Die Zombifizierung der Wirtschaft

Der legalisierte Aufschub der Insolvenzen macht riesige Fortschritte

Hafenwirtschaft, Export / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/please-donate-kaffespende-paypal-1753629/r, Hafenwirtschaft, Export / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/please-donate-kaffespende-paypal-1753629/r,
 

Vor vier Wochen hatte ich gemutmaßt: „Ich kalkuliere, dass der Rückgang der Industrieproduktion im Juni mit etwas Glück wieder einstellig sein wird. Schaun wir mal.“ Mit der üblichen Verzögerung haben wir jetzt die Junizahlen der Industrieproduktion. Sie sind etwas schlechter als vermutet.

Juni 2020 (vorläufig): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-11,7 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

Mai 2020 (revidiert): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-19,5 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

April 2020 (revidiert): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-25,0 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

März 2020 (revidiert): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-11,3 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

Februar 2020 (revidiert): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-1,8 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

Januar 2020 (revidiert): Produktion im Produzierenden Gewerbe
-0,9 % zum Vorjahresmonat (real und kalenderbereinigt)

Energieverbrauch auf Vorjahresniveau

Die Shutdown- und Lieferkettenkrise setzt sich auf eine Strukturkrise, wie die Januar- und Februarzahlen zeigen. Ich kalkuliere, dass der Rückgang der Industrieproduktion im Juli und August wieder einstellig sein wird. Das lässt sich mit dem Fahrleistungsindex der Lkw begründen, der derzeit nur 2 % unter Vorjahresniveau liegt. Auch der Energieverbrauch hat sich den Vorjahreswerten angenähert:

14.07.2020 Di 71,7 GW   16.07.2019 71,6
17.07.2020 Fr 68,4 GW   19.07.2019 68,5
21.07.2020 Di 72,8 GW   23.07.2019 72,6
24.07.2020 Fr 70,9 GW   26.07.2019 74
28.07.2020 Di 77,7 GW   30.07.2019 71,3
31.07.2020 Fr 70,4 GW   02.08.2019 70,6
04.08.2020 Di 68,7 GW   06.08.2019 71
07.08.2020 Fr 72,8 GW   09.08.2019 72
11.08.2020 Di 76,2 GW   13.08.2019 68,2

Es macht sich im Juli und August bemerkbar, daß viele Leute ihren Jahresurlaub schon in der Shutdownzeit für die Kinderbetreuung verbraucht haben. Es wird deutlich weniger Sommerurlaub genommen, als im Vorjahr. Ich merke das auch auf den Parkplätzen von Urlaubsdestinationen im Ausland. Sehr wenige deutsche Kennzeichen, im Gegensatz zu den Vorjahren.

Viele Kollegen deuten den Spätsommer wirtschaftlich als Crackupboom. Denn eines darf man nicht aus dem Auge verlieren: Die Zahl der Firmenpleiten ist deutlich zurückgegangen. Die Zombifizierung der Wirtschaft macht dank des legalisierten Aufschubs der Insolvenzen riesige Fortschritte. Und nur 1923 war die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben des Reichs so weit aufgegangen, wie aktuell. Selbst der Erste Weltkrieg wurde mit Kriegsanleihen (also mit den privaten Ersparnissen von Spekulanten) vergleichsweise solide finanzert, der Zweite WK mit dem in Kriegen üblichen Raub.

Trickserei bei E-Autos

Der Verband der Automobilhersteller verkündigte just eine Siegmeldung: Im Juli seien 35.955 Elektrofahrzeuge zugelassen worden, 11,4 % aller Zulassungen. Man muss das ein bisschen relativieren. Davon waren nur 16.798 Einheiten, also nicht einmal die Hälfte wirklich batteriebetrieben. Von allen Elektrofahrzeugen (incl. der Hybriden) wurden nur 40 % an Privatkunden verkauft. 38 % wurden an Firmenkunden verscherbelt. Und was ist mit den restlichen 22 %? Öffentlicher Sektor?

Bei einer Produktion von 334.000 Pkw wurden knapp 7.000 rein elektrisch betriebene auf deutsche Privatkunden zugelassen, davon etwa 30 % ausländische Marken. Da wird Lilliput zum Riesen hochgejubelt. Ihre 1 Mio. Elekroautos auf deutschen Straßen 2020 kann Dr. Merkel getrost vergessen. Wunschdenken nimmt immer breiteren Raum ein.

