Auch Griechenland rückt nach rechts

Parlament in Athen © Karin Lachmann Parlament in Athen © Karin Lachmann
In Athen hat die regierende SYRIZA massiv Vertrauen verspielt. Wie überall in Europa wenden sich nun auch die griechischen Wähler von den linken Parteien ab.

Überall in Europa kann man beobachten, wie linke Parteien abgewählt werden. Nicht nur die deutschen, französischen, österreichischen, niederländischen und italienischen Sozialdemokraten schwächeln, sondern auch die griechischen. Die Griechen wenden sich nun auch von der kommunistischen SYRIZA ab, ohne dass die sozialdemokratische PASOK davon wirklich profitieren kann. Beide sind Parteien, deren wichtigste Funktion es war und ist, Beamte und Staatsangestellte die Privilegien zu erhalten und deren Zahl zu mehren.

Bei der letzten Wahl[1] zum griechischen Parlament hatte SYRIZA dank der durch Wahlgesetz gewährten Siegprämie für die stärkste Partei fast die Mehrheit der Mandate eingefahren. Und koaliert mit den Unabhängigen Griechen, die von unserer Presse als stramm rechts verortet werden. Auf der Jagd nach Steuergeld und Dienstwagen vereinigen sich überall auf der Welt die Proletarier aller Richtungen.

Schlimmer als in der Türkei

Nun, nach der Halbzeit der Regierungsperiode, ist eine Umfrage[2] auf dem Markt, welche ich den geneigten Lesern nicht vorenthalten möchte. Hatten bei der letzten Wahl noch deutlich mehr als die Hälfte der frustrierten Griechen sozialistischen Parteien ihre Stimme gegeben, so ist die Zahl der Verwirrten doch zurückgegangen. Noch gut ein Drittel wollen stramm links wählen, selbst wenn man noch die Goldene Morgenröte (XA) dazurechnet, kommt SYRIZA auf keine Mehrheit.

    2015 Prozent 2015 Sitze Prognose % Prognose Sitze
SYRIZA kommunistisch 35,5 145 21,4 61
KKE stalinistisch 5,6 15 6,5 19
PASOK sozialdem. 6,3 17 7,7 22
EK Zentrum 3,4 9 3,6 10
Potami reformistisch 4,1 11 1,8 0
ND christdemokr. 28,1 75 36,9 155
ANEL rechts 3,7 10 3,0 9
XA nationalistisch 7,0 18 8,3 24
Summe   93,7 300 89,2 300

 

Nun darf man sich über Wahlen in tribalistischen Ländern (wo Familienbande auch im staatlichen Raum hochgehalten werden) keine Illusionen machen. Sie ändern noch weniger als bei uns in Deutschland. Griechenland gehört kulturell eindeutig zu Asien, und nicht zu Europa. Die Vetternwirtschaft ist schlimmer, als in der angrenzenden Türkei. Wer auch immer gewählt wird, er wird die Gesellschaft zur Ader lassen.

Die von unseren Medien als christdemokratisch bzw. konservativ verortete Neue Demokratie (ND) hat ja schon einige Male die Geschicke Griechenlands gelenkt mit dem Ergebnis, es der PASOK fast gleich zu tun. Bei jedem Regierungswechsel fliegen gerade in Hellas ganze Bienenschwärme in die Ministerien, ohne dass die alten ausgeräuchert werden. Das war der Hauptgrund für das griechische Defizit.

Karl Marx hätte gestreikt

Die sozialdemokratische PASOK hatte einmal an einem einzigen Tag 40.000 Anhänger und deren Verwandte in den Staatsdienst übernommen. Sie stammten allesamt aus dem Norden des Landes. Wer dorthin fährt, kann die Folgen besichtigen: Er sieht verlassene griechische Geisterdörfer. Die ehemaligen Einwohner residieren jetzt als Hausmeister, Gärtner oder Chauffeure in Athen.

Wer das nicht glaubt, sollte sich Google Maps ansehen. Auf der albanischen Seite reichen die Felder bis an die Grenze, auf der griechischen Seite entwickelt sich ein Naturreservat. Der Autor dieser Zeilen hat die Gegend bereist und war frustriert. Nach dem Eintritt ins griechische Staatsgebiet von Albanien aus denkt man, man habe die Europäische Union gerade verlassen. Dabei ist das Gegenteil der Fall.

Ein Gutes hat der europaweite Rechtsrutsch doch: Die einst mächtige sozialistische Fraktion im Europaparlament wird demnächst immer unbedeutender werden. Ihr verdanken wir solche Errungenschaften wie das Glühlampenverbot, Gender, radikalen Islam, Feminismus, von Regierungen üppig ausgehaltene Nichtregierungsorganisationen, dritte Geschlechter und Sexspielzeuge in Schulen und Kindergärten.

Für die Proletarier aller Länder interessiert sich kein Sozialist mehr. Karl Marx hätte schon beim ersten Band des Kapitals gestreikt, wenn er gewusst hätte, was Martin Schulz im Europaparlament so getrieben hat…

Anmerkungen

[1] http://www.parties-and-elections.eu/greece.html

[2] https://www.termometropolitico.it/media/2017/11/sondaggi-elettorali-Grecia-.png

Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

35 Kommentare zu Auch Griechenland rückt nach rechts

  1. Reichsdeutscher sagt // 16. November 2017 um 10:10 // Antworten

    man kann nur noch hoffen das machen EU- Bürger endlich das Licht angeht und sein Gehirn recht und richtig in Bewegung kommt Damit wir den Sozialismus, Faschismus und Neoliberalismus aus Europa bringen . Es ist mehr als genug durch Rotschuld, Soros und Company großer Schaden verursacht !!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. @all
    Vermisstenanzeige:
    Wo seid ihr?

    • Wegzensiert.

    • MutigeAngstfrau // 16. November 2017 um 14:39 // Antworten

      Nee,@Hausfrau, es macht sich wohl leider auch ein wenig Resignation breit, angesichts des sedierten Zustands der Bevölkerung und der zementierten Machtstrukturen.
      Netzwerke mit realen Aufgeweckten und Pläne für Abwanderung machen offensichtlich mehr Sinn.

      Liebe Grüße @all.

      • @MutigeAngstfrau

        Manchmal denke ich, eigentliches Ziel der alternativen Medien ist die Resignation, vor allem weil immer sichtbarer wird, wie wenig Einfluss der Mensch auf die Geschehnisse hat.
        Damit wären dann auch die Aufgeweckten ausgeschaltet, zwar nicht sediert, dafür aber oft depressiv und handlungsunfähig…

      • Aussage Hausfrau:“Damit wären dann auch die Aufgeweckten ausgeschaltet, zwar nicht sediert, dafür aber oft depressiv und handlungsunfähig…“

        Wäre ihnen der naiv bis unwissende, „sedierte“ Zustand tatsächlich lieber? Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr froh darüber, dass ich -wenn auch angesichts der gigantischen (und oft sehr schlecht getarnten) Lügen reichlich spät- den Weg aus der Herde der Schlafschafe gefunden habe.
        Ich bin mir sicher, dass ich sonst den Glauben an den Schöpfer nicht gefunden hätte, da ich eher atheistisch sozialisiert wurde. Im Laufe der Jahre der intensiven Suche nach der „Wahrheit“ wurde mir immer deutlicher, auf welch dünnem Eis die (Makro-) Evolutionstheorie Darwins errichtet ist. Natürlich wird diese Lehre vom „Imperium der Kasse“ mit allen Möglichkeiten seiner Deutungsmacht durchgedrückt, passt sie doch symbiotisch zu ihrem materiellen Weltbild. Genauso korrumpiert und verlogen ist die offizielle Geschichtsschreibung der Menschwerdung, so dass nur die Möglichkeit eines ewigen Gottes -der uns mit „Information“ überreichlich bedacht hat- übrig bleibt. Des weiteren bin ich mir ziemlich sicher, dass es auf dieser Welt nicht unsere Aufgabe ist, so viel Geld wie möglich zu scheffeln und dem Hedonismus zu frönen, sondern den Geist und die Seele so weit es geht zu entwickeln.
        Konsequenterweise glaube ich auch an etwas wie ein „höheres Gericht“, so dass es sich aus meiner Sicht anbietet, die Auffassung Kants -„Handle nur nach der Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde“- zu beherzigen, denn eines dürfte gewiss sein: unsere Lebensspanne ist kurz, aber die Ewigkeit ist….ewig.

