Als Demokratie ein Entwicklungsland

Der deutsche Bundestag © GEOLITICO Der deutsche Bundestag © GEOLITICO
In Sachen direkte Demokratie ist Deutschland Entwicklungsland. Vor allem die Schweizer sind den Deutschen weit voraus. Woher kommt die Furcht vor dem Wähler?

Bundestagspräsident Lammert argumentierte gegen Volksentscheide. Von ganz seltenen Ausnahmen abgesehen sieht er bei Bürgerbegehren und Initiativen in Deutschland auf Kommunal- oder Landesebene deutlich geringere Wahlbeteiligungen als etwa bei Landtagswahlen, deren Beteiligungswerte einem schon oft genug Besorgnis erregend niedrig vorkämen, so der CDU-Politiker:

„Zweifel an der behaupteten größeren demokratischen Legitimation von Plebisziten sind also angebracht.“

Dem kann man entgegenhalten, dass die 2016 in der Schweiz stattgefundenen Volksabstimmungen zwischen 62,6 % und 42,2 % Wahlbeteiligung hatten. Im Vergleich dazu die Beteiligung an deutschen Landtagswahlen im vergangenen Jahr: Baden-Württemberg 70,4 %, Berlin 66,9 %, Mecklenburg-Vorpommern 61,8 % und Sachsen-Anhalt 61,1 %. An den Kommunalwahlen nahmen in Niedersachsen 55,5 % und in Hessen 48,0 % teil. Betrachten wir nur die größeren Städte in Hessen, dann war es in Frankfurt a. M. 39 %, Offenbach 32,9 %, Kassel 42,8 %, Wiesbaden 43,4 %. Die größeren Städte in Niedersachsen ergaben folgendes Bild: Salzgitter 45,5 % Wahlbeteiligung, Delmenhorst 44,8 %, Emden 49 %. Wilhelmshafen 48,8 % .

Frage nach der Verantwortung

Die Wahlbeteiligung ist also kein schlagendes Argument. Wenn man die Wahlbeteiligung zum Frankfurter und Offenbacher Stadtparlament als Maßstab nimmt, sind die Schweizer politisch sehr interessiert. Pippi Lammert baut sich seine Welt, wie sie ihm gefällt.

Es ist nicht so sehr lange her, da wollten Linke und Grüne mehr Volksentscheide. Um die CDU zu ärgern. Heute sind alle Altparteien dagegen: Auch Linke und Grüne. Nur die AfD hat Volksentscheide nach Schweizer Vorbild in ihrem Parteiprogramm. Und die ÖDP sowie die Bayernpartei.

Die seltsamsten Contra-Argumente kursieren: Man könne für die Auswirkungen von Volksabstimmungen niemanden verantwortlich machen. Ist denn für einsame Entscheidungen unserer Bundeskanzlerin wie Bankenrettung, Abschaltung der Kernkraftwerke und Bruch des Dublin-Abkommens schon einmal jemand verantwortlich gemacht worden?

Nur ein Beispiel: Die Kanzlerin Dr. Merkel hat in einer Nacht-und-Nebel-Aktion die Stillegung der Kernkraftwerke verfügt. Jetzt hat ein Gericht geurteilt, dass das rechtlich nicht sauber war. Wenn jetzt Entschädigungen anfallen sollten: Kann Frau Dr. Merkel die Milliarden von ihrem Bundeskanzlergehalt bezahlen, oder muss der Steuerzahler ran, also das Volk? Wird Merkel für ihren sauteuren Gesetzbruch wenigstens juristisch belangt? Zum Schluss ist immer niemand verantwortlich. Selbst Honecker und seine lila Kuh Margot hat man laufen lassen.

Lufthoheit über den Stammtischen

Man sieht an diesen Fakten sonnenklar, dass die Argumente der Volksentscheids-Contras an den Haaren herbeigezogen werden. Wenn es etwas kostet, wird immer nur das Volk herangezogen. Also muss das Volk auch selbst entscheiden.

Soweit ist das ein logisches Argument für Volksentscheide. Bleibt aber die Frage, warum Grüne und Linke die Front gewechselt haben, warum sie jetzt gegen direkte Demokratie sind, für die sie früher gestritten haben. Die Antwort ist einfach.

Vor 20 Jahren hatten Grüne und Linke die Lufthoheit über den Stammtischen, denn die großen linken Medien argumentierten einseitig zu ihren Gunsten. Auch BILD plappert schon lange nach, was die Grünen lesen wollen. Das Internet steckte damals in den Kinderschuhen. Es gab kein Gegengewicht gegen das elitistische Presse- und Fernsehmonopol, weshalb die CDU Volksentscheide strikt ablehnte. Denn sie hatte aus den Medien bis in die Mitte der Merkel-Regierung immer nur Gegenwind.

Wir leben jetzt in einer ganz anderen Demokratie. Jede Bürgerinitiative kann heute eine eigene Internetpräsenz erstellen und für ihre Anliegen werben. Egal ob es den linksverdrehten Chefredakteuren passt oder nicht. Sicher gibt es hinsichtlich der Reichweite der Medien noch Ungleichgewichte. Aber dadurch, dass die großen Zeitungen als „Lügenpresse“ verschrien sind und das Fernsehen sich mit gesetzlich erpressten Zwangsbeiträgen am Leben hält, wird der Vorteil einer größeren Verbreitung neutralisiert. Gegen das entstandene Glaubwürdigkeitsdefizit ist kein Kraut gewachsen.

Zuverlässige Parteisoldaten

Eine der nächsten Schlachten steht in Thüringen an. Es geht um die Gebietsreform, die ein Herzensanliegen des technokratischen Ministerpräsidenten Ramelow (Linkspartei) ist. Er behauptet mit gigantisch großen Städten und Landkreisen Geld zu sparen. Aber geht es ihm nicht in Wirklichkeit um Entdemokratisierung durch mehr Zentralismus? Je größer die Gebietskörperschaften werden, desto weniger kennt der Wähler die Abgeordneten. Und desto mehr zuverlässige Parteisoldaten werden gewählt. Die Parteizentralen wollen bis in die unterste Ebene durchregieren. Das ist die finstere Absicht, die hinter Gebietsreformen steckt.

Gegen die Gebietsreform wächst der Widerstand. Zunächst wurden von den Bürgern 20.000 Unterschriften gesammelt, um das Volksbegehren zu beantragen. Kommen im nächsten Schritt in freier Sammlung 195.000 Unterschriften zusammen, ist das Volksbegehren zustande gekommen. Stimmt der Thüringer Landtag dem Volksbegehren nicht zu, muss er einen Volksentscheid durchführen lassen.

Die Hürden für ein Volksbegehren und Volksentscheide sind in den Bundesländern hoch. Der Bund verbietet Volksentscheide derzeit ganz. Deutschland ist, was direkte Demokratie betrifft, ein Entwicklungsland.

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

53 Kommentare zu Als Demokratie ein Entwicklungsland

  1. waltomax // 14. Januar 2017 um 12:20 //

    Das „große Scheitern“ – Unsere einzige Chance?

    Scheitern -das sei vorausgeschickt- gehört zum Leben. Es ist die unabdingbare Voraussetzung für jede Weiterntwicklung.

    Das gilt auch für ganze Weltbilder, welche immer Ausdruck für das Bewusstsein einer Epoche sind und einen bestimmten Zeitgeist widerspiegeln.

    Wir sind immer noch von den Erungenschaften der Aufklärung geprägt, methodisch geleitet durch die naturwissenschaftliche Erforschung der Welt.

    Hinter all den unbestreitbaren Erfolgen sitzt aber immer noch die Cartesianische Trennung (das Schisma) zwischen Geist und Materie.

    Da weiß sich der Naturwissenschftler eins mit der kapitalistisch und kommunistisch ausgeformten Grundströmung des Materialismus, die Geist und Seele auf eine reine Funktion des Nervensystems reduzieren wollen.

    Daraus resultiert dann unweigerlich das Leben als biologischer Mechnismus. Auch der Mensch landet dabei als Rädchen in der hierarchischen Struktur einer politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Megmaschine, lenkbar und austauschbar nach Belieben.

    Die mangelnde Teilhabe des einzelnen an der sog. Demokratie ist damit kein Problem der Organisation von Mitbestimmung, sondern vielmehr Folge
    eines Zeitgeistes, der seine eigenen Grundlagen negiert, nämlich den Geist selber. Zurück bleibt das entseelte, digitalisierte und programmierte Individuum. Heute würde Goethe vielleicht den Technokraten einbeziehen, wenn er feststellt:

    „Daran erkenn ich den gelehrten Herrn!
    Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern,
    Was ihr nicht faßt, das fehlt euch ganz und gar,
    Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr,
    Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht,
    Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht.“

    Weiterhin die „große Frage“ nach dem Primat des Geistes zu stellen, erscheint in unserer zur Konsum- und Profitgesellschaft suspendierten und degenerierten Kultur so abgehoben wie unpragmatisch.

    Haben wir Deutsche diese faustische Tradition inzwischen aufgegeben?

    Falls die allumfassende Digitalisierung und die Robotisierung ihr Werk der völligen Entzauberung und Entseelung des Lebens und des Menschen erfolgreich beendet, wird von Humanismus jedenfalls keine Rede mehr sein. Dieser wird dann als weitgehend überflüssig gelten, weil er jeder nachweisbaren Grundlage entbehrt.

    „Das Humanum“ kann somit jetzt schon als „fast gescheitert“ gelten, weil es gerade dabei ist, von einem allmächtigen Transhumanismus absorbiert zu werden. Und dieser hat keinen Platz für demokratische Illusionen mehr, schon gar keine basis – demokratischen!

    Die letzte Hoffnung des Humanums besteht lediglich in einem völligen Scheitern des Transhumanismus selber.

    Bedenkt man die gigantischen Investitionen, die alleine Google in der Höhe von 250 000 000 Dollar in das „Deep Mind Projekt“ zur Entwicklung selbstlernender Maschinen steckt, bleibt nur noch die „romantische Hoffnung“, der Primat des Geistes sei durch Geld, Macht und technisches Genie nicht auszuhebeln.

    Im großen Scheitern der Transhumanismus sowie seiner weltanschaulichen Grundlagen läge dann die größere Chance von uns Menschen, unsere Seele wiederzugewinnen und dem Leben sein Geheimnis zu belassen.

    • waltomax // 14. Januar 2017 um 12:34 //

    • hubi stendahl // 14. Januar 2017 um 13:40 //

      @waltomax

      “ Zurück bleibt das entseelte, digitalisierte und programmierte Individuum. “

      ……..welches wir bereits jetzt in großen Mengen verdauen müssen.

      Danke für Ihren Kommentar!

    • „Da weiß sich der Naturwissenschftler eins mit der kapitalistisch und kommunistisch ausgeformten Grundströmung des Materialismus, die Geist und Seele auf eine reine Funktion des Nervensystems reduzieren wollen.“

      Eigentlich erfordert die wissenschaftliche Methodik, sich solcher Vorannahmen zu enthalten.

      „Die letzte Hoffnung des Humanums besteht lediglich in einem völligen Scheitern des Transhumanismus selber.“

      Dem kann ich keinesfalls zustimmen. Vielmehr werden mehr und mehr Transhumanisten erkennen, daß man ohne das Humanum auch nicht über das Humanum hinausgehen kann. Ein Übermensch ohne Mensch als Fundament ist nur noch ein Über-, das wegen fehlenden Fundamentes in sich zusammenstürzt.

      „Bedenkt man die gigantischen Investitionen, die alleine Google in der Höhe von 250 000 000 Dollar in das „Deep Mind Projekt“ zur Entwicklung selbstlernender Maschinen steckt, bleibt nur noch die „romantische Hoffnung“, der Primat des Geistes sei durch Geld, Macht und technisches Genie nicht auszuhebeln.“

      Google hat schon viele Projekte wieder aufgegeben und dieses ist ein ganz besonders lächerliches! Selbstlernende Maschinen kann es nicht geben. Es sei denn, man baute den Geist nach. Wie sollte der besondere Menschenschlag, der sogar die Existenz des Geistes ablehnt, den Geist nachbauen?
      Ranma

      • waltomax // 15. Januar 2017 um 10:31 //

        @Ramna

        Um einen politischen Totalitarismus einführen zu können, wird man dem Individuum alles absprechen, was es zu eben diesem macht.

        Hat man Geist und Seele abgeschafft, bleibt der Mensch als „Humankapital“ oder Bio – Maschine übrig.

        Dafür die „wissenschftliche“ Argumentationsbasis zu schaffen, ist man gerade dabei! Von den meisten unbemerkt.

  2. waltomax // 14. Januar 2017 um 13:03 //

    „Eine der nächsten Schlachten steht in Thüringen an. Es geht um die Gebietsreform, die ein Herzensanliegen des technokratischen Ministerpräsidenten Ramelow (Linkspartei) ist. Er behauptet mit gigantisch großen Städten und Landkreisen Geld zu sparen. Aber geht es ihm nicht in Wirklichkeit um Entdemokratisierung durch mehr Zentralismus? Je größer die Gebietskörperschaften werden, desto weniger kennt der Wähler die Abgeordneten. Und desto mehr zuverlässige Parteisoldaten werden gewählt. Die Parteizentralen wollen bis in die unterste Ebene durchregieren. Das ist die finstere Absicht, die hinter Gebietsreformen steckt.“

    Die aus dem Materialismus folgende Anwendung einer generellen Maschinentheorie erfolgt natürlich auch auf politischer Ebene. Man stützt sich dabei -wie die Maschine- auf Zentralismus und Hierarchie, obwohl die UDSSR sowie andere Großreiche daran gescheitert sind.

    Dahinter verbirgt sich ein Menschenbild, das auf keinen Fall die Förderung von Selbstverantwortung und Selbstbestimmung zu Ziele hat, sondern vielmehr die Steigerung von Selbstentfremdung und Abhängigkeit.

    Am besten handzuhaben mit entseelten und programmierten Zombies.

  3. als Neudiktatur genannt Bananenrepublik BRVD der Plutokraten genannt Volksverräter wird es mehr als Zeit dieses faschistisches Regieme und Murksel System zu beseitigen . Mein Zorn und Wut steigen tagtäglich auf einen neuen Rekord . Als Souverän und als freidenkender Mensch werde ich mit allen Mitteln diese Verrbrecher der Einheitsbreiparteien bekämpfen. Ich werde mir von keinem Bediensteten mehr erzählen lassen was ich zu tun und zu sagen habe. Ende im Geländer und Schicht im Schacht. Diese Staatsnazis müssen eleminiert werden
    BBBBBBBBBBBBBBBAAASSTTTTTTTTTTTTTTTTA !!!!!!!!!!!!!!!!

