Wahlkampf der Täuscher und Trickser

Bundestagswahl 2017 / FDP-Kampagnenkatalog
Der Wahlkampf ist auf dem Niveau einer Waschmittelwerbung angekommen. Das Ausland ist entsetzt: „Ein Land ohne Debattenkultur. Beängstigend. Beklemmend.“

Selten war die Diskrepanz zwischen dem, was die Blockparteien auf den Wahlplakaten den Wählern suggestiv vorgaukeln, und ihren tatsächlichen politischen (Un-)Taten so groß wie zur bevorstehenden Bundestagswahl 2017. Die großen brennenden Probleme werden überhaupt nicht thematisiert: die Migrationskrise, der terroristische Islam, die Europa-Politik und der Euro, sowie das Verhältnis zu Russland, die Verstrickung in die Brennpunkte Ukraine und Syrien. Die Basler Zeitung schüttelt ungläubig den Kopf:

Es ist, als ob sich die im Bundestag vertretenen Parteien darauf verständigt hätten, über wichtige Fragen kein Wort zu verlieren. Grabesstille, wohin man auch lauscht. … Ein Land ohne Opposition, ohne Debattenkultur, ohne Kritiker. Beängstigend. Beklemmend.“[1]

Es ist, als ob es insoweit der ehemaligen „FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda“ gelungen wäre, eine „Deutsche Demokratische Replik“ zu schaffen.

Wie sieht es auf den Wahlplakaten aus? Politik ist ja längst auf das primitive Niveau der kommerziellen Werbung herabgesunken, in der es nicht um inhaltliche Informationen, sondern um emotionale Verführung und Überwältigung geht. Werbeexperten sind gespannt, „ob es den Parteien im Rahmen ihrer (Wahlplakat-) Kampagnen gelingt, die Menschen emotional anzusprechen. Wie wir wissen: Emotion schlägt Ratio. Je näher die Werbeaussage der Plakate am eigenen emotionalen Bedarf oder Bedürfnis (des Wählers) liegt, desto größer ist die Chance, den Betrachter im Sinne des Kampagnenabsenders aktivieren zu können.“[2] Also rationale Argumente sind nicht gefragt, sondern suggestiv emotionale Vereinnahmung, die den Wähler dazu bringen soll, bei der werbenden Partei sein analphabetisches Kreuz zu machen.

Merkel-Plakat

Merkel-Plakat

CDU täuscht über ihre wahren Absichten

Auf dem zentralen Wahlplakat der CDU blickt vor dem Hintergrund der Nationalfarben Schwarz, Rot, Gold die allseits bekannte Kanzlerin Angela Merkel gütig lächelnd den Betrachter an und verspricht, dass sie und die CDU „für ein Deutschland“ sind, „in dem wir gut und gerne leben.“

Wer ist nicht für ein solches Deutschland, in dem er gut und gerne lebt? Unterschwellig wird ein Bedürfnis des Wählers angesprochen, das selbstverständlich gefühlsmäßig in jedem vorhanden ist. Da kann man doch der lieben Kanzlerin nur zustimmen und ein Kreuzchen bei ihr machen. Aber es ist eine inhaltsleere Allerweltsfloskel, die jede Partei benutzen könnte, ohne sich damit von der CDU zu

unterscheiden. Die Frage ist ja, auf welchen Wegen, mit welchen Mitteln und Methoden das erreicht werden soll. Davon erfährt der Wähler nichts. Braucht er ja auch nicht, da kann er ganz auf die Kanzlerin vertrauen. Die schafft das für ihn, irgendwie halt. Es werden die uninformierten bzw. durch die Propagandamedien desinformierten Wähler angesprochen, von denen man weiß, dass sie die gutgläubige, lenkbare Mehrheit bilden.

Das Plakat ist eine einzige Täuschung über die wahren Taten und Absichten Merkels und der CDU. Abgesehen davon, was Merkel von der Nationalflagge wirklich hält[3], und dass sie unentwegt für einen europäischen Superstaat arbeitet, in dem der deutsche Staat weitgehend aufgehen soll[4], hat sie in den letzten Jahren Deutschland in eine Situation gesteuert, die der Amerikaner Paul Craig Roberts, stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und inzwischen scharfer Kritiker der amerikanischen Politik, so beschreibt:

Wer hätte sich vorgestellt, dass die einst große deutsche Nation von Washington regiert würde? Es ist außergewöhnlich, aber das ist es, was passiert. Merkel, die Hure von Washington, hat sich bereit erklärt, Deutschland mit den Flüchtlingen aus Washingtons 16 Jahren illegalen Kriegen gegen Muslime in Nordafrika und dem Nahen Osten zu füllen. Das sind Kriege, die Merkels korrupte Regierung ermöglichte.“[5]

 Die Merkel-Regierung hat seit Jahren, nicht erst seit 2015, wo die Flüchtlings- und Migrationsflut nur einen Höhepunkt erreichte, Millionen Menschen aus kulturfremden Ländern nach Deutschland einströmen lassen, von denen die allermeisten Anhänger des Islam sind, dessen archaische Ideologie polar gegen die freiheitliche europäische Kultur und Gesellschaftsordnung gerichtet ist. Und diese in mehrfacher Hinsicht grundgesetzwidrige Politik[6] ist nicht beendet worden, sondern wird weiter hartnäckig fortgesetzt. Die große Mehrzahl ist nicht wirklich integrationsfähig, so dass sich in mehreren großen Städten Parallelgesellschaften gebildet haben mit eigenen Lebens- und Rechtsstrukturen, hoher Kriminalität und für die Polizei kaum noch kontrollierbaren „No –Go-Areas“. Weitere werden entstehen.

Abgesehen von den zunehmenden Terroranschlägen stiegen Kriminaldelikte, an denen Zuwanderer beteiligt waren, erheblich. Nach der polizeilichen Kriminalstatistik für 2016 erhöhte sich die Zahl tatverdächtiger Zuwanderer um 52,7 Prozent. 31 Prozent aller tatverdächtigen Zuwanderer wird vorgeworfen, mehrere Straftaten begangen zu haben. Bei Taschendiebstählen stellen Zuwanderer einen Anteil von 35 Prozent aller Tatverdächtigen, bei Ladendiebstählen 16,8 Prozent, bei Raubdelikten 14,3 Prozent, bei Wohnungseinbrüchen 11,3 Prozent, bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung sowie gefährlicher und schwerer Körperverletzung je 14,9 Prozent. Dabei machen die neuen Zuwanderer nur zwei Prozent der Gesamtbevölkerung aus.[7]

Und die CDU besitzt die Unverfrorenheit, sich in einem weiteren Wahlplakat als die Partei „Für Sicherheit und Ordnung“ auszugeben. Sie heuchelt also der Bevölkerung vor, für Sicherheit vor Zuständen zu sorgen, die sie selbst erst herbeigeführt hat.

Der Umfang der Kosten für Bund, Länder und Gemeinden beträgt jährlich annähernd 60 Milliarden Euro, Tendenz steigend. Unser generationenfinanziertes Sozialsystem, das der Sicherung der arbeitenden Bevölkerung dient, wird für die automatische Aufnahme der „Flüchtlinge“ missbraucht, wodurch es ein zusätzlicher Magnet zur Anziehung weiterer Flüchtlingsströme geworden ist und auf den Zusammenbruch zusteuert. Die Entwicklung führt unter den vorhandenen Bedingungen absehbar dahin, dass in Deutschland schließlich eine kulturell hier nicht verwurzelte Mehrheitsbevölkerung entsteht, welche das angestammte Volk dominieren und verdrängen wird.

Vor diesem Hintergrund ist die in dem oben abgebildeten Wahlplakat der CDU gemachte Behauptung: „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben zu wirken, an geradezu zynischer Verlogenheit und Täuschung nicht mehr zu überbieten.

