Trumps bedrohliche NATO-Rechnung

Nato-Symbol / Quelle: By Current file: Found by 475847394d347339 in websites noted in the source section. Previous file: Vectorized by Mysid and uploaded to Flag of NATO.svg Code cleaned up by Artem Karimov. [Public domain], via Wikimedia Commons Nato-Symbol / Quelle: By Current file: Found by 475847394d347339 in websites noted in the source section. Previous file: Vectorized by Mysid and uploaded to Flag of NATO.svg Code cleaned up by Artem Karimov. [Public domain], via Wikimedia Commons

Möchtegern-Kanzler Martin Schulz will nach der Wahl soziale Wohltaten verteilen. Das kann er vergessen, wenn US-Präsident Trump seine NATO-Rechnung aufmacht.

Trump gewann mit dem Slogan „America first“ die Präsidentschaftswahl. In der realen Tagespolitik gilt das Motto aber schon lange, wenn auch in ganz anderer Bedeutung. Gemeint sind etwa die Verteidigungsausgaben der NATO. Die USA geben rund  3,6 % des BIP für Verteidigung aus, Deutschland zum Vergleich 1,1 %.

Das will Donald Trump ändern. Er fordert größere Anstrengungen von den Partnern. Die NATO gab 2016 insgesamt 918 Mrd. $ für Rüstung aus. Das waren durchschnittlich 2,4 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der gesamten Mitglieder von immernhin 38,2 Billionen $.

Die meisten müssen ihre Ausgaben verdoppeln

Die folgende Tabelle der NATO-Mitglieder gibt in der dritten Spalte das BIP in Mrd. $ an und in der vierten Spalte die tasächlichen Militärausgaben in Mrd. $ 2016. Vor dem Studium der letzten Spalte sollten sich die europäischen Finanzminster vorher hinsetzen. Es sind die Ausgaben, wenn alle Mitglieder den durchschnittlichen Beitrag von 2,4 % aufbringen würden.

  Einw. BIP Verteidigung 2,4 % des BIP
  Mio. Mrd. $ Mrd. $ Mrd. $
Albanien 2,8 14 0,1 0,3
Belgien 11,3 506 4 12,1
Bulgarien 7,3 54 0,7 1,3
Dänemark 5,7 333 3,5 8,0
Deutschland 82,2 3636 40,7 87,3
Estland 1,3 30 0,5 0,7
Frankreich 66,3 2776 43,6 66,6
Griechenland 11 238 4,6 5,7
Island 0,3 20   0,5
Italien 60,6 2072 21,9 49,7
Kanada 36,3 1736 15,4 41,7
Kroatien 4,3 64 0,6 1,5
Lettland 2 28 0,4 0,7
Litauen 2,9 43 0,6 1,0
Luxemburg 0,6 60 0,3 1,4
Niederlande 17 751 9 18,0
Norwegen 5,2 484 5,9 11,6
Polen 38,6 516 9,4 12,4
Portugal 10,3 220 2,8 5,3
Rumänien 19,9 189 2,8 4,5
Slowakei 5,4 96 1 2,3
Slowenien 2,1 50 0,4 1,2
Spanien 46,4 1493 11,1 35,8
Tschechien 10,6 231 1,9 5,5
Türkei 79,8 861 11,6 20,7
Ungarn 9,8 132 1,2 3,2
UK 65,1 3002 60,3 72,0
USA 322,8 18558 664,1 447,2
         
Summe 927,9 38193 918,4 918,4

Die USA überzahlen derzeit mit etwa 220 Mrd. $. Das Vereingte Königreich, Frankreich, Polen, Estland und Griechenland ziehen bei der Kostentragung noch halbwegs mit. Alle anderen müssen ihre Anstrengungen verdoppeln bis vervierfachen.

Trump hat ein Elefantengedächtnis

Ich denke die deutsche Kritik am amerikanischen Wahlergebnis wird Trump sich angemessen vergüten lassen. Die Einlassungen von Sigmar Gabriel, Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier und Martin Schulz sind gespeichert. Trump hat, was Schmähungen angeht, ein Gedächtnis wie ein Elefant. Der deutsche Steuerzahler wird die verbalen Ausrutscher seiner führenden Repräsentanten voraussichtlich mit Zinseszins bezahlen müssen.

Es ist für uns Wähler auf jeden Fall ratsam, von den oben genannten „Demokratie-Lehrmeistern“ bei den nächsten Bundestagswahlen Abstand zu nehmen. Ich rechne für Deutschland 46,6 Mrd. $ Mehrkosten bei der Verteidigung aus, wenn alle NATO-Länder gleichermaßen mit 2,4 % des BIP beitragen. Selbst wenn „nur“ 2 % des BIP verlangt werden, sind das für Deutschland immer noch Mehrausgaben von 32 Millarden US-$.