  4. MutigeAngstfrau // 14. Januar 2017 um 15:06 //

    EILMELDUNG : Ulfkotte tot mit 56. Herzinfarkt…

    • hubi stendahl // 14. Januar 2017 um 23:09 //

      @MutigeAngstfrau

      Das war für mich auch ein Schock. Man muss allerdings wissen, dass er als Auslandsjournalist soweit ich weiß, lange Zeit im Nahen Osten war und sich dort auch einiges an Krankheiten eingefangen hat. Überdies hatte er bereits 3 Herzinfarkte. Unglaublich engagierter Vollblut-Journalist, der sich stets der Wahrheit verpflichtet fühlte, weshalb ich ihm, ungeachtet einiger Übertreibungen, großen Respekt zolle. Vor 3 Tagen hatte er noch um Hinweise zu den mannigfachen Rechtsverstößen der „Führerin“ im gelbenforum.net um Mitarbeit gebeten, da er derzeit an einem Buch über das Thema ihrer Rechtsbrüche schreibt und es noch vor der Bundestagswahl veröffentlichen wollte.

      Eine Möglichkeit ist, dass er an den dauernden Verfolgungen und Überwachungen durch die „Wertegemeinschaft“ und den Verfassungsschutz, der ihn überwachte, weil er forderte die Verfassung zu schützen, einem Herzinfarkt erlag,

      die andere ist, dass er, angesichts seiner Drohung mit dem Buch einfach den Haider machte, wie Amri, der als V-Mann seinen Dienst ohne sein Wissen vielleicht vorzeitig quittieren musste, wie der Focus heute spekuliert. Die dürfen das noch: Es wird dunkel in Deutschland

      http://www.focus.de/regional/berlin/terrorismus-verfassungsschutz-nahm-amri-vor-berliner-moschee-auf_id_6474958.html

      • MutigeAngstfrau // 15. Januar 2017 um 06:49 //

        Ja.
        Und die Häme im Netz von so vielen verdummten Menschen ist auch ein Schock.
        Es ist schon lange dunkel in Europa.
        Hoffen wir in anderen Dimensionen.

        http://www.danisch.de/blog/2017/01/14/hat-man-udo-ulfkotte-umgelegt/

    • Zitrone // 15. Januar 2017 um 11:19 //

      Die Nachricht vom Tode Udo Ulfkotte, lief gestern sogar über den Äther der
      Tagesschau. Könnte es sein, daß dies eine Art Botschaft an die „Brüder
      des Schattens“war? Ganz in deren Sinne, ließ man kein gutes Haar an Herrn
      Ulfkotte. Es wurden die üblichen Lügen-Nachrichten (Verschwörungstheoretiker)
      aufgetischt.

      http://www.mikrowellenterror.de

      • Zitrone // 15. Januar 2017 um 11:28 //

        Auszug aus obigem Link:

        „Die Opfer werden nicht mit einer Schußwunde aufgefunden,
        sondern sterben scheinbar an „normalem“ Herzversagen,
        Hirnschlag, Krebs usw.“

      • Karl Bernhard- Möllmann // 15. Januar 2017 um 14:13 //

        . . .
        „Die Opfer werden nicht mit einer Schußwunde aufgefunden,
        sondern sterben scheinbar an „normalem“ Herzversagen,
        Hirnschlag, Krebs usw.“
        .
        WIE die CIA derartige „natürlich“ erscheinende Todes-Ursachen professionell im US-Auftrag fabriziert (MORD GETARNT als FAKE-Krankheit) – DAS hat Hank Albarelli jun. in seinem Standardwerk über die GEHEIMEN Methoden der CIA im Detail dokumentiert – es gibt dort u. a. ZEHN (10) GEHEIME CIA-MORD-METHODEN nachzulesen – die allesamt als „natürliche Todesursache“ bei der vorsätzlich verblödeten Schul-Medizin durchgehen!
        .
        http://www.voltairenet.org/auteur124974.html?lang=en
        .
        https://www.amazon.com/Terrible-Mistake-Murder-Secret-Experiments/dp/0977795373

      • MutigeAngstfrau // 15. Januar 2017 um 19:27 //

        Sein Tod erschüttert viele.
        http://www.eva-herman.net/abschied-von-udo/

  5. waltomax // 14. Januar 2017 um 23:18 //

    Es wird dunkel in Deutschland, weil die sog. Eliten wissen, auf ganzer Linie abgewirtschaftet und am Ende zu sein. Man kann sich nur noch mit Repression und Gewalt halten.

  6. Ich hätte da mal ein paar Fragen zum Artikel:

    „Es gab kein Gegengewicht gegen das elitistische Presse- und Fernsehmonopol, weshalb die CDU Volksentscheide strikt ablehnte. Denn sie hatte aus den Medien bis in die Mitte der Merkel-Regierung immer nur Gegenwind.“

    Wieso wurde die CDU dann wieder gewählt? Und dann wieder? Und danach wieder? Und dann wieder und wieder und wieder… … …?

    „Bleibt aber die Frage, warum Grüne und Linke die Front gewechselt haben, warum sie jetzt gegen direkte Demokratie sind, für die sie früher gestritten haben.“

    Die Erklärung aus dem Artikel hätte zur Folge haben müssen, daß die CDU abgewählt worden wäre und schon lange keine Rolle mehr spielte. Also sind darum nicht andere Erklärungen wahrscheinlicher? Vielleicht sind die Linken jetzt nur deshalb dagegen, weil jetzt die AfD dafür ist? Oder weil jüngere schweizer Entscheidungen wie das Minarettverbot die direkte Demokratie ziemlich weit ins Lächerliche gezogen haben?

    „Gegen das entstandene Glaubwürdigkeitsdefizit ist kein Kraut gewachsen.“

    Wer es wissen will, weiß zwar, daß man den großen Medienkonzernen kein Stück weit vertrauen kann, aber wir, die das wissen wollten, sind nur ganz wenige. Die Mehrheit der Bevölkerung glaubt immernoch alles was in der Zeitung steht oder im Fernsehen läuft, weil es in der Zeitung steht oder im Fernsehen läuft.

    Während ein ehemaliger Sprecher der Tagesschau interviewt wurde, erzählte der von einem Fänbrief, den er von einer älteren Dame erhielt. In dem stand: „Ich habe einen neuen Teppich. Gefällt er Ihnen?“ Also haben alte Menschen durchaus seltsame Ansichten über das Fernsehen. Viele unterscheiden auch nicht, zum Mißfallen der Schauspieler, zwischen Schauspielern und deren Rollen. Von solchen Leuten wird man doch nicht erwarten, daß die sich auch aus alternativen Medien informieren?

    „Je größer die Gebietskörperschaften werden, desto weniger kennt der Wähler die Abgeordneten.“

    Das Grundgesetz sagt:

    „(2) Maßnahmen zur Neugliederung des Bundesgebietes ergehen durch Bundesgesetz, das der Bestätigung durch Volksentscheid bedarf. Die betroffenen Länder sind zu hören.“

    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_29.html

    Ramelows Plan ist also eine rein innerthüringische Angelegenheit? Thüringen hat sicher eine Verfassung, die Näheres dazu regelt und viel einfacher als auf Bundesebene wird eine Gebietsreform auch in Thüringen nicht sein?

    „Der Bund verbietet Volksentscheide derzeit ganz.“

    Ach ja? Welches Gesetz genau verbietet das denn?

    Sehen wir doch mal ins Grundgesetz:

    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

    Da steht doch echt in Artikel 20, Absatz 2:

    „Alle Staatsgewalt …. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen …“

    Alles klar? Mir ist es jedenfalls ein Rätsel, wie man hier ein Verbot der Volksabstimmungen, die hier ganz klar zusätzlich zu und gleichrangig mit den Wahlen gefordert werden, hineininterpretieren kann.

    Der weiter oben zitierte Art.29 (2) GG ist übrigens eine weitere Norm von Verfassungsrang, die ganz klar davon spricht, daß es Volksabstimmungen in der Bundesrepublik Deutschland gibt. Wohlgemerkt, nicht geben sollte oder müßte, sondern GIBT.
    Ranma

    • Karl Bernhard- Möllmann // 15. Januar 2017 um 09:36 //

      . . .
      ZITAT @ Ranma:
      .
      „Ich hätte da mal ein paar Fragen zum Artikel:“
      .
      (Ich übrigens auch!)
      .
      ERSTKLASSIGER Kommentar von Ihnen!

  7. Karl Bernhard- Möllmann // 15. Januar 2017 um 09:28 //

    . . .
    DREI ZITATE @ Wolfgang Prabel:
    .
    1.) „In Sachen direkte Demokratie ist Deutschland Entwicklungsland.“
    .
    Ja! (WIE DER GANZE PLANET IM ÜBRIGEN AUCH!)
    .
    2.) „Vor allem die Schweizer sind den Deutschen weit voraus.“
    .
    Ja! (NUR IN 1 PUNKT: VOLKSBEGEHREN)
    .
    3.) „Woher kommt die Furcht vor dem Wähler?“
    .
    HIER hat Herr Prabel bei seiner Antwort das WESENTLICHE „vergessen“!
    .
    WIR hier in Deutschland sind nach unserer „Bedingungslosen Kapitulation“ von 1945 gegenüber den vier Alliierten – FREMD gesteuert!
    .
    Russland, Frankreich, England & die USA haben ein GEWICHTIGES Wort mitzureden – WAS vermeintlich „deutsche“ Entscheidungen angeht.
    .
    Wenn wir einen geistigen Sprung machen, in die Gegenwart – und uns vor Augen halten, daß es die panische „ANGST“ vor dem Anderen ist – die den echten Psychopathen in den Wahnsinn treibt . . .
    .
    . . . DANN verstehen wir schnell – mit dem entwaffnend offenen Geständnis von STRATFOR-Chef George Friedman im Hinterkopf – WARUM diese Ex „Alliierten“ jetzt noch mehr ANGST denn je, vor dem jetzt wieder wirtschaftlich starken Deutschland haben!
    .
    Denn aus den Alliierten von einst – ist ein einsamer AMOK-Lauf quasi im Alleingang der USA geworden – der inzwischen rund um den Globus an seine materiellen UND geistigen Grenzen stößt.
    .
    GENAU HIER sehe ich das echte Wähler-Fundament für den TRUMP-TRIUMPH.
    .
    Nun zeigt sich aber ein erschreckendes Bild:
    .
    95 Prozent der in den USA „FAKE-news“ genannten LÜGEN-Presse – ist GLEICHGESCHALTET wie einst in NAZI-Deutschland – und bläst zum KAMPF gegen den vom Volk gewählten neuen US-Präsidenten, das ist EXTREM undemokratisch!
    .
    Ebenso GLEICHGESCHALTET die US-GEHEIM-Dienste – die ebenfalls NICHT die US-Bürger repräsentieren – sondern offensichtlich ebenfalls eine eigene GEHEIME Agenda haben und ebenfalls EXTREM undemokratisch agieren.
    .
    Selbst die US-Künstler scheinen komplett GEHIRN-gewaschen und GLEICHGESCHALTET diesen MEDIEN-HUREN und GEHEIMDIENST-Verrätern an den korrupten Lippen zu hängen . . . ?
    .
    Niemals zuvor konnte die Welt mit eigenen Augen derart klar SEHEN – WIE UNDEMOKRATISCH der große Bruder Amerika aufgestellt ist & wie undemokratisch dieses Amerika funktioniert – ERSTMALS führt Amerika der gesamten Welt vor Augen, daß der angeblich demokratisch „gewählte“ US-Präsident, in Wahrheit NUR DIE TARNUNG FÜR DIE GEHEIMEN HINTERMÄNNER DER US-MACHT ABGIBT.
    .
    Also HIER meine Antwort auf Wolfgang Prabel’s Frage:
    .
    3.) „WOHER kommt die Furcht vor dem Wähler?“
    .
    Antwort:
    .
    Vom angeblich „großen“ Bruder, aus den undemokratisch regierten FAKE-USA!
    .
    Der Rest des Artikels „passt“ – und bis auf die Tatsache, daß die USA inzwischen auch die Schweiz regieren, denn es waren die USA, die im Zuge der angeblichen „Finanzkrise“ das über viele Jahrhunderte funktionierende Schweizer Geschäfts-Modell auf dem Fundament des Bank-Geheimnisses zerstörten – um es zu RAUBEN & in DELAWARE/USA wieder aufzubauen . . .
    .
    Auch das Schweizer Erfogsmodell „FIFA“ wurde von den USA zerschossen – um einen neuen FIFA-Präsidenten von US-Gnaden einzusetzen . . .
    .
    Die USA waren nur in der FAKE-Werbung das Musterland der Demokratie – in Wahrheit haben sie sich mit räuberischen ANGRIFFS-KRIEGEN bisher gute 200 Jahre über Wasser gehalten – und erst wenn wir DIESE Zusammenhänge OFFEN diskutieren & aufräumen, tun sich geistige Räume im Kopf auf, um aus all‘ diesen Erfahrungen eine echte Demokratie zu konstruieren.
    .
    Deutsche Ingenieure waren immer Welt-Klasse.
    .
    Deshalb traue ich ihnen zu, auch diese Demokratie – besser denn je – auf dem großen Mist-Haufen des völlig zersetzten US-FAKE-Imperiums der goßen LÜGEN zu bauen . . .
    .
    Und wie weit die Schweizer uns Deutschen voraus sind – DAS sehe ich regelmäßig auf den Schweizer Autobahnen – wo sie im (durch brachiale STRAFEN) erzwungenen Tiefschlaf – ihre aus Deutschland importieren Autos wie die verklemmten Roboter ihre lahmen Enten steuern . . .
    .
    Ich hätte DIESEN Artikel so NICHT geschrieben!

  8. waltomax // 15. Januar 2017 um 10:39 //

    „Denn aus den Alliierten von einst – ist ein einsamer AMOK-Lauf quasi im Alleingang der USA geworden – der inzwischen rund um den Globus an seine materiellen UND geistigen Grenzen stößt.“

    Das betrifft aber den ganzen Planeten. Und damit die erste globale Hochkultur, die gerade voll an die Wand fährt.

  9. waltomax // 15. Januar 2017 um 10:44 //

    @KBM

    Wir stoßen -Ihren Einlassungen folgend- derzeit auf materielle und geistige Grenzen, die der deutsche Ingenieur angeblich überwinden kann, um eine neue demokratische Kultur zu begründen.

    Wie soll das näher aussehen? Auf der Basis wessen?

