Zunehmende Angst vor Ausgrenzung

Ausgrenzung / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/spielfigur-symbolik-anf%C3%BChrer-gruppe-598036/ Ausgrenzung / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/spielfigur-symbolik-anf%C3%BChrer-gruppe-598036/
 

Über die Schattenseite der Willkommenskultur wir ungern geredet: Immer mehr Menschen, die öffentlich Kritik üben, werden Opfer gesellschaftlicher Repression.

Im März dieses Jahres erschien auf GEOLITICO der Beitrag „Bruchstellen der Flüchtlingspolitik“[1] über einen sehr kritischen Text der deutschen Künstlerin Rebecca Sommer. Sie stellte in zwei Interviews in polnischen Zeitungen die Integrationsfähigkeit der Migranten vor allem aus den islamisch geprägten Gebieten dieser Welt offen in Frage.

Interessant daran ist bis heute, dass es sich um die Gründerin und ehrenamtliche Leiterin der Berliner Flüchtlingshilfeorganisation „Arbeitsgruppe Flucht + Menschenrechte“ handelt, die in den Interviews aus eigener Erfahrung über ihre Arbeit mit Flüchtlingen berichtet und eigentlich im linken politischen Spektrum verortet werden kann, in dem größtenteils eher einer globalistischen Ideologie des freien Ansiedlungsrechts das Wort geredet wird.

Es bleibt nicht bei Interviews in polnischen Zeitungen. Im Juni 2018 wird das Stadtmagazin „tip Berlin“ auf Rebecca Sommer aufmerksam.[2] Das Magazin berichtet über eine bundesweite Initiative von Flüchtlingshelfern, die sich in Berlin formiert und der bisherigen Flüchtlingspolitik eine Absage erteilt: „Wir helfen den Falschen“.

Als Organisatorin mit dabei ist Rebecca Sommer, sie ist allerdings die einzige, die in dem Interview mit Namen genannt werden will. Weitere fünf beteiligte Frauen ziehen es vor, unerkannt zu bleiben. Auch der Ort des Zusammentreffens in Neukölln wird nicht genannt.

Wir schreiben das Jahr 2018, und Menschen in diesem Land scheuen sich, ihre eigene Meinung zu sagen, sich kritisch über Migration zu äußern, weil sie Angst vor gesellschaftlicher Ächtung und vor Repressionen haben!

Immerhin bietet das Stadtmagazin den sechs Vertreterinnen der Initiative die Möglichkeit, sich zu äußern, auch wenn Sätze fallen, „die vielen schwer im Magen liegen müssen“, in denen es politisch unkorrekt um „(vornehmlich) Männer muslimischen Glaubens“ geht. Außer der Berliner Künstlerin äußern sich zwei ehrenamtliche Helferinnen aus Berlin und Bayern, eine ehemalige Integrationskursleiterin und zwei weitere Berliner Lehrerinnen aus Integrations- und Flüchtlingskursen. Hier wird über die Praxis gesprochen und nicht über theoretische Konstrukte.

»Wir schützen die Falschen«

Was hier an Fakten ausgebreitet wird, zeichnet kein beruhigendes Bild Deutschlands im dritten Jahre nach der Grenzöffnung:

»An diesem Abend zeichnen die sechs Flüchtlingshelferinnen und -lehrerinnen, in vielen einzelnen Facetten aus jahrelanger Praxis, ein Bild von muslimischem Dominanzanspruch, religiös-patriarchalischem Geschlechterverständnis, Diskriminierung gegen Nichtmuslime. Von überforderten Trägern und Ämtern, fehlenden Ansprechpartnern bei Sicherheitsbehörden. Von physischer und psychischer Gewalt gegen Frauen.«

Es wird der offene Rassismus vieler Zugewanderter gegenüber Nichtmuslimen angesprochen:

»Die jüngere Integrationskurs- Lehrerin sagt: ,Wenn ich in unseren Publikationen über Diversity und Antirassismus lese und gleichzeitig in den Kursen diesen Full-blown-Rassismus gegen Nicht-Muslime erlebe: Dieser Rassismus wird nicht thematisiert.‘
Und die Flüchtlingshelferin aus Bayern: ,Er wird von vielen Lehrern auch gar nicht wahrgenommen. Da fehlt Hintergrundwissen, werden Gestiken nicht verstanden.‘
Es sind Schilderungen, die sich kaum bis ins Detail überprüfen lassen. Die an diesem Abend erst mal für sich stehen. Und in ihrer Konsequenz schmerzhaft klar sind.«

Aber vor allem entsetzt die sechs Frauen der Umgang mit Frauen und Minderheiten durch die muslimisch geprägten Männer:

»Sie reden nicht von Einzelfällen, betonen die Frauen. Die eine Lehrerin erzählt etwa von einem Integrationskurs, wo eine geflüchtete Frau von einem geflüchteten Mann sexuell in der Pause belästigt worden sei. Diese Info sei an den Träger weitergegeben worden. Aber nichts sei passiert – weil man beim Träger gefürchtet habe, dann vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) nicht mehr beauftragt zu werden.
,Wir sind dieser Frau in den Rücken gefallen‘, sagt die Lehrerin bitter. ,Das finde ich eine Sauerei.‘
Denn die allerersten Leidtragenden, so sagen es die Frauen, seien diejenigen Geflüchteten, die in der Minderheit seien. Jesiden, die vor dem sogenannten Islamischen Staat geflohen seien. Christen. Ex-Muslime. Homosexuelle. Frauen, die sich von ihren Männern getrennt haben. Muslimische Ehefrauen, die von ihren Männern unter strikter Kontrolle gehalten werden. Zwangsverheiratete Mädchen. Opfer, die teilweise den Tätern aus Syrien wieder begegneten. Im Integrationskurs. In der Flüchtlingsunterkunft.
Die Helferin aus Bayern sagt: ,Die, die wirklich schutzbedürftig sind, schützen wir nicht. Wir schützen die Falschen.‘«

Netzwerke zulasten der Integration

Und weiter heißt es, dass spätestens 2015 etwas gekippt sei, dass diejenigen Migranten, die in den Jahren zuvor gekommen seien, Strukturen geschaffen hätten für diejenigen, die jetzt gekommen seien. Das seien Netzwerke zulasten der Integration. Sie habe erst langsam kapiert, wie ernst unsere Lage im Land wirklich sei, wird Rebecca Sommer im Stadtmagazin zitiert. Die sechs Frauen fordern deshalb „neue Ehrlichkeit in der Einwanderungspolitik“. Angekündigt wird in diesem Juni-Interview der Aufbau einer „Basis“ genannten Gruppe von Menschen, die mit Flüchtlingen arbeiten. Man werde demnächst auf einer Pressekonferenz eine Resolution vorstellen.