Wolfgang Schäuble kann gar nichts dafür. Er hat vernünftigerweise im November die Klappe gehalten. Aber er sollte sich auf dem Schleudersitz des Bundesfinanzministeriums schon mal festschnallen. Und wenn der Möchtegern-Kanzler Martin Schulz nach der Bundestagswahl das Wunderhorn sozialer Wohltaten ausschütten will: Sein Wahlprogramm kann er angesichts der Asylkosten und der auf ihn zukommenden Verteidigungsausgaben knicken.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Conrath
Gast
Conrath

@Prabel Ihr Beitrag ist unterirdisch. Trump hat den militärisch-industriellen Komplex nicht gegründet, sondern mit übernehmen müssen. Und sein Hinweis auf die unverhältnismäßigen Kosten der Nato, in Relation zu dem tatsächlichen (fatalen) Nutzen (Destabilisierung, Terrorproduktion, Spiel mit dem Atomtod, Feindschaft der Welt gegenüber den USA…) war strategisch ziemlich klug gewählt, es ist nämlich der ‚Achillespunkt‘. – Sie machen daraus eine naturalistische buchhalterische Abwägung/ Abschätzung. Wie kommen Sie denn darauf, dass es für irgendein europäisches Land von Nutzen sein könnte, in Militär zu investieren, Herr Prabel? Wollen Sie damit vorbauen und erwarten Sie klammheimlich eine starke Euro-Armee? Die EU ist eine Veranstaltung… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@conrath “Und Sie finden lobende Worte für einen schamlosen, kriminellen Lobbyisten wie Schäuble?” Das war mal ein messerscharfes auf den Punkt gebrachtes Statement. Ich will dennoch darauf hinweisen, dass vergessen worden ist, dass Merkel bereits unter Obama für einen höheren Kostenanteil an der Nato geworben hat. Also gar kein Trump Phänomen. Siehe z.B. hier: http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bundeswehr-merkel-will-militaerausgaben-erhoehen/13769148.html Viel wichtiger scheint mir die keimende Erkenntnis, dass die internationale Geld-Absauganlage mit Standort NY und COL, ins Stottern geraten ist und jetzt ans Eingemachte geht, wie die Forderung des IWF gegenüber GR zeigt: https://www.heise.de/tp/features/Griechenland-IWF-fordert-Besteuerung-der-Einkommen-unter-der-Armutsgrenze-3620412.html In diesem Zusammenhang bitte auch an Raffelhueschens Migrationskostenrechnung denken, die der… Read more »

treu
Gast
treu

@Conrath, Ihr Absatz “Sie machen daraus eine naturalistische buchhalterische Abwägung/ Abschätzung. Wie kommen Sie denn darauf, dass es für irgendein europäisches Land von Nutzen sein könnte, in Militär zu investieren, Herr Prabel?” zeigt, daß Sie den Sinn der Artikel offensichtlich nicht richtig erfasst haben. Herr Prabel stellt lediglich den IST-Zustand der derzeitigen europäischen Rüstungsausgaben dar und stellt diese ganz sachlich und nüchtern den amerikanischen Erwartungen und Forderungen gegenüber. Nicht mehr und nicht weniger. Im übrigen US-Forderungen schon vor Trump. Wie man daraus ableiten kann, daß Herr Prabel hier einen Nutzen für die Europäer oder gar eine EU-Armee kommuniziert will sich… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@treu Der IST-Zustand der derzeitigen Rüstungsausgaben, liebe Frau treu/ Herr treu? Seit ich mich zurückerinnern kann, gab es immer Geschachere um mehr Rüstungsausgaben. Was bitte soll daran neu sein und wem nützt es über ein Angriffsbündnis wie die Nato zu verhandeln? Mir jedenfalls nicht. Wenn Sie Geld in diesem Bereich verdienen sollten, nun ja. Wenn nicht, warum soll es Sinn machen die Forderung Trumps extra noch nachzurechnen? Die Zeit kann mensch besser nutzen. Wer sich etwa am ‘friedlichen’ Bodensee umschaut weiß, oder kann wissen, dass hier eine enorme Konzentration an Waffenproduktion etabliert ist. Dazu kommen Betriebe wie Rheinmetall, Heckler &… Read more »

treu
Gast
treu

@Conrath, Deutschland war und ist selbst heute noch eine der führenden Waffenhersteller- und Exporteure. Da braucht es die transnationalen Firmen nicht. Und was hat das mit dem Rüstungsetat zu tun? Richtig nichts. Das eine ist Produktion für das BIP, das andere die Aufrüstung der nationalen Armee. Sie brauchen Trumps Zahl auch nicht nachzurechnen, haben sie sicher bei Obama auch nicht gemacht, denn sie ist nicht neu. Ich bin kein Freund der Nato, Herr Prabel offensichtlich auch nicht zwingend. Er gibt nur die Zahlen wieder. Punkt. Nihct mehr und nicht weniger. Ihre Unterstellungen ihm und jetzt auch mir gegenüber sind haltlos,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@treu

Warum ist meine Nachfrage denn wirr, das hatte ich jetzt nicht verstanden und warum meldet sich der Autor nicht selber zu Wort?

Aus welchem Grund wird da so fleißig nachgerechnet? Es wird doch dazu auch ein Motiv geben und Nebelkerzen? Welche denn? Was soll ich denn Ihrer Meinung nach verunklaren?

Lassen Sie mich nicht dumm sterben, Herr/ Frau treu!

treu
Gast
treu

@Conrath, Du meine Güte, Herr Prabel “rechnet nicht fleißig nach” sondern führt schlicht die bekannten Zahlen auf. Um aufzuzeigen was eine Erhöhung z. B. für Deutschland bedeuten würde. Was ist daran nicht zu verstehen und was falsch? Herr Prabel betont nirgends, das er so eine Entwicklung begrüßen würde, aber man wird doch mal für Unwissende verdeutlichen können, was das in zahlen bedeutet? Also schmieden Sie Ihre “Verschwörungstheorien” über die vermeintliche Absicht von Herr Prabel woanders, aber doch nicht zu so einer simplen Tabelle! Und was hat der schöne Bodensee mit dem Artikel und dem Thema zu tun?

Conrath
Gast
Conrath

@treu

Dort am Bodensee sind sehr viele Rüstungsbetriebe konzentriert, das schrieb ich doch bereits.

Und Verschwörungstheorie?

Sie machen es aber immer auch noch etwas spannender? Wo denn Verschwörung, die habe ich nicht gesehen?

treu
Gast
treu

@Conrath, ich weiß, das am Bodensee Rüstungswerke stehen. Aber was hat das mit dem Artikel und dem Thema zu tun? Haben Sie sich in Ihrem eigenen Nebel schon so verirrt?

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
Con ratlos schreibt:
.
“@Prabel – Ihr Beitrag ist unterirdisch.”
.
Dann quirrlt er “Trump”, “Terrorproduktion”, “Spiel mit dem Atomtod”, “Achillespunkt” . . .
.
Am Ende folgt die Con ratlose Erkenntnis:
.
“So offen haben Sie Ihre Agenda jedenfalls noch nie vorgestellt…”
.
Ja, WAS nun – “unterirdisch” oder doch “offen” . . . ?

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann

Es wird Zeit, dass Sie lesen lernen, Sportsfreund.

Und es ist geradezu witzig, wenn Sie glauben, dass andere Leute nicht schon längst die klugen Recherchen auf Voltairnetzwerk lesen würden, und jedes Mal erneut verzweifelt darauf hinweisen, ich mache es seit Jahren und konsultiere weitere, ähnliche Seiten.

Und irgendwie haben Sie immer noch den Hubbartschen Impetus missionieren zu wollen, auch den der angeblich ‘cia’-freien Brüder aus der Schweiz.

Ein kleines bisschen naiv ist Ihre Wunschvorstellung schon, das müssten Sie ihrem Liebling ‚Conratlos‘ schon einmal ganz neidlos konzedieren, oder?

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . ZITAT @ Con ratlos: . “Es wird Zeit, dass Sie lesen lernen…” . Sie verwechseln “lesen KÖNNEN”, mit “lesen WOLLEN” – weil es den FREIEN WILLEN in Ihrem Zwangs-Denken-System – offensichtlich gar NICHT gibt. . Dann schwadronieren Sie – gewohnt schlampig – einfach weiter: . “…Sie (haben) immer noch den Hubbartschen Impetus missionieren zu wollen…” . WAHRIG Deutsches Wörterbuch: . “Missionieren” = zum Christentum bekehren, das Christentum unter nichtchristlichen Völkern verbreiten. . Ich bin bereits 1979 aus der evangelischen Kirche ausgetreten! . WER bitte – missioniert denn hier – wenn Con ratlos schreibt: . “Es wird Zeit,… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Ein Austritt aus der NATO wäre die vernünftigste Option von allen…

“Der Bundestag ist demokratisch befugt den Austritt aus der NATO zu beschliessen,
um diesen Austritt durch die Bundesregierung zu bewerkstelligen.”

“Dafür braucht Deutschland nicht die Zustimmung anderer Staaten. Der Austritt
von Staaten aus der NATO ist vertraglich vorgesehen.”

http://quer-denken.tv/1504-acht-gruende-fuer-den-austritt-deutschlands-aus-der-nato/

…wird allerdings, mit dem von den Hintergrundmächten vorgesehenen,
neuen Führer (Schulz) der BRiD, nicht durchsetzbar werden.

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . “Trumps bedrohliche NATO-Rechnung” ist nur für DEN “bedrohlich” – der an REALITÄTS-Verlust durch die LÜGEN-Presse leidet! . DASS die “Bedrohung Trump” derzeit im Westen die verbreitete Meinung ist – DAS ist dem “US-MIND-WAR” geschuldet – der per Dauer-Schleife in seiner MIND-CONTROL-GEHIRN-Wäsche uns diesen Blödsinn in die Hirne hämmert . . . . https://www.wanttoknow.info/mk/mindwar-michael-aquino.pdf . Der unermüdliche THIERRY MEYSSAN vom Voltairenet hatte uns ja bereits 2011 mit seiner sensationell korrekten ANALYSE “Den Krieg in Libyen verstehen” überrascht . . . . HIER seine neueste Überraschung über die wahren Hintergründe des US-MIND-war GEGEN den demokratisch gewählten US-Präsidenten Donald Trump:… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Der Schmarren mit der “Umvolkung” Deutschland hält sich nicht nur gegenüber den USA auf dem Weltmarkt mit höheren Löhnen, geringeren Lohnstückkosten und höherer Qualität. Das ist einer entsprechenden beruflichen Qualität des Deutschen Facharbeiters geschuldet. Migranten erweisen sich zu einem hohen Anteil als nicht ausbildungsfähig. Mit angelernten Billigkräften zu arbeiten, heißt auf Chinesisches Niveau zu sinken und mit China und Bangladesh zu konkurrieren. Wer sollte denn aus den Reihen der sog. Elite in Deutschland daran Interesse haben? Die Nato ist obsolet Russland und China stellen keine militärische Bedrohung für Europa dar. Schon gar nicht, wenn Europa sich am Seidenstraßen-Projekt beteiligt und… Read more »

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . @ waltomax empfiehlt: . “Abzug der Besatzer und strategischer Bündniswechsel hin zu Russland, China und Iran. Das wäre die vernünftigste Agenda.” . Wenn Sie gerne geo-strategische Spiele spielen – DANN ist es unendlich WICHTIG – daß Ihre fundamentalen ANALYSEN “stimmen”! . Lesen Sie bitte die hoch präzise Studie von Thierry Meyssan über Donald Trump und den Propaganda-Krieg der Globalisten GEGEN Trump – damit sie VERSTEHEN, um WAS es bei diesem KRIEG gegen Trump geht – BEVOR SIE scheinbar vollkommen ahnungslos über die NATO und andere militärische Optionen Deutschlands schwadronieren . . . . Deutschland ist vor genau… Read more »

Observer_1
Gast
Observer_1

lieber @waltomax: Die NATO wird niemals obsolet sein. Sie wird sich allerdings radikal umorientieren müssen. Die Unipolarität der NWO / der NATO bzw. ihres MIK, welcher über die verlässliche Methodik von Dauerkriegen zu einer Maximierung des Gewinnes einiger weniger Oligarchen / des Organized Crime Cartels zu Lasten der Prosperität des weit überwiegenden Teiles der gesamten Menschheit geführt hat, ist mit dieser Strategie ultimativ gescheitert, hat sich also erwartungsgemäß ins eigene Knie geschossen, und voraussichtlich für immer selbst erledigt. Die Zukunft ist multipolar, d.h. weder US-amerikanisch, noch Anglo-amerikanisch, noch Euro-asiatisch noch sonstwie globalistisch-diktatorisch dominiert. Was imho logischerweise kommen muß, wird jedenfalls… Read more »

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . Ich denke mit Trump, daß die NATO in der Tat “obsolet” ist! . “Nord Atlantische Treaty (Vertrags) Organisation” bedeutet bereits im Namen – dass die NATO eben NICHT für ALLE Menschen da ist – sondern nur für eine kleine Gruppe rund um den Nord Atlantik . . . . DAMIT ist die NATO weder für die NEUE Welt Ordnung (NWO) geeignet – noch für die ALTE Weltordnung – die Donald Trump gerade auflöst . . . . Die NATO konnte uns NICHT verteidigen gegen den Angriff der 12 Bösewichte am 11. September 2001 – und der dadurch… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax Zitat: “Raus aus der NATO, US – Stützpunkte schließen, Abzug der Besatzer und strategischer Bündniswechsel hin zu Russland, China und Iran. Das wäre die vernünftigste Agenda.” Richtig, aber derzeit sicher ausgeschlossen. Wir vergessen stets, dass es nicht nur um die erste Reihe der Protagonisten geht, sondern um das gesamte Organigramm, das seit Jahrzehnten gewachsen ist. Ob Kommunikation über die Atlantikbrücke, ob Konzernpolitik mit dem CFR oder Geopolitik in den vielen Schattenzirkeln, das alles ist nicht über Nacht verschwunden. Deshalb wird es auch keinen Austritt aus der NATO geben. Übrigens erklärtermaßen nicht einmal mit der AFD. In den Jahren, die… Read more »

Observer_1
Gast
Observer_1

@hubi stendahl // 9. Februar 2017 um 11:34 “… weil sie mit Ausnahme von Silicon Valley und Waffen …. (nur Zweitklassiges herstellen)”.

Mit Verlaub, heute nicht einmals das. Silicon Valley produziert heute ausschließlich Secondware, d.h. unzulängliche Betriebssysteme, Spy- und Schadsoftware aller Art, sowie extreme Schwachsinnigkeiten, wie bspw. das Driverless Car und sonstigen Virtual Reality-Klimbim mit dem erklärten Ziel die Menschheit zu verblöden, um sie besser kontrollieren zu können. Die technischen Probleme an der Lockheed Martin F-35 Lightning sind legendär https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin_F-35#Technische_Probleme , weswegen ja zuletzt auch zunehmend gefordert wird, die Entwicklungsarbeiten am JSF-Programm zu stoppen http://www.nationalreview.com/article/443612/f-35-donald-trump-should-cancel-failed-f-35-fighter-jet-program .

