Angela Merkel zurück an der Macht

Angela Merkel / Quelle: Pixabay, liznenzfreie Bilder und Grafiken,open library: https://pixabay.com/de/merkel-cdu-parteitag-zeichnung-1897024/ Angela Merkel / Quelle: Pixabay, liznenzfreie Bilder und Grafiken,open library: https://pixabay.com/de/merkel-cdu-parteitag-zeichnung-1897024/

 

Für Seehofer wäre es Leichtes gewesen, Merkel im selbst gespannten Lügennetz zu erledigen. Aber ihm fehlen Merkels Skrupellosigkeit und der Mut zur Wahrheit.

Einige Regierungschefs können sich nach dem europäischen Asylgipfel mit geschwellter Brust zu Hause als Sieger ausgeben. Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn sind das Merkelsche Gespenst der Zwangsislamisierung ihrer Länder losgeworden. Alles freiwillig ab jetzt. Keine Drohungen und keine Gefahr von Sanktionen mehr, keine Strafzahlungen, keine Diskriminierungen, keine Beleidigungen. Nichts.

Auch Italien kann zufrieden sein. Mit Verweis auf die schwammige Gipfelerklärung kann es die deutschen Piraten mit aller Macht bekämpfen. Im Koalitionsvertrag zwischen Fünfsternlern und Lega hieß es:

„Internierung für den gesamten erforderlichen Zeitraum“

„Es ist wichtig, die Schmugglergeschäfte zu stören, um Landungen und Tote im Mittelmeer zu vermeiden und internationale Verbrecher des Menschenhandels zurückzudrängen, mit weiterer Zusammenarbeit und Beteiligung der Kriminalpolizei anderer Länder.“

Der EU-Gipfel gab für den Seekrieg gegen die deutschen Rettungsschiffe grünes Licht: „Alle im Mittelmeer verkehrenden Schiffe müssen geltendes Recht befolgen und dürfen die Einsätze der libyschen Küstenwache nicht stören.“ Und auch für den folgenden Satz aus der italienischen Regierungsvereinbarung gibt es jetzt den Segen der europäischen Regierungschefs: „Für die Durchführung der Verfahren und die wirksame Rückführung muss die Internierung für den gesamten erforderlichen Zeitraum arrangiert werden.“ Jedes Land kann ausweislose Vagabunden internieren, muss das aber nicht – alles ist freiwillig:

„Im Gebiet der EU sollten die geretteten Personen entsprechend dem Völkerrecht auf der Grundlage gemeinsamer Anstrengungen im Wege der Beförderung zu – in den Mitgliedstaaten auf rein freiwilliger Basis eingerichteten – kontrollierten Zentren übernommen werden, in denen eine rasche und gesicherte Abfertigung es mit vollständiger Unterstützung durch die EU ermöglichen würde, zwischen irregulären Migranten, die rückgeführt werden, und Personen, die internationalen Schutz benötigen und für die der Grundsatz der Solidarität gelten würde, zu unterscheiden. Alle Maßnahmen im Zusammenhang mit diesen kontrollierten Zentren, einschließlich der Umsiedlung und der Neuansiedlung, erfolgen auf freiwilliger Basis, unbeschadet der Dublin-Reform.“

Von Ausschiffungen in Europa ist im EU-Dokument nicht die Rede. Es sei denn der Oberbürgermeister von Berlin besteht darauf, dass alle Eindringlinge an die Spree geflogen werden:

„Um das Geschäftsmodell der Schleuser endgültig zu zerschlagen und somit tragische Todesfälle zu verhindern, darf es keinen Anreiz dafür geben, sich auf eine gefährliche Reise zu wagen. Dies erfordert einen neuen, auf gemeinsamen oder einander ergänzenden Maßnahmen der Mitgliedstaaten beruhenden Ansatz im Hinblick auf die Ausschiffung der durch Such- und Rettungseinsätze geretteten Menschen. In diesem Zusammenhang fordert der Europäische Rat den Rat und die Kommission auf, das Konzept regionaler Ausschiffungsplattformen in enger Zusammenarbeit mit den betreffenden Drittländern sowie dem UNHCR und der IOM zügig auszuloten.“

Ein grausliger Befund

So das Schlussdokument vom 28.6.2018. Italien kann das so interpretieren: Ausgeschifft wird jetzt in Afrika. Italienische Häfen sehen deutsche Rettungsschiffe nur noch auf Postkarten, so Salvini.

