Wagenknechts menschliches Treibgut

Sahra Wagenknecht / Quelle: Pixabay, lizenezfrei Bilder, open linrary: https://pixabay.com/de/sahra-wagenknecht-politiker-1785738/ Sahra Wagenknecht / Quelle: Pixabay, lizenezfrei Bilder, open linrary: https://pixabay.com/de/sahra-wagenknecht-politiker-1785738/
 
Mit der Bewegung “Aufstehen” zieht auch Sahra Wagenknecht viel menschliches Treibgut an: Querulanten und gescheiterte Existenzen. Sie bleiben oftmals Jahre.

Zweimal habe ich die Geburtsstunde von Parteien miterlebt. 1989 die Gründung des Demokratischen Aufbruchs (DA) und 2013 die Frühzeit der Alternative für Deutschland. 1989 machten Querulanten, Abgesandte von Geheimdiensten und Reißbrettpolitiker das Leben schwer. Glücksritter, die nach Beschäftigungen in der Volkskammer illerten, gab es damals im Unterschied zu heute noch nicht.

Ein paar Tage vor der Volkskammerwahl trat die Presse breit, was Eingeweihte schon vorher wußten: Dass Schnur ein Stasikader war. SPD und CDU wurden auch von Staatssicherheitsleuten geführt, aber das kam es erst nach der Wahl an die Öffentlichkeit. Das Experiment einer Parteineugründung hatte sich erledigt, der DA war bei der Wahl total durchgefallen, das Experiment einer Neugründung gescheitert.

Mit Glücksrittern hatte es von Anfang an die Alternative für Deutschland zu tun, denn es hatte sich 2013 bereits herumgesprochen, welche Verdienstmöglichkeiten die Parlamente und Stiftungen bieten.

Menschliches Treibgut

Nun hat Frau Wagenknecht mit diesem menschlichen Treibgut zu tun, das bei Neugründungen zwangsläufig angeschwemmt wird und regelmäßig neue vielversprechende Jagdgründe sucht. Ich möchte mal Mäuschen sein und die Namenslisten mit ihren 50.000 Anhängern lesen. Da sind garantiert viele alte Bekannte darunter.

Geheimdienste spielen eine nicht unbedeutende Rolle. Ich erinnere mich an einen adligen Studenten, der mit Wissen eines ausländischen Geheimdienstes nacheinander in vier deutsche Parteien eingetreten war. Bei der Alternative für Deutschland hat er es sogar in einen Landesvorstand geschafft. Bis er nach einem halben Jahr in die nächste Partei delegiert wurde.

Legendär ist der Stasi-Rechtsanwalt Wolfgang Schnur, der es mit wenig Mühe schaffte, sich an die Spitze des DA zu setzen, dem eine junge Frau namens Angela Merkel als Pressesprecherin diente. Oder SDP-Chef Ibrahim Böhme, der Löcher in die Wand bohrte, um seinen Nachbarn auszuhorchen. Andere kleine Lichter waren für Zersetzung in den Ortsgruppen zuständig und verbreiteten Unruhe. Es sind nicht nur deutsche, russische und amerikanische Dienste im deutschen Parteiensystem unterwegs. Besonders aktiv sind Asiaten ganz unterschiedlicher religiöser Prägung.

Die Glücksritter sind fast immer beruflich erfolglose Dilettanten. In den Altparteien wimmelt es davon. Aber auch bei der Alternative für Deutschland standen in der Geburtsstunde unterbeschäftigte Rechtsanwälte und gescheiterte Kleinunternehmer auf der Matte. Frauke Petry steht hier als Beispiel. Sehr viele davon haben die Partei verlassen als die erträumten Jobs ausblieben. Ein größerer Schwung ist auch nach dem Scheidungsparteitag im Juli 2015 ausgetreten. Die Berufsstruktur der Mitgliedschaft der AfD hat sich seit 2016 deutlich verbessert. Es ist eine alte Erfahrung, dass Parteien, die die ersten drei Jahre überstehen, die schlimmsten Nichtskönner aus dem Pelz geschüttelt haben.

Wagenknechts Abklingbecken

Und dann gibt es bei Neugründungen noch die Querulanten. Einige geben zu, dass sie politikunfähig sind. Selbsterkenntnis führt jedoch nicht immer schnell zum Austritt. Zu Beginn einer Parteigründung oder „Bewegung“ kann man davon ausgehen, dass die Quertreiber etwa 50 Prozent ausmachen. Da muß Sahra Wagenknecht nun durch. Für einen Teil der Aufgestandenen, die just in Sahras Bewegung geflüchtet sind, gilt: Bitte flüchten Sie weiter in die nächste sich anbietende Partei.

Frau Wagenknecht hat sich vorerst für eine Bewegung entschieden. Da greifen die Regelungen des Parteiengesetzes nicht unmittelbar. Innerparteiliche Demokratie wird da kleiner geschrieben und man kann den Laden etwas mehr nach Gusto führen. Der Nachteil: Es ist in Deutschland schwierig, ja fast unmöglich, ohne die Regelungen des Parteiengesetzes an Wahlen teilzunehmen. Vor allem geht es da um innerparteiliche Demokratie, die man beispielsweise in Frankreich so nicht kennt. Und wenn man nicht an Wahlen teilnehmen will, kann man auch keinen Druck auf andere politische Akteure aufbauen.

