Materielle Grundlagen der Macht

Die Lage vor der syrischen Küste im Sommer 2013 / Quelle: Zerohedge Die Lage vor der syrischen Küste im Sommer 2013 / Quelle: Zerohedge
Wer eine Vormachtstellung in der Welt haben will, benötigt materielle Grundlagen für seine Herrschaft. Sie zu sichern, ist das Ziel politischer Geostrategie.

Die vielfache Planung und Steuerung der britischen und US-amerikanischen Politik durch elitäre Hintergrundkreise, insbesondere okkulte Gesellschaften, ist hier schon in mehreren Artikeln nachgewiesen worden.[1] „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war“, lautet ein bekannter Hinweis Franklin D. Roosevelts, der es als aktiver Freimaurer und US-Präsident wissen musste. Geostrategische Planungen solcher Kreise erscheinen oft in Zeitschriften oder Büchern im Gewande von Satiren oder weitsichtigen, genialen Voraussagen, welche in den Medien breit diskutiert werden und den Boden bereiten für das, was eben aus dem Dunkel der Zukunft absehbar auf uns zukommen soll.

Rudolf Steiner wies während des Ersten Weltkrieges in verschiedenen Vorträgen, so z.B. am 4.12.1916, darauf hin, dass bereits in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts „in gewissen okkulten Bruderschaften des Westens“ vom künftigen Weltkrieg die Rede gewesen sei „und dass dazumal die Schüler dieser okkulten Bruderschaften unterrichtet wurden durch Landkarten, durch die man ihnen gezeigt hat, wie Europa verändert werden sollte durch diesen Weltkrieg.“ [2] Eine solche Karte war am 25.12.1890 für die Öffentlichkeit in der „Christmas Number“ der britischen satirischen Zeitschrift „Truth“ erschienen und sollte die Traumbilder des seit 1888 herrschenden deutschen Kaisers Wilhelm II. darüber zeigen, welche neuen Staatsgrenzen Europa nach dem Krieg haben werde. Sie traten weitgehend so ein, teilweise erst 1945, am Ende des 2. Teiles des Weltkrieges.

War Huntington ein Prophet?

Solche Botschaften für die Insider und scheinbaren Voraussagen für die globalen Eliten erscheinen in Amerika heute vor allem in der Zeitschrift „Foreign Affairs“, die vom „Council on Foreign Relations“ (CFR) in etwa zweimonatlicher Folge herausgegeben wird.

Dem Council wird seit seiner Entstehung (1921) eine herausragende Funktion im Formulierungsprozess außenpolitischer Strategien zugesprochen und gehört mit den mit dem CFR eng verwobenen ´Chatham House` und ´Carnegie Endowment for International Peace` zur aktuellen Top 4 der weltweit wichtigsten und einflussreichsten privaten Think Tanks.“ (Wikipedia)

Über die tieferen Entstehungszusammenhänge siehe den Beitrag „Imperialistische Machtschmieden“. Foreign Affairs gilt entsprechend „als die führende Fachzeitschrift auf ihrem Gebiet weltweit und als die „Strategiezeitschrift der US-amerikanischen Außenpolitik“ schlechthin. … Vieles, was später in konkrete Politik umgesetzt wird, wurde hier zuerst erdacht und argumentativ entfaltet.“ (Wikipedia)

Im Sommer 1993 erschien in Foreign Affairs ein aufsehenerregender Artikel unter dem Titel „The Clash of Civilizations?“ von Samuel Huntington, der stark erweitert 1996 als Buch mit dem gleichen Titel (aber ohne Fragezeichen) veröffentlicht wurde. Huntington war ein in der Skull & Bones -Kaderschmiede der Yale-Universität und in Chicago ausgebildeter Politikwissenschaftler. Er lehrte am John M. Olin Institute for Strategic Studies der Harvard-Universität in Cambridge und war Berater des US-Außenministeriums.

Seine Kernprognose bestand darin, dass die Konflikte, die in der Vergangenheit zwischen den Ideologien der nationalstaatlich verfassten Bündnisse bestanden, in der Zukunft in Konflikte zwischen Zivilisationen übergehen würden. Er unterschied acht globale Kulturräume, von denen die für die westliche Welt bedeutendsten die chinesische und die islamisch geprägte Kultur seien. Zwischen diesen Kulturen und der des Westens bestünden zu große Bruchlinien, als dass es nicht zu Konflikten kommen könne und wahrscheinlich auch kommen werde. Der friedliche Übergang von der Pax Britannica zur Pax Americana sei nur der engen kulturellen Verwandtschaft beider Gesellschaften zu verdanken. Die Werte des Westens würden in anderen Kulturkreisen nicht als universelle Werte anerkannt.

Die Prognose solcher Konflikte zeigt sich schon in Huntingtons Buch als Verschleierung des Willens, sie planmäßig herbeizuführen. So heißt es da:

„Der Westen eroberte die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen oder Werte oder seiner Religion (zu der sich nur wenige Angehörige anderer Kulturen bekehrten), sondern vielmehr durch seine Überlegenheit bei der Anwendung von organisierter Gewalt. Oftmals vergessen Westler diese Tatsache; Nichtwestler vergessen sie niemals“ (Wikipedia zu Kampf der Kulturen).

Das heißt ja: Wenn man sie nicht vergisst, wird man sich bei Gelegenheit rächen. Das ist der herbeizuführende Mechanismus. So fordert Huntington auch statt einer Politik der Menschenrechte eine Geopolitik der Macht, angeführt von den Vereinigten Staaten und die Stärkung der westlichen Identität nach außen und innen (vgl. Wikipedia zu Samuel Huntington).

Die Ereignisse vom 11. September 2001 – ob von der US-Regierung selbst inszeniert, wie in Pearl Harbor zugelassen oder von Osama bin Laden und seinen islamischen Räubern auf die ahnungslosen USA verübt, bleibe hier dahingestellt – eröffneten das westliche Vorgehen: weltweiter Krieg gegen den (islamistischen) Terror, Einmarsch in Afghanistan, 2. Irak-Krieg mit Entstehung des IS, Zerstörung des libyschen Staates und Vernichtung Gaddafis, importierter „Bürgerkrieg“ in Syrien, Flüchtlingswelle nach Europa, islamische Parallelgesellschaften, wachsende Konfrontationen zwischen Muslimen und freiheitlichem Rechtsstaat, etc. – Es trat und tritt ein, was Huntington angeblich vorausgesagt hatte, in Wahrheit aber bewusst herbeigeführt wurde.

Aber die Suggestion von der Voraussage der Zukunft durch einen genialen weitblickenden amerikanischen Wissenschaftler hat noch immer ihre Wirkung. So schrieb am 21.7.2016 der transatlantische Erfüllungsgehilfe Michael Stürmer in der „Welt“:[3]

„Waren wir gewarnt? Ja, wir waren. Aber die Abwehr galt dem Boten, nicht seiner Botschaft. ,Clash of Civilizations’ – Zusammenprall der Kulturen – hieß das Buch von Samuel Huntington, das vor zwanzig Jahren erschien. So beschrieb der renommierte Harvard-Professor die Zukunft und störte damit das allgemeine Aufatmen nach dem Kalten Krieg. Die Warnung blieb ungehört. Wer heute in dem 500-Seiten-Band blättert, entdeckt viel von den Feuern der Gegenwart, am meisten, wie Huntington damals zur Empörung aller Gutgesinnten schrieb, die brennenden Grenzen des Islams.“

„Das katastrophale 21. Jahrhundert“

Eine ähnliche Rolle wie Foreign Affairs in Amerika spielt die Londoner Wochenzeitschrift The Economist für die Hintergrundkreise in Großbritannien.

„Sie gilt seit langem als ´eine der kompetentesten und subtilsten westlichen Zeitschriften der öffentlichen Angelegenheiten`“. „Die Publikation gehört zur Economist Group. Sie ist zu 50% im Besitz der englischen Niederlassung der Familie Rothschild und der Familie Agnelli. … Die Rothschilds und die Agnellis sind im Vorstand vertreten. … ´The Economist nimmt eine redaktionelle Haltung des klassischen und ökonomischen Liberalismus ein, der den Freihandel, die Globalisierung, die freie Einwanderung und den kulturellen Liberalismus unterstützt (wie etwa die rechtliche Anerkennung für gleichgeschlechtliche Ehe oder die Liberalisierung des Drogenhandels“ (Wikipedia).
Zwei Redakteure sind Mitglieder des Beirates von Chatham House.“ (Wikipedia zu Chatham House).

Der britische Publizist Terry Boardman, ein aufmerksamer Beobachter von The Economist und Foreign Affairs, wies vor einiger Zeit auf einen anonymen Artikel hin, der Ende 1992 in der Doppelausgabe 26.12.1992/8.1.1993 des Economist erschien, also ein halbes Jahr vor dem Artikel von Huntington in Foreign Affairs. Dieser Artikel war in Form eines Auszugs einer im Jahr 2992 geschriebenen Weltgeschichte gestaltet und trug den Titel: „Rückblick von 2992 – Eine Weltgeschichte, Kapitel 13: Das katastrophale 21. Jahrhundert.“ Terry Boardman, mir aus mehreren persönlichen Begegnungen als vertrauenswürdig bekannt, referiert, dass der Artikel jedoch nur die erste Hälfte des 21. Jahrhunderts bis 2050 behandelt.

„Kurz, von 2011 an (dem Jahr des arabischen Frühlings und des Breivik-Massakers in Norwegen) kommt der eurasische Konflikt nach einem Militärputsch in einem muslimischen Land ins Rollen. Dies führt zu einer panislamischen Einheit, die über eigene Ölreserven verfügt, mit dem Ziel, das Kalifat wieder einzusetzen und einen einzigen Staat für alle Muslime zu bilden. Dieser verbindet sich dann irgendwie mit China, das seine eigenen Ziele mit «dem Westen» verfolgt, und China zwingt Japan zur Unterwerfung. Die Chinesen und Muslime werden sich zusammen gegen den Westen wenden. Interessanterweise kommt Israel in dem Artikel nicht einmal vor; es bleibt offenbar von all den Katastrophen des 21. Jahrhunderts unberührt; vielleicht, weil die Rothschilds bekannterweise Besitzer von 30% des Economist sind. ….
Es ist deutlich, dass der Autor des Artikels auch von anderen Kriegen in der Levante, in und um Syrien, ausgeht, da er sich auf die «Schlacht von Antiochien» (Antakya) bezieht. Antakya liegt heute in der Türkei, gerade über der Grenze von NW-Syrien. Antiochien war in klassischen Zeiten eine syrische Stadt, wo der heilige Paulus hinging und wo Christen zuerst «Christen» genannt wurden. Die Türkei, die von den Panislamisten als Verräterin des Islam angesehen wird, wird zum ersten Opfer des Bündnisses (von Muslimen und Chinesen). Am wichtigsten aber ist das Hauptziel: Russland!“[4]

Das prophezeite Schicksal Russlands

Nach dem 1992 ausgedachten Szenario soll Russland bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts alle Gebiete östlich des Urals verlieren; wörtlich aus dem Economist:

„… in zwei kurzen Kriegen werden die Grenzen (von Osten) bis zum Ural zurückgeschoben und bis zu einer heiklen Linie von der Mitte des Urals zum Asowschen Meer (Nebenmeer des Schwarzen Meeres, östlich der Krim).“[5]

Terry Boardman schildert weiter:

„Amerika hat sich in die Isolation zurückgezogen, ist nur Zuschauer der Verkleinerung Russlands. Der Artikel beschreibt weiter, wie Europa mit seinen Atom-Waffen ein weiteres Vordringen des [islamisch-chinesischen] Bündnisses verhindert, so dass sich die hauptsächlichen Kriege zwischen dem Bündnis und Russland abspielen. Der Westen liefert den Amboss und das Bündnis den Hammer, zwischen denen Russland zerrieben wird.
Während die Chinesen Ost-Sibirien nehmen, fällt der Rest an die Muslime. Russland würde so auf seine Grenzen im 16. Jahrhundert zurückgedrängt und damit geopolitisch ein rein europäischer Staat werden. Es würde dann, was im Artikel aber nicht ausdrücklich gesagt wird, reif für die Integration in das «Atlantische Europa», «Euro-Amerika» etc., wie Brzezinski es schon 1990 nannte. Mit anderen Worten: Russland würde in diesem eurasischen Krieg des 21. Jahrhunderts, der 2011 beginnen und ungefähr 2050 enden würde, von Euro-Amerika übernommen werden.“[6]

Zbigniew Brzezinski, führender US-Geostratege und CFR-Mitglied, befürwortete 1997 in seinem Buch Die einzige Weltmacht – gleichsam vorbereitend – die Aufgliederung eines künftig lockerer konföderierten Russlands in drei Teile: ein europäisches Russland, eine sibirische Republik und eine fernöstliche Republik (S. 288-289). Und das europäische Russland müsse in ein größeres euroatlantisches System dauerhaft und sicher einbezogen werden (S. 130). In Bezug auf die Instrumentalisierung des Islam gegen Russland schrieb er genüsslich:

„Für die Russen muss das Gespenst eines möglichen Konflikts mit den islamischen Staaten entlang der gesamten Südflanke Russlands (die zusammen mit der Türkei, dem Iran und Pakistan mehr als 300 Millionen Menschen aufbieten) Anlass zu ernster Besorgnis sein“ (S. 139).

Die Absicht, Russland in EU und NATO zu integrieren, wurde, worauf Terry Boardman hinweist, interessanterweise auch 2010 in verschiedenen Artikeln von Foreign Affairs verbreitet.

Langfristige Strategien

Angesichts der gegenwärtig stetig wachsenden engen Beziehungen zwischen Russland und China auf militärischem Gebiet und dem wirtschaftlichen Bereich der gemeinsamen Entwicklung von Infrastrukturen könnte einem die Idee des Economist einer chinesisch-islamischen Allianz wie ein schieres Phantasiegebilde vorkommen. Doch in der Geschichte geschehen immer wieder seltsame Dinge, und die britisch-amerikanische Elite arbeitet mit sehr langfristigen Planungen.

