Reiche Kinder kennen kaum Flüchtlinge

Schulklasse auf Bali / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/schulklasse-schule-kinder-bali-401519/#comments Schulklasse auf Bali / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/schulklasse-schule-kinder-bali-401519/#comments
 

Kinder von Wohlhabenden kommen kaum mit Flüchtlingen in Kontakt. Schulen in Brennpunktbezirken tragen die ganze Integrationslast. Das kann nicht funktionieren. 

Von Gotthilf Steuerzahler*

In Hamburg – und vermutlich in allen deutschen Städten – tragen Schulen in ärmeren Stadtteilen die Hauptlast der Integration von Flüchtlingskindern. Auf eine Kleine Anfrage der Linken-Bürgerschaftsfraktionschefin Sabine Boeddinghaus antwortete der Senat, dass die Schulen in sozialen Brennpunkten deutlich mehr Flüchtlingskindern aufnehmen als Schulen in wohlhabenden Stadtteilen.

Demnach wurden im Sommer 2017 in Hamburg 6396 schulpflichtige Flüchtlingskinder registriert. Davon besuchten 5518 eine Grund-, Stadtteilschule oder ein Gymnasium, 3787 wurden in einer Basisklasse, die zunächst einmal Grundkenntnisse vermittelt, oder in einer Internationalen Vorbereitungsklasse, die auf einen Abschluss vorbereitet, unterrichtet. Weitere 1731 Kinder und Jugendliche mit zusätzlichem Sprachförderbedarf waren in Regelklassen untergebracht. Von dieser Schülergruppe besuchen 80 Prozent eine Stadtteilschule, aber nur 20 Prozent ein Gymnasium.[1]

Mehr Lehrer eingestellt

Insgesamt hat die Zahl der Flüchtlingskinder in den allgemeinbildenden Schulen der Hansestadt in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Stadt hat zur Bewältigung der sich daraus ergebenden Probleme spezielle Klassen eingerichtet. Da gibt es zum einen die Basisklassen, welche Schüler aufnehmen, die keine oder nur eine geringe schulische Vorbildung mitbringen bzw. in ihrem Herkunftsland keine grundlegenden Kenntnisse im Lesen und Schreiben erworben haben.

Weiterhin wurden sogenannte Internationale Vorbereitungsklassen eingerichtet, welche auf den möglichst schnellen Übergang in eine altersgerechte Regelklasse an einer allgemeinbildenden Schule ausgerichtet sind. Die Anzahl der Kinder, welche die Basisklassen bzw. Internationalen Vorbereitungsklassen besuchen, stieg von Anfang 2010 bis Anfang 2017 von 479 auf 4.472. Die Zahl der jungen Flüchtlinge in beruflichen Bildungsgängen erhöhte sich von 1.120 im Schuljahr 2014/2015 auf 2.712 im Schuljahr 2016/2017.

Die Schulen in Hamburg standen angesichts dieses Zustroms vor großen Herausforderungen. Die Lehrerbedarfe für die Beschulung von Flüchtlingskindern stiegen an den allgemeinbildenden Schulen von 63 Stellen (Stand Februar 2010) auf 578 Stellen (Stand Februar 2017), an den beruflichen Schulen von 82 Stellen (Stand Februar 2015) auf 246 Stellen (Stand Februar 2017). Die entsprechenden Personalkosten betrugen 2017 insgesamt rund 71 Millionen Euro.

Nach den Rahmenvorgaben der Hamburger Schulbehörden sollen in einer Internationalen Vorbereitungsklasse 15 Schüler beschult werden. Abhängig von Klassenart und Klassenstufe werden den allgemeinbildenden Schulen zwischen 1,04 und 1,46 Lehrerstellen pro Internationaler Vorbereitungsklasse zugewiesen. Wegen der geringen Schülerzahl und des hohen Lehrereinsatzes sind diese Klassen besonders teuer.

Bei 40 Prozent der Vorbereitungsklassen wurde die vorgegebene Orientierungsgröße nicht erreicht. Zum Schuljahresanfang (Juli/August) – wenn neue Klassen eingerichtet werden – war der Anteil an nicht ausgelasteten Internationalen Vorbereitungsklassen besonders hoch. Die Hamburger Schulbehörden konnten nicht erklären, weshalb den Vorbereitungsklassen bei Unterauslastung nicht gezielt weitere Schüler zugewiesen wurden.     

Soziale Belastung einer Schule

Schüler aus einer Vorbereitungsklasse wechseln spätestens nach 12 Monaten in eine altersgemäße Regelklasse. Im Rahmen der Studie wurde die bisherige Verteilung ehemaliger Vorbereitungsklassen-Schüler auf Stadtteilschulen und Gymnasien ausgewertet. Dabei ergab sich, dass mehr als vier Fünftel der Flüchtlingskinder die Stadtteilschulen besuchten und nur knapp ein Fünftel auf ein Gymnasium ging.

Bei den Kindern der Einheimischen war die Verteilung zwischen Stadtteilschulen und Gymnasien hingegen fast ausgeglichen, nur wenig mehr Schüler besuchten die Stadtteilschulen als die Gymnasien. Auch ballten sich die Flüchtlingskinder in Schulen mit ohnehin schon schlechten Rahmenbedingungen, was sich anhand des sogenannten Sozialindexes der einzelnen Schulen feststellen lässt.

Der Sozialindex für die Hamburger Schulen (Vergleichbares gibt es auch in anderen Bundesländern) beschreibt die sozialen Belastungen der einzelnen Schulen auf einer Skala von 1 bis 6. Wenn die meisten Schüler aus bildungsfernen Schichten und schwierigen Verhältnissen kommen, hat die Schule einen Sozialindex von 1. Wenn die Schüler aber hauptsächlich aus bildungsnahen Schichten und wohlhabenden Verhältnissen kommen, hat die Schule einen Sozialindex von 6. Bei niedrigem Sozialindex erhalten die Schulen in Hamburg zusätzliche Mittel, um die bestehenden Ungleichheiten abzumildern.

Je höher der Sozialindex, desto weniger Flüchtlingskinder

Bei den Stadtteilschulen landeten zwei Drittel der Flüchtlingskinder in Schulen mit dem Sozialindex 1 und 2 und nur ein Drittel in Schulen mit einem höheren Sozialindex. Auch in den Gymnasien fanden sich prozentual weniger Flüchtlingskinder in Schulen mit höherem Sozialindex. Gab es in den Gymnasien mit dem Sozialindex 2 (das ist der niedrigste, der bei Gymnasien ermittelt wurde) noch 6 Prozent Flüchtlingskinder, betrug der Anteil bei Gymnasien mit hohem Sozialindex (5 und 6) nur noch 0,9 bzw. 0,5 Prozent. Und genau diese wenig belasteten Schulen besucht der weitaus größte Teil der Hamburger Gymnasiasten (fast 80 Prozent).

Die Studie beantwortet leider die Frage nicht, auf welchen Mechanismen es beruht, dass die Schulen in den wohlhabenden Hamburger Stadtteilen so wenige Flüchtlingskinder aufnehmen. Wer zieht hier hinter den Kulissen die Fäden, wer sorgt dafür, dass der Nachwuchs der Gutsituierten unter sich bleibt und mit den offiziell so willkommen geheißenen Flüchtlingen kaum in Berührung kommt?

*Dieser Text stammt in Teilen aus dem kostenlosen Newsletter Claus Vogt Marktkommentar.

 

Anmerkung

[1] Hamburger Abendblatt, „Flüchtlingskinder sind ungleich auf Schulen verteilt

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

107
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
13 Comment threads
94 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
18 Comment authors
incamas SRLDetlef ReimersAniceaLibelleA.R.H Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Gustav
Gast
Gustav

Linke Ideologie ist die Negation des wirklichen Menschen im Namen des fiktiven und des wirklichen Lebens im Namen des gedachten. Sie ist im tiefsten Sinne des Wortes menschenfeindlich und menschenverachtend. Es liegt in der Natur der Sache, daß gerade dies die Eigenschaften sind, die Linke ihren Gegnern andichten. Linke Sprache ist nämlich Orwell-Sprache: Man spricht von »Toleranz« und meint Zensur; man spricht von »Zivilcourage« und meint Konformismus; man ruft den »Aufstand der Anständigen« aus und meint das Denunziantentum von Blockwarts- und IM-Typen; man spricht von »Vielfalt« und meint den weltweiten kulturellen Einheitsbrei; man spricht von »Demokratie« und entsorgt den Demos.… Read more »

Gustav
Gast
Gustav

„Jegliche Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale, ethnische sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedlung, und/oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.“
Artikel 6 der Entschließung der UN-Menschenrechtskommission vom 17. April 1998

Barbara
Gast
Barbara

Wasser predigen und Wein trinken…Das ist doch das Motto der Politiker. Glaubt auch nur einer, dass Politiker Kinder in sogenannte Brennpunktschulen gehen!?
Mir fällt da gerade Schwesig ein, oder Gabriel, der seine zwei Kinder mit Sicherheit auch nicht in eine solche Schule schicken würde.
Natürlich bleiben die unter ihresgleichen. Was mit dem Rest passiert, schert diese Leute nicht die Bohne!

