Der Westen beseitigt sich selbst

Ist Kanzlerin Angela Merkel mitschuldig am Terror? © GEOLITICO Ist Kanzlerin Angela Merkel mitschuldig am Terror? © GEOLITICO
Europa ist wehrlos. Finden Sie sich also ab mit Nagelbomben, Blutbädern, aufgeschnittenen Kehlen und abgetrennten Köpfen, denn die Politik rührt keinen Finger! Ein Kommentar.

 

„Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes.Das Christentum hat teilweise schon abgedankt. Es hat keine verpflichtende Sittenlehre, keine Dogmen mehr.“
Peter Scholl-Latour

 

Wie oft noch muss es wie viele Tote und Verletzte geben? Wie kurz soll der Abstand zwischen den islamistischen Terroranschlägen werden, bis die Regierungen Großbritanniens, Frankreichs, Schwedens, Österreichs und allen voran Deutschlands den fatalen Fehler unkontrollierter Masseneinwanderung von Menschen aus uns entgegengesetzten Kulturkreisen korrigieren? Oder ist das Warten auf durch Vernunft hervorgerufene Erkenntnis bei den Verantwortlichen wie das Warten auf Godot, während unsere Sozialsysteme, die innere Sicherheit, die Zukunft zerstört werden?

Aber es ist nicht nur das fehlende Agieren der Gewählten, deren nicht vorhandenes Pflichtgefühl gegenüber unserem Land und Europa, welches mitverantwortlich für islamisch begründete Gewalt ist, das diesen Zustand zulässt und erhält. Es ist leider auch das gepflegte Desinteresse vieler Bürger, ihre Weigerung, Zusammenhänge zu erkennen, sich aus der Komfortzone zu begeben und aufzubegehren.

Bunte Seifenblase aus Konsum und Multikulti

Ja, auch diese Seite gehört zur Wahrheit. Diese idiotische und nihilistische Schwäche der westeuropäischer Länder, die aus der Eitelkeit rundumversorgter Eliten und der anerzogenen Sprachlosigkeit der Bürger entspringt, destabilisiert Europa auf allen Ebenen. Das werteentkernte Westeuropa, also Frankreich, Deutschland, Großbritannien und damit der Hort des Bildungsbürgertums lehnt es ab, seinen Verstand zu benutzen und verantwortlich zu handeln. Das Bollwerk innerer Sicherheit, um das uns der Großteil der restlichen Welt einst beneidete, gibt seine tragenden Säulen und das Fundament auf, zerschlägt sie gar selber.

„Der Westen“ ist inzwischen Synonym für die Herrschaft der Auflösung. An seiner Spitze steht eine charakterlose deutsche Kanzlerin, an deren Raute schon jetzt literweise Blut klebt. „Der Westen“ als Begriff für ignorante westeuropäische Regierungen, wohlfeile Pressemeuten und lethargische Bürger, hat seine Quellen aufgegeben, er verrät seine Wurzeln, die Aufklärung, seine Errungenschaften wie Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung und Bildung.

Und weshalb? Für Ideologie, Selbstgefälligkeit, aus Trägheit und Mutlosigkeit. Nicht einmal zu Gefühlsregungen wie Wut reicht es. Dieser „Westen“, d.h. seine politisch Verantwortungstragenden, die medialen Propagandakanäle und die schlafende Masse der Wähler, dieser amoralische Westen, der sich anmaßt, anderen Staaten die Demokratie erklären zu wollen, schafft sich selbst ab und klatscht dazu. Und die Welt „staunt“.

Etliche stehen apathisch mittendrin und sehen dem Treiben zu, andere bejubeln dies in ihrem pathologischen Selbsthass. Und diejenigen, welche die Zerstörung sehen, davor warnen und die Ursachen benennen, werden diffamiert und ausgegrenzt, damit die herbeihalluzinierte, bunte Seifenblase aus Konsum und Multikulti bloß nicht platzt!

Aber jahrzehntelange Toleranz gegenüber intoleranten Parallelgesellschaften, jahrzehntelange Ignoranz gegenüber den Auswirkungen dieser Vorgänge und jahrzehntelange Akzeptanz der Indoktrination einer linksgrünen, von Hass zerfressenen Ideologie haben den Westen zu einem mutlosen, kopflosen und instabilen Gesellschaftskonglomerat gemacht.

Die Totengräber Europas

Blind wurden kulturfremde Menschen aus muslimischen Ländern in den Westen geholt, ignorant dem gegenüber, was der Koran über „Ungläubige“ sagt und fordert. Arrogant sah man auf das Entstehen von Parallelgesellschaften herab, solange es einen nicht unmittelbar betraf. Später konnte man ja immer noch von Integrationskursen fabulieren und die Verantwortung auf die nebulöse Masse namens Gesellschaft abwälzen. Triumphierend wurde das einsetzende Zersetzen von innen durch Linksgrün als Vielfalt gepriesen.

Dann, als bisheriger Gipfel der Selbstauflösung ließ Merkel Millionen Illegale nach Deutschland und Europa einwandern. Unter ihnen befanden sich Radikalisierte, wie der Euphemismus für (potentielle) Mörder lautet. Die Politik der Altparteien gleicht einem einzigen Offenbarungseid, der auch dadurch nicht besser wird, dass die Altkader anderer Länder wie Frankreich und Österreich ebenfalls gefährlich planlos handeln.

Die Gegenwehr des Westens ist keine. Gefährder werden nicht abgeschoben, dafür werden Großveranstaltungen vorsorglich abgesagt. Terroristen mit mehreren Identitäten bewegen sich frei durch die Straßen, gleichzeitig werden GEZ-Säumige in den Knast gesteckt. Der Staat duldet Imame, die ihre Gläubigen radikalisieren und ausspionieren. Dieses Deutschland erscheint heute wie ein riesiges Irrenhaus, dessen Anstaltsleitung selbst den Verstand verloren hat.

Wir tun so, als sei der uns alle bedrohende islamistische Terror, der sich aus einer Weltanschauung mit Eroberungshaltung speist, die sich in ein religiöses Gewand hüllt und Europa mit Anschlägen überzieht, eine Naturkatastrophe. Tatsächlich ist er die Folge unfähiger und unwilliger „Eliten“ und der Feigheit all derjenigen, die sich Volksvertreter nennen. Weil ihnen jegliches Rückgrat fehlt, unterwerfen sie sich dem politischen Machtanspruch des Islam und opfern lieber die eigene Bevölkerung, als zu deren Wohl zu handeln.

Grenzschließungen, Umsetzung geltender Gesetze, Ausrüstung der Sicherheitskräfte und nicht zuletzt das Vorleben aufrechten europäischen Selbstbewusstseins, das alles existiert nicht bei Altpolitik und Systempresse. Jene, die von „mehr Europa“ schwätzen, sind in Wahrheit die Totengräber Europas.

Terror als Alltag

Ein wehrloses Europa kommt heraus, wenn wohlstandsverblödete Möchtegernlinke sich mit gewalttätigen schwarz vermummten Straßenhorden solidarisieren, die das eigene Land von innen zerstören wollen. Ein wehrloses Europa kommt heraus, wenn Kirchen mit Freudenchören ihr Kreuz verleugnen. Das ist der unbestreitbare Zusammenhang. Wir stehen nicht plötzlich in einem Krieg, die Krieger wurden grundgesetzeswidrig ins Haus gelassen und die Kriegserklärung ward ignoriert. Wer nicht mit Sicherheitspersonal durchs Leben schlurft, wie die verantwortlichen Politiker, der muss den Zynismus eben dieser Verantwortlichen schlucken, dass Terror jetzt zum Alltag gehöre.

Finden Sie sich also ab mit Nagelbomben, Blutbädern, aufgeschnittenen Kehlen und abgetrennten Köpfen, denn die Politik rührt keinen Finger! Wovor sollten Terroristen Angst haben? Vor der x-ten Mitleidsphrase Merkels oder der untätigen Grande Nation? Vor den Vereinten Versagern der Europäischen Union? Vor der Dekadenz einer gehirngegenderten Generation junger Europäer, die nicht ansatzweise kapiert, was da gerade mit Europa geschieht, die ihrem eigenen Untergang sogar noch applaudiert? Letztlich wird der Westen an seiner eigenen Schwäche zugrunde gehen.

Über Nadine Hoffmann

Nadine Hoffmann ist Diplombiologin und freie Autorin. Als letztere schreibt sie Meinungsbeiträge, in denen sie Politik analysiert und kommentiert. Ihre eigene politische Heimat fand sie in der AfD. Der Thüringer Landesverband wählte sie als Beisitzerin (ehrenamtlich) in den Landesvorstand. Weitere Artikel

44 Kommentare zu Der Westen beseitigt sich selbst

  1. Karl Bernhard Möllmann // 8. Juni 2017 um 09:02 // Antworten

    . . .
    ZITAT @ Nadine Hoffmann:
    .
    „Terroristen mit mehreren Identitäten bewegen sich frei durch die Straßen, gleichzeitig werden GEZ-Säumige in den Knast gesteckt.“
    .
    Wieder so ein sensationeller Satz von Nadine – der zeigt wie „KAPUTT“ wir sind – OHNE es selbst zu bemerken . . .
    .
    HIER können Sie in allen Details nachlesen, WER, WIE & WANN diesen GEHEIMEN Vernichtungs-KRIEG gegen ALLE Werte des Abendlandes einst begann:
    .
    US-RAEL !
    .
    http://www.davidmiscavige.wikiscientology.org/text/Why_the_U.S._is_Slave_to_Israel_-_the_Scientology_Connection

  2. Marcus Junge // 8. Juni 2017 um 09:25 // Antworten

    Und dann kommen die „Rettungsanker“ daher.

    Klonovsky (mal wieder AfD, vorher ewig Locus), kein Deutscher, der Kopftuchmuslimas ganz toll findet, wenn sie nur sooo gebildet sind, im Vergleich zu den Dumpf-Deutschen und nur einige Moscheen schließen will, während Millionen Moslems im Land bleiben, die „gut integrierten“ versteht sich. Siehe seine „Acta Diurna“, die ich inzwischen seit Jahren mir antue.

    Heute Artikel bei PI, „Tötungsbefehle im Koran streichen“, darin auch Hamed Abdel-Samad und andere, also Moslems, die bei 99% aller anderen Moslems als abtrünnig vom Glauben gelten.

    AfD – die in MeckPom erst einen Abgeordneten rügte, weil er deutschen Nachwuchs (fördern) wollte und keine bunten Eroberer, die zig Islamkritiker rausgemobbt hat, gerade im Westen, meist still und heimlich in den letzten 4 Jahren.

    Und und und.

    Von allen Knallgranaten bei den Systemverbrecherparteien fang ich erst gar nicht an.

    Auch dies sind alles Zeichen des Untergangs. All diese Vereine und Personen streben keinen Sieg an, sondern nur ein Verschieben der Niederlage und eine friedlichere Kapitulation.

    • @Junge

      Wer ist denn nach Ihrer Auffassung/ Fassungsgabe, verantwortlich für die Massenmigrationswaffe? Ist Ihnen bekannt, dass die USA bereits 1979 mit dieser Politik des vorsätzlich gepflegten und gehegten, Islamterrors begonnen haben, damals um die UDSSR in Afghanistan zurückzuschlagen?

      Die einzelnen Handelnden sind doch nicht die Verursacher und Vollstrecker dieser Politik, sondern die Nato-/ EU-Strukturen.

      Die neu politisierten Islamisten sind Teil des Problems, aber doch nicht alleinige(!) Verursacher. Bitte versuchen Sie wenigstens etwas zu differenzieren.

      Fangen Sie an von den politischen Knallgranaten zu sprechen, sonst handeln Sie auch nur wie die anderen Schlafschafe. Glauben Sie wirklich, etwas Empörung über die Symptome bewirkt irgendetwas?

      Ich halte das für extrem naiv und vor-/ bzw. a-politisch. Ja Sie haben Ihr Kreuzchen gemacht, in NRW, aber das reicht doch nicht, Herr Junge! –

      Es wird Zeit, dass wir alle uns miteinander ‚politisieren‘ und zwar mit den besten, zur Verfügung stehenden, politischen Argumenten! Personalisierungen, auch in der Problemanalyse, ohne vertiefte Systemkenntnisse, ist konkrete, praktizierte politische Dummheit.

    • Klonovsky ist amüsant, aber was soll man schon von jemanden erwarten der den Wein nach Preisen trinkt? Paßt aber in das sich abzeichnende Gesamtbild.

      Insoweit war der BT wegweisend. Da ist nichts mehr als das bekannte Stöckchen in den Ameisenhaufen, nun ja, man wird im Sept. sehen können mit welchem Kaliber. Dann kommt Merkel, danach Schulz.

    • Nonkonformer // 11. Juni 2017 um 13:38 // Antworten

      Leider kann ich di9e genannte Seite über DAVID MISCAVIGES aNSICHT NICHT FINDEN; SIE IST WOHL V. SCIENTOLOGEN VERNICHTET WORDEN!

  3. Schweigende Frau Hoffmann,

    leider Antworten Sie ja nicht auf Rückfragen im Kommentarbereich. Sie denkschreiben:

    „Dieser „Westen“, d.h. seine politisch Verantwortungstragenden, die medialen Propagandakanäle und die schlafende Masse der Wähler, dieser amoralische Westen, der sich anmaßt, anderen Staaten die Demokratie erklären zu wollen, schafft sich selbst ab und klatscht dazu. Und die Welt „staunt“.“

    Ja, diese Westöffentlichkeit, in Rumpfdeutschland, hat das Tabu, sämtliche ernsthaften Fragen und Diskurse zum Hintergrund der Gewalt und der Massenmigration/ Ausbeutung, regelmäßig zu boykottieren und zurückzuweisen. Leider geben Sie aber auch keine Aufschlüsse, über die Interessenslage der deutschen Regierungskriminellen (z.B. Handelserwartungen an Oel-/ Gasgeschäfte, Sanktionen und Angriffskriegsführung gegen Syrien).

    „Grenzschließungen, Umsetzung geltender Gesetze, Ausrüstung der Sicherheitskräfte und nicht zuletzt das Vorleben aufrechten europäischen Selbstbewusstseins, das alles existiert nicht bei Altpolitik und Systempresse. Jene, die von „mehr Europa“ schwätzen, sind in Wahrheit die Totengräber Europas.“ Zitatende N.H.

    Nun, Frau Hoffmann, zur Symptombekämpfung und zur Einhaltung gültiger Rechtsnormen, sollte sicherlich immer wieder aufgerufen, erinnert werden, ja.

    Aber, reicht das denn auch?

    Ich meine es reicht deutlich nicht! Mit dieser Forderung ‚allein‘ fraktionieren Sie den gesamten Gewaltkontext und dekontextualisieren eben, nur abgeschwächt, was Sie den anderen vorhalten und das kommt dann der anderen, unmittelbaren, militärisch-wirtschaftlichen ‚Totengräberei‘ recht nahe.

    Nein, die ordnungsliebenden und ein Recht auf Unversehrtheit habenden Schlafschafbürger wollen beides, ein ruhig-sicheres Land und Renditen auf ihrem Anlagekonto, egal wie sie bewirkt werden. Und genau dies, liebe Frau Hoffmann, passt nicht wirklich zusammen! Da steckt der Gefahrenteufel im Detail!

    Solange Sie nicht die ganze Geschichte bringen/ behandeln, ist dies noch keine politische Handlungsweise. Es ruft nur zu (leerer – und gut bekämpfbarer!) Empörung auf und lässt die Illusion bestehen, andere auf unsere Kosten ausrauben zu können, durch Beitritt in den Westwerte-Imperialismus.

    Erst wenn Sie auch diese Forderung, klar und deutlich, mit einbeziehen, haben Sie meinen vollen politischen Zuspruch!

    So überwiegt die Kritik. Ja, es ist beängstigend widersprüchlich, dieses sich Ruhigverhalten und die Symptome übersehen wollen, da gebe ich Ihnen völlig Recht, aber es ist doch noch mehr zu sagen, zur Politik der Rautenkanzlerin und der anderen Systemlinge/ Blutvasallen.

    Die AfD verpasst ihr einziges, legitimes Hauptthema und zwar ‚Ausstieg aus der WK II – Kriegsordnung, samt Natoaustritt‘, die Nato ist keine Verteidigungsgemeinschaft/ -armee! Das wissen Sie selber auch, warum schreiben und fordern Sie es dann nicht?

    • hubi stendahl // 8. Juni 2017 um 10:58 // Antworten

      @conrath
      „Die AfD verpasst ihr einziges, legitimes Hauptthema und zwar ‚Ausstieg aus der WK II – Kriegsordnung, samt Natoaustritt‘, die Nato ist keine Verteidigungsgemeinschaft/ -armee! Das wissen Sie selber auch, warum schreiben und fordern Sie es dann nicht?“

      Weil sie als Teil(haberin) der Partei, für ihre Partei, Partei ergreifen muss. Das ist ihre Aufgabe. In ihrer Partei sind Figuren wie Georg Pazderski eingeschleust worden, die als Abgeordnete (im vorliegenden Fall in Berlin) Partei für Dritte ergreifen.

      Aus wiki:
      „diente er von 2005 bis 2010[3] unter mehreren Kommandeuren, unter anderem General David Petraeus, im Hauptquartier der USCENTCOM auf der MacDill Air Force Base in Tampa, Florida/USA. Zuletzt war er zwei Jahre als Abteilungsleiter für Logistik im Allied Joint Force Command Lisbon der NATO in Oeiras bei Lissabon/Portugal tätig. Nach insgesamt 41 Jahren als Berufssoldat schied er im Rang eines Obersten im Generalstabsdienst Ende 2012 außer Dienst.“

      „Seit dem außerordentlichen Parteitag in Essen im Juli 2015 ist er als sechster von sechs gewählten Beisitzern (55,9 Prozent der Stimmen gegen den Philosophen Marc Jongen, der 41,2 Prozent erhielt)“.

      Marc Jongen, Philosoph unter Sloterdijk, hat einmal einen interessanten Artikel im Cicero v. Januar 2014 geschrieben:

      „Zu diesem Zweck wird die Partei in den kommenden Monaten durch einen Prozess der Selbstfindung hindurchgehen müssen.“

      http://cicero.de/berliner-republik/afd-ein-manifest-fuer-eine-alternative-fuer-europa/56894

      Diese Selbstfindung, im unbedingt empfehlenswerten Artikel beschrieben, hat ja stattgefunden. Jongen ist verschwunden und dafür ein Ex Nato Offizier an seine Stelle gerückt, warum sollte eine solche Partei die NATO abschaffen wollen? Sie ist, nachdem man den ungeschickt agierenden Höcke ganz offensichtlich nicht integrieren wollte, zum Teil des Systems geworden. Eine Revitalisierung der Partei durch die ohne zweifel vorhandenen „Jongens“ sehe ich nicht. Der Gang in den Totalitarismus ist vorgezeichnet und nicht mehr aufzuhalten.

      • Conrath // 8. Juni 2017 um 11:27 //

        @Hubi

        Leider haben Sie vermutlich komplett Recht und Danke für das Personaldetail (Georg Pazderski) zum Jongen-/ Philosophieersatz. Es ist schade, dass darüber nicht mit der Autorin kommuniziert werden kann.

        So entsteht der Eindruck, die AfD würde ihre Argumente ernst nehmen und für echte Änderungen sorgen. Von der Nato zu erwarten, sie sei für humanistische, aufgeklärte Politik oder gegen das Massenmigrationsgeschäft, wäre/ ist, schon fast sträflich dumm.

        Es ist der wunde Punkt der AfD. Sie darf viel Detail-Empörung provozieren, aber keine grundsätzlichen Lösungsmittel anbieten.

        Eine weitere politische Theaternummer, mehr nicht, derweil die Probleme künstlich anwachsen.

        Die inneren Formationswidersprüche nehmen überhand, die AfD hat aber noch eine Minderheit an Mitgliedern, die anderes von der Partei erwarten und zwar eine andere ‚Grundorientierung‘. Für diese Minderheit schreibe ich, aus eigener Motivation und ich denke, Sie machen es nicht anders, Hubi.

        Wer ersetzt die Philosophie der guten Übersichtsbildung durch ein ‚Nato-weiter-so-Konzept‘?

        Antwort die ‚Alarmisten‘ für Destabilisierungs-/ Nato-Globalistenpolitik, AfD.

      • In ihrer Partei sind Figuren wie Georg Pazderski eingeschleust worden

        Und die im Dunkeln sieht man nicht. Werden aber deutlich, wenn man sie mal gegen das Licht hält und da sitzen sie genau wieder dort, wo sie nicht sitzen sollten.

        Um mal etwas weiter auszuholen stellt sich ja ganz generell die Frage, wie die Dinge gesteuert werden. Und da könnte man hier anfangen: wer betreibt denn die Plattformen und mit welchem (tatsächlichem) Zweck? „Unzufriedene“ zu orten? Lavabit – schon länger her.

        Nun gut, man kann und sollte sich noch äußern. Und insoweit wird auch hier vollkommen verkannt, daß es eben nicht die Pseudoeliten sind sondern alle Gewalt in diesem Staate (wie anderen) durch die Justiz inszeniert wird.

        Es gäbe all dies nicht wenn die Verantwortlichen das tun würden, was man von ihnen erwarten sollte. Jede Weisung der „Eliten“ liefe leer, wenn die Empfänger darauf pochen würden daß sie gegen die ‚Gesetze stünde und damit kein Regierungshandeln sondern Straftatbestand wäre. Man müßte das von ihnen erwarten so wie jeder Soldat sein Leben einsetzt – tun sie als Teil des Systems natürlich nicht. Würden sie vielleicht aber, wenn sie wüßten, daß sie andernfalls von unabhängigen Richtern zur Verantwortung gezogen würden (kleiner Spaß am Rande).

        Nochmals Mollath: was passiert den diesen Systemlingen selbst auf der untersten Ebene? NICHTS. Und exakt deshalb haben wir all die Probleme: die Politik ist das Affentheater, dem die Justiz die Stange hält.

        Zwar ist die Politik umgekehrt für Leute aus der Justiz prädestiniert, nichtsdestoweniger sollte man sich mal klarmachen, wer da wo sitzt. Und warum.

        Diese Zusammenhänge interessieren niemanden – und deshalb auch haben wir solche „Eliten“. Und deshalb wird sich da auch nichts ändern.

  4. Wann sieht man endlich ein, dass die Plutokratie den „Bürger“ als sein Eigentum betrachtet und dass die Volksvertreter keine sind. Akzeptiert man diesen Fakt, wird das Bild um einen herum sehr deutlich und die Frage des Warums, warum geschieht dieser Irrsinn, stellt sich gar nicht mehr.

    Die einzige Frage die man sich stellen sollte ist die, wie der Wahnsinn möglichst lange von der eigenen Haustür ferngehalten werden kann. Einen Aufstand der Aufgewachten wird es nicht geben, vielleicht im Osten des Landes, aber mit Sicherheit nicht im Rest des Landes, auch das ist Fakt.

    In England sind sie schon weiter, Operation Temperer sorgt für die notwendige Militarisierung auf den Strassen und May hat es so formuliert:

    Wir sollten noch mehr tun, um die Freiheit und die Bewegungen terroristischer Verdächtiger zu beschränken, wenn wir genügend Beweise haben, um zu wissen, dass sie eine Bedrohung darstellen, aber nicht genügend Beweise, um sie vor Gericht stellen zu können.

    Und wenn uns die Menschenrechte bei dieser Art und Weise in die Quere kommen diese Dinge zu tun, werden wir diese Gesetze ändern, um sicher zu stellen, dass wir sie tun können…

    https://www.konjunktion.info/2017/06/operation-temperer-die-vorstufe-zur-umsetzung-des-kriegsrechts-in-grossbritannien/

    Frankreich und England im Gleichschritt und es ist zu befürchten, dass wir in Deutschland entsprechende Terroranschläge sehen werden, nur um dann ebenfalls gleichziehen zu können.

    • @Green

      Guter Artikel:

      „Man wird wieder einmal nicht die Ursachen der Flucht und des Terrors benennen, sondern auf diejenigen zeigen, die es wagen den Finger in die Wunde zu legen.“ Zitatende Konjunktion.