Schulz-Plakat

Schulz-Plakat

Eine SPD ohne jede Idee

Von einem zentralen Wahlplakat der SPD schaut ihr Kanzlerkandidat Martin Schulz mit mildem, wissenden Lächeln, aber festem Blick, der im Verein mit dem bärtigen Kinn wohl Willensstärke signalisieren soll, auf einen seitlich stehenden imaginären Wähler. Ihm wird die überraschende Erkenntnis verkündet, dass die Zukunft neue Ideen braucht (welche die SPD und Schulz also indirekt zu haben vorgeben).

Wer wünscht das nicht, eine Zukunft, in der das Alte, Schlechte durch Neues, Besseres überwunden wird, was natürlich nicht mit alten, sondern nur mit neuen Ideen geht. Da muss ja gefühlsmäßig jeder zustimmen und sein Kreuzchen machen. – Aber welche neuen Ideen hat er denn, der Kandidat, um die Zukunft zu gestalten? Darauf kommt doch alles an, wenn man ja sagen soll. Es ist unglaublich, ein solches Plakat aufzuhängen; doch es ist ein Indiz dafür, für wie blöd und manipulierbar die Wähler von den Politikern gehalten werden. Sie werden als Untertanen behandelt, die der Obrigkeit nur ihr generelles Vertrauen auszusprechen brauchen: Die machen es dann schon, die haben ja die richtigen Ideen. Doch wie ist es gewöhnlich? „Der Wähler gibt seine Stimme ab und ist anschließend sprachlos“, brachte es Willy Meurer auf den Punkt.

Ist schon jemandem aufgefallen, dass die SPD oder gar Martin Schulz neue Ideen haben? Sie bewegen sich nur in alten Vorstellungen. „Bildung darf nichts kosten. Außer etwas Anstrengung“, heißt ein anderes SPD-Plakat. Diese Idee ist so alt, wie sie falsch ist. Denn natürlich kostet die Bildung. Der Wähler merkt es nur nicht unmittelbar. Er muss sie aber über die Steuern finanzieren.

Damit die Rente nicht klein ist, wenn die Kinder groß sind. SPD“, verspricht ein weiteres Plakat. Seit 1966 bis heute ist die SPD insgesamt 31 Jahre lang an einer Bundesregierung beteiligt, hatte über 20 Jahre das Bundesarbeitsministerium inne, und bis heute sind die Renten unaufhörlich gesunken. Die wachsende Altersarmut droht sich zu einer Katastrophe auszuwachsen. Und jetzt sollen die Menschen die Ideen der SPD wählen, damit ihre Rente später nicht klein ist. Was für ein Zynismus!

Warum Europa? Weil wir gemeinsam stärker sind als allein“, belehrt die Partei des Ex-Regenten des EU-Pseudoparlaments Schulz den Wähler. Ach wie logisch. Doch man meint natürlich nicht den Kontinent Europa, sondern die EU, für die man mit dieser Phrase begeistert werden und SPD wählen soll. Mit allen anderen europäischen Staaten in der EU vereinigt, sei man stärker als allein. Eine ebenfalls furchtbar verfaulte Idee eines politischen, wirtschaftlichen und militärischen Macht-Kolosses, die ständig ihre Zerstörungskraft in der Welt beweist. Die Wahrheit für die Völker ist, dass sie ihre Souveränität verlieren und in einer europäischen Gesamtbevölkerung aufgehen sollen, in der sie noch weniger Einfluss auf die Politik einer riesigen Oligarchie und ihrer Machtspiele nehmen können als jetzt schon. Mit einer wachsenden EU wird nur die herrschende Eurokraten-Kaste stärker und Deutschland muss als stärkste Wirtschaftsmacht immer mehr an die anderen zahlen.

Gruene-Plakat

Gruene-Plakat

Die Grünen als arroganter Bestandteil des Establishments

Wie sehr die Grünen mit der SPD einen ideologischen Block bilden, zeigt sich an diesem Plakat, mit dem sie sich ebenfalls der Zukunft bemächtigen wollen. Nur halten sie sich erst gar nicht mit allgemeinen Ideen auf, auch nicht mit wollen, sondern gehen gleich ans Machen. Abgesehen davon, dass man das, was man machen will, auch wollen muss, bleibt wie bei der SPD die Frage, was sie denn nun wie, wann und wo machen wollen. Davon erfährt der Wähler hier nichts. Wozu auch? Wir machen doch sowieso, was wir wollen, denken selbstverständlich die Grünen als arroganter Bestandteil des Establishments.

Auch die EU wird ähnlich primitiv wie von der SPD thematisiert: „Von weniger Europa hat keiner mehr.“ Diese quantitative Formel soll witzig klingen und das vermeintlich schlichte, oberflächliche Gemüt des Wählers zu lächelnder Zustimmung bewegen. Wieder wird mit „Europa“ der Begriff für den gewachsenen kulturellen Zusammenhang der europäischen Völker für das politische Monster EU missbraucht. Denn Europa ist ja vollständig, die EU aber soll nicht weniger werden, also nicht Kompetenzen wieder an die Nationalstaaten zurückgeben, wie manche (Rechts-Populisten) verlangen, sondern im Gegenteil mehr werden, immer mehr Kompetenzen erhalten, bis der angestrebte europäische Zentralstaat vollendet ist. In dem hat allerdings kein Bürger mehr, sondern noch weniger zu sagen als jetzt schon.

Linke Plakat

Linke Plakat

Die substanzlose Linke

Die Linke bedient sich ebenso der substanzlosen emotionalen Werbemasche. Wer keine Lust mehr auf die Fortsetzung der Politik der Bundesregierung hat, muss eigentlich Lust auf die Linken bekommen, denn die sind für eine Änderung. Prima, wählen wir. – Aber was wollen sie denn wie ändern? Das verraten sie auch nicht auf dem Plakat. Und auch andere Plakate wie: „Sicherer Job, planbares Leben.“ „Renten mit Niveau“ oder „Vor Armut schützen“ gehen über allgemeine Plattheiten nicht hinaus. Es ist ein Graus. Sieht man mal von dem Plakat ab, das den Appell enthält: „Frieden, Abrüsten! Waffenexporte stoppen“.

Trübe Aussichten

Die ungeheure Primitivität dieser Form des Wahlkampfes im Stile einer Waschmittel-Werbung kommt den meisten Menschen gar nicht mehr zum Bewusstsein, ebenso wenig wie das totale Ausklammern der großen brennenden Probleme. Hier zeigt sich wieder die Wirkung des verhängnisvollen Komplotts zwischen der politischen Kaste und den großen Medien, die das Bewusstsein der an ihrem Tropf hängenden Menschen entsprechend einlullen. Es ist zu befürchten, dass die Blockparteien von der Masse der schlafenden Wähler wieder genügend Kreuzchen bekommen, um ihre unseligen Taten fortsetzen zu können.

Die Basler Zeitung, aus der eingangs zitiert wurde, beendete ihren Artikel mit den Worten:

„In Deutschland ist es still geworden. Ein Land ohne Opposition, ohne Debattenkultur, ohne Kritiker. Beängstigend. Beklemmend. Was wäre Deutschland ohne den Untertan, der sich fügt, wenn man es von ihm verlangt? «Diederich Hessling», schrieb Heinrich Mann,(in seinem Roman „Der Untertan“) «war ein weiches Kind, das am liebsten träumte, sich vor allem fürchtete und an den Ohren litt.»“ (vergl. Anm. 1)

 

Anmerkungen

[1] Basler Zeitung, „Ein Wahlkampf, der keiner ist

[2] Design Tagebuch, „Die Plakate zur Bundestagswahl

[3] Vergl. YouTube

[4] Vgl. Gerhard Wisnewski 20.6.2016

[5] Paul Craig Roberts, „Germany RIP

[6] Vergl. GEOLITICO, Herbert Ludwig, „Utopie der offenen Weltgesellschaft

[7] Welt/N24, „Zahl der tatverdächtigen Zuwanderer steigt um 52,7 Prozent

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Herbert Ludwig

Herbert Ludwig war viele Jahre Lehrer an einer Freien Waldorfschule. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit den inneren und äußeren Bedingungen der Entwicklung des Menschen zur Freiheit und mit den Hintergründen der „europäischen Integrationsbewegung“, woraus seine Schrift „EU oder Europa?“ und Artikel auf seiner Webseite hervorgegangen sind Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Demokratiedefizit
Gast
Demokratiedefizit

