Merkel macht Politiker arbeitslos

Parteien-Logos © GEOLITICO Parteien-Logos © GEOLITICO
Behalten die Demoskopen recht, werden die kommenden Wahlen zum Desaster für die Regierungsparteien. Wir haben ausgerechnet, was das für die Parlamente bedeutet.

Wenn man den Umfragen Glauben schenken darf, zeichnet sich ein parteipolitischer Erdrutsch in der Bundesrepublik ab. Kaum jemand denkt heute daran, was das für die bisher großen Parteien bedeutet. Derzeit gibt es folgende Sitzverteilung im Bundestag:

CDU/CSU 310, SPD 193, Linke 64, Grüne 63

Wenn man den Durchschnitt der letzten Prognosen von Allensbach, Emnid, Forsa, Forschungsgruppe Wahlen, GMS, Infratest dimap imd INSA bildet, kommt man auf folgendes Wahlergebnis: CDU/CSU 34,9 %, SPD 23,8 %, Linke 9,6 %, Grüne 10,1 %, FDP 5,6 %, AfD 11,0 %

Angenommene Sitzverteilung

Daraus würde sich ohne Überhangmandate folgende Sitzverteilung ergeben:

Sitzverteilung Bundestag © GEOLITICO

So könnte sich die Sitzverteilung im Bundestag verändern © GEOLITICO

CDU/CSU 220 (-90), SPD 150 (-43), Linke 60 (-4), Grüne 64 (+1), FDP 35 (+35), AfD 69 (+69)

Im Landtag Baden-Württemberg wird es rund gehen. Nach der letzten Umfrage gäbe es ohne Überhangmandate folgende Veränderung bei den Sitzen:

Baden-Wuerttemberg © GEOLITICO

Baden-Wuerttemberg © GEOLITICO

CDU 40 (-20), SPD 18 (-17), Grüne 36 (=), FDP 10 (+3), AfD 16 (+16)

In Rheinland –Pfalz ergäbe sich nach der letzten Umfrage folgende Veränderung bei den Sitzen:

Rheinland-Pfalz © GEOLITICO

Rheinland-Pfalz © GEOLITICO

CDU 41 (=), SPD 34 (-8), Grüne 9 (-9), FDP 7 (+7), AfD 10 (+10)

Außerdem wird noch in Sachsen-Anhalt mit folgender voraussichtlicher Veränderung gewählt (ohne Überhangmandate):

Sachsen-Anhalt © GEOLITICO

Sachsen-Anhalt © GEOLITICO

CDU 32 (-10), SPD 18 (-8), Grüne 5 (-2), Linke 20 (-8), AfD 17 (+17)

Herbe Arbeitsplatzverluste

Wegen des großen Vorsprungs der CDU im Bund und in Sachsen-Anhalt muss man wieder mit einigen Überhangmandaten rechnen, wodurch die Parlamente vergrößert werden.

Wenn man Gewinne und Verluste der drei Landtagswahlen zusammenzieht, so werden bei der CDU 30 Angeordnete arbeitslos, bei der SPD 33, bei den Grünen 11 und bei den Linken 8. Die FDP gewinnt 10 Abgeordnete hinzu, und die AfD 43.

Wenn man die Bundestagswahl des kommenden Jahres hinzuzählt, so verlieren 120 Christdemokraten, 76 Sozialdemokraten, 10 Grüne und 12 Linke den Arbeitsplatz. Außerdem muss man für jeden Abgeordneten noch zwei bis drei Mann Entourage dazurechnen, die nach verlorenen Wahlen allerdings oft die Fahne wegschmeißen und zur neuen Obrigkeit überlaufen. Die FDP verbessert sich nach den derzeitigen Prognosen um 45 Mandate und die AfD um 112.

Nervöser Wahlkampf

Wenn man sich dieses Desaster für die Regierungsparteien, aber auch für die parlamentarische Opposition vor Augen hält, so werden die Nervosität vieler Politiker und der aufgeregte Wahlkampfstil verständlich. Die Hoffnungen, sie bei Stiftungen, Stadtwerken, parteinahen Betrieben usw. zu entsorgen, werden bei schwindender Macht auf allen politischen Ebenen immer geringer. Die arbeitslosen Parteisoldaten werden sowohl bei der CDU wie auch bei der SPD das innerparteiliche Klima verschlechtern, intrigieren und querulieren.

Bis zur Bundestagswahl fließt noch ein bisschen Wasser die Panke (ein trübes Berliner Fließgewässer) herunter. Aber wenn Frau Dr. Merkel nicht bald gestürzt wird, kann es für CDU und SPD ja auch noch schlimmer kommen.