      • henry paul // 9. Juni 2017 um 12:17 //

        @ conrath; es gibt keine Ursachen.
        Es gab und gibt nur Befehle und entsprechende Hilfsmittel sowie NGO’s und Belohnungen, ja sogar Bündel von Geld.
        Man soll nach den Drahtzieher fragen, denn die haben das ins Rollen gebracht
        Initiiert von der UNO, von Southerland, von den Paneuropäern, von dem Tiefen Staat US Inc, von den Alt-feudalisten, von den neo-Cons,von von von von…

        Die westliche Welt ist voll von Drahtziehern weil alle demselbigen huldigen: wei kann ich noch reicher in noch kürzerer zeit werden und welche Mittel benötige ich dazu…

        So lange die Geldwirtschft mit all ihren Hydra-Operatinonen noch lebt, bleibt alles wie es angelegt ist.
        So lange Politik und Politiker nur die Vollzugs-Apparatschiks dieser Hydra ist, wird es so weitergehen wie bisher.
        So lange die Völker nicht IHRE macht einsetzen, so lange werden sie unter ihrer Schwäche und FEIGHEIT leiden müssen!
        Mit dem Finder auf andere zeigen hilft nicht. ICH, ICH, ICH, ICH und nochmal ICH heisst das CREDO der Betreiber… also müssen wir in diesen Kanon auch einfallen und sagen: ICVH will, ich will, ich will, ich werde, ich tue, ich sterbe für MEINE Sache- oder ich warte und arrangiere mich… ÄHÄM

      • Conrath // 9. Juni 2017 um 13:05 //

        @Henry

        Die Drahtzieher sind die Hilfstruppen derjenigen, die diese Migrations-/, Sanktions-/, Kriegspolitik eingefädelt/ ausgeführt, haben, da sind wir uns doch wohl einig.

        Und die Mitwirkenden sind daran nicht schuldlos, klar, aber auch nicht ‚Hauptverursacher‘.

        PED beschreibt auf seinem Blog minutiös die ganzen Schranzen der NGO-Hilfstruppen (Weisshelme bis Staatssekretäre) und Leute wie ‚Volker Perthes‘. Ohne ihre Mitwirkung ginge es nicht, die Mächtigen brauchen ihre willigen Helfer, Diener, Arschkriecher, Mordbrenner und Kopfabschneider-Söldner, ja.

        Und die Geldordnung spiegelt unser kollektiv erreichtes Problembewusstsein. Übrigens, wenn Sie eibnmal ein positives beispiel suchen, es darf nur nich tnaturalistisch vereinfacht interpretieret werden, dann ist dieser Vortrag eines Baumkenners und Holzbetrieblers sehr empfehlenswert, zeigen doch die neueren, biophysiologischen Kenntnisse, in welchem komplexen Masse organismische Reaktionsweisen sich gegenseitig im Gleichgewicht handeln. Nur Wachstum (wie unser kranker Spätkapitalismus samt Geldirrsinnsordnung) ist Krebs, aber Wachstum, verschränkt mit dieser sensiblen Kommunikation aller Waldbewohnergesellschaften, erzeugt eben etwas ganz anderes, auch Innehalten von Wachstum, Schenken, Ausgleichen, symbiotische Abstimmungen,…. ‚Der große, ausgewachsene Baum ist ein Schenker, kein Behalter! Erwin Thoma zeigt die ‚biogene Form von Charité‘ in der Evolutionsreifung:

    • hubi stendahl // 8. Juni 2017 um 10:35 // Antworten

      Hallo Greenhoop,

      Zitat May:
      „Und wenn uns die Menschenrechte bei dieser Art und Weise in die Quere kommen diese Dinge zu tun, werden wir diese Gesetze ändern, um sicher zu stellen, dass wir sie tun können…“

      So geschieht es in Frankreich, in Deutschland, in Britannien und am Ende in ganz Europa.

      Das Werkzeug „Islam“ und die hiermit leicht durchführbare Aggressionssteigerung dieser mittelalterlichen Ideologie, die man auch fälschlich als Religion bezeichnet, sind der Hebel für den Gang in den Totalitarismus, mit dem die europäische Zentralisierung doch noch geschafft werden soll. In größter Not sind die Völker zu allem bereit, Hauptsache es ist Ruhe. Insofern beschreibt Nadine Hoffmann nur ein paar Wirkungen, wenn auch sehr hässliche, ohne die Ursachen anzusprechen.

      Geht man einen Schritt weiter und schaut auf die weltweiten Aktionen, dann sind andere Erdteile auch nicht zu beneiden. Im Nahen Osten hat der Trump Besuch bei den Saudis dazu geführt, dass Katar als Bauernopfer mit dem weltweit mit Abstand größten Gasfeld isoliert wurde, um es zu filetieren. Die Türkei schickt Truppen um dies zu verhindern. Auch die Türkei steht mit dem Rücken zur Wand. Kommt es dort zur großen, m.E. von der Trump-Administration gewollten Auseinandersetzung mit dem Iran, werden wir Fluchtbewegungen an Deutschlands offenen Grenzen sehen, die wir uns heute gar nicht vorstellen können. Das ist der Zeitpunkt, an dem der Totalitarismus nicht mehr rückgängig zu machen ist. Nach der Wahl?

      Ich folge Ihnen, dass mit diesen geistig verlausten Mitteleuropäern kein Staat zu machen ist und man sich selbst zunächst in Eigenverantwortung für seine Familie und deren Sicherheit einsetzen sollte.

      • Greenhoop // 8. Juni 2017 um 15:05 //

        Auch die Türkei steht mit dem Rücken zur Wand. Kommt es dort zur großen, m.E. von der Trump-Administration gewollten Auseinandersetzung mit dem Iran, werden wir Fluchtbewegungen an Deutschlands offenen Grenzen sehen, die wir uns heute gar nicht vorstellen können. Das ist der Zeitpunkt, an dem der Totalitarismus nicht mehr rückgängig zu machen ist. Nach der Wahl?

        Guten Tag Hubi,

        genau diesen Gedanken hatte ich auch, eine weiteren großen Konflikt im Nahen Osten und der Flutung Europas, nach der letzten und vermutlich schicksalhaftesten Wahl dieses Jahres. Einen ebenfalls lesenswerter Artikel ist heute bei Voltairnet zu lesen (den Sie sehr wahrscheinlich schon längst gelesen haben).

        Da ich in nächster Zeit aus beruflichen Gründen vermehrt in England zu tun habe bin ich gespannt, wie die Lage dort empfunden wird.

      • hubi stendahl // 8. Juni 2017 um 19:50 //

        Hallo Greenhoop,

        „Da ich in nächster Zeit aus beruflichen Gründen vermehrt in England zu tun habe bin ich gespannt, wie die Lage dort empfunden wird.“

        Bitte berichten Sie nach Rückkehr!

    • Nonkonformer // 11. Juni 2017 um 13:49 // Antworten

      sehr interessant diese Detail über Pazderski/Jongen, übrigens aber beide Höcke-gegner, und noch verwirrender wird es, wenn man die Pro-Höcke-Haltung v. Meuthen betrachtet, auch Meuthens Widerstand auf dem bad.-württ. Nominierungsparteitag gegen seine „Berufskollegin“ Weidel berücksichtigt, alles geht gegen- und durcheinander!
      Nein, Kollegen, so spreche ich euch hier an, weil ich meine, daß wir dasselbe wollen: ein souveränes, freies Deutschland, mit Friedensvertrag mit dem DR und einer vom Volke gewählten Verfassung, neutral, in einem Europa der Vaterländer, oder etwa nicht?
      Dazu gehört freilich der NATO-Austritt, aber der ist derzeit ohne diese vorgenannten Voraussetzungen niemals zu errichen, solange wir diese Staatsimitiation ohen Souveränität „herrschen“ haben, können wir gegen die „Amis“ nichts ausrichten!
      Und deshalb ist auch die AfD keine Rettung: sie anerkennen wider besseres Wissen diese BRD als Staat an, und die Demaskierung der BRD als solchen ist jegliche grundvoraussetzung allen souveräneen Handelns! Seit dem 9.5.45 haben wir nur der gr. Siegermaqcht, den VSA, gehorsam zu lesiten, und sonst garnichtsw, und, zu schlechter letzt, es ist USIsrael, dem wir gehorchen müssen, ihr kennt ja die Aussagen v. Daniel Scharon u. benjamin Netanjahu: Die VSA werden von der jüd. Minderheit gelenkt, und (Scharon) die VSA weiß das!