Neuer Merkelspruch gestern im Hessischen Rundfunk verbreitet: Dank ihrer Regierung haben viele Menschen jetzt mehr Geld in der Tasche. Das stimmt! Dafür haben jetzt alle deutschen Steuer- und Nichtsteuerzahler weniger Geld in der Tasche, denn jeder neu dazukommende „Flüchtling“ kostet laut „Focus“ den Staat mindestens 11.800,– € pro Jahr. Jeden Tag kommen hunderte dazu und das BAfM sitzt noch auf 50.000 Altfällen, von denen man hofft, sie bis Jahresende abarbeiten zu können. Die Abschiebungen sind marginal, dafür wachsen die Prozeßkosten abgelehnter „Asylbewerber“ ins Uferlose, die den „Rechtsstaat“, von willigen deutschen Helfern unterstützt, mißbrauchen. Für ihre persönliche Sicherheit bekommen jetzt deshalb… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Kritik an Angela Merkel endete regelmäßig mit der Kapitulation des Kritikers. . Kritik an der Politik der Kanzlerin endete mit dem Auftritt der AntiFa, der Amadeu Antonio Stiftung oder der anderen MAAS-los gedeckten HASS-Prediger aus Regierung und/oder Medien. . Die Brutalität dieser ANTI-DEMOKRATISCHEN Kanzlermaßnahmen zur GLEICHSCHALTUNG Deutschlands – bekamen vor allem ALLE SELBST-Denker wie zum Beispiel Scientologen, Hells Angels, Reichsbürger und die AFD als DEMOKRARTISCH GEWÄHLTE ALTERNATIVE zu spüren . . . . Das Land ist schlicht & ergreifend eingeschüchtert – weil auch immer wieder „B-Promis“ wie zum Beispiel Till Schweiger ihre KLAPPE viel zu weit aufgerissen… Read more »

neo
Gast
neo

Völlig richtig-, und die Oberkämpferin für Gleichheit u. Gerechtigkeit u. g r e n z e n l o s e Immigration und davon immer mehr- SPD-Ministerpräsidentin Frau Manuela Schweig schickt ihren kleinen Sohn auf eine Privatschule (Schlagzeile bei BILD). Dem kann sie natürlich nicht die erreichten Zustände im öffentlichen Schulen zumuten.

neo
Gast
neo

Manuela Schwesig, nicht Schweig- aber vielleicht sollte sie das zukünftig besser tun-schweigen.

tabascoman
Gast

Das ist falsch: „… der Dachstuhl brennt…“, Richtig ist: www.polpro.de./jokes.html#m7 Aber nun im ernst, denn Merkel war weder in der DDR noch in der BRD zum spassen: Der Wahl-O-Mat ist eine Schiene der verbrämten, aber gezielten Irreführung. www.polpro.de will eine ähnliche, dafür ehrliche Wahlhilfe werden. Wo jeder SEINE Probleme einbringen kann, Wo jeder, jederzeit diese Probleme UND die Kandidaten/Parlamentarier bewerten kann und die Bewertung Anderer dazu sieht, – auch und vor allen von Entscheidungsträgern. Aber, – es braucht (etwas) Unterstützung. Als Wichtigstes NICHT Geld (ja, wird letztlich auch gebraucht) sondern Tipps für fachliche Unterstützung für die Umsetzung der Idee in… Read more »

Heinss
Gast

Es ist zu befürchten, dass die Blockparteien von der Masse der schlafenden Wähler wieder genügend Kreuzchen bekommen, um ihre unseligen Taten fortsetzen zu können. Fürchten? Man darf davon ausgehen. Es kommt ja auch nicht wirklich darauf an wie viele Kreuzchen, sondern in welchem Verhältnis. Und so gesehen besteht (direkt wahltechnisch) nicht mal eine Chance. Der Autor beschreibt das Ganze zwar schön, trägt aber Eulen nach Athen (was anderes ginge denn auch?). Argumentativen Wahlkampf? Verschwendeter Aufwand. Die, die Argumenten zugänglich sind haben solche und werden insoweit durch plakative Wiederholung nicht gewonnen. Bleiben als Zielgruppe die anderen. Die mit Bauch wählen wollen… Read more »

Heinss
Gast

Was ich noch vergessen hatte:
wie sollten sich denn auch Kanzlerette und Vizekanzler gegenseitig ans Bein pinkeln? Noch dazu, wenn man es nach der Wahl wuppen lassen will?

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Herbert Ludwig vielen Dank für die Zusammenfassung, die hoffentlich wieder einigen die Augen öffnet. Zitat: „Sie heuchelt also der Bevölkerung vor, für Sicherheit vor Zuständen zu sorgen, die sie selbst erst herbeigeführt hat.“ Das ist der Kern der Politik der letzten 12 Jahre. Schaffe ein Problem und präsentiere die vorher erarbeitete und gewünschte elitäre Lösung. Ein alter Trick. Fr. Merkel, Herr Gabriel, Herr Seehofer, Herr Gysi oder die Truppe um Fr. Eckhardt-Göring, Roth und Özdemir, ideologisiert und fanatisiert, arbeiten seit vielen Jahren daran, die Republik zu zerstören. Die zentrale Agenda, die diesen Wortführern von den Angelsachsen untergejubelt wurde, lautet: D… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@hubi Stendahl „Sie wollen diese Republik stürzen und als Bundesland in der faschistischen EU aufgehen lassen.“ Diese Republik ist bereits faschistisch, denn sie ist ein Konstrukt der Alliierten. Somit ist die BRD keine Repräsentanz des deutschen Volkes und aus diesem Grund existiert auch kein Friedensvertrag, weil eine Repräsentanz des deutschen Volkes bisher obsolet ist. Solange die Deutschen Wahlen zur BRD abhalten wird es keine Repräsentanz des deutschen Volkes geben und damit keinen Friedensvertrag. BRD-Berlin ist ein Repräsentanz der Alliierten, dies wird Berlin auch dann bleiben, wenn die AfD ins Berliner Parlament einzieht. Wie Sie sehen, werter @Hubi, wird diese Republik… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Zitrone Zitat: „Wie Sie sehen, werter @Hubi, wird diese Republik so oder so in der EU aufgehen, da die Repräsentanz der Alliierten gar nicht anders kann/darf.“ Nein. Das ist völlig falsch. Liebe @Zitrone, das ist eine durch nichts belegte emotionale und aber verständliche Behauptung, während meine Argumentation leicht nachvollziehbar wird: A) Das Grundgesetz ist ein Besatzerkonstrukt. Ja, aber es existiert und daran haben sich sowohl „Besatzer“, als auch die von ihm eingesetzten Vasallen in der Politik zu halten. Warum glauben Sie, wurde ein Verein „Mehr Demokratie“ von politischen Trojanern überhaupt gegründet, wenn man nach Ihrer Intention einfach die Artikel 79… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Liebe Frau Zitrone, wenn es @ hubi stendahl schon nicht mit Vernunft schafft Sie zu überzeugen, könnte ich mir meinen Senf jetzt eigentlich sparen. Trotzdem versuche ich es mal durch die Hintertür – ohne Sie bequatschen zu wollen. Ihrer Bewertung der Dinge ist absolut zuzustimmen. Ihren Umgang damit könnte man runterbrechen auf: ich bin zwar jetzt tot, aber ich hatte grün! Ich meine das keineswegs respektlos, doch was nützt es Ihnen Recht gehabt zu haben? Für vorherige Wahlen waren Ihre Einwände gute Gründe, diesen Mist nicht auch noch durch Teilnahme zu legitimieren. Es bräuchte mindestens 50% NICHTwähler, um damit auf… Read more »

henry paul
Gast
henry paul

Das GG ist die von den USA geschenkte Verwaltungsverordnung für die jeweilige Besatzungs-Regierung. Seit 1990 gibt es das GG nicht mehr- wir sind durch die Pariser Zusatzklauseln des Deutschlandvertrages und des alten Überlietungsvertrages und der aktiven Haager Landkriegsordnung HLO determiniert und bewegen uns systembedingt im Fahrwsser der Us.Incorporated, die als private Firmenverwalter der USA hier in der EU agieren. Die EU ist das Vollzugs-Konstrukt für deren Ansichten und die bestimmen deutlich was mUtti darf oder nicht. Hier geht es nicht mehr nach den Landesverfassungen- die für die Bürger erdacht wurden, sondern nur noch nach Vollzugsverordnung der EU und der deutschen… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@henry paul Zitat: „Seit 1990 gibt es das GG nicht mehr- wir sind durch die Pariser Zusatzklauseln des Deutschlandvertrages“ Bitte mal eine Verlinkung einsetzen, wo ich die Zusatzverträge einsehen kann. Bitte gleichzeitig erklären, wieso, wenn es das GG seit 1990 gar nicht mehr gibt, immer noch Menschen in Prozessen sich darauf berufen und diese auch auf dieser Basis gewinnen. @henry paul, was soll das? Vielleicht gibt es (geheime) Zusatzverträge, vielleicht nicht, sie wären nach Völkerrecht ohnehin ungültig, da nicht allgemein zugänglich und dass das GG keinen definierten Raum mehr seit 1990 hat, ist bekannt und widerlegt. Dass die Wahlen immer… Read more »

Wayne Podolski
Gast

@ Hubi Stendahl Das Land, in dem wir leben ist ein einziges riesiges Lügengebäude und tagtäglich versucht ein Heer von Profiteuren des Lügensystems das Gebäude vor dem Einsturz zu bewahren. Sollte man nicht lieber an diese Leute appellieren endlich die wunderbaren Werte Ehre, Wahrheit, Mut und Gerechtigkeit anzuwenden, um so das Lügengebäude nach und nach in seinen Grundfesten zu erschüttern bis es zum Einsturz kommt und durch ein besseres ersetzt wird, anstatt zum Wählen aufzurufen und so das Treiben immer weiter zu legitimieren ? Bei dieser Wahl nicht teilzunehmen, hat auch was mit Selbstrespekt zu tun. Ich werde nicht in… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

„Bei dieser Wahl nicht teilzunehmen, hat auch was mit Selbstrespekt zu tun.“ „Sollte man nicht lieber an diese Leute appellieren endlich die wunderbaren Werte Ehre, Wahrheit, Mut und Gerechtigkeit anzuwenden, um so das Lügengebäude nach und nach in seinen Grundfesten zu erschüttern bis es zum Einsturz kommt und durch ein besseres ersetzt wird, anstatt zum Wählen aufzurufen und so das Treiben immer weiter zu legitimieren ?“ Ich übersetze: Sollten wir nicht lieber gar nichts tun und eine 2/3 Mehrheit, die Abschaffung der Kultur, die Überfremdung und die Zerstörung der Sozialsysteme forcieren, damit wir die heroischen Werte Ehre, Wahrheit, Mut und… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Wenn ich gezwungen werde zu „wählen“ – dann ERKENNE ich als erstes, daß „ZWINGEN“ & „WÄHLEN“ sich gegenseitig ausschließen – ENTWEDER werde ich gezwungen, ODER ich kann wählen . . . . DAS ist Logik für Neu-Einsteiger! . DA ich ZWANG als HOCH KRIMINELL verabscheue – BEUGE ICH MICH NICHT DIESEM ZWANG – denn DIE FREIHEIT & DIE EHRLICHE ALTERNATIVE, DIE ICH WILL, DIE WIRD GENAU MIT DIESEM ZWANG, GEWALTSAM UNTERDRÜCKT! . Wenn ich nur zwischen der MAFIA & der CAMORRA „wählen“ dürfte – dann würde ich BEIDE von meinem Hof jagen! . DARUM bleibe ich ein… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Wayne Podolski:
.
„Das Land, in dem wir leben ist ein einziges riesiges Lügengebäude und tagtäglich versucht ein Heer von Profiteuren des Lügensystems das Gebäude vor dem Einsturz zu bewahren. Sollte man nicht lieber an diese Leute appellieren endlich die wunderbaren Werte Ehre, Wahrheit, Mut und Gerechtigkeit anzuwenden, um so das Lügengebäude nach und nach in seinen Grundfesten zu erschüttern bis es zum Einsturz kommt und durch ein besseres ersetzt wird, anstatt zum Wählen aufzurufen und so das Treiben immer weiter zu legitimieren ?“
.
DANKE für diese klare Analyse & Einschätzung!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM „DANKE für diese klare Analyse & Einschätzung!“ Überraschend, mit Wohnsitz in Frankreich! Zitat: „Wenn ich gezwungen werde zu „wählen“ – dann ERKENNE ich als erstes, daß „ZWINGEN“ & „WÄHLEN“ sich gegenseitig ausschließen – ENTWEDER werde ich gezwungen, ODER ich kann wählen . . . . DAS ist Logik für Neu-Einsteiger! Wer zwingt Sie denn? Zitat: „Wenn ich nur zwischen der MAFIA & der CAMORRA „wählen“ dürfte – dann würde ich BEIDE von meinem Hof jagen!“ Wusste ich gar nicht, dass die Mafia und die Camorra zur Wahl stehen. Ich dachte immer, es geht darum einer kriminellen Bundesregierung das Stopschild… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Lasst Euch nicht von Trojanern erzählen, man solle einfach irgendeine chancenlose Partei wählen. ES SIND TROJANER.“

Dann soll man die AfD also nicht wählen? Das ist eine chancenlose Partei! Die AfD war bereits zur letzten Bundestagswahl angetreten und kam auf ähnlich viele Stimmen wie die Piratenpartei, auf die ich damals gesetzt hatte, denn die hatte immerhin schon Abgeordnete in manchen Landtagen.
Ranma

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Ranma Zitat: „„Lasst Euch nicht von Trojanern erzählen, man solle einfach irgendeine chancenlose Partei wählen. ES SIND TROJANER.“ „Dann soll man die AfD also nicht wählen? Das ist eine chancenlose Partei! Die AfD war bereits zur letzten Bundestagswahl angetreten und kam auf ähnlich viele Stimmen wie die Piratenpartei,….“ Sie haben in einem anderen Post die Empfehlung ausgesprochen, die kleinen Parteien, die die 5% Hürde nicht überschreiten, zu wählen. Das sagt eigentlich alles. Das ist eine Empfehlung ohne substanzielle Grundlage und damit entweder von einem Trojaner oder einem ? Unter Chance ist keine Regierungsübernahme zu verstehen, sondern der (letzte) Versuch, die… Read more »

trackback

[…] via Wahlkampf der Täuscher und Trickser. […]

Ulrich Bohl
Gast
Ulrich Bohl

Der Unterschied zwischen dem früher jährlich stattfindenden Jahrmarkt
zu dem häufig auch Schausteller des Fahrenden Volkes an: Bärenführer, Gaukler, Wahrsager, Quacksalber, Musikanten, übrigens auch Beutelschneider anreisten liegt darin. Jahrmärkte fanden jährlich statt, Wahlen nur alle 4 Jahre.
Manche Jahrmärkte entwickelten sich zum Flohmarkt oder Trödelmarkt, auf dem neben Neuware auch Ware aus zweiter Hand angeboten wird.
Haben wir wieder Guttenberg nach Plagiatsvorwürden der neue Stern
am Polithimmel. Schulz durfte in Brüssel nicht mehr, der neue Super-
star der SPD verglüht nun aber langsam. Wenn es auch schwerfällt,
amüsieren wir uns über den TRÖDEL den man uns anbietet

Zappo Bott
Gast
Zappo Bott

Die versammelten Altparteien haben eine Agenda, die sie abzuarbeiten haben als Laufburschen übergeordneter Interessen. Nicht mehr und nicht weniger. Bei diesem Unterfangen stören Volk und Demokratie eigentlich nur. Wer nochmal wissen will wie es ist so zu tun als lebte er in einer Demokratie, sollte am 24. falten gehen.

deutschnationales_feigenblatt
Gast
deutschnationales_feigenblatt

Wer die Politikersprache kennt weiß, dass die CDU mit „wir“ nur sich selbst und ihr Klientel (Bonzen aus Wirtschaft und Politik) meint. Sie meinen ein Deutschland, in dem welche sie selbst gut und gerne leben können!

Joachim
Gast
Joachim

Danke für Ihren Artikel, Herr Ludwig.

Ich habe mich beim Anblick der Wahlplakate auch schon oft gefragt, ob ein Sturz aus Autositzhöhe ausreicht, um mich ins Koma zu versetzen. Vielleicht sollte man eine Rangliste der dümmsten Slogans generieren. Mein absoluter Favorit ist ein Plakat der Grünen, auf dem steht: „Entweder Schluss mit Kohle, oder Schluss mit Klima“.

Heinss
Gast

Es ist nicht so, daß es niemanden gäbe der etwas tun wollte sondern eher so, daß die, die was tun könnten gegen die Masse (im Verbund mit deren Rattenfängern) weitgehend ohnmächtig bleiben. Und der Masse geht neben den dafür notwendigen Begriff der Werte auch (deshalb?) das Interesse jenseits des Stallgeruchs zusätzlich ab. Hab lange überlegt ob es Sinn macht eine Partei zu gründen, theoretisch ja, praktisch eher nicht. Hat vielerlei Gründe nicht zuletzt die daß man eben ohne die hier beschriebenen Mittel nicht zum Zug kommt. Da lohnt dann eher der Aufwand mit den Dingen zurecht zu kommen, auch wenn… Read more »

neo
Gast
neo

Ganz besonders wird es, wenn Merkel und Erdogan sich gegenseitig beschimpfen. Für unseren Reisekader ist der türkische Präsident ein lupenreiner Rechtsradikaler u. Diktator und für den schnell mal, natürlich „ironisch“ u. in allen Medien breitgetreten, als „Ziegenficker“ geschmähten Führer der Türkei ist Murksel der Nazi schlechthin und Deutschland der Hort aller Nazis. Das hat schon eine gewisse Anmutung von Irrenhaus, wenn der eine Nazi-Produzent den anderen Nazi-Produzenten zum Nazi macht. Der eine, wie der andere braucht den Nazi u. den Rechtsradikalen um sich selbst zu erhöhen- er ist dann der weiße Ritter ohne Fehl u. Tadel der vom dreckigen Nazi… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hallo neo,
.
und vergessen wir nicht die Ami’s – die ja so ihre KRIEGE einfädeln:
.
– Deutschland gegen Rußland
– Deutschland gegen Türkei
.
Aus eigener Kraft ist Amerika viel zu schwach – ALSO hetzen sie ihre GEHEIMEN Feinde gegen einander auf – DIESES dreckige US-GEHEIM-Spiel sollten wir DURCHSCHAUEN, und uns gerade NICHT gegen Erdogan und seine (unsere) Türken AUFHETZEN lassen!

Zitrone
Gast
Zitrone

@Anicea & @hubi Stendahl

Ich werde mich „zähneknirschend hinschleppen“. Versprochen!!!

Schönen Abend @all

http://astroconsultant.de/aufruf-zur-verteidigung-der-christlichen-kultur/

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Zitrone

Danke!

Siegfried Hermann
Gast

Ich sach mal so: Also Leute, die gute vertrauenswürdige alte Clementine oder den Weißen Riesen mit diesen akp zu vergleichen und auf dem selben Niveau zu heben, ist mehr als beleidigend für Clementine und ihre Fans. Eines der schlimmsten LINKEN-Plakate. „Sicherheit für Frauen“. Mehr Zynismus, Arroganz, deutschophoben Hass und abartigen Ekel geht nu wirklich nicht mehr. Warum hier kein Staatsanwalt weit und breit ermittelt!!!??? Dafür mittels rückgratlosen Richter jeden erwischten DEUTSCHEN Schwarzfahrer oder DEUTSCHEN Armutsrentner-Mülltonnen-nach-Essen-Durchsucher maasslos verfolgt und mit drakonischen Strafen in Knast stecken muss. Die Perversion des Rechtsstaat, der Systemparteien und willfährigen Helfershelfer nimmt kein Ende. Es wird dringend… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Sollte die AfD wieder erwartend die 2/3 Mehrheit der Deutschen Einheitspartei verhindern können werden diese nochmals 4 Jahre warten müssen, bevor spätestens dann das Schicksal unter der Voraussetzung besiegelt wäre, dass das Grundgesetz noch irgendeine Bedeutung haben wird. Nach dem Vorstoß durch Aydan Özoguz hat nun Familienministerin Katarina Barley ein „Neues Wir“ als Ziel ausgegeben, die postmigrantische Gesellschaft. Integration sei keine reine Bringschuld der Einwanderer, auch diejenigen müßten sich bewegen, die Deutschland schon seit Generationen ihre Heimat nennen. Vier weitere Jahre Migrantenströme (neue Wähler) zu organisieren, die Gesellschaft zu destabilisieren, begleitet von (Staats-)Terror, sowie noch mehr Lügen und Intrigen unter… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

Hallo @Greenhoop Für Verfassungsänderungen bedarf es nach dem Grundgesetz einer Zweidrittelmehrheit der Mitglieder des Bundestags UND der Stimmen des Bundesrats. Natürlich ist es problematisch, vielleicht sogar naiv, anzunehmen, dass diese 2/3 Mehrheit geknackt werden kann. Andererseits gibt es keine andere friedliche Lösung. Eine 2/3 Mehrheit bedeutet nicht, dass 2/3 der anwesenden, sondern der gesamten Parlamentarier abstimmen müssen. Da muss zur Not der Rollator her. Im übrigen könnten sich mit der weiteren Flutung die Mehrheitsverhältnisse 2018 im Bundesrat massiv ändern. Je näher an der 2/3 Grenze, desto mehr Knüppel fliegen zwischen die Beine, z.B. in Arbeitsausschüssen. Hinzu kommt, dass es in… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Guten Morgen @hubi,

ich habe mich längst entschieden entgegen meiner Überzeugung wählen zu gehen und bin dabei, eine ganze Menge Menschen davon zu überzeugen, dies ebenfalls zu tun. Keine einfache Angelegenheit, nachdem ich vorher als überzeugter Nichtwähler die genau gegenteilige „Überzeugungsarbeit“ geleistet habe.

Ich verstehe Ihr Ansinnen und stehe auf derselben Seite !

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Für die vielleicht letzte Wahl auf der Restschollenrampe bin ich aus „meiner Partei der Nichtwähler“ ausgetreten und versuche, noch Zweifelnde zu ermuntern.

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

Lieber Greenhoop, liebe Mutige Angstfrau, danke für das Feedback. Ich kann einfach nicht verstehen, dass es nach wie vor in dieser historischen Situation so viele gibt, die sich mit fadenscheinigen Begründungen vor dem Gang an die Urne drücken wollen: – das bringt ja doch nichts! Stimmt. Für die Zeit in der es darum ging die Lügen und Versprechungen zu entlarven innerhalb eines Kulturraums, in dem immer umverteilt wurde von unten nach oben. Nur jetzt geht´s nicht mehr um Geld, jetzt geht es darum: „Dimidium facti, qui coepit, habet: sapere aude“ (Einmal begonnen ist halb schon getan. Entschließ dich zur Einsicht!… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@hubi Stendahl

„Dass diese Frau, die wirklich nicht meine Lieblingspolitikerin ist,
so lange durchgehalten hat, ist Nobelpreis verdächtig.“

Hier kann ich Ihnen überhaupt nicht folgen! Frau Weidel hat sich den Job
der Politikerin selbst ausgesucht und wusste mit Sicherheit ganz genau
was auf sie zukommt.

Wenn Weidel in einer derartigen Sendung schlapp macht, wie wird sie
es dann zukünftig halten? Wird sie dann auch einfach weglaufen, statt
mit Argumenten dagegen zu halten?

Die Aussagen im Video bringen den Vorfall mMn. auf den Punkt:

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ hubi stendahl . . „Selbst … kann man immer noch hoffen, dass eine Links/Grüne/SPD Dreierkoalition … zustande kommt. Dann geht es wenigstens noch schneller in den Crash.“ . SEHEN SIE Hubi, genau DAS will ich lieber nicht – weil diese Art der „Schock-Therapie“ noch niemals funktioniert hat – sondern immer nur den NÄHRBODEN für den nächsten AMOK-Lauf vorbereitete! . Verbtechen begehen, Opfer werden, Verbrechen begehen, Opfer werden, Verbrechen begehen . . . . GENAU DAS predigt die Globalisten-Sekte seit tausenden von Jahren . . . . Ich will endlich eine Welt der logischen Vernunft. .… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M

SEHEN SIE Hubi, genau DAS will ich lieber nicht – weil diese Art der „Schock-Therapie“ noch niemals funktioniert hat – sondern immer nur den NÄHRBODEN für den nächsten AMOK-Lauf vorbereitete!

Das sehe ich genau wie Sie @K.B.M. ….. Es ist mir echt ein Rätsel, wie manche Leute den Crash der Systeme, regelrecht herbei wünschen….

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: „Es ist mir echt ein Rätsel, wie manche Leute den Crash der Systeme, regelrecht herbei wünschen…“ . DAS ist reinste GEHIRN-Wäsche der Psychopathen! . Es begann mit Elektro-Schocks der Psychiater & führte zur amerikanischen BLITZ-KRIEG-TAKTIK des „shock & awe“ – mit dem die Ami’s ihre überfallenen Opfer – vorsätzlich, also mit VOLLER ABSICHT in ANGST & SCHRECKEN versetzen! . DAS IST WAHNSINN IN SEINER REINSTEN FORM. . Alle möglichen Idioten plappern das nach – ohne Sinn & Verstand. . HEILUNG geht nur über ERKENNTNIS & DAS ist das exakte GEGENTEIL jeglicher Schock-Therapie! . HEILUNG… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M.

DAS ist zwar nicht so schnell, wie die Wirkung von Elektro-Schocks, Drohnen, Brandbomben, Kalaschnikows, oder Atom-Bomben – aber dafür ist echte HEILUNG eine Sache für die Ewigkeit . . .

Danke….!!!!!

dragaoNordestino
Gast

Und Ja

@K.B.M.

@stendahl und Co sind echte Trolls des Systems… Zerstörung um jeden Preis.. genau so wie es das Schreckensimperium verlangt… „Schock –
Strategie“… ist der nette Name dieses Unfugs…

Naomi Kleins Sckock-Strategie erweist sich immer mehr als wichtiges Buch zur Erklärung des mörderischen Geschehens

http://www.nachdenkseiten.de/?p=39971

übrigens habe ich dies schon vor einiger Zeit, leider vergebens angemerkt

Ranma
Gast
Ranma

Die Nichtwähler werden schon dafür sorgen, daß die Einheitsparteien ihre Zweidrittelmehrheit behalten.

Hoffnung mache ich mir nicht mehr, vielmehr geht es mir noch darum, mich nicht mitschuldig zu machen. Theoretisch wäre die darauffolgende Bundestagswahl im September 2021. Deren Stattfinden halte ich nicht für wahrscheinlich. Schaut auf Katalonien!
Ranma

Peter Maurer
Gast
Peter Maurer

LIEBE GEOLITICOS!
Ich schätze Eure qualitativ hochwertigen Berichte sehr. Aber – und das wird langsam zu einem echten psychologischen Hindernis: Warum, zur Hölle, müßt Ihr immer so grausige und große Bilder von der MADE und vom SCHLUZ bringen? Ich kann’s nicht mehr sehen! Mir dreht sich der Magen um, wenn ich diese Verräter-Visagen sehe! Könnt Ihr diese Bilder nicht weglassen? Oder wollt Ihr bei Euren Lesern immer und immer wieder Übelkeit auslösen? Der Informationswert dieser Bilder ist NULL! Und sie stören beim Lesen.
Vielen Dank für Eure ansonsten ausgezeichnete Arbeit
PM

Bernhard
Gast
Bernhard

noch einmal 4 Jahre Ferkel und der Zug ist abgefahren.
Dann hilft nur noch frz.Revolution 2.0, aber nicht mit diesem deutschen Volk.Wer sich nicht wehrt,geht unter,weshalb die
(Anti)Faschisten mit dem Spruch „Deutschland verrecke“ der Wahrheit am nächsten sind.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Der derzeit WICHTIGSTE Aspekt der Deutschen Wahl – besser der Wahl der Deutschen – ist aus meiner Sicht, unser Verhältnis zu Amerika! . Denn am amerikanischen Wesen – wird Deutschland entweder genesen – oder aber verrecken . . . . Der mit 1.000 Milliarden US-Dollar JÄHRLICH völlig ÜBER-finanzierte US-amerikanische MILITÄR- & SICHERHEITS-KOMPLEX hat entschieden – daß RUSSLAND der FEIND dieses Amerika’s ist! . http://www.paulcraigroberts.org/2017/09/06/dear-russia-enemy-not-partner/ . DAS heißt für Deutschland: . Das perverse, weil GEHEIME & FALSCHE Spiel unserer anglo-amerikanischen „Freunde“, welches Deutschland in bereits zwei (2) verlorene Weltkriege verführte – um JEDE DEUTSCH/RUSSISCHE Kooperation oder gar Freundschaft… Read more »

Heinss
Gast

@greenhop / hubi Freut auch mich. Und für all die, die in stolzem Trotz (vermeintlicher) Selbstachtung dahindümpeln noch ein Häppchen drauf: nein, auch die AfD ist kein Allheilmittel (auch wenn da viele aufrichtig Unzufriedene eingebunden sind). Ja, die AfD ist ein Sammelbecken der Systemparteien (!) rechts von der CDU, stellenweise mehr und weniger durchseucht mit den für das System üblichen Figuren, auch Maulwürfen. Ja, dort haben sich die üblichen Strippenzieher schon eingenistet. Nein, deren Ikonen geben (mit Ausnahmen) nichts her, was ein Kreuzchen nahelegen würde. Z.B. kann ich dem Eigenapplaus des letzten Auftritts wenig abgewinnen: in der Tat Boss reloaded… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
„Besser aufrecht sterben, als auf Knien leben . . .“
.
DAS sagte der Chef von Charlie Hebdo!
.
http://www.krone.at/welt/besser-aufrecht-sterben-als-auf-knien-leben-herausgeber-getoetet-story-434029
.
Unsere westlichen GEHEIM-Dienste zeigten daraufhin mitten in Paris überdeutlich – WIE SIE MIT WIDERSTAND AUS DEM VOLK UMGEHEN – inklusive FALSCHER Pässe am Tatort, damit die FALSE-FLAG-SPUREN möglicht viele Bürger hinter’s Licht & in die ANGST verführen . . .
.
Schöne Neue – aber leider HOCH KRIMINELLE – Welt der Globalisten-Sekte!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Heinss

„Liebe Leute, wenn ich eine Auswahl Frösche hätte die ich zur Prinzessin küssen sollte (Prinzen kommen für mich nicht in Frage) würde ich mir den aussuchen, vor dem mich am wenigsten ekelt.
Allein das Gesicht des Königs, wenn der Frosch mit am Tisch sitzt, wäre den Spaß schon wert.Und wenns dann doch keine Prinzessin wird trennen sich unsere Wege wieder.Was soll daran so unverständlich sein?“

So einfach kann Logik sein, würde es @KBM be-greifen. Besser geht nicht!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . WAS bitte ist daran LOGIK – wenn Heinss gern phantasiert und Frösche küssen will, um den König zu ärgern . . . . Wenn Sie wollen – daß ich IHRE primitive Diffamierung um drei Ecken, als angebliche LOGIK begreifen soll – dann sollten Sie IHRE ANGRIFFE bitte nicht in angeblichen Kommentaren an angeblich andere Kommentatoren VERSTECKEN . . . . Zwei dieser linken Intrigen von Ihnen habe ich rein zufällig entdeckt – möchte nicht wissen wie oft und wo sie noch hinter meinem Rücken stänkern . . . . Ich VERSTEHE, daß SIE diejenigen die Wählen, unterstützen.… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M.

Gott himself Hubi, der Allwissende

„köstlich…Ha ha ha

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Zitrone
Zitat
„Wenn Weidel in einer derartigen Sendung schlapp macht, wie wird sie
es dann zukünftig halten? Wird sie dann auch einfach weglaufen, statt
mit Argumenten dagegen zu halten?“
Ohne Worte:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article168414141/AfD-Spitzenkandidatin-Weidel-sagt-ZDF-Auftritt-ab.html#

dragaoNordestino
Gast

@Hausfrau

Ohne Worte:

Was ist den Ihre Meinung dazu.? Macht die Weidel dies richtig oder falsch..?

Eberhard
Gast
Eberhard

Heute haben wir den erstmal größten Brocken ins Getriebe gehaun: GEZ-Zahlungen eingestellt – und sehen den nun irgendwann folgenden Repressalien gelassen entgegen.
Und … jegliche Diskussion, ob wählen oder nicht?
Schade um die intellektuelle Energie die darauf verwendet wird:
Da gibt es nur die einfache und immer stimmende Mathematik, nämlich das 1 + 1 = 2 ist.
Gegen eine Teilnahme an der Wahl, an wahlunterstützende Initiativen für die AfD kann es keine anderen Gründe geben, als den gesunden Menschenverstand.
Also, wir sind voll bei hubi, wir wählen die AfD!

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Hausfrau

Es geht doch nicht um „schlapp machen“ sondern zu demonstrieren, dass die Veranstaltung nichts anderes als eine Kasperlevorstellung war. Die nächste Sendung abzusagen ist nur folgerichtig, denn nur so wird aus dem 1.Abgang eine stimmige Geschichte. Man kann darüber trefflich diskutieren, ob die Strategie die Sendung zu verlassen die richtige war, aber geht es letztendlich nicht ausschliesslich um Symbolik und weniger um Inhalt ?

Fakt ist, dass sie die „Opferrolle“ angenommen und nun zu Ende spielen muss.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Greenhoop

Wieso ist Weidel dann überhaupt zu einer Kasperlevorstellung gegangen? Nur um
zu demonstrieren, daß es sich um eine Kasperlevorstellung handelt?

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Zitrone Mit dieser Frage hatte ich gerechnet und habe dazu eine Theorie. Weidel konnte natürlich nicht von vornherein kneifen, also hat sie sich 2 Pläne zurecht gelegt. Die Frau ist intelligent und wußte natürlich was zu erwarten sei, also mußte sie sich entsprechend vorbereiten. a) Die Diskussion läuft sachlich ab, die Moderation verläuft fair und es gibt Möglichkeiten durch Fakten zu überzeugen b) Die Diskussion läuft unsachlich ab, die Moderation ist parteiisch (über Gebühr) und die Fakten werden bewußt zerredet. Ich hätte genauso gehandelt wie Weidel und bei Verlauf b) die „Opferrolle“ angenommen. Da es(fast) ausschliesslich um Symbolik geht, die… Read more »

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Greenhoop Von einer Politikerin muss ich erwarten können, dass sie auch bei einer „Kasperlevorstellung“ angemessen reagiert, sich mit Biss und Durchsetzungsvermögen Gehör verschafft. Außerdem musste Frau Weidel vorher klar gewesen sein, was auf sie zukommt. „Die nächste Sendung abzusagen ist nur folgerichtig,..“ Es bstärkt nur den Eindruck bei vielen, dass Frau Weidel dem harten Politikerdasein nicht gewachsen ist (m.M.n.). „Fakt ist, dass sie die „Opferrolle“ angenommen und nun zu Ende spielen muss.“ Was macht das für einen Sinn, sich im Wahlkampf auf eine vermeintliche Opferrolle zurück zu ziehen? Mitspielen beim großen Theater? Auffällig sind auch die Fettnäpfchen der AFDler. Neustes… Read more »

Heinss
Gast

Gauland scheint mir authentisch, und wenn er holzt dann scheint mir bad news besser als no news, die Sache hat ja eine Vorgeschichte. Weidel aber ist m.M.n. ein typischer Apparatschik, sie ist nicht authentisch tut aber so, und das merkt die Masse instinktiv. Deshalb auch ist sie wahrscheinlich dem Glauben aufgesessen sie könnte den Bosbach machen – ein paar Nummern zu groß, der spielt in einer andern Liga; quot licet jovi non licet bovi. Die Sache geht nach hinten los, allein wie sie demonstrativ mit welcher Mimik von dannen gestolzt ist – einer , der nicht enthusiastisch AfD liegt sagt… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Hausfrau Fangen wir mit Gauland an, denn die vorgespielte „Entrüstung“ über die unglückliche Wortwahl Özuguz entsorgen zu wollen ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Auf der einen Seite geht das Land Bach runter und andererseits soll sich eine in dauerhafter Anfeindungen befindliche Partei und deren Mitglieder politisch korrekt verhalten ? Entschuldigung, aber die AfD befindet sich im „Krieg“ mit der Deutschen Einheitspartei, den Medien, den Verbänden, den Kirchen, sowie der Antifa – Sie verlange zuviel Zurückhaltung an einer Stelle und zu einem Zeitpunkt, an dem Klartext gesprochen werden muss. Die AfD wurde durch den Trojaner Lucke gegründet und war meiner… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

…noch als Zugabe…

https://de.sputniknews.com/politik/20170908317364926-afd-kandidatin-weidel-interview-abgebrochen/

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Hausfrau Ganz so sehe ich das nicht. Die meisten Beurteilungen kommen durch Mangel an Informationen oder schlimmer, durch Fehlinformationen zustande. Hinzu kommen persönliche Emotionen, die bisweilen die klare Sicht versperren. Ich habe mir also erst einmal das Video mit Weidel angesehen, da ich keine Talks im TV anschaue, nachdem ich meine Emotionen heruntergefahren habe, denn Fr. Weidel ist nicht gerade mein Idealtyp, ich mag eher Fr.Petry. Fr. Weidel ist aber eine sehr gute Volkswirtin, mit viel Wissen. Sie ist auch stets sehr gut vorbereitet und überragt die Gesprächspartner bei weitem. Ich erinnere an das Gespräch mit Thomas Oppermann in einer… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

„Laut Emmanuel Macron ist die Zeit der Volkssouveränität vorbei“-

Dieses findet man in der aktuellen Entscheidung des EuGH auch bestätigt.

http://www.voltairenet.org/article197756.html

dragaoNordestino
Gast

@Zitrone

zitiere aus dem verlinkten Artikel… desen Fazit:

Das wichtigste bleibt, dass seiner Meinung nach, die Zeit der Souveränität des Volkes für die Franzosen und die Europäer im Allgemeinen vorüber ist. Das demokratische Ideal kann weiterhin auf lokaler Ebene existieren, aber ist auf nationaler Ebene bedeutungslos.

Emmanuel Macron

Ja … so ist dies wohl….alles andere ist höchstwahrscheinlich nur noch Wunschdenken…

bleibt wohl nur noch, diese neue Welt so menschlich wie möglich, mit zu gestalten….

tabascoman
Gast

Das ist eigentlich eine Antwort an Karl Bernhard Möllmann wegen seinem Aufruf zum Nichtwählen:

Er hat absolut recht, falls dadurch Sitze im Parlament frei bleiben. Leider werden diese dann durch besonders stramme Parteisoldaten der Parteilisten besetzt.

