Zurück zu Demokratie und D-Mark!

EU Kommission / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/eu-eu-kommission-br%C3%BCssel-berlaymont-1232430/ EU Kommission / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/eu-eu-kommission-br%C3%BCssel-berlaymont-1232430/
 

Mit der Wahl Ursula von der Leyens zur Kommissionspräsidentin hat die EU ihr großes Demokratiedefizit bewiesen. Daran muss sie ebenso scheitern wie der Euro.

Ursula von der Leyen ist EU-Kommissionspräsidentin. Was für ein schlechter Witz. Merkel, Macron und Co. haben sich ein weiteres Mal durchgesetzt. Die EU-Abgeordneten sind endgültig zu Clowns geworden, die das, was die Staatschefs ihnen vorsetzen, abnicken. So ist die EU in ihrer jetzigen Form zum Scheitern verurteilt.

Wie kann jemand befördert werden, der in seinem Job komplett versagt hat? Es gibt einen Namen dafür: Das Peter Prinzip. Das Satiremagazin Postillion bringt es in dem Artikel „Frau baut im Job nur noch Mist, weil sie hofft, dass sie dann auch einen EU-Posten bekommt“ herrlich auf den Punkt.

Die Demokratie, Europa und wir Bürger sind Verlierer

Kurzer Exkurs: Unter von der Leyen vergab das Verteidigungsministerium binnen zwei Jahren Aufträge im Wert von 200 Millionen Euro an externe Beratungsfirmen – viele davon ohne Begründung, Ausschreibung und Prüfung. Teilweise sollen sogar Berater über die Vergabe von Beratungsaufträgen entschieden haben. Trotz Berateraffäre oder gerade deshalb ist Ursula von der Leyen nun (weg)befördert worden.

Damit sind all unsere Befürchtungen bestätigt worden. Die Europäische Union ist ein undurchsichtiges Bürokratiemonster mit Hinterzimmerpolitik und einem enormen Demokratiedefizit. Brüssler Beamten hecken nach wie vor schmierige Deals aus, und Vetternwirtschaft ist überall gang und gäbe.

Mit der Wahl von der Leyens wurde den Bürgern Europas auf brutale Art und Weise gezeigt, wie die EU wirklich tickt und was unsere politischen Eliten von des Bürgers Stimme halten. Ein Skandal. Es darf in Zukunft niemanden verwundern, wenn immer mehr Menschen der EU den Rücken kehren und Parteien am Rand hinzugewinnen werden. Die Verlierer dieses Postengeschachers sind die Demokratie, Europa und wir Bürger. Die Europäische Union in ihrer jetzigen Form ist nicht das, was uns Bürgern versprochen wurde. Laufend werden einerseits geltende Regeln von oberster Stelle gebrochen und andererseits von den Bürgern unbedingte Gesetzestreue eingefordert.

Wozu sind die sogenannten Spitzenkandidaten, der konservative Manfred Weber, der sozialdemokratische Frans Timmermans und die liberale Margarethe Vestager durch Europa getingelt, wenn sie bei dem entscheidenden Amt übergangen worden sind?

In der Retrospektive kann man all dies lediglich noch als Kasperletheater betrachten. Wozu hat man sich die Fernsehduelle der Kandidaten angeschaut, und warum wurden Millionen an Steuergeldern für Plakate und sonstige Werbekampagnen verbraten?

Alleine die CO2 Bilanz ist gigantisch. Denn ernannt, wohlgemerkt nicht von uns Bürgern gewählt wurde eine Frau, die nie im Wahlkampf auftrat, die auf keinem Wahlzettel stand und von der keiner weiß, was ihr Plan ist und was sie eigentlich mit Europa vorhat. Mit Demokratie und Wahlen hat unserer Ansicht nach das ganze Theater rein gar nichts zu tun. Es spiegelt lediglich die abgrundtiefe Verachtung einer völlig abgehobenen und realitätsfernen Politikerkaste uns Wählern gegenüber.