    • Karl Bernhard Möllmann // 15. Januar 2017 um 15:53 //

      . . .
      ZITAT @ waltomax:
      .
      „Wie soll das näher aussehen? Auf der Basis wessen?“
      .
      Wie Sie wissen, liebe ich die einfache, gerade Logik – die auch ein NICHT durch angebliche „Bildung“ oder gar „Hochschulbildung“ GEHIRN-gewaschener und auf Globalisten-Sekten-Linie gebrachter Mensch verstehen kann – also der angeblich „typische“ TRUMP-Wähler eben . . .
      Weil mir nach 12 Jahren intensivster Recherche an den westlichen Hochschulen KEIN EINZIGER Forscher eine befriedigende Antwort auf alle meine Fragen zur Depression und zum Selbstmord meines Vaters geben konnte, der immerhin ein erstklassiger Arzt & blendender Chirurg war – begann ich auch AN ANDEREN ORTEN & nach ANDEREN QUELLEN DES WISSENS ZU DIESER ZENTRALEN FRAGE ÜBER LEBEN & TOD ZU SUCHEN.
      .
      So war es völlig logisch, daß ich 1975 aus heiterstem Himmel auch eine verblüffend EINFACHE Antwort auf meine Frage nach der Ursache von Depression/Suizid erhielt – von der ich Anfangs nicht einmal wußte – daß diese Antwort das damals bereits voll entwickelte WISSEN der bekennenden Scientologen in München widerspiegelte . . . ?
      .
      „Failed purpose!“, auf Deutsch: „Verfehltes Ziel!“
      .
      Ich brauchte damals fast 14 Tage – bis der Groschen fiel – daß mein hoch musikalischer Papa, mit seiner sensationell schönen Stimme und dem „absoluten Gehör“ beschenkt – blutüberschmiert im sterilen OP, und andere Menschen mit dem Skalpell aufschneident – DAS (FÜR IHN) FALSCHE LEBEN LEBTE!
      .
      Statt in den Konzertsälen der Welt die Menschen zu begeistern – flickte er in Stalingrad vorsätzlich von der eigenen Regierung verstümmelte junge Männer, wieder im Akkord zusammen – wobei schnell klar wurde, daß gegen moderne MORD-WAFFEN die Medizin von Anfang an auf verlorenem Posten stand . . .
      .
      Als ich kapiert hatte, daß weder Gehirn-Operation noch Psychopharmaka meinen Papa hätten „heilen“ können, weil er ja garnicht „krank“ war – sondern ganz im Gegenteil KERNGESUND, aber auf der FALSCHEN „Baustelle“ – weil unser OPA selbst ein erfolgreicher Arzt war, und „GLAUBTE“ seinem einzigen Sohn eine Freude mit diesem angeblichen „Traumberuf“ zu machen . . .
      .
      In diesem Moment wollte ich mehr WISSEN, von dem jungen Mann, der so flapsig diesen Selbstmord mit „verfehltem ZIEL“ erklärt hatte . . .
      .
      So erfuhr ich erstmals von der Scientologie in Deutschland.
      .
      ALLE meine damaligen Freunde waren aus „besserem“ Hause, Studierte, Establishment oder Oberschicht – wie immer Sie das nennen wollen.
      .
      ALLE haben abgeraten die Scientologie unter die Lupe zu nehmen und ihre Methoden zu untersuchen – obwohl KEINER ewas Genaues wußte – ALLE wiederholten die Regierungs-DESINFORMATION wie eine Gebets-Mühle, und wie das bis Heute so üblich ist.
      .
      Ich entschied mich also für meine eigene Untersuchung – ich wollte der Sache auf den Grund gehen – und vertraute ab diesem Moment nur noch meinen eigenen Beobachtungen.
      .
      So lernte ich Menschen aus allen Ländern und allen Kulturen kennen, die mit Hilfe von völlig unterschiedlichen Scientology-Werkzeugen und Methoden ihren eigenen Körper wissentlich & mit voller Wahrnehmung verlassen hatten – denn DAS WAR DAS ERSTE WAS MICH AN DER SCIENTOLOGISCHEN WERBUNG INTERESSIERTE – weil es ja über den Tod meines Vaters vielleicht einen neuen Aspekt liefern konnte, um so vielleicht einen gewissen Trost zu spenden . . .
      .
      Irgendwann verließ ich meinen eigenen Körper ein erstes Mal und dann immer häufiger – bis es nicht mehr den allergeringsten Zweifel daran gab – daß ich zumindestens auch OHNE mein Gehirn und OHNE meine Augen in diesem Zustand ALLES „sehen“ konnte, ganz genau so wie ALLE diese Dinge in den tausenden von „Nah-Tod-Erlebnissen“ beschreiben werden, die inzwischen weltweit durch NICHT-Scientologen dokumentiert sind . . .
      .
      Irgendwann hat man derart viele andere Menschen interviewt über das Thema „exteriorisieren“ – daß der Groschen über den Geist, den Verstand und/oder die Seele endgültig gefallen ist – und man diesen Teil des Lebens vollkommen VERSTEHT.
      .
      Mit dem neuen WISSEN kommen aber vollautomatisch auch neue Fragen & Probleme:
      .
      Plötzlich erkennt man den KRIEG an ALLEN Fronten – der ausgerechnet von angeblichen Christen & Juden GEGEN dieses aussergewöhnlich professionelle Wissen geführt wird – und diesen Krieg gegen die VERNUNFT – den muß man dann auch erst einmal verstehen!
      .
      Ich kann Heute JEDEM der es wünscht – einfach schnell, unkompliziert & gratis helfen, aus seiner Depression auszusteigen – allerdings würde ich das viel lieber PROFESSIONELL und im HAUPT-BERUF machen, also MIT der Wissenschaft, MIT der Medizin & MIT der Politik, und vor allem MIT den Betroffenen zusammen!
      .
      Seit 40 Jahren hagelt es Absagen aus ALLEN Branchen & an ALLEN Fronten – sobald ich wahrheitsgemäß berichte, der „erste“ Hinweis auf die in der Medizin bis Heute unbekannte GEISTIGE Ursache der Depression kam ausgerechnet von einem Scientologen – ist JEDES Gespräch in Deutschland schlagartig beendet.
      .
      FAKTEN & BEWEISE interessieren weder die Medizin, noch die Politik oder die Bankster!
      .
      Einzig & allein auf meinen persönlichen Erfahrungen in weit über 40 Jahren der UNTERSUCHUNG dieser Zusammenhänge OHNE staatliche oder andere Unterstützung – stütze ich mein WISSEN – über diese ORGANISIERTE KRIMINALITÄT, die derzeit unseren Planeten mit brutalster GEWALT & perfider UNTERDRÜCKUNG unter perfekter GEHEIM-Haltung der wahren Zusammenhänge regiert.
      .
      ES liegt NICHT am FEHLENDEN Wissen, es liegt NICHT an FEHLENDEN Beweisen – ALLES IST ERFORSCHT, VERIFIZIERT, DOKUMENTIERT – TRIPLE-BLIND-STUDIEN usw. – DAS WISSEN WIRD VON PSYCHOPATHEN MIT WAFFEN-GEWALT UNTERDRÜCKT.
      .
      Wenn ich dennoch voller Hoffnung bin – dann sind es die Deutschen Ingenieure, die mich hoffen lassen – die gehören ja zu den besten der Welt.
      .
      DIESE Jungs haben gelernt, den eigenen Verstand zu gebrauchen.
      .
      SIE beherrschen die Mathematik – können rechnen & nachrechnen.
      .
      Es ist KEIN Zufall – daß die ersten die die LÜGEN rund um den FAKE-Groß-Betrug rund um 9/11 systematisch auseinandernehmen & als FALSE-FLAG-Anschlag identifiziert haben – die amerikanischen Architekten & Ingenieure sind!
      .
      http://www.ae911truth.org/
      .
      Allein in München gab es damals 30.000 Scientologen im direkten Kontakt mit der Kirche.
      .
      Darunter waren auch einige echte Hochkaräter & Führungskräfte, die seit Jahrzehnten aus gutem Grund ihr WISSEN für sich behalten & schweigen, da es übelste Nachstellungen & Berufsverbote, Intrigen und Beleidigungen, Diffamierungen und ENTWÜRDIGUNGEN aller Art durch die Deutsche Regierung und speziell durch die Kirchen gab & bis Heute gibt.
      .
      Die Scientologen die ich damals kennen lernte – haben bis Heute NICHTS vergessen – sie sind 100 Prozent aufgeklärt & klar in der Birne.
      .
      Scientologische, (wie auch JEDE andere) Bewusstseins-ERWEITERUNG ist ein spiritueller Prozess – der nichts mit dem Körper zun tun hat – und durch den Tod auch nicht endet.
      .
      Rund um den Globus werden heute Kinder geboren mit bis vor kurzem noch völlig undenkbaren – quasi extraterrestrischen FÄHIGKEITEN – die auf den ersten Blick NICHTS mit Scientology zu tun haben.
      .
      Doch lassen Sie sich nicht täuschen.
      .
      Echtes WISSEN ist etwas für die Ewigkeit.
      .
      DAS ist wie mit dem echten Goethe-ZITAT:
      .
      „Die Geister die ich rief, werd‘ ich nun nicht los…“
      .
      Ich bin der guten Hoffnung, daß auch in Deutschland die Ingenieure & Architekten als ERSTE das VORSÄTZLICH FALSCHE Spiel komplett durchschauen werden – welches die Globalisten-Sekte seit Jahrhunderten, ja seit Jahrtausenden – mit der gesamten Menschheit in Geisel-Haft spielt . . .
      .
      DENN DIE STÄRKSTE ALLER WAFFEN – DAS ist die Wahrheit – denn die geht nämlich auch noch durch meterdicken Stahl!
      .
      DIESE Aufklärung steckt noch in den Kinderschuhen – aber sie keimt bereits an vielen Stellen, rund um den Erdball – und verfolgt die kriminelle Globalisten-Sekte Tag & Nacht in ihrer hyper-panischen ANGST vor den BEWEISEN . . . !

