Regulierung von Online-Glücksspiel überfällig

Poker / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/karten-black-jack-kasino-1030852/ Poker / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/karten-black-jack-kasino-1030852/
 

Obwohl der Markt stetig wächst, verzichtet Deutschland auf eine Regulierung des Glücksspielmarktes. Damit vergibt auch der Staat große Chancen.

Obwohl die Welt des digitalen Glücksspiels weiter wächst, gibt es in Deutschland bis dato keine klare Form der rechtlichen Regulierung. So bewegen sich viele Unternehmen in einem Graubereich. Doch in welcher Form könnte das Land von einer Regulierung profitieren?

Klarheit in den rechtlichen Verhältnissen

Ein Blick auf die rechtliche Lage zeigt: Bis heute sind die Länder dafür verantwortlich, wie sie mit den verschiedenen Lizenzen umgehen. Auf diese Weise gibt es viele unterschiedliche Herangehensweisen, die für den Laien kaum zu unterscheiden sind. Dies stellt nicht nur jene Unternehmen vor schwierige Aufgaben, die sich selbst einbringen und engagieren möchten. Gleichsam fehlt es den Verbrauchern an Transparenz zur Einschätzung der unterschiedlichen Angebote. Sie finden mehr Infos zur aktuellen Regulierung hier.

Steuereinnahmen im großen Stil

Doch auch auf der finanziellen Ebene wäre es im Rahmen einer Regulierung möglich, deutliche Fortschritte zu erzielen. Dafür ist es zunächst notwendig, den Blick auf die aktuelle Regelung zu lenken. Deren fehlende Übersicht leitet viele Casinos dazu an, ihren Hauptsitz in andere Länder der EU zu verlagern. Damit verlagert sich auch ihre Steuerpflicht, etwa nach Malta oder Zypern.

Erst unter der Voraussetzung, dass auch in Deutschland Lizenzen mit einer klaren Struktur ausgegeben werden können, wären wieder mehr Unternehmen dazu bereit, dort ihren Hauptsitz zu eröffnen. Für den Fiskus wäre mit dem Glücksspiel ein neuer Einnahmebereich geschaffen, der pro Jahr achtstellige Beträge einbringen könnte. Dieses Geld ließe sich dann etwa für öffentliche Ausgaben verwenden oder für die Prävention von Spielsucht.In Finnland und Dänemark wird ein solches Modell nun schon seit Jahren mit sehr großem Erfolg praktiziert und von weiten Teilen der Bevölkerung getragen. Trotz aller Sicherheit und Vorsicht wird das Glücksspiel dabei als Teil der Freizeitgestaltung anerkannt und nicht mehr im engeren Sinne verteufelt.

Besserer Spielerschutz

Eine klare Regulierung der Casinos in Deutschland würde  sogleich für einen besseren Schutz der Spieler sorgen. Denn mit einem Mal wäre der Staat dazu in der Lage, klare Auflagen mit der Vergabe der Lizenz zu verbinden. Casinos wären dann dazu verpflichtet, im Vorfeld eine genaue Kontrolle des Alters der Spieler in die Wege zu leiten. Darüber hinaus könnte dafür gesorgt werden, dass sie immer eine Uhrzeit vor Augen haben, um darüber informiert zu bleiben, wie lange sie nun schon im Casino aktiv sind.

Weitere Optionen der Sicherheit sind zum Beispiel die automatische Sperrung oder Deaktivierung des Kontos. Fühlt sich ein Spieler bereits gefährdet, so hätte er auf freiwilliger Basis bei jedem in Deutschland lizenzierten Anbieter die Möglichkeit, sein Konto ganz oder für einen bestimmten Zeitraum sperren zu lassen. An und für sich ist auch damit die Chance verbunden, die Gefahr der Abhängigkeit einzudämmen und für den sicheren Rahmen zu sorgen, den sich viele Spieler in ihrer Aktivität wünschen und der bislang nicht bei jedem Casino vorhanden ist.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: