Bis die Grünen Blutwurst verbieten

Hausschwein / By Scott Bauer, USDA [Public domain], via Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ASow_with_piglet.jpg Hausschwein / By Scott Bauer, USDA [Public domain], via Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ASow_with_piglet.jpg
Eine Glosse über die Pläne der Grünen, Schweinen, Rindern und Geflügel ein Klagerecht vor Gericht einzuräumen und Zirkusauftritte von Giraffen zu verbieten.

Alle hatten es schon geahnt! Katrin Göring-Eckardt bringt wieder eine interessante Idee unters Volk: Schweine, Kühe, Gänse, Ziegen, Hühner usw. sollen gegen ihre Halter vor Gericht ziehen können. Dafür hat sich die von Göring-Eckardt geführte Grünen-Bundestagsfraktion ausgesprochen.

Offiziell schreiben die Grünen in ihrem Fraktionsbeschluss, dass sie den Tierschutz verschärfen wollen. Zu diesem Zweck sollen Tierschutzorganisationen ein bundesweites Verbandsklagerecht erhalten. Damit könnten Verbände die Interessen von Schweinen, Rindern oder Geflügel vor Gericht vertreten.

Schluss mit der Delfinhaltung in Deutschland!

Tieren wollen wir eine Stimme geben„, sagte Göring-Eckardt der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Außerdem wollen die Grünen die Viehwirtschaft stärker kontrollieren, indem der Staat etwa Haltungsvorgaben für Tiere in Ställen gesetzlich klar definiert. Auf der Fleischverpackung soll der Verbraucher dann ablesen können, wie die Tiere gehalten wurden. So weit, so gut.

Aber natürlich haben die Grünen auch wieder ein paar neue Verbote im Angebot. So wollen sie Giraffen oder Nashörnern künftig Auftritte im Zirkus verbieten. Begründung: „Wildtiere gehören in die Freiheit, nicht ins Zirkuszelt.“

Schluss sein soll darüber hinaus mit der Delfinhaltung in Deutschland und mit der Zucht von Nacktkatzen oder Hunden, die Atemwegsprobleme wegen verkürzter Schnauzen haben.

Was ist, wenn die Schweine den Prozess verlieren?

Das Klagerecht hingegen bleibt laut dem Fraktionsbeschluss erstmal nur Schweinen, Kühen, Gänsen, Ziegen, Hühnern usw. vorbehalten. Aber haben die Grünen ihren Vorstoß auch zu Ende gedacht? Was ist zum Beispiel, wenn die Schweine, Kühe, Gänse, Ziegen oder Hühner den Prozess verlieren? Wer zahlt die Gerichtsgebühren und die gegebenenfalls fälligen Geldstrafen?

Ich habe noch ein paar Ideen für das Wahlprogramm der Grünen: Katrin Göring-Eckardt kann verlangen, dass Schweine umsonst in öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren dürfen. Sie kann fordern, dass Schnitzel nur mit Windstrom gebraten werden. Ab 2030 dürfen Tiertransporte nur noch mit Lastfahrrädern erfolgen, und ab 2025 wird Blutwurst verboten. Leberwürste dürfen bereits ab 2020 nicht mehr beleidigt sein. Es gibt noch viel zu verbieten. Ihr Grünen, ihr schafft das!

Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Gast
Gast

Dieses „Klagerecht“ (so es denn überhaupt durchkommt trotz aller Dekadenz) ist nur eine weitere Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Juristen. Ansonsten komplett lächerlich und flüssiger als Wasser – nämlich überflüssig.

Weiberwirtschaft abgeschafft
Gast
Weiberwirtschaft abgeschafft

Man sollte nicht vergessen, auch den Hühner – und sonstigen Eiern das Klagerecht einzuräumen.
Dann endlich könnte auf dem Klageweg entschieden werden, wer zuerst da war: das Huhn oder das Ei.
Eine klare Win Win Situation.

Reichsdeutscher sagt
Gast
Reichsdeutscher sagt

Schweine sind kluge Tiere aber grüne und sämtliche Juristen und die roten Fraktionen und die sogenannte Opposition sind alle zusammen blöder als einhundert Meter ungeteerte Landstraße. Jeder Geistesgestörte hat mehr Anstand und Verstand als diese Plutokratten und Vollpfosten !!!!!!!!!!!!

Björn Klein
Gast
Björn Klein

Mein Gegenvorschlag: In Deutschland dürfen nur noch natürliche Personen, also Menschen klagen, die die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Deutsche Staatsbürger, die noch eine andere Staatsangehörigkeit haben (Doppelpass), müssen vorher die zweite Staatsangehörigkeit zurückgeben.

Greenhoop
Gast
Hatte PETA nicht zuletzt einen Fotografen in den wirtschaftlichen Ruin getrieben, es ist also schon Realität und die Grünen greifen lediglich das auf, was Vorreiter bereits realisiert zu haben scheinen. David Slater unterdessen verdient keinen Cent mit den Aufnahmen. Wie er dem „Guardian“ berichtet, hat ihn der Streit in den finanziellen Ruin getrieben. Die Verhandlung in San Francisco habe er via Internet über einen Livestream verfolgen müssen, weil der Naturfotograf sich den Flug nicht leisten könne. Seine kaputte Kamera-Ausrüstung könne er nicht mehr ersetzen. Er müssen jetzt umdenken: „Ich versuche, Tennis-Trainer zu werden. Ich denke sogar daran, mit Hunden Gassi… Read more »
hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl
Das Tierschutzgesetz zu verbessern ist eine noble Idee, die ich sofort unterstützen würde. Aber Sprüche wie: „Einführung eines Verbandsklagerechts für Tierschutzorganisationen“ „Abschaffung abstruser Zuchtmodelle, die den Tieren Qualen und Leiden verursachen, sagen wir den Kampf an“ „Wildtiere gehören in die Freiheit, nicht ins Zirkuszelt“ zeigen ganz klar; hier geht es nicht um Tierschutz, hier geht es um profanen Stimmenfang bei altruistischen Menschen, deren Denken über eine Ebene nicht hinausgeht und sich dabei hinters Licht führen lassen. Grundgesetz Artikel 20a: „Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung… Read more »
Rainer
Gast

Ob die Grünen wissen in welchen Fußstapfen sie laufen? Welcher große Deutsche hat erstmals ein Tierschutzgesetz eingeführt?

dragaoNordestino
Gast

@Rainer

Laut Wikipedia wurde der Tierschutz auch im Nationalsozialismus den ökonomischen Zielen untergeordnet…..

Also hat sich seit damals nichts wesentliches geändert. Meiner Mewinung nach, wäre ein respektvoller Umgang mit der Tierwelt angebracht……. jedoch was wohl wieder einmal abläuft, ist nichts weiter als polemisierende Stimmungsmache.

waltomax
Gast
Massenfraß aus dem Tier – KZ ist billig und hält daher dem Wohlstandsbürger Geldmittel frei, um genügend Schrott zu konsumieren, den er nicht braucht. Oder auf dem Ballermann -ebenfalls billig- zu saufen und zu gröhlen. Bei Masthähnchen geht es inzwischen beim Gewinn nur noch um Cent – Beträge. Wen wundert es, wenn die Tiere industriell gehalten, gemästet, mit Arzneimittel versorgt, transportiert und geschlachtet werden. Für die Fleischbeschau pro Tier stehen bei Masthähnchen ca. 0,3 Sekunden zur Verfügung. Wer als Verbraucher glaubt, er bekäme durchwegsgesundes Hähnchenfleisch auf den Teller, der irrt. Ähnlich bei Schweinen und Rindern. Es gibt nur noch Sichtkontrollen.… Read more »
waltomax
Gast

Alternative:

Esst so wenig Fleisch, wie möglich und kauft es im Hofladen. Gute Qualität hat ihren Preis. Wenn weniger Billig – Fleisch gekauft wird, schrumpft die Zahl gehaltener Tiere. Kleinere Betriebe mit artgerechter Haltung können wieder leben.

Ferner: Selbstversorgung bei Obst und Gemüse steigern.

…Oder schluckt weiter Gift und Müll.

Zitrone
Gast

@waltomax

JA !!! Jeder Bauer könnte seinen Betrieb auf Biologisch-Dynamische
Landwirtschaft umstellen. Dafür braucht es nur genug Herz und Verstand!

Der Verbraucher hätte die Macht, der Massen-Tierqual ein Ende zu setzen.

Hier ein Beispiel:

https://www.demeter.de/verbraucher/landwirtschaft/wesensgemaesse-tierhaltung

Ranma
Gast

Es sei denn der Bauer wollte davon leben. Dann bedarf es erstmal völlig anderer Rahmenbedingungen.
Ranma

Zitrone
Gast

Diese Bauern können davon leben!!! Hier eines von vielen Beispielen:

https://www.rengo.de/startseite/

Es braucht nur den guten Willen und ein völlig anderes Denken!

Wayne Podolski
Gast

Tatsache, es gibt eine Zirkusnummer mit einem Nashorn !

Ich glaub‘, mein Schwein pfeift …

http://www.circus-krone.com/de/krone-zoo/nashornbulle-tsavo.html

Marlene Ott
Gast
Marlene Ott

ich hoffe die grünen werden massenweise von den tieren verklagt, weil sie betäubungsloses schächten zugelassen haben und von den männlichen kindern gegen die sie genitalverstümmlung erkämpft haben

daneben sind ja auch die kriegsverbrechen der grünen – kosovo krieg noch nicht gesühnt

Ranma
Gast

Männliche Kinder bekommen auch ein Klagerecht? Wo steht denn das? Da halte ich es fast schon für wahrscheinlicher, daß der männliche Mensch auch als Erwachsener in einigen Jahren nicht mehr von sich aus eine Klage einreichen darf. Nur dann, falls die Grünen den Zusammenbruch der Zivilisation überleben, versteht sich.
Ranma

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANK an Marlene Ott – daß sie uns an die grüne REALITÄT erinnert !
.
Ist die TARNUNG der beamteten Profi-Killer (Soldaten) unserer Regierungen nicht bereits seit ewigen Zeiten GRÜN & BRAUN ?

Ranma
Gast

Der Überschrift nach dachte ich zunächst Wolfgang Prabel macht wieder Wahlkampf für Merkel. Dann enthielt der Artikel aber doch noch eine Information, über die man diskutieren könnte. Leider machte der letzte Absatz dann noch deutlich, daß eine ernsthafte Diskussion eher nicht erwünscht ist. Dabei wird das Thema der Behandlung anderer Arten durch den Menschen viel zu wenig beachtet. Es hat Implikationen für viele Bereiche von der Ökologie bis hin zu höheren spirituellen Sphären. Daher wäre mal eine ernsthafte Betrachtung mit ernsthafter Diskussion viel angebrachter.
Ranma

Zitrone
Gast

„Kühe verstehen“:

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl
@Zitrone Super Video. Nicht nur, weil der Sprecher schlüssig anhand der Kuh die Misswirtschaft erklärt, die derzeit zu den vielen Verwerfungen führt. Dabei ist die Kuh nur das Synonym für die Fehler, die man grob in 3 Problembereiche aufteilen kann: 1) Wir machen etwas und erst danach machen wir uns Gedanken darüber, wie man die negativen Folgen, die gar nicht erst hätten entstehen müssen, abmildern kann. Das liegt am Druck der Zinswirtschaft, die ständiges Wachstum benötigt. 2) Die Idee der regionalisierten Kreislaufwirtschaft mit Erholungsphasen ist so alt wie die Arbeitsteilung (zumindest ab Moses). Sie ist nur bis heute unvollständig, weil… Read more »
Zitrone
Gast

@hubi Stendahl

„So lange wir also von außen die Natur designen, statt uns als Teil des
Ganzen zu verstehen“…

Leider ist der gesunde Menschenverstand in keinem Tätigkeitsfeld
mehr vorhanden. Die Wissenschaft stellt sich in besonderem Maße
gegen die Naturgesetze und fühlt sich in ihrem anmaßenden Handeln
pudelwohl.

Sehen Sie selbst:

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Zitrone

Ich habe das Video bis Minute 4 geschafft. Am Abend ist das nix für mich. Eigentlich bin ich immer sehr ruhig, vielleicht manchmal zu ruhig. Aber schon bei Minute 4, als dieser gehirngewaschene Umweltbundesamtler seine Klimaleier herunter betet, und die Löcher in der Kuh damit begründet, stieg in mir unsägliche Wut hervor.

Für mich bitte nur noch tagsüber.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Sensationell lehrreiches Video über die Kuh.
.
BESSER kann man die Natur, die Landwirtschaft und speziell unsere westliche Philosophie zur Produktion unserer Nahrung nicht erklären!
.
Dieses Video sollten Sie uns immer wieder DANN auftischen – wenn rot/grüne, also braune Polit-Idioten wieder angeblichen „Tierschutz“ oder angeblichen „Umweltschutz“ oder gar über angebliche „Sicherheit“ predigen – OHNE die leiseste Ahnung zu haben, wovon sie wieder einmal quatschen . . . ?

Zitrone
Gast

@KBM

Genau! Es wäre in der Tat tausendmal sinnvoller zu versuchen die Kuh zu verstehen,
als jede „grüne“ Ideologie. Allein die derzeitige massive und großflächige Abholzung
der Wälder, für das Wahnsinns Projekt „Windkraft“, ist ein weiteres Beispiel dafür,
daß die „Grünen“ von allen guten Geistern verlassen sind.

Jens
Gast
Mit Verlaub, Herr Prabel: Mit Sarkasmus und billigster Polemik spielen Sie das ungeheure Leid herunter, dass wir täglich unseren Hautieren antun. Zitat: „Katrin Göring-Eckardt kann verlangen, dass Schweine umsonst in öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren dürfen. Sie kann fordern, dass Schnitzel nur mit Windstrom gebraten werden. Ab 2025 wird Blutwurst verboten. Leberwürste dürfen bereits ab 2020 nicht mehr beleidigt sein. Es gibt noch viel zu verbieten. Ihr Grünen, ihr schafft das!“ Ich verabscheue die Politik der Grünen. Ab jetzt verabscheu ich aber auch Sie, Herr Prabel. Leider. Sie sind auf der Stufe von Sklavenhaltern stehengeblieben: Die Empfindungs- und Leidfähigkeit von Tieren, die… Read more »
neo
Gast

„Außerdem wollen die Grünen die Viehwirtschaft stärker kontrollieren, indem der Staat etwa Haltungsvorgaben für Tiere in Ställen gesetzlich klar definiert.“
Sicher, dann ist auch noch der letzte Einzelbauer dran. Nur die Großen überleben. Warum fangen die Grünen nicht beim Schutz von Obdachlosen an? Vermute mal, da ist in jeder Hinsicht nichts mehr zu holen.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ neo:
.
„Warum fangen die Grünen nicht beim Schutz von Obdachlosen an?“
.
Weil die Grünen ihre in Wahrheit ROTE Gesinnung GEHEIM halten !
.
Mischen Sie einfach mal die Farben GRÜN & ROT . . .
.
Und schon landen Sie bei BRAUN !
.
Wenn Sie auf GRÜNE Unterstützung für Obdachlose warten – dann warten Sie eben bis zum Sankt Nimmerleins-Tag . . .
.
(Sankt Nimmerleinstag bedeutet: Der Sankt Nimmerleinstag ist der Tag, der nie eintreten wird)
.
Eher wird es ökologisch geführte, also „grüne“ Arbeits-Lager geben, wo Menschen mit Öko-Strom gequält werden – bis sie ökologisch denken, fühlen & WÄHLEN!
.
Rein ökologische GEHIRN-Wäsche mit Öko-Siegel!

Ranma
Gast

Wenn sie sich um die Obdachlosen kümmerten, dann würde also ihre rote Gesinnung offensichtlich. So weit nachvollziehbar. Aber weniger paranoid und stattdessen vernünftig wäre die Schlußfolgerung, daß die Grünen garkeine rote Gesinnung haben und deswegen keine rote Gesinnung zeigen. Das paßt dann auch viel besser zu der Politik der Grünen, die seit vielen Jahren nur den Besserkassierenden nützt oder zumindest weniger schadet.
Ranma

henry paul
Gast

der wichtigste Grund für die Unterstützung der grünfaschistoiden Partei fehlt allerdings:
Klagerecht für italienische Windeln und Pissanzüge für ausgbildte Hornochsen. Das würde die Elektrobranche beflügeln ohne neue Industrien.

p.s. Schwachsinn! ist mir bewusst. Doch so gehts zu bei dn Idioten!

Rosi
Gast
Diese ganze Heuchelei ist unerträglich geworden. Man stellt sich täglich die Frage, ob das, was man da hört, eigentlich noch zu toppen sei und ja, am nächsten Tag hört oder liest man den nächsten kranken Irrsinn. Solange Tiere gesetzlich als Sache betrachtet und behandelt werden, haben wir Menschen nichts gelernt. „Sachbeschädigung“ heißt es, wenn Ihr Hund von einem Auto angefahren wird. Das Leid, welches wir Menschen all den Tieren antun, kommt auf uns zurück. Da gibt’s kein Schönreden, kein Verdrängen. Alles, was der Natur entspringt, ist miteinander verbunden und sucht immer den Ausgleich. Wie wäre es, wenn wir, angefangen mit… Read more »
Ranma
Gast
Man könnte das Thema wirklich ernster nehmen. Rosi tut das fast. Orang-Utans hatten mal Reviere von dreihundert Hektar Größe. Das war bevor die Menschen dort alles abholzten, zu einem großem Teil dort Ölpalmen pflanzten und damit begannen, Orang-Utans von den Palmplantagen zu vertreiben, die sowieso kaum Futter für Orang-Utans bieten. Das zu erwähnen wäre sinnvoller gewesen als sich über Zoos zu beklagen. Aber gerade die Menschenaffen dürften für die neuerliche grüne Idee Pate gestanden haben, weil Tierschützer, Philosophen, Wissenschaftler und sogar ein paar Juristen Rechte für Menschenaffen fordern. Das ist nur eines von vielen verwandten Themen, die mal ernsthaft diskutiert… Read more »
Rosi
Gast
@Ranma „Man könnte das Thema wirklich ernster nehmen. Rosi tut das fast.“ Wieso könnte und wieso fast? Das Thema ist für mich äußerst wichtig, sogar fundamental. Und auf die wichtigsten Worte meines Kommentars sind Sie leider überhaupt nicht eingegangen. -Alles, was der Natur entspringt….-. Natur; das sind nicht nur die Tiere und Pflanzen, das sind natürlich auch wir Menschen. Wieso maßen wir Menschen uns an, Tiere zu quälen? Sie einzusperren, sie zu verseuchen, sie aufgrund unserer Profitgelüste gentechnisch zu verändern? Wieso sind die Lebewesen Tiere eine Sache vor dem Gesetz? Solange wir uns so verhalten, haben wir Menschen, die als… Read more »
Ranma
Gast
„Wieso könnte und wieso fast? Das Thema ist für mich äußerst wichtig, sogar fundamental.“ Gut. Dem Artikel wird zwar kaum noch Aufmerksamkeit gewidmet, aber ich bin total dafür das Thema ernster zu nehmen. In dem Fall widmen wir uns doch mal der Frage, wo der Orang Utan in Zukunft leben soll. Manche Tiere sind in freier Wildbahn bereits ausgestorben oder stehen kurz davor, aber in Zoos leben sie noch. Der Orang Utan kann vielleicht in Zoos leben. Der natürliche Lebensraum der Orang Utans schwindet. Man kann den Orang Utan in Auswilderungsstationen halten, aber diese werden verschwinden, wenn die Orang Utans… Read more »
Ranma
Gast

Oh, Entschuldigung, es sind wohl doch noch sechstausend Hühner pro Stall erlaubt. Trotzdem ist das etwas, das erst von Verbraucherschutzministerin Künast zu ihrer Zeit beschränkt wurde und vorher noch schlimmer war.
Ranma

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl
@Ranma, @Rosi Danke @Rosi für die ausführlichen Ideen. Zitat @Ranma: „Und wenn man die ganze Misere bis zu Ende denkt, kommt man zur Erkenntnis, dass wir nicht nur unseren Geist wieder sozusagen erden müssen“ Jede Gesellschaft entwickelt sich nicht etwa naturgegeben, sondern gibt sich den sozialen Rahmen selbst. Da ist die Machtfrage zunächst sekundär. Im Westen wurde mit der Industrialisierung das Tier, letztlich die gesamte Natur, zum Produktionsfaktor, zur Sache um Wachstum und Wohlstand zu generieren. Das Tier, bis dahin ein Partner im Überlebenskampf hatte seinen Stellenwert als Mitgeschöpf verloren und an dessen Stelle trat das Naturbeherrschungspostulat (Marx). Auch wenn… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Unser wichtigster „moderner“ Fehler ist die UNTERDRÜCKUNG des geistigen Universums ! . Seit ewigen Zeiten & in allen Kulturen gab es sogenannte „WISSENDE“ – die um die Macht des GEISTES wußten – und als „Heiler“ oder als „Seher“ ihr Talent zum Wohle der Menschen einsetzten. . Erst mit der Industrialisierung gab es eine derartige Konzentration von REICHTUM & MACHT – daß einige Bosse nun GOTT spielen wollten – und zu diesem Ziele die Natur & den Geist UNTERDRÜCKTEN. . Diese Perversion der Macht kommt nun langsam an seine natürlichen Grenzen – und das neue (uralte) WISSEN quillt… Read more »
Greenhoop
Gast

@KBM

Wir leben im Umbruch.
.
Pferdeflüsterer machten den Anfang.
.
ALLE Tiere sind beseelt, ganz genau so wie die Menschen.

Nun, die Welt wie ich sie wahrnehme wird in diesem kurzen Video ganz gut dargestellt und wenn man die aktuellen Geschehenisse beobachtet so könnte die Schlußfolgerung lauten, dass der menschliche Sklave nun endlich überall auf dieser Erde problemlos verschickt werden und seinen Herren dienen kann. Die „Flüchtlingskrise“ schafft letztendlich das Privateigentum ab und lediglich einige Priviligierte (Sklaventreiber) dürfen sich den Eigentümern (Sklavenhaltern) andienen.

