5 Fragen für die richtige Auswahl eines Partners für Omnichannel-Kommunikation

Omnichannel Marketing / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder und Grafiken, open library: talhakhalil007; https://pixabay.com/de/vectors/email-e-mail-marketing-newsletter-4284157/ Omnichannel Marketing / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder und Grafiken, open library: talhakhalil007; https://pixabay.com/de/vectors/email-e-mail-marketing-newsletter-4284157/

Die Auswahl des Anbieters für Omnichannel-Kommunikation kann über den Erfolg von hart erarbeiteten Marketing- und Kundenerlebnisstrategien entscheiden.

Wird im Unternehmen darüber nachgedacht, einen neuen Omnichannel-Kommunikationspartner in ein bestehendes technisches Paket aufzunehmen? Oder soll eine bestehende Omnichannel-Plattform auf eine Plattform mit erweiterten Funktionen aufgerüstet werden? Die Auswahl des richtigen Omnichannel-Kommunikationsanbieters kann über den Erfolg von hart erarbeiteten Marketing- und Kundenerlebnisstrategien entscheiden.

Vor der Entscheidung für oder gegen einen neuen Omnichannel-Partner sollten die richtigen Fragen gestellt werden. Nicht nur sollte der potenziellen Partner gründlich recherchiert werden, sondern auch dessen Vertriebs- und Kundenerfolgsteams sollten einige essenzielle Fragen übermittelt werden, da die Antworten sehr aufschlussreich sein können.

In diesem Artikel ist alles zusammengestellt, das über die Auswahl des besten Omnichannel-Messaging-Partners bedacht und eingeholt werden sollte.

Warum überhaupt einen Omnichannel-Kommunikationspartner wählen?

Die Zeiten, in denen Unternehmen und Marken ihre Kunden nur über einen einzigen Kanal ansprachen, sind mittlerweile längst vorbei. Erfahrene Marketingexperten und Customer-Experience-Teams verfolgen heute einen Omnichannel-Ansatz und kommunizieren mit Käufern über alle Plattformen. Von WhatsApp und Viber bis hin zu Facebook Messenger und Instagram Business – smarte Unternehmen und Marken begegnen ihren Kunden auf den Plattformen, auf denen sie sich bereits befinden.

„Uns stehen sehr viele Kommunikationskanäle zur Verfügung. Marken sehen sich gezwungen, ihre Messaging-Strategie anzupassen, um den Verbrauchern dort zu begegnen, wo sie sich aufhalten.“

Ilja Gorelik (COO der Mitto AG)

Das Verfolgen eines Omnichannel-Ansatzes schafft mehrere Belohnungen gleichzeitig. Bei Unternehmen und Marken, die eine ausgereifte Omnichannel-Strategie umgesetzt haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie im vergangenen Jahr ein deutliches Umsatzwachstum und ein unvergleichliches Kundenerlebnis verzeichnen, dreimal höher. Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Unternehmen eine hohe Kundentreue aufweisen, viermal höher.

Durch die Implementierung einer Omnichannel-Kommunikationsplattform, können Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Gewinn gesteigert werden.

Nachfolgend die fünf wichtigsten Fragen, die bei der Auswahl eines Partners für Omnichannel-Kommunikation gestellt werden sollten:

Fünf Fragen, die Sie sich bei der Auswahl eines Omnichannel-Messaging-Partners stellen sollten:

1. Welche Kanäle bieten Sie an?

Diese Frage ist nicht schwer zu beantworten. Ein guter Omnichannel-Kommunikationsanbieter muss in der Lage sein, die richtigen Kanäle für Ihre Bedürfnisse bereitzustellen und zu unterstützen. Außerdem sollte er beraten, welche Kanäle für Ihre Marke und Branche am besten geeignet sind. Wollen Sie zum Beispiel bestimmte Märkte erschließen? Möchten Sie ein bestimmtes Publikum ansprechen? Ein hervorragender Omnichannel-Partner bietet ein umfassendes Portfolio an Kanälen, das auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Marke abgestimmt ist.