      • Karl Bernhard Möllmann // 15. Januar 2017 um 16:37 //

        . . .
        Oderein praktisches Beispiel:
        .
        „LÜGEN-Presse“ für 95 Prozent aller GLEICHGESCHALTETEN MEDIEN im Regierungs-Auftrag der Globalisten-Sekte – ist ein geflügeltes Wort aus der Aufklärer-Szene – das von Dresden aus die ganze Welt eroberte . . .
        .
        Jetzt versucht die kriminelle Globalisten-Sekte den Erfolg dieses Wortes zu RAUBEN – indem sie die genau diese LÜGEN-Presse & ihre FAKE-news mißbraucht – um die sozialen Netzwerke zu ZENSIEREN, indem sie so tun, als ob die normalen Bürger die Urheber der FAKE-news seien . . .
        .
        DAMIT stellt die Regierung die FAKTEN auf den Kopf – echte FAKE-news mal wieder – was die LÜGEN-Presse da verbreitet . . . !

      • Conrath // 15. Januar 2017 um 17:06 //

        Scientologie-Werbung?

      • waltomax // 15. Januar 2017 um 17:40 //

        @KBM:

        Ich danke Ihnen für Ihre Ausführungen. Mein Kinder haben im Vorschulalter beide einmal ihren Körper verlassen. Daher habe ich in der eigenen Familie Belege dafür. Mir wurde diese Erfahrung bisher nicht zuteil, aber das kann ja noch kommen.

        Nun zu Ihrer Hoffnung auf den Deutschen Ingenieur:

        Leider wird man sehr schnell in die Ecke der Spinner verabschiedet, wenn man sich mit Levitationsmaschinen befasst.

        Soviel mir bisher bekannt, funktionieren diese Maschinen nach dem Muster des Kosmos, was bedeutet, sie bilden diesen ab.

        Man erhält dadurch ein technisches Objekt der Anschauung, an Hand dessen man lernen kann, wie sich der Kosmos entwickelt und wie er wächst. Dieses technische Modell ist ein Analogon für verschiedene Entwicklungsprozese auf den verschiedenen Ebenen des Komplexen.

        Universal anwendbar.

        Das zu liefern, könnten Deutsche Ingenieure leisten, so sie wollten und dazu die Möglichkeit erhielten.

        Allerdings bliebe von dem etablierten Weltbild so gut wie nichts übrig. Ebenso von den Pfründen, die auf der Basis der Mainstream- Wissenschaft entstanden sind. Die herrschenden Machtverhältnisse würden schlagartig kippen.

        Das meint, dass diese Technologie ohne den Primat des Geistigen weder zu denken noch zu bauen ist. Materialimus und Nihilismus wären augenblicklich von der Platte gefegt.

        Näheres zur Vertiefung wurde an dieser Stelle schon angegeben.
        Darauf sei verwiesen.

      • @hallo @waltomax

        Leider wird man sehr schnell in die Ecke der Spinner verabschiedet, wenn man sich mit Levitationsmaschinen befasst.

        Wie kommen Sie denn auf diese Idee.? Levitations Technik.. also das freie Schweben von Objekten wird doch heute rund um den Globus erforscht… mit dauernd grösserem Erfolg.

      • @Karl Bernhard Möllmann:

        Dieses Mal warst du ausführlich in Sachen Depression und Selbstmord. Solchen beabsichtigte ich auch schon, darum muß ich hier antworten.

        „So war es völlig logisch, daß ich 1975 aus heiterstem Himmel auch eine verblüffend EINFACHE Antwort auf meine Frage nach der Ursache von Depression/Suizid erhielt – von der ich Anfangs nicht einmal wußte – daß diese Antwort das damals bereits voll entwickelte WISSEN der bekennenden Scientologen in München widerspiegelte . . . ?“

        Ich glaube, daß die meisten Depressiven sehr wohl wissen, woran es liegt.

        „Statt in den…

      • Was ist nun passiert?

        Noch ein Versuch:

    • Conrath // 15. Januar 2017 um 22:43 //

      @WaltoMax

      Ich hatte mit Herrn Hacheney auch geschäftliche Beziehungen. Es ging u.a. um den Nachweis zu kolloidalem Wasserzementmischungen (auch verbessertem Asphalt), mit gesteigerten Eigenschaften. Dazu gab es einen Austausch von Patent- und Versuchsberichten usw… Seine ‚levitierenden‘ Wirbel (35.000 U/m) waren aber im metaphorisch-phänomenologischen Sinne ‚antigravitativ‘. Hacheney nutzte diesen Begriff für seine Modellvorstellungen und orientierte sich dabei auch an Schauberger und Leonardo. Wer das naiv naturalistisch ausdeutet, versteht nicht den Ansatz dieser praktischen…

  10. Conrath // 15. Januar 2017 um 22:51 //

    Text beim Schreiben teilweise verschwunden.

    W. Hacheney hat auch zu Schauberger geschrieben, auch zu Oswald, dem frühen Kolloidforscher. Es sind praktische Verwertungen mit den Arbeiten angestrebt worden, keine Naturphilosophie, eher der Versuch mit Modellen verbesserte Eigenschaften zu erreichen, säure- und salzwasserfester Zement, Mischversuche in der Pharmazie usw…

  11. „Statt in den Konzertsälen der Welt die Menschen zu begeistern – flickte er in Stalingrad vorsätzlich von der eigenen Regierung verstümmelte junge Männer, wieder im Akkord zusammen – wobei schnell klar wurde, daß gegen moderne MORD-WAFFEN die Medizin von Anfang an auf verlorenem Posten stand . . .“

    Das ist eine der Möglichkeiten. Es gibt andere und gemeinsam haben sie die Traumatisierung. Viele Selbstmörder sind Jugendliche, die noch garkeine Berufswahl getroffen haben und darum auch noch kein völlig falsches Leben leben können. Die Berufswahl ist blöderweise die wichtigste Entscheidung im…

  12. Im Ernst jetzt?

    Dann halt stückchenweise!

  13. Die Berufswahl ist blöderweise die wichtigste Entscheidung im Leben. Aber traumatisiert können Jugendliche auch schon sein.