Das passierte dann dieser Tage[3] im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin. Wieder war die Rebecca Sommer an vorderster Front, zusammen mit der Gesamtschullehrerin Birgit Ebel und dem syrische Zahnarzt und Dolmetscher Dr. Majd Abboud wurde die Gründung einer „Initiative Basisgruppe“ bekannt gegeben, die auf die eklatanten Fehlentwicklungen und Probleme im Umgang mit Migranten hinzuweisen. Die Gruppe fordert „die politisch-korrekte Schweigespirale zu durchbrechen und endlich eine freie Diskussion ohne Tabus zu ermöglichen“. Auch weitere nicht namentlich genannte Unterstützer waren angetreten, aber aus Angst vor Repressalien blieben sie wieder anonym.

Hält man sich allerdings vor Augen, was in dieser Pressekonferenz von den Flüchtlingshelfern an weiteren Informationen über die Schattenseite der Willkommenskultur an die Öffentlichkeit gegeben wurde, begreift man, warum die meisten von ihnen sich lieber bedeckt halten wollen. Hier einige der brisantesten Aussagen (alle entnommen aus dem oben aufgeführten Artikel):

»Eine Frauenärztin zum Thema Erbkrankheiten: „Unter Migranten fällt auf, daß sie große Probleme mit Erbkrankheiten haben. Das liegt an den Verwandtenehen. Viele dieser Erbfehler und die daraus entstehenden Krankheiten sind kaum erforscht. Hier leben viele Frauen mit schwerbehinderten Kindern. Die Frauen werden weiter schwanger, weil sie hoffen irgendwann einen gesunden Sohn zur Welt zu bringen.“
Dieselbe Ärztin über behinderte Kinder als Einkommensgrundlage: „Mir gegenüber gaben Familien an, daß das behinderte Kind die ganze Familie ernährt. Rund 5.000 Euro bekommt die Familie an Bezügen zur Pflege des Kindes, außerdem würde, so die Auskunft des Vaters, die Familie vom Jobcenter in Ruhe gelassen.“
Eine Arzthelferin informiert über die Behandlung eingewanderter Frauen, die mit der Situation in der Familie nicht klar kämen, mit Psychopharmaka: „Einige Ärzte verschreiben Tramal und solches Zeug wie am Fließband. Ich habe solche Patientinnen, wenn sie die Medikamente einmal nicht mehr bekommen, am Kottbusser Tor beim Drogenkaufen gesehen.“
Von der Gruppe wird auf den negativen Einfluss der Moscheen hingewiesen, die die Gläubigen eher desintegrieren würden: „Wir bemerken eine Reislamisierung von bereits hier lebenden Muslimen, vor allem bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.“ Große Probleme gäbe es in den Schulen. So würden zum Beispiel tschetschenische Schüler mitten im Unterricht Gebetsteppiche ausrollen. Die Lehrerin Birgit Ebel, sie unterrichtet hauptsächlich Schüler mit Migrationshintergrund, hält solch ein Verhalten, mit dem der Unterricht gestört wird, für eine bewußte Provokation. Darüber hinaus werden im Ramadan Kinder wochenlang krankgeschrieben.«

Auch gebe es eine weiter bestehende Bedrohung durch Kriminelle und Extremisten, die von den Behörden nach Beobachtung der Flüchtlingshelfer aber beständig heruntergespielt würde.

»Du bist rechts, du bist AfD«

Wie die Resonanz in der gedruckten Presse insgesamt war, lässt sich schwer abschätzen, aber im Internet wurde diese Pressekonferenz praktisch totgeschwiegen. Lediglich die „Junge Freiheit“ hat den zitierten Beitrag in ihr Online-Portal gestellt, und einige Internet-Portale außerhalb des Mainstreams haben auf der Grundlage dieser Veröffentlichung dann ebenfalls berichtet.

Die neu gegründete Initiative sieht sich wohl eher im linken politischen Spektrum verortet, vermutlich werden die Internet-Medien, die über sie jetzt berichtet haben (darunter auch GEOLITICO) von ihr eher als neorechte Plattformen angesehen (und das ist noch die milde Form der Einschätzung), in denen wieder einmal Vorkommnisse mit Migranten „instrumentalisiert“ werden.

Aber wie muss sich das anfühlen, wenn die einzige Zeitung, die das Anliegen der „Initiative Basisgruppe“ nicht nur wahrnimmt, sondern dann auch über die Aussagen auf der Pressekonferenz tatsächlich im Internet berichtet, zur „anderen Seite“ gehört, also zu den Medien gehört, die von den tonangebenden Eliten in diesem Land pauschal als „rechts“ ausgegrenzt und von jeglicher öffentlichen politischen Diskussion ausgeschlossen werden.

Im Artikel des Stadtmagazins „tip Berlin“ gibt es eine Aussage, die sehr nachdenklich macht. Eine der Lehrerinnen erzählte von Gesprächen mit einer Kollegin über das problematische Verhalten muslimischer Schüler:

»Danach habe die Kollegin sich entschlossen, den Kontakt zu ihr abzubrechen. „Sie hat gesagt: Du bist rechts, du bist AfD.“«

Die Missachtung der Realität und die Ächtung derjenigen, die über die Realität sprechen wollen, ist immer der bombensichere Weg in die Katastrophe. Man sollte meinen, dass die Deutschen das inzwischen gelernt haben. Offenbar haben sie das aber nicht.

 

Anmerkungen

[1] GEOLITICO, Grinario: „Bruchstellen der Flüchtlingspolitik

[2] „tip Berlin“: Flüchtlingsarbeit: Rumoren an der Basis

[3] „Junge Freiheit“: Die politisch korrekte Schweigespirale durchbrechen

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Benachrichtige mich zu:
Hans
Gast
Hans

Ja, genau wie damals, als es hiess: “Kauft nicht beim Juden”! Der deutsche Schlafmichel hat nichts,aber auch gar nichts dazu gelernt. Unfähig, irgendwelche, vorgekaute Sachverhalte kritisch zu hinterfragen, wird selbst gut erkennbare Propaganda undifferenziert übernommen, ist ja auch viel bequemer. DE ist dank unserer “ReGIERung” zu einer faschistischen Diktatur verkommen und der deutsche Blödmichel glaubt doch allen Ernstes, er lebte ineiner Demokratie. Nur weiter so, es ist ohnehin zu spät …

Zitrone
Gast
Zitrone

@Hans “Ja, genau wie damals, als es hiess: “Kauft nicht beim Juden”! Zunächst einmal sollte man wissen was diesem Gebaren voraus ging. Zuerst gab es nämlich einen jüdischen Boykott gegen Deutschland, um dieses Land als politische und wirtschaftliche Einheit zu zerstören. Erinnert irgendwie an gegenwärtige Zeiten, oder? Jüdische Gelehrte wie Edwin Black berichteten, daß als Folge des Boykotts die deutschen Exporte um 10 Prozent zurückgingen und viele verlangten, deutsche Vermögenswerte im Ausland in Beschlag zu nehmen. (Edwin Black, The Transfer Agreement – The Untold Story of the Secret Pact between the Third Reich and Jewish Palestine, New York,1984) Und heute?… Read more »

Hans
Gast
Hans

@Zitrone: Ich habe diesen “Spruch” als Beispiel einer total vergifteten öffentlichen Meinung damals angeführt. Nicht die gewöhnlichen Juden – den man damals an die Wäsche ging – waren, bzw. sind das böse Übel. Die “normalen” wollten / wollen genauso wie wahrscheinlich mehr als 98 Prozent der Menschen in Frieden leben. Es sind die sog. Zionisten, die wahren Teufel, die alles beherrschen und alles haben wollen. Damals wie heute. Und leider hat damals die große Mehrheit die Hetze undifferenziert aufgenommen. Im Übrigen habe ich diverse Literatur gelesen, die beweist, dass nicht DE den WK I wollte und begann – und den… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

“Bloedmichel”? Na, na….das ist aber starker Tobak, geeignet die Gefuehle unserer zartbesaiteten Mitforisten zu verletzen.
Bitte also um Maessigung des Ausdrucks, und so!
Muss doch sehr bitten!

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

“Wir bemerken eine Reislamisierung von bereits hier lebenden Muslimen, vor allem bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.“ Der Wahnsinn hat Methode: Das daraus resultierende Gegeneinander ist das ideale Fundament zur Errichtung einer totalitären orwellschen Zentralordnung. Es braucht nur noch ein von außen herbeigeführtes Chaos, um den Weltmarxismus mit all seinen lebensbejahenden Vorzügen zu realisieren. Saufen, kiffen, huren bis der Arzt kommt, auf Rechnung des verhassten Bürgertums. Umsatz ist schließlich Umsatz. Bis der Krug bricht und das Spiel von neuem beginnt. Spätestens in den 80igern hätte man die Dekadenz, die Spengler dem positiv besetzen Begriff der Kultur Goethes gegenüberstellte, erkennen können.… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Alte DDR-Schule mit Dream-Team Kahane/Merkel.

https://vera-lengsfeld.de/2018/12/11/werden-bald-kinder-aus-rechten-familien-genommen/#more-3879

https://vera-lengsfeld.de/2018/12/10/sie-ist-wieder-da-der-kampf-gegen-die-oeffentliche-finanzierung-der-amadeu-antonio-stiftung-geht-weiter/#more-3878

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Libelle Ich bewundere den Einsatz dieser unter massiver Anfeindung leidenden Kritikern, die dieser Demokratur den Spiegel vor die Fratze hält. Sie sind jedoch in der Lage zumindest ihre Existenz zu sichern. Aber vergessen wollen wir all jene nicht, die diesem Treiben nicht offen widersprechen können, weil sie sich verbildet in eine wirtschaftlich abhängige Situation brachten, die eine offene Widerrede nur unter Aufgabe der wirtschaftlichen Existenz möglich macht. Dieser Zusammenhang ist im großen Plan enthalten, wonach die KKRs und Pimcos, die Rothschilds, Rockefellers und Schiffs dieser Welt genau wussten, dass die Masse sich wegducken wird, damit sie mittels der ihnen gehörenden… Read more »

h. v.weyde
Gast
h. v.weyde

wir leben in einer gender verlogenen zeit und die jenigen welche gut recherchiert haben, also ihre hausaufgaben gut gemacht haben,denen wird nicht geglaubt sondern nur den irren anweisungen von ganz oben .https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ

fofo
Gast
fofo

Gestern lief 1900 von Bertolucci auf Arte. Bis 3 Uhr nachts. Da traeumte der Bloedmichel schon seelig von alter Groesse. Haette er’s geschaut waere er wohl der Realitaet ein Stueck naeher gekommen. Was wieder ansteht ist nicht die “totalitaere orwellsche Zentralordnung” sondern die nationalistisch-faschistische Diktatur des Poebels mit sozialistischem Aufkleber. Goethe wuerde mittlerweile im Grab ob seiner Einvernahmungen rotieren. Warum ich mir so sicher bin : Verhetzung des Poebels geht nicht mit Internationalismus (ausser gegen aliens) geht nur mit Nationalismus, Religion, Rassismus, Neid .. Dann kriegt der Poebel wieder eine auf’s Maul und die erzieherische Massnahme wird bis zur Laeuterung… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

