Wenn in der SPD einer Klartext spricht

Joe Weingarten (SPD) / Quelle: Twitter Joe Weingarten (SPD) / Quelle: Twitter
 

Die SPD hat mal wieder ein Problem. Es heißt Joe Weingarten. Er kommt für Andrea Nahles in den Bundestag. Das Problem: Er lässt sich nicht den Mund verbieten.

Die Medien berichteten, dass die zurückgetretene SPD-Vorsitzende Andrea Nahles sich auch aus dem Bundestag zurückziehen will. Da braucht es einen Nachrücker. Der wäre Joe Weingarten, dessen Beliebtheit bei seinem politisch korrekten Kreisverband allerdings stark gelitten hat.

Weingarten hat nämlich folgende Sachen getwittert, die das SPD-Establishment ganz fürchterlich findet:

«Ich bleibe bei jedem Wort, das ich gesagt oder geschrieben habe. Auch in der SPD muss man unangenehme Wahrheiten aussprechen und auch ertragen können. Ich muss das ja zuweilen auch.»

Kandidaten-Hickhack

Das bezog sich auf einen FAZ-Artikel mit dem Titel «SPD: Bizarrer Streit um Andrea Nahles’ Nachfolge im Bundestag». Darin beschreibt Georg Meck den Hickhack um den Nahles-Sitz im Bundestag. «Im Normalfall rückt der Nächstplazierte auf der SPD-Landesliste nach. Das wäre im Fall von Nahles der ehemalige Finanzminister von Rheinland-Pfalz Carsten Kühl, der hat aber bereits schriftlich seinen Verzicht erklärt. Kandidatin Nummer zwei fällt ebenfalls aus: Isabel Mackensen sitzt seit Juli schon im Bundestag, als Nachrückerin für Katarina Barley, nachdem die ehemalige Justizministerin ins Europaparlament gewechselt ist. Um Kandidat Nummer drei auf der Nachrückerliste wiederum tobt in der SPD ein heftiger interner Streit.»

Aber was stört die Sozialdemokraten denn so sehr an Joe Weingarten? Es sind Aussagen in den sozialen Medien wie diese

«Heute @ZDFheute Journal wieder überaus korrekt: Fünf Minuten Haltungs- und Belehrungsfernsehen zum #Erdüberlastungstag incl. Erläuterungen darüber, was „wir“ alles anders machen müssen und dem Fazit: „Die Straße macht Druck und die Politik muss endlich handeln.“»

Gegen Schlepper und für eine sachliche Klimadebatte

Außerdem lobte Weingarten eine Aussage von FDP-Chef Christian Lindner zur Migrationsspolitik:

«[email protected]_lindner fordert eine #Seenotrettung in staatlicher Hand, die Migranten nicht nach Europa bringt, sondern zunächst an den Ausgangspunkt der jeweiligen Reise. Den Schleppern darf das Geschäft nicht erleichtert werden. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/fluechtlingsverteilung-christian-lindner-staatliche-seenotrettung…»

Weingartens Tweet / Quelle: Twitter

Weingartens Tweet / Quelle: Twitter

Und dann wagte er auch noch, die Klimapolitik seiner Genossen anzuzweifeln:

«Die CO2-Steuer bringt dem Klima nichts: https://www.facebook.com/842811189163498/posts/2105818089529462/ …»

Und:

«Wir brauchen eine sachliche Auseinandersetzung mit dem #Klimawandel, keine Panikmache.»

Es gibt offfenbar noch einen Funken Vernunft in der SPD. Aber die fortschrittlichen Sozaldemokraten werden in der eigenen Partei angefeindet. Vielleicht muss Nahles nun doch im Bundestag bleiben, um den skandalösen Nachrücker zu verhindern…

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Themen
10 Antworten
0 Followers
 
Kommentar mit den meisten Reaktionen
Beliebtester Kommentar zu diesem Thema
8 Kommentatoren
El Bolohubi stendahlStiller LeserGotthold BorttHeidi Letzte Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Es gibt offenbar noch einen Funken Vernunft in der SPD”. In Wahlzeiten werden von allen Parteien die Scouts auf Reisen geschickt, um dem Wahlvolk auf´s Maul zu schauen. Mit dem Ergebnis plappert man die ermittelten Sorgen des Pöbels als Dauerschleife für ein paar Wochen nach, um nach der Wahl wieder zur Tagesordnung zurückzukehren. Joe Weingarten ist insofern nichts weiter als ein aufgebauter “Querdenker” in Sachen Migration, der suggerieren soll, dass es in der SPD so etwas wie demokratischen Diskurs gibt. Wofür steht Weingarten? – Glaubt an Gentechnik zur Lebensmittelversorgung – ist gegen Volksentscheide – will Ausweitung der Videoüberwachung – will… Read more »

Hans
Gast
Hans

Der sollte zur AFD gehen. Aber das wäre dann konsequent, und genau das glaube ich nicht bei einem “Berufspolitschranzen”!

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Wer heute noch nicht gelacht hat sollte den Artikel nebst Kommentaren auf Welt Online lesen. Einfach herrlich:

https://www.welt.de/politik/article198524047/Stegner-hat-noch-eine-Frau-gefunden-Ziemiak-spottet-ueber-SPD-Duo.html

El Bolo
Gast
El Bolo

Gesine und Ralle werden ihm den Garaus machen!

Barbara
Gast
Barbara

Na ist doch gut, ein Mann der wahren Worte. Nur wird er in der SPD nicht weit kommen, denn solche Männer wollen sie nicht! Abgesehen davon, ist hoffentlich die SPD bald erledigt….

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Barbara “…denn solche Männer wollen sie nicht! Abgesehen davon, ist hoffentlich die SPD bald erledigt…” Doch!!! Gerade solche Frauen und Männer wollen alle Parteien, um dieser Parteiendiktatur Glaubwürdigkeit zu verleihen. Es sind die Hinterbänkler, die dafür jeweils zu Wahlzeiten für wenige Wochen in den Vordergrund geschoben werden, um danach wieder in der Versenkung zu verschwinden. Nehmen Sie die beiden Zitate aus dem Artikel: “Die CO2-Steuer bringt dem Klima nichts” Übersetzt: Ich glaube an den heiligen Klimawandel, ich glaube, dass wir alles tun müssen um ihn aufzuhalten. Aber bitte keine unpopulären Maßnahmen vor den Wahlen im Osten!! “Wir brauchen eine sachliche… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Von der Seite hab ich es nicht gesehen.
Ergibt aber Sinn, die Wähler werden nur noch für dumm verkauft!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“….die Wähler werden nur noch für dumm verkauft! Eigentlich verkaufen sich die Wähler selbst für dumm, weil sie an gesellschaftlichen Prozessen nicht teilnehmen wollen oder intellektuell können und statt dessen lieber abfeiern, Illusionen aus Hollywood und der nächsten Schlankheitskur hinterherlaufen. Kurz, die Verarmung des Geistes. Nun könnte man argumentieren, dass die Menschen gezielt von Medien und Politik in die Irre geführt werden und deshalb gar nicht wissen können was gespielt wird. Für die Vergangenheit ist das wahr, weil die Kommunikationsmittel nicht zur Verfügung standen. Heute reicht ein Minimum an Engagement und Intelligenz, um Hintergründe zu recherchieren und dem medialen Dauerfeuer… Read more »

El Bolo
Gast
El Bolo

Die sind dumm!

Evi Dent
Gast
Evi Dent

Auch Elfriede Handrick spricht Klartext: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/boris-reistschuster-berlin-extrem/spd-ohrfeige-fuer-waehler-vor-laufender-kamera-im-zdf So viel Ehrlichkeit von einer augenscheinlich lebenserfahrenen Politikerin lässt mich sprach- bzw. ratlos. Der Gesamteindruck lässt Eier in ihrer Hose vermuten. Das Erscheinungsbild der SPD kann nicht mehr viel desaströser werden, bewegt sich diese Partei, in welcher einige Bundeskanzler und -präsidenten politisch beheimatet waren, konsequent auf die 5% Hürde zu. Wissen vielleicht deren Insider mehr über Deutschlands Zukunft und haben den Weitblick von Nagetieren auf havarierten Wasserfahrzeugen? Der neu zu besetzende Parteivorsitz gestaltet sich als Problemgeburt. Eine Ministerin hat sich schon zur EU abgesetzt und von der verbleibenden “Elite” kommen begehrlich neue Wir-brauchen-Steuern rausgetröpfelt.… Read more »

Heidi
Gast
Heidi

Warum regt ihr euch über die SPD auf. Sie war schon immer so, das wusste schon Kurt Tucholsky in den 30ern https://www.marx21.de/revolution-spd-reformismus/

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Heidi

ich würde sicher nicht auf diesen heuchlerischen Medien-Konzern mit kleinem politischen Anhängsel namens SPD hereinfallen.

Auf den kommunistischen Artikelverfasser, der die historischen Zusammenhänge frei nach Pipi Langstrumpf aus dem Kontext gerissen darstellt, ganz gewiss auch nicht😜.

Gotthold Bortt
Gast
Gotthold Bortt

man kann in Deutschland keine Kritik mehr an den Altparteien äußern, ohne in die rechte Ecke gestellt zu werden !!!

El Bolo
Gast
El Bolo

Da die inzwischen alle, von der CSU bis zur Linken, links sind, steht man automatisch in der rechten Ecke.