 

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

20 Kommentare zu Merkel macht Politiker arbeitslos

  1. Kopf hoch, ihr gescheiterten Existenzen, die in der Politik gleich nochmal
    gescheitert sind. Irgendein Lobbyistenjob wird sich fuer Euch Torfnasen schon noch finden, aber einfacher als im Parlament hocken und den Wackeldackel machen wird es wohl nicht werden. Und jetzt kommt´s. Am 12.03 werden 1 Mio. Regierungsverdrossene gegen Berlin marschieren und jeden Parlamentarier an den Eiern packen und ihn tausendmal an eine Tafel schreiben lassen : “ Ich vertrete nie mehr die Interessen der amerikanischen Besatzer, nie mehr die Interessen Israels, nie mehr die interessen der Banken, nie mehr die Interessen auslaendischer Invasoren, sondern ausschliesslich den Interessen der deutschen Bevoelkerung.“
    Vamos, carajo !

    //youtu.be/xWTXTdZd7lw

    • Richtig!
      Angela mach den Laden dicht, schick Deine ganze Truppe aktiven Politiker in die Arbeitslosigkeit!!!!!
      Sofort! …. denn Sie können es nicht!
      …. und Du, meine geliebte Kanzlerin weist das schon lange,
      so war Dir Gott helfe, jage sie raus,die ganze Meute der Politibarnausen.

      …und der aktive Bundespräsident,
      Jo, so wurde der selbsternannte Basisdemokrat in bestimmten Kreisen adelnd gerufen,
      was der mit sich heute so machen lässt…. dieser Selbstdarstellen mit wahnsinig etäubenden Charme gegenüber den Weibern….
      Wir brauchen keinen Weiberheld, wir brauchen einen echten Präsidenten… oder? Jo, das ist doch echt nicht den Ding, Theater
      zu spielen, Du kannst was Besseres tun, hau ab da!

      Der Kerl, besser Herr Dr.hc. Joachim Gauch behauptet ununterbrochen immer das Gegenteil von dem, was tatsächlich wichtig für die allgemeine Bevölkerung des deutschen Restsiedlungsgebietes wäre.
      Oder?
      Grinsend stellte er u.a. dar, das hochkomplexe Probleme und Prozesse nicht von jederman gelöst werden könnte und meinte sinngemäß nur die geadelten Politiker könnten es… der Spiegelfechter mit einer Schreibstube , von Ex.- und geliebten Mädels besetzt.
      Hoffierung pur, der Jo hat echt was drauf in dieser Hinsicht, nur reicht das nicht, es geht nicht um das männliche körperliche Zentrum, sondern um den Geist der Erkenntnis in der eigenen Birne.
      Es gibt keinen Gott der Dir hilft, Du bist Dein eigener Gott,
      hilf Dir selbst sonst hilft Dir keiner…..
      der Heiland hilft uns allen nicht… wir müssen es selbst tun!

      Langsam ist über der Hälfte des Wahlvolkes klar, was da läuft, ist nicht unsere Sache und wendet sich empört reagierend von aktiven Politik der Regierung ab.

      Ja selbstverständlich brauchen wir keine Parteien mehr, die werden eh zentralistische bis in den völligen Ruin der Selbstzerstörung und jeglicher Moral und Ethik getrieben…… und deren Speerspitze, die sich Politiker nennen,dies erscheinen nicht nur mir, die Poli Ticker wirken z.Z. auf einer hochexplosieven Bombe als Zeitzünder.

      ……, und die Bombe geht jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit demnächst hoch.

      Warum?

      Weil aus der graue Masse kommend immer mehr Bürgende erkennen, das die Darsteller in der politischen Theaterszene nur noch den universellen Betrug mit der Tendenz zu perfekten Verbrechen überdecken müssen…….zu Lasten der Bürger..bis nichts mehr geht.

      Dieser universelle Betrug liegt u.a. im hinterhältigen westlichen Geldsystem begründet, wer dieses System wieder und wieder stützt macht sich mitschuldig und muß letztlich mit zur Verantwortung gezogen werden.

      Nichtwissen schützt vor Strafe nicht, meine Damen und Herren aus der politischen Darstellerzone…. retten Sie sich sofort und werden sie rechtzeitig vernünftig.
      Werde Sie freiwillig „Arbeitslos“, sie können es mehrheitlich nicht.
      „Ob sie nun im Bundstag sitzen oder dressierte Meerschweinchen“ so hörte man es kürzlich von einem der Ihren aus der Priwallgegend nahe der Lübecker Bucht.

      Hauen Sie einfach ab, bevor das Volk sie arbeitslos macht, wegen der Beteiligung am derzeitigen elitären politischen Unvermögen und unterstützung von Kriegsverbrechen.

      Raus aus der NATO…. Souveränität für Deutschland, neue Verfassung,
      Beendigung des 2. Weltkrieges…. Raus aus dem westlich angloameriganischen Bündnis,…..
      mit Amokläufern und Faustrechtprofiteur- und Folter-Methoden- anwendern wollen wir Deutschen aus dem Volk nichts mehr zu tun haben müssen.
      Raus mit den Mitläufern und Begünstigten der westlichen Besatzer aus
      aktuellen politischen Führungspositionen….. die sind moralisch und
      ethisch völlig verschlissen.

      …..oder?

    • tacheles // 29. Februar 2016 um 23:32 //

      ISRAEL ist das letzte Bollwerk in einem Meer von SShariaknechten.
      Fällt ISRAEL fallen die iSS-Lamiten vereint über EUROPA her!

  2. MutigeAngstfrau // 25. Februar 2016 um 07:44 //

    In welchen Sphären ist denn der Artikel übers Vollgeld verschwunden?
    Sind die Klingonen doch schon da?

  3. MutigeAngstfrau // 25. Februar 2016 um 07:55 //

    Upps, der war ein paar Stunden weggebeamt.
    Jetzt ist er wieder da – aha aha aha.

    • waltomax // 25. Februar 2016 um 09:24 //

      Auch die Kommentare zum Verhältnis der Deutschen zur Obrigkeit sind futsch.

      Offensichtlich kommt hier immer öfter Fundamentalkritik auf, welche die Probleme im Kern trifft.

      Das scheint einige sehr nervös zu machen…

  4. Ned Seegoon // 25. Februar 2016 um 10:14 //

    Die Politikerdarsteller werden ja alle so schrecklich schlecht bezahlt und ausserdem ist auch noch Fachkräftemangel in DE – ich seh das Problem nicht.

  5. Marcus Junge // 25. Februar 2016 um 10:27 //

    Merkel macht keine Politverbrecher arbeitslos.

    1. Arbeiten die eh nicht.

    2. Ist es wie beim Betrugsgeldsystem. Das Geld ist nicht weg, es gehört jetzt nur anderen. – „Die Politikerjobs sind nicht weg, da sitzen jetzt nur andere Gesichter rum (ob es auch andere Arschgesichter sein werden, muß sich noch zeigen).

    • „Merkel macht keine Politverbrecher arbeitslos.“

      Na klar macht die das… warte mal ab, wer die unterschätzt,
      frag mal den Horst mir den drei Lügen im Namen.
      (kein Horst, Kein See und kein Hofer)

      Bis später!…. Lachen ist erlaubt,
      was könne wir sonst noch so machen?
      Die Russen werden uns bei Zeiten befreien müssen… wir selbst sind
      als Volk…. ja was eigentlich?
      Worauf warten wir noch?

      • Frau Dr. Merkel führt uns, den Menschen aus dem Volk täglich die
        Hilflosigkeit vor Augen, wie hilflos, träge und gebrochen die
        graue Masse sich im deutschen Hauptsiedlungsgebiet der BRDi.D. sich verhält und verhalten muss.
        Die Fähigkeit zur Zukunftsgestaltung, so meine derzeitige Einschätzung ist „unten“ und „obern“ nicht vorhanden.

        Wir, ich Du, er- sie – es müssen neu denken und handeln lernen.

        Wer nicht weiß wie das geht, der kann sich bei mir melden, ich
        denke und handel auch schon ein wenig….und übrigens nicht allein.
        Man findet mich und andere über:
        – Nachdenkseiten – Wissensmanufaktur – Hartgeld –

        Ihr Uwe E. Mertens
        (ehm. Neues Forum 89 – bereit zur Wende Teil 2)

  6. Und weil der Altparteien-Mainstream-Medienkomplex die zu erwartenden Landtagswahlergebnisse kennt, schießt er aus vollen Rohren: gegen die AfD. Beispiel : der Sender Phönix sendet noch bis zur Landtagswahl in mehren Wiederholungen seine Propagandasendungen „gegen rechts“. recths ist dabei alles in EU-Europa, was nicht dem Schema SPD_CDU-FDP-Grüne entspricht undd abei wird alles in einen Topf geworfen ob, NPD, Vlaams Belang, ob Orban in Ungarn ob NPD usw.
    Sehr auffällig dabei ist, dass die Wertvorstellungen der zumeist islamischen Neuzuwanderer dort kein Thema sind: Verachtung von Christen und Frauen samt Gewalt in Flüchtlingsheimen gegen diese Personengruppen; Hass auf Schwule und Lesben, Orientierung der Wertvorstellungen an der Scharia samt Kleinkindbeschneidungen, Schächten von Tieren. Und selbstverständlich lehnen die moslemischen Männer in den Flüchtlingsunterkünfte es ab, Hausarbeit zumachen, dafür sind doch Frauen zuständig. Modisch ekleidete Frauen sind für sie „Schlampen“ und „Hurten“ und bei „Ehrverletzung“ eines Moslems gibt es was auf die Glocke.

  7. Zentralistische Systeme braucht kein Mensch! Zeigt die Dreigliederung den Weg in die
    Zukunft? Seit mehr als hundert Jahren, stellen sich die Oligarchen des Westens und
    des Ostens neuen Ideen entgegen.

    http://www.threefolding.ch/de/dreigliederung-als-impuls/drei-arten-von-verwaltung

    • @ Zitrone,

      hört sich gut an.
      Geht in die von @ hubi stendahl präferierte Richtung Abschaffung der vertikalen hin zu den horizontalen Strukturen würde ich meinen.

      • @Libelle

        Soweit mit bekannt ist, wurde diese Thematik vor längerer Zeit von @waltomax
        aufgegriffen. Über die Dreigliederung des sozialen Organismus, veröffentlichte
        bereits Herr Ludwig, auf der Seite „Fassadenkratzer“ einige Artikel.

        Für viele ist es allerdings bequemer, auf die nächste Wahl zu warten, als selbst
        initiativ zu werden. Für manche ist eine gedankliche Auseinandersetzung mit
        Alternativen, bereits eine Zumutung.

        Entweder es wird gleich „Sozialismus“ geschrieen, oder man streitet sich
        tagelang um des Kaisers Bart. M. E. lohnt es nicht, hier unnütz Energie zu
        verschwenden, die setze ich Z. Zt. an anderer Stelle ein.

        Wünsche eine gute Zeit!

  8. Herbert Schiffner // 25. Februar 2016 um 13:04 //

    Ein geändertes Wahlrecht würde alles noch „schöner“ machen: “
    Es werden in den Parlamenten nur noch Mandate proporzional zur Wahlbeteiligung vergeben“. Dann wären endlich auch die Nichtwähler zu ihrem Recht gekommen. Und: Nicht nur bei den Bundestagssitzungen würde das kaum auffallen!

  9. sonnenkönig // 25. Februar 2016 um 17:34 //

    Alles was der Linken Einheitspartei (CDU/SPD/Grüne) der BRD GmbH zur Mehrheit verhilft, schadet Deutschland !
    Ich frage mich echt, wie man diese Kriminellen noch wählen kann. Deutschland / Europa steht am durch die Politik am Abgrund, und im Wachkoma befindliche Nichtdenkende versetzten den Aufrechten den Schubs.

  10. Karl Brenner // 25. Februar 2016 um 23:24 //

    Gewählte Mandats- und Amtsträger bekommen Geld, Vergünstigungen und Rentenansprüche während ihrer Amtszeit von ihren Bürger (Staat).

    Zusätzlich können sie durch Aktivitäten während ihrer Amtszeit weitere Einnahmen von Extern für sich erzeugen. Sei es, weil sie dabei Ihr Eigentum (Unternehmungen, Finanzprodukte, Anlagen, etc) mehren oder weil sie das Eigentum oder die Interessen von in- und ausländischen Strukturen (unter)stützen und dafür sofort oder später Gegenleistung bekommen.
    In welche Form auch immer (Vorträge, Jobs, Beraterverträge, etc)

    Eines der Probleme einer demokratischen Republik ist damit, dass die gewählten legislativen Subjekte tendenziell versuchen werden, noch mal gewählt zu werden, um dann mit dem gewonnenen Amt oder dem Mandat Geld zu verdienen, welches sie sonst nicht so reichhaltig (mühelos) oder überhaupt nicht (Harz4) verdienen würden.(**)

    Das macht die Demokratie also böse gesagt zu einer Form der rituellen Verarschung. Nachdem man seine Stimme in die Urne geworfen hat, muss man damit rechnen, dass jemand damit macht, was er will. Deshalb haben die alten Griechen eine Urne gewählt. Es ist ein Begräbnis.

    Was könnte man in diesem Fall tun?

    a)
    Man müsste dieses Motiv ausschließen.
    Man könnte die Diäten an den vorherigen Verdienst anpassen.
    Man könnte den nachträglichen Verdienst/Vorteil ebenso begrenzen.

    b)
    Man könnte auch die Amtszeit auf zwei Perioden begrenzen.
    Wie beim amerikanischen Präsidenten.
    Oder die Anzahl der Wählerstimmen erhöhen, welche notwendig sind, um
    eine weitere Periode zu dienen.

    c)
    Man könnte auch die Eingriffsmöglichkeiten der Wähler WÄHREND der
    Amtsperioden vergrößern (Volksabstimmungen).

    d)
    Man könnte die Transparenz der Abgeordneten soweit vergrößern, dass
    die Bürger ihn optimal beurteilen kann.

    e)
    Politiker, welche sich nachträglich als Verräter herausstellen,
    müssten vor Gericht zur Verantwortung gezogen werden können.

    f)
    Die Verbindungen zu anderen Elementen einer Demokratie (Judikative,
    Exekutive, Medien, Geheimdienste, NGOs, Lobbyclubs, Konzerne, Kirchen
    müssten gekappt werden. Politiker sollte nur Gesetze und
    Entscheidungen für das Volk treffen. Leider sieht diese Idee völlig
    anders aus.

    Das alles sind Entscheidungen, welche von den Politikern selber verabschiedet werden müssten (haha….)

    Politiker, welche GLAUBWÜRDIG mit diesen Positionen in den Wahlkampf gehen (wie die AfD oder die CSU bei Volksabstimmungen), müssten bei den Bürgern also sehr hoch im Kurs liegen.

    Dem ist nicht so. Denn siehe f).

    (**)
    Ein weiters Problem ist, dass sie (die Politiker) starren Dogmen, Ideologien oder Gruppen folgen und damit gegen die Interessen der Bürgerschaft handeln.

  11. Andreas Wegner // 26. Februar 2016 um 13:16 //

    Nun, auf diese Weise können unsere niedriggeschätzten und völlig überbezahlten Politversager die Vorzüge unseres sozialen Sicherungssystems (Hartz 4) einem realistischen Praxistest unterziehen. Und wer als Frau halbwegs attraktiv ist dem bleibt ja immer noch die Möglichkleit sich in der eigenen Partei „hochzuschlafen“ um so einen der wenigen verbleibenden Parlamentssitze zu ergattern.

  12. Das ist doch immer noch ein komfortabler Vorsprung der Regimeparteien!Das deutsche Wahlvieh fängt erst sehr langsam an zu begreifen – das wird noch etwas 20 Jahre dauern und bis dahin sind die Deutschen ohnehin in der Minderheit und die Systemparteien haben viele Neuwähler dazu gewonnen!
    Aber es ist schon witzig zu sehen, wie sie sich untereinander die Schuld am Wählerschwund zu schieben! Gabriel hat jetzt plötzlich die Kanzlerin angegriffen! Irgendwie putzig, wie Gabriel jetzt so tut, als sei seine Partei nicht an dieser Regierungskoalition beteiligt! Natürlich ist es in erster Linie Merkel, die diesen Wahnsinn der Zuwanderung zunächst angeleiert hat! Allerdings sind es doch vor allem Angehörige der SPD und der Grünen, die hier öffentlich zu Hetzejagd auf Andersdenkende aufrufen! Man schaue sich nur diesen armseligen Bundesjustizminister Heiko Maas an! Insofern finde ich es schon bemerkenswert, dass es tatsächlich noch immer solch gute Prognosen, für die Systemparteien, gibt! gibt!

  13. Ehrengard Becken-Landwehrs // 28. Februar 2016 um 10:33 //

    Was mich verblüfft ist der Vergleich im Politspiegel. Trotz aller Sch***, die unsere Polithampelmänner bringen, sind die vier/fünf etablierten Parteien immer noch viel zu hoch eingestuft. In Rheinland-Pfalz bleibat CDU und in Baden-Württemberg die Grünen sogar fast unverändert.
    Gut, jetzt kann man die Landespolitik nicht unbedingt mit der Bundespolitik vergleichen, aber da sie alle zusammenglucken, bleibt das Endergebnis für die Versager und vor allem Deutschlandzerstörer noch viel zu hoch. Wahlen ändern nichts an den Verhältnissen, denn die sogenannten Volksvertreter interessieren sich nicht für ihre Wähler, wenn sie ihr Ziel erreicht haben. Wir sehen zur Zeit, daß sie dem Wähler konträr arbeiten!
    EGGAL, WER IN DER REGIERUNG SITZT!
    Wer den Werdegang der „Grünen verfolgt hat, weiß was aus ihr geworden ist: Eine Deutschlandzerstörerische Partei. Fr. Merkel würde zu ihnen hervorragend passen. CDU? Na ja, nicht viel besser.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Merkel macht Politiker arbeitslos | Geolitico

Kommentare sind deaktiviert.