Deutschland ist wieder im Spiel

Screenshot der offiziellen FIFA-Website mit jubelnden deutschen Spielern / Quelle: https://www.fifa.com/worldcup/ Screenshot der offiziellen FIFA-Website mit jubelnden deutschen Spielern / Quelle: https://www.fifa.com/worldcup/

 

Mit einem Freistoßtor in der Nachspielzeit hat Toni Kroos die deutsche Mannschaft zurück ins Spiel um den WM-Titel geschossen. Aber die Konkurrenz ist stark.

Mit dem 2:1 gegen Schweden hat die deutsche Nationalmannschaft das Ausscheiden in der Vorrunde in letzter Minute verhindert. Ein Freistoßtor von Toni Kroos in der Nachspielzeit rettete die Mannschaft von Jogi Löw vor der vorerst vor der vorzeitigen Heimreise. Der Weltmeister ist also wieder zurück im Spiel der 32 Nationen, die um den WM-Titel kämpfen.

Aber ist Deutschland nach diesen beiden Auftaktspielen immer noch der Favorit? Der furiose Start der WM in Russland spiegelt sich auch in den Wett-Quoten wieder, wie sich auf Wettanbietererfahrungen.com erkennen lässt. Hier werden Buchmacher verglichen und die besten Quoten für die WM hervorgehoben. Wer plant, einen Tipp für den Weltmeister abzugeben kann sich also hier orientieren. Es finden sich auch Hinweise auf die Favoriten und die besten Quoten sowie die ein oder andere Überraschungswette. Nicht nur für die Teams und die Wettsportler ist es wichtig die Favoriten zu kennen. Jeder Fan will sich einen Überblick verschaffen und das nicht zuletzt um besser mit seinem Team mitfiebern zu können.

Jogi Löws Team zählt zwar weiterhin zu den Favoriten, doch als Anwärter für den Titel werden auch andere Nationen gezählt, die sich gute Chancen ausrechnen. Dazu gehören Brasilien, der amtierende Vize-Meister Argentinien, der Europameister Portugal, Spanien, Frankreich, England und Belgien. Einige davon sind sehr offensichtlich, andere Teams, wie Belgien galten vor dem WM als Geheimtipp.

Titelverteidiger Deutschland

Es ist nicht verwunderlich, dass Deutschland vor der WM erneut als Favorit für den Titel galt. Nachdem sich die  deutsche Nationalmannschaft bereits den Confed Cup sichern konnte, waren das Team und Management optimistisch, dass es auch mit dem Weltmeistertitel klappen kann. Im Kader befinden sich schließlich neun Weltmeister von 2014 und einige junge Spieler, die alle unterschiedliche Talente in das Turnier mitbringen. Doch die ersten beiden Spiele gegen Mexiko und Schweden waren mehr als ernüchternd. Die Mannschaft ist noch weit von ihren Möglichkeiten entfernt.

Vizeweltmeister Argentinien und Rekordmeister Brasilien

Neben Deutschland ist auch Argentinien enttäuschend in die WM gestartet. Die vozeitige Abreise ist gar wahrscheinlich, die Mannschaft ist derzeit Gruppenletzter. Außer Lionel Messi blieb das Team weit hinter den Erwartungen zurück.

Dem Rekord-Weltmeister Brasilien sitzt das 0:7 gegen Deutschland im eigenen Land noch immer in den Knochen und die Star-Mannschaft dürstet es nach Revanche. Man will es der Welt wieder zeigen und sich den Titel zurück holen und der Schmach der Niederlage entgehen. Die Mannschaft ist mit internationalen Top-Stars bestückt und erwartet Großes. 

Europameister Portugal

Der Europameister Portugal ist mit einem Kader voller erfahrener Spieler in das Turnier gegangen und hofft in Russland an einen Weltmeistertitel zu kommen. Mit der Profi-Karte Cristiano Ronaldo und einem effektiven Spielstil hoffen sich die Portugiesen erneut zum Titel zu kämpfen. Sie gelten neben anderen Top-Teams ganz klar als Favoriten.

Top-Teams Frankreich und Spanien

Der Vize-Europameister Frankreich und das starke Team Spaniens gelten ebenfalls als Favoriten für die Weltmeisterschaft in Russland. 

Spanien möchte sich einen alten WM-Ruhm wieder holen und an seine Erfolgssträhne von 2008 bis 2012 wieder anknüpfen. In diesen Jahren wurden die Spanier Welt- und Europameister. Lange Zeit galten sie als Maßstab im internationalen Fußball und das wollen sie wieder werden. Mit ihrem wiedergewonnen Selbstbewusstsein und seinen Stars von Real Madrid und Barcelona will es das Land wieder zum Titel schaffen.

Frankreich kann mit einer beeindruckenden Aufstellung punkten. Les Bleus sind nahezu auf jeder Position mit einem echten Top-Star besetzt und gelten als harter Gegner und Anwärter auf den Weltmeistertitel. Dieses Jahr will dich das Team keine Niederlage mehr gefallen lassen.

Geheime Favoriten Belgien und England

Neben den Weltklasse Mannschaften gibt es bei der WM den einen oder anderen Geheimtipp. Außenseiter Island gehört allerdings nicht dazu. Die Mannschafg ist liebenswert und hat viele Fans, kann aber nicht mit den Weltrang-Teams mithalten.

Anders sieht es bei dem kleinen Land Belgien aus. Das belgische Nationalteam ist derzeit Gruppenerster. Das Land hat seine sogenannte “Goldene Generation” nach Russland geschickt und erwartet sich viel von seinen gut ausgebildeten Top-Spielern.

Und auch die Briten scheinen zurück auf der international Fußball-Weltrangliste zu sein. England gilt auch in dieser WM als Team, das für viele Überraschungen gut sein wird. Mit vielen jungen Spielern will das Land diesen Jahr den Titel für sich. Es bleibt abzuwarten, ob die jungen Talente auch als Team funktionieren können.

Die WM 2018 verspricht ein spannendes Turnier zu werden, das weiß auch Wettanbietererfahrungen.com  und hat nicht zuletzt deshalb eine Auflistung an Quoten und Neuigkeiten, die sich sehen lassen kann. Nicht nur Wettbegeisterte werden vom WM-Fieber angesteckt. Die Welt wartet sehnsüchtig auf die Weltmeisterschaft und die Leistung der jeweiligen Favoriten.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email

46
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
37 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
ConrathGreenhoopGustavMaxIch Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Rosi
Gast
Rosi

Haben das eigentlich so wenig mitbekommen? Zum ERSTEN MAL haben ALLE aufgestellten Spieler unserer Nationalmannschaft unsere Nationalhymne mitgesungen! Auch der Trainer. Habe ich noch nie gesehen und das war der Grund, warum ich persönlich am Samstag für die Mannschaft die Daumen gedrückt hatte. Auch dem Live-Kommentator ist es aufgefallen; es waren seine ersten Worte nach der Hymne. Vergangene Woche hatte ich mich überall dort, wo es passte, darüber ausgelassen, dass kein Spieler auf dem Platz etwas verloren habe, wenn er unsere Hymne nicht mitsingt. Es gab zu meiner Meinung überraschender Weise sehr großen Zuspruch. Und dann die noch größere Überraschung… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

….ach,…Rosi….
lass man gut sein!

Rosi
Gast
Rosi

@firenzass

http://arbeitskreis-n.su/blog/wp-content/uploads/2016/11/Aufkleber_Stinkefinger_Sticker.jpg

Ich
Gast
Ich

Aber @Rosi …. macht man denn sowas? Dzdzdzdz …;)

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Kroosartiges Tor nach 94:47 Min bei 5 Min Nachspielzeit – und das mit 10 Mann gegen die Holzhacker aus Wikingen – die ZWEI mal ungestraft vom polnischen Schiedsrichter ihre Eisen-Stollen im Gesicht eines deutschen Spielers hatten!

Rosi
Gast
Rosi

@KBM

Das ist absolut richtig festgestellt: Ungestraft.

Rudy wurde die Nase zertrümmert, aber alle faseln davon, es sei keine Absicht des schwedischen Spielers gewesen. Kein Foul-Pfiff, nichts. SKANDALÖS!

Fakt ist: Kroos hatte durch einen Fehlpass das gegnerische Tor eingeleitet. Das hat ihn und die Mannschaft trotzdem nicht demoralisiert, im Gegenteil, der Kampfgeist war geweckt, auch noch, als sie nur noch mit 10 Mann auf dem Platz waren.

Gut gemacht, Jungs!

Wayne Podolski
Gast

@ KBM + Rosi Erm …, ich gehe nur ungern dazwischen, habe jedoch eine Szene ganz anders wahrgenommen. Der Schwede springt fair über Rudy, der jedoch seinen Kopf nach rechts dreht und erst dann unglücklich getroffen wird. Dem Schweden hier Absicht unterstellen zu wollen ist völlig nebendran. Wer wurde denn eigentlich noch im Gesicht getroffen von “den Holzhackern aus Wikingen “? Die Schweden als solche zu bezeichnen ist so überflüssig wie die Annahme Erbsensuppe in Brunos Trüffelbude bestellen zu können. Die Bezeichnung Holzhacker verdient höchstens Boateng für sein Foul, das zur zweiten gelben Karte führte. Eben jener Boateng hätte schon… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

Hallo Wayne Podolski, . bezüglich Boateng “passt” Holzhacker – OK, einverstanden. . Was “ABSICHT” angeht – da schreibt Rosi ja: “alle faseln davon, es sei KEINE Absicht des schwedischen Spielers gewesen” – da sind SIE lieber Wayne also in bester Gesellschaft. . Der Begriff “ABSICHT” ist im westlichen Kultur-Kreis fast UNBEKANNT – nur die Justiz erkennt gelegentlich auf “Vorsatz” – was ein wenig in diese Richtung “ABSICHT” geht. . “ABSICHT” ist aber viel viel mehr! . “ABSICHT” ist DIE absolut INDIVIDUELLE ENTSCHEIDUNG eines EINZELNEN Menschen – so etwas ist aus ideologischen Gründen im KOMMUNISMUS & SOZIALISMUS daher beispielsweise von vorne… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

@KBM

BINGO!

fofo
Gast
fofo

Alle hassen uns

firenzass
Gast
firenzass

Habe meine 100%ige Zustimmung Ihrer nuechternen Tatsachenfestellung durch ein weiteres Downvote bekraeftigt!

vier
Gast
vier

Mal im Ernst: Muss man bei der Nationalhymne aufstehen? Ein Diedrich Hässling ist sogar hochgesprungen u. hat salutiert. Wenn ja, könnte das vielleicht erklären, warum unsere Politiker hin u. wieder u. immer öfter so “beschissen” daher kommen- den Einen oder die Andere müsste es demnach mit der Hymne auf dem Klo erwischt haben.

Max
Gast
Max

Genau die gleichen Charaktere wie “Diederich Häßling” sind es, die in der heutigen Zeit jubeln, wenn “Deutschland verrecke!”, “nie wieder Deutschland”, “Bomber Harris do it again” skandiert wird.
Der ewige Kant mahnt: “Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.”

vier
Gast
vier

Max, machen sie sich mal locker. Das oben war sarkastisch gemeint. Es kann jeder singen was er will, Hauptsache die anderen kriegen keinen Ohrenkrebs davon. Ich finde es aber wirklich lustig, wenn “singen” oder “nicht singen” zum heiß diskutierten Maßstab der Tauglichkeit/ dem Kampfgeist eines Fussball Legionärs wird- da muss ich einfach lästern – kann nicht anders. Nur zur Klarstellung: Diedrich Hässling ist der Protagonist im Roman “Der Untertan” von Heinrich Mann und wirklich ein sturer, egoistischer u.v.a. kadaver-gehorsamer Untertan der Obrigkeit, er verehrt den Staat in absurder, lächerlicher Weise. Das sind die “rotlackierten Faschisten”, die “Deutschland verrecke” rufen nicht-… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Rosi

Das solches gerade von Ihnen kommt wundert mich dann doch. Ansonsten haben Sie ja eher eine konsequentere Sichtweise.

Dieses Zugeständnis an verärgerte Fans – nämlich das Mitsingen, ändert m.E. gar nichts an der DFB Politik bzw. deren Verhalten.
Gut, vom sportlichen Teil verstehe ich nix, stütze mich daher auf Leute, die in der Materie stecken. Alle diejenigen reden von erschreckender Mittelmäßigkeit, Sattsein und am Ende des Spiels schlicht ein glücklicher Moment.

Das bisschen Hymne singen, um die es in der Causa Özil nur vordergründig ging, könnte mich keinen Jota *trösten*.

Nja, Fans eben… 😉

Rosi
Gast
Rosi

@Anicea Es geht doch um Zeichen setzen. Schlimm genug, dass unsere “deutsche Nationalmannschaft” nur noch als “Mannschaft” bezeichnet wird. Was ist denn mit unserem Nationalstolz? Den Nationalstolz als Mitgleid der deutschen Nationalmannschaft zeige ich ganz klar, in dem ich die deutsche Nationalhymne mitsinge und nicht wie Özil, der zu seinem Schweigen zur deutschen Hymne noch eins oben drauf setzt und ganz klar äußert, dass er zu Allah betet, während seine Mitspieler (die Ungläubigen) die deutsche Hymne singen. Bittet Özil seinen Allah um Verzeihung, dass er das Trikot der Ungläubigen trägt? Ja, unseren Nationalstolz will man seit Jahrzehnten zerstören; es wird… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

“@Anicea, ist es jetzt deutlicher geworden, was ich meine?”

Ja, ein bisschen, @ Rosi.
Gerade weil Sie und ich da identisch ticken hatte ich mich gewundert.

Nur im Umgang mit der nationalen Selbstachtung unterscheiden wir uns da etwas.
Die *Migrantschaft* steht für mich (als nicht Fußballinteressierte) genau für das Gegenteil dessen was sie derzeit vorgeben zu verkörpern, weil die DFB-Führung wohl nun mitbekommen hat, daß sie ein paar Fans brauchen.

Wie auch immer, Grüße in den tiefen Süden und ne frohe Woche an eine Gleichgesinnte. 😉

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Rosi “…ist es jetzt deutlicher geworden, was ich meine?” Das war auch vorher schon verständlich. Die Reaktion von @Anicea zeigt aber, dass die Spaltung nicht nur im Hinblick auf Nation vs NWO funktioniert, sondern auch innerhalb der weiteren künstlich eingerichteten Polaritäten, wie AFD vs Nichtwähler, Sport als letzte Freude vs Sport als politischer Steigbügel usw. Für eine Macht ist kaum etwas hilfreicher, als Gegner in einzelne Gruppen zu gliedern und deren Aktionen damit weitestgehend zu neutralisieren, in dem sie innere Probleme erfinden, die sie beschäftigt halten. Damit hält sich der Erfolg der Gegner in überschaubarem Rahmen. Bei uns allen ist… Read more »

fofo
Gast
fofo

“Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland! ..”

Wie soll den das einer mit Ueberzeugung mitsingen wenn er tuerkische Vorfahren hat. Es wurde 2006 vorgeschlagen die Nationalhymne auf tuerkisch zu uebersetzen, die amerikanische gibt es auch aus spanisch (hab jetzt noch nicht gehoert, dass Trump dies abschaffen will). Das bringt aber nichts, denn das mit den “Vaetern” waere trotzdem gelogen. Bleibt nur umschreiben.

Anicea
Gast
Anicea

“Wie soll den das einer mit Ueberzeugung mitsingen wenn er tuerkische Vorfahren hat.” Mal abgesehen davon, daß der demonstrativ verweigerte Singsang nur als Synonym für Abgrenzung und Parallelwelt steht, vor lauter Tränen steht meine Küche jetzt knietief unter Wasser. Huuu, wie dramatisch: Die haben Vorfahren in einem anderen Land – was für eine Zumutung,- ja geradezu Folter muß das für eine Generation sein, die hier geboren, aufgewachsen und angeblich sozialisiert ist. Und erst für privilegierte Spieler, die sich wissend als Vorzeige-Integration vermarkten lassen. Niemand verlangt von denen Überzeugung, sehr wohl aber Anstand und minimalen Respekt vor einem *Land*, das ihnen… Read more »

fofo
Gast
fofo

Soweit ich’s mitgekriegt habe singen jetzt ja alle, dann ist es ja gut.