Noch ist Wagenknechts Plan rätselhaft. Sie könnte natürlich nach einer längeren Beruhigungsphase aus der Bewegung doch noch eine Partei machen. „Aufstehen“ als Abklingbecken, in dem die querulantischen Isotopen zerfallen?

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

93
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
17 Comment threads
76 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
25 Comment authors
NoFiatMoneySenfAniceaKarl Bernhard MöllmanndragaoNordestino Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wolfgang Hopp
Gast
Wolfgang Hopp

Klingt reichlich abfällig – mag ja sein, dass da auch solche – wie beschrieben – drin zur Sammlungsbewegung gefunden haben. Für mich klingt der Artikel reichlich einseitig. In verallgemeinernder Sichtweise wir da einseitig ein kleiner Teil der Bewegung präsentiert.

Wo sind denn die alle, die einfach #Aufstehen weil es um die Gestaltung unserer Zukunft geht. Das Parteien-weiter-so hätte ich jetzt bei einem solchen Blatt wie Geolitico nicht erwartet. Wo sind denn ihre Visionen als Vorstellungen einer nachhaltigeren, gesünderen, lebenswerteren Zukunft?

Gustav
Gast
Gustav

Hätte, hätte Fahrradkette: Wie es die regierenden Sozialisten in Venezuela wohl grämt, dass sie nicht rechtzeitig zu Mauer und Stacheldraht gegriffen haben wie weiland ihr Genosse Walter Ulbricht. Nun ist es zu spät: Schon 2,3 Millionen Venezolaner sind aus dem Land geströmt, in dem dank sozialistischer Weitsicht praktisch nichts mehr funktioniert außer den Rollkommandos der roten Partei, die jede Widerrede aus dem Volk zu ersticken trachten. Die Entwicklung in dem südamerikanischen Land ist ein Trauerspiel. Vor allem für die weltweite Linke, die sich schon darauf gefreut hatte, dass ihr „Projekt“ endlich einmal nicht in der selbst gegrabenen Grube endet. Die… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Die Rede, die John F. Kennedys Schicksal besiegelte? Brandaktuell!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Gustav: . “Mit solch einem Reichtum unterm Hintern können sogar Sozialisten keine Armut produzieren, keinen Niedergang, kein De­saster, dachten doch selbst wir irgendwie. Wie falsch wir lagen: Und ob sie konnten!” . Ja Gustav, KAPUTT machen kann jeder Idiot in Sekunden-Schnelle – WOHLSTAND aufbauen, oder noch utopischer: “WOHLSTAND FÜR ALLE” wie seinerzeit Professor Ludwig Ehrhard – DAS IST DIE GANZ GROSSE KUNST, DIE NUR WENIGE VON UNS BEHERRSCHEN! . DIESER Durchbruch in den Natur-Wissenschaften gelingt DANN – wenn wir VERSTEHEN – daß es ZWEI Arten von Menschen gibt! . DAS aber entgeht unds derzeit –… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Danke Herr Prabel für ihre Analyse. Sie haben alle Punkte genannt warum ich Nichtwähler bin und bleiben werde!

Zitrone
Gast
Zitrone

@Stiller Leser Normalerweise wird man hier auf diesem Blog als Nichtwähler “gelyncht”… Gestern hatte ich ein längeres Gespräch mit einem AfD Mitglied. Hatte diesen Menschen zufällig an einem Sitzplatz im Wald ge- troffen. Einigkeit gab es im Falle der Islamisierung. Dies scheint ein wichtiges Thema zu sein, welches vor allem die Mitglieder dieser Partei umtreibt. Als ich dann nachfragte, wissen wollte, ob und in wie weit die Hintergründe des Weltgeschehens besprochen werden, schaute der AfD-ler mich fragend an. Versuchte ihn dann auf besonders brisante Videos aufmerksam zu machen, wie Y. Mounk (Tagesthemen), Barbara Lerner Spectre, A. Kahane, Norman Finklstein, Menuhin,… Read more »

Mitleser
Gast
Mitleser

Also was das Geldsystem angeht, hat die AfD mit Peter Boehringer einen wirklichen Experten, der schon lange vor der AfD Gründung viele Artikel schrieb und sich ausgezeichnet auskennt mit dem Fiat Money System und dessen Auswirkungen.

Hans Kolpak
Gast

Wer sich den Regeln unterwirft, wird als Parteigründer hingenommen. Die AfD ist ein zeitweiliges Vehikel, um Bewusstsein für die Unzulänglichkeiten von Parteien, Wahlen und Demokratie zu schaffen.

Die gegenwärtigen Auswüchse nahmen 1918 durch den Putsch der SPD Gestalt an, als eine Republik ausgerufen wurde, obwohl ein Kaiser regierte, und 1919, als der bayerische Finanzminister Matthias Erzberger von der katholischen Zentrumspartei seine Vorstellungen von einer Einkommensteuer ins Spiel brachte.

