Das katastrophale Versagen der Regierung gegen Covid-19

Epidemie Corona Virenschutz; Covid-19 / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/envato-covid-corona-virus-corona-4966945/ Epidemie Corona Virenschutz; Covid-19 / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/envato-covid-corona-virus-corona-4966945/

Bei Covid-19 hat die Regierung dramatisch versagt. Es begann mit fehlenden Masken und der Weigerung, Grenzen zu schließen, und endet mit einem Impfdesaster.

Die Bundesregierung und die nachgeordneten Behörden inklusive des völlig überforderten Robert-Koch-Institutes (RKI) haben in der Corona-Krise kläglich versagt. Demagogische Schuldzuweisungen sollen das Versagen von Politik und Behörden kaschieren.

Noch bis in den April dieses Jahres, als halb Asien bereits flächendeckend Schutzmasken trug, bezweifelten Bundesregierung und RKI die Schutzwirkung dieser Maßnahme und bezeichneten sie sogar als schädlich. Der Grund war nicht nur medizinische Ahnungslosigkeit, sondern vor allem die eigene Unfähigkeit, rechtzeitig eine ausreichende Menge davon zum Schutz der Bevölkerung oder wenigstens des medizinischen Personals und der Altenpfleger bereitzustellen. Das gleiche galt für dringend benötigte Schutzkleidung in medizinischen Einrichtungen.

Als man sich schließlich unter dem Druck steigender Infektionszahlen doch zu einer Maskenpflicht in Geschäften, Supermärkten, Behörden und im öffentlichen Personenverkehr durchrang, wurde die Regelung – dem Mangel geschuldet – dadurch verwässert, dass selbst Schals und Kopftücher als „Schutzmaßnahme“ zulässig blieben, als sei die Bundesrepublik ein deindustrialisiertes Entwicklungsland.

Nur der Sommer verhinderte die Totalkatastrophe

Auch auf die eigentlich naheliegende Idee, die Grenzen für Einreisende aus Hochrisikogebieten zu schließen, kam man erst, nachdem das Kind in den Brunnen gefallen war und auch hierzulande die Infektionszahlen rasant anstiegen. Am ideologiegetriebenen Missbrauch des Asylrechtes, das seit 2015 zu einer Farce verkommen ist, änderte sich ebenfalls nichts. Bis heute kann jeder Wirtschaftsflüchtling, Glücksritter oder Kriminelle, der das Wort „Asyl“ radebrechen kann, ungehindert in die Bundesrepublik einreisen und über kurz oder lang untertauchen, sofern ihm der Sinn danach steht.

Angesichts der auf Grund eigenen Versagens weiter steigenden Corona-Fallzahlen griffen die Politik und Behörden zum durchaus umstrittenen Mittel des harten Lockdowns, der Tausende Firmen, Reisebüros, Hotels und Gaststätten an den Rand des Ruins und darüber hinaus trieb, wobei die Folgen heute noch gar nicht absehbar sind.  Schließlich retteten der Sommer und das (noch) leistungsfähige Gesundheitssystem das Land vor der Totalkatastrophe, wobei nicht übersehen werden darf, dass asiatische Staaten wie Südkorea, Taiwan oder Singapur die Epidemie binnen weniger Wochen durch effiziente Maßnahmen in den Begriff bekamen, während in Europa die Infektionszahlen weiterhin stiegen.

Dennoch versäumten Politik und Medien es nicht, Angela Merkel zu preisen, sich selbst auf die Schultern zu klopfen und mit den Fingern auf andere zu zeigen, die noch stärker von der ersten Welle der Infektionen betroffen waren. Man verhöhnte insbesondere Großbritannien, Russland und die Vereinigten Staaten, während man mit linken Regierungen wie Italien oder Spanien bei ähnlich hohen Fallzahlen weitaus großzügiger umging.

Covid-19-Virus konnte sich ungehindert ausbreiten

Zur Farce um die weitgehend untaugliche Corona-App, über deren Dysfunktionalität man sich nicht nur in Fernost herzlich amüsieren dürfte, ist schon einiges gesagt und geschrieben worden, aber es überrascht schon, mit welcher Unverfrorenheit Staat und Behörden Millionen für ein schon vom Ansatz her (Freiwilligkeit der Infektionsmeldung) sinnfreies Projekt verfeuern können, ohne dass jemand die Verantwortlichen zur Rechenschaft zieht. Die beteiligten Firmen reiben sich natürlich die Hände.

Dass die inhaltlich umstrittenen Restriktionen auch angesichts der damals noch geringen Hospitalisierungen und Todesfälle durch Covid-19-Infektionen zahlreiche in ihrer wirtschaftlichen Existenz Bedrohte und sonstige Kritiker auf den Plan rief, die sich schließlich unter dem Label „Querdenker“ organisierten, kann unter diesen Umständen kaum verwundern. Der Protest, der sich in der Folge in mehreren Großdemonstrationen gegen die Maßnahmen der Bundesregierung entlud, kam Politik und Medien allerdings ganz recht, denn somit war ein Sündenbock gefunden, den man nicht nur nach Herzenslust diffamieren konnte („Coronaleugner“, „Covidioten“), sondern auch für die Folgen des eigenen Versagens verantwortlich machen konnte.

Als im Herbst schließlich die Zahl der Neuinfektionen europaweit unerwartet stark anstieg, zeigte sich ein weiteres Mal, dass Regierung und Behörden kaum etwas aus ihren Versäumnissen vom Frühjahr gelernt hatten. Trotz zwischenzeitlich ausgebauter Laborkapazitäten gab es zunächst weder eine Testpflicht für medizinisches Personal und Altenpfleger, geschweige denn für die Pflegebedürftigen selbst und ihre Besucher. Somit konnte sich das Virus weitgehend ungehindert gerade in diesen sensiblen Bereichen ausbreiten, was zu einem drastischen Anstieg der Hospitalisierungen und Todesfälle führte.

Zusammenhang zwischen Infektionsrate und AfD konstruiert

Obwohl die Nachbarländer Tschechien und Polen früher als Deutschland von der sogenannten „zweiten Welle“ betroffen waren, wurde der kleine Grenzverkehr trotz dramatisch hoher Infektionszahlen in den Nachbarländern nicht eingestellt, so dass sich die Epidemie ungehindert nach Sachsen und in Teile Bayerns ausbreiten konnte. Erst am 17. November 2020 wurde der kleine Grenzverkehr durch die sächsische Staatsregierung eingeschränkt, unmittelbar nachdem Tschechien eine entsprechende Verordnung erlassen hatte. Zu diesem Zeitpunkt lag die 7-Tages-Inzidenz im grenznahen Erzgebirgskreis bereits bei über 300 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner!

Aufgrund dieser Versäumnisse ist Sachsen heute (18.12.2020) mit einer 7-Tages-Inzidenz von fast 500 bundesweit am stärksten betroffen. Doch wer an dieser Stelle Einsicht oder gar Selbstkritik der politisch Verantwortlichen erwartet hätte, sah sich alsbald getäuscht.

Obwohl die Kausalität im Falle Sachsens eindeutig ist, konstruierte die Politik gemeinsam mit einigen Auftragswissenschaftlern und willfährigen Medien stattdessen einen Zusammenhang zwischen Infektionsrate und AfD-Wählerschaft. Dass die AfD vor allem in den grenznahen Regionen (auch auf Grund der hohen grenzüberschreitenden Kriminalität) traditionell stärker ist als in anderen Landesteilen, ignoriert man dabei natürlich geflissentlich.

Stichwortgeber hierbei ist unter anderen der Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz, ein Hinterbänkler, der es dank treuer Merkel-Gefolgschaft inzwischen zum Ostbeauftragten der Bundesregierung gebracht hat. Der behauptete allen Ernstes öffentlich: „Die AfD leugnet Corona ja weitgehend, sagt, dass die Maßnahmen unsinnig sind“.

In perfidester Weise wird hier das kritische Hinterfragen teilweise tatsächlich unsinniger und restriktiver Maßnahmen (wie das Beherbergungsverbot) in ein „Leugnen“ des Covid-19-Virus umgedeutet, um die Versäumnisse der CDU-geführten Landesregierung zu kaschieren. Das erinnert an finsterste Zeiten, wo „Juden und Bolschewisten“ und später „Klassenfeinde“ für Unbilden aller Art verantwortlich gemacht wurden.

Heute steht das Land auch auf Grund des Versagens von Bundesregierung und Behörden am Beginn eines erneuten harten Lockdowns, dessen Ende ebenso in den Sternen steht wie seine Wirksamkeit. Inzwischen warnt sogar die durchaus interessengeleitete WHO vor den dramatischen Folgen und bezeichnet Lockdowns als „Mittel der letzten Wahl, weil sie die nach wie vor bestehende Möglichkeit umgehen, jeden an grundlegenden und effektiven Maßnahmen zu beteiligen.“

Auf Hunderte Millionen Impfdosen verzichtet

Dennoch feiern die Methode „Haltet den Dieb!“ und die öffentliche Diffamierung von Andersdenkenden als Volksfeinde und Seuchenschuldige dieser Tage fröhliche Urständ und das Schlimme daran ist, dass 80 Prozent der Bundesbürger diesen demagogischen Unsinn glauben, wenn man die hasserfüllten Kommentare gegen „Querdenker“ (deren Ansichten niemand teilen muss) und AfD in den hierzulande allerdings flächendeckend zensierten Leserforen zu Maßstab nimmt.

Auf die Idee, die Maßnahmen und Versäumnisse der politisch Verantwortlichen kritisch zu hinterfragen, die mittlerweile dazu geführt haben, dass der Klassenprimus vom Frühjahr inzwischen zum Problemfall geworden ist, kommen nach wie vor die wenigsten.

Wie erst heute bekannt wurde, haben EU und Bundesregierung zudem in völliger Inkompetenz auf Hunderte Millionen Impfdosen verzichtet, die ihnen von den Firmen Biontech und Moderna angeboten wurden. Deshalb fehlen jetzt Impfstoffe auch in der Bundesrepublik, die helfen könnten, dem Teufelskreis aus Infektionen und wirtschaftsschädigenden Lockdowns zu durchbrechen!

Und so wird dem Krisenjahr 2020 ein noch weitaus problematischeres Jahr 2021 folgen, denn die derzeit noch mit Tonnen frisch gedruckten Geldes zu Lasten künftiger Generationen übertünchten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verwerfungen sind noch nicht einmal ansatzweise ausgestanden. Frohe Weihnachten!

Print Friendly, PDF & Email
4.5
4
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Frank W. Haubold

Frank W. Haubold wurde 1955 in Frankenberg (Sachsen) geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Informatik und Biophysik in Dresden und Berlin. Seit 1989 schreibt er Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Gegenwart). Zahlreiche Veröffentlichungen in Freie Presse (Chemnitz), Fantasia (Passau), Nova (Magazin), Phantastisch! (Stolberg), Exodus (Magazin), Esli (Russland) und anderen Publikationen auch außerhalb der Phantastik-Szene. Für den EDFC Passau gab er bis 2009 fünf Anthologien heraus. 2008 gewann er als erster Autor überhaupt den Deutschen Science Fiction Preis in beiden Kategorien. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Aspasia
Aspasia
10 Monate her

Corona ist – man kann es wohl nicht mehr bestreiten – der gewünschte Beleg für die ungeheuren Regierungsmaßnahmen. Dafür wird der RKI mit seinen Hauptvertretern zitiert. 1.) Und genau diese Zitation wird nun – zunächst als strafbewährte Unterlassungsanzeige gegen Drosten – den Exclusivberater der Regierung – von RA Dr. Reiner Fuellmich (der auch in Kalifornien zugelassener Anwalt ist) angegezeigt. Bis zum 22.12.20 wird Drosten aufgefordert, seine nachweislich bewußt getätigt zu habenden Falschmeldungen zu widerrufen, ansonsten wird es eine gerichtliche Auseinandersetzung geben, die weltweit diese o.g. Aussagen und Folgen öffentlich machen. Hier die sehr lesenswerte Anzeige im Original: https://corona-transition.org/IMG/pdf/drosten_fuellmich_green_mango_15-12-20_wp-1608081565043.pdf 2.) Zur… Read more »

Wayne Podolski
Reply to  Aspasia
10 Monate her

Meine Herren, der Fuellmich macht ja ganz schön Druck. Wollen wir mal hoffen, dass das Ganze nicht im Sande verläuft, weil Drosten Protektion von ziemlich weit oben geniesst …