Gustav
Gast
Gustav

Liveticker +++ Bei der türkischen Präsidentschafts- und Parlamentswahl stimmten zwei Drittel der Wahlberechtigten in Deutschland für Erdoğan und die AKP +++ Kanzlerin verspricht: Gegen Südkorea steht Özil wieder in der Startelf +++ In vielen Städten feiern Erdoğan-Anhänger am Abend des Wahlsiegs mit einem Autokorso bis in die Nacht ihre gelungene Integration +++ Laut Polizei fuhren 70 Fahrzeuge teils hupend und teils mit schwenkenden Fahnen durch Stuttgart +++ Staatsministerin Özoğuz reagiert auf Kritik: “Der Tag wird kommen, wo die Bedingungen unseres Zusammenlebens gar nicht mehr täglich ausgehandelt werden müssen” +++

Gustav
Gast
Gustav

Vor nicht mal zwei Wochen hieß es noch über die deutsche Fußballnationalmannschaft: Der WM-Titel 2014 war das alleinige Verdienst einer multiethnischen Fußballmannschaft. Das Team ist der beste Beweis dafür, wie grotesk das Verlangen nach einer bewahrenswerten deutschen Identität ist. Ich würde jetzt gerne wissen, ob das Ausscheiden in der Vorrunde auf dem letzten Platz dann jetzt auch ein „alleiniger Verdienst einer multiethnischen Fußballmannschaft” ist, oder ob das nur beim Gewinnen gilt. Ein bekanntes genderfeministisches Prinzip ist es aber schon, alle Erfolge für sich zu beanspruchen und bei Misserfolgen damit nichts zu tun zu haben und kein Wort zu sagen. Wir… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Die WM 2018 verspricht ein spannendes Turnier zu werden,…” Spannender finde ich die inoffiziellen Cheerleaders der WM, Angela Merkel und Andrea Nahles, die sich wie Jogi Löw, der Bambi Preisträger für Integration standhaft weigern, Realitäten anzuerkennen. In diesem Fall die Totalausfälle Rüdiger und Gündowahn, die auf keinen Fall herausgenommen werden durften, da die Integrationsquote fester Bestandteil ist. Wir haben ja sonst keine gescheiten Fußballer in Täuschland. Gott sei Dank hat sich dann Herr Boateng geopfert und mit einem intelligenten Foul dem Spiel nochmal richtig Farbe verliehen. Fazit: Ein Glückstor in der letzten Minute gegen eine zweitklassige Elf aus Schweden, ersetzt… Read more »

Wayne Podolski
Gast

2026 findet die WM dann in drei Ländern mit 48 Nationen statt. Aber es kommt noch besser, 2050 nämlich sollen dann schon 96 Mannschaften an der WM teilnehmen, die dann auf drei Kontinenten ausgetragen wird über einen Zeitraum von 6 Monaten. Toni Kroos meinte nach dem Spiel, viele in der BRD hätten es lieber gesehen, wenn sie verloren hätten und ausgeschieden wären – ich fühle mich da angesprochen. Ein Volk kann sich doch nicht über zweifelhafte Titel, wie Fussball- oder Exportweltmeister definieren, sondern über Tugenden wie Ehre, Wahrheit, Gerechtigkeit und Mut und daran haperts an allen Ecken und Enden. Ich… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Mein Freundeskreis wusste schon immer das ich kein Fußball-Fan bin ….war nie wichtig. In diesem Jahr aber bekomme ich ständig das Wort “Nationalstolz” um die Ohren gehauen!
Vielleicht passt der Kreis auch nicht mehr (lach)
Auch mir wäre es lieber gewesen,sie wären gestern gegangen,aber noch gibt es ja Hoffnung. Jetzt drehen wieder alle am Rad, Deutschland hat wohl keine anderen Probleme!?