      • Conrath // 11. Juni 2017 um 15:19 //

        @Nonkonformer

        na klar, Sie haben es auf den Punkt gebracht, ich hatte es meiner Beobachtung der ersten großen Internetübertragung des AfD-Parteitages in 2016 so intuitiv verstanden, als die Punkte zur Nato vorgetragen/ behandelt, wurden und sich Meister ‚Gau(r)auland‘ dazu äußerte. Da hatte ich mir gesagt, die Wahrscheinlichkeit für eine, ’simulierte AfD-Politik‘ ist extrem hoch. Und daher wurden meine Erwartungen (leider) bestätigt, ich hatte sie 2016 zeitnah auf dem VS geäußert und sämtliche, übrigens stichhaltigen, Begründungen von Michael Klonovsky, untermauern dieses veritable ‚Simulations-Desaster‘, leider, leider, leider. –

  5. Simplicius // 8. Juni 2017 um 11:22 // Antworten

    APROPOS TERROR

    Elias Davidsson unterscheidet drei Haupttypen des Terrorismus:
    – Offener Staatsterrorismus,
    – Authentischer Terrorismus,
    – Verdeckter Staatsterrorismus.

    Im Einzelfall kann es schwierig sein, zwischen „authentischem Terrorismus“ und „verdecktem Staatsterrorismus“ zu unterscheiden.

    Gerade ist die 2. Auflage eines Buches von Elias Davidsson erschienen, das eine Tabelle beinhaltet, die hier eine erste Differenzierung erlaubt:
    Davidsson E (2017): Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung. Die Legende des 9/11 und die Fiktion der Terrorbedrohung, 2. Auflage. Frankfurt am Main, Zambon Verlag. Die Tabelle findet sich auf Seite 183-184:

    10 Fragen sind mit „Ja – Vielleicht – Nein“ zu beantworten, als Antwort sind „0 oder 5 oder 10 Punkte“ zu vergeben (z.B. „Sind die mutmaßlichen Täter tot?“ Ja = 10 Pkt., Vielleicht = 5 Pkt., Nein = 0 Pkt.).

    Liegt die Gesamtpunktzahl über 50, so ist Staatsterrorismus wahrscheinlich, bei über 90 Punkten fast sicher (bei 9/11 kommt er auf eine Punktzahl von 100). (zwei weitere Beispiele: Für das Boston-Marathon-Attentat 2013 kommt er auf 95 Punkte, für „Charlie Hebdo“ auf 80 Punkte = „Staatsterrorismus sehr wahrscheinlich“).

    • Eigentlich ist die Unterscheidung leicht. Wenn der Täter prompt scheitert, weil die Polizei ihre Arbeit machen darf, dann war er authentisch. In hundert Prozent aller authentischer Fälle erfolgt der polizeiliche Zugriff sofort, meistens sogar bevor die Öffentlichkeit irgendetwas mitbekommt.

      Auch bei den jüngsten Anschlägen in England hat sich wieder herausgestellt, daß die Täter sehr wohl polizeibekannt waren und überwacht wurden. Die Polizei hätte sie gerne aufgehalten, durfte aber wieder nicht.
      Ranma

    • Karl Bernhard Möllmann // 9. Juni 2017 um 08:41 // Antworten

      . . .
      WER ein Ende des Terrors will – DER muß den Anfang des Terrors kennen.
      .
      Denn nur am jeweiligen ANFANG eines Geschehens – findet sich der VERURSACHER!
      .
      Wenn Theresa May HEUTE schwadroniert:
      .
      „Und wenn uns die Menschenrechte bei dieser Art und Weise in die Quere kommen diese Dinge zu tun, werden wir diese Gesetze ändern, um sicher zu stellen, dass wir sie tun können…“
      .
      . . . dann vertuscht sie nur den ANFANG dieser Abschaffung der Allgemeinen Menschenrechte im Abendland:
      .
      Die Menschen-Rechte in Europa wurden de facto abgeschafft – beim kriminellen GEHEIM-Krieg gegen die Religion der Scientology-Kirche.
      .
      Dieser GEHEIME Religions-Krieg begann bereits in den 50’er Jahren des letzten Jahrhunderts – als es L. Ron Hubbard erstmals gelang – jede Menge BEWEISE für die kriminelle GEHIRN-Wäsche amerikanischer Militär-Psychiater an unschuldigen Opfern mit MK-ULTRA GEHIRN-Wäsche-Methoden zu dokumentieren, weil die „Science of Logos“ routinemäßig derartige MENSCHEN-RECHTS-VERLETZUNGEN des US-MILITÄRS aufdeckte, rückgängig machte & so reparierte.
      .
      GEHEIME MENSCHEN-RECHTS-VERLETZUNGEN DES US-MILITÄRS SIND ALSO INTEGRALER BESTAND-TEIL DER „WESTLICHEN WERTE“.
      .
      Scientologen wissen um die Wiedergeburt – sie sind also auf „natürliche“ Weise UNBESTECHLICH!
      .
      Der GEHEIME Religions-Krieg gegen diese Scientologen war also der ANGRIFF auf die Allgemeinen Menschen-Rechte – zu denen auch einmal die Religions-Freiheit gehörte – die den Westen und seine abendländischen Werte ab den 50’er Jahren des letzten Jahrhunderts untergraben haben.
      .
      HIER der GEHEIME Ablauf der Geschehnisse in Kurzform – von dem die sogenannten „Schlaf-Schafe“ keinen blassen Schimmer haben – unsere Führer aber sehr wohl – denn sie haben diesem GEHEIMEN Religions-Krieg ja ihren ausdrücklichen Segen gegeben!
      .
      http://www.davidmiscavige.wikiscientology.org/text/Why_the_U.S._is_Slave_to_Israel_-_the_Scientology_Connection
      .
      Das heutige Chaos ist nur das Echo . . .

      • henry paul // 9. Juni 2017 um 12:24 //

        @ KBM; was- bitteschön sind denn Menschenrechte?
        Könnten Sie das mal konkret und dezidiert definieren?
        Dieser FAKE ist der Anfang:
        Eine General-Formel für alles und NICHTS!
        Jeder kann etwas anderes darunter verstehen- Hauptsache es steht überall drauf: Menschenrecht.
        Diese Erfindung war der Ursprung.
        Die zweite Erfindung war der Krieg gegen den terror.
        Mit diesen beiden Zangen kannman x-beliebig und überall andauernd machen was man will: es ist immer mENSCHENRECHT und man muss immer mit Krieg gegen den terror das bekämpfen. Die Dritte Erfindung werden wir abls erleben: die EINE Freidens-Regierung ONE World mit ihrer Tochter EU.

      • Wenn das Wissen um Wiedergeburt unbestechlich macht, dann sind die meisten Menschen auf der Welt unbestechlich. Nur die den Kirchen folgenden Christen sind die Ausnahme.
        Ranma

    • Karl Bernhard Möllmann // 9. Juni 2017 um 10:03 // Antworten

      . . .
      HIER mal die Beschreibung der URSACHEN des Untergangs Amerika’s aus der amerikanischen Sicht des stellvertretenden US-Finanzministers unter Ronald Reagan .
      .
      http://www.paulcraigroberts.org/2017/06/08/the-american-catastrophe/
      .
      Dr. Roberts macht zwar einen RIESEN-Bogen um den GEHEIMEN westlichen Religions-Krieg gegen die Science of Logos – der ja speziell von ISRAEL ausging – aber ALLE anderen größeren Verbrechen der amerikanischen Regierungen listet er auf samt ZEUGEN & BEWEISEN.
      .
      NICHTS VON ALLEDEM FINDEN SIE IN DER WESTLICHEN LÜGEN-PRESSE !
      .
      ALLEIN die Behandlung von Aufklärern & „whistleblowern“ wie Julian Assange & Edward Snowden – die ihr Leben auf’s Spiel setzen um uns zu warnen – zeigt wie durch & durch verkommen der Westen inzwischen ist.

  6. Die verzweifelte, hoffende Hinwendung an die „politisch Verantwortlichen“ zeigt nur das die meisten Menschen immer noch nicht verstanden und verinnerlicht haben, das die „Demokratie“ und ihre „gewählten“ Popanze ABSOLUT NICHTS zu entscheiden haben. Keine Frau Kraft, kein Herr Schulz oder Gabriel und schon gar keine Frau Merkel haben hier etwas zu entscheiden. Und die Personen die etwas zu entscheiden haben sind hoch zufrieden mit ihren Politschoßhündchen – alles läuft nach Plan.

  7. Seit wir in die Demokratie gebombt wurden, warten wir schon auf Vernunft in der Politik. Vermutlich ist Vernunft in der Politik genau das, was mit dem Namen Godot bezeichnet wird.

    Bisher wird im bundesdeutschen Parlament wenigstens noch nicht behauptet, daß noch verschlossenere Grenzen (sie sind ja seit über einem Jahr wieder ‚zu‘) gegen ‚homegrown terrorism‘ helfen würde. Erst mit dem Einzug der AfD ins Parlament wird diese unbegründete Meinung auch bei uns propagiert werden. Auf Vernunft in der Politik werden wir danach weiterhin warten. Wir werden bis in alle Ewigkeit darauf warten. Es fällt uns schließlich nichts besseres ein als zu warten.
    Ranma

  8. „Es fällt uns schließlich nichts besseres ein als zu warten.“

    Ein im ersten Moment für mich demotivierender Satz, wandelt sich nach Sekunden in Motivation.

    Danke Ihnen Ranma ! Im Ernst.

  9. Holger Burkhard // 9. Juni 2017 um 11:04 // Antworten

    Diejenigen, die ab 1968 angetreten sind, diesen ihnen so verhaßten Staat zu vernichten, sind langsam satt und etwas „ruhiger“ geworden, was ihre Gewaltaffinität angeht. Morde an den ihnen verhaßten „Schweinen“ begehen sie selbst nicht mehr. Dank der Blödheit des Volkes sitzen sie nunmehr infolge des „Ganges durch die Institutionen“ überall drin, zumindest dort, wo bestimmt wird, welche Kräfte jetzt als Politverbrecher aktiv werden sollen ( z.B. sog. „Antifa“, eine besonders primitive und fanatisierte Bande und von Totschlägern ). So ist es auch erklärlich, dass diese „Edelgrünen“ aus ihren Sitzen in den Gremien genüßlich beobachten, wie „Andere“ ihr Zerstörungswerk erfolgreich durchsetzen.

    • @H.B.

      Ihre Ansicht ist auch etwas unterspezifisch. Es gibt eine sehr honorige, dezentralistische Bewegung gegen Faschismusformen und Machtstaatlichkeit. Diese ist von den infiltrierten, oft gewaltverliebten, meist ungebildeten Steinewerfern des, oft noch staatlich verstärkten, ‚schwarzen Blocks‘, sehr genau zu unterscheiden. Genau im Sinne der Herrschenden leisten Sie diese Unterscheidung hier nicht und schütten dann, schafschlafend, das macht-und zentralismus-kritische Kinde mit dem Bade aus!

      Schade, Differenzierung ist und bleibt eben die ‚Mutter aller echten (intelligiblen) Politik‘. Und bloße stimmungs- und affektgeladene Zuordnung (Gesinnungsersatzpolitik), ist eine Sackgasse und veritable Selbsttäuschung, auch wenn sie täglich millionenfach neu verübt wird. –
      Dazu etwa dieser Bericht zum friedlichen Anarchismus:
      http://www.graswurzel.net/419/a.php

      Wer berechtigte fundamentale Gesellschafts- und Lebenskritik nicht von billigem, steinewerfendem ‚Soros-Aktivismus‘ unterscheiden kann, der hat es schwer oder macht sich sein Leben, seine Orientierung darin, noch schwerer. Richtiges Leben im falschen Bewusstsein ist ‚gelebte Kritik‘.

  10. Jürg Rückert // 9. Juni 2017 um 14:37 // Antworten

    Der Zivilisationsbruch durch Muslime wird schon insofern hingenommen, als er als Ursache nie benannt wird. Ohne korrekte Diagnose ist aber eine adäquate Therapie nicht möglich.
    Konnten wir uns vor 10 Jahren vorstellen, dass in unseren Ländern weibliche Teenager migrantischer Herkunft wie jetzt in London, die nächst beste, als Eingeborene erkennbare Frau mit Messerchen traktieren oder dass es zum Sport wird, „länger hier Lebende“ platt zu fahren?
    Respektierter, dann akzeptierter, schließlich inkorporierter Terror? Wir erleben jetzt doch nur der Anfang der Wehen!
    Wer bringt uns denn in diese Lage? Es gibt Adressen, die jeder kennen kann! Die Deutschen werden im September so falsch wählen wie die Franzosen nun gewählt haben. Das Schicksal nimmt seinen Lauf.

    Im Land der Irren hat man ganz andere Sorgen. Etwa so:
    An der Marserwärmung sind wir auch schuld: Die menschengemachten Sonnenstürme lassen auf dem Mars die Polkappen abschmelzen. Die Entnahme von Solarenergie stört ebenso den Sonnenzyklus wie die Reflektionen durch den Weltraumschrott. Werden wir die Botschaft der Polarlichter je verstehen? Kann es dann noch ein Zurück geben?
    Der koronare Massenauswurf treibt Flüchtlingsmassen in die Verursacherstaaten wie Europa. Wir müssen zu unserer Verantwortung stehen und die Kollateralschäden der Migration tolerieren! Wir sind schuld an allem!

    • @Jürg Rückert

      Der Begriff Zivilisationsabruch ist mindestens so schwammig, bis unterbestimmt, wie ein Klimawandel. Klima verändert sich ständig, ebenso ist die zivilisatorische Kultur Änderungen unterworfen, die sich teils als allgemeine Folge ergeben, deutsche Rentner in Spanien oder Polen, weil dort die Rente/ Pflegeversicherung mehr wert ist oder osteuropäische Billiglöhner, die einheimischen Vollbeschäftigten schon vor 10 Jahren die Arbeitsplätze strittig machten, usw… Kopftuchmädchen, die unsere Zivilisation ‚abbrechen'(?), schreddern, derweil sich DE/ und die Kalergi-EU auf Kriegsbeutezügen (Rohstoff und Geoschach als US-Vasallenspiel) befinden/ bewegen.

      Vielleicht fassen Sie Ihren Gedanken ja noch etwas deutlicher? Nein, ‚WIR‘ haben nicht verhindert, solche korrupten Regierungen zu haben und wählen immer noch schafschlafend.

      Grüßend

  11. Die Verantwortlichen und ihre Marionetten in Politik und Wirtschaft wissen ganz genau was sie anrichten mit dem Asyltsunami in Europa.

    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/06/09/am-scheideweg-angekommen-warum-die-menschheit-das-bestehende-system-nicht-ueberleben-wird/

    • hubi stendahl // 12. Juni 2017 um 12:52 // Antworten

      @Libelle

      Danke für den verlinkten Artikel, in dem es heißt „„Jeder will die Diagnose hören, niemand will die Heilung hören.“

      Das ist wahr, aber eine sehr menschliche Reaktion, denn wer begibt sich schon gerne in Konfrontation, sieht man einmal von einem kleinen Prozentsatz von Psychopathen ab.

      Die Laboruntersuchungen von Populationsbedingungen und deren Anpassung bei Mäusen und Ratten und die Ableitung auf die menschliche Entwicklung, hatte ich früher schon einmal gelesen. Trotz grundsätzlich beachtenswerter Arbeit wird m.E. aber unterschätzt, dass der Mensch weder Maus noch Ratte ist.

      die Frage ist also, was können wir lernen aus den ‚Experimenten von Calhoun, was Mäuse aufgrund fehlender Kapazität nicht können?

      Die Psychopathen müssen weg durch eine gesellschaftliche Revolution, die beim Geldwesen beginnt, da dieses parasitäre System diese Psychos erst in die zerstörerische Position bringt. Dieses Ziel beginnt bei jedem im Kopf, denn wir sind eben keine Mäuse.

  12. @Nonkonformer na klar,

    Sie haben es auf den Punkt gebracht, ich hatte es in meiner Beobachtung, während der ersten großen Internetübertragung des AfD-Parteitages, 2016 so intuitiv verstanden, als die Punkte zur Nato vorgetragen/ behandelt, wurden und sich Meister ‚G(r)auland‘ dazu äußerte. Da hatte ich mir gesagt, die Wahrscheinlichkeit für eine, ’simulierte AfD-Politik‘ ist extrem hoch. Und daher wurden meine Erwartungen bisher (leider) bestätigt, ich hatte sie 2016 zeitnah auf dem VS-Blog geäußert und sämtliche, übrigens stichhaltigen, Begründungen von Michael Klonovsky, untermauern dieses veritable ‚Simulations-Desaster‘, leider, leider, leider. –

  13. Die Umerziehung und Meinungsmanipulation war eben sehr erfolgreich.

    http://www.journalistenwatch.com/2017/06/11/die-deutschen-ein-verlorenes-volk-i/

    http://www.jjahnke.net/rundbr123k.html#3604

    • @Libelle

      Ja es gibt/ gab Umerziehung und Propaganda, vermutlich schon seit 10.000 Jahren, würde/ wird, Hubi ergänzen.

      Aber können wir denn deswegen aufhören zu hoffen und uns zu engagieren?³

      Die von J. Jahnke erwähnte wirtschaftlich-soziale Fehleinschätzung findet sich beim Menschen auch bei der Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und der Attraktivität. Und?

      Es kann doch Ansporn zu sein selber ‚gegen den Strom zu schwimmen‘.

      Und wenn Dich jemand/ etwas aufhält dann verdoppele jeweils Deine Kraft. Kräfte wachsen mit der Anforderung, vielleicht kommt daher die, dann nur noch *halbe* Fehleinschätzung? Und wer innerlich nach Schönheit strebt ist/ wird schön, ich habe es hundertfach erlebt, Frauen für die jeder Mann in die Knie ging entwickeln sich später ‚s o‘ unterschiedlich und zwar oft ganz überraschend oder eben bestätigend, ich nenne es Tiefenschönheit, auch bei Männer vorkommend, klar.

      Und die Wohlhabenheit?

      Ja, ist es nicht ein Grundgefühl sich getragen zu wissen in einer größeren Welt, die über das BIP hinausreicht. Wenn wir auch das dazu nehmen, dann ist unser positives Gewissheitsempfinden vielleicht eine Anleihe an unserer möglichen Zukunft und selbst mit Wenig ist mensch in DE immer noch reich im Verhältnis zur Mehrzahl der Lebenssituationen der Erde?

      Wir können es doch *e i n f a c h* ausprobieren, erforschen. –

      Zum Großthema weltweite, auch monokulturelle, ‚Humusverwüstungen‘, als Ergänzung zu dem Video adiabatischen Luftdruckenergiespeichern, Luftdruckmotoren können überall eingesetzt werden, die Technik ist ausgereift durch Bergwerks-Untertageanwendung (luftdruckgetriebene Kohletransportzüge über 60 km Distanzen im Ruhrpott), siehe:

      http://www.ddbpage.net/btq/Die_Letzte_Chance_-_PDF_-_2010.pdf

  14. Marcel Groß // 13. Juni 2017 um 23:50 // Antworten

    Sehr guter, auf den Punkt gebrachter Text. Respekt!

  15. Geht es hier vielleicht um etwas ganz anderes als den vielzitierten „Islamismus“ oder „Dschihadismus“? Kann es sein, daß wir mit diesen Schlagworten und dem vordergründ Wahren, das wir alle in den Medien täglich erleben können, ganz schön reinfallen? Kann es sein, daß wir damit ganz schön reinfallen sollen? Hereinfallen auf viele Worte – die lügen.

  16. Wer hat denn die türkischen Gastarbeiter nach Deutschland geholt? Die CDU-geführte Bundesregierung Adenauer 1961! Beendet hat die Anwerbung die SPD-geführte Bundesregierung Brandt 1973.

    Wer hat denn 1-2 Millionen muslimischer Zuwanderer („Flüchtlinge“), mit offenen deutschen Grenzen, ab 2015 ins Land gelassen? Wieder eine CDU-geführte Bundesregierung, die von Angela Merkel, vor allem auf Entscheidung von Merkel selbst!

    Die pseudolinke „Antifa“, bzw. die „Antideutschen“ eine Splittergruppe derselben, diese Leute sind Feinde der Aufklärung und daher eben nicht links sondern etwas anderes. Sie verüben Terror in Deutschland z. B. gegen Leute die der AFD nahestehen. Und sie verehren die US-geführte NATO und das Flächenbombardement über Deutschland im 2. WK. Was für kranke Hirne.

    Es ist also viel komplizierter als einfach „Linksgrün“!

    Ein wichtiger Zusammenhang wird von Autorin Nadine Hoffmann nicht erkannt: der US-geführte Westen führt seit vielen Jahren Krieg gegen mulimische ,unter dem Deckmantel von Humanität, in Wahrheit für US-Militärbasen, Gas, Öl, usw. Im nahen und mittleren Osten, in Nordafrika. Millionen Tote, auch durch Sanktionen (Embargos). Für Krieg haben die bombardierte Völker kein Geld, daher antworten sie mit Terror. Es ist absolut unverständlich, wie man annehmen kann, dass die Leute dieser Länder sich nicht wehren würden. Das tun sie und zwar immer härter. Und wenn der Westen immer weiter bombardiert und danach sieht es aus, dann ist die heutige islamistische Terrorwelle nur der Anfang.

    Wer wirklich den Terror und seine Ursachen bekämpfen will, darf sich nicht auf eine Front beschränken, auf das Inland bzw. Europa. Man muss auch die Ursachen im Ausland beenden. Eine angemessene Ausstattung aller Sicherheits und Strafverfolgungsbehörden im Inland, systematisches Austrocken aller islamistischer Strukturen im Inland und gleichzeitig Beendigung aller westlichen Kriege in muslimischen Ländern. Wie soll es anders gehen? Mehr kann der Westen nicht tun, aber weder das eine noch das andere wird vernünftig gemacht, was absolut fatal ist.

    • @Markus

      Stimmt alles, ja. „Wer hat denn die türkischen Gastarbeiter nach Deutschland geholt? Die CDU-geführte Bundesregierung Adenauer 1961!“ Zitatende M.

      Regierung? Dazu klärt Werner Rügemer auf, Konrad Adenauer und John! Wer war John (McCloy)?:
      http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22690&css=print

      • Nonkonformer // 15. Juni 2017 um 15:22 //

        ja, richtig, daß die CDU-geführte regierung auf Befehl der VSA die Türken holen mußte, obwohl nach Ansicht des Staatssekretärs im Wirtschaftsministerium sie wegen ihres ISlam-Glaubens als „nicht hierher passend“ bezeichnete!
        dESHALB AUCH NUR AUF “ jAHRE BEFRISTETE aRBEITSVERTRÄGE; SIE SOLLTEN; AUCH WEIL ALLEINE HIER; WIEDER ZURÜCK NACH DIESEN jaHREN1
        aBER DA? bRANDT DIES BEENDET HAT; IST NUR DIE EINE hÄLFTE DER mEDAILLE; ALSO EINE OFFENSICHTLICHE lÜGE. DIE rEGIERUNG DIESES sUPERDEMOKRATEN ORDNETE ZWAR DEN aNWERBESTOP AN; ABER AUCH IN DEN CHRISTL: sTAATEN DER ewg; ALSO ITALIEN; sPOANIEN; ETC:; NICHT NUR IN DER tÜRKEI1
        aBER WAS VIEL SCHLIMMER IST; bRANDT GENEHMIGTE GLEICHZEITIG DEN fAMILIENNACHZUG; W0MIT ER hUNDERRTTAUSENDE sOZAILKASSENEMPFÄNGER HEREINLIEß DIE VORHERIGEN gASTARBEITER ARBEITETEN JA ALLE: wOMIT WIR WIEDER BEI DEN pOLITVERBRECHERN SIND – UND AUCH JENE; DIE DEREN Lügen und Halbwahrheiten gedankenlos nachplappern, überlegt euch gut, bevor ihr was von deren „weglassenden“ Fakten übernehmt!

      • Conrath // 15. Juni 2017 um 16:09 //

        @Nonkonformer

        Wer mit dem heutigen Wissen in dieser Angelegenheit, ‚Verrat der Grund- und Stammbevölkerung der deutschsprachigen Länder‘ und der RF, nach/ ab, dem WK II/ nach dem 9.11.89, immer noch große Unterscheidungen zwischen den Systemparteien herbei phantasiert, dem ist wohl nicht zu helfen.

        Daher ist es sinnlos auf CSU, CDU, FDP, SPD und GRÜN zu schimpfen, alle diese Parteien sind mehrheitlich die gleichen, bellizistischen Kriegsparteien und zwar mehrheitlich von ihren Mitgliedern/ Abgeordneten/ Parteivertretern her gesehen!!

        Abweichler, im positiven Sinne, die sich für die Vorteile des Staatsvolkes in Gänze, eingesetzt hatten, hat es immer gegeben, auch ab/ nach 1945. In der Linkspartei ist der Anteil der Abweichler (gegen Nato und die Kalergi-EU) am Höchsten (ca. 20-25 %), gefolgt von der AfD (10-15 %) – die Zahlen sind geschätzt. Das sollten bitte alle, die an einer friedlichen Zukunft aller Menschen interessiert sind, immer bedenken und allzeit erinnern!

        Es ist das wichtigste Resümee was wir zurzeit überhaupt ziehen können/ müssen/ sollten. Alle anderen, auch drängenden Fragen, müssen, gegenüber diesem Hauptthema, zurückgestellt werden. Wir sollen durch die Systemparteien in den nächsten, militärisch völlig aussichtlosen, Krieg getrieben werden.

        Die SCO-Staaten wissen das und versuchen beizulenken. Und die G21, die USA ist bereits faktisch zweigeteilt, daher 20+US-Nebenregierung, wird dazu in Hamburg einiges zu besprechen haben, auch wenn uns das meiste davon nur über Umwege erreichen wird. –

        Wir brauchen jetzt einen ganz großen Burgfrieden, unter allen politisch Aufgewachten, um diese Katastrophe der ‚Westwerte-Kriegsstaaten‘ noch gemeinsam abwenden zu können.

        Wichtigtuer wird es immer reichlich geben. Sie sind daran zu identifizieren/ zu erkennen, ob sie:

        – den wesentlichen Zusammenhang auf den Punkt bringen können (unmittelbare Kriegsgefahr, innen und außen)
        – zu echter Solidarität bereit sind und aufrufen;
        – keine Mitverbündeten ohne Not zurückweisen;
        – für sachliche Diskussionen Tag und Nacht offen und rückhaltlos bereit sind;
        – Personenkult und Inszenierungen ablehnen;
        – alle ernsthaften und tüchtigen Widerständler unterstützen und achten. –

        Die Zahl der fundamentalen Kriegsgegner wächst. Ertüchtigungen jeglicher Art sind wertvoll. Sie bereiten – auch mental und von der Motivation her, auf die nächsten Monate vor!

        Altfeindschaften sollten komplett aufgegeben werden, soweit das kritische Bewusstsein ‚vereint‘ gegen das Kriegssystem ausreichend entfaltet ist. –

        Alles andere ist müßiger Zeitvertreib. Ab jetzt sollte es nur noch Systemkritiker geben und noch schafschlafende Zeitgenossen, die nicht abserviert, sondern zum mitmachen, motiviert werden sollten.

        So einfach und doch so schwer.

  17. Nonkonformer // 15. Juni 2017 um 16:41 // Antworten

    gehe mit Dir konform im letzteren, Appell an alle Systembekämpfer, Opponenten dieses verbrecherischen BRD-Vasallen-USIsrael-gehorchenden Regimes vereinigt euch, laßt Grabenkämpfe sein, gut so!
    Ich mache aber keine Differenzierungen zwischen den Systemparteien dieses Regimes, sie sind alle gleich oder mehr oder weniger schlecht, natürlich fällt ein bißchen die „Linke“ raus und die AfD, letztere muß sich ein bißchen handzahmer äußern, sonst wird sie ja überhaupt nicht mehr gewählt von den blöden Schafen, die sich ja jetzt schon wieder von ihr distanzieren, sodaß ihre Erwartung von 15 plus Prozent im BT auf 7 plus zurückgefallen ist!
    Ich bin Systemkritiker, aber wir mwerden als solche ja schon beinah so verfolgt wie „Holo“-Relativierer oder Leugner, erkennst Du das nicht?
    Der AfD sollten wir deshalb trotzdem unsere Stimme geben, denn ist dies „parlamentarisch“ die einzige Möglichkeit der Opposition gegen das verfluchte System, und natürlich hätten wir im Erfolgsfalle dafür mit zu sorgen, daß Systemhörige innerhalb der AfD Petry, Pazderski und Konsorten, nicht zum Zuge kommen, das ist doch klar.
    Und noch eines ist klar: Gewalt darf in keinem Fall propagiert werden, es muß alles friedlich per Demos organisiert werden, jegliche
    Gewaltanwendung muß unterbleiben, sie führt unweigerlich zum Tode oder ins Gefängnis.
    Das schreibe ich alles nicht wegen den VS-Spitzeln, die unweigerlich-unabwendbar unter uns sind, sondern aus tiefster Überzeugung! Wir müssen diese Willkürherrscher mit ihrer Gewaltausübung gegen oPPONENTEN; DIE AUF eINHALTUNG DES gRUNDGESETZES ALS OBERSTER rECHTSNORM FESTHALTEN; MIT IHRER wILLKÜR BLOßSTELLEN!

    • @Nonkonformer

      Ja, so sehe ich das auch!

      Einigkeit in der Systemkritik und Ablehnung aller Systemparteien (und ihrer Systemprogramme), was ja bedeutet, das vorläufige, für ganz andere Zwecke gedachte, GG, ist ‚später‘ noch entsprechend auszubauen, wie es im GG (+ Länderverfassungen) selber und der Kommentarliteratur, ja bekannt ist.

      Wir brauchen daher jetzt keine besonders tollen Sachen und Erkenntnisse, es reicht zu wissen, die Geduld der Wohnbevölkerung ist bald am Ende angekommen und die Kriegsregierung ist immer noch im Amt. Einige werden noch mehr Unruhe und Chaos brauchen, um zu erkennen, von wem wir hier regiert werden. –

      Und es darf niemandem aufregen, wenn die AfD einmal mehr Leute rekrutieren könnte oder die Linken oder der Nikolaus, ‚völlig‘ egal, Hauptsache die Willenssammlung kann geordnet und transparent beginnen und eine erneute Unterwanderung kann / gewaltlos, aufgehalten/ unterbunden, werden. Alles andere steht später nur noch in den Geschichtsbüchern der siegreichen Partei.

      Inhaltlich hat auch die ‚DM‘ einiges zu bieten, aber wir sollten offen bleiben, wo die Sammlung stattfindet. Das ist die Losung, also höchste Wachsamkeit und Flexibilität, gegen alle Unterwanderer und Programm-Firlefanzer.

      Und Nonkonformer, wir brauchen noch nichtmals irgendwelche Helden, sondern jede Menge entschlossene, normale Menschen, die sich nicht so leicht ablenken lassen und nicht in die bereitgestellten Fettnäpfchen treten. Den Gefallen sollten wir den Systemparteien nicht machen, daher immer schön locker durch die Hose atmen, tiefe Bauchatmung und genug Bewegung, gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf – das alles ist hoch politisch.

      Sie und alle Aufwachenden grüßend

      (so das Gewitter ist hier gerade durchgezogen, die Hütte steht noch und mein Essen wurde dankbar angenommen, 1 Halbvegetarier, 1 Veganer und zwei Tieresser, ich könnte ein zweites Ceranfeld brauchen bei den vielen Pfannen, Töpfchen, usw…)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*