Der Plan der Angela Merkel

Ist Kanzlerin Angela Merkel mitschuldig am Terror? © GEOLITICO Ist Kanzlerin Angela Merkel mitschuldig am Terror? © GEOLITICO
Im Herbst 2015 verkündete Angela Merkel: „Ich habe einen Plan.“ Damals konnte sich niemand etwas darunter vorstellen. Inzwischen wird ihr Ziel täglich klarer.

Vor einem Jahr und drei Monaten, genau am 8.10.2015, trat Angela Merkel in der Talk-Show von Anne Will mit einer Botschaft an das nervös werdende deutsche Volk heran. In einem überraschend schlecht einstudierten Dialog suchte sie die Vorzüge der multiethnischen Zerstörung der Republik plausibel zu machen. In der Sendung wiederholte sie ihr Mantra „Wir schaffen das“ und schloss damit aus, dass es andere Wege der Hilfestellung für syrische Flüchtlinge geben könnte, um eine weitere Zuwanderung von Wirtschaftsmigranten und Kriminellen vorwiegend aus Nordafrika auszuschließen. Beinahe unter ging dabei die alles entscheidende Antwort auf die Frage von Anne Will zur Zukunft Deutschlands:

„Wir werden ein Deutschland sein, wenn wir das geschafft haben, diese Herausforderung, dass auch ein Stück Stolz auf sich sein kann, wir können nicht nur außergewöhnliche Situationen bewerkstelligen wie es beim Mauerfall war, sondern wir können auch außergewöhnliche Situationen schaffen, wenn es etwas ist, was uns die Globalisierung bringt.“

Sie entlarvt sich mit dieser Aussage nicht nur als glühende Verehrerin der Globalisierung mit all ihren Nachteilen, sie macht auch deutlich, dass sie nicht daran denkt, die zu diesem Zeitpunkt bereits epische Ausmaße angenommene Invasion in verträgliche Bahnen zu lenken. Daraus muss man schließen, dass ihre Feststellung in dieser 60-minütigen Sendung „Ich habe einen Plan“ sehr ernst zu nehmen ist und bis heute, in steter Steigerung, ihre zerstörerischen Spuren im Land hinterlässt. Zerstörungen, betrachtet man die Soziologie einer Gesellschaft, die weit über die (trotz Vertuschungen) bekannt gewordenen kriminellen Aspekte der Zuwanderung hinaus gehen. Vor allem die Unmöglichkeit kulturell inkompatible Ethnien und Gruppen in rassistischer Art zu vermischen. Eine Darstellung ihres Plans verweigerte sie auf Nachfrage Wills.

Was also könnte der Plan einer Kanzlerin sein, die in der Sendung einerseits verbreitet, dass Multi-Kulti eine „Lebenslüge“ sei und andererseits Millionen von Fremden Einlass und Vollkasko gewährt, während 350.000 einheimische Obdachlose (davon 35.000 Kinder) und 6 Millionen Hartz-IV-Bezieher die eigentliche Herausforderungen wären. Schließlich ist das Sozialsystem bereits heute auf Kante genäht.

„Es braucht jetzt mehr Europa“

In der Sendung wurde jedem nachdenklichen Bürger klar, dass ihre Agenda völlig anderen Zielen folgt, als es zunächst den Anschein hat:

„Es braucht jetzt mehr Europa. Nur gemeinsam wird es uns gelingen, eine faire Verteilung von Flüchtlingen auf alle Mitgliedsstaaten zu erreichen“

Sie kann nur vorher durch ein Briefing von höherer Stelle zum Glauben gelangt sein, dass eine reibungslose Umverteilung innerhalb Europas möglich ist, denn bereits am 4.10.2015 wurde ein Papier erarbeitet, in dem die zukünftige Steuerung der Migranten in Zusammenarbeit mit der Türkei geplant war1. Gerald Knaus, Leiter des Think Tanks „European Stability Initative“ war mit der Ausarbeitung betraut, sodass die Aussage Merkels in der Sendung, sie wisse nicht, wie viele noch kommen werden, unwahr ist.

Denn in diesem sogenannten „THE MERKEL PLAN“ „Restoring control; retaining compassion“ (Wiederherstellung der Kontrolle, Beibehaltung des Mitgefühls) wurden bereits weitere Invasionen, diesmal unter kontrollierteren Bedingungen, festgelegt. Aus dem Papier geht hervor, dass es nicht etwa um das Abstellen dieser illegalen Migration geht, sondern tatsächlich um die Kontrolle, also einer Regelung weiterer Zuwanderung, was Frau Merkel als Mit-Initiatorin zum Zeitpunkt des Interviews also gewusst haben muss. Zu Beginn sagt das Papier, dass sich Deutschland verpflichtet, innerhalb der kommenden 12 Monate von der Türkei weitere 500.000 ansässige Migranten im Zuge eines Asylverfahrens aufzunehmen („Germany should agree to grant asylum to 500,000 Syrian refugees registered in Turkey over the coming 12 months“). Die Presse aber behauptete in vielen Veröffentlichungen ab Mitte 2016, der Zustrom sei fast zum Erliegen gekommen.

Wer ist Gerald Knaus und die European Stability Initative ?

Gerald Knaus, geb. 1970, ist ein Politaktivist mit sehr guten Verbindungen zum umfangreichen Netzwerk des George Soros. Knaus ist Gegner jeder Bestrebung zur Wahrung nationaler Identitäten und warnte in Anspielung auf den ungarischen Regierungschef Viktor Orban vor einer „Orbánisierung Europas“.

Er arbeitete für verschiedene NGOs und war Gründungsmitglied der „European Council on foreign relation“, wo sich eine illustre internationale Truppe eingerichtet hat, um ihre „no border Agenda“, gegen die Völker zu realisieren. Die Nachdenkseiten kommentieren es so:

„Offiziell ist dieser Plan ja ein ,überraschender‘ Vorstoß des türkischen Premiers Davutoğlu. ,Türkisch‘ ist an diesem Plan jedoch überhaupt nichts, fußt er doch 1:1 auf einem Strategiepapier mit dem schönen Namen ,Merkel Plan‘. Der ,Merkel Plan‘ wurde übrigens nicht, wie der Name suggeriert, von der deutschen Regierung, sondern von der ESI, einem internationalen Think Tank, entworfen, das von zahlreichen europäischen und amerikanischen Regierungen, NGOs und Think Tanks, wie beispielsweise der Stiftung Mercator, George Soros´ Open Society Institute, dem Rockefeller Brothers Fund und dem German Marshall Funds finanziert wird. Honi soit qui mal y pense, ein Schuft, wer Böses dabei denkt.“2

Die „Eliten“

Böses denken wir dabei nicht. Aber es sollte erlaubt sein, die Agenda hinter diesen Aktionen zu verstehen und die TV Auftritte der Dame und ihrer Helfer, sowie die Statements in den ihr hörigen Medien, richtig einzuordnen. An diesem Punkt wissen wir nun, dass die Invasion keine aus heiterem Himmel herabgefallene Überraschung war, sondern von NGO´s (vornehmlich Open Society/George Soros) detailliert geplant wurde, um die nächste Phase der Zerstörung der Staaten Europas in Angriff zu nehmen. Ziel: Die vereinigten Staaten von Europa, gegebenenfalls in vorerst verkleinerter Version mit neuer Währung. Eine Zerstörung, der die vielfältigen Kulturen des Kontinents niemals ohne substantiell erheblichen Druck zustimmen würden. Dass man diese Tatsache in den vornehmlich transatlantischen Think Tanks unterschätzt hat, liegt an mehreren Faktoren:

  1. Die angelsächsischen Globalisierungs-Vertreter, insbesondere die US-amerikanischen, haben die Widerstände in den osteuropäischen Staaten aber auch in Frankreich und Italien unterschätzt, weil für sie (als historisch kulturloses Volk) die jetzt sichtbar werdenden Probleme unbekannt sind. Sie haben bereits bei den frühen Planungen in den Nachkriegsjahren diese Komponente ihrer Umvolkungs-Agenda zu akademisch und technisch betrachtet und deshalb oftmals fehl interpretiert, sodass der Zeitplan ins Hinterteffen geriet. Tiefer gehende Gedanken mussten sie sich angesichts der Ergebnisse der Spaltungen im eigenen Staat, z.B. zwischen Schwarzen und Weißen in den USA, nie machen, denn die Spaltung, gleich welcher Intensität, lässt sie dort stets zu Gewinnern werden. Die US-amerikanischen Konzerne, deren think tanks, Stiftungen und Dienste sind die Köpfe der Hydra, die sich sorgsam in kleinen geheimen Zirkeln wie Skull & Bones und in Geheimbünden verstecken und dabei unserer Kanzlerin die Rahmenbedingungen vorgeben, die sie als Anhängerin der Frankfurter Schule dankbar annimmt.
  2. Die europäischen Globalisten zählen sich zu einer selbsternannten Elite, die ihr Werk weitgehend unter Anleitung und im Interesse der internationalen Konzerne und damit vornehmlich der US-amerikanischen, gegen die Völker verrichten. Als Internationalisten standen sie zusammen mit den US Strategen zunächst vor dem Problem, die gewachsenen Identitäten der Völker Europas zu verstehen, um in Folge Strategien zur Zerstörung zu entwickeln, denn die einzige Kultur, die sie verstehen, heißt Mammon. Unter Nutzung der vornehmlich in der Atlantik Brücke vernetzten Medien verkaufen sie den Völkern seit geraumer Zeit ihre Identitäten als Relikt vergangener Zeiten. Allerdings ist der Kontakt zu den Völkern aufgrund des von vornherein undemokratischen EU Konstrukts in hohem Maß verloren gegangen und die Abhängigkeit zu den US-amerikanischen Leitfiguren nicht mehr zu leugnen. Sie sind nicht mehr Herr im eigenen Haus. Der Kulturmarxismus in neuer finanzfaschistischer Prägung soll bei der Abschaffung der Verfassungen in der künstlich herbeigeführten Krise (Schäuble 2011 in der NYT) unterstützend helfen, um im zweiten Schritt die zentralisierte EU als „Corporate“, als Dienstleister der Konzerne, Wirklichkeit werden zu lassen. Hierzu dient als Herzstück der Strategie die bewusst ausgelöste epische Völkerwanderung, die bereits 2008 zentral von Brüssel mit der Eröffnung von Anwerbebüros in Afrika eingeleitet wurde, wie die englische express.uk zu berichten weiß3.

Einflüsse von außen

Dass die Strategen das Problem der Identitäten unterschätzten, kann man leicht am Widerstand der Visegrad Gruppe (Polen, Tschechien, Ungarn) erkennen, die nach Lostreten der Völkerwanderung durch die Lakaien Soros und Merkel, schnell lernen mussten, dass akademische Überlegungen von think tanks nicht immer mit der Praxis übereinstimmen müssen. Glaubte man noch bis 2008, dass man die Eine Welt Agenda, mit dem Zwischenschritt der Auflösung der europäischen Staaten, über „smarten“ Zwang und vollendete Tatsachen (Aussage von Juncker) realisieren kann, stellte man mit dem zweiten Amtsantritt Putins fest, dass zunächst zur Bezwingung Russlands ein weiterer Zwischenschritt notwendig werden würde.

Die vom pro westlichen und von den russischen Oligarchen unterstützten Präsidenten Medwedew und Timothy Geithner (damaliger Finanzminister der USA) 2009 noch vorangetriebene IWF-Weltwährung (SDR) wurde vorläufig zur Makulatur. Der nach Medwedew angetretene Putin roch den Braten und wollte nicht noch einmal wie Gorbatschow und Jelzin als Bettvorleger des Westens landen. Möglicherweise hat er bereits damals die Taktik des Westens mithilfe der US dominierten NATO durchschaut und die schleichende Übernahme der Ukraine durch die 5 Mrd.$ Investition, die durch („Fuck the EU“) – Nuland bekannt wurde, strategisch richtig eingeordnet.

Auf jeden Fall muss ihm klar gewesen sein, dass der Aufteilungsplan für den Nahen Osten Russland mehr schadet als nützt. Dies löste, neben den vielen vorangegangen Farbenrevolutionen um die Rohstoffe im Nahen Osten, die vom Westen gesteuerten Maidan Proteste aus, die in der Abdankung von Janukowitsch und den Beitritt der Krim zu Russland mündeten. Eine der wichtigsten Operator bzw. Koordinator war die Konrad Adenauer Stiftung (CDU), die neben den bekannten Verdächtigen wie die NGO´s von George Soros und den Geheimdiensten, die Eskalation auf dem Maidan herbeiführten.

Putin hatte sich zwischenzeitlich grünes Licht bei den russischen Oligarchen geholt und konnte sie (größtenteils) davon überzeugen, dass es auch für sie günstiger ist, das Kapital im Land zu lassen. Die sich überschlagenden, mittlerweile detailliert bekannten Ereignisse, führten zur ersten Niederlage der sich selbst als „Wertegemeinschaft“ bezeichnenden Angriffskoalition. Immer ganz vorn mit dabei, alles auf eine Karte setzend, Angela Merkel und ihre Einflüsterer.

Die EU oder wie ein Staatenbund zerfällt

Erstmals seit Gründung der EU war nun Sand im Getriebe der „One World Order“, die ohne eine Zerstörung des alten Europa in weite Ferne rücken würde. Die ab 2014 zunächst schleichend ausgelöste Invasion von Millionen Kulturfremder, mit all ihren negativen Begleiterscheinungen, bedarf nun erstmals ständiger kurzfristiger Aktionen und Reaktionen im organisatorischen Chaos. Es beginnt ein Wettrennen zwischen dem Zerfall des künstlichen Konstrukts EU und der Durchsetzung des Teilschritts zur „One World Order“.

Die ideologisch völlig desorientierte Angela Merkel hat unterdessen immer noch nicht begriffen, dass der Zug bereits in eine andere Richtung rollt. Während George Soros beginnt, Merkel die Schuld an der von ihm selbst über seine NGOs durchgeführten Invasion zu geben und einfach seine Call-Optionen auf Puts umstellte, ist die ideologisierte Merkel, gebrieft während des letzten Besuchs des abdankenden Friedensnobelpreisträgers und Kriegspräsidenten Obama im Dezember 2016, immer noch dabei, jede zerstörerische Aktion einzuleiten oder zu unterstützen, die sie ihrem Ziel, der Zerstörung der BRD, näher bringt.

Sie hat zwar den Alleinbefehl in der Regierungskoalition übernommen und damit der Demokratie den letzten Dolchstoß zugefügt, befindet sich aber ab jetzt im gefährlichen Blindflug, denn den schwindenden Einfluss der Neocon Gruppe in den USA kann sie derzeit nicht einordnen. Nachdem die syrische Armee mit Hilfe der russischen Luftwaffe, der Hizbolla und iranischen Landstreifkräfte Aleppo befreit hat, haben sich ihre Chancen, die Agenda ihrer Einflüsterer durchzusetzen, drastisch verschlechtert.    

Die orchestrierten NAFRI Angriffe zu Silvester

Ohne Einzelheiten des Silvester-Angriffs 2015 zu thematisieren, bleibt festzustellen, dass es sich um eine Netzwerkoperation gehandelt haben muss, deren Urheber im Dunkeln operieren. Anders sind zeit- und raumgleiche Aufmärsche von mehr als tausend Invasoren in den Zentren deutscher Großstädte nicht zu erklären.

Dass diese Migranten, schlecht ausgebildet, niedriger Intelligenzgrad, teilweise ehemalige Kämpfer der „freien syrischen Armee und des IS, über eine Organisationsstruktur verfügen, die solch detaillierte Kampfpläne auszuarbeiten imstande sind, kann als sehr unwahrscheinlich angenommen werden. Hierzu ist eine zentrale Gruppe von Spezialisten erforderlich, wie sie z.B. von NGOs oder Geheimdiensten unterhalten werden, die ungestört eine Koordination über die sozialen Netzwerke und Smartphones mit militärischer Genauigkeit planen und realisieren können, etwa wie es die festgenommenen Nato Offiziere als Köpfe des IS in Aleppo taten.

Sie mögen Pässe verlieren, im Alter von 18 Jahren in Griechenland ankommen und auf wundersame Weise zu Tausenden, nach Ankunft im Land wo Milch und Honig fließen soll, siebzehn geworden sein, aber zu solchen Aktionen sind sie derzeit ohne zentrale Führung nicht imstande, zumal die verschiedenen Ethnien unterschiedliche Sprachen sprechen. Hier sind Interessengruppen am Werk, die eine Destabilisierung des Staates als Mittel zur Durchsetzung von unbenannten, jedoch nicht unbekannten Zielen verfolgen.

In diese Kategorie gehören auch die meisten Anschläge der letzten Monate. Die Bevölkerung soll gespalten werden. Hierbei bedient man sich der Werkzeuge: NGO-Dienste, Medien und Politik. Die einen sind banale Angestellte, die für Lohn und Brot ihrer Arbeit nachgehen (vorwiegend Dienste und NGOs), die anderen sind über jahrzehntelange Propaganda ideologisiert (vorwiegend Politik und Medien).

Wenn diese 4 Werkzeuge nicht die Verursacher, sondern gewissermaßen die Dienstleister sind, dann können die Verursacher nur dort zu finden sein, wo ein fundamentales und wirtschaftliches Interesse an der Zerstörung der Nationalstaaten und der damit verbundenen Identitäten besteht. International agierende Finanz- und Industriekonzerne, die in Hinterzimmern, die als NGOs, Stiftungen, Verbände und einzelnen selbsternannten Philantropen in Erscheinung treten, über das Schicksal von Milliarden Menschen entscheiden und sich dabei gekaufter oder ideologisierter Werkzeuge, zumeist als nützliche Idioten bedienen.

Dabei sind konspirative Treffen zwischen Politikern und Wirtschafts- und Finanzgiganten eher die Ausnahme. Es werden Rahmenbedingen herbeigeführt, die die Politiker in die gewünschte Linie zwingen. Dies reicht, um die eigene Agenda voranzutreiben. So auch bei der künstlich herbeigeführten Invasion, die zwar von der ideologisierten Kanzlerin mitgetragen wurde, aber in ihrem Ausmaß und den Wirkungen nur von den Strippenziehern im Kontext mittel- und langfristiger Ziele verstanden wurde.

Silvester 2016

Silvester 2016 erlebten wir eine Kopie der Vorkommnisse von 2015. München, Hamburg, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Berlin und weitere; überall tauchten zeitgleich mehrere hundert bis 2.000 aus dem Umland angereiste NAFRIS auf, die teils mit unbekannter Aggressivität und in Dortmund Fahnen der „moderaten Rebellen“ schwenkend unter Alluah-Akbar-Rufen durch die Stadt zogen. Nur dem bürgerkriegsähnlichen Aufgebot der Polizei war es zu verdanken, dass es „nur“ ein paar hundert Straftaten gab. Die Feier zum Jahreswechsel in einem Stadtzentrum, das zum Hochsicherheitstrakt ausgebaut wurde, stellt sich der Normalbürger sicher anders vor. Ungeachtet dieser Vorkommnisse handeln die o.e. Werkzeuge interessengeleitet wie im Vorjahr. Sie verschleiern, beschönigen und lügen, statt zu fragen, wie eine solche konzertierte Aktion möglich ist. Könnte vielleicht jemand die Smartphones konfiszieren um festzustellen, wie diese Zusammenrottung funktioniert oder ist das bereits Rassismus?

Im folgenden Video feiert der Sprecher der Tagesschau die Kölner Vorkommnisse als best bewachtes Silvesterfest aller Zeiten. Wahrscheinlich war er persönlich nicht dort, um sich bewachen zu lassen. Interviewpartner aus der Bevölkerung geben sich dankbar, angesichts der Überwachung zu ihrer Sicherheit. Narrative als Demokratieersatz, und der Bürger ist dankbar?

Merkel, die Verursacher und deren Interessen

Wer Macht ausüben, herrschen will, braucht eine Armee zur Unterdrückung und er braucht seit der arbeitsteiligen Wirtschaft mit liquidem Geld, viel Geld, das der Staat über Steuern (Census=Zins) und/oder über Expansion (Kriege) mittels Zwang einzieht und mittels fehlerhaftem Umverteilungssystem an die wahre Macht (nach Abzug der Überlebensrationen für das Personal) weiterreicht. Dabei spielt die Regierungsform keine Rolle. Herrschaft ist Herrschaft.

Wer im Zusammenhang mit dem fehlkonstruierten Geldsystem, das mittels Umverteilungsfunktion durch den Urzins Privatpersonen die Möglichkeit bietet, zu exponentiell wachsendem Geld zu kommen, kann, einmal über ausreichend Mittel verfügend, Einfluss auf die staatliche Macht ausüben. Es gilt: Je mehr Geld, desto größer der Einfluss.

Das Zusammenspiel zwischen Staatsmacht und privatwirtschaftlicher Einflussnahme wurde mit der Abgabe der Geldhoheit durch den Staat an ein privatisiertes Institut, der Zentralbank FED im größten Wirtschaftsraum, im Jahre 1912 endgültig aus dem Gleichgewicht gebracht. Staaten liehen von nun an ihr Geld bei privaten Banken, die ihrerseits der ihnen gehörenden Zentralbank angeschlossen sind. Ein hierarchisches System, in dem wenige erfolgreiche Konzernstrategen, adelige Reiche und religiöse Vereinigungen im Hintergrund bis heute die Fäden ziehen und deshalb seither über Krieg oder Frieden entscheiden.

Ohne Geld kein Krieg, schon gar kein Weltkrieg. Die Macht liegt also bei privaten internationalen Geldkonzernen und ihrer globalisierten und indoktrinierten Werkzeuge, wie sie oben beschrieben sind. Was liegt näher, die letzten Reste von Staatsmacht zu privatisieren und in die wenigen ohnehin bereits im Dunkeln ( z.B. Group of Thirty) lenkenden Hände zu legen.

Dieser Prozess der Privatisierung ist mittlerweile – am Staatsbürger vorbei – weit fortgeschritten. Viele Prozesse im täglichen Ablauf unterliegen längst Handelsgesetzen und sind weitgehend entstaatlicht. Beispielhaft sei hier das Bundesamt für Arbeit genannt, dass ganz stolz kürzlich einen Bilanzgewinn von fast 6 Mrd. € meldete. Rechtsform: Bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts. Überrascht?

Prinzipiell können diese wenigen Eigentümer die Masken aber erst dann fallen lassen, wenn sie über die vollständige Macht und eine erzwungene und/oder indoktrinierte Akzeptanz ohne Rückkehr verfügen. Der größte Klotz am Bein ist dabei die genetisch vorhandene Identität jedes Menschen, ohne die auf Dauer kein Überleben möglich ist. So hat man sich mit den Ideen der „Fabian Society“ und der Folgeschulen wie die „Frankfurter Schule“ darauf geeinigt, eine neue Ideologie, eine neue „Religion“ zur Identitätsstiftung zu erfinden.

Auslöser sind nicht etwa die später vorgezeigten Protagonisten wie Bernhard Shaw und Havelock Ellis (Fabianer) oder Max Horkheimer und Theodor W. Adorno (Frankfurter), sie waren nur der „dumme August“, die gutgläubig an einen neu designten Menschen aus der Retorte glaubten, um ein Wolkenkuckucksheim auf Erden zu errichten. Immerhin durften sie sich dafür „Philosophen“ nennen und hatten ausgesorgt, bis heute mit Jürgen Habermas.

Die Installation eines solchen Mammutprojekts geht nur über endlos verfügbares Geld, Zeit und die Macht der Medien. Zentrale Idee dieser „Religion“ ist der Mensch jenseits der Natur, ohne störenden Gott, nur der Logik und einer erfundenen Vernunft folgend. Die Umerziehung zu einem gleich gebügelten Objekt. Eine ideale Vorstellung für jene, die seinerzeit mit den Herrschaften der philosophischen Hautevolee rauschende Feste feierten.

Welche Vernunft, welche Logik anzuwenden ist, wird selbstverständlich von den Eliten im Hintergrund entschieden, die den Unsinn des Kulturmarxismus finanzierten. Die Rockefellers, die Rothschilds, die Roosevelts, die Carnegies, die Morgans u.s.w. Schon in den 20iger Jahren hatten sie diese Bewegungen vollkommen vereinnahmt und für ihre Zwecke instrumentalisiert.

Die Frankfurter Schule hatte offiziell die Aufgabe der Entnazifizierung; die Wahrheit aber ist, dass sie von der CIA teilfinanziert, die weitere Entkultivierung der europäischen Völker vorantreiben sollte. Die Entnazifizierung (Persil-Schein) war bereits 1949 abgeschlossen. Das Hauptanliegen war nach dem WKII die bereits seit Margret Sanger, Fabianerin und enge Freundin von Eleanor Roosevelt, in den 30igern forcierte Genderisierung und Gleichmachung in Mitteleuropa unumkehrbar zu machen.

Das vorläufige Ergebnis fand sich im EU Gendergesetz von 2001 wieder, das in weiten Teilen der Bevölkerung unbekannt ist. Dutzende Geschlechter, die sich jeder temporär nach Gefühl aussuchen kann, sind dabei nicht nur Teil der Doktrin, sondern logische Folge eines verkorksten Menschenbildes wider die Natur, dessen Grundlagen bei den Fabianern und der Frankfurter Schule zu finden sind. Ein gefährliches Menschenbild, das zusammen mit einer Einheitsreligion in klerikal militanter Form eine neue Identität und eine neue Einheits-Moral zu kreieren imstande ist:

Den austauschbaren „gleichen“ Homo öko-nom-icus. Ein geistiger Einzelgänger, der sich nicht mehr solidarisiert, identifiziert und auflehnt, sich aber trotzdem als Teil einer undefinierbaren Masse versteht. So genial, dass sich die in ihren Anfängen volksnah und um ehrliche Wandlung bemühten Linken und Ökoaktivisten der 68er Generation unbemerkt unterwandern ließen, sodass sie heute als gehirngewaschener Stoßtrupp der Eliten gegen die eigenen ehemaligen Ideale agiert und frühere Ziele als veraltet und rückschrittlich diffamiert. Der Pazifismus verwandelte sich in Kriegsgeilheit, die Forderung nach Freiheit in einen elitären Kulturmarxismus, der die Menschen in ein geistiges und physisches Gefängnis überführt:

Cem Özdemir, eng vernetzter Flugmeilensammler zu privaten Zwecken, Mitglied im American Council on Germany: Junger Führer / Young Leader (2001), German Marshall Fund of the United States: Transatlantic Fellow (2003) Ex-Mitglied in der Atlantik Brücke, Mitglied des Beirats in der Atlantischen Initiative, Mitgründer: European Council on Foreign Relation., Bilderberger Einladung 2009. Simone Peter, Vorsitzende. Mitgliedschaften nicht nötig. Kathrin Göring-Eckardt (Vorsitzende der Bundestagsfraktion), Atlantik-Brücke: Mitgliedschaft gekündigt, weitere Mitgliedschaften nicht nötig. Anton Hofreiter (Vorsitzender die Grünen), Mitgliedschaften nicht nötig. Omid Nouripour (Auswärtiger Ausschuss des Bundestags), Atlantik-Brücke: Mitglied des Vorstands. Reinhard Bütikofer, Aspen Institut Berlin: Mitglied des Boards / Kuratoriumsmitglied (?), American Jewish Committee (AJC) in Berlin: Mitglied des Advisory Board, Atlantik-Brücke: Mitglied. Jürgen Trittin, Bilderberger (2012 Teilnehmer), Claudia Roth, Atlantik-Brücke: Mitglied von 2005-2010, Mitgliedschaften nicht mehr nötig. Joschka Fischer, European Council on Foreign Relation, Bilderberger (2008 Teilnehmer), zusammen mit Daniel Cohn Bendit, Vertreter der Frankfurter Schule. Nicht von ungefähr, sind die meisten Protagonisten der GRÜNEN heute berufsfremd ausgebildet oder haben, wie Fr. Roth und Göring Eckhardt, gar keine nennenswerte Ausbildung. Liest sich wie eine Wunschliste von Herrn Rothschild.

Mutti in zu großen Schuhen

Angela Merkel ist mit ihrem Vorleben, eingebettet in die Weltpolitik, ein kleines Licht. Abhängig von den Instruktionen ihrer Einflüsterer, ist sie als „Vorsitzende“ der BRD nichts weiter als eine Getriebene, die aufgrund ihrer von Kindesbeinen an sozialistischen Erziehung nur weiß, wie man Aufträge verschleiert und ausführt. Sie kennt nur eine dumpfe Masse, der man den Lebensweg aufzeigen muss, zur Not mit Überwachung, wie sie es bei der Stasi gelernt hat.

Ihr Menschenbild zeigt sich am Wegbeißen von Konkurrenten, an der Auswahl ihrer Mitstreiterinnen im Kanzleramt wie Beate Baumann. Sie ist wie Merkel kinderlos, arbeitet empathiefrei für ein „höheres Menschenbild“  und hatte dabei die sozialen Bedürfnisse des Menschen nie im Auge. Sie ist Technokratin. Würde man ihr persönlich vorwerfen, die von ihr veranlassten Entscheidungen der Einflüsterer seien menschenverachtend, würde sie wahrscheinlich mit Unverständnis reagieren, denn Anne Wills Frage nach ihrer Verantwortlichkeit für das Chaos verneinte sie trocken. Auch George Soros sagte einmal auf eine ähnliche Frage:

„Wenn ich es nicht mache, macht es ein anderer.“

In diesem Sinne wird sie weiter an der Zerstörung der EU 1.0 arbeiten, damit der Traum ihrer Einflüsterer, die Zerstörung der Kulturen und Identitäten Europas zur Verfestigung der Macht, Wirklichkeit wird: Die EU 2.0. Mit neuer Währung in einem zentralisierten tendenziell totalitären Überwachungskonstrukt, in die die BRD die Reste einstigen Vermögens, die unsere Mütter und Väter erarbeiteten, analog des 1992 aktualisierten Artikels 23 GG mit Bezug zu Europa, einbringt.

Dabei ist dieser Staat bereits einer der ärmsten Europas, wie die FAZ in einem aktuellen Artikel, unter Bezug auf eine Studie der Zentralbanken, feststellt4. Allerdings bleibt ihr jetzt auch nichts weiter übrig. Schließlich hat sie Gesetze gebrochen, die ihr bei Umkehr juristische Konsequenzen bescheren könnten, wie viele Staatsrechtler konstatieren. Ob Dublin III, die Teilnahme an den Angriffskriegen im Nahen Osten, die aktuelle Abschaffung des § 80 STGB „Vorbereitung eines Angriffskriegs“5, unter weitgehendem Ausschluss der (Silvester) – Öffentlichkeit, blieb ebenso ohne Gegenwehr, wie das Aussetzen der Maastricht-Kriterien.

Der kommende Weg kann also nur über Ausnahmezustand zum „starken Staat“ führen und wird letztlich im Versuch münden, das Grundgesetz mit seinen Ewigkeitsartikeln mittels Referenden, unter Narrativen für das Volk, auszuhebeln. Was sie von Gesetzen hält, wenn es um die Verwirklichung der transatlantischen Ideen geht, hat sie bereits mehrmals unter Beweis gestellt. Sie wird bis zur letzten Patrone kämpfen und ihre designierte Nachfolgerin, Ursula v.d. Leyen, die im letzten Jahr bei den Bilderbergern den Ritterschlag erhielt, wird als trojanisches Pferd den Auftrag haben, ihre begonnenen Zerstörungen zu Ende zu führen. Zur Not mit der Partei, die Deutschland ohnehin „scheiße“ findet und hofft, dass es „verreckt“6.

Ja, es gibt einen Plan; er ist aber nicht ihrer! Die BRD wird mit jeder Anomalie, sei es ein Anschlag, seien es Aufmärsche wie die zu Silvester, weitere Gesetze aus dem Hut zaubern, die Nachbarstaaten damit zwingen mitzuziehen, wie die Belgier, die aktuell parlamentarisch und in der EU abgesegnet, jede Reise innerhalb der EU mit Bus, Bahn, oder Flugzeug überwachen will, was zwar keinen Terroristen davon abhält, mit einem anderen Transportmittel Anschläge zu verüben, aber die dankbare Bevölkerung in die Vollüberwachung treibt7.

Sie werden die Rechte der autochtonen Bevölkerung mit der Begründung der Gefahrenlage, die sie selbst herbeigeführt haben, massiv beschneiden, bis zu dem Punkt, an dem eine GG – Änderung zur Verwässerung der Ewigkeitsartikel im Chaos/Ausnahmezustand möglich wird, damit die BRD, wie immer von der verblödeten Partygesellschaft unbeachtet, in einem totalitären Konzern-Konstrukt – nichts anderes ist die EU – , als Bundesland aufgehen kann. Das ist der Plan. Ob er aufgeht, liegt nicht an Trump oder Merkel; es liegt am Engagement jedes Einzelnen, sich dieser Entwicklung entgegenzustellen. Niemand kann am Ende behaupten, er habe wieder nichts gewusst.

 

1          .http://www.esiweb.org/pdf/ESI%20-%20The%20Merkel%20Plan%20-%20Compassion%20and %20Control%20-%204%20October%202015.pdf

2          . http://www.nachdenkseiten.de/?p=31998

3          . http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

  • 4 http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armut-und-reichtum/ezb-umfrage-deutsche-sind-die-aermsten-im-euroraum-12142944/vermoegensverteilung-im-12142930.html
  • 5 http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/vorbereitung-eines-angriffskriegs-aus-strafgesetzbuch-gestrichen-§-80-stgb-entfaellt-am-01-01-2017-a2013551.html
  • 6 https://www.bayernkurier.de/inland/8411-claudia-roth-auf-abwegen
  • 7 http://www.sueddeutsche.de/politik/aus-angst-vor-anschlaegen-belgien-verschaerft-kontrollen-fuer-reisen-1.3318419?utm_source=Maileon&utm_medium=email&utm_campaign=SZ+Espresso+am+Morgen%2C+Di.+03.01.17&utm_content=http%3A%2F%2Fwww.sueddeutsche.de%2Fpolitik%2Faus-angst-vor-anschlaegen-belgien-verschaerft-kontrollen-fuer-reisen-1.3318419&utm_term=html#redirectedFromLandingpage
Print Friendly, PDF & Email
Demokratiedefizit
Gast
Demokratiedefizit

Guten Morgen,
hat vor diesem düsteren Hintergrund schon mal jemand die sich häufenden Großbrände in der BRD auf organisierte Brandstiftung, sozusagen heißen Abriß der BRD und Verunsicherung der Bevölkerung untesucht? Es vergeht doch kaum ein Tag, an dem nicht irgendwo in Deutschland meist mittelständische Betriebe vollkommen durch gigantische Brände zerstört werden? Brandursache meistens nicht mehr feststellbar!

Conrath
Gast
Vielen Dank, Herr Stendahl „Glaubte man noch bis 2008, dass man die Eine Welt Agenda, mit dem Zwischenschritt der Auflösung der europäischen Staaten, über „smarten“ Zwang und vollendete Tatsachen (Aussage von Juncker) realisieren kann, stellte man mit dem zweiten Amtsantritt Putins fest, dass zunächst zur Bezwingung Russlands ein weiterer Zwischenschritt notwendig werden würde.“ Zitat H.S. Im Gegensatz zu Ihrer gewählten Überschrift stellen Sie sehr schlüssig in Ihrem Grundsatzreferat, nicht nur Bericht, dar, wie der Plan einer, sich kulturmarxistisch tarnenden. Crypto-Plutokratie, gebildet aus den Spitzen der Weltkonzernspitzen, sein böses Werk, mit viel Zeit, Geld und Dienstleistern in Szene setzt. Dabei erleiden… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
Zu spät Con-rat,
.
der Verstand ist bereits futsch . . .

Conrath
Gast

Wenn Sie es sagen, Herr Möllmann, wer sollte da noch widersprechen? Sie sind schließlich der geniale Erfinder des GROSSSCHREIBENS, toll, wirklich. 😉

Haben Sie vielleicht eigenste Erfahrungen der besonderen Art, was Verstand betrifft oder müssen Sie einfach nur pampen?

Übrigens wollten Sie mich nicht mehr kommentieren, schon vergessen, lieber Forist?

Und halten Sie den Zuckerspiegel stabil, dann ist’s erträglicher.

Ihr spezieller Freund

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
Hallo @conrath Zitat: „Meine Frage nun: „Wenn selbst Horkheimer und Adorno nicht unmittelbar genuine Planer des Cryptoszenarios sind, sondern (im Ganzen) Betroffene, aber naiv an Kulturaufklärung glaubende Opfer, dann besteht noch/ doch Hoffnung auf Rettung, im Sinne Hölderlins, siehe frühere Annotationen.“ Sie haben sich ja im drauf folgenden Text bereits selbst eine Antwort gegeben. Einverstanden bin ich allerdings nicht mit Ihrer Einschätzung, dass die Protagonisten der Frankfurter Schule, mit Adorno, Horkheimer und dem noch lebenden Jürgen Habermas, sich nur naiv als Kulturaufklärer beteiligten. Schließlich sind sie, neben Marx mit seiner indiskutablen Verdrehung der Hegelschen Dialektik zum „dialektischen Materialismus“, die geistigen… Read more »
Conrath
Gast
@Hubi „Schließlich sind sie, neben Marx mit seiner indiskutablen Verdrehung der Hegelschen Dialektik zum „dialektischen Materialismus“, die geistigen Väter (nicht Urväter) der 68er mit ihrer Diskursunfähigkeit und der Bereitschaft, den Gang durch die Instanzen nur mit geistiger Gewalt zu gehen.[…]“ Zitatende H.S. Ja, meine Zustimmung, dann ist es aber der fatale Beitritt zum Positivismus/ amerikanische Behaviorismus/ Reduktionismus und nicht die Entscheidung, Zuträger für Cryptoarschlöcher zu sein, da habe ich die Differenz gemacht. Und Habermas hat vieles an Einseitigkeiten wieder korrigiert, ähnelt darin dem gereiften Engels, ist aber positivistisch-sprachsoziologischer Papst geblieben/ geworden, kein schönes Amt. Auch er ist mMn kein Denunziant… Read more »
Conrath
Gast

sollte lauten:
kann die Stelle für Zitrone […]

Zitrone
Gast
@Conrath „Und nun ein Drittes, was außerordentlich wichtig ist für die richtige Auffassung des Karmagesetzes: das ist die richtige Bewertung unserer Taten selbst in diesem Leben. Bisher haben wir ja nur von dem gesprochen, was innerhalb des Menschen sich abspielt; was aber der Mensch tut in diesem Leben, das heißt also, wie er sich mit seinen Taten der Umwelt gegenüber verhält, das zeigt seine Wirkung im nächsten Leben eben in dieser Umwelt.“ „Durch eine schlechte Gewohnheit an und für sich habe ich noch nichts getan; wenn mich aber diese schlechte Gewohnheit zur Tat treibt, dann verändere ich durch diese Tat… Read more »
Conrath
Gast
@Zitrone Auch mit Dr. Steiner lässt sich Karma aber nicht als ‚Einbahnstraße‘ für die uns unsympathischen oder Scheiternden (Frankfurter) pauschal anwenden. Sie mögen zu Recht darauf hinweisen, dass ein Großkopferter entsprechende Vorbereitung braucht, klar, aber wir sitzen hier in DE dann auch nicht zufällig auf dem Präsentierteller eines möglichen WK III. Wie viele der hier inkarnierten Einwohner, Fliehenden, haben noch einen karmischen Strauß offen, direkt oder längerfristig und die europäischen Kriege sind noch nicht solange her, für Reinkarnationsverhältnisse sind andere Zeitspannen wesentlich. Und es macht keinen Sinn irgendwo eine willkürliche Linie zu ziehen, nur bis 1945 oder 1900 oder 1815… Read more »
Zitrone
Gast

@Conrath

Zunächst behaupten Sie, …”das gibt dann im Himmel
karmische Bonuspunkte, laut Steiner”… können die Stelle,
an der dieses angeblich gesagt wird allerdings nicht liefern.

Der nächste Fehltritt, …”Nehmen Sie Steiners Lieblingsfeinde,
die Jesuiten, Woodrow Wilson, einige Kritiker u.a.. Ja, sicherlich
hat Steiner genau mit diesen Leuten viel mehr Gemeinsamkeiten.
Und das wusste und ahnte er auch.”

Sagt diese Ihre MEINung nicht viel mehr über Sie @Conrath aus,
als über Rudolf Steiner? Die Verbreitung von Zerrbildern, was
Rudolf Steiner angeht, ist ausgemachtes Ziel der spirituell
Unentschlossenen.

Haben sich all die Menschen, die sich feucht fröhlich, alkoholisiert, mit
Anthroposophie bewohlfühlten, jemals gefragt, welche Verantwortung
sie übernommen haben? Nein?

fennz
Gast

hubi stendahl schrieb am 10. Januar 2017 um 14:30
„Wie diese Gruppe von Vollidioten vornehmlich aus England heraus instrumentalisiert wurde, wäre ein weiterer Artikel wert.“

Das würde mich auch sehr interessieren, mehr darüber zu lesen.

Gruß, Fenz

Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . Hallo Hubi, . mir FEHLT ein wichtiges Wort in der Überschrift: . Das Wort „GEHEIM“. . Wie Sie ja selbst klar & deutlich ausführen: . „Eine Darstellung ihres Plans verweigerte sie (Merkel) auf Nachfrage Wills.“ (gemeint ist Anne Will) . Einen „Plan“ zu haben – ist in aller Regel besser – als KEINEN „Plan“ zu haben. . Einen „Plan“ zu haben ist weder anti-demokratisch – noch ist es rechtswidrig. . Das echte Problem ist also einzig & allein die BEWIESENE Tatsache – daß die gewählte deutsche Bundeskanzlerin einen „Plan“ verfolgt, den weder der Bürger, noch die Medien… Read more »
trackback

[…] via Der Plan der Angela Merkel. […]

Conrath
Gast
Nachtrag Geheime Pläne, Geheimdiplomatie gehören vermutlich seit immer, zum politischen Alltag. Jeder Plan kann aber: Indirekt durch die Plausibilität der Veränderungen, die er bewirkt, durch Interessenskontinuität und Anomalien ausgelesen und gekennzeichnet werden, dies leistet der hiesige Artikel und direkt, durch spätere Eingeständnisse, oder wenn sich Plan oder Planauftraggeber signifikant verändern und die Planumsetzer, Plangehilfen plötzlich im Dämmerlich sichtbar werden. So war es ja mit Erdogans Wende, ermöglicht durch die kluge Politik der RF konsequent auf Fair Play umzustellen. Auf dieser neuen Folie wird dann der ganze Natodreck, seit 1957! betrieben, hübsch deutlich sichtbar. Und zum Thema Sichtbarkeit noch die ‚infernale… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Papperlapapp, papperlapapp, papperlapapp . . .
.
FALSCHES Wissen!
.
GEHEIM ist immer ANGST ist immer PSYCHOPATHIE!
.
JEDE Rechtfertigung ist TARNUNG!
.
DIESE wesentliche Differenzierung sollte sogar ein Ober-Klug-Schei… irgend wann einmal begreifen können!

Conrath
Gast
? Auf was bezieht sich das Geifern?? Es fehlt hier leider Ton und Bild am Film, das ist etwas sehr wenig, oder??? Ob die Zahlen der Russen stimmen kann ich nicht prüfen. Das sie eher zu Unter-, als zu westlicher Übertreibung, neigen finde ich hingegen sehr sympathisch und ist wohl ein Merkmal ihrer inneren Gelassenheit und Zielstrebigkeit. Lautes Bollern verrät hingegen eher Kontrollverlust, von Ausnahmen abgesehen. Auch Dauerbollern referiert auf sich selbst. Das Drama der westlichen Kühe auf der Weide besteht darin, dass die Tiere nicht mehr dem eigenen Dung ausweichen können, weil er zuvor gleichmässig über die Frühlingseinsaat verteilt… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Ober-Con: . „Geheime Pläne, Geheimdiplomatie gehören vermutlich seit immer, zum politischen Alltag.“ . Auch wenn Con nur „vermutet“ – so ist diese Vermutung FALSCH. . Wenn wir an die Wurzel des „politischen Alltages“ zurück kehren – so landen wir bei den frühesten, sehr einfachen Strukturen des „politischen Alltages“ – wo zum Beispiel der Dorf-Älteste oder der Stammes-Führer die Pläne für sein Dorf oder seinen Stamm schmiedete . . . . DAS geschah‘ „seit immer“ auf zweierlei Art & Weise: . A.) Offen & ehrlich unter Einbeziehung des Ältesten-Rates . B.) GEHEIM & betrügerisch unter Ausschluß… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Conrath:
.
„Das Drama der westlichen Kühe auf der Weide besteht darin, dass die Tiere nicht mehr dem eigenen Dung ausweichen können…“
.
Der geneigte Leser erinnert sich an frühere „Gäste“ aus der Schreibstube, wie Pro_Europa und seine vielen anderen falschen Namen . . .
.
Je näher die Entlarvung der wahren Ziele einer gekauften Dreckschleuder rückt – desto tierischer werden die Vergleiche – DAS IST NUN MAL SO WENN DIE TARNUNG AUFREISST, UND DAS WAHRE ICH DARUNTER ZUM VORSCHEIN KOMMT . . .

asisi1
Gast

bei uns sitzt der feind im inneren. die im bundestag sitzenden, sind nicht ihrem gewissen verpflichtet, sondern den Weisungen der ZK-vorsitzenden.
als Politiker kann man doch nicht stehenden Auges den verfall Deutschlands so hinnehmen. das kann doch sicherlich, ein normal denkender und handelnder, nicht mit seinem gewissen vereinbaren. also steckt da die vollkommene angst um die eigene pension. also wird von außen druck erzeugt und dass in erheblichem maße.

Conrath
Gast

Nachtrag II:

Es sollte heißen:

Gewöhnliche Polit-Cryptoverbrecher, Angreifer/ Halsabschneider stellen sich stärker dar, als sie sind und erzeugen gezielt Ängste.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Nachtrag lll:

Es sollte heißen:

Gewöhnliche Polit-Cryptoverbrecher, Angreifer/ Halsabschneider stellen sich stärker dar, als sie sind und erzeugen gezielt Ängste – weil sie als echte Psychopathen – von der eigenen ANGST Getriebene sind!

Conrath
Gast

Na dann kommen Sie mal runter von Ihrem Kratzkatzenbaum, Herr Möllmann, wie gesagt das Feld für Argumente ist doch offen, versuchen Sie es wenigstens und ohne persönliches Stänkern.

Sie müssen meinen Stil nicht mögen, das legitimiert Sie aber doch nicht zum Dauerpupsen, es erinnert an einen Schulhof der Mittelstufe, da hat man sich dann Fratzen geschnitten, andere abgedrängt und Grüppchen gebildet und, was brachte es? Hier mal ein toller blick von den Mädels, dort eine Ohrfeige oder ein Veilchen, links oder rechts! Dieser natürliche Ausgleich fehlt beim Internet, leider. –

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Je näher die Entlarvung der wahren Ziele einer gekauften Dreckschleuder rückt – desto tierischer werden die Vergleiche – DAS IST NUN MAL SO WENN DIE TARNUNG AUFREISST, UND DAS WAHRE ICH DARUNTER ZUM VORSCHEIN KOMMT . . .

Conrath
Gast

Na dann ist es ja gut und Ihr Leiden hier hat ein baldiges Ende.

Seien Sie deswegen froh und entspannen sich ob Ihrer Aussicht auf Conraths Enttarnung schon jetzt, das schaft Ruhe hier, Sie haben sie verdient.

Und was sollen die Tavistocker dann machen, nehmen die mich zurück oder schalten die mich aus? Ich wüsste es gerne, Sie wissen doch alles, INTUITIV und mit ROENTGENVERSTAND, ein epistemischer Clark Kent im west(lich)en(-)Taschenformat, ja und Ihre Herkunft vom Planeten Krypton, daher die Vorliebe für Gangsterkampf und Agentenenttarnung.

k2r
Gast

„…Der Plan der Angela Merkel…“ ist der Plan USraels! Die selbst hat absolut keinen Plan von nichts.

waltomax
Gast

Herzlicher Glückwunsch. Das Desaster findet sich nun einigermaßen umschrieben und ein Ausweg wurde -wie meistens- nicht gewiesen.

Der Analytiker sitzt auf seinem Sofa und geht unter. Und zwar „alternativlos“, weil ihm nichts besseres einfällt.

Merkel hat also recht. Ihre Pläne sind „alternativlos“, aber nicht im zwingenden Sinne, sondern ob der Tatsache, dass das blökende und thumbe Volk keine Alternativen entwickeln kann.

kosh
Gast
– Merkel hat also recht. Ja, der Erfolg gibt ihr recht. Das Feedback der MASSE: Weiter so! – Ihre Pläne sind „alternativlos“, aber nicht im zwingenden Sinne, sondern ob der Tatsache, dass das blökende und thumbe Volk keine Alternativen entwickeln kann. Bedingt ja: Wenn PR-Rahmenbedingungen eingehalten werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ”das blökende und thumbe Volk keine Alternativen entwickeln” wird. Oder, um Volksmund und Ökonomie auf einen Nenner zu bringen: Solang noch Geld in der Tasche ist, gibt’s auch was zum rausziehen. Mit zunehmender Leere der Taschen kommt die Ökonomie allerdings in PRopagandanöte und “die unerträgliche Leichtigkeit des Seins”… Read more »
Kommentator
Gast
Kommentator

„Die Linke hingegen, zur gesamtgesellschaftlichen Herrschaft gelangt, kann sich nicht per Beschluß einfach selbst auflösen, weil sie ihre Ziele erreicht hätte. Sie lebt in dem Weltgefühl einer beständigen Umwälzung der Verhältnisse hin zu einer noch liberaleren und fortschrittlicheren Gesellschaft, weswegen nach dem Proletariat noch weitere zu befreiende revolutionäre Massen erschlossen werden müssen: Frauen, Schwule, Behinderte, Ausländer usw….“

Die Amis auf Kurs?

Grüsse
Kommentator

kosh
Gast

Die Amis auf Kurs!

Grüsse
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut

waltomax
Gast
Freiheit für Deutschland! Ein Strategiepapier. Ein wirksamer Widerstand gegen das System funktioniert nur, wenn man gegen die Hierarchie der Abhängigen das Netzwerk der autark Unabhängigen setzt. Deutschland ist –nach wie vor- ein faktisch besetztes Land. Die alliierten Truppen bemühen sich zwar, in der Öffentlichkeit nicht zu stark in Erscheinung zu treten. Aber dennoch bedrohen sie unser Land mit einer latenten Gewalt der Waffen. Sollte es in Deutschland politisch oder wirtschaftlich in eine nicht gewünschte Richtung gehen, würden die Alliierten sicher -auch bei uns- nicht zögern, die von Ihnen gewünschte Ordnung mit Maschinengewehren, Panzern und Drohnen wieder herzustellen. Doch ist Deutschland… Read more »
waltomax
Gast

Ergänzung: Man blicke auf das beispielgebende Sonnendorf Rettenberg im Allgäu. Wir harmlos kommt das daher und wie absolut revolutionär ist es.

„Gebt (möglichst) jedem einzelnen die Kontrolle über seine Existenzmittel und ihm kann egal sein, wer das Geldwesen kontrolliert.“

Peter G.
Gast

Wirksamer Widerstand setzt m.E. an erster Stelle eines voraus, und das ist das Bewusstsein der eigenen Situation, aus dem heraus erst das Streben nach Freiheit/Unabhängigkeit entstehen kann. Davon sind wir weit entfernt, und die Re-Education hat den Deutschen auch weitestgehend diese Ideale genommen.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE @ waltomax!
.
Ihr Strategiepapier unterschreibe ich sofort!
.
CHAPEAU!

waltomax
Gast
Wesen des Kapitalismus und des dazu dualen Marxismus ist der Materialismus und Nihilismus, der den Menschen entseelt und ihn zum Rädchen in einer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Mega-Maschine machen will. Der Glaube, das durchsetzen und durchhalten zu können, gipfelt gegenwärtig in dem Glauben an die A. I. (Künstliche Intelligenz), mit welcher aus dem homo sapiens der robo sapiens entstehen soll. Dahinter steckt „klassisch“ immer noch der aus der Aufklärung fließende Glaube, mittels einer geschlossenen Maschinentheorie die Welt und den Menschen erschöpfend erklären und beherrschen zu können. Genau dieser Ansatz ist es, der einen neokonservativen Soros mit den verschiedenen linken Strömungen vereint.… Read more »
Conrath
Gast
@WaltoMax Hiera-/ Hetera-/ oder An-Archie sind Antagonismen einer einzigen Gesamtbestimmung/ Begrifflichkeit/ Prozesseinheit. Und das rein praktische Problem für Geschichte und Soziologie oder Politologie ist, dass versucht wird, vergleichbar, das Trockengewicht eines nassen Käses zu ermitteln. Die Lebensmitteltechniker messen das Volumen nass und dehydriert und rechnen die Differenz aus. Leider ist ein erkenntnispraktisch ähnlicher Vorgang bei der Beschreibung/ Erforschung komplexer Vorgänge, Lebewesen, Prozesse der Physiologie so analog nicht möglich. Die verschiedenen Eigenschaften, Merkmale, Bedingungen müssen, wenn sie nicht extrahiert werden können, mühsam herausgerechnet, isoliert werden. Am schwierigsten ist das bei der Frage, wie hätte sich Gesellschaftlichkeit ohne Papstkirche, ohne Seefahrerhandel, ohne… Read more »
MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau
Für mich ist Geolitico eines der wichtigsten Medien gewesen, mein geopolitisches Wissen zu erweitern. Sehr dankbar bin ich Autoren wie hubi Stendahl(auch heute wieder), Diogenes Lampe, Herbert Ludwig, um nur einige zu nennen und natürlich dem engagierten Kommentatorenstamm in seinen unermüdlichen Diskussionen zu den brennenden Themen der Zeit, was von manchen auch abschätzig als Echokammer bezeichnet wird. Nun ja, wenn man so will, ist der gesamte Mainstreambereich zu einem einzigen Echoraum widerhallender Propaganda mutiert, so dass man froh sein kann, in kleinen Räumen noch anderen Klängen lauschen zu dürfen. Unsere multi-indoktrinierte Obermarionette hatte also bei einer Will-fährigen Atlantikbrücke einen Plan… Read more »
Conrath
Gast
Danke, Mutige[…]Frau „Das Gespräch von Christoph Hörstel und Franz Hörmann birgt für mich große Hoffnung, dass wir nicht verloren sind, wenn endlich vernünftige Strategien verfolgt werden. (Beide haben ein HÖR im Namen – wer hat denn das erfunden?)“ Zitatende MF Sie werden gute Gründe haben und diese selber verteidigen, das ist das Entscheidende und ich teile Ihre Einschätzung. Beide wurden schon mehrfach schlechtgemacht. Aber echte Auseinandersetzung geschieht immer mit den Ideen und Argumenten und da sehe ich bei beiden Persönlichkeiten ein sehr großes Potential, was sich im Detail besprechen und bedenken lässt, Hörstels Programmpunkte, jeder füs sich und Hörmanns bisherige… Read more »
Zitrone
Gast

@MutigeAngstfrau

Hörstel ist m.E. dem System zuzurechnen! Kann man eine „ethische“ Partei auf den Lügen
der Alliierten aufbauen?

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/12/02/christoph-hoerstel-deutsche-mitte-▶-tabuthema-holocaust/

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau
@ Zitrone Er hat immer gesagt, dass er Vertreter der Elite kontaktet. Und ich denke tatsächlich, dass es auch dort ein Hamsterrad gibt, aus dem welche heraus wollen. Nein, kann man auf Dauer nicht. Aber alles auf einmal kann man auch nicht. Wenn die Menschheit tatsächlich eine Chance jenseits khasarischer und sonstiger Mafiosi-Machenschaften zu einer Neugestaltung erhält, müssen geschichtliche Vorgänge frei diskutiert und belegt werden können. Ich weiß nicht, was ich mir sehnlicher wünschen würde… Das Parteiprogramm der Deutschen Mitte ist schon mal ein guter Anfang. (Dass ich in meinem Leben überhaupt noch einmal ruhig über so etwas wie eine… Read more »
waltomax
Gast
Der „dezentrale Ansatz“ setzt auf eine Schwarmintelligenz, die sich im Ergebnis durch Selbstorganisation durchsetzt. Wenn möglichst viele das Richtige tun, bedarf es keiner übergeordneten Kontrolle, die alles organisiert und federführend in der Hand hat. Wo keine Zentrale, da kann es auch keinen Enthauptungsschlag geben. Das einzige, was zu tun wäre, das ist profesionell auf historische Beispiele autonomer und autarker Einheiten hinzuweisen, wie etwa auf das Familistere in Guise. Ferner gilt es, auf bereits existierende Kommunen einzugehen, die existenzmittel – autark sind und sich arbeitsteilig vernetzen. Da gibt es Beispiele in aller Welt, vor allem in Brasilien. An eine politische Bewegung,… Read more »
waltomax
Gast
@Conrath: „Und wie müsste ein Entwicklungsmodell von Gesellschaftlichkeit eigentlich aussehen, wenn es die möglicherweise vorhandene spirituelle Rückkopplung mit der allgemeinen Sphäre menschlicher Intelligibilität erfasst?“ Das ist m. E. die Gretchenfrage. Um diese zu beantworten, hätten wir mit einer transzendentalen Spekulation zu beginnen. Wir hätten zu fragen, ob es eine (letztlich auch physikalische!) Wechselwirkung zwischen der Sphäre (oder besser dem Torus) menschlicher Intelligibilität und der Spirituellen Dimension gibt. Die Rückkopplung positiver Art hätte dann darin zu bestehen, dass die spirituelle Dimension eine Information darüber erhält, die tief der Grad an Erfahrung jeweils ist. Dann müßten aus der spirituellen Dimension weitere Informationen… Read more »
Conrath
Gast
@WaltoMax „Die Rückkopplung positiver Art hätte dann darin zu bestehen, dass die spirituelle Dimension eine Information darüber erhält, [w]ie tief der Grad an Erfahrung jeweils ist. Dann müßten aus der spirituellen Dimension weitere Informationen und Energie kommen, diese Tiefe an Erfahrung zu erhöhen. Das Erklimmen der Jakobsleiter wäre dann begleitet von einer laufenden Komprimierung der Daten, also der Erfahrunsdichte.[…]“ Zitatende WM Ja, allgemein wird von einer Sphäre helfender Dienstbarkeiten gesprochen, in verschiedenen Kulturen. Wir nennen es Engel, aber der Name ist improvisiert, nicht das Wesensfaktum. Dann entsteht nicht das irrige Gefühl von All- oder Ohnmacht, sondern das reifere Gefühl von… Read more »
waltomax
Gast

So ist es. Ich danke Ihnen.

waltomax
Gast
@Speziell für Conrath: G. GÜNTHER (um 1955): „Für das weltanschauliche Bewusstsein einer kommenden Kulturstufe (im Transklassischen Zeitalter) wird der Kausalnexus (gemeint ist die zyklische, horizontal in sich geschlossene Welt der Redundanz. Diese bildet jeweils eine in sich geschlossene Erfahrungsschicht; der „vertikal konstruierte“ Kausalzusammenhang von Schicht zu Schicht dagegen ist offen und kreativ) nicht mehr wie für uns das einzige Realitätsschema sein, in dem sich Wirklichkeitsvorgänge abspielen. Der Kausalserie (den Ereignissen in einer einzelnen Erfahrungsschicht und den übereinander liegenden Ereignissen zweier Schichten, die „im Nachgang“ als kausal von einander anhängig gesehen werden) an die Seite wird die „magische“ Grenzserie treten (die… Read more »
waltomax
Gast

Ergänzung: Vielleicht der zukünftige Beitrag Deutschlands zur Erreichung einer kommnden Kulturstufe…?

Conrath
Gast
Vielen Dank WaltoMax, ich konnte einige Persönlichkeiten aus der Vordenkergruppe in den 90-igern, um die TU-Dortmund und die UWH herum persönlich kennen- und schätzenlernen. Und schon damals hatte ich gestaunt, wer nur wirklich beständig und mit Sorgfalt im Denken, intensiv sucht, egal wo er/ sie dabei anfängt, auch in abstrakten Themen, Mess- und Regeltechnik, kommt zu Erweiterungsschritten. Das gilt für die Gruppe, wie für den schöpferischen Aussenseiter, der die Illusion der nur zweiwertigen Entscheidungsstrukturen durchschaute und tatsächlich mit seiner Stellenwertmatrix, die ganz beweglich genutzt werden kann, echte Übergänge freischaufelt und Denkmodell anbot, ohne Überheblichkeit, aber aus echtem, tiefsten Respekt vor… Read more »
waltomax
Gast

Conrath:

Die von GÜNTHER vorgeschlagenen transklassischen Maschinen wurde von V. SCHAUBERGER schon um 1930 entworfen und wohl auch teilweise gebaut. Ohne diese als „transklassisch“ benannt zu haben.

Voraussetzung ist das „weltanschauliche Bewusstsein einer kommenden Kulturstufe“ (s. Zitat oben).

Zu diesem Bewusstsein gehört m. E. auch die Verwirklichung einer dezentralen Gesellschaft.

Materialisten und Nihilisten schließen sich dabei selber aus.

Wortwechsel
Gast
Die Geschehnisse der letzten 24 Monate unterliegen ’staatlicher‘ Steuerung! Migrationsbezogene Gewalttaten sind ‚Auftragsarbeiten‘, genehmigt/unterstützt von Kanzleramt & Verfassungsschutz mit Anleitung der „geheimen Weltregierung“! Sachbeschädigung, Körperverletzung, Terror sollen Verängstigen, Destabilisieren, das indigene Volk ‚zermürben & politischen Aktionismus provozieren, Freiheitsrechte einschränken! Alle Sexualstrafdelikte dienen der beginnenden ‚Schöpfung‘ einer hell-braunen, nicht blonden ‚Einheitsrasse‘, welche für die ‚auserwählten Weltherrscher‘ in einer Generation einen neuen Genpool zeugen wird, dessen Träger mangels „IQ“ keine Fragen stellend Arbeitsdienste leisten sollen! ‚Blondes Genmaterial ist ‘privaten Zuchten‘ vorbehalten! Die von Soros aus „Hooton“ & „Kalergi“ zusammengefasste „Flüchtlingsagenda“ heißt „Umvolkungs-Agenda“ und wird kontrolliert von Gerald Knaus, geheimer „Flüchtlingskoordinator der Kanzlerin“,… Read more »
waltomax
Gast

Was aber ist das Deutsche Gen?

M.E. die dezentrale Gesellschaft, sichtbar in den weiten und offenen Siedlungen unserer nicht-romanisierten Vorfahren. Die tiefe Verehrung für die Natur mündet auch in eine „besondere“ Technologie (siehe oben).

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@Wortwechsel Zitat: „Ergebnis: EIN Weltkrieg in zwei Teilen!“ Ich würde einen Schritt weitergehen und im 3 Teile zubilligen. Der letzte läuft gerade und der Gegner hat seit 70 Jahren die Strategie gewechselt. Dass es speziell seit Anfang 1990 zu dieser nie gekannten Eskalation kam, liegt nicht etwa nur an der Umerziehung alleine, sondern an den Möglichkeiten im allgemeinen, die von den Angreifern vorgefunden wurden. Hierbei musste die USA bzw. deren Geldadel zunächst gar nicht eingreifen, weil die Drecksarbeit, wie heute historisch nachvollziehbar, in London unter Thatcher und der City of London übernommen wurde. Man erinnere sich an die Schlacht in… Read more »
Wortwechsel
Gast
Wortwechsel
@ hubi stendahl. Ich möchte jetzt einmal beschreiben, WER & WAS uns seit 40 Jahren ‚regiert‘, besser indoktriniert! WER oder WAS ’schafft‘ eigentlich diese Krise und Überflutung Deutschlands? Natürlich die Kirchen und ihre bestens profitierenden Wohlfahrtsverbände, die Gewerkschaften, diverse „NGO’s“, hysterische Gutmenschen und diverse in- und ausländische Verbände und Stiftungen! Und natürlich dieses unsäglich „EU-Parlament“! Doch WARUM machen die „etablierten Parteien“ so geschlossen mit, sind gar fanatisch und sehen den Zusammenbruch nicht? Ich möchte kurz klären, WER diese „Etablierten“ sind: die Grünen sind eine aus den „68igern“ hervorgegangene „Umweltprotestbewegung“, welche sich dann 1975 bei Protesten gegen das „AKW Wyhl“ zur… Read more »
Conrath
Gast
@Hubi & Dragao Lieber Herr Stendahl, in der von Ihnen aufgeführten Anamnese gehe ich vollständig mit und könnte noch vieles, selbsterfahrenes zu Herrhausen,… beitragen. Ihre Einschätzung und Beschreibung trifft zu, ist sogar noch zu verschärfen und zu erweitern, was Ihnen sicherlich deutlich ist und leicht ein Buch füllen könnte.- Die Sicht, lieber Herr Dragao, die Sie auf das Thema werfen, steht nicht im Widerspruch dazu, weil es verschiedene Interpretationen und deren Ebenen in konkreter Auswirkung betrifft, die massenweise ‚gesteuerte‘ Interpretation und die, nennen wir sie interne, technische Arbeitsinterpretation der Gesamtkritiker und der ruchlosen politischen Macher, als Gegenspieler. Ich kann das… Read more »
kosh
Gast
– Ich würde einen Schritt weitergehen und im 3 Teile zubilligen. Der letzte läuft gerade und der Gegner hat seit 70 Jahren die Strategie gewechselt. Aga-Aga, einen hab ich noch. Z.B. die französische Revolution und die folgende napoleonische Agenda sind mir gerade mit Blick auf die Strategie, die Strategie zu wechseln, leichter verständlich. Manch einer dürfte einwerfen, dass nicht die Strategien, sondern die Taktiken wechseln, aber das sind Details welche vom grossen Bild ablenken. In wievielen Teilen grosse KRIEG der Menschen betrachtet werden wird, dürften Historiker wohl erst aus der Retrospektive definieren, aber es besteht eine GUTe Chance, dass wir… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ kosh: . „…es besteht eine GUTe Chance, dass wir nach einem Hundertjährigen einen Tausendjährigen, wenn nicht sogar einen Ewigen KRIEG KRIEGen, was durchaus die Frage nach der wahren Natur des Tausendjährigen Reichs nicht unberührt lässt.“ . DEM stimme ich zu – es sei denn – wir entlarven den „AUGE UM AUGE“ Schwachsinn aus Bibel & Thora als vorsätzlichen Psychopathen-TERROR mit eingebautem Zeitzünder . . . . FALSCHES WISSEN liegt immer FALSCHEN Entscheidungen zu Grunde. . „the war on terror“ von George W. Bush war solch eine FALSCHE Entscheidung der „AUGE UM AUGE“-Psychopathen-Koalition – und hat… Read more »
kosh
Gast
@Wortwechsel: Die Ursachen sehe ich allerdings tiefer verborgen. Gestern irgendwo gelesen – Demokrit: aus https://www.aphorismen.de/zitat/27832 – In Wirklichkeit erkennen wir nichts, denn die Wahrheit liegt in der Tiefe. Im grösseren Massstab kann ich Ihre beispielhaften Beschreibungen als Symptome plusminus nachvollziehen, gebe aber zu bedenken, dass ich die Verwandschaft der taktischen Funktion einer AfD mit den Grünen, CDU, SPD oder eben auch einer NSDAP inkl. vielen anderen Bsps. ausserhalb Deutschlands sehe, nur dass die AfD ihre Rolle bei Demokrit gerade erst angetreten hat. Übrigens: Kann es sein, dass die AfD in letzter Zeit etwas vom Radar der PResstituierten verschwunden ist? Zu… Read more »
Barbara
Gast

Für mich war immer klar,dass diese „Zusammenrottung“ der geschenkten Menschen nicht einfach so passiert!
Der Artikel erklärt es(!!) Dankeschön.

waltomax
Gast

Wir können einen großen Bogen spannen zwischen der materialistisch-nihilistischen Weltsicht, die sich dual im Kommunismus und im Kapitalismus manifestiert, getragen durch diverse philosophische Schulen der totalitären Art. Diese Weltsicht ist dabei, sich durch den Nachweis der Machbarkeit künstlicher Intelligenz als die einzig legitime zu erklären.

Für diesen Fall wird alles an Spiritualität und Religiosität von der Platte gefegt werden. Alle damit verbundene moralische und ethische Systeme werden pulverisiert. Übrig bleibt der Sieg des wissenschaftlichen Reduktionismus, der jeden, der sich noch an das Numinose wendet, als Fortschrittsfeind abkanzelt. Und vielleicht auch vernichtet.

Wortwechsel
Gast
Wortwechsel

Das ‚Merkel-Regime‘ offenbart sich bereits in der „Unwort-Jury“-Wahl zum „Unwort des Jahres“!

Jetzt ist es „Volksverrat“, davor war es „Gutmensch“, 2014 war es „Lügenpresse“ und 2013 war es „Sozialtourismus“! Hier wird unmissverständlich verdeutlicht, dass es in den letzten vier Jahren nicht etwa um ein „Wort“ ging, sondern jedwede berechtigte Kritik an der „Merkel/Gabriel-Regierung eine „Untat“ darstellt und hintenherum durch eine fragwürdige ‚Jury‘ mit dem ‚moralischen Zeigefinger‘ gerügt wird!
Und es wird wohl nicht mehr lange dauern, dass auch nach Nutzung dieser „Unworte“ im Internet gefahndet wird!

Und hier noch ein interessanter Link zu Hendrik M. Broder, der vielleicht schlechte Nachrichten für uns hat:
http://www.achgut.com/artikel/werden_die_kommenden_bundestagswahlen_abgesagt

MfG.

A. Schmidhumer
Gast
A. Schmidhumer

So ist es gedacht & so wird es geschehen! Besser kann man es nicht beschreiben

Diogenes Lampe
Gast
Diogenes Lampe

Leider kann ich mich aus Zeitgründen nur kurz den Kommentatoren anschließen, die diesem Artikel von Hubi Stendhal eine möglichst weite Verbreitung wünschen. Ich halte ihn auch für außerordentlich wichtig, um unsere Situation nüchtern und unideologisch zu begreifen. Obendrein regt er den Leser dazu an, den Dingen selbst weiter auf den Grund zu gehen. Aufklärung im besten Sinne also!

Beweis: Die das Gesagte klug und informiert ergänzenden Kommentare hier, die den Betrachtungshorizont noch einmal ausweiten. Danke Hubi Stendahl!

Zitrone
Gast

Als Fackel tragender Aufklärer, kann man zwar den Verfall der Sitten
nicht stoppen, aber man kann aufzeigen, wie die Grundlagen der
Neuen Weltordnung in ihrer abscheulichen Verderbtheit in gräßliche
Verwesung übergehen.

“…und der deutsche Mensch wird es sein, der sehend
gemacht und den Feind nunmehr wahrhaft erkennend,
dieser Weltherrschaft doch noch ein unerwartetes Ende
bereiten wird.”

Arthur Trebitsch in “Deutscher Geist oder Judentum”,
Wien 1921, Seite 45.

Mein Dank geht an @hubi Stendahl!

dragaoNordestino
Gast
Ja Herr Stendahl, ganz offensichtlich sollten Sie mal eine Pause einlegen und sich vom täglichen Geschehen distanzieren. Dies gilt auch für so manche Kommentatoren. Aus den Machtkämpfen rund um den Globus, der so in etwa 60 Millionen flüchtende Menschen produziert, eine gegen Deutschland oder die europäische Völker gerichtete Verschwörungstheorie zu basteln, ist derart absurd und abwegig, dass man sich fragt, was wohl das eigentliche Anliegen ist. Eine grosse nationalkonservative, völkische Erzählung die auf der Welle des Elends, dass der neoliberale Kapitalismus überall auf der Welt verbreitet, reitet und dieses Elend zu ganz eigenen Zwecken Missbraucht. Dass die Flüchtlingslager im nahen… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@dragaoNordestino Glauben Sie wirklich, dass einer der Kommentatoren, der Artikelverfasser oder die Leser, ihre Ausführungen ernst nimmt? ————————————————————————— Ich bedanke mich bei dieser Gelegenheit bei den Lesern für die Aufmerksamkeit, für unterschiedliche Gedanken zum Thema in der Kommentarfunktion und all den leisen unbekannten Lesern, die in Zeiten drohender Zensur allmählich aufwachen und sich gegen die laufende, rassistisch motivierte, Abschaffung stemmen. Befreien Sie sich vom auferlegten Schuldkult, den interessierte Kreise mit einem „linken“ Mantel verdeckt haben, um den Faschismus dahinter zu verdecken, denn nichts ist natürlicher, als die Vielfalt der Natur und die frei (willig)e, zwanglose Entwicklung der Gattung Mensch. Es… Read more »
waltomax
Gast
Wo sich dieser „Paradigmenwechsel“ darstellen soll, erschließt sich mir überhaupt nicht. Das Streben nach künstlicher Intelligenz mag als Metapher für einen Zeitgeist stehen, der sich die Natur immer noch Untertan machen und den Mitmenschen möglichst versklaven will. Dieser materialistisch-nihilistische Zeitgeist wird sich letztendlich wohl in der maßlosen Übertreibung seinerselbst ad absurdum führen, allerdings begleitet von unsäglichem Leid und Elend. Wahrscheinlich ist es bisher einfach nicht gelungen, den Bewusstseinswandel, der für all die notwendigen Veränderungen Voraussetzung ist, klar genug herauszustellen und anschaulich zu illustrieren. Außerdem wird die zyklische Betrachtung den offen gerichteten Größen in der Entwicklung nicht gerecht, die das Einmalige… Read more »
waltomax
Gast

Ergänzung:

https://dailyreckoning.com/next-industrial-revolution/

Man erkennt einerseits die Grenzen der bisherigen Basiserfindungen, bleibt aber in deren Kontext und bringt so nichts Neues hervor.

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Glauben Sie wirklich, dass einer der Kommentatoren, der Artikelverfasser oder die Leser, ihre Ausführungen ernst nimmt?

Nein dies glaube ich nicht. Für dies ist die geolitische Echokammer schon zu dominant von nationalkonservativen, auf dem Elend dieser Welt Trittbrettfahrenden und sich selbst verherrlichtenden Leuten wie Ihnen besetzt.

Sie und Ihresgleichen, unterscheiden sich im Grunde kaum von den herrschenden Eliten. Wie diese leben Sie in einem Wolkenkukuksheim und schneiden sich die Welt, nach Ihren Wünschen zurecht.

Ranma
Gast
@hubi stendahl: „Ich bedanke mich bei dieser Gelegenheit bei den Lesern für die Aufmerksamkeit, für unterschiedliche Gedanken zum Thema in der Kommentarfunktion und all den leisen unbekannten Lesern, die in Zeiten drohender Zensur allmählich aufwachen und sich gegen die laufende, rassistisch motivierte, Abschaffung stemmen.“ Danke. Von einer Abschaffung habe ich jedoch noch nichts bemerkt. „So in unserem Zyklus mit Demokratie als Herrschaftsform, die zwangsweise durch die Möglichkeiten der Demokratie in den Feminismus, in die Steigerung zum Genderismus führen musste;“ Gab es Genderismus bei den Alten Griechen? Bei den Alten Römern? Treffender wäre es zu sagen, daß es bei uns nicht… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@ranma Zitat: „Jetzt sind wir beim interessanten Teil. Vor ein paar Tagen noch nicht wahrhaben wollen, daß Tiere erst vom Wasser aus an Land gingen und sich von da aus ein paar in die Luft erhoben, aber jetzt mit biologischen Kenntnissen prahlen???“ Nö. Zunächst einmal gibt es keine ernstzunehmenden BEWEISE, dass es je einen Übergang von Wasser zu Land und von Land zu Luft gegeben hat. Selbst ein Schlammspringer, der oft als Beweis angeführt wird, hat weder einen nachgewiesenen Vorgänger im Wasser oder eine Weiterentwicklung zu Lande. Das hüpfende Komma ist, dass es 2 Fakultäten gibt. Die einen sagen, dass… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . „Ja Herr Stendahl, ganz offensichtlich sollten Sie mal eine Pause einlegen und sich vom täglichen Geschehen distanzieren. Dies gilt auch für so manche Kommentatoren. Aus den Machtkämpfen rund um den Globus, der so in etwa 60 Millionen flüchtende Menschen produziert, eine gegen Deutschland oder die europäische Völker gerichtete Verschwörungstheorie zu basteln, ist derart absurd und abwegig, dass man sich fragt, was wohl das eigentliche Anliegen ist.“ . Naja, Dragao – WO bitte sehen Sie denn einen WIDERSPRUCH zwischen IHREN 60 Millionen vor den „Machtkämpfen rund um den Globus“ Flüchtenden – und DEM Teil… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@KBM Danke für Ihre Stellungnahme: Zitat: „Ohne Geld kein Krieg, schon gar kein Weltkrieg.“ DIESEM Satz widerspreche ich vehement – weil er das Geld als angebliche URSACHE verteufelt – und dabei versehentlich URSACHE & WIRKUNG vertauscht!“ Das verstehen Sie sicher falsch. Sie wissen ja: Meine Reihenfolge war stets: Macht >> Geld >> Wirtschaft >> Zins. Basierend auf den Erkenntnissen von Gunnar Heinsohn und dem verstorbenen Otto Steiger, sowie der Weiterentwicklung von Dr. Paul C. Martin mit dem „Debitismus“, den ich Ihnen gerne als Schlagwort zur Recherche empfehle. Selbstverständlich ist die gekürzt dargestellte Form, dass ohne Geld nichts geht, richtig. Es… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Hallo Hubi, . Sie sagen: . „Meine Reihenfolge war stets: Macht >> Geld >> Wirtschaft >> Zins.“ . Und auch: . „Am Anfang steht immer die Macht. Das versteht sich von selbst.“ . ETWAS, das sich von selbst versteht – ist mir in meinem Leben noch niemals begegnet – klären Sie mich auf! . Ich beschäftige mich seit dem Selbstmord meines Vaters, der immerhin ein Arzt war – mit der Frage: . WIE FINDE ICH DEN ANFANG DIESER TRAGÖDIE? . Denn nur wenn ich den Anfang finde – verstehe ich die weitere (Fehl-) Entwicklung hin zu einer… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@K.B.M

WAS hat die glänzende LOGIK von Hubi Stendahl denn um alles in der Welt mit einer nur von echten Kriminellen als „Verschwörungstheorie“ nieder gemachten BEWEIS-KETTE zu tun?

Ich bin etwas überrascht K.B.M. Natürlich ist an @stendahls völkischem Märchen nicht alles falsch. Gut gemischt mit ein wenig Wahrheit, viel Halbwahrheiten und freier Erfindung erscheint die Erzählung durchaus logisch.

Eigentlich sollten gerade Sie wissen, dass so Meinungen manipuliert werden. Aus geopolitischer Sicht, ist @stendahls völkischer Mythos natürlich völlig abwegig.. und dient meiner Meinung nach, nur der Verschleierung der tatsächlichen Ursachen…

Ranma
Gast
@Karl Bernhard Möllmann: „– ich habe bis jetzt nur die ersten 2/3 von Hubi’s Arbeit gelesen –“ Schon komisch. Wenn ich auch nur einen Kommentar schreibe, dann liest du den zwar nicht, aber schnappst sofort ein und auch gleich zu. Übrigens, dem Satz „Ohne Geld kein Krieg, schon gar kein Weltkrieg.“ würde ich zustimmen, weil ich darin keine Aussage darüber finde, was Ursache und was Wirkung ist. Man braucht viel Geld, um einen Krieg ‚gewinnen‘ zu können. Wer Krieg führen will, muß also entweder Geld haben (dann könnte man es schon als eine Ursache betrachten) oder Geld machen (dann wäre… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . „Ich bin etwas überrascht K.B.M. Natürlich ist an @stendahls völkischem Märchen nicht alles falsch. Gut gemischt mit ein wenig Wahrheit, viel Halbwahrheiten und freier Erfindung erscheint die Erzählung durchaus logisch.“ . Naja, ich bin ja erst nach ZWEI Dritteln des Artikels von Hubi Stendahl auf den ersten fulminanten Widerspruch für mich gestoßen. („Ohne Geld kein Krieg, schon gar kein Weltkrieg.“) . Morde & Massenmorde werden von MÖRDERN begangen = geisteskranken PSYCHOPATHEN mit üblen Absichten! . Diese bisher auf diesem Planeten völlig unbekannte Geistes-Krankheit wird von den PSYCHOPATHEN selbst hervorragend verschleiert – wozu die… Read more »
dragaoNordestino
Gast
@K.B.M. GEOLITICO ist für mich eine freie DENK-Werkstatt – in der wir gemeinsam versuchen – ECHTE LÖSUNGEN zu suchen & zu finden. Da bin ich ganz Ihrer Meinung. @stendahls völkisches Märchen gehört aber nicht dazu. Obwohl logisch ganz geschickt aufgebaut dient es nur dazu, die Wahrheit zu verschleiern, in dem auf dei Opfer der brutalen Energie- und MineralstoffKriege, die derzeit auf dem Planeten wüten, eingehackt wird. Ich für meinen Teil distanziere mich weit möglichst diesem völkischen Unfug á la @stendahl & CO. Die Öl und Gaskriege, die Kriege um Mineralstoffe die auf diesen endlichen Produkten liegen sind voll im Gang… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Ranma: . „Man braucht viel Geld, um einen Krieg ‚gewinnen‘ zu können.“ . NEIN! . Man braucht eine gute LÜGE! . Und man braucht ZWEI Idioten – die auf diese LÜGE herein fallen – schon ist KRIEG, die den Anstifter & späteren „GEWINNER“ nur die Erfindung & Verbreitung dieser LÜGE gekostet haben. . Die LÜGE: . „Saddam Hussein“ besitzt Massen-Vernichtungs-Waffen und bedroht die Welt!“ . (Später eindeutig überführter LÜGNER: US-Präsident George W. Bush) . Die VERLIERER: . IRAN: ca. 1 Million tote Männer im besten Alter, extreme Zerstörungen, Rückschritt, von der Weltgemeinschaft abgekoppelt . IRAK:… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ DragaoNordestino:
.
„Wie lächerlich die paar Toten zu Berlin zu bejammern, wenn man als Staat daran beteiligt ist weltweit Millionen um zu bringen, um sich Rohstoffe zu sichern.

@stendahls völkische Märchen dienen nur dazu, genügend Leute zu mobilisieren, um ein weiter, im alten Stil zu garantieren.“
.
JETZT erst verstehe ich Ihren Blickwinkel – der ist wie immer von hoch oben & global – aus der Sicht völlig korrekt, und unwiderlegbar.
.
VIELLEICHT kann Hubi nicht so hoch fliegen, oder traut sich noch nicht – sollten wir dann nicht besser FLUGLEHRER spielen und Mut…

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KKarl Bernhard Möllmann

Zitat:
„@stendahls völkische Märchen dienen nur dazu, genügend Leute zu mobilisieren, um ein weiter, im alten Stil zu garantieren.“
.
JETZT erst verstehe ich Ihren Blickwinkel – der ist wie immer von hoch oben & global – aus der Sicht völlig korrekt, und unwiderlegbar.
.
VIELLEICHT kann Hubi nicht so hoch fliegen, oder traut sich noch nicht – sollten wir dann nicht besser FLUGLEHRER spielen und Mut…

Was für ein armer Mensch Sie sind. Nun haben Sie sich Ihr ganzes langes Leben bis ins Greisenalter zur Überwindung ihres Schocks daran versucht, die Dianetik…

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Hubi Stendahl (in Bedrängnis): . „Was für ein armer Mensch Sie sind. Nun haben Sie sich Ihr ganzes langes Leben bis ins Greisenalter zur Überwindung ihres Schocks daran versucht, die Dianetik…“ . Schreibt DAS der gleiche Hubi – der kurz zuvor bei @ Ranma den Ober-Lehrer spielt: . ZITAT @ Hubi Stendahl (zu „Ranma“): . Wo ist nun ihr Denkfehler? Angriffe (Prahlerei), die mit fundamentlosen Behauptungen vornehmlich der persönlichen Diffamierung dienen, sind hier ausschließlich einem Pausenclown aus Brasilien gestattet. Alle anderen mögen sich bitte verhalten, wie es den üblichen Usancen einer entwickelten zivilisierten Gesellschaft entspricht.“… Read more »
Conrath
Gast

Lieber Herr Möllmann,

entwickeln Sie Respekt vor dem Anderen, dann werden alle Ihre politischen Wünsche plötzlich in einem neuen Licht dastehen.

Der Spitzelkapitalismus gelenkter, tiefergelegter, repräsentativer ‚Demokraturen‘ will uns alle zu respektlosen Einzelkämpfern umerziehen und es ist ihm schon weit gelungen.

Tuen Sie diesen Planern nicht den Gefallen und vertrauen Sie auf Menschen, die es verdient haben, selbst wenn es unterschiedliche Wege und Weisen gibt, etwas zu tun oder zu lassen.

Respekt und gemeinsame Aktion kann die Spitzelwirtschaft vertreiben, mMn.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . WER @DragaoNordestino als „Pausenclown“ diffamiert, dem sehr logisch strukturierten @Ranma unbewiesene „Denkfehler“ unterstellt, @ KBM als „armen Menschen“ & traumatisierten „Greis“ im „Schock“ & gescheitert in den Fängen der CIA-Sekte wähnt – DER sollte dringend seinen eigenen WAHN anpeilen! . Wir erinnern uns: . KBM war voll des Lobes über Hubi’s Artikel – bis @ Hubi SELBST nach 2/3 seines Artikels ein fundamentaler Denkfehler unterlief: . @Hubi schrieb: „Ohne Geld kein Krieg, schon gar kein Weltkrieg.“ . @KBM widersprach: „DIESEM Satz widerspreche ich vehement – weil er das Geld als angebliche URSACHE verteufelt – und dabei versehentlich… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ der ungefragte Con: . „Lieber Herr Möllmann, entwickeln Sie Respekt vor dem Anderen, dann werden alle Ihre politischen Wünsche plötzlich in einem neuen Licht dastehen.“ WENN Sie wüßten – WAS Respekt ist – dann würden Sie weder einen Diskurs von mir mit Hubi stören . . . . auch KEINE Worte benutzen, die nur Sie verstehen . . . . auch NICHT vorsätzlich das FALSCHE Ziel anpeilen . . . . und NICHT andere Kommentatoren genau DER Dinge beschuldigen – die ausgerechnet Sie hier tagtäglich demonstrieren. . Ich habe den BEWEIS geliefert – daß @Hubi… Read more »
Ranma
Gast

„Aus den Machtkämpfen rund um den Globus, der so in etwa 60 Millionen flüchtende Menschen produziert, eine gegen Deutschland oder die europäische Völker gerichtete Verschwörungstheorie zu basteln, ist derart absurd und abwegig, dass man sich fragt, was wohl das eigentliche Anliegen ist.“

Das war mal deutlich. Danke!

„Eine grosse nationalkonservative, völkische Erzählung die auf der Welle des Elends, dass der neoliberale Kapitalismus überall auf der Welt verbreitet, reitet und dieses Elend zu ganz eigenen Zwecken Missbraucht.“

Nur selten sind Worte in dem Ausmaß zugleich kurz und zutreffend.
Ranma

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
Ranma „Zitat: „Eine grosse nationalkonservative, völkische Erzählung die auf der Welle des Elends, dass der neoliberale Kapitalismus überall auf der Welt verbreitet, reitet und dieses Elend zu ganz eigenen Zwecken Missbraucht.“ Ihre Einschätzung: „Nur selten sind Worte in dem Ausmaß zugleich kurz und zutreffend. Ranma.“ Möchten Sie im Kontext ihrer interessanten Kommentare weiter oben, die sie teils als Leerformeln, teils diametral zur hier vorliegenden Zustimmung formulieren, vielleicht in konstruktiver Form erklären, inwieweit hier „völkische“ Fanfaren geblasen werden und viel interessanter, inwieweit sie argumentativ zustimmen können, dass „dieses Elend zu ganz eigenen, also zu meinen Zwecken missbraucht“ wird? Wenn Sie als… Read more »
Conrath
Gast
@Möllmann Ja, Sie sprechen differente Argumente an. Die lassen sich aber gerade nicht durch Zuschreibungen und Personalisierung lösen, sondern müssen diszipliniert ausdiskutiert werden. Zuschreibungen, ob nun zu lobhudelnd oder zu schwarzmalend, verhindern den notwendigen Diskurs in der Sache. Wir sind dann schon Verlorene im großen Krieg der Spitzel-Un-Zivilisation. Wenn Sie gute Argumente dagegen setzen, aber maßvoll und gut durchdacht, dann kann sich ein Gemeinschaftsgespräch weiter halten, sonst ist es nur noch Lagerbildung, lieber Herr Möllmann, das würde Hubbard jetzt auch unterschreiben und, auf einer Wolke sitzend, seine Fehler eingestehend, gerne gute Absichten mit seinem Werk verbunden sehen zu können und… Read more »
claro
Gast

In dem Anne-Will-Interview hat Merkel ihr wahres Motiv für die Flüchtlingspolitik preisgegeben, als sie sagte, dass „Deutschland möglichst groß sein soll“. Jeder klar denkende Mensch kann sich nun erklären, warum sie eine Obergrenze ablehnt, mit welchem Familiennachzug wir rechnen müssen, welche Folgen für die innere Sicherheit dies bedeutet. Die finanziellen Konsequenzen sind damit auch abschätzbar.

Ranma
Gast

@Karl Bernhard Möllmann:

„DERARTIGE Überlegungen machen allerdings nur dann Sinn – wenn man von der MACHT der Gedanken, der Postulate, der Visionen und der Träume überzeugt ist.“

Der Traum von einer besseren Welt hat offenbar keine Macht.
Ranma

Ranma
Gast
@Karl Bernhard Möllmann: „Die USA Verdienten klotzig an WAFFEN-Lieferungen für BEIDE späteren VERLIERER.“ An die dritte Partei hatte ich dabei tatsächlich nicht gedacht. Sondern nur daran wie einer der Verlierer über den anderen Verlierer zu siegen versucht. Das erfordert Geld, um die Waffen vom eigentlichen Gewinner zu kaufen. Das Geld ist zwar keine Ursache, aber ohne das Geld für die Waffenkäufe beschränkt sich der Krieg auf ein kleines Scharmützel oder man einigt sich gleich friedlich. An dem Teil könnte man vielleicht ansetzen, meinte ich. @hubi stendahl: „Wenn Sie als Neuling schon mit Rundumschlägen glänzen wollen, “ Eigentlich will ich nur… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Ranma: . „An die dritte Partei hatte ich dabei tatsächlich nicht gedacht.“ . Einsicht ist der erste Schritt zur Bessertung! . Kluge GERMANEN wußten schon immer: . „Wenn ZWEI sich streiten – dann freut sich der DRITTE!“ . WER es wissenschaftlich & professionell will – der besorgt sich „DAS GESETZ DER DRITTEN PARTEI“ von L. Ron Hubbard im ORIGINAL . Dieses DOKUMENT mit dem echten WISSEN über KRIEG & FRIEDEN – ist natürlich das erste – was die kriminellen Psychopathen von CIA & CO bis zur Unkenntlichkeit VERFÄLSCHEN . . . ! . Dabei ist… Read more »
Conrath
Gast

@KBM
„…von L. Ron Hubbard?“ Wirklich?

dragaoNordestino
Gast

@Ranma

„Angriffe (Prahlerei), die mit fundamentlosen Behauptungen vornehmlich der persönlichen Diffamierung dienen, sind hier ausschließlich einem Pausenclown aus Brasilien gestattet.“

Pausenclown aus Brasilien, wer ist das denn?

Ja nun @Ranma, Sie sind noch nicht solange hier, um zu wissen, dass dies die übliche Schleimspur ziehenden Methoden sind, mit dennen sich Nationalkonservative Rechts-draussen verteidigen, wenn man deren Konklusionen anzweifelt.

Macht nichts.. wichtig ist zu deren Amenmärchen, einen Kontrapunkt zu setzen.. oder wie Sie es ausdrücken, Löcher in die, in der Zwischenzeit zur Nationalkonservativen Rechts-draussen geolitischen Echokammer zu bohren.

Conrath
Gast
@Dragao Sie sollten aber vor dem Schreiben auch Überlegen, ob es denn wirklich eine ‚sozialistische Physik‘, eine ‚neokonservative Algebra‘ oder eine ‚feministische Form des Wurzelziehens‘ gibt. Pullover kann mensch sich feminin ausziehen und es gibt konservative, progressive Thesen, … Aber die bestehen wiederum aus Argumenten, bzw. argumentierbaren Merkmalen > Pullover. Was es gibt sind also gute oder weniger gute (gut verteidigte) Argumente. Und wer die Kraft und den Anstand findet jederzeit bei den Argumenten und ihrer Endlichkeit, zu bleiben, der macht es mMn richtig. Gerede von Echokammern und anderen zersetzenden, modischen ‚Nichtargumenten‘, können wir uns sparen. Diffamierungen, welcher Art und… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@Conrath

Differenzieren Sie, was Ihnen an Hubi Stendahls Ausführungen nicht passt, aber werden Sie doch bitte nicht persönlich angreifend/ unterstellend.

Interessant, dass Sie die abwertenden Anmerkungen @stendahls mit keinem Wort erwähnen. Dass Sie hier, mit @stendahl guter Polizist / böser Polizist spielen, jedoch im Grunde übereinstimmen, habe zumindest ich schon bemerkt.

Wie auch immer, in der Zwischenzeit läuft @conrath und @stendahl bei mir unter der gleichen Schreibstube. Kein Problem.. denn dadurch werden natürlich die Nationalkonservativen Rechts-draussen Amenmärchen nicht wahrer.

Conrath
Gast
@Dragao Das mag so erscheinen, ist/ war aber von mir nicht intendiert. Und das Formulierte gilt für jede/n, auch für mich, auch für Herrn Stendahl, na klar, wir haben uns doch auch schon ‚liebgehabt‘ hier und dennoch argumentiere ich gerne weiter mit ihm, so wie mit Ihnen. Wer jetzt partout und wiederholentlich immer wieder persönlich wird, erarbeitet sich damit dann eine andere Behandlungsweise, im Netz sind es Sperren. Bei Ihnen beiden, ich bekomme es erst seit kürzerem mit, kann nichts zu 2015 oder Mitte 16 sagen, ist es aber doch die unterschiedliche Beurteilung. Und das macht Blogs doch spannend, Herr… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Con: . „Ich garantiere Ihnen, Herr Möllmann als Beispiel, würde keine 3 Minuten brauchen, um seinen Brabbelstil einzustellen, wenn wir uns persönlich begegnen würden, das ist so, es ist meine Erfahrung.“ . Sie „garantieren“ also aus „Erfahrung“ – ich würde meinen „Brabbelstil“ einstellen – wenn Sie mir „persönlich“ begegnen würden??? . „brabbeln“ = bedeutet laut WAHRIG, Deutsches Wörterbuch: „undeutlich murmeln“ . Sie beschuldigen mich also UNDEUTLICH zu „murmeln“ . „murmeln“ = bedeutet laut WAHRIG, Deutsches Wörterbuch: „leise, undeutlich sprechen“ . Sie BESCHULDIGEN mich also öffentlich, daß „Möllmann“ angeblich „UNDEUTLICH“ & „LEISE“ „SPRECHEN“ würde . .… Read more »
Conrath
Gast
@Dragao Nun zu Ihrer Kritik, Herr Stendahl bediene nur ein Märchen, um nationale Konservative (also programmmäßige Denker!) – vorsätzlich verschliffen mit dem ‚unterkomplexen‘ politischen Kampfbegriff ‚Nazis‘. Sie verwenden dann ‚Nazis‘ konform für ‚Alles und Nichts‘ missbrauchen einen Begriff und reizen den Diskurspartner, wenn er das nicht dialektisch-menschlich aufhebt, zu einem genauso ‚unterkomplexen‘ Missbrauchsbegriff, nämlich dem Vorwurf ‚Globalist‘ zu sein, was unsinnig ist, das jeder Erdbewohner per Geburt Globalist ist/ wird und es zu unterscheiden gilt, ob eine diktatorisch-mechanische oder selbstbestimmt-soziale Form von weiterer Globalisierung angestrebt wird. Letztere steht nicht im Widerspruch zu kollektivem, gemeinwohlorientierten, lokalen Handeln. – Und das, Herr… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Con: . „…wie bei den Scientologen bekämen Sie in der Videokonferenz natürlich parallel Stromschläge auf Ihre Fußfesseln.“ . Welch perfide DESINFORMATION vom Ober-Con! . „Torture“ – also echte Folter finden Sie im Amerika der CIA, in abu ghraib, in Guantanamo und anderswo! . https://de.wikipedia.org/wiki/Abu-Ghuraib-Folterskandal . Folter wurde spätestens mit dem „Patriot act“ des Massen-Mörders & Kriegs-Verbrechers George W. Bush direkt nach dem FAKE-TERROR aus eigener CIA-Produktion vom 11. September 2001 in Amerika wieder Salonfähig. . Tatsächlich war Folter bis hin zur Todes-Strafe IMMER ein Markenzeichen der barbarischen UN-Kultur der Amerikaner – die mit Saudi Arabiens… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hier für ALLE Schlafmützen & Staats-Agenten zum x-ten Male die echte Hintergrund-Story über die DESINFORMATION – betreffend der von der christlich/jüdischen Globalisten-Sekte GEHEIM gesteuerten UNTERDRÜCKUNG der Scientologie und deren Kirche.
.
http://www.davidmiscavige.wikiscientology.org/text/Why_the_U.S._is_Slave_to_Israel_-_the_Scientology_Connection

Ranma
Gast

Hat vielleicht jemand eine ernsthafte Biologie-Frage? Vielleicht nicht der richtige Ort dafür, aber es ist schrecklich mitanzusehen wie wenig biologische Grundlagen heute noch zum Allgemeinwissen gehören. Worauf sich eine Frage an mich nicht zu beschränken braucht…
Ranma

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

@ Ranma
Ja. Warum so viele unserer Spezies glauben, dass der Weg aus dem HazweiO über Schotterpisten und Irrsinnswälder mehr oder weniger direktemang zur Krönung des Zweibeiners als Geburtstagstorte des universellen Zwecks führte. Mit anderen Worten:
Zum Beispiel Sie und ich als Ausformulierung der Amöbe.
War in Ansätzen ernst gemeint, geht in der Denkrichtung mit Sicherheit um andere Ecken.
Hat aber auch hier mit nix zu tun. Ist meist irgendwie spannend.

Ranma
Gast

Ist das eine Biologie-Frage?

Da kann ich eigentlich nur mit Douglas Adams sagen: Manche glauben schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Ja, zauberhaft, er führt dazu genauer aus: „Viele kamen allmählich zu der Überzeugung, einen großen Fehler gemacht zu haben, als sie von den Bäumen heruntergekommen waren.
Und einige sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen.“

Ist es eine Biologie – Frage?
@ Ranma, jetzt fordern Sie aber wirklich die Biologen heraus. 🙂

kosh
Gast

Habe dazu einen Beitrag verfasst und anschliessend gelöscht, weil mich folgendes Zitat beeindruckt hat:

– Es ist vertane Zeit für einen Chirurgen mit einem Architekten über den besten Verlauf zum Setzen eines Herzkatheters zu diskutieren.

Die Amis auf Kurs
Grüsse
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

Conrath
Gast
@Kosh Zitate sollten gekennzeichnet werden, wenn ich richtig erinnere, stammt das obige von Hubi. Und Metaphern kommen immer zusätzlich, sind die Beilage oder das Dessert, nicht der argumentative Hauptgang. Klar, Herr Stendahl ist studierter Ökonom, VWL-er, wenn ich das wiederum richtig erinnere. Das garantiert nicht, dass Quereinsteiger, die gab es immer in allen Disziplinen und einige wurden zu echten Forschungsbeitragenden, nicht auch als partiell Blinde (fakultätsfremde Hühner) mal ein Korn finden oder bei einem Paradigmenwechsel vorne mit dabei sind und ich würde als Architekt und Diplom-Hochbauingenieur mit Hubi eher die Kosten, als die Statik, eines Projektes diskutieren, da wäre die… Read more »
kosh
Gast

– Zitate sollten gekennzeichnet werden, …

Danke für Ihre aufmerksame Begleitung. Werde ich Zukunft versuchen, Zitate kursiv darzustellen.

Die Amis auf Kurs
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

Conrath
Gast

@Kosh

Und ob Sie nun Ökonom oder nicht sind, schreiben Sie doch, was Ihnen damals verlustig ging. Entweder ist es weiterführend oder eben nicht, das ist das Grundrisiko jedes Schreibenden und dabei meistens viel mehr von sich zu offenbaren, als es den ersten Anschein macht. Das ist der Preis des Mediums Schrift/ Text/ Sprache/ Assoziationsfeld und bei mehreren Beiträgen wächst der referentielle Kontext zunehmend bis exponentiell, fast wie im richtigen (Beziehungs-)Leben auch.

Hätte ich nicht geschrieben, dann wäre ich … geblieben. –

So what?

Conrath
Gast

@Kost

Zitate ‚kennzeichnen‘ den/ ihren Verfasser, es reicht daher nicht kursiv oder in „…“ zu schreiben, als Abgrenzung vom Eigentext.

kosh
Gast

– Zitate ‚kennzeichnen‘ den/ ihren Verfasser, es reicht daher nicht kursiv …

Wie lange sind Sie schon im www aktiv?

Die Amis auf Kurs
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

Ranma
Gast
@kosh: „Habe dazu einen Beitrag verfasst und anschliessend gelöscht, weil mich folgendes Zitat beeindruckt hat: – Es ist vertane Zeit für einen Chirurgen mit einem Architekten über den besten Verlauf zum Setzen eines Herzkatheters zu diskutieren.“ Das stammte nicht von mir. Aber sobald die Probleme dermaßen spezjell werden, dann ist da etwas dran. Trotzdem kann man sowohl Herzchirurgen als auch Architekten nach deren Meinungen oder besser noch nach deren Fachwissen fragen. Zum Beispiel habe ich mal einen ehemaligen Architekten gefragt, ob es normal ist, daß Hochhäuser in sich zusammenfallen, falls ein Flugzeug hineinfliegt. Antwort: „Das ist die moderne Architektur. Bei… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Ranma: . „…habe ich mal einen ehemaligen Architekten gefragt, ob es normal ist, daß Hochhäuser in sich zusammenfallen, falls ein Flugzeug hineinfliegt. Antwort: „Das ist die moderne Architektur. Bei meinen Häusern wäre das nicht passiert.““ . Teil 1 DIESER Antwort der Architekten ist bewiesenermaßen FALSCH! . („Das ist die moderne Architektur.“) . Teil 2 DIESER Antwort der Architekten ist GLAUBHAFT! . („Bei meinen Häusern wäre das nicht passiert.“) . Wie Richard Gade mit seinen 2.700 Architekten & Ingenieuren inzwischen BEWIESEN hat – fällt KEIN Hochhaus nur deshalb in sich zusammen – „falls mal ein Flugzeug… Read more »
kosh
Gast

@Ranma

– Das stammte nicht von mir.

Ohne @hubi namentlich zu kompromittieren, wollte ich vermittels seiner eigenen Metapher meine Irritation ausdrücken, die seine Haltung zum Kreationismus bei mir erzeugt hat. Die Metapher beinhaltet das Argument, warum ich darüber hinaus auf einen eigenen Beitrag zum Kreationismus verzichtet habe.

Die Amis auf Kurs
Grüsse
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

Scheisal
Gast
Hochtrabende Diskussionen, innerhalb des einen oder anderen Forums oder Blogs, nutzen gar nichts, sie lenken sogar von Aktivitäten oder der Weitergabe von Informationen ab! „Der Plan der Angela Merkel“, ist so gut geschrieben und zumindest für die Generationen, für die noch „Frankfurter Schule“ ein Begriff war, die den Massenmord in Vietnam und Südamerika, den Putsch gegen Allende, noch erlebten, ein weiterer Schlüssel ist, um das Jetzt zu verstehen. Das Jetzt, ist die Fortsetzung dessen, was damals geschah. Kaum ein Unterschied zu dem, was US-IS gegenwärtig noch treibt. Mit dem Unterschied, das die Finanzierung geteilt wurde. Zwischen Israel, Saudi-Arabien, USA und… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@Scheisal „Der Punkt, an dem man mit solchen Erkenntnissen nach draußen muss, ist längst erreicht.“ Sie gehören mit dieser Erkenntnis vielleicht zum Rest von 5% der Bevölkerungen (Ausnahme Ostblock), die nach Umerziehung überhaupt noch ein Interesse am Widerstand hat, was mindestens 2 Gründe hat: Nr. 1 ist die Tatsache, dass die Generationen <=40 spätestens ab 1970 schleichend durch die Frankfurter Schule zu identitätslosen Zombies umerzogen und einem Trojaner gleich programmiert wurden. Das natürliche "Programm" existiert zwar noch, es ist aber überlagert durch diesen Trojaner, den wir "Frankfurter Schule" nennen. Die Ziele des Kapitals, dass die "Frankfurter" seit 1933 in den… Read more »
Conrath
Gast
@Hubi Stendahl Wie angekündigt meine etwas genauere Stellungnahme: Es geht mir dabei nicht so sehr ums Missionieren oder um weltanschauliche Detailzuordnung, sondern um das Bewegen einiger Hauptargumente, vielleicht, um damit etwas mehr Klarheit beizutragen und auch zu bekommen, das ist, wenn es gelingt, keine Einbahnstraße, schärft, die eingesetzten Begriffe und prüft die verwendeten Kontexte. MMn besteht der Hauptwiderspruch Ihrer ‚Frankfurter-Schule-Kritik‘ darin, dass in dem kurzen Essay nicht deutlich wird, worin eine durchgängige Interessensbeeinflussung besteht, die Sie hier in der Kürze grob mit materialistischer Moderne und Isolation des Einzelnen umschreiben und welche Quellen und Mittel dieser Vorgang hat. Sie bringen diese… Read more »
Conrath
Gast

Korrektur zu meinem Kommentar:

4 Abschnitt von oben soll lauten:
„Die Komplexität seines [Freuds] Triebbegriffes und anderer Elemente seines umfangreichen Werkes, war vielfach noch zu unreif und unterspezifisch ausgelegt, Lücken wurden großzügig durch Phantasie ausgefüllt, was leider häufig Thema der Geschichte der Wissenschaftsgenese war und ist.[…]“

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann
. . . ZITAT @ Con: . „Ihre Sicht auf die Fr.Schule ist ein typischer Perspektivfehler.“ . DAMIT versucht unser Ober-Con – den erstklassigen Kommentar von Hubi Stendahl – zu pulverisieren! . Lieber Hubi, . wir sind nicht immer der gleichen Meinung – aber Ihre glassklare Logik begeistert mich ein um’s andere Mal – denn sie erlauben mir auf diese Weise mein NACH-denken . . . . Der FRONTAL-ANGRIFF vom Ober-Con ist auch hier perfekt GETARNT – denn rundherum sind etwa 150 Zeilen BlaBla drapiert – die man aus jeder beliebigen Globalisten-Enzyklopädie abkupfern, also kopieren kann . . . .… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@conrath Habe gerade erst ihre interessanten Ausführungen gesehen. Sie schreiben: „Ihre Sicht auf die Fr.Schule ist ein typischer Perspektivfehler. Aus der ex post Sicht (nachher ist jeder klüger) wird dann abgeleitet, was zum Zeitpunkt noch nicht ausgereift war oder dritten, gemeinsamen Ursachen entsprang.“ Was ein Widerspruch in sich ist, da allgemein anerkannt ist, dass man zunächst Beweise antritt, sind die nicht möglich, handfeste Indizien vorlegt, um unüberschaubare Schäden zu verhindern. Immerhin handelt es sich um die Umerziehung von zwei Milliarde Menschen. Was Ghandi, überhaupt der ferne Osten, von dem Mist der FS hielt, sei hier nur nebenbei erwähnt. Er hat… Read more »
Conrath
Gast

Kosh nicht Kost

Conrath
Gast

@Kost,
im WWW seit 1990 durch meine Mitarbeiter vertreten, rein berufsbezogen, und seit 1993 auch selbstständig nutzend.

Zitierbeispiel:

„[…] Diese deutsche Norm verweist ausdrücklich auf internationale Normen über Dokumentationsregeln (ISO/DIS 4, ISO/DP 30, ISO 690, ISO 3388) und, da 1984 die DDR noch existierte, auf deren einschlägige TGL. […]“ Auszug aus dem Originaltext der ‚DIN-Norm DIN 1505-2‘, Fassung von 1984, zitiert nach:
https://de.wikipedia.org/wiki/DIN_1505-2 (Stand 01/2017)

kosh
Gast

– Zitierbeispiel:

Was wäre zielführender, meine Frage zu wiederholen oder die Pointe zu erklären?

Die Amis auf Kurs
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

Conrath
Gast

Zitieren Sie doch einfach mit Namensnennung des Zitierten, so schwer kann es doch wirklich nicht sein, dass Sie lieber dreimal ausweichen und abschweifen, als dieses Erfordernis einfach zu konzidieren, Herr, Frau Kosh!

Wie bitte sollen wir, mit solchem matten und dazu noch selbstverliebten Einsatz, denn je politisch wirksam werden?

kosh
Gast

– Zitieren Sie …
Wie bitte sollen wir, mit solchem matten und dazu noch selbstverliebten Einsatz, denn je politisch wirksam werden?

Wir? Selbst wenn, denken Sie ernsthaft, dass Sie mit Ihrer Ode ans Zitat ”politisch wirksam werden”?

Die Amis auf Kurs
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

Ranma
Gast

Das WWW gibt es seit 1992.

Ranma
Gast

Ich schrieb: „Die Natur ist einfach.“

Darauf hubi stendahl: „Die Definition von Natur ist mannigfach. Ihre, die Natur sei „einfach“ ist eine völlig neue.“

So ergäbe der Satz allerdings keinen Sinn. Selbstverständlich muß die Betonung lauten:
Die Natur IST einfach. Also halt so. Ähnlich einer so-da-Brücke. Der Mensch schafft Kultur. Natur ist das, was ist, wenn noch keine Kultur da ist.
Ranma

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Ranma

„Die Natur IST einfach“.

Sorry. Ist nun verstanden. Der Exkurs war sicher trotzdem nicht sinnlos.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Die Natur IST. . Und die Natur ist EINFACH. . DAS wiederum kapiert man aber erst dann – wenn man sich von den per GEHIRN-Wäsche eingepflanzten LÜGEN verabschiedet – die unsere Globalisten-Sekte benutzt, um uns klein & wie leibeigene Knechte in ewiger geistiger Gefangenschaft zu halten! . DIESE GEHIRN-Wäsche basiert ebenfalls auf wenigen, einfachen Zutaten – die nur DESHALB von uns (noch) nicht durchschaut werden – WEIL SIE KOMPLETT PERFIDE, PERVERS & UNDENKBAR ÜBEL & KRIMINELL SIND. . 1.) Teile & Herrsche . 2.) Big Pharma . 3.) Krieg gegen Wissen . Zu 1.) Teile & Herrsche… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hier mal so ein unwiderlegter Satz von LRH – DER den derzeitigen Niedergang der Menschheit auf seine GRÖSSTE Schwäche zurückführt:
.
„The basic thing, man cannot confront, is evil.“
.
„Konfrontieren“ ist definiert als „bequem da sein, und wahrnehmen“ und gilt als erster Schritt im Leben, BEVOR man die richtige Lösung für jedwedes Problem entwickeln kann.
.
DIAGNOSE L. Ron Hubbard:
.
Wir Menschen versagen total beim WAHRNEHMEN der echten Scheiße, der echten Probleme, der echten Realität, des echten ÜBELS.
.
(Freie, nicht autorisierte Übersetzung: KBM)

Conrath
Gast
@Ranma & Kosh Zur Frage meiner Internetnutzung (Beginn) folgende Präzisierung. Kurz nach meiner ersten Firmengründung 1980, hatte ich mit mehreren programmierbaren Bildschirmschreibmaschinen gearbeitet, erst Zeilenweise, dann mit Disketten ganze Langtexte, wir änderten unsere Musterausschreibungstexte so schneller und dann sukzessive, mit meinen Mitarbeitern, einige waren mir darin immer voraus, wurde genutzt, was sich praktisch bewährte. Ich kann mich nicht an alles erinnern, aber an viel Ärger mit der internen Programmabstimmung, das war von Anfang an ähnlich wie heute, wenn man nicht gerade Linusexperte ist/ wird, habe immer noch Bammel davor. Text und CAD-Verarbeitung, parallel zu unseren damals noch eingesetzten Großzeichenmaschinen, hatte… Read more »
fennz
Gast

Eine wenn auch etwas verspätete Nachfrage habe ich an Hubi Stendahl zu einer Aussage in seinem Text:

Gibt es zu dieser Passage…

„Der größte Klotz am Bein ist dabei die genetisch vorhandene Identität jedes Menschen, ohne die auf Dauer kein Überleben möglich ist.“

…etwas Nachlesbares? Irgendeinen Naturwissenschaftler dazu zu lesen wäre für mich beispielsweise interessant.

Gruß, Fenz

Ranma
Gast
@fennz: Die Aussage hat eigentlich keinen Inhalt. Was gäbe es da nachzulesen? Die Identität des Menschen wird bestimmt durch seine Gene. Diese Theorie ist zwar nicht bewiesen, aber zur Zeit ganz groß in Mode. Dagegen ist die Evolution schon lange über das Stadium einer Theorie hinaus. Eine der ersten Eigenschaften, die eine Evolution hervorbringen MUSS ist ein Selbsterhaltungstrieb. Überleben ist nämlich nur dann möglich, wenn man nicht ausstirbt. Diese Binsenweisheit enthält eigentlich schon die gesamte moderne Evolutionstheorie. Evolution ist also nicht viel mehr als der Versuch nicht auszusterben. Das gilt für den Menschen genau wie für andere Arten. Daraus gingen… Read more »
Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
Anlässlich des Todes unseres couragiertesten Deutschen Journalisten Dr. Udo Ulfkotte – hier ein ertklassiger NACHRUF von Dr. Paul Craig Roberts – DER DIE LAGE DER WELT MESSERSCHARF AUF DEN PUNKT BRINGT:
.
http://www.paulcraigroberts.org/2017/01/14/europes-courageous-journalism-voice-has-passed-away-paul-craig-roberts/

Conrath
Gast
@Möllmann Habe ich behauptet, dass das Respekt problem nur bei einem Forenteilnehmer vorliegt? Es findet sich im ganzen Netz. Und dort wo es gelingt, dass Menschen mit konträren Auffassungen diskutieren ist es spannender, als in den Gruppen von Gleichgesinnten. Ertragen Sie Menschen die anderer Auffassung sind als Sie und unterstellen nicht immer weiter. Lesen Sie Ihre Texte, alles was Sie anderen darin, reichlich vorhalten und zuschreiben, könnten Sie genauso auch auf sich anwenden, wenigsten prüfungsweise. Und es gibt doch auch gemeinsame Ansichten, Positionen. Warum diese nicht stärken und von da aus nochmals nachfragen, wo die Restdifferenzen bleiben? Warum sollten wir/… Read more »
dragaoNordestino
Gast
@Conrath Habe ich behauptet, dass das Respekt problem nur bei einem Forenteilnehmer vorliegt? Es findet sich im ganzen Netz…. Netter Versuch.. haut aber nicht hin, denn Sie haben ganz Personenbezogen geschrieben.. ganz ähnlich wie der nette @Stendahl. Was nun das Thema des Artikels betrifft, bin ich ehrlich gesagt, das Ganze Gelaber über Migrantenströme die eigens dazu erfunden wurden um die BRD zu vernichten, gesättigt. Genau so, wie mir die ganzen nationalkonservativen völkischen BRD Märchen, über besetzte Deutsche Landschaften, langsam wie üble Scheingefechte vorkommen, die Ganz einfach dazu erfunden werden, um einerseits eigene nationale Wüsche zu befrieden und anderseits die wahren… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Con:
„Habe ich behauptet, dass das Respekt problem nur bei einem Forenteilnehmer vorliegt?“
.
„Respekt“ = Definition WAHRIG, deutsches Wörterbuch: „Achtung, Hochachtung; Ehrerbietung, Ehrfurcht, Scheu; (stammt vom lateinischen „respectus“ = „das Zurückblicken“, Rücksicht“)
.
In der Praxis wird Respekt in autoritären HERRSCHAFTS-Systemen, vor allem beim Militär, bei der MAFIA und bei kriminellen Zuhältern von den entwürdigten „Damen“ eingefordert.
.
Wie immer benutzt der Fremd-Wort-Akrobat und Ober-Con Worte – die er offensichtlich SELBER nicht, oder nicht richtig VERSTEHT!
.
DAS ist RÜCKSICHTSLOS gegenüber allen anderen Foren-Teilnehmern.
.
Wie immer, beschuldigt der TÄTER seine OPFER – ein wesentliches Kriterium des echten Psychopathen – bei allem Respekt!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@conrath Wissen Sie, dass Problem ist im Prinzip einfach erklärt. Es gibt das Gesetz von Ursache und Wirkung. Wir übersetzen es mithin bodenständig mit einem Aphorismus z.B. „Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus“. Wissen um dieses Naturgesetz haben alle, es entspricht ja auch der Erfahrung, die wir als soziales Wesen machen. Die Schlüsse daraus werden jedoch ganz unterschiedlich angewandt. Der Mensch entwickelte sich vom Homo erectus zum sapiens-sapiens. Manche sind in dieser Entwicklung stecken geblieben und folgen Ur-Trieben, wie der Erectus, der mit der Keule auf Konkurrenten einschlug. Damals wussten man auch noch nichts vom Gesetz… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@ hubi stendahl

Der Mensch entwickelte sich vom Homo erectus zum sapiens-sapiens. Manche sind in dieser Entwicklung stecken geblieben und folgen Ur-Trieben, wie der Erectus, der mit der Keule auf Konkurrenten einschlug.

Sie sind der richtige der dies in den Raum wirft. Jeder der nicht Ihrem höchstpersönlichen Echoraum beipflichtet wird á la „Erectus“ niedergemacht. Sie sollten mal Ihre eigenen Ratschläge beherzigen.

Conrath
Gast
Lieber Herr Möllmann, Sie irren sich sachlich. Wichtige Begriffe haben ihre eigene Geschichte. So wechselten etwa die Namen Vernunft und Verstand komplett die Begriffsbedeutung (Historisches Wörterbuch der Philosophie, mailen Ihnen gerne den Auszug auf Ihre WebPage, wenn Sie mögen) und fast alles im Deutschen, was ja als eigenständige Sprache erst mit den Schreib- und Verwaltungsstuben der Ottonen eine gewisse Eigenständigkeit und Eindeutigkeit bekam, ist aus Lehenswortbildungen entstanden. Wenn Sie nun munter ableitend und Begriffsbedeutungen sowie ganze Kontextfelder wie ein Hausschlächter einfach nach Lust und Laune reduzieren, dann zeigen Sie damit, echte Verständnisprobleme zu haben (hermeneutisch tiefsitzende), was Sie als Mensch… Read more »
kosh
Gast

@dragaoNordestino

– Somit wird das … deutsche Märchen völlig überflüssig.

Je nach Perspektive:

Plans within plans within plans … Deutschland hat sich im ganz grossen historischen Bogen mindestens 2x erfolgreich beworben, um Veränderungen zu Gunsten XY zu PRoduzieren, denn streiten sich zwei, freut sich der Dritte … within plans within plans.

Die Amis auf Kurs
Grüsse
kosh

PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
PS2: Zum Stichwort Fraternisierung erspare ich mir ebenfalls einen Beitrag.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . ZITAT @ Hubi Stendahl: . „Es gibt das Gesetz von Ursache und Wirkung. … Wissen um dieses Naturgesetz haben alle … Die Schlüsse daraus werden jedoch ganz unterschiedlich angewandt.“ . Und WIR diskutieren hier oft über die VORSÄTZLICHE UMKEHRUNG dieses Naturgesetzes – denn DIESE KRIMINELLE VARIANTE ist es, die uns immer wieder vorsätzlich VERWIRRT – und den Planeten maximal in GEFAHR bringt! . UND genau DIESE „schwarze“ Umkehr-Methode VERSCHWEIGEN Sie so gern – was den einen oder anderen Foristen natürlich zum Widerspruch animiert – den Sie dann gern mittels Diffamierung versuchen zum SCHWEIGEN zu bringen. . Die… Read more »
Conrath
Gast
@Kosh Na dann viel Spaß, wenn Sie in/ nach einigen Leben dann entsetzt feststellen sollten, selber so ein, hier pauschal abgekanzelter, feiger Interlektueller geworden zu sein. Das gehört halt zur großen Entwicklung hinzu und ‚Pol Pots‘ Vorschlag, alle Intellektuellen, bereits ab Lehrer einschließlich, aufwärts werden dann kopfgekürzt, nützte nichts, bei Reinkarnation und erhöht nur die Wertschätzung und Nachfrage der überlebenden und neuansiedelnden Eierköpfe. @Möllmann Resonanz ist aber nicht zeiteinsinnig und kann nicht einfach umgekehrt werden, ist sozusagen eine Grenzprozess-Fläche zwischen Raum/Natur und Zeit/Vernunft Richtung Zukunft und als Gegenstrom, Richtung Vergangenheit!, Vernunftnatur im Unbelebten mit ihrer Raumzeit (Protoneneigendauer übersteigt das Alter… Read more »
kosh
Gast
– Na dann viel Spaß, … Dazu heisst es im NZZ-Link, der sich übrigens in einem anderen Thread (s.u.) befindet, um ihrem korrekten Zitat auf die Sprünge zu helfen: – Denken ist mühsam. Und das Geschäft des Intellektuellen ist es auch. Zurück zu Ihrer Prognose meiner Vitae: – … selber so ein, hier pauschal abgekanzelter, … Der einzige, der ”hier” in meine Richtung kanzelt, das sind Sie, ob ”pauschal” oder nicht, wird der geneigte Leser selbst beurteilen können. – … feiger Interlektueller … Dazu meine ich: Inwiefern ist es feige, wenn sich Intellektuelle eine, wie im Link zu lesen, …… Read more »
Conrath
Gast
@Dragao Aber lassen Sie mich doch nicht dumm sterben, ‚w a r u m‘, Herr Dragao ist es so wie Sie behaupten, ‚w a r u m‘ ist das Argument nur nett, hat keinen Erklärungswert, weil Sie das so wollen oder einfach schreiben? Zitat Conrath: Habe ich behauptet, dass das Respektproblem nur bei einem Forenteilnehmer vorliegt? Es findet sich im ganzen Netz…“ Zitat Dragao: „Netter Versuch.. haut aber nicht hin, denn Sie haben ganz Personenbezogen geschrieben.. ganz ähnlich wie der nette @Stendahl.“ Merken Sie etwas? Personenbezogenes Schreiben ist etwas anderes als argumentierendes oder nur behauptendes Schreiben. Es gibt auch die… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@ Conrath

Aber ich schätze 95 % der Forendiskussionen leiden an unpräziser Formulierung und unpräziser Verarbeitung von Texten und ihren Zusammenhängen.

Habe ich Sie damit jetzt persönlich attackiert, Herr Dragao?

Nein haben Sie nicht Herr Conrath… Sie zeigen damit nur, etwas was wir hier schon des öfteren erlebten, dass Sie ein Meister des netten und pseudointellektuellen Zerredens sind.

Wie auch immer, von mir aus dürfen Sie ruhig weiter schreiben. Manchmal verstehe sogar ich.. zu mindest teilweise, was Sie eigentlich rüberschicken möchten.

kosh
Gast
Mein HofberichtBEstatter lässt ausrichten: aus http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/intellektuelle-in-duerftiger-zeit-was-heisst-denken-ld.139652 – Damit sind wir bei den Intellektuellen. Auch diese hätten versagt. Das stimmt allerdings nicht. Denn Intellektuelle können gar nicht versagen, weil sie nichts zu tun haben. Intellektuelle, das ergibt sich schon aus dieser Bezeichnung, sollen nicht handeln, sondern denken. Oft genug ist ihnen dies zum Vorwurf gemacht worden und hat sie dazu verführt, sich zu engagieren, Partei zu ergreifen, Empfehlungen abzugeben und Forderungen zu unterschreiben. … Nicht der Aufruf, nicht die Anklage ist das eigentliche Geschäft des Intellektuellen, sondern die in und vor der Öffentlichkeit vorgetragene kritische Analyse der Gesellschaft. … Wer denkt,… Read more »
Conrath
Gast
Zitat Dragao: „[…] Manchmal verstehe sogar ich.. zumindest teilweise, was Sie eigentlich rüberschicken möchten.[…]“ Ja, habe verstanden, arbeite noch dran. Der Vorwurf ist nicht neu, da kam er regelmäßig von Russophilus (Vineyardsaker), aber nicht weil der nicht verstand, sondern ersatzweise, wenn ich Ihn kritisierte, sich doch nicht an der Angstverbreitung zu beteiligen, durch entsprechende Formulierungen und Gewaltvorschläge. Er gab dann ebenso regelmäßig zu, dass es ja ’nur‘ metaphorisch gemeint sei, Laternenschnellgerichte,… und musste konzidieren und tat es auch, dass natürlich das Unterscheidungsproblem und -Gebot besteht und Gewalt nur in ersatzvornehmender Notabwehr erfolgen sollte, darf, nach Kant und nach unserem §GG… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@ Conrath

Ja, habe verstanden, arbeite noch dran. Der Vorwurf ist nicht neu,…

Ja verständliches Schreiben, wäre hilfreich… auch damit Sie zum Beispiel @stendahls Pausenclown aus Brasilien verstehen kann.

Immerhin sind wir viele, dass sollten so manche Schnellschreiber und Schnelldenker berücksichtigen.. vor allem dann, wenn man gedenkt, etwas rüber zu bringen.

Conrath
Gast
@Hubi auch auf einfacher Stufe, ab Photon aufwärts, über Einzeller, Schwämme, usw… gibt es Resonanz und zwar ‚teleologe Resonanz‘, i.S. des späten Nicolai Hartmann, also nicht einfach nur vitalistisch gedacht (9783487150260). Den Autor dieser Arbeit kenne, schätze und empfehle ich, für alle, die selber interessiert daran sind, die Problematik der besonderen Teleologie-Begriffsverweigerung aufzulösen. Ansonsten, Ihre Argumente stehen wetterfest, sind nicht aus Meinungszucker, also was soll’s, schreiben Sie munter weiter, ich freue mich, habe Ihrem dreiteiligen Langessay einiges abgewonnen, bin dafür dankbar und Auseinandersetzungen um die notwendige konservative Revolution und ihre zeitgemäße Fortführung sind es mir Wert, meine beste Aufmerkamkeit dagegen… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@conrath

„Es ist eben ein Geben und Nehmen, das hoffe ich zumindest.“

So sollte es idealerweise sein!

Grüße zurück.