Anicea
Gast
Anicea

@ Barbara

Ich wurde am Samstag mit bösen Blicken des Zimmers verwiesen, weil ich mich über das Schwedentor etwas zu auffällig gefreut hatte. Leider zu früh gefreut.
Obwohl meine Umgebung die Dinge sieht wie ich – beim Fußball drehen die alle ab.
😀

Barbara
Gast
Barbara

Ja, herrlich mir ging es ähnlich.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Wayne Podolski: . “Ein Volk kann sich doch nicht über zweifelhafte Titel, wie Fussball- oder Exportweltmeister definieren, sondern über Tugenden wie Ehre, Wahrheit, Gerechtigkeit und Mut…” . Und weiter: . “Demut und Bescheidenheit sind nun mal keine typisch deutschen Wesenszüge.” . Ja WAS nun? . – Montage oder Demontage? – stabilisieren oder destabilisieren? – blockieren oder deblockieren? – Mut oder Demut? . Die Vorsilbe “de” ist im Französischen allgegenwärtig und dreht ein Wort um, in sein GEGENTEIL. . Ein VOLK hat aus meiner Sicht das GLEICHE Recht & die GLEICHE Freiheit wie ein jeder Mensch… Read more »

Wayne Podolski
Gast

@ KBM Seit ich vor 20 Jahren mit der Ihrer Meinung nach schönsten Nebensache der Welt aufgehört habe, geht es mir gesundheitlich glänzend, weil nicht mehr jeden Sonntag mir ein Vollprotokude auf dem rechtsfreien Raum Fußballplatz auf den Knochen rumtrampelt. Das Fußball zur Völkerverständigung beitragen kann, ist unbestritten, nur leider ist er oft genug untrennbar mit Politik und auch Religion verbunden, so das es selbst in untersten Ligen zu Massenschlägereien kommt. Da auch häufig viel Geld im Spiel ist, fühlen sich gerne auch kriminelle Elemente wie bei Bayern München zu dem Spiel hingezogen. Der Verein mag viele Anhänger haben, nur… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hi Wayne,
.
wie es scheint – ist Musik einfach DAS Ding – was für sie die RICHTIGE Entscheidung war, ist & bleiben sollte!
.
Meinen Glückwunsch haben Sie!
.
Mir hat’s den Aussen-Meniskus beim Fußball zerbröselt – da war ich 16 – DARUM bin ich bereits damals ausgestiegen . . .
.
Aber wie heißt es so schön:
.
Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied!

vier
Gast
vier

Aus: deutsche Nationalmannschaft —–mach politisch korrekt n e u: La Mannschaft. Haben sich dass die Macher/-innen nicht richtig überlegt?: Mann Schaft- das ist doch sexistisch, sowohl Mann als auch Schaft geht gar nicht. Vorschlag, wir nennen es zukünftig: La La La- Schland

Dann wäre also La La La -Schland wieder im Spiel- Hurra! Wo ist meine Schland-Fahne?

Libelle
Gast
Libelle

Verschwörungstheorie oder nicht. Aber ganz so schnell scheiden sie wohl doch nicht aus.

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20181/wm-in-russland-warum-die-mannschaft-in-der-vorrunde-ausscheiden-wird/

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Peter Haisenko:
.
“…die Fußballer werden nur eingeladen, (nach Europa) wenn sie vorher Talent bewiesen haben. Insgesamt sollte man sich aber Gedanken darüber machen, wie weit das Modell Fußball übertragbar sein kann, um die Entwicklung in der „Dritten Welt“ voran zu bringen.”
.
Fußball kann global HEILEN – was unsere Herz- und Hirn-kranken Politiker – mit rassistischem BRACHIAL-GLOBALISMUS zerstören!

Rosi
Gast
Rosi

@Libelle

Vielen Dank für den Link.

Peter Haisenko zu lesen, ist immer wieder interessant. Auch diese Theorie von ihm scheint gar nicht so weit hergeholt.

“Die Schmach der Niederlage soll mit Russland verbunden werden.”
“Die von den meisten Deutschen getragene positive Einstellung gegenüber Russland würde einen Schub erhalten und Merkel hätte noch größere Probleme, ihre Anti-Russlandhaltung zu vermitteln.”

Treffende Analyse von Haisenko.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Hierzu auch ein hervorragender Artikel auf den Nachdenkseiten:

25. Juni 2018 um 8:57 Uhr | Verantwortlich: Tobias Riegel

Die Propaganda der Anderen: Die russischen Auslandssender und die „Medien-NATO“
https://www.nachdenkseiten.de/?p=44609

Libelle
Gast
Libelle

Dann lag @Anderwelt vielleicht doch richtig?

Anicea
Gast
Anicea

Huhu @ Libelle

Ich hatte beim Lesen von Haisenkos Artikel arge Zweifel, fand es ein bisschen sehr weit hergeholt.
Inzwischen denke ich auch, da könnte was dran sein.
Nicht das Verlieren selbst, sondern eher das Wie.

Keine Ahnung, was die Fußballfachwelt dazu sagt, aber dem Maulen der Männer zu urteilen muß es grauslig gewesen sein.

Nicht Deutschland ist aus dem Spiel. *DIE MIGRANTSCHAFT* und Löw ist raus!!!

Max
Gast
Max

Habe mit der derzeitigen Mann(ihhh, patriarchalisch!)Schaft(ihhh, Phallussymbol!) nur eine Assoziation im Kopf: Katarina Witt (DDR-Eiskunstlauf-WM-Siegerin oder so ähnlich) trägt ihren auswendig gelernten Text vor internationalen Kameras vor. Sinngemäß “Ich konnte nur werden was ich bin, weil ich in einem sozialistischen Arbeiter- und- Bauern-Staat aufwuchs.” Witt=Lahm, Fußballbegeistertheit=Nullpunkt, Unterschied zu Witt und Lahm: Witt redete nicht der Auflösung einer Nation das Wort, sondern lobpreiste nur die DDR, die staatspädagogisch offiziell besungen wurde mit “Unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer, unsre Heimat sind auch all die Bäume im Wald. Unsre Heimat ist das Gras auf der Wiese, das Korn… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Lieber wieder etwas Aktuelles von @Diogenes Lampe, der hat heute wieder einmal seine Sicht der Dinge niedergeschrieben.

Merkels Fall – Macrons Ende – Untergang der EU – Machtkampf im Vatikan

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=463499

Libelle
Gast
Libelle

Das “Wonderland” des DL eben.
Auch dies wird wohl wieder nicht eintreten.

Rosi
Gast
Rosi

Die Frage, die für mich Priorität hat, ist:

Wer folgt nach dem Merkel-Sturz?

Welche Alternativen haben die Wähler in Deutschland?

Mir graut es vor einer rot/rot/grünen Regierung (Pippi-Langstrumpf Nahles wirkt doch jetzt schon total lächerlich), aber ebenso vor Flinten-Uschi oder Kramp-Karrenbauer; da kann man sich nur noch schütteln…diese Weiber sind unerträglich.

Libelle
Gast
Libelle

@ Rosi,

das sehe ich genauso.
Aber erst einmal muss die Raute des Grauens stürzen.
Von selbst geht die nicht! Und die CSU gehört zum System. Aus reinen wahltaktischen Gründen führt sie ein solches Lügentheater auf.

Außerdem wie sagt man so schön: Totgesagte leben länger.

fofo
Gast
fofo

Jetzt hagelt es Ohrfeigen links und rechts fuer den Bloedmichel (copyright firenzass). Nimm ihm noch seine Autos weg dann steht er ganz nackt dar, muss jetzt hoffen, dass der Winter nicht so kalt wird und Putin aus humanitaeren Gruenden etwas Gas liefert.

firenzass
Gast
firenzass

…..der war echt gut…koennte von mir sein!

Conrath
Gast
Conrath

Und zum letzten WM-Trost noch dieses:

https://youtu.be/MU4b0uZ8q4s