Suchen Sie nach einem Anbieter, der verschiedene Kanäle unterstützt, darunter Viber, WhatsApp, Instagram Business, Facebook Messenger, Google Business Messages, Twitter Business und mehr. Vergessen Sie auch nicht SMS-, RCS- und Sprachlösungen. Was auch immer Ihre Bedürfnisse sind, Sie wollen vorab bereits sichergehen, dass Sie abgedeckt sind!

2. Wie flexibel sind Ihre Lösungen?

Seien wir ehrlich: Nicht alle von uns sind technisch versiert. Wenn Sie sich für einen Omnichannel-Anbieter entscheiden, brauchen Sie eine Plattform, die Ihrem Team das Leben leichter macht. Wenn Ihr Marketingteam mit einer Plattform nicht zurechtkommt, kann das Ihren gesamten Kampagnenplan zurückwerfen. Oder wenn Ihr Kundenserviceteam keinen Einblick in die verschiedenen Kanäle hat, über die Kundengespräche geführt werden, werden Sie am Ende unzufriedene Kunden und eine geringere Loyalität haben.

Bevorzugen Sie einen Partner, der eine Vielzahl von Lösungen anbieten kann, die mit Ihrer Marke mitwachsen können, wenn Sie wachsen.

3. Bieten Sie Sicherheitslösungen an?

Um das Vertrauen der Verbraucher zu stärken, sind robuste Sicherheitsfunktionen unerlässlich. Als verantwortungsbewusste Marke möchten Sie sicherstellen, dass die sensiblen Daten Ihrer Kunden vor Cyber-Kriminellen geschützt sind. Einer weltweiten Umfrage zufolge steigert eine verbesserte Sicherheit die allgemeine Kundenzufriedenheit von 13 % auf 40 %. Außerdem sind die Verbraucher bereit, mehr Geld für Marken auszugeben, denen sie vertrauen, dass ihre Daten und ihre Privatsphäre geschützt werden.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) sorgt für die Sicherheit Ihrer Kunden und die Sicherheit Ihrer Marke. Mit 2FA können Sie mühelos neue Benutzer verifizieren, Transaktionen und Konten absichern und Vertrauen aufbauen. Wählen Sie einen Omnichannel-Kommunikationsanbieter, der 2FA und verschlüsselte Kanaloptionen anbietet, um Ihre Sicherheit und die Ihrer Kunden zu erhöhen.

4. Bieten Sie eine umfassende Roadmap für Erfolg?

Ein exzellenter Omnichannel-Partner engagiert sich für Ihren Erfolg und liefert einen maßgeschneiderten Service, der Ihre ROI-Erwartungen übertrifft. Von der anfänglichen Beratung bis hin zur Umsetzung bietet er kontinuierliche Unterstützung während Ihrer gesamten Reise.

Fragen Sie Ihren potenziellen Kommunikationspartner, wie sein Team Ihnen helfen wird, die Ziele Ihrer Marke zu erreichen. Es ist wichtig herauszufinden, ob Sie ein engagiertes Kundenbetreuungsteam haben, das Ihnen bei jedem Schritt zur Seite steht.

5. Können Ihre Lösungen in meine bestehenden Systeme integriert werden?

Wenn es um die Einbindung von Kunden geht, ist Integration das Fundament für Erfolg. Eine Omnichannel-Plattform, die sich nahtlos in Ihr bestehendes technisches System integrieren lässt, bietet die Flexibilität, neue Messaging-Kanäle direkt in Ihr aktuelles CRM zu integrieren. Durch diese Integration können Ihre Systeme wichtige Daten austauschen, um ein einheitliches Kundenerlebnis zu schaffen.

Achten Sie auf Omnichannel-Lösungen, die es Ihnen ermöglichen, ihre Kommunikationsdienste in Ihre bestehenden Kundenmanagement-Tools zu integrieren, zum Beispiel HubSpot, Salesforce Marketing Cloud und Oracle.

Über Mitto

Als einer der führenden Anbieter im Bereich Omnichannel-Kommunikation, ist die Mitto AG ein geeigneter Strategie-Partner um Kommunikation über diverse Kanäle zu vereinfachen.In der Schweiz gegründet, hat sich Mitto dem Motto „We Make Communications Happen“ verschrieben und wird von Ilja Gorelik (COO) und Andrea Giacomini (CEO) geleitet.

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x