Islamische Konflikte im Pflegeheim

Alter und Pflege / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/alter-senioren-alt-wolken-rentner-2814935/ Alter und Pflege / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/alter-senioren-alt-wolken-rentner-2814935/
Die Grünen wollen Flüchtlinge als Pfleger. Haben die sich mal Gedanken darüber gemacht, dass unsere Pflegeheime gar nicht islamischen Vorstellungen entsprechen?

Was hat sich der  Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck, nur dabei gedacht? Die Grünen fordern ein Bleiberecht für Flüchtlinge, die in der Pflege arbeiten. Hat er sich das wirklich gut überlegt? Offenbar nicht, denn er übersieht ganz offensichtliche Probleme, die sich für moslemisch Pflegekräfte in deutschen Pflegeheimen aus dem islamischen Rechtssystem zwangsläufig ergeben.

Denn in deutschen Pflegeheimen habe ich noch keine Geschlechtertrennung vorgefunden. Sowohl in christlichen wie in AWO-Heimen ist eine gemischte Belegung und eine gemischte Belegschaft der Regelfall. Das beißt sich allerdings mit der Geschlechtertrennung im Islam. Die Pflege einer Frau durch einen männlichen Pfleger ist problematisch. Der umgekehrte Fall auch.

Schwieriger Umgang mit den Kuffar

Unreinheit wird durch die Berührung von Körperflüssigkeiten, durch Schlaf und Ohnmacht, Berühren des Intimbereichs, Flatulenzen, Benutzung eines Abtritts, Berühren eines Leichnams oder einer Person des anderen Geschlechts, Alkohol, Blut und Schweinefleisch, sowie den daraus hergestellten Produkten hervorgerufen. Auch nicht geschächtetes Fleisch fällt unter die verbotenen Substanzen („Die Bienen“, Vers 115), wobei einige Rechtsgelehrte der Meinung sind, dass von Völkern des Buchs (Juden und Christen) geschlachtete Tiere Muslimen zum Verzehr erlaubt seien (natürlich mit der Ausnahme Schwein).

Medikamente mit Schweinefett- und Alkoholbeimengung sind umstritten. Einige Rechtsschulen lassen geringe Mengen dieser verbotenen Substanzen als Hilfsstoffe und als Beimengung zu, andere nicht. Ob die Medikamente verabreicht werden können, entscheidet der zuständige Imam.

Einige Orientalen sind abergläubisch. Ein Mensch mit blauen Augen und blondem Haar kann Grund für ein Unglück sein, weil durch ihn böse Geister auf etwas Wertvolles aufmerksam werden, was die Geister dann ruinieren.

Manche Muslime vermeiden konsequent die Freundschaft mit Kuffar (Ungläubigen). Imame erlauben nicht, dass Gläubige mit Nichtmuslimen irgendwelche Feste feiern. Grundlage ist die Sure „Der Tisch“, 51. Vers. Gegen die Götzendiener, also alle diejenigen, die keine oder mehrere Götter verehren, sollen die Muslime nach der Sure „Die Reue“, 5. Vers so lange kämpfen, bis sie getötet werden oder sich zum Islam bekehren. Nicht auszudenken, was bei der AWO alles passieen könnte…

Kuffar sind prinzipell Untermenschen. Noch einmal „Die Reue“, 14. Vers:

„Bekämpfet sie; Allah wird sie strafen durch eure Hände und sie mit Schmach bedecken und wird euch Sieg über sie verleihen…“

Oder der 41. Vers:

„Ziehet aus, leicht und schwer, und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg.“

Vorfälle in Pflegeheimen

Nun werden natürlich wieder einige schlaue Experten kommen und von der Religion des Friedens schwärmen. Es ist aber so, dass bei Widersprüchen der Vers gilt, der zuletzt offenbart wurde. Unter Gelehrten ist unstrittig, dass die Sure „Der Tisch“ die letzte und Sure „Die Reue“ die zweitletzte in der Reihenfolge der Koranoffenbarung ist. Namhafte Koraninterpreten betonen daher, dass allein durch den so genannten Schwertvers Numero 5 in „Die Reue“, in dem die Gläubigen zum Kampf gegen die Ungläubigen aufgefordert werden, bis zu 124 Koranverse aus früher offenbarten Suren abrogiert, also unwirksam gemacht würden. Denn Satan wäre es gelungen, so die Lehre, einige frühe Verse in den Koran einzuschleusen.

Wenn pflegebedürftige alte Menschen sich nicht mehr wehren können, ist die ganze islamische Kampfpropaganda problematisch. Einige Leute, die sich mit dem Islam auskennen, werden diesen von den Grünen geplanten Pflegeversuch bedenklich finden. Auch ohne solche religiösen Hürden kommt es in der Pflege und in Krankenhäusern schon jetzt immer wieder zu schlimmen Vorfällen. Die Träger der Einrichtungen müssen sich ihre Beschäftigten genauer ansehen, und nicht weniger kritisch. Vielleicht sollte Herr Habeck seinen Vorschlag noch einmal gründlich überdenken.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Benachrichtige mich zu:
Barbara
Gast
Barbara

Mit Verlaub, dass ist eine völlig schwachsinnige Idee diese Gruppe als Pfleger einzusetzen! Grüne eben….
Was will man den pflegebedürftigen Menschen hier noch alles zumuten??
Ich könnte Seitenweise aus dem Nähkästchen plaudern…für mich nur eine weitere Verachtung der eigenen Bevölkerung.

Zora
Gast
Zora

ist muessig, weil im Pflegeheim teilweise kein DE Mensch mehr arbeiten will, seit Jahrzehnten. Wir haben alle Nationen durch, jetzt halt mal die GAESTE mit gesunder Hautfarbe.

Versucht doch DE Menschen dort hinzubringen! BITTE!

Zumindest Ehrenamtlich koennten dort Menschen sein!

Zitrone
Gast
Zitrone

Die “Verachtung”, bzw. Ächtung Andersdenkender soll weiter aufgebaut werden. Burschi Böhmermann lässt sich evtl. im Designeranzug bei öffentlichen Hinrichtungen ablichten, hinterher gibts vom Propagandaministerium einen Orden. Die Trulla und ihre Mannschaft wird diesen höchst persönlich verleihen. “Jan Böhmermann hetzt dazu auf, eine Säuberungsaktion durchzuführen” “Unter einer politischen Säuberung versteht man die Zwangsausgrenzung von Personen aus politischen Organisationen und Institutionen. Diese Form der „Säuberung“ kann von der Exklusion oder dem Partei- ausschluss bis hin zur gänzlichen Ausgrenzung aus dem öffentlichen Diskurs oder zur Tötung reichen. Innerhalb von autoritären und diktatorischen Regimen, insbesondere bei einer Einparteienherrschaft, kann sich diese Entfernung missliebiger Personen… Read more »

Johannes
Gast
Johannes

Das liegt so deutlich auf der Hand, ist lange bekannt, und ist doch nur die halbe Miete. Denn abgesehen von den muslimisch-moralischen Geboten: Wir sind Ungläubige für jene. Und Muslime sollen ungläubige Menschen in einem hohen Alter erhalten und pflegen, werden dabei mies bezahlt und dadurch frustriert, und finden sich Menschen gegenüber, die naturgemäß etwas verengtere Wahrnehmungen und Urteilsfähigkeiten haben? Und möglicherweise nicht immer begeistert von den Sprachunkundigeren sind? Da sind innere und äußere Konflikte vorprogrammiert. Denn man vergesse nicht: Diese Konflikte gibt es schon jetzt. Ich habe ein Jahr in einem Altenheim gearbeitet, ich weiß wovon ich spreche. Das… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Danke für diese Bestandsaufnahme. Bestandsaufnahme deshalb, weil sich die Frage stellt, wie dies bei fortlaufender Verschiebung der Bevölkerungsstruktur weitergehen soll. Es gibt ja in dieser geistig verunstalteten Republik wie üblich keinen Plan B, sondern nur den einen religiös fanatischen Glauben an die Gleichheit aller. In ein paar Jahren wird sich die Betreuungsindustrie um Asiaten prügeln, nur um die dann schon aus Kostengründen weniger attraktiven muslimischen “Pfleger*Innen” nicht durch schleppen zu müssen. Auch Abstandzahlungen, initiiert durch grüne Gehirnakrobaten werden dann kein Hindernis sein, denn nach dem Zerfall der Sozialindustrie werden die Betuchten sehr selektiv ihre Pflegeeinrichtung aussuchen, während der gemeine Michel… Read more »

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@hubi stendahl

“Mir kommen die Tränen. Die Polizei stößt auf afrikanisches Gesindel..”

Da dieser Vorfall hohe Wellen geschlagen hat, erneuter Einsatz drei!! Tage später!

https://www.welt.de/politik/deutschland/article176012361/Ellwangen-Polizei-nimmt-Asylbewerber-fest-Fluechtlinge-wollten-sich-bewaffnen.html

Der Pflegeberuf ist anspruchsvoll, erfordert neben guten Deutschkenntnisse auch medizinisches Grundwissen, braucht Empathie und Liebe zum Menschen, Wille zum Schicht- und Wochenenddienst und ist absolut unterbezahlt.
Das können allenfalls gebildete, integrationswillige “Flüchtlinge” leisten, also ein verschwindender Anteil der hier Ankommenden.

Glaubt man ernsthaft, es werden sich tausende Muslime für diese Arbeit interessieren?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo Hausfrau, Zitat: “Das können allenfalls gebildete, integrationswillige „Flüchtlinge“ leisten, also ein verschwindender Anteil der hier Ankommenden.” Die Integrationswilligkeit ist natürlich das Fundament; der Eckstein aber, der einem Haus erst die dauerhafte Statik verleiht, ist die kulturelle Kompatibilität und die ist auch bei den meisten Integrationswilligen aufgrund ihrer religiösen Basis nicht vorhanden. Das ist der Gedankenfehler den all die Gutmenschen in ihrem Gleichheitswahn machen. Das gilt nicht für individuelle Einzelfälle, also für einen @dragao, der nach Brasilien auswandert oder einen Mustafa, der sich genau überlegt hat, ob Mitteleuropa mit seinem christlichen Fundament eine entwicklungsfähige Destination ist und mit seinen individuellen… Read more »

Trubix
Gast
Trubix

So ist es. Konzerne ohne jeglichen Anstand. Menschen- und Volksfeinde. Und um davon abzulenken, scheuchen sie das Fussvolk aufeinander.
Das ist schon fast alles was das Fussvolk wissen müsste.

gruenlich
Gast
gruenlich

muessig, die “Pflege” hat sich vor Jahrzehnten verabschiedet. Man sieht vereinzelt olympische All-Round-Kraefte die mit NIX alles machen sollen und wegen ALLEM angegangen werden. Die Pflege klaut der Securitas den Job die Pflege klaut der Hauswirtschaft den Job die Pflege klaut dem Waeschedienst den Job die Pflege klaut der Gastro den Job die Pflege klaut dem Telefondienst den Job die Plfege klaut dem Personal-Manager den Job alles, alles soll die “Pflege” machen samt Angehoerigen-Betreuung, Auskunftsdienste, Tuer-Sklave …. 😉 Jede Schicht faengt mit Mangel an Waesche und Inkontinenz-Material an, mit Leuten, die nie kommen werden, weil sie sich krankgemeldet haben, mit… Read more »

Trubix
Gast
Trubix

Genau deshalb sind sie die meisten ja nicht gekommen.
Da ist die Figur des Rapper-Königs oder angesehenen mächtigen Muslim mit vielen Kindern und materiellem Reichtum schon wesentlich realistischer.

Lumpentrine
Gast
Lumpentrine

Ich habe nichts dagegen,wenn Migranten in der Pflege tätig sind. Aber dann,bitteschön, in der Tierpflege, in der Gartenpflege, in der Landpflege….. es gibt gewiss noch viel mehr Bereiche, die gepflegt werden müssen.
Aber: Finger weg von unseren Alten!

Zitrone
Gast
Zitrone

“Migranten” in der Tierpflege? Besser Sie denken noch
einmal darüber nach.

Lumpentrine
Gast
Lumpentrine

Ich dachte dabei nicht an Ziegenställe oder Schafsweiden. 😊

dragaoNordestino
Gast

@Lumpentrine

Aber: Finger weg von unseren Alten!

Ja dann lasst sie halt beschmudelt und stinkend verrecken… denn in Wahrheit möchten sich ja nur wenige, der Schokoladenlandbewohner diesem Beruf, dem Pflegeberuf verschreiben…..

… oder wie sehen Sie dies.?

Zitrone
Gast
Zitrone

“Grüne”? Sind das nicht die, die immer wieder gerne “Deutschland du mieses Stück Scheiße”, oder “Deutschland verrecke” in die Welt hinaus posaunen? Sollte man allein aufgrund dieser Volksverhetzungs-Tatsachen nicht an deren grüne Grütze-Verstand zweifeln? Und jetzt will diese Kinder- Tagesstätte-Partei sogenannte “Flüchtlinge” auf alte, pflegebedürftige Menschen loslassen? Wurden die grünen Stümper zu dieser Idee etwa dadurch angeregt, weil ein “Flüchtling” kürzlich einem Säugling den Kopf abtrennte, oder weil der geliebte Goldschatz immer ein Messer bei sich trägt, welches er je nach Tageslaune mal an diesem oder jenem Körper “ausprobiert”? “Grüne” positionieren sich immer wieder selbstverliebt ohne dabei rot zu werden,… Read more »

Pfingstler
Gast

Es ist gut, dass die CSU in Bayern Kruzifixe anbringen lässt. Zudem muss die Einwanderung stark begrenzt werden. Wir brauchen eine öko-konservative Politik und ein pfingstliches Christentum. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

dragaoNordestino
Gast

Interessant, was für eine traurige Echokammer sich in der Zwischenzeit hier auf dem Blog installiert hat… Da werden doch tatsächlich 1,5 Milliarden Muslime, in den einen muslimischen Extremistensack geschoben..

dabei wird nicht einmal hinterfragt, woher den diese Extremisten kommen

http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Wo-kommen-eigentlich-die-radikalen-Islamisten-her.php

Es ist doch durchaus an zu nehmen, dass es auch unter der muslimischen Religionszugehörigkeit eine grössere Gruppe / Mehrheit von säkularen Menschen gibt…

freierMensch
Gast
freierMensch

“Es ist doch durchaus an zu nehmen, dass es auch unter der muslimischen Religionszugehörigkeit eine grössere Gruppe / Mehrheit von säkularen Menschen gibt” die dann von den eigenen Islamleuten fertig gemacht werden. Träum weiter, schauen Sie sich doch diese Shitholeländer mal ausserhalb vom 5*Hotel an und zwar abseits der Touristenpfade.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao Zitat: Da werden doch tatsächlich 1,5 Milliarden Muslime, in den einen muslimischen Extremistensack geschoben. Es ist doch durchaus an zu nehmen, dass es auch unter der muslimischen Religionszugehörigkeit eine größere Gruppe / Mehrheit von säkularen Menschen gibt…” Haben Sie ihren Gutmenschen-Reflex bemerkt? Zuerst unterstellen Sie den Blog-Mitgliedern, sie seien alle zu blöd die Vorgänge zu vermitteln, dann verlinken Sie auf Ihre Seite, auf der lediglich der Westen der Initiator von Terror ist und blenden die Regierungen der afrikanischen und arabischen Staaten einfach aus, um dann im Reflex festzustellen, dass die Mehrheit von 1.57 Milliarden Muslime säkular sei. Finden Sie… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao Auf welchem Mond leben Sie nur? Gehen Sie durch eine westliche größere Stadt. Achten Sie auf die Kopftuchfrauen und dann erzählen Sie weiter von größeren Gruppen säkularer Muselmanen. Schauen Sie sich Dokus an, selbst die der Öffis, in denen in Schulen Jugendliche nach ihren gegenseitigen Erfahrungen mit der jeweils anderen Gruppe befragt wurden. Selbst Kopftuchmädchen, die zu Hause nicht mal Piep sagen dürfen, stellen ganz offen ihre Ablehnung zur Schau, die sie religiös begründen. Die größeren Gruppen haben sich allem Anschein nach also offenbar nach Brasilien verzogen, wo Sie alle zwei Sekunden auf einen treffen? Erzählen Sie mal,… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Der Titel: “Islamische Konflikte im Pflegeheim” kratzt ja nur leicht an der Oberfläche des Problems – das in Wahrheit NICHTS mit dem Islam – aber ALLES mit der perfiden MENSCHEN-VERACHTUNG zu tun hat, die überall im Westen, in angeblichen PFLEGE-Heimen immer weiter um sich greift . . . . Bereits der Begriff “PFLEGE” ist in diesem Zusammenhang ein großer Schwindel! . “PFLEGE” ist definiert als Obhut & Fürsorge, sorgene Behandlung. . Wenn wir ALLE Menschen so PFLEGEN würden – wie wir unsere Alten in den Heimen angeblich “PFLEGEN” – dann wäre der Planet nach spätestens 4 Wochen… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM “”Der Titel… kratzt ja nur leicht an der Oberfläche des Problems – das in Wahrheit NICHTS mit dem Islam – aber ALLES mit der perfiden MENSCHEN-VERACHTUNG zu tun hat, die überall im Westen,….” Was muss man rauchen um eine “Oberflächlichkeit” des Artikels festzustellen und dem mittelalterlichen ISLAM ZU ATTESTIEREN, dass dieser NICHTS mit PERFIDER MENSCHENVERACHTUNG zu tun hat, aber überall im WESTEN Menschenverachter agieren. Definition “überall” = an jedem Ort, in jeder Situation. Welchen Kurs bei Scientology muss man eigentlich belegen, um die Brille so ab zu kleben, dass man nur noch von einem Feindbild auf einer Ebene verfolgt… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Hamed Abdel-Samad in München: “Die Integration ist gescheitert.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Ein besonnener und kluger Mann. Jede Minute die man zuhört ist keine verschenkte Zeit!

waltomax
Gast
waltomax

Wenn Ihnen von Kind an eingeredet wird, sie können nichts, seien unwürdig, hätten an allem schuld, seien minderwertig und nicht wert, die mieseste aller Existenzen zu führen, was passiert? Sie gehen entweder gebückt, bis an Ihr Lebensende oder Sie begehren auf. Mit einem Volk verhält es sich genauso. Wie sollen wir jemals irgend jemanden integrieren, wenn wir nicht fragen dürfen, wer wir selber sind? Wenn ein Heiko Maas vor Zion auf dem Bauche liegt und vor aller Welt anerkennt, wir Deutsche seien Dreck, wer hat als Deutscher die Kraft, dagegen anzugehen? “Nazi, Rassist, Antisemit, Hunne, Blutsäufer!” schallt es einem dann… Read more »

heinss
Gast

@walto So ist es. Bleibt zum x-ten Male darauf zu verweisen, daß die Gründe hausgemacht sind. Gestern “Die Germanen” https://www.youtube.com/watch?v=_2dT4ojbVvI gesehen (weder super noch schlecht, durchaus sehenswert) und stellenweise deuchte mich Parallelen zu empfinden. PS: so wie ich Zeit habe (und die ist flüchtig) baue ich die Seite rechtsbruch.info auf. Wer sich die Mühe macht die Dokumentation zu verfolgen und ein wenig in die politischen Verflechtungen zu recherchieren (was weniger Gegenstand des Auftritts ist – aber interessant, wer sich da so wo verortet) stößt auf eine politisch organisierte Kriminalität die so sprachlos macht wie sie den Zustand zeigt, in dem… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT Hubi Ratlos: . “Was muss man rauchen um eine „Oberflächlichkeit“ des Artikels festzustellen und dem mittelalterlichen ISLAM ZU ATTESTIEREN, dass dieser NICHTS mit PERFIDER MENSCHENVERACHTUNG zu tun hat…” . Da ich nicht rauche, kann ich den ersten Teil Ihrer Frage NICHT beantworten – allerdings BEWEIST mir Ihre Frage – daß Sie mir zum wiederholten Male meine Worte im Mund umdrehen – aber mit echter LOGIK nach wie vor auf Kriegsfuß stehen. . MEINE Aussage also noch einmal gaaaaaaaaaanz langsam für Hubi: . 1.) Die Konflikte in deutschen Pflegeheimen begannen VOR dem arabischen Frühling. . 2.) Die… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Teil II Antwort an Hubi Ratlos: . WARUM? . Diese Konflikte sind HAUSGEMACHT – und sie begannen durch einen Zufall im Jahre 1928 – als der Bakteriologe Alexander Fleming, mit der Entdeckung des Antibiotikums Penicillin in der Medizin ein neues Kapitel begann. . ZITAT @ Geschichte-Österreich: . “Bis zu der Entdeckung des Wirkstoffes verstarben viele Menschen bereits an kleinen Wunden, die sich infizierten, und auch andere durch Bakterien hervorgerufene Infektionen wie Lungenentzündungen, Pocken oder Syphilis verliefen oft tödlich. Sowohl Penicillin als auch die in den Jahrzehnten danach entwickelten Folgepräparate nahmen den Krankheiten den Schrecken und steigerten die… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Der Aufbau und die Pflege von Feindbildern mag für kurze Zeit eine negative Solidarisierung erreichen. Motto: Der “böse So-und-so” ist an allem schuld… Leider täuschen Sündenböcke nicht sehr lange über die Grundfehler hinweg, die im System selber stecken. Die Prämisse, ein exponentielles Wachstum sei in der Wirtschaft möglich, um ein gleichfalls exponentielles Aufblasen der Schuldgeldblase zu decken, geht in die Irre. Es gibt eben Grenzwerte in der Natur, die wir bisher ignoriert haben um den Preis, schlussendlich an diesen förmlich zu zerschellen. Der Islam ist einer säkularen Gesellschaftsordnung nicht zu verpflichten. Wie alle Religionen hätte auch der Islam gegenüber den… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax Ich sehe das genauso. Zur Ergänzung möchte ich aber nochmal darauf hinweisen, dass es kulturelle Entwicklungsphasen gibt, die dazu führen, dass es Inkompatibilitäten gibt und immer geben wird. Im vorliegenden Fall haben wir es mit einer Religion zu tun, die mit der von Ihnen angesprochenen christlichen Fanatismus-Phase bis zur Zeit der Aufklärung vergleichbar ist. Das sind rund 300 Jahre. Die Kardinalfrage ist also, warum man eine Wiederholung des Mittelalters akzeptieren soll, wie es die Gutmenschen bewusst oder unbewusst, als Profiteure oder geistig Vernebelte unterstützen? Dies hilft nur einer kleinen Clique von Mächtigen, die nicht im Westen, Osten, Süden oder… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

300 Jahre Aufklärung möchte ich nicht missen. Obwohl die Schule von Haran schon einmal einen Dialog zwischen Muslimen, Christen und Juden organisiert hatte. Vor hermetisch – alchemistischem Hintergrund allerdings. Nun stellt sich die Frage, auf der Basis wessen sich der von Ihnen geforderte geistige Fortschritt denn vollziehen sollte. Mein Versuch, die Grenzen des momentanen Zeitgeistes zu ertasten, ist leider nicht ganz geglückt (s. Aufsatz zu Kondratieff). Trotzdem würde eine möglichst scharfe Grenzziehung eine Wegmarke bedeuten, wo man steht und wohin man denn wolle. Irgendwelche alttestamentarischen Rache- und Machtgelüste aus der Gruft zu holen und letztlich Stammesgötter in ihrem Zombiedasein zu… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax “Nun stellt sich die Frage, auf der Basis wessen sich der von Ihnen geforderte geistige Fortschritt denn vollziehen sollte…” Nach meiner Meinung kann sich Fortschritt überhaupt nur dann entwickeln, wenn die Überragenden in einer Kultur frei neben Ihrer Intelligenz spirituellen Geist einsetzen können. Die Intelligenz und das logische Denken sind dabei nur Werkzeug. Er, der Geist, ist letztlich das WISSEN, dass uns die überragenden Basis-Erfindungen beschert hat. Die Intelligenz und das logische Denken sind dabei nur Werkzeug. Heute wird Geist aber nur noch materiell als die Fähigkeit von Menschen logisch zu denken definiert, was zur derzeitigen und allen früheren… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

waltomax
Gast
waltomax

Der spirituelle Ansatz mag richtig sein, doch ist er mir zu wenig konkret.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Dann versuch ich’s mal viel einfacher: . Wenn wir die durch ZENSUR verschollene Idee der REINKARNATION – zurück in das Fundament des Wissens um das menschliche Leben von KÖRPER, GEIST & SEELE bringen – dann vergeht der Körper jeweils nach rund 80 Jahren, ähnlich allem anderen aus MATERIE. . Der GEIST & die SEELE leben weiter – schlicht und ergreifend – weil sie vom Anfang an UNSTERBLICH angelegt sind. . Erstklassige BEWEISE erkennen Sie staunend aus Ihren eigenen Vorleben – die ja NIEMAND außer Ihnen kennen kann – allerdings muß man den Schweinehund durch 68 Jahre westliche… Read more »

Michael Liebe
Gast
Michael Liebe

as hat sich der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck, nur dabei gedacht?
NIX

trackback

[…] via Islamische Konflikte im Pflegeheim | GEOLITICO. […]

Anicea
Gast
Anicea

“Haben sich die Grünen mal Gedanken darüber gemacht?” Natürlich haben sie! In der ganzen Absurdität, derer sie fähig sind. Dieser Ansatz von Grünen ist auch nur folgerichtig, wenn man eine Gesellschaft durchmischen und dann austauschen will. Es spielt für die Grünen/Roten auch keine Rolle, daß man weder die wirklichen Bedürfnisse hilfloser alter Menschen im Blick hat, noch die von Prabel angesprochenen Probleme der Musels bedenkt. Wichtig ist für die ausschließlich das Signal in die Gesellschaft: Wir jubeln die euch unter, egal was ihr wollt. Und, es gibt keine Rückzugsorte mehr für euch – nicht mal mehr im Pflegeheim. Dabei bemühen… Read more »

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Anicea
“Die wollen keineswegs die Pflege verbessern, denn das könnten sie, indem sie auf verbesserte Bezahlung und Arbeitsbedingungen hinwirkten…”

Absolut richtig!
Aber “die Schätzchen unterbringen” wird ihnen nicht gelingen, da die jungen Männer diese Arbeit auf keinen Fall machen werden.
Warum sollten sie denn auch? Es gibt Unterkunft (sogar nagelneue Häuser), den kompletten Lebensunterhalt ohne jegliche Verpflichtungen, Rücksichtnahme auf die eigene Kultur, ja sogar Vielehen, Kinderehen, Beschneidungen, Schächtung von Tieren usw. Abgeschoben wird nicht, dafür geduldet bis zum Ableben.
Ein Hohn “Flüchtlinge sollen bleiben dürfen, wenn sie Pfleger werden”.. ALLE dürfen doch sowieso bleiben!
Solche Äußerungen sollen die gemeinen Deutschen nur noch mehr demütigen.

Anicea
Gast
Anicea

Ja, liebe Hausfrau, sehr richtig. Die haben gar nicht vor, ihre Schätzchen mit Ungemach zu belästigen.
Der Adressat sind wir.

Demütigen ist das passende Wort. Und hier ein weiteres Zuckerstückchen:

Aus der JF:
“ELLWANGEN. Der 23 Jahre alte Asylbewerber aus Togo, der sich am Montag im baden-württembergischen Ellwangen seiner Abschiebung entzogen hat, muß nicht in Abschiebehaft. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT.”

Er wird wohl nur verlegt, ebenso wie die sogenannten *Rädelsführer*.
Kaspertheater für die Galerie – einmal mehr.

Kommen Sie gut durch die Woche, @Hausfrau, denn jedes Falschparken hat schlimmere Konsequenzen. 😉

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Anicea
Ja, es ist ein Trauerspiel…
Kommen auch Sie gut durch die Woche, nicht nur im Straßenverkehr:)

Rosi
Gast
Rosi

Da freue ich mich als brave Steuerzahlerin schon drauf, dass ich möglicherweise im Alter von einer Niqab-Trägerin auf’s Töpfchen gesetzt werde mit den aus der schwarzen Stoffhülle hervorkommenden Worte: “Du machen pinkeln”. Mich wundert hier in diesem Land und unserem Nachbarland Österreich bald gar nichts mehr. Da werden Polizisten (Ellwangen) von afrikanischen Asylanten angegriffen und verletzt; heute spricht die Presse nicht mehr von Übergriffigen, sondern nur noch von Unruhestiftern. Ein Skandal: Afrikanische Vergewaltiger werden freigesprochen. https://www.unzensuriert.at/content/0026568-Freispruch-bei-Vergewaltigungsprozess-Opfer-konnte-Widerstand-nicht-nachweisen Weiterer Skandal: AFD-Politiker wird bei einer Mai-Demo in Essen unter fadenscheinigen Gründen verhaftet. Und noch ein Skandal: Gewaltfrei agierende Patrioten werden denunziert, weil sie… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Bevor es zu islamischen Pflegekräften in unserem Lande kommt, müssen sich einige Gründe zusammenfinden und sich dann auch zusammen auswirken. Multikausalität ist gemeint. Da wäre an erster Stelle der Egoismus einer dekadenten Wohlstandsgesellschaft zu nennen, die sich von Kindern versorgt sehen will, die sie nie hatte. Ferner ist da der imperiale Anspruch angloamerikanisch-zionistscher Mächte, deren Intrigen und deren Bombardement Flüchtlinge erst erzeugt hat. (Die Franzosen zählen nicht mehr.) Zum dritten ist da die Unfähigkeit Deutschlands zu nennen, die eigenen Interessen seinen Besatzern und sonstigen Blutsaugern gegenüber tapfer, aufrecht und dauerhaft zum Ausdruck zu bringen. Wir sind ein überaltertes, dekadentes und… Read more »

heinss
Gast

Aber aber, wo liegt die Beschwerde? Das sind doch genau die anti-aggressiven Männchen die die Emanzen züchten wollten. Fehlt denen was?

Austriak
Gast
Austriak

Da werden sie es “lustig” haben eure alten wenn sie nicht spuren bei den moslems…………

ach ist nicht toll????

Entwürdigter
Gast
Entwürdigter

Es geht darum, die, die nun mal da sind, unumkehrbar in die Gesellschaft einzuflechten. Schon jetzt ist es kaum noch möglich, einem (vermuteten) Mohammedaner den Zutritt zu verweigern, da alle möglichen Dienstleister diese Leute schon eingestellt haben. Als da wären Post und Paketdienstleister, Pflegepersonal in Diakonie und Caritas, Serviceleute der Netzbetreiber, die in die Wohnung wollen und das Stromgerät ablesen. Die Grünen wissen sehr genau, was sie da vorschlagen. Es entspricht ja auch ihrem Narrativ, daß diese massiv daherkommende schwarzbraune Welle Deutschland bunter mache und eine Bereicherung darstelle. Zu erwarten sind tatsächlich die allergrößten Probleme, wobei die Verantwortlichen der Dienste… Read more »

Zuntz
Gast
Zuntz

Warum ist von den hunderttausenden Willkommensklatscher noch nicht jemand auf die Idee gekommen dass da noch mehr Menschen auf Hilfe warten..wenn auch nur alte deutsche Menschen.

Von der gesamten Asylindustrie,haben nur wenige je ein Pflegeheim von innen gesehen…
Da vegetiert seit Jahrzehnten die Wirtschaftswunder schaffende Generation vor sich hin und verreckt in ihren Exkrementen..

Auf Muslime konnte man da nicht rechnen..wäre denen auch nicht im Traum eingefallen..

Gerade letztens hat sich eine muslimische Ärztin geweigert,Deutsche intensiv zu pflegen…

Ehrenamtliche für die Invasoren,gibt es zur Genüge

waltomax
Gast
waltomax

Stolz Wer selber sich seinen Stolz bewahrt hat, der ist immer bereit, diesen auch seinem nächsten nicht zu nehmen. Nur wer sich bis in das Mark minderwertig fühlt, der ist immer bemüht, seine Mitmeschen noch tiefer herabzuwürdigen. Denken wir auch daran, wenn der nächste Deutsche Marionetten – Politiker in den USA und in Israel herabgewürdigt wird, um alle Deutschen in den Dreck zu treten, bevor er sie zur Kasse bittet. Egal, wo auch immer sonst noch in dieser Welt. Wer als muslimischer Mensch seinen Stolz hat, der kommt auch nicht als Schmarotzer in ein anderes Land, um dort als Schmarotzer… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Ergänzend zum Artikel:
Warnschild Ellwangen
Ist das erst der Anfang?
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/ellwangen-ist-das-erst-der-anfang/

Karen
Gast
Karen

“Vielleicht sollte Herr Habeck seinen Vorschlag noch einmal gründlich überdenken.” Das setzt voraus, dass Herr Habeck das Wohl der Menschen und des Landes im Auge hat. Ich habe daran allerdings erhebliche Zweifel.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Großartige Initiative, den sich weltweit zuspitzenden Irrsinn doch noch zu stoppen und riesigen Respekt vor dem Mut dieser Menschen:

Rosi
Gast
Rosi

@Mutige Angstfrau

Habe mir das Video angesehen und irgendwie doch nichts verstanden. Die Aussagen sind nicht konkret. Was machen diese Menschen nun genau und welches Ziel wollen sie erreichen?

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

@ Rosi Diese Menschen gehen mit ihrem Projekt im wahrsten Sinne an die Grundlage des Unrechts in der gesamten Welt. Es gibt nur ein von der Schöpfung gegebenes Recht, das Naturrecht. Das zu verstehen bedarf einiger Recherche, führt dann aber zu wahrhaft beflügelnden Erkenntnissen. Nur wenn wir uns und die Möglichkeiten unseres Geistes wirklich erkennen ist Freiheit möglich. Wir leben im Zeitalter der Apokalypse, es geht also um die Aufdeckung der Hintergründe. Das uns von der herrschende Clique aufgezwungene Handelsrecht, sozusagen die Diskussion unserer Daseinsberechtigung auf hoher See, ist neben der Installation des betrügerischen Geldsystems der Grundpfeiler unserer sklavischen Existenz.… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

Hallo @Mutige Angstfrau,

danke, dass Sie geantwortet haben. War ja schon ein bissl spät heute Nacht, aber ich werde das Wochenende dazu nutzen, diesbezüglich mehr zu recherchieren, um mir ein besseres Bild dieses Tribunals zu verschaffen.

Wünsche Ihnen ein erholsames und sonniges Wochenende.

Es grüßt Sie
Rosi

fofo
Gast
fofo

Langsam wird GEOLITICO peinlich, kein Thema fuer antiislamische Propaganda zu deplatziert. Wohl absurd die Erwartung, dass die Zuwanderer den von der eigenen Gesellschaft in “Pflegeheime” entsorgten Alten die Hintern putzen sollten. Die genannten, denen noch ein gewisser Familiensinn eigen ist, werden sich mit Grausen ob der Verkommenheit der Zustaende hierzulande abwenden.

dragaoNordestino
Gast

@fofo

Die genannten, denen noch ein gewisser Familiensinn eigen ist, werden sich mit Grausen ob der Verkommenheit der Zustaende hierzulande abwenden.

Wie wahr.!!!….. übrigens Ihrer Definition von Integration kann man auch ohne wenn und aber zustimmen…. zumindest wenn es sich um Integration in die Gesellschaftssysteme handelt….

fofo
Gast
fofo

@dragao

„Nur der richtige Name gibt allen Wesen und Dingen ihre Wirklichkeit“, sagt die Kindliche Kaiserin in der Unendlichen Geschichte

@Anicea

Hier koennen Sie sich bzgl Demenz weiterbilden, ansonsten habe ich eh keine Hoffnung
http://www.alzheimerforum.de/2/16/5/ideke.html

Anicea
Gast
Anicea

@ fofo Absurd ist eher Ihr kleiner Zwischenruf, um mal wieder eine Schmähung an Geolitico absetzen zu können. Prabel hat völlig neutral die *Hürden* für eventuell islamische Pflegekräfte dargestellt, denen man selbst als islamfreundlicher Leser (wie Sie) kaum widersprechen kann. Als solcher kann Ihnen nicht entgangen sein, daß Muselfrauen generell kaum in die Erwerbsarbeit gehen und Muselmanen nicht mal zu Hause einen Putzlappen in die Hand nehmen. Von Betten beziehen oder Essen austragen gar nicht zu reden. Und haarscharf an der Realität vorbeigeschrammt Ihr Geschreibsel von Familiensinn. Der nutzt Ihnen auf Dauer gar nix, wenn es um mittlere bis schwere… Read more »