    • Es ist einfach öde immer nur das gleiche und ewig gleiche Thema vorgesetzt zu bekommen, obwohl es zur Zeit sehr viele interessante Themen gibt. Halt nur nicht hier.
      乱馬

  3. Offenkundig ist immer noch nicht verstanden, es geht nur um“Kohle“. Alle politischen Parteien sind nur die verirrungs Werkzeuge, um die Menschen politisch ideologisch in Ihren angestammten Lebensraeumen so geistig zu paralisieren, dass der monetaere gigantische Raubzug der „Eliten + Oligarchen“ auch noch politische Unterstuetzung erhaelt.
    Hallo, Ihr europaeischen Voelker, werdet wach, erkennt Eure wahren Peiniger, Sie sind auch in Euren Reihen….
    Jagt dieses kriminelle Pack aus den Funktionsstellen der Politik!

  4. Ein Spezialist ist ein Mensch, der von immer weniger immer mehr versteht

    So kommt es mir in der Zwischenzeit vor, dauerhaft auf GEOLITICO lesend und schreibend unterwegs zu sein. Dabei ist die Lösung eigentlich ganz einfach. Aufklären wo es geht und die Liebsten auf die kommenden (unruhigen) Zeiten vorbereiten. Niemals vergessen, 4 von 5 Menschen verstehen und sehen diese Probleme gar nicht und es braucht viel Zeit, Geduld und Überzeugungskraft, eine Gegenbewegung zu erreichen.

    Fakt ist, dass die schlimmer werdende Situation viele Menschen dazu zwingen wird, die Komfortzone zu verlassen und sich genau die Gedanken machen zu müssen, die hier schon seit Jahren erfolgt sind. Das Wissen um die Scheinwelt ist zumindest mir viel lieber, als irgendwann unvorbereitet aufwachen zu müssen.

    Zum Artikel:

    Alle relevanten Wahlen in Europa wurden von „linken“ Parteien gewonnen und wir sollten endlich damit aufhören zu hoffen, dass die Rettung aus dieser Ecke erfolgen wird.

  5. Immer mehr beschleicht mich das Gefühl dass es inzwischen völlig egal ist wer in Europa irgendwelche Wahlen gewinnt, ob Jamaika- oder sonst eine menschenverachtende Koalition.

    Vielleicht wird bald der Notstand ausgerufen da die Nato es geschafft hat den Krieg gegen Russland — mit den Europäern als Kanonenfutter — einzufädeln.
    Dann werden die Flüchtlinge gebraucht um die „schon länger hier Lebenden“ zu beschäftigen um den Widerstand gegen den Krieg und die — inzwischen auch bei vielen Systembefürwortern — nicht mehr sehr beliebten Amis im Keim zu ersticken.
    Man wird im Rahmen des Kriegs-Notstands die Flüchtlinge bei den „schon länger hier Lebenden“ zwangsweise einquartieren. Dann gibt es in der Mangelsituation mit Sicherheit Mord und Totschlag im eigenen Heim. Widerstand gegen den Krieg , dessen Initiatoren in Politik und Wirtschaft und die fremden Soldaten im eigenen Land kann es dann nicht mehr geben. Jeder ist nur noch damit beschäftigt zu überleben mit einem Feind im eigenen Haus. Zwangsweise werden die angelegten Vorräte „geteilt“ werden müssen.

    https://de.sputniknews.com/kommentare/20171109318216545-krieg-gegen-russland-vorbereitungen/

    https://peds-ansichten.de/2017/11/was-die-militarisierung-der-eu-mit-stefan-kornelius-zu-tun-hat/