Libelle
Gast
Libelle

Die Schwesig schickt ihren Sohn auf eine Privatschule.
Und genau dies tun mit Sicherheit auch die meisten wirklich Wohlhabenden. Dort wird man wohl kaum Flüchtlingskinder finden. Es sei denn, es sind sehr reiche Flüchtlingsfamilien.
Dort werden dann auch schon die Seilschaften für später geknüpft.
Interessant wäre es wie viele der in der BRD lebenden Kinder ihre Bildung auf den kostenintensiven Privatschulen/Internaten innerhalb und außerhalb der BRD erhalten und wie hoch dort der Anteil von Flüchtlingskindern ist. Ich schätze einmal, der Anteil dürfte nahe bei 0 % liegen.

dragaoNordestino
Gast

Die Studie beantwortet leider die Frage nicht, auf welchen Mechanismen es beruht, dass die Schulen in den wohlhabenden Hamburger Stadtteilen so wenige Flüchtlingskinder aufnehmen.

Hmmm … Wow … das fragen Sie sich wirklich Herr Gotthilf Steuerzahler.? Ich würde da mal spontan sagen, es sind die gleichen Gründe wie an brasilianischen Privatschulen…. die sind auch fast grundsätzlich nur für die Weisse reserviert.

Zuvorderst dabei bei den Gründen sind wohl Elitedenken und Rassismus….

dragaoNordestino
Gast

Interessant…. aus Thomas Castorp wird innert Kürze Gotthilf Steuerzahler …… der Name wurde sogar in meinem Kommentar ausgewechselt.

dragaoNordestino
Gast

@Geolitico … ok

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Wieder einmal wird versucht, Gedanken über einen Klassenkampf in unser Leben zu erzwingen und eine gefährliche Atmosphäre des Gegeneinanders zu erzeugen, Zwietracht anstelle Eintracht, unter Gebrauch einer unbewiesenen Unterstellung… Gutsituierten unter sich bleibt und mit den offiziell so willkommen geheißenen Flüchtlingen kaum in Berührung kommt? …Reiche hätten die Zuwanderung gewollt, würden jedoch den Preis dafür nicht zahlen wollen. Die Menschen in meinem Bekannten- und Freundeskreis welche sich dem Mittelstand zugehörig fühlen, sind diese bereit monatlich erhebliche Summen zu bezahlen, damit ihre Kinder nicht in den Morast einer zunehmend bildungsfernen Masse gezogen werden. Niemand der Vorgenannten ist reich, zumeist Doppelverdiener und… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo @Greenhoop “Die große Täuschung” Wir wissen hier doch schon lange, dass die Karawane künstlich erzeugt wurde, um völlig andere Ziele zu erreichen, als die moralinsaure linke Kanaille in der Politik vorgibt. Wie viel Jahre ist es her, dass uns klar wurde, dass hier auf dem Rücken der Unterschicht und letztlich gegen Ende auch auf dem Rücken der gekommenen Abenteurer eine Ideologie durchgesetzt werden soll? Eine Ideologie mit dem Ziel, die Vereinigten Staaten von Europa durchzusetzen, was nur mit einer ganz großen Krise (vielleicht) bald möglich wird. Jeder Idiot müsste angesichts der sinnlosen Verpulverung von Geld (z.Zt. 50 Mrd. p.a.)… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl …. eine Ideologie durchgesetzt werden soll? Eine Ideologie mit dem Ziel, die Vereinigten Staaten von Europa durchzusetzen, was nur mit einer ganz großen Krise (vielleicht) bald möglich wird.

Woher nehmen Sie eigentlich die Gewissheit, dass man Europäer in die vereinigten Staaten von Europa prügeln muss. Ist es nicht viel mehr so, dass 3 von 4 Jungen Europäer (bis 30 Jahre) die EU befürworten und als Chance wahrnehmen.?

Dass da ein paar ewig gestrige eher älter und besitzstandswahrende stur dagegen sind ist schon klar….

https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/dokumente/%C2%BBimmer-weniger-junge-europaeer-befuerworten-den-eu-austritt-ihres-landes

Vielleicht stimmt Ihre nette Theorie gar nicht

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao Woher nehmen Sie eigentlich die Gewissheit, dass man Europäer in die vereinigten Staaten von Europa prügeln muss. Ist es nicht viel mehr so, dass 3 von 4 Jungen Europäer (bis 30 Jahre) die EU befürworten und als Chance wahrnehmen.? Die EU ist ein totalitäres Elitenprojekt welches die Mehrheit der verblödeten Europäer leider nicht versteht, da diese sich weder mit der Vorgeschichte, noch mit der Zukunft beschäftigt haben. Wie wäre es mit der folgenden Literatur…. Die Nazi-Wurzeln der Brüsseler-EU” http://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2015/06/die-nazi-wurzeln-der-eu.pdf …welche gut mit der Realität abgeglichen werden kann. Den meisten Europäern reicht in der Tat der Wegfall des Währungstauschs, der… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop …. Den meisten Europäern reicht in der Tat der Wegfall des Währungstauschs, der Personenfreizügigkeit und der Illusion, ein Europa der Vaterländer erhalten zu können Es ist noch einiges mehr, als was Sie da anführen… aber lassen wir das…. Was interessiert, ist @stendahls Behauptung, dass man die Europäer in ein vereinigtes Europa prügeln (was nur mit einer ganz großen Krise) muss. Dies ist nicht wahr, wie Sie selber bestätigen…. …. Wieso den die grosse Krise, wenn doch alle sowieso in ein vereinigtes Europa wollen (Panikmache oder was). Erstaunlich finde ich auch, dass Leute wie Sie glauben über eine Mehrheit der… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao Was interessiert, ist @stendahls Behauptung, dass man die Europäer in ein vereinigtes Europa prügeln (was nur mit einer ganz großen Krise) muss. Dies ist nicht wahr, wie Sie selber bestätigen…. Im Abschluß meiner Ausführungen hatte ich von der “Lüge” gesprochen und dem Irrglaube vieler überzeugter Europäer, man erhielte das versprochene Europa der Vaterländer. Niemanden wird offiziell verkündet, dass die Abschaffung der Nationalstaaten die wahre Zielsetzung ist und dies über die seit mindestens 2015 stattfindende Schwemme inkompatibler Migranten erreichen möchte. Ich bin ein aufmerksamer Beobachter des Brexits und sehe einmal mehr, wie die Rechte des Souveräns (der natürlich nur so… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop ….Die EU wird glücklicherweise bald zerbrechen und leider zu erheblichen Verwerfungen führen,…

erhebliche Verwerfungen.???? Es wird ins totale Chaos, Verarmung und vielleicht Krieg ühren…

Ich habe Ihnen schon gesagt, Sie sollten vorsichtig sein, mit was Sie sich wünschen…..denn es könnte wesentlich schlimmer kommen als Sie sich vorstellen können.

Vielleicht sollte man sich an den Gedanken gewöhnen, dass Nationalstaaten im herkömmlichen Sinn einfach passé sind. Es lässt sich auch ein ganz anderes Europa denken: ein Europa der Regionen, vielfach kulturell, das politischen und wirtschaftlichen Diversitäten Raum gibt und sie fördert.