“1900 von Bertolucci”. ich erinnere mich, dass es um zwei am Todestag Verdis geborene Männer geht. Der eine Sohn eines Großgrundbesitzers, der andere Arbeitersohn im Verlauf des Films zum Sozialismus bekehrt. Was Sie und Bertolucci nicht verstanden haben ist die Tatsache, dass nicht etwa das eine gut, das andere böse ist. Vielmehr sind diese Sichtweisen zwei Seiten der gleichen Medaille. So wie Welle und Teilchen eins sind. Die Frage ist also, welche der beiden Sichtweisen überhaupt zu einem besseren Leben führt. Abgesehen von der Tatsache, dass es durchaus Ansätze des Ausgleichs gäbe, würden nicht Internationalisten dies verhindern. Deshalb ist Ihr… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Ich möchte ergänzen, daß es zudem *unlauter* ist, die Rolle des *Pöbels* dermaßen zu überhöhen! Aus Sicht des moralischen Hochadels, dem sich @ fofo zugehörig zu fühlen scheint, ist der Pöbel der Hauptschuldige am Elend der Welt – ganz so, als gäbe es keine übergeordneten Interessen von *Eliten* aller Couleur, die mit List und Lügen oder neuerdings ganz unverhohlen durchgesetzt wurden. Der *Pöbel*, wie Kollege @ fofo die Mehrheit derer nennt, die lediglich ihr Leben in Frieden leben wollen, ihre Kinder glücklich aufwachsen sehen wollen und darüber hinaus allenfalls geringe Ambitionen haben, am ganz großen Rad drehen zu wollen, –… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Anicea …. Die Diktatur des Pöbels – welch ein Unfug.

Hmm, sind Sie sich da sicher.? Denn…. der Begriff wurde schon vom Historiker Polybios (um 200–118 v. Chr.) in der antiken griechischen Staatstheorie eingeführt…

Ochlokratie / Laokratie ist eine Verfallsform oder „Entartung“ der demokratischen Staatsform (eine misslungene Demokratie).

Anicea
Gast
Anicea

Ja, @ dragao, ich bin sicher.

Strittig ist für mich nicht der Begriff an sich, sondern der unterstellte Einfluß des *Pöbels*.

dragaoNordestino
Gast

@Anicea …. Strittig ist für mich nicht der Begriff an sich, sondern der unterstellte Einfluß des *Pöbels*.

Erstaunlich….. Von wem wurden den die westlichen Werteregierungen in den letzten 30-40 Jahren gewählt.?… von Marsbewohner.?

Ja wenn das keine Pöbelherrschaft ist, was zur Zeit auf dem Planeten wütet, was ist es dann.?

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao Aus meiner Sicht haben Sie ein zu idealisiertes Verständnis von *Demokratie*. Sie sind in einer weltweit einmaligen Demokratieform aufgewachsen und geprägt worden, daß zumindest weitgehende Bürgerbeteiligung zuläßt. Ich weiß nicht, in wie weit Sie mit unserer Operette vertraut sind. Was Ihnen nicht entgangen sein kann ist einerseits der Fakt, daß das GG die Beteiligung der Bürger auf ein gerade noch vertretbares Mindestmaß an scheinbarer Legitimation beschränkt, um einen vierjährigen Blankoscheck für die Besatzerknechte auszustellen. Es ist Ihnen sicher auch aufgefallen, daß bei früherer Abwahl die *Entscheidungsträger* in ihren Positionen blieben und lediglich ein paar sogenannte Hinterbänkler (Staffage) ausgetauscht… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Hallo Anicea, vergebliche Liebesmüh! Es gibt Leute die wollen es nicht wissen. Sie haben ihr Weltbild, haben immer recht und daran wollen sie nicht rütteln lassen, sonst könnte es ja passieren, dass sie die Denkrille wechseln müssten. Der “ausschließlich ich habe recht-” und “ihr habt keine Ahnung-Lack” wäre ab und sie würden dies fälschlicherweise als Imageschaden empfinden. So wird lieber immer wieder dieselbe diskussionsresistente Platte aufgelegt. Die bösen, dummen Deutschen/Europäer haben doch selbst Schuld. Ich kann es nicht mehr hören. Und ich lasse mich auf diese unnötigen Diskurse nicht mehr ein. Es bringt nichts. Auch wirkt es langsam lächerlich, dass… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Libelle … Hallo Anicea, vergebliche Liebesmüh! Es gibt Leute die wollen es nicht wissen. Sie haben ihr Weltbild, haben immer recht und daran wollen sie nicht rütteln lassen, sonst könnte es ja passieren, dass sie die Denkrille wechseln müssten. Der “ausschließlich ich habe recht-” und “ihr habt keine Ahnung-Lack” wäre ab und sie würden dies fälschlicherweise als Imageschaden empfinden

Hmm… äh… zeigen da nicht drei Finger auf Sie selber @Libelle.?

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@dragao Pöbel ist umgangssprachlich die Bezeichnung für unkultivierte, ungebildete Menschen ggfls. in Gruppen gewaltbereiten Menschen als kleiner Teil einer Gesellschaft, eines Volks oder eines Staats. Mindestens die ersten beiden Eigenschaften müssen bei Einzelpersonen zutreffen, alle drei bei Gruppen. Wie dieser Pöbel zu einer Herrschaft gekommen sein soll, bleibt Ihr Geheimnis. Und warum Sie die Wähler als Pöbel bezeichnen ist mir noch unklarer. Zitat: “Ja wenn das keine Pöbelherrschaft ist, was zur Zeit auf dem Planeten wütet, was ist es dann.?” Ganz einfach. Keine Pöbelherrschaft. Denn die Herrschaft übt die Oligarchie aus, wobei der Pöbel bis in die sichtbaren Machtränge vordringen… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl ….

siehe: Kreislauf der Verfassungen / Staatsformen

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

“Kreislauf der Verfassungen!” ….eine Theorie aus dem 2.Jhd. v. Chr., die bei genauer Prüfung weitestgehend meinen Ausführungen entspricht. 200 v-Chr. gab es keine Konzerne. Allerdings wurde die Theorie eines gewissermaßen automatischen Verfalls der Staatsräson durch Dekadenz auch bei den alten Griechen angenommen; was Oswald Spengler als Theoretiker zu diesem Thema veranlasste, die großen zerfallenen Reiche nach dieser Theorie zu untersuchen. Er kam bekanntlich zum Schluss, dass Russland bzw. Eurasien die nächsten 100 Jahre eine führende Rolle spielen würde. An der künstlichen Herbeiführung des Niedergangs hier, ändert das aber alles nichts. Was uns beschäftigen sollte ist der Niedergang des Geldsystems als… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Anicea

Sie verstehen es nicht. Ein homogenes “Volk” wie es die Propaganda des Nationalsozialismus verbreitet hat gibt es nicht. Es gibt im Staat eine Bevoelkerung, z.B. Arbeiter, Beamte, Unternehmer, Parlamentarier .. jeweils mit unterschiedlichen Interessen. Man kann die Bevoelkerung auch in Klassen einteilen, aber niemals wuerde ich die unteren Klassen, die Sie wohl beschreiben, als “Poebel” beschreiben. Es gibt aber Situationen wo diese Schichten oder Teile davon unter Anleitung von Propagandisten zum Poebel werden, meistens aufgrund oekonomischer Verschlechterung, zum Beispiel unter dem Nationalsozialismus aber nicht nur.