Infofern ist das Nichtwählen keine Rebellion, sondern bedingungslose Kapitulation. Eine Ermunterung an lobbyverseuchte Parteien zu einem „weiter so“. Misstände die durch die etablierten Parteien entstanden, können nur durch Andere beseitigt werden. Die etablierten Parteien sind dazu unfähig. Zumindest das haben sie bewiesen.

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Zitrone Zitat: „„Laut Emmanuel Macron ist die Zeit der Volkssouveränität vorbei“ Was beweist, dass es nun auf jede Stimme ankommt. Denn gewonnen haben sie noch nicht. Macron ist derart siegessicher, weil er nur die Zersplitterung der Gegner sieht. Wird die 2/3 Mehrheit von den Wählern geknackt, kann er seine Visionen beim Arzt untersuchen lassen. Es liegt an uns allen am 24.09. der einzigen verhindernden Kraft die Stimme zu geben, statt uns zurückzulehnen und den Lügnern zu glauben, es bliebe „wohl nur noch, diese neue Welt so menschlich wie möglich, mit zu gestalten….“ (Text @dragao) Mitzugestalten? Mitmachen? Wobei? Beim Plündern und… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ hubi stendahl: . „Ich wähle.“ . Eigentlich meint Hubi damit: . „Ich wähle die AFD“ – („…weil ich sie für eine echte Alternative halte!“) . Falls ich Ihre WAHL-WERBUNG für die AFD falsch interpretiere – bitte ich um Ihre Korrektur. . Ich WÄHLE auch! . Ich WÄHLE als überzeugter „NICHTWÄHLER“ den Weg – ALLE derzeitigen politischen Parteien in Deutschland „AD ABSURDUM“ zu führen – also ich WÄHLE die FREIHEIT, um irgendwann mit den anderen engagierten NICHTWÄHLERN die 50 Prozent zu „knacken“. . Wenn engagierte NICHT-WÄHLER irgendwann die absolute Mehrheit in einer angeblichen „Demokratie“ erreicht haben… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@KBM Zitat: „also ich WÄHLE die FREIHEIT, um irgendwann mit den anderen engagierten NICHTWÄHLERN die 50 Prozent zu „knacken“.“ Sie sollten mit Behauptungen etwas sorgsamer umgehen. Ich wünsche ihnen und den „engagierten Mit-nicht-Wählern viel Glück, um nicht nur die 50% Nichtwähler „IRGENDWANN“ zusammen zu bringen, sondern auch die anderen 50%, die übrig bleiben, weg zu beamen, denn Macron hatte nur knapp 25 % der Stimmen und räumt Ihr neues Heimatland gerade im Auftrag Rothschilds ab. Ihr „IRGENDWANN“ steht insofern für nie. Trotzdem bewundere ich Ihren Optimismus im Alter von 70 Jahren, noch „irgendwann“ den erträumten Horizont zu sehen. Gestehen Sie… Read more »

Wayne Podolski
Gast

Nachdem nun auch die Delmenhorster Sirene Sarah Connor zum Wählen aufruft,kann man ja fast schon nicht mehr der Wahl fernbleiben. Aber eben nur fast, umfallen und denjenigen zu seiner Vertretung machen, der einen am wenigsten anekelt ist nicht. Man dachte Alice Weidel wäre durch ihre frühere Tätigkeit durch den Umgang mit übelsten Raubtierkapitalisten gestählt worden. Jetzt haut sie in Sack nach Verbalinjurien von ein paar Politrüpel und Edelexemplaren der politischen Negativauslese – erstaunlich. Und jedes Mal, wenn man denkt, die AfD müsste gar nichts machen, ihr laufen die Anhänger sowieso zu, kommt garantiert Faselheimer Gauland um die Ecke und haut… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Wayne Podolski Zitat: “ Ich werde der AfD rein Interesse halber gleich mal folgende Fragen schicken.„Wenn die BRD kein Staat ist, somit also kein Staatsterritorium besitzt, und Merkel gemäß dem Gabriel-Zitat Geschäftsführerin einer Nichtregierungsorganisation,…………“ Ich glaube Wayne, Sie haben immer noch nicht verstanden worum es hier geht. Das was hier läuft, hat historischen Charakter. Das ist kein Spaß. Hier wird gerade ein Putsch durchgeführt, die Nationalstaaten sollen mit Zustimmung der Bevölkerungen (weil sie verblödet sind) abgebrochen werden. Was dann kommt? Das können Sie sich sicher nicht vorstellen. Meine Eltern haben mir erzählt, wie vorsichtig sie jedes Wort in der Öffentlichkeit… Read more »

Manne
Gast
Manne

Für alle, die denken das unser Volk wählen kann, hier die aktuelle Meinung des Chaos-Computer-Clubs: Das Computerprogramm für die Bundestagswahl ist nach Einschätzung des Chaos Computer Club (CCC) extrem anfällig für Manipulationen… (siehe DWN-Artikel).
Oder wie Stalin es einmal sagte: „Die Leute, die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die Stimmen zählen, entscheiden alles.
Also macht Euch nicht so viele Gedanken, ob wählen, wen wählen oder garnicht wählen. Die NSA macht das für Euch! Das erklärt auch die großen Unterschiede zwischen den freien Befragungen im Netz und den gezinkten Mainstreem-Vorhersagen.

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Manne Waren Sie schon mal Wahlhelfer? Ganz sicher nicht, sonst würden Sie Stalins, für seinen Staat gegoltene Feststellung nicht zitieren. Das ist gerade so, als würde man den Präsidenten der „demokratischen“ Republik Südafrika, der alle weißen töten lassen will, mit dem Bundespräsidenten vergleichen. Kommen Sie auf den Teppich. Realität geht anders. Hier liegt vieles, sehr vieles im argen. Auch die Wahlen können in einem kleinen Rahmen manipuliert werden; wie in den USA, wie in Frankreich oder sonst wo. Macron hat aber nicht gewonnen, weil manipuliert wurde, sondern weil die Wähler schlichtweg nicht an die Wahlurne gingen. Er ist deshalb der… Read more »

Manne
Gast
Manne

Ja, genau dort wo alles zusammen läuft und Massen von Daten per Software zusammengefasst werden und dass in mehreren Ebenen, ist der unkontrollierbare Schwachpunkt im System. Die Alternative bedeutet Rückabwicklung als Verifizierung der Ergebnisse als manueller Vorgang. Davon hat und wird man nie gebrauch machen. Warum wohl. Vergleichbar ist das ganze mit den leicht manipulierbaren (offen zugegeben) Wahlautomaten in den VStaaten. Nur eben einige Ebenen darüber. Da kann in den Wahlkreisen durchaus genau gearbeitet werden. Das spannende Teil ist der letzte Algorithmus. Ich will keinen von der Wahl abhalten, sehe aber eine starke gefühlte Abweichung von der Meinung auf der… Read more »

Heinss
Gast

Mal abgesehen davon fangen die Manipulationen an mit der Aufstellung der Kandidaten. Mal abgesehen davon, daß diejenigen die „basisdemokratisch“ zusammenkommen allesamt ihre Interessen verfolgen – was ja in der Natur der Sache liegt – lassen diese sich über das Brimborium von Anträgen, Formulierungen, Geschäftsordnung (die meist nur das Präsidium parat hat) etc. leicht beeinflussen. Die Delegation an Delegierte zur Entscheidung über Entscheidungsträger läßt dann den letzten roten Faden reißen. Sarkastisch könnte man anmerken: die Hälfte weiß was sie erreicht hat und hegt die andere Hälfte ein die willig glaubt, denn der Glaube ist das Himmelreich. Wer weiß, wie es hinter… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Bundestagswahl 2017 –

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Zitrone

Am besten finde ich diesen Spruch aus dem Video:

„Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es
so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die
Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das
Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten,
gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder“

Ernst Moritz Arndt 1769-1860

Ich füge mal hinzu; dann herrscht der Mob. Dann ist es ja soweit.

tabascoman
Gast

Was sagt Merkel?
Wer ist „wir“?
Ich weiß bloß, was Merkel denkt, eben das Übliche:

Ich leime Euch Alle!