Eine Republik Europa

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao Ich habe Ihnen schon gesagt, Sie sollten vorsichtig sein, mit was Sie sich wünschen…..denn es könnte wesentlich schlimmer kommen als Sie sich vorstellen können. Ihrer Logik folgend, sollen die EU-Europäer sich mit dem Gefängnis abfinden, weil es vermeidlich weniger schlimm ist im diesem (Gefängnis) versorgt zu werden, als sich für die Freiheit zu entscheiden ? Ich habe keine Angst vor Verwerfungen, vor dem Entzug meiner Menschenrechte hingegen schon. Vielleicht sollte man sich an den Gedanken gewöhnen, dass Nationalstaaten im herkömmlichen Sinn einfach passé sind. Warum die Nationalstaaten passé sein sollten erschließt sich mir nicht, aber Sie beschreiben auch nicht… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Greenhoop “….an einen Neustart in verkleinerter Form so wie es beispielsweise @hubi sieht, glaube ich hingegen nicht. Ich halte in Zeiten grenzüberschreitender Technologie im Nanosekundentakt ein gemeinschaftliches Vorgehen Europas in Sicherheits- und Wirtschaftsfragen – ohne Abgabe politischer Souveränität – für unumgänglich. Die drei sich bildenden Blöcke Amerika, Eurasien und Asien brauchen zum Ausgleich diesen vierten Block “Europa”, das sich nach den Verwerfungen aus der Zerstückelung ergeben wird. Wahrscheinlich ist m.E., dass sich auch noch größere Grenzverschiebungen innerhalb Europas ergeben werden. Der Euro wird fallen, die neuen Nationalwährungen werden in einem Korb zusammengefasst und als Verrechnungswert der Nationalwährung zu jedem Wirtschaftsvorgang… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Guten Morgen @hubi,

Ich halte in Zeiten grenzüberschreitender Technologie im Nanosekundentakt ein gemeinschaftliches Vorgehen Europas in Sicherheits- und Wirtschaftsfragen – ohne Abgabe politischer Souveränität – für unumgänglich

…das sehe ich ähnlich, doch ohne die Briten dürfte sich die Bildung einer 4. Militärmacht welche die eigenen Sicherheitsfragen beantworten kann, schwierig gestalten. Voraussetzung müsste sein, dass die Kernländer zwingend die NATO verließen und neue (friedliche) Wege mit Russland gingen.

Ansonsten sehe ich es ebenfalls wie Sie und hoffe wirklich inständig darauf, dass sich die EU demnächst auflöst.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Greenhoop “Voraussetzung müsste sein, dass die Kernländer zwingend die NATO verließen…” Die America-first Strategie zeigt ja bereits, dass die Trump Administration die NATO mittelfristig für obsolet hält. Das zeigt u.a. die Forderung nach Umverteilung der Lasten. Wenn ihr nicht macht, dann werde wir. Das ist doch schon der Stand der Dinge. M.E. wird die Nato durch eine Folgekonstruktion ersetzt werden, die wesentlich weniger Macht haben wird. Die Amerikaner suchen nur den Weg die Hegemonie in Europa unter anderen Vorzeichen aufrecht zu erhalten (Osteuropaflügel vom Balkan bis nach Estland). Franzosen und Deutsche wollen offensichtlich bei dieser Neuorientierung die Leaderschaft durch gemeinschaftlichen… Read more »

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

“Europa der Vaterländer”

Schaetze mal die uebergrosse Mehrheit der Bevoelkerung, von den hier versammelten 60+ mal abgesehen, interessiert das Vaterland ueberhaupt nicht oder es ist weissichwo. Einfach mal zur Kenntnis nehmen dann sind Sie weniger gestresst.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@fofo

Eine unbewiesene Behauptung Ihrerseits, gibt es Umfragen die das belegen ? Ihnen scheint es aber nur um den Etikettenschwindel zu gehen, denn den Vorteil eines Großreiches haben Sie bisher noch nicht darlegen können.

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

Sie sehen doch wie es kleinen Laendern geht. Sicher muesste sich die EU reformieren und von der NATO distanzieren. Die derzeitigen vorgeblich nationalen Bewegungen mit ihrem falschen Feindbild sind da eher hinderlich.

Nathan
Gast
Nathan

fofo
Wenn nicht die “nationalen Bewegungen”, wer sonst sollte die EU reformieren und in Distanz zur Nato gehen?

fofo
Gast
fofo

@nathan

Die nationalen Bewegungen bestimmt nicht, die sind wie man auch hier sieht laengst auf Trump reingefallen. Ob sich jemand findet weiss ich nicht, vielleicht irgendjemand aus anderen egoistischen Motiven wie Merkel oder so. nobody is perfect.

Nathan
Gast
Nathan

@fofo
Ich denke, die “nationalen Bewegungen” waren nicht auf ewig auf Trump hereingefallen, sondern vor allem erfreut, daß Hilary Clinton NICHT an die Macht kam. Beim amerikanischen Wahlsystem gibt es eben nur ein Schwarz/Weiß-Entweder/Oder-Denken.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@fofo

Die EU wäre doch lediglich der Superstaat, noch intransparenter, zentralistischer, undemokratischer, teurer als bisher und somit kein Zugewinn für die. Ein weiteres Negativbeispiel ist der EU-Upload-Filter, ein riesiges Geschäft für Konzerne (Bertelsmann & Co.), aber für den normalen Blog-Betreiber möglicherweise das Aus. Zensur, das Ende einer jeden freiheitlichen Grundordnung.

Nochmals, laßt die Menschen entscheiden, in direkter Demokratie und nicht über Repräsentanten, die keine sind.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao “Wieso den die grosse Krise, wenn doch alle sowieso in ein vereinigtes Europa wollen (Panikmache oder was).” Das müssen Sie sich erträumt haben. Wo wollen “alle sowieso in ein vereinigtes Europa”? Wer hat das geschrieben? Ist das eine Ihrer Uminterpretationen? Das Gegenteil ist der Fall. Die klare Mehrheit der Europäer will unter den derzeitigen Bedingungen keine Zentralisierung. Sinn macht sie für die Machthaber aber nur, wenn sie nicht demokratisieren müssen. Eine Dezentralisierung der Macht, z.B. in Form eines Europas der Vaterländer ist unerwünscht. Finanz- und Industriekonzerne hätten nichts gewonnen. Im Gegenteil, der Wasserkopf würde indirekt die europäischen Konzerne in… Read more »

coco
Gast

hubi stendahl hat recht. irgendwann werden auch die unter 30 jährigen merken, dass hier was nicht stimmt.
z.b. in einer demokratie wird das volk gefragt , sei es zu dem euro,vereinigtes europa oder europäisches grund gesetz.
auch werden sie und die unter 30 jährigen dieses verlogene abzockersystem eines tages erkennen.man müsste nur mal die augen auf machen ,wollen.
egal was sie recherchieren ( politik , finanzen , usw )es ist alles gelogen.
ich kann mich zu 100% hubi stendahl an schliessen und behaupte – es ist keine theorie –

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao “Woher nehmen Sie eigentlich die Gewissheit, dass man Europäer in die vereinigten Staaten von Europa prügeln muss. Ist es nicht viel mehr so, dass 3 von 4 Jungen Europäer (bis 30 Jahre) die EU befürworten und als Chance wahrnehmen.?” Wusste gar nicht, dass es eine Umfrage in Europa gab bei der drei von vier Wähler bis 30 Jahre die “Vereinigten Staaten von Europa” unter den derzeitigen Bedingungen wollen. Bitte einen glaubwürdigen Link setzen. Die nächste Frage zu ihrem Wunschdenken. Was machen wir mit den alten unnützen Menschen ab dem Alter von 31? Sie haben bestimmt eine gute Endlösung parat.… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl … Sie attestieren sich als 60iger Jahrgang damit selbst unnütz zu sein.

Nein so ist dies nicht … jedoch möchte ich auch nicht als Betonmauer zwischen der Jugend und deren Zukunft stehen… besonders nicht aus niederen Gründen.

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao Ihr Verständnis für die Jugend ehrt Sie und ich glaub Ihnen Ihre guten Absichten. Allerdings kommen Sie mir vor wie der Papa, der lieber der *Freund* seiner Kinder sein möchte als der verantwortungsbewusste Vater, der im Wissen um Gefahren von z.B. übermäßigem Zuckerkonsum seine Kinder trotzdem mit Schokolade und Keksen vollstopft. Der mediale Druck gerade auf Kinder und Jugendliche ist gewaltig und nicht zufällig sind gerade die die Zielgruppe von Indoktrinierung in Dauerschleife. Deren vermeintliche Meinung, die EU wäre ihre Zukunft übernehmen sie, weil sie – sofern sie sich überhaupt in diesem Alter für Politik interessieren, kaum das… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Anicea … Die jungen Menschen ernst nehmen ja, jugendlicher Leichtgläubigkeit und Selbstüberschätzung nachgeben? Nein.

