Deutschland ohne großen Bruder

Donald Trump © GEOLITICO Donald Trump © GEOLITICO
Wer Trump zugehört hat, der weiß: Deutschland muss sich selbst verteidigen, sprich seine Verteidigungsausgaben verdoppeln und die nationale Wirtschaft stärken.

Unser ehemaliger Reichskanzler Otto von Bismarck sagte einmal, man müsse in der Politik die Fahrkarte bis Insterburg lösen, um in Kostrzyn nad Odrą anzukommen. Das heißt, man muss etwa das Zehnfache von dem fordern, was man letztlich bekommen will.

Nach dieser Maxime hat Donald Trump seine Rede, die er nach seiner Vereidigung zum 45. US-Präsidenten hielt, zurechtgezimmert. Die Macht will er aus Washington herausführen und an die normalen Bürger zurückgeben. Allein diese Absicht ist ehrgeizig, weil er doch viele Gesetze durch die Mühlen der Hauptstadt, den Senat und das Abgeordnetenhaus schicken muss.

Verbündete?

Eine Nation für die Bürger will er schaffen, mit besseren Schulen, besserer Arbeit, einer besseren Zukunft für amerikanische Kinder. „So viel Geld ist in die Bildung geflossen, doch was kam dabei heraus?“, fragte Trump. „Rauschgiftbanden haben schon so viele Opfer gekostet, doch das hört heute auf!“.

Viele Jahrzehnte hätte Amerika ausländische Firmen reich gemacht, doch auch das höre jetzt auf, drohte Trump. Ausländische Verbündete erinnerte Trump daran, sich künftig stärker zu engagieren. „Wir haben zu lange ihre Grenzen geschützt, sie machen das nicht selber. Wir haben andere Länder reich gemacht.“

Das richtet sich nicht nur gegen Deutschland. Wenn in der NATO zukünftig gleiche Anstrengungen verlangt werden, muss Deutschland die Verteidigungsausgaben mindestens verdoppeln, wenn nicht verdreifachen. Das wird ohne soziale Kälte nur gehen, wenn die Energiewende gestoppt und der teure öffentliche Rundfunk auf Pay-TV umgestellt wird. Außerdem darf es keine Fördergelder für politische Zwecke mehr geben.

„Das rote Blut der Patrioten“

Trump will die Grenzen der USA schützen und damit aufhören, die Probleme ausländischer Länder zu importieren. Amerika würde wieder gewinnen, wie es noch nie der Fall gewesen sei. Es müssten neue Jobs kreiert werden. „Kauft amerikanisch, stellt Amerikaner an!“ Es sei das Recht jeder Nation, ihre eigenen Interessen zu vertreten.

„Wir werden von unserer phantastischen Armee und von Gott geschützt. Wir müssen großartig denken und noch großartigere Träume haben.“

Die Zeit leerer Reden sei vorbei. Trump endete mit einem Satz, für den er in Deutschland von der Lügenpresse als Nazi geteert und gefedert worden wäre:

„Wir haben alle dasselbe rote Blut der Patrioten in uns!“

Die Nationalhymne wurde entsprechend den neuen Vorgaben nicht von einer geldgierigen Hollywood- oder Broadway-Hyäne gesungen, sondern von einem einfachen 16jährigen Mädchen aus dem Volk. Die Leute waren sehr gerührt, auch Michelle Obama.

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

152 Kommentare zu Deutschland ohne großen Bruder

  1. Hajo Blaschke // 21. Januar 2017 um 10:13 // Antworten

    Sorry,Die haben Otto von Bismarck falsch zitiert. Er hat gesagt, dass man eine Fahrkarte bis Insterburg lösen muss, wenn man nach Kostrin an der Oder kommen will.

    • Drago
      Das US-Imperium konsolitiert sich.. macht sich unabhängig und kampfbereit.. was wiederum für den Planeten nichts gutes verspricht. Man sollte sich vorbereiten…
      ———
      Wir hatten vor langer Zeit mal Übereinstimmung bei einem Video mit ner Russin, die über die Franzosen sprach… Es war das reinste Vergnügen.
      Heute haben wir nach langer Zeit wieder eine Übereinstimmung, s.o.
      Sie hatten zwar keine handfesten Argumente für Ihre Sicht vorzubringen; aber dafür „haben Sie Antenne“.
      Sie haben Recht: Amerika konsolidiert sich – für die Schlußrunde.
      Sie wollen sich vorbereiten. Interessant. Wie denn?

  2. Karl Bernhard Möllmann // 21. Januar 2017 um 11:23 // Antworten

    . . .
    Wenn Wolfgang Prabel den US-Präsidenten Trump mit den Worten zitiert:
    .
    „…man muss etwa das Zehnfache von dem fordern, was man letztlich bekommen will.“
    .
    – dann zeigt Wolfgang Prabel damit nur – daß er weder Amerika, noch die Amerikaner kennt!
    .
    Der echte US-Spruch heißt:
    .
    „Shoot for the stars – and land on the moon!“
    .
    Bedeutet auf gut Deutsch:
    .
    „ZIELE auf die Sterne – DANN schaffst Du es (wenigstens) bis zum Mond!“
    .
    DAS ist die weit verbreitete MENTALITÄT mehr oder weniger ALLER Amerikaner – die Donald Trump ganz offensichtlich komplett & erfolgreich verinnerlicht hat.
    .
    Bisher war’s genau umgedreht:
    .
    Profi-LÜGNER Barack Obama hat zum Beispiel „offiziell“ die Verteidigungs-Ausgaben Amerika’s – mit viel TamTam und dem Friedensnobelpreis im Rücken – ein klein wenig reduziert, und DAS hat die Presse mit hundertfachem Echo der staunenden Welt verkündet.
    .
    TATSÄCHLICH hat Barack Obama aber nur das Geld von „transparent“ nach „geheim“ VERSCHOBEN – denn unter ihm sind die GEHEIMEN Militär-Ausgaben für GEHEIME Schweinereien explodiert – DAS hat die LÜGEN-Presse der Globalisten-Sekte aber professionell verschwiegen . . .
    .
    Entweder kommt mit Donals Trump nun der nächste Schwindler der Globalisten-Sekte in perfekter TARNUNG an die Macht – oder aber wir haben tatsächlich endlich den herbeigesehnten PARADIGMEN-Wechsel . . . ?
    .
    DIESE Dinge kann man aber unmöglich an WORTEN & REDEN erkennen – DAS SIEHT MAN ERST AN DEN TATEN!
    .
    Politiker sind in erster Linie Schauspieler – im Theater lieben wir das – im richtigen Leben nennen wir das LÜGNER!
    .
    Ich bin als alter Optimist zuversichtlich – daß die Psychopathen der kriminellen Globalisten-Sekte nach wie vor in einer offenen Psychose PANIK schieben, und ihre „Trump-Phobie“ immer noch nicht unter Kontrolle bekommen – daß aber Trump mit offenen Karten spielt, und damit WEIT WENIGER GEFÄHRLICH für den Weltfrieden ist, als die lächelnden KILLER Bush, Clinton, Obama, Hollande, Merkel & CO . . .
    .
    DAS wirklich Erschreckende für mich ist viel mehr – daß in Deutschland bisher nur Sahra Wagenknecht & Gregor Gysi – DIESE MENSCHLICHE KOMPONENTE RICHTIG ANALYSIEREN KÖNNEN!
    .
    Vielleicht hat das jahrelange ZWANGS-Studium der LÜGEN der SED eben doch etwas Gutes gehabt – unsere BESSER-WESSIS erscheinen mir dagegen hoffnungslos blind, blöd, naiv & ÜBER-fordert im Umgang mit dem KLAR-TEXT von Donald Trump – offensichtlich sind ihnen die LÜGEN der eigenen Globalisten-Sekte & der westlichen LÜGEN-Presse immer noch ein Buch mit sieben Siegeln . . . ?

    • hubi stendahl // 22. Januar 2017 um 23:26 // Antworten

      @ KBM

      „DIESE Dinge kann man aber unmöglich an WORTEN & REDEN erkennen – DAS SIEHT MAN ERST AN DEN TATEN!

      Dann sollte man sich mal die erste Tat ansehen, die Zusammenstellung seines Wahlkampfteams und die Unterstützer:

      http://thezog.info/who-controls-donald-trump/

      Bitte die Religion beachten. Es sind keine Atheisten, auch keine Agnostiker.

      • pedrobergerac // 23. Januar 2017 um 00:14 //

        Ojemineeh.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 26. Januar 2017 um 10:37 //

        . . .
        Hallo Hubi,
        .
        Ein „Team“ ist noch KEINE Tat!
        .
        Mit echten PROFIS kann man ALLES machen:
        .
        Entweder Banken ausrauben, Staaten überfallen, Drohnen schicken, Terror finanzieren, World Trade Center sprengen, die ganze Welt HINTERS LICHT FÜHREN . . .
        .
        ODER:
        .
        Super high-tech Wolkenkratzer bauen, die schönsten Golf-Plätze der Welt bauen, und die schönsten Frauen der Welt in das helle Licht der Bühne stellen . . .
        .
        Bisher fiel Donald Trump nur durch schöne & konstruktive Beiträge auf!

  3. Trump auf dem Holzweg

    Die Probleme der USA sind grundsätzlicher Natur und betreffen eigentlich den gesamten Globus. Es sei vorausgeschickt, dass die Idee eines transnationalen Europas der Regionen aufgrund seines dezentral – heterarchischen Charakters auf der ganzen Welt anwendbar wäre. Und damit natürlich auch in den USA.

    Die Situation der USA mit einigen wenigen Strichen zu skizzieren, bleibt natürlich grob.

    Die USA befinden sich inzwischen in der Phase einer „postindustriellen Gesellschaft“. Wichtige Industriezweige sind ins Ausland ausgelagert, vor allem nach Mexiko und China. Der Dienstleistungssektor wurde stark ausgeweitet und schafft einen breiten Niedrig – Lohnsektor, in welchem sich der Arbeitnehmer meist in mehreren Jobs über Waser halten muss. Das Land ist hoch verschuldet, sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich. Der Binnenmarkt fußt auf einem Konsum, der zum großen Teil kreditfinanziert ist und damit nicht selbsttragend. Die USA setzen nach wie vor sehr stark auf innovative Branchen, wie die Biotechno-logie. Hinzu kommt inzwischen die Entwicklung künstlicher Intelligenz, die als Basis sich selbst steuernder Systeme dienen soll. Genannt sei dabei das selbstfahrende Auto und die Fortentwicklung der Robotik in den verbliebenen Bereichen der Produktion. Mit entsprechenden Effekten auf die Beschäftigungslage im minder qualifizierten Bereich. Das Land weist große Defizite in der Infrastruktur und in der Gesundheitsversorgung auf.

    Trump tritt an, all diesen Miss-Ständen abzuhelfen. Er plant große Infrastrukturprogramme und eine Repatriirung ausgelagerter Industrien.
    Darüberhinaus will er den Konsum heimischer Produkte fördern, flankiert durch fiskalpolitische und protektionistische Maßnahmen. Er ortet das Heil der Nation in einer generellen Politik der Abschottung und in der Rückbesinnung auf alle „vorgeblich vernachläßigte Interessen“ seines Landes.

    Dabei interpretiert er die fast völlige Besetzung des Planeten durch US – Truppen „als Schutz“ und den Import von Waren und Diensten aus aller Welt, welche mit letztlich wertlosen Dollars bezahlt werdeb, als „Akt der Wohltat“ gegenüber den Exporteueren. Die USA seien eine selbstlose Schutzmacht, die den Wohlstand der Welt zu ihrem Nachteil finanziere. Dies habe sich jetzt zu ändern. (Da kommen einem doch die Tränen.)

    Trump dürfte wohl kaum bekannt sein, dass auch die USA sich im tiefsten Kondratiff – Winter befinden. Diser ist durch die Suspendierung von Basisinnovationen gekennzeichnet, die sich in vielen Anwendungen verzweigt haben und nicht mehr zu optimieren sind. Das beste Beispiel ist der Dieselmotor, der konzeptionell breit ausgereizt ist und in Märkten abgesetzt werden muss, die einer Sättigung zustreben. Da die Gewinnmargen stark gesunken sind, ist eine Auslagerung der Produktion in Billig-Lohn-Länder irrversibel. Statt die Hrstellung von Waren zu repatriieren, die aufgrund explodierender Lohnstückkosten gar nicht absetzbar sind, sollte Trump lieber in die Entwicklug echter Basisinnovationen investieren. Nur dadurch wäre ein neuer Boom zu begründen. Nur wie? Leichter gesagt als getan. (Das wäre Gegenstand einer gesonderten Betrachtung.)

    Wie die Senkung von Steuern und die damit beschleunigte Leerung der Staatskasse mit steigenden Investitionen für öffentliche Strukturprogramme zusammenzubringen sei, bleibt Trumps Geheimnis. Am Ende wird wohl eine weitere Privatisierung aller zu sanierenden oder zu erneuernden Klubgüter stehen, um genügend Investoren zu gewinnen. Der Bürger und Steuerzahler wird dann (beispielsweise) vielleicht so manchen Job im Brückenbau ergattern. Und später dann Maut für die Benutzung der verbesserten Infrastruktur blechen. Selbst das ehrgeizigsten Infrastrukturprogramm geht einmal zu Ende. Darüberhinaus ist etwa eine Straße kein Selbstzweck, sondern muss sich auch volkswirtschaftlich dadurch rechnen, dass Güter auf dieser befördert werden oder Menschen zur Arbeit fahren. Da beißt sich die Katze in den Schwanz: Ohne selbsttragenden Aufschwung bleiben auch neue Straßen leer.

    Damit dürfte Trump ebenso auf verlorenem Posten stehen, wie etwa ein Madame Le Pen oder sonstige Populisten, die glauben, tief reichende Probleme mit oberflächlichen Antworten aus der Mottenkiste beantworten zu können.

    Offen bliebe auch für Trump die Frage nach dem Wandel einer Industriegesellschaft in eine nachindustrielle Form, sollte er sich diese überhaupt stellen können.

    Auch in den USA wird man letztlich an autonomen und autarken Regionen nicht mehr vorbeikommen, die ohne quantitatives Wachstum auskommen müssen. (Auch das wurde an diser Stelle schon mehrfach dargestellt.)

    Der anstehende Kontextwechsel, der einen weitgehenden Umbau der Gesellschaft von der Basis her erforderte, scheint bisher von kaum einem Politiker erkannt worden zu sein.

    Mit der Konsequenz, dass sich der Kontextwechsel als Zusammenbruch darstellen wird.

    Wer sich nicht die richtigen Fragen stellt, der erhält auch nicht die richtigen Antworten.

    • Ich entschuldige mich für die vielen Schreibfehler. Man haut es eben rein…

    • hubi stendahl // 21. Januar 2017 um 14:09 // Antworten

      @waltomax

      „Trump auf dem Holzweg“

      Wenn man es unter dem langfristigen volkswirtschaftlichen Aspekt betrachtet, kann man ihren Ausführungen wenig hinzufügen. Wenn man es mit der Fragestellung verbindet „wer geht zuerst unter“, wird die Wahl Trumps allerdings eher verständlich.

      Die US-Wirtschaft lebt traditionell von 70% Binnenwirtschaft, gemessen am BIP. Es funktioniert, weil der Dollar nicht das Problem der Amerikaner ist, sondern als Leitwährung die restlichen Staaten der Welt (John Connally, ex Finanzminister unter Nixon) in Sippenhaft nimmt. Das war der Ausgangspunkt 1931 und auch heute wieder.

      Der Kampf um die Währungsabwertungen dürfte keinem entgangen sein. Xi vergöttert auf dem WEF die Globalisierung als Geschenk des Himmels, weil etwaiger Protektionismus das Geschäftsmodell der Chinesen zerstört. Die Globalisierung ist für die Chinesen derzeit als Exportnation unerlässlich, wenn gleich sie die Globalisierung der Ostküsten-Fuzzys ablehnen. Ihre Globalisierung ist die von Staaten, zugunsten der eigenen Unternehmen. Die Globalisierung der Ostküste und City of London, mit der verrückten LGBT und Frankfurter Schule – Vernebelung, ist die Idee, gleich die ganze Welt unter ihr System zu zwingen. Was gescheitert ist. Die Folge ist:

      Wenn Trump die USA für die verbleibende Zeit bis zum Crash (der kann auch erst in 10 oder 15 Jahren kommen) fit für eine stabile Anteilnahme an einer dann folgenden IWF Zentral – Währung als Dollar Ersatz machen will, dann fährt er exakt mit dem Protektionismus auf der richtigen Spur.

      Importbeschränkungen, Zölle, Reduktion der Handelsdefizite (China alleine 375 Mrd. p.a.), Europa m.W. 125 Mrd. Das ist schon mal das halbe Defizit p.a. Wenn er nun die Konzerne zwingt die Arbeitsplätze in den USA vermehrt aufzubauen, und einen hohen NATO Anteil auf die Mitglieder abwälzt, könnte er in ein paar Jahren aus dem Defizit heraus sein. Mit „America first“. Da sind keine Idioten am Werk. Vor allem keine Beamten. Da läuft ein grandioses Hollywood Spektakel.

      Die großen Verlierer sind die Europäer, vor allem das schräge Exportmodell der BRD. Deshalb wird hier gerade gefaucht und gelästert, denn eine Antwort ist mit einem umgekehrt zu den Amerikanern völlig aus den Fugen geratenes Wirtschaftsmodells, auf der Grundlage des Euros, ohne Auf- und Abwertungsmöglichkeit, gar nicht möglich. In der Konsequenz verlagert er europäische, südamerikanische und chinesische Arbeitsplätze in die USA. Und wo es nötig ist, dort werden auch die 12 Flugzeugträger eingesetzt.

      Der ganze Müll mit der Klimasekte, LGBT-Vergötterung ( Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender), der gesamte überdrehte dekadente Quatsch der Frankfurter Schule als Religion fällt uns gerade auf die Füße. „America first“.
      https://deutsch.rt.com/newsticker/45603-infos-zu-lgbt-rechten-und-umweltschutz-geloscht/

      Und das ist bitterer Ernst. Auch wenn Draghi alles tut, um den Euro konkurrenzfähig zu halten, wird Europa der Verlierer, respektive die Staaten unter dem Euro, der nach der Aufwertung zuerst zusammenbrechen wird. Die Presse in den USA wird einlenken. Erst dann wird man bemerken, dass es sich um die Politik der letzten 20 Jahre, um die Politik einer kleinen Minderheit gehandelt hat, die sich bereichert hat (z.B. George Soros). Das Umdenken wird grausam werden. So weit die mittelfristigen Aussichten.

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/1/1a/Cycle_of_Deflation_%28by_Martin_Weiner_%26_Charles_Minter%29.png

      Das Russland nicht thematisiert ist, hat einen sehr guten Grund. Und das Russland von Trump nicht mehr zum Feind erklärt wurde, einen noch besseren.
      Russland ist mit ausgeglichenem Haushalt und als „kleine“ Wirtschaft (ohne Enrgie) völlig unwichtig. Die Staatsverschuldung beträgt 17%. Was ist das schon. Der Außenhandel abzgl. Energie ist lächerlich. Ist die Globalisierung a la Ostküste abgesagt, so ist Russland nur noch geostrategisch interessant. Ich erwarte sogar eine Einigung in Sachen Krim.

      Leider wird es aber bei uns dramatisch schlechter. Wir sind die ganz großen Verlierer, die bisher mit einer Billigwährung exportierten und zugunsten international agierender Konzerne, den Staat BRD zersetzten ( z.B. Zerschlagung Deutschland AG). 5 Millionen Zuwanderer in einer der am stärksten verdichteten Staaten der Welt von 2015 -2018 (Inkl. Nachzugsregelung). Und das, obwohl es mahnende Stimmen genug gab. Keine Perspektive für Arbeit, Zerstörung der Gemeinschaftskultur, No – Go Areas. Weitere 2-3 Millionen Arbeitslose, aufgrund der Fehlpositionierung im globalen Wirtschaftsumfeld, weil der Beraterkreis der „Raute des Grauens“ entweder aus US-amerikanischen NGOs oder ex Stasi Spitzeln besteht. Obama hat sein letztes Telefonat mit ihr, gerade mit ihr geführt, um ihr den Weg in den Untergang schmackhaft zu machen. Das dritte Mal. Und es wird wieder nicht lustig.

      • waltomax // 21. Januar 2017 um 15:53 //

        Man kann die globale Wirtschaft aufgrund des gigantischen Dollarüberhanges durchaus als Ponzi-Schema ansehen. Den Letzten beißen die Hunde. Nicht umsonst kaufen gerade die Chinesen alles an Realwerten auf, was sie für das Klo-Geld namens Dollar noch bekommen können. Aber am Ende werden die USA schlicht ihre Rechnungen inflationieren und damit nicht bezahlen, was der eine oder andere Deutsche Konzern z. B. beim Autoleasing schon merkt.

        Ohne Zweifel wird Deutschland auch der größte Verlierer sein, wenn die Außenhandelsüberschüsse, die den Europäischen Partnern gegenüber erzielt wurden, sich in uneintreibbare Targetsalden verwandeln werden (siehe Vorträge von Herrn Prof. Sinn).

        Der Deutsche Blödmichel wird spätesntens dass realisieren müssen, umsonst gearbeitet zu haben. Wer anderen Geld pumpt, um seinen eigenen Absatz zu finanzieren, kann am dicken Ende u. U. sowohl die Kredite als auch die ausgelieferten Waren (oder geleisteten Dienstleistungen) abschreiben.

        Und genau das harrt unser.

        Der Verlierer des großen Spiels heißt weiterhin: Deutschland!

      • hubi stendahl // 21. Januar 2017 um 18:17 //

        @waltomax

        „Ohne Zweifel wird Deutschland auch der größte Verlierer sein, wenn die Außenhandelsüberschüsse, die den Europäischen Partnern gegenüber erzielt wurden, sich in uneintreibbare Targetsalden verwandeln werden (siehe Vorträge von Herrn Prof. Sinn).“

        Sicher. Aber hier könnte ich mir sogar noch vorstellen, dass man die Targets auf ein elektronisches Konto der BuBa bis zum St.Nimmerleinstag schiebt. Noch problematischer werden die EU Bürgschaften, Schattenhaushalte und Landes- u. Kommunalhaushalte, die uns bei einer etwaigen DM 2.0 als Taschenspielertricks auf die Füße fallen und schlagend werden. Dabei ist der Scheren-Effekt zu beachten: Fallende Steuereinnahmen treffen auf höhere Kosten.

        Kern und Schattenhaushalte:

        http://www.steuerzahler.de/files/54001/Tabelle1.pdf

        Man muss kein Fachmann sein um zu erkennen, dass das Roulette Spiel in der Endphase ist. Es reichen eigentlich zwei Zahlen:

        Verschuldung pro Kopf in der BRD gesamt: ca. 28.000,– € (82 Mio.EW)
        Steuereinnahme pro Kopf in der BRD p.a: ca. 8-400,–€

        also ungefähr das Dreineinhalbfache

        Bedeutet: Bei 24.000 € Jahresnettoeinkommen, müsste ich mit geringster Deckung durch Sicherheiten 72.000 € bei einer Bank leihen können. Wissen wir alle. Geht nicht, weil eine Rückzahlung unmöglich ist.

