Offener Brief an Greta Thunberg

Greta Thunberg im EU-Parlament / Quelle: EU-Parlament / Wikipedia: European Parliament from EU [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Greta_Thunberg_at_the_Parliament_(46705842745).jpg; https://flickr.com/photos/36612355@N08/46705842745 Greta Thunberg im EU-Parlament / Quelle: EU-Parlament / Wikipedia: European Parliament from EU [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Greta_Thunberg_at_the_Parliament_(46705842745).jpg; https://flickr.com/photos/[email protected]/46705842745
 

In einem offenen Brief appelliert unser Autor Frank W. Haubold an Greta Thunberg, in die Normalität eines 16-jährigen Schulmädchens zurückzukehren, „um nicht noch tiefer in den Abgrund aus falschen Gewissheiten, Zwangsvorstellungen, Selbstüberhöhung und Sendungsbewusstsein zu geraten“.

 

Hallo Greta,

Du hast erst dieser Tage in New York eine Rede gehalten, die man wohlwollend als „sehr emotional“ oder weniger freundlich als „hysterisch und anmaßend“ beschreiben könnte. Ich weiß nicht, ob Du den Text selbst entworfen hast, aber das spielt letztlich auch keine Rolle, denn indem Du ihn vorgetragen hast, ist er untrennbar mit Deinem Namen und Deiner Person verbunden. Du sagtest eingangs: „Das hier ist alles falsch, ich sollte hier nicht sein, ich sollte zurück in der Schule sein auf der anderen Seite des Ozeans…“.

Das ist richtig, aber aus ganz anderen Gründen, als Du sie benennst, denn Du solltest tatsächlich besser wieder zur Schule gehen, nicht nur wegen des dort vermittelten Wissens, sondern auch um nicht noch tiefer in den Abgrund aus falschen Gewissheiten, Zwangsvorstellungen, Selbstüberhöhung und Sendungsbewusstsein zu geraten, der dich anderenfalls nie wieder freigeben wird.

Deine Kindheit

Du sagst weiter: „Wie konntet Ihr es wagen, meine Träume und meine Kindheit zu stehlen mit Euren leeren Worten?“ Ich mag die meisten Politiker auch nicht, Greta, aber Deine Träume haben Sie ganz gewiss nicht gestohlen und Deine Kindheit auch nicht.

Du bist in einem behüteten Elternhaus aufgewachsen, in einem vergleichsweise reichen Land wie Schweden. Du musstest niemals hungern wie Millionen Kinder auf dieser Welt, musstest keine Krankheiten fürchten, weil Deine Familie kein Geld für Medikamente hat. Du bist frei von Krieg und Verfolgung aufgewachsen und musstest niemals fürchten, dass plötzlich bewaffneten Männer die Tür eintreten, Deinen Vater erschlagen, Deine Mutter vergewaltigen und Dich in ein Lager als Sexsklavin verschleppen. Das ist kein erdachtes Horrorszenario, sondern brutale Realität in Ländern wie Syrien oder dem Irak.

Aber selbst wenn wir im vergleichsweise zivilisierten Europa bleiben: Wie kannst Du es wagen, von einer „gestohlenen Kindheit“ zu sprechen angesichts von Millionen wirklich armen Kindern, schwerkranken Kinder, Kindern, die körperliche und sexuelle Gewalt erleiden in ihrer brutalsten Form? Ganz in der Nähe meiner Heimatstadt wurde erst kürzlich ein neunjähriges Mädchen von einem abgelehnten Asylbewerber vergewaltigt. Diesem Mädchen und vielen anderen – auch in Schweden – wurde die Kindheit gestohlen, nicht Dir!

Weiter führst Du aus: „Wir stehen am Anfang eines Massenaussterbens und alles, worüber Ihr reden könnt, ist Geld und die Märchen von einem für immer anhaltenden wirtschaftlichen Wachstum – wie könnt Ihr es wagen?“ Nun kann man eine ausschließlich am wirtschaftlichen Wachstum orientierte Politik durchaus und berechtigt kritisieren, wenn dafür die Umwelt und die natürlichen Ressourcen auf der Strecke bleiben. Aber Deine Behauptung vom bevorstehenden „Massenaussterben“ hat dennoch keinerlei rationale Basis, denn sie widerspricht allen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Dein Horrorszenario

Da Du mir das natürlich nicht glauben wirst, zitiere ich die Antwort des renommierten Wissenschaftlers Prof. Marotzke, der auch für das IPCC arbeitet, auf die Frage des SPIEGEL nach Schwellwerten, oberhalb derer irreversible (unwiderrufliche) Prozesse beginnen:

„Wir können das nicht ausschließen, aber die Belege für solche Kipp-Punkte sind bisher eher schwach. Am ehesten könnte eine Erwärmung von 2 Grad dazu führen, dass der grönländische Eispanzer abschmilzt, wodurch der Meeresspiegel langfristig um sieben Meter anstiege – das wäre eine höchst dramatische Veränderung. Aber selbst wenn es dazu käme, würde sich das Abtauen über 3000 Jahre hinziehen. Alle anderen angeblichen Kipp-Punkte wie das Versiegen des Golfstroms oder das Abschmelzen der Westantarktis sind auf absehbare Zeit unwahrscheinlich.“[1]

Diese fachlich wohlbegründete Aussage führt alle Horrorszenarien, wie sie von Dir und Deinen Unterstützern verbreitet werden, ad absurdum, denn eine tatsächliche Gefahr geht nur von irreversiblen Veränderungen aus. Ich könnte es auch härter formulieren: Die menschheitsbedrohende Klimakatastrophe, die seit Jahr und Tag Dein Denken beherrscht und Dir den Schlaf raubt, existiert nur in Deinem Kopf!

Das bedeutet keineswegs, dass wir die Dinge einfach so weiterlaufen lassen können, denn der von Menschen verursachte CO2-Anstieg in der Atmosphäre ist eine unbestreitbare wissenschaftliche Tatsache. Die Folgen allerdings für Temperatur und Klima sind durchaus umstritten, denn die für deren Ermittlung verwendeten Modelle sind erstens grob vereinfachend und zweitens enorm fehleranfällig.

Deine Reife

Du fährst in Deiner Rede fort: „Wie könnt Ihr es wagen zu glauben, dass man das lösen kann, indem man so weiter macht wie bislang – und mit ein paar technischen Lösungsansätzen? Ihr seid immer noch nicht reif genug zu sagen, wie es wirklich ist.“ Hier sei mir der Einwand gestattet, dass es wohl doch eher Du bist, die noch nicht „reif genug“ ist, die wissenschaftlichen und ökonomischen Zusammenhänge zu verstehen. Das ist kein Vorwurf, denn mit 16 Jahren kann man die Komplexität der relevanten Sachverhalte noch gar nicht erfassen, erst recht nicht, wenn man durch eine psychische Störung (Asperger-Syndrom)[2] gehandicapt ist. Aber Dein Vorwurf an uns, die Älteren, ist schon allein deswegen ungerecht, weil viele Maßnahmen zur Senkung des CO2-Ausstoßes schon vor vielen Jahren ergriffen wurden und zwar völlig ohne den Einfluss von FFF oder ähnlichen Bewegungen. So sank der CO2-Ausstoß des Industrielandes Deutschland seit 1990 um 30,6%. Und es ist schon mehr als anmaßend und selbstgerecht, diese aufwändigen Bemühungen zu diskreditieren.

In anderen Ländern (China, Indien) läuft die Entwicklung entgegengesetzt, was für Dich und Deine Berater aber offenbar kein Grund ist, dort mit ultimativen Forderungen vorstellig zu werden. Der Grund ist ganz einfach, auch wenn es vielleicht weh tut: Man würde Euch dort schlicht und ergreifend auslachen.

Deine Rolle

Das neue Buch von Frank W. Haubold, «Blindensturz». Weiter Bücher finden Sie, wenn Sie auf das Bild klicken.

Und genau deshalb ziehst Ihr es auch vor, vorwiegend Deutschland heimzusuchen, weil Eure Anhängerschaft dort am größten ist und die Medien am unkritischsten. Das ist menschlich verständlich, aber ich muss Dir leider sagen, dass auch in Deutschland viele Menschen Deiner penetranten und selbstgewissen Belehrungen leid sind, vor allem jene, die im Gegensatz zu Dir und Deinem Anhang ihren Lebensunterhalt hart erarbeiten müssen.

Natürlich wird mein Brief, sofern Du ihn überhaupt zu sehen bekommst, nichts an Deinem Engagement ändern, dafür hast Du Dich schon zu weit von der Normalität eines 16-jährigen Schulmädchens entfernt. Und es ist ja auch schmeichelhaft, von den Großen und Mächtigen dieser Welt bis hin zum Papst umworben und mit Preisen überhäuft zu werden. Berühmtheit ist eine Verlockung, der sich auch Erwachsene kaum entziehen können und wollen.