    Das beste am Beispiel deines Vaters ist jedoch, daß es sehr deutlich macht, daß er wohl kaum eine Wahl hatte! Auch mein Großvater ging nach Stalingrad, aber das tat er nicht freiwillig! Was hätte er da auch gewollt? Als gelernter Zimmermann hätte er vielleicht hinterher beim Wiederaufbau helfen können, aber stattdessen war er beim ersten Angriff dabei. Vor allem war mein Großvater jedoch mit Herz und Seele Bauer und viel lieber hätte er zuhause seine Felder bestellt…

  14. Also selbst wenn dein Vater sonst in den Konzertsäälen zuhause gewesen wäre, während der Schlacht um Stalingrad hätte er keine andere Wahl gehabt als dort an der Schlacht teilzunehmen! Als Feldchirurg war er da sicherlich sogar noch privilegiert. Möglicherweise hat er sogar mal meinen Großvater wieder zusammengeflickt.

    „Als ich kapiert hatte, daß weder Gehirn-Operation noch Psychopharmaka meinen Papa hätten „heilen“ können, weil er ja garnicht „krank“ war – sondern ganz im Gegenteil KERNGESUND, aber auf der FALSCHEN „Baustelle“ – weil unser OPA selbst ein erfolgreicher Arzt war, und…

  15. weil unser OPA selbst ein erfolgreicher Arzt war, und „GLAUBTE“ seinem einzigen Sohn eine Freude mit diesem angeblichen „Traumberuf“ zu machen . . .“

    Für viele ein Traumberuf. Für mich zwar nicht, aber eigentlich macht man nichts falsch, wenn man seinem Kind solche Möglichkeiten bietet. Wieso dein Vater jedoch seinen Beruf nicht selbst gewählt hat… Es kann sehr gut sein, daß der Arztberuf dafür gesorgt hat, daß dein Vater die Schlacht um Stalingrad überlebt hat. Insofern war es vielleicht doch sein ihm bestimmtes Schicksal. Außer natürlich, du möchtest sagen, daß er dort hätte sterben…

  16. Außer natürlich, du möchtest sagen, daß er dort hätte sterben sollen. Aber Stalingrad überleben ohne dadurch traumatisiert zu werden, das kann einfach niemand geschafft haben! Stalingrad kommt mindestens so sehr wie eine falsche Berufswahl als Ursache für Depression und Selbstmord in Frage.

    „So erfuhr ich erstmals von der Scientologie in Deutschland.“

    Aber wie du an anderer Stelle schon sagtest, nicht die Scientologie von heute. Das kann man garnicht genug betonen!

    „So lernte ich Menschen aus allen Ländern und allen Kulturen kennen, die mit Hilfe von völlig unterschiedlichen…

  17. „So lernte ich Menschen aus allen Ländern und allen Kulturen kennen, die mit Hilfe von völlig unterschiedlichen Scientology-Werkzeugen und Methoden ihren eigenen Körper wissentlich & mit voller Wahrnehmung verlassen hatten – denn DAS WAR DAS ERSTE WAS MICH AN DER SCIENTOLOGISCHEN WERBUNG INTERESSIERTE – weil es ja über den Tod meines Vaters vielleicht einen neuen Aspekt liefern konnte, um so vielleicht einen gewissen Trost zu spenden . . .“

    Die heutige Scientology drückt dir nur zwei leere Dosen in die Hand, horcht dich aus, um zu erfahren, womit du erpreßbar sein könntest, knöpft dir…

  18. Die heutige Scientology drückt dir nur zwei leere Dosen in die Hand, horcht dich aus, um zu erfahren, womit du erpreßbar sein könntest, knöpft dir dafür eine Menge Geld ab und isoliert dich aus deinem Umfeld. Beim kleinsten Aufmucken rückt dir der Scientology-eigene Geheimdienst auf die Pelle. In Bayern hat sich Scientology mal so sehr daneben benommen, daß sie sofort als verfassungsfeindliche Gruppierung gelistet wurde.

    „Irgendwann verließ ich meinen eigenen Körper ein erstes Mal und dann immer häufiger – bis es nicht mehr den allergeringsten Zweifel daran gab – daß ich zumindestens auch…

  19. „Irgendwann verließ ich meinen eigenen Körper ein erstes Mal und dann immer häufiger – bis es nicht mehr den allergeringsten Zweifel daran gab – daß ich zumindestens auch OHNE mein Gehirn und OHNE meine Augen in diesem Zustand ALLES „sehen“ konnte, ganz genau so wie ALLE diese Dinge in den tausenden von „Nah-Tod-Erlebnissen“ beschreiben werden, die inzwischen weltweit durch NICHT-Scientologen dokumentiert sind . . .“

    Ron L. Hubbard studierte seinerzeit vor allem das schamanische und magische Wissen der Polynesier. Allerdings die Anweisung, daß Scientology vor allem viel Geld und noch mehr…

  20. Allerdings die Anweisung, daß Scientology vor allem viel Geld und noch mehr Geld einsammeln solle und das mit unlauteren Methoden, die soll auch direkt von ihm stammen.

    „Irgendwann hat man derart viele andere Menschen interviewt über das Thema „exteriorisieren“ – daß der Groschen über den Geist, den Verstand und/oder die Seele endgültig gefallen ist – und man diesen Teil des Lebens vollkommen VERSTEHT.“

    Manche Dinge solltest du tatsächlich viel beser verstehen als alle, die noch keine solche Erfahrung gemacht haben. Das merke ich immer wieder, wenn ich mit Leuten (ohne Internet wäre das…

  21. Das merke ich immer wieder, wenn ich mit Leuten (ohne Internet wäre das gerade mal eine Person für kurze Zeit gewesen) diskutiere, die solche Erfahrungen gemacht haben. Allerdings halte ich bewußte Exteriorisationen bei traumatisierten Personen für unmöglich.

    „Plötzlich erkennt man den KRIEG an ALLEN Fronten – der ausgerechnet von angeblichen Christen & Juden GEGEN dieses aussergewöhnlich professionelle Wissen geführt wird – und diesen Krieg gegen die VERNUNFT – den muß man dann auch erst einmal verstehen!“

    Du klärst doch gerne Leute auf. Hilf uns diesen Krieg zu verstehen!

    „Ich kann…

  22. „Ich kann Heute JEDEM der es wünscht – einfach schnell, unkompliziert & gratis helfen, aus seiner Depression auszusteigen – allerdings würde ich das viel lieber PROFESSIONELL und im HAUPT-BERUF machen, also MIT der Wissenschaft, MIT der Medizin & MIT der Politik, und vor allem MIT den Betroffenen zusammen!“

    Das muß ich doch sehr bezweifeln! Also nicht den Teil, daß du das lieber professionell machen würdest. Sondern daß jemand schnell und unkompliziert aus einer Depression aussteigen könnte. Schließlich erklärtest du selbst (von mir hier dreizehn Absätze weiter oben zitiert, wäre der Text…

  23. Schließlich erklärtest du selbst (von mir hier dreizehn Absätze weiter oben zitiert, wäre der Text von der Software zusammenhängend belassen worden), daß dein Vater garnicht krank war und es darum nichts zu heilen gab. Andere Depressive sind auch nicht krank, sondern reagieren gesund auf ihre Lebenssituation. Um sie da herauszuholen, müßtest du deren komplette Lebenssituation ändern. Das geht nicht schnell, unkompliziert und gratis; das geht nichtmal mit Wissenschaft, Medizin, Politik und den Betroffenen zusammen! Wenn es wirklich so einfach wäre, dann würde einfach jeder Betroffene sein…

  24. Wenn es wirklich so einfach wäre, dann würde einfach jeder Betroffene sein Leben von sich aus ändern.

    „Seit 40 Jahren hagelt es Absagen aus ALLEN Branchen & an ALLEN Fronten – sobald ich wahrheitsgemäß berichte, der „erste“ Hinweis auf die in der Medizin bis Heute unbekannte GEISTIGE Ursache der Depression kam ausgerechnet von einem Scientologen – ist JEDES Gespräch in Deutschland schlagartig beendet.“

    Vielleicht solltest du sagen, der Hinweis kam von einem Kahuna. Von einem Kahuna hatte schließlich Hubbard es her.

