Liebe Leserinnen und Leser,
Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser,

Logo GEOLITICO © GEOLITICO Logo GEOLITICO © GEOLITICO
ja, Sie haben richtig gesehen: Alle Kommentare sind gelöscht. Nach reiflicher Überlegung haben wir uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen, weil die Art und Weise des Umgangs der Kommentatoren untereinander zeitweise jedes vertretbare Maß überschritten hat. Ein solches Verhalten macht nicht nur eine faire und gewinnbringende Diskussion unmöglich, sie schadet auch dem Ansehen von GEOLITICO.

Wir veröffentlichen auf dieser Seite hochwertige Beiträge von sehr guten Autoren. Diesem Anspruch sollten wir auch im Forum gerecht werden. Weil das in der Vergangenheit nicht immer so war, haben wir  uns zu einem Neuanfang im Forum entschlossen. Wir wissen, dass dabei auch viele sehr gute Kommentare verloren gehen, was aber zählt, ist die Zukunft.

Wir wissen, dass einige Leserinnen und Leser diesen Schritt wohl nur schwer nachvollziehen können. Sie alle können wir nur um Verständnis bitten. Wir leben in bewegten und bedrohlichen Zeiten, in denen ein kritisches Magazin wie GEOLITICO unverzichtbar ist. Wagen wir gemeinsam einen Neuanfang!

Ihre
GEOLITCO-Redaktion

 

 

52 Kommentare zu Liebe Leserinnen und Leser,

  1. Liebes Geolitico Team, dem stimme ich uneingeschränkt zu.

    VG
    C.M

  2. Ein -wie ich finde- ebenso mutiger, wie kluger Entschluss

  3. na endlich. Hatte mich schon mehrmals hier geäußert, dass ich den Umgang untereinander von manchen Kommentatoren nicht gut finde.

  4. Wolfgang Schumacher // 10. September 2016 um 22:30 // Antworten

    Richtige Entscheidung!!!!

  5. Ich denke auch, Ihr Entschluss war richtig. Vielleicht kriegen es nun alle hin, mehr oder weniger freundlich mit einander um zu gehen.

    Eine andere Meinung ist keine Kriegserklärung sondern eben nur eine andere Meinung.

  6. Irgendwie nachvollziehbar. Es war zuletzt wirklich schlimm.

    Aber wie soll es jetzt weiter gehen?
    Kommentieren bleibt möglich?
    Oder nicht?

    Und findet dann die notwendige Moderation statt um ein erneutes Ausarten zu verhindern?

    Für mich persönlich wäre Geolitico ohne das Zulassen von Kommentaren nicht mehr interessant.
    So erging es mir zumindest bei DWN. Dort lese ich inzwischen kaum noch. Weil einfach die Kommentare fehlen, die sich mit dem Artikel merh oder weniger kritisch auseinandersetzen.

    Mir geht es uch nicht unbedingt darum selbst zu kommentieren. Aber m. E. erhält man aus den Artikeln (also von den Autoren) und aus den Kommentaren gleichermaßen Neuigkeiten, neue Denkanstöße und lernt andere Sichtweisen kennen.

  7. Werte Redaktion

    Schaut mal in Österreich in das Forum der Presse oder des Standard.
    Dort wird moderiert. Allerdings ist dort das Forum der Präsidentenwahl derart hasserfüllt dass einem ganz schlecht werden kann.

  8. Schade. Hier kann man nicht mehr schreiben…

    Alles Gute denn!

    Waltomax

  9. Manche Krankheiten koennen eben nur mit dem Herausschneiden des Problems geheilt werden.

    • Karl Bernhard Möllmann // 11. September 2016 um 10:52 // Antworten

      . . .
      Mein Vater „Bernhard“ war ein Chirurg.
      .
      Mein Patenonkel „Karl“ ebenfalls.
      .
      DAS gab mir die großartige Gelegenheit, die Methoden der Chirurgen – durch „Herausschneiden“ Krankheiten zu „heilen“ – sorgfältig zu studieren.
      .
      Heute weiss ich, daß Chirurgie nur dann echte Hilfe bietet, wenn Körper UND Geist diese Lösung wollen – das finden wir nach Unfällen – wo Chirurgen regelmäßig Welt-Klasse-Leistungen bringen können.
      .
      Beim Krebs zum Beispiel ist es eher umgedreht:
      .
      Durch Ignorieren der weit voraus laufenden GEISTIGEN Ursache der Erkrankung – verschlimmert sich oft der Gesamtzustand des Patienten durch das „Herausschneiden“ des Tumors – und die folgenden Bestrahlungen und CHEMO-Therapien geben den bedauernswerten Patienten nicht selten den Rest, sodaß der Patient am Ende nicht an seiner Krankheit zu Grunde geht, sondern an ÜBER-forderung durch Krankheit PLUS extrem giftiger Therapie . . .
      .
      ISRAEL ist hier internationaler Vorreiter, und wendet bereits die Entdeckungen des Deutschen Arztes Dr. med. Ryke Geerd Hamer an – der im eigenen Lande immer noch nicht als Prophet anerkannt ist – obwohl seine Entdeckung beispielsweise der „fünf biologischen Naturgesetze“ hinter vorgehaltener Hand von einer stetig wachsenden Anzahl von Fachärzten anerkannt wird.
      .
      Auf einem Forum wie GEOLITICO geht es aber um MEINUNG.
      .
      MEINUNG ist kein Unfall.
      .
      MEINUNG wächst auf unendlich unterschiedliche Arten & Weisen.
      .
      In einer freien Gesellschaft entsteht so das geistige FUNDAMENT – auf dem diese Gesellschaft blüht & gedeiht.
      .
      Auch um Krieg zu machen – wird als erstes MEINUNG gemacht – das zeigt uns der heutige Tag, mit dem vor 15 Jahren der „war on terror“ begann.
      .
      DIESE Dinge sauber zu unterscheiden – macht ein Welt-Klasse-Forum wie GEOLITICO aus.
      .
      Ich wünsche uns ALLEN das große GLÜCK – daß wir das gemeinsam schaffen – MEINUNGEN auszutauschen in dem gemeinsamen Bestreben vielleicht durch einen neuen Gedanken, einen neuen Blickwinkel oder eine neue Anregung – einen Neustart einer MEINUNG zu erlauben.
      .
      DAS geht aber nur, wenn wir uns gegenseitig achten, und JEDEM Anderen, seine eigene MEINUNG und seinen eigenen Rhythmus erlauben.
      .
      Denn MEINUNG beginnt oft als ein zartes Pflänzchen, und wächst am besten in einem fruchtbaren Klima, wo auch andere Pflänzchen erlaubt sind, und ebenfalls wachsen dürfen . . .
      .
      Der derzeitige „war on terror“ unserer Regierungen ist hier unser schlimmster Feind – denn im Krieg verwischen die Grenzen und die Unterschiede – also wäre Frieden auf GEOLITICO schon mal ein guter Anfang.
      .
      TOI – TOI – TOI !

  10. “Alle Kommentare sind gelöscht”…also auch jene, in denen nie jemand beleidigt wurde.
    Warum? Wird man dies je erfahren?

    Auch hier im Faden (Liebe Leser…), wurden bereits zwei Stimmen gelöscht, die sich
    kritisch äußersten.

    Auf einem politischen Blog, wenn er denn einer sein will, zeugt eine gewisse
    Spannung/Reibung von Lebendigkeit. Allerdings bevorzugen die meisten Menschen
    lieber das Opiat, um in ihrem Schlafzustand zu verharren.

    Ruhen Sie wohl, am besten in der AfD!

    • Erwarten Sie da nicht etwas Zuviel, wenn Sie fordern, dass alle Kommentare geprueft werden? Wer in der Welt, der noch etwas anderes zu tun hat, kann sich sowas (all die Postings zu lesen) antun?

      Ausserdem sollte man sich klar sein, dass nicht nur Zeitungen, sondern auch diese Kommentare, ehedem nur „Schnee von gestern“ sind. Um zu bleiben, muessten Sie ein Buch schreiben oder Kinder kriegen, die das tun.

      • @Prediktor

        Bitte zeigen Sie auf, wo genau ich forderte, „dass alle Kommentare geprüft
        werden“ sollen.

        M.E. besteht doch ein erheblicher Unterschied zwischen einer Frage und
        einer Aufforderung.

        Sie haben allerdings recht, Ihre Kommentare waren für mich meistens
        bereits schon beim Lesen „Schnee von gestern“…

        Wünsche allerseits einen schönen Sonntag und reisen Sie gut durch die Zeit!

  11. Karl Bernhard Möllmann // 11. September 2016 um 09:41 // Antworten

    . . .
    TOI – TOI – TOI !

  12. Sie haben zwar Recht, liebe Redaktion, daß die teilweise schlimmen Ausfälle unter den Kommentatoren u.a. eine Respektlosigkeit auch den Autoren gegenüber ist.
    Wie aber das LÖSCHEN sämtlicher (eben auch hochwertiger) Kommentare zu einem friedlicherem Miteinander beitragen könnte, haben Sie nicht näher erläutert. Einen NEUANFANG dieser Art gab es schon mal und er hat nicht viel genutzt.

    Sie haben die bequemste Lösung gewählt, in dem Sie wochenlang zuschauten ohne einzugreifen und plötzlich keinen anderen Weg mehr sahen…?

    Ich kann das, im Gegensatz zu vielen anderen, nicht nachvollziehen und finde diese heftige Verfahrensweise völlig überzogen.

    • @Anicea: Wir haben nicht zugeschaut. Wir haben die Kommentatoren wiederholt auf Ihre Ausfälle hingewiesen, haben nach Möglichkeiten gesucht, gemeinsam zu einer geordneten Diskussion zurückzukehren. Leider war dies nicht mit allen möglich. Die Löschung aller Kommentare ist der radikalste Weg und das deutlichste Signal an alle, mit dieser Vergangenheit abzuschließen.
      Ihre Redaktion

      • Sie schütten das Kind mit dem Bade aus. Sie hätten Kommentare auch selektiv löschen können, wofür Sie wohl zu bequem waren.

        Es ergab sich aus der lebendigen Diskussion hier so mancher Lösungsansatz für unsere problembehaftete Zeit. Das haben Sie nun alles pauschal vernichtet.

        Viel Arbeit umsonst.

        Bleibt nur noch, allen Foristen alles Gute zu wünschen.

        Waltomax

      • Greenhoop // 11. September 2016 um 10:41 //

        @Waltomax

        Bleiben Sie bitte der Seite erhalten, denn wir benötigen auch weiterhin gute Foristen, damit Lösungsansätze diskutiert werden können. Ich habe es bisher (zum Glück) so gehalten, besonders gute Beiträge zu speichern – letzteres hätte ich wohl noch intensiver tun sollen, aber immerhin sind mir viele Perlen geblieben.

      • Karl Bernhard Möllmann // 11. September 2016 um 11:05 //

        . . .
        Hallo waltomax,
        .
        kaum einen kenne ich, der sich durch alle Stürme, und für alle sichtbar, derart positiv weiter entwickelt hat wie Sie . . .

  13. Alle Beiträge gelöscht zu haben ist sehr bedauerlich, denn wer wollte, konnte den „Schrott“ ignorieren und sich dafür die Perlen heraussuchen.

    Einige wenige Störenfriede haben es also (vordergründig) geschafft, dieses Juwel der freien Kommunikation zu (zer)stören. Mir leuchtet nicht ein, warum man die bekannten Foristen nicht ausschliessen konnte. Hierzu wäre auch keine tägliche Moderation notwendig gewesen um zu erkennen, wer die Störenfriede waren.

    Aktuell lese ich die Nag hammadi von dietzfelbinger und stelle mir vor, auch diese wunderbaren Schriften hätte man unwiederbringlich zerstört.

    Es bleibt somit leider ein fader Beigeschmack…man wird sehen, wie es sich entwickelt.

    • Es zeigt, wie wenig die Redaktion die Beiträge der Kommentatoren schätzt.

    • Karl Bernhard Möllmann // 11. September 2016 um 11:28 // Antworten

      . . .
      WER sich professionell mit dem menschlichen Verstand auseinander setzt – den kann das Löschen von Kommentaren – nicht aus der Ruhe bringen.
      .
      ALLES ist in der „Cloud“ sowieso auf ewig vorhanden . . .
      .
      Aber wer mal seinen Dachboden oder seinen Computer aufgeräumt hat, und Ballast abgeworfen hat – der weiß die Leichtigkeit des Seins zu schätzen – die auch Profi-Rennfahrer immer wieder dazu bewegt, OHNE Gepäck in das nächste Rennen zu starten . . .

      • Das Weltengedächtnis (Akasha) speichert jeden Gedanken, jedes Wort von uns Menschen,
        dies ist richtig, werter Herr Möllmann. Allerdings vermute ich @waltomax hat recht, wenn
        er meint, die Redaktion schätze die Beiträge der Kommentatoren eher gering.

    • @Greenhoop

      Besagte „Perlen“ wurden aus eigenen Denkprozessen der jeweiligen Kommentatoren geschöpft und dazu beigetragen, so manche Sichtweise der Leserschaft zu erweitern oder infrage zu stellen.

      Bleiben uns diese Kräfte auch weiterhin gewogen (wovon ich ausgehe) werden uns diese Perlen mit vielen weiteren Exemplaren auf die ein oder andere Weise wieder begegnen.

      @Geolitico-Redaktion
      Sofern technisch mit vernünftigem Aufwand realisierbar, wäre darüber nachzudenken eine „Sammlung“ herausragender Beiträge/Kommentare anzulegen

      Angenehmen Sonntag

  14. Daniel Düsentrieb // 11. September 2016 um 10:21 // Antworten

    Es wurde auch mal Zeit für einen scharfen Schnitt im Forum. Oftmals hat mich in der Vergangenheit der Verdacht beschlichen bei manchen Kommentaren, das sich hier Kleinkinder gegenseitig angiften und keine Erwachsenen. Schade nur, um die Postings mit Hintergrund und Tiefgang die ja nun auch im Datennirvana gelandet sind.

  15. Naja, lieber Herr Mü. aus B., Ihr Optimismus in allen Ehren, aber hier und da wären schon ein paar Zweifelchen angebracht.
    Die Redaktion stellt ausgerechnet zu einem Zeitpunkt alles auf Null nachdem sich der schlimmste Sturm gerade ein wenig von selbst gelegt hatte und sich einige hier genau deswegen verflüchtigt haben?

    Die Zeit wird zeigen, daß sie nicht mal die härtesten Streithähne unter Moderation stellen wird…

    liebe Grüße und auf einen wundersamen NEUANFANG 😉

  16. Naja, solange die Leser (und potentiellen Kommentatoren) nichts
    fuer’s Lesen zahlen, kann ja wohl der Betreiber des Platzes dem
    Schreiber nichts zahlen. Also woher nehmen, wenn nicht stehlen?
    Die Pfennige, die der Inhaber der Webseite mit Werbung macht, kann man ja vergessen. Ich nehme an, Sie wollen nur staenkern, denn sonst zeigt Ihr Eintrag hier von totaler Unkenntnis der Realitaeten.

    • Ich muss mich leider wiederholen, offenbar sind Sie nicht in der Realitaet angelangt. Bei vielen anderen Medien, die sehr viel mehr Mittel zur Verfuegung haben, als so ein Blog, muessen Sie schon lange zahlen. Okay, hier in D sind FOCUS, Spiegel und Die Zeit noch weitgehend kostenlos, aber fuer interessantere Artikel zahlen Sie auch schon nach den ersten Zeilen bei Die Zeit, und Die Welt laesst Sie in der Regel nur 10 Artikel/Monat kostenlos lesen.

      Ich lese meine taeglichen News in den USA. Die New York Ties ist noch sehr grosszuegig und laesst Sie auch die ersten 10 Artikel kostenlos lesen, dann aber kostet es ein Abo. Die Online Version des Wall Street Journal laesst Sie aber gar nichts mehr lesen ohne Subscription.

    • Nun, auch bei der Beurteilung der Qualitaet der Webseite sind wir offenbar unterschiedlicher Meinung. Und wenn Sie denn recht haetten mit Ihrer schlechten Einschaetzung, dann verstehe ich nicht, warum Sie sich so aufregen. Denn, um gute Kommentare zu schreiben, muss es ja wohl auch gute Artikelschreiber geben. Ich koennte das nicht so gut wie Herr Lachmann, und ich bezweifle sehr, ob Sie diese Qualitaet von Schreibern engagieren koennten, die fast taeglich hier etwas Neues zum Lesen anbieten, das wohl auch bei den Lesern ankommen muss.

  17. Oh, vorzügliche Idee: Niemand hat etwas dagegen wenn speziell Sie jedem Autor eine großzügige freiwillige Spende zukommen lassen!!
    Ihre Stiftung sollte hier mal was springen lassen. Großzügig versteht sich, da es ja unsere Steuergelder sind!!

  18. schließe mich obgen Kommentaren an.
    Wenn es ausschließlich nach den z. T. völlig aus den Fugen geratenen
    Kommentaren gehen würde, hätte ich mich ebenfalls als Leser zurückgezogen.
    Dank der ausgezeichneten journalistischen Themen-Darlegung / Berichterstattung ist dies‘ nun kein Thema mehr für mich.
    Aber BITTE: Wie oben erwähnt, weiterhin themenbezogene + faire Kommentare zeigen…

    Gruß aus Lörrach

  19. Lotar Fleischer // 11. September 2016 um 18:39 // Antworten

    Kapitulation vor der Meinungsfreiheit?
    Die meisten Zustimmungen der hier Kommentierenden ein Spiegelbild des deutschen Volkes, das Zensur wünscht?
    Die Trolle haben gesiegt.
    Glückliche Zukunft Deutsches Volk!

    • @Lotar Fleischer

      Das zweite Ereignis, welches jedes „Vorstellungsvermögen“ sprengt: volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/09/11/gutmensch-storniert-urlaub-wegen-mecklenburg-vorpommern-wahl-und-erhaelt-eine-nette-antwort/

      Ha..Ha Ha…. könnte vom www.der-postillon.com/ sein.

  20. @Redaktion

    Diese Aussage des Bauchredners:

    „Hier leben ALLE in der Kanalisation und ernähren sich von Abfällen. Wenn man
    hier angekommen ist, kann man auf niemanden mehr herab schauen – selbst die
    Ratten wenden sich angeekelt ab…“

    …stelle ich Ihrer Aussage von oben gegenüber:

    „Ein solches Verhalten macht nicht nur eine faire und gewinnbringende
    Diskussion unmöglich, sie schadet auch dem Ansehen von GEOLITICO.“

    …gleichzeitig stelle ich die Frage an Sie, werte Redaktion, warum Sie
    wirklich gute Kommentare, wie z.B. jene von @waltomax löschten, aber
    obigen von @Bauchredner stehen lassen?

    Ist dies die Art und Weise, wie Sie sich einen Neuanfang vorstellen?

    • @ Zitrone

      …gleichzeitig stelle ich die Frage an Sie, werte Redaktion, warum Sie
      wirklich gute Kommentare, wie z.B. jene von @waltomax löschten, aber
      obigen von @Bauchredner stehen lassen?
      ——————

      Ja, das ist wirklich unverständlich.

      Denn da beginnen schon wieder die Diffamierungen die mit dem Artikel überhaupt nichts zu tun haben.
      Da stellt sich dann doch die Frage warum alle Kommentare denn tatsächlich gelöscht worden sind.

  21. Karl Bernhard Möllmann // 12. September 2016 um 13:13 // Antworten

    . . .
    ZITAT @ GEOLITICO:
    „Wir leben in bewegten und bedrohlichen Zeiten, in denen ein kritisches Magazin wie GEOLITICO unverzichtbar ist.“
    .
    WEIL das in der Tat so ist – stellen GEOLITICO & JEDE andere Form von echter und wissenschaftlicher Aufklärung – aber auch eine Bedrohung für die Hintermänner der inzwischen als das „neue Pearl Harbour“ bezeichneten, „arabischen Terror-Verschwörungs-Theorie“ der US-Regierung über 9/11 dar, mit dem vor genau 15 Jahren der Westen zum ANGRIFF auf den halben Planeten geblasen hat.
    .
    Nun sind wir – 15 Jahre später & viele Kriege mit Mio Toten später, und viele, durch unser Geld & unsere Waffen verwüstete Nationen später, und über 65 Millionen Flüchtlinge weltweit später – IMMER NOCH NICHT DEN TERROR LOS, den der Alkoholiker & US-Präsident George W. Bush einst versprach, zu „besiegen“.
    .
    Ganz im Gegenteil!
    .
    Die wissenschaftlichen BEWEISE werden immer zahlreicher – dass das ganze Theater um 9/11 mit über 3.000 Toten vor 15 Jahren ein „fake“, also ein makabres FALSCHES Schauspiel wie einst „Pearl Harbour“ war – mit dem einzigen ZIEL, die FALSCHE Legitimation durch dieses betrügerische Manöver zu erschleichen, um in die ansonsten weltweit verbotenen ANGRIFFS-Kriege ziehen zu dürfen – die OHNE diese TÄUSCHUNG der US-Regierung und ihrer Hintermänner, als „illegal“ und damit als „völkerrechtswidrig“ von allen Regierungen und allen Bürgern der Welt durchschaut & ABGELEHNT worden wären!
    .
    Die gesamte „Terror-Politik“ des Westens der letzten 15 Jahre steht & fällt deshalb mit der korrekten & ehrlichen ANALYSE von 9/11 – und der REALITÄT – WAS GENAU DENN WIRKLICH GESCHAH?

    Umso merkwürdiger, daß mitgefangene Regierungen des Westens – bis Heute KEINE wissenschaftliche Aufklärung der REALITÄT wünschen – und JEDE echte Aufklärung nach Kräften unterdrücken!
    .
    Das hindert besonders qualifizierte und mutige Wissenschaftler wie Prof. David Ray Griffins dennoch nicht daran – DIE REALITÄT hinter der groß angelegten TÄUSCHUNG zu erforschen.
    .
    https://www.youtube.com/watch?v=Fd9aXz_Npi8
    .
    Und ausgerechnet Deutschland ist Weltmeister im Unterdrücken dieses WISSENS – denn kein deutscher Verlag traut sich seit Jahren daran – die erstaunlichen Erkenntnisse dieses hoch anerkannten US-Professors wenigstens einmal ins Deutsche zu übersetzen . . .

    • Umso erstaunlicher ist es, dass seine Recherchen zum Fall 9/11 in der Bundesrepublik bisher nicht in deutscher Übersetzung erschienen. In 15 Jahren fand sich kein deutscher Verlag, der sich traute, die erste vollständige wissenschaftliche Analyse, erarbeite von Griffin, zu übersetzen.

      Die Rede ist von 13 Büchern, die in ihrer Gesamtheit und ihrer Tiefe der Ermittlungen ohne Beispiel sind. Warum wurde Griffin bisher nicht ins Deutsche übersetzt?

      Die Frage stellte sich Oliver Bommer und begann, sich an diese Fleißarbeit zu machen. Bommer, geboren in Ludwigshafen am Rhein, lebt aktuell in Bangkok.

      Er studierte u. a. Theologie und Arabistik, später Medizin. Er spricht neben Englisch und Französisch auch Alt-Griechisch, Alt-Hebräisch und Latein und verdiente sein Geld lange mit dem Führen einer Fachbuchhandlung für Medizin, mit Mathematiknachhilfe für Abiturienten und als Mitarbeiter, der für das Auswärtige Amt benötigte Literatur organisierte.

      KenFM sprach mit Bommer nicht nur über Prof. David Ray Griffins Erkenntnisse zum 11. September, sondern auch über sein Motiv, sich ohne Auftrag von außen an die Übersetzung von Griffins wissenschaftlicher Analyse zu machen.

      “Das neue Pearl Harbor, Band 1: Beunruhigende Fragen zur Bush-Regierung und zum 11. September” von Prof. David Ray Griffin

      Das Buch ist im Peace Press Verlag erschienen und über http://peace-press.org/ bestellbar. KenFM empfiehlt dieses Buch!

      https://kenfm.de/kenfm-am-telefon-oliver-bommer-11-september-2001/

    • @K.B.M

      der Startschuss fiel mit dem von der US-Regierung inszenierten FALSE FLAG TERROR von 9/11….. und ….. Und ausgerechnet Deutschland ist Weltmeister im Unterdrücken dieses WISSENS – denn kein deutscher Verlag traut sich seit Jahren daran…

      Nun @K.B.M., über 9/11 wurde auch auf deutsch schon so manches geschrieben. Offensichtlich interessieren sich die Untertanen der Pax americana eben nicht die Bohne für die Wahrheit… zumindest so lange, wie die allermeissten von diesem Ungeheuer profitieren können.

      Deshalb nochmals, meine Antwort an Sie, vor ein paar Tagen

      Die US-Regierung ist das offizielle Washington.. das Washington was den Menschen als US-Regierung zur Show gestellt wird.

      Meiner Meinung nach, wird die USA aber seit 9/11 nicht mehr von diesem offizielle Washington regiert, sondern vom US-Tiefenstaat, welcher gegen das offizielle Washington am 11. September 2001 geputscht hat.

      Das offizielle Washington ist Opfer eines Putsches des

      „Tiefenstaates der USA“ geworden.

      Es ist genau so abgelaufen, wie der israelisch-US-amerikanische neokonservative Edward Luttwak in seinem Handbuch des Putsches geraten hat. Seiner Meinung nach ist ein guter Putsch jener, den niemand bemerkt, weil er jene an der Macht hält, die sie ausüben, aber ihnen eine neue Politik aufzwingt.

      https://www.amazon.com/Coup-d%C3%89tat-Practical-Edward-Luttwak/dp/0674175476

      Das Buch kann man im übrigen frei im Internet als PDF Datei herunterladen.

      Wie auch immer, seit 9/11 haben die Psychopathen des US- Tiefenstaates das sagen…der Welt blüht nichts gutes..

      mehr kompakte Infos zum US-Tiefenstaat findet man unter folgendem Link

      US-Tiefenstaat / US SchreckensImperium

      http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/US-SchreckensImperium.php

      • Karl Bernhard Möllmann // 12. September 2016 um 14:54 //

        . . .
        DANKE Dragao, für die Erinnerung:
        „Die US-Regierung ist das offizielle Washington.. das Washington was den Menschen als US-Regierung zur Show gestellt wird.“
        .
        Und weiter schreiben Sie:
        „Meiner Meinung nach, wird die USA aber seit 9/11 nicht mehr von diesem offizielle Washington regiert, sondern vom US-Tiefenstaat, welcher gegen das offizielle Washington am 11. September 2001 geputscht hat.

        Das offizielle Washington ist Opfer eines Putsches des

        „Tiefenstaates der USA“ geworden.

        Es ist genau so abgelaufen, wie der israelisch-US-amerikanische neokonservative Edward Luttwak in seinem Handbuch des Putsches geraten hat.“ (Ende Zitat)
        .
        Ich bin ganz bei Ihnen und Ihrer PRÄZISION.
        .
        Meine MEINUNG ist aber, daß die meisten Bürger von dieser unvorstellbar komplexen Gemenge-Lage völlig ÜBER-fordert sind – und sich DESHALB geistig völlig ausklinken . . .
        .
        Daher bemühe ich mich in einem ersten Schritt erst einmal – die US-Regierung und den Tiefenstaat als GANZES zu beleuchten – denn in deutschen Talkshows von Marcus Lanz über Maybrit Illner bis Anne Will oder Sandra Maischberger existieren zwar 1001 angebliche Ursachen der Flüchtlingskrise, aber über die aus Amerika DIREKT in der Folge von 9/11 verkündete Kriegserklärung an die (arabische) Welt als DIREKTE URSACHE der FLUCHT der Millionen fällt in der Regel kein einziges Wort.
        .
        WIE durchbricht man dieses deutsche KARTELL DES SCHWEIGENS, diese OMERTA, diese BETRIEBS-BLINDHEIT – ist die Frage, die ich mir selbst stelle – auf dem USA-Auge scheint Deutschland völlig blind zu sein . . . ?
        .
        Unser abgehalfterter „Wetten-Das-König“ Thomas Gottschalk lebt in den USA – von ihm niemals ein Wort der Kritik.
        .
        Heidi Klum macht große Karriere in den USA – dient als Vorbild für deutsche Mädchen als „Models“ . . .
        .
        Amerika war einmal das Land – dessen FREIHEIT uns Deutsche besonders durch Elvis Presley faszinierte . . .
        .
        Bruce Willys hat deutsche Wurzeln . . .
        .
        Donald Trump auch . . .
        .
        Es erscheint uns Deutschen wohl ziemlich UNDENKBAR – daß so etwas wie ein GEHEIMER Putsch dieses geliebte & gelobte Land in seinen kriminellen Griff gezwungen hat – und aus der ehemaligen FREIHEIT nun der reinste Schrecken des „SCHECKENS-IMPERIUMS“ geworden ist, wie Sie es nennen . . .
        .
        Ich kenne mehr US-Bundes-Staaten als die meisten Amerikaner, durch meine diversen Besuche seit 1969 – und selbst die Amerikaner tun sich schwer zu begreifen – WAS DENN GENAU RUND UM 9/11 GESCHEHEN IST.
        .
        Ich versuche einen schrittweisen Einstieg in diese REALITÄT zu vermitteln – aber ich sehe ja auch – wieviele Bürger komplett von der REALITÄT überfordert sind . . .
        .
        In JEDEM Falle ist Ihre Kritik an mir zu 100 Prozent berechtigt – denn die Dinge sind schlimmer – als wir sie derzeit wahr haben wollen . . .
        .
        Ich sehe meine Aufgabe darin, möglichst vielen Menschen Mut zu machen – die USA, und die Geschehnisse rund um den 11. September 2001 – mit ihren EIGENEN Augen zu betrachten.
        .
        Denn im offiziellen Deutschland ist jegliche USA-Kritik unerwünscht – TABU – und wird wie eine Art „Verrat“ geächtet.
        .
        Da aber 15 Jahre Krieg des Westens ALLEIN mit 9/11 begründet wird – ist die REALITÄT hinter der TÄUSCHUNG – der Schlüssel für die Menschheit, zum verlorenen Frieden, zum verlorenen VERTRAUEN & zum Miteinander zurück zu kehren.
        .
        Sie machen die GROSSEN Schritte – ich die kleinen . . .
        .
        Aber was das Ziel angeht, da bin ich ganz bei Ihnen!
        .
        DANKE @ Dragao

      • @K.B.M.

        In JEDEM Falle ist Ihre Kritik an mir zu 100 Prozent berechtigt – denn die Dinge sind schlimmer – als wir sie derzeit wahr haben wollen

        Es ist keine Kritik.. allenfalls eine Ergänzung…. die man eventuell mit bedenken sollte.

      • Ergänzend zum Thema:

        https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/09/12/wie-die-geheimgesellschaft-skull-bones-die-schaltstellen-der-usa-besetzt/

  22. back to topic 🙂

    Ich begrüsse es dass Geolitico diesen Schnitt gemacht hat. Manchmal ist so etwas hilfreich. Natürlich ist es bedauerlich wenn im Zuge so einer Maßnahme auch qualitativ gute Kommentare verschwinden.
    Man kann es mit dem Bedauern auf sich beruhen lassen, oder, wie einige Kommentare hier deutlich machen, das berechtigte Bedauern mit Kritik an der Redaktion verbinden. Verständlich und nachvollziehbar ist das durchaus, denn in einen guten Kommentar steckt meist einiges an Arbeit.

    Allerdings möchte ich dieser Gruppe gerne nachfolgenden Gedanken aufgeben: Bei Geolitico handelt es sich(soweit ich das weiß) um ein gratis Leseangebot. Gratis bedeutet allerdings meist nicht kostenlos, es heißt nur dass wir als Leser die Kosten nicht tragen. Gratis bedeutet allerdings fast immer, dass der Betreiber die Kosten und den Aufwand möglchst niedrig halten will und muss um sein Angebot aufrechterhalten zu können. Eine Moderierung und/oder ein aussortieren von Kommentaren ist da wahrscheinlich einfach zu viel erwartet für ein Gratisangebot.

    Zudem ist es eigentlich traurig was wir da so zusammenfabrizieren. Bei vielen Kommentaren zu den unterschiedlichsten Themen klingt immer wieder an, dass die Politik den Bürger nicht genügend einbezieht, und/oder dass die Politik die mündigen Bürger bevormundet.
    Mündiger Bürger zu sein, bzw. sein zu wollen, bedeutet aber in erster Linie Selbstverantwortung. Nicht nur, aber auch für das was man so von sich gibt, und zwar auch in der scheinbaren Sicherheit der Anonymität. Kritik muss sein und soll sein. Persönliche Angriffe auf Mitkommentatoren oder Abqualifizierungen sind dagegen eine Bestätigung derjenigen Politiker die uns Bürger für zu blöd halten um alleine Brötchen einkaufen zu gehen.

  23. Bernd Murawski // 12. September 2016 um 19:40 // Antworten

    Aus Autorensicht muss ich eingestehen, dass mich der Entschluss der GEOLITICO-Redaktion etwas verwundert hat. Das Gros der Kommentare erschien mir relativ sachlich, wenn auch der Sprachgebrauch zum Teil recht polemisch und provokativ war.
    Möglicherweise bin „abgehärtet“, da ich bei Veröffentlichungen auf anderen WEB-Portals mit weitaus heftigeren Reaktionen konfrontiert worden bin. Oft empfinde ich es als störender, wenn sich Kommentatoren nicht auf die im Beitrag vorgebrachten Fakten und Argumente beziehen. Für manche ist dieses Forum augenscheinlich eine Gelegenheit, eigene Ansichten zu artikulieren, dabei oftmals weit am Thema vorbei.
    All jene, die sich hier angesprochen fühlen, fordere ich auf, Mut zu fassen und eigene Artikel zu schreiben.

  24. So ist das im Internet
    Gelöscht wird in der IT kaum etwas.
    Es ist nur nicht mehr für alle sichtbar, sondern nur ncoh für wenige oder einzelne
    Man kann sich ja jederzeit eine Kopie auf seiner Festplatte anlegen und für alle Zeiten auf CD brennen

    • Nun, wenn es denn wirklich so waere, das man nichts loeschen kann und alles erhalten bleibt, dann braeuchte die Regierung keine Gesetze, um das Tilgen wenigstens fuer Wochen oder Monate zu verhinedern. Und was nicht mehr original ist, und was Sie oder eine andere private Person sich auf den eigenen Computer/Server kopiert hat, hat gluecklicherweise keinen dokumentarischen Wert mehr, da es leicht veraenderbar ist.

  25. StillerGastleser // 13. September 2016 um 15:47 // Antworten

    Schade, dass beim Löschen der Kommentare auch der Beitrag von Konrad Kustos vom 11.09.16 (Zustand völliger Verwahrlosung) flöten jejangen ist …. In den Kommentaren waren einige tolle Links enthalten, die ich leider nicht mehr alle „abarbeiten“ konnte …
    @ Geolitico: bitte diesen Beitrag noch einmal wieder einstellen – und bitte wieder mit den Kommentaren. Danke.

    • @ StillerGastleser,

      Bei Geolitico in der Suchfunktion oben re eingeben: „Zustand völliger Verwahrlosung“.
      Dann erhält man den Beitrag mit den Kommentaren.

    • @Stiller Gastleser
      geben Sie den Text rechts oben in die Suchfunktion ein – Zustand völliger Verwahrlosung – Darüber habe ich es eben gefunden . Da ich diesen Artikel auch vermisst habe. Die Kommentare sind alle da.

  26. StillerGastleser // 14. September 2016 um 15:01 // Antworten

    Danke @GEOLITICO, den Beitrag von Konrad Kustos wieder „nach vorne“ zu holen und Dank an @Libelle und @CM für die Tipps, wo ich suchen musste.

  27. Vielen Dank für diese Entscheidung,die eigentlich schon viel früher hätte gefällt werden müssen. Ich treib mich ja auf allerlei Spinnerseiten im Internet herum, aber hier gab es manche Poster, die im realen Leben mit ner Einweisung hätten rechnen müssen. Es wäre mir peinlich gewesen, in so einer Gesellschaft mitzudiskutieren. Von daher: auf ein neues, mit scharfen,konstruktiven Wortmeldungen !

  28. – Alle Kommentare sind gelöscht.

    Da ist man mal eine Weile auf Erholung …

    Durch Schaden klug geworden habe ich mir angewöhnt, eigene Beiträge jeweils selbst zu speichern, statt sich auf Site-Betreiber zu verlassen. Durch die Liquidation meiner Beiträge im öffentlichen Raum werde ich auf mich selbst zurück geworfen und werde einmal mehr gewahr, dass ich ohnehin für mich selbst und nicht für andere schreibe. In diesem Sinn mein Dank @geolitico.

    – Wir veröffentlichen auf dieser Seite hochwertige Beiträge von sehr guten Autoren. Diesem Anspruch sollten wir auch im Forum gerecht werden.

    Es ging letztlich nie um die Hochwertigkeit, sondern um die Form, die Kinderstube der Kommentatoren, die zu wünschen übrig liess und die Art, wie @geolitico damit umging. Ein einfacheres Abfalltrennsystem kenne ich nicht: Wer die Form nicht wahrt, wird konsequent (!!! siehe Forenregeln !!!) behandelt. Steht alles dort. Inkonsequenzen werden auch als solche wahrgenommen und stellen ein Angebot für regelwidriges Verhalten dar, dessen Nachfrage zu allen Zeiten vorhanden war. Angebot und Nachfrage, Forenkultur auf einen ökonomischen Punkt gebracht.

    Andere Foren- und Blog-Betreiber machen vor, wie man seinen Stall in Ordnung hält. Da muss man halt faktenbasiert – Emotionen aussen vor – manchmal häufiger, manchmal seltener harte Entscheidungen treffen, die nicht allen passen. Das ist das Vorrecht, aber auch die Pflicht der Seitenbetreiber, wenn sie an einem ansprechenden Angebot interessiert sind. Übrig bleiben lesenswerte Kommentare, auch wenn man deren Meinung nicht durchs Band teilt. Ob etwas hochwertig ist oder nicht, liegt ohnehin im Auge des Betrachters, des Lesers. Da gilt genau so für die Autoren und deren Werke.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*