Alle EU-Gegner und Brexit-Befürworter in Großbritannien werden sich vollkommen bestätigt fühlen. Wozu sollen hunderte Millionen Menschen innerhalb der EU wählen, wenn der Polit-Adel auf schäbigste Weise die Posten in den Hinterzimmern Brüssel ausdealt? 

CDU pries dem Wähler den Euro an

CDU-Wahlwerbung / Friedrich & Weik

CDU-Wahlwerbung / Friedrich & Weik

Laut dem Vertrag von Maastricht darf der Schuldenstand eines EU-Mitglieds 60 Prozent des BIP nicht übersteigen. Offenkundig liegen Griechenland mit 181 Prozent, Italien mit 132 Prozent, Zypern mit 102 Prozent, Belgien mit 102 Prozent, Frankreich mit 100 Prozent und Spanien mit 98 Prozent leicht darüber. Dies kümmert offensichtlich niemand. Damit befindet sich das Währungsprojekt Euro seit Jahren auf der Intensivstation, und es ist lediglich seine Frage der Zeit, bis er von uns geht.

Wurde kurz vor der Einführung des Euros im Bundestagswahlkampf eben dieser von der CDU mit der Behauptung schmackhaft gemacht: Muss Deutschland für die Schulden anderer Länder aufkommen? Nein! Des Weiteren wurde dem Wähler vorgegaukelt, dass die anderen Länder auf Dauer ohne Probleme ihren Schuldendienst leisten können. Heute weiß jeder, dass es sich hierbei um für Deutschland unfassbar teure Lügen handelt. Griechenland ist faktisch bankrott, und auch Italien könnte sich ohne die irrsinnige Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) wohl kaum noch selbst an den Märkten mit frischem Geld versorgen.

Zurück zur D-Mark!

Der Euro funktioniert nicht richtig und wird auch in Zukunft nicht funktionieren. Er ist zu stark für Südeuropa und zu schwach für Deutschland. Fakt ist: Unter dem Euro werden die Länder Südeuropas niemals wirtschaftlich auf die Beine kommen. In der nächsten kommenden Krise werden die Target-2-Verbindlichkeiten gegenüber der Deutschen Bundesbank endgültig durch die Decke gehen. Anstatt Europa zu einen, trennt der Euro es.

Dennoch wird von Seiten der Politik weiterhin dogmatisch an dem Währungsexperiment Euro festgehalten. Es ist an der Zeit, dass der Euro kontrolliert abgeschafft wird und die Staaten der Eurozone wieder zu ihren eigenen Währungen zurückkehren, welche sie dann auf- und abwerten können. Dies ist durchaus möglich. Ähnlich wie die Deutsche Mark, der Französische Franc etc. durch den Euro ersetzt wurden, so lässt sich auch der Euro ersetzen.

Zweifellos wird das Ende des Euro für alle europäischen Länder, auch für Deutschland, knüppelharte und insbesondere teure Konsequenzen haben. Europa wird durch sehr harte Jahre gehen aber dann wird es wieder aufwärts gehen. Wird jedoch weiterhin dogmatisch am Euro festgehalten und von Seiten der Politik Realitätsverweigerung betrieben, dann wird der Euro unkontrolliert auseinanderbrechen mit absolut fatalen Konsequenzen für Europa. Noch ist Zeit, sich den Fehler einzugestehen, dass der Euro vielleicht eine gute Idee war, den Praxistest allerdings nicht bestanden hat. In der Medizin wird ein Medikament, das nicht funktioniert, vom Markt genommen. In der Währungspolitik leider offensichtlich nicht.

Wir stehen vor einer Zeitenwende

Marc Friedrich und Matthias Weik / Quelle: Privat

Marc Friedrich und Matthias Weik / Quelle: Privat

Die Politik wird den Euro jedoch niemals vom Markt nehmen, denn dann müsste sie sich massives politischen Versagen und eine Täuschung der Bürger eingestehen. Deswegen wird bis zum bitteren Ende am bereits gescheiterten Euro festgehalten. Es stellt sich lediglich folgende Frage: Wann erkennt der Bürger endlich, dass der Kaiser nackt ist?

Fakt ist: Mit dem Schmierentheater um Ursula von der Leyen hat man die Demokratie untergraben und den Bürger getäuscht. Mehr denn je sollte uns klar sein, das wir Zeitzeugen einer Zeitenwende sind. Wir stehen vor großen Verwerfungen  in Wirtschaft, Politik und Geselllschaft!

 

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Marc Friedrich und Matthias Weik

Matthias Weik und Marc Friedrich schrieben 2012 zusammen den Bestseller “Der größte Raubzug der Geschichte“. Es war das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2013. Auch mit ihrem zweiten Buch, „Der Crash ist die Lösung“, haben Sie wieder das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2014 geschrieben. Am 24. April 2017 ist ihr viertes Buch „Sonst knallt´s!: Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen“ erschienen, das sie gemeinsam mit Götz Werner (Gründer des Unternehmens dm-drogerie markt) geschrieben haben. Kontakt: Webseite | Facebook | Weitere Artikel

41
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
13 Themen
28 Antworten
0 Followers
 
Kommentar mit den meisten Reaktionen
Beliebtester Kommentar zu diesem Thema
15 Kommentatoren
AspasiaWayne PodolskiArgonautikerStiller LeserSven Neumann Letzte Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Trotz Berateraffäre oder gerade deshalb ist Ursula von der Leyen nun (weg)befördert worden.” Aber nicht von jenen im Artikel genannten Schauspielern, die im Auftrag Dritter dieses miese Schauspiel arrangierten. Sondern von jenen, die Frau v.d. Leyen im Rahmen ihrer langfristigen Planungen zur Zerstörung der Nationalstaaten auf der Rechnung haben. Insofern ist sie als willfährige Marionette mit kürzlich erteiltem Ritterschlag der Bilderberger die ideale Besetzung. Denn im Chaos der fehlkonstruierten Währung, die bald GEPLANT zusammenbrechen wird, lässt sich den Völkern die Abgabe der Souveränität am ehesten verkaufen, damit sie freiwillig den verdeckten Konzernfaschismus akzeptieren. Die EU ist in der vorliegenden Konstruktion… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Ihnen ist nur ein grober Fehler unterlaufen, lieber Herr Standahl: Diese Frauen BEwirtschaften nicht die BRiD, sie VERwirtschaften dieses bereits seit langem von Tiefenstaatlern und Konzernfaschisten zu einem abzuwrackenden Handelskonstrukt verwursteten Gebildes auf den Restschollen unserer Väter und Mütter. Inzwischen haben wir das Peter*innen-Prinzip und diese absolute Gaga-Strategie kann nur noch ins Finale des Desasters führen. Zitat Friedrich/Weil: “Es stellt sich lediglich folgende Frage: Wann erkennt der Bürger endlich, dass der Kaiser nackt ist?” Die Masse gar nicht, weil sie seit Ende der zweiten Phase des heißen Krieges gegen Deutschland ins Hirnkoma reeducatet wurde. Und die seit Jahrzehnten laufende unfassbar… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Emanzen übernehmen inzwischen alles! Deckung!!!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Mutige Angstfrau “Ihnen ist nur ein grober Fehler unterlaufen, lieber Herr Stendahl: Diese Frauen BEwirtschaften nicht die BRiD, sie VERwirtschaften…” 👍👍👍👍👍👍👍 Ich bin sicher, dass die Schattenkrieger den weiblichen Teil bevorzugen, weil die ohne Zweifel existierenden biologischen Unterschiede derzeit für ihre Agenda nützlicher sind. Für die indoktrinierten Gendererkrankten existiert ein Geschlecht bekanntlich nur im Kopf; für die klar denkenden Krieger ganz offensichtlich nicht. Sonst würden sie den weiblichen Teil nicht derart favorisieren, so lange sie für ihre Ziele nützlich sind. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/07/20/studie-beweist-gehirne-von-mann-und-frau-funktionieren-unterschiedlich/ Was für eine Überraschung!!😂😂 Wofür braucht man die weiblichen Attribute? Z.B. für die inszenierte Völkerwanderung. Welche Frau, selbst die… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

@ MAF
Diese Frauen BEwirtschaften nicht die BRiD, sie VERwirtschaften dieses bereits seit langem von Tiefenstaatlern und Konzernfaschisten zu einem abzuwrackenden Handelskonstrukt verwursteten Gebildes auf den Restschollen unserer Väter und Mütter.
————————————
Das industrielle Abwracken nimmt Fahrt auf mit flankierenden Maßnahmen zur Reduzierung der Menschheit (Georgia Guidestones)
durch verhungern, erfrieren usw.
GRÜN gibt der BRD, den Armen und der Mittelschicht den Gnadenstoß. GRÜN ist tödlich für die Armen und die Mittelschicht.

https://vera-lengsfeld.de/2019/07/22/im-deutschlandfunk-wurde-heute-die-oekodiktatur-gefordert/

dragaoNordestino
Gast

@stendahl … Die EU ist in der vorliegenden Konstruktion nichts anderes als eine unterwanderte Nichtregierungsorganisation der internationalen Finanz- und Konzernoligarchie, die mit ihren NGO´s die Weltherrschaft der Konzerne anstrebt.

Hmm vermutlich richtig … wie ich schon des öfteren sagte: Staatsmonopolistischer Kapitalismus

Jedoch, wieso sollte dabei die EU und der EURO zusammenbrechen.? Vereinheitlichte grosse Währungs- und wirtschaftssysteme sind doch beim Aufbau der neuen Weltordnung ausdrücklich erwünscht und werden deshalb auch weltweit voran getrieben.

http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Die-Geschichte-der-Neue-Weltordnung.php

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Jedoch, wieso sollte dabei die EU und der EURO zusammenbrechen.? Vereinheitlichte grosse Währungs- und wirtschaftssysteme sind doch beim Aufbau der neuen Weltordnung ausdrücklich erwünscht…” Ganz einfach nochmal ihren eigenen obigen Text lesen. Dort finden Sie die Antwort: Ein Wunsch ist etwas das noch nicht erreicht wurde, sonst wäre es kein Wunsch mehr, sondern bereits entstandene Tatsache. Im vorliegenden Fall sehen wir im Westen zwei elitäre Teilgruppen die sich gegenüberstehen. Die von mir beschriebene, mit nach wie vor großer Macht, mit dem Ziel, die ohnehin unterwanderten Organe weiter zu zentralisieren und offen zu übernehmen, um die Staaten einer übergeordneten von ihnen… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl …. Auf der anderen Seite sehen wir elitäre Akteure, die an der bisherigen Globalisierung nicht partizipierten.

Dies ist m.A.n. eine Ilusion…. Zwischen den beiden Fraktionen besteht nur der Unterschied, dass die einen mit Kooperation operieren und die andern nicht.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao

“dass die einen mit Kooperation operieren und die andern nicht.”

Was meinen Sie mit Kooperation der einen, die, die anderen nicht nutzen? Und wer sind die einen und wer die anderen?

vier
Gast
vier

HUNDE, die sich um die WURST balgen- es geht immer um die WURST…ist das ALPHATIER zu schwach: gibt’s ne Keilerei- heute und schon länger: mit abgerichteten und scharf gemachten GEMEINEN KAMPFHUNDEN für die Dreck- und Blutarbeit- allegorisch betrachtet…im wirklichen Leben ist das erste Ziel: Verschleierung & Scheinheiligkeit…daher kann man sich auch den unmäßigen Hass auf die WHISTLEBLOWER als VERRÄTER DER WAHREN ABSICHTEN erklären…aber wie sagt man so schön: Ein Jegliches wird missbraucht werden…weil sie es können…und an den FRÜCHTEN sollt ihr sie erkennen…

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Wieder wird eine Generation die Eltern fragen: “Habt ihr es nicht kommen sehen und warum habt ihr nichts unternommen?”

dragaoNordestino
Gast

@stendahl … Was meinen Sie mit Kooperation der einen, die, die anderen nicht nutzen? Und wer sind die einen und wer die anderen? Hmmmm @stendahl, ich habe angenommen dies sei auch Ihnen bekannt: 1. Liberale Internationalisten bevorzugen eine regelbasierte Weltordnung, in der die Vereinten Nationen, das Völkerrecht, die UN-Charta für Ordnung sorgen sollen. 2. Nationale “Realisten.?” welche eher ein rein machtpolitisch garantiertes zwischenstaatliches Arrangement bevorzugen. Zum Beispiel in Trumps nationalistischen Selbstverständnis bedeutet dies: amerikanische Werte zu fördern ist der einzige Weg, um Frieden und Wohlstand in der Welt zu verbreiten. https://www.whitehouse.gov/articles/new-national-security-strategy-new-era/ Beide Fraktionen sind natürlich für “Globalisation”, nur die Wege… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Beide Fraktionen sind natürlich für “Globalisation”, nur die Wege dahin sind unterschiedlich.” Was soll denn daran neu sein? Habe ich vor Jahren hier bereits geschrieben. Nur scheinen Sie ein Problem damit zu haben was eine Globalisierung eigentlich ist!? Sie ist die Folge technischer Innovationen hinsichtlich Mobilität und Kommunikationsmöglichkeiten. Und unumkehrbar installiert. Da gibt es keinen Weg hin und keinen zurück. Sie läuft bereits. Fragt sich nur, wer in einer liberalen Welt Ordnung und Regeln bestimmt. Staaten oder Konzerne? Wir sind also bereits globalisiert. Allerdings unter der Ägide von Staaten, die von einer Seite gerade zur Übernahme der ALLEINIGEN Macht abgerissen… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl … Sie ist die Folge technischer Innovationen hinsichtlich Mobilität und Kommunikationsmöglichkeiten. Und unumkehrbar installiert.

Dem kann ich nicht zustimmen. .. Technischer Innovationen hinsichtlich Mobilität und Kommunikationsmöglichkeiten habenper sé nichts mit Globalisation zu tun…. sind einfach Werkzeuge die dazu werden können oder auch nicht.

Die Globalisation von der wir hier reden, ist neoliberaler Raubtierkapitalismus, der sich immer da einnistet, wo die Produktion am billigsten ist …. und ja, diese Globalisation ist sehr wohl umkehrbar….

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao Können wir uns darauf einigen, dass wir entweder von Globalization (englisch) oder deutsch Globalisierung sprechen? Zum Thema: Nein! Sie verwechseln Ursache und Wirkung. Der Mensch handelt zunächst in der arbeitsteiligen Wirtschaft Nutzen optimierend mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Wenn in der Vergangenheit in der arbeitsteiligen Wirtschaft der Schmied ein Preisangebot für den Hufbeschlag eines Pferdes unterbreitete, dann tat er das unter Betrachtung der Rahmenbedingungen wie Beschaffungskosten des Rohstoffs Metall, die Bearbeitungszeit, die eigene Auslastung und die Konkurrenzsituation in einem räumlichen Umfeld, dass noch mit Pferden wirtschaftlich zu erreichen war, unter Beachtung der feudal aufgestellten Regeln/Sanktionen. War er besonders… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl …. Die folgende Verlinkung auf einen Artikel bei Mises wird bei Ihnen wieder Ohrensausen verursachen. Nein die beiden Verlinkungen sorgen bei mir nicht für Ohrensausen …. auch mit der Heterarchie habe ich keine Probleme. Es besteht allerdings die Gefahr, wie Sie selber richtig feststellen, dass der des alte Wahn (Raubtierkapitalismus) mit neuen technischen Mitteln fortgesetz wird. Der Wandel wird kommen, so oder so. Man sollte deshalb jetzt dringrnd diskutieren, wie man diesen ethisch verträglich gestalten kann. Denn die Folgen sind ohne jeden Zweifel gravierend. Computergestütztes Übermenschentum wird Arbeitsplatzvernichtung, Überwachungs-Overkill, fortschreitende Verdummung und Entmündigung bedeuten. …. denn klar ist, dass… Read more »

Aspasia
Gast
Aspasia

@ Hubi Stendahl ich stimme Ihnen zu (auch ohne das Wortspiel “be bzw. verwirtschaften”) Aber eines ist mir verdammt wichtig zu wissen: Anstatt ständig und leider richtig die Untergangs-Misere auf allen Ebenen hier festzustellen, zu beklagen und zu bejammern: Was können wir konkret und aktiv dagegen unternehmen??? Wählen? Die(UNO/EU) machen in ihren Hinterzimmern was sie wollen. Barnett schrieb 2005: Die Weltumsiedlung wird auch gegen den Widerstand der betroffenen Länder durchgesetzt. Sie können sich wehren, wie sie wollen, sagt er, im Notfall “I say, kill them.” Gerichtlich klagen? Die Gerichte und Richter lachen sich kaputt. Vertragsbrüche aller Art sind hinlänglich von… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo @Aspasia “Was können wir konkret und aktiv dagegen unternehmen???” Es geht darum die Vorgänge zu verstehen, um in Folge ohne Ängste das eigene Umfeld zu informieren und dabei aufzuzeigen, dass das wichtigste Narrativ, die Mehrheit stimme für all diese Maßnahmen die in Wahrheit nur den Zweck der Sklaverei und dem Big Money dienen, eine Luftnummer ist. Wichtig deshalb, weil der Mensch ein “Rudeltier” ist, dass sich an der Gruppe orientiert. In der modernen unübersichtlichen Informationsgesellschaft ist es deshalb für die Protagonisten wichtig, dass der einzelne glaubt, er sei der MEHRHEITLICHEN Gruppe zugehörig. Dafür werden die Medien lanciert und im… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Zu Ihrem 2. Narrativ füge ich gleich noch ein spannendes Video mit Statements des bekannten Meteorologen und Astrophysikers Piers Corbyn an. Der mir nicht bekannte Interviewer soll ein Linker sein, dessen Gesicht während des Gespräches den Schluss zulässt, dass er zukünftig dieses Narrativ zumindest hinterfragen wird. Köstlich! Das sollte in Serie gehen :))) Zum Thema ‘Was können wir tun?’: -Sich so gut es geht an den Rand des Systems begeben, beruflich und privat (Nur die ganz harten Männer und Weiber – keine Personen- fangen an mit Commerz und Collateral…) – Menschen, die am Aufwachen sind, unterstützen, allerdings keine sinnlosen Diskussionen… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Argonautiker
Gast
Argonautiker

Das Gesicht des Interviewers ist “göttlich”,… so sieht es aus, wenn man man eigentlich etwas nicht glauben will, aber nicht umhin kommt es glauben zu müssen, weil die Argumente einfach klar, deutlich, und unmissverständlich sind.

Heidi
Gast
Heidi

Das kommt davon, wenn Intelligenzbolzen aus den etablierten Parteien in die höchsten Ämter gelangen. Wenn die Grünen ganz oben sitzen ist dieser Betrag allerdings als Peanuts zu betrachten, denn die können ja nunmal gar nichts. https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_86142604/seit-jahresbeginn-regierung-heuert-berater-fuer-178-millionen-euro-an.html

asisi1
Gast
asisi1

Für die grünen Affen wächst das Geld auf Bäumen! Kenne keinen Grünen, der über die Folgen und Auswirkungen seines Tuns, im Nachhinein darüber reden wollte. Da heißt es immer, darüber wollen wir heute nicht reden!

Robert
Gast
Robert

Quid pro quo!
Bargeldabschafferin C. Lagarde, anstelle J. Weidmann, auf den Posten der EZB. U. von der Leyen, anstelle M. Weber, auf den Posten der EU-Kommission. Spitzenpositionen dürfen nur noch von Frauen besetzt werden. EU wird Vorreiter in der Bargeldabschaffung und Merkel kann sich zurück lehnen, denn sie besetzt, vertreten durch die Marionette vdL, den “heiligen Stuhl” in Brüssel.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Wann wachen die Bürger auf…
Demnächst aufgrund der rasant fortschreitenden Zensur vielleicht gar nicht mehr. Es wird inzwischen jedes noch so kleine Pflänzchen der Wahrheitsfindung abgeholzt wie Bäume für die Installation von 5G.
Hier der Hinweis auf einen unermüdlichen Kämpfer für Freie Meinung, Hagen Grell, der jetzt die unabhängige Plattform FreiHoch3 geschaffen hat.Bitte unterstützt ihn mit Verbreitung und Spenden!

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Aspasia
Gast
Aspasia

@Mutige Angstfrau Frei3.de ist so eine Sache. Ich habe mir die Plattform angesehen. Grell ist komplett auf meiner Linie oder ich auf seiner. Die Unabhängigkeit wäre toll. Aber: Das erste Video auf der Plattform vom O. Janich über die Einflüsse der Illuminaten auf die Jugendbewegung Frydays for usw. war schon von Anfang an derart mit leicht zu widerlegenden und komplett falschen Voraussetzungen bespickt, daß die Schlußfolgerungen des Herrn Janich ebenfalls nur falsch sein konnten. Mehr und ausführlich unter meinem Kommentar an Hagen Grell mit meinem Pseudonym Aspasia auf dieses genannte Video. Die Konstruktionen des O. Janich sind derart hanebüchen und… Read more »

dragaoNordestino
Gast

Offensichtlich haben die Artikelschreiber und einige Kommentatoren hier Mühe zu verstehen, dass der EURO eine ganz besondere Konstruktion ist. … Der Euro ist ausdrücklich, eine Währung für einen Markt Also Ganz im Sinne der “Neuen Weltordnung” der Konzerne… Es wird immer wieder ignoriert, dass der Planet schon seit einiger Zeit hin zu etwa 7 grossen Währungs- und Wirtschaftsräumen getrieben wird…. Europäische Union / Eurasiatische Wirtschaftsgemeinschaft / zentralamerikanische Integrationssystem / Organisation für afrikanische Einheit / Golf Cooperation Council / Council on East Asian Community / nordamerikanische Union http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Die-Geschichte-der-Neue-Weltordnung.php Also dass der Euro und die EU unter den gegeben Umständen zusammen brechen,… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Habe ein schönes Bild bekommen :
Sitzen drei Damen nebeneinander auf Stühlen,
AKK ” weissNix ”
Von der Leyen ” kannNix”
Merkel ” merktNix ”
Tja, so ist es wohl.

Libelle
Gast
Libelle

Und noch etwas: Es gab einen guten Artikel bei EIKE, der beleuchtet, dass der Hype um den angeblichen Klimawandel auch von der Finanzindustrie initiiert worden ist. Dieser Artikel soll gelöscht worden sein. Er ist jedenfalls nicht wiederzufinden. Ich hatte ihn aber vorher kopiert. Ich versuche, den langen Text hier unter zu bringen: — Väter und Profiteure von „Klimaschutz“: Die Industrie ist die Zielscheibe Von Andrea Andromidas Die eigentlichen treibenden Kräfte hinter der Kampagne zur Reduzierung des Kohlenstoffs findet man nicht in den Bioläden, sondern an den Börsen. Früher wurde Energiepolitik zumindest in Deutschland entlang folgender Leitlinien formuliert: Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Libelle

Falls es auf Facebook nicht auch gelöscht wird finden sie es hier:

https://www.facebook.com/permalink.php?id=804616206587863&story_fbid=854348121614671

Libelle
Gast
Libelle

@hubi stendahl

Vielen Dank.
Aber leider erscheint diese Meldung: Diese Seite ist nicht verfügbar.
Auch schon gelöscht worden?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo Libelle,

die Wächter werden immer schneller. Allerdings können Sie aktuell den Link noch über eine Suchmaschine erreichen. Einfach den Link kopieren und dann im Cache suchen. Das sollte noch ein paar Wochen funktionieren, bis der nächste Löschlauf bei Google folgt.