Anicea
Gast
Anicea

@ fofo Doch doch, ich versteh Sie schon. Ihre Beiträge – so wie ich Sie lese, haben meist einen leicht elitären Unterton. 😉 Pöbel als Umschreibung für entweder untere Klasse oder *verführbare* politische Masse kam mir bislang nicht in den Sinn. Ich bezog mich auf Ihre oft dafür gebrauchte Vokabel, die Sie m.E. noch nie so deutlich differenziert haben. Dennoch war mir klar auf WEN Ihr Zeigefinger zielte: nämlich den Nationalisten, egal ob Bandarbeiter oder Ingenieur mit AfD-Parteibuch. Ich stimme Ihnen zu, daß soziale Mißstände Menschen anfällig für allerlei äußere Beeinflussung machen – nicht nur für politische Propagandisten. Nehmen wir… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Anicea

Ja ja, normalerweise schrieb ich Popel es ist eine etwas geringschaetzige Abwandlung von populus um das Publikum zu aergern. Es ist aber rein reaktiv auf die aufdringliche Verwendung des Begriffs “Volk” auf geolitico.

PS. Gar nicht so albern, will das aus Pietaetsgruenden nicht weiter ausfuehren.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . “Pöbel” ist das deutsche Wort für “peuple” (französisch) oder “people” (englich) oder “populus” (lateinisch) & bedeutet “VOLK”. . Wenn sich einer wie unser TROLL @ fofo als “NICHT DAZU GEHÖREND”, also als GETRENNT vom VOLKE fühlt – dann wird das seine Gründe haben – egal ob vom VOLK ausgeschlossen oder vor dem VOLK geflüchtet . . . . Derartige innere VERLETZUNGEN sind meist sehr viel ÄLTER als das derzeitige Leben – und sind immer gekoppelt an eigene UNTATEN – die aber meist komplett verdrängt werden. . Die Psychiatrie hat NULL Ahnung von diesen Dingen – darum “passieren”… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Moelle

” . . “Pöbel” ist das deutsche Wort für “peuple” (französisch) oder “people” (englich) oder “populus” (lateinisch) & bedeutet “VOLK”. ”

“Volk” auf deutsch ist “people, peuple, populus” + Mystifizierung des Deutschtums.

https://en.wikipedia.org/wiki/Volk

Sie sehen also, warum ich den Begriff “Volk” nicht und Popel oder manchmal Poebel, beide von populus, ganz bewusst benutze.

fofo
Gast
fofo

@Moelle

Wie soll ich denn vor dem “Volk” fluechten, das doch gar nicht existiert ? Ich bin vor dem Popel oder Poebel gefluechtet mit dem ich nichts gemein habe. Wenn Sie als Individuum sich so wertlos fuehlen, dass Sie nur in Abhaengigkeit von einer Masse existieren kann ich Ihnen auch nicht helfen.

dragaoNordestino
Gast

@fofo …. Ich bin vor dem Popel oder Poebel gefluechtet mit dem ich nichts gemein habe.

Kann ich nach voll ziehen…. dieser Ochlokratie, eine Art entartete Demokratie, die wie heute direkt in den neoliberalen Wahnsinn führt, sollte man sich besser nicht nähern, wenn man kann. Ich für meinen Teil konnte, bin ziemlich weit weg vom Schuss und dies nicht nur in kilometern.

fofo
Gast
fofo

@Stendahl

Wie oft habe ich auf dieser Seite schon geschrieben, dass links/rechts usw zwei Seiten einer Medaille sind, jetzt wollen gerade Sie es mir erklaeren, der entweder nicht kapiert, dass er nur eine Schachfigur im Propagandakrieg ist oder der selbst Propaganda verbreitet oder beides. Wahrscheinlich haben Sie es bei mir gelesen aber es ist nicht in tiefere Gehirnwindungen vorgedrungen.

dragaoNordestino
Gast

@fofo .. Sie es bei mir gelesen aber es ist nicht in tiefere Gehirnwindungen vorgedrungen.

Seit wann haben “Social Bots und Schreibbüros” tiefere Gehirnwindungen..?

fofo
Gast
fofo

@dragao

“Social bots”

Wenn man Charlie, Amri.. und andere Vorkommnisse als Staatsterror betrachtet wie oben, gleichzeitig gegen die “Terroreligion” Islam hetzt, den Geheimdienstchef hochlobt usw..

Dann muss man sich entweder Sorgen um die Gehirnwindungen machen oder den Programmierer rausschmeissen.

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

“jetzt wollen gerade Sie es mir erklaeren, der entweder nicht kapiert, dass er nur eine Schachfigur im Propagandakrieg ist oder der selbst Propaganda verbreitet oder beides.” Zuviel der Ehre für einen einfachen “Bot”, wie sich ihr Bruder im Geiste unten ausdrückt. Mal kritisch zu hinterfragen, ob Sie mit dem Lesen von Überschriften ausreichend ausgestattet sind, um an Diskussionen dieser Art teilzunehmen, überlasse ich den Bewertungen der Foristen. Ein erster Schritt, wenigstens etwas Achtung den Mitforisten entgegenzubringen wäre es, die Regeln zur Nutzung der Umlaute nicht zu unterlaufen. Oder sind Sie I-Phone-Afrikaner? Fangen Sie mit dem von Ihnen erwähnten “aergern” an.… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

@Fofo
Poebel?
Auf jeden Fall ist jedes Volk fuer sein eigenes Fortkommen selbst verantwortlich.
Wo ware eigentlich der Unterschied zwischen , “die Juden sind unser Unglueck”
und…..”Soros und Satanjahu
sind schuld”?
Mag sein, dass Soros&Co den Deutschen nicht so zugetan ist, allerdings gibt es auch kein Voelkerrecht das zur Liebe fuer Deutschland verpflichtet.
Die vom Stamme der Soros&Co sind einfach kulturelle Mitbewerber um einen Platz an der Sonne. Sich darueber aufzuregen ist kindisch.
Es herrscht Krieg, den der Bloedmichel mal wieder NICHT
gewinnen wird. Punkt.