„Der Economist ist nicht dafür bekannt, sich in Spekulationen und Phantasien zu ergehen. Wenn jemand 1887 zum Beispiel gesagt hätte (als England noch in der «splendid isolation» verharrte und freundschaftliche Beziehungen zu Deutschland unterhielt, während es Frankreich und Russland feindlich gesinnt war), dass sich dieses Verhältnis innerhalb von nur 20 Jahren ändern würde, d.h. England in eine Allianz mit Frankreich und Russland gegen Deutschland träte, so hätte man das als Phantasiegebilde abgetan. Aber genau das wurde von einem Zirkel britischer Diplomaten und Staatsmänner zwischen 1887 und 1907 eingefädelt.“[7]

Der „Vater“ der anglo-amerikanischen Geopolitik, der Brite Halford Mackinder (1861-1947), der mit seinen grundlegenden Schriften auch heute noch als wichtiger „Mentor“ der gegenwärtigen imperialistischen Strategen gilt, bekämpfte stets mit allen Mitteln ein russisch-deutsches Bündnis, weil dies die angelsächsische Weltherrschaft bedrohen würde. Auch der US-Geostratege George Friedman vom einflussreichen STRATFOR Think-Tank machte 2015 der Welt klar:

„Das Hauptinteresse der US-Außenpolitik während des letzten Jahrhunderts, im Ersten und Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland. Vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann. Unser Hauptinteresse war sicherzustellen, dass dieser Fall nicht eintritt. (…)
Die Deutschen haben eine sehr komplexe Beziehung zu den Russen. (…) Die Urangst der USA ist, dass deutsches Kapital und deutsche Technologien sich mit russischen Rohstoffen und russischer Arbeitskraft verbinden – eine einzigartige Kombination, vor der die USA seit Jahrhunderten eine Höllenangst haben.“[8]

Die Anglo-Amerikaner verhinderten im 20. Jahrhundert nicht nur „dreimal erfolgreich (1. und 2. Weltkrieg und im Kalten Krieg) ein russisch-deutsches Bündnis. Mit Hilfe der Dummheit der Regierungsleiter dieser zwei Länder gelang es ihnen sogar, dass Russland und Deutschland zweimal in dreißig Jahren gegenseitig Krieg führten.“

Aus ähnlichen Gründen hatte bereits Mackinder auch vor einem russisch-chinesischen Bündnis gewarnt, das die riesigen Ressourcen Zentral-Asiens und Sibiriens zum Aufbau einer mächtigen Flotte nutzen könnte, die zu einer gewaltigen Bedrohung der Flotten der «Meer-Wölfe» – England und Amerika – werden würde.

Russland – China

Doch ein immer enger werdendes russisch-chinesisches Zusammengehen scheint sich in der Tat gegenwärtig zu realisieren, und China ist heute weit mächtiger als es zur Zeit Mackinders war. Bereits im August 2015 führten Russland und China gemeinsame Marineübungen im Japanischen Meer vor der Küste der östlichsten Hafenstadt Russlands, Wladiwostok, durch.

„Es handelte sich um Phase zwei der gemeinsamen chinesisch-russischen Marineübungen namens ,Gemeinsame See’ 2015, die im Mai mit dem ersten gemeinsamen Manöver von zehn russischen und chinesischen Schiffen im Mittelmeer begonnen hatten. Die strategische Bedeutung der gemeinsamen russisch-chinesischen Marineübungen sowohl im Mittelmeerraum als auch in den Gewässern vor der chinesischen und russischen Küste im Fernen Osten ist nur die Spitze einer eindeutig weitaus größeren gemeinsamen Militärstrategie, die möglicherweise die Herrschaft der USA über die Weltmeere herausfordern wird.“[9]

Doch Fu Ying, Präsidentin der Außenpolitischen Kommission des Nationalen Volkskongresses und Vize-Außenministerin der Volksrepublik China von 2010 bis 2013 bestreitet in „Foreign Affairs, January/February 2016“, dass China ein Bündnis mit Russland beabsichtige. Peking und Moskau stünden sich nahe, seien aber keine Verbündeten. Und „die Verbesserung der US-chinesischen Beziehungen stellt einen wichtigen Teil der diplomatischen Bemühungen Chinas dar.“

„Die chinesisch-russische Beziehung ist eine stabile strategische Partnerschaft. … Sie ist komplex, solide und tief verwurzelt. … China hat kein Interesse an einer förmlichen Allianz mit Russland, auch nicht an der Bildung eines anti-US oder anti-westlichen Blockes irgendeiner Art. Vielmehr hofft Peking, dass China und Russland ihre Beziehung in einer Art und Weise aufrechterhalten können, die den beiden großen Nachbarn ein sicheres Umfeld bietet, um ihre Entwicklungsziele zu erreichen und einander durch eine gegenseitig nutzbringende Kooperation zu unterstützen. …
Seither (1992) haben sich die chinesisch-russischen Beziehungen sukzessive verbessert und vertieft. … Trotz all dieser Fortschritte existieren noch immer Differenzen zwischen den beiden Nachbarn, und sie legen nicht immer den gleichen Schwerpunkt, wenn es um Fragen der Außenpolitik geht. … Der Aufstieg Chinas hat bei einigen in Russland Unbehagen ausgelöst, wo gewisse Leute Schwierigkeiten hatten, sich auf die relative Machtverschiebung zwischen China und Russland einzustellen. In Russland ist noch immer die Rede von «der chinesischen Bedrohung», ein Ausdruck, der aus vergangenen Zeiten übriggeblieben ist. Eine Umfrage, die 2008 von Russlands Stiftung für öffentliche Meinung durchgeführt wurde, zeigte, dass rund 60 Prozent der Russen sich Sorgen machten, dass die chinesische Migration in die fernöstlichen Grenzregionen die territoriale Integrität Russlands gefährde, 41 Prozent glaubten, dass ein stärkeres China den russischen Interessen schaden würde.[10]

Hier zeigen sich aber Ansatzpunkte für die oben geschilderte Geo-Strategie des Westens. Und Terry Boardman sieht es als höchstwahrscheinlich an, dass die westlichen Eliten gerade jetzt Pläne schmieden, um zu verhindern, dass durch den wachsenden Energiebedarf und die entsprechenden Transportwege über Sibirien und Zentralasien zwischen den sogenannten «Landwölfen» (Russland und China) die Wirtschaften Russlands und Chinas untrennbar verbunden werden. Auch bei den Kämpfen im islamischen Nahen Osten geht es vielfach um die Vorherrschaft über die Öl-Pipelines.

„Zwischen 2010 und 2012 verhandelten die russischen und syrischen Verbündeten mit dem Irak, um eine «islamische Pipeline» zu ihrem gemeinsamen Nutzen zu errichten. Diese Pipeline schmerzte die US-Alliierten, die sunnitischen Staaten Saudi-Arabien, Katar und die Türkei sehr, denn sie hatten ihre eigenen Pipeline-Pläne, für die sie den pro-russischen syrischen Präsidenten Assad entfernen wollten. Inzwischen bauen auch die Iraner an einer Pipeline nach Indien, über Pakistan, einem chinesischen Verbündeten.
Es besteht die Aussicht, mit Iran als Drehscheibe, eine Energie- und Transportverbindung herzustellen, die von China nach Syrien führt, eine neue Art von Seidenstraße zum Nutzen nicht nur der asiatischen Völker! Das bereitet aber den «Seewölfen» des Westens und ihren ökonomischen «Werten» große Sorgen. Sie fassen dies als Bedrohung auf, so wie sie vor dem Burenkrieg (1899-1902) das Auftauchen Deutschlands in den Gold- und Diamantminen Südafrikas oder den Bau der Bagdad-Bahn bedrohlich fanden. Bedroht wird nämlich ihre Monopolstellung der materiellen Grundlagen der Weltherrschaft.“ siehe Anm. 8

Bei alldem steht offenbar im Hintergrund, langfristig den Islam und China für die Zerstückelung der riesigen ressourcenreichen Landmasse Russlands zu instrumentalisieren – wodurch sie selbst geschwächt werden -, Russland auf den europäischen Teil zu reduzieren und diesen durch die Einbindung in Euro-Amerika als eigenständige Macht ganz auszuschalten.

„Die Eliten des Westens haben immer verdeckt gehandelt, manchmal haben sie aber Informationen in codierter Form durchsickern lassen. … Warum sie das tun, bietet Stoff zum Nachdenken, gleichzeitig aber auch die Chance, ihre Absichten zu durchschauen, sie aufzudecken und dasjenige zu tun, was uns möglich scheint, um die Verwirklichung dieser Pläne zu verhindern.“[11]

 

Anmerkungen

[1]Mit Hegel die Welt unterwerfen

[2] Rudolf Steiner: Zeitgeschichtliche Betrachtungen I, GA 173a, S. 31 und Anmerkung S. 276-278

[3] Michael Stürmer gehört nach einer Untersuchung des Medienwissenschaftlers Uwe Krüger zu den führenden Journalisten, die nachweislich mit transatlantischen Clubs wie Aspen-Institut verbunden sind und stramm propagandistisch im Sinne der US- und Nato-Politik schreiben.

[4] Terry Boardman in: Der Europäer Nr. 2/3 Dezember/ Januar 2015/16, S. 10 f.  

[5] Zitiert nach Terry Boardman a.a.O., S. 11

[6] a.a.O, S. 11

[7] http://www.epochtimes.de/politik/welt/stratfor-zu-ukraine-krise-verhinderung-von-deutschland-russland-buendnis-hauptziel-der-usa-video-a1228121.html

[8] Terry Boardman a.a.O, S. 12

[9] F. William Engdahl: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/china-und-russland-fordern-die-unvergleichliche-flotte-der-usa-heraus.html

[10] http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2016/nr-2-19-januar-2016/wie-china-russland-und-die-usa-sieht.html

[11] Terry Boardman a.a.O. S.13

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Herbert Ludwig

Herbert Ludwig war viele Jahre Lehrer an einer Freien Waldorfschule. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit den inneren und äußeren Bedingungen der Entwicklung des Menschen zur Freiheit und mit den Hintergründen der „europäischen Integrationsbewegung“, woraus seine Schrift „EU oder Europa?“ und Artikel auf seiner Webseite hervorgegangen sind Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Herbert Ludwig: . „Wer eine Vormachtstellung in der Welt haben will, benötigt materielle Grundlagen für seine Herrschaft. Sie zu sichern, ist das Ziel politischer Geostrategie.“ . Eindeutig JA! . Dennoch läuft den „materiellen Grudlagen“ ein GEISTIGES Fundament VORAUS! . Wer den AUFSTIEG oder den NIEDERGANG von Imperien studiert & wirklich VERSTEHEN will – DER kommt nicht umnhin – sich mit der GEISTIGEN Basis eines jeden Imperiums auseinander zu setzen. . Während Wahrhaftigkeit und echte, ehrliche Kompetenz zu ewig herausragenden Leistungen befähigen – wie zum Beispiel die BAUWERKE & besonders die Aquädukte der Römer, oder auch… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo KBM,

hatte Ihnen eine Frage zu Dr. Hamer im Vorartkel gestellt? Haben Sie evtl. weitergehende Links?

Zum Artikel:

Ältere werden sich an den in die Bedeutungslosigkeit abdriftenden „Club of Rome“ erinnern.

Die hatten bereits 1973, von der UNO veröffentlicht, eine neue Landkarte der Erde, mit 10 Blocks die es von einer Weltregierung zu verwalten gebe, gezeichnet.
Erstens kommt es anders und zweites als man denkt.

Hier die Karte:
http://www2.ministries-online.org/biometrics/rome.html

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hubi fragt:
.
„hatte Ihnen eine Frage zu Dr. Hamer im Vorartkel gestellt? Haben Sie evtl. weitergehende Links?“
.
ALLES sehr sauber beantwortet DIREKT unter Ihrer Frage – lassen Sie sich vom Con und seinem ratlosen Störfeuer bitte nicht durcheinander bringen – je näher man an das LICHT kommt, umso verrückter schwirren die Motten . . .

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Hubi Stendahl: . „Ältere werden sich an den in die Bedeutungslosigkeit abdriftenden „Club of Rome“ erinnern.“ . WENN ich mich recht erinnere – DANN war dieser obskure „Club of Rome“ mit seiner PANIK-DESINFORMATION („Grenzen des Wachstums“) von 1972 – ein früher Vorläufer der 6 Jahre später auftauchenden 10 Gebote der Neuen Welt Ordnung (NWO), die seit 1978 als die irren „Georgia Guide Stones“ die Menschheit in Angst & Schrecken versetzen, weil sie den GENOZID an über 90 Prozent der Menschheit PLANEN & BEGRÜNDEN! . http://www.suz.uzh.ch/dam/jcr:00000000-36d7-41d4-0000-00002f3ee642/praes_meadows.pdf . DIESE Art der DESINFORMATION zur Verbreitung von globaler PANIK,… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
HIER noch ein Beispiel:
.
https://jonrappoport.wordpress.com/2017/02/15/breaking-breaking-now-robert-de-niro-and-robert-kennedy-holding-press-conference-now-announcing-toxic-mercury-in-vaccines/
.
Es geht dabei um den NACHWEIS hochgiftigen Quecksilbers in „normalen“ Impfstoffen!
.
UND der Aufklärer wird von US-Präsident Donald Trump gefördert!

Conrath
Gast
Conrath

Na Hubi,
dann stellen Sie doch einen Aufnahmeantrag bei den Dianetikern oder werden Sie ein Hamer-Fan. Mal was Neues, etwas Irrationalismus im Leben wagen, warum nicht, Sie entscheiden?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Danke @KBM. @conrath Zitat: „dann stellen Sie doch einen Aufnahmeantrag bei den Dianetikern oder werden Sie ein Hamer-Fan.“ Ich weiß nicht welches Problem Sie mit sich herumschleppen, ich jedenfalls möchte einem Nachbarn, der mich ab und an beim Jogging begleitet, helfen. Er hat trotz hochklassiger Ernährung (ohne Fleisch, nur Fisch und Grün), wie ich bestätigen kann, offenbar einen Kardiologen, der ihn so schlecht eingestellt hat, das er Blutdruckwerte von 160 zu 100 hat. Obwohl er Sport ( nicht wie ich, aber…) treibt, sich ordentlich ernährt, Nichtraucher, Nichttrinker ist. Was bleibt ist der Stressfaktor, den die mechanisierten Ärzte mit ein paar… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@hubi stendahl

Es ist tatsächlich etwas faul im Staate:

Zitat aus dem deutschen Ärzteblatt vom 20. 9. 2002 (Heft 38)

„ …Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte.
Das Ziel muß die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein,
also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-
physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch,
rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um
„gesund leben“ zu können. Dies gelingt im Bereich der körperlichen
Erkrankungen schon ganz gut, im Bereich der psychischen Störungen
aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach
denen fast alle Menschen nicht gesund sind. …“

Zitat von Prof. Dr. med. Dr. phil. Klaus Dörner, Hamburg

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi

ich hatte mir halt etwas Sorgen gemacht, bin ansonsten ein Familientier das niemanden einfach vergißt und zurückläßt im Bus, das dürfen Sie nicht vergessen, bei meiner harten Argumentationsschale.

Und wenn Sie das Zeugs auch schon frühzeitig gelesen haben, um so besser.

Mache jetzt das Abendessen klar, auch für zwei Kids die hier leben, kurz vor Ihrem Abitur.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo @Zitrone Danke für das Eintellen des Zitats. Kannte ich noch nicht. Im Sinne der obigen Blutdruckgeschichte ist sicher noch interessant, dass man den systolischen Wert auch erst in den 70igern von 140 auf 120 reduzierte, damit immer mehr Patienten generiert werden können. Und ab 100 ist der Blutdruck bereits zu niedrig. Eigentlich braucht jeder etwas. Wer die o,5 % ADHS Kinder in Frankreich sieht, der kommt kaum umhin sich die Frage stellen, wie es in der Pharma – BRD und den USA zu 10 % kommen konnte. Ganz einfach. ADHS gibt es praktisch nicht. Es ist eine Bezeichnung für… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Aber Herr Hubi, Krankheiten sind nicht nur technologisch-männlich zu bekämpfen, also nur fortzuschaffen. Und neben dem dauerüberforderten Soma nicht die leidende Psyche vergessen, vor lauter Statistiken und PiPaPo. Ach ja und die übersterbliche Seele wurde oft mit Flügeln dargestellt, sie erinnert uns daran, dass wir innen drin Zugvögel sind/ gleichen, mit weiten Fluggewohnheiten und gerne wieder zurückkommen und manchmal etwas auf der inneren Angstpfanne anbrennt, wenn wir es männlich-pseudotapfer einfach ignorieren. Sie wissen ja, wir haben alle unsere weiblichen und männlichen Seelenqualitäten, daher ist dieser Genderismus so ein Blödsinn. Werde noch vom Rosé nachlegen und grüße das Forum wieder einmal.… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Nachtrag für Hubi: . Wenn schon Pillen – DANN muß man dennoch VERSTEHEN – WIE der Körper auf JEDE Art von „Pille“ reagiert: . Der Körper „prüft“ ob es sich um wertvolle & benötigte „Nahrung“ handelt – oder um „Gift“. . DAFÜR arbeiten alle Organe im perfekten Einklang miteinander. . ANTI-Blut-HOCH-Druck-Chemie gehört wahrscheinlich eher zu den vom Körper als „giftig“ identifizierten Stoffen – wie auch Alkohol, Kokain, Aspirin, Opiate, Morphium, LSD, Crystal Meth, Psychopharmaka, Schwer-Metalle, Leicht-Metalle, Uran-Abkömmlinge & die ganze Palette an Pflanzen-Giften & Insekten-Giften, die auch Menschen töten, nur schön langsam . . . . DIESE… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE @ Zitrone,
.
für DIESEN herrlichen BEWEIS:
.
„…Das Ziel muß die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein…“

Zitat von Prof. Dr. med. Dr. phil. Klaus Dörner, Hamburg
.
Sitzt dieser wahnsinnge Kriminelle & PSYCHOPATH inzwischen in lebenslänglicher „SICHERUNGS-VERWAHRUNG“ – oder darf er weiter die Hamburger Bürger terrorisieren . . . ?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM Herzlichen Dank für Ihre ausführlichen Beschreibungen zu den von mir erbetenen Informationen. Ich habe jetzt mit Ihrer Hilfe und nach Recherchen entschieden, ihn zunächst dafür zu sensibilisieren, dass er der Verursachung auf die Schliche kommen soll. Er weiß ja bereits, dass es mit ein paar Pillen täglich schlucken nicht getan ist, weil er nur Symptome bekämpft, die bei ihm auch noch geringste Wirkung zeigen. Ursache suchen bedeutet, dass er sich mit psycho-sozialen Konflikten beschäftigen könnte (habe ihm Ausdrucke mit einer Tel.Nr. gemacht) und parallel eine Kur mit L-Arginin, CoEnzym Q10 und Vitamin C begleitet von Bioflavoniode durchführen könnte. Hierzu… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Hallo Hubi

Hier scheint jetzt das Kanzlerinnen-Wahlhilfevereinsprogramm unserer allseits heißgeliebten CDU angefahren zu werden:
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170219314608882-deutschland-will-2017-abschieben/

Frau Petrys Apartheitsstaatenversteherpartei scheint auf einige Wahlstimmen verzichten zu müssen.

Nun denn, echte Reformen wird wohl nur das Leben selbst fordern, s.o. und ich vermute ja, wir bekommen wenige Monate nach der BT-Wahl der neuen/ alten GroKo hier andere Umstände in DE, Frau Petry geht da ja individuell schon voraus, ist dann entbunden, auch entbunden echte Alternativen aufzuzeigen.

Überrascht bin ich weder über den Herrn mit den Wulst- oder Wurstlippen aus dem Kanzleramt, noch über Petry/ Wilders und Co. Sind Sie überrascht oder jemand anderes hier?

Falkenauge
Gast
Falkenauge

@Karl Bernhard Möllmann
Hallo Herr Möllmann,

„Dennoch läuft den „materiellen Grudlagen“ ein GEISTIGES Fundament VORAUS!“

Natürlich, darüber ist bereits hier einiges geschrieben worden:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/08/29/die-geheime-macht-elite-hinter-dem-anglo-amerikanischen-imperialismus/

Conrath
Gast
Conrath

Lieber Herr Möllmann, noch etwas Sprachkritik, die bei Erwachsenen durchaus wichtig ist, in der Sache ist Ihre kritische Liste gut nachvollziehbar und hat mMn Bestand. ‚HERRLICHE Beweise‘ gibt es nur im Nannyland, bei den Erwachsenen wird nach belastbaren, weniger belastbaren und nicht belastbaren Indikatoren, nach direkten und indirekten Beweisen, sprachlich und damit auf die Begrifflichkeit deutend, ‚u n t e r s c h i e d e n‘. Schöne, herrliche, unschöne oder grausame Beweise gibt es in der Bildzeitung oder in der vereinfachten Umgangssprache, da gehören sie auch hin, etwa wenn jemand sagt: ‚ich habe hier einige ‚unbequeme‘ Beweise‘.… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Con ratlos: . „HERRLICHE Beweise‘ gibt es nur im Nannyland, bei den Erwachsenen wird nach belastbaren, weniger belastbaren und nicht belastbaren Indikatoren, nach direkten und indirekten Beweisen, sprachlich und damit auf die Begrifflichkeit deutend, ‚u n t e r s c h i e d e n‘.“ . Des OberCon’s ratlose Quatschologie: . Echte BEWEISE sind das EINZIGE Fundament JEDER echten Wissenschaft! . Echte AUFKLÄRER arbeiten auch nur mit echten BEWEISEN! . Con’s „…belastbare, weniger belastbare und nicht belastbare Indikatoren…“ sind typische TARN-Begriffe der PSYCHOPATHEN – immer genau dort – wo echte Beweise FEHLEN, und… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Guten Morgen lieber Mölli, heute etwas unterzuckert in den Sandkasten gestiegen? Hmmmm Ja, die ältere Kochlöffelpädagogik aber auch, wobei Sie sich hier im Forum doch so als der engagierte, (liebe?) Kinderversteher aufführen. Wo bleibt denn Ihre mutmachende Unterstützung und Positivität, lieber Mölli? Ach so, dafür ist eine andere Person in Ihnen zuständig und die hat gerade frei, verstehe. – Und wenn Sie dereinst bis zum echten Mitleid/ Mitfühlen, bis zu echter Empathie, kommen, dann bitte nicht nur für den armen kochlöffelerzogenen Conrath (es waren wenige, seltene Fälle), sondern dann doch bitte für die ‚gesamte kochlöffelgeschundene Alterskohorte‘, die diese pädagogische Unterstützungsbehandlung… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Con fragt ratlos: . „Wo bleibt denn Ihre mutmachende Unterstützung und Positivität, lieber Mölli?“ . Profi-Rettungs-Schwimmer haben früher den Ertrinkenden, den sie retten wollten – mit einem gezielten KO-Schlag „ausgeschaltet“ – um ihn einerseits retten zu können, und andererseits nicht selbst vom panisch um sich schlagenden Opfer in die Tiefe gezogen zu werden . . . . Heute ist man klüger, und schwimmt im gebührenden Sicherheitsabstand um den Ertrinkenden herum – BIS DER ABGESOFFEN, WILL HEISSEN „BEWUSSTLOS“ IST – um ihn dann ruhig & schnell an Land zu ziehen, um dort die hoffentlich erfolgreiche Wiederbelebung durchzuführen. .… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann (als teilobskurer Ratgeber) „Wußten Sie, daß die im Vergleich winzigen USA – MEHR MENSCHEN HINTER GITTERN WIE TIERE EINSPERREN – als das riesige China?“ Zitatende M. Ne, habe ich noch nie mitbekommen, lese nie im Internet, in Büchern oder Zeitungen, eine völlig neue Nachricht. Und Herr Möllmann, wussten Sie schon, dass man in England links fährt? Sehen Sie, immer wenn Ihr Unterbewusstes Ihnen vorsichtig signalisiert, dass Sie Platitüden oder Selbstverständlichkeiten oder Themen, die gar nicht angesprochen waren behandeln, nur um die etwas dünn argumentierten Vorurteile aus Ihrer Phantasie noch etwas aufzuwerten, mit etwas, was nicht als falsch- oder halb-… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Mölli

Oh, Ko-Schlag?

Na, eine liebevolle Kindheit steckt da in Ihnen und das Bild des Retters ist ganz nett, aber erst retten Sie mal Ihre Kommunikation und Ihren teilweise infantilen Denkstil, dann kommt alles weitere schon nach und nach, wie von selbst, wie beim HB-Männchen.

Also Sandprügeln zur Abwechslung, heute?

Hmmmm, ich schrieb doch schon, besser ein richtig Treffen im 3-D und wir brauch(t)en keine 3 Minuten zur Klärung. –

Ich Sie auch,
lieber Mölli (Kampf-Rettungs-Batman-Planschbeckenschwimmer)

Conrath
Gast
Conrath

Fehlerwidersacher überwältigt

‚besser ein richtiges Treffen im 3-D‘

Ranma
Gast
Ranma

Winzig sind die USA auch im Vergleich zu China nicht. Die USA sind gemessen am Territorium das viertgrößte Land der Welt und an der Bevölkerung das drittgrößte Land der Welt. Also gerade mal ein und zwei Ränge unterhalb Chinas. Deutschland ist im Vergleich zu beiden winzig. Nur die gesamte EU kann in den Größenordnungen mithalten. Deswegen ist es total schwachsinnig gegen eine europäische Gemeinschaft zu sein! Die USA haben noch etwas mit China gemeinsam: Todesstrafen werden in beiden Ländern rigoros durchgeführt, Begnadigungen gibt es so gut wie nicht und schon kleine Vergehen können zur Todesstrafe führen. (Im Amiland bei Wiederholungstätern,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann

Ja ratloses Störfeier,

als Nannybetreuter sind Sie das plappern ja bestens gewohnt, wenn es nicht zu laut wird, dann schreitet Nanny ’nicht‘ ein, solange dürfen Sie alles, Geltung ist Beliebigkeit.

Es ist allerdings die falsche Toleranz der Beliebigkeit gegen den Geltungsumfang der Argumente der Erwachsenen. Wen es interessiert, hier ein Vortrag zur politischen Seite von Toleranz, samt historischer Dimension, Achtung, nicht für unsere ganz Kleinen geeignet, strengt etwas an und geht dann auf die Blase:

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Die Globalisten-Sekte BRAUCHT Russland als bösen Buhmann um KRIEG, CHAOS & WAFFEN-PRODUKTION zu rechtfertigen – der Gesunde Menschen-Verstand braucht Russland als Handels-Partner für Frieden in Freiheit & Wohlstand.
.
Jeder muß sich selbst entscheiden WOHIN, er bei diesem „SHOWDOWN“ gehört – zu den durchgeknallten HASS-Predigern, den echten Psychopathen & den allgegenwärtigen PANIK-Propheten – oder zum Gesunden Menschen-Verstand, der HELLWACH & COURAGIERT für Frieden in Freiheit & Wohlstand der LÜGE & der DESINFORMATION auf den faulen Zahn fühlt!

Wayne Podolski
Gast

Ich habe mir neulich ein Video ueber „Tunnelratten“ in Vietnam angesehen. Dabei handelt es sich um U.S.-Soldaten, die um die halbe Welt geflogen sind um dort in Tunnel zu krabbeln, in denen sich Vietcong verschanzt haben. Ich habe mich gefragt, ob diese Typen auch nur einen Augenblick mal reflektiert haben, was sie da eigentlich machen, naemlich Leute zu bekaempfen die nur in Ruhe ihrer Landwirtschaft nachgehen wollen. Hat mal ein GI darueber nachgedacht, das der Krieg kuenstlich in die Laenge gezogen wurde, weil Banker an jeder gefallenen Bombe im Iron Triangle verdienen ? Wohl kaum, denn Soldaten scheinen tatsaechlich nur… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Wayne Podolsk fragt:
.
„Hat mal ein GI darueber nachgedacht … unschuldige Leute umzubringen im Dienste psychopathischer Strategen.“
.
Oh JA!
.
Und zwar mehr als den „psychopathischen Strategen“ lieb ist.
.
ALLE Amerikaner WISSEN inzwischen – daß die USA mehr Soldaten durch das Post Traumatische Belastungs Syndrom + extreme Selbst-Mord-Zahlen verlieren – als durch direkte Feind-Einwirkung im Kampf!
.
Auf gut Deutsch – die Bürger Amerikas sind EXTREM kriegsmüde – DAS berichtet aber die LÜGEN-Presse NICHT!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
HIER der link:
.
http://www.kriegsberichterstattung.com/id/11699/us-militaer-selbstmorde-mit-265-suiziden-auf-7-jahres-hoch/

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Die ECHTEN Zahlen sind wahrscheinlich 24 Mal höher und liegen eher bei etwa 6.000 pro Jahr.
.
http://www.sueddeutsche.de/wissen/ex-soldaten-in-den-usa-suizide-pro-tag-1.787118

Conrath
Gast
Conrath

@Wayne,

eher sollte Flintenuschi mit in dieses Tunnelsystem gehen und Merkel gleich dazu und dann braucht man nur die Eingänge zu verschließen und Sie & Sie ward nicht mehr gesehen, eine schöne Vorstellung einer Zweitnutzung.
Es wären immer noch die gleichen, bösartigen Gegner, eben die Imperialistenseite. Soldaten sollten sich vorher überlagen, was für eine Berufswahl für sie in Frage kommt. Im Gefecht ist diese Frage verspätet.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Wenn einer Samuel Huntington heißt, und folgendes Geständnis ablegt: . „Der Westen eroberte die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen oder Werte oder seiner Religion (zu der sich nur wenige Angehörige anderer Kulturen bekehrten), sondern vielmehr durch seine Überlegenheit bei der Anwendung von organisierter Gewalt. Oftmals vergessen Westler diese Tatsache; Nichtwestler vergessen sie niemals“ . DANN antworte ich auf die Frage von Herbert Ludwig: . „War Huntington ein Prophet?“ . NEIN – ganz sicher NICHT! . Huntington war allein nach seinem Vornamen zu urteilen, wahrscheinlich ein „normaler“ typischer Jude, der die fundamentalistischen & größenwahnsinnigen GEWALT-Ideen einer… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann

„Ich bin so lange Optimist – besser Idealist – bis mich Donald Trump durch echte BEWEISE eines Besseren belehrt […]“ Zitatende M.

Ja, Zustimmung und noch ein goldenes Sternchen, für die richtige Zuordnung, nicht den Neuigkeitswert des Gesamtbeitrags.

Und auf Donald müssen wir wirklich warten, der braucht vermutlich mehr als nur 4 Wochen, hat eine echte Heraklesarbeit vor sich, also 12 x 4 Wochen und dann weitersehen. Dafür noch ein goldenes Sternchen von Conrath.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM

„Ich bin so lange Optimist – besser Idealist – bis mich Donald Trump durch echte BEWEISE eines Besseren belehrt . . .“

Hoffen wir also alle gemeinsam, dass das nachfolgende Szenario nicht Wirklichkeit wird. Trump will Bodentruppen in Syrien:

https://www.wsws.org/de/articles/2017/02/18/syri-f18.html

Conrath
Gast
Conrath

Hubi,
wenn die bald die Reste der CIA-ISIS wieder einsammeln, hat doch niemand was dagegen, dann werden die Reparationsforderungen an die USA-Nachfolgeregierung etwas günstiger ausfallen, lassen Sie die Amis doch aufräumen, warum sollen andere das alleine und für sie machen?

Trump sagte doch was von Kosten einsparen, so geht das konkret, die Soldaten sind doch schon da, dann sollen sie auch was nützliches tun. Ansonsten gibt es was aus der Wundertüte S-400.

Conrath
Gast
Conrath

Ein schönes Interview mit einem Antizionisten aus Nordjerusalem.
„Faschisten kleben aneinander wie Sch., im Hinblick auf das Treffen der Apartheitsstaatsfreude aus Koblenz gesagt, aber auch noch viele weitere gute Sachen:
https://kenfm.de/ein-antizionist-in-zion-ein-interview-mit-steve-amsel-von-desert-peace/

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@conrath Zitat: „wenn die bald die Reste der CIA-ISIS wieder einsammeln, hat doch niemand was dagegen, dann werden die Reparationsforderungen an die USA-Nachfolgeregierung etwas günstiger ausfallen, lassen Sie die Amis doch aufräumen….“ Das sollten Sie nochmal recherchieren: MATTIS ist zur Zeit unterwegs in die Golfstaaten. Im Gepäck eine Strategie, wie eine Allianz gegen den Iran geschmiedet werden könnte. Dabei geht es m.E. nicht um physischen Krieg, sondern um dauernde Destabilisierung, um das saudische Regime am Leben zu halten. Dies ist aber gefährlich, denn Russland will eine neue Ordnung im Nahen Osten und das zentrale Syrien spielt eine entscheidende Rolle. Wenn… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Hallo Hubi, wir sind uns da weitgehend einig. „Wenn man jetzt Bodentruppen offiziell und ohne Mandat dort hinschickt, dann braucht man zumindest in einem Teilbereich eine Flugverbotszone.[…]“ Zitatende H. Das ist ja der Angelpunkt – gewesen, Russland bestimmt jetzt verbindlich, wer in Syrien mitwirkt und wer nicht. Das ‚Dreikörperbewegungsproblem‘ mit/ zwischen RF/ USA/ Türkei und den Kurden aufgeteilt auf drei unvereinbare Interessenslagen, hat die RF ja ziemlich still mittlerweile in verschiedenen Verhandlungsformaten, parallel zum Präsidentenwechsel, geschickt, schnell und erfolgreich über die Bühne gebracht. Natürlich bleiben das alles Dauerverhandlungsprozesse, auf nachgeordneter diplomatischer, Ebene. Nun zu den Kronjuwelen, der letzten Petro-/ Rohstoffabsicherungsbasis… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@conrath

Danke für ihre Sichtweise, mit der ich weitestgehend einig gehe.

Hinzufügen möchte ich aber noch, dass Trump sich nach wie vor auf einem feuchten Fundament bewegt, um bei Ihren allegorischen Vergleichen zu bleiben. Da kann in den USA noch eine Menge von ganz anderer Seite passieren.

Über allem thront eben das Geld, als Werkzeug für die Macht. Darüber redet man aber weder im Weißen Haus, noch auf der Sicherheitskonferenz in München, wo Vergangenheit als Zukunft verkauft wird.

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi Das hatte ich etwas versteckt auch angedeutet. Die genaue Terminierung des Showdowns mit der FED steht noch aus, oder ist für uns, ohne Insiderwissen, nicht von außerhalb absehbar. Und natürlich, das Gelände, auf dem sich die Staatskarossen, das Staatstross bewegen, ist sogar vermutlich zunehmend sumpfig, was man eben, mitten während der Fahrt, schlecht erkennt. Alle Indikatoren zeigen auf eine Überlastung des bisherigen Dollarregimes. Das ist zwar an Deutlichkeit nicht zu übertreffen, aber auch leidlich unspezifisch. Wie sich die Entladungen und Entlastungen dann ausagieren werden, ist eben damit z.Zt., mMn, überhaupt nicht erkennbar, also welche Bereiche wann implodieren und welche… Read more »

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Zitrone
Ihr zitierter Artikel ist ein Skandal, bestätigt aber auch meine persönliche Erfahrung.
Auffällig ist, dass in meinem Bekannten- und Kollegenkreis 90% Psychopharmaka einnehmen, und das, ohne die Nebenwirkungen zu beachten. Der Beipackzettel ist nicht nur gefühlt 1 Meter lang.
Es werden hier nicht die Ursachen, sondern lediglich die Symptome behandelt.
Aber es passt doch, die Menschen werden in einem Dämmerzustand gehalten. An einer Heilung besteht keinerlei Interesse!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

„Der Westen eroberte die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen oder Werte oder seiner Religion (zu der sich nur wenige Angehörige anderer Kulturen bekehrten), sondern vielmehr durch seine Überlegenheit bei der Anwendung von organisierter Gewalt.“ Der linke Jesuiten Globalisten-Papst hielt aktuell eine Rede zu diesem Thema und machte nochmal deutlich, dass alle monotheistischen Religionen friedensstiftend seien. Ob Islam, Judentum oder sein eigener Verein, alle kämpfen nur für den Frieden („Christian terrorism does not exist, Jewish terrorism does not exist, and Muslim terrorism does not exist. They do not exist“). Vielleicht hat er Huntington gelesen? Und damit die Schäfchen nicht… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi Ja, diese monotheistischen Anmaßungen auf dem ganzen Erdball, furchtbar. Die Ägypter hatten schon damit angefangen (Jan Assmann) und andere haben es immer wieder, auch als Machtlegitimation, zu nutzen gewusst. Der freundliche Pope fährt immerhin seinen Kleinwagen in Rom weiter, das ist etwas mehr als Nichts und hat einen geringeren Schuh- und Kleiderbedarf als unser bayrischer Gelehrter Ratzinger. Es ist das Dilemma des Naturalismus, was diese Leute umtreibt, auch die Jesuiten, Soldaten des Jesuismus. Waren die eigentlich auch auf der Sicherheitskonferenz? Und wer segnet denn sonst den ganzen Militärschrott? Heutigen Tags im Großraumflugzeug der Bundeswehr wirklich zu fliegen, erfordert mehrere… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Lieber Herr Ludwig ich war noch zu lange auf dem Pausenhof und komme erst jetzt zurück in den Klassenraum und finde Ihre Tafelzeichnung zur nächsten Epoche vor. „Die Prognose solcher Konflikte zeigt sich schon in Huntingtons Buch als Verschleierung des Willens, sie planmäßig herbeizuführen.“ Zitatende L. Das scheint mir doch das Scharnier und Motto der Langfristplanergilde zu sein. Aber was Sie dann dazu nochmals zitierend wiedergeben, auch die feuchten Träume von den Mackinderjüngern, ist in der Sache immer auf zu kurzfristige Analysen und reichlich böse Wünsche gebaut. Es werden jedes Mal die Entwicklungen der mehrheitlich darin agierenden konkreten Menschen, übersehen,… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Ja, Macht braucht materielle Grundlagen. Stattdessen wird im Artikel über langfristige Strategien und Bündniswünsche referiert. Über die materiellen Grundlagen der Macht kein Wort. Ist es echt nötig, ein selbstausgesuchtes Thema dermaßen zu verfehlen? Es hätte gereicht dem Artikel eine dazu passende Überschrift zu geben. Dann hätte ich ihn wahrscheinlich einfach ignoriert wie die letzten beiden Artikel hier.
Ranma

Conrath
Gast
Conrath

@Ranma Andere Zeitzone oder Nachteule? Was ist denn die materielle Basis der Macht Ihrer Sicht nach, angemaßte Verfügungsrechte können es ja nicht sein, oder die Machtakzeptanz der Vermachteten, die sind ja immateriell? Sind es die Werkzeuge, deren sich die Mächtigen bedienen, und Strukturen haben einen Zwittercharakter, zwischen materiell und immateriell? Nehmen Sie ein Stoppschild. Ist es Materiell? Der Träger des Zeichens schon. Ist das Schild aber nicht erkennbar oder kann derjenige, für den das Schild aufgestellt ist es nicht verstehen, wo ist dann das Schild? Ist es nicht eher eine hybride Wechselspannung zwischen Materiellem und Materiellem, lässt sich Materielles überhaupt… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Fehlerteufel bekämpft @Ranma Andere Zeitzone oder Nachteule? Was ist denn die materielle Basis der Macht Ihrer Sicht nach, angemaßte Verfügungsrechte können es ja nicht sein, oder die Machtakzeptanz der Vermachteten, die sind ja immateriell? Sind es die Werkzeuge, deren sich die Mächtigen bedienen, und Strukturen haben einen Zwittercharakter, zwischen materiell und immateriell? Nehmen Sie ein Stoppschild. Ist es Materiell? Der Träger des Zeichens schon. Ist das Schild aber nicht erkennbar oder kann derjenige, für den das Schild aufgestellt ist es nicht verstehen, wo ist dann das Schild? Ist es nicht eher eine hybride Wechselspannung zwischen Materiellem und materiell-informellem, lässt sich… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@Karl Bernhard Möllmann: „HIER noch ein Beispiel: . https://jonrappoport.wordpress.com/2017/02/15/breaking-breaking-now-robert-de-niro-and-robert-kennedy-holding-press-conference-now-announcing-toxic-mercury-in-vaccines/ . Es geht dabei um den NACHWEIS hochgiftigen Quecksilbers in „normalen“ Impfstoffen! . UND der Aufklärer wird von US-Präsident Donald Trump gefördert!“ Impfstoffen wird normalerweise Quecksilber zur Haltbarmachung hinzugefügt. Nicht in elementarer Form, sondern in Form organischer Verbindungen, die für den Menschen sogar noch schädlicher ist! Das bedarf jedoch eigentlich keines Aufklärers, weil das bekannt ist und ganz offizjell zugegeben wird. Das gilt für normale Impfstoffe, bei denen normal eigentlich nicht in Anführungszeichen zu stehen braucht. Nur vielleicht gibt es für Eliten Impfstoffe, die auf weniger gesundheitsschädliche, aber dafür teuerere Weise… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hallo Ranma,
.
ALLES wasman zu Giften wie Aluminium & Quecksilber WISSEN muss ist folgendes:
.
Die Original KIGGS-Studie vom Robert Koch Institut in Berlin im Auftrag e der Deutschen Bundes-Regierung aus dem Jahre 2003 fand nach Auswertung aller Daten von rund 18.000 Deutschen Kindern & Jugendlichen heraus:
.
NICHT GEIMPFTE KINDER SIND GESUNDER – ALS GEIMPFTE!
.
In einer „normalen“ Welt wäre das Thema damit erledigt!
.
Den Berufs-Kriminellen von BIG PHARMA-MAFIA geht aber die Gesundheit unserer Kinder am A….. vorbei – DAS MÜSSEN ELTERN ALS ERSTES KAPIEREN – wenn sie glückliche & gesunde Kinder wollen!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
…und so wurde DIESE Studie unter den Teppich gekehrt & sanft eingeschläfert . . .

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann Sie verweisen zu Recht, auf kriminelle Verhältnisse, was die Zulassung hochgiftiger Substanzen betrifft. Impfmittel, Plastikflaschen und die ganze unglaubliche Geschichte mit den, im Prinzip sicherheitsungeprüften Zulassungen (nur 10 Alibiprüfungen unter normalen Anwendungsbedingungen, ohne jede Sicherheitsrelevanz) der Quecksilberleuchtstoff-Leuchtmittel. Daran ist der Grad des Lobbyismus direkt und umittelbar abzulesen, das ist die nüchterne Bestandsaufnahme und das war sie aber auch schon vor 30 oder 40 Jahren! Denken wir nur an die Mafia der katalysatornutzenden Autobranche (nicht nur bei VW). – Die Schadstoffe haben sich etwas verändert, die Zulassungsmafia dagegen kaum, bekam immer wieder andere Namen. Die erfolgreiche Prüfstelle für Medikamente wurde… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@hubi stendahl: „Er hat trotz hochklassiger Ernährung (ohne Fleisch, nur Fisch und Grün), wie ich bestätigen kann, offenbar einen Kardiologen, der ihn so schlecht eingestellt hat, das er Blutdruckwerte von 160 zu 100 hat. Obwohl er Sport ( nicht wie ich, aber…) treibt, sich ordentlich ernährt, Nichtraucher, Nichttrinker ist.“ Wenn er so gesund lebt, wieso muß er dann überhaupt von einem Kardiologen eingestellt werden? Ginge es ihm vielleicht besser, wenn er garnicht erst zum Arzt gegangen wäre? „Was bleibt ist der Stressfaktor, den die mechanisierten Ärzte mit ein paar wohlwollenden Sätze abtun und den Blutdruck als essentiell und damit unheilbar… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Ranma

Zitat:
„Jedenfalls nicht solange man keinen Auftragskiller auf Rezept bekommt, der dann streßverursachende Menschen…“

Dafür bekommen Sie von mir den Nobelpreis der präventiven Stressvorsorge verliehen. Ich habe herzlich gelacht, und das soll sehr gesund sein, unter anderem weil es kurzeitig den Blutdruck erhöht und dann Entspannung folgen lässt. Spannung-Entspannung, die Causa Vitalis.

Der kürzeste Weg um Kriege zu verrhindern, ist übrigens das probeweise Erschießen von kriegstreibenden Leuten, die einem eine Waffe in die Hand drücken wollen, damit man andere erschießt. Quasi zu Testzwecken. 😉

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker Dann sollten Sie aber auch schön zwischen reiner Entlastungsvorstellung und tatsächlicher Komplexität draußen gut unterscheiden. Wer sich der Bedeutung der langen Entwicklung, hin zur Rechtsstaatlichkeit, wenn diese auch in einem schlechten Zustand mit vielen inneren Widersprüchen ist, nicht verdeutlich, geilt sich nur an rein sprachlichen Ersatzhandlungen auf. Triebentladung senkt dann auch den Blutdruck und verbal lässt sich schnell Aufräumen, nicht so in der Praxis. Und wenn einmal das Handlungsgesetz auf der Straße ist, nach dem Motto, Stärke vor Recht, dann gute Nacht und da helfen auch keine 40 Smileys, Sorry. Und noch etwas, Sie führen einen wichtigen Mythos in… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Conrath Ich glaube Sie haben die Satire in meinem Kommentar nicht gefunden. War das unbeabsichtigt, oder haben Sie das extra gemacht, um…, ja warum eigentlich? War die Satire wirklich so schwer zu finden? Was soll mir Ihr Kommentar zu dem meinigem jetzt bringen? Daß ich mich als ein Was-auch-immer fühle, und zwar als das, was Sie da in mich hineinprojizieren wollen? Verteilen Sie gerne Schuldgefühle? Vielleicht wäre es ein Ansatz, wenn Sie einfach mal das lesen was ich schreibe, anstatt schon wieder etwas negatives dort hinein zu projizieren, um dann den Bewerter über das zu spielen, was sie da… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker Da lesen Sie aber nicht mehr rein, als drinnen steckt. Etwas Kritik üben ich doch keine, aktive Teilnahme am allgemeinen Schuldkult? Und Sie verhandeln über meine Absicht, andere in die Irre zu führen. Ich sehe eher das Gegenteil. Wie einst Immanuel K. aus K., ist etwas Aufklärung doch nur Hilfe auf Gegenseitigkeit gute Argumente präzise einzusetzen und gerade ‚nicht persönlich‘ zu nehmen, wie Sie es hier versuchen. Das haben Sie dann methodisch missverstanden, an dem Ansatz zu erwachsenem, sachlichen, nicht persönlichen, Kommunizierens. Im Nannyland gibt es ‚nur‘ persönliches, aber da müssen wir langsam raus, darum geht/ ging es hier… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Fehlerteufel ade
@Argonautiker

Da lesen Sie aber mehr rein, als drinnen steckt. Etwas Kritik üben ist doch keine, aktive Teilnahme am allgemeinen Schuldkult?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Conrath

Zitat:
„Weil wir keine weitere zusammenhängende Geschichtsentwicklung haben, sie ist in keinem anderen Kofferraum oder Paralleluniversum, zu haben, auch nicht durch pure Wunschkraft, lieber Argonautiker, ich mache meine Augen zu und wünsche mir ein Recht ohne jedes römisches Sachenrecht, nett, aber unpraktisch.“

Visionär ist das nicht gerade, bedenkt man, dass Sie sich der Beschreibung einer weiteren Entwicklung mit dem Hinweis „unpraktisch“ entziehen, während @Argonautiker doch zumindest eine Vorstellung entwickelt hat, welche Kriterien er abgeschafft sehen will, um einen Quantensprung für eine menschliche Gesellschaft zu ermöglichen.

Welche Vorstellung verbinden Sie mit einer notwendigen weiteren Entwicklung in diesen historischen Zeiten?

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi Die auch methodische Anerkennung des Bestehenden/ Gewachsenen enthält keineswegs die Absage an mögliche und wesentliche Änderungen. Eher im Gegenteil! Die genauere Kenntnis des Geschichtsprozesses bis hierhin erweitert, mMn, die Möglichkeiten, diesen Prozess auch wirksam zu beeinflussen ganz erheblich. Und mit der anstehenden Reform des Geldwesen/ der Geldordnung (samt neuen Bilanzierungsverfahren und schuldfreier Geldschöpfung/ Geldvernichtung nach Geschäftsabschluß) haben wir es doch greifbar vor uns. Wenn Franz Hörmann etwa darauf hinweist, dass sich eben die Entwicklung von Recht und Volkswirtschaft auseinander entwickelt hat und dies unbedingt umgekehrt gehört, dann ist das eine der vielen Ableitung aus konkreter, nicht nur gefühlter (Laiendemokratie)… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Conrath 19. Februar 2017 um 17:52 // Ich will nicht in Abrede stellen, daß jede Regierungsform Reformen in der Gesetzgebung eingeführt hat. Dies als Reformen zu empfinden gilt jedoch nur dann, wenn Sie deren Rechtsformen für richtig empfinden und es als Recht annehmen was die sagen. Tun sie das nicht, dann werden sie zum Feind des Rechtsstaates deklariert, mit dem man tun kann, was diese Rechtsstaatlichkeit dann so vorsieht. Sind sie dann mit der Infragestellung nicht mehr alleine, die diese Form des Rechts nicht als ihr Recht ansehen, greift man zu weiteren Mitteln. Ausnahmezustand nennt man das dann. Sie… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker Sie argumentieren an dem Kern vorbei. Es geht nicht darum, was man zu was empfindet. Einzige Ausnahme, die Empörung in der Bevölkerung steigert sich bis zum Generalstreik, bis zu offenem Widerstand, mit oder ohne Notstandsgesetzanwendung. – Ich wünsche mir da gar nichts, bzw. alles, darauf kommt es nicht an, auch was man sich vorstellen oder nicht vorstellen kann, die Zukunft kommt immer mit einigen Überraschungen und einigen Wiederholungen daher, das ist so. Aber die neuen Konzepte werden lange vor dem offenen Konflikt durchdacht und stehen dann bereit, manchmal ist wenig Zeit da sie auszuformen, wie die Ausgestaltung der Räterepublik… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Hihihi, ein Kommentar von mir wartet auf Freischaltung, weil ich die jüdische RELIGION erwähnte.
Ranma

Ranma
Gast
Ranma

Jetzt, nachdem ich über den Hintergrund von Pizzagate gelesen habe, erscheint mir Trump als Glücksfall für die Welt und insbesondere für die Amis. Die müssen es nur noch verstehen lernen.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/razzia-in-adoptionseinrichtung-wegen-verkauf-entfuehrung-missbrauch-schleusung-von-kindern-fbi-insider-packt-ueber-pizzagate-aus-a2051128.html

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Sie bemerkten das bereits im vorherigen Artikel, deshalb auch hier mein Verweis, dass bereits hart an seinem Abgang gearbeitet wird:

https://sputniknews.com/politics/201702191050830092-historian-trump-shortest-term/

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@MutigeAngstfrau Zitat: „dass bereits hart an seinem Abgang gearbeitet wird“ Das ist sicher richtig. Aber dieser Historiker auf RT ist wohl eher ein Lückenfüller. Er hat sich ja bereits früher als Clinton Fan geoutet. Was soll er also sonst sagen. Wichtiger scheint mir der Wettlauf der gerade um die Deutungshoheit läuft. Nach der Demontage von 2 Ministern, den Leaks aus dem Weißen Haus und dem Pressedruck muss jetzt der Gegenschlag erfolgen. Nächste Woche wird spannend. Entweder liefert Trump oder er wird zerstückelt. Liefern bedeutet Schmiergeldzahlungen vom CIA an Politikern, von der Wirtschaft an Politiker. Eventuell auch über wikieaks angekündigte weitere… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Ja, auch hier liest man ja Spannendes. Eigentlich kann doch nur das Wegbomben des WWW die Aufdeckung des WWS (S=Sumpf) noch verhindern…

http://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/padophilenvorwurfe-gegen-sir-edward.html

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Conrath // 19. Februar 2017 um 19:07 // Ich fange hier noch mal eine neue Verschachtelung an, sonst wird das irgendwie unübersichtlich. „Die auch methodische Anerkennung des Bestehenden/ Gewachsenen enthält keineswegs die Absage an mögliche und wesentliche Änderungen. Eher im Gegenteil!“ Ich glaube, daß Sie da etwas verwechseln, denn diese Gesetze von denen wir hier reden, sind nie etwas natürlich Bestehendes und dann von da aus weiter Gewachsenes gewesen. Diese Gesetze von denen wir hier gerade reden, sind etwas konstruiertes, und zwar etwas konstruiertes was sich nicht an den wirklich aus sich bestehenden Gesetzen orientiert hat, die da wären,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Lieber Argonautiker,

bitte überlegen Sie vorher, was Sie schreiben: “ Diese Gesetze von denen wir hier gerade reden, sind etwas konstruiertes […]“ aber nur das erzählen Sie Ihrer taubblinden UrUGroßmutter, darum geht es nicht, solche Betrachtungen höchster Allgemeinunverbindlichkeit sind nur sprachliche Bewältigungen, es geht aber um Begriffsbildung und meinetwegen Modelldiskussionen, nicht um Allgemeinplätze.

Lesen Sie erst Mal meine Erwiderung auf Ihren vorherigen Beitrag, vielleicht finden wir dann schon besser zusammen.

Grüßend

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Conrath Aus Vielem, was ich von Ihnen lese, lese ich eine große Belesenheit, und ebenfalls, daß Sie sich für Systeme von oben herab einsetzen. Wie Sie es schildern, durch Menschen, die das Ganze überblicken, denen man dann folgen sollte. Diese selbst Monopolisierung hat meines Erachtens jedoch schon sehr viel Leid über all die „Dümmeren“ gebracht, zumal die Wirklichkeit sich anders darstellt. Es gab nie ein ach so schlaues Gehirn, daß sich einen Körper gebaut hat, sondern es gab viele dumme Einzeller die sich in Arbeitsteilung zu Mehrzellern bishin zu so komplexen Gemeinschaften entwickelt haben, daß sie wegen ihrer immer… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker „[…] daß Sie sich für Systeme von oben herab einsetzen […]“ Danke für Ihren umfangreichen Kommentar. Allerdings enthält er Vorabwertungen ohne Herleitung und ohne Begründung, eines würde ja schon reichen, Herleitung ‚oder‘ Begründung, selbst Teilbegründung. Sie vereinfachen es sich aber – kindergartenmäßig – sorry – indem Sie das Argumentieren selbst schon als eine Art von Systemgläubigkeit benennen und auch so behandeln! Damit aber sagen Sie implizit (ohne weitere gedankliche Ausführung), dass Sie auf einen nachvollziehbaren (allgemein nachvollziehbar – also auch für andere, dem Prinzip nach als Verbindlichkeit erreich-[oder] vereinbar) aus nicht näher bestimmtem Prinzip, dem Sie aber wiederum nicht… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Conrath // 20. Februar 2017 um 10:16 Sie kommen hier gerade sehr überheblich bei mir an. Sie stellen sich auf eine Lehrposition, und meinen das, was ich schreibe verniedlichen oder verkindlichen zu dürfen, um dann den generös guten Allwissenden spielen zu können, der von seiner Position aus nachsichtig Lehren erteilt. Auch wenn Sie es vielleicht nicht glauben wollen, aber Kritik ist etwas Anderes. Das was Sie tun ist elitäres Bevormunden. Sie glauben gar nicht welche Abneigung Sie da gerade in mir gegenüber dem was sie da von sich lassen erzeugen. Allerdings auch Mitleid, denn einen Gegenüber der recht gut… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker Ihre Erwiderung zeigt leider, dass Sie im Austausch gegen sachliches Argumentieren einfach nicht von diesem persönlichen Zuschreibungs- und Unterstellungsstil lassen können und genau das habe ich mit Nannyverhalten und Nannydiskussionsstil benannt, nur um es sichtbar und damit auch abstellbar/ überwindbar zu machen. – Darauf gehen Sie gar nicht ein, bleiben den Argumenten gegenüber ungerührt. Sie fädeln aber eine persönliche Zuschreibung an die nächste, nur vergessen sie dabei, dann den Zusammenhang und den Ausweg, den doch das sachliche Argument seit der Spätaufklärung (Kant und die Folgen) gezeitigt hat, Sie versperren sich selber damit den Ausgang selber. Welchen Ausgang? „Aufklärung ist… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Conrath 20. Februar 2017 um 17:36 //

Wie gesagt, Sie mögen glauben, daß das, was Sie mit ihrem Denken tun, über Anderem steht, mir bringt Ihre Dialekik leider nichts. Gar nichts, es raubt mir lediglich Kraft wenn ich darauf allzusehr eingehe. Ob Sie das nun wahr haben wollen oder nicht, deswegen gehe ich auf das was Sie schreiben auch nicht mehr groß ein. Es ist einfach wenig erbaulich.

Selbstverliebtheit und Liebe zu etwas würde ich übrigens differenzieren.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Argonautiker: (an @ Conrath gerichtet)
.
„Das was Sie tun ist elitäres Bevormunden.“
.
DAS trifft’s in’s Schwarze!
.
Conrath kann leider NICHTS dafür.
.
DIESE Störung ist stärker als Conrath – DAS macht er bei mir genauso – und bei etlichen anderen Kommentatoren . . .
.
Ich nenne ihn bereits Con ratlos . . .
.
Ich nehme mal zu Conrath’s Ehren-Rettung an – GENAU SO WURDE ER VON DOMINA BRACHIAL BRUTAL ERZOGEN – und was Hänschen nicht lernt, das lernt Hans nimmermehr . . .
.
Er kann nicht anders . . .

Ranma
Gast
Ranma

@Conrath: „Was ist denn die materielle Basis der Macht Ihrer Sicht nach, angemaßte Verfügungsrechte können es ja nicht sein, oder die Machtakzeptanz der Vermachteten, die sind ja immateriell?“ Zwar braucht man auch Immaterielles wie Verfügungsrechte und Akzeptanz, aber dazu Stahl, viel Stahl, Blei, Sprengstoffe für Treibladungen und Sprengladungen, Treibstoff, Uniformen, Verpflegung, Verbandsmaterial, jede Menge weiteres Zeug. Direkt auf den Punkt brachte es Máo Zédōng (毛澤東 / 毛泽东): „Macht kommt aus den Läufen der Gewehre.“ Die materielle Grundlage der Macht ist die Militärtechnik mitsamt allem, was für deren Wartung und deren Betrieb erforderlich ist. „Ist das Schild aber nicht erkennbar oder… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Ranma Auch hier sehe ich keine wesentlichen Gegenargumente, die sich auf die jeweiligen Zusammenhänge einlassen. Einem Forscher wie R. Werner damit zu kommen, Wissenschaft ist dies oder das, ist zu billig. – Sorry. Aber auch Sie sind herzlich eingeladen zu einem Seminar, dort könnte alles ausgesprochen werden und dann in den Sachverhalten verdichtet und begrifflich entfaltet werden, so ist es weitgehend nur eine Sammlung lockerer Unverbindlichkeit. Aussage X ist und bleibt ohne Bezug zu Y usw. Ein Denken, was sich in Richtung Wissenschaft aufmacht, es gibt die Überschneidung von semiprofessionellem Denken auch außerhalb des eigentlichen Wissenschaftsbetriebes, oder für sich selber… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Ranma // 20. Februar 2017 um 03:26 „Aber lebst du nicht bereits in einer Welt, in der manche Gesetze beschließen und andere sie vollziehen?“ Das würde ich so bejahen. „Was man dagegen tun könnte, das ist die große Frage. Weil das darauf hinauslaufen wird, die Mächtigen zu entmachten, ist die eigentliche Frage wie man sich mit Leuten anlegt, die viel mächtiger sind als man selbst, und das trotzdem übersteht.“ Auch dem stimme ich rundweg zu. Das ist die Entscheidende Frage. Es gibt natürlich Möglichkeiten, aber ich halte es nicht für Sinnvoll, diese hier öffentlich zu verkünden, denn hier lesen… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker Sie verbeissen Sich in Ihren Kindergartenstil des ‚personalisierenden Zuweisens* ignorieren Argumente. Es ist nicht ‚meine‘ Dialektik oder ‚mein‘ Dreisatz, ‚mein‘ Satz des Pythagoras, sondern es sind von mir gewählte Themen und deren Argumentation. Das bereits zu kritisieren ist so schlau, wie einem Fußballer Verliebtheit oder große Verbundenheit und Geschicklichkeit bei seinem Spiel mit dem Ball und seiner Mannschaftsfähigkeit vorzuwerfen. Wenn Sie nicht selber denken wollen (das wurde von mir thematisiert), in Ordnung, es bleibt Ihre Entscheidung, die kann sich ja noch wandeln. Dann lassen Sie eben weiter andere für sich denken, geht doch, Sie scheinen damit ganz zufrieden sein… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@KBM und Argonautiker Aber damit drehen Sie sich doch nur im Kreise, es tanzt der Bibabutzemann…. Erwachsene Denker wissen, was es bedeutet, sich gegen Kritik und Argumente zu ‚immunisieren‘. – Sie und Argonautiker geben dazu Anschauungsunterricht, okay etwas ungewollt, da habe ich schon nachgeholfen, weil mir diese Formen des Versuchs, Deutungshoheit durch bloßes Behaupten und Wiederholen zu erlangen, natürlich bekannt ist. Interessanterweise arbeiten so, wie Sie sich immunisieren, auch die staatlichen Propagandisten und ihre vielen Zuarbeiter, mit endlose Wiederholung und mutwillige Verdrehung von Argumenten, Wording und Ignoranz. Sie haben sozusagen den Stil der Nannys, die Ihrer beide Leben mitbestimmen, unbewusst… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Ihre Nanny hat offensichtlich verabsäumt, Sie hin und wieder auf die Stille Treppe zu setzen, @ Conrath.
Und sicherlich vergaß sie auch, Sie darauf hinzuweisen, dass Bücher unansehnlich werden, wenn man diese vollkritzelt.

Conrath
Gast
Conrath

@MutFrau Rein metaphorisch gehen Sie da vermutlich von eigenen Horterfahrungen aus, kamen vielleicht etwas zu häufig auf die stille Treppe, weil Sie dies jetzt (oder immer noch) als Ersatzargument unter Erwachsenen einsetzen, bzw. ‚meinen‘ verwenden zu können? Der Umfang der Kommunikation ist nur ein Kriterium, hier ein sehr schwaches, welche weiteren wollen Sie zum bisherigen Diskurs beisteuern? Und, ist schon ein Plan vorhanden oder wollen Sie nur etwas maulen, auch beliebt bei den Kleinen? Und, wenn Zeit, unbedingt ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack Mausfeld bringt vor dem IPPNW, den Ärzten gegen den Atomkrieg einen Diskurs über Herrscher und Beherrschte, also eine Art ‚Ausstiegsprogramm‘… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Ich komme eher aus einem Haus, in dem man die freie Meinung förderte. Aber das nur am Rande, bitteschön.
Sie kennen doch den Spruch vom Glashaus mit den Steinen?
Dann schauen Sie Ihren Beitrag, auf welchen meine Bemerkung folgte, hinsichtlich der Nanny-Argumentation noch einmal prüfend durch, okay?
Danke.

Conrath
Gast
Conrath

@MutFrau

Sie kritisieren meinen Versuch durch Satireanwendung etwas mehr Sorgfalt im Bedenken und Schreiben zu erzielen, forenintzern und Sie setzten mich auf die früherestlle Treppe. Nun gab es bei Ihnen gar keine, es war also nur eine metaphorische Konstruktion, diese stlle Stiege. In Ordnung. Was muss ich dann tun, damit Sie auch wieder fröhlich und unbeschwert mitdiskutieren können/ wollen?

LG von Conrath

Conrath
Gast
Conrath

Contra Nichtkonformitäts-Satan (alias Fehlerteufel)

@MutFrau
Sie kritisieren meinen Versuch durch Satireanwendung etwas mehr Sorgfalt im Bedenken und Schreiben zu erzielen, forenintern und Sie setzten mich auf die frühere, stille Treppe.

Nun gab es bei Ihnen gar keine, es war also nur eine metaphorische Konstruktion, diese stille Stiege. In Ordnung. Was muss ich dann tun, damit Sie auch wieder fröhlich und unbeschwert mitdiskutieren können/ wollen?

LG von Conrath

Conrath
Gast
Conrath

Eine Botschaft an die Bilderberger, dieser wenig bekannten informellen Gruppe, die durch einige Natosekretäre einst gegründet wurde und den Kommunismus/ Sozialismus in Europa abwehren sollte, ja sollte, aber? Sie haben ihre Aufgabe denkbar schlecht durchgeführt, denn mittlerweile ist die EU durch einen ‚Sozialismus für die Reichen‘ oder einen ‚Sozialismus von oben‘, gekennzeichnet. Immerhin erhielten sie jetzt im Januar 2017 ein interessantes Ultimatum (365 Tage), sozusagen von den selbst bestellten Gerichtsvollziehern der Mehrheit auf diesem Planeten, ein neues Lebensgefühl oder weitere, blasierte Ignoranz bewirkend: http://www.anonymousnews.ru/2017/01/04/anonymous-hackt-die-internetseite-der-bilderberger/ 2018 sollen wir von den ersten Ergebnissen erfahren, na dann warten wir es doch ganz gelassen… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@Ranma „Was man dagegen tun könnte, das ist die große Frage.“ Jeder kann im kleinen beginnen, etwas zu verändern, er/sie sollte dies für sich selbst entscheiden. Dafür braucht es keine offizielle Macht, im Gegenteil! Mann/Frau kann dem System beispielsweise durch Konsumverzicht Energie entziehen oder durch Einkommensminimierung. http://www.threefolding.ch/de/ Würden Petitionen, Demonstrationen oder Wahlen tatsächlich etwas ändern, wären diese längst verboten. Schließt euch mit anderen Menschen zusammen, baut euer eigenes Gemüse an, kauft nur regional beim Bio-Bauern, unterstützt kleinere Betriebe, die der Erde auch wieder etwas zurückgeben, diese nicht nur ausbeuten! https://www.solidarische-landwirtschaft.org/de/startseite/ Meine Oma wußte noch wie man Socken und Pullover strickt… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Pardon, doppelt hält besser….

Zitrone
Gast
Zitrone

@Radaktion

Bitte den überschüssigen Anhang löschen. Danke!

Zitrone
Gast
Zitrone

Nicht Radarstation, sondern Redaktion. Heute fängt der Tag ja „gut“ an.

Schönen Tag allerseits!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo @Zitrone Zitat: „Mann/Frau kann dem System beispielsweise durch Konsumverzicht Energie entziehen oder durch Einkommensminimierung.“ Es ist gut, dass Sie darauf aufmerksam machen, dass jeder Einzelne bei sich selbst anfangen muss. Nur dabei wird Eigennutz zu Gemeinnutz. Oder modern ausgedrückt, kommt eine Win-Win Situation zustande. Wir hatten das schon mal. Wenn Sie Konsum“verzicht“ und Einkommensminimierung ansprechen, würde ich es gerne etwas relativieren, weil man eigentlich gar nicht „verzichten“ muss: Das System lebt, insbesondere in einer Phase, in der kaum mehr echte Innovationen vorhanden sind, vom Umsatz für sinnfreie Konsumartikel, die der Verbraucher, weil größtenteils bereits vorhanden, gar nicht benötigt. Ich… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi stimmt,

dennoch hat Demeter/ Persephone/ Zitrone eine wichtige praktische Bedingung angesprochen.

Diese steht selber nicht im Widerspruch zu Ihren zutreffenden Aussagen, die Sie zu unserer gesellschaftlichen Organisiertheit machen, wenn man sie nicht künstlich zu einem Exklusivstil (als bloße Luxus-Kaufbarkeit) ummodelt.

Als erweiterte Form von Volkskultur, Volkspädagogik ist sie sehr, sehr wertvoll, bildet Stil usw. und macht den verrückten Nannystil überflüssig und lässt ihn als lächerlich erkennen, Bordellstil, Massenmörder-Superautowahn, Gewalttäterkampfanzüge für jeden Fünftklässler, Lego-Mordmaschinen als Grundlevel für den Kindergarten und die Nanny-Ballerwelt der Spielsüchtigen Nichterwachsenen,… hab sicher das meiste vergessen.

Argonautiker
Gast
Argonautiker

Alles gangbare Wege, das denke ich auch.

Tomaten ziehe ich aber noch nicht, die kommen erst zum Monatswechsel in die Saatschale. Lebe aber auch im Norden, und da ist alles ein wenig später, sodaß es nicht viel bringt allzu früh anzuziehen, weil sie dann sehr lange drin in kleinen Töpfen stehen, und sie das Geilen anfangen.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Argonautiker

Ja klar, verstehe ich gut. Übrigens sollte man Tomaten nur mit den
ausgegeizten Blättern mulchen. Dies haben sie sehr gerne, natürlich
auch die alt bewährte Brennesseljauche (verdünnen), nicht vergessen.

Am besten, man legt vor der Pflanzung bereits Brennesselblätter in
das Pflanzloch.

Zitrone
Gast
Zitrone

Ergänzend:

http://www.mein-gartenbuch.de/brennesseljauche/

http://finkhof.de/schafwolle.html

http://www.bio-gaertner.de/Gemuese/Gemuese-Mulchen

Conrath
Gast
Conrath

@Mutter Demeter & Persephone

Ja und der Duft dieser Küchenkräuter, frisches Zitronengras, genau, ein starkes Argument der Sinne, das ist unbedingt die dialektische Ergänzung zu:

a) reinem Denken (Denken das sich selber kennen lernt)
b) gelingendes Handeln (aus einem erübten Willen) und
c) eine allgemeine Lebensästhetik (Grundbedürfnis nach Achtung und respektvollem Umgang mit dem Schönen schlechthin, in seiner Natur- und Kulturform).

Habe ich was vergessen, dann ergänzen Sie doch bitte.

Ja genau, danke:

d) Der ‚pentagondodekaedrische‘ Liebesstein/ -stern (Liebe in allen ihren Erscheinungen verbindet die Welt des a/b/c’s miteinander. Hass ist der Anlas genau dieses Prinzip d) zu erüben, zu ersehnen, zu bedenken!

Zitrone
Gast
Zitrone

@Conrath Zu Ihrem Punkt „Liebesstein/Stern“ fiel mir folgendes ein: „Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.“ „Und wenn ich prophetisch reden könnte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis hätte; wenn ich alle Glaubenskraft besäße und Berge damit versetzen könnte, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich nichts.“ „Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Zitrone

Ja,
und der Korintherbrief zeigt, es geht auch ohne Pentagondodekaeder, PiPaPo, nur echt muss sie sein, die Liebe und dies herauszufinden fordert jeden von uns, ganz, komplett heraus.

Dazu auch das Palindrom, in zwei Richtungen lesbar:

Die Liebe ist Sieger; stets rege ist sie bei Leid.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Ziztrone Ich meine aus Erfahrung: Wer wirklich Lust hat auf Selbstversorgung, der sollte mit Plan vorgehen. Ganz ohne Internet. Empfehlung: https://www.amazon.de/Selbstversorgung-Unabhängig-nachhaltig-Konservierung-Vorratshaltung/dp/3943416151/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487616555&sr=8-1&keywords=wolfgang+funke+selbstversorgung Ob Balkon oder Garten. Von der Auswahl über Saat bis hin zur Ernte inkl. Wild- und Heilpflanzen, sowie biologischem Anbau, auf 393 Seiten. Hier ist alles enthalten inkl. Abbildungen. Kostet im Moment rund 6,– €. Auch für den Balkon. Hat uns beim Anlegen sehr geholfen und ist verständlich geschrieben, also auch für Anfänger.Bei uns ist damals fast nichts schief gelaufen. Unterschätzt haben wir nur die 6 Pflanzen „Topinambur“, eine mitteleuropäische Kartoffelvariante, die süßlich und ein wenig nussig schmeckt (… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@hubi stendahl

Der Anbau von Obst und Gemüse, sollte immer im Einklang
mit den kosmischen Kräften erfolgen. Hilfe hierzu finden Sie
im “Aussaatkalender 2017” von Maria Thun.

Eineige ältere Videos von Frau Thun, finden Sie auch auf
youtube.

Sie teilt die Pflanztage in Wurzel-, Frucht-, Blüte- und
Blatttage ein. Außerdem erfährt man sowohl einiges über
Hack-, Erntezeiten, als auch über günstige Arbeitstage
für den Imker.

Mein Dank, für Ihre Buchempfehlung!

Leider bestimmen immer mehr Spekulanten
und die Agrar-Industrie die Landwirtschaft.

Hoffentlich setzt sich diese Entwicklung nicht
weiter fort, denn dann bestimmen nur noch
Manager, was angebaut wird und was wir
essen (dürfen).

Ranma
Gast
Ranma

@hubi stendahl:

Du scheinst dich beim Thema Selbständigkeit auszukennen. Vielleicht kannst du mir eine Frage dazu beantworten, auf die ich schon seit Jahren eine Antwort suche. Woher bekommt man Startkapital? Man kann manchmal in der Glotze sehen wie Leute halbfertige Unternehmen an Investoren verkaufen. Aber weder das noch der Verweis auf reiche Verwandte bringt mich weiter. Wenn man das alles nicht hat und gerade deswegen etwas anfangen will, woher bekommt man dann Startkapital? Die von dir als Beispiele genannten kleinen Unternehmen sind alle bewährte Geschäftsmodelle. Falls man stattdessen etwas Innovatives machen möchte, hat man dann überhaupt eine Chance auf Startkapital?
Ranma

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Crowdfunding

Ranma
Gast
Ranma

Crowdfunding ist ein tolles Modewort. In der Praxis ist Crowdfunding lange nicht so einfach wie es klingt. Das geht schon damit los, daß Crowdfunding im Amiland deswegen erfolgreich ist, weil Crowdinvesting dort verboten ist. Bei uns jedoch nicht. Dafür gibt es bei uns jede Menge andere Zwecke, für die man Geld hergeben kann. Im Amiland zwar auch, aber dort sind neue Unternehmen mentalitätsmäßig erwünscht, bei uns wiederum nicht. Geld für Unternehmensgründung kann man nur im Amiland einsammeln. Klingt nach keinem Problem, weil die meisten Plattformen für Crowdfunding sowieso Firmen in den USA sind. Deswegen braucht man dafür ein Bankkonto im… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Ranma Crowdfunding ist aber nur Teil eines größeren Vorganges, nämlich der zunehmenden Vermischung von Banken und Nichtbanken in der realen Wirtschaft. Konkret, es werden immer mehr Vorhaben durch reale Teilhaber finanziert und einige alternative Banken, mit normal bezahlten Mitarbeitern, haben sich diese Geschäftsfelder erschlossen. Hier sollten Sie nochmals überlegen, ob für Sie die, politisch zwar nicht perfekte, aber pragmatisch an solchen Fragen ausgerichtete, GLS-Gruppe für Sie etwas dabei hat? Kleinkredite bis 15 oder mehr T€, ein Projektbegleiter, der von Anfang an dabei bleibt, was sich sehr bewährt hat. Oft treten Probleme erst etwas später im Betriebsaufbau auf, die dann gemeinsam… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

„Lisa Fitz entlarvt Münchener Sicherheitskonferenz“ –

Conrath
Gast
Conrath

@Zitrone

Lisa Fritz: „Ein Gramm Information wiegt mehr als 50 Tonnen Meinungen“

das passt doch zu dem kleinen Nannydiskurs hier.

Und dazu: ‚5 Länder in 7 Jahren, oder umgekehrt‘, von Wesley Clark…..

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE Zitrone – für das geniale Video der genialen Lisa Fitz.
.
Wir müssen den KRIEG los werden & die ratlose Nanny – die alles & jeden hier stalkend entmündigt!

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann

Sind Sie schon ganz im Spiel- und Zuweisungsmodus, haben Sie Ihre Förmchen ausgepackt? Warum wollen Sie dieses lose Meinen denn alleine unter Kindern spielen? Und Tarnen? Ja genau, hinter dem Busch, gleich neben den Sonnenschirmständern…

Und los geht das Spiel im Freund-, Feind-, Versteck-Tarn-Modus, wie spannend und abwechslungsreich für unsere Kleinen und machen Sie sich die Sachen nicht wieder schmutzig, Nanny mag das nicht, muß dann immer so viel waschen für Sie.

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann

Stalkend, Herr Möllmann, erst Mal einen guten Morgen wünschend, gleich wird gebastelt bei Nanny, die wartet schonauf Sie, bei solchen flotten Sprüchen. Es ist ja fast, als wollten Sie da jemanden ausschließen? Nein, Sie sind doch ein sozialer, aufklärender typ – in ihrem Selbstbild – dann arbeiten siedoch auch daran, dann passt es doch wieder.

Ich Sie auch und
Lisa Fritz bringt auf den Punkt, mit dem Geniekult um 1800, hat das allerdings nix/ wenig zu tun, oder verwenden Sie diesen Begriff nur so lose, also assoziativ? Fragen darf ich doch noch, oder werden Sie es verbieten (wenn Sie könnten)?

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Con ratlos fragt:
.
„…werden Sie es verbieten…?
.
DAVON hatten Sie schon ZU VIEL im eigenen Elternhaus, und/oder von der eigenen Nanny, die Sie hier täglich beschwören . . .
.
A.S. Neill hat mit seinem Bestseller „Summerhill“ für alle Ewigkeit den BEWEIS angetreten – WIE man angeblich „schwer erziehbare Kinder“ RICHTIG behandelt – damit sie wieder runterkommen von der grenzenlosen PANIK, die autoritäre Erziehung in zarte Kinder-SEELEN pflanzt.
.

Conrath
Gast
Conrath

zu/ aus Möllis Sandelecke, Folge 23 Erwachsene informieren sich und nehmen wahr, ‚bevor‘ sie zu urteilen beginnen. Bei Ihnen gibt es eine andere Reihenfolge, halt wie bei Nanny, Sorry, aber Sie geben doch die reiche Fülle an wahrnehmbarem Verhalten. Und Summerhill, der für eine Beendigung der autoritativen Erziehung stand/ steht, nicht mehr auf dem neusten Stand, aber vieles in Bewegung gesetzt hat in den 60-igern, soll doch in Ihrer Sandellogik heißen, der arme Conrath wurde schon häuslich verbogen, ja und das mit Krokodilstränen beweindend, nicht wahr, das ist Ihr Nannysubtext. Ja, wissen Sie das oder hätten Sie das nur gerne,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann Nun, das wurde jetzt ja etwas umfangreicher. Allerdings kann doch nicht die Gleichung aufgemacht werden, undifferenziert: „PSYCHOPATHEN, die sich gerne auch als LEHRER verkleiden“ Zitatende M. Impliziert das denn auch, dass in jedem Lehrer ein Psychopath ist/ wirkt, denn so platzieren Sie Ihre Darstellung? Das es etwa in DE nach dem Krieg bis in die 80-iger, vereinzelt auch noch 90-iger Jahre, ein breites Feld sogenannter ‚Schwarzer Pädagogik gab, mal ganz abgesehen von dem immer noch nicht bewältigten Thema von Kindesmissbrauch, etwa in Pflegefamilien, ist von der Faktenlage her gut gesichert. Dann gibt es einzelne Momente, die bis heute zu… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Con fragt ratlos: . „Allerdings kann doch nicht die Gleichung aufgemacht werden, undifferenziert: „PSYCHOPATHEN, die sich gerne auch als LEHRER verkleiden“ Zitatende M. Impliziert das denn auch, dass in jedem Lehrer ein Psychopath ist/ wirkt, denn so platzieren Sie Ihre Darstellung?“ . DAS erscheint IHNEN vielleicht so – weil in Ihrem Fall die GEWALT von der eigenen Mutter ausging – und die war nun einmal eine Lehrerin, nach Ihrer eigenen Darstellung! . GEWALT-TRAUMATA zu überwinden – das ist für viele Menschen eine lebenslange Barriere – wieder Andere scheinen das einfach locker wegzustecken . . . . Wenn… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Lieber Mölli „A.S. Neil ist ein echter Welt-Klasse-Lehrer“ Zitatende M. Ja das ist er, aber wer bestreitet das denn? Sehen Sie dieses ist und bleibt Ihre Unmethode/ Unmethodik, Themen die gar nicht in einen Zusammenhang passen, quer zu stellen, wie bei einer Fluchtszene im Tatort in einer Gaststätte. Neil ist einer der wichtigen Pädagogikreformer, hat viel Zuspruch und noch mehr Gegenwind bekommen, lesen Sie doch nach in meinen Antworten dazu und Sie gehen auf die Themen der Erwiderungen nicht ein, laufen große Kurven. Jemandem, der Rhetorik als Naturtalent aus dem Elternhaus mitbringt, signalisieren Sie damit (ungewollt), hier habe ich keine… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . „Materielle Grundlagen der Macht“ – so beschreibt Herbert Ludwig die derzeitigen & die für unsere Zukunft geplanten KRIEGE. . „GEISTIGE GRUNDLAGEN DER MACHT“ – sollte danach das eigentliche, und DARUM das zentrale HAUPT-THEMA – für dieses Jahrhundert sein! . WAS hier so geschwollen als „GEO-POLITIK“ daher kommt – das liest sich wie ein Plan der Panzer-Knacker – um die nächste Sparkasse aus zu rauben. . NUR, daß es bei GEO-STRATEGIE nicht um den begrenzten Überfall auf nur EINE Sparkasse geht – sondern es geht um den ANGRIFF AUF DIE HALBE ERDE. . DAS kriminelle Potential & die… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
…nennt sich zwar „ratlos“ weiß aber ALLES besser!
.
ABER auch DAS ist nur TARNUNG!

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M. DOCH leider & LOGISCHERWEISE ging der erste Feldzug dieser kriminellen Bande – gegen die Lehrbücher – die allesamt verbannt & verbrannt wurden. Wurden NEIN…werden.! Damit dies auch zügig vorangeht, hat Trump die „nette.?“ Betsy DeVos DeVos wurde für den Bildungssektor nominiert. Diese hat ganz speziell auf Ihrer Flage, die böse Bildung, zurück zu führen auf das maximale Mass des christlichen Kreationismus, alle öffentlichen Bildungseinrichtungen zu privatisieren und möglichst viele religiös motivierte Schulen zu etablieren. Gotteskriegerin eben.. das Erik Prince, Bruder von deVos der Gründer von Blackwater ist und das Team von Trump, zu Intelligenz- und Sicherheitsfragen während des Wahlkampfes… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Hallo DragaoNordestino, . WENN diese Betsy DeVos tatsächlich DAS tut, was Sie schreiben – „…alle öffentlichen Bildungseinrichtungen zu privatisieren…“ – dann kann sie ja „christlich kreatonistisch“ sein wie sie will, und das fundamentalistisch geprägte Christentum bevorzugen, ABER privatisierte BILDUNGS-Einrichtungen machen am Ende GENAU das, was die BÜRGER brauchen & wünschen. . DAS bedeutet Steiner-Schulen, Waldorf-Schulen, Spezial-Schulen, Hochbegabten-Schulen, Scientologen-Schulen, Artisten-Schulen, autoritäre Schulen, anti-autoritäre Schulen, Psychopathen-Schulen,Gangster-Schulen, Freie Schulen und ALLES an Schulen was Eltern & Kinder wünschen. . DAS ist bereits tausend Mal besser als das Deutsche ZWANGS-SCHUL-MODELL – welches ein mittelalterliches MONOPOL ist – UND WO WEDER KINDER… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M

Ich hätte also KEINE Angst – wenn am Ende die FREIHEIT steht – daß ein JEDER wählen kann, was er in Sachen rechnen lernen, lesen lernen, schreiben lernen und vor allem logisch DENKEN lernen, wünscht & braucht.

Nun da kommen wir nicht zusammen. Mir sind öffentlich rechtliche Schulen 1000 mal lieber als Private Intoktrinierungsanstalten.

Nur weil unsere Politdarstellerszene heut zu Tage glaubt, machen zu können was sie wollen, sollte man nicht erstklassige öffentliche Bildungseinrichtungen kastrieren. Was kastriert gehört sind die Politdarsteller die heute postfaktisch und mit alternativen Fakten operieren.

Das ist ja genau was die Elitedarsteller wollen, private Indoktrinierungsanstalten schaffen..

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . „…sollte man nicht erstklassige öffentliche Bildungseinrichtungen kastrieren.“ . DAS habe ich weder gemeint, noch gesagt, oder gewünscht! . DA, wo es „erstklassige öffentliche Bildungseinrichtungen“ gibt – wie zum Beispiel in der üblichen, handwerklichen Berufs-Ausbildung in Deutschland – da will ich NICHTS kastrieren! . NUR DORT WO MANGEL HERRSCHT – zum Beispiel bei speziellen Schulen für spezielle ÜBER-Begabte – da will ich die Freiheit – daß JEDERMANN eine Schule gründen darf, die JEDER andere Bürger auch besuchen darf, und die den Mangel behebt, für die das staatliche Monopol KEINE Lösung anbietet. . Wenn diese… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann „Ich mag also eine PRIVATE Schule, wo man lernen kann mit Haien zu sprechen, mit Pferden zu flüstern, und wo man die GEHEIME Sprache der Pflanzen erlernen kann . . . .“ Zitatende M. Da sind wir ja schon wieder ganz nah zusammen, also Schule muß auch spannend sein, nicht nur aus Dauerprüfungen und öffentlichen Lehrplanvorgaben bestehen, die überhaupt nur Verwirrung und Verwaltung bringen. Die Begabung und Mitwirkungsmöglichkeiten der Schüler sind genügend zu betrachten und die Schweiz zeigt, wie es organisiert werden kann, als gemeindeunmittelbare Schuldemokratie von unten aus organisiert, nicht von oben herab und die stärkere Unabhängigkeit habe… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . In einem Wort: . Ich spreche NICHT von Kastration oder Indoktrination, auch nicht von GEHIRN-Wäsche-Anstalten! . Ich spreche NICHT von Kriminellen! . Sie sagen: . „…dass Erik Prince, Bruder von deVos der Gründer von Blackwater ist … passt da wunderbar dazu“ . Ich stehe NICHT auf der Sippenhaft-Idiotologie der NAZI’s – weil ich genug supertolle & liebe Familien kenne – wo EIN Bruder oder EINE Schwester ein(e) psychopathische(r) Kriminelle(r) ist. . Schauen Sie sich den Klassiker „BODYGARD“ von Whitney Huston an – als hätte sie ihr Schicksal geahnt . . . ? . Fast ALLE Strukturen –… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M. Ich stehe NICHT auf der Sippenhaft-Idiotologie der NAZI’s – weil ich genug supertolle & liebe Familien kenne – wo EIN Bruder oder EINE Schwester ein(e) psychopathische(r) Kriminelle(r) ist. Ich auch nicht.. wenigstens nicht allgemein. Bei den deVos redet auch niemand von Sippenhaft.. Die deVos Dynastie ist einfach eine Ansammlung von Extremisten. BLättern Sie doch einfach mal durchs Internet. Multimilliardäre die Ihre Finger überall drinn haben. Wer glauben Sie den @K.B.M wer die Privatschulen unterhalten wird.? Spenden von den Kochbrüdern, Devos, Gate, Soros, Rotschild und weitere dieser speziellen Elitedarsteller sind da voll dabei. Wenn die deVos mit Ihrem Vorhaben durchkommen,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Was unterscheidet denn einen Psychopathen von einem Neurotiker oder Normalmenschen, Herr Möllmann, welche Kriterien sehen Sie da?

Conrath
Gast
Conrath

Hallo Dragao,

haben Sie auch eigene Gedanken zu dem Thema ‚Kreation oder Zufallsmutation‘, außerhalb der politisch verklammerten Kampfbegriffe (für und gegen den Materialismus/ Kreationismus) Kreationismus versus normaler Massenmaterialismus?

Das diese Fragen heute politisch missbrachtwerden, i.S. etwa von Rainer Mausfeld, dürfte vielleicht bekannt sein. Mit diesen Kampfbegriffen lässt sich das Kasperlepublikum wunderbar spalten, wenn es sich nicht selbst orientiert, was aber viel Arbeit macht und Zeit dauert. –

dragaoNordestino
Gast

@conrath

haben Sie auch eigene Gedanken zu dem Thema ‚Kreation oder Zufallsmutation‘, außerhalb der politisch verklammerten Kampfbegriffe

Im Gegensatz zu Ihnen @corath & CO. schreibe ich keine Subtexte sondern klar und deutlich.. christlicher Kreationismus bezieht sich klar auf die evangelikale Bibel-belt Ideologie in den USA.. in anderen Worten christlicher Zionismus.. Gross-Israel.. Weltenbrand.. Akopolypse.

DeVos ist ja nicht alleine im Trump Regime.. ein weitere Gotteskrieger sind ohne jeden Zweifel, der Trump Einflüsterer Jared Kushner und der hyperevangelikale Jeff Sessions, welcher den dafür geeignete Job als oberster Staatsanwalt der Pax americana einnimmt.

christlicher

Conrath
Gast
Conrath

@Dragao

Also da können Sie begrifflich noch etwas nachbessern.

Subtexte, Hubi hatte das ja schon etwas erläutert hier, werden nicht geschrieben, sondern sind in dem geschriebenen Text mit gegeben, mit enthalten, lieber Dragao, das gilt auch in Nordbrasilien und ist nicht mein Eigentum, also lesen, lesen, lesen und drüber nachdenken. Auch Motive und Absichten sind in/ mit einem Text oder in einem Gespräch gegeben, etwa der gebärden- und körpersprachliche Anteil.

Conrath, Sie grüßend

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . WIE so viele Begriffe – mit denen Con ratlos so gerne Ping Pong spielt, OHNE sie wirklich zu VERSTEHEN – begreift & definiert ratlos auch das Wort „Subtext“ nur oberflächlich . . . . In Wahrheit handelt es ich hier um ZWEI (2) Worte: . – „sub“ . und . – „Text“ . Das Wort „Text“ allein, hat bereits FÜNF (5) unterschiedliche Definitionen, kommt vom lateinischen „textus“, was Gewebe bedeutet und im Deutschen als „Textil“ bekannt ist . . . . Meist sprechen wir bei „Text“ also von einem Gewebe aus Worten. . sub = unten, unterhalb,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Wutbürger unter sich oder Bürgerdarsteller im Stammtischdauermodus, hier und heute Dragao u. Mölli?

Manchmal kann man die Demokratiekritiker auch verstehen, die in repräsentativer Demokratie groß Gewordenen haben es jedenfalls nicht einfach vom Schimpfen ins Kreativsein zu kommen, puuhhh.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Con ratlos:
.
„…die … groß Gewordenen haben es jedenfalls nicht einfach vom Schimpfen ins Kreativsein zu kommen, puuhhh.“
.
DAS liegt DARAN – DASS sie den eigenen GROSSEN KÖRPER im Spiegel zwar erkennen – der entmündigte, geschundene, unterdrückte GEIST, der sie in Wahrheit klein und im sub-text gefangen hält – jedoch unsichtbar ist . . .

Conrath
Gast
Conrath

@Mölli Teil 42

Und Ihr geschrumpfter Großkörper hat vorhin ein ‚…j‘ entbunden, haben Sie das mitgekommen oder ist es wieder unbemerkt hinten rausgefallen, dann machen Sie der armen, schlechtbezahlten Nanny wieder viel Arbeit.

Und lustig, Sie haben eindeutig das Talent zu einer Art von automatischem Erzeugen von (semantischem) Dadaismus, das hat nicht jeder, nein. –

Zitrone
Gast
Zitrone

@Conrath

„Auch Motive und Absichten sind in/ mit einem Text oder in einem
Gespräch gegeben, etwa der gebärden- und körpersprachliche Anteil.“

Etwa dergestalt?

Conrath
Gast
Conrath

Ja Frau Zitrone,

sehr gut und als Beigabe, von dem vielfachen Vater, noch die Lektion aus der ‚höheren Schule der Metaphernschinderei‘.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
j-

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
j- war früher mal ein smiley auf GEOLITICO – das war aber wieder einmal NICHT für den rat- & rastlosen stalker gedacht – sondern für meine süße Zitrone . . .

Conrath
Gast
Conrath

ja,
Minimalismus, prima!

Zitrone
Gast
Zitrone

Neuste Meldung: Tatbestand „Staatsfeindliche Bewegungen“ „Der neue Tatbestand „Staatsfeindliche Bewegungen“ soll künftig ein effektives Vorgehen gegen Gruppierungen wie „One People’s Public Trust“ (OPPT), „Freeman“ und „souveräne Bürger“ ermöglichen. Diese Bewegungen lehnen österreichische Gesetze, Gerichte sowie generell staatliche Institutionen ab und gehen mittels finanzjuristischer Tricks gegen Organe von Behörden vor.“ „Die Mitglieder dieser Bewegungen versuchen, Parallelgesellschaften aufzubauen und sich jeglicher Verpflichtungen zu entziehen. Als funktionierender Rechtsstaat werden wir das nicht hinnehmen“, so Brandstetter.“ „Künftig soll jemand strafbar sein, der eine solche staatsfeindliche Bewegung gründet, sich an ihr führend betätigt oder sich daran beteiligt. Der vorgelegte Gesetzestext sieht vor, dass der Staat… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Ebenso aufschlussreich:

http://www.tagesspiegel.de/politik/geheimgespraeche-mit-journalisten-regierung-will-eigene-politische-vorstellungen-verwirklichen/19414614.html

Zitrone
Gast
Zitrone

Vergewaltiger und andere „Schön“-Geister treffen sich natürlisch
im Club „Schwingende Machete“. Bei Malt Whisky, Kubanischer
Zigarre und neckischen Darbietungen, darf man es sich auf
Steuerzahlers Rücken liegend, gut gehen lassen.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/98092-wegen-politik-satire-2-jahre-knast-facebook

Conrath
Gast
Conrath

@Zitrone …und Schöngeister dann vice versa als Vergewaltiger gelten sollten? Was soll das, wollen Sie auch wieder in die Sandelecke steigen?

Wem bringen Pauschalisierungen dieser Art irgend etwas? Es reicht, wenn hoffentlich solche Vergehen, wie Kindesmissbrauch, gründlich verfolgt und geahndet werden, was bei dem Zustand unseres ehemaligen Rechtsstaates leider nicht mehr als gesichert angenommen werden kann, aber ist das ein/ Ihr Dauerthema?

Zitrone
Gast
Zitrone

@Conrath

Wegen Politsatire soll ein Mensch für zwei Jahre in den Knast. Vergewaltiger
bekommen hingegen Streicheleinheiten (Bewährung). Viele Schandtaten
werden demnach beSCHÖNigt, verniedlicht, bagatellisiert, verharmlost, usf..

Weiter unten waren Sie aufgrund dieser Entwicklung noch besorgt.

@Conrath – 21. Februar 2017 um 14:02 Uhr

„Dann ist dieses Forum ja bald komplett im Lager, denn wo beginnt
Staatskritik und wo Staatsfeindschaft oder Ablehnung/ Verweigerung?“

Lassen Sie doch endlich Ihre mit Sand gefüllten Eimer, mit denen
sie hier fast alle malträtieren, zuhause.

Conrath
Gast
Conrath

@Zitrone

Dann ist dieses Forum ja bald komplett im Lager, denn wo beginnt Staatskritik und wo Staatsfeindschaft oder Ablehnung/ Verweigerung?

Gummi ist dagegen dann wie ein Stück Marmor. Aber so können sich alle Foristen Mal persönlich kennenlernen, das ist doch auch was und auf Staatskosten oder müssen wir dann kollektiv Tüten kleben oder Haubitzen pressen?.

Conrath
Gast
Conrath

So wird es verständlicher Frau Zitrone, ja. Der hiesige Rechtsstaat hat sich bereits weiter zerlegt, ein Hinweis auf die enormen inneren Widersprüche und eine Chance für einen Neuanfang, wenn dieser Karren noch irgendwie gestoppt werden kann, vermutlich nur durch ein von außen kommendes Ereignis. Die Mehrheit in DE schläft derweilen und empört sich etwas, ohne Plan und Abstimmung. „Die Europäer bestehen verblüffender Weise aber auf die Verfolgung dieses Ziels [Weiterführung der Rohstoffkriege auf der Wehrkundetagung geäußert], das ihnen von Washington auferlegt worden war, welches das amerikanische Volk und sein Präsident Donald Trump aber nicht mehr wollen. Daher stützen sie sich… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@Zitrone: „Wegen Politsatire soll ein Mensch für zwei Jahre in den Knast. Vergewaltiger bekommen hingegen Streicheleinheiten (Bewährung). Viele Schandtaten werden demnach beSCHÖNigt, verniedlicht, bagatellisiert, verharmlost, usf..“ Im Fall Böhmermann hatten sowohl die Judikative als auch die Exekutive wieder festgestellt, daß Satire alles darf. Auch wenn die Satire schlecht gemacht und geschmacklos ist. Gerade in solchen Fällen zeigt sich, ob das Recht als solches gilt oder nur solange sowieso niemand etwas sagt. Wie paßt also der Fall Böhmermann nun damit zusammen, daß jemand wegen einer Politsatire zwei Jahre in den Knast muß? Fake News aufgesessen? Vielleicht muß man aber auch berühmt… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Ranma

“ Wie paßt also der Fall Böhmermann nun damit zusammen, daß jemand wegen einer Politsatire zwei Jahre in den Knast muß?“ Zitatende R.

Es passt gar nicht zusammen. Der Rechtsstaatsprozess fragmentiert, stockt, beginnt sich in Bereichen aufzulösen. In anderen Bereichen bleibt er überperfekt, wie eine geölte Maschine, Falschparker-Knöllchen, fehlende Bescheinigung für eine Maschinenführungserlaubnis, Herkunftsnachweis XY. Also es mischen sich hochentwickelte Bürokratie mit Willkürdiktatur, deren Kind heißt dann ‚Bürokratur‘.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Ranma

Wie es scheint, werden Opfer zukünftig zu „Erlebenden“ mutieren.
Wird eine Vergewaltigung für jene die sie „erleben“ zukünftig zu einer
Art Abenteuerurlaub umdeklariert? Hebelt man auf diese Weise das Recht
gänzlich aus?

http://www.emma.de/artikel/opfer-sollen-nicht-mehr-opfer-heissen-334215

Ranma
Gast
Ranma

@Zitrone: Da sind noch drei Aspekte zu berücksichtigen. Erstens gibt es jene Täter, die immer sagen: „Aber ich bin doch das Opfer.“ KBM macht oft auf diese Sorte Psychpathen aufmerksam. Es ist doch gut, wirkliche Opfer nicht mit denen in einen Topf zu werfen. Zweitens gibt es Leute, vor allem aus dem osmanischen Raum stammend, die das Wort Opfer als Schimpfwort verwenden. Das werte ich als guten Einfluß auf unsere Kultur. Denn dann Psychopathen mit der Strategie „Aber ich bin doch das Opfer.“ nicht mehr besonders weit. Dabei ist das nichtmal die Motivation derer, die das Wort Opfer als Schimpfwort… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@Karl Bernhard Möllmann: „[…]WIE & WARUM GEWALT GEGEN KINDER, DAS ÜBELSTE ALLER WELT-VERBRECHEN ECHTER PSYCHOPATHEN IST.“ Danke sehr! Man kann nicht genug betonen, daß das ein übles Verbrechen ist. „AUTORITÄRER Umgang mit & GEWALT gegen unseren Kleinsten ist die beliebteste Methode der PSYCHOPATHEN – die selbstverständlich diesen Kindes-Mißbrauch bestens TARNEN – hinter gekauften Gutachten und FAKE-Expertisen . . .“ Man kann auch nicht genug darauf hinweisen, daß dieses Verbrechen kaum bekannt wird, manchmal nichtmal als solches erkannt und folglich gibt es auch keine Aufklärung oder Strafverfolgung. Ein schrecklicher Zustand. Im zitierten Teil des Werkes von Ruth Minshull geht es um… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . KBM schrieb: . „ENTSCHEIDEN muß sich ein jeder allein – WAS er denn will – im Leben.“ . Ranma antwortete: . „Was dann natürlich den Kindern zerstörerischer Eltern nicht weiterhelfen wird. Die Frage, was man denn wolle, ist dermaßen ungewohnt, daß sie nur schockierend und lähmend wirkt, aber nicht beantwortet werden kann.“ . DANKE, @ Ranma! . Der Schock & die Lähmung des „Gegners“ ist ja das Ziel JEDER Gewalt. . Wenn Sie erstmal begriffen haben – daß Gewalt niemals die richtige Antwort auf Gewalt sein kann – DANN sind Sie schon einen Riesen-Schritt weiter. . BEVOR… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@Karl Bernhard Möllmann: Ich finde die Unterstellung, daß jedes Opfer zum Täter wird ganz schön fies. Tatsächlich lehnt man Gewalt als Opfer ab, gerade weil man sie durch Erfahrung kennt. Insbesondere dann, wenn man sie durch jemanden erfährt, den man als überlegen wahrnimmt. Daher denke ich natürlich manchmal, daß einigen Empathielosen etwas Prügel gut täten, damit sie zu mehr Mitgefühl befähigt werden. Aber dann wird mir auch gleich klar, daß das keine Reproduktion der fraglichen Situation ist und darum die Konsequenzen völlig andere sein können. Also recht sinnlos. Jedoch die Idee, daß Gewalt nur innerhalb einer Spirale der Gewalt existiere,… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Ich verstehe nun den Spitznamen Con ratlos. Was für Ratschläge der für mich hat. „Crowdfunding ist aber nur Teil eines größeren Vorganges, nämlich der zunehmenden Vermischung von Banken und Nichtbanken in der realen Wirtschaft. Konkret, es werden immer mehr Vorhaben durch reale Teilhaber finanziert und einige alternative Banken, mit normal bezahlten Mitarbeitern, haben sich diese Geschäftsfelder erschlossen.“ Genau, reale Teilhaber sind erforderlich! Aber keine Aufkäufer vorhandener Unternehmen. Wo nämlich ein Unternehmen bereits vorhanden ist, da hat man logischerweise die Gründung nicht mehr vor sich! Nur dann gibt es auch keine Interessenten dafür, reale Teilhaber zu sein. Von Banken darf man… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Hallo Ranma „Für besser hielte ich es ja, ich könnte den sogenannten realen Teilhabern Sachen schmackhaft machen.“ Zitatende Ranma Aber diese Idee müssen Sie jetzt nicht mir schmackhaft machen. Im Umkreis von Alternativbanken, ich würde Ihnen TRIODOS vorschlagen, die sind nicht so provinziell, finden sich gerade die Leute, die Spezialkenntnisse und Interessen haben. Die gilt es von seiner Unternehmungsabsicht zu überzeugen, darin bestand mein Tipp. Ich muss diese Institutionen nicht rechtfertigen, es reicht völlig, grob ihre Strukturen zu kennen. Wie war das früher in der Schule? Es gab, wenn mensch Glück hatte, meistens einzelne Lehrer die auch noch gut erklären… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@Conrath: „Im Umkreis von Alternativbanken, ich würde Ihnen TRIODOS vorschlagen, die sind nicht so provinziell, finden sich gerade die Leute, die Spezialkenntnisse und Interessen haben. Die gilt es von seiner Unternehmungsabsicht zu überzeugen, darin bestand mein Tipp.“ Jeder Ratgeber für Unternehmensgründer und jeder Erfahrungsbericht rät als erstes davon ab, sich an eine Bank zu wenden. Die sind nicht dazu da, Unternehmensgründer zu unterstützen. Noch schlimmer mache ich es natürlich dadurch, daß ich der unternehmerfeindlichen und unternehmensfeindlichen Stimmung in Deutschland entkommen will wie auch den zu hohen Abgaben und Gründungshürden, so daß ich das Ganze auch noch mit auswandern verbinden würde,… Read more »