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

War die Zentrumspartei wirklich katholisch? Mein Adoptivvater war Mitglied und ganz und gar unreligioes. Auch diese Partei wurde ja zusammen mit der Kommunistischen und den Freimaurern von den Nazis verboten.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Das die Mehrheit der Wähler sich nicht mit den Parteien die sie wählen beschäftigen, sollte jedem klar sein. Solche Leute treffen sie immer wieder. Auch bei CDU/CSU/SPD/FDP/LINKE/GRÜNE/, spielt keine Rolle!!!!
80% der Wähler wissen nur das sie ein Kreuz machen sollen/müssen!!!
Die eigentliche Wahl wird von den MSM und den ÖR gemacht und die Partei ihrer Wahl hochgejubelt. Zur Zeit: ROT/GRÜN!! Grauenvoll!!!

Zitrone
Gast
Zitrone

@Hans Kolpak

Wenn die AfD tatsächlich ein “zeitweiliges Vehikel”
sein soll, “um Bewusstsein für die Unzulänglichkeiten
von Parteien, Wahlen und Demokratie zu schaffen”,
dann hätte sie ja gänzlich vergessen, daß sie selbst
eine unzulängliche Partei ist und durch Wahlen am
Leben erhalten wird.

War es nicht Gauland, der von den Deutschen forderte
“Für Israel zu kämpfen und zu sterben”?

https://www.bitchute.com/video/xjdO72IDJa5Z/

Vor einigen Tagen konnte man in der NZZ lesen:
“Merkel lege sich wie eine Grabplatte über Deutsch-
land” (aus dem Gedächtnis zitiert). M.E. trifft dies
auf fast alle Politiker dieses Landes zu.

Jeder einzelnen fungiert als Sargnagel. Die Lösung
um aus dieser Misere herauszutreten, zunächst einmal
gedanklich, wäre die “Dreigliederung des sozialen
Organismus”.

https://axel-burkart.de/die-soziale-frage-und-die-mieten-in-deutschland/

fofo
Gast
fofo

@Zitrone

Eigentlich muesste Frau Wagenbach Ihnen sympathisch sein, schreit auch immer nach mehr Sozialleistungen, bezahlbare Mieten .. Wahrscheinlich Stutenbissigkeit.

Und dann diese Gruselstory vom sozialen Organismus. Was darf ich mir aussuchen .. Erythozyt, Leukozyt, Leber, Galle, Arschloch .. ?

Zitrone
Gast
Zitrone

@fofo

“Was darf ich mir aussuchen…”

Vielleicht kollektive Dummheit?

Weder Axel Burkart, noch ich “schreien nach mehr Sozial-
leistungen”. Im oben verlinkten Artikel ist folgendes
zu lesen, verstehen müssen Sie dies allerdings alleine:

“Grund und Boden dürfen keine Ware sein, sie müssen
der Gesellschaft gehören und können gegen Erbpacht
genutzt werden – nach dem Gemeinwohlprinzip – das
aber ist heute nicht der Fall, deshalb haben wir die Immobilienspekulationen, die Immobilienmilliardäre und
die steigenden, unbezahlbaren Mieten. Die Häuser können
Eigentum sein, aber nicht der Boden….”

fofo
Gast
fofo

@Zitrone

Hoert sich nett an, ein Teil der verirrten Masse koennte darauf hereinfallen.

Ulrike
Gast
Ulrike

@Zitrone. Hmmm, es liegt doch an jedem einzelnen, ob und wie er sich bildet. In jeder Partei findet man Klientel, welches einfacher strukturiert ist, das kann man nicht verallgemeinern. Bin auch AfD-Wähler, Meuthen ist kein Gott für mich, auch andere nicht. Keine Partei kann und wird es 100% richtig machen, vor allem nicht, wenn man sich das Wahlsystem innerhalb einer Demokratie dauerhaft ansieht. Irgendwann geht es immer um generieren der meisten Wählerstimmen, in jeder Partei. Da bleibt der Idealismus auf der Strecke. Dennoch sehe ich, das aktuell die AfD, zumindest was meine Vorstellungen betrifft, die meisten Punkte erfüllt. Wie das… Read more »

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Wenn..ja wenn es einen Wechselwähler zur AfD treibt, so wird das i.d.R. durch Unzufriedenheit, Verärgerung, Enttäuschung, etc. verursacht, recht selten wohl durch plötzlich aufkeimenden, politischen Informations-, und Bildungshunger. Ihr Gespräch und Ihre Befragungen mit Wählern anderer Parteien wären im Ergebnis wahrscheinlich nicht anders ausgefallen. Wäre der politische Bildungsstand und das Interesse entsprechend hoch, so wäre eine Partei wie die AfD überflüssig, das Volk der Souverän und die regierungsbildenden Parteien dem Wohl und der Zukunft des eigenen Volkes verpflichtet. Die AfD wühlt im Bundestag den dort abgelagerten Schlamm und Morast auf, allein schon diese Tatsache verschafft der Partei eine Daseinsberechtigung. Und… Read more »

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Komment für @Zitrone

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Ergänzend ein lesenswerter Artikel von Diogenes Lampe:
„Aufstehen“ oder liegenbleiben, das ist hier die Frage

verfasst von Diogenes Lampe, 24.08.2018, 12:15

Eine kleine Bewegungspolemik in der schlechten Manier linker Realsatire mit einem Gedicht von Schiller als Pointe hinten dran

Kleines Maasmännchen bewegt ganz großes Weltrad

Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her.
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=468142

observer_1
Gast
observer_1

Die politische Krise Deutschlands ist keine lokale, sondern eine globale. Die Frage, woher die heute vor allem in kommunistisch regierten Staaten rapide zunehmend vielen Querulanten und gescheiterten Existenzen kommen, konnte von Wolfgang Prabel an dieser Stelle daher auch nicht befriedigend genug beantwortet werden. Venezuela und die meisten Staaten Afrikas, darunter selbstverständlich Simbabwe und seit der Ernennung Joe Slovos zum Vorsitzenden der SACP auch Südafrika, fielen in den vergangenen beiden Jahrzehnten dem Kommunismus anheim. “After about six years,” Hruska said, “I realized something serious is wrong; the communist elements are taking over, it’s not what we were promised.” https://www.thenewamerican.com/world-news/africa/item/13121-south-african-tells-of-genocide-in-communist-dominated-south-africa Der vor… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

@Herr Prabel: Ich hätte Sie nicht für so mies gehalten, Menschen, die am Ertrag ihrer Arbeit einen gerechten Anteil wollen, in so plumper Weise zu diffamieren.
Das beweist, dass die AfD samt Anhängern aus einer neokonsvativen Mogelpackung kriechen. Pfui Teufel, soviel Arschkriecherei und intellektuelle Korruption kann man nur verachten.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

So kriecht halt ein Jeder in die für ihn passenden Ärsche, z.Zt. 87% in die verstunkenen, parasitären Ärsche der abgehalfterten Polit-Altluden die das eigene Volk auspressen und versklaven.

Wayne Podolski
Gast

@ Waltomax

Wenn ich viele Stunden investiert habe in die Erzeugung eines hervorragenden Schnapses, dann habe ich einen “Ertrag” für meine eingesetzte Arbeit. Aber diesen Begriff zu benutzen im Zusammenhang mit Politikern halte ich für problematisch.

Nehmen wir den SPD-Politiker Niels Annen vonne SPD. Der war Dauerstudent und Politiker in HH-Eimsbüttel, als irgendjemand an dem Mann einen Besen gefressen zu haben schien. Seine Biografie liest sich mittlerweile beeindruckend und er ist mittlerweile außenpolitischer Laberheini oder sowas. Aber was für einen Ertrag hat er jemals geleistet ?

Weniger als jemand der 2 Stunden in einem Pflegeheim mitgeholfen hat .

Hajo Blaschke
Gast
Hajo Blaschke

Die Idee von Wagenknecht & Co. ist nicht unbedingt falsch. National und sozial ist die Rettung für Deutschland. Und dass einige das schon begriffen haben, zeigen vor allem die Reaktionen der in die deutschen Reihen zur Beaufsichtigung eingepflanzten Globalisten. Klar, es wird wie immer jede Menge Trittbrettfahrer, IMs, Karrieristen etc. geben. Sei’s drum. Vielleicht sind die Mitkämpfer Wagenknechts in dieser Beziehung erfolgreicher als die AfD, bei der sich ja Unmengen dieser Schädlinge eingetopft haben. Man sollte einfach die Entwicklung abwarten. Das Potential ist groß. Auf was Wagenknecht verzichten sollte, sind marxistische Utopien und Sozialismus nach Art von Lenin. Außerdem sollte… Read more »

Senf
Gast
Senf

Der letzte Satz könnte stimmen. Aber erst warten die MSM ab, ob diese Bewegung der AfD Stimmen wegnehmen und diese Wähler zu den “linken” Parteien treiben wird, was vermutlich auch der Zweck dieser Bewegung ist, ansonsten hätte man ja auch direkt eine neue Partei gründen können. Sollte das aber misslingen und Wagenknecht eine neue Partei gründen, dann werden sich die MSM auf diese neue Partei stürzen, da sie ja national und somit super-pöhse ist.

fofo
Gast
fofo

Ein peinlich einseitiger Artikel. Davon abgesehen treffen sich national und sozialistisch wieder mal. Zu erwarten, dass die Parteien besser sind als das Wahlvolk waere auch zu naiv.

Hajo Blaschke
Gast
Hajo Blaschke

Falsch, es geht um national und sozial. Der Sozialismus war nie sozial und wird es auch nicht sein. Sozial ist etwas anderes als sozialistisch.

fofo
Gast
fofo

Klar, so erklaert man es dem Popel. Das Ergebnis ist aber immer Sozialismus und Faschismus.

Hajo Blaschke
Gast
Hajo Blaschke

Mit Popel meinen Sie wahrscheinlich das, was Gabriel das Pack nennt. Dabei kennen Sie nicht mal den Unterschied zwischen Faschismus und Sozialismus. Wenn Sie genügend Selbsterkenntnis hätten, hätten Sie sich Ihren Beitrag sparen können.

fofo
Gast
fofo

@Hajo

Abgesehen von linguistischen Details haben Sie scheint’s verstanden was ich meine.

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

Ich bin der Sache mal nachgegangen, in meiner Heimat, in der ich aufgewachsen bin (Oberlausitz) und habe etwas herumgehorcht, wer denn die massgeblichen Nazis waren. Fast alle kamen aus den unteren sozialen Schichten, insbesondere von frueheren Sozialisten und auch Kommunisten (die mal so richtig wichtig sein wollten, aber es gab auch standhafte Kommunisten). Keiner der wirklich hoeher Gebildeten ausser vielleicht Lehrern) und der vermoegenden ist Mitglied der NSDAP gewesen, obwohl sie staendig beworben wurden.

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

.. und die Kleinkriminellen, dort vor allem Wilderer und Diebe usw., wurden von den Nazis noch nicht akzeptiert, die kamen erst an die Macht als die Russen kamen 1945.

Hajo Blaschke
Gast
Hajo Blaschke

Die NSDAP war in der gleichen Art und Weise eine Partei, die den Sozialismus aufbauen wollte. Das kann man unzweifelhaft in den Reden der Funktionäre heute noch auf Youtube hören. Meine Großväter in der DDR haben immer gesagt, sie hoffen, dass diesmal der richtige Sozialismus aufgebaut wird, wenn im Neuen Deutschland über die grandiosen Fortschritte beim Aufbau des Entwickelten Sozialismus geschrieben stand. Der Nationalsozialismus wollte allerdings keine Weltrevolution und war wohl deshalb in der Anfangsphase auch recht erfolgreich.

observer_1
Gast
observer_1

… selbstverständlich ging es den Globalisten bereits damals um die Weltherrschaft: “… eine arische Weltherrschaft zu erlangen, waren ihre Ziele. Gleichschaltung …”, umfassender Raub, Rassismus …
https://www.sozialpolitik.com/artikel/nationalsozialismus-und-zweiter-weltkrieg

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

Ich waehle die AfD nicht wegen der hier lokal in ihr vertretenen Mitglieder, bei naeherem Hinsehen sind die eh alle zum Kotzen. Ich waehle sie vor allem wegen ihrer Ablehnung des Austausches der deutschen Bevoelkerung, ihrer Opposition zur (meiner Meinung Stasi) Kanzlerin, und meiner Achtung vor ihrem Senior Chef und einem Thueringer Politiker. Es ist schon beeindruckend, wie die beiden Letzteren ihr normales leben aufgegeben haben und sich dem linken Gesocks entgegenstellten.

El Bolo
Gast
El Bolo

Lieber Herr Prabel, kannten Sie die Alternative Liste nicht, die in den 70ern in Berlin auftrat, später zu den Grünen wurde? Ich kannte allein vier Neumitglieder, die mich keilen wollten, und die nach dem dritten Bier in der “Dicken Wirtin”, Carmerstraße, sich mit ihrer Tätigkeit für westliche Geheimdienste brüsteten. Einer bezahlte dort in Dollar. Von zweien dieser Freunde wußte ich schon in den 60ern, für wen sie arbeiteten, und das war keine Angabe!

R.Hoeren
Gast
R.Hoeren

Die Aufteilung von National- oder Volksbedürfnissen auf Parteien bedient Teilmengen, die eigentlich im Zusammenhang wirken sollten. Marxismus hat das Absterben des Staates gefordert.Liberalismus fordert die generelle Privatisierung von Volks- oder Staatseigentum, ohne zwischen einzelnen zu privatisierenden und nicht zu privatisierenden Nutzungsinhalten wie Wasser, Verteidigung, Öffentlicher Verkehr, Bildung, Rechtssprechung zu differenzieren. Unter der Flagge von Liberalismus werden national und international zusammengehörende Qualitäten wie Freiheiten, Solidarität, Gastfreundschaft, Wohlfahrt, Leistung, Souveränität, Friedfertigkeit, Umweltschutz zum Gegenstand von Partikularinteressen. Unter dergleichen Flagge haben Oligopole sich im Schafpelz des Liberalismus gemausert, damit werden Nationen als Manipuliergrössen geschwächt und genutzt, von Steuerflucht bis zu Kriegen. Bei rechtzeitiger… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Warum bekommen diese Ex-Muslime in der Öffentlichkeit sowenig Gehör? “Stellungnahme zu Kinderehen” “Der Zentralrat der Ex-Muslime Deutschland fordert den Rücktritt von Aydan Özo?uz, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration! Integrationsbeauftragte rät von dem pauschalen Verbot der Kinderehen ab „Ein pauschales Verbot von Ehen von Minderjährigen ist zwar vielleicht gut gemeint, kann aber im Einzelfall junge Frauen ins soziale Abseits drängen“, sagt die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. „Das Ausländerzentralregister verzeichnete im Juli 1475 verheiratete Jugendliche in Deutschland; 361 davon sind jünger als 14 Jahre, 120 sind 14 oder 15 Jahre alt. Die meisten sind… Read more »

Hajo Blaschke
Gast
Hajo Blaschke

Aus der Sicht aufgeklärter, zivilisierter Europäer haben Sie hinsichtlich der Verwerflichkeit von Kinderehen und Vielweiberei völlig recht. Sie überschätzen dabei allerdings vollkommen die Mentalität der mohammedanischen Damen und Weibsbilder. Genau so wie deren männliche Religionskollegen sind auch die weiblichen in ihrer Islamideologie verfangen. Für die bedeutet frühe Heirat ein Leben in kompletter Sorglosigkeit, was ihre Versorgung ein Leben lang sicherstellt. Deshalb sehen die überaus meisten von denen auch überhaupt keine Notwendigkeit, Lesen und Schreiben geschweige denn einen Beruf zu erlernen. Letzendlich sind sie außerdem viel frühreifer als europäische Frauen, so dass sie eine Ehe mit 14 auch nicht als frühkindliche… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Hallo Hajo, . studieren Sie einfach mal den Begriff: “Stockholm-Syndrom”. . https://dieterwunderlich.de/stockholm_syndrom.htm . Dann sollten Sie verstehen, wie trügerisch & FALSCH Ihre Annahme ist: (ZITAT @ Hajo Blaschke) . “Letzendlich sind sie außerdem viel frühreifer als europäische Frauen, so dass sie eine Ehe mit 14 auch nicht als frühkindliche Vergewaltigung ansehen.” (Ende Zitat) . Die totale ENTMÜNDIGUNG – die den KINDER-EHEN vorraus läuft – ERZWINGT die kindliche FRÜHREIFE als reinen Instinkt zum ÜBERLEBEN, in einer total aussichtslosen, vor allem SCHUTZ-LOSEN Situation der Kinder, die NIEMANDEN (außer ihren Peinigern) haben, der ihnen genau DEN echten Schutz bietet, den… Read more »

Hajo Blaschke
Gast
Hajo Blaschke

Ihre “logischen Schlussfolgerungen” sind Quatsch. Hören Sie auf, Beiträge zu interpretieren. Sie können das nicht, es kommt immer nur Schwachsinn dabei raus. Nehmen Sie einfach den Inhalt so, wie er ist.
Ich habe bestimmt länger als Sie mit Mohammedanern zu tun gehabt und weiß, wovon ich rede.

Zitrone
Gast
Zitrone

“Offener Brief eines erzürnten und besorgten Bürgers an Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, Heidelberg” Auszug: “Nach ganz persönlichen Erfahrungen und einer gefühlten massiven Verschlechterung der persönlichen Lebensqualität im Umfeld meines Wohnsitzes in der Franz-Knauff-Straße, die ursächlich auf die zumeist illegalen „kulturellen Bereicherer“ ohne jedes Bleiberecht in der Patrick-Henry-Village zurückzuführen sind, bin ich, wie sehr viele meiner Nachbarn auch, nicht mehr bereit, diese Situation weiter stillschweigend zu akzeptieren. Ich habe die Hoffnung, mit diesem Schreiben bei Ihnen erstens, wenn nicht längst schon vorhanden, ein Bewusstsein für die massiv und exponentiell steigende Bedrohungs- und Gefühlslage, aber auch für die Wut in der… Read more »

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

Koennen wir als Heidelberger nur bestaetigen. Wir leben nahe an einem der groesseren Polizeiquartiere, was wir vor 2016 gar nicht bemerkten. Nun aber fast jede Nacht die Martinshoerner und die Strasse radierenden Raeder der Einsatzfahrzeuge gar nicht mehr ueberhoeren koennen. Die armen Polizisten.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Wolfgang Hartmann

Wohne nördlich von Heidelberg in einer Kleinstadt. Dort wird
in einem kostenlosen Schmierblatt, welches Ihnen
bekannt sein dürfte (NB-Medien), regelmäßig über die
“wunderbare Arbeit” der Gutmenschen berichtet, die ganz
stolz darauf sind, in den nächsten Monaten eine neue
Unterkunft zu eröffnen.

Was Sie über HD schreiben (Häufung der PO-Einsätze), ist
hier nicht anders. Die Gutmenschen werden uns schon
schaffen, denen geht die gesamte Entwicklung am Allerwertesten
vorbei. Schrieb die bereits 2015 an und machte auf verschiedenes
aufmerksam. Deren Ignoranz ist kaum zu überbieten!

Gute Nacht!

Wayne Podolski
Gast

++++ McCain gestorben ++++ McCain gestorben ++++ McCain gestorben ++++ Ich habe die Ukraine-Krise zuerst zu Kenntnis genommen, als Mad John McCain mitten auf dem Maidan gegen einen gewählten Präsidenten agitiert hat. Er hat den Krieg also mit los getreten, in dessen Verlauf nunmehr 10000 Menschen ihr Leben verloren haben. US-Medien und Ex-Präsidenten vergießen bereits Krokodilstränen über den Verlust eines der übelsten Kriegstreiber, vom Volk kann man weniger Taktvolles nachlesen, so wie dieses hier … Klingelingling ! Hallo ? Ist John da ? Nein, tut mir leid, er ist heute morgen verstorben … Hängt auf Klingelingeling ! Hallo ? Ist… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Und wenn er dann – wenn alles “normal” abläuft – in etwa 6 Wochen in irgendeiner “passenden” Familie seinen neuen Körper bekommt, dann ist er erstens ein kleines süßes Baby und trägt zweitens einen neuen Nameen . . . . WAS also hat die Menschheit gewonnen? . Vielleicht 20 Jahre Pause von DIESEM Psychopathen, dafür hat er aber eine NEUE Identität – es muß also wieder erst Blut fließen – BEVOR wir ihn erneut dann als KRIEGS-TREIBER in 20 oder 30 Jahren als Kriminellen identifizieren können, NACH DEM ER WIEDER NEUES UNHEIL ANGERICHTET HAT . . .… Read more »

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

In den USA habe ich mal gelesen (ich denke damals in US News and World Report) ueber McCain’s Vergangenheit als Kriegsgefangener in Vietnam. Seine Mitgefangenen Kameraden haben fast alle spaeter gegen ihn ausgesagt, das er nicht nur gesungen hat bei den Verhoeren, sondern auch seine eigenen Mitgefangenen verraten hat. Er war der Unzuverlaessigste unter den US Gefangenen.
Zusammen mit Paul Ryan, der ja nun auch zuruecktreten muss, weil nicht mehr waehlbar, hat er die Politik Obama’s unterstuetzt fuer seine eigenen Vorteile.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

https://www.facebook.com/OliverJanich.de/posts/das-hat-ein-arzt-aus-ludwigshafen-geschickt-kommentar-aus-einem-leserforum-zu-ei/1819371171486984/ Das hat ein Arzt aus Ludwigshafen geschickt: Kommentar aus einem Leserforum zu einem ZDF Beitrag: “Wenn Ihr wirklich etwas erleben möchtet, bereitet Euch doch mal auf ein Abenteuer vor, wie Ihr es Euch niemals hättet vorstellen können: Gehen Sie illegal nach Pakistan, Afghanistan, Irak, Marokko oder die Türkei. Sorgen Sie sich nicht um Visa, internationale Gesetze, Immigration-regeln oder ähnliche, lächerliche Vorschriften. Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie umgehend von der lokalen Behörde eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre ganze Familie. Bestehen Sie darauf, daß alle Mitarbeiter bei der Krankenkasse deutsch sprechen und daß die Kliniken Ihr… Read more »

fofo
Gast
fofo

Hier stinkt’s, dampfende Giftwolken der Aasfaeule steigen aus geolitico empor.

Zitrone
Gast
Zitrone

Aber immer nur dann, wenn @fofo & Co. auftaucht.

Zitrone
Gast
Zitrone

@fofo

Hier mal eine Nachricht, die sicherlich Ihre Zustimmung findet:

“Wie schränkt man am Geschicktesten am Grundgesetz vorbei die Meinungsfreiheit ein? Ganz einfach: Die Bundesregierung erklärt
Menschen und Gruppen zu Rundfunkanbietern und gibt diesen
dann einfach keine Rundfunklizenz zur Verbreitung ihrer ab-
weichenden Meinungen im Internet.

Magazine sowie Blogger, Youtuber, Facebooker, Twitterer,
Betreiber anderer Websites und andere Internetnutzer, die
mit ihren Aktivitäten nicht nur eine geringe Anzahl von
Menschen erreichen, sollen nach dem neuen, in Vor-
bereitung befindlichen Medienstaatsvertrag eine Rund-
funklizenz beantragen müssen (1, 2). Dass die Behörden
diese Lizenz auch verweigern oder entziehen können,
liegt auf der Hand. Meinungsfreiheit von Staates Gnaden.
Wer wird da noch eine abweichende Meinung „senden“?”

http://blauerbote.com/2018/08/23/bloggen-nur-noch-mit-staatlicher-rundfunklizenz/

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

http://blog.oedv-exodus.org/2018/03/09/temporaer-nuetzliche-idioten-antifa-im-kommunismus/#more-2863

Interview von G. Edward Griffin mit Yuri Bezmenov, 1985 A.D.
Demoralisierung, Destabilisierung, Krise, Normalisierung

Dieses erstaunliche Interview wurde 1985 mit einem ehemaligen KGB-Agenten geführt, der in Subversionstechniken ausgebildet war. Er erklärt die 4 Grundschritte, um ganze Generationen durch Social Engineering dazu zu bringen, so zu denken und sich so zu verhalten, wie es die Machthaber wünschen. Es ist schockierend, weil unsere Nation auf genau die gleiche Art und Weise transformiert wurde und genau den gleichen Schritten gefolgt ist.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE @ Stiller Leser!
.
HIER ist auch ein “Schmankerl” für Sie:
.
Die ERSTE Original-Reportage durch CNN direkt vo angeblichen Flugzeug-Absturz-Ort auf das Pentagon an 9/11 – und es gab in dem Moment NULL Flugzeug-Trümmer-Teile . . . !
.
DARUM wurde DIESE CNN-Reportage auch nur EIN einziges Mal live gesendet – und danach niemals wieder erwähnt . . .
.
Denn die ORGANISIERTE KRIMINALITÄT des US-TIEFEN-STAATES – hatte zwecks VERARSCHE der VÖLKER der ERDE – ein völlig anderes Märchen vorbereitet:
.
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2020337408186516&id=1425604894326440&refsrc=http%3A%2F%2Fwww.gegenfrage.com%2Fcnn-an-9-11-kein-einziges-flugzeugteil-am-pentagon-zu-sehen%2F&_rdr
.
DIESES weitere BEWEIS-STÜCK für die VOLKS-VERARSCHE durch den US-TIEFEN-STAAT hat wieder Dr. Paul Craig Roberts für uns ausgegraben . . .
.
https://www.paulcraigroberts.org/2018/08/25/cnn-on-the-scene-of-pentagon-9-11-attack/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=cnn_on_the_scene_of_pentagon_9_11_attack&utm_term=2018-08-25

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Hörenswerter Vortrag von Herrn Wimmer.
Willy Wimmer am 24. August 2018 in Bautzen

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Aussage aus dem Vortrag:
Man sollte nur eine Partei wählen die dem demokratischen Rechtsstaat auf allen staatlichen Ebenen verpflichtet ist.

Wie wahr Herr Wimmer. Nur leider sehe ich weit und breit derzeit keine Partei die diesem Anspruch genüge trägt.

dragaoNordestino
Gast

@Stiller Leser …… Nur leider sehe ich weit und breit derzeit keine Partei die diesem Anspruch genüge trägt.

Nun ich denke, das gibt es schon… nur …. müssten Sie wahrscheinlich, Ihre jetzige Brille entsorgen um dies sehen zu können…. Politik ist immer auch Kompromiss, denn es gibt, ja nicht nur Sie.!

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Na Dragao was für ein Glück, dass Sie ihre Brille aufhaben. Dann nennen Sie mir doch die Partei die Sie auserkoren haben.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Empfehle Ihnen sich diesen Vortrag anzuhören.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ TROLL:
.
“Hier stinkt’s, dampfende Giftwolken der Aasfaeule steigen aus geolitico empor.”
.
Ist das schon die beginnende EINSICHT in die eigenen AUSDÜNSTUNGEN?
.
Wunderheilungen auf GEOLITICO?
.
Oder wurde TROLL zum PROLL?

Hajo Blaschke
Gast
Hajo Blaschke

Möllemann, mein Ratschlag: einfach in einem anderen Forum rumstänkern. Vielleicht gibt’s dort Foristen, denen Möllemanns Schwachsinn nicht auf den Senkel geht.

dragaoNordestino
Gast

Gegen die Mythenbildung zur Sammlungsbewegung: Was sagen die Umfragen?

Eine Umfrage von emnid im Auftrag des „Fokus“ bescheinigt der Sammlungsbewegung zudem ein Wählerpotenzial von über 30 Prozent und zeigt: Die Bewegung entspringt der Mitte der Gesellschaft.

Fazit dieser Umfrage: Der Wunsch nach einer neuen Sammlungsbewegung entspringt der Mitte der Gesellschaft, er ist weder virtuell noch wurde er „autoritär“ von oben eingeführt. Vielmehr wird nun eine nicht zu leugnende Stimmung endlich aufgenommen. Den Fakt ist, dass es ein autoritärer Akt wäre, den Wunsch der Bürger nach Veränderung weiterhin zu ignorieren, als ihn endlich in Form einer Sammlungsbewegung ernst zu nehmen.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=45671

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
UMFRAGEN sind die am LEICHTESTEN zu FÄLSCHENDEN Aussagen zum angeblichen WÄHLER-WILLEN!
.
Umfragen sind jederzeit & mit JEDER beliebigen Tendenz KÄUFLICH – und wenn Kriminalisten eine FÄLSCHUNG versuchen zu BEWEISEN, weil die allgemeine Stimmung etwas völlig ANDERES sagt – DANN kann sich jeder FÄLSCHER damit herausreden, daß LETZTE WOCHE bei der aktuellen Umfrage noch alles ganz anders war . . .
.
FALLS mal eine gewünschte Umfrage NICHT zu kaufen ist – gründet man schwupps ein eigenes Umfrage-Institut unter einem FAKE-Namen . . .

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M. …. UMFRAGEN sind die am LEICHTESTEN zu FÄLSCHENDEN Aussagen zum angeblichen WÄHLER-WILLEN!

Ja dies stimmt schon. Jedoch wieso soll man immer negativ denken… Es wäre angebracht, bis auf weiteres dieser neuen Bewegung, für eine etwas andere Zukunft, fürs erste einen possitiven Kredit ein zu räumen…

Denn selbst wenn nur ein bisschen was geht, ist es noch immer besser als völliger Stillstand…

firenzass
Gast
firenzass

Für den Arschmichel ist die Nummer um. Das Spiel ist aus.
Ende der Vorstellung.
Habe fertig!

NoFiatMoney
Gast
NoFiatMoney

Beim Grenzübertritt eines “Arschmichels” nach Italien wird aus ihm bitte was?

Zitrone
Gast
Zitrone

Wie es scheint, ist das Fass nun am überlaufen und wohl ganz im Sinne des Systems: “Nach bisher unbestätigten Angaben und Informationen von Passanten soll eine Frau in der Nacht zu Sonntag gegen 3 Uhr am Rande des Stadtfest-Geländes in Chemnitz im Bereich Brückenstrasse/ Höhe einer Tanzschule, von mehreren Männern belästigt worden sein. Drei ihr zu Hilfe eilende Männer wurden in dem Zusammenhang mit Messern schwerst verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Einer der Helfer, ein 35jähriger Deutscher, erlag noch in der Nacht im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Bei den Nothelfern soll es sich um Deutsche mit russischen Wurzeln… Read more »