        Der Staat hat kein Problem damit, weil er als Sicherheiten jeden Steuerzahler mit Ident No. als Bürge mit einbringt (so lange er lebt) auch ohne vermeintlich persönliche Schuld. Geht, sogar ohne Rückzahlung. Das nennt man Überrollen, bis zur Währungsreform, die die dummen Sparer und Fleißigen enteignet. Die Neo-Sozialisten, streng genommen die Plünderer der Fleißigen, suchen dann wieder Schuldige woanders.

        Trotzdem fordern die Grünen unverzagt nun aktuell „Sexualassistentinnen“, für „Minderheiten“ auf Rezept. Zahlen müssen mal wieder die anderen. Die Dekadenz ist noch nicht am Umkehrpunkt. Es dürfte im übrigen der Einstieg für unsere jungen männlichen Zuwanderer sein, damit sie sich nicht holen, was ihnen nicht gehört. So wie die Autobahn-Maut nichts anderes als die Vorbereitung zum Verkauf von Volksvermögen an Privatgesellschaften ist, um die drohenden Zinssteigerungen beim Überrollen abfangen zu können.

        Sobald der Euro verschwindet, gehen hier die Lichter aus. Nicht etwa, weil unser Standort nicht konkurrenzfähig sein könnte. Nein, weil man 2 Jahrzehnte alles daran gesetzt hat, der neoliberalen Ostküste das Tafelsilber in den Rachen zu werfen und zeitgleich den Standort über Bildungsdekonstruktion, inkompatibler Zuwanderung, Genderisierung und Bürgschaften für ganz Europa planvoll zu zerstören.

        Statt eine solche Regierung davon zu jagen, konzentriert man sich auf einen neuen Feind jenseits des Atlantiks, der ein exellentes Wirtschaftsprogramm gegen Europa und den Rest der Welt in der Tasche hat und als Kaufmann genau weiß, was am Ende zählt. Der eigene Vorteil. Die LGBT-Träumer im völlig verschuldeten Wolkenkuckucksheim mit Wurmfortsatz-Währung Euro-Dollar in Europa, werden ihr blaues Wunder erleben. Beamtete Träumer gegen realistische Milliardäre. Bei Pipi Langstrumpf steht der Sieger fest.

      • Conrath // 1. Februar 2017 um 21:32 //

        @WaltoMax , KBM u. Hubi

        Die Lafferkurve hat aber als Voraussetzung ansonsten unveränderte Systembedingungen ist also eine Art von Paretoanwendung. Und das Kreditgeld, das die Geschäftsbanken verwalten, ist faktisch eine weitere Form von Besteuerung. Deswegen ist das Gequatsche vom linearen Steuerheben und Senken, als Steuer-Rauf-Runter-Diskurs, eine Irreführung.

        Warum?

        Weil damit wirksam von der Diskussion und Veranlassung echter Alternativen im Geld-Steuer-Kredit-Buchhaltungs-Regime abgelenkt wird.

        Da helfen auch keine schönen Sprachbilder und Teilerklärungen, die Problemlage ist komplexer, betrifft die zu verändernden Vorbedingung dieses Regimes, mMn.

    • Karl Bernhard- Möllmann // 21. Januar 2017 um 14:52 // Antworten

      . . .
      ZITAT @ waltomax:
      .
      „Wie die Senkung von Steuern und die damit beschleunigte Leerung der Staatskasse mit steigenden Investitionen für öffentliche Strukturprogramme zusammenzubringen sei, bleibt Trumps Geheimnis.“
      .
      DIESER Denkfehler ist eines der am weitesten verbreiteten FALSCHEN DATEN!
      .
      WARUM ALLE WIRTSCHAFTS-WUNDER von NIEDRIGEN Steuern angefeuert werden – und die RICHTIGE Logik genau umgedreht funktioniert – DAS hat der gute Herr Laffer wissenschaftlich untersucht und in seiner LAFFER-KURVE bewiesen!
      .
      Man kann (sehr niedrige) Steuern eine Weile erhöhen, und die Steuer-Einnahmen des States erhöhen sich ebenfalls.
      .
      Man kommt aber an einen Punkt – da DREHT sich diese Logik in sein Gegenteil – will heißen:
      .
      Eine weitere Steuer-Erhöhung produziert plötzlich den Niedergang der staatlichen Steuer-Einnahmen (Schauen Sie nach Frankreich)
      .
      http://www.fuw.ch/article/die-laffer-kurve/
      .
      http://www.gevestor.de/details/laffer-kurve-erklaerung-wie-funktioniert-diese-547640.html
      .
      NATÜRLICH toben alle Psychopathen gegen dieses WISSEN – denn die Erdrosselung der Wirtschaft ist ja das GEHEIME Ziel ALLER echten Unterdrücker . . .

      • waltomax // 21. Januar 2017 um 15:39 //

        @KBM: Sinkende Steuern machen den Weg frei für höheren Konsum und höhere Investitionen. Aber nicht unbedingt in dem Falle, wenn der Staat Investor ist. Denn dann muss Trump die Verschuldung steigern, sprich Mrs. Yellen muss mehr Dollars drucken, was die Inflation anheizt. Ob ein bis zwei weitere Billionen an Klo – Geld dem Dollar noch bedeutend schaden und dessen Reputation zerstören können, muss ein Volkswirtschaftler beurteilen. Das Haushaltsdefizit kann Trump nur dann mindern, wenn er Investoren für das Infrastrukturprogramm findet. Und die wollen ggf. Renditen, welche ja auch irgendwer erwirtschaften muss.

      • hubi stendahl // 22. Januar 2017 um 21:41 //

        @waltomax

        „Sinkende Steuern machen den Weg frei für höheren Konsum und höhere Investitionen. Aber nicht unbedingt in dem Falle, wenn der Staat Investor ist.“

        M.E. nur halb richtig.

        Trump hat eine ganz andere Strategie. Er will den größten Markt der Welt von innen aufrollen, in dem er die Konzerne zwingt, die Pordukte die dort verkauft werden sollen, auch zum größten Teil dort zu produzieren.Weltweit ein Nullsummenspiel, ohne Zweifel, aber für die USA der Weg, um im Zusammenbruch der verschuldeten Welt auf dem richtigen Startblock zu sitzen.

        Der größpte Verlierer, mal wieder Deutschland und China. Die Engländer haben den Braten vorher gerochen oder er war bereits so geplant.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 26. Januar 2017 um 10:41 //

        . . .
        Hey walto,
        .
        ich kann verstehen, wenn Sie schreiben: „Ich entschuldige mich für die vielen Schreibfehler. Man haut es eben rein…“
        .
        Ja, aber offensichtlich machen Sie’s beim LESEN genauso OBERFLÄCHLICH – denn die LOGIK der Laffer-Kurve haben Sie scheinbar vollkommen ÜBER-sehen . . . ?

  4. wo zu brauchen wir einen großen Bruder ist jawohl nur noch zum lachen ein Staat ist die Bananenrepublik BRRVD so wie so nicht nur ein Treuhänder der angloamerikanischen Zionisten . Die BRVD ist eine Firma nach Handelsrecht UCC – Verträge weder ein Bruder noch ein Partner sondern nur Vasale und dies seit 70 Jahren. Was die Zahlungen betrifft zahlen wir seit über 70 Jahren Reperationszahlungen nach einem ungültigen GG. Artikel 120 aber was solls unsere Landeshochverräter wollen wie immer nur unser Bestes danke dafür ihr Demokrattttteeennn !!!!!!!!!!!!!

  5. @KBM

    „Entweder kommt mit Donald Trump nun der nächste Schwindler der Globalisten-Sekte in perfekter TARNUNG an die Macht – oder aber wir haben tatsächlich endlich den herbeigesehnten PARADIGMEN-Wechsel . . . ? DIESE Dinge kann man aber unmöglich an WORTEN & REDEN erkennen – DAS SIEHT MAN ERST AN DEN TATEN! […]“ Zitatende KBM

    Und Zeit braucht auch das Trumpteam und dazu sehr viel Geschick, um dem US-Repräsentantenhaus den Rückfall in die Barbarei möglichst schwer zu machen. Der erste Schritt, pures Überleben der Inauguration, ist geschafft, andere, sehr schwere Schritte, stehen noch vor der Gruppe und wer von den Erwählten ein falsches Spiel gegen den auch Casinobesitzer versuchen wird, kann mit schnellen und gezielten Gegenmaßnahmen rechnen, nicht wie der von sich selbst viel zu überzeugte Chicagoer Anwalt, der sich seine Lügen zum Schluss selber abgekauft hatte, in fortgesetztem Selbstbetrug.

    Selfmade Trump weiß, was Sachen kosten und wie viel Zeit sie erfordern, er hat einen Berufsvorteil und vielleicht hat er es bis hierhin nicht aus eigener Kraft geschafft, was ihn nicht herabsetzt, was aber eine Entmachtung vieler Eliteteilnehmer erwarten lässt und deren erbitterter und zunehmend sichtbarer werdende, Kampf gegen Machteinbuße bis Machtlosigkeit.

    Und dieser Kampf setzt sich einfach bis an Spree und Rhein fort, das ist alles, die Musik wird nicht hier bestellt, die gespielte, dafür sorgen die anderen europäischen Kleinkönige.

    Und die Thatcherwiedergängerin an der Themse, mit dem Gesicht aus Madame Tussauds Gruselkammer, eine englische Antwort auf Bomberin Angela Harris, letztere bombt eben mit lebenden Menschen!, ihre Geschlechtsgenossin bombt mit Geld und Handelsintrigen und eventuell noch mit echten Bomben auf Lebende, jedenfalls haben es ihre Vorgänger getan, haben das Matriarchat erneut und nachhaltig zurückgeworfen.
    Dank an Donald, den Oldschool *Frauenversteher, durch ihn wird wieder etwas deutlich, nämlich: ‚Wer ist, was sind ‚F r a u e n‘?‘

    [Frau(en) = übersetzt in Neu-Genderismisch temporäre Erscheinungsweise von Menschen in ca. 30 der 60 Geschlechterrollentypen – die gefühlte Hälfte]

    • https://amerika21.de/analyse/167958/globalisierung-tot

    • Kann Sie auf dem Luther Thread nicht erreichen. Antworten wurden blockiert bzw. ein Dutzend mal nicht freigeschaltet. Keine Ahnung, was da los ist. Sie habven auch meine volle Antwort nicht lesen können, etwa nur die Hälfte in zwei Blöcken.
      Schaun wir mal, ob ich hier und jetzt durchkomme…

    • @ conrath Hier funktioniert es, also…
      @ conrath zum Dritten
      hnen sag ich das nun so offen, weil Sie mir mit Ihrer fairen Haltung die Gelegenheit dazu gaben. Daß dies nun auf Geolitico erscheint, will mir sehr richtig erscheinen, weil dies ein Medium ist, das einige Ansprüche an sich stellt.
      Diese Warnung wäre nicht aber nicht vollständig, wenn ich nicht ebenso auf die Schriftworte verweisen würde, die jeden Menschen eindringlich warnen, sich ja nicht dem Programm und der Denke des WCC = World Council of Churches und der Papstherrschaft anzupassen, selbst dann nicht, wenn es das eigene Leben kostet. Denn man soll Den fürchten, der nicht nur den Leib, sondern die Seele NACH dem Tod vernichten kann. Und das ist Gott selbst.
      Dies ist selbstverständlich eine Glaubensposition, und darüber kann man nicht debattieren; aber man kann es sich merken, man kann beobachten, ob es sich und wie es sich erfüllt, um dann seine persönliche Entscheidung zu treffen.
      Enchiridion? Was ist das? Die Bände 1 und 2 zu Martin Luther von Otto Scheel sind ein Glücksfund auf dem Flohmarkt gewesen…
      Meine Hauptinspirationen? Gute Frage. Ich fürchte, dafür ist es zu früh. Ich haben vor vielen, vielen Jahren einen gewaltigen Spurwechsel vollzogen von der offiziellen protestantischen Theologie von Anders Nygrens „Römerbrief“ und dem Dietrich Bonhoeffer hin zu einem wahren Mann Gottes, der Joh 14:12 in seinem Dienst hatte. — So, vllt geht das jetzt anstandslos durch…

    • Man arbeitet offenbar mit bestimmten Reizwörtern, denn es hat jetzt wieder nicht funktioniert, anders ist das nicht mehr erklärbar. kontaktieren Sie mich auf diesem Weg. https://plus.google.com/u/0/+JochenArweiler?cfem=1

      • Moin,moin, das können Sie noch immer tun, obwohl es wundersamerweise plötzlich wieder möglich ist, ohne Freischaltungsbarriere zu schreiben.
        Schaun wir mal, dann sehn wir ja.

  6. Daniel Düsentrieb // 21. Januar 2017 um 13:19 // Antworten

    Deutschland ohne großen Bruder?Da muß ich aber lachen,seit 1945 ist die BRD nie wieder ein souveränes Land gewesen,sondern lediglich ein Bundesstaat der USA! Wer das seit 70 Jahren immer noch nicht verstanden hat,der tut mir leid.Soll doch niemand glauben,das die US Armee oder andere US Einheiten nun sang und klanglos Deutschland verlassen werden und ihren Einfluss damit aufgeben,nur weil der neue Präsident D.Trump heißt.

    • …“Soll doch niemand glauben,das die US Armee oder andere US Einheiten nun sang und klanglos Deutschland verlassen werden und ihren Einfluss damit aufgeben,nur weil der neue Präsident D.Trump heißt“…..

      Ganz ehrlich – im Moment würde mich gar nichts mehr überraschen.

  7. Siehe: https://amerika21.de/analyse/167958/globalisierung-tot

    Hier wird deutlich, dass wir aufgerufen sind, den zueinenader dualen Kommunismus und Finanzkapitalismus überwinden zu müssen.

    Allerdings stellt obiger Artikel lediglich fest, dass wir ohne Perspektive zurückgelassen sind.

    Die Zeit der dezentral-heterarchischen Ordnung scheint erst noch zu kommen und das in dem Maße, in welchem der Mensch als hierarchisch geprägter Affe bereit ist, sein steinzeitliches Weltbild aufzugeben.

    • Wahrscheinlich werden die USA für ihren „Schutz“ nun mehr Geld haben.
      GG Art 120: Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten

      • hubi stendahl // 22. Januar 2017 um 21:43 //

        Bernd

        „Wahrscheinlich werden die USA für ihren „Schutz“ nun mehr Geld haben.
        GG Art 120: Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten“

        Das sind Peanuts!

  8. Trump ist ein Echo des letztlich abwirtschafteten „real existierenden Kapitalismus“. Er kann nur die Verschuldung ausweiten, um sein Infrastrukturprogramm zu finanzieren. Oder er privatisiert öffentliches Eigentum und belastet den Bürger mit neuen „Abgaben“. Sein Protektionismus wird billige und erschwingliche Waren aus dem Lande fernhalten und angesichts explodierender Lohnstückkosten scheitern.

    Eine Hoffnung: Die Deutschen werden aufgrund eines größeren Exporteinbruches kaum mehr Geld haben, die Besatzungskosten zu finanzieren. Je schneller die USA ihrem Staatsbankrott zustreben, desto schneller werden sie ihre Truppen rückführen.

  9. Macht Trump den J.F.K. ?

    Trump müßte dringend nachholen, wozu J.F.K. zu schwach war. Er hätte die FED – Gouverneuere abzusetzen und am besten zu verhaften und die FED dichtzumachen.

    M.a.W.: Trump sollte einen Staatsstreich gegen den US – Tiefenstaat durchziehen und das Monopol der Geldschöpfung wieder in die Hände des Staates legen.

    Das wäre dann allerdings mit einer Währungsreform verbunden, würde die Ersparnisse vieler Menschen vernichten und besonders exportabhängige Volkswirtschaften ruinieren.

    Kein Zweifel, dass Trump den RESET -Knopf nicht drücken wird, da auch er dann höchstwahrscheinlich ein toter Mann wäre.

    http://www.rottmeyer.de/unbegreiflich/

    • @WaltoMax

      Das wäre der schnellste Weg.

      Wann Trumps Team damit beginnen kann hängt wohl von der weiteren Entwicklung ab. Denkbar wäre auch eine konzertierte Aktion mit der RF und China zusammen. Solange diese nicht ausgeführt wird und die FED als letzte Tiefenstruktur noch einstweilen funktionieren darf, ist genau dies als angesagtes Repressionspotential nutzbar. Als Übergangssystem könnte ein neuer Weltwährungskorb zur Geltung kommen, der die tatsächliche Wertschöpfung und den Welthandel abbildet und der dann schließlich in einer 5-jährigen Überleitungsphase, die zunächst auch erst mal nur regional versuchsweise gestartet werden kann, vom ‚Hörmannschen Informationsgeld‘ mit gesteuerter Fülle und Knappheit, abgelöst wird.

      • pedrobergerac // 22. Januar 2017 um 23:56 //

        Warenkorb hin oder her.
        Was macht man dann mit den ganzen Schulden?
        Und wie schafft man Konsumenten ohne die Schulden großartig zu erhöhen?
        Ohne zahlungsfähige Konsumenten keine Wirtschaft.
        Die Migranten als Wirtschaftsteilnehmer erhöhen doch nur den Umsatz mittels Schuldenstand.
        Eine Reformation des GeldWirtschatssystem wird nicht alleine durch eine Währungsänderung gelingen, ohne die Menschen zu enteignen.
        Und werden Sie erst enteignet, wird es sehr sehr unruhig werden und Alles was danach kommt, wird völlig anders sein wie aktuell.
        Manchmal, aber nur manchmal hab uch das Gefühl, mit Trump wurde nur ein anderes Kraut in die Hexensuppe geworfen um zu sehen, was dann passiert. Denn so wie es ist, kann und wird es nicht bleiben.
        Und eine NWO im Orwellschen Sinne wäre nicht von Bestand.
        Das Hörmannsche Informationsgeld kann man erst nach dem Abbruch des aktuellen Systems einführen. Ein gleitender Übergang ist meines Erachtens nicht möglich. Denn dazu müsste man die Menschen informieren. Und das wäre dann dann das zweite mal in der aktuellen Geschichte der Menschheit das Essen vom Baum der Erkenntnis.

  10. Man koennte die Verteidigungsausgaben auch verdreifachen, Schutz vor den groessten Feinden bringt das der deutschen Bevoelkerung auch nicht, so lange diese Feinde sich in der eigenen Regierung, eigenen Justiz, eigenen Medien, eigener Polizei, sowie eigenen Kapitaenen, Piloten und Busfahrer, die Illegale ins Land kutschieren, befinden – Landsleute also mit erheblichen charakterlichen Defiziten.

  11. Man stelle sich vor ein Deutscher Kanzler würde FORDERN:
    Herr Trump, hervorragend was Sie für das amerikanische Volk durchsetzen wollen. BRAVO! Gleiches RECHT FÜR ALLE!!!
    Das DEUTSCHE VOLK FORDERT, auch von Ihnen:

    +++ bedingungslose und alternativlose Souveränität Deutschland+++ ZUERST!!

    +++ einschließlich eines bedingungslosen Friedensvertrages, ALLE Kriegsschuld ist mit dem heutigen Tag für immer abgegolten.
    *- ABZUG ALLER fremden Besatzungs- Nato- und „Freundschafts“-Truppen und Geheimdienste einschließlich Abbau ALLER Spionageeinrichtungen auf DEUTSCHEN Staatsgebiet und insbesondere der über 500 !!! angloamerikanischen Kernwaffenköppe

    *- +++ Deutschland den Deutschen +++ ZUERST.

    ALLE illegal, ideologisch und kriminell eingeschleusten kulturfemden Migranten, heißt 100% !!! Afrika, Moslems, Balkan gehen +SOFORT+ nach Hause. Ein Koffer für jeden, ein Monat H4, wir sind ja sozial und das wars.
    *- Abschaffung von Asyl, „Kriegsflüchtling“ und anderen Scheixx-Gelabber.
    *- Wer von den anderen „Ausländern“ UNS Deutschen nur auf der Tasche liegt, geht wie in Kanada nach einen halben Jahr, alternativlos und kommt erst gar nicht rein.
    *-Arbeitsplätze ZUERST NUR für Deutsche!
    *- Bleiben dann immer noch welche über, die Nachbarn und Nachbarn heißt nicht schwarz, Balkan, fahrendes Volk, Moslems mit zwangsangeheirateten und nachgeworfenen EU-Pass und nur auf Status: zeitlich begrenzte Duldung.

    *- kauft Deutsch, esst wieder Deutsch, seit wieder stolz und LEBT UNSERE Deutsche Kultur, vor allen sprecht ALLE in Deutschland DEUTSCH!

    *-Verdreifachung der Ausgaben für die Sicherheit der DEUTSCHEN und Schutz der Deutschen Grenzen vor Massenmigration von Kriminalität, Terrorismus, deutschophoben Rassismus und Gewalt zuerst
    *- Wiedereinführung der Wehrpflicht!!! Wahlweise Sozialdienst, Grenzsicherung, BW, Feuerwehr/Rettungsdienste oder THW. „Monaco“-Flüchtlinge und grünlinks-versiffte Kiffer-Ideologen werden gesellschaftlich geächtet und strafrechtlich verfolgt. Kein Deutscher Mann kommt aus der Nr raus!!!

    *- Schließung des Weltsozial-Asyl-Flüchtlings-Schutzsuchenden-Heimes Deutschland sofort und sofortige alternativlose Rückführung zuerst
    *- Deutsche Steuergelder NUR für Deutsche zuerst
    *- Schluss Mit Banken-und Rettungsschirmen aller Art
    *- Schluss mit ANGRIFFS-Kriege und „humanitäre“ Auslandseinsätze der Bundeswehr sofort.
    *- Nürnberg 2.0 für ALLE bunten Volksverräter und deren willfährigen Begrüßungsklatschern, Günstlingen und Helfershelfern
    *- alternativlose Schuldenstreichung für ALLE Schulden, die die BRD GmbH zum Schaden des Deutschen Volkes aufgenommen haben
    *- sofortige, alternativlose Rückgabe der Deutschen Ostgebiete seit +++Sommer 1914!!!+++ Über Elsass-Lothringen, Westpreußen kann man ja verhandeln… kein Deutscher ist bereit dafür noch mal in den Krieg zu ziehen.
    *- öffentliche Schuldeingeständnis und Wiedergutmachung von ALLIIERTEN Kriegsverbrechen (1 Mio.!!! vergewaltigte Frauen durch Russen, Franz-Marokkanern!!!, über 1 Mio. Rheinwiesen-Soldaten ermordet, etc.)
    *- Rückgabe und Entschädigungsleistung der 750.000 !!! geraubten DEUTSCHE Patente
    *- alternativlose Rückgabe der 3500 Tonnen Gold des Deutschen Volkes in einen akzeptablen Zeitraum von 10 Jahren.
    *- Schluss mit dem Euro, Übergabe der Einlagen an einer neu geschaffenen UNABHÄNGIGEN Deutschen Bundes-Reichs-Bank und Wiedereinführung der Deutschen Mark
    *- kostenlose Bildung bis zum Universitätsabschluss für UNSERE DEUTSCHEN Kinder ZUERST!!!
    *- Förderung der DEUTSCHER Familie durch Gratis-NEU-Immobilienbezuschussung durch 25% für JEDES Kind.
    *- Kostenlose wohnortnahe Krippen-Kita-Plätze, Mutterschutz und Arbeitsplatz-Schutz während der 3jährigen Erziehungszeiten
    *- Mütter, die ihre Kinder selber erziehen wollen, werden finanziell bevorzugt.
    *- Förderung von „Elternschafts“-Arbeitsplätze
    *- besonderer Schutz der DEUTSCHEN Familie, gesellschaftlich, steuer-rechtlich, finanziell Anreize
    Abschaffung von „Homo“-Extrawürsten, heißt Steuerklasse I, NULL Sonderwürste
    NULL Arbeitsplatzbevorzugung
    *- alternativlose Abschaffung des gender-Wahnsinn-Mülls.
    *- Nahles-Grundrente für bunte Volksverräter 850 Euro/DMark
    *- Grundrente für DEUTSCHEN Mütter, Väter und Steuerzahler mit min 5 Jahren Beschäftigungszeiten 1500 Euro.
    * Einheitsrente für alle DEUTSCHEN Steuerzahler mit 20 Jahren Anrechnungszeiten 1800 Euro
    *- Einheitsrente für alle mit mehr als 30 Jahren Anrechnungszeiten 2200 Euro.

    So Herr Trump,
    WIR Deutsche wollen nicht mehr, erst recht nicht das zehnfache, ABER auch nicht weniger als UNS als DEUTSCHES VOLK zusteht:
    UNSERE FREIE Entscheidung, was wir mit UNSEREN SELBSTERARBEITETEN Reichtum anstellen und ausgeben wollen und NIE MEHR von solchen JÜDISCHEN SKRUPELLOSEN RAFFGIERIGen Typen wie ein George Soros vorschreiben lassen was WIR tun und lassen sollen.
    Ist doch ganz bescheiden und einfach, oder!?

    Leute,
    das ist ABSOLUT REALISTISCH!!!
    W I R DEUTSCHE erwirtschaften JÄHRLICH 4 BILLIONEN Euro. 1/3 für das Volk.
    und die persönlichen „Gebühren“ plus Versicherungen reichen für die Finanzierung des DEUTSCHEN Staates und Volkes auf hohen Wohlstandniveau vollkommen aus.
    Nur muss man die elendige nutzlosen Parasiten, Mistmaden und Krebsgeschwüre
    endlich gnadenlos ausmisten.
    Dann wird das auch was!!!
    WIR SCHAFFEN DAS WIRKLICH— OHNE sie Frau Merkel und ihr buntes parasitäres Gefolge!!!

    • So wird es aber nicht kommen. Denn das einzige, was die Deutschen 1945 vor der totalen Auslöschung bewahrte, das war der einsetzende kalte Krieg und der Einsatz Deutschlands als Werkbank der Alliierten. Das gilt eigentlich bis heute, da Deutschland Flugzeugträger, Aufmarschgebiet und Schlachtfeld darstellt. Unsere Außenhandelsüberschüsse werden entweder mit wertlosen Dollars bezahlt oder -im Falle der EU- in nichteintreibbare Forderungen der Bundesbank gegen die EZB verwandelt.
      Darüberhinaus wird unser Land durch Massenmigration gezielt geschwächt und unterminiert. Man hat keine Lust, hier weiterzuschreiben…

      • Realistische Darstellung…

        Die Schlußfolgerung fehlt noch. Wenn Deutschland nicht mehr Flugzeugträger, Aufmarschgebiet und Schlachtfeld ist, dann ist es für die Ziocons so überflüssig, daß es beseitigt werden kann. Wohl auch muß, wegen dem, was hier dann so an Altlasten ans Tageslicht gelangen könnte…
        Ranma

    • pedrobergerac // 21. Januar 2017 um 21:18 // Antworten

      „Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen.“

      Ist dass denn wirklich so verdammenswert? Man braucht sich diesen Standpunkt nur mal ohne NAZIs betrachten.
      http://www.pelagius.de/index.php?id=120
      und
      http://www.pelagius.de/index.php?id=122
      Nachdem ich mich in letzter Zeit noch ein wenig mit der Bock – Saga beschäftigt habe komme ich nicht umhin, eine Empfehlung für die Beschäftigung mit Dieser abzugeben.
      Es ist fast noch viel spannender wie die Vedische Philosophie. Vor allem ist sie noch viel älter.

    • pedrobergerac // 21. Januar 2017 um 21:29 // Antworten

      Das hier hatte ich noch vergessen:
      http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/01/wir-sind-prasident-nicht.html

    • Einen großen Teil der Forderungen würde Trump sicherlich zustimmen und die Medien dann wieder ganz überrascht tun. Vielleicht sogar dem kompletten Teil, der vordergründig in den Händen der USA liegt. Der Rest der Forderungen dürfte sich an die falsche Stelle richten. Außerdem sind manche der Forderungen eigentlich eher Kriegserklärungen (die vielen Rückgaben und Entschädigungen, geradezu als hätten die Nazis den Krieg gewonnen) und andere dazu geeignet, die deutsche Wirtschaft nachhaltig zu zerstören und auch noch Deutsche auf Deutsche schießen zu lassen (eigentlich wird sogar schlimmeres gefordert, könnte ich mir aber keinesfalls gefallen lassen und andere erst recht nicht). Vermutlich genau so beabsichtigt.
      Ranma

    • @Siegfried Wotan Herrmann

      Sie fordern DEUTSCHE Kultur und missachten zig-fach die deutsche Grammatik.

      Glauben Sie, dass Sie damit den Kern Ihrer berechtigten Forderungen, gut vertreten oder nehmen Sie das nur einfach leichtfertig selbstbefangen an, weil Sie es sind, der hier schreibt?

      Ein Teil Ihrer Forderungen ist schlicht unsinnig und ich verstehe nicht, warum die hiesige Blogleitung Ihren Beitrag so durchlässt. Der Unterschied zwischen politischem Zionismus und dem Adjektiv – jüdisch – dürfte allen bekannt sein und von seiner Verwischung geht kein HEIL aus, das sollte jedem, der selber klar denkt, deutlich sein.

      Damit entwerten Sie leider die berechtigte Kritik und Forderung Ihres Beitrages und ermöglichen es den Gegnern eines souveränen Deutschlands und den Gegnern einer konsequenten Friedenspolitik, mit Verweis auf Ihre – vorsätzliche – oder naive Verwischung, auf den Rest der Argumente gar nicht mehr antworten zu müssen. Damit unterminieren Sie die berechtigte Kritik an der Ziocon-Politik, Herr Siegfried, wollen Sie das oder ist es im Eifer des Gefechtes so passiert. Letzteres halte ich für heilbar, ersteres bedeutet, Sie handeln mit Absicht, um diesen Blog angreifbar zu machen.

      • Zitrone // 22. Januar 2017 um 15:30 //

        @Conrath

        Im Forum will nicht jeder durch vebale Hochseilakrobatik glänzen, um sich
        dadurch höheres Ansehen zu erschleichen.

        In meinen Texten, werden Sie auch immer wieder Ungereimtheiten finden,
        also watschen Sie mich gleich mit ab! Manchmal ist man in Eile oder hat
        noch viele andere Gedanken im Kopf, dann können Fehler entstehen, die
        man leider nicht mehr korrigieren kann, da hier im Blog keine derartige
        Funktion eingerichtet ist.

    • @Zitrone

      Sie brauchen aber doch nicht gleich für andere mitzuschreiben Zitrone. Und es geht mir nicht um einen Schönschreibwettbewerb.

      Wenn jemand aber so kühn deutschtümelnd schreibt und dann eben so ‚Deutsch‘ schreibt oder sogar so DEUTSCH und dann die Fälle und Mehrzahlendungen regelmäßig nicht klappen, ist das ein Widerspruch.

      Ich kann, wenn ich mehr Musikalität fordere, auch nicht gänzlich ohne Erfahrung, Talent daherkommen, es wird dann jedenfalls mehrfach schräg und bietet, wie ich ja schon schrieb, Angriffsfläche für diejenigen, die auch gerne die berechtigten Punkte entfernt sehen möchten.

      Diese guten Punkte, des Beitrags von Herrmann, leiden dann unnötig darunter.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 26. Januar 2017 um 10:46 //

        . . .
        Naja,
        .
        „man“ könnte ja mal fragen zu dürfen sich trauen mögen . . . :
        .
        WAS ist denn DEUTSCH?
        .
        Für mich ganz sicher was ANDERES – als für Sie!
        .
        DEUTSCH ist die germanische Kultur der FREIHEIT für mich.
        .
        Die FREIHEIT mit meiner Sprache spielen zu dürfen!

  12. pedrobergerac // 21. Januar 2017 um 18:21 // Antworten

    Warum stellt man nicht jedem Deutschen einfach ein Sturmgewehr in den Schrank?

    • hubi stendahl // 21. Januar 2017 um 19:30 // Antworten

      @pedrobergerac

      „Warum stellt man nicht jedem Deutschen einfach ein Sturmgewehr in den Schrank?“

      Weil die Politiker dann permanent auf der Flucht wären?

      • pedrobergerac // 21. Januar 2017 um 19:58 //

        Ich fände das wunderbar.
        (Man darf ja mal träumen).

        Ich seh schon, Sie haben mich verstanden.

      • pedrobergerac // 22. Januar 2017 um 12:00 //

        Danke für dieses Video.
        https://www.youtube.com/watch?v=6-9r1j-cWjc
        Vor mittlerweile 12 Jahren ist mir erstmals das Weideviehdasein bewußt geworden. Ich bin dann lange Zeit auf eine Insel geflogen, um darüber nachzudenken und um die Freiheit zu fühlen.
        Seitdem bin ich glücklicher Privatier.

        Das ist nämlich genau das, was wir unseren Kindern beibringen müssen.
        Was es heißt und bedeutet „ein Mensch“ zu sein.

    • Daniel Düsentrieb // 21. Januar 2017 um 20:02 // Antworten

      @pedrobergerac: Weil dann unsere Vordenker in Berlin keine ruhige Minute vor Angst mehr hätten! Was glauben Sie warum wir nicht mal eben in den nächsten Drugstore gehen und ein Sturmgewehr mit 1000 Schuss Munition kaufen können wie in Amiland zB.?Warum sind die Fahrzeuge der Politelite stark gepanzert?

    • „Warum stellt man nicht jedem Deutschen einfach ein Sturmgewehr in den Schrank?“

      DEMOKRATIE!!! Wir leben hier in einer Demokratie, das ist der Grund!
      Ranma

      • pedrobergerac // 22. Januar 2017 um 11:14 //

        Wenn Jeder ein Sturmgewehr hat, IST das doch Demokratie.
        Das Gewaltmonopol des Staates hat mit Demokratie Nichts zu tun.

      • @pedrobergerac:

        „Wenn Jeder ein Sturmgewehr hat, IST das doch Demokratie.“

        Ja, auch das wäre Demokratie. Dafür bräuchten wir nur noch ein komplett anderes Volk. Also eines mit einer komplett anderen Mentalität.
        Ranma

  13. @ Wolfgang Prabel

    Also ich bin schon etwas erstaunt Herr Prabel, denn wieso schreiben Sie einen Artikel zur Amtseinführung Trumps, indem nicht ein einziges Zitat dem Wortlaut von Trumps Antrittsrede entspricht.?

    Und ja Ihr nettes Mädchen aus dem Volke, ist eine Art weibliche Justin Bieber. Jackie Evancho hat schon x Alben veröffentlicht und spielt auch im Hollywood- Verblödungskino eine nicht unerhebliche Rolle.

    Schade den die Antrittsrede Trumps hat tatsächlich Pfeffer und läd zur breiten Diskussion ein.

    • Danke fuer den Hinweis, aber immer wenn der Kuchen musiziert haben die Kruemel wie Jackie, Pause. Deshalb hier, falls es jemand vergessen hat, wie sich richtige Musik anhoert, spielen STUFF nun mehr auf …

      https://youtu.be/MZcTP3-ARFQ

    • Karl Bernhard- Möllmann // 22. Januar 2017 um 09:25 // Antworten

      . . .
      Hallo Dragao,
      .
      und WAS MACHT TRUMP, an seinem ersten Wochenende im Amt?
      .
      Er fährt nach Langley in Virginia und knöpft sich das Hauptquartier der CIA vor – DAS sind die kriminellen Killer – die noch wenige Tage VOR Trump’s Amtseinführung versucht haben mit „FAKE-news“ (FALSCH-BERICHTEN) im NAZI-Stil seine Präsidentschaft zu verhindern . . . !
      .
      Und für die – ebenfalls wie in NAZI-Deutschland – gleichgeschaltete amerikanische LÜGEN-Presse eine weitere Breitseite, wegen „FALSCHER“ Bericht-Erstattung!
      .
      DAS war sein Programm vom Samstag!
      .
      Die LÜGEN-Presse lauft dagegen auf Hochtouren – um das VOLK trotz seiner Amtseinführung weiter aufzuwiegeln und so brutal wie möglich zu spalten – offensichtlich will die kriminelle Globalisten-Sekte mit Hilfe der „Gekauften Journalisten“ nun den arabischen Frühling aus der Ukraine, aus Libyen & aus Syrien in die USA importieren . . .
      .
      NIEMALS zuvor konnte man derart KLAR erkennen – WER DIESE PROFESSIONELLEN FALSCH-SPIELER DER GLOBALISTEN-SEKTE SIND – und WIE sie ihre GEHEIM-Kriege mit Hilfe von perfiden LÜGEN anzetteln!
      .
      Beste LERN-Bedingungen für Aufklärer – und solche die KLAR in der Birne werden wollen . . . !
      .
      Ein Trumpf für die FREIHEIT !

  14. Auf vineyardsaker.de geht man gar so weit, Trump zu unterstellen, er sei ein Kreationist. Das ist eher eine Sache des Bible Belts und für einen New Yorker dürfte das geradezu beleidigend sein.

    Für jene, die bildungsmäßig noch etwas nachholen müssen: Darwin selbst ging davon aus, daß es Zufälle nicht gibt.
    Ranma

    • pedrobergerac // 22. Januar 2017 um 11:09 // Antworten

      Kreationist im Sinne von Däniken?

      • @pedrobergerac:

        „Kreationist im Sinne von Däniken?“

        Däniken ist ein Kreationist? Im Amiland konstruiert man einen Widerspruch zwischen Darwin und der Schöpfungsgeschichte der Bibel. Bei den Simpsons (die bekannte Zeichentrickserie) wird Darwin darum als Teufel mit Schwanz und Hörnern dargestellt. Diesen Mangel an Bildung findet man nur in den Südstaaten der USA. Gerade in New York, wo viele stolz auf ihre europäischen Vorfahren sind, möchte man auch bildungsmäßig mit den Europäern mithalten können.
        Ranma

    • hubi stendahl // 22. Januar 2017 um 22:19 // Antworten

      @Ranma

      „Für jene, die bildungsmäßig noch etwas nachholen müssen: Darwin selbst ging davon aus, daß es Zufälle nicht gibt.“

      Ganz so kurz kann man es sich nicht machen. Es gibt zwei Weltsichten, wobei wissenschaftlich beide nicht beweisbar sind.

      Die einen sind die Kreationisten, die davon ausgehen, dass der Mensch einem schöpferischen Bauplan entspricht der Beginn hatte und der Grenzen hat. Die Grenze ist die fehlende Anpassungsfähigkeit, im Rahmen seiner immer schon existierenden Kreation. Kurz: Der Homo Erectus war letztlich auch ein Mensch und kein Übergang vom Affen zum Menschen.

      Dagegen steht die Evolutionstheorie nach Darwin, die von den Kreationisten im Rahmen ihrer Unterteilung in Mikro- und Makroevolution, abgelehnt wird. Die Evolutionstheorie geht davon aus, dass der Mensch im Ursprung aus der gleichen Ur-Zelle entsprang, wie z.B. ein Frosch und hat sich in der Milliarden Jahre langen Entwicklungsgeschichte der Erde zu den unterschiedlichen Arten entwickelt.

      Nun hört sich die Theorie nach Darwin ziemlich logisch an. Sie hat aber einen gewaltigen Pferdefuß, der den Kreationnismus genauso wahrscheinlich macht: Es gibt keinen einzigen Beweis bis heute, dass den Übergang eines Geschöpfs vom Wasser zu Lande oder Vom Land zur Luft einwandfrei dokumentiert. Ein starkes Argument, muss man neutral konstatieren, zu mal uns mittlerweile erstklassige Forschungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

      Die Kreationisten hingegen gehen davon aus, dass die Kreaturen nach einem vorher festgelegten Bauplan entstanden und im Rahmen von Entwicklungsbarrieren, also Anpassungsproblemen, wieder verschwinden und anderen Entwicklungen Platz machen.

      Ein starkes Argument für die Kreationisten stellt die sogenannte „kambrische Explosion“ vor ca. 500 Mill. Jahren, dar, in der erstmals tierische Baupläne auftauchten, die es vorher nicht gab.

      Von der derzeitigen wissenschaftlichen Nomenklatura wird, die kambrische Explosion relativiert, obwohl starke Argumente vor allem durch Funde, für diese Theorie sprechen. Von Anhängern der neodarwinschen Theorie wird die kambrische Explosion einfach abgelehnt.

      Meines Erachtens ist das stärkste Argument der Kreationisten, dass tatsächlich keine stichhaltigen Übergänge vom Wasser zum Landtier, auch nicht als Fossilien gefunden wurden. Ein starkes Argument. Man fand immer wieder fischartige Wesen mit Beinausbildungen etc, aber ohne Lungen. Diese haben die Darwins als Übergang interpretiert. Es fehlen aber Millionen Mutationen, die diesen Übergang dokumentieren.

      Am Ende bleibt der neutrale Status, dass es eine Glaubensfrage bleibt. Heute ist es üblich, dass Kreationisten Gestrige sind und Neodarwinisten fortschrittlich. Heute ist es üblich, dass „völkische“, nationalistische“ „heimatorientierte“ Gestrige sind und „Globalisten“ fortschrittlich. Das war in der Geschichte schon immer so.

      Die beste Antwort gibt es bei solchen unlösbaren Zusammenhängen, wenn man die Frage danach stellt, welche der beiden Kontrahenten das meiste Geld von wem bekommt.

      • Conrath // 22. Januar 2017 um 22:48 //

        @Hubi

        „[…] die Theorie nach Darwin […] hat aber einen gewaltigen Pferdefuß, der den Kreationismus genauso wahrscheinlich macht: Es gibt keinen einzigen Beweis bis heute, dass den Übergang eines Geschöpfs vom Wasser zu Lande oder vom Land zur Luft einwandfrei dokumentiert.[…]“ Zitatende H.

        Genau so ist es
        Und wir haben es, streng faktisch belegbar, nur noch mit Gleichwahrscheinlichkeiten (von Interpretationen!, also Theorien) zu tun, übrigens auch im Bereich der Quantenphänomene und der Eindruck, den die gut bezahlten, bestreputierten Neodarwinisten beim Durchschnittsleser bewirken ist ja, dass die Wissenschaft irgendwo, auf ewigem, festen Grund eingraviert, den Beweis für ihre proklamierte Überlegenheit hat. Nur ist das leider bloß eine weitverbreitete Illusion, oft nur eine vorsätzlich herbeigeredet oder herbeigeschriebene Wunschvorstellung, mehr nicht.

        Auch hier steht allen Diskutierenden Bescheidenheit und Respekt vor der Gegebenheit des Lebens, des Kosmos und unseres Daseins überhaupt, besser, als selbstgerechte Behauptung, die dem Andersdenkenden dann noch zusätzlich allerhand Unsinniges zuschreibt.

        Natürlich wird dann das Faktum der ‚Kambrischen Explosion‘ enthalten in geologischen Kalksedimenten und Korallenriffen, unterseeische Formationen an verschiedenen Teilen der Erde auffindbar, nur verleugnet oder kleingeredet werden.

        Ich wohne selber auf so einer Formation, die damals eine Lage südlich des Äquators hatte (Wagnersche Kontinentaldrift) und noch heute viele Höhlen und Einlagerungen enthält.

      • „Ganz so kurz kann man es sich nicht machen. Es gibt zwei Weltsichten, wobei wissenschaftlich beide nicht beweisbar sind.“

        Genau das sagt die Wissenschaft, nämlich daß sie nicht antritt, um irgendetwas zu beweisen.

        „Die einen sind die Kreationisten, die davon ausgehen, dass der Mensch einem schöpferischen Bauplan entspricht der Beginn hatte und der Grenzen hat.“

        Bis dahin unterscheidet sich die kreationistische Ansicht noch nicht von der wissenschaftlichen.

        „Die Grenze ist die fehlende Anpassungsfähigkeit, im Rahmen seiner immer schon existierenden Kreation. Kurz: Der Homo Erectus war letztlich auch ein Mensch und kein Übergang vom Affen zum Menschen.“

        Biologen benannten den Homo Erectus als Homo Erectus, weil sie nämlich genau dieser Ansicht sind, daß nämlich der Homo Erectus ein Mensch war und kein Übergang vom Affen zum Menschen. Die Anpassungsfähigkeit fehlt auch dem Menschen nicht, aber er ist eine durchaus unflexible Gattung und wenn er sich selbst auslöscht, dann gehen andere unflexible Arten auch drauf, aber die flexibleren nicht. Einen Übergang vom Affen zum Menschen kennt die moderne Evolutionstheorie nichtmal. Noch moderner eingestellte Biologen sagen, daß der Mensch ein Affe ist und man die Gattungen Pan (Schimpanse) und Homo (Mensch) zu einer zusammenlegen sollte. Nur aus politischen Gründen wurde das noch nicht vollzogen.

        „Dagegen steht die Evolutionstheorie nach Darwin, die von den Kreationisten im Rahmen ihrer Unterteilung in Mikro- und Makroevolution, abgelehnt wird.“

        Es war bestimmt nicht einfach, so viele inhaltliche Fehler in nur einem einzigem Satz unterzubringen. Das muß ich neidlos anerkennen! Aber leider auch richtigstellen, weil hier schließlich ein Ort der Aufklärung sein soll:

        Wissenschaftsgeschichtlich stand Darwin am Anfang der Evolutionstheorie, aber die hat sich schon sehr lange von Darwin verabschiedet.

        Eine Unterscheidung zwischen Mikro- und Makroevolution gab es weder bei Darwin, noch bei den ursprünglichen Kreationisten. Bei der Evolutionstheorie ist das so geblieben und sie kennt bis heute keine Unterscheidung zwischen Mikro- und Makroevolution. Man kann hunderte von Biologiebüchern lesen, aber man wird niemals so eine Unterteilung finden!

        Die Kreationisten verschwanden öfter mal in der Versenkung und sind danach mit einer neuen Version ihrer Theorie aufgetaucht. Zur Zeit unterteilen sie die Evolution in Mikro und Makro, schieben das den Biologen in die Schuhe, die keineswegs gewillt sind, sich diesen Schuh anzuziehen, und nehmen diese Unterteilung dann als Begründung her, warum sie die wissenschaftliche Evolutionstheorie ablehnen. Dabei erkennen die Kreationisten das, was von ihnen und nur von ihnen Mikroevolution genannt wird, sogar an! Das ursprüngliche Argument der Kreatonisten war: ‚Das steht so nicht in der Bibel, darum kann es nicht stimmen!‘ Inzwischen haben die Kreationisten die Evolutionstheorie übernommen, in der überhaupt nur das vorkommt, was die Kreationisten Mikroevolution nennen, dann eine Makroevolution hinzuerfunden und benennen ihre eigene Erfindung als den Grund, die Evolutionstheorie abzulehnen. Schizophren! Eigentlich müßte man diese Leute Neokreationisten nennen, weil das schon nichts mehr mit dem ursprünglichem Kreationismus zu tun hat. Jedenfalls so wenig wie die moderne Evolutionstheorie mit Darwin.

        „Die Evolutionstheorie geht davon aus, dass der Mensch im Ursprung aus der gleichen Ur-Zelle entsprang, wie z.B. ein Frosch und hat sich in der Milliarden Jahre langen Entwicklungsgeschichte der Erde zu den unterschiedlichen Arten entwickelt.“

        Das allerdings schon. Den echten Kreationisten nach, wäre die Erde natürlich kaum älter als sechstausend Jahre. Aber der Naturwissenschaft sind auch echte Kritikpunkte an ihrem Ansatz bekannt. Die Entstehung der Urzelle ist bisher nicht erklärbar. Der Weltraum, wo es ganze interstellare Wolken aus Aminosäuren gibt, bietet wahrscheinlich die besten Bedingungen dafür.

        „Nun hört sich die Theorie nach Darwin ziemlich logisch an.“

        Abgesehen vom ‚single origin‘, der ein echter Knackpunkt ist und sich darin von allem unterscheidet, was (Neo)Kreationisten bisher geboten haben.

        „Es gibt keinen einzigen Beweis bis heute, dass den Übergang eines Geschöpfs vom Wasser zu Lande oder Vom Land zur Luft einwandfrei dokumentiert.“

        Wenige Sätze zuvor noch mit dem Frosch argumentiert und plötzlich gibt es ihn nicht mehr??? So ziemlich jedes Kind hat schonmal Kaulquappen gefangen und dabei beobachtet wie dieses Larvenstadium im Wasser lebt, der erwachsene Frosch jedoch an Land. Aber die Neokreationisten sind damit überfordert???

        „Die Kreationisten hingegen gehen davon aus, dass die Kreaturen nach einem vorher festgelegten Bauplan entstanden und im Rahmen von Entwicklungsbarrieren, also Anpassungsproblemen, wieder verschwinden und anderen Entwicklungen Platz machen.“

        Eine weitere Sache, die einfach aus der Evolutionstheorie raubmordkopiert wurde. Wobei sich Festlegung in dem Zusammenhang im Rahmen der Evolutionstheorie auf die Genetik beschränkt und kein aktives Eingreifen des Schöpfers darstellt, wie es zumindest der ursprüngliche Kreationismus behauptet.

        „Von der derzeitigen wissenschaftlichen Nomenklatura wird, die kambrische Explosion relativiert, obwohl starke Argumente vor allem durch Funde, für diese Theorie sprechen. Von Anhängern der neodarwinschen Theorie wird die kambrische Explosion einfach abgelehnt.“

        Weil es keine neodarwinsche Theorie gibt, darum ist die Ablehnung durch deren hypothetische Anhänger kein Problem, mit dem wir uns befassen müßten. Die wissenschaftliche Nomenklatura jedenfalls relativiert die kambrische Explosion kein bißchen, sondern hat sie entdeckt, legt sehr großen Wert auf deren Existenz und sieht die Evolutionstheorie dadurch BESTÄTIGT!

        „Meines Erachtens ist das stärkste Argument der Kreationisten, dass tatsächlich keine stichhaltigen Übergänge vom Wasser zum Landtier, auch nicht als Fossilien gefunden wurden.“

        Vor ein paar Sätzen kanntest du den Frosch noch. Sowohl als Fossilien als auch noch rezent gibt es viele weitere Arten, die amphibisch leben.

        „Man fand immer wieder fischartige Wesen mit Beinausbildungen etc, aber ohne Lungen. Diese haben die Darwins als Übergang interpretiert.“

        Als was denn sonst?

        „Es fehlen aber Millionen Mutationen, die diesen Übergang dokumentieren.“

        Weil sämtliche auf der Erde lebenden Arten höchstens einige hunderttausend Gene haben, wovon einige auch noch Wiederholungen sind, werden Millionen von Mutationen immer fehlen müssen.

        „Am Ende bleibt der neutrale Status, dass es eine Glaubensfrage bleibt.“

        Im postfaktischen Zeitalter zumindest. Der Wissenschaftler kann es sich nicht leisten, eine Glaubensfrage daraus zu machen, weil er mit seinem theoretischem Unterbau PRAKTISCHE Arbeit LEISTET.

        „Heute ist es üblich, dass Kreationisten Gestrige sind und Neodarwinisten fortschrittlich.“

        Selbst die von dir hier verbreiteten neokreationistischen Ansichten sind viel fortschrittlicher als der eigentliche Kreationismus. Daher verwundert es nicht, daß Kreationisten Gestrige sind. Um den Ruf abzulegen, sind die Neokreationisten sicherlich bereit, die schon gemachte Raubmordkopiererei zu wiederholen oder auszudehnen, so daß sich die hybride Theorie der Neokreationisten immer weiter der wissenschaftlichen Evolutionstheorie annähern wird. Neodarwinisten gibt es dagegen nicht, die Evolutionstheorie, die Darwin gelehrt hatte, gilt in der Biologie als überholt. Ein SEHR PROBLEMATISCHER Punkt ist allerdings, daß es an den Universitäten heutzutage einige Dozenten, sogar Professoren, gibt, die VÖLLIG UNREFLEKTIERT immer wieder so etwas wie ‚laut Darwin …‘ sagen, OHNE daß es sie überhaupt kümmert, WAS Darwin TATSÄCHLICH GELEHRT hatte.

        Charles Darwin selbst blieb immer so nahe wie es seine Beobachtungen nur zuließen am Kreationismus!

        „Heute ist es üblich, dass „völkische“, nationalistische“ „heimatorientierte“ Gestrige sind und „Globalisten“ fortschrittlich. Das war in der Geschichte schon immer so.“

        Das ist allerdings wahr, „Globalisten“ sind viel fortschrittlicher und das war in der Geschichte schon immer so und zwar, weil sie einem menschlichem Trieb folgen. Seßhaft ist der Mensch nämlich erst seit ungefähr zehn Prozent seiner Geschichte, wobei es jedoch auch noch Menschen gibt, die noch nicht seßhaft sind, und bereits solche, die nicht mehr seßhaft sind. Aber auch diejenigen, die seßhaft sind, spüren, daß das eigentlich nicht artgerecht ist und vereinen ihr neumodisches Revierhalten mit dem alten Wandertrieb zu einem Expansionsdrang. Seit der Seßhaftwerdung ist der Mensch auf Eroberung aus! Daß das nicht jedem gefällt, darin kann ich nichts Schlimmes erblicken.

        „Die beste Antwort gibt es bei solchen unlösbaren Zusammenhängen, wenn man die Frage danach stellt, welche der beiden Kontrahenten das meiste Geld von wem bekommt.“

        Ohne die Unterstützung erstaunlich wohlhabender evangelikaler Kirchen und Steuergeldern der USA, dem reichsten Land der Welt, wäre der Kreationismus mitsamt seinen hybriden Varianten schon lange mausetot.
        Ranma

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 10:04 //

        . . .
        ZITAT @ Hubi Stendahl:
        .
        „Es gibt zwei Weltsichten, wobei wissenschaftlich beide nicht beweisbar sind.“
        .
        DANN sollten wir endlich die DRITTE von Hubbard mal prüfen – DIE ist nämlich sehr leicht beweisbar – aber nur wenn man statt zu diffamieren, endlich mal EHRLICH prüft!
        .
        GESTERN bei „Welt der Wunder“ – ein Hamburger Professor Wolf BEWEIST vor laufender Kamera, daß Pflanzen sehen, hören & fühlen können – und zeigt WIE das geht . . .
        .
        http://www.stern.de/panorama/wissen/natur/pflanzenneurobiologe–pflanzen-koennen-sehen–hoeren–fuehlen–3224800.html
        .
        Hubbard hatte das allerdings bereits vor 65 Jahren entdeckt & BEWIESEN – das hat damals aber keinen Arsch aus der angeblich „wissenschaftlichen“ orientierten Globalisten-Sekte interessiert – weil die Wahrheit über unsere NATUR weder damals noch Heute politisch korrekt war . . .

      • hubi stendahl // 23. Januar 2017 um 19:12 //

        @Ranma

        Zitat:

        „„Dagegen steht die Evolutionstheorie nach Darwin, die von den Kreationisten im Rahmen ihrer Unterteilung in Mikro- und Makroevolution, abgelehnt wird.“

        Es war bestimmt nicht einfach, so viele inhaltliche Fehler in nur einem einzigem Satz unterzubringen. Das muß ich neidlos anerkennen! Aber leider auch richtigstellen, weil hier schließlich ein Ort der Aufklärung sein soll:

        Wissenschaftsgeschichtlich stand Darwin am Anfang der Evolutionstheorie, aber die hat sich schon sehr lange von Darwin verabschiedet.

        DAS IST BLÖDSINN. Die Grundlagen der darwinschen Theorie sind heute nach wie vor die gesellschaftlich favorisierte Variante. Wenn Sie ein paar Wissenschaftler kennen, die hier anderer Meinung sind, so what! Es wird auch über in intelligent Design nachgedacht, ohne dass es schlüssige Ergebnisse gibt.

        http://www.spektrum.de/magazin/darwins-einfluss-auf-das-moderne-weltbild/826771

        „Eine Unterscheidung zwischen Mikro- und Makroevolution gab es weder bei Darwin, noch bei den ursprünglichen Kreationisten. Bei der Evolutionstheorie ist das so geblieben und sie kennt bis heute keine Unterscheidung zwischen Mikro- und Makroevolution. Man kann hunderte von Biologiebücher…..“

        Sie haben noch nicht einmal Ihren Widerspruch erkannt: Wenn es bei den „ursprünglichen Kreationisten“, wer immer das Ihrer Meinung nach ist, eine Mikro- Makroevolution NICHT GAB, dann folgen Sie einfach der Logik, dass es sie heute eben gibt. Nichts anderes habe ich geschrieben.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Mikroevolution

        Zitat:

        „Biologen benannten den Homo Erectus als Homo Erectus, weil sie nämlich genau dieser Ansicht sind, daß nämlich der Homo Erectus ein Mensch war und kein Übergang vom Affen zum Menschen. Die Anpassungsfähigkeit fehlt auch dem Menschen nicht, aber er ist eine durchaus unflexible Gattung und wenn er sich selbst auslöscht, dann gehen andere unflexible Arten auch drauf, aber die flexibleren nicht. Einen Übergang vom Affen zum Menschen kennt die moderne Evolutionstheorie nicht mal. Noch moderner eingestellte Biologen sagen, daß der Mensch ein Affe ist und man die Gattungen Pan (Schimpanse) und Homo (Mensch) zu einer zusammenlegen sollte. Nur aus politischen Gründen wurde das noch nicht vollzogen.

        Ne is klar „Biologen benannten den Homo Erectus, weil der Homo Erectus eben Mensch war? Nö. Es ist eine Bezeichnung für eine Kreatur, die man den Homoniden zuordnete, weil diese Kreatur gewissen Merkmale erfüllte, die den Begriff „Homo“ nach Meinung der Erfinder, nicht von Biologen, verdient hat. Immer bei der Wahrheit bleiben. Nicht Biologen entscheiden in aller Regel über die Einordnung und Namensgebung, sondern Archäologen und Anthropologen. Und die Übergänge zum Mensch sind ebenso anhand von Merkmalen erfunden, die mit den tatsächlichen Funden nicht übereinstimmen, nimmt man die Evolution als Fortlaufende Entwicklung an.
        Die beiden wichtigsten sind: der Leakey Clan in Afrika ( daher kommt auch die widerlegbare Behauptung der out of Africa Theorie, weil sie stets nur in Afrika suchten) und Tim White, KUrator des Cleveland Museum of Natural History, der gleich einige zum Professorentitel verhalf und Fälschungen mithalf unterzubringen.

        Aber das führt im Moment zu weit für Sie. lesen Sie zuerst mal das o.e. Buch, bevor sich sich aufblasen.

        Hier gibt es ein Buch kostenlos für Sie, 256 Seiten:

        „95 Thesen“ Interessantes Werk!

        http://www.clv-server.de/pdf/256220.pdf

      • @hubi stendahl:

        „DAS IST BLÖDSINN.“

        Dann schreib halt nicht so viel Blödsinn!

        „Die Grundlagen der darwinschen Theorie sind heute nach wie vor die gesellschaftlich favorisierte Variante.“

        Darwin hat den Grundstein gelegt. Mit der Benennung nach Darwin unterschied man die Evolutionstheorie von der viel älteren Evolutionstheorie der Alchimisten. Ist schließlich nicht so, daß Evolution zur Zeit Darwins eine komplett neue Idee gewesen wäre. Vielmehr war sie etwas, das als veraltet und so gut wie vergessen galt.

        „Es wird auch über in intelligent Design nachgedacht, ohne dass es schlüssige Ergebnisse gibt.“

        Das ist auch kein Wunder, schließlich ist intelligent Design eine weitere Idee der Kreationisten und wird von Wissenschaftlern als völliger Blödsinn angesehen.

        „Sie haben noch nicht einmal Ihren Widerspruch erkannt: Wenn es bei den „ursprünglichen Kreationisten“, wer immer das Ihrer Meinung nach ist, eine Mikro- Makroevolution NICHT GAB, dann folgen Sie einfach der Logik, dass es sie heute eben gibt. Nichts anderes habe ich geschrieben.“

        Dann ist da kein Widerspruch, denn genau das habe ich schließlich geschrieben. Genau diese Mikroevolution und die Unterscheidung von einer eingebildeten Makroevolution kennzeichnet den Neokreationisten. Also konnte auch kein Widerspruch erkannt werden.

        „Nö. Es ist eine Bezeichnung für eine Kreatur, die man den Homoniden zuordnete, weil diese Kreatur gewissen Merkmale erfüllte, die den Begriff „Homo“ nach Meinung der Erfinder, nicht von Biologen, verdient hat. Immer bei der Wahrheit bleiben.“

        Also dann doch! Die Erfinder der Namen von Arten und Gattungen sind immer Biologen. Und wenn wir schon bei der Wahrheit bleiben wollen, dann gibt es allenfalls Hominiden und ganz sicher keine Homoniden. Es sei denn, das sollte ein despektierlicher Ausdruck sein?

        Ein Homo Erectus, das sieht man am Begriff Homo, gilt als Mensch. Als nichts anderes.

        „Nicht Biologen entscheiden in aller Regel über die Einordnung und Namensgebung, sondern Archäologen und Anthropologen.“

        Archäologen? Auf Grundlage welcher Qualifikation? Du scheinst mich zur Verzweiflung treiben zu wollen. Auch eine Diskussionstaktik, aber keine redliche. Anthropologen, sofern keine Verwechslung mit Ethnologen vorliegt wie das unter Ungebildeten leider üblich (daran ursprünglich schuld sind die Übersetzer Castañedas) ist, sind Biologen, weil die Anthropologie eine Teildisziplin der Biologie ist.

        „Und die Übergänge zum Mensch sind ebenso anhand von Merkmalen erfunden, die mit den tatsächlichen Funden nicht übereinstimmen, nimmt man die Evolution als Fortlaufende Entwicklung an.“

        In der Taxonomie der Primaten hat man einen möglichst großen, künstlichen Abstand zwischen den Menschen und anderen Tierarten geschaffen. Nicht aus wissenschaftlichen, sondern nur aus politischen Motiven heraus. Solche führten auch dazu, daß es eine große Menge an Funden menschlicher Skelette gibt, die nicht als solche anerkannt sind, weil es Menschen dann schon viel früher gegeben haben müßte.

        „Out of Africa“ ist tatsächlich strittig.

        „Aber das führt im Moment zu weit für Sie. lesen Sie zuerst mal das o.e. Buch, bevor sich sich aufblasen.“

        Ich bin nicht derjenige, der sich hier aufbläst. Angesichts des groben Unfugs, der mir hier um die Ohren gehauen wird, bin ich sogar übertrieben höflich und bescheiden.
        Ranma

  15. Das erkläre ich wohl besser noch: Charles Darwin war studierter THEOLOGE. Einen Gegensatz zwischen Darwinismus und christlicher Lehre zu konstruieren ist ausschließlich eine Spinnerei einiger moderner und besonders ungebildeter Nordamerikaner.
    Ranma

    • @Ranma

      Ganz so einfach ist es nicht, denn natürlich gibt es Theorienwettstreit und auch Werkwidersprüche, auch bei Darwin. Die Neodarwinisten vergessen aber häufig, dass Darwin selbst seine Naturbeobachtungen als Beweise für die Herrlichkeit der Schöpfung Gottes verehrt hat, er mit diesem Glauben Forschung betrieben hat, was natürlich so noch kein Widerspruch ist.

      Ich kann an die Notwendigkeit von Vegetarismus Glauben und Ordinalzahlen von Kardinalzahlen unterscheiden, das geht, weil beide Bereiche unabhängig voneinander denkbar sind, geometrisch gesprochen, sie sind windschief zueinander, haben keine Schnitt- oder Elementgemeinsamkeit.

      • @Conrath:

        Was ist denn ein Werkwiderspruch? Ist das die Form einer Theorie, durch die sie von vorneherein in den Naturwissenschaften abgelehnt wird, weil die naturwissenschaftliche Methodik erfordert, daß eine Theorie zuallererstmal in sich widerspruchsfrei zu sein hat?

        Außerdem verwechselst du Neodarwinisten mit den Neokreationisten. Letztere behaupten doch, es wäre nicht so, daß Darwin so nahe an der christlichen Lehre geblieben ist wie es ihm nur möglich war. Neodarwinisten existieren dagegen nichtmal. Die moderne Evolutionstheorie hat sich schließlich genau darum von Darwin verabschiedet, weil sie Gott ‚nicht braucht‘. Soll heißen, zumindest nicht innerhalb der Theorie.

        Naturwissenschaft ist dazu da, die Mechanismen in der Natur zu begreifen. Immer dann, wenn man sich auf ‚Gott hat das so gemacht‘ zurückzieht, dann hat der Naturwissenschaftler aufgegeben. Das wäre schließlich eine Erklärung auf dem gleichen Niveau wie ‚der Himmel ist blau, weil er halt blau ist‘. Wenn wir in der Naturwissenschaft fragen, warum der Himmel blau ist, dann wollen wir wissen, warum der Himmel blau und NICHT GRÜN ist. Gäbe man sich mit der Antwort ‚Gott hat das so gemacht‘ zufrieden, dann hätte der den Himmel aber doch genausogut grün machen können?!
        Ranma

      • MutigeAngstfrau // 23. Januar 2017 um 08:57 //

        Zitat Ranma: „Gäbe man sich mit der Antwort ‚Gott hat das so gemacht‘ zufrieden, dann hätte der den Himmel aber doch genausogut grün machen können?!“
        Richtig, und genau hier gelangen wir allmählich an unsere Begrenzung des Denkens in der dritten Dimension.

  16. @Pedrobergerac: „Am Deutschen Wesen soll di Welt genesen.“

    Danke für die Links, die ich mit Spannung gelesen habe. Denen ist zu entnehmen, dass es die vorzügliche Aufgab der Deutschen wäre, den Geist an die Erde anzubinden, die Materie zu durchgeistigen und die Erkenntnisse aus diesen Bemühungen mit dem slawischen Osten zu teilen.

    Dazu ist zu sagen, dass es in Deutschland und Österreich bereits vor dem II. Weltkrieg gelungen ist, merkwürdige Maschinen zu bauen, welche ihre Antriebsenergie aus negentropischen Prozessen gewannen. Diese bezogen -als offene Systeme- die dafür nötige Energie und Information aus der Umgebung. Dazu wurde die Materie, welche die Maschinen durchlief, stufenweise in ihrer Komplexität erhöht. Das Einfließen von Information und Energie kann man durchaus als „Begeisterung“ auffassen.

    Die aus der Konstruktion dieser Maschinen resultierenden Erkenntnisse und das sich dadurch neu formende Weltbild wirken sich auf allen Ebenen aus.

    U.a. kann man dabei einen offenen – heterarchischen Aufbau dieser Maschinen abstrahieren und damit die Geschlossenheit hierarchischer Systeme praktisch und theoretisch überwinden.

    Dies findet dann auch Anwendung in Fragen der Gestaltung des Gemeinwesens nach natürlichem Vorbild, was eher auf die dezentralen Gesellschaften unserer germanisch – keltischen Vorfahren verweist.

    Am Deutschen Wesen könnte die Welt durchaus genesen, so man den Widerstand derer überwinden könnte, die ein geschlossenes und hierarchische Gesellschaftsordnung mit aller Gewalt erhalten wollen.

    Der Konflikt zwischen germanisch – heterarchisch – offen und römisch – hierachisch – geschlossen begründet den Kampf zwischen dem zionistisch-angloamerikanischen Kulturkreis und uns.

    Arminius wusste als Kenner beider Gesellschaftsordnungen genau, wofür er sich zu entscheiden hatte.

    Es ist klar, dass für „Rom“ es ein Horror wäre, wenn der germanische Geist im obigen Inhalt und Sinne nach unseren slawischen Verwandten zuteil würde.

    Denn das wäre das Ende „Roms“.

    • Karl Bernhard- Möllmann // 22. Januar 2017 um 09:30 // Antworten

      . . .
      Hier ist ein Buch für Sie:
      .
      https://www.gesetze-der-freiheit.de/

    • Ergänzung: Natürliche Partnerschaft zwischen Deutschen und Russen

      Momentan verliert sich das slawische Gemüt immer noch im Blick in die Weiten des Landes und auf den unendlich fernen Horizont hin.

      Es gilt nun für uns Deutsche, die slawische Orientierung auf das Unendliche einerseits zu bewahren und andererseits „auf dem Wege zum unendlich fernen Horizont“ geeignete Zwischenstufen einzuziehen, um diese Entwicklung zu strukturieren.

      Das ewig Weibliche zieht uns hinan. Deutsche und Russen.

      Präzise dies symbolisiert, verwirklicht und veranschaulicht die transklassische Maschine.

      • waltomax // 22. Januar 2017 um 10:27 //

        Ergänzung: Trump – geschlossen – hierarchischen Geistes (daher Rückfall in den Protektionismus). Nicht in der Lage, dem hoffentlich bald heraufziehenden Zeitgeist der offenen – heterarchischen Art zu folgen. Schlecht für die USA! Gut für Deutschland, sofern es seine stillen Reserven nutzt. In Kooperation mit Russland.

      • pedrobergerac // 22. Januar 2017 um 12:27 //

        Ja, die Kooperation mit Russland müssen wir wieder hinkriegen.
        Rudolph Steiner sprach schon davon und anscheinend bietet auch die Bock – Saga sehr viele gute Gründe dafür.
        Aber dies ist genau das, was die Moses-Juden-Clique als Security der Annunaki auf diesem Planeten verhindern will.
        Es werden also sehr unruhige Zeiten auf uns zukommen.
        Man kann George Soros und seinem Sohn nur einen sehr baldigen Tod wünschen.

  17. @Ranma

    Ihr Kommentar enthält gleich mehrere Unterstellungen/ falsche Zuschreibungen.

    – Trump ist Kreationist
    – Kreationismus ist doof (glauben New Yorker nicht)
    – der VS verbreitet Trump sei ein (doofer?)* Kreationist

    Die ersten beiden Punkte sind unbegründete Annahmen, Einwürfe. Sie kann man ja mal eben schreiben und dann vergessen…

    *Dies ist eine mögliche, aber völlig unbegründete Folgerung.

    Ich begründe, warum sie unsinnig ist.

    Der Betreiber des neuen VS, Russophilus, schreibt des Öfteren auch von seiner Sicht auf die Dinge und Sachverhalte, auch die ‚Angelegenheiten des Glaubens‘.

    Das ist nicht nur legitim, sondern für diejenigen, die selber gerne und gut denken, eine vollgültige Option, die keinen Widerspruch zu einem wissenschaftlichen Weltbild darstellt, aber einem skeptischen Weltbild entspringt und echte Wissenschaft und auch angewandte Wissenschaft ‚beginn‘ erst dort, und zwar hart und regelmäßig, wo eine gehörige Portion Skepsis mit der Alltagserfahrung versöhnt, bestehen kann und zwar bei möglichst geringer Widersprüchlichkeit. Ob jeder Widerspruch getilgt werden kann ist mMn eine offen Frage, für alle, aber es gibt hierin Unterschiede, Weltanschauungen mit großen Fehlerfeldern und solche die nur noch wenige letzte offene Annahmen und Fragen haben, ansonsten konsistent (zusammenhängend) sind. –

    Der Verweis auf das Vorfinden von Menschen, Gesellschaften, Pflanzen und Tieren, ihre möglichen Übergänge und Gemeinsamkeiten und unsere Freude oder Dankbarkeit dazu, lassen eine Verbundenheit mit einem echten Schöpfer und der gesamten Schöpfung, als deren Teil wir uns erfassen können, durchaus und auch logisch-redlich, zu. –

    Alle die so verfahren, ich denke es ist immer noch die stille Mehrheit der Weltbevölkerung, werden dann von einigen kulturell oft entwurzelten Übereifrigen in eine Kiste gepackt mit der hässlichen Aufschrift: KREATIONISTEN.

    Warum und was soll das?

    Ist daneben eine zweite Kiste zu stellen mit der Aufschrift:
    FREUNDE SELBSTSTEUERNDER SYSTEME (also Gläubige eines mechanischen Automatismus)?

    Die Frage des, 2015 verstorbenen, Wissenschaftstheoretikers Peter Janich bleibt bestehen, was bitte soll denn da das System steuern, ein ex post gefundenes, behauptetes, unterstelltes PRINZIP?

    Es steht dann Prinzip gegen Prinzip, zumindest und wer nur eines gelten lässt, ohne die Argumente Aller anderen Beitragenden, etwa (3487150263), zu berücksichtigen, betreibt willkürliche Vorauswahl, was nicht mit einer wissenschaftlichen Haltung vereinbar ist.

    Trump ist mMn Realist. Er ist reich, nur so konnte er überhaupt in der US-Wahl mithalten. Nun ist es passiert. Die USA betrieben jahrzehntelang Regierungswechselspielchen in fremden Ländern, nun betreiben die Hyperreichen dieses Spiel, ausgeführt mit den nicht mehr neutralen Medienschaffenden, mitten im eigenen Lande, wir können uns auf reichlich bunte Festaktivitäten und Straßentheater einstellen.

    Das ist neu und neu ist auch, dass Trump die Gelegenheit hat, etwas oder auch etwas mehr, aufzuräumen, anzupacken. Wie weit er dabei kommen wird und was er nicht auf Anhieb anpackt, ist seriös nicht zu sagen oder haben Sie eine entsprechende Glaskugel neben ihrem PC, liebe/r Ranma?

  18. Soll doch keiner glauben das Trump einfach so aus dem Bauch heraus los poltert, oder das Trump wie Phönix aus der Asche das Amt erklimmen konnte. Der hat bestimmt seine Leute hinter der Bühne die ihn in diese Position gebracht haben. Ein Sanders wäre doch total untergegangen, der arme Sanders hat doch null Ausstrahlung. Spätestens nach 6 Monate Regierungszeit hätte Sanders genau das Gegenteil gemacht was in seinem Programm stand, weil er für die Lobby viel zu schwach gewesen wäre.Trump ist ein anderes Kaliber. Das hat er im wahlkampf gezeigt und zeigt es auch jetzt vom ersten Tag an. Trump hat eine Austrahlungskraft, als wäre eine Atombombe. Die Einen werden positiv elektrisiert, die anderen negativ.Wenn er die Wirtschaft ins rollen brigt und das die Menschen eine Verbesserung spüren wird er bald so beliebt sein wie keiner vor ihm. Ich sage der hat die Leute hinter sich die er braucht und wird auch Erfolg haben. Ein weiter so ging doch nicht mehr. Es muss was ganz Neues her. Nur viele in Europa begreifen das noch nicht.

    • pedrobergerac // 22. Januar 2017 um 21:23 // Antworten

      So sehe ich das auch.
      Aber bei einer Geburtstagsfeier heute in Berlin – Kreuzberg war ich der einzige mit dieser Meinung. Die trauerten Alle um Hillary.

    • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 10:13 // Antworten

      . . .
      Zur Zeit befindet sich Trump im Krieg gegen die eigene LÜGEN-Presse, die versucht ihn durch FAKE-news zu diffamieren & so zu ersticken – wenn er diesen Krieg gegen die Organisierten FALSCH-BERICHTE der LÜGEN-Presse gewinnt – DANN profitiert der gesamte Planet vom Ende der globalen GEHIRN-Wäsche durch eben diese FAKE-news . . .
      .
      DAS ist die wichtigste Baustelle für KRIEG und/oder FRIEDEN – denn OHNE LÜGEN GEHT KEIN KRIEG!

  19. hubi stendahl // 22. Januar 2017 um 22:57 // Antworten

    pedrobergerac

    „Aber bei einer Geburtstagsfeier heute in Berlin – Kreuzberg war ich der einzige mit dieser Meinung. Die trauerten Alle um Hillary.“

    Das nennt man Konditionierung. Das Abschütteln eines solchen Trojaners funktioniert aber nicht wie die schleichende Entstehung. Das Abschütteln passiert meist mit einem großen Knall, der durch den kommenden schnellen Entzug der „Potatocouch“ in Szene gesetzt wird.

    Das ist Ihr Trost. Sie sind geistig vorbereitet. Einige werden wohl angesichts der neuen Situation nicht damit fertig werden.

  20. Für alle die wissen wollen, warum der Himmel blau und nicht grün erscheint:

    „Wenn ein Geist so groß ist, daß er ein Sonnensystem baut, dann ist sein Ego
    nicht in der Sonne, sondern am äußersten Rand des Systems zu suchen. Das
    Sonnensystem ist dadurch scheinbar ein unlebendiges, weil es das Ich schon
    hinausgestellt hat. Wenn wir an die Grenze des Sonnensystems kommen könnten,
    würden wir das Ego dort auffinden. Das ist der esoterische Grund der Himmelsbläue.“

    „Der Weltenraum erscheint deshalb blau, weil er nichts anderes darstellt als die
    schwarze Hülle draußen, durch die – verschieden hell gefärbt – der Geist
    hindurchscheint, so, wie wenn Sie eine schwarze Fläche durch ein Glas, das erhellt ist,
    sehen. Da erscheint sie Ihnen blau. Es erscheint zum Beispiel auch die Mitte einer
    Flamme blau.“

    Da, wo die Flamme blau ist, ist ein dunkler Raum, da brennt nichts. In einer
    Kerzenflamme ist das gut zu sehen. In Wahrheit ist es schwarz. Jede Flamme
    ist hell. Das Blau des Himmels ist wirklich anzusprechen als eine «Feste»,
    wie die Genesis sagt (l.Buch Mose, l.Kap., Vers 6-8). Es ist dies möglichst wörtlich
    zu verstehen, genauso, wie außerhalb des Ich der allgemeine Geist ist. Nichts in der
    Welt ist ohne Geist. Der allgemeine Geist ist der, der noch nicht zum Ich geworden
    ist und innerhalb ist der Geist, mit dem das Ich sich bereits erfüllt hat.“

    „Das Ich ist die Grenze zwischen dem Geist von außen und dem Geist, der im
    Menschen lebt. Die «Feste» der Genesis ist das Ich des betreffenden Sonnensystems.
    Die Genesis ist ein inspiriertes Buch, nicht etwas, was von Menschen ausgedacht ist.“
    -Rudolf Steiner GA 291a, S. 186.

    • Mist, schon wieder ein Komma vergessen.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 10:16 //

        . . .
        ich schenk‘ Ihnen ein paar Kommas – habe Kommas im Überfluß . . .
        .
        ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

      • Zitrone // 23. Januar 2017 um 10:20 //

        Danke, Herr Möllmann, werde zukünftig darauf zurückgreifen!

    • @ Zitrone

      Für alle die wissen wollen, warum der Himmel blau und nicht grün erscheint:……

      Interessante Darstellung… obwohl ich eigentlich bis jetzt eher davon überzeugt war, das die blaue.. graue.. rote oder schwarze Farbe des Himmels, etwas mit den Molekülen Stickstoff und Sauerstoff zu tun hat, welche unsere Atmosphäre aufweist und vom Sonnenlicht durchquert werden müssen und das Licht dadurch gestreut wird. Die verschiedenen Wellenlängen des gestreuten Sonnenlichts, bestimmen dan die Farbe des Himmels.

      Wie auch immer, ich denke mir, dass Sie dies eigentlich auch wissen.

      • Zitrone // 23. Januar 2017 um 13:08 //

        @Drago

        Sie sprechen doch auch von wissenschaftlicher Anschauung
        geistiger Kräfte und Methoden.

        „Die Frage nach der Bewegung aber, woher und wo sie an die
        Dinge kommt, haben auch sie, ganz ähnlich wie die anderen,
        ohne sich über sie den Kopf zu zerbrechen, beiseite liegen
        lassen.“ – Aristoteles

      • @Zitrone

        „Die Frage nach der Bewegung aber, woher und wo sie an die
        Dinge kommt, haben auch sie, ganz ähnlich wie die anderen,
        ohne sich über sie den Kopf zu zerbrechen, beiseite liegen
        lassen.“ – Aristoteles

        Ich möchte Sie ja nicht beleidigen liebe @Zitrone.. jedoch brauchen Sie für dieses unendliche Fragespiel nicht Aristoteles bemühen. Dieses .. und wer und was, läuft doch bei allen Religionen in die gleiche Richtung und endet bei einer allgegenwärtigen Kraft / Geist / Gott oder was auch immer.

        Eben darum weil diese letzte aller Fragen, bis heute nicht zu beantworten ist. Vieleicht ist dies gut so… denn es könnte ja auch sein, dass das gesammte Universum eine labormässig veranstaltete Versuchsanordnung ist.

        Wer weiss dies schon.?

      • Conrath // 23. Januar 2017 um 13:47 //

        @Zitrone und Dragao

        Stellen Sie die Steinertexte hier zur Besprechung hinein, oder zum ehrfürchtigen Bestaunen?

        Das, und nicht das >,< zu viel/ oder zu wenig , ist die Frage.

        Steiner hat mit dieser Beschreibung, die Goethes Farbenlehre fortführt (Goethe wurde von Susanne von Klettenberg in jungen Jahren zur Lektüre alchimistischer Texte angeregt und zu kleinen Experimenten, sein Naturalienaltar wäre dabei fast einmal in Brand geraten) seine Imagination mitgeteilt. Und bei Steiner kompiliert sich dieses Himmelsblau mit dem Konzept der/ einer 'Äthersphäre der Erde'. Es gibt viele Auslegungen hierzu, anthro-interne, kulturübersichtschaffende und anthro-abweisende, darunter viele Kurzschlüsse (Reduktionismen).

        Klassisch wurde es von Günther Wachsmuth in 'Die ätherischen Bildekräfte in Kosmos, Erde und Mensch' weitergeführt und mit den damaligen wissenschaftlichen Kenntnissen vereinigt. Nochmals später wurde Steiners Konzept kompiliert durch den Physiker und anthroposophischen Gesellschaftsaktivisten Arthur Zajonk.

        Ich habe alle diese Arbeiten immer gerne gelesen, etwas Abschließendes oder Widerspruchsfreies bieten sie nicht, stellen insgesamt, mMn, Sekundärliteratur da, die sich selbst goetheanistisch-anthroposophisch versteht und dabei auch gute neue Fragen liefert, Fragen die wertvoll sind!

        Welche Fragen sind denn für Sie, Zitrone, mit diesen Textauszügen verbunden?

        Bieten Sie 'Ihre' Interpretation dazu an. Inwieweit etwa wird von Steiner Mentales und Physisches, Astrales und Ätherisches abgegrenzt und gegenseitig entwickelt? Er selbst sagte, dass ihm eine einheitliche Theorie hierzu noch nicht vorliegt und er delegierte diese Arbeit u.a. an Walter Johannes von Stein.
        Da beginnen nämlich die konkreten Schwierigkeiten, auch im Verständnis Steiners!, wenn die Texte nicht nur als Kunst/ Literatur, Mitteilungen aus der geistigen Welt (Zettel von Gott/ seinen Engeln, aus den Wolken gehalten) genossen, sondern als Arbeitstexte vertieft verstanden und anschlussfähig verarbeitet werden wollen/ sollen, das erwartete Steiner immerhin, so habe ich ihn jedenfalls verstanden.

        Das also als Methodenfrage, Erarbeitung oder stiller Genuss, der ja als Anfang wichtig, aber nicht für sich selbst bleiben kann, eine Aufforderung zur Verstehensleistung ist/ sein kann, und das ist dann keine Frage nach richtiger Kommasetzung.

        Wer diese Texte als abgeschlossen, sakrosankt behandelt/ betrachtet, wehrt sich meistens auch gegen eine offene Verarbeitung und Fortführung. Genau darin aber besteht das Leben hermeneutischer Verwandlung und Fortführung.

        Im Bilde sind es dann die 'goldenen Eimer, auf- und nieder', einer lebendigen Kette und nicht wie Goethes Gegenwarnung dazu im Faust:

        "Werd' ich zum Augenblicke sagen: Verweile doch! Du bist so schön! Dann magst du mich in Fesseln schlagen, dann will ich gern zugrunde gehn!“

        Die Kommasetzung insgesamt wird eher das Werk von Mephistos Dienern sein, jetzt nach der Rechtschreibverwirrungsnormenreform noch mehr.

  21. Ob da was dran ist?

    „Insider: Rothschilds werden Amerika für die Wahl Trumps bestrafen“ –

    https://henrymakow.com/deutsche/2017/01/22/insider-rothschilds-werden-amerika-fur-die-wahl-trumps-bestrafen/

    • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 11:06 // Antworten

      . . .
      Ich denke: Soooooo spannend war es noch nie!
      .
      Dr. Paul Craig Roberts, einst Präsidenten-Berater unter US-Präsident Ronald Reagan – der immerhin den KALTEN KRIEG beendete, und damit die Berliner Mauer zum Einsturz brachte – wertet Donald Trumps Antritts-Rede als eine KRIEGS-ERKLÄRUNG an das gesamte „ESTABLISHMENT“.
      .
      http://www.paulcraigroberts.org/2017/01/20/trumps-declaration-war/
      .
      Damit hat Trump selbstverständlich auch den Rothschilds den KRIEG erklärt!
      .
      Die Rothschilds haben – wie Donald Trump – Deutsche Wurzeln.
      .
      Für Viele steht der Name Rothschild stelvertretend für „Globalisten-Sekte“, „US-Deep-State“, oder die „pax americana“ – ALLES jedoch mehr oder weniger politisch korrekte Begriffe für die ORGANISIERTE KRIMINALITÄT des derzeitigen westlichen Establishments.
      .
      „DAS VOLK SCHLÄGT ZURÜCK“ – ist in etwa der Ton dieser KRIEGS-Erklärung von Donald Trump – und genau DAS haben sich ja sehr viele Bürger genau so gewünscht, und hätten es nicht für möglich gehalten . . .
      .
      DAS ist aus meiner Sicht jetzt die echte Antwort auf den Kriegs-verbrecher George W. Bush und seinen „war on terror“ genannten ANGRIFFS- KRIEG gegen ALLE islamischen ÖL-LIEFERANTEN – und damit dreht der Krieg gegen den Terror – nun endlich GEGEN die GEHEIMEN US-IS-Kriegs-Anstifter im christlich/jdischen Establishment.
      .
      DAS ist eine derart dramatische WENDE in der Welt-Politik – daß unsere Deutschen Welt-Politik-Erklärer immer noch mit offenem Mund da sitzen, und aus dem Staunen gar nicht mehr heraus kommen . . .

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 11:46 //

        . . .
        HIER die real facts, also die echten Zahlen und Daten – WARUM & WIE Donals Trump die Wahlen in den USA haushoch gewonnen hat – die LÜGEN-Presse aber nicht müde wird, das genaue GEGENTEIL zu behaupten & zu schreiben:
        .
        http://brilliantmaps.com/2016-county-election-map/

      • @K.B.M

        „DAS VOLK SCHLÄGT ZURÜCK“ – ist in etwa der Ton dieser KRIEGS-Erklärung von Donald Trump – und genau DAS haben sich ja sehr viele Bürger genau so gewünscht, und hätten es nicht für möglich gehalten . . .

        Schön, möglicherweise. Wir werden sehen, ob Nationaltümmelei und egoistisches nationales Durchsetzungsvermögen mit starken, pariotischen Streitkräften dem Planeten mehr Frieden bringen wird.

        Ich hab da meine Zweifel. Das Trumpsche Kabinett und die Anbindung dessen an den internationalen Zionismus, lassen eigentlich nichts gutes erwarten.

        Irgendwie kommt mir das Ganze, wie eine gross angelegte Verblödungsshow vor.

      • Noch ein Anhang @K.B.M.

        Viele Menschen werden sich noch wundern.. vor allem diejemigen die jetzt in den Tributzonen der Pax americana beifall klatschen.

        Nach meinem Verständniss ist Trump nicht dabei, eine bessere und gerechtere Welt zu schaffen… das Gegenteil ist der Fall. Trump konsolidiert und strafft die Pax americana und macht das Imperium kampffähig….

        Lustig wird dies nicht werden..

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 14:17 //

        . . .
        ZITAT @ DragaoNordestino:
        .
        „Irgendwie kommt mir das Ganze, wie eine gross angelegte Verblödungsshow vor.“
        .
        DAS kann durchaus so sein!
        .
        Echte Psychopathen sind wahre Meister der TARNUNG!
        .
        Die TARNUNG zu durchschauen – DAS ist das eigentliche Problem mit echten Psychopathen – denn OHNE ihre TARNUNG sind sie echte Weicheier in panischer ANGST gefangen . . .
        .
        WER ANGST HAT VOR EINEM „GEGNER“ LÄUFT WEG, TARNT SICH, ODER WIRFT MIT ATOM-BOMBEN UM SICH . . .
        .
        WER dagegen seinen normalen, gesunden Menschen-Verstand bewahrt hat – der kommuniziert auf friedliche Weise mit seinen Nachbarn, Freunden & Gegnern – und im besten Falle macht er faire Geschäfte, die BEIDEN Seiten gefallen, weil sie beiden Seiten Gewinn bringen, und das gemeinsame ÜBERLEBEN fördern . . .
        .
        Trump hat allerdings BEWIESEN – daß er zu echten Geschäften, & echter eigener Leistung fähig ist – DAS trifft leider auf die wenigsten Politiker zu, die ja nur das Geld der Bürger umher schaufeln . . .
        .
        BISHER scheint mir alles so zu laufen – wie von Trump VOR der Wahl versprochen . . . ?
        .
        Und die UNSCHULDS-VERMUTUNG (JEDER Mensch gilt als „unschuldig“, bis seine echte Schuld durch ein anständiges Gericht eindeutig und endgültig sauber BEWIESEN ist) zwingt jeden geistig gesunden Bürger dazu – Donald Trump eine genauso faire Chance einzuräumen, wie wir das sonst ja auch immer machen.
        .
        Echte Psychopathie zeigt sich in TATEN – wie den LÜGEN von George W. Bush, die zu Millionen von Toten führten – oder in illegalen DROHNEN-MORDEN von Barack Obama . . .
        .
        Genau gegen DIESES Establishment – dass sich nur um die eigenen Belange, aber niemals um das VOLK gekümmert hat – REDET er an.
        .
        ANDEREN US-Präsidenten gewährte die LÜGEN-Presse regelmäßig eine 100 Tage Friedens-Pflicht – ich habe ebenfalls vor solange zu warten – es sei denn echte TATEN zwingen zu einer vorzeitigen Korrektur meiner Annahmen.
        .
        Bisher sagt Trump WAS er tut – und tut WAS er sagt – BESSER geht nicht!
        .
        Echte Psychopathen von echten Heiligen zu unterscheiden – DAS ist die schwierigste aller DIAGNOSEN – die ein Mensch treffen kann.
        .
        Bisher läuft alles genau so wie Trump es VOR der Wahl GESAGT hat – DARAUS LÄSST SICH ABER MEINER MEINUNG KEIN ENDGÜLTIGES URTEIL ZIMMERN – auch wenn „normale“ Globalisten meistens noch am Tage ihrer Wahl, ihr Versprechen schon vergessen haben . . .
        .
        Erst wenn die CIA Donald Trump umgelegt haben wird – werden VIELE von den Ereignissen völlig überrumpelte Bürger begreifen, daß er sein Leben für seine VISION eines großartigen Amerika gegeben hat – obwohl er sein Leben auch im Luxus badend und den neidischen Blicken der Sozialisten spottend, hätte ohne Stress genießen können . . .
        .
        AUCH als JESUS von NAZARETH völlig friedlich und mit den allerbesten ABSICHTEN unter uns Menschen lebte – da vermochten seine FEINDE soviele Zweifel zu sähen – daß er von einem seiner eigenen „Freunde“ verraten & verkauft wurde, und die Bürger ohnmächtig zusahen, wie die echten Psychopathen, die auch damals schon nichts als panische ANGST vor JESUS von NAZARETH hatten, ihn dann mit Hilfe von FALSCHEN BESCHULDIGUNGEN & FALSCHEN DATEN „FAKE-news“ aus der LÜGEN-Presse diffamierten & am Kreuz massakrierten.
        .
        Wir sind geistig/kulturell seither KEINEN Millimeter voran gekommen in den 2017 Jahren seither – mit EINER EINZIGEN AUSNAHME – ich kann im Internet an Ronald Reagan erinnern, der ähnlich pervers von der gleichen Globalisten-Sekte und ihrer gekauften LÜGEN-Presse niedergemacht wurde – angeblich völlig „unzurechnungsfähig“ weil er den „KALTEN KRIEG“ beendete.
        .
        Mit Killary Clinton und der Globalisten-Sekte war das uns bevorstehende „Armageddon“ so „sicher“, wie das Amen in der Kirche – OB Donald Trump die Wende schafft, die er versprochen hat, und für die er gewählt worden ist – ich für meinen Teil wünsche es uns allen.
        .
        Aber seine Chancen steigen, wenn wir ihm dabei helfen – denn ALLEIN gegen die „pax americana“ ist ein bischen viel verlangt – oder gingen Ihnen die Themen aus, falls die „pax americana“ in sich zusammen fällt, wie ein aufgeblasener Ballon, aus dem die Luft entweicht, wie damals aus dem „Kalten Krieg“ den der letzte Repubikaner Ronald Reagan beendete, obwohl er ja laut LÜGEN-Presse auch nur angeblich ein zweitklassiger Schauspieler aus angeblich minderwertigen B-movies gewesen sein soll . . . ?
        .
        Dennoch schaffte der so Gescholtene etwas – WAS KEIN POLITIKER DAMALS FÜR MÖGLICH HIELT – er brachte den eisernen Vorhang zu Fall, und die Mauer von Berlin zum Einsturz . . .
        .
        Weltklasse-Leistung!

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 15:28 //

        . . .
        ZITAT @ DragaoNordestino:
        .
        „Nach meinem Verständniss ist Trump nicht dabei, eine bessere und gerechtere Welt zu schaffen… das Gegenteil ist der Fall. Trump konsolidiert und strafft die Pax americana und macht das Imperium kampffähig…“
        .
        Nach MEINEM Verständnis ist DAS aber KEIN Widerspruch!
        .
        Vielleicht sollten wir als erstes klären – WAS denn genau eine „bessere“ & „gerechtere“ Welt ist – WIE sieht Ihre Vision zu diesem Thema aus?
        .
        Die Sozialisten in Frankreich wollen das „Universal-Einkommen“ – DAS ähnelt dem BGE – der Staat als brutale GEWALT, die Geld wie die MAFIA kassiert und mit der Gießkanne verteilt.
        .
        DAS definieren Sozialisten als ihre Art von „Gleichheit“ . . . ?
        .
        Ich hab‘ ja nichts gegen Amerika – wenn es denn endlich FRIEDEN mit sich selbst macht – und zurück kehrt zu einer Vision der FREIHEIT, die auch für die amerikanischen Indianer gilt, und ALLE anderen Menschen, denen die Globalisten-Sekte im Namen Amerika’s die SKLAVEREI & allgemeine UNTERDRÜCKUNG gebracht hat.
        .
        JEDER kann sich ändern, Heilung ist möglich.
        .
        Falls Sie Recht haben – DANN hat sich nur die TARNUNG der Psychopathen von der Globalisten-Sekte geändert – DAS werden wir aber im Kürze genau wissen . . .
        .
        Mich interessiert also zu allererst die Frage:
        .
        „Wie geht es mit den derzeit laufenden KRIEGEN der USA weiter?“
        .
        Lässt Trump im Namen Amerika’s weiter rund um den Globus MORDEN – wie seine kriminellen Psychopathen-Vorgänger?
        .
        Oder kümmert er sich tatsächlich um den Wieder-Aufbau Amerika’s im Inneren?
        .
        Ich habe NULL PROBLEMO mit Baulöwen und anderen großen Kalibern – die gerne FÜR das ÜBERLEBEN ALLER etwas AUFBAUEN!
        .
        Ich habe NUR GANZ GROSSE PROBLEME MIT MÖRDERN – DIE ALS PRÄSIDENTEN GETARNT AMOK LAUFEN – und ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit als etwas angeblich Gutes TARNEN & die Menschheit via LÜGEN-Presse auch noch für dumm VERKAUFEN.

      • @K.B.M.

        Nach MEINEM Verständnis ist DAS aber KEIN Widerspruch!

        Ok… dann verschieben wir woll besser eine multipolare friedliche Weltordnung auf den Sankt-Nimmerleinstag, und bereiten wir uns vor, auf eine Weltordnung der drei Blöcke.. so ähnlich wie in Orwells 1984 beschrieben.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 16:42 //

        . . .
        ZITAT @ DragaoNordestino:
        .
        Jetzt haben Sie mich „erwischt“ – George Orwell habe ich nie gelesen – kenne nur ein paar glaubwürdige ÄNGSTE daraus, gegen die ich mich so gut wie möglich schütze . . .
        .
        Aber WARUM:
        .
        „…verschieben wir wohl besser eine multipolare friedliche Weltordnung auf den Sankt-Nimmerleinstag, und bereiten wir uns vor, auf eine Weltordnung der drei Blöcke.. so ähnlich wie in Orwells 1984 beschrieben.“
        .
        Ich bin ja weder Politiker – noch ein Welt-Verbesserer.
        .
        Mich treiben meine eigenen Erkenntnisse, die vor allem aus dem kriminellen Umgang von diversen REGIERUNGEN mit dem WISSEN & den ENTDECKUNGEN von Forschern in der MEDIZIN stammen & die von der Globalisten-Sekte für globale Verbrechen und allgemeine UNTERDRÜCKUNG mißbraucht werden.
        .
        Der Planet ist automatisch multipolar – weil JEDER von uns ein echter POL, also ein einmaliges Individuum ist – DAS wird auf ewig auch so bleiben.
        .
        Ob wir eine ONE WORLD DIKTATUR oder eine dreipolige DIKTATUR bekommen werden – DAS macht für mich keinen großen Unterschied – denn ich wehre mich gegen JEDE Form der Diktatur, gegen JEDE Form der UNTERDRÜCKUNG.
        .
        ERST eine Welt mit Milliarden Polen (Pole, nicht Polen), ist für mich die Welt von der ich träume – denn ich brauche KEINE Politiker die mich BELÜGEN, BESTEHLEN & mich ENTMÜNDIGEN – obwohl ich Ihnen auf ALLEN Gebieten, außer der Kriminalität überlegen bin!
        .
        Ich will KEINE Regierung oder zumindest eine KLEINE Regierung – ich brauche KEINE MAFIA über mir, die mich nur ausraubt und bevormundet – weil sie die panische ANGST der Psychopathen atmet, die ANGST vor Entdeckung ihrer eigenen, zutiefst antisozialen Persönlichkeit . . .
        .
        Bei mir ist irgendwann der Groschen gefallen – daß auf der einen Seite, echte Psychopathen JEDES System an die Wand fahren – und auf der anderen Seite, geistig Gesunde Bürger mit einem gesunden Menschen-Verstand in JEDEM System für gutes ÜBERLEBEN aller Menschen sorgen werden.
        .
        DIESE Unterscheidung der Menschheit NICHT nach Rasse, NICHT nach Religion, NICHT nach Geschlecht, NICHT nach Hautfarbe und auch nicht nach willkürlich wechselnden Strichen auf der Landkarte, die man Grenzen nennt – sondern einzig und allein nach der GEISTIGEN ZIEL-Setzung – KONSTRUKTIV oder KRIMINELL, macht für mich vollkommen Sinn, sodaß ich HIER den Schlüssel für unser aller UNTERGANG oder unser aller ÜBERLEBEN sehe.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 17:14 //

        . . .
        Vielleicht kann DIESER kleine, aber echte HAMMER-Satz aus Donald Trump’s Antritts-Rede, Sie ein wenig beruhigen:
        .
        Original Donald Trump:
        .
        „We will seek friendship and goodwill with the nations of the world… We do not seek to impose our way of life on anyone, but rather to let it shine as an example for everyone to follow.“
        .
        Übersetzung KBM:
        .
        „Wir suchen die Freundschaft und den guten Willen mit den Nationen der Welt… Wir versuchen nicht, unsere Art zu leben, irgend jemandem aufzuzwingen, sondern lassen es lieber leuchten, als ein Beispiel dem jeder folgen kann.“
        .
        DAS ist der perfekte Weg für eine Idee zu werben – im freien & fairen Wettbewerb DEINE Leistung auf den Markt bringen – und die Bürger entscheiden lassen, ob DEINE oder irgend eine ANDERE Leistung besser ankommt . . .
        .
        Eine schöne Definition des Begriffes FREIHEIT!
        .
        UND EINE 100 PROZENT ABKEHR VON DEN ÜBER 200 JAHRE DAUERNDEN KRIEGEN DER AMERIKANER GEGEN DEN REST DER WELT!
        .
        Ob er DAS wirklich durchzieht – oder die CIA im Auftrag des militärisch/industriellenn Komplexes – dem Friedens-Plan des Donald Trump ein MÖRDERISCHES Grab schaufelt . . .
        .
        DAS wissen nur die Sterne . . .

      • Ihre Analyse deckt siczh als einzige weitgehend mit meiner! Truimp brauchte niemanden von denen hinter dem Vorhang. Man kann und muß jetzt mal mit dieser inzwischen „obsolet“ gewordenen Mystifikation aufhören. Trump hat sich das Amt genommen, und ich stelle mit Bedauern fast überall (nicht bei Ihnen, KBM) fest, daß die Leute alle zu lilliput sind, um das zu begreifen.
        Was für ein Quatsch auch, es sei kindisch oder narzistisch, wenn er darauf beharrt, daß bei seiner Inauguration mehr Menschen anwesned waren als bei O. Es geht nicht um psychologische Zuschreibunbgen, sondern um die Tatsachenwahrheit. warum sollte er sich zudem diesen Sieg kleinquatschen lassen, für den er viel Geld ausgab und für den er hart gearbeitet hat.
        Abschließend: Das ist keine Glorifizierung Trumps, denn icgh erwarte noch ganz andere Dinger von ihm, nachdem er seine Fingerübungen beendet hat. Und das wird gar nicht so vergnüglich sein.

      • Rollen wir wieder bis zum Urschleim zurück, weil der Vorstand hier beratungsresistent ist, und schreiben wir’s noch mal ohne Fehler:
        Ihre Analyse deckt sich als einzige weitgehend mit meiner!
        Trump brauchte niemanden von denen hinter dem Vorhang. Man kann und muß jetzt mal mit dieser inzwischen „obsolet“ gewordenen Mystifikation aufhören. Trump hat sich das Amt GENOMMEN, und ich stelle mit Bedauern fast überall (nicht bei Ihnen, KBM) fest, daß die Leute alle zu lilliput sind, um das zu begreifen.
        Was für ein Quatsch auch, es sei kindisch oder narzistisch, wenn er darauf beharrt, daß bei seiner Inauguration mehr Menschen anwesend waren als bei O. Es geht nicht um psychologische Zuschreibunbgen, sondern um die Tatsachenwahrheit. Warum sollte er sich zudem diesen Sieg kleinquatschen lassen, für den er viel Geld ausgab und für den er hart gearbeitet hat.
        Abschließend: Das ist keine Glorifizierung Trumps, denn ich erwarte noch ganz andere Dinger von ihm, nachdem er seine Fingerübungen beendet hat. Und das wird gar nicht so vergnüglich sein.
        Es soll dem Mexikanerchef gesagt haben: „Bringt endlich euer Drogenproblem in Ordnung, andernfalls kommt unsere Armee und erledigt das.“
        Ich hoffe, das macht den Kommentatoren nun doch deutlicher, mit wem man es hier zu tun hat.
        Und nun traut sich da hoffentlich mal jemand ran.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 2. Februar 2017 um 14:26 //

        . . .
        ZITAT @ johnny:
        .
        „Und nun traut sich da hoffentlich mal jemand ran.“
        .
        DAS sehe ich auch so – Deutschland OHNE großen Bruder ist vor A N G S T wie gelähmt . . .
        .
        ANGST ist aber der geheime Treiber der Psychopathen – und für „normale“ Geschäfts-Leute KEINE gute Basis – scheinbar sind aber ALLE couragierten Bürger aus der Deutschen Politik verschwunden . . . ?
        .
        Kann nur mit Ihnen hoffen:
        .
        „Und nun traut sich da hoffentlich mal jemand ran.“

      • KBM Es gibt jetzt bei Amazon das neue Buch von David Horowitz: The Big Agenda, gemeint ist die von Trump, für die ersten 100 Tage und drüber hinaus. Kostet rd. 28,- neu. Ich mache nicht für Amazon Reklame, sondern halte es für nötig, daß man das Buch ab sofort liest, damit man weiß, wo’s lang geht. Es wird im Begleittext erwähnt, daß es um einen Plan geht, die Linke ein für allemal abzuschalten. Und der Kampf hätte gerade mal begonnen. Der abgelöste Typ O. will angeblich im Aus,land eine Exilregierung aufstellen. Dann passen wir besser auf, daß er das nicht etwa hier bei uns versucht. Von Gabriels Besuch erhoffe ich mir ein paar Nackenschläge, damit dieser ewiggestrige Deutschenhasser in die Spur gebracht wird, um uns nicht noch mehr Probleme zu machen als wir eh schon haben. Er wird aber nut mit Tillerson und mit Mike Pence sprechen können.

  22. @Zitrone

    „Das Ich ist die Grenze zwischen dem Geist von außen und dem Geist, der im Menschen lebt.“

    Das ist der entscheidende Satz, denn diese Grenze des Ichs wird laufend verschoben. Diese Grenze markiert eine bestimmte Dichte an Erfahrung, wodurch das Ich dem äußeren Geist entgegenwächst.

    Im Rückbezug (Zum) des äußeren Geistes zum inneren Geist erhält dieser neue Information und Energie. Im Hinbezug (ZIM) zum äußeren Geist wird die Information und Energie in Struktur verwandelt.

    Zim – Zum – Zim….

    • Präzise so läuft auch eine transklassische Maschine wie Schaubergers Repulsine.

      Erheiternd: Man kann diese Dinge in aller Öffentlichkeit recht genau erklären, aber kaum jemand rafft es.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 16:07 //

        . . .
        ZITAT @ waltomax:
        .
        „Man kann diese Dinge in aller Öffentlichkeit recht genau erklären, aber kaum jemand rafft es.“
        .
        Probieren Sie mal eine ANDERE Logik:
        .
        Wenn’s keiner „rafft“ – dann gibt es ja nur ZWEI mögliche Gründe dafür:
        .
        A.) Die Sache an sich ist ein ausgemachter Schmarrn
        .
        oder
        .
        B.) Die Erklärung der guten Sache war „suboptimal“
        .
        Wenn’s a Schmarrn war, dann hat’s sich von allein erledigt – wenn’s einfach nur UNVERSTÄNDLICH erklärt worden ist – DANN muß man sich schlau machen, wie der DATEN-TRANSFER von einem VERSTAND zum nächsten VERSTAND funktioniert?
        .
        Wenn Sie Daten von einem Bluetooth-Gerät zum nächsten per Infrarot-Verbindung übertragen wollen – DANN GEHT DAS NICHT.
        .
        Wenn Sie mit einem Paddel-Boot fliegen wollen – DANN GEHT DAS AUCH NICHT.
        .
        ALLES beginnt mit der simplen Frage:
        .
        WIE genau funktioniert der DATEN-TRANSFER von einem Verstand zum anderen Verstand?
        .
        HIER ist das Problen – weil HIER herrschen FALSCHE Informationen.
        .
        Wir GLAUBEN Schule & Uni „funktionieren“ – indem wir die Schüler zwingen – die DATEN der Lehrer auswendig zu lernen.
        .
        DAS ist reinste Scharlatanerie!
        .
        Sie können OHNE Problem ein Gedicht auf chinesisch auswendig lernen – OHNE EINEN EINZIGEN BUCHSTABEN DAVON ZU VERSTEHEN – nur ein Chinese verstünde ihr Gedicht . . .
        .
        Erster Schrit ist also die Frage:
        .
        WIE FUNKTIONIERT VERSTEHEN?
        .
        Antwort:
        .
        – Nur durch 100 Prozent korrektes Verstehen der einzelnen Buchstaben!
        .
        – Nur durch 100 Prozent korrektes Verstehen der einzelnen Symbole, wie Komma, Punkt, Fragezeichen!
        .
        – Nur durch 100 Prozent korrektes Verstehen der einzelnen Worte in ihrer jeweils korrekten Definition!
        .
        – Nur durch 100 Prozent korrektes Verstehen der einzelnen Sätze in ihrer jeweils korrekten Bedeutung!
        .
        – Nur durch 100 Prozent korrektes Verstehen der einzelnen Absätze in ihrem jeweils beabsichtigtem Zusammenhang . . .
        .
        Wenn Sie jetzt auch nur einen einzigen Begriff verwenden – den Ihre Leser SO NICHT VERSTEHEN – wie Sie ihn aber gemeint haben & benutzen – dann ist Ihr Versuch genau an dieser Stelle bereits gescheitert . . .
        .
        Weil wir alle aus Eltern-Häusern, Kinder-Gärten, Schulen & Universitäten kommen – wo NIEMALS Wert auf echtes VERSTEHEN gelegt wurde – und reines Auswendig lernen genügte, um ein 1’er Zeugnis zu erreichen, ist VERSTEHEN eine weitestgehend untergegangene QUALITÄT.
        .
        Weil darüber hinaus gerade staatliche Stellen sich via GEHEIM-Dienste & Militär intensiv darum bemühen – uns vorsätzlich hinter’s Licht zu führen und unsere Gehirne in ihrem Sinne zu manipulieren – „hören“ wir mehr oder weniger auf Meinungsführer in den Medien, die uns „erklären“ wie die Dinge angeblich sind . . .
        .
        Ich kenne bisher nur Hubbard, der eine funktionierende Technik liefert – mit der jedermann lernen kann, JEDEN Text und JEDEN Zusammenhang perfekt zu VERSTEHEN & analysieren zu können – DAS GENAU NERVT JA DIE PSYCHOPATHEN SO UNGEMEIN, weil man einen im Wort-Klären trainierten Scientologen NICHT MEHR LÄNGER HINTER DAS LICHT FÜHREN KANN!
        .
        Zurück zu Ihnen:
        .
        Wenn Sie wollen, daß Ihre Leser Sie verstehen – dann dürfen Sie nur DIE WORTE & ZEICHEN benutzen – die Ihre Leser kennen, und 100 Prozent richtig VERSTEHEN.
        .
        Das Ganze geht aber nur bei ECHTEM Interesse des Lesers.
        .
        Und dann auch nur, wenn Sie nicht zu schnell, und nicht zu langsam vortragen.
        .
        GENAU SO SCHWIERIG IST ECHTES VERSTEHEN ZU ERREICHEN!
        .
        Und VOR allem anderen müssen ALTE Drogen raus aus dem versifften Verstand – und ebenso alle FALSCHEN DATEN – die einen Verstand komplett blockieren können . . .
        .
        VIEL HARTE ARBEIT – also besser den erfahrenen Profi fragen, wie’s gemacht wird . . . ?

      • Zitrone // 23. Januar 2017 um 17:04 //

        @waltomax

        Klappte eigentlich die Kontaktaufnahme zu Paul Emberson?

      • waltomax // 23. Januar 2017 um 17:06 //

        @KBM:

        Die dritte Möglichkeit ist, dass man in hierarchisch – geschlossenen Systemen denkt und heterarchisch – offene nicht begreift.

        Nach Singer verläßt sich der menschliche Affe lieber auf die scheinbare Sicherheit der Hierarchie.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 23. Januar 2017 um 17:45 //

        . . .
        ZITAT @ waltomax:
        .
        „Die dritte Möglichkeit ist, dass man in hierarchisch – geschlossenen Systemen denkt und heterarchisch – offene nicht begreift.

        Nach Singer verläßt sich der menschliche Affe lieber auf die scheinbare Sicherheit der Hierarchie.“
        .
        Lieber waltomax,
        .
        mal ganz konkret:
        .
        Das Wort „hierarchisch“ ist das erste Wort von mehreren in Ihrem 6-Zeiler – welches ich NICHT verstehe – weil ich es NICHT kenne, es niemals benutzt habe, und deshalb auch niemals professionell definiert habe.
        .
        Beim Überfliegen kommen Gedanken auf wie „hier“ & „archisch“ – während ich „hier“ perfekt verstehe – weiß ich aber nicht was „archisch“ ist . . . ?
        .
        Hat das mit der Arche Noah zu tun, irgend was biblisches vielleicht . . . ?
        .
        oder eine Ableitung von „archaisch“ – kenne ich aber auch nicht genau genug . . . ?
        .
        Spätestens JETZT habe ich HIER & HEUTE einen Konflikt der in etwa so aussieht:
        .
        Soll ich jetzt ein Faß aufmachen – und den zusammengesetzten Begriff „hierarchisch“ perfekt KLÄREN, wie ich das als professioneller Wortklärer mal gelernt habe – oder gebe ich mich geschlagen?
        .
        Ich entscheide mich also, mich geschlagen zu geben – und entscheide NICHT einzusteigen, also über Ihre Aussage NICHT NACH zu DENKEN!
        .
        Begründung: (gilt nur für mich)
        .
        Wenn ICH schon den Begriff nicht sauber verstehe, trotz ABI auf deutscher Elite-Schule – dann verstehen viele andere GEOLITICO-Leser diesen Begriff „hierarchisch“ wahrscheinlich ebenfalls NICHT – dann würde mein Einstieg in DIESE Diskussion nur noch mehr andere Leser VERWIRREN.
        .
        Ich will aber AUFKLÄREN – nicht verwirren.
        .
        DARUM habe ich irgendwann einmal mit viel Mühe die Sprache der BILD versucht zu lernen & zu verstehen – weil DIESE Sprache von sehr sehr vielen Bürgern verstanden werden kann – auch wenn meine Akademiker-Freunde die arrogante Nase rümpfen . . .
        .
        Irgendwann ging mir ein Licht auf – daß ich mich auf die Menschen zugehen muß – wenn ich erreichen will, daß sie mich verstehen.
        .
        DARUM versuche ich alles in einfache, klare Worte zu übersetzen.
        .
        Weil ich gerne verstanden werden möchte.
        .
        Andere Ziele beim Schreiben kenne & verfolge ich nicht.
        .
        SOVIEL nun zu einem einzigen Doppel-Wort „hier archisch“.
        .
        Wenn ich den 6-Zeiler wirklich kapieren wollte – bräuchte ich alleine ein paar Wochen um „Singer“ zu lesen & zu verstehen – denn Sie meinen wahrscheinlich weder die berühmte Nähmaschine, noch Bob Dylan oder einen seiner Freunde, wenn sie in Ihrem jugendlichen Leichtsinn den Begriff: „Singer“ allein in den leeren Raum stellen . . . ?

      • @waltomax:

        So wie du die Repulsine erklärt hast, ist es ein Perpetuum mobile zweiter Art. Also ausgemachter Schmarrn. Vielleicht war die Erklärung auch nur suboptimal. Eine betriebsbereite Repulsine wäre als Anschauungsmaterial sehr hilfreich.
        Ranma

  23. @Zitrone: Den Kontakt konnte ich leider nicht herstellen, habe es aber probiert.

  24. pedrobergerac // 23. Januar 2017 um 17:23 // Antworten

    @KBM
    Zitat:
    „Ich bin ja weder Politiker – noch ein Welt-Verbesserer.“
    Der war gut. Da muss ich gehörig Schmunzeln.
    Was mich betrifft. Ich treibe mich nicht aus Langeweile hier herum. Es geht mir um meine Kinder. Also bin ich dann doch ein Weltverbesserer.

    Zu Ihrem Grundthema kann ich nur sagen: Auch wenn meine Kinder eine Freie Schule besuchen so bringt Ihnen dort Niemand bei was es heißt oder bedeutet „ein Mensch“ zu sein. Ein Pol, wie Sie so schön sagen.
    Und kein Weidevieh.
    Dies zu Erkennen ist meines Erachtens auch das zentrale Thema der „Erwachens-Szene“.
    Und der Mist der dabei in dieser Szene unterwegs ist, ist unglaublich.
    Ich persönlich freu mich schon darauf, mich intensiver mit der Dianetik zu beschäftigen um meine Seele reisen zu lassen.

    Haben Sie Ihr provencalisches Häuschen mittlerweile schon verkauft?

  25. Unser täglich Trump gib uns heute …
    … die Supersau im Globalen Dorf.

    There is no bad PR, only no PR is bad.

    Soviel Werbung könnte er sich nicht ansatzweise leisten, die seine Gegner gratis für ihn MACH(T)en.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    • Karl Bernhard- Möllmann // 24. Januar 2017 um 08:51 // Antworten

      . . .
      ZITAT @ kosh:
      .
      „Soviel Werbung könnte er (Trump) sich nicht ansatzweise leisten, die seine Gegner gratis für ihn MACH(T)en.“
      .
      DEMNACH ist er also in der WERBUNG schon mal um Klassen BESSER – als seine Gegner!
      .
      Vielleicht haben seine Häuser & seine Golfplätze ja auch diese außerordentlichen QUALITÄTEN?
      .
      Schwer zu vergleichen – wenn die GEGNER nur MORDEN & BRANDSCHATZEN können . . .

  26. pedrobergerac // 24. Januar 2017 um 00:09 // Antworten

    @dragao
    „Nach meinem Verständniss ist Trump nicht dabei, eine bessere und gerechtere Welt zu schaffen… das Gegenteil ist der Fall. Trump konsolidiert und strafft die Pax americana und macht das Imperium kampffähig….2

    Dann wollen wir mal hoffen, dass dem nicht so ist. Denn wen man dem www Glauben schenken mag, tummeln sich um ihn herum nur Askhe-NAZIS und Juden. Inklusive Putin.
    Und as klingt gar nicht gut.

    • Karl Bernhard- Möllmann // 24. Januar 2017 um 09:21 // Antworten

      . . .
      ZITAT @ Pedrobergerac:
      .
      „…wenn man dem www Glauben schenken mag, tummeln sich um ihn (Trump) herum nur Askhe-NAZIS und Juden. Inklusive Putin.“
      .
      „Glauben schenken“ ist für Aufklärer, Weltververbesserer, Denker, und allgermein interessierte Bürger VIEL ZU WENIG & BRAND GEFÄHRLICH!
      .
      Denn ALLE Psychopathen MÜSSEN LÜGEN – weil sie ja 100 Prozent kriminelle ABSICHTEN haben, die sie genau deshalb ja auch vor dem Volk GEHEIM halten MÜSSEN – also geht die AUFKLÄRUNG immer nur & einzig und allein über echtes (bewiesenes) WISSEN!
      .
      Amerika’s MACHT-ELITE ist voll von NAZI’s (Operation paperclip war der Beginn) – und auch Juden sitzen ÜBERALL in der Welt mitten in der MACHT oder nahe dran – denn GENAU SO werden die meisten Juden ja auch erzogen . . . !
      .
      Dominique Strauss-Kahn hat hier mal ein interessantes Geständnis gemacht.
      .
      DARUM reicht die pauschale Verteufelung von ganzen Gruppen nach Religion oder Weltbild NICHT aus – um endlich eine BESSERE Welt zu bauen!
      .
      Gérard Ménuhin ist auch ein Jude – genauso wie der Rabbi Antebi . . .
      .
      Erst wenn einer sich selbst durch üble VERBRECHEN zum KRIMINELLEN gemacht hat, durch seine 100 Prozent SAUBER & in FAIREM Prozess BEWIESENEN TATEN – dürfen wir ihn als PSYCHOPATHEN stempeln – und aus der MACHT entfernen!
      .
      Und die Religion & der Glaube sind dabei komplett egal!
      .
      ALLES andere ist der Rückfall in tiefstes Mittelalter – mit Inquisition & Hexenjagd – und bringt uns keinen Millimeter voran!
      .
      Denn JEDE Ungerechtigkeit führt bei unserem christlich/jüdischen Mittel-Alter-Justiz-System von AUGE um AUGE, nur dazu – DASS ALLES IMMER WIEDER VON VORNE ANFÄNGT – und die Scheiße auf ewig so pervers weiter geht . . .
      .
      Wollen Sie DAS?
      .
      Im www tummeln sich ALLE – die Guten wie die Bösen – also müssen wir auch im www JEDES MAL GANZ GENAU HINSCHAUEN – GANZ GENAU SO – WIE AUCH IM RICHTIGEN LEBEN!

    • Laut den Nachdenkseiten werden in Israel wieder Baugenehmigungen für die besetzten Gebiete erteilt, weil wegen der Wahl Putins der israelischen Regierung nun endlich nicht mehr die Hände gebunden wären. Desweiteren wurde eine Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem auch schon angedacht. Beides wird den Nahostkonflikt kräftig anheizen. Die Frage ist also, was verspricht sich Trump davon?
      Ranma

  27. @Ranma

    „So wie du die Repulsine erklärt hast, ist es ein Perpetuum mobile zweiter Art. Also ausgemachter Schmarrn. Vielleicht war die Erklärung auch nur suboptimal. Eine betriebsbereite Repulsine wäre als Anschauungsmaterial sehr hilfreich.
    Ranma“

    Für geschlossene Systeme richtig. Aber nicht für Offene. Eine Repulsine auf dem Silbertablett gefällig?

    • @waltomax:

      „Eine Repulsine auf dem Silbertablett gefällig?“

      Besitzt du eine?
      Ranma

    • Übrigens, so wie ich Schaubergers eigene Erklärung verstehe, funktioniert seine Repulsine nur unter Wasser und zwar möglichst tief unter Wasser?
      Ranma

  28. Der „Presseclub“ ruft zum „Mord im weißen Haus“ auf:

    • @Zitrone

      Der „Presseclub“ ruft zum „Mord im weißen Haus“ auf:

      Ach wissen Sie liebe @Zitrone, dies ist doch alles nur Verblödungsprobaganda. Sie sollten aufhören sich diesen von der kriminellen Globalisten-clique finazierte Mist, an zu schauen.

      Trump ist der Wunschkanditat des amerikanischen Tiefenstaates. Seine Aufgabe wird es sein, das US-Imperium erneut schlagkräftig und autonom zu gestalten.. was wiederum für die Anhängsel, will heisen die europäischen und asiatischen Tributstaaten, sowie die Rohstoffe liefernden Barbarenstaaten aufs Härteste zu spüren kriegen werden.

      America first.. nun dies sollte wörtlich genommen werden. Jedoch nicht nur im amerikanisch nationalen Sinne.. sondern vielmehr global. Trump wird sowohl in wirtschaftlicher, finanzieller und militärischer Hinsicht keine Kompromisse eingehen.. was wiederum voll der Linie, der Ultrahardliner des US-Tiefenstaates entspricht..

      Und ja, diese Ultrarechtsdraussen, werden Ihre Marionette zu schützen wissen.

      Alles andere, sind meiner Meinung nach nur Scheingefechte, die Verschleiern sollen, dass das US-Imperium zum ultimativen Schlag ausholt um die Welt für lange Zeit unter seine Knechtschaft zu treten… Und ja, ich gehe sogar soweit, zu vermuten, dass die ganzen nationalkonservativen Bewegungen dazu erfunden und finanziert wurden, um genau diesen letzten Schlag des Imperiums unter den Menschen Salonfähig zu machen.

      Mit Erfolg wie man sieht.

      • Zitrone // 24. Januar 2017 um 13:53 //

        @Drago

        “Ach wissen Sie liebe @Zitrone, dies ist doch alles nur
        Verblödungspropaganda.”

        Klar ist dies “Verblödungspropaganda”, dennoch finde ich es ausgesprochen
        interessant und schockierend zugleich, wie weit man inzwischen geht.

        Es ist erlaubt, offen den Mord an einem Präsidenten zu goutieren,
        dies sollte immerhin bedenklich stimmen, denn zu einem Mordaufruf,
        kann durchaus und ohne weiteres, ein zweiter, dritter, usf., folgen.

        Dieser Aufruf soll m.E., innerhalb der Bevölkerung, als ein Instrument der
        Abstumpfung dienen.

        Wird es zukünftig politisch korrekt sein, z.B. den Mord an Dissidenten, als
        etwas völlig “normales” zu betrachten? Dahin geht meine Befürchtung…

      • @Zitrone

        Wird es zukünftig politisch korrekt sein, z.B. den Mord an Dissidenten, als etwas völlig “normales” zu betrachten? Dahin geht meine Befürchtung…

        Natürlich, dies haben Schreckens-Imperien so an sich.

      • – Und ja, ich gehe sogar soweit, zu vermuten, dass die ganzen nationalkonservativen Bewegungen dazu erfunden und finanziert wurden, um genau diesen letzten Schlag des Imperiums unter den Menschen Salonfähig zu machen.

        Historische Belege für diese Methode sind plusminus bekannt – u.a. Aufstieg und Fall der NSDAP. Andererseits, treibt man eine Katze in eine Ecke, MACHT sie den Buckel. Trump zu unterschätzen ist sicher ein Fehler, aber seine Buckelqualitäten zu überschätzen ebenfalls. Z.Z. gibt er als Hans-Dampf in allen Gassen den imperialen CEO, der mit Brimborium seine Führungsqualitäten unter Beweis stellt, um seine Wähler bei Laune zu halten: Er stoppt TPP in einer Phase, in der ein Stopp jederzeit möglich war und ist. Keine tolle Leistung, aber grandios verkauft. Auf anderen Baustellen wird sich weisen, inwiefern der Kongress ihm folgt oder Zucker in den Tank füllt.

        Summa Summarum sind die US ein failing state, je nach Perspektive schon failed. Wenn Obama in seinen 8 Jahren 88% auf die Staatsschulden schaufelt, sind das nicht einfach nur chinesische Glückszahlen:

        aus http://www.goldseiten.de/artikel/314029–Dr-Martenson~-Die-naechste-Krise-wird-global-Fuer-Edelmetallkaeufe-ist-es-dann-zu-spaet.html
        – Die Vereinigten Staaten und alle anderen großen Volkswirtschaften sind heute auf fundamentaler Ebene zahlungsunfähig. Nicht bankrott im juristischen Sinne, sondern völlig überschuldet, weil die Forderungen die vorhandenen Mittel bei Weitem übersteigen.
        … fast 20 Billionen Dollar … .
        Das sind allerdings nur die staatlichen Schulden. Wir haben zudem noch Unternehmensschulden, Schulden auf Ebene der Bundesstaaten und Privatverschuldung, einschließlich Autokrediten, Studienkrediten usw.
        Zusätzlich haben wir noch all die Zahlungsverpflichtungen.
        … Alle Schulden und Zahlungsverpflichtungen entsprechen zusammen 1.100% des Bruttoinlandsprodukts. Das bedeutet, dass wir ganze elf Jahre benötigen würden, um diese Summe abzubezahlen und dabei dürften wir nichts anderes tun.

        Auf einen Nenner gebracht: Trump ist pleite und plant Mehrausgaben, konkret: Mehr als Obama mit +88%, die er nicht ohne Zauberstab wegtwittern kann.

        Er will einerseits die eigenen Unternehmen entlasten, andererseits Importe MASSiv belasten – reichlich Zunder in unserem Welttheater. Wenn man etwas über PRotektionismus erfahren kann: Er PRosperiert anders als gePLANt, wird aber trotzdem immer wieder als Wundermittel verkauft.
        Wenn allerdings nur die US u.a. auf einem absteigenden Ast wären und China u.a. nicht auf einem aufsteigenden, hätten wir nicht 2 gegenläufige Bewegungen, welche die Wachablöse beschleunigen. So sehr Trump den Eindruck zu erwecken versucht, Russland ins Boot zu holen, nur schon seine Abneigung gegenüber Iran wird ihm Kompromisse noch und nöcher abringen, weil auch Pekings Verzicht auf Teheran unbezahlbar teuer für die US wird.
        Wie er seine Kompromisse verkauft, ist ein anderes Bier, aber als Unternehmer weiss er sehr genau, dass jeder Vertrag ein Kompromiss ist. Verträge wird er aber viele abschliessen müssen, will er auf wenige grosse Freihandelsverträge verzichten. Ob’s was gebracht hätte oder nicht, das TPP-Aus ist ein Signal an den traditionellen Verbündeten Australien, sich umso mehr nach Asien auszurichten. Es ist aber auch ein Signal, dass ein Vertragsbedarf nicht erfüllt wurde zu einem Zeitpunkt, wo den US die Zeit davon läuft. Je schwächer die US werden, umso schlechtere Verträge werden sie schliessen müssen oder verzichten.

        Man sollte auch nicht übersehen, Trump mag seine US-Amerikaner verstehen, traditionell versteht aber ein US-Amerikaner andere Kulturen kaum. China und Russland haben ihre PRopaganda fest im Griff, da hat es sich ausgetwittert noch bevor es angefangen hat. Trump muss also in einem Spiel, das er nicht kennt nach deren Spielregeln trump(f)en. Mit Ehrlichkeit könnte er es schaffen, doch ausgerechnet in diesem Punkt taktiert er nach Belieben, um der PResse etwas zu beweisen. Das wiederum wird im Ausland registriert und z.B. russisch oder chinesisch verarbeitet, was sehr schnell ins Auge gehen kann, wenn man keinen direkten Einfluss mehr hat.

        Sicher, der US-Tiefenstaat ist tief genug, um Trump auf den Schild zu heben, aber die Marktphysik können auch diese Brüder und Schwestern im Geiste nicht aushebeln. Andererseits verhalten sich seine Gegner nicht gerade kontraproduktiv, sondern befeuern ein positives Feedback im Sinne einer WK2-Tiefenstaatagenda – das System Homo sapiens wie es leibt und lebt. Für viele Jahrzehnte dampfte der US-Supertanker mit aller MACHT in eine Richtung. Diesen Koloss konrolliert abzubremsen, das Ruder herumzureissen und wieder beschleunigen dürfte alles andere als einfach werden. Abermillionen gehirngewaschene, mit viel Liebe zum PRopagandadetail PRoduzierte Dekadenzfrontisten werden nicht einfach aufzuhalten sein. Aber ein Ereignis à la 911 zeigt, wie ein ziemlich unbeliebter, dümmster Präsident aller Zeiten in wenigen Minuten zum Commander in Chief mit Traumquoten geMACHT wird, dem sich alle Welt solidarisch ergibt. Tatsächlich könnte ein Attentat auf Trump 2 Fliegen auf einen Schlag lösen: Während die einen zu seinem Tod tanzen, sind die anderen umso bestürzter, aber gemeinsam wird man Gods Own Country vorwärtsverteidigen – wir hatten keine Wahl. Auf Vorkommnisse dieser Art wäre wie immer “niemand” vorbereitet, weil man sowas “unmöglich” im voraus wissen kann..

        Zum System Homo sapiens gehört aber auch, dass ab zu zu eine Saite reisst, die tiefen Bässe der PRopagandabarden aus dem Takt geraten oder ganz von einem anderen Musikantenstadl abgelöst werden. Der chinesische Staat dürfte von seiner Organisation her auch recht tief sein, eine Ablöse wird täglich wahrscheinlicher. Wenn die Tiefen im Hintergrund allerdings ein gemeinsames Ziel verfolgen, ja dann … Prost Mahlzeit!

        Die Amis auf Kurs
        Grüsse
        kosh

        PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 26. Januar 2017 um 10:52 //

        . . .
        ZITAT @ DragaoNordestino:
        .
        „Trump ist der Wunschkanditat des amerikanischen Tiefenstaates.“
        .
        GLAUBEN Sie das allen Ernstes – oder besitzen Sie BEWEISE – dann legen Sie die bitte auf den Tisch!

      • @K.B.M.

        GLAUBEN Sie das allen Ernstes – oder besitzen Sie BEWEISE – dann legen Sie die bitte auf den Tisch!

        Ja nun @K.B.M…. dafür braucht man sich ja nur Trumps Kabinett zu Gemüte führen.

        https://www.nytimes.com/interactive/2016/us/politics/donald-trump-administration.html?_r=0

        Wer da noch Zweifel hat, der hat den US-Tiefenstaat nicht verstanden… Dieser besteht zur Hauptsache aus nationalkonservativen Hardlinern.. America first..

        Und genau diese aus dem US-Tiefenstaat / aus der nichtoffiziellen Führung des US-Imperiums stammenden Hardcorepsychos, werden jetzt von Trump im sichtbaren Washington, in Schlüsselpositionen der Macht gehoben.

        Der US-Tiefenstaat / US-Imperium wird offiziell gemacht.

        Was nun Ihre Meinung zu Trumps Machenschaften angeht.. na ja, ein Immobielienhai von Trumps Kaliber, ist bestimmt daran gewöhnt über Leichen zu gehen und seine Kontakte zur US-Unterwelt sind ja auch hinreichend dokumentiert.

      • Karl Bernhard- Möllmann // 26. Januar 2017 um 13:26 //

        . . .
        Hallo Dragao,
        .
        Ihren oftmals richtigen „Riecher“ schätze ich sehr.
        .
        Aber BEWEISE haben Sie nicht vorgelegt.
        .
        Menschen zu lieben, zu hassen, einzustellen oder abzulehnen – DAS darf man vielleicht als Indizien für eine mögliche Richtung werten – in die die Reise gehen könnte . . .
        .
        Wenn Trump auch nur 1 Leiche im Keller hätte – dann wäre bei der FBI-CIA-konzertierten HEXEN-Jagd des Clinton-Clans – diese Leiche längst auf dem Tisch und in der LÜGEN-Presse seziert . . .
        .
        Ich verstehe Ihre SICHT – denn derzeit denken ja fast ALLE so – wie Sie!
        .
        Ich warte lieber auf echte BEWEISE.

      • Ich verstehe Ihre SICHT – denn derzeit denken ja fast ALLE so – wie Sie!

        Ich glaube Sie verstehen meine Sicht nicht.. und nein, leider sehen die meisten nicht, was da abläuft.

        Das US-Imperium konsolitiert sich.. macht sich unabhängig und kampfbereit.. was wiederum für den Planeten nichts gutes verspricht. Man sollte sich vorbereiten…

  29. Trump haut bereits eine Order nach der anderen raus. Hätte man ihn beseitigen wollen, dann hätte man das längst getan. (Weil das nicht so ist, darum ist auch die Frage überflüssig, wer als ‚man‘ in Frage gekommen wäre.)

    Im Nahen Osten gießt Trump zwar Öl ins Feuer, aber es ist nicht sehr wahrscheinlich, daß er das nur aus Unwissenheit tut. Bei Unwissenheit als Ursache hätte er sich mit Leuten umgeben, deren geopolitische Positionen zufällig und darum gut durchmischt wären. Aber er hat sich mit Zionisten umgeben. Vielleicht legt er sich für die mit dem Iran an, mit dem er bisherige Übereinkommen aufkündigen will. Daß der Iran die Rückendeckung der Chinesen hat, das stört Trump nicht. Er legt sich vielmehr absichtlich auch mit den Chinesen an.

    Es kommt schließlich nicht von ungefähr, daß China plötzlich die Globalisierung verteidigt oder sich Japan als Verlierer der Aufkündigung der TPP sieht. Japan versucht die Trump-Regierung zu überreden, den Vertrag doch noch zu unterzeichnen, weil Japan ohne den China gestärkt sieht. Trumps Telefonat mit Taiwan war auch ein klares Signal an China, daß China aus Trumps Sicht erpreßbar ist. Trump will den Handelskrieg mit China!

    Wenigstens ist klar, was Trump sich von einem Handelskrieg mit China erhofft. Im Jugoslawienkrieg hatten die USA eine chinesische Botschaft bombardiert. Aus ‚Versehen‘. China hatte das hingenommen, weil es nicht stark genug für eine angemessene Reaktion war. Seitdem rüstet China jedoch auf. Das ist sehr teuer. Wenn es den USA also gelänge, China wirtschaftlich zu schwächen, dann wäre China daran gehindert, so weit aufzurüsten, daß es sich den USA entgegenstellen könnte. In den letzten Jahren wurde China schon viel Blödsinn unterstellt, insbesondere Kriege, die es plane. Davon war nichts ernst zu nehmen. Aber in der Frage der Inseln im Südchinesischen Meer meint China es sehr ernst. Von dort wird China keinen Millimeter mehr weichen! Stark genug ist es inzwischen. Falls also jemand einen Zwischenfall provozieren wollte, dann wäre dort der beste Ort dafür.

    Vielleicht legt sich Trump nur deshalb mit dem Iran an, weil er auch dadurch eine Schwächung Chinas erwartet. Das erklärt jedoch noch nicht, warum er sich zugleich noch auf der Seite Israels in den arabisch-israelischen Konflikt einmischt. Vielleicht positioniert er sich so gegen Syrien und will weiterhin Stellvertreterkriege gegen Russland führen, weil auch das die chinesische Position schwächt.

    Also von Ahnungslosigkeit läßt sich in den Handlungen Trumps bisher nichts erkennen. Bewiesen würde die höchstens dadurch, wenn er wirklich versuchte Russland und China gegeneinander zu hetzen wie sich manche das so denken.
    Ranma

    • – Daß der Iran die Rückendeckung der Chinesen hat, das stört Trump nicht. Er legt sich vielmehr absichtlich auch mit den Chinesen an.

      Sich anlegen ist einfach, sich erfolgreich anlegen dagegen schwer. Damit legt er sich auch absichtlich mit Russland an, das zwar nur die 2. Geige in der SCO spielt, aber der Iran ist geostrategisch für beide Partner unverzichtbar und unbezahlbar für die US. Der Iran ist klug genug um zu wissen, dass er mit China relativ besser bedient ist.

      – Es kommt schließlich nicht von ungefähr, daß China plötzlich die Globalisierung verteidigt …

      Ja sicher, China kommt von unten und hat noch viel vor, die US kommen von oben und wollen retten was zu retten ist. Chinas Globalisierung baut übrigens auf einem Seidenstrassenprojekt im Hinterland der SCO, wo US-Flugzeugträger keine Rolle spielen und das ohne Russland keinen Sinn ergeben würde. Kurz- bis mittelfristig bedeutet diese Globalisierung “MASSEngeometrisch” für China auch, die vor der eigenen Haustüre lebenden, riesigen Wachstumsmärkte zu bedienen. Der Westen ist gesättigt, da holt man sich im Bedarfsfall Know-How, Technologie und Patente, um sie selbst zu verwerten, während man die grünen Zettelchen los wird – win-win. Über die Marktanteile lässt sich direkt im Westen mitbestimmen – win-win-win.
      Wenig publik ist, dass chinesische Partner duchaus als zuverlässiger sein können als US-amerikanische.

      – … oder sich Japan als Verlierer der Aufkündigung der TPP sieht.

      Einige TPP-Kritiker monieren, dass der Vertrag für Nicht-US-Staaten eine Nullnummer gewesen wäre, während chinesische Pendants echte Partnerschaft anbieten. Man könnte nun zugunsten Trumps spekulieren, er habe erkannt, dass man aus einer Position der Schwäche Geschäftspartner nicht über den Tisch ziehen sollte. Mit seinen Twitter-Slaloms stellt er sich jedoch als echter Partner in Frage, was gut bei seinen US-Wähler ankommt, denen sein erratisches Sprücheklopfen am A. vorbei geht. Echte Partner brauchen nicht zu Mittag Tag Trumps Pisse am Bein und Stunden später eine obergescheite Richtigstellung. US-PRopagandistisch eitel Wonne, aber diplomatischer Crashkurs, weil man den im eigenen Land anderen Kulturen erklären muss: Herr Präsident, warum lassen wir uns von Trump ans Bein pinkeln?

      – Trump will den Handelskrieg mit China!

      Kann er haben, aber das China von heute hat aus seiner Geschichte gelernt:

      1. ist China bewusst, dass es nach Zheng He und der Zerstörung seiner Flotte nur noch bergab ging, während eben dieser Rückzug eine ökonomische Nische eröffnete: DIE Chance für den Westen und die Kolonialisierung der Welt.
      2. will China von den besten lernen – Juden (so gesagt in einem Interview) – um es besser zu MACH(T)en.
      3. haben ausgerechnet die US vorgeMACHT, wie man mit ihnen umzugehen hat: Ignorieren, Aussitzen oder Knallhart vor den Bug schiessen und weiterMACH(T)en

      Klar tut Trump sein Bestes, als einer unter mehreren hat er aber schlechtere Hegemonie-Karten als seine Vorgänger bis mit GrössenWahn Bush.
      Der 1. Anlauf Russland einzubinden ist mit den 90ern gescheitert, weil man es übernehmen wollte und am Fall Chodorkovskis gescheitert ist – endgültig, als man eine bunte Revolution nach der anderen anzettelte und damit signalisierte, unverdrossen weiter zu MACH(T)en.
      Anfangs war Putin vergleichsweise schwach. Jetzt kommt der 2. Anlauf, am Ruder immer noch Putin, innenpolitisch fest im Sattel, PRopaganda für Russen gegen “ausländische Agenten” im Griff. Das ist sehr wichtig zu vestehen, dass in Russland eine bunte Revolution PRaktisch nicht mehr in Frage kommt, zumal die Sanktionen plusminus ins Leere laufen. Nicht spurlos, aber sämtliche Ziele wurden verfehlt oder wenden sich heute gegen den Westen. Putins Einfgreifen in Syrien war die Folge einer westlichen PRovokation, die er effektiv und effizient als Werbefeldzug für russische Technologie nutzte – kein zweites Afghanistan.

      Der nunmehr anlaufende 2. Brachialversuch, einen Keil zwischen Russland und China zu treiben dürfte eine grosse politische Motivation für Trump sein. Aber wie soll es wirtschaftlich gelingen, wenn beide heute stärker sind als zuvor und weitaus weniger unfähig, als sie in unserer WestPRopaganda dargestellt werden, wo v.a. redaktionell-feuchte Träume den Ton angeben? Beide haben erlebt, dass sie gemeinsam stärker sind, sie haben Organisationen und Netzwerke aufgebaut, um eine NWO nach ihren Vorstellungen zu beeinflussen. Die US werden darin schon eine Rolle spielen – gefühlt “great again” mit kleineren Brötchen. Andererseits gehört ein letztes Aufbäumen zum PRozedere des Loslassens. Sie werden weiter ihre Hegemonie sukzessive teilen oder aufgeben müssen, bis ein neues Gleichgewicht der MACHT erreicht ist. Trumps Verzicht auf TPP mag als taktischer Rückzug gedacht sein, aber China glänzt mit Sun Tsu im kulturellen Gepäck.

      Seit der Notlandung eines US-Spionageflugzeuges in China ist es ruhig geworden um die US-PRopagandaschlacht gegen Peking. Lückenbüsser spielte Moskau wohl wissentlich / abgesprochen und mit Kalkül, obwohl jedem – auch China – klar sein müsste, dass der US-Hauptfeind China ist. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Peking direkt herausgefordert wird. Während dieser Zeit hat sich China stark geMACHT in vielerlei Hinsicht und Botschaften verkündet: Z.B. das PRopaganda-U-Boot Zuckerberg rausgeschmissen und unmissverständlich klar geMACHT: Der Chef bin ich – China. Jeder der heute in China Geschäfte MACHT, hat sich chinesischer und nicht – wie feucht geträumt – westlicher PRopaganda-Vorgaben unterzuordnen.

      China ist verlorenes Terrain, nicht streng ökonomisch betrachtet, aber gegen eine 2. bunte Revolution à la Tiananmen wurde und wird strikt vorgesorgt. Auch auf der Sektenschiene ist China kaum angreifbar, obwohl via Christenmissionierung eben das immer noch versucht wird. Desgleichen die ethnische Schiene: Tibeter oder Uiguren gegen 95% Hanchinesen aufzuhetzen ist ein Akt westlicher Verzweiflung, der für beide Minderheiten sehr gefährlich ist, zumal es für eine so wenig Menschen ein einschneidender Nachteil ist, über riesige Gebiete verteilt zu leben. Mehr als Nadelstiche liegen nicht drin.
      Vielleicht wird man bald keine Hunde mehr essen und sich mit einigen westlichen Standards anfreunden, aber zu chinesischen Bedinungen.

      Je länger je mehr werden auch Indien oder die Phillippinen einsehen, dass es ökonomisch sinnvoller ist, sich mit China zu arrangieren, weil es sich eben um den ge- / wichtigsten und direktesten Nachbarn handelt, den man überhaupt haben kann. Japan als gesättigter Markt ist vorderhand weniger wichtig, derweil andere Staaten in Chinas Umfeld folgen und sich mit einem Anteil am Kuchen zufrieden geben – Divide et Impela 🙂

      – Seitdem rüstet China jedoch auf. Das ist sehr teuer.

      Und einträglich, wenn dadurch die eigene Hegemonie gestützt und ausgebaut wird. Noch teurer wird es für Trump, oder will seine substantiellen Aufrüstungen billigen chinesischen Facharbeitern überlassen? Falls er umkippt und verzichtet, besteht wiederum Sparpotential für China, denn 1. Priorität hat ein einsatzbereites Atomarsenal.

      – Aber in der Frage der Inseln im Südchinesischen Meer meint China es sehr ernst.

      Obwohl ich verstehe was gemeint ist :-), hier geht es längst nicht mehr um meinen, sondern wissen: Die Geschichte der Strasse von Malakka als Versorgungsenpass spricht Bände genauso wie ständige PRovokationen durch die US-Marine. Chinesische Vorposten und ernstzunehmende Militärtechnologie haben diese bereits auf die Plätze verwiesen. Es gilt auch westlich bunter Piraterie vorzubeugen, indem die Einsatzwege verkürzt werden. China hat heute das Wissen, wie der Westen in Fragen der Hegemonie funktioniert und bildet das eigene Personal auf dieser Basis aus, was einerseits Waffentechnologie betrifft und wie diese strategisch-taktischen Zielen dient.

      – Vielleicht legt sich Trump nur deshalb mit dem Iran an, weil er auch dadurch eine Schwächung Chinas erwartet. Das erklärt jedoch noch nicht, warum er sich zugleich noch auf der Seite Israels in den arabisch-israelischen Konflikt einmischt.

      Trump hat – seit Jahrzehnten ungeschriebene Pflicht – den Zionismus PRominent ins Boot geholt, ergo muss er pro Israel sein, contra Iran, was wiederum den Keil zwischen Russland und China treiben soll, weil beide Staaten vordergründig die US-Hegemonie schwächen, hintergründig aber die Kosher-Nostra. Wenn das gelänge, bliebe Russland isoliert zurück und man könnte sich daran MACH(T)en, die Rohstoffe mit offenen Armen unter sich aufzuteilen – Divide et Impera, diverse Oligarchen warten nur auf die Gelegenheit, Klappe Chodorkovski die Zweite. Wenn ich wissen wollte, wem Trump verpflichtet ist, würde ich bei seinen Schulden anfangen.

      – Vielleicht positioniert er sich so gegen Syrien und will weiterhin Stellvertreterkriege gegen Russland führen, weil auch das die chinesische Position schwächt.

      Hier handelt es sich global betrachtet um StellungsKRIEGscharmützel in der Rückwärtsbewegung, mittlerweile droht die Türkei wegzubrechen. Einer Ausbreitung des Flächenbrands – von Nordafrika bis zum Äquator und rüber vor die Tore Chinas haben sie Feuer gelegt oder Lunten in offene Wunden gelegt – Ordo ab Chao wo Divide et Impera nicht mehr funktioniert. Wie in einem globalen Sandkasten: Wenn ich Deine Sandburg nicht haben darf, MACH(T) ich sie kaputt.

      – Also von Ahnungslosigkeit läßt sich in den Handlungen Trumps bisher nichts erkennen.

      Trump mag nicht ahnungslos sein, ebensowenig seine Entourage, eher im Gegenteil wissen die sehr genau, mit wessen Blut sie spielen. Aber die Mehrheit der US-Wähler dürfte schlicht nicht die Bildung haben, sich etwas anderes als eine “US-Kultur” vorzustellen, welche global zu missionieren Gods Own Country oberste Pflicht ist – Demokratie und Freiheit von US Gnaden. Clintons TrauerMASSE ist in diesem Punkt nicht gebildeter aufgestellt, denen wäre recht und billig, Hochzeitsgesellschaften in Killarys Namen zu bombardieren. Den noblen FriedensKRIEGer Obama haben sie auch nicht getadelt – 26’000 Bomben allein im letzten Jahr.
      Eben diese Ahnungslosigkeit, gepaart mit Desinteresse gilt es PRopagandistisch auszuschlachten. Die MASSE als ManipulierMASSE, die bestenfalls Angst davor hat, dass man ihnen die Rechnung für ihre Monokultur auf den Tisch knallt.

      China hat alles was Trump wieder KRIEGen will – was Trump – genauer die US resp. die Kosher Nostra – verloren hat. Trump ist nicht chancenlos, aber wie auf dem Tennisplatz gewinnt man gegen die Nummer 1 nur, wenn die einen schlechten Tag hat. Der schlechteste Tag in der Geschichte Chinas war die Zerstörung der Vision von Zheng He.

      – Bewiesen würde die höchstens dadurch, wenn er wirklich versuchte Russland und China gegeneinander zu hetzen wie sich manche das so denken.

      q.e.d. – gegen den Iran und China zu hetzen ist ebenso Beweis wie gegen Russland und Iran hetzen unter Obama. Putin ist schlau genug, den Köder als das zu sehen was er ist, ein Köder mit Haken an einem Kevlarseil. Am Verhandlungstisch wird das so aussehen: Seil durchschneiden, Haken abMACH(T)en und Fleisch übergeben, dann können wir über einen Kompromiss verhandeln. Putin zeigt wie’s geht, nimmt’s auch mit den eigenen Oligarchen öffentlichkeitswirksam auf, ein Klassiker:

      -> https://www.youtube.com/watch?v=0XfbWnDXCx8

      Putin ist nicht nur ein harter Knochen, er beherrscht auch das “Make Russia Great again” aus dem FF und er hat seinen Leistungsausweis längst auf der Haben-Seite, während Trump in der Schuld steht und ausser einem historisch-legendären Wahlsieg noch rein gar nichts geleistet hat.
      Diese ganze US-Konstellation riecht für mich nach einem kalten MACHTwechsel innerhalb des Tiefenstaats, repräsentiert durch Kissingers Flügel und Frontkasper Trump. Der andere Flügel hat’s nicht (mehr) gebracht und Konkurrenz belebt das Geschäft.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

      • pedrobergerac // 25. Januar 2017 um 19:19 //

        Ich denke, Trump (Illuminaten) wird sich mit Niemanden mehr anlegen können. Putin und China /White Dragon Society) lassen sich so nicht mehr teilen.
        Was übrig bleibt ist Australien, Europa, das bald von Afrika invasiert wird und von innen her verfault, Great Britain und USA Great Again.
        Die Nafris und Saudis werden sich vielleicht gegenseitig beschäftigen. zusammen mit Israel.
        Aber über All dem schwebt der immense Schuldenstand der Weltwirtschaft. Dieser Kleister wird immer zäher, da der Konsum immer weiter wegbricht.
        Der Westen hat fertig, könnte man fast sagen. Das Einzige was ihm bleibt, ist die Pepiergeld City of London. Allerdings nur bis zum Stromausfall.

      • @kosh:

        „Trump hat – seit Jahrzehnten ungeschriebene Pflicht – den Zionismus PRominent ins Boot geholt, ergo muss er pro Israel sein, contra Iran, was wiederum den Keil zwischen Russland und China treiben soll, weil beide Staaten vordergründig die US-Hegemonie schwächen, hintergründig aber die Kosher-Nostra.“

        Wie sollte der Zionismus einen Keil zwischen Russland und China treiben können? In Israel leben zwar so viele Russen, daß manche Straßen auch auf Russisch beschildert sind, aber das offizjelle Russland ist (zur Zeit besonders offensichtlich) auf der Seite Syriens, welches wiederum der Erzfeind Israels ist. Beim Konflikt Syrien gegen Israel geht es nicht um irgendwelche Ideologien oder Befindlichkeiten, sondern knallhart um Trinkwasser. Deswegen kann keine der beiden Seiten zurückweichen, ganz besonders nicht von den Golanhöhen. Also muß Russland gegen Israel sein, obwohl die vielen Russen in Israel für intensive inoffizjelle Beziehungen sorgen, ähnlich denen zwischen Deutschland und der Türkei.

        China hatte sich früher nie im Nahen Osten positioniert. Könnte sich also eine Seite aussuchen. Stärkt zur Zeit dem Iran den Rücken. Der Iran ist zwar ein Erzfeind der Araber, aber auch ein Erzfeind Israels. In dem Konflikt geht es vor allem gegen die Aufrüstung des Irans bis hin zur Atommacht. Diese hält der Iran für nötig, weil er so viele arabische Staaten in der Nachbarschaft hat. Israel möchte beide Parteien schwach halten und bombardiert darum schonmal Einrichtungen in anderen Staaten. China hat sich also als Unterstützer des Irans gegen Israel positioniert.

        Damit stehen sowohl Russland als auch China gegen Israel, das von den prozionistischen USA gestützt wird. Wie sollte das einen Keil zwischen China und Russland treiben?

        „Wenn ich wissen wollte, wem Trump verpflichtet ist, würde ich bei seinen Schulden anfangen.“

        Genau das möchten Killarys Anhänger nun zum Gegenstand einer staatsanwaltlichen Untersuchung machen. Also kann ich in der Zwischenzeit nur raten. Kosher Nostra?

        „Diese ganze US-Konstellation riecht für mich nach einem kalten MACHTwechsel innerhalb des Tiefenstaats, repräsentiert durch Kissingers Flügel und Frontkasper Trump.“

        Seit Analitik.de das so erklärt und das noch mit überzeugenden Prognosen verbunden hatte, die sich mit der Wahl Trumps erfüllt haben, halte ich das für die plausibelste Erklärung. Damit ist jedoch nur erklärt, welchen Kurs die Amis nun nicht mehr nehmen. Die USA müssen zwar die mulitpolare Weltordnung akzeptieren, aber ob sie etwas unternehmen, damit das nicht so bleiben wird, und was das dann wäre, das ist noch offen.
        Ranma

      • Conrath // 1. Februar 2017 um 21:19 //

        @Kosh

        Hervorragender Kommentar mit reichhaltig zutreffenden Argumenten, Danke Herr/ Frau Kosh.

        Es ist eben erforderlich mit breitem Zeitgeschichtswissen den Kurs der Amis zu detektieren, nicht nachzuahmen, so ist ja auch ihr Motto zu verstehen.

        Obwohl es seit dem September 2015 ein besseres gäbe. Wer den Kurs anderen überlassen hat sollte öfters nach hinten schauen, wer als nächstes überholen wird, oder kürzer:

        ‚Amis aus dem Kurs?‘

  30. Karl Bernhard- Möllmann // 26. Januar 2017 um 10:20 // Antworten

    . . .
    Fast alle derzeitigen Anal-ysen erscheinen mir von der echten Panik der echten Psychopathen der echten Globalisten-Sekte diktiert und/oder (ab-)geschrieben, die diesmal einfach nur den KÜRZEREN gezogen haben – und wie seinerzeit für US-Präsident Ronald Reagan – eine Weile in den Hintergrund treten dürfen . . .
    .
    Aber auch die Psychopathen von der Globalisten-Sekte sind Menschen und oft sogar Amerikaner – sie haben also ebenfalls ein Recht auf Leben und ein Recht auf Meinung – egal wie FALSCH sie damit liegen mögen!
    .
    Erstens dauert es ewig, bis speziell kriminelle GEHEIM-Organisationen, wie die total VERLOGENE CIA – innerlich wie äußerlich auf einen neuen, EHRLICHEN Kurs gebracht sind – zweitens müssen auch HIER die einzelnen Täter mit echten BEWEISEN angeklagt & verurteilt werden!
    .
    Im Anschluß an den Deutschen NAZI-TERROR liefen diese Prozesse bis zu 70 Jahre lang!
    .
    ALSO wer den Trump-Wechsel nach 6 Tagen GLAUBT anal-ysieren zu können – der GLAUBT eben an Hokus-Pokus – mehr aber nicht!
    .
    DASS es Ronald Reagan war – der den KALTEN KRIEG beendete und damit die Berliner Mauer zum Einsturz brachte – DAS HABEN rund 80 Prozent der Deutschen bis Heute NICHT begriffen, denn dazu war & ist die andauernde GEHIRN-Wäsche der international aufgestellten Globalisten-Sekte einfach viel zuuuuuuuuuu gut – und sie ist „eingebrannt“ in die Hirne mit Doppel-Korn, Wodka, Whiskey & German Beer . . .
    .
    Der Mensch ist im Grunde seines Wesens GUT – das ist der Kern des echten WISSENS – den die kriminelle Globalisten-Sekte bis auf’s Blut & mit ALLEN KRIMINELLEN MITTELN bekämpft!
    .
    Das heißt im Klartext:
    .
    Es gibt noch immer GUTE Menschen – und es wird sie auf immer & ewig auch weiterhin geben – WER sie sind, und WO wir sie finden, und WIE wir sie erkennen – GENAU DAS VERSUCHT DIE KRIMINELLE GLOBALISTEN-SEKTE, MIT LÜGEN, DROGEN & TERROR ZU VERWIRREN & ZU TARNEN.
    .
    Unsere Aufgabe ist einfach:
    .
    Hellwach sein & beobachten – beim leisesten Verdacht auf eine KRIMINELLE REGIERUNG & MACHTMISSBRAUCH BEWEISE sammeln, sichern & veröffentlichen!
    .
    GENAU so wie Julian Assange, Edward Snowden, Glenn Greenwald, Dr. Udo Ulfkotte, Susan Lindauer, Hank Abarelli jun. & viele Andere couragierte AUFKLÄRER das vorgemacht haben!
    .
    DANN steuern wir unaufhaltsam in ein GOLDENES ZEITALTER.
    .
    Auch DAS werden die meisten erst 70 Jahre später kapieren . . .
    .
    Aber DAS ist völlig in Ordnung.

  31. Man muss nicht mehr viel zu den „Reformen“ von SPD und Grünen, von Schröder und Fischer sagen. Ich habe damals geschrieben, das dies die Kaufkraft der Bevölkerung schwächen und den Binnenmarkt ruinieren wird. Und genau das ist eingetreten. Ich sah damals allerdings nur die Auswirkungen auf die BRD. Das mit diesen „Reformen“ und dem Währungsschnitt, durch den EURO, die BRD ein Niedriglohnland wird, und ein grosser Teil Europas dadurch gezwungen wurde, ebenfalls seine Sozialleistungen zu kürzen, und seine Industrien zu Zulieferbetrieben, für BRD- Unternehmen umbauen musste, das habe ich damals nicht gesehen. Aber, es ist so und noch schlimmer gekommen. Wie z.B., Entsendearbeiter. Die in ihrer Heimat, als Unternehmer eingetragen sind und ausschließlich hier arbeiten. Aber keine Steuern und Sozialabgaben zahlen. Während Deutsche Fachhandwerker arbeitslos sind.
    Und hier muss die Rückabwicklung stattfinden, da ohne gravierend steigende Kaufkraft, der zu erwartende Umsatzverlust mit den USA, nicht ausgeglichen werden kann. Europa, muss wieder ein Europa für seine Menschen werden, das Ausbeutungssystem, das ein Land nach dem anderen in die Armut zieht, muss beendet werden.

    • @Bill Bo

      Genau so habe ich das auch in den 90-igern befürchtet, als das Schröder-Blair Papier die neue Transatlantische Agenda befahl/ propagierte. Ich versuchte damals durch aktive Teilnahme in der PDS gegen diese Agenda anzulaufen. Als ich dann sah, dass auch die PDS ihren Kampf gegen die Transatlantiker mehr als halbherzig führte und die guten Kritiker regelmässig an den Rand schob, bin ich wieder ausgetreten.

      Hoffentlich werde ich jetzt nicht einer Kontaktschuld bezichtigt, wie es gerade so in Mode gekommen ist, wenn das Argumetieren zu unbequem erscheint.

      Übrigens hatte die PDS damals den höchsten Prozentualanteil an Selbstständigen in ihren Reihen, das ist heute leider nur noch Historikern bekannt. Und die Wandlung zu einer reinen, ablenkenden Minderheiten-Linksgesinnungspolitik brachte dann echte Kritiker in die Außenrolle, siehe Sahra Wagenknecht, aber auch viele hundert weitere der Besten.

      • Bill Bo // 2. Februar 2017 um 12:21 //

        Ja, damals vertrat die PDS Realthematik. Das führte ja auch erst zu ihrem erstarken. Aber, heute? Völlig angepasst, und angekommen in der Belanglosigkeit.

    • pedrobergerac // 1. Februar 2017 um 21:58 // Antworten

      Eine Rückabwicklung ist nicht möglich.
      Es wird einen Neustart geben müssen.

      • Conrath // 1. Februar 2017 um 23:30 //

        @Pedro

        Danke für diesen Blick in die Glaskugel, die Sie ja offensichtlich vor sich stehen haben, gleich neben dem PC.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*