Nur solltest Du Dich von der Vorstellung trennen, dass jene Politiker, Berater und Mäzene, die Dir heute auf die Schultern klopfen und Dich in Deinem Eifer bestärken, tatsächlich an Deinem Wohlergehen interessiert sind. Viel eher benutzen sie Dich als Aushängeschild und Gallionsfigur für ihre eigenen Interessen, die alles andere als klima- oder auch nur menschenfreundlich sind. Ich kann nur hoffen, dass Du das irgendwann selbst erkennst, auch wenn es schmerzlich ist.

Mit nachdenklichen Grüßen

Frank W. Haubold

 

Die aktuellen Bücher von Frank W. Haubold finden Sie hier.

 

Anmerkungen

[1] Spiegel Online: „Unsere Galgenfrist verlängert sich um rund zehn Jahre

[2] Wikipedia: Asperger-Syndrom

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Frank W. Haubold

Frank W. Haubold wurde 1955 in Frankenberg (Sachsen) geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Informatik und Biophysik in Dresden und Berlin. Seit 1989 schreibt er Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Gegenwart). Zahlreiche Veröffentlichungen in Freie Presse (Chemnitz), Fantasia (Passau), Nova (Magazin), Phantastisch! (Stolberg), Exodus (Magazin), Esli (Russland) und anderen Publikationen auch außerhalb der Phantastik-Szene. Für den EDFC Passau gab er bis 2009 fünf Anthologien heraus. 2008 gewann er als erster Autor überhaupt den Deutschen Science Fiction Preis in beiden Kategorien. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

101
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
28 Themen
73 Antworten
1 Followers
 
Kommentar mit den meisten Reaktionen
Beliebtester Kommentar zu diesem Thema
37 Kommentatoren
BobMathubi stendahlMichiCornelius AngermannAnniMarie Letzte Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
heinss
Gast

Zum Text ein passendes Bild mit einer aufschlussreichen Mimik, die jede Frage zu einer authentisch redlichen Überzeugung in den Sand setzt.

vier
Gast
vier

Dieser Wahnsinn, diese Bewegungen und Hysterien wie Greta- Klima, Gender, Frühsexualisierung, Feminismus, Schwulenbewegung und der Bewegungen gegen Rassendiskriminierung u.v.a.m. sind unablässiger Kampf gegen das harmonische Miteinander- Spaltung par Excellence.Das ist das extreme Verkennen, dass alle in einer Hölle schmoren; “alle in einem Boot sitzen”…und, im übertragenem Sinne, nichts weiter als ein teuflischer: Streit der Körperteile Ein Körper hatte Langeweile da stritten sich die Körperteile gar heftig und mit viel Geschrei, wer wohl der Boss von ihnen sei. Ich bin der Boss – sprach das Gehirn, ich sitz’ ganz hoch hinter der Stirn, muß stets denken und euch leiten. Ich bin… Read more »

AnniMarie
Gast
AnniMarie

Super 😂🤣

Hans
Gast
Hans

Werter Herr Haubold, Sie haben es auf den Punkt gebracht. Wenn man den Gesichtsausdruck dieer Göre bei ihrer “Wutrede” ansieht, kann einem wirklich Angst und Bange werden, angesichts derartiger Verbissenheit. Im Übrigen pflegt unsere “Kandesbunzlerin” einen ähnlichen, verbissenen Gesichtsausdruck, insbesondere wenn sie mit kritischen Argumenten konfrontiert wird.

Peter Meier
Gast
Peter Meier

Bravo Herr Haubold. Sie bringen es in Ihrem Brief auf den Punkt. Wie weit nur haben wir den Kompass verloren, dass wir einem 16-jährigen autistischen Teenager eine derartige Beachtung schenken? Dabei müssen sich aber auch die Menschen fragen, was sie da nur für PolitikerInnen gewählt haben, die einem jungen kranken Mädchen eine derartige Plattform gewähren? Und ich frage mich, inwieweit sich Organisatoren nicht strafbar machen, wenn sie ein junges, wissentlich psychisch krankes Mädchen, bei öffentlichen Veranstaltungen auftreten lassen? Das erinnert mich an mittelalterliche Schausteller, wo Personen mit auffälligen Merkmalen gegen Entgelt den neugierigen Zuschauern gezeigt wurden. Selbstverständlich müssen wir Sorge… Read more »

Affe mit Waffe
Gast
Affe mit Waffe

Werter Herr Haubold, Ihr Brief ist ausgezeichnet, wäre da nicht die Aussage: “denn der von Menschen verursachte CO2-Anstieg in der Atmosphäre ist eine unbestreitbare wissenschaftliche Tatsache”. Ist es eben nicht!!!! Der CO2-Anteil auf der Erde geht seit seit 600 Millionen Jahren stetig zurück. Im Übrigen sollte man nicht vergessen, dass eisfreie Polkappen erdgeschichtlich den Normalzustand darstellen und etwa 80 bis 90 Prozent der Erdgeschichte ausmachen, während Zeiten mit vereisten Polkappen als Ausnahme gelten.

Chrsi Gold
Gast
Chrsi Gold

Dito und zudem verweise ich hierzu auf Prof. Dr. Werner Kirstein und Dipl. Meteorologe Klaus-Echart Puls.

Heidi
Gast
Heidi

Hauptproblem sind die Abholzung und Brandrodungen ganzer Landstriche für Massentierhaltung, Palmölerzeugung, riesigen Anbauflächen der konvertionellen Landwirtschaft, der Installation von Windrädern, weswegen die grün-schwarze Regierung in Hessen Teile des Reinhardswalds verschwinden lassen will und, vor Allem, der Überbevölkerung. Pflanzen brauchen CO2 zum Wachstum. Es ist richtig, dass Nadelgehölze absterben, aber Tatsache ist, dass die Nadelholzvorkommen bewußt gesetzt worden sind, um gut daran zu verdienen. Diese Monokulturen gehören nicht gefördert. In Deutschland gibt es vor Allem Nadelwälder und ohne dieses menschliche Eingreifen würden Laub- und Mischwälder dominieren, also müsste unser vorrangiges Ziel die Wiederaufforstung der Flächen, die vormals mit Nadelwäldern bedeckt waren,… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Entschuldigung, aber hier muss ich zumindest für die jüngere Geschichte widersprechen. Man kann sich als Autor nocht öffentlich zu einem Thema äußern, wenn man die Fakten ignoriert. Ich zitiere aus einem Vorbeitrag von mir zum Thema: “So kann unter Berücksichtigung der sogenannten „Keeling-Kurve“ (Messung des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre durch eine Station auf Mauna Loa seit 1958) mit einiger Sicherheit postuliert werden, dass der registrierte Anstieg von 310 auf über 400 ppm (particles per million) im Betrachtungszeitraum hauptsächlich durch die Verbrennung fossiler Energieträger verursacht wird. Der jährliche Anstieg betrug zwischen 2000 und 2010 etwa 2 ppm, ein Wert, der durch… Read more »

heinss
Gast

Hier möchte ich ein wenig moderieren, wenn gestattet 😉 Richtig ist, daß man die Gegenseite nicht erreicht wenn man bloß schlicht das Gegenteil behauptet. Fakt ist, daß das CO2 angestiegen ist und Fakt ist auch die Industrialisierung. Das muß man aufnehmen. Fakt ist allerdings auch, daß der Zusammenhang praktischerweise “postuliert” wird – wissenschaftlicher Unsinn, denn die Überlagerung mit Vorgängen in der Natur ist so komplex wie unbekannt, und allemal bei dem ausgesprochen marginalen Anteil. Einfach ausgedrückt: bleibt es beim Anstieg wenn z.B. die ganzen vulkanischen Einträge herausgerechnet werden? Noch ‘n Ding Herr Haubold: dasselbe gilt für “fossile” Energieträger. Klar gibt… Read more »

heinss
Gast

Skyjumper
Gast
Skyjumper

Guten Abend @heinss Für mich gibt es einen anderen “Peak Oil” Ich denke dass der Vortrag zwar sehr spannend, und durchaus logisch nachvollziehbar war. Aber er lässt meines Erachtens nach eine wichtige Konstante der Wirtschaft ausser acht die sich bereits seit Jahrhunderten (wenn nicht länger) immer wieder bestätigt. “wenn sich ein Wirtschaftsteilnehmer einen Preisvorteil verschaffen kann, dann tut er das auch um Wettbewerbsvorteile zu generieren”. Letztlich glaube ich dass die Fragestellung ob Erdöl nun biotisch oder abiotisch entsteht nicht die entscheidene Frage ist. Für mich ist es zumindest aktuell Fakt, dass Erdöl zwar nicht knapper zu werden scheint, jedoch immer… Read more »

heinss
Gast

Ihre Überlegungen haben was für sich. 🙂 Fakt scheint mir, daß selbst für die nächsten Generationen die Kohlenwasserstoffe nicht ausgehen. Greife ich Ihre Gedanken auf so wird die Wirtschaft Strategien entwickeln, sie hat das ja schon getan, im Krieg über Synthese, kürzlich über “Farmen” für Öl (die wegen der inzwischen Ölsschwemme wohl wieder in den Sand gesetzt sind). Anmerken möchte ich daß ich dem Argument Energieaufwand >0,999kWh nichts abgewinne, mal als Beispiel: habe ich ein Kernkraftwerk das mir die kWh für 10ct liefert und brauchte ich davon 5kWh um 1kWh Öl zu bohren das ich für 99ct verkaufen kann, etwa… Read more »