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=41100

    Da der Krieg Geld kostet hat die EU schon überlegt wie sie die Bürger schröpfen und enteignen kann. Schließlich wollen der arme militärisch-industrielle Rüstungskomplex sowie die armen Banken wieder kräftige Profite einfahren.
    Irgendwo muss die Verdoppelung des EU-Haushaltes herkommen.
    Letztendlich muss die EU ihrer eigentlichen Aufgabe — die Konzerne auf Kosten der Bürger zu bedienen — nachkommen.

    https://dieunbestechlichen.com/2017/11/vorsicht-enteignung/

  6. Ein TV-Tipp für heute abend: https://www.armstrongeconomics.com/armstrong-in-the-media/the-forecaster/the-forecaster-on-german-tv-november-16th-2017/

    Der Film The Forecaster wird im SWR um 23.15 ausgesendet. Die Dokumentation über den Zyklenanalytiker Martin Armstrong sollte man sich nicht entgehen lassen. Ich habe mir damals den Film im Kino angesehen.
    Hier gibt es Informationen zu Martin Armstrong: https://www.amanita.at/interessantes/artikel/der-pei-zyklus-von-martin-armstrong

    Und das ist aktuell von seinem Blog: https://www.armstrongeconomics.com/world-news/banking-crisis/eu-preparing-for-the-banking-crisis/

    • Eine Frage in die Runde: Hat sich jemand die Dokumentation über Martin Armstrong angesehen?
      Bis Mittwoch kann man die Doku in der Mediathek beim SWR abrufen.
      Einer der genialsten Zyklenanalytiker und niemand interessiert das anscheinend.

      • Greenhoop // 18. November 2017 um 14:17 //

        Nun, MA habe ich auf meiner Startseite und interessant sind seine Analysen immer. Wenn man seinem Computer „Sokrates“ trauen kann, dann soll der Höhepunkt der Verwerfungen 2032 sein, ist also noch ein wenig Zeit würde der Optimist sagen, oder eine langer Leidensweg, der Pessimist.

      • The Dark Age // 18. November 2017 um 15:19 //

        @Greenhoop: 2032 ist nicht der Höhepunkt der Verwerfung, dann endet der Zyklus, das ist ein Unterschied. Wir sind mitten in den Verwerfungen und da Sie Armstrong lesen, dann wissen Sie, dass Trends unumkehrbar sozusagen unevitable sind. Der Schluss im Film the Forecaster ist besonders interessant:
        Ab 1:32:40 ist die Vorschau von einer Präsentation von 2012 in San Diego in der wir uns aktuell befinden. Das sollten wir uns einprägen!
        Anschließend kommt das Fazit mit den 3 Türen: Zahlungsunfähig, Inflationieren oder Restrukturieren. Wir müssen sagt Armstrong, Restrukturieren, ansonsten wird die westliche Zivilisation ausgelöscht.

        Hier der Link zur Doku: http://swrmediathek.de/player.htm?show=2ef98380-c9e4-11e7-a5ff-005056a12b4c

      • Greenhoop // 18. November 2017 um 16:29 //

        Ich weiß ja nicht ob Sie es sind @Udo, aber MA sagt eindeutig, dass mit dem Ende des Zyklus auch der Höhepunkt der Verwerfungen einher geht.

        Andererseits wird in den amerikanischen „freien Medien“ auch gemutmaßt, das MA ein Systemling sei und lediglich ein weiterer Teil der hegelschen Dialektik darstelle.

      • The Dark Age // 18. November 2017 um 16:41 //

        Das ist ein völiger Unsinn, das MA ein Systemling sei. Typische Fake-News. Wenn Sie den Film gesehen hätten und auch wüßten, dass MA niemals seinen Quell-Code preisgeben würde, würden Sie so etwas nicht schreiben.
        Ich wiederhole es gerne, die Welle bzw. der Zyklus endet 2032.
        Und es gibt für alle Bereiche Zyklen; wir sind dieses Jahr in eine Plague und Disease Cyle eingetreten und der wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Aber dass wissen Sie ja, wenn Sie MA lesen.

      • Greenhoop // 18. November 2017 um 16:58 //

        @Udo

        Sie können gerne vehement etwas leugnen von dem Sie niemals die Wahrheit werden herausstellen können. Vorsicht ist immer geboten und es gab von MA auch viele Analysen (z.B. über die Gründung der EU), die vollkommen lächerlich waren.

        Immer schön vorsichtig sein mit der Vergötterung von falschen Propheten.

      • The Dark Age // 18. November 2017 um 17:15 //

        @Greenhoop: Sie haben sich den Film nicht angeschaut. Wo gab es falsche Analysen? Die Analysen macht der Computer. Und das wiederholt MA des öfteren. Man muss ihn schon sehr lange lesen um zu begreifen was er meint.
        Ich habe keine Lust die Diskussion fortzusetzen. Ich sehe, dass Martin Armstrong mit seinem Ausblick zu Europa recht behalten wird: „The Refugee Crisis will destroy Europe“

      • Greenhoop // 18. November 2017 um 17:24 //

        @Udo

        Wie naiv sind Sie eigentlich zu glauben, irgendwelchen Propheten glauben zu wollen. MA verdient sehr viel Geld mit seinen Weisheiten, trifft sich weiterhin mit obersten Bankern und Politikern und Sie meinen wirklich, dass die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Faux Truthers nicht gegeben sein. Warten wir das Ende des Zykluses ab…15 Jahre haben wir ja noch.

      • Hab leider keinen Fernseher. Aber ich glaube wenn er wirklich so tolle Vorhersagemoeglichkeiten haette, dann haette er es nicht noetig seine DVDs und Konferenzen an den Mann oder die Frau zu bringen. Denn dass es sich hier um einen „public service“, wie er es glaube nennt, handelt ist wohl ein Witz. Am ehesten glaube ich, dass er einen Deal fuer seine Freilassung eingegangen ist.

      • MutigeAngstfrau // 18. November 2017 um 19:12 //

        Danke für den Link @ The Dark Age.
        Wäre mir wohl entgangen, denn ich hab seit drei Jahren keinen TV – Anschluss mehr. Nicht einmal eine Radiomoderatorenstimme ertrage ich noch.

        Sehr spannende Doku, die mir nun auch ein Bild von Armstrong, dessen Blog ich hin und wieder besuche, vermittelte.
        Und natürlich bestätigt sich einmal mehr, welche Herrschaften diesen Planeten in die Grütze reiten. Mit ihren globalen Spinnennetzen in allen Wirtschafts- und Politsystemen.

        Diese fest zementierten Krebsgeschwüre an Machenschaften kann wohl nur noch ein Gott zerlegen…

      • Greenhoop // 18. November 2017 um 19:42 //

        @MAF

        Leider beweisen Sie durch Ihre Äusserungen, dass die Zeiten auf GEOLITICO vollkommen sinnlos waren. Martin Armstrong ist ein Systemling im Gewand des Aufklärers. So wie die beiden vagabundierenden Buchhändler Matthias Weik und Marc Friedrich, die im Gegensatz zu Thorsten Schulte oder Akif Pirincci, noch immer am Markt sind und interessanterweise niemals angefeindet werden.

        Zeit zu gehen…und viele Grüsse an @hubi stendahl, möge jeder seine Lösung finden.

      • MutigeAngstfrau // 18. November 2017 um 20:31 //

        Ihr Fazit kann ich aus meinem Kommentar nicht herauslesen, lieber Greenhoop.??
        Schauen Sie einfach noch einmal genau drauf, bevor Sie mich irgendwie eintüten möchten, ja?

        Und übrigens : ich kann Ihren Frust verstehen. Mir geht es ähnlich mit allem, was uns diesbezüglich umgibt.

  7. Passt zwar nicht ganz zum Thema.
    Aber es könnte auch diesem Blog an den Kragen gehen.

    http://blauerbote.com/2017/11/17/eu-beschliesst-staatliche-websitesperren-ohne-gerichtsbeschluss/

    • Karl Bernhard Möllmann // 18. November 2017 um 09:08 // Antworten

      . . .
      „…Ein genauerer Blick auf die Ankündigung der EU zeigt, dass sie sich die massenhafte staatliche Zensur, die derzeit vorbereitet wird, nicht etwa gegen Falschinformationen, sondern gegen Nachrichten und politische Ansichten richtet, die die Opposition der Bevölkerung gegen die europäische herrschende Klasse zum Ausdruck bringen.“
      .
      Die staatlichen Versuche – JEDE echte Opposition zu UNTERDRÜCKEN – die gibt es, seitdem es Staaten & Regierungen gibt.
      .
      DAS hat der „König“ genauso gemacht – wie der „Diktator“.
      .
      Bei der „Demokratie“ ist die UNTERDRÜCKUNG der Opposition allerdings deutlich schwieriger – DARUM haben ALLE Demokratien ihre sogenannten „GEHEIM-Dienste“ – die eine perverse Blutspur von VERDECKTEN VERBRECHEN hinter sich herziehen, die eine langsam bewußt werdende Öffentlichkeit erst in allerletzter Zeit beginnt zu entdecken . . .
      .
      Selbst rund um den „Kennedy-Mord“ sind nach der letzten angeblichen „Freigabe“ der Geheimnisse der CIA – IMMER NOCH 98 PROZENT DER SCHLÜSSEL-DOKUMENTE GEHEIM – obwohl dieser Mord bereits 54 Jahre zurück liegt . . .
      .
      So schützen sich die REGIERUNGS-AMTLICHEN Verbrecher vor JEGLICHER Strafverfolgung – solange sie selbst noch Leben . . .
      .
      Und von den bisher GESCHWÄRZTEN Dokumenten – sind auch nur erst 10 Prozent veröffentlicht – also 90 PROZENT immer noch geschwärzt.
      .
      DAS sind die ECHTEN FAKE-news – die der „Deep State“, oder GEHEIME Staat auch weiterhin UNTERDRÜCKEN will & wird – DARUM brauchen wir mehr denn je den MUT & die COURAGE von echten FREIHEITS-KÄMPFERN wie Julian Assange & Edward Snowden, die der GEHEIME, weil KRIMINELLE Westen HASST.

      • Karl Bernhard Möllmann // 18. November 2017 um 09:20 //

        . . .
        HIER zum BEWEIS eine 1953’er Studie der CIA über das KNOW-HOW für GEHEIME, STAATLICHE MORDE („Assassination“)
        .
        Immer dann wenn angeblich demokratische Regierungen richtig KRIMINELL werden – DANN IST ES DEN GEHEIM-Diensten UNTERSAGT – SCHRIFTLICHE AUFZEICHNUNGEN DIESER POLITISCHEN MORDE ZU MACHEN . . .
        .
        Ein Schelm, wer da auf komische Gedanken konmmt . . . !
        .
        Liest Du selbst:
        .
        https://archive.org/stream/CIAAStudyOfAssassination1953/CIA%20-%20A%20Study%20of%20Assassination%20%281953%29#page/n0/mode/2up
        .
        Selbstverständlich sind auch diese 27 Seiten STAATLICHER HORROR aus der angeblich „besten“ Demokratie der Welt – heftigst überarbeitet – um keinem der staatlichen US-MÖRDER seine Luxus-Rente zu versauen . . .

  8. Ja, die Griechen, bei denen ist es wenigstens noch warm. Dem Flaschensammler, den ich in der Hamburger U-Bahn angetroffen habe, völlig verwahrlost mit blutigen und Wunden übersäten Beinen wäre mit Wärme schon viel geholfen. Ich habe dem HVV Bescheid gegeben mit der Bitte sich um ihn zu kümmern und da der HVV ein wirklich hervorragendes Unternehmen ist, scheinen sie meiner Bitte nachgekommen zu sein.

    Andererseits muss man lesen, das ein für die Abschiebung vorgesehener Asylant geflüchtet ist und den Flughafen Fuhlsbüttel für Stunden lahmgelegt hat. An dieser Stelle geht mein Mitgefühl an diejenigen, die aufgrund dieses faux pas ihren Anschlussflug verpasst haben – dann konnte ein Gefährder trotz Fußfessel nach Athen ausreisen von diesem Flughafen aus. Als nächstes erfährt man, das die AOK Ärzte angestachelt hat, Patienten kränker zu machen als sie sind ! Häh, wat is ? Tag für Tag geht das so weiter in diesem links-grün versifften Irrenhaus. Ich weiß, ich habe gut reden, da ich ich keiner verantwortlichen Position befinde. Aber gebt mir die Chance, es besser zu machen und ich werde sie nutzen – versprochen.

    Stattdessen verhandeln Typen, die mein Boss nicht mal einstellen würde, um die Ablage im Keller zu machen,darüber, eine Regierung zustande zu bringen … halleluja !

    https://politsatirischer.blogspot.de/2017/11/schwampelmania-schwarze-locher-und.html?spref=fb

  9. … und jetzt alle tanzen, egal ob Merkel ,KGE oder wer sonst noch 30 Kg zuviel auf den Rippen hat !

    • @ wayne

      Klasse, das mal wieder zu sehen.
      Gott, waren das noch *traumhafte Zeiten* (in jeder Hinsicht) !!!

      • MutigeAngstfrau // 18. November 2017 um 17:03 //

        Für uns hatten die Teufel damals das kommunistische Experiment am Start,und die im Osten schmorenden Nachfahren der pöööhhsen Toitschen haben sich in den selbstgenähten Bananenröcken die Nase am TV plattgedrückt, um wenigstens so von den Segnungen der Konsumgesellschaft noch etwas abzubekommen. Was war man damals naiv, und was hatte man für die große weite Welt gehalten!

        Aber Sie haben recht, Anicea, man wusste nicht viel von den wahrhaften Zusammenhängen, und das war auf jeden Fall nett. ☺

  10. Diese Nummer könnte Cem, wenn er aufgeraucht hat, gefallen …

  11. Menschen mit Seele, wo seid ihr ? Ich habe in der Politik nachgeschaut, nichts. Ich habe in den Medien nachgeschaut, nichts. Ich habe in der Justiz nachgeschaut, nichts. Nur seelenlose Gestalten einer noch seelenloseren höheren Institution gehorchend … Für euch hier Musiker, die noch wussten, das das Leben mit dem Innehaben einer Seele zu tun hat .

  12. Jürg Rückert // 18. November 2017 um 13:57 // Antworten

    Der Wähler rennt hilflos von einem Zimmer ins andere und wieder zurück. Wenn die Kommunisten in GR in die Opposition müssen, wird ihre Gewaltbereitschaft massiv zunehmen. Eine neue Regierung hat die alten Probleme und zusätzlich inszenierte Aufstände. Da geht es dann zu wie in einem Haus voller Flüchtlinge ohne Futterbringer: Es brennt!

    • Karl Bernhard Möllmann // 19. November 2017 um 07:52 // Antworten

      . . .
      ZITAT @ Jürg Rückert:
      .
      „Der Wähler rennt hilflos von einem Zimmer ins andere und wieder zurück.“
      .
      Wenn Sie ein Zirkus-Löwe wären – DANN würde ich Sie ja verstehen – aber im GEGENSATZ zum Löwen, sitzen Sie nicht im Käfig, den ein Anderer verschlossen hält . . .
      .
      Sie KÖNNEN die Haustüre öffnen – und einen langen ausgedehnten Spaziergang in Gottes Natur machen – und einfach NICHT denken, sondern NUR die Natur beobachten . . .
      .
      Wenn Sie DAS lange genug machen – DANN löst sich das Gefühl des „GEFANGEN SEINS“ – von ganz alleine wieder auf . . .
      .
      Viel Spaß !

      • „sitzen Sie nicht im Käfig, den ein Anderer verschlossen hält“

        Die Frustration die sich auf geolitico breit macht hat genau diesen Grund. Gutes Beispiel dieser Artikel, denn dass die Griechen mit der Morgenroete besser dastehen wuerden ist zu bezweifeln.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Auch Griechenland rückt nach rechts | GEOLITICO

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*