Welt verweigert AfD-Chef das Wort

AfD-Chef Joerg Meuthen / Quelle: Joerg Meuthen: http://meuthen.afd-fraktion-bw.de/person/portrait AfD-Chef Joerg Meuthen / Quelle: Joerg Meuthen: http://meuthen.afd-fraktion-bw.de/person/portrait
Die “Welt” publizierte den Brief einer Deutschtürkin an die AfD und erhielt Antwort von AfD-Chef Jörg Meuthen. Doch die mochte die “Welt” nicht publizieren.

In der deutschen Presselandschaft war es immer üblich, in heftig umstrittenen Fragen möglichst auch zwei Ansichten zu Wort kommen zu lassen. Oft erschienen Pro und Contra sogar gleichzeitig. Dieser Grundsatz gilt bei der “Welt” offenbar nicht mehr.

Kürzlich hat die „Welt“ einen offenen Brief der deutschtürkischen Autorin Cigdem Toprak an die AfD veröffentlicht.[1] Darin mahnt sie unter anderem einen Dialog an. Daraufhin hatte ihr der Parteivorsitzende Jörg Meuthen geantwortet und seinen Brief ebenfalls mit der Bitte um Veröffentlichung an die „Welt“ geschickt. Ihm jedoch verweigerte „Welt“-Chefredakteur Ulf Poschardt die Veröffentlichung, weil Teile des Inhalts „off topics“ seien, so Poschardt laut Meuthen.

Nun gut, wenn die „Welt“ also diesen Meinungspluralismus nicht erträgt, muss Meuthens Antwort halt an anderer Stelle publiziert werden. GEOLITICO steht für einen solchen Meinungspluralismus. Hier also Meuthens Antwort an Frau Toprak:

 

Liebe Frau Toprak,

Sie haben vor wenigen Tagen in dieser Zeitung einen in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Brief an die AfD-Wähler geschrieben. Als AfD-Wähler und zugleich als Bundesvorsitzender dieser jungen Partei ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen auf Ihren offenen Brief ebenso offen zu antworten.
Zunächst einmal möchte ich Ihnen für einiges danken. Zum Beispiel dafür, dass Sie den Dialog mit uns suchen. In der politischen Landschaft unseres Landes gibt es viele, die genau das verweigern. Ihre Worte belegen eindrucksvoll, dass Sie besser als andere verstanden haben, wie Demokratie und Meinungsfreiheit tatsächlich funktionieren, nämlich nur im offenen Dialog und im Ringen um die besten Lösungen. Zum Beispiel für Ihr genaues Hinsehen in alle Richtungen, denn Ihre Kritik an meiner Partei wie auch an unseren politischen Gegnern und an von Ihnen beklagten Zuständen, die in unserem Land inzwischen unübersehbar sind, zeigt, dass Sie das tun. Schließlich für Ihr klares und umfassendes Eintreten für die Menschenwürde.
In Ihrem Brief schwingen auch die üblichen Vorurteile über die AfD mit. Das ist Ihnen nicht vorzuwerfen, denn erstens werden diese Vorurteile täglich tausendfach medial kolportiert, und zweitens gibt es vereinzelt in der Tat sprachlich wie inhaltlich indiskutable Äußerungen von einigen wenigen Mitgliedern meiner Partei, die diesen Vorurteilen leider Nahrung gegeben haben.
Lassen Sie mich Ihnen, das ist mir sehr wichtig, deshalb in meiner Funktion als Vorsitzender der AfD einige Dinge sagen, die Ihre Unsicherheit im Hinblick auf die Einstellung meiner Partei zu Ihrer Herkunft und Ihrem Namen hoffentlich nachdrücklich beenden. Fast trotzig schreiben Sie gleich zu Beginn: „Auch ich bin Deutsche. Dieses Land ist auch meine Heimat.“ Darf ich Ihnen dazu etwas sagen: Lassen Sie doch einfach das „auch“ weg. Natürlich sind Sie Deutsche! Natürlich ist das Ihre Heimat, wenn Sie hier aufgewachsen sind. Sie schreiben Ihre engagierten Zeilen in tadellosem Deutsch. Aus jedem Ihrer Worte ist herauszulesen, dass dies hier Ihr Land ist, um dessen Zukunft Sie sich offenbar ebenso Sorgen machen, wie wir AfDler es tun.
Alles, was Sie schreiben, fußt auf den Wertvorstellungen unseres gemeinsamen Grundgesetzes. Warum also sind Sie „auch“ Deutsche? Sie sind es ebenso wie ich es bin und viele Millionen anderer Menschen dieses Landes. Daran ändert doch Ihr Name, der die türkische Herkunft Ihrer Familie aufzeigt, rein gar nichts. Und das schreibe ich Ihnen nicht nur als einzelnes AfD-Mitglied, sondern in meiner Funktion als Bundessprecher der AfD, fußend übrigens auf unserem Bundesprogramm, das sich einmal genauer anzuschauen ich Sie nur bitten kann.
Wir sind eine dezidiert konservative Partei. Wir sind auch bekennende deutsche Patrioten. Und wir sind entschiedene Verfechter einer freiheitlichen Gesellschaft. Zugleich gibt es in unserer Partei Menschen türkischer Herkunft, es gibt Menschen schwarzafrikanischer Herkunft, es gibt überhaupt sehr viele Mitglieder mit den verschiedensten Migrationshintergründen, es gibt Menschen hetero- wie homosexueller Orientierung, es gibt sogenannte „Linke“ wie auch „Rechte“ (weder das eine noch das andere halten wir für verwerflich, denn wir meinen es ernst mit der Meinungsfreiheit). Darin liegt kein Widerspruch. Den versuchen allerlei Zeitgenossen uns in überkommenen, unserer Zeit nicht mehr gerecht werdenden Denkmustern zu unterstellen. Aber sie irren.
Lassen Sie mich, da dieser Schriftwechsel öffentlich in der „Welt“ stattfindet und Sie es selbst ansprechen, eine Anmerkung zu dem von Ihnen „geschätzten deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel“, vornehmen. Ich stelle bewusst voran: Herr Yücel ist Deutscher. Und er ist Journalist. Und er genießt volle und uneingeschränkte Meinungsfreiheit wie jeder andere auch.
Nun werden Sie aber seine geradezu hasserfüllten Tiraden gegen Deutschland, seine Kultur und seine Menschen sicher auch kennen. Wenn Herr Yücel neben vielen ganz ähnlich anmutenden Formulierungen die demographische Entwicklung unseres Landes als „Völkersterben von seiner schönsten Seite“ bezeichnet, dann sprechen wir ihm zwar nicht seine rechtliche Existenz als Deutscher ab. Sehr wohl aber erscheinen uns Zweifel an seiner deutschen Identität hier angebracht. Und wenn er einen Menschen mit einer leichten Behinderung als „eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“ bezeichnet, „dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge seine Arbeit gründlicher verrichten“, dann frage ich Sie, woraus Sie Ihre Wertschätzung für den Verfasser solcher menschenverachtender, die von Ihnen angemahnte Menschenwürde radikal verletzender und im Kern rassistischer Zeilen speisen.
Ich kann mich dieser Wertschätzung für einen Menschen, der sich so artikuliert, nicht anschließen. Übrigens ganz gleich, wer das ist und ob sein politisches Herz links oder rechts schlägt. Und doch würde ich die Möglichkeit, eine solch abstruse Meinung äußern zu können, auch wenn Sie mich noch so sehr anwidert, jederzeit verteidigen, weil das Bestandteil einer freiheitlichen Gesellschaft ist.

Gerade Ihren Ausführungen zur Menschenwürde, Frau Toprak, kann ich mich nur anschließen, auch im Hinblick auf die Migrationsdiskussion, deren Problematik Sie reflektiert und mit Recht ansprechen. Diese Diskussion müssen alle führen, denen an einer gedeihlichen Zukunft unserer gemeinsamen Heimat gelegen ist. Dazu gehören Sie ebenso wie sehr viele andere Menschen, die mit Migrationshintergrund hier leben, arbeiten, das Gesetz respektieren, ihre großen und kleinen Freiheiten der offenen Gesellschaft leben und vielleicht – hoffentlich – sogar mutig diejenigen anderer Menschen verteidigen, wie Sie es tun.
Und die Freiheit und Würde all dieser Menschen, also auch die Ihre, weil Sie uns das konkret fragen, zu schützen, ist unser Auftrag. Das versuchen wir, jeden Tag und gegen alle Widerstände. 

 

[1] https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus174225819/Integration-Brief-einer-Deutschtuerkin-an-die-AfD-Waehler.html

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Die perfide “Masche” der Deutschen LÜGEN-Presse ist ja von Anfang an die Verweigerung jeglichen Dialoges mit der AfD gewesen . . . . Ebenso sind sich alle einig – daß die AfD ja keine “demokratische” Partei sei – auch wenn das die Definition des Wortes “demokratisch” auf den Kopf stellt ! . Zumal die Kritik – die AfD sei angeblich “populistisch” – ja nichts anderes bedeutet als der AfD vorzuwerfen, sie sei “demokratisch”! . Wenn Donald Trump die AfD verteidigen würde – dann hätte er längst über 50 Prozent der Demokraten überzeugt – denn die Alt-Parteien machen… Read more »

Austriak
Gast
Austriak

Die WELT oder der Dreckssender N24 sind ZIO Medien!NTV und die ganze RTL Gruppe auch. Und die öffentlich Rechtlichen sind infiltriert von den ZIO!!

famd
Gast
famd

Die Verweigerung des Dialoges und der Meinungsfreiheit aller Beteiligten durch die Medien und ihre Hörigkeit vor einem Sytem, dass den Begriff Demokratie vergewaltigt, kann dazu führen, dass mal irgend jemand später aufwacht un meint – hätten wir doch mal…
Dieser Zeitpunkt ist nicht weit entfernt, angesichts zunehmender Verlogenheit, Unterdrückung von Fakten und Verdrehung von Argumenten steigen die Konflikte unausweichlich und vekehren sich erst recht in Gewalt.
Wenn die Verweigerer einer Meinungsvielfalt in den Medien nun meinen, sie bestimmen wer etwas-wie sagen darf, dann tragen sie auch die Verantwortung für die Folgen.

Libelle
Gast
Libelle

@ famd

angesichts zunehmender Verlogenheit, Unterdrückung von Fakten und Verdrehung von Argumenten steigen die Konflikte unausweichlich und vekehren sich erst recht in Gewalt.
————————
Das ist gewollt.
Eskalierende Gewalt, Bürgerkrieg, Ausrufung des Notstandes, damit einhergehend gewolltes Abgleiten in einen totalitären Staat. Das ist das Ziel der Kriminellen in Berlin und Brüssel.

Cora deClerk
Gast
Cora deClerk

Deutschtürk_In?
Letztens las ich sogar von einem “Deutsch-Affghanen” und dachte zuerst an eine neue, edle Hunderasse.

…bis ich das Bild sah: das Viech hatte den Schwanz an der völlig falschen Stelle, nur zwei Beine, ein räudiges Fell und statt zu bellen, konnte das arme Tier nur “Asyl, Asyl” stammeln.
Wer tut den Kreaturen sowas an?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Cora deClerk Zitat: “Wer tut den Kreaturen sowas an?” Ich gestehe, dass ich herzhaft lachen musste. Was wäre das Leben, wenn man solch ernste Situationen nicht auch mal mit einer Portion Witz begleitet. Leider ist die reale Entwicklung für die 99% nicht witzig, obwohl sie es in ihrer Tragweite meist nicht begreifen (wollen). Der Verlauf ist exakt so, wie ich es mir vor ein paar Jahren vorgestellt habe. Die Auseinandersetzungen werden an Schärfe zunehmen und die Zurückhaltung der einen Partei, wird sich schrittweise auf das martialische Niveau der anderen zubewegen. Das sind die Zutaten für einen Bürgerkrieg, den man sich… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Klasse! Ich find kaum noch die Tasten vor Lachen…

Zitrone
Gast
Zitrone

Verstehe einfach nicht, warum man diesen politisch korrekten Brief nicht im mainstream veröffentlichen wollte. Die AfD ist doch DIE Multikulti-Gender—Regenbogen-Partei mit mustergültiger Ausprägung: “…Und wir sind entschiedene Verfechter einer freiheitlichen Gesellschaft. Zugleich gibt es in unserer Partei Menschen türkischer Herkunft, es gibt Menschen schwarzafrikanischer Herkunft, es gibt überhaupt sehr viele Mitglieder mit den verschiedensten Migrationshintergründen, es gibt Menschen hetero- wie homosexueller Orientierung, es gibt sogenannte „Linke“ wie auch „Rechte“ (weder das eine noch das andere halten wir für verwerflich, denn wir meinen es ernst mit der Meinungsfreiheit)…” Was meint Herr Meuthen eigentlich genau, wenn er schreibt “Wir sind eine dezidiert… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Hallo Zitrone

Absolute Zustimmung!
Ich sah das vor zwei Tagen auf YouTube. Genau das hatte ich von diesem Meuthen erwartet.
Warum der nicht hilft, den *Fachkräftemangel* in der F.D.P. zu beseitigen, ist mir schleierhaft.
Mit wenigen Änderungen hätte dieser offene Brief auch von der Raute stammen können.

An parlamentarische Lösung von irgendwas glaube ich schon lange nicht mehr, aber mit diesem Wisch sollten auch den Anhängern und Wählern dieser Partei endlich mal ein paar Fragen einfallen.

Liebe Grüße

Sorge
Gast
Sorge

Ich habe sehnsüchtig auf einen solchen Kommentar gewartet. Von der AfD ist auch nach diesem lauwarmen Brief nichts mehr zu erwarten.

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Ich habe die Vermutung, dass so wie naturwissenschaftliche Gesetze auch Gesetze im sozialen beriech gibt. Wie sonst kann es sein, dass sobald deutsche Politiker eine gutdotierte Stelle erreichen, sie sich alle mehr oder weniger auch in ihren Ansichten annaehern. Nur bei Gauland scheint das anders, wahrscheinlich weil er in seinem Alter nichts mehr zu verlieren hat. Und Hoecke ist eh so unter Beschuss, dass er vielleicht gar von seinen eigenen Parteikameraden in naher Zukunft erledigt wird. Hoffentlich endet er nicht mal wie Jürgen W. Möllemann. Dieser Meuthen gehoerte meiner Meinung nach schon lange in die Lucke-Petri-Pretzell-Kiste hatte sich aber offenbar… Read more »

Wolfgang
Gast
Wolfgang

persoenlicher Abneigung gegenueber Petri und Pretzell

Gast
Gast
Gast

Meuthen hat das typische lächeln eines Geldberaters aus Zypern.
Was würde man dem abkaufen ? Pornofilme oder Dieselautos –letztere werden bald verboten.

Rainer Sta
Gast
Rainer Sta

Ganz einfach: Die Agenda ist Zerstörung der Nationalstaaten. Und “die Welt” dient dieser Agenda. Vielleicht sogar von Soros subventioniert?
Alles was dem zuwider läuft wird diffamiert. MeuthenS Antwort war zu gut. Passt nicht zum Dämonisierungsprogramm

helmutn
Gast
helmutn

Warum die Welt das unter dem Teppich halten will?Die Welt ist Springer!Springer ist -.-.-.!Komprende?Die wollen ethnisch rein bleiben.Wir sollen uns vermischen.Als Nationen verschwinden.Im großen Einheitsbrei unkenntlich werden.Deshzalb.

Gast
Gast
Gast

Ihr –sollt “dienen”–zuarbeiten–Zugeh-Frau, es gibt da noch duzende Namen.

wenn möglich ” leistungs-los ”

eine andere Funktion hattet Ihr nie

Zitrone
Gast
Zitrone

Frau Toprak, warum echauffieren Sie sich eigentlich derart?
Die AfD ist doch zu einer CDU ohne Angela Merkel mutiert!
Dafür bunter und vielfältiger als man es mit der alten CDU je
hätte praktizieren können.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Zitrone Zitat: “Frau Toprak, warum echauffieren Sie sich eigentlich derart?” Ich bin Ihnen zu Ihrem Beitrag uneingeschränkt recht geben. Herr Meuthen hat sich und seiner Partei mit diesem Outing definitiv keinen gefallen getan. Er hat als Vorsitzender deutlich gemacht, dass er den Begriff “DEUTSCH” für eine bürkratische staatliche Konstruktion hält, die mit den Wurzeln der betreffenden Bevölkerung nichts zu tun hat. Das ist Fakt und widerspricht großen Teilen der Intention der Wähler und es widerspricht auch dem Grundgesetz. Er schreibt: “Warum also sind Sie „auch“ Deutsche? Sie sind es ebenso wie ich es bin und viele Millionen anderer Menschen dieses… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Libelle
Gast
Libelle

Danke für den Link.
Einer der es auf den Punkt bringt.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Das bisherige Führungspersonal Lucke, Petry, Pretzell waren Trojaner die es jedoch nicht vermochten, die Partei über einen längeren Zeitraum in die gewünschte Bedeutungslosigkeit zu führen. Nun zeigen uns Meuthen & Co., dass das Führungspersonal dazu gelernt hat und sich geradezu nahtlos in die Systemlandschaft integriert hat. In diesem Zusammenhang finde ich es passend, die 6 Phasen der Assimilation noch einmal in Erinnerung zu bringen. Nein, nicht die Assimilation der Zuwanderer, sondern die der AfD in die repräsentative Diktatur der Volkszertreter. Die 6 Phasen der Assimilation Duldung: In der ersten Phase der Assimilation findet man sich mit dem „unvermeidlichen Übel“ der… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Greenhoop Der Focus berichtet heute aus dem Ruhrgebiet: “In einem seit Jahren gärenden Streit um die Übertragung wöchentlicher Gebetsrufe einer Moscheegemeinde über Lautsprecher will die Ruhrgebietsstadt Oer-Erkenschwick in Berufung gehen. Sie will damit ihre 2014 erteilte Genehmigung durchsetzen.” Das Gericht hatte seinerzeit dem Kläger stattgegeben, schließlich laufen auch keine Pfaffen mit Trommeln durch die Straßen und befehlen zum Morgengebet. Innerhalb von 14 Jahren ist es nun soweit, dass die Stadt vertreten durch die etablierten Parteien, gegen die verlorene Klage angeht mit dem Argument, der Kläger würde die Rufe des Muezzins gar nicht hören. Eine Ungleichbehandlung gegenüber Andersgläubigen sieht man nicht.… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@hubi stendahl

Den Artikel hatte ich gestern gelesen, Zeit das Land in absehbarer Zeit zu verlassen. Meine Hoffnung auf DEN Mittelstand habe ich längst verloren, die Leute wollen nichts hören, nichts sehen und vor allem nichts sagen.

trackback

[…] via Welt verweigert AfD-Chef das Wort | GEOLITICO. […]

Gast
Gast
Gast

Gibt noch Jobs in der AFD; Turbo-Sperma-Berater für Frauchen Frauke. Für ein leistungsloses Einkommen machen die alles-auch Krieg.

Gast
Gast
Gast

Gunnar Heinsohn sagt–man muß weg sein aus Deutschland —bis zum Jahre 2030; Frau Merkel wird schon in 3 Jahren nicht mehr in Deutschland sein.

Tom
Gast
Tom

Diese Annahmen sind realitätsfremd.
https://www.pravda-tv.com/2018/03/die-konspirative-massenmigration-seit-jahrzehnten-geplant-und-umgesetzt-videos/
Das ist realistisch und dieser Artikel ist vom September 2015 und zum damaligen Zeitpunkt fast schon als prophetisch zu bezeichnen:
Medien zu Flüchtlingsansturm: Exodus der Europäer nach Russland vorprogrammiert
https://de.sputniknews.com/politik/20150917304375907/

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Tom Heinsohn sagt, dann ist das Land in 20 Jahren nicht mehr das, was es heute ist, ökonomisch gesehen. Das ist eine starke Untertreibung und wahrscheinlich der Tatsache geschuldet, dass er stets sehr eloquent formuliert, um keine Panik zu erzeugen. Auch die genannten Summen hinsichtlich Zuwanderung und direkten Kosten für die nächsten paar Jahre (135 Mrd.) sind weit untertrieben, obwohl auch die schon reichen, um das Land endgültig in den Ruin zu treiben. EU Familienzusammenführung, rund 500.000 p.a. und monatliche Zuwanderung von rund 20.000 gleich 240.000 p.a. werden das Land in 2-3 Jahren in den Kollaps treiben. Dabei ist die… Read more »

Tom
Gast
Tom

Bezüglich Auswanderung bzw. Fluchtorte auf diesem Gefängnisplaneten gibt es eine, sagen wir mal interessante Ausarbeitung von Amanita, der ein basales Modell mit 32 Punkten erstellt hat: https://www.amanita.at/docs/open/20170330-d.pdf Ab Seite 24! Jeder hat natürlich seine eigenen Vorstellungen über Auswanderung und Fluchtorte. Viele können überhaupt nicht weg, da sie in der Schuldenfalle sitzen oder nicht über entsprechendes, d.h. liquides Vermögen verfügen. In Frage kämen als nur Personen, die vermögend sind und sich Sicherheit kaufen können oder über eine qualifizierte Ausbildung verfügen und sich einer Anstellung sicher sein können. Alles andere scheidet aus bzw. geht nicht gut aus, wie ich aus Erfahrungsberichten einer… Read more »

heinss
Gast

@Tom
Völlig richtig, und abgesehen davon ist Flucht zwar zunächst eine Lösung, aber ohne die zu Ende gedacht zu haben. Letzten Endes: was dann, wenn man ohne Wurzeln irgendwo auch nur Asylant ist?
Das Beharren muß im Inneren gegen die Zumutungen der Eigenen stattfinden – und hierzu gibt es einige denkbare Szenarien, die von rabenschwarz bis rosagrau reichen.

Nach langer Überlegung: wir bleiben. Das war und ist unser Land.

Tom
Gast
Tom

“Letzten Endes: was dann, wenn man ohne Wurzeln irgendwo auch nur Asylant ist?” Das ist richtig. Aber und da zitiere ich aus dem weiter o.a. verlinkten Artikel: “Die Philosophin Ayn Rand sagte einmal: «Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.»” Sie schreiben weiter “Nach langer Überlegung: wir bleiben. Das war und ist unser Land.” Leider und ich betone leider wird das eines Tages nicht mehr unser Land sein. Wer soll sich den Plänen der Weltenlenker entgegenstellen. Eine Opposition gibt es. Eine zeitliche Prognose ist schwierig, da sich aber der Prozess in diese… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Tom Das Wegschauen ignorieren ist das Deutsche Problem. Mühle=Deutsche Gesellschaft Heins = Don

heinss
Gast

Sollte ich mich angesprochen fühlen zunächst Danke für den Tip, der Film scheint sehenswert – momentan fehlt mir allerdings die Zeit. Bei Klischees hätten Sie dann noch Kohlhaas vergessen, der Standard von Juristen.

Ihr Gedankengut, das Sie hier projizieren, ist ein anderes gesellschaftliches Problem. In der Sache hielte ich eher Ikiru (Wiki: Ikiru (生きる, “To Live”) is a 1952 Japanese drama film directed and co-written by Akira Kurosawa and starring Takashi Shimura. The film examines the struggles of a terminally ill Tokyo bureaucrat and his final quest for meaning) einschlägiger.

heinss
Gast

Im Anschluß an mein Vorstehendes:

Tumbleweed.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=29&v=aEPB01Y_xOc

Beim frühstücklichen Smalltalk meinte meine Frau: aus all diesen Äußerungen ist ersichtlich, wie weit bereits die inneren Bindungen der Gesellschaft gelockert bis gelöst wurden: wurzellos.

heinss
Gast

@Tom Ayn Rand ist zunächst eingängig, folgt aber dann auch Linien, über die man nachdenken sollte. Der Spruch ist mir auch aufgefallen, wie auch immer – wir tasten hier ja in die Zukunft und die ist noch keine Realität. Wie Reimers schon meinte, z.B. wer hätte vor kurzem noch gedacht, daß Rußland das Schreckenspotential wieder ins Gleichgewicht bringen könnte? Gibt immer Neues. Mir fehlt die Zeit mich hier auszubreiten – aber wenn die Massen kommen wird es Bürgerkrieg geben, allein deshalb, weil die Versorgungslage zusammenbrechen müßte. Vom Ackerbau kann hier keiner leben und den Zugereisten fehlen die Fertigkeiten sich anders… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Heinss
Die Zugereisten sollen Bürgerkrieg auslösen—maximales Chaos–wobei in diesen Wirren —die Zentrale Gewalt an EU-Gremien abgegeben werden soll, die dann Ordnung schaffen sollte. maybee ?

Das ist das taktische Ziel– nichts anderes.

Die Politfunktionär”innen” ( hierin besteht der eigentliche Landesverrat im Paradies) in D-Land meinen es nicht gut mit der eigenen Bevölkerung, sondern würden diese verheizen ohne mit der Wimper zu zucken—auch in einem Krieg gegen Rußland.

Wie es eben kommt.

heinss
Gast

EU?
Wenn ich wetten müßte würde ich eher darauf setzen daß (im absehbaren Zeitrahmen) in diesem Fall die EU schneller zerbröselt als eine Pusteblume.
Meiner E.n. sind die Strukturen eher aufgestellt wie die Mafia in den Klassikern – daß die ein “Über”-Syndikat hinkriegen – unter sich wohl eher nicht.

Gast
Gast
Gast

” wir bleiben ” -Ein Kampf gegen Winmühlen.
Die genetischen Experimente (reiche) verdeckt haben doch schon begonnen-für Arme gilt die Auslese der Dümmsten-wie Adolf es geplannt hatte.

Gast
Gast
Gast

ZU –Seven of Nine; die Reichen werden in den nächsten Jahrzehnten versuchen sich genetisch abzusetzen von der Normalbevölkerung—gezielte genetische Veränderung des Erbgutes im Labor erzeugte “Supermensch “—und ist das bekannte Rhetorik ? Adolf dachte auch so. Der Film wurde ab 1945 ausgesetzt—nicht mehr gespielt bis Helmut Kapusta an die Macht kam in den 80 ger Jahren, dannach wurden nur noch Fortsetzungsfilme gedreht analog zu den Serien nach 1945; die Ideologie wurde von der Hollywood Filmgesellschaft (Zion-USA-GB-Corporation) aufgenommen und verfeinert. Die eigentliche Adolf Ideologie ist in der oben genannten Corporation zu finden —wurde dorthin importiert nach 1945. Was für Deutschland langfristig… Read more »

Gast
Gast
Gast

Hier Bildlich –Gewünschter weiblicher Typ-Deutsche Frau –muß noch ein wenig dööfer sein als ……. ist.

Gast
Gast
Gast

@ Tom; man nennt das —in Schuld bringen. Ich interpoliere hier nur. Auch Konrad Adenauer hatte Schulden bei der Kölner Bank Hagen eine große Bank der Unausprechbaren. Die Firma hieß Silberglanz, K. Adenauer ging mit einigen Millionen Reichsmark bankrott, aus der Patsche half Ihm der bekannte Hagen. Er erließ die Schuld–wollte hierfür aber Gefälligkeiten ( siehe Rosenholz-Akte später ) –dannach ist die Geschichte bekannt ( heißt = das darf man wissen ) K. Adenauer wurde erster BK der Besatzungszone West. Die zum selben Zeitpunkt Heimkehrenden Deutschen Soldaten sammelten sich in den Rheinwiesenlagern und verhungerten- verdursteten dort–der besagte Mensch dort tolerrierte… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Hubi Stendal; das war eine Punktlandung. Mit der Absegnung der GROKO hat Merkel 4 Jh Zeit um Ihr Werk zu vollenden. Leider sehen die meisten, die in D-Land leben das nicht—was da kommen wird. NRW—wird mit einer großen Geschwindigkeit verislamisieren–heißt verslumen.
Ich bräuchte hier gar nicht mehr kommentieren, denn Sie + KBM —sagen wie es ist.

Nur die meisten in D verstehen das nicht.

кефйн нет дома
Gast
кефйн нет дома

@Tom —ich erkläre die Frage, wer noch nach Rußland reinkommen würde ? Man müsste morgen gehen–bevor die Vieh-Herde mit dem Revolver aufgweckt wird und alle nach Osten galopieren werden. Alles was Beine hat. 0) als Witz an die Gemeinde: Lachi, KBM; Hubi alle zu alt—keine Chance mehr 1) Reich + Gesinnung —kann sich einkaufen 2) Arm, dort arbeiten + Daueraufenthalt beantragen geht momentan noch; Sprache wichtig , ohne das geht es nicht. 3) Russische Ehefrau Andere Varianten sind mir nicht bekannt. Parasitäre , Primitiv-Einwanderung —gibt es da nicht. Die brauchen da keine Nega um Frauen zu befruchten—können die selber. Die… Read more »

кефйн нет дома
Gast
кефйн нет дома

@Drago hat nur Chancen im “Wertewesten” da sind die Denunzianten unter sich und grüßen sich mit Erkennungszeichen. Hey Du auch auch Mundlos —
Die gehen durch ein Fahndungsraster–werden sofort aussortiert im Osten– in eine “ehrliche” Brasilianische Gesellschaft –da passt der Deutsche Denuntiant Drachenmann rein ” wie Faust aufs Auge “–Defeniert ist diese Gesellschaft ” sich gegenseitig permanent zu becheißen ”

In Polen könnte Drago schon mal üben für ein Leben in Brasilien.

Gast
Gast
Gast

Die BRD-West befindet sich in der Metamorphose–Verpuppungsstadium–Was kommt dannach ? Wie wird die BRD-West dannach aussehen–wer gehört noch dazu; wer ist noch geduldet?

Gast
Gast
Gast

Ist das die Zukunf für die BRD-West-Zone ? Eine Animal-Farm ?
Eine Maul-Esel-Deutsch-LaL-Farm ; Zimbos ; Hört sich so an.

кефйн нет дома
Gast
кефйн нет дома

Man müsste dem Deutsch-Maulesel noch singen beibringen: Deutschland Deutschland .. bis zum Belt.

incamas SRL
Gast

Verständlich, sonst würde sich ja die Welt auch als “Hetzer” outen ! Die Medien verhindern auch erfolgreich die vielen AFD´ler mit anderer Herkunft bekannt zu werden !