Anicea
Gast
Anicea

Angst vor *Ausgrenzung*? Ausgrenzung aus der Idiotengemeinshaft? Es ist viel mehr die Angst vor EXISTENZVERLUST. Das ist dann schon eine andere Hausnummer. Wir haben hier also Lehrerinnen, Künstlerinnen und eine Frauenärztin, jeweils mit abgeschlossenem Studium und damit der Fähigkeit, sich Wissen eigenständig anzueignen, zu überprüfen und ggf. zu revidieren – also nicht eben die dümmsten und naivsten der Gesellschaft. Wenn diese Leute JETZT darauf kommen, daß sie den falschen helfen, dann ist diese späte Erkenntnis nichts wert. Die, die etwas schneller waren, wurden beschimpft, *ausgegrenzt* und werden mittlerweile kriminalisiert. Es waren Frauen wie diese, die vor drei Jahren den Boden… Read more »

Verwaltungsrat
Gast

Zitat:
Und was werden die erst sagen, wenn sie die noch bitteren Konsequenzen aus ihrem Gutmenschentum zu spüren bekommen?
Antwort:
“Schöne Sch…., hätte ich bloß das Buch gelesen “so wird der Rest Deutschlands diskret entsorgt”
aber für wen schreibe ich das?

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Eine GbR in Abteilung I, ein Nutzungsrecht in Abteilung II und eine Eigentümergrundschuld in Abteilung III sollte für den Anfang ausreichen, es muss nicht unbedingt eine Stiftung aus Liechtenstein sein, um seine Immobilie zu schützen Herr Fleischer.

Verwaltungsrat
Gast

Deutschland wird seit Marakesch “zugeschüttet” und wer´s noch nicht geschnallt hat, sollte mal die Hinweise von Lars Freitag lesen, wohin der “Deutsche” noch auf welche Weise sich in Sicherheit bringen kann. Das neue Buch: “So wird der Rest Deutschlands diskret entsorgt” ist untertitelt mit: “wie Sie Deutschlands Selbstmord vielleicht überleben können” und sagt doch schon alleine mehr aus, als die Überschrift über diesem Beitrag. Wen interessiert denn überhaupt noch “Angst” vor Irgendwas?
So lange kein “Niggerianer” vo der Türe steht und der “Weihnachtsmarkt” auf´s Dorf verlegt ist, ist doch alles gut.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . Die Reihenfolge – so wie ich sie sehe: . – Deutsche kauft nicht bei JUDEN – Deutsche laßt Euch nicht betrügen von SCIENTOLOGEN – Deutsche verfallt nicht dem Populismus der AfD . Immer dann – wenn eine Regierung im Amt, pauschal eine gesamte VOLKS-GRUPPE verteufelt – wie es Adolf Hitler auf unterirdisch makabre Art & Weise mit den JUDEN vorexerzierte – DANN SIND ECHTE PSYCHOPATHEN IM AMT am Werk! . Denn auch in den “verrücktesten” Gruppen wie den Hells Angels, den Rasern, den Psychiatern, den Russen, den Reichsbürgern, den Juden, den Muslimen, den Christen, den Scientologen, den… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . ZITAT @ Eine Frauenärztin zum Thema Erbkrankheiten: . „Unter Migranten fällt auf, daß sie große Probleme mit Erbkrankheiten haben. Das liegt an den Verwandtenehen.” . ZITAT @ Dieselbe Ärztin über behinderte Kinder als Einkommensgrundlage: „Mir gegenüber gaben Familien an, daß das behinderte Kind die ganze Familie ernährt. Rund 5.000 Euro bekommt die Familie an Bezügen zur Pflege des Kindes, außerdem würde, so die Auskunft des Vaters, die Familie vom Jobcenter in Ruhe gelassen.” . GEGEN DIESE PERVERSE FÖRDERUNG DES GUT GETARNTEN GENOZIDES AM DEUTSCHEN VOLKE – WAREN DIE ECHTEN NAZIS GERADEZU WAISENKNABEN – HIER “PASSIERT” EIN GEZIELTER… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@KBM

“….wie es Adolf Hitler auf unterirdisch makabre Art &
Weise mit den JUDEN vorexerzierte…”

Und warum verlinken Sie dann immer wieder mal die
Bücher von Gerard Menuhin? Haben Sie diese
auch gelesen?

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . ZITAT @ Zitrone: . “… warum verlinken Sie dann immer wieder mal die Bücher von Gerard Menuhin?” . Weil Gerard Menuhin genau die ANDERE Seite der Medaille beleuchtet – die in der “offiziellen” Geschichte, wie ich sie in deutschen Schulen lernte, komplett FEHLT – denn aus meiner Sicht hat jeder Bürger das Recht dazu, sich seine EIGENE Meinung zu bilden! . FREIHEIT ist wenn ALLES auf dem Tisch liegt – und JEDER mit gutem Willen erreichen kann – ALLES zu VERSTEHEN. . Jedenfalls ist das MEINE Sicht. . Unter anderem habe ich festgestellt – daß es nicht… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
Oder anders gefragt:
.
Sind wirklich “DIE” Juden Schuld – wenn sie ein Leben lang mit HASS-Lehren aus der teuflischen THORA indoktriniert werden – wäre es nicht klüger gewesen DIESE FAKE-NEWS IN DER THORA ZU IDENTIFIZIERN – statt sich in sinnlosen KRIEGEN zu verirren . . .

Zitrone
Gast
Zitrone

@KBM

Kennen Sie ein Volk, welches nicht indoktriniert ist,
bzw. durch Einflüsterung von außen gesteuert wird
und dadurch nicht mehr willens ist, selbstständig zu
denken?

Aber auch Indoktrinierte haben einen freien Willen!

Kommt der Einzelne in seine Kraft, überwindet er da-
durch seine Lethargie und es besteht die Möglichkeit,
zu Erkenntnissen außerhalb des Indoktrinations-
strudels zu kommen.

Wen würden Sie, werter KBM, im Falle eines Mordes
verantwortlich machen? Den Koran, die Bibel, die
Thora? Oder den, oder die Menschen, welche die
Tat begangen haben?

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
Ich habe für mich selbst kapiert – daß am Ende des Tages ich ganz allein für ALLES verantwortlich bin, was ich tue – und ganz genauso verantwortlich bin für ALLES, was ich unterlassen habe, zu tun.

Verwaltungsrat
Gast

Zitat: DIESE Ursache zu finden – muß das jeweilige ZIEL des AUFKLÄRERS sein – nur wenn man die ECHTE Ursache unter tausend VOR-Urteilen ausgegraben hat – nur dann kann man einen Zustand ÄNDERN, indem man ihn “SO WIE ER IST” beschreibt & dokumentiert. Lieber Kalle, das ist das typische der “Besserwisser”, die alles analysieren, beschreiben und dokumenieren – OHNE auch nur den geringsten Lösungsansatz vorzustellen. Der “Blödmichel”, wie er hier gelegentlich genannt wird, bleibt im “Regen” stehen und man hat später die schöne Begründung, daß er zu doof war, die “Analyse” zu verstehen und sich gegen den “Regen” mit einem… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Man sollte nicht immer nur auf die Herrschenden und ihre medialen Stiefellecker zeigen, so widerwärtig diese auch sein mögen. Das Hauptproblem ist doch der obrigkeitshörige und mediengläubige Konsument selbst. Es gehören immer zwei dazu, nämlicher einer, der etwas Böses tut und der andere (die Mehrheit), der es geschehen lässt, weil er zu feige und bequem ist, sich zur Wehr zu setzen. Lieber hofft man zum Beispiel, dass die Selbstverwirklichung von Merkels Gästen möglichst andere treffen möge, und selbst wenn es im unmittelbaren Umfeld zu sexuellen Übergriffen und Straftaten kommt, spricht man vorsichtshalber von “Einzelfällen” und glaubt den Propagandabehauptungen von sinkender… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
Verstehe ich Sie richtig?
.
Nicht nur den Mörder jagen – sondern auch sein Opfer?
.
Denn auch zu jedem Mord gehört ein Mörder & ein Opfer!
.
Ich finde Ihren Gedanken eher schräg . . .
.
Als Kind in einer alten Arzt-Familie ausfewachsen – habe ich vonm ersten Tage an gelernt – Opfern zu helfen!
.
Später habe ich aus eigenem Antrieb DAZU gelernt – Täter zu identifizieren & zu jagen – Sie dürfen es gerne umgedreht machen, nur verstehen kann ich das nicht wirklich . . . ?

Frank W. Haubold
Gast

Was Sie verstehen oder nicht, ist selbstverständlich allein Ihre Angelegenheit. Nur sind Mitläufer eben keine “Opfer”, sondern Mittäter, auch wenn sie es nicht aus bösem Willen, sondern aus Verblendung tun. Und 80% der Bevölkerung sind nun einmal Mitläufer, sonst hätten sie nicht die Parteien (wieder)gewählt, die für die Misere verantwortlich sind.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
SO kann ich Sie versatehen – DANKE!

dragaoNordestino
Gast

@Frank W. Haubold … Das Hauptproblem ist doch der obrigkeitshörige und mediengläubige Konsument selbst.

Wow, Sie schreiben hier Thesen / Wahrheiten, die der geolitische Echoraum nicht verträgt…. das wird vermutlich einen Haufen an “Daumen runter” geben..

Petra
Gast
Petra

Die 3. Diktatur in geschichtlich kurzer Zeit macht sich breit. Und die letzte Diktatur wurde gerade erst 1990 überwunden. Aber ein großer Teil der Deutschen ist lernresistent. Immer wieder und immer wieder laufen sie auf allen Vieren und vergessen, dass Menschsein, ein Rückgrat zu haben bedeutet. Die meisten sind zu träge, zu faul und wollen zur Mehrheit gehören – eben wie Lemminge, die gemeinsam in den Abgrund laufen. Übrigens, wenn die Lehrerin von ihrer Kollegin geschnitten wird, kann sie nur froh über diese Entwicklung sein. Wer will sich schon mit lernunwilligen Leuten abgeben. Ich glaube, dass vor allem viele Frauen… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Die Missachtung der Realität und die Ächtung derjenigen, die über die Realität sprechen wollen, ist immer der bombensichere Weg in die Katastrophe. Bei “bombensicher” muß ich leider immer häufiger an Christopher Clark´s Die Schlafwandler denken und weniger an die Migrationsprobleme dieser Tage. Wer immer nur den Blick in diese Richtung wirft, der vergißt wohlmöglich das Szenario eines begrenzten Atomkrieges in Europa. Bei Orwell kamen keine 4 Weltreiche vor und mir schwant böses, wenn ich die Geschichte weiter denke. Die Migrantengeschichte wird eine Geschichte schreiben, ob wir die überhaupt noch erleben werden, steht meiner bescheidenen Meinung in den Sternen – Zeit… Read more »

Gust
Gast
Gust

Zit. “Aber vor allem entsetzt die sechs Frauen der Umgang mit Frauen und Minderheiten durch die muslimisch geprägten Männer..” Noch mehr entsetzen muss die “Gedankenlosigkeit” (steht auch für Opportunismus, Gier, Feigheit) aller hohen Staats-Funktionäre und Medien der sog. “Demokratie” und das Streben der “mächtigsten Frau der Welt”- Merkel nach dem Geschichtsbuch u. ihrem eigenen Friedens-Nobelpreis und dass sie dafür einen “Gesetzesbruch” hier durch Internationalisierung (MIG-Pakt) auf die Stufe einer humanen “Weltrettung” hoch zaubern und alle Stimmen der Vernunft zum rechtsradikalen “NAZI” machen kann, ohne dass sie mit Tritten vom Hof gejagt wird- die neueste Zauberin von OZ. Und ihr Homunculus… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Läuft doch alles bestens hier, worüber regen wir uns auf!? Die Altparteien werden immer wieder gewählt, stehen angeblich in den Umfragen wieder besser da…Merkel kann machen was sie will, und keiner kann ihr was, weil alle schiss um ihre Pöstchen haben…
Ach ja, den Zugewanderten hier gehts doch gut, können toll in den Tag leben, arbeiten gehen ja die Deutschen, und wenn die Goldstücke dann kriminell werden, dann ist es halt dumm, aber macht auch nix, dann wird eben vertuscht!
Aber das Beste, aus illegal wird jetzt legal, der Schachzug der Königin!

omacourage
Gast

Allein von den Schilderungen,die sicherlich noch sehr diplomatisch formuliert worden sind, ist man “traumatisiert”. In unserer Familie ist dieser Kelch noch zur rechten Zeit an uns vorübergegangen, nach dem es unserer Tochter gelungen ist-Gott sei Dank ohne Kinder-sich von ihrem tunesischen Ehemann (gemäßigter Moslem) scheiden zu lassen. Sie hatte damals in Paris den jungen Mann kennengelernt, als sie dort gearbeitet hat und ihn heimlich und ohne unser Wissen in Tunis geheiratet.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Norbert Häring nimmt sich kritisch Zeit für den Artikel des langjährigen Gewerkschafters und SPD´ler Michael Wendl Sind No-Border-Linke Lakaien des Kapitals? Kommentar zu einem Text von Michael Wendl http://norberthaering.de/de/27-german/news/1080-wendl Es zeigt einmal mehr, dass die sich als “Linke” bezeichnenden Menschgruppen (fast) ausschliesslich Vasallen des Kapitals darstellen und wie es auch Daniel Neun von Radio Utopie in einem seiner vielen interessanten Artikel nachweist. Der Linkskörper ist nicht unteilbar Die Jahrzehnte alten Parteien “S.P.D.”, “Bündnis 90/Die Grünen” und “die Linke” sind keine Opposition gegen die Verhältnisse. Diese haben sie selbst geschaffen und sind deren Teil. Die einzige Opposition, die diese Parteien repräsentieren,… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Von den Altparteien ist keine wählbar. Lese man diesen Artikel:
https://juergenfritz.com/2018/12/11/geheimtreffen-akk/

fofo
Gast
fofo

“Danach habe die Kollegin sich entschlossen, den Kontakt zu ihr abzubrechen. „Sie hat gesagt: Du bist rechts, du bist AfD.“ ”

Wenn Vorkommnisse mit Migranten fuer parteipolitische Ziele instrumentalisiert werden, was ich als Fakt betrachte, so ist eben eine sachliche Auseinandersetzung nicht mehr moeglich. Die Folgen kann man sich selbst zuschreiben.

Gerolf
Gast
Gerolf

Aha, und woher wissen Sie, dass hier jemand das Thema instrumentalisiert hat, und gar auch noch für parteipolitische Zwecke. So wie es dargestellt ist, war es ein Gespräch unter Kolleginnen über Problemschüler.

Ihre Einschätzung ist m. E. ein gutes Beispiel dafür, was zurzeit in Deutschland schiefläuft.

fofo
Gast
fofo

Es ging nicht um den speziellen Fall. Fakt ist, dass die AfD das Thema instrumentalisiert.

Gerolf
Gast
Gerolf

“Es ging nicht um den speziellen Fall.” Mit Ihrem Kommentar haben Sie ganz klar gerechtfertigt,dass eine Lehrerin in Deutschland mit der Behauptung (mehr ist es ja nicht), dass sie eine AFD-Anhängerin ist, sozial ausgegrenzt wird. Man konnte es nur in Bezug auf den speziellen Fall sehen. “Fakt ist, dass die AfD das Thema instrumentalisiert.” Wenn die AFD oder andere in Ihrer Sicht böse Menschen ein bestimmtes Thema aufgreifen, ist für Sie also Reaktion also normal, dass man darüber nicht mehr sprechen darf bzw. sonst als AFD-Anhänger gilt. Was wäre denn, wenn die AFD das Thema “Klimawandel” instrumentalieren würde, wäre das… Read more »

fofo
Gast
fofo

Gar nichts habe ich gerechtfertigt. “Die Folgen kann man sich selbst zuschreiben” habe ich geschrieben, in dem Fall der AfD.

omacourage
Gast

https://www.focus.de/politik/deutschland/auch-zentralrat-im-visier-der-extremisten-verfassungsschuetzer-muslimbrueder-wollen-deutschland-in-islamischen-gottesstaat-verwandeln_id_10049144.html
Das sagte auch Dr. Markus Krall in einem Interview zu seinem Buch über die Schwarzen Schwäne.
Bitte lesen und weiterleiten.Danke!

omacourage
Gast

https://youtu.be/APQ9XwX399k
Gelbe Westen Demo in Aachen Fortsetzung.

Libelle
Gast
Libelle

Und hier:
https://www.anti-spiegel.ru/blog/proteste-in-frankreich-alarmstufe-gelb-studenten-rufen-zum-schwarzen-freitag-in-paris

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . Grinario beschreibt die “Zunehmende Angst vor Ausgrenzung” . Gerade im heutigen Frankreich lässt sich die hoffnungslos veraltete, weil zutiefst ANTI-demokratische TAKTIK einer sich nur um sich SELBST drehenden Regierung im Wohlstand der oberen Zehntausend – die JEDEN Bezug zum eigenen VOLK verloren hat – mit erschreckender Klarheit beobachten. . https://de.wikipedia.org/wiki/Taktik_(Milit%C3%A4r) . Diese “AUSGRENZUNG” beginnt in Frankreich in aller Regel mit der Geburt. . WER es so mit Hilfe der uralten, überwiegend zionistischen Netzwerke in Frankreich bis nach “oben” geschafft hat – der besucht die ENA (ècole nationale de administration) – und lernt dort alles über seine überlegene… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Eurogendfor in Frankreich im Einsatz?

https://krisenfrei.com/die-eu-und-die-warnsignale-des-faschismus/
Auszug:

” Auf den Straßen von Paris wurde jedoch ein gepanzertes Fahrzeug mit den Insignien der EU gesehen.”

firenzass
Gast
firenzass

Fuer den Michel ist das Spiel definitiv aus aus aus ….

trackback

[…] [1] GEOLITICO, Grinario: „Zunehmende Angst vor Ausgrenzung“, […]