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Observer_1

“Mit Verlaub, heute nicht einmals das. Silicon Valley produziert heute ausschließlich Secondware, d.h. unzulängliche Betriebssysteme, Spy- und Schadsoftware aller Art, sowie extreme Schwachsinnigkeiten, wie bspw. das Driverless Car und sonstigen Virtual Reality-”

……und damit verdient man kein Geld?

Ansonsten haben Sie grundsätzlich recht. Das sollte der Kommentar im Kontext gelesen ja auch deutlich machen.

waltomax
Gast
waltomax

@KBM, Observer und Hubi Ich danke Ihnen für Ihre Einlassungen. Deutschland war bisher eine Industrienation und sollte das bleiben. Das bedeutet, dass unser Land Absatzmärkte braucht und zudem auf entsprechende Rohstoffe angewiesen ist. Dies ist in Eurasien sämtlich gegeben, ohne uns weiter von Angloamerika und seinen politischen Abenteuern abhängig machen zu müssen. Putins im Reichstag unterbreiteter Vorschlag der Errichtung einer Wirtschaftszone zwischen Atlantik und Wladiwostock ist zukunftsweisend. Im Gegensatz zu Ihnen, werter @KBM, betrachte ich den Verbleib im sog. westlichen Bündnis als die schärftse Form einer existentielln Bedrohung für Deutschland. Wir waren, sind und bleiben Kriegsschauplatz für eine immer noch… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

…an der Kanonenboot – POLITIK..

Pardon.

Observer_1
Gast
Observer_1

@waltomax // 9. Februar 2017 um 12:41
“… SCHEISSEGAL sein, in welchem wir mit Russland zusammenkommen”:
mit der bisherigen Regierung (Werkel, Schulz & Co.) wird das nur sehr schwer möglich sein. Mit GB/USA sogar ausgeschlossen.

waltomax
Gast
waltomax

Da ham’se recht. Aber trotzdem sollte man politische Ziele klar formulieren und laut aussprechen.

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . ZITAT @ waltomax: . “Im Gegensatz zu Ihnen, werter @KBM, betrachte ich den Verbleib im sog. westlichen Bündnis als die schärftse Form einer existentiellen Bedrohung für Deutschland.” . DIESEN Gegensatz gibt es NICHT! . Ich bitte nur um eine RICHTIGE Einschätzung der wahren ABSICHTEN von Donald Trump – WENN WIR UNS TRUMP WEITER ZUM FEIND MACHEN – erreichen wir am Ende das genaue Gegentiel Ihrer & meiner Vorstellungen! . LESEN Sie bitte die MEGA-Analyse der Hintergründe der derzeitigen “Kriegs-Propaganda gegen Donald Trump” auf ALLEN Kanälen – BEVOR Sie aus Ihren falschen Vermutungen eine falsche Diagnose zimmern, die… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM

“Es ist reinste „Kriegs-Propaganda gegen Donald Trump“ – die ein FALSCHES Bild von Trump – in krimineller ABSICHT in unsere Hirne hämmert.”

Was in der Natur der Sache liegt, wenn man ein ungeliebtes neues Establishment wieder los werden will.

Nun ist der Justizminister durch.

Er wird sich also daran messen lassen müssen, inwieweit die Pädophilengeschichte ans Licht kommt und sich nicht diejenigen wieder herausbezahlen können, die an der Spitze operieren.

waltomax
Gast
waltomax

Habe die Analyse gelesen. Vielen Dank für den Tip. Vielleicht gelingt es ja, die isolationistische Tendenz eines Trump zu bestärken und die USA dazu zu bringen, endlich aus Europa zu verschwinden.

Sie haben recht mit der Meinung, Trump sei für Deutschland besser, als Clinton. Doch wäre es wünschenswert, nicht mehr davon abhängig zu sein, mit welcher Backe der US -Präsident seinen Hintern runzelt.

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
DANKE @ waltomax,
.
dann kann ich ja endlich in meinen Wald & Holz machen – weil noch warten auch wir auf den Frühling . . .

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . WER Trump nicht versteht – der versteht auch nicht was Trump mit “obsolet” meint – wenn Trump von der NATO spricht. . DANKE an Wolfgang Prabel für die aufschlußreiche “Tabelle der NATO-Mitglieder” . WER allerdings kapiert, was Trump MEINT, wenn er sagt: “Make Amerika great again”, und auch seine anderen Pläne und “DEALS” in die Berechnung einbezieht – DER ERKENNT EINEN GLASKLAR BEOBACHTENDEN & DENKENDEN GESCHÄFTSMANN – dem jede politische Feigheit & Falschheit FEHLT. . DAS sind wir nicht gewohnt – und so sind unsere deutschen Politiker, Medien & Intellektuellen heillos verwirrt & überfordert – mit ihrer… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

@KBM:

Scheiss auf die USA. Die Zukunft Deutschlands findet an der Seite Russlands in Kooperation mit Eurasien statt. Oder sie findet überhaupt nicht statt.