Wayne Podolski
10 Monate her

Ein Virus als Mittel zum Zweck, um eine Agenda wie den vielzitierten Reset durchzusetzen ? Als Blaupause für einen Möchtegern-Diktator, der nur ein schattiges Institut mit korrupten Mitarbeitern wie das RKI gründen muss, das die gewünschten Zahlen rausposaunt, welche die Bevölkerung verängstigt und spaltet ? Wo hat sich denn das Virus im Sommer versteckt ? Ach so, es mag keine Wärme. Wie kommen dann die angeblichen Pandemien in Panama und Brasilien zustande, wo 40 Grad herrschen. Ich bin guter Dinge, das immer mehr Leute aufgeklärt werden und sich der Impfung verweigern. Die Politik wird mit einem massiven Werbefeldzug reagieren und… Read more »

Aspasia
Aspasia
Reply to  Wayne Podolski
10 Monate her

@ Wayne Podolski,
So ist es. Darum hat die Grüne, so menschenfreundliche Merkel-Regierung ja auch vor, die Hochbetagten bevorzugt impfen zu lassen. Geheuchelter geht´s nicht mehr.

Ich hoffe sehr, daß alle Merkel Wähler und ihre Mitjubler von den Konsenzparteien sich in vorderster Reihe zuerst impfen lassen (und zwar tatsächlich mit dem Gen-Impfstoff und nicht mit einer Vitaminspritze!). Dann hätte diese Aktion einen wirklich sehr guten Sinn. Hoffentlich wachen dann die Altparteiler und deren Wähler auf, wenn sie das dann noch können.

Barbara
Barbara
Reply to  Aspasia
10 Monate her

Die Politiker werden sich definitiv nicht mit einer Impfung geglücken, die per Notfallzulassungauf den Markt kommt.
Die letzte Testphase wurde nicht beendet, und die wird um den Globus herum an den Menschen weiter getestet…..Die Nebenwirkungen sind langfristig überhaupt nicht bekannt, und das wissen alle!
Deshalb impft mich keiner, und sie können noch soviel Druck aufbauen, an mir wird das vorläufig abprallen.

Nathan
Nathan
10 Monate her

,Genau so wie Merkel auf eine „wohlwollende“ EU-Asylregelung baut, baut sie nun auf eine EU-Corona-Strategie, statt zuerst an die Sicherheit der Deutschen zu denken und die Grenzen zu schließen, wogegen sie sich ausdrücklich sträubt. Die Grenzschließung im März und der Lockdown waren richtig, das Ergebnis wurde von allen bewundert, als in anderen Ländern die Infektionsraten wieder anstiegen. Dann glaubte man, die Gefahr einer 2. Welle bei “Normal“- Touristen zu orten und stellte diese an den Pranger. Aber nicht diese „Normal“-Touristen hatten den Virus im Gepäck, sondern die immer verleugnete „Parallelgesellschaft“, die zumeist nicht Deutsch spricht und nicht von System-Fernsehen und -Medien erreicht wird.… Read more »

Wayne Podolski
10 Monate her

Dieser Post ist off topic, jedoch sehr aussagekräftig über die Charaktereigenschaften unser Regierenden. Gestern war vierter Jahrestag des „Anschlags“ vom Breitscheidplatz und ich habe leichtsinniger Weise der 20:00 Tagesschau zur Thematik beigewohnt, was mir gleich wieder Puls einbrachte. Nach der üblichen Corona Panikmache gab es dann ein Filmchen, welches den auf den Platz fahrenden Truck zeigt. Dieses tauchte lange, mindestens 1 Jahr später aus heiterem Himmel auf und sollen Bilder einer Überwachungskamera sein. Diesmal hat man besser aufgepasst und den Film rechtzeitig geschnitten, so das man nicht mehr sehen kann, wie die Kamera mit dem Truck mitschwenkt. Jedoch hat man… Read more »

Libelle
Libelle
10 Monate her

Ein erschreckend ahnungsloser Artikel. Das beginnt schon mit der Überschrift. Es handelt sich nicht um ein katastrophales Versagen der Merkel und ihrer Regierung. Sie tut, was von ihr verlangt, ihr befohlen wird. Was sie natürlich in keiner Weise von Schuld an ihrer Politik freispricht. So sind doch auch bei Mord sowohl der Mörder als auch dessen Auftraggeber schuldig. https://kenfm.de/im-gespraech-paul-schreyer-corona/ Man sollte sich einmal näher mit der privaten Stiftung WEF, dessen Gründer Klaus Schwab und dessen Buch „Covid 19 – The Great Reset“ beschäftigen. Ein totaler Umbau der Gesellschaft ist geplant. Dafür werden die vorhandenen wirtschaftlichen Strukturen erst einmal zerschlagen. Bis… Read more »

dragaoNordestino
Reply to  Libelle
10 Monate her

…. @Libelle …. Ein erschreckend ahnungsloser Artikel. Das beginnt schon mit der Überschrift. Wieso so absolut.? Für dieses mal kann man Frank W. Haubold durchaus folgen…. auch ich vermute eher, ein durch Wohlstandsverwahrlosung verursachtes Versagen, als völlig aberwitzige Verschwörungstheorien mit Klaus Schwab / Bill Gates & CO. Im übrigen sind die feuchten Träume Schwabs, schon seit 4 Jahrzehnten zu beobachten… immer mal wieder bringt dieser seine Fantasien ins Spiel… zumeisst erfolglos, was auch verständlich ist, denn die Welt ist viel zu vielfältig um solche Dinge wie den „den grossen Reset“, überhaupt in Betracht zu ziehen….. was man ja auch und… Read more »

Last edited 10 Monate her by dragaoNordestino
Frank W. Haubold
Reply to  dragaoNordestino
10 Monate her

Danke für den Zuspruch, aber ich muss darauf bestehen, dass ich nicht Klaus heiße. Im Übrigen enthält der obige Artikel kein Loblied auf Masken oder Impfungen, denn ich verfüge über keinerlei tieferes Wissen über deren Wirksamkeit oder eventuelle Gefährdungen. Was ich aber weiß, ist, dass diese unfähige und ideologiegetriebene Regierung Hunderte Milliarden für irrwitzige Projekte wie „Energiewende“. „E-Mobilität“, Genderforschung und Bankenrettungen zum Fenster hinauswirft, aber die Pflegebedürftigen an einer durchaus beherrschbaren Grippeepidemie verrecken lässt. Und wer diese Wortwahl zu hart findet, kann im Netz nachlesen, dass zum Beispiel in Schleswig-Holstein 89 Prozent der Corona-Toten Pflegebedürftige sind!

dragaoNordestino
Reply to  Frank W. Haubold
10 Monate her

@Frank W. Haubold …..

Danke für den Zuspruch, aber ich muss darauf bestehen, dass ich nicht Klaus heiße. 

Entschuldigung für den Fehler… im übrigen singe auch ich kein Loblied auf Masken oder Impfungen… denn es wie Sie sagen, alles ziemlich unsicher….

Jedoch liesse sich fast alles zu Korona wesentlich besser und effizienter organisieren…. in dem man sich mehr auf Risikogruppen konzentrieren würde

dragaoNordestino
Reply to  Frank W. Haubold
10 Monate her

…..
@Frank W. Haubold …..

Danke für den Zuspruch, aber ich muss darauf bestehen, dass ich nicht Klaus heiße.
 
Entschuldigung für den Fehler… im übrigen singe auch ich kein Loblied auf Masken oder Impfungen… denn es ist, wie Sie sagen, alles ziemlich unsicher….

Jedoch liesse sich fast alles zu Korona wesentlich besser und effizienter organisieren…. in dem man sich mehr auf Risikogruppen konzentrieren und das Leben und seine Risiken an sich, nicht so extrem aus dem Scheinwerferlicht rücken würde.

Das fokusieren auf Korona verheisst nichts gutes

Last edited 10 Monate her by dragaoNordestino
Rosi
Rosi
9 Monate her

Hier hat niemand der deuschen Regierung versagt, ganz im Gegenteil. Der Plan (Great Reset) steht schon lange fest und kann ganz einfach auf der Internetseite des Europäischen Parlaments nachgelesen werden. Jede einzelne Etappe ist dort verzeichnet (in Kürze: Pandemie ausrufen, Gesundheitsämtern viel mehr Macht verleihen und Personal aufstocken, Infektionsschutzgesetz erweitern, Impfstoffe auf den Markt bringen, Bevölkerung durchimpfen, wenn nötig unter Zwang). @Libelle: Schon den Beipackzettel des mRNA-Impfstoffes gelesen? Ein Tod nach der Impfung ist nicht ausgeschlossen. Außerdem: Syncytin stellt bei Säugetieren – also auch beim Menschen – eine wesentliche Voraussetzung dar, um die Placenta auszubilden. Vom Impfstoff wird erwartet, dass… Read more »