Trumps Haushalt schafft Fakten

Donald Trump © GEOLITICO Donald Trump © GEOLITICO
Bisher gab es nun Reden und vage Ankündigungen. Mit seinem ersten Haushalt schafft Donald Trump politische Fakten. Er delegiert vieles zurück an die Kommunen.

 

„Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden.
Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden,
wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“

Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. Bis 43 vor Chr.).
Es könnte aber von Donald Trump sein.

 

Die deutschen Medien Presse beschäftigten sich ausgiebig mit dem ausgefallenen Handschlag zwischen Merkel und Trump, mit den goldenen Vorhängen im Weißen Haus und anderem unwichtigen Schnee. Wir wollen uns dagegen mit alternativen Fakten beschäftigen und im freien Internet heute einen Blick in die nahe Zukunft werfen.

Der Entwurf für den amerikanischen Haushalt 2018 ist nämlich inzwischen völlig unbemerkt von unseren investigativen Journalisten veröffentlicht worden. Im Vorwort heißt es:

„Die Amerikaner haben mich gewählt, damit ich für ihre Interessen in Washington D.C.  kämpfe und mein Versprechen einlöse, unsere Nation zu schützen. Ich beabsichtige, dieses Versprechen zu halten. Entscheidend dafür, wo in der Politik Prioritäten gesetzt werden, ist in der Politik die Aufstellung des Haushaltes der Vereinigten Staaten (…) Mein Haushaltsentwurf für 2018:

  • sorgt für einen der größten Anstiege der Verteidigungsausgaben, ohne Erhöhung der Schulden;
  • erhöht das Budget zur Durchsetzung unserer Einwanderungspolitik im Justizministerium und in der Abteilung für Heimatschutz;
  • enthält zusätzliche Ressourcen für eine Mauer an der südlichen Grenze zu Mexiko, für Einwanderungsrichter, erweiterte Haftmöglichkeiten, für mehr Staatsanwälte, für die Durchsetzung unserer Immigrations-und Zollpolitik und den Grenzschutz;
  • Erhöhung der Finanzierung zur Bekämpfung von Gewaltverbrechen und Verringerung des Opioidmissbrauchs;
  • stellt Amerikas Interessen in den Vordergrund, indem es mehr von Amerikas hart verdienten Steuer-Dollars hier zu Hause hält.

Der Kern meines ersten Haushaltsentwurfes ist der Wiederaufbau des Militärs, ohne unser Bundesdefizit zu vergrößern. Es gibt einen Anstieg der Verteidigungsausgaben um 54 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018, der durch gezielte Reduktionen anderweitig ausgeglichen wird. Diese Verteidigungsfinanzierung ist entscheidend für den Wiederaufbau und die Vorbereitung unserer Streitkräfte für die Zukunft. Wir müssen dafür sorgen, dass unsere mutigen Soldaten die Werkzeuge haben, die sie brauchen, um vom Krieg abzuschrecken, und mit denen sie den Kampf gewinnen, zu dem sie gezwungen werden. In diesen gefährlichen Zeiten ist diese öffentliche Sicherheit und die nationale Sicherheit im Budget Blueprint eine Botschaft an die Welt – eine Botschaft der amerikanischen Stärke, der Sicherheit und Entschlossenheit. Diese Budget-Blaupause folgt meinem Versprechen, sich darauf zu konzentrieren, die Amerikaner zu schützen, Terroristen von unserem Land fern zu halten und gewalttätige Straftäter hinter Gitter zu bringen. (…)“

Verantwortung zurück auf die kommunale Ebene

Soweit Präsident Trump im Vorwort. Der Haushalt 2018 wird in der Summe etwa gleich bleiben: 1.151 Milliarden $ gegenüber 1.165 Milliarden $ 2017.

Die größten Einsparungen sind in folgenden Ressorts geplant:
Gesundheit: 65,1 Milliarden $ (minus 12,6 Milliarden $)
Äußeres: 27,1 Milliarden $ (minus 10,9 Milliarden $)
Bildung: 59,0  Milliarden $ (minus 9,2 Milliarden $)
Wohnungs- und Städtebau: 40,7 Milliarden $ (minus 6,2 Milliarden $)

Die größten Steigerungen sind folgende:
Verteidigung: 574 Milliarden $ (+ 52,3 Milliarden $)
Veteranen: 78,9 Milliarden $ (+ 4,4 Milliarden $)

Donald Trump hatte den Wählern versprochen, den tiefen Staat zurückzudrängen und Verantwortlichkeiten wieder in den Sichtbereich der Bürger auf die kommunale Ebene zu verlagern. Daran orientiert sich der Blueprint und das ist ersichtlich mit einer umfangreichen Kürzung von Förderprogrammen verbunden. Die Doppel- bzw. Dreifachverantwortlichkeit von verschiedenen staatlichen Ebenen für verschiedene Aufgaben soll offensichtlich Schritt für Schritt abgeschafft werden, damit die Wähler wieder erkennen können, wer für was eigentlich verantwortlich ist. Natürlich quaken die grünen Subventionsfrösche, wenn das Wasser in ihrem Teich teilweise abgelassen wird. Im Folgenden ein Überblick über Kürzungen von Programmen aus den Schwerpunktministerien:

Bildung:
Streicht oder reduziert werden mehr als 20 kategoriale Programme, die nicht auf nationale Bedürfnisse eingehen, andere Programme duplizieren oder mit staatlichen, lokalen oder privaten Mitteln besser unterstützt werden. Leider kann man aus dem Haushaltsentwurf nicht erkennen, ob die unwissenschaftliche Genderforschung dazugehört.

Energie:
Abgeschafft werden die Advanced Research Projects Agency-Energy, das Innovative Technology Loan Guarantee Program und das Advanced Technology Vehicle Manufacturing Programm, weil der private Sektor besser positioniert ist, um Energieforschung und -entwicklung zu finanzieren und innovative Technologien zu vermarkten. Darüber hinaus beseitigt das Budget das Programm für die Verwaltungshilfe und das staatliche Energieprogramm, um die staatliche Intervention in der staatlichen Energiepolitik und -umsetzung zu verringern.

Wohnungsbau und Stadtentwicklung:
Streicht die Finanzierung für das Gemeinschaftsentwicklungsblock-Förderprogramm. Die Bundesregierung hat seit 1974 mehr als 150 Milliarden Dollar für diesen Block gewährt, aber das Programm ist nicht gut auf die ärmsten Bevölkerungsgruppen ausgerichtet und hat keine Ergebnisse gezeigt.

Inneres:
Streicht unnötige Programme mit niedriger Priorität oder doppelte Programme, National Heritage Areas sollen angemessen lokal finanziert werden und für den National Wildlife Refuge Fonds werden Zahlungen an lokale Regierungen geleistet. Das Budget reduziert die Landbeschaffungsfinanzierung und würde stattdessen verfügbare Mittel für die Investition und die Aufrechterhaltung bestehender Nationalparks, Schutzhütten und öffentlicher Länder konzentrieren.

Justiz:
Eliminiert werden unnötige Ausgaben für veraltete Programme, die entweder ihr Ziel erreicht haben oder ihre Nützlichkeit überschritten haben, darunter für schlecht gezielte staatliche Strafverfolgungshilfe-Programme.

Arbeit:
Reduziert wird die Finanzierung für ineffektive, doppelte und periphere Ausbildungsstipendien. Als Teil davon wird das Senior Community Service Employment Program (SCSEP) beseitigt. SCSEP ist in der Erfüllung seines Zwecks des Übergangs von arbeitslosen Senioren mit niedrigem Einkommen in nicht subventionierte Arbeitsplätze unwirksam. Konzentriert das Büro der Internationalen Arbeitsangelegenheiten darauf, dass die Handelsabkommen der USA für amerikanische Arbeitnehmer fair sind. Verringert die Bundesförderung für die Aus- und Weiterbildung von Arbeitsvermittlern und verlagert mehr Verantwortung für die Finanzierung dieser Dienste an Staaten, Ortschaften und Arbeitgeber. Beseitigt die uneffizienten Ausbildungsbeihilfen der Arbeitsschutz- und Gesundheitsbehörden

Außenministerium:
Streicht die Initiative des globalen Klimawandels und erfüllt die Zusage des Präsidenten, die Zahlungen an die Klimaschutzprogramme der Vereinten Nationen (UN) durch die Beseitigung der US-Finanzierung im Zusammenhang mit dem Green Climate Fund und seinen beiden Vorläufer-Klima-Investmentfonds zu beenden. Verringert die Finanzierung der UNO und der Agenturen, einschließlich der UN-Friedenssicherung und anderer internationaler Organisationen, indem sie die Erwartung setzt, dass diese Organisationen die Kosten reduzieren und dass die Förderbelastung unter den Mitgliedern gerechter geteilt wird. Die USA werden nicht mehr als 25 Prozent für die UN-Friedenssicherungskosten beitragen. Sie konzentrieren sich auf die Wirtschafts- und Entwicklungshilfe für Länder, die für die USA von größter strategischer Bedeutung sind.

Das Budget beseitigt das Notfall-Flüchtlings- und Migrationshilfe-Konto und fordert die internationalen und nichtstaatlichen Hilfsorganisationen auf, effizienter und effektiver zu werden. Es verringert die Finanzierung für die Programme für pädagogischen und kulturellen Austausch (ECE) und verbessert die Effizienz durch die Beseitigung von übergreifenden Friedenssicherungs- und Sicherheitskapazitätsaufbau und doppelten Notfallprogrammen wie dem Complex Crises Fund. Das Budget beseitigt auch direkte Mittel für kleine Organisationen, die aus anderen Quellen finanziert werden und weiterhin ohne direkte Bundesfonds wie das Ost-West-Zentrum operieren können. Es verringert die Finanzierung für multilaterale Entwicklungsbanken, einschließlich der Weltbank, um etwa 650 Millionen US-Dollar über drei Jahre im Vergleich zu den Verpflichtungen der bisherigen Verwaltung.

Umweltschutz
Hier eliminiert das Budget die Finanzierung für spezifische regionale Bemühungen wie die Great Lakes Restoration Initiative, die Chesapeake Bay und andere geographische Programme. Das Budget gibt die Verantwortung für die Finanzierung lokaler Umweltbemühungen und -programme an staatliche und lokale Gebietskörperschaften zurück und ermöglicht es der US-Umweltbehörde EPA, sich auf die höchsten nationalen Prioritäten zu konzentrieren. Es streicht mehr als 50 EPA-Programme. Niedrigere Prioritäten und schlecht durchzuführende Programme und Stipendien werden nicht gefördert.

Zusammenfassung

Der Haushaltsentwurf ist für Deutschland beispielhaft. Die größten Fortschritte werden bei der Reduzierung von Subsidien an ausländische Herrscher, bei der Verwissenschaftlichung der Klimadiskussion und der Rückverlagerung der Energieforschungskosten vom Steuerzahler zur Industrie gemacht. Die Kosten für UNO und Weltbank werden gedeckelt.

Die Reduzierung der Förderprogramme ist deshalb vorbildlich, weil Verwaltungskosten eingespart werden. Denn die Förderbehörden verbrauchen erfahrungsgemäß etwa ein Drittel der Mittel für sich selbst. Die Bearbeitung von Anträgen, die Kontrolle der Verwendungsnachweise und die Evaluierung von Programen gibt es nicht zum Nulltarif.

Weiterhin fallen viele Programme weg, die nur dazu dienen, Interessengruppen finanziell am Leben zu erhalten. Wenn man den Gemeinden das Geld direkt in die Hand gibt, kommt deutlich mehr für die Bürger heraus, weil sich nicht mehrere Behörden verschiedener Ebenen parallel mit einer zu lösenden Aufgabe beschäftigen.

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

37 Kommentare zu Trumps Haushalt schafft Fakten

  1. Karl Bernhard Möllmann // 22. März 2017 um 09:20 // Antworten

    . . .
    ZITAT @ Wolfgang Prabel:
    .
    „Trumps Haushalt schafft Fakten“ – und das trotz DAUER-FEUER der kriminellen US-GEHEIM-Dienste!
    .
    Ich ziehe meinen Hut!

  2. Karl Bernhard Möllmann // 22. März 2017 um 09:45 // Antworten

    . . .
    ZITAT @ Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. Bis 43 vor Chr.)
    .
    „Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden.
    Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden,
    wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
    .
    „Es könnte aber von Donald Trump sein.“ – schreibt Wolfgang Prabel
    .
    Marcus Tullius Cicero & Donald Trump könnten ein & dasselbe Wesen sein – sagt KBM – wenn wir denn die REALITÄT „früherer Leben“ – auch „Reinkarnation“ genannt – endlich nicht länger von den Psychopathen in’s Nirvana schießen lassen würden, sondern einfach mal OHNE Vorurteile auf unseren Verstand wirken lassen würden . . .

  3. hmmm, @KBM,

    könnte, ja, nicht müsste, aber Trump ist Realist und umgeben von einer guten, ihn beratenden Gruppe, die die schlimmsten Missstände jetzt ausräumt.

    Trump könnte dann auch der berühmte Herakles gewesen sein oder eine ähnliche Mission verfolgen, das gibt’s ja auch, der hatte nämlich, als eine von 12 Aufgaben, den Augiasstall gereinigt, mit einem genialen Trick, Umleitung eines Flusses.

    Tja, wer würde da nicht an das Geld denken, Umleitung falscher Geldflüsse?

    Die frühen Griechen hatten es ganz schön drauf.

  4. heiner philip // 22. März 2017 um 10:46 // Antworten

    Trump ist ein business man. Ob das der Politik immer gerecht wird, muss man abwarten. Doch eines ist sicher: wenn er den pace aufrecht halten kann, hat der tiefe Staat USINC. keine wirkliche Chance dagegen zu operieren. Doch der Gang in die Tiefe aller Organisationen, um die Infiltratoren herauszunehmen, wird mühsam. Die Krake hat tausende von Armen! Wenn er das schafft, ist er HERO!

  5. hubi stendahl // 22. März 2017 um 11:08 // Antworten

    Die Trump Regierung streicht also 28 Mrd. Dollar in Gesundheit, Bildung und sozialem Wohnungsbau zugunsten von 54 Mrd. Aufstockung des ohnehin größten Militärbudgets der Geschichte eines Welt-Imperiums (auf ca. 670 Mrd.$). Eine Verschiebung von Mitteln innerhalb dieses gigantischen Budgets von 2016 z.B. durch Kürzung der ausländischen Standorte, war „leider“ nicht möglich, obowohl wir uns von nun ab als Friedensengel in der Welt engagieren?

    Wofür nun die 54 Mrd.?

    Laut Trump geht nichts über die Sicherheit der eigenen Bevölkerung. Eine löbliche Prämisse. Allerdings werden nur 4.8 Mrd. $ dafür ausgegeben, Vornehmlich für den Bau der Mexiko Mauer (1,4 Mrd.$), die ja im Wahlkampfgetöse die Mexikaner selbst bezahlen sollten und der Aufstockung der Heimatschutzbehörde (DHS), in der auch die FEMA eine Heimat gefunden hat. FEMA dürfte vielen bekannt sein.

    Der Rest des Budgets von ungefähr 50 Mrd. $ wird für das Pentagon verwendet, die mit Heimatschutz eher nichts zu tun hat. Wie, das wird nach amerikanischer Art von Trump ganz unkompliziert beschrieben: „Ein Haushalt, der Amerika zuerst stellt, muss die Sicherheit unserer Bevölkerung zur Priorität Nummer eins machen – denn ohne Sicherheit kann es keinen Wohlstand geben“

    übersetzt:

    Mit mehr als einer halben Billion Dollar kann man unser Land leider nicht schützen. Eine Dreiviertelmillion sollten es zumindest sein. Mehr als der gesamte Rest der Welt für die eigene Sicherheit ausgibt.

    Vielleicht sollten die Amerikaner doch etwas mehr für Bildung ausgeben, damit sie darüber nachdenken können, was mit einem Staat nicht stimmt, wenn er ein Vielfaches aller anderen Staaten dieser Welt braucht, um der Bevölkerung Sicherheit zu bieten. Vielleicht mag das Trump aber deshalb nicht machen, weil sonst unangenehme Fragen aufkommen würden, z.B.:

    Warum wurden sämtliche Renaturisierungsprogramme ehemals wirtschaftlich genutzter Seen einfach gestrichen? Oder wie werden die 3.000 Jobs, die in der Umweltbehörde EPA wegfallen werden kompensiert; durch Umschulung auf Militärjobs.

    Herzlichen Glückwunsch Herr Trump. Auch bei uns gibt es „Durchblicker“ die Sie bejubeln angesichts der Tatsache, dass sie Fakten schaffen.

    Das dicke Ende kommt noch, was der Artikel nicht verraten hat. Mit der Vorstellung des Budgets hat Trump nur für 1.1 Bln. die Katze aus dem Sack gelassen. Es ist der Teil, den der Kongress abhaken muss. Im April folgt der Bärenanteil von 3 Bln., die nicht abgestimmt werden müssen.

    Hier läuft nur der Versuch den Dollaruntergang zu verzögern, damit der Euro zuerst in die ewigen Jagdgründe geht. Es bezahlt? Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    • Karl Bernhard Möllmann // 22. März 2017 um 21:39 // Antworten

      . . .
      Übersetzt???
      .
      ich würde das anders übersetzen:
      .
      Hubi hat Schiß vor Trump – traut sich aber nicht – das offen zu sagen . . .

  6. Trumps Haushalt schafft Fakten… und diese Fakten scheinen einige hier zu begrüssen. Trump rüstet das Imperium zum ultimativen Krieg, steht wohl hinter diesen Fakten.

    @KBM

    trotz DAUER-FEUER der kriminellen US-GEHEIM-Dienste!

    Wie blind muss man eigentlich sein, dass man nicht bemerkt, dass gerade das CIA ungewöhnlichen MAchtzuwachs unter Trump geniesst>? Oder wie soll man freie Hand für weltweites Drohnenmorden sonst wohl deuten.?

    Militärischer Aufmarsch der USA in Europa… offizielle amerikanische Stiefel erneut auf dem Boden, des nahen und mittleren Ostens… provokative Aufrüstung von Taiwan.. unsw.

    • Karl Bernhard Möllmann // 22. März 2017 um 13:10 // Antworten

      as

    • Karl Bernhard Möllmann // 22. März 2017 um 17:48 // Antworten

      . . .
      DragaoNordestino „sieht“ den Weltuntergang kommen:
      .
      „Wie blind muss man eigentlich sein, dass man nicht bemerkt, dass gerade das CIA ungewöhnlichen Machtzuwachs unter Trump geniesst>? Oder wie soll man freie Hand für weltweites Drohnenmorden sonst wohl deuten.?“
      .
      Und Dragao weiß noch mehr?
      .
      „Militärischer Aufmarsch der USA in Europa… offizielle amerikanische Stiefel erneut auf dem Boden, des nahen und mittleren Ostens… provokative Aufrüstung von Taiwan.. usw.“
      .
      Bin offensichtlich wirklich blind?
      .
      Bitte helfen Sie mir mit ein paar echten BEWEISEN für den Weltuntergang – der offensichtlich gerade begonnen hat – und ich hab’s verpasst . . . ?

      • Karl Bernhard Möllmann // 22. März 2017 um 18:22 //

        . . .
        ZWEI (2) Fragen von KBM an DragaoNordestino:
        .
        1.) Bedeutet STÄRKE für Sie KRIEG?
        2.) Bedeutet SCHWÄCHE für Sie FRIEDEN?
        .
        Wenn Sie tiefer gehen wollen, DANN wüßte ich gern – WELCHE Aussen-Wirkung STÄRKE, und welche Aussen-Wirkung SCHWÄCHE in unserer derzeitigen, chaotischen Welt-Lage erzeugt?
        .
        Und wenn Sie noch tiefer in die Frage gehen wollen, DANN wüßte ich gern – ob GEHEIME Dienste, GEHEIME Verträge & GEHEIME Machenschaften ein Zeichen von STÄRKE – oder ein Zeichen von SCHWÄCHE sind?
        .
        Und ganz zum Schluß wüßte ich gerne von Ihnen, wie ein einzelner, talentierter, ehrlicher & fleißiger Mann mitten in einer Favela in Rio, oder in der Bronx in New York überlebt?
        .
        Weil er hart arbeitet, wird er von Tag zu Tag wohlhabender.
        .
        Soll er AB-rüsten?
        .
        Soll er sein Auto OFFEN lassen, sein Haus OFFEN lassen, den Hund abschaffen, die Alarm-Anlage verkaufen & „Frieden“ an sein Haus schreiben?
        .
        Oder soll er AUF-rüsten?
        .
        Eine fette Stahl-Tür einbauen, 2 Dobermänner anschaffen, die neueste Alarm-Anlage direkt zur Polizei schalten, HD-Überwachungs-Kameras an seinem Haus installieren und zwei Bodygards engagieren . . . ?
        .
        WELCHE von beiden Methoden STÄRKE oder SCHWÄCHE zeigen – führt zu FRIEDEN – wenn er nichts weiter als seinen FRIEDEN haben will?
        .
        UND wenn er auch in Zukunft aus Spaß an der Freude 10 Mal härter arbeiten will, als alle Penner rund um sein Haus herum . . . ?
        .
        Und wenn er Spaß an den Früchten seiner harten Arbeit hat?
        .
        Soll er STÄRKE zeigen oder ist SCHWÄCHE zeigen der Weg zum FRIEDEN???
        .
        Bitte um Ihre Antwort aus Brasilien . . .

      • @K.B.M.

        Nichts da von Weltuntergang.. jedoch ein ganzer Haufen Streit. Trump ist mit nichten was Sie glauben..

        http://www.eur.army.mil/organization/factsheets/Factsheet_AtlanticResolve.pdf

        http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP04617_220317.pdf

      • @K.B.M.

        1.) Bedeutet STÄRKE für Sie KRIEG?
        2.) Bedeutet SCHWÄCHE für Sie FRIEDEN?

        Sie verwechseln Stärke mit Agression.. Trump ist agressiv .. und america first bedeutet genau das was es aussagt: Amerika zuerst.. und ja, auch über Leichen wenn es sein muss.

        OK ..die Pax americana hat eine starke Angriffs-Killermaschine.. welche Sie @K.B.M. jetzt offenbar verteidigen. Und ja, Trump wird diese Mordmaschinerie weltweit einsetzen, um das „America first“ wahr werden zu lassen. Zumindest wird er dies versuchen, mit Wirtschafts- Finanz- und Bombenkriegen…

        Jedoch denke ich, Trump wird es nicht schaffen. Er wird es nicht schaffen, die Welt für weitere hundert JAhre unters US-amerikanische Joch zu zwingen. Die Welt wird sich zur Wehr setzen und die Pax americana vernichten.. Die Pax americana ist Vergangenheit…..

      • Karl Bernhard Möllmann // 23. März 2017 um 10:17 //

        . . .
        DANKE für Ihre Antwort Dragao!
        .
        Wie sollte ich STÄRKE mit AGGRESSION verwechseln . . . ?
        .
        Aggression = Angriff, Überfall [zu latein: aggredi, „hinzugehen“, „angreifen“]
        .
        Stärke = 1.) große Kraft; Macht; 2.) die Stärke des Sturmes 3.) seine Stärke liegt im schnellen Auffassen, scharfen Denken;
        .
        Also können Menschen Stärke zeigen mit oder ohne Aggression.
        .
        Und Agressionen können mit oder ohne Stärke vorgetragen werden.
        .
        STÄRKE & AGGRESSION haben NICHTS miteinander zu tun.
        .
        WAS die STÄRKE der US-Armee angeht – da sind wir uns sicher alle einig – Trump REDET & HANDELT wie im Wahlkampf versprochen.
        .
        Er will die Armee STÄRKEN – und genau DAS TUT er auch.
        .
        Er spricht aber auch von der Hoffnung, die Armee niemals zu benutzen, und mit Putin will er lieber REDEN – WAS ja vom US-Deep-State als KRIEGS-ERKLÄRUNG an die CIA interpretiert wird.
        .
        Freunde & Feinde (Ausnahme Hubi Stendahl) sind sich inzwischen einig, daß Trump sagt, was er tut – und tut, was er sagt . . .
        .
        DAS IST DER WAHRE GEGENSATZ ZU DEN LETZTEN DREI US-PRÄSIDENTEN – DIE ALLESAMT ÜBERFÜHRTE LÜGNER WAREN!!!
        .
        Und jetzt habe ich einen unfairen Vorteil, weil ich die „hubbard-chart-of-human-evaluation“ zumindestens im Ansatz kenne.
        .
        http://www.scientologycourses.org/de/courses-view/tone-scale/step/the-hubbard-chart-of-human-evaluation.html
        .
        DIESES MEGA-WERKZEUG zur Menschen-Kenntnis stammt aus dem Jahre 1951 – damals gab es noch kein „gender-mainstreaming“, keine Selbst-Mord-Attentäter, keine Drohnen-Morde & die Nazi’s waren noch nicht „Rechte“ – die Menschen wußten noch intuitiv was menschlich „oben“ und was „unten“ war . . .
        .
        Inzwischen haben psychiatrische GEHIRN-Wäscher vom Tavistock-Institut in London, und von MK-ULTRA in den USA „ganze Arbeit“ geleistet, und „Aggressivität“ mit „geisteskrank“ GLEICH gesetzt!
        .
        DAS IST DER ZENTRALE SCIENCE-FAKE – die zentrale LÜGE unserer PSEUDO-Wissenschaftler & Hirn-Klempner – die in Wahrheit KEINE Ahnung haben!
        .
        Schauen Sie sich KINDER an – BEVOR sie mit „Ritalin“ & perverser „Erziehung“ zu Alkohol-abhängigen, Medikamenten-süchigen Zombies werden – und nur noch wie dumpfe Schlafschafe vor sich hin dämmern . . .
        .
        Nur Globalisten finden das geil, die mögen Sklaven und Diener . . .
        .
        Tatsächlich sind „Wut“ & „OFFENE Feindseligkeit“ genauso „normale“ menschliche EMOTIONEN – wie die momentan weit verbreitete, weil politisch korrekte „VERSTECKTE Feindseligkeit“ – DIE ABER WEIT UNTERHALBB OFFENER „AGGRESSION“ LIEGT.
        .
        Eine Heilung geht immer MITTEN HINDURCH durch Wut & offene Feindseligkeit – erst weiter oben kommt „Langeweile“ auf – und erst DANACH wird der Umgang miteinander wieder konservativ, also eher höflich & korrekt . . .
        .
        In Frankreich WEISS DAS JEDE PUTZFRAU – wenn ein Mensch durch Unfall, Krankheit, Schock oder anderes Trauma dem Tode näher war, als dem Leben – DASS ER IRGENDWANN EINEN WUTANFALL ERLEIDEN WIRD, DER DIE ENDGÜLTIGE GENESUNG EINLEITET.
        .
        Il reprends du poil de la bête!
        .
        https://fr.wiktionary.org/wiki/reprendre_du_poil_de_la_b%C3%AAte
        .
        Aus dem schlappen, kraftlosen Kranken wird wieder ein kerngesundes Raubtier!
        .
        DIESES uralte WISSEN versucht die Globalisten-Sekte weltweit zu unterdrücken – und stellt „Aggression“ als angebliche „Geistes-Krankheit“ an den Pranger – DAS ist aber nur eine GEHIRN-Wäsche mit FAKE-Wissen.
        .
        Aggression, genauer Wut und auch OFFENE Feindseligkeit – sind GANZ NORMALE EMOTIONEN, DIE JEDER MENSCH DURCHMACHT.
        .
        Die Globalisten-Sekte mißbraucht dieses Wissen um Menschen dauerhaft unterhalb dieser EMOTIONEN in GEISTIGER Gefangenschaft zu halten.
        .
        Echte Wut in einer echten Situation der echten Unterdrückung it das normalste von der Welt . . .
        .
        Da geht man ein wenig zurück, beruhigt den andern, weil er ja im Grunde völlig „Recht“ hat – und schon kommt der andere wieder hoch auf Langeweile – und bruhigt sich wieder.
        .
        Schimm dran sind die „walking dead“ die lebenden Leichen, die Zombies – die UNTERHALB von Wut in DAUERGRINSEN gefangen sind, wie unser Drohnen-Killer . . .
        .
        HIER ist die LÜGE chronifiziert.
        .
        DARUM die unterirdischen Angriffe auf Trump – Obama wohnt gleich um die Ecke vom weißen Haus – aber Obama’s Krieg gegen Trump is ein GEHEIM-Krieg, wie alle seine Kriege . . .
        .
        FALLS Obama JEMALS einen echten Wut-Anfall bekäme – DAS wäre der erste Moment wo ich ihm vielleicht erstmals vertrauen würde – wenn er denn weiter emotional geheilt werden würde . . .

      • @K.B.M.

        Freunde & Feinde (Ausnahme Hubi Stendahl) sind sich inzwischen einig, daß Trump sagt, was er tut – und tut, was er sagt . . .

        Na ja, wenn man beide Augen zudrückt, kann man dies vielleicht so sehen.

        Die NAto ist obsolet… darum sollen jetzt alle höhere Kosten in kauf nehmen.

        Angriffskriege sind out… darum zündelt die Pax americana fleissig gegen China mit Taiwan… verschafft sich saudiarabische Waffenbrüder und sonstige Komplitzen gegen den Iran… im Ukrainekonflikt nichts neues, unsw.

        Die Apartheitsmauer gegen Mexiko sollten doch vormals die Mexikaner bezahlen.. hat sich auch schon geändert.

        @K.B.M…. Hallo, was wir da aus US-Amerika zu sehen bekommen, ist lediglich eine nette Show, über Meinungsverschiedenheiten der US-Elitedarsteller. Globalisten gegen Nationalisten. Für den Otto normal, ist da nichts dabei..

      • Conrath // 23. März 2017 um 11:44 //

        @Dragao & KBM

        Es gibt eine Reihe von Gründen für Trump jetzt mit der Vorstellung der Erhöhung des Militärhaushaltes zu beginnen:
        a) Das Lenkungspotential zu, ihm gehorchenden, Truppen wird dadurch signifikant erhöht ihre reale Fähigkeit verbessert, transatlantische Truppenteile und Führungsstäbe werden hingegen gezielt finanziell lahm gelegt
        b) Trump gibt Merkel mit den 2% ein Dannergeschenk. Es schwächt und stärkt Merkels Position. So ist es das Speckstück auf der Mäusefalle der europäischen Transatlantiker und die Wähler können sich überlegen, ob sie der langfristigen Aufrüstung, ohne echten Gegner, wirklich ihr vertrauen schenken, bzw. es kostet Merkel viele Stimmen
        c) Trumps 2% wurden ja bereits von Putins angekündigter Militärbudgetkürzung von 24% dialektisch beantwortet. Putin erreicht damit
        c1) Zustimmung der russländischen Bevölkerungsmehrheit
        c2) setzt die internationale Friedens-Benchmark noch etwas höher (weil effiziensbedingt niedriger erreichbar!) ist also Vorbild oder Spielmacher
        c3) lässt Trumps wiederhergestellte Truppen (siehe a) mit gegen IS kämpfen, gesichtswahrend für die USA/ Trump-Agenda, wie auch kostensparend, Allianz gegen IS-Truppen
        c4)Trump erreicht inländisch den MIK-Lobbyisten mittelfristig das Schandmaul zu stopfen
        c5) Trump mit seiner Budgeterhöhung auch den Glaubwürdigkeitswettbewerb mit der Rautentransatlantikerin aufnimmt.

        Lieber Daryl,

        würden Sie Ihre Ziele direkt und ohne Strategie, als US-Präside umsetzen, dann entspräche das in etwa der Lage, in der heute Sanders wäre. Sanders hätte versucht sein sinnvolles Programm ohne die Berücksichtigung der Strategie seiner Gegner, quasi spd-autistisch, durchzuziehen und wäre dann über seine eigene, grandiose Naivität, sogar ohne Alki zu sein, gestolpert.

        Übrigens ist Autismus und Asperger-Symptomatik eine Art von entgegengesetzter Krankheitsform gegen die Form der Psychopathie, auch wenn es Mischtypen gibt. Die beiden ersteren bilden einen introvertierenden, hypodynamischen Formenkreis, während die Psychopathiemerkmale deutlich mehr extrovertierende Hyperdynamik umfasst.

        Und lieber KBM

        Warum nicht kürzer formulieren, warum so viel Wiederholungen? Aggressionen als krankhaft zu stempeln und damit in das Verbotsregister zu übernehmen ist eine Taktik der Bösen. Wer die sind wissen wir hier im Forum und haben Sie doch schon hundertfach aufgeführt, also kürzen sie es weg oder ab.

        Und Ihr Vorschlag zu Verkürzung meiner Umschreibung geht leider fehl, weil bei Ihrer Beschreibung mehrere der angeführten Merkmale, in der Antwort an Zitrone, dann wegfallen.

        Kürzer:
        Kürzungen sind gut und Dauerwiederholungen nerven!

        Aber Kürzungen dürfen keine semantischen Einschränkungen bewirken, da ist die praktische Grenze aller guten Stilistik erreicht, respektive überschritten. –
        Das schreibt Ihnen jemand, der seit seinem 13. Lebensjahr aktiver Wortklärer ist oder doch zumindest sich drum bemüht. Also betrachten Sie ‚immer‘ den semantischen Umfang und dann seine dazu passende sprachliche Einkleidung in Bilder, Beispiele und Begriffe.

        Wenn Sie dann noch abwechslungsreich und zutreffend konziliant und sprachrhythmisch formulieren, so wie Churchill mit seiner Metapher von: ‚Blut, Schweiß und Tränen‘ steht Ihnen auch der Wortklärungserfolg offen.

        Ich Sie auch

      • @Conrath

        Russländisch… Hmm.. saker.de 2.0

        Haben Sie sich jetzt mit dem Wort angefreundet.?

      • Karl Bernhard Möllmann // 23. März 2017 um 12:07 //

        . . .
        ZITAT @ DragaoNordestino:
        .
        „Die NAto ist obsolet… darum sollen jetzt alle höhere Kosten in kauf nehmen.“
        .
        Melania Trump – die schöne neue first lady – hat einen einzigen Satz gesagt, der bei mir „hängen“ geblieben ist:
        .
        „Donald ist ein genialer deal-maker!“
        .
        DAS würde ich auf Deutsch übersetzen etwa so:
        .
        „Donald ist ein gerissener Haifisch“ (die zynische Variante)
        .
        Oder:
        .
        „Donald ist ein genialer Kaufmann“ (meine hanseatische Variante)
        .
        Die Presse unterschlägt derzeit fast alles, was von Trump kommt – und geilt sich statt mit Fakten, lieber mit Trump-bashing auf – dazu werden immer wieder in Dauer-Schleife uralte Kamellen heraus geholt . . .
        .
        WAS BITTE IST AGGRESSION DARAN – WENN TRUMP MIT PUTIN & DEN RUSSEN REDEN WILL – UND GENAU DAS SOGAR GENAU SO MACHT, WIE ER ES GESAGT HAT . . . ?
        .
        Der „Deep State“ – den Sie „pax americana“ nennen – die GEHEIMEN USA sind durch Trump in Panik . . .
        .
        DAS kann ich verstehen.
        .
        DAS sie scheinbar „angesteckt“ sind, vom ANTI-Trump-Camp – DAS macht mir schon eher ein paar Sorgen – denn TRUMP & Obama/Clinton/Bush sind aus meiner Sicht grundverschiedene Charaktere mit grundverschiedenen ABSICHTEN & ZIELEN.
        .
        Amerika wieder stark zu machen – indem Trump die globalisierte US-Wirtschaft zwingt, die nach China exportierten Arbeits-Plätze wieder nach Amerika zurück zu verlegen – DAS nimmt doch erst mal den enormen Druck aus dem Kessel!
        .
        Deutschland geht es zumindet finanziell besser als allen anderen europäischen PLEITE-Ländern – weil wir zumindestens einen Teil der ERSTKLASSIGEN Arbeits-Plätze in Deutschland BEHALTEN haben – ECHTE ARBEITS-PLÄTZE IST DER ECHTE SCHLÜSSEL ZUM WOHLSTAND.
        .
        Wenn Sie als Individuum echten Wohlstand wollen – dann müssen Sie ein PRODUKT oder eine DIENSTLEISTUNG herstellen & liefern – DIE in die ganze Welt verkauft werden kann, weil sie BESSER ist und echtes Welt-Klasse-Niveau hat . . .
        .
        ALLES andere ist Quatschologie im Quadrat – mit dem Ziel OHNE eigene Leistung – an das Geld der Anderen zu kommen . . . !
        .
        Amerika wieder stark zu machen – indem Trump die globalisierte US-Wirtschaft zwingt, die nach China exportierten Arbeits-Plätze wieder nach Amerika zurück zu verlegen – DAS ist ein absolut genialer Schachzug für WOHLSTAND im FRIEDEN.
        .
        Wenn ich meine Industrieproduktion wieder zu Hause habe – und meinen eigenen WOHLSTAND MIT EIGENER ARBEIT SELBER PRODUZIERE – dann muß ich niemanden überfallen . . .
        .
        DANN kann ich aber mit der ganzen Welt HANDELN – weil ich etwas zu bieten habe – und so Dinge KAUFEN kann, die andere BESSER machen.
        .
        Dazu muß man aber begreifen – daß nicht JEDER STARKE UNTERNEHMER – automatisch ein Psychopath ist!
        .
        Nur Psychopathen verbreiten derartig FALSCHE DATEN.
        .
        Trump hat KEINE Angst vor nix und niemand – ein ganz ähnlicher Charakter wie Vladimir Putin – der auch KEIN Psychopath ist.
        .
        Psychopathen sind ANGST-gesteuerte ANGST-Beisser wie Obama/Clinton/Bush – perfekt hinter Dauergrinsen GETARNTE, panische ANGST – und aus ANGST befohlene ANGRIFFE mit Drohnen, Armeen und CIA-gesponsertem „arabischen Frühling“, soweit die Drohnen aus Ramstein fliegen können . . .
        .
        Wir sind GEHEIME LÜGNER, GEHEIME KRIEGE & GEHEIME DIENSTE „GEWÖHNT“ – wenn einer OFFEN REDET & OFFEN HANDELT – DANN signalisiert die GEHIRN-Wäsche: „Lebensgefahr!“
        .
        In der REALEN Welt operieren die echten Kriminellen immer GEHEIM.
        .
        Fühlen Sie mal der echten MAFIA auf den Zahn:
        .
        NIEMAND WEISS NIX!
        .
        DAS nennt sich die „Omerta“
        .
        DAS Gesetz des Schweigens.
        .
        Wer plappert STIRBT!
        .
        DAS ist PSYCHOPATHIE!
        .
        DAS ist ANGST!

      • Karl Bernhard Möllmann // 23. März 2017 um 12:15 //

        . . .
        Wenn der stalker 3 mal klingelt:
        .
        „Wenn Sie dann noch abwechslungsreich und zutreffend konziliant und sprachrhythmisch formulieren . . .“
        .
        DANN muß wohl etwas WICHTIGES zu vernebeln sein . . . ?

      • Conrath // 23. März 2017 um 12:23 //

        Lieber KBM

        Jetzt verwechseln Sie aber Ihren Wortklärungseifer mit Ihren tatsächlichen Möglichkeiten und ignorieren dafür sogar, bei der getätigten semantischen Unterstellung, der andere hätte ja gar kein Anliegen, vertritt also nichts, nur weil ich, ich der ‚KBM-0,5%-Hubbardianer, das so eigenmächtig und völlig begründungsfrei, will. –

        Hmmm,
        glauben Sie ernsthaft, dass dieser ,’nichtkonzise‘, sprich Widerspruchsstil, wirklich niemandem auffällt? Dann unterschätzen Sie aber die anderen Foristen, Herr KBM.

        Nehmen Sie es als fröhlichen Schulungswettbewerb und unterstellen Sie nicht einfach so grob,
        dat fäääl uuf, fääält uf die Fühskes, die eigenen.

        Grüßend

      • Conrath // 23. März 2017 um 13:17 //

        Dragao,

        ja klar, jetzt wo ich seinen Sinn verstanden habe, den musste ich erst erfragen(!), nutze ich es gerne.

        Und, haben Sie heute auch schon etwas Neues gefunden?

        Tage ohne kleine Veränderungen oder Verbesserungen sind irgendwie langweilig, nicht wahr?

        Und Daryl, wenn ich jetzt anfangen sollte unmotiviert nicht mehr von Deutschen, sondern Deutschländern zu schreiben, dann fallen Sie mir bitte in den Schreibarm, rein solidarisch wegen des Stils.

        BG Con

        Russophilus Expertise ist nicht gerade häufig zu finden mAn 😉

      • @conrath

        Russophilus Expertise ist nicht gerade häufig zu finden mAn 😉

        Stimmt..ziemlich interessant, diese fast völlig andere Sicht.. im übrigen finde ich, auch Analitik fällt in dieses Fahrwasser.

      • Conrath // 23. März 2017 um 13:21 //

        @KBM

        Wenn wer 3 mal klingelt?

        Also hier in …. haben wir sehr nette Postbotinnen, lieber KBM, haben Sie die/ das vielleicht gemeint, in der Glut des späten Johannisfeuers? 😉

      • Conrath // 23. März 2017 um 14:14 //

        @Dragao

        „auch Analitik fällt in dieses Fahrwasser“ genau, schwimmt auch gegen den Strom der Mainstreamanalysen und dazu kommt Mathias Broeckers, immer witzig und mit vollem Überblick, dazu der wirklich gründliche, als Zeithistoriker schreibende, PED und EinParteiBuch mit seinem Spezialradar, dann wird es schon wieder schnell dunkler bis mau, Voltairnet nicht zu vergessen und NachDenkSeiten nur zu 2/3 mAn.

      • Karl Bernhard Möllmann // 23. März 2017 um 15:18 //

        . . .
        ratloser Eiferer,
        .
        DASS Sie ein Profi darin sind – andere Menschen mit größter Sorgfalt auf die Palme zu bringen – daß schreibe ich gern der Kochlöffel zerschlagenden Mama auf’s Kerbholz . . .
        .
        DIE hat es Ihnen halt so vorgemacht . . .
        .
        Aber Abmahnungen aller Art – haben Sie sich bereits reichlich hier auf GEOLITICO eingehandelt – OHNE jedoch den Kern der Anliegen der jeweiligen Kommentatoren zu verstehen & zu respektieren.
        .
        Ich verabscheue Ihre perfekt versteckte GEWALT, die Sie – grinsend wie Obama – hinter ihren oberschlauen Zauber-Sprüchen TARNEN.
        .
        Und sobald Ihnen das Echo Ihrer eigenen Angriffe auf Ihre eigenen Füße fällt – dann spielen Sie das Unschulds-Lamm & dann dann wird nach Mutti gerufen – oder gar per Abmahnung nach dem Staatsanwalt . . . ?
        .
        ENTWEDER Sie teilen weiter aus – dann trainieren Sie bitte auch das EINSTECKEN – denn auf jeden ANGRIFF ist Not-Wehr jederzeit OK.
        .
        ODER Sie lernen zu fragen:
        .
        „WAS habe ich falsch gemacht?“
        .
        Und hören einfach zu, WAS der andere Ihnen sagen möchte . . .
        .
        Mein Vorschlag – BEVOR Sie Ihre nächsten unterirdischen Angriffe fahren – kalkulieren Sie das ECHO endlich richtig!
        .
        Und wenn Sie Fragen haben – DANN FRAGEN SIE – mit Ihren akrobatischen Wort-Klaubereien liegen Sie bei mir jedenfalls FALSCH.
        .
        Ich hasse GEWALT und ganz besonders die professionelle GEWALT, die sich mit rosa Puderzucker als „Pseudo-Liebe“ TARNT – DAS IST PRIMITIVSTE MAINSTEAM-POLITIK (in rosa TARNUNG) – und die finden Sie an jeder Strassenecke . . .
        .
        Ich bin jedenfalls NICHT auf GEOLITICO für ihre verwirrenden, hochintelligenten Wort-Zauber-Spielchen – die ich immer mal wieder als ultra-primitive Störungen empfinde . . .
        .
        Muss ich in Zukunft immer meinen Kommentar mit den Worten beginnen „NICHT für Conrath!“ – nur weil ich mich mal in Ruhe mit Dragao austauschen möchte . . . ?
        .
        Oder sind Sie hier der neue Blockwart nach Pro_Europa – der erstmal JEDEM hier die Hand schüttelt – ob er will oder nicht . . . ?

      • Conrath // 23. März 2017 um 15:49 //

        Lieber KBM,

        nehmen Sie es doch sportlich.

        Ich habe kein böses Wort an Sie verschwendet, zeigen Sie es mir. Und etwas Aufklärung zu Kommunikationsregeln, etwa der ‚Goldenen Entsprechungsregel‘, Form fordert auch Inhalt oder Inhalt braucht seine Form, ist doch kein Grund nach dem Kochlöffel ‚Abmahnung‘ zu rufen, dem Löffel für die Großen!

        Nein, es ist nur eine weitere Gratiseinheit zur Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit und dazu gehört nun mal eine gewisse Wortklärung, hier begrifflich ‚h i n r e i c h e n d e‘ Knappheit und ‚n o t w e n d i ge‘, konzise Durchführung.

        Von Haue und brechendem Holzbesteck ist das semantisch meilenweit entfernt, ganz ehrlich.

        Nein, nehmen Sie es nicht persönlich, es ist sachlich gemeint und dem Inhalt sind Sie doch auch verpflichtet ‚Kritikfähigkeit‘ kurz und bündig, nach klaren, verstehbaren Prinzipien und Argumenten zu betreiben.

        Versuchen Sie das (Inhalts-)Gleiche zu schreiben, auf einem Viertel der Länge, das waren meine Hausaufgaben für diesmal.

        Sie grüßend, irgendwann werden Sie mir noch ganz herzlich danken für diese selbstlose Nachhilfe

  7. Zitat und Anmerkungen in Großbuchstaben

    „Weiterhin fallen viele Programme weg, die nur dazu dienen, (HIERARCHISCH STRUKTURIERTE) Interessengruppen finanziell am Leben zu erhalten. Wenn man den Gemeinden das Geld (ALSO HETERARCHISCH)direkt in die Hand gibt, kommt deutlich mehr für die Bürger heraus, weil sich nicht mehrere Behörden verschiedener Ebenen parallel mit einer zu lösenden Aufgabe beschäftigen.“

    Na also. Das dezentrale Prinzip schafft Hierarchien ab, ohne dass ein Schuss fallen muss.

    • @WaltoMax

      Das ist zu mindestens die Tendenz und sie sollte überall angewendet, propagiert werden. Mehr Teilhabe- und Verfügungsrechte, Haushaltsrechte für die unteren und mittleren Ebenen. Aber Vorsicht, ohne den sog. Bürgerhaushalt, auch unter Porto-Alegre-Konzept bekannt, mästen sich dann die Bürgermeisterdarsteller, aber die Tendenz ist gut:
      http://www.freiewelt.net/blog/der-buergerhaushalt-in-porto-alegre-4907/

      Wir brauchten daher in DE und der sehr abgespeckten EU, eine permanente Begleitung aller Haushaltsentscheidungen auf allen Ebenen! Das könnte durch Schöffen und freiwillige Räteexperten organisiert werden, Peter Dienels Planungsbox-Idee. Die Ideen und technischen Möglichkeiten dazu sind alle vorhanden.-

      Würde das durch eine Arbeitsgruppe aller, an Systemänderung Interessierten, aufgegriffen, dann bekämen wir auch wieder mehr Haushaltsvernunft.

    • hubi stendahl // 22. März 2017 um 13:30 // Antworten

      @waltomax

      „Wenn man den Gemeinden das Geld (ALSO HETERARCHISCH)direkt in die Hand gibt, kommt deutlich mehr für die Bürger heraus, weil sich nicht mehrere Behörden verschiedener Ebenen parallel mit einer zu lösenden Aufgabe beschäftigen.“

      Bitte nochmal auf „Start“ zurück und die Verhältnismäßigkeiten und die Gründe prüfen.

      Aus dem Artikel:
      „Das Budget gibt die Verantwortung für die Finanzierung lokaler Umweltbemühungen und -programme an staatliche und lokale Gebietskörperschaften zurück…..“

      Hier reden wir über maximal eine Milliarde von insgesamt VIER BILLIONEN Jahresbudget, weniger als ein Tropfen auf dem heißen Stein. Es steckt lediglich die Idee dahinter, in diesem Teilbereich die aufgebauten Wasserköpfe etwas zu entflechten und der EPA das Budget wegzunehmen. Hierarchie und Heterarchie machen sich aber an der Umverteilung von Macht fest und nicht an der Verteilung von Trinkgeldern innerhalb der Hierarchie ancdie nächst untergeordnete Stelle. Sehr gut erkennbar ist, dass sich Trump bis zum heutigen Tag zum Weltmeister bei Drohneneinsätzen aufgeschwungen hat und dabei ausrichten lässt, dass diese Einsätze vor seiner Präsidentschaft geplant wurden.

      https://deutsch.rt.com/international/47549-drohnen-konig-trump-obama-jemen-saudi-arabien/

      Was in mir die Frage auslösen würde, weshalb er eine Präsidentschaft mit derart hochtrabenden Zielen angetreten hat, die es ihm nicht einmal erlaubt, vorher geplante Morde abzublasen. Zumal der größte Teil der Drohneneinsätze auf Angriffe der Hoothis im Jemen zurückgeht, um Saudi Arabien, den größten Verbrecherstaat auf diesem Planeten zu unterstützen. Ist er dann doch nur ein Clown des tiefen Staats?

      An den Früchten sollt ihr sie erkennen! Und bisher erkenne ich nur:

      – Abblasen einer Geldreform, Versprechen gebrochen.
      – Ausheben der Pädophilennetzwerke, nur mediale Ablenkung
      – Bau der Mauer zahlt Mexiko, leider nicht durchgesetzt
      – Erhöhung des Militärbudgets um 54 Mrd. $, Argument Sicherheit.
      Aber nur 4 Mrd. gehen in die Sicherheit und der Rest? Nach Ramstein?
      – Aufrüstung von Taiwan
      – Aufrüstung von Saudi Arabien
      – Aufrüstung Süd-Korea gegen Nordkorea/China
      – Aufrüstung gegen den Iran
      – Keine ernsthafte Zusammenarbeit im Nahen Osten mit Russland in Sicht

      Na ja. Hören wir mal auf. Es gäbe noch eine ganze Reihe von Punkten. Wenn man denn wenigstens Ansätze sehen könnte nach 2 Monaten, ich wäre weniger kritisch.

    • @waltomax

      Na also. Das dezentrale Prinzip schafft Hierarchien ab, ohne dass ein Schuss fallen muss.

      Und Sie glauben den Schwurbel.. schafft Hierarchien ab.????

      Mann @waltomax, das Imperium rüstet zum ultimativen Krieg um die Alleinherrschaft auf diesem Planeten.. alles was dabei unnütz ist, wird entsorgt… nicht mehr und nicht weniger.

      • waltomax // 22. März 2017 um 16:09 //

        @Dragao:

        …aber, aber, weiß ich doch.

        Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und das gute aber nicht verwiklichte Gegenkozept ist der Grabstein.

      • hubi stendahl // 22. März 2017 um 16:27 //

        @dragao

        Zitat.
        „Mann @waltomax, das Imperium rüstet zum ultimativen Krieg um die Alleinherrschaft auf diesem Planeten, alles was dabei unnütz ist, wird entsorgt… nicht mehr und nicht weniger.“

        Ganz soweit würde ich derzeit noch nicht gehen, weil eine globale militärische „Endlösung“ keinen Sieger bringen würde. Aber eindeutig folge ich Ihnen (derzeit) bei der Spekulation, dass hier eine riesige Hollywood Nummer läuft. Ich tippe derzeit auf den Versuch, den Staatshaushalt in den Griff zu bekommen, in dem andere zahlen sollen.
        Von wegen die NATO ist obsolet. Aufrüsten ja, zahlen müssen die anderen. Ziel:

        Die „Pole Position“ für den anstehenden Reset des Geldsystems einzunehmen, dass dann lediglich auf Golddeckung, Trennbankensystem (Glass Steagall Act) und Weltwährung aufgebaut sein wird. Die USA werden auf ihre 18 % Sperrminorität beim IWF zwar verzichten müssen, jedoch eines der größten Volkswirtschaften bleiben.

        Bis dahin erleben wir den Show down im Nahen Osten, wo am Ende nach weiteren Millionen von Toten eine endgültige Aufteilung gefunden wird, die, oh Wunder, dem alten Peters Plan von 2006 entspricht, mit ein paar Zugeständnissen an die Russen, Franzosen und Briten.

        http://www.globalresearch.ca/dem-projekt-eines-neuen-nahen-ostens-kreative-zerst-rung-als-revolution-re-kraft/23196

        Parallel werden sich in Europa die geplanten Unruhen schleichend zu einem Bürgerkrieg entwickeln, um im Durcheinander die kontinentalen Staaten zu einer Einheit EU 2.0 zusammenzufügen.

        Der Zug für eine Alleinherrschaft des Imperiums scheint mir indes abgefahren. Warten wir´s ab.

  8. „Der Entwurf für den amerikanischen Haushalt 2018 ist nämlich inzwischen völlig unbemerkt von unseren investigativen Journalisten veröffentlicht worden.“

    Stimmt, hat niemand bemerkt, also außer:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-gewinner-und-verlierer-von-trumps-erstem-haushaltsplan-a-1139143.html
    https://www.welt.de/newsticker/news1/article162928126/Trump-plant-radikale-Umschichtungen-bei-den-Ausgaben-der-USA.html
    http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/trump-stellt-erstmals-rahmen-fuer-haushalt-2018-vor-14927364.html

    Die Liste liesse sich beliebig fortsetzen, alle etablierten Medien haben darüber ausführlich berichtet.

    • Dieter Zimmer // 23. März 2017 um 08:33 // Antworten

      Danke für die Links. Dort vermisse ich allerdings die einleitenden Worte von Trump aus dem Vorwort, wie oben aufgeführt. Dieses Vorwort hat schon eine Bedeutung, stellt es doch den Gesamthaushalt in den Gesamtkontext.

      Die Welt übrigens kann es sich nicht verkneifen zu formulieren: „Der rechtspopulistische Präsident… “

      Aber … so ist halt der Mainstream – stets unterwegs in Sachen Erziehung der Leser. Darum lese ich den Mainstream und zum Korrektiv hier z.B. ganz gerne. Das Gesamtbild macht´s.

  9. Lieber Kollege Prabel,

    Das Trumpteam schafft aber neben dem Haushaltsentwurf(?), der ja noch genehmigt werden muss, auch so schon reichlich Fakten, etwa durch die personellen Umbesetzungen und den Austausch von Falken gegen Tauben. Tauben können etwa Generäle sein, die oft im Gegensatz zu den Zivilisten, die den Krieg nicht aus eigener Erfahrung kennen und dann leicht(-fertig) als Falken auftreten können, sehr viel vorsichtiger mit Truppen und Waffen umgehen, in praxi.

    Die 2%-Rhetorik halte ich für einen gelungenen Schachzug, nämlich der neuen Merkelarmee mehr Probleme zu verschaffen, wie diese heute verkraften kann. Und Merkels Versprechen bis 2024 das, schon jetzt geforderte, einlösen zu wollen, ist fiskalisch ja eher eine Konkurserklärung, mAn.

    Ihre Überschrift suggeriert, dass wir in DE und der EU, lediglich mit Haushaltsumstellungen weiterkommen könnten. So wichtig und im Detail richtig einzelne Übernahmen der Trumptitel ja sein mögen, ich halte Hubis Einwände für zutreffend und so ist doch klar, dass sich, sehr schnell, die Transatlantiker in allen Funktionen und ‚a l l e n‘ Parteien, auch in solchen, die den Namenspartikel ‚a l t e r n a t i v‘ tragen, erst mal verpissen sollten/ müssen!!

    Die haushalterischen Details gehören dann zur eigentlichen, politischen Werk- und Ausführungsplanung, nicht zum Vorentwurf oder zur Vorstudie. –

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Trumps Haushalt schafft Fakten – Geolitico

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*