Deutschland ist im Lauffieber
Deutschland ist im Lauffieber

Deutschland ist im Lauffieber

Karin und Günther Lachmann, Halbmarathon Bremen / Foto: GEOLITICO Karin und Günther Lachmann, Halbmarathon Bremen / Foto: GEOLITICO

Seit Jahren steigt die Zahl der Teilnehmer bei Laufveranstaltungen. Doch nicht alle sind sich des Risikos bewusst, dass sie mit einem Marathon-Lauf eingehen.

Ankommen ist alles. Jedenfalls beim Marathon und beim Halbmarathon. Darum ermutigten die Zuschauer an der Laufstrecke des 10. Bremer Marathons am 5. Oktober 2014 die Läufer klug: „Ihr seid alle Sieger.“

Beim Halbmarathon und Marathon gilt: Nur kein falscher Ehrgeiz. Gerade beim Marathon nämlich könnten die Folgen tödlich sein. Die Legende besagt, dass Pheidippides, nachdem der die Nachricht vom Sieg über die Perser von Marathon nach Athen getragen hatte, tot zusammenbrach. Warum sein Schicksal nicht abschreckend wirkte, bleibt wohl auf immer ein Rätsel.

7600 Meldungen

In Bremen jedenfalls gingen rund 7600 Meldungen für die drei Distanzen Marathon, Halbmarathon, und 10 Kilometer ein. Zuletzt musste sogar die Nachmeldung geschlossen werden. Überhaupt ist Laufen in Deutschland so populär wie nie zuvor. Die Internetseite Marathon.de listet 245 Marathonläufe pro Jahr im deutschsprachigen Raum auf. Beim Berlin-Marathon in diesem Jahr gar über 40.000 Läufer an den Start.

In Bremen war das Feld vergleichsweise überschaubar. Die Strecke ging quer durch die Stadt, an der Weser entlang, durch das Weser-Stadion und zurück auf den Marktplatz in der Altstadt. Und fast überall standen Zuschauer, die die Läufer motivierten. Trotzdem schafften es nicht alle bis zum Ziel und mussten mit Krämpfen oder schlicht und einfach nur erschöpft ausscheiden. Aber auch ihnen war ein Applaus sicher.

Karin und Günther Lachmann, Halbmarathon Bremen / Foto: GEOLITICO

Karin und Günther Lachmann, Halbmarathon Bremen / Foto: GEOLITICO

Knochen- und Gelenkbeschwerden

Bei Langläufen ist die Vorbereitung besonders wichtig. Herz- und Kreislauf wollen für die Extrembelastung trainiert sein. Vor allem beim Marathon steigt das Herzinfarkt-Risiko nämlich enorm an. Überhaupt ist der Marathon – anders als die Vorbereitung – alles andere als gesund. Die meisten Läufer klaren über Knochen- und Gelenkbeschwerden. Nach dem Lauf befindet sich der gesamte Körper in einer Art Entzündungszustand, der das Immunsystem für längere Zeit schwächt.

Für GEOLITICO waren Karin und Günther Lachmann in Bremen mit dabei. Sie liefen erfolgreich den Halbmarathon.