Skyjumper
Gast
Skyjumper

@heinss Wir könnten uns vermutlich tagelang gute Beispiele an den Kopf werfen warum der Energieaufwand >0,99 wichtig oder unwichtig ist. Darauf kommt es aber nicht an. Der klassische Peak Oil besagt ja nicht, dass gar kein Öl mehr vorhanden ist, oder gefördert würde. Es wird ab da nur immer weniger. Dito bei meinen alternativen „Peak Oil“. Öl würde für immer weniger Energiegewinnungsprozesse verwendet werden. Und weniger bedeutet nicht gar nicht mehr. In „Frobisher“ mag es weiter gute Gründe geben das zu tun. Übrigens beginnt dieser Prozess bereits deutlich unterhalb von 0,99. P.S. Jetzt weiß ich aber warum die Russen schwimmende… Read more »

Michi
Gast
Michi

Rohöl ist ein Kohlenwasserstoff, der aus dem Erdinneren immer wieder nachkommt. Warum werden die großen Ölfelder nicht leer oder füllen sich nach einiger Zeit wieder? Wer glaubt Rohöl stammt von Bäumen und Dinosauriern (wie kommen die in 7-13 km Tiefe?) der glaubt auch Zitronenfalter könnten Zitronen falten.

heinss
Gast

heinss
Gast

Ein Minus-Punkt, wie niedlich. Es lesen also auch noch humorlose Grün-Unken mit. Lol

Heidi
Gast
Heidi

Herr Haubold, Ihnen sollte doch schon bekannt sein, dass sich an der Messstatation auf dem Mauna Loa, einem der größten und aktivsten Vulkane der Erde ist und auf Big Island, Hawaii, liegt, seit Beginn der Messreihe, 1958, nichts an der Ausrüstung und den Methoden im Wesentlichen verändert hat. https://de.wikipedia.org/wiki/Messstation_Mauna_Loa

Emmanuel Sarides
Gast
Emmanuel Sarides

Hauptproblem ist, wie die Kollegin weiter unten sagt, die systematische und (verbrecherische) Abholzung und die Brandrodungen ganzer Landstriche, die im Interesse der metropolitanen Nahrungsindustrie betrieben wird, vor allem der deutschen. Hauptproblem ist aber auch die anhaltende Produktion von Autos mit Deutschland hier als Weltmeister. Diese Themen, vor allem aber das Zweite, werden in Deutschland nicht thematisiert, denn die Autoindustrie ist die Säule der deutschen Wirtschaft, ohne Autoproduktion wäre Deutschland auf das wirtschaftliche Niveau eines Balkanlandes gesunken. Da bleiben also alle, Grüne, Linken, “Konservariven”, Intellelen und natürlich die Massenmedien stumm. Ob das in den kommenden Generationen zum Thema wird, ist unwahrscheinlich,… Read more »

Konrad Kugler
Gast
Konrad Kugler

Es ist doch ganz einfach zu verstehen. Wenn der Eispanzer auf Grönland abschmelzen würde, dann käme es zu der Situation, die vor der Vereisung herrschte, also Grünland. Wo waren die “7 Meter Wasser” damals, die jetzt den Meeresspiegel anheben sollen?
Grönland würde als Grünland ebenso auftauchen wie die norwegische Küste bis in 200 Meter Höhe. Weiß wer, welche Regionen dafür abgesunken oder untergegangen sind?

El Bolo
Gast
El Bolo

Jetzt ahne ich, warum Donald Trump Grönland kaufen will.
Danke!

Konrad Kugler
Gast
Konrad Kugler

Das Spurengas CO2 ist in der Atmosphäre mit einem Anteil von 0,04 % vorhanden. Um 1850 war der Wert bei 0,035 und jetzt soll er auf 0,0417 % steigen. Entsetzlich!
Die NASA hat berichtet, daß die grüne Biomasse auf der Erde zunimmt, also mehr Pflanzen für mehr Tiere, damit sind nicht Rindviecher gemeint, vorhanden sind.
CO2 ist Pflanzennahrung und damit Grundlage für die Sauerstoffproduktion durch Pflanzen.
Nur vom Fundament her kann man gegen Ideologien und weiterem derartigen Schmarrn angehen.

Cornelius Angermann
Gast
Cornelius Angermann

Was bisher noch nicht Eingang in die Diskussion gefunden hat, ist die Tatsache, dass ein Absinken des CO²-Gehalts in der Atmosphäre auf Werte unterhalb 0,025% kritisch für alles pflanzliche und damit auch tierische Leben auf der Erde wäre!

waltomax
Gast
waltomax

Die Entweder – Oder- Deppen Keiner hat unwiderlegbare Beweise für einen Klimawandel oder dagegen. Es gibt auch in dieser Frage zwei fanatische Lager, welche sich gegenseitig mit Dreck bewerfen. Das Kleben an fossilen Energieträgern sichert dem Amis eine hohe Nachfrage ihres wertlosen Petrodollars. Und erhält die Abhängigkeit der bürgerlichen Dummbolzen von den Energie – Oligopolen. Die hier in den verschiedenen Lagern Kreischenden bringen zur Lösung der Energiefragen gar nichts. Und übersehen die Möglichkeiten zu einer dezentralen Erzeugung von Wasserstoff in Bürgerhand. Die Klimadebatte hält beide “alternativlosen” Seiten im herrschenden Kontext. Die schwedische Junfrau Maria haben kluge und gerissene Leute in… Read more »

Kafka
Gast
Kafka

So machen es die Herrschenden doch schon immer – dem Volk 2 Alternativen reichen, an denen sie sich die Köpfe einschlagen können und dabei merken sie nicht, dass beide Alternativen gar nicht die wirklich sinnvolle Lösung sind.

waltomax
Gast
waltomax

Auf die Umwelt ist geschi..en

Weder den Leugnern eines Klimawandels noch der Klima – Bewegung geht es um die Umwelt. Die einen wollen sich weiterhin ihrem Hedonismus widmen. Die anderen, möchten sich in die Ledermäntel einer Öko – Gestapo werfen und den Bürger in einer grünen Dikttur noch mehr gängeln und ausnehmen. So die inzwischen zu Politschranzen mutierten Grünen.

Zu Information sei gesagt, dass Wasserstoff in kommunaler Hand den Bürger von beiden Seiten befreien würde. Es ist möglich!

vier
Gast
vier

“Die einen wollen sich weiterhin ihrem Hedonismus widmen. Die anderen, möchten sich in die Ledermäntel einer Öko – Gestapo werfen und den Bürger in einer grünen Diktatur noch mehr gängeln und ausnehmen.”- Mag sein, dass es da jede Menge gibt, denen das persönliche Vergnügen über alles andere geht. Der heute überwiegend anzutreffende “homo oeconomicus” wurde halt so erzogen- von Kindes-Beinen nur immer der pers. Vorteil als Richtmaß schlechthin. Ist auch bei Greta der Fall- sie ist der ernsthaften Meinung “ihr” wurde etwas gestohlen- “wie können sie es wagen”…Ausdruck höchster Empörung= dummer Egoismus bis zur Lächerlichkeit- lässt sich immer gut instrumentieren.… Read more »

heinss
Gast

Köstlich 🙂

Cornelius Angermann
Gast
Cornelius Angermann

Die Wasserstofftechnologie ist NICHT die Lösung. Erstens ist die Gewinnung von Wasserstoff z.B. durch Elektrolyse wegen der dabei entstehenden Energieverluste durch Wärme völlig unwirtschaftlich. Zweitens gibt es enorme Sicherheitsprobleme beim Handling und drittens erzeugt die Verwendung von Wasserstoff als Energieträger Wasserdampf – und der ist ein 10 mal wirksameres Treibhausgas als CO².

rainer stacke
Gast
rainer stacke

1 a Kommentar.

dragaoNordestino
Gast

Es ist schon erstaunlich, eine junge Frau erdreistet sich, für die Sache, an die sie glaubt, zu kämpfen und die Möglichkeiten zu ergreifen, die sich ihr bieten? Für manche Kommentatoren und Artikelschreiber ist dies offenbar eine Kampfansage. Man muss sich wirklich fragen, woher all die Boshaftigkeit ja Hass kommt, auf etwas, dass eigentlich nur positiv ist? Vermutlich geht es darum, weil eben Greta & Co. die unverbrüchliche Verknüpfung des Klimawandels oder auch der Flüchtlingskrise, mit der Art wie die meisten Menschen des globalen werte Westens seit mehr als einhundert Jahren leben, aufzeigt. Der Wohlstand des globalen Werte westens ist eben,… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Greta Thunberg ist keine “junge Frau”, sondern ein psychisch gestörtes Schulkind. Und wo Sie in meinem Brief “Boshaftigkeit ja Hass” entdeckt haben, dürfte wohl Ihr Geheimnis bleiben. Ach ja, und wenn Ihnen die Lebensweise im “globalen Wertewesten” nicht zusagt, dann ist südlich der Sahara noch ein Menge Platz, um das wahre naturverbundene Leben ohne CO2-Abdruck vorbildhaft zu führen.

dragaoNordestino
Gast

@Frank W. Haubold …. Greta Thunberg ist keine „junge Frau“, sondern ein psychisch gestörtes Schulkind.

wenn dies keine Boshaftigkeit eines gestörten alten Mannes ist…. na ja

Ach ja, und wenn Ihnen die Lebensweise im „globalen Wertewesten“ nicht zusagt, dann ist südlich der Sahara noch ein Menge Platz,

Alles klar,mehr brauchen Siew nicht zu sagen, um zu zeigen wie Sie ticken. Zum Glück gibt es noch nicht all zu viele von Ihrer Sorte

Skyjumper
Gast
Skyjumper

“Ach ja, und wenn Ihnen die Lebensweise im „globalen Wertewesten“ nicht zusagt, dann ist südlich der Sahara noch ein Menge Platz,…”

Wo er Recht hat, hat er Recht. Aber das wäre dem Herrn dragaNordestino dann vielleicht doch zu unbequem? Das Internet, als indirekten Produzenten irrsinniger Mengen an CO², nicht mehr zu benutzen kommt natürlich absolut nicht in Frage für Sie? Nein, nein. Beschränken sollen sich die anderen. Dabei würde es in Ihren Falle zudem noch erhebliche Mengen an geistigen Methanblasen einsparen…… und es ist ja bekannt, das Methan als Klimagas noch 25x schädlicher ist als CO².

vier
Gast
vier

Drachen, was haben sie denn eingenommen? IHR: “Man muss sich wirklich fragen, woher all die Boshaftigkeit ja Hass kommt, auf etwas, dass eigentlich nur positiv ist?” – ist schlicht irrig- quasi der Splitter im Auge des Anderen- den Balken in ihrem eigenen Auge wollen sie partout nicht sehen? Wo sehen sie hier HASS bei den anderen Kommentatoren? Sie schimpfen ununterbrochen in ihren Kommentaren auf den bööösen, ekeligen “werte Westen” und und sonnen sich in ihrer verdrehten Moralität, dass solcherart sich ein übler Geruch der Selbst-Beweihräucherung verbreitet, der jegliche Sachdiskussion mit ihnen zur Qual macht. Ich habe, bis vor einigen Tagen,… Read more »

Wolfgang Pietsch
Gast
Wolfgang Pietsch

CO2 von Menschen verursacht ist k e i n e wissenschaftliche Tatsache, zumindest nicht erwähnenswert. Das ist alles nur Theorie und rechnerisch nie belegbar, wo sie doch nicht einmal für 3 Tage das Wetter genau vorher sagen können. Wäre das möglich, dann hätte ich sicher jede Woche einen sechser im Lotto, denn das ist genauso wenig vorhersehbar. Autismus ist nichts anderes als eine Vergiftung des Gehirns durch Quecksilber u./o. Aluminium, da diese in der Lage sind, die Blut/Gehirnschranke zu überwinden. Eine Entgiftung wäre hier als erstes angezeigt und einmal auf die richtige Ernährung zu schauen. Ab 18 Jahren ist dieses… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Tut mir leid, aber es gibt auch unter den Klimaskeptikern so gut wie niemanden, der die Keeling-Kurve bezweifelt. Die Frage ist nicht, ob der CO2-Anstieg der letzten Jahrzehnte vom Menschen verursacht wird (das ist durch die Keeling-Kurve bewiesen), sondern ob dieser Zuwachs im Zehntelpromille-Bereich die angeblich katastrophalen Folgen für Temperatur und Klima hat, was ich bestreite. Ich bin ein bißchen irritiert, dass hier etwas bestritten wird, was sonnenklar und erwiesen ist. Wer es nicht glaubt, sollte sich mit dem CO2-Zyklus beschäftigen, der im Netz hinreichend dokumentiert ist. Diese Grafik veranschaulicht es relativ deutlich:comment image

heinss
Gast

Werter Herr Haubold, wissenschaftlich gesehen geht es leider eben NICHT um Zweifel sondern schlüssige, reproduzierbare NACHWEISE – ein fundamentaler Unterschied.
Ohne das auch nochmals durchzukauen: kommt drauf an, von welchem Punkt man ausgeht (und das andere ausblendet) mit welcher Bandbreite der möglichen Abweichung man rechnet.

Um es kurz zu machen: schauen Sie doch mal das Interview mit Prof. Dr. Kristen (RT- s.o.) oder bei ScienceFiles, da bekommen Sie Quellen im Dutzend.

Frank W. Haubold
Gast

Hallo Herr Heinss, da ich nichts glaube, was ich nicht selbst überprüft habe, habe ich mich vor meinem ersten Beitrag zum Thema sachkundig gemacht und das Ganze nachgerechnet. Wenn man den jährlichen Ausstoß an CO2 in Gigatonnen durch das Gewicht der Atmosphäre teil und davon 50% nimmt (das ist in etwa die Menge an anthropogenem CO2, die nicht von den Ozeanen absorbiert wird), kommt man relativ genau auf die 2 ppm jährlicher CO2-Zunahme, die die Keeling-Kurve ausweist. Da ist keine Diskussion möglich. Punkt.

heinss
Gast

Schade. Soll ja auch nur ein Gedankenaustausch sein, und ich bin nicht in der Lage zu überschauen welche der Variablen überhaupt greifbar und zu validieren sind, geschweige denn die zugrunde zu legenden Funktionen. Ich prüfe die Glaubwürdigkeit und Plausibilität bestimmter Personen wobei sich der Schwerpunkt der Ergebnisse in der Schnittmenge findet, die in etwa wiedergibt, daß die Komplexität der wirksamen Einflüße (auf absehbare Zeit) nicht belastbar zu greifen ist. Womit man mit dem Rest, den man glaubt greifen zu können Unfug treibt (fürs Forum: z.B. eine Bandbreite von 15° in der “Vorhersage” des “Klimas”). Warum ich mich dem widme hat… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Diese Komplexität stelle ich ja nicht in Abrede, aber nur im Hinblick auf die Horrorszenarien der Klimapropagandisten, die aus unbewiesenen Hypothesen, grob vereinfachten und fehlerhaften Modellen auf dem Wege politisch intendierter Auftragsforschung entstanden sind, nicht bezüglich der Tatsache, dass nun einmal einen anthropogenen CO2-Ausstoß gibt. Und es enttäuscht mich ein wenig, dass selbst den klarsten und plausibelsten Herleitungen (sogar mit Gegenprobe) zumindest von einigen nicht geglaubt wird. Offenbar werden Fakten, die der Gegenseite nützen könnten, von beiden Lagern nicht mehr zur Kenntnis genommen.

heinss
Gast

Sorry, ich schon wieder … 😉 Das ist es ja GEGLAUBT wird. Des Pudels Kern liegt im ANSATZ, und da der nicht konkret faßbar ist sondern nach Gusto gestaltbar läßt sich eben auch “rechnen”, was der Ansatz hergibt. Ich bin (entsprechend der Wissenschaftler) bisher nicht in der Lage eine stringente Kausalität zwischen Ursache und Wirkung herzustellen – das Mittelglied der Kette, die Berechnung kann für sich gesehen so wasserdicht sein wie sie wollen. PS: wie man die Sache “rüberbringt” ist was völlig anderes, da geht es nicht um wahr/unwahr sondern um wie erzähl ich’s meinem Kinde, die Story muß griffig… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Entschuldigung, aber es geht eben nicht um den Ansatz, sondern um Tatsachen. Vielleicht täusche ich mich auch mit meiner Milchmädchenrechnung, aber für mich ist sie stimmig: Carbon dioxide in earth’s atmosphere is considered a trace gas currently occurring at an average concentration of about 385 parts per million by volume or 582 parts per million by mass. The mass of the Earth atmosphere is 5.14×1018 kg [14], so the total mass of atmospheric carbon dioxide is 3.0×1015 kg (3,000 gigatonnes). Quelle: englische Wikipedia Jährliche anthropogene Emissionen: ca. 40 Gigatonnen CO2, davon werden ca. 50% absorbiert, verbleiben also 20 Gigatonnen. 20Gt/5.140.000… Read more »

Cornelius Angermann
Gast
Cornelius Angermann

Sehr geehrter Herr Haubold, im Grunde genommen ist die Diskussion, ob der Anstieg im CO²-Gehalt der Atmosphäre nun menschengemacht ist oder nicht, völlig irrelevant, wie Sie ja auch ganz richtig bemerken. Relevant wäre nur die Konsequenz dieses Anstieges. Und da sagen die Geowissenschaften ganz klar, dass dieser Anstieg für das Klima und für die auf der Erde herrschenden Temperaturen irrelevant sind. Vor ca. 500 Mio Jahren, im Kambrium, lagen die CO²-Werte mehr als 10mal so hoch wie heute. Trotzdem war dies nicht lebensfeindlich sondern lebensfreundlich, denn zu dieser Zeit fand eine enorme Erhöhung der Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren statt… Read more »

BobMat
Gast
BobMat

Autismus als eine Vergiftung zu bezeichnen, die HEILBAR ist, ist sehr vermessen. Wenn dem so wäre, würde jeder Autist sich sofort entgiften lassen und nur noch Obst essen. Irgendwelche Belege für die Heilbarkeit?

Libelle
Gast
Libelle

Vor einigen Jahre gab es noch eine NASA-Studie im Netz, die zu dem Ergebnis kam, dass CO2 nichts mit der Erderwärmung zu tun hat. Diese Studie ist nicht mehr auffindbar. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. In seinem Buch “Kulturgeschichte des Klimas” schreibt Prof Wolfgang Behringer, dass nicht wirklich klar ist, ob CO2 mit der Klimaerwärmung zu tun hat. Abgesehen davon könne es auch sein, dass sich der CO2-Anteil vergrößert durch die Erderwärmung und eben nicht umgekehrt. Diese Klimawandel Diskussion nimmt m. E. inzwischen religiöse bzw. sektiererische Formen an. Mich würde einmal interessieren inwieweit die HAARP-Anlagen tatsächlich Einfluss auf unser… Read more »

heinss
Gast

Kafka
Gast
Kafka

HAARP-Anlagen sind Ionosphärenheizer. Sie heizen die Ionosphäre auf, was nach Darstellungen im Internet dazu führen soll, dass dort oben Luftbewegungen (manche schreiben auch Jet-Streams) nicht mehr so ablaufen wie normal, weil sich die Ionosphäre “wölbt”. Dies soll dazu führen, dass sich bestimmte Wetterlagen für lange Zeit an einem Ort halten lassen. Auf den Fotos der NASA vom besonders heißen Sommer 2018 (oder war es 2017…) in Deutschland ist deutlich zu erkennen, dass die HAARP-Anlage in der deutschen Bucht fast ununterbrochen von Mai bis Herbst gesendet hat. Man erkennt dies an dem wellenartigen Wolkenmuster, dass sich über dem HAARP-Strahler bzw. in… Read more »

Lilo
Gast
Lilo

Ein exzellenter Beitrag dem ich nur voll und ganz zustimmen kann. Leider werden viele mundtot gemacht, als ich ein aehnliches, aber kuerzeres Kommentar bei Der Welt schrieb wurde es nicht frei gegeben. Meinungsfreiheiten scheinen in Deutschland nicht mehr zu existieren. Ich glaube fuer Greta ist es schon zu spaet in ein normales Leben zurueck zu kehren; gerade bei Asperger sind bestimmte Gedankengaenge so fest verankert dass sie das Leben bestimmen. Schade um das Maedel, Schande der Eltern die das zugelassen haben. Die Huldigung eines Kindes von Politikern ist schon fast ekelhaft.

Hans
Gast
Hans

Nein, diese Huldigung ist nicht mehr nur “fast ekelhaft”, sie ist so ekelhaft, dass man lange an Vergleichbaren suchen muss. Es wird allgemein behauptet, ein intelligenteres Wesen könnte einem weniger intelligenten etwas beibringen, sprich abrichten (wie z. B. einen Hund). Nun, unter dieser Prämisse muss die autistische Göre wohl intelligenter sein, als die devoten Politster – der Beweis ist m. E. erbracht.

derKritiker
Gast
derKritiker

Schöner Kommentar, eines neutralen Autors und Mensch mit genug Weitblick, Wissen und Vorstellungskraft (Thema: Sci-Fi). Danke dafür. Mir fehlt evtl. noch die Erwähnung der greifbareren Probleme, die aber aufgrund der üblichen wirtschaftlichen Interessen, nichtmal ansatzweise angegangen werden, obwohl so viel einfacher als “Klima”. z.B. die Problematik mit dem Plastik (wobei es in Amerika so richtig krass ist), Tonnen von Werbematerial/Papier was überflüssig ist (Abholzung), Thema Schienengüterverkehr, ÖPNV, Thema Kreuzfahrtschiffe mit Schwerölverbrennung, Thema Autobahn-Höchstgeschwindigkeit. Selbst so “einfache”, praktische Dinge, geht die Politik nicht an. Aber wo die Politik immer ganz vorn dabei ist, weil sich die Zielgruppe nicht wehren kann, Steuererhöhungen… Read more »

Thomas Bargatzky
Gast
Thomas Bargatzky

In meinem Besitz befindet sich ein Buch aus dem Jahr 1971, geschrieben von dem Wissenschaftsjournalisten Peter Kaiser, Titel: “Die Rückkehr der Gletscher. Die Welt vor einer Naturkatastrophe”. Im Klappentext ist zu lesen: “mit den Gletschern kehrt die Eiszeit wieder”.

Welches Bild von uns geben wir der Welt? Unsere wahre Katastrophe ist der kollektive Infantilismus, die Weigerung, erwachsen zu werden. Andere Völker sind uns da voraus. Oder hat man schon gehört, daß China und Rußland darauf verzichten, sich technologisch weiterzuentwickeln, um das “Klima zu retten”?

Franz Cimballi
Gast
Franz Cimballi

Sehr geehrter Herr Haubold, Sie haben da nun einen langen Brief geschrieben. Leider, leider gehen Sie mit keinem Wort auf des Pudels Kern ein. Wer – nicht was – das ist? Es ist der “Erfinder” der Klimalüge, der Hockeyschläger-Kurve des IPCC , einer politischen Organisation, der Klimalügner Mann. Dieser wurde vor wenigen Tagen vom höchsten Gericht in Britisch Columbia in Canada verurteilt, nachdem er sich geweigert hat, dass dem Klimamoell zugrunde liegende Modell und dessen Daten offenzulegen. Auf diesem Betrug fusst der ganze Politzirkus zum Ab kassieren und wenn möglich zur Bevölkerungsreduktion, nett umschrieben. Schauen Sie sich die Planungen der… Read more »

Hans
Gast
Hans

Werter Cimballi: Ich wollte, es wäre so, aber der Mann wurde nicht verurteilt, das Verfahren wurde vom Gericht wegen unhaltbarer Verzögerungen eingestellt.

Franz Cimballi
Gast
Franz Cimballi

@Hans
https://ecology.news/2019-08-28-court-decision-slapped-down-michael-mann-fake-global-warming.html

“thrown out”- verwerfen, zurück weisen
” has to be ordered…to pay legal fees..” –
Hat die Gerichtskosten zu tragen, Dr. Tim Ball zu erstatten.

Der Klimalügner M.Mann war sich dessen bewusst, als er sich weigerte, das Skript des Märchens offenzulegen.

Hans
Gast
Hans

Trotzdem: Er wurde eben nicht “verurteilt”. Diese Terminologie entspricht nicht den Fakten und sollte ergo nicht verbreitet werden. Oder wollen wir uns hier wie der mainstream benehmen?

heinss
Gast

Völlig korrekt. Er hat sich einem Urteil entzogen.

Und damit wird er vom Wissenschaftler zum Scharlatan, der sein Hokus-Pokus unter Verschluß hält damit ihm niemand auf die Schliche kommt.
Da der Mensch keiner Zaubergilde angehört oder eine Sekte anführt sondern sich als Wissenschaftler ausgibt, der sein “Wissen” öffentlicher Überprüfung anheimzustellen hätte – so ist das üblich – wäre er postwendend wegen des Verdachts auf Betrug (in alle möglichen Richtungen!) seiner Position zu entheben.

dragaoNordestino
Gast

@heinss @Franz Cimballi @vier….. Und damit wird er vom Wissenschaftler zum Scharlatan, der sein Hokus-Pokus unter Verschluß hält damit ihm niemand auf die Schliche komm t.

So gut wie alles was Sie @heinss und @Franz Cimballi und @vier erzählen ist völliger Stuss.

Die Daten, Algorithmen und Methoden von Professor Manns Arbeiten sind ohne Ausnahme öffentlich verfügbar.

http://www.meteo.psu.edu/holocene/public_html/shared/research/MANNETAL98/

Hier können Sie sich zum Ganzen Prozess schlau machen

https://www.rubikon.news/artikel/der-klimaschwindel

vier
Gast
vier

Der Drachen hatte wieder einen Tourette-Anfall und beschimpft alle und will stur seinen Ideologie-Samen verbreiten… Aus ihrem verlinkten Artikel- ein übles, durch und durch ideologisches Machwerk in der Manier primitivster Parteilichkeit und Hetze, entnehme ich: “Das Verfahren wurde eingestellt, weil sich Professor Ball als alt, krank und unglaubwürdig bezeichnet hat.” Ja? Kann zunächst jeder behaupten und vor allem der Prozessgegner- seit wann bestimmen Beklagte, wann ein Prozess eingestellt wird?- eine zielgerichtete perfide Halb-Lüge. Unstrittiger Fakt ist indes, dass “Mann” den “Ball” wegen Beleidigung verklagt hat und das Verfahren eingestellt wurde- d.h. die Klage scheiterte- wg. schuldhafter Verzögerungen des Klägers. Ball… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

@ dragaoNordestino

Zitat:
@ So gut wie alles was Sie @heinss und @Franz Cimballi und
@vier erzählen ist völliger Stuss.
————————————–
Gut dass wenigstens sie keinen völligen Stuss erzählen.
Da können wir doch froh sein an Ihrem außergewöhnlichen (alleinigen) Wissen und Ihrer grenzenlosen Weisheit partizipieren zu dürfen.
DANKE!

dragaoNordestino
Gast

@Libelle … Da können wir doch froh sein an Ihrem außergewöhnlichen (alleinigen) Wissen und Ihrer grenzenlosen Weisheit partizipieren zu dürfen.

Ja nun @Libelle…. wenn etwas Stuss ist bleibt es Stuss, auch wenn ein paar “Heinis” glauben, das Gegenteil behaupten zu müssen….gehen Sie der Sache einfach mal nach.

Dass der Wohlstand des Werte-Westens auf der Ausbeutung bis hin zu Raub und |Totschlag auf den Schultern der zweiten und dritten Welt beruhen, ist für alle die sehen können klar…. ausser eben für ein paar “Heinis” hier

vier
Gast
vier

Drachen’s: “Heini”- “Meineswissens zuerst auf Heinrich Himmler, den Reichsführer der Schutzstaffel und führendes Mitglied der Nazi Partei (NSDAP) im Dritten ‘Reich angewandt.” Zitat aus: https://www.mundmische.de/bedeutung/13379-Heini Empfehle mal hier rein zu schauen: https://facto24.de/2010/05/20/schimpfworterliste-beleidigungen-konnen-teuer-sein-liste-der-teuersten-schimpfworter-und-gesten-liste/ Da können sie noch jede Menge Schimpfwörter finden- auch sowas hier: “Du würdest toll in etwas Langem, Fließenden aussehen: Rhein,Elbe, Donau.” Zurzeit läuft in Berlin ja wieder mal (wie fast jede Woche) eine neue Kampagne der rot-grün-versifften Presse: Die “arme” obergrüne Politikerin Renate Künast wurde übelst beschimpft- mit Schimpfwörtern gar, in echt. Sie wissen schon, das ist die Grüne, die im Wahlkampf Fische abstach und erschlug- für Stimmen… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@vier …… Drachen’s: “Heini”

Fühlen Sie sich angesprochen.?

vier
Gast
vier

@Drachen…Kindergarten, aber wenn’s ihnen “Erleichterung” verschafft…oder versuchen sie’s mal auf’m Klo- für mittelprächtige Drachen- der Parolen wegen. ☛☯︎

heinss
Gast

Seltsam. Mein Hund ist der gleichen Ansicht ich erzähle Stuss etwa wenn ich ihm vorhalte, er hätte gerade gefressen.
Ich bin mir immer noch nicht sicher ob es sich um eine psychopathologische retrograde Amnesie a la Pawlow handelt oder eher eine situationsbezogene kognitive Demenz.
Dabei ist die Lage kompliziert: Beweis ist das Spiegelbild im Freßnapf wie auch die nachweisbare Massenverschiebung von dort auf das Subjekt.
Das allerdings hält als Fakt dagegen, daß seine Sensorik eine völlig andere Sachlage nachweist.

Was also tun? Na ja, das Richtige.

dragaoNordestino
Gast

@ Franz Cimballi … Dieser wurde vor wenigen Tagen vom höchsten Gericht in Britisch Columbia in Canada verurteilt, nachdem er sich geweigert hat, dass dem Klimamoell zugrunde liegende Modell und dessen Daten offenzulegen.

Dies ist ein netter Myhtos der neurechten Bewegung… Eine nette populistische Lüge, weiter nichts.

https://www.blick.ch/news/ausland/michael-e-mann-praegte-die-hockeyschlaeger-kurve-klimaforscher-erlebt-shitstorm-nach-fake-news-id15523107.html

ach ja, Sie finden natürlich auch anders wo Antworten auf Ihre Fake News…. Blick dürfte Ihnen allerdings am ehesten entsprechen.

vier
Gast
vier

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/neue-wege/gericht-urteilt-gegen-den-schoepfer-des-klimawandel-hockeyschlaegers/

“Trotz dominierender Gemeinsamkeiten
und ohne Grund sich prinzipiell zu streiten,
wenn Jeder immer alles besser weiß
wird aus der schönsten Runde bald ein Teufelskreis.”

Soll der Mann doch seine Daten von Fachleuten einsehen lassen- warum streitet er? Weil er was zu verbergen hat?

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Einfach Dr. Tim Ball zuhören:

Cornelius Angermann
Gast
Cornelius Angermann

Sorry, Mann wurde nicht “verurteilt”! Es wurde überhaupt kein Urteil gesprochen, sondern Manns Klage gegen Prof. Ball nach einer Verfahrensdauer von fast 8 Jahren kostenpflichtig abgewiesen. Ursache für die Klageabweisung war Manns Weigerung, den Algorithmus und die Rohdaten seiner Hockeyschlägerkurve offenzulegen und sie durch ein unabhängiges Gremium von wissenschaftlern überprüfen zu lassen, was in der Wissenschaft ein übliches Verfahren der Verifizierung ist. Ball wurde dabei eine Entschädigung zugesprochen, da er durch die Prozessverschleppung seitens Mann erhebliche finanzielle Nachteile erlitt. Natürlich legt Manns Verhalten indirekt nahe, dass er der Datenmanipulation und des Betrugs schuldig ist, denn sonst hätte er der Forderung… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Cornelius Angermann …. Natürlich legt Manns Verhalten indirekt nahe, dass er der Datenmanipulation und des Betrugs schuldig ist, denn sonst hätte er der Forderung des Gerichts ja nachkommen können. Stattdessen hat er nun millionenschwere Gerichtskosten am Hals. Aber die wird ihm das IPCC schon ersetzen, oder die Dunkelmänner, die durch die Klimalüge viel Geld verdienen.

Das so manche dauernd auf dem gleichen Fake beharren ist erstaunlich.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Herr Haubold diesen Brief hätten Sie an Gretas Schöpfer richten sollen. Dieses arme Kind wird von den sogenannten “Hintermännern” verheizt auf Teufel komm raus.
Wichtiger ist es doch sich in dieser Debatte mit den tatsächlichen “Klimaauswirkungen” zu beschäftigen und nicht was Greta sagt.
Klima hat nichts mit dem Wetter zu tun.Wer sich die Mühe macht findet dazu sehr viele Informationen im Netz.
Hierzu einen hervorragenden Artikel auf TE. Dort kann man auch einen “Offenen Brief” von 500 Wissenschaftlern an die UNO zu diesem Thema lesen:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/500-wissenschaftler-erklaeren-es-gibt-keinen-klimanotfall/

H.R.Füglistaler
Gast
H.R.Füglistaler

Herr Haubold schreibt anständig. Sehr im Gegensatz zu den unzähligen
Hassern, die sich ganz offensichtlich durch GRETA an einem sehr
empfindlichen Punkt getroffen fühlen!
GRETA – es ist einfach immer wieder wunderbar zu sehen, was ein einzelner
Mensch bewirken kann.

Skyjumper
Gast
Skyjumper

“Herr Haubold schreibt anständig. Sehr im Gegensatz zu den unzähligen Hassern, die sich ganz offensichtlich durch GRETA an einem sehr empfindlichen Punkt getroffen fühlen!” Soweit Zustimmung. Ja, Greta’s Aussagen rühren natürlich an Punkten, nämlich Fehlverhalten von uns, die wir eigentlich lieber ignorieren würden. “GRETA – es ist einfach immer wieder wunderbar zu sehen, was ein einzelner Mensch bewirken kann.” Nein. Sie glauben doch nicht wirklich dass vor einigen Monaten irgendwo in Schweden ein junges Mädchen von 16 Jahren beschlossen hat mit seinen Ängsten an die Weltöffentlichkeit zu treten? Und dann (finanzielle) Mittel und Wege gefunden hat zur heutigen Greta zu… Read more »

Charly
Gast
Charly

Gefunden bei www.hartgeld.com: 14:35] Leserzuschrift-DE: Kommentar von Tatjana Fensterling (ehem. OB-Kandidatin für Dresden) auf VK:Prösterchen! Das ist Gretas Mutter, Malena Ernman. Es ist gar nicht so einfach, Fotos von ihr ohne Glas oder Pulle in der Hand zu finden, gern teilt sie auf Twitter nachmittags Fotos von dem Bier, das sie trinkt. Ernman scheint eine dieser typischen, skandinavischen Alkoholikerinnen zu sein, die den Tag mit Bier beginnen. Leider hat sie wohl durch ihre Sauferei während der Schwangerschaft ihre beiden Töchter verhunzt. Bei Greta ist FAS, also das Fetale Alkohol Syndrom sehr eindeutig von Ärzten diagnostiziert worden, die Erklärung Asperger soll… Read more »

Petra
Gast
Petra

Die Katastrophe sollte doch mittlerweile für jeden klar erkennbar sein, egal ob Artensterben, Abholzung unserer lebenswichtigen Ökosysteme, kloakisierung unserer Meere etc und nun stehen auch noch Windräder im Land die das was noch einigermaßen funktioniert in Stücke zerhexeln, ich kann Greta Thunberg nur zu gut verstehen und finde es so unglaublich mutig wie sie sich einsetzt. Widerspruch sollte nur von Seiten derer kommen die Lösungen und klare Ansätze zu bieten haben. Aber leider äußern sich wieder viele die nichts als persönliche Bekleidungen und unsachliches Gedankentum rausposaunen ohne auch nur im Ansatz das eigentliche Problem erkennen zu wollen. Ein solcher Brief… Read more »

Skyjumper
Gast
Skyjumper

Artensterben? Ja.*1 Abholzung? Lokal ja, global nein.*2 Kloakisierung der Meere? Ja. *3 Windräder? Ja *4 Greta = Einsatz für Lösungen? Nein. Greta = Teil des Problems *1 Das bereits stattgefundene, und das noch zu erwartende Artensterben ist das Ergebnis unserer Lebensweise und unserer schlichten Masse. Es hat weder etwas mit CO², noch unmittelbar etwas mit dem Klimawandel zu tun. Es ist also nicht das Kernthema von Greta Thunberg gewesen und bis vor wenigen Wochen auch nicht von ihr thematisiert gewesen. Lösungsvorschläge seitens Greta, seitens “fff”? Fehlanzeige. Artensterben in Deutschland liegt beispielsweise an mangelnder Diversität der landwirtschaftlichen Nutzflächen weil Mais, Raps,… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Windräder beklagen und Greta loben, die noch viel mehr davon will, spricht für eine gewisse Orientierungslosigkeit, freundlich ausgedrückt. Im übrigen wünsche ich dem armen Mädchen alles Gute, für seine Limitierungen kann es ja nichts. Den Eltern wünsche ich allerdings den Entzug des Sorgerechtes.

dragaoNordestino
Gast

@Frank W. Haubold…. Im übrigen wünsche ich dem armen Mädchen alles Gute, für seine Limitierungen kann es ja nichts.

Dass Sie offensichtlich nur an das Thema rangehen können, in dem Sie Diffamieren und herabsetzen …. zeigt Ihre eigene ziemlich heftige Limitierung.

Aber freuen Sie sich, wie Sie hier an den Kommentaren erkennen können, sind Sie nicht völlig alleine

Sanny
Gast
Sanny

super auf den Punkt gebracht. Einfach toller Artikel

Lilia
Gast
Lilia

Ein wunderbarer Brief der ,wenn man der nachträglichen Diskussion folgen möchte auch sehr gut ausgearbeitet und recherchiert wurde, (mal von 0,03 % +/- abgesehen )auch meine Meinung vertritt. Eines wurde leider nicht erörtert , wie steht das schwedische Volk zu ihrem Landeskind ? Die Schweden, die ich kenne finden diese Gretchen Aktionen, selbst überflüssig und unmöglich. Sie haben mich darauf gefragt, warum man in Deutschland diese Schulschwänzerei zulässt. Warum wir geschichtlich gesehen immer wieder Außenpolitisch auf derartige Einmischung reagieren . Ob wir niemals aus der Vergangenheit lernen. Diese Schweden fragten mich wer den in Deutschland die politische Nutznießer sind. Was… Read more »

Kafka
Gast
Kafka

Wenn man bedenkt, in welchem zeitlichen Horizont sich solche Klimaveränderungen einstellen würden (wenn sie denn überhaupt kommen) und wie viele Menschen weltweit HEUTE AKUT von den Folgen des auf Kredit basierenden Geldsystems betroffen sind (Kriege, Rohstoffausbeutung, usw), muss man sich unweigerlich fragen, wo denn die Bewegung “friday against credit money system” bleibt und den Herrschenden dieser Welt die gleichen Sätze um die Ohren haut wie diese kleine Göre. Für eine solche Bewegung gäbe es sicherlich KEINE Unterstützung durch die Medien und es würden auch keine Investoren viele Millionen in ein “Klima-Facebook” investieren, wie die Macher hinter Thunberg (norwegische Investorengruppe, die… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

You are absolutely right, I would extend your announcement a bit and offer:

Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday and Saturday, against Credit Money System.

And why not Sunday? Because I am busy with barbecue.

Argonautiker
Gast
Argonautiker

Ich denke nicht, daß man der Greta da einen Vorwurf machen sollte. Dazu ist sie eben einmal krank, und zum Anderen noch viel zu jung.

Die eigentliche Katastrophe liegt darin begründet, daß sie durch Medien und Politik so schamlos für deren eigenen Interessen benutzt wird.

Sie ist eine zwangsrekrutierte Kindersoldatin, die an der Front des Schlachtfelds der Ideologiehoheit verheizt wird.

Daß die Eltern das überhaupt zulassen, zeugt übrigens alles andere als von einem behüteten Elternhaus, sondern ist die zweite Katastrophe.

Daniel
Gast
Daniel

Also, es ist doch so, dass man es einfach nicht genau weiß, was passieren wird. Was sollen diese ständigen Zitate von scheinbar so hoch intellektuellen Menschen. Alle untersuchen es aber einen definitiv 100% Konsens gibt und kann es vermutlich auch nicht geben. Greta übertreibt es aber sie ist sicherlich nicht aufgrund ihres Asperger-Syndroms gehandicapt. Das ist echt eine heftige Aussage, die man so nicht stehen lassen kann. Im Gegenteil, es zeigt wie scheinbar der Autor doch nicht von allem eine Ahnung hat und sich in seinem Brief hätte zurückhalten sollen. Schreibt es, weil er emotional war, genauso wie Greta über… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Nein, ich bin da gar nicht emotional. Ein Mensch mit dem Asperger-Syndrom ist zwangsläufig im Vergleich zu anderen gehandicapt, denn es ist aus medizinischer Sicht eine psychische Störung. Und nichts anderes habe ich geschrieben.

heinss
Gast

Für die Interessierten, Zitat: Nakamura hat wirklich genug, von den Quacksalbern, die seine wissenschaftliche Zunft in Verruf bringen. Ihren Versuch, mit lächerlich einfachen Modellen das Klima vorhersagen zu wollen, nennt er wahnsinnig und seinen Lesern will er die folgende Nachricht mit auf den Weg geben: Klimamodelle sind Spielzeuge, mit denen willkürliche Repräsentationen der Wirklichkeit, aber kein Abbild des Klimas, ganz zu schweigen von der klimatischen Entwicklung erzeugt werden kann. Zu behaupten, die kruden und absurd vereinfachten Modelle seien auch nur ansatzweise in der Lage, eine Vorhersage des Klimas zu leisten, ist eine Täuschung (von sich selbst und) der Öffentlichkeit. Die… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@heinss ….. sciencefiles.org

Wenn Sie sich kritisch zu Klimamodellen äussern wollen ist dies durchaus ok…… allerdings sollten Sie dann nicht immer wieder Pseudowissenschaft à la Diefenbach und Klein sowie EIKE & CO rezidieren……

heinss
Gast

Seufz, des Forums halber: ich weise INTERESSIERTE auf eine FUNDSTELLE hin, die weiterverweist – was Sie, als “Interessierter” dann auch gelesen haben sollten, und sich so darstellt: Confessions of a Climate Scientist, so der Titel der englischen Übersetzung des Buches, das Mototaka Nakamura in Japanisch geschrieben und veröffentlicht hat. Aus naheliegenden Gründen zitieren wir den Titel des Buches nicht. Mototaka Nakamura ist seit Jahren damit beschäftigt, die Dynamiken, die hinter dem Klima der Erde stehen, zu untersuchen. Unter anderem war er an der School of Ocean and Earth Science and Technology des International Pacific Research Center der University of Hawaii… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@heinss …. Seufz, des Forums halber

Ja nun, mit Dr. Mototaka Nakamura und dem Internationalen Pacific Research Center gibt es so einige Ungereimtheiten was die Finanzierung betrifft …. insbesondere der ca. 60% Anteil der NASA und sonstigen Finanzierer (US-amerikanische Behörden etz.) lässt doch so einiges an Manipulation vermuten.

https://www.spf.org/en/opri/newsletter/134_2.html?full=134_2

heinss
Gast

Je nun, bei mir gibt es auch so einige Ungereimtheiten, meint jedenfalls mein verfressener Hund und ich finde, dabei sollten wir es belassen.

Libelle
Gast
Libelle

Interessanter Link. Die Ersteller der Deagel List werden die Auswirkungen der CO2-Steuern wohl auch in ihre Berechnungen einbezogen haben. So soll die Bevölkerung von 2017 bis 2025 in der BRD von 80.590.000 auf 28.134.920 schrumpfen, in den USA gar von 326.620.000 auf 99.553.100. Durch die Einführung der CO2-Abgaben und deren geplanter permanenter Erhöhungen werden immer mehr Menschen erfrieren und verhungern, da kein Geld mehr für Heizung und Lebensmittel da ist. Und dies ist wohl auch so gewollt. Die “nutzlosen Esser” sollen beseitigt werden, der Rest soll in Armut versinken. Zum Erreichen dieses Ziels werden dann noch flankierende Maßnahmen wie Kriege… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Libelle …….. Interessanter Link. Die Ersteller der Deagel List werden die Auswirkungen der CO2-Steuern..

Hmmm.. wenn die Deagel List irgendetwas mit @heinss und Mototaka Nakamura zu tun hat, werden wir wohl alle erfrieren beziehungsweise unsere NAhrung wird erfrieren…. immerhin sagen diese ja eine Eiszeit voraus..

Schon interessant, eine KlimaerwÄrmung lässt sich nicht voraussagen… eine Eiszeit jedoch schon

Skyjumper
Gast
Skyjumper

Interessant ja. Aber man sollte das auch nicht überbewerten. “Die Ersteller der Deagel List werden die Auswirkungen der CO2-Steuern wohl auch in ihre Berechnungen einbezogen haben. So soll die Bevölkerung von 2017 bis 2025 in der BRD von 80.590.000 auf 28.134.920 schrumpfen, in den USA gar von 326.620.000 auf 99.553.100. ” Die Deagle Liste hab ich das erste Mal 2013, also vor immerhin 6 Jahren gesehen, da sahen die Zahlen bereits recht ähnlich aus. Und sowas wie die heutige CO²-Steuer war 2013 noch nicht einmal im Gespräch. Natürlich könnte so etwas tatsächlich auch sehr schnell gehen, also das Sterben, aber… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Vor einigen Jahren sollte die BRD-Bevölkerung von ca. 80 Millionen auf etwas über 40 Millionen schrumpfen – jetzt auf 28 Millionen. Wann dies geändert worden ist, weiß ich nicht. Ich habe Artikel darüber gelesen, dass die CO2 Steuer eine Erfindung der Finanzbranche sein soll, die schon sehr lange geplant ist. Auch Al Gore schwadroniert schon lange davon. https://www.solidaritaet.com/neuesol/2019/40/leitartikel.htm https://www.der-bank-blog.de/megatrend-nachhaltigkeit-wandel/trends/37654321/ http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=2968 Auszüge aus dem langen Artikel: In Rio de Janeiro wurde auch die erste Erklärung zur Änderung unserer Lebensge-wohnheiten, die gegenwärtig die Spalten der Presse füllt, abgegeben: »Es ist klar«, so Strong, »dass gegenwärtige Lebensstile und Konsummuster mit hohem Fleisch-verbrauch, hohem Verbrauch… Read more »

Cornelius Angermann
Gast
Cornelius Angermann

Die Rede, die Greta Thunberg gehalten hat, hätte sie auf Ihre Eltern münzen sollen. DIE stehlen ihr die Kindheit, DIE sollte man fragen, wie sie es wagen können. Und ja, natürlich sollte dieses Kind besser zu Hause die Schulbank drücken, als weltweit so einen Sch**** zu verbreiten.

Michi
Gast
Michi

Danke Herr Haubold . Diesen Text kann so nur ein Sachse schreiben. Dass die Masse der FFF Sekte hier in den alten Bundesländern wirkt ist ein gesamtgesellschaftliches Gutmenschenproblem, wie seit 2000 Jahren TEILE UND HERRSCHE. Jetzt wird die junge Generation auch noch gegen die alte aufgehetzt. Welch perfides Spiel.
Über Jahre wurde der Schuldkomplex verabreicht. Den Menschen fehlt mal nur ein Jahr Diktatur wie in der DDR, dann wäre sofort Schluss mit dem Wahnsinn. Oder einfach Montags den Schulstoff vom Freitag in Klausuren abfragen , …..Ende Gelände.

heinss
Gast

Noch eine Nachwehe zum Thema, kam grad rein, Übersetzung “Google”: An alle Anhänger der großen Kampagne von Greta für das Klima und gegen die “weggenommene Kindheit”. “Nach der gestrigen Rede von Greta Tunberg, als unsere 15-jährige Tochter zu Tränen gerührt und wütend auf unsere Generation war,” die 30 Jahre lang nichts getan hatte “, beschlossen wir, ihr dabei zu helfen, die Massenvernichtung und das Aussterben ganzer Ökosysteme zu verhindern, die das Mädchen im Fernsehen angekündigt hatte “. Also werden wir unserer Tochter eine Zukunft geben. Und kühle den Planeten um vier Grad. Wir machen das wie folgt: Ab sofort fährt… Read more »

dragaoNordestino
Gast

Noch eine Nachwehe zum Thema, kam grad rein

Ihr nettes Geschichtli zeigt, wie eng die Verknüpfung ist, zwischen Kohlenwasserstoffen und der Art wie die meissten Werte-Westler seit 100 Jahren auf diesem Planeten leben .

Diese Verknüpfung muss gelösst werden auch wenn’s manchen nicht passt….. Denn zu heftig ist die damit einhergehende Umweltzerstörung, sowie weltweite Ausbeutung sowie Mord und Todschlag (Gas Und Ölkriege) um sich diese Kohlenwasserstoffe zu sichern.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao Leider checken Sie überhaupt nichts. Gas und Ölkriege kommen nicht zustande, weil die Bevölkerungen des Westens anständig leben wollen, sondern weil eine kleine Clique von Internationalisten für Typen wie Sie immer neue, für halbwegs intelligente Menschen leicht durchschaubare Fallen baut, in die sie immer wieder hineintappen. Z.B. die Geldmaschine Greta: https://www.goldseiten.de/artikel/423924–Gretas-Milliardaere.html Immer Ursache und Wirkung im Auge behalten. Umweltzerstörung begrenzt sich im übrigen nicht auf Autos, die nun als E-Autos mit einem Glorienschein umwickelt werden, damit die Industrie eine innovationsarme Zeit überbrücken kann. Den Schaden für abgefackelte Fahrzeuge bezahlen die Bürger: https://tirol.orf.at/stories/3015765/ Den Schaden für den unersetzbaren Verbrauch knapper… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl .. Bei soviel Dummheit muss ich mir noch überlegen, ob ich lachen oder weinen soll.

Nun dann weinen Sie mal @stendahl…. über Ihre eigenen überheblich / dümmliche Ignoranz.

dragaoNordestino
Gast

Im übrigen @stendahl … dass sich Umweltzerstörung auf Autos begrenzt und von Elektromobilität reden eigentlich nur Sie……

….. wieso Sie ein solch begrenztes Denken mir anhängen wollen, wird wohl Ihr Geheimniss bleiben