Print Friendly, PDF & Email
5
5
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
waltomax
waltomax
1 Monat her

ZOMBIE – GESELLSCHAFT

Kennen Sie die “Agentur für Sprunginnovationen?”
 
https://www.bmbf.de/de/agentur-fuer-sprunginnovationen-9677.html
 
https://www.deutschlandfunk.de/agentur-fuer-sprunginnovationen-um-erfolg-zu-haben-muessen.676.de.html?dram:article_id=461540

Wir brauchen völlig neue und epochale Erfindungen.

Ohne solche sind wir eine Zombie – Gesellschaft und nicht nur auf dem Wege in den wirtschaftlichen Absturz
 

Friedolin
Friedolin
1 Monat her

Eine der Zombifizierung der Wirtschaft folgende Schrumpfung derselben muss nicht unbedingt schlecht sein. Was mir Sorgen macht, ist die Zombifizierung des Verstands so vieler Mitmenschen. Hier braucht es dringend eine Sprunginnovation, die der Klarheit, der Weisheit, der Humanität Auftrieb verleiht. Eine Hoffnung muss her, die zeigt, dass das menschliche Leben nicht nur aus Essen, Trinken, Schlafen und Fortpflanzung besteht, sondern darüber hinaus auf einer Realität gründet, die jedem Menschen innewohnt und darauf wartet, entdeckt zu werden. Damit soll hier nicht Religion das Wort geredet werden. Oder (buddhistischer) Erleuchtung oder Nirvana. Wie wäre es sich die ganz simple und unschuldige Frage… Read more »

waltomax
waltomax
1 Monat her

Die Zombifizierung zumindest zu verzögern, könnte vielleicht die Festsetzung der Regierung Merkel bewirken.

Merkel verhaften! Wegen mehrfachen Hochverrates!

Wer könnte Merkel kassieren und einsperren? Die Bundeswehr ist inzwischen so kastriert, dass sie dazu wohl kaum imstande wäre. Vielleicht die Briten und Amerikaner, als Besatzungsmächte.

Trump könnte dies veranlassen…

Friedolin
Friedolin
Reply to  waltomax
1 Monat her

Merkel verhaften! ist das nicht billige Polemik oder gar das Legen einer falschen Fährte? Sie ist in keinster Weise ein absoluter Herrscher. Es würde sich daher nichts ändern. Eine Untugend, die man als Mensch hat, ist, dass man Änderungen hasst, man möchte immer, dass die anderen sich ändern, man selber nimmt sich davon aus, da man ja alles richtig macht. Da nun jeder so denkt und auf den anderen wartet, können die Dinge weiter ihren schlechten Lauf nehmen und gleichzeitig kann jeder sich unschuldig fühlen, denn er hat es ja immer schon besser gewusst. Ändern kann man nur sich selbst.… Read more »

waltomax
waltomax
Reply to  Friedolin
1 Monat her

Merkel ist nicht das System, aber sie dient diesem. UND DAS ZUM SCHADEN DES DEUTSCHEN VOLKES

Friedolin
Friedolin
Reply to  waltomax
1 Monat her

nicht nur zum Ausfüllen des Sommerlochs: @waltomax: kann Sie durchaus verstehen… Merkel et alii können zwei Arten von Schäden verursachen: einmal den “abstrakten” Schaden am deutschen Volk, dem Staat, der Gemeinschaft aller hier Wohnenden. Und dies ist der wirkliche Schaden. Jeder ist für das was er tut verantwortlich, wenn jemand immer Distelsamen aussäht, wird er irgendwann selber in die Dornen treten. Jemand wie Merkel ist daher nicht fair ihrem eigenen Leben gegenüber und denkt nur sehr kurzfristig. Kategorie: unbewusst. Dann gibt es den konkreten Schaden an einem einzelnen Menschen, an dem Individuum, das sich über sie aufregt und ärgert. Wenn… Read more »

waltomax
waltomax
Reply to  Friedolin
1 Monat her

Man kann -Sie haben recht- negative Impulse ins Lere laufen lassen und positive aufnehmen.

7
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x