Ja und womit machen Sie Ihre Entscheidung fest.?

Nationalstaaten.? die gibts ja erst seit etwa 150 Jahren

Besitzstandswahrung.? Wenn man so denkt, gibts nie was neues

Das Problem heute ist, dass es durch die Langlebigkeit eine Mehrheit von über 50jährigen in der Bevölkerung gibt… was alles in Richtung Besitzstandswahrung verschiebt.

Eine Möglichkeit dieses Problem zu lösen, wäre zum Beispiel, den Bürgern das Stimmrecht ab 65 wieder zu entziehen… ganz ähnlich, wie man ja auch erst ab 18 Jahren abstimmen kann……..

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Eine Möglichkeit dieses Problem zu lösen, wäre zum Beispiel, den Bürgern das Stimmrecht ab 65 wieder zu entziehen… ganz ähnlich, wie man ja auch erst ab 18 Jahren abstimmen kann……..”

Weil ein 67-Jähriger senil ist und ein 16 Jähriger auf seine lange politische Lebenserfahrung zurückgreifen kann?

Sie sind zum Schießen.

Ich habe noch was Lustiges.

Das letzte Aufgebot der EU, neben dem Angebot der Verschiebung des Brexit hier eine Young Boy Group, gewissermaßen Take That für Linke. Bitte nicht lachen, ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass es noch unterirdischer geht. Bitte die Kommentare der Engländer unter dem Youtube Video lesen (unter 65, englisch):

dragaoNordestino
Gast

@Stendahl …. Weil ein 67-Jähriger senil ist und ein 16 Jähriger auf seine lange politische Lebenserfahrung zurückgreifen kann?

Sie sind zum Schießen.

Nein nicht weil Ältere senil sind, sondern weil es für eine menschliche Gesellschaft einfach schlecht ist, wenn Ältere Besitzstandswahrende und schon ziemlich verhärtete Menschen die Mehrheit abbilden…

Irgend etwas muss in dieser Richtung getan werden…. ansonsten die Jungen bis 50 Jahre vor Frust überlaufen. Dass Ihnen dies nicht gefällt ist vorstellbar

Anicea
Gast
Anicea

Meine Lieblingskommentare:

After watching this Britain needs to leave Earth.

How do you do, fellow kids? It is I, the hip EU bureaucrat. We formed this boy band, because this is what is trending

If you don’t come back Britain, there will be more songs by the Breunion Boys and we really don’t want that to happen

After this, Britain will definitely leave EU. Thanks boys.

And they wonder why we wanna leave.

Der Rest der Kommentatoren mit samt der Macher dieses *Werkes* gehört nach dem Abendbrot ins Bett!
…und nicht an irgendeine Wahlurne.

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao Meine diesbezügliche Denke fußt schlicht auf *Erfahrung*. Also nicht mal umfangreiches Wissen. Das ist es, was wir denen, die ins Leben starten, voraus haben. Was wußten Sie im Alter von – sagen wir – 17bis 27 von Politik, Finanz- und Wirtschaftsgeflechten, von geopolitischen Spielchen? Ich: NICHTS Es hat mich in diesem Alter auch nicht interessiert, wie so viele meiner Freunde und Bekannten. Es mag Ausnahmen geben, aber im Allgemeinen haben junge Menschen einfachere, oberflächlichere und temporäre Interessen, was normal und richtig für dieses Alter ist. Jugend ist nun mal leichtgläubiger, beeinflußbarer, begeisterungsfähiger, risikofreudiger usw., aber das kann nicht… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Anicea …. Auch deshalb bin ich,anders als Sie,der Meinung: Wählen erst ab 30 Jahren!

OK Wählen zwischen 30 und 65 Jahren

….. Ansonsten die über 50 Jährigen schon eine 3/4 Mehrheit haben

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao

In der klassischen Demokratie – nicht unsere Operette – ist Mehrheit eben Mehrheit.
Wenn Sie halbwegs funktioniert würden die ü50 die Interessen ihrer Jugend sehr wohl im Auge haben.

Sie werfen gerade den Idealzustand mit der vorhandenen Veranstaltung durcheinander. 😉

dragaoNordestino
Gast

@Anicea …. Wenn Sie halbwegs funktioniert würden die ü50 die Interessen ihrer Jugend sehr wohl im Auge haben.

Sie wissen natürlich, dass dies nicht stimmt … nicht stimmen kann.

Ältere Menschen tendieren dazu an gegenwärtigem fest zu kleben.. und dies auf Teufel komm raus… Wenn die Kleber nun immer in der Mehrheit sind, haben wir gegenwärtiges…es findet ein Stillstand oder schlimmer ein Rückschritt statt, der das Leben von heutigen und zukünftigen jüngeren Generationen negativ beeinflusst….

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao Zitat: ” jedoch möchte ich auch nicht als Betonmauer zwischen der Jugend und deren Zukunft stehen… ” Wenn Sie das auf sich als Wähler beziehen, dann gehen Sie doch einfach nicht zur Wahl. Anderen dies streitig machen zu wollen hat genau jene Züge, die diese Junta in Brüssel braucht um ihr Programm zu vollenden. Wenn Sie es irgendwann im Leben schaffen die Dinge von beiden Seiten aus zu betrachten um Schlussfolgerungen zu ziehen, dann kommen Sie erst gar nicht mehr auf solche Schnapsideen. Der Fehler ist die Tatsache, dass Sie ständig ihren konditionierten Werten hinterherlaufen und verbissen nach Argumenten… Read more »

Nathan
Gast
Nathan

Man kennt die Probleme und nimmt sie als unvermeidlich immer wieder in Kauf um das Ziel, die nationale Identität zu zerstören, zu erreichen. Das sieht man daran, daß immer gezieltere Gesetzesmaßnahmen ergriffen werden zur gezielten diesbezüglichen Einengung der Meinungsfreiheit. Schon daß es als “guter Ton” eingetrichtert wird, man fühle sich als “Europäer”, im Sinne von EU-Europäer, als gewollten Gegensatz zum Sich-Deutsch-Fühlen. Sie betonen dadurch doch automatisch, daß sie sich für eine deutsche Identität gar nicht mehr einsetzen wollen, besonders der deutschen, und sie ganz bewußt als zu kriminalisierendes Feindbild sehen. Die Zugewanderten dürfen sich dagegen nach Lust und Liebe in… Read more »

Evi Dent
Gast
Evi Dent

Das Symbolbild zeigt eine Schulklasse auf Bali. Anscheinend sind weder Reiche noch Flüchtlinge in dieser Klasse. Ich muss zugeben, dass ich da gerade auf dem Schlauch stehe und den Zusammenhang zum Bericht/Artikel nicht herstellen kann. Ich ahne schon: Mein Intelligenzprodukt ist zu unterdimensioniert um daraus noch einen vernünftigen Quotienten hinzukriegen. Da mag weder Gott noch Steuerzahler helfen. Fazit: Sowieso bin ich schuld, weil weder ich , noch meine Kinder Flüchtlinge kennen, wenigstens näher. Ein Teil meiner Verwandtschaft war zwar Flüchtlinge, aber das gilt nicht, weil die damals nicht echt geflohen sind, sondern aus ihrer Heimat rausgeworfen worden waren. Aber das… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

In Doofland lag das Geld jahrzehntelang buchstäblich auf der Strasse. Man brauchte es nur aufheben. Wer heute nicht “reich” ist, hat selber Schuld und muss sich mit den Folgen auseinandersetzen.
Wichtig scheint mir, die Kinder der “Reichen” von den Kindern
des geistig armen Bloedmichel zu separieren.
Die Kinder der Reichen haben jedes Recht auf Schutz vor den Nachstellungen und übel riechenden Ausduenstungen des Bloedmichel. Die Kinder der wohlriechenden Reichen sollen um Gottes Willen unter sich bleiben.
Ein verdammter Bloedmichelableger kann eine
ganze Klasse braver reicher Kinder auf immer versauen.
Schach dem Bloedmichel!

fofo
Gast
fofo

Deutschland nach dem Krieg wurde von den Fluechtlingen und Vertriebenen wiederaufgebaut, nicht vom troegen und kulturlosen Bloedmichel, das war die Erfahrung meiner Eltern.