    „FAKTEN & BEWEISE interessieren weder die Medizin, noch die Politik…

  25. „FAKTEN & BEWEISE interessieren weder die Medizin, noch die Politik oder die Bankster!“

    Dann sind das wohl die falschen Ansprechpartner.

    „SIE beherrschen die Mathematik – können rechnen & nachrechnen.“

    Nachrechnen kann ich auch. Das dürfte ziemlich verblassen gegenüber deiner Fähigkeit, den eigenen Körper verlassen zu können.

    „Die Scientologen die ich damals kennen lernte – haben bis Heute NICHTS vergessen – sie sind 100 Prozent aufgeklärt & klar in der Birne.“

    Demnach also ganz anders als die heutigen Scientologen.

    „Scientologische, (wie auch JEDE andere)…

  26. „Scientologische, (wie auch JEDE andere) Bewusstseins-ERWEITERUNG ist ein spiritueller Prozess – der nichts mit dem Körper zun tun hat – und durch den Tod auch nicht endet.“

    Dann werden Ingenieure dabei jedoch nicht helfen können.

    „Rund um den Globus werden heute Kinder geboren mit bis vor kurzem noch völlig undenkbaren – quasi extraterrestrischen FÄHIGKEITEN – die auf den ersten Blick NICHTS mit Scientology zu tun haben.“

    Auch nicht auf den zweiten, dritten, vierten oder fünften. Es ist schließlich nicht so, daß Scientology diese Fähigkeiten erschaffen hätte. Es ist vielmehr so, daß…

  27. Es ist vielmehr so, daß die heutige Scientology ein Instrument der Unterdrückung von Wissen und Fähigkeiten ist.

    „Echtes WISSEN ist etwas für die Ewigkeit.“

    Dann kann es ja noch ganz schön lange dauern bis Aufklärungsarbeit mal fruchtet.

    „DIESE Aufklärung steckt noch in den Kinderschuhen – aber sie keimt bereits an vielen Stellen, rund um den Erdball – und verfolgt die kriminelle Globalisten-Sekte Tag & Nacht in ihrer hyper-panischen ANGST vor den BEWEISEN . . . !“

    Globalisten sind wohl kaum eine Sekte, schon garkeine Gegensekte zu Scientology. Außerdem haben Leute mit Macht (und…

  28. Außerdem haben Leute mit Macht (und Macht braucht man, um Wissen unterdrücken zu können) keine hyperpanische Angst vor irgendetwas. Also der Beginn des Kommentares war ja ganz interessant, aber zum Schluß hin ging er in überflüssiges Schwafeln über. Falls du den Unterdrückern (Übrigens ein ganz besonderer Scientology-Begriff!) des Wissens an den Kragen willst, dann solltest du dich besser nicht schon lauthals ankündigen solange du noch vor deren meterdicken Stahlwänden stehst.
    Ranma

  29. Conrath // 16. Januar 2017 um 08:57 //

    @Ranma & KBM

    Meine Kommentare zu Herrn Möllmann betreffen sein Verhalten (persönliche Unterstellungen), nicht aber (alle) seine, hier vorgebrachten, An- und Einsichten und schon gar nicht, seine spirituellen Erfahrungen, bezüglich des Verlassens des Körpers und ähnlich spezieller Erfahrungen. Es wäre daher hilfreich, vor dem Schreiben genau zu überlegen, ob die Kritik an anderen Beiträgen wirklich fundiert ist oder nur Stimmungen und losen Mutmaßungen entspringt. Im letzteren Fall kommt es dann häufig zu insgesamt ungewollten Missverständnissen.

    Ich habe zwei Gründe, die…

  30. Conrath // 16. Januar 2017 um 08:58 //

    Ich habe zwei Gründe, die Kernerfahrungen, die viele Menschen auf der Welt in allen Kulturen gemacht haben, sehr ernst und aufgeschlossen zu betrachten:
    a) Theoretisch gibt es zu diesen Erfahrungen eine ganze Reihe an widerspruchsfreien Modellvorstellungen, von denen ich die, mir am wenigsten widersprüchliche, auch selbstständig vertreten kann, sie wird immer mal wieder modifiziert und umfasst viel Literatur, aber auch Gespräche zum Themenkreis ‚Das Hereinwirken der spirituelle Welt in unsere Alltagswelt des Inkarniertseins‘.
    b) Eigene Erfahrungen habe ich zu zwei Nahtoderlebnissen,…

  31. Conrath // 16. Januar 2017 um 08:59 //

    b) Eigene Erfahrungen habe ich zu zwei Nahtoderlebnissen, jeweils verletzungsbedingt, mit 18 und 55 Jahren, dazu mehrere telepathische Eigenerfahrungen.

    Das Hubbard nicht einfach phantasiert war mir bereits in den Anfang 80-iger klar, aber genauso wie Sie, Ramna es darstellen, habe ich die Problemseite von R.H. eingeschätzt, seine Sea-Org, seine Tendenz, andere Menschen einzuspannen, mit Hilfe von Organisationen usw… Dabei konnte ich die unberechtigten Anfeindungen zurückweisen, ähnliche gelten ja auch für andere Sekten, bzw. allgemein.

    Mit Alexander Gosztonyi übereinstimmend, sehe ich…

  32. Conrath // 16. Januar 2017 um 09:00 //

    Mit Alexander Gosztonyi übereinstimmend, sehe ich auch in Depressionen und ähnlichen Zuständen, den Beginn und Ablauf von sogenannter Konfrontation. A.G. schreibt, dass diese unweigerlich dann kommen, wenn der Betreffende die innere Voraussetzung für diese Erfahrungen gerade bekommt. Es wird sozusagen freigeschaltet, wenn auch die Möglichkeit besteht an den Widerständen, ältere Erfahrungen nochmals durchzumachen und dann besser zu meistern, als tiefer, mitgebrachter Lebenswunsch. Das ist keine Spinnerei und es ist verständlich, dass viele Menschen den Beginn solcher Phasen mit Angst verbunden…

  33. Conrath // 16. Januar 2017 um 09:00 //

    mit Angst verbunden erleben, widerspricht er doch dem Alltagsgefühl unserer Zivilisation im Allgemeinen. Alle, die dies positiv durchgestanden haben, werden aber weniger rechthaberisch und gelassener, freuen sich an der Möglichkeit Hilfe zu geben und erforderlichenfalls diese auch anzunehmen, überhaupt gerne die besten Gaben und Einsichten Anderer mit Respekt und Achtung anerkennen. Das führt zu einem gewaltigen Wissens- und Erfahrungsdurst, wenn eine gewisse Phase der Vorbereitung, manchmal auch längere passive Phasen, überwunden werden.

    Es stimmt mit meiner Erfahrung überein. Die…

  34. Conrath // 16. Januar 2017 um 09:01 //

    überein. Die Betroffenen sind mit echten Vorkommnissen und Prüfungen konfrontiert und sie spüren sofort, ob jemand dies mitträgt, oder verständnislos reagiert, alles nur wie einen zufälligen Unfall sieht oder die Symptome durch Reparatur eilig wegschaffen will.

    Der Hass auf echte Transerfahrungen hat mMn mit einer tiefsitzenden Angst vor eigenen Transformationen zu tun. Da macht man dann lieber Alles oder den Gegenüber lächerlich. Es ist aber nur ein ‚Rufen im Walde‘. Daher können wir unbesorgt das Kernthema auch ohne Hubbards Organisationen bewegen.

Kommentare sind deaktiviert.