Mir sind harte, goldgedeckte Rubel und Rohstoffe gegen beste Waren und Dienstleistungen lieber, als ein fäkaler Dollar, der mir zum Schluss wertlos in den Händen bleibt. Auch wir Deutschen sind Geschäftsleute und haben nichts zu verschenken.

Angloamerika und Zion sind im Sinne der Hanse keine ehrlichen und ehrbaren Geschäftsleute, sondern Mörder und Betrüger.

Die Russen hingegen schon. Diese haben IMMER ihre Verträge eingehalten!

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . Wie Du mir – so ich Dir! . DAS sagt der deutsche Volksmund zu unkontrollierten Wut-Ausbrüchen . . . . WIE man in den Wald hinein ruft . . . . DAS ist eine andere ewige Weisheit, aus dem Schatz deutscher Kultur. . Sie predigen FRIEDEN – aber ihre Berechnungen sind BEWEISBAR FALSCH – also wird auch ihr Ergebnis ANDERS sein, als von Ihnen gewünscht & geplant. . Man kann nicht immer alles wissen, aber DASS TRUMP DER ERSTE WAR – der gegen den FALSE FLAG TERROR von 9/11 öffentlich aufstand – DAS zu wissen, würde Ihre… Read more »

Hermann Feist
Gast
Hermann Feist

Was mir bei allen Betrachtungen fehlt ist die Verflechtung der Weltwirtschaft durch die Finanzmärkte. Es wird von der “deutschen Wirtschaft” geschrieben, die Spitzenprodukte herstellt etc. Aber wie die ETH Zürich in ihrer Studie von 2011 nachwies bestimmten damals nur 147 Konzerne die Weltwirtschaft. Ich vermute das es auch hier zu weiteren Konzentrationsprozessen gekommen ist, wobei ich Vermögensverwaltungen wie Black Rock im Jahr 2011 noch garnicht kannte. Meine persönlichen Hoffnungen ruhen auch auf Trump, jedoch steht ihm ein fest gefügter, gewachsener Kreis von interessierten Gruppen und deren Wasserträger entgegen. Hier in Deutschland z.B. fast alle Politiker der Führungsriege sämtlicher Altparteien. Weshalb… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Feist Nun die Studie bringt sehr gut auf den Punkt, dass es eine sehr hohe Verdichtung der Interessen gibt und nicht viele 1000 transnationale Konzerne involviert sind, sondern einige wenige, etwas über 100 und das diese dann noch auf wenige Oligarchen verteilt sind. Dazu sind auch die Analysen von Dr. Freisleben zu konsultieren, habe mir sein neustes Buch angeschafft. Auf S. 133 werden dort die großen Schattenbanken aufgezählt, mit ihren liquiden Vermögenswerten von über 20 Billionen (echten, europäischen!) Euro usw… Aber, so vermögend diese Schattenbankster sein mögen, den inneren Systemwidersprüchen laufen sie nicht davon. Und so wie es die an… Read more »

Tanja
Gast
Tanja

Ich bin eigentlich nur eine stille Leserin hier, trotzdem einmal ein Kommentar und eine Bitte zugleich. Eine Bitte @Hubi Stendahl (und auch alle anderen): Können Sie diesen unsäglichen DragaoNordestino nicht einfach ignorieren? Bitte Leute, es ist doch wirklich schade um die Lebenszeit die man für solche Typen verschwendet. (diese ist bekanntlich bei jedem begrenzt, deshalb behutsam damit umgehen) Reicht das kürzliche Outing als Sodomist denn nicht? Es macht nämlich langsam keinen Spaß mehr hier zu lesen. (wo sind beispielsweise Kosh, oder H. Nagel?) Eine Frage hätte ich noch @Hubi oder @Waltomax: Wie kann es denn bitte sein, dass sogar aufgeklärte… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Tanja “Eine Frage hätte ich noch @Hubi oder @Waltomax: Wie kann es denn bitte sein, dass sogar aufgeklärte Leute noch immer an (ehrliche) Wahlen glauben? Wie absurd ist das denn? Als gäbe es nicht genügend Beispiele für Wahlbetrug. Der gesunde Verstand…..” Mit dem gesunden Verstand ist das so eine Sache. Die wenigsten verstehen, dass nicht immer das was draufsteht, auch drinnen sein muss. Man muss zunächst feststellen, dass wir ja keine klassische Demokratie, sondern eine Plutokratie ( Herrschaft des Geldes ) haben. Durch die Umerziehung, insbesondere nach dem WK II, glauben weite Teile der Bevölkerung weil sie es nicht besser… Read more »

Hermann Feist
Gast
Hermann Feist

@ hubi stendahl, gut zusammengefasst. So funktioniert “Demokratie”. Bei uns kommt aber noch der Faktor des Pseudo- Wahlkampfs dazu. In den Wahlkampfprogrammen werden ja keine harten Probleme thematisiert, diese werden noch nicht einmal angesprochen. Die angeblichen “Volksparteien” betreiben eigentlich gar keinen Wahlkampf, weil sie die Auseinandersetzung vermeiden, da keine der Beiden dabei gewinnen könnte. Sie würden beide zum Schluss nackt da stehen. Statt dessen bekommt der geneigte Wahlberechtigte von jeder Partei einen Kanzlerkandidaten angeboten, obwohl man den garnicht wählen kann. O- Ton Merkel:” Man kann nicht erwarten das nach der Wahl das getan wird, was vor der Wahl versprochen wurde.”… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Meine stille Befürchtung:

Deutschland hat als US – Kolonie schön längst nicht mehr die Freiheitsgrade, sein eigenes Schicksal zu bestimmen. Die meisten DAX – Konzerne sind in den Klauen der USA. Wir haben eigentlich als Deutsche den Russen immer weniger zu bieten, auch in dem Maße, in welchem wir weiter verblöden und degenerieren.

treu
Gast
treu

@waltomax, wir haben den Russen wirklich nicht mehr viel zu bieten, denn die noch verfügbaren interessanten deutschen Rosinen picken sich seit einiger Zeit die Chinesen aus dem ehemals großen deutschen Kuchen. Zumindest verbleiben wir für die Russen noch als ein gut und pünktlich zahlender Gasgroßkunde, aber ob das dauerhaft ausreicht ist wirklich fraglich, angesichts der unter den etablierten Parteien auch nach der BTW 2017 wohl sicher weiter gehenden absurden Embargopolitik.

Zitrone
Gast
Zitrone

“Manöver Unified Trident: Westen schickt 17 Kriegsschiffe vor die Küste des Irans” –

https://www.konjunktion.info/2017/02/manoever-unified-trident-westen-schickt-17-kriegsschiffe-vor-die-kueste-des-irans/

waltomax
Gast
waltomax

Eben.

Wir sollten nicht mehr mit dem “Westen” und seiner Kanonenbootpolitik sein.

Observer_1
Gast
Observer_1

@waltomax, was ist mit Ihnen eigentlich los? Die Iranis testen beinahe jeden Tag eine ihrer ICBM’s, haben von Obama einen Atomvertrag bekommen, und Ihnen ist das alles völlig Wurscht?

dragaoNordestino
Gast

@Zitrone Manöver Unified Trident: Westen schickt 17 Kriegsschiffe vor die Küste des Irans“ Ja nun Zitrone.. so ist es eben, wenn wie bei einigen hier, die nationalkonservativen feuchten Träume die Realität vernebeln. Dann ignoriert man auch gerne, das China Ihre gesammte Marine in Alarmbereitschaft setzt und hunderte Kriegsschiffe in das chinesische Meer auslaufen lässt. Wie war doch noch der nette Spruch, den man hier sonst tausendfach zu lesen kriegt.?… In der Politik geschieht geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war. Franklin D. Roosevelt (1882-1945) A Ha… bei den Trumpschen… Read more »

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . DragaoNordestino zitiert Roosevelt: . “In der Politik geschieht geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.” . DAS ist RICHTIG! . Aber der Spruch ist viel zu oberflächlich – für eine ECHTE Analyse von Trump! . FRAGE an Sie in Brasilien: . WAS derzeit “passiert” – hat Donald Trump aus Ihrer Sicht – nach 14 Tagen im Amt bereits die TOTALE Kontrolle über ALLES & JEDEN in den USA? . Oder sieht es bei den 17 GEHEIM-Diensten und beim militärisch industriellen Komplex in den USA derzeit vielleicht… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M

Es ist ein MEGA-Unterschied wie Tag & Nacht – ob Trump plant – oder ob der “Deep State” plant, wie Sie das Monster nennen . . .

Wir kommen uns da zur Zeit nicht näher. Für meine Begriffe ist Trump, bis auf den handfesten Beweis des Gegenteils, eine Marionette des “US-Tiefenstaates”… welcher sich mit dem ultrazionisten Trumpregime anschickt, die Samthandschuhe ab zu legen.. offen und ohne Feigenblatt, mit nackter und äusserst brutaler Gewalt die US-Imperealen Interessen durch zu setzen.

Kein deut besser als die um sich mordende Globalistendarsteller. Wir werden sehen.

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
ZITAT @ DragaoNordestino:
.
“Für meine Begriffe ist Trump, bis auf den handfesten Beweis des Gegenteils, eine Marionette des „US-Tiefenstaates“…”
.
DANN lesen Sie endlich “den handfesten Beweis des Gegenteils” – denn GENAU DAS HAT THIERRY MEYSSAN in seiner sehr sehr gut recherchierten Analyse ja bereits vor DREI TAGEN (= 72 Stunden!!!) vorgelegt!
.
http://www.voltairenet.org/article195199.html
.
Oder bringen Sie handfeste GEGEN-BEWEISE!
.
Was Sie derzeit machen ist entweder “trotziges Kind” spielen, oder vielleicht “Glaskugel-lesen” – das “passt” doch garnicht zu Ihnen . . . ?
.
DAS IST ABER EINE ÜBERLEBENS-FRAGE FÜR UNS ALLE!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM

Zitat:
“DAS IST ABER EINE ÜBERLEBENS-FRAGE FÜR UNS ALLE!”