1980 bin wiederum ich vor dem Bloedmichel geflohen. Zu meinem Glueck und gerade noch rechtzeitig. Insofern, mal schaun wer in Doofland auf Dauer die besseren Karten hat, mein Wetteinsatz geht an die Fluechtlinge.

Anicea
Gast
Anicea

“Deutschland nach dem Krieg wurde von den Fluechtlingen und Vertriebenen wiederaufgebaut…”

DAS ist definitiv falsch!

Jetziger Stand – verkündet von den Koryphäen der Historikerzunft, Roth und Göring Irgendwas – es waren die türkischen Gastarbeiter gleich nach Kriegsende Anfang der 60iger.

An der neuen Version, es waren Schwarzafrikaner, wie sie seit Arminius hier rumlaufen, wird bereits gearbeitet.

Ihre Eltern haben den Verlust der Ostgebiete und ihrer elitären Stellung wohl nie richtig wegstecken können? Als Ersatz haben sie sich dann an Deutschen im Kernland abgearbeitet und Klein fofo vorsorglich in diese Richtung konditioniert?

fofo
Gast
fofo

@Anicea Das ist definitiv richtig!!!! Versuchs mal der mehrfach gehirngewaschenen Anicea zu erklaeren, klar dass sie nicht mehr weiss wo rechts und links ist. Die Fluechtlinge und Vertriebenen kamen aus einen vorwiegend noch baeuerlich und multikulturell strukturierten Umfeld wo Eigeninitiative und Toleranz gefragt war. Die Michel der Kernlaender, wie Sie es nennen, waren nach dem 2. Weltkrieg schon zu Bloedmicheln degeneriert. Die erste Gehirnwaesche erfolgte durch die Kolonialisierung der Kernlaender durch die Preussen, verbunden mit der Schaffung des deutschen Reiches und damit verbunden einer kuenstlichen “deutschen” Identitaet und der zeitgleichen Industrialisierung aufgrund der Grossmachtambitionen Preussens. Die Nazi-Era fuehrte die hier… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ fofo Ich hatte mich schon gefragt, welche Kringel Sie drehen würden, um Ihre Theorie vom *Doofmichel* am Leben zu erhalten. 😉 Besondere Mühe haben Sie sich hiermit gegeben: “Die Fluechtlinge und Vertriebenen kamen aus einen vorwiegend noch baeuerlich und multikulturell strukturierten Umfeld wo Eigeninitiative und Toleranz gefragt war.” Multikulturelles Umfeld ??? Druckfrisch aus der TAZ? Jedenfalls lieben Dank für die lustige Einlage, Sie wissen ja, daß ich Ihren humorlosen Humor manchmal schätze. Multikulti gab es weder im Kaiser- noch im AdolfReich, auch nicht unter einem anderen Begriff. Ihre Mama mag als Person eine sehr tolerante Frau sein. Gesellschaftskonzept im… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Anicea

Sicher war die k.u.k-Monarchie Multikulti. Die Masse ist halt durch Propaganda leicht manipulierbar, Sie koennen durchaus die Analogie zur heutigen Zeit sehen. Am besten wuerden Sie auch sehen wohin die Hetze fuehrt (was ich natuerlich nicht erwarte).

fofo
Gast
fofo

@Anicea

Immerhin interessant Ihren Ausfuehrungen zu entnehmen wie man Ihnen in der DDR den preussischen Imperialismus und Kolonialismus, in dem Fall der “Kernlaender” beigebracht hat : Befreiung von den Privilegierten. Hab’s ja schon oefter gesagt, die Wiedervereinigung war eine beschissene Investition, jetzt haben wir die Preussen wieder an der Backe. Besser die Syrer.

Anicea
Gast
Anicea

@ fofo Sie verorten mich in der *DDR* ? Was ich versuchte Ihnen (etwas ironisch)klar zu machen ist, daß es NIE und NIRGENDS das Volk oder Teile des Volkes waren, die imperiale Interessen hatten oder gar durchsetzten. Hingegen kann man sehr leicht und ohne in der Schule eine Leuchte gewesen zu sein(wie ich) erkennen, in welcher Weise einst Hochadel, später im Zusammenspiel mit Finanz- und Großbürgertum, teilweise länderübergreifend Interessen formuliert und durchgesetzt haben. UND JA, mit schlimmen Ergebnissen für alle Völker. Der preußische Imperialismus unterschied sich in nichts von dem der Briten, Franzosen und später der Amis. Oder nur in… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Anicea

Jude, seltsame Assoziation, kann Sie beruhigen. Zum Rest : bin nicht vor dem Hochadel oder den Banken geflohen sondern von der Volksseele, alles was @firenzass in seinen Variationen des Bloedmichels beschreibt, Neid, Missgunst, Servilitaet.. was ich alles von zu Hause aus nicht kannte und auch nie mehr in dieser Form gesehen habe.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@fofo

Das ist definitiv richtig!!!!

Versuchs mal der mehrfach gehirngewaschenen Anicea zu erklaeren, klar dass sie nicht mehr weiss wo rechts und links ist.

Ganz schön getroffen der Herr, 4 Ausrufezeichen und eine Beleidigung sind Zeichen genug dafür, dass die Foristen @Anicea offensichtlich den richtigen Nerv getroffen hat.

Für jemanden der regelmässig betont dieses Land rechtzeitig (was auch immer das heißen mag) verlassen zu haben, befinden Sie sich viel zu häufig wieder hier, Dauergast mit masochistischer Veranlagung.

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

Reiner Egoismus. Will durch Aufklaerung verhindern, dass der tumbe Michel wieder Schaden anrichtet.

firenzass
Gast
firenzass

@Greenhoop
“… der betont, dieses Land rechtzeitig verlassen zu haben
.. was auch immer das heissen mag”
Sie wissen nicht, was das heissen mag, koennen Sie auch nicht verstehen, dazu fehlen Ihnen alle Voraussetzungen.
Sie beobachten direkt aus dem Herzen der Finsternis heraus und setzen aus Ihrem Kaninchenbau Ihre droegen Altherrenfuerze ab die so aufregend daherkommen wie die täglichen Wasserstandsmeldungen.
Ihr Ihnen in Mark und Bein
uebergegangenes Vasallentum hat Ihnen schon längst den Blick verbaut fuer die Dinge,
wie sie wirklich sind….. jenseits von Bloedland.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@firenzass

Multiple Persönlichkeiten in einem Nick vereint zeigen dennoch sehr deutlich, welcher Auftragsstörer gerade den Dienst schiebt und daher…

Up Yours.

Nathan
Gast
Nathan

@fofo Sie scheinen ja echt traumatisiert zu sein und haben Ihre Flucht bzw. die Ihrer Eltern aus dem Sudetenland nicht verkraftet, jammern aber. Haben Sie Ihren Besitz berechtigt zurückgefordert? Da beißen Sie sich nämlich am Nationalismus der Tschechen die Zähne aus, und das wissen Sie! Genauso geht es mit Schlesien und den Polen, dem Elsaß und Frankreich. Und dann unterdrücken Sie Ihren natürlichen deutschen Nationalismus und ergreifen lieber die Flucht. Sie ergreifen die Flucht vor der Doofheit unsrer Politiker von Adenauer über Kohl bis Merkel, schieben das aber blindwütig auf die Bürger in “Doofland” ab, wie Sie es nennen. Wenn… Read more »

fofo
Gast
fofo

@nathan Sicher kenne ich die Manipulation ueber die Medien in der BRD, bin doch nicht doof. Aber einen “natuerlichen” Nationalismus gibt es nicht, Nationalismus ist auch eine Art von Manipulation von oben aufgrund von Machtinteresssen bestimmter Gruppen. Dass der Nationalismus und Rassismus, natuerlich nicht nur der deutsche, Europa nur Unglueck gebracht hat werden Sie ja nicht bestreiten. Einen wiederauflebenden deutschen Nationalismus wuerde ich sogar ganz besonders negativ einstufen da er rein aufgesetzt und ohne jegliche kulturelle Grundlage waere, wie ich Anicea schon, bestimmt vergeblich, versucht habe zu erklaeren. Ich bin zum Glueck nicht gezwungen unter den beiden Uebeln eines zu… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
ZITAT @ Doofo:
.
“In meiner derzeitigen Wahlheimat Italien werden weder Nationalismus noch Faschismus noch Sozialismus noch Liberalismus noch Rassismus jemals die Auswuechse die in Doofland moeglich sind annehmen.”
.
Echte MENSCHEN-KENNTNIS = NULL!
.
Und von DEM Psychopathen hat Doofo auch noch nie etwas gehört:
.
comment image
.
“Benito Mussolini
Ehemaliger Italienischer Ministerpräsident
Bildergebnis für benito mussolini
Beschreibung
Benito Amilcare Andrea Mussolini war ein italienischer Politiker. Er war von 1922 bis 1943 Ministerpräsident des Königreiches Italien. Als Duce del Fascismo und Capo del Governo stand er ab 1925 als Diktator an der Spitze des faschistischen Regimes in Italien.” (Quelle: Wikipedia)

firenzass
Gast
firenzass

@Muelle
….6 Millionen…

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
@FirenzeArsch
….60 Millionen INDIANER

fofo
Gast
fofo

@Moelle

Nicht ablenken.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
ZITAT @ Alan Posner:
.
“Sagt endlich, dass Mao der größte Massenmörder war”
.
https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article125158458/Sagt-endlich-dass-Mao-der-groesste-Massenmoerder-war.html

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
@FirenzeArsch
…45 Millionen CHINESEN

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
@FirenzeArsch
…20 Millionen…
.
http://www.centre-robert-schuman.org/userfiles/files/REPERES%20-%20Modul%201-1-1%20-%20Notiz%20-%20Bilanz%20in%20Ziffern%20des%20Ersten%20Weltkrieges%20-%20DE.pdf

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
@FirenzeArsch
…71 Millionen…
.
https://motherboard.vice.com/de/article/yp3ygw/diese-animation-laesst-uns-das-unglaubliche-ausmass-des-2-weltkriegs-verstehen-555

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Die Erfindung einer Zahl…

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . Nach MEINUNG vieler kritischer Historiker – ist die Zahl von 6 Millionen toten Juden ein MEGA-FAKE der Zionisten – denn nach den EIGENEN Zahlen des jüdischen Welt-Kongresses BEWEISEN die EIGENEN Zahlen der Juden VOR dem 2. Weltkrieg, und NACH dem 2. Weltkrieg, eher das genaue GEGENTEIL! . Ich war nicht dabei – und ECHTE & EHRLICHE FORSCHUNG, wie von Ursula HAVERBECK betrieben – ist STRENG & bei STRAFE VERBOTEN & bringt sie unweigerlich in den Knast. . DAS IST EINMALIG AUF DER WELT – UND EIN WEITERER MEGA-BEWEIS – DASS IRGEND ETWAS OBERFAUL IST, AN DIESER VERSCHWÖRUNGS-THEORIE… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

In einer Schein-Demokratie, in welcher die ernsthafte Diskussion über den “Holocaust” nicht geführt werden darf, ist ein Unrechtsstaat (gilt für Österreich ebenfalls).

Nun sind wir Zeitzeugen und müssen erfahren, wie ein Unrechtsstaat funktioniert, seine Bürger belügt, hintergeht, beraubt und deren wirtschaftlichen und/oder tatsächlichen Tod fördert bzw. in Kauf nimmt.

Kann es unter solchen Umständen korrekt Zahlen geben ?

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop … Nun sind wir Zeitzeugen und müssen erfahren, wie ein Unrechtsstaat funktioniert, seine Bürger belügt, hintergeht, beraubt und deren wirtschaftlichen und/oder tatsächlichen Tod fördert bzw. in Kauf nimmt.

Gehts auch ein zwei Nummern kleiner….

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

dragaoNordestino
Gast

@Greenhoop …. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

Sie haben keine Ahnung was ein Unrechtsstaat ist… das kann ich Ihnen garantieren.. ansonsten Sie nicht die BRD als Unrechtsstaat bezeichnen würden….

Also einfach mal ein wenig kleiner, wirkt glaubwürdiger….

Aber vermutlich haben Sie wiedereinmal ein kleines Früstli erlebt und müssen das irgendwie rauslassen.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao

Meine Laune könnte nicht besser sein, allein den von Ihnen verzapften Unsinn fällt es schwer, dauerhaft ertragen zu müssen.

Natürlich ist die BRD ein Unrechtsstaat, auch wenn noch nicht überall gefoltert wird. Im Übrigen sollte nur jemand mitreden dürfen, der sich mit den örtlichen Gegegebenheit auskennt und davon sind Sie meilenweit entfernt.

dragaoNordestino
Gast

@Greenhoop … Natürlich ist die BRD ein Unrechtsstaat, auch wenn noch nicht überall gefoltert wird.

noch nicht überall… Hmmmm … In einem echten Unrechtsstaat, würden Sie mit Ihrer grossen Klappe schon lange am Galgen baumeln oder in einem Kerker vor sich hin faulen.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/23/pers-f23.html

fofo
Gast
fofo

Vielleicht wuerde er gar nicht verfaulen. Nehme an er ist durch langjaehrigen McDoof-Konsum schon innerlich mumifiziert und plastifiziert.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao

noch nicht überall… Hmmmm … In einem echten Unrechtsstaat, würden Sie mit Ihrer grossen Klappe schon lange am Galgen baumeln oder in einem Kerker vor sich hin faulen.

Mir ist durchaus bewußt, was auf mich zukommen wird. Würden Sie mich persönlich kennen wüßten Sie, das ich meine Meinung gegen jeden und alles vertrete, niemals ein Opportunist war und lieber für meine Überzeugung dieses Leben lasse, als in Unfreiheit leben zu müssen.

Im Übrigen – Angst habe ich nur um andere, zu meinen Entscheidungen stehe ich und trage die Konsequenzen.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@drago “Gehts auch ein zwei Nummern kleiner….” Sicher. Unrechtsstaaten beginnen dort, wo die Bürger vom Staat ihrer Grundbedürfnisse beraubt werden, wie im vorliegenden “Einzelfall”, wo eine Familie die 25 Jahre in ihrer Wohnung lebt, vom Bürgermeister die Kündigung mit Frist von 9 Monaten erhält, weil er nach eigenen Angaben Platz für “Flüchtlinge” braucht. Die Leute sind 75 Jahre alt und müssen nun in ein neues Umfeld. DAS WÜNSCHE ICH IHNEN NICHT! https://deutsch.rt.com/inland/84907-kuendigung-nach-24-jahren-rentner-fluechtlinge-unterkunft/ Zwangsumsiedlungen gab und gibt es nur in totalitären Staaten unter dem Deckmantel des Gemeinwohls. In der DDR wurden Oppositionelle mit der Aktion “Ungeziefer” umgesiedelt: http://www.spiegel.de/einestages/aktion-ungeziefer-zwangsumsiedlungen-in-der-ddr-1952-a-1151163.html Was im Hitler-Deutschland… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

@Hubi
Bürgermeister…. Kündigung… blablabla
Tja, der Michel ist des Michel
schlimmster Feind.
Ihr seid schlimmer wie die Tiere.
Soetwas wollen wir hier in Italien nicht.
Wir sind ein “bigottes Volk,
das auf jeden Lug und Trug hereinfaellt und an der Oberflaeche vor sich hin vegetiert”, oder so ähnlich (Nathan)
Aber zumindest rotten wir uns nicht gegenseitig selbst aus.
In Italien wuerden sie Ihrem feinen Bürgermeister die Eier an den Ohren aufhängen.
Hahaha, merkt ihr überhaupt noch die Einschlaege?

dragaoNordestino
Gast

@stendahl …. “Die Regierung stellt sicher, dass die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (Fernsehen und Radio) einen vorgeschriebenen Prozentsatz ihrer Programme der Förderung eines Toleranzklimas widmen.”

Das da für mehr Toleranz gegenüber den Mitmenschen geworben wird, halten Sie für verwerflich.? Gerade Sie @stendahl der eigentlich einen Intensivkurs in Toleranz besuchen sollte…… aber nicht nur Sie haben ein Toleranzmanko, wie Sie jeden Tag erneut beweisen…. es gibt inzwischen jede Menge Darsteller aller Schattierungen, die glauben die Wahrheit mit dem Suppenlöffel gefressen zu haben

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Wenn Sie noch nicht einmal wissen, wie die Eliten in Brüssel – Toleranz – definieren und damit auf das dümmste Framing hereinfallen, wie soll man Ihnen noch helfen?

dragaoNordestino
Gast

@stendahl …. Toleranz – definieren und damit auf das dümmste Framing hereinfallen, wie soll man Ihnen noch helfen?

Ja nun @stendahl, im Gegensatz zu Ihnen, bin ich nicht grundsätzlich dabei, alles negativ zu betrachten… Ihre völkisch-nationale Brille werde ich mir nicht aufsetzen.

Die Welt verändert sich….. es gibt drei Möglichkeiten sich daran zu beteiligen: Stillsitzen / Ablehnen / Mitgestalten Ihr Weg ist die Ablehnung per sé.. Vermutlich verknöcherte und hartherzige Besitzstandswahrung oder bezahltes Trolltum …..

Mein Weg eher die Mitgestaltung

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao Ja nun @stendahl, im Gegensatz zu Ihnen, bin ich nicht grundsätzlich dabei, alles negativ zu betrachten… Ihre völkisch-nationale Brille werde ich mir nicht aufsetzen. Sie sind ein Ignorant, jemand der die Fakten beiseitelässt und sich daraus eine Scheinwelt konstruiert. Im Übrigen ist Ihr Wissen über die EU und insbesondere Deutschland mangelhaft und vermutlich wissen Sie auch nicht mehr viel über Ihr Geburtsland Schweiz. Mir sind diverse Gerichtsfälle aus AG, BS, BL und ZH bekannt, in welchen Willkür herrschen und auch hier keinesfalls von einem Rechtsstaat gesprochen werden kann. Insbesondere im Aargau gibt es eine Frauen dominierte Clique (Anwälte &… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl … Sicher. Unrechtsstaaten beginnen dort, wo die Bürger vom Staat ihrer Grundbedürfnisse beraubt werden, Was in von Ihnen vorgelegten Fall, ja nicht der Fall ist…. Die Auflösung des ogenannten Mietverhältnisses durch die Stadt, war und ist geltendes Recht seit 1991.. (Urt. v. 19.7.1991, Az. 25 C 13/91)..Amtsgerichts (AG) Göttingen. Entscheidend ist bei Bedürfniss der Stadt, und das war ja gegeben, die Grösse der Wohnung im Verhältnis zur Anzahl der Mieter… Im obigen Fall 150 Quadratmeter plus einen kleinen Garten… ziemlich gross für 2 Personen…. Und ausserdem hat die Stadt eine kleinere Wonung angeboten…. Sicher unangenehm aber eben Rechtsstaatlich… Tun… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl ….

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/fluechtlinge-stadt-wohnraum-miete-kuendigung/

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Entscheidend ist bei Bedürfniss der Stadt” Nein. Entscheidend ist das Bedürfniss von Menschen. Es gibt kein Bedürfniss einer GmbH, einer Stadt, eines Staats; dort gibt es nur Interessen. Daran ändern auch Verwaltungsvorschriften und ein Einzelurteil eines lächerlichen Amtsgerichts nichts. Im übrigen ist das o.e. Urteil wie vom Gericht selbst bestätigt ein Einzelfall unter Abwägung des “öffentlichen Interesses”, das im vorliegenden Fall vom Gericht politisch motiviert angenommen worden ist. Es handelt sich also nicht um ein Eigentumsinteresse im Sinne eines Eigenbedarfs nach §573 BGB, sondern um eine politische Entscheidung, denn eine Gebietskörperschaft kann keinen Eigenbedarf gelten machen. Das kann nur ein… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Stendahl … Lesen Sie den verlinkten Artikel, dann verstehen Sie von was Sie schwatzen. Die Stadt handelt korrekt unter jahrzehnte altem Recht .. ob Ihnen das nun passt oder nicht.

Früher mussten solche Mieter wie im Artikel ausziehen um Platz zu machen, für eine deutsche Mehrköpfige Familie… dass es sich jetzt um Flüchtlinge handelt ist wohl eher Zufall.

Also wenn Ihnen dieses Recht nicht gefällt, tun Sie etwas dagegen. Um einen Unrechtsstaat handelt es sich dabei aber nicht… Ein Unrechtsstaat wäre es, wenn geltendes Recht je nach Fall ausgelegt würde…. wie Sie sich dies wünschen…

fofo
Gast
fofo

@Moelle

Danke fuer die Bestaetigung. Nicht nur das, die Italiener haben sich sogar selbststaendig von Mussolini und Hitler befreit und haben jetzt eine Opposition zustande gebracht. Unterschied wie Tag und Nacht.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . B E S T Ä T I G U N G Hiemit bestätige ich Doofo ein mental-cerebrales SCHÄDEL-HIRN-Trauma – auf Grund dessen seine Wahrnehmungen teils garnicht funktionieren & teilweise in’s genaue Gegenteil verkehrt sind – und durch JEDE Art der Kommunikation virulent aufgepeitscht & chronifiziert werden. . Zum Schutze seiner selbst ist dringend anzuraten – bei Begegnungen der dritten Art mit Doofo – freundlichst zu lächeln & wortlos zu grüßen. . JEDE WEITERE KOMMUNIKATION IST ZU UNTERLASSEN! . Durch seine posttraumatische Belastungs-Störung – wird er in seinem sehr langsamen Heilungs-Prozess – jeweils brutalst RESTIMULIERT & völlig unnötig… Read more »

fofo
Gast
fofo

@”Dr. Müll
Chef der Auslands-Abteilung für TRAUMATOLOGIE & PSYCHOSEN”

Ciao Kollege. Sollen wir eine Gemeinschaftspraxis eroeffnen ?

Nathan
Gast
Nathan

@fofo
Wahl”heimat” Italien? Hatte ich auch mal in Betracht gezogen wegen des dortigen natürlichen Harmonieempfindens. Heute nicht mehr, denn fällt Ihnen das ewige falsche “bella figura”-Getue nicht auf den Wecker? Mehr Schein als Sein? Dem ausgesetzt zu sein geht einem echt auf die Nerven. Alle früheren deutschen Stars, die in Italien ansässig waren, sind nach Deutschland zurückgekehrt, weil sie hier relativ echt sie selbst sein können, aber nicht mehr in Italien.

fofo
Gast
fofo

“bella figura”

Sagt meine Frau auch immer “Non puoi andare in giro come un tedesco”, bin da anpassungsfaehig. Versteh auch nicht warum sie 200 Paar Schuhe braucht. Macht aber nichts.

firenzass
Gast
firenzass

@Nathan Bella figura ist kein Getue sondern Ausdruck eines Bestrebens, immer und uerberall das Beste von sich zu zeigen. Es ist eine Umgangsform, die fuer alle Seiten das Leben erträglicher gestalten soll. Bella figura ist der italienische Knigge und schliesst auch Umgangsformen, Aufmerksamkeit und vor allen Dingen sehr sehr viel Wachheit mit ein. Und jetzt fällt es leicht zu verstehen, warum die deutschen Sterne und Sternchen regelmässig die Flucht ergreifen und wie geprügelte Hunde nach Doofland zurueckkriechen. Sie bringen es in Italien einfach nicht. In Italien heisst das Spiel nämlich… vieni, fatti avanti…. Komm, trete hervor und zeige, wer du… Read more »

Nathan
Gast
Nathan

@Firenzasso
Das “Mehr-Schein-als-Sein” haben Sie geflissentlich übersehen. Und der Ehrgeiz, den Sie beschreiben, um das “Beste von sich” zu zeigen, ist tumber Wahn und Selbstbetrug. Aber was will man von dem bigotten Volk, da wo der Vatikan zu Hause ist, schon erwarten?
Sie unterwerfen sich unter Doofkirche und wollen eben den “Lug-und-Trug” nicht erkennen und kleistern das mit “bella-figura” zu. Da braucht man nämlich nicht nachzudenken, nur das Äußerliche zählt!

fofo
Gast
fofo

Das Recht. Die Gesetze koennen gleich sein. Aber da gibt es einen der Recht spricht, einen der das Urteil ausfuehrt und eine Bevoelkerung die die Ausfuehrung toleriert. Kann einen Riesenunterschied ausmachen.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
ZITAT @ Gotthilf Steuerzahler:
.
“Wer zieht hier hinter den Kulissen die Fäden, wer sorgt dafür, dass der Nachwuchs der Gutsituierten unter sich bleibt und mit den offiziell so willkommen geheißenen Flüchtlingen kaum in Berührung kommt?”
.
Definitionen:
.
WAS sind “offiziell” so willkommen geheißene Flüchtlinge?
.
= REGIERUNGS-PROPAGANDA der Globalisten-SEKTE!
.
WER “sorgt” dafür, daß der Nachwuchs der Gutsituierten unter sich bleibt?
.
Verantwortungsvolle ELTERN.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
HIER die beste, mir bekannte ANALYSE westlicher Vergangenheit, Gegenwart & Zukunft von Thierry Meyssan vom 4. Dezember 2018 unter dem Titel:
.
“WIE DER WESTEN SEINE KINDER VERSCHLINGT”
.
https://www.voltairenet.org/article204210.html

Rosi
Gast
Rosi

Interessant, dass einige Kommentatoren sofort auf den Zug aufspringen: Arm gegen Reich; Unterschicht gegen Mittel-/Oberschicht. Ich hätte da mal einen etwas anderen Ansatz. Die “uns Zugeführten” sprechen unsere Heimatsprache nicht und sind darüberhinaus häufig Analphabeten. https://www.dw.com/de/asylbeh%C3%B6rde-bamf-besorgt-%C3%BCber-zahl-der-analphabeten-unter-den-fl%C3%BCchtlingen/a-42053563 Trotz vieler Deutsch-Kurse, die von unseren Steuergeldern finanziert werden, werden diese Kurse nicht gut angenommen und die Hälfte der Teilnehmenden fällt bei der Abschlussprüfung durch. Wie soll nun ein Flüchtlingskind, dass weder die deutsche Sprache spricht noch schreiben kann, in einer Schule klarkommen? Geschweige denn ein Gymnasium besuchen? Zitat: “Schüler aus einer Vorbereitungsklasse wechseln spätestens nach 12 Monaten in eine altersgemäße Regelklasse.” Dazu würde… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Rosi Da möchte ich Ihnen mal wieder widersprechen. 😉 Doch, die Trennlinie verläuft genau zwischen (super)Reich gegen (mittel und ganz)Arm. Dahinter stehen m.M.n. knallharte Verteilungsinteressen, dessen Auswirkungen Sie richtig beschreiben. Dass sich sowohl unsere Kinder als auch die Goldstückchen hier weder sozial noch bildungsmäßig an tradierte Normen halten, hat nicht voranging mit Faulheit oder fehlender Intelligenz zu tun, sondern mit bewußt und gezielt herbeigeführter Absenkung der Standards. Es wird den Kindern der *Vorbereitungsklassen* oder den Teilnehmern an Integrationskursen nicht abverlangt, irgend ein Ergebnis zu erzielen, ja nicht einmal verpflichtende Teilnahme. Unsere Kinder lernen neuerdings schreiben *nach Gehör*. Bei aller… Read more »

A.R.H
Gast
A.R.H

Grüß Gott,
ich möchte etwas anmerken.
Nur durch die millionenfache Ansiedlung von mohammedanischen Ausländern seit den Sechzigern haben sich „soziale Brennpunkte“entwickelt!
Ich nehme an dies war genau so geplant….

Detlef Reimers
Gast

Wer denkt, daß ich micht im Thema irre, sollte folgenes doppelt genau lesen und im Hinterkopf immer das Thema des Artikels berücksichtigen. Ich kenne Hamburger Schulen aus eigener Erfahrung. “Die Hoheitsnahme über die Kinderbetten” ist längst erfolgt. Scholz wollte es so, wie auch die Hamburger CDU, die FDP, die Grünen und die Linke. Hier nur ein klitzekleines Beispiel über die reale Lage: Einer meiner Enkel geht in HH in die zweite Klasse, seine Mutter ist Elternvetreterinnen. Die Klasse hat viele Kinder aus dem Morgenland und 5 Deutsche. Klassenhefte werden am Schulschluss in inm Klassenschrank verschlossen, die Eltern haben keinerlei Zugriff… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Detlef Reimers … aus dem Artikel von Helios Alexandrijsky ….. Er will, dass der Westen aufhört, die islamische Schlange an seinem Busen zu nähren. Er weiß, wie gefährlich ihr Gift ist: Ägypten erlebt es tagtäglich. Ja schon möglich jedoch ziemlich einseitig, denn eine viel giftigere Schlange die in den letzten Jahrzehnten 60 Millionen und davon viele Muslime killte…. ist das von Evangelikalen geführte Schreckensimperium des Werte-Westens… Hmmm man kann schon bald von vereinigten Gottesstaaten von Amerika sprechen. http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/gotteskrieger_analyse/index.php Also wenn überhaupt, sollte man alle Religionen in die Besenkammer stellen …. und Herr Detlef Reimers, ist es wirklich nötig den Faschisten… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

@Dragao As Sisi hat die Christen schlachtenden ****** Brueder aus dem Verkehr gezogen, aus meiner Sicht ein sehr loebliches Unterfangen. Leider sitzt der Chef******Bruder Mursi trotz diverser Todesurteil immer noch in Haft, auf Kosten des ägyptischen Steuerzahlers. Da könnte As Sisi ruhig noch ein bisschen nachbessern. Sie wissen auch, dass die gewissen Brüder bei der geplanten Umpfluegung Syriens ganz vorne mit dabei waren. Über die sauberen Brüder gibt es wirklich nix Gutes zu vermelden. Und jetzt, wo es denen endlich mal einer mit gleicher Muenze heimzahlt jault Dragao auf und holt die Faschismuskeule raus. Ich fasse zusammen: As Sisi steht… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@firenzass ….. jault Dragao auf und holt die Faschismuskeule raus.

Ach wissen Sie @firenzass, mörderische Militärdiktaturen mit politischer Justiz sind nicht mein Ding. Vielleicht sollten Sie sich Ihren Kommentar nochmls überlegen…

Übrigens, über die Moslimbrüder gibts verschiedene Analysen und Ansichten.

firenzass
Gast
firenzass

@Dragao
Gibt’s verschiedene Ansichten,
klar.
Persönlich neige ich der Ansicht zu, dass die fiesen Brueder von dem perfiden Albion aus der Taufe gehoben wurden um fuer das
Imperium in der Region die Kohlen aus dem Feuer zu holen.
Chefbruder Erdogan hatte ja bereits den Sultanspurpur entstaubt und in seinen Nachtschrank gehängt. Tja, kam dann leider anders, zu dumm aber auch.
Immer interessant zum Thema den Thierry Meyssan zu Rate zu ziehen.

dragaoNordestino
Gast

@firenzass ….. Staatlicher Mord mit Unterstützung des Imperialismus

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/23/pers-f23.html

Detlef Reimers
Gast

Wenn Sie jemals Juden, Christen und islamische Jugendliche gemeinsam in einer Klasse unterrichten, bekommen Sie eine Ahnung von dem, in das wir hier ungefragt und bis jetzt mehrheitlich unwidersprochen, ja sogar willentlich hineingestoßen wurden und bald wieder (ab Mai) hneingestoßen werden. Augenblicklich läuft die Kündigung von Lehrern und Schulleitern erst so richtig an. Gemeinsame Aussage, fals nicht still das Handtuch geworfen wurde: “Es gibt keine Integration”. Was von diesen Personen gemeinschaftlich noch immer niemals ngesprochen wird, ist genau das, was ich oben exemplarisch zu verdeutlichen suchte. Dies zeigt, daß ihre offensichtliche Resignation NICHT durch ein wirkliches geistiges Durchdringen der gesamten… Read more »

Detlef Reimers
Gast

Für Drago und auch alle diejenigen, die vielleicht mehr erfahren wollen über die historischen und politischen Hintergründe der Muslimbrüder und über noch so viel mehr, empfehle ich die Grundlagenbücher von David Livingstone.

Hier als PDFs:

http://www.conspiracyschool.com/sites/default/files/surrendering_islam_0.pdf

http://www.conspiracyschool.com/sites/default/files/Livingstone%20-%20Black%20Terror%20White%20Soldiers.pdf

http://www.conspiracyschool.com/sites/default/files/Livingstone%20-%20The%20Dying%20God.pdf

http://www.conspiracyschool.com/sites/default//files/Terrorism_Illuminati.pdf

http://www.conspiracyschool.com/sites/default/files/Livingstone%20-%20Transhumanism.pdf

Der Name seiner Seite klingt zwar etwas komisch, da immerhin selbst so gewählt, beim Lesen einer Bücher allerdings merkt man schnell, daßhier jemand mit wissenschaftlicher Methodik an die Probleme herangeht.

incamas SRL
Gast

Funktionärskinder der SPD und Grünen auch nicht, die sind in Privatschulen !