Österreich lacht sich ins Fäustchen: Hätte Seehofer an der Grenze zurückgewiesen, wäre Österreich in Extremfällen zum Mülleimer geworden. Schwerkriminelle Rauschgifthändler, Dschihadkämpfer, brutale Kopfabschneider und Frauenmörder hätten sich an der mittleren Donau angesammelt, ohne sie wiederum loswerden zu können.

Wer nun wissen will, was nun wieder Griechenland dazu bewogen hat, sich zur Rücknahme von Asylanten verpflichten zu wollen, der muss in die Dokumente des EU-Gipfels schauen:

„Die Teilnehmer des Euro-Gipfels begrüßen die Erklärung der Euro-Gruppe vom 21. Juni 2018 zur letzten Auszahlung von ESM-Mitteln an Griechenland und zu den mittelfristigen Entschuldungsmaßnahmen, mit denen der finanzielle Beistand für Griechenland erfolgreich beendet wird.“

Da war also wieder mal Überzeugungsarbeit mit Steuergeld. Die „Welt“ schrieb dazu:

 „Der Rat hat sich darauf verständigt, Sammelzentren innerhalb der EU, wo dies kein Land mitmachen will, und außerhalb der EU, wo die Ablehnung bislang ebenso groß ist, zu schaffen. Und die dort als asylberechtigt anerkannten Personen dann auf freiwillige Aufnahmeländer zu verteilen, die es nach derzeitigem Stand nicht gibt.“

Insgesamt ergibt sich ein grausliges Bild: Früher war ein Staat ein einheitlicher Rechtsraum. Dann war die EU als ein solides und verbindliches Vertragskonstrukt vorgesehen. Heute sind weder Deutschland noch die EU Gebilde mit einheitlichen Verfahren. In Deutschland macht im Asylrecht jedes Bundesland was es will, in Europa dito. Und in der Energie- und Eurorettungspolitik ist es genauso. Das ist ein Ergebnis der voluntaristischen Merkelpolitik.

Wenn sie etwas anfasst, löst sich Recht augenblicklich in Luft auf und wird durch erratische ad hoc-Entscheidungen und abstruse Bauchgefühle ersetzt. Das ging mit der rechtswidrigen Abschaltung der Kernkraftwerke los, verfestigte sich bei der Rettung liederlicher Landes- und Bundesbanken und kulminiert beim Hin- und Herschieben von abgelehnten Asylbewerbern.

Das Dublin-Verfahren hatte noch ein – wenn auch sehr fragwürdiges – System. Nun wird jeden Tag zwischen wechselnden Partner neu ausgehandelt, was an den Grenzen passiert. So etwas würde nicht einmal in einem Kindergarten funktionieren.

Merkel opfert ihre Prinzipien für die Macht

Die deutsche Presse wertet das Gipfeltreffen sehr unterschiedlich. Der „Spiegel“ schreibt von der Orbanisierung Europas. Andere Gazetten wollen Merkel noch an der Macht halten und sind zurückhaltender. Aber Merkel hat die Zwangsislamisierung ganz Europas an den Nagel gehängt und sie hat ihre hippen Schlepperkumpels den wütenden Italienern und Maltesern geopfert. Und dann noch das entlarvende Handkuss-Foto mit Victor Orbán. Mit den deutschen Grünen dürfte Merkel das Tischtuch zerschnitten haben.

Ihre hehren Prinzipien hat sie für den Machterhalt geopfert. So wie es ihr immer nur darum ging, in stalinistischer Manier Abweichler von ihrer Linie zu bestrafen, so wird sie jetzt die CSU pulverisieren. Vor zwei Jahren traf es Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Es sind eben nicht nur die Fremdparteien SPD und FDP, die sich vor ihr fürchten müssen, sondern immer auch die sogenannten Unionsschwestern.

Die Treffen von Seehofer mit Orbán, die Telefonate mit Salvini. Für die CSU alles für die Katz. In dem Moment, wo sie die Merkelsche Verzweiflung zum eigenen Vorteil nutzen konnten, haben die Ungarn und die Italiener Seehofer allein im Regen stehen lassen. Es gibt keine rechte und keine linke Internationale, es gibt nur knallharte nationale Interessen. Alle verfolgen diese Interessen, nur Deutschland nicht verhält sich idiotisch.

In dieser Situation des Zerwürfnisses mit den Grünen wäre es ein leichtes für die CSU gewesen, Merkel zur Strecke zu bringen. Sie im selbst gespannten Netz zu fangen. Sie an den kurzen Beinen ihrer Lügen zu greifen. Aber den Mut zur Wahrheit hat Seehofer nicht. Ihm fehlt die Merkelsche Skrupellosigkeit. Er wird die Chance seines Lebens nicht nutzen die Zerstörerin Europas politisch zu töten, wodurch er das Wunder der Welt würde.

Er wird an Merkel scheitern, wie der alternde Stenz Mario Adorf am Ferres-Schneewittchen im Helmut-Dietl-Film „Rossini“. Er wird alles verlappern lassen, und die AfD wird bei der Bayernwahl triumphieren. Die prinzipienlose, zu allem entschlossene Merkel und der ewige Umfaller Seehofer sind ungewollt die Architekten der immer stärker werdenden blauen Partei. München wird von weiß-blau zu blau-weiß. Azzuro wird Bayern eben wie die Titelmelodie im „Rossini“-Film. Sei‘s drum.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Benachrichtige mich zu:
Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Man könnte sie auch eine “Gottesanbeterin” nennen. Sarkasmus Ende

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Ein hervorragender und lesenswerter Artikel. So wünscht man sich Presse. Eine schonungslose Analyse:
https://www.journalistenwatch.com/2018/07/07/luege-irrsinn-hass/

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Das scheint jetzt Mode zu werden. „Lüge“, „Irrsinn“, „Hass“: Stefan Aust richtet in der „Welt“ Kanzlerin Merkel hin Dieser Text ist eine Hinrichtung der Kanzlerin. Mit Vokabeln, wie man sie sonst nur von Jouwatch kennt, rechnet „Welt“-Herausgeber Stefan Aust in seiner Zeitung mit Angela Merkel ab. Er verreißt ihre „angebliche Wende in der Migrationspolitik“ als „Lüge“, bezeichnet die Asylpolitik als „kompletten Irrsinn“. Und: „Vermutlich ist das Denken der Kanzlerin inzwischen genauso verschwurbelt wie ihre Sprache.“ Getrieben sei sie vom „blanken Hass auf Horst Seehofer“. Von Wilhelm Schulz Die brillante Analyse des langjährigen „Spiegel“-Chefs ist eine reine Lesefreude, nicht nur wegen… Read more »

nathan
Gast
nathan

Merkel ist vor allem eines: Bösartig. Durch kommunistische Erziehung autoritär systemtreu. Das System ist imaginär ideologisch. Nur eines nicht: Volksbezogen.
Ihre “humanitäre” Duselei ist nur Sympathie erhaschen wollende Strategie und hat mit Herz überhaupt nichts zu tun. “Humanität” ist ihr Zuckerbrot und dann wird der Sack zugemacht, um ihre antivölkische internationalistische Strategie weiterführen zu können als die “scheinbar Gute, Mütterliche, Unbeholfene”.
Diese Frau ist bösartig und schadet Deutschland immer mehr. Seehofer hat das längst erkannt, kommt aber aus dem Parteiengestrüpp nicht mehr heraus. Es ist ihm wohl nicht erlaubt, sich klar zu artikulieren. Aber in ihm brodelt es sichtbar.

Barbara
Gast
Barbara

Seehofer hat das erkannt,richtig. Nur nützt es ihm wenig, denn die Bösartige wird noch ihre Rechnung zahlen und selbst wenn nicht, Seehofer ist eh weg vom Fenster… Wenn nicht bald, dann aber im Herbst! Was hätte er zu verlieren gehabt!? Er hat sich hinters Licht führen lassen,mal wieder!

Austriak
Gast
Austriak

Der Judas Seehofer ist auch so ein Zionist.Ich wünsche beiden einen natürlichen dreckigen Tod. Lieber Gott,und bitte bald!!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Austriak: . “Der Judas Seehofer ist auch so ein Zionist.” . Sind SIE der wieder geborene “Austria-Führer-Import”, der als “Gast” in Deutschland, und mit Zion’s Hilfe & unter der plumpen TARNUNG – ein “tausendjähriges Reich” errichten zu wollen – schon einmal Good Old Germany in Schutt & Asche gelegt hat? . BEVOR Sie wieder Menschen einen “dreckigen” TOD wünschen & einen “dreckigen” TOD bringen – machen SIE sich erst einmal schlau – WER & WAS ein “Zionist” ist, denn DAVON haben SIE offensichtlich KEINE AHNUNG! . HIER die bisher BESTE Definition des modernen “Zionismus” –… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Merkel ist vor allem eines: Bösartig
———————-

Ergänzung: und heimtückisch!

waltomax
Gast
waltomax

Merkel als Kapitän auf einem großen Schiff…Auf der Titanic! Klar hat der Kapitän auf einem Schiff das Sagen, auch dann, wenn es absäuft. Noch tanzt die schicke Gesellschaft der ersten Klasse den sog. unteren Klassen -sozusagen- auf dem Kopf herum. Der Sekt fließt in Strömen und man scheißt sich überhaupt nichts. Weder um andere noch um einen Kurs, der vielleicht ins Verhängnis führt. Hauptsache für Merkel ist, dass sie Kapitän ist. Sie hat keinen rechten Kurs, keinen Havarieplan und taugt auch sonst nichts. Das Verhängnis in der Gestalt gesättigter Märkte, einer weltweiten Rezession und einer völlig abgehobenen Spekulation sammelt sich… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

“Für Seehofer wäre es ein Leichtes gewesen Merkel… polit. zu erledigen.” Für Seehofer schon – für seine CSU-Idioten sichtlich aber nicht. Auch der Bayer ist eingebunden in Parteienintrigen, sieht sich offenen Rechnungen dieser *Freunde* gegenüber und muß sich letztlich in gewisser Weise übergeordneten Interessen beugen. Der *arbeitet* genauso wenig allein, wie es die Raute schon gar nicht tut. Ungeachtet aller Pirouetten, die Horschti vorher schon gedreht hatte, ich nehme ihm ab, daß es ihm in dieser Sache ernst war. Nicht ER war der erste, der den Rückzieher gemacht hat, sondern Doofrind und mit dem scheinbar nach und nach der gesamte… Read more »

Saxoniae
Gast
Saxoniae

Diese Dame wird dieses Vergehen mit dem Leben bezahlen, egal wer und wann, aber sicher ist dass es tausende Seelen gibt welche ihr ohne Skrupel den Todesstoß geben würden.Viel Spaß in der Hölle, deren Tage sind gezählt. !!!

Senf
Gast
Senf

Heutzutage sind Politiker nicht mehr dazu gezwungen, mit einer Kutsche zu flüchten 😉 Sie könnte also noch nach Chile oder Paraguay entkommen.

dragaoNordestino
Gast

Man kann das ganze CDU / CSU Theater auch anders sehen, als die meissten Kommentatoren und auch der Artikelschreiber vermuten…. zum Beispiel so wie es Albrecht Müller von den Nachdenkseiten sieht:

Ein weiterer Erfolg der CDU- und CSU-Strategie des Getrennt-Marschierens und Vereint-Schlagens

https://www.nachdenkseiten.de/?p=44756

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao

Absprachen zwischen den Führungsspitzen kann es durchaus gegeben haben.
Zum Problem wurde aber, daß es in der CDU-Fraktion schon länger brodelte und mit Seehofers Vorstoß eben auch dort Hoffnungen geweckt wurden.
Zum ernsten Problem wurde es nach meinen Beobachtungen erst, als bekannt wurde, daß eine Vielzahl von Rautes CDU Abnickern offen zu Seehofers Plan tendierten.

Also, das Unionsstimmvieh war da keineswegs in Absprachen eingebunden. Bei der Anzahl wäre das auch kaum möglich´. Andernfalls müßten die mit Ausbrechern rechnen, die sich an die Öffentlichkeit wenden könnten und den schönen Coup aufliegen lassen.

dragaoNordestino
Gast

@Anicea … Andernfalls müßten die mit Ausbrechern rechnen, die sich an die Öffentlichkeit wenden könnten und den schönen Coup aufliegen lassen.

Haben Sie den Artikel bei den Nachdenkseiten gelesen.? und auch, dass dieses Resultat schon am 18 Juni von den Nachdenkseiten vorausgesagt wurde… unter dem Titel

„Getrennt marschieren, vereint schlagen“ – und die Medien stochern im Theaterdonner

https://www.nachdenkseiten.de/?p=44486

Das interessante dabei ist, dass diese Strategie nicht das erste mal angewendet wurde, sondern dass diese zum normalen Politikbetrieb der CDU / CSU gehört..

der Artikel verweist diesbezüglich, auf drei andere Vorkommnisse in der Vergangenheit

dragaoNordestino
Gast

Ach ja @Anicea

Unionsstimmvieh… nicht besonders nett… wie soll man da danach, wieder ins Gespräch kommen.

http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/shame.jpg

Senf
Gast
Senf

Schwer zu beurteilen, wer jetzt Recht hat. Für Dragaos Standpunkt spricht das Verhalten der meisten CDUler auf den letzten Parteitagen. Da gab es kaum Widerstand gegen Merkel. Für die andere Seite spricht, dass Merkel angeblich noch relativ viel Rückhalt in der Bevölkerung haben soll, so dass diese CDUler vielleicht noch nicht wirklich rebellieren wollten.

Am Ende geht es denen aber eh nur um ihre Macht. Sie warten vielleicht, bis Merkel unbeliebt genug ist.

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao Recht haben um jeden Preis? Dass es Absprachen gibt und so manches inszeniert wird, bestreite ich nicht. Ich halte nur Jens Berger und Alfred Müller nicht für Hellseher, eben weil Unionstheater sattsam bekannt ist. Ich glaube jedoch nicht an die 1:1 Vorhersage in diesem Fall. Übrigens habe ich keine Veranlassung NETT über Leute zu reden/schreiben, denen das Schicksal einer ganzen Nation am Hintern vorbeigeht, deren einziger Zweck das Abnicken der Hinterzimmerpolitik zu Lasten der eigenen Bürger ist! Mit *Stimmvieh* sind die – gemessen an dem was diese verantwortungslose Bande uns antun, noch bestens bedient. Mit solchen Figuren will… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

@Dragao

Für mich ist es absolut offensichtlich und auch durchsichtig, dass Merkel und Seehofer gemeinsam großes Theater spielen. Man könnte es auch “Guter Cop, Böser Cop” nennen.

Mich wundert es wirklich, dass hier die meisten Kommentatoren dieses Affentheater oder diese Schmierenkomödie nicht durchschauen.

Seltsam…

dragaoNordestino
Gast

@Rosi

Mich wundert es wirklich, dass hier die meisten Kommentatoren dieses Affentheater oder diese Schmierenkomödie nicht durchschauen.

Wunschdenken…

syrakus
Gast

ha,ha,ha

syrakus
Gast

in künftigen Geschichtsbüchern wird einmal stehen: die deutschen waren zu blöd ein Volk zu sein. Wollt ihr die totale Abschaffung und Überfremdung deutschlandsß? JAAAAAAA! ruft es laut. wollt ihr die totale Überfremdung und Islamisierung? JAAAAAAAAAAA! ruft es also laut! aber beim nächsten RTL-dschungelcamp ist sich fast ganz doof–deutschland einig, dass es sich doch zu leben lohnt…

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Analitik hat es treffend formuliert: Die große Koalition macht jedes Jahr das Gleiche, die Medien machen jedes Jahr das Gleiche, die Bürger machen jedes Jahr das Gleiche. Wenn Sie zu denjenigen gehören, die während des Theaters nervös geworden sind, können Sie sich freiwillig die folgenden drei Fragen beantworten (oder auch nicht – wie Sie wollen): 1. Zum wie vielten Mal habe ich mich jetzt verarschen lassen bezüglich des anstehenden Weltuntergangs? 2. Wie häufig ist die Welt dann wirklich untergegangen? 3. Warum werde ich auch beim nächsten Mal auf die Medien hereinfallen? Irgendwann dürfte es dennoch unruhig werden, dann wird sich… Read more »

Gerolf
Gast
Gerolf

“Wenn sie etwas anfasst, löst sich Recht augenblicklich in Luft auf und wird durch erratische ad hoc-Entscheidungen und abstruse Bauchgefühle ersetzt. Das ging mit der rechtswidrigen Abschaltung der Kernkraftwerke los, verfestigte sich bei der Rettung liederlicher Landes- und Bundesbanken und kulminiert beim Hin- und Herschieben von abgelehnten Asylbewerbern.” Das ist Merkels Arbeitsweise, eine gute Zusammenfassung. Wenn ihre Denkfähigkeit auch nur annähernd ihrer Fähigkeit, sich klar auszudrücken, gleicht, dann ist auch klar, wie es dazu kommen konnte. Ich weiß nicht mehr, von wem das ist, aber es passt auch gut zu Merkel: Es reicht nicht aus, keine klaren Gedanken zu haben,… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Gerolf: (zitiert Wolfgang Prabel) . “Das ging mit der rechtswidrigen Abschaltung der Kernkraftwerke los…” . HIER irren Prabel & auch Gerolf! . Fukushima “passierte” am 11. März 2011 . Die „Betriebsuntersagung“ für die beiden Kraftwerksblöcke ordnete Bouffiers Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) am 18. März 2011 an. . Die KRIMINELLE Karriere der Kanzlerin Angela Merkel begann aber bereits deutlich VORHER: . “Die erste Steuer-CD hatte der Bundesnachrichtendienst bereits im Jahr 2006 für 4,6 Millionen Euro angekauft und der Steuerfahndung Wuppertal übergeben. Danach wurden mindestens zehn weitere Steuer-CDs mit Namen von Steuersündern in der Schweiz von deutschen… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

Schlappe 20 Wortmeldungen. Das war’s dann mal wieder. Das Forum hat fertig, es hat sich gründlich ausgemichelt.
Mit der Bitte um Nachschlag verbleibt…..mit freundlichen Grüssen…. Ihr Firenzass!

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Anbei, die Sicht der Dinge von @Diogenes Lampe heute im DGF veröffentlicht. Kanzler Seehofer Vorbemerkung Die meisten meiner Leser wissen, dass ich in meinen Texten meine persönliche Meinung aufgrund meiner eigenen Analysen und Prognosen vertrete. Was die besonders Ungeduldigen unter ihnen aber noch mehr berücksichtigen sollten, ist, dass ich in der Regel versuche, die großen geopolitischen Linien zu zeichnen. D.h., dass ich mich bemühe, sichtbare und für manche noch unsichtbare Prozesse auf der Grundlage meines eigenen Hintergrundwissens zu erkennen und zu deuten. Solche politischen Prozesse können allerdings manchmal Wochen, Monate und Jahre in Anspruch nehmen. Wie z. B. meine Voraussagen… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Abgesehen davon, dass ich noch nicht erkennen kann, wo die Türkei zerrieben worden ist und wo Seehofer sich gegen Merkel durchgesetzt haben soll (dies sieht man in anderen Foren, u. a. bei Vera Lengsfeld doch erheblich anders), erscheint mir der Artikel des Links unten doch erheblich realistischer zu sein.
Hilft es doch nicht, immer durch die rosarote Brille zu schauen, wenn die arge Realität einen trotzdem einholt!

https://einarschlereth.blogspot.com/2018/07/die-usa-und-die-nato-entmachten-die.html

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Laut der MSM haben sich Merkel und Seehofer wieder lieb. Ich sehe es auch skeptisch, dass Herr Seehofer es ernst gemeint haben könnte. Eben Bayernstadl!!!

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Lesen Sie sich den Artikel nochmals durch und werden sehen, dass das keine rosarote Brille, sondern der Realität entspricht.

Worauf es mir also mal wieder in der Hauptsache ankommt, ist, dass wir uns mit Hilfe der analytischen Nüchternheit unbegründete Zukunftsängste nehmen, ohne dabei irgend etwas zu beschönigen. Also die politischen Prozesse um uns herum, die uns ganz unmittelbar angehen, ohne die „German Angst“ noch aufmerksamer nachzuvollziehen.

Auf den meisten von Hysterie geprägten “freien” Medien lesen ich sehr selten Analysen, sondern nur aktuelle Zustandsbeschreibungen. Daher habe ich auch mindestens 10 Seiten für immer verbannt.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Ich habe ihn jetzt in Ruhe gelesen (mit Unterbrechungen). Wenn es so wäre wie Diogenes schreibt, ist Herr Seehofer ein kluger Mann. Aber ich behalte mir noch einen Rest Skepsis vor.

Libelle
Gast
Libelle

@ Greenhoop, den Artikel habe ich erneut gelesen und halte die Analyse noch immer für nicht glaubwürdig. Meine Wahrnehmungen sind eben anders. Als Beispiel: Inwiefern sollten die Großmächte in Helsinki sich um die Lösung der Flüchtlingskrise kümmern? Hat dies die Glaskugel mitgeteilt? Seit wann bemühen sich die Transatlantiker (vor allen Dingen die Schattenregierung im Hintergrund!) um die Lösung der Flüchtlingskrise? Sie selbst haben diese doch durch Ihre Bomben und ihre Propaganda in den Herkunftsländern der Flüchtlinge in Gang gesetzt. Die Destabilisierung und wirtschaftliche Schwächung (America first!) Europas speziell der BRD ist doch von dem “tiefen Staat” in den USA gewollt.… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Libelle Sie zweifelten… Als Beispiel: Inwiefern sollten die Großmächte in Helsinki sich um die Lösung der Flü[email protected] kümmern? Hat dies die Glaskugel mitgeteilt? …obwohl @DL schrieb, es würde in Helsinki NICHT mehr um die Flüchtlingskrise gehen. Der findet nun in Helsinki und nicht in Wien statt, wie ich zunächst annahm. Das könnte bedeuten, dass es den beiden Großmächten jetzt nicht mehr vordergründig um die Lösung der sogenannten „Flüchtlingskrise“ geht Der Wind hat sich gedreht und die Transatlantiker müssen zurückrudern, hatte @DL in seinem vorherigen Beitrag (den ich ebenfalls verlinked hatte) bereits ausführlich erläutert. Wenn “Analtik” schreibt, Merkel hätte Schlimmeres verhindert,… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

…und vielleicht @Libelle, lesen Sie sich noch den heutigen Beitrag von Danisch einmal durch, dieser interpretiert die offensichtliche Wende auf seine Weise und liegt damit aber ziemlich nah bei @DL.

http://www.danisch.de/blog/2018/07/08/mounk-im-presseclub/

Libelle
Gast
Libelle

@ Greenhoop Danke für den Link: http://www.danisch.de/blog/2018/07/08/mounk-im-presseclub/ Das ist eine stimmige Analyse für mich. Wobei, glaube ich, jedem klar ist, dass das was die Verantwortlichen in Politik und Medien als Sprechblasen und angeblichem Verständnis absondern meist dem späteren Realitätscheck nicht standhält. Will heißen, den leeren Worthülsen folgen in der Regel keine entsprechenden Taten. Aber gut analysiert von danish. Kein Seehofer als Interimskanzler, der jetzt schon im Hintergrund das Sagen hat und dergleichen. Hat nicht Seehofer gesagt: Die die gewählt worden sind, haben nichts zu sagen. Und die die etwas zu sagen haben, sind nicht gewählt worden? Wenn also die ungewählten… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Libelle… aus dem von Ihnen verlinkten Artikel: aber auch für ihre Osterweiterung, die die ehemaligen Länder des Warschauer Paktes mehr mit Washington als mit Brüssel verbindet.

Ich denke auch, dass das US Imperium versucht über die russopophen osteuropäischen Staaten, einen erneuten Riegel zwischen die RF und Westeuropa zu schieben…

“Intermarium” ist dazu das Schlüsselwort… auch das ganze Ukrainedesaster macht dann auf einmal Sinn

Das Intermarium-Projekt und dessen Auswirkungen auf Europa

https://gegenstrom.org/2018/01/02/das-intermarium-projekt-und-dessen-auswirkungen-auf-europa/

Übrigens war Trump dabei auf der Intermarium-Konferenz 2017 in Polen

firenzass
Gast
firenzass

@ dragao
Wollte mich endlich mal auf Ibrer Seite umsehen….und dann das:
der Affe, der nix sieht und dann Ende?!?
Koennen Sie bitte nochmal korrekt verlinken?

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Einfach auf – hier gehts lang – klicken bei Drago. Dort wird ihnen geholfen. Ist heut nicht ihr Tag firenzass.

dragaoNordestino
Gast

http://www.dragaonordestino.net/

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

So ist es und ich hoffe das man Herr Stendahl (wo Herr Stendahl schreibt weiß ich) und Diogenes hier wieder lesen kann.

firenzass
Gast
firenzass

@ Stiller Leser
Wenn Sie wissen, wo Meister Hubi derzeit wirkt?? Warum teilen Sie es uns dann nicht mit?
Was soll diese Geheimniskraemerei?

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

🙂 🙂 😉 suchet, so werdet ihr finden!

Detlef Reimers
Gast

Nach der Meldung, daß ca. 18 Mrd Euro von den Migranten in ihre Heimatländer zurücküberwiesen wurden (übrigens eine gute Gelegenheit, die tatsächliche Herkunft der Besagten herauszufinden), kommt mir der Gedanke immer realistischer vor, daß die Ausweitung von Märkten als Dauerstrategie für Wirtschaftswachstum möglichweise auch im jeweiligen Inland durch schlichtes Verschenken von Steuergeldern an die Migranten erfolgt.

Angesichts des Handelkriegs, der derweil tobt, ist dies schlichtweg eine neue, besonders perfide Form von Umverteilung. Sie können zwar mehrheitlich nichts, aber unser Geld ausgeben ist immerhin auch etwas.