Wenn es stimmt, was seit gestern vermehrt durch das Internet in den USA wandert, dass nämlich bis zu 30 % der an den Hebeln sitzende Polits, Journalisten und Staatsanwälte pädophilen Neigungen nachgehen und dabei die geschlossene Clinton Foundation genutzt wurde und es in den nächsten 14 Tagen zu einer Verhaftungswelle kommt, dann ziehe ich mindestens dreimal den Hut vor Ihnen.

Und werde fortan den inflationär genutzten Begriff “Psychopath” ebenfalls als Sammelbegriff für diese Verbrecher verwenden.

waltomax
Gast
waltomax

@Observer:

Warum soll der Iran als souveränes Land nicht Raketen testen? Ob das Land nun eigene Raketen entwicklt oder diese aus Russland und China bezieht, ist für Israel gleich ungemütlich. Auch hier scheint es auf das Gleichgewicht des Schreckens anzukommen, um Frieden zu halten.

Wer hat dem Iran mit der totalen Auslöschung gedroht? Das war doch Killary Clinton…Sind die USA schon mal einer Atommacht so blöde gekommen?

Conrath
Gast
Conrath

@WaltoMax

Zu Trumps Agenda:
https://deutsch.rt.com/international/46271-politikwissenschaftler-lukjanow-wir-sehen-anfang/

waltomax
Gast
waltomax

Danke für den Tip. M.E. geht dem Hegemon lediglich die Luft aus und er muss sich zurückziehen. Die Kontraktion soll durch Hilfstruppen aus den tributpflichtigen Kolonien kompensiert werden. Dazu müssen diese aufrüsten. An der Hegemonialpolitik der USA hat sich aber dabei rein nichts geändert. Für das besetzte und unfreie Deutschland Hose wie Jacke!

dragaoNordestino
Gast

@ waltomax

Die Kontraktion soll durch Hilfstruppen aus den tributpflichtigen Kolonien kompensiert werden. Dazu müssen diese aufrüsten. An der Hegemonialpolitik der USA hat sich aber dabei rein nichts geändert.

So ist es… wobei die Pufferstaaten heute jedoch nicht mehr Deutschland etz, sondern die drei baltischen Staaten, Polen und Rumänien sind… Ha Ha, sich auf eigenen ausdrücklichen Wunsch, dafür zur Verfügung gestellt haben.

Östlich des Rheins.. hmm das war mal

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo @conrath, der Politikwissenschaftler sagt ja im Prinzip nichts anderes, als der überwiegende Teil in den Foren auch annimmt ( ohne MsM ). Deshalb sollte man die Entwicklung zwar im Auge behalten, aber auch nicht überreagieren. Es ist, wie der Politikwissenschaftler ganz richtig formuliert, der Abbruch der unipolaren Welt im Gange und die USA werden sich jetzt, auch zulasten der EU, eine Position darin suchen. Trump hat gerade erst gestern den letzten Minister durch die Anhörungen gebracht. Und dann noch einen der wichtigsten. Den Justizminister Session, ein Hardliner. Deshalb wird aber nicht der IRAN angegriffen, schon gar nicht mit ein… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@WaltoMax u. Hubi Dem Hegemon geht die Puste aus, ja, richtig. Aber es gibt noch einen gewissen längeren Nachlauf dieses Supertankers und seiner Vasallenflotte. Die Natoarmada vor dem Jemen wurde noch von Obamas Kriegern auf die Reise geschickt. Und es ist verständlich, dass uns allen hier, ich schließe mich da ein, die Nerven irgendwie blank liegen. Es wäre erheblich angenehmer nur konforme Nachrichten zu empfangen. Dennoch, es besteht mMn ein echter Grund zu jubeln, nur muß die Relation nicht nach Jahren, sondern gleich nach mehreren Jahrzehnten ausgerichtet werden. Ich empfehle zum Aufbau des guten Glaubens die Lektüre von allen Berichten… Read more »

Observer_1
Gast
Observer_1

… und einmal mehr wären eigentlich die Beobachter der UNO, bzw. der U.N. Sicherheitsrat gefordert, den Iran auf seine Verpflichtungen im Zusammenhang mit der U.N. Resolution 2231 (2015) hinzuweisen. Die Resolution “called upon” Iran not to test nuclear-capable missiles. http://www.un.org/en/sc/2231/restrictions-ballistic.shtml . “General Flynn said, the Jan. 29 test was “the latest of a series of incidents” in which Iran continues “to threaten U.S. friends and allies in the region” and was “in defiance” of the Security Council”. An die Adresse der israelischen Regierung erging die Mahnung, einseitige Ankündigungen betreffend die Erweiterung von Siedlungsbauten zu unterlassen http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Trump-warns-Israel-Stop-announcing-new-settlements-480446 . Alternativ denkbar (falls… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Joch bleibt Joch! Der größte Fehler, den Deutschland gemacht hat, ist den I. Weltkrieg zu verlieren. Denn damit stieg das prosperierende Reich ab und verfing sich in den Netzen des angