Im Fokus

Bruch zwischen Gauland und Henkel

von Günther Lachmann in Im Blickpunkt

Die AfD-Spitze zerlegt sich! Partei-Vize Henkel schämt sich öffentlich für die Partei. Gauland kontert: „Henkel muss sich fragen, ob er noch dazugehören will.” [...]

19 Kommentare

Aktuell

  • Die heutigen Fans von Lokomotive Leipzig / Foto: GEOLITICO

    Hooligans hielten Stasi in Schach

    31. Oktober 2014 // 47 Kommentare

    Sie kämpfen nicht nur gegen Salafisten: Bei den Wende-Demostrationen im Herbst 1989 in Leipzig und Weimar lehrten Hooligans der DDR-Staatsmacht das Fürchten. Ihr Verdienst [...]
  • Containerumschlag im Hamburger Hafen / Foto: GEOLITICO

    Weltwirtschaft vor dem Absturz

    29. Oktober 2014 // 20 Kommentare

    EZB-Chef Draghi ist machtlos, die Börsen repräsentieren unser längst ausgereiztes Wirtschaftsmodell. Kein Zweifel: Die dritte Weltwirtschaftskrise steht vor der Tür. Die [...]
  • Parteitagsunterlagen der AfD / Foto: GEOLITICO

    AfD holt Elsässer und Popp

    28. Oktober 2014 // 238 Kommentare

    Wohin treibt die AfD? Sie plant einen „Alternativen Wissenskongress“ mit führenden Köpfen der “Neuen Rechten”. Henkel und Starbatty drängen Lucke zur  [...]
  • Gute Ernten drücken die Preise, schlechte Ernten treiben sie in die Höhe / Foto: GEOLITICO

    Bevormundende Zwangswirtschaft

    28. Oktober 2014 // 9 Kommentare

    Der moderne Sozialismus ist eine Just-in-time-Ökonomie ohne Puffer und Verständnis für Preise. Warum Ökonomen und Politiker immer noch Äpfel mit Birnen verwechseln. Der [...]
  • Neuer EZB-Campus in Frankfurt mit dem Doppelturm und der Großmarkthalle im Vordergrund / Quelle: Wikipedia/ Epizentrum

    Jenseits der Wirklichkeit

    27. Oktober 2014 // 3 Kommentare

    Vor dem Hintergrund des Bankenstresstests erscheinen die Wahrnehmungsebenen zwischen EZB und EU wenig kompatibel zu sein. Eine Fundamentalkritik. Nachdem die Resultate des [...]

Gesellschaft und Kultur

Politik

Wirtschaft

Suche

Eine Gesellschaft ohne Kompass

Wir leben in einer Übergangsepoche: Das nach dem Zweiten Weltkrieg entstandene europäische Sozialdmodell mit dem Ideal der sozialen Marktwirtschaft zerbricht, schreibt Günther Lachmann in seinem neuen Buch. Schon Ende der sechziger Jahre zeigten sich erste Risse, das Kapital war nicht mehr bereit, seinen Teil zur notwendigen Vollbeschäftigung beizutragen. Durch Inflation (1. Phase), steigenden Staatsverschuldung (2. Phase) und durch horrende Privatverschuldung und Spekulation mit Schuldpapieren (3. Phase) kollabiert das System 2008 und wird seither nur noch die Geldmaschine der Zentralbanken am Leben erhalten. Diese Entwicklung geht einher mit dem sozialen Abstieg breiter Bevölkerungsschichten und drohender Altersarmut. Die soziale Demokratie hat sich an den globalen Kapitalismus verkauft. "Verfallssymptome – Wenn eine Gesellschaft ihren inneren Kompass verliert“ erscheint im Europa-Verlag, 256 Seiten, ISBN 978-3-944305-39-4; Preis: 18,99 Euro. Hier können Sie es bestellen!

Folge uns bei

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Folge uns bei YouTube

Unterstützen Sie GEOLITICO!

Gefallen Ihnen die Beiträge? Dann unterstützen Sie die journalistische Arbeit von GEOLITICO finanziell mit Ihrer Spende!