Gewinnchancen berechnen

Wuerfel / https://static.pexels.com/photos/37524/cube-six-gambling-play-37524.jpeg
Wer seine Gewinnchancen erhöhen will, muss sie zuerst richtig berechnen. Wie kalkuliert man Gewinnchancen bei verschiedenen Glücksspielen?

Der Begriff Gewinnchancen ist mit der Wahrscheinlichkeitstheorie eng verbunden. Wenn man seine Gewinnchancen einem beliebigen Glücksspiel berechnen möchte, wäre es sinnvoll, an den Mathematikunterricht zurückzudenken. In der Mathematik sind Gewinnchancen eine Art, den Zusammenhang zwischen den günstigen und ungünstigen Ereignissen auszudrücken. In der Regel wird dieser als Verhältnis z. B. 1:4, 1:3, 1:2 usw. ausgedrückt.

Die Strategie der Berechnung der Gewinnchancen wird in der Glücksspielindustrie oft verwendet. Sie hilft dem Spieler, viele Glücksspiele, wie Roulette, Poker, Lotterie, Spielautomaten interessanter und profitabler zu machen. Sowohl geübte High-Roller, als auch Anfänger greifen ab und zu die Wahrscheinlichkeitstheorie und Gewinnchancen auf, um im Vorteil zu sein.

Wie werden Gewinnmöglichkeiten bei Glücksspielen berechnet?

Um zu lernen, Gewinnchancen bei Sportwetten, Roulette, Craps oder Spielautomaten kostenlos zu berechnen, muss man erst die Grundlagen dieses Konzeptes verstehen. Sie bestehen aus folgenden Schritten:

  • Schritt 1. Man muss die Anzahl der günstigen Ereignisse bestimmen. Wir wetten z. B. bestimmte Zahlen eines sechsseitigen Würfels. Zum Beispiel wetten wir, dass wie eine Zwei und Drei würfeln. Auf diese Weise haben wir insgesamt zwei günstige Ereignisse.
  • Schritt 2. Man bestimmt die Anzahl der ungünstigen Ergebnisse. Da wir im anführenden Beispiel zwei günstige Ereignisse haben, müssen wir diese Anzahl von der Gesamtzahl abziehen. Unser Würfel hat sechs Seiten und deswegen bekommt man vier ungünstige Ereignisse. 6 – 2 = 4.
  • Schritt 3. Die Gewinnchancen werden numerisch ausgedrückt. Im unserem Beispiel haben wir die Gewinnmöglichkeiten 2:4, zweimal zu gewinnen sowie viermal zu verlieren. Man kann sie zu 1:2 vereinfachen. Im Ergebnis haben wir der Zusammenhang eins zu zwei.
Automaten / https://static.pexels.com/photos/5258/addiction-bet-betting-casino.jpg

Automaten / https://static.pexels.com/photos/5258/addiction-bet-betting-casino.jpg

Gewinnchancen bei den Spielautomaten

Wenn Sie unter allen Online-Casino-Spielen Automatenspiele besonders mögen und Ihre Gewinnchancen dabei berechnen wollen, können Sie das etwa so anstellen:

Die Gewinnchancen hängen von der Art der Slot-Maschine ab. Je mehr Bilder und Walzen sie hat, desto niedriger sind Ihre Gewinnchancen. Nehmen wir als Beispiel einen gewöhnlichen Video-Slot mit 5 Walzen und 15 Symbolen.

Zuerst muss man die Anzahl der Spielsymbole jeder Walze multiplizieren. So bekommt man die Zahl der absoluten Möglichkeiten:

15 x 15 x 15 x 15 x 15 = 759.375

Diese Zahl ist eine Kombination der Freiheitsglocken. Um sie prozentuell auszudrücken, muss man folgendes machen: (1/759.375) x 100 = 0,0001316872. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit für diese Kombination 0,0001316872% beträgt.

Aber das bedeutet nicht, dass Sie bei den Slots so niedrige Gewinnchancen haben. Diese Wahrscheinlichkeit gilt für Gewinnkombinationen aus gleichen Bildern. Und jede Slot-Maschine erlaubt dem Spieler andere Kombinationen zu bilden und bessere Chancen zu haben. Außerdem hat jeder Spielautomat eine bestimmte Auszahlungsquote, die vom Casino anhängt. Die Auszahlungsquote in Online-Spielbanken beträgt in der Regel von 95% bis zu 98%.

Fazit

Es ist nicht sehr kompliziert, die Gewinnmöglichkeiten zu berechnen. Aber es ist wichtig, die Regeln dieses oder jenes Spiels zu beachten. Und in den kompliziertesten Fällen kann man dazu spezielle Tabellen und Programme benutzen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*