https://www.youtube.com/watch?v=MQwWshpMraA

Fakt ist aber auch, weglaufen wird nicht helfen, die Erde ist voller Sklavenhalter und die einigen sich gerade untereinander.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Stellt Euch vor ab Morgen ist Sklaverei – und KEINER geht hin . . . ? . Ist das Glas nun 1/2 voll – oder ist es 1/2 leer ? . DAS, was man sieht – das hängt vom DEM Punkt ab – von dem aus man auf das Leben & die jeweilige Situation entweder herauf oder aber herab schaut. . SKLAVEREI & KRIEGE sind so alt wie die Menschheit ! . DASS wir die WAHREN Anführer der Terroristen in den USA und genauer in der CIA verorten – DAS ist brandneu – und DASS wir unsere… Read more »
Rosi
Gast
@hubistendahl Der Artikel, den Sie verlinkt haben, ist wirklich nicht einfach zu lesen, aber doch verständlich. Das Wirken und die Auswirkungen der Frankfurter Schule sind beträchtlich und haben auf leisen Sohlen Schritt für Schritt alle Gesellschaftsschichten infiziert. Die Verblendung und Verbildung hat solch große Ausmaße angenommen, die ich persönlich in meinen jüngeren Jahren niemals für möglich gehalten hätte. Aber die Realität lässt sich eben nicht verleugnen. Sie schreiben: „…gab sie den Dualismus Mensch Tier nie auf.“ Und im Artikel steht: „…und dabei primär auf die Gruppe der Tiere als vermeintliche Repräsentanten dieser Gegenwelt. Die im Sinne eines »signifikanten Kontrasts, der… Read more »
hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl
@Rosi „Zitat: Sie, @hubistendahl, sagen ja auch, dass wir aufgrund dieses fehlerhaften Geistes am eigenen Ast sägen. Dem kann ich nur zustimmen.“ Wissen Sie; ich möchte die Arbeiten von Adorno, Marcuse und Kollegen die ja auch untereinander oft unterschiedlicher Auffassung waren, nicht in jedem Fall verdammen. Notwendig ist es aber den Generalfehler aufzuzeigen, den alle Protagonisten nicht verstanden haben und verstehen wollen, weil sie ihre Theorie als „Endlösung“ propagieren. Um es allegorisch in der Straßensprache zu sagen: Wenn eine Gruppe von Planern durchsetzt, dass um eine Gemeinde von sagen wir 10.000 Einwohnern eine Umgehungsstraße gebaut wird, um der Luftqualität Rechnung… Read more »
Ranma
Gast

Mit dem Verbot von Qualzuchten würden die Grünen sogar nur offene Türen einrennen.

Mein Lieblingsaspekt des Themas wie wir mit Tieren umgehen wäre Hunde und Rinder zu vergleichen. Aber auch hier ist woh die Aufmerksamkeitsspanne schon zu Ende.
Ranma

Zitrone
Gast

„Die erschreckende Wahrheit über die hohe Milchleistung der Kuh“ –

Obwohl die im Artikel beschriebenen Tatsachen bekannt sind, fand bisher keinerlei
Umdenken statt. Man kann nur noch einmal mit Martin Ott konstatieren:

„GEBT DER KUH DIE WIESE ZURÜCK“ !!!

https://www.extremnews.com/berichte/ernaehrung/28d614901b09a93

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Oder:
.
„Gebt ALLEN Lebewesen ihren angestammten Lebensraum zurück!“
.
Der Planet ist groß genug & reich genug – daß alle Platz haben und auch alle artgerecht leben können.
.
In den Zoo gehört eigentlich nur die derzeit regierende Globalisten-Sekte – solange bis auch beim sogenannten „Establishment“ endlich der „Groschen fällt“ – wie das glückliche Leben für ALLE auf diesem blauen Planeten richtig zu gestalten ist . . .

DerHofnarr
Gast

…. die GRÜNEN haben das Wichtigste vergessen.
Das Wahlrecht für Tiere zu fordern.
Aber selbst dann müssten Sie vermutlich feststellen, dass Schweine gar nicht Dumm sind und vernünftiger Wählen als so mancher Bundesbürger…

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Wenn wir über das KLAGE-RECHT von Lebewesen diskutieren – sollten wir die wichtigsten Lebewesen & die Zeit ihrer größten Verletzbarkeit bitte NICHT vergessen: . Menschen werden derzeit MILLIONENFACH GEMORDET in angeblich „zivilisierten“ Ländern wie Deutschland – qbwohl die Science of Logos bereits ab 1950 alle BEWEISE auf den Tisch gelegt hat – daß Menschen bereits ab ihrer ZEUGUNG mit perfekten Wahrnehmungen aller Art ausgestattet sind ! . Denn Menschen sind zu aller erst GEISTIGE Wesen. . Körper besitzen Menschen genauso, wie sie Häuser und Autos besitzen. . Wir nennen es salopp ABTREIBUNG – weil wir unseren MILLIONENFACHEN… Read more »