Wer gewinnt beim Glücksspiel?

Poker / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/spielen-kartenspiel-poker-593207/ Poker / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/spielen-kartenspiel-poker-593207/
 

Glücksspiel trägt seinen Namen nicht umsonst. Wer um Geld spielt, kann zwar gewinnen, sollte sich aber auch immer bewusst sein, dass es keine Garantie gibt.

Viele Menschen behaupten, wer Glücksspiel betreibt, hat automatisch schon verloren. Doch stimmt das auch? Gibt es Menschen, die langfristig mit Gambling verdienen? Oder wird wirklich jeder langfristig sein Geld los?

Das hängt zuallererst mal von der Art des Glücksspiels ab. Casino-Spiele haben zum Beispiel einen sogenannten Hausvorteil. Dieser Hausvorteil ist der Grund, warum die Spiele überhaupt angeboten werden, schließlich haben sowohl Live- als auch Online-Casinos laufende Kosten, die gedeckt werden müssen.

Beim Roulette zum Beispiel hat man als Spieler eine Chance von 1 zu 37, eine bestimmte Zahl zu treffen. Trifft man die Zahl jedoch, bekommt man das 36-fache ausgezahlt. Dieser kleine Unterschied ist in diesem Fall 2,7%. Es ist sozusagen die Gebühr, die man zahlt, um am Spiel teilnehmen zu dürfen. Auch Automatenspiele funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip. Hier ist oft vom sogenannten RTP (Return to Player) die Rede. Dieser liegt zum Beispiel oft bei 96% und verschafft somit auch hier wieder dem Betreiber auf lange Sicht ein Einkommen.

Gewinnchance maximieren

Die Zeiten, in denen Kartenzählen beim Blackjack noch möglich war, ist vorbei. Live-Casinos sind heute bestens gewappnet und beschäftigen ganze Teams, um den sogenannten Vorteilsspielern entgegenzuwirken. Tatsächlich gibt es jedoch manche Internetanbieter, die mit attraktiven Bonusangeboten bei Neuanmeldung locken. Wer diese Bonusse strategisch gut einsetzt, minimiert damit definitiv den Hausvorteil und maximiert somit seine Gewinnchance. Und wer gar kein Risiko eingehen möchte, kann im Internet immer noch Spielautomaten kostenlos spielen.

Es gibt also mittlerweile Spieler im Netz, die über verschiedene Techniken versuchen, die Bonusse der Online-Casinos optimal auszunutzen. Diese Methoden werden im Normalfall nicht an die große Glocke gehängt, da die Spieler nicht möchten, dass zu viele Personen nach diesem Schema agieren.

Sportwetten

Ganz anders sieht das mit dem Hausvorteil im Bereich der Sportwetten aus. Früher hauptsächlich auf Hunde- und Pferderennen beschränkt, kann der Spieler heute auf schlichtweg alles setzen. Und mit dem Einzug der sogenannten Fantasy Sports kam nochmal ein komplettes Universum an Wettmöglichkeiten hinzu. Im Gegensatz zu Casino-Spielen und Automaten gibt es hier keinen klar definierten Hausvorteil. Schließlich kann keiner genau sagen, mit welcher Wahrscheinlichkeit Bayern München die Meisterschaft gewinnt oder Pferd XY das nächste Pferderennen.

Deshalb rechnen Buchmacher zusätzlich mit einer Art Sicherheitswert, um langfristig Geld mit ihrem Beruf zu verdienen:

  • Das heißt, wenn die Chance, dass der VFB Stuttgart gegen Bayern München gewinnt, allgemein als ca.1:4 angesehen wird, bekommt man auf sein Geld nur z.B. 1:3 geboten.
  • Wer aber auf Grund verschiedener Informationen glaubt, die Chance sei eher 1:2, der geht natürlich mit 1:3 eine profitable Wette ein.

Und genau dieser Fakt unterscheidet das Thema Sportwetten extrem von vielen anderen Arten des Glücksspiels. Wer also den richtigen Buchmacher bzw. Online-Anbieter findet und durch Insider-Wissen glaubt, die angebotene Quote sei eine gute Wette, der kann tatsächlich auch langfristig Gewinne einfahren. Fakt ist jedoch, dass die meisten Menschen nicht so sehr mit dem Kopf und klar kalkulierten Fakten an das Thema Wetten herangehen. Oft wird nach Gefühl und nicht zuletzt auch mit Sympathie für ein bestimmtes Ergebnis gewettet.

Spielen gegen andere Spieler

Als Beispiel hierfür eignet sich besonders gut das bekannte Kartenspiel Poker. Besonders die Variante Texas Hold’em erfreut sich auf der ganzen Welt großer Bekanntheit und Beliebtheit. Glück spielt bei diesem Spiel definitiv eine Rolle aber auch Mathematik, Psychologie und Strategie sind ein Bestandteil des Kartenspiels. Bei Texas Hold’em nimmt sich das Casino von jedem gewonnenen Pot einen kleinen Prozentsatz, um so einen Verdienst zu haben. Dem Casino ist es also egal, wer am Tisch gewinnt.

Wer bei diesem Spiel mit einer besseren Strategie als seine Mitspieler spielt und sich auch noch auf das Spielverhalten der anderen einstellt, der wird langfristig Gewinne einfahren. Nicht umsonst gibt es in der Pokerwelt bestimmte Namen wie , die immer wieder auftauchen. Bei diesen Spielern handelt es sich schlichtweg um Meister ihres Fachs.

Fazit

Mit den richtigen Kniffen und der Auswahl des richtigen Spiels ist es tatsächlich möglich auch langfristig zu gewinnen. Doch Glücksspiel trägt seinen Namen nicht umsonst. Wer in Online Casinos wie etwa “All slots online casino” mit seinem lückenlosen „24/7-Erlebnis“ um Geld spielt, hat zwar die Chance zu gewinnen, sollte sich aber auch immer bewusst sein, dass es keine Garantie gibt.

Ob und wie jemand sein Geld beim Glücksspiel einsetzt, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!