Robert
Gast
Robert

@hubi stendahl
Vielen Dank für den Suchtipp, hat bestens funktioniert. An dieser Stelle aber auch ein Dankeschön für Ihre detaillierten Ausführungen.

vier
Gast
vier

WAHNWITZIGER IRRWEG der Medizin: Das Verfahren der “LOBOTOMIE”-mechanische Verstümmlung des Gehirns bei psychisch auffälligen Menschen. Sogar einen Nobelpreis gab es 1949 für einen der “Erfinder” dieser Foltermethode, die heute zurecht strengstens verboten ist. “Der Heilkundige setzte unter den erwartungsvollen Blicken seiner Kollegen das Instrument an. Der Patient war nur oberflächlich betäubt, doch er regte sich kaum, aus Angst oder aus seiner Grunddisposition heraus, die von den sich um ihn gruppierenden Ärzten mit Begriffen wie „besessen“ oder „stumpfsinnig“ beschrieben wurde. Mit einem geschickten Griff trieb der Mann, an dessen Bewegungen die anderen Vertreter seiner Kunst mit atemloser Spannung hingen, das schlanke… Read more »

vier
Gast
vier

P.S. Weltweit wurden ca. 1,0 Millionen Menschen mit dem Verfahren der Lobotomie psychisch für immer verstümmelt…

Editor22
Gast
Editor22

Weltklasse!

Sven Neumann
Gast
Sven Neumann

Warum heulen eigentlich nur “die Deutschen” rum, dass “ihre” Spitzenkandidaten nicht den Job bekommen haben!?

Die anderen Länder haben da anscheinend ein anderes Verständnis für EU politische Entscheidungen?!

Über die anderen inhaltlich polemischen Stussaussagen in diesem Artikel lohnt es sich erst gar nicht zu reden….

Argonautiker
Gast
Argonautiker

“Zurück zu Demokratie und D-Mark!” Die D-Mark würde heute nicht mehr so funktionieren wie sie damals funktionierte, da durch das Schuldgeld sich inhaltlich eben extrem viel in der Welt verändert hat. Dadurch sind ja die, die besser das blaue vom Himmel herunter versprechen konnten, als etwas gangbares zu verwirklichen, überall an der Macht. Und die gehen da auch nicht freiwillig weg, weil sie eben nichts können was wirklich förderlich wäre, außer im Großen darüber zu lamentieren, daß das was sie umsetzen wollen, als förderlich anzusehen sei. Daran änderte ein anderes Geld einfach nichts. Und Demokratie hat es auch zu D-Mark… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

“Zurück zu Demokratie und D-Mark!” Die D-Mark würde heute nicht mehr so funktionieren wie sie damals funktionierte, da durch das Schuldgeld sich inhaltlich eben extrem viel in der Welt verändert hat. Dadurch sind ja die, die besser das blaue vom Himmel herunter versprechen konnten, als etwas gangbares zu verwirklichen, überall an die Macht gekommen. Und die gehen da auch nicht freiwillig weg, weil sie eben nichts können was wirklich förderlich wäre, außer im Großen darüber zu lamentieren, daß das was sie umsetzen wollen, als förderlich anzusehen sei. Daran änderte ein zurück gehen zur D-Mark einfach nichts mehr. Und Demokratie hat… Read more »

Wayne Podolski
Gast

Demokratie für ein Volk, bei dem anscheinend nur noch der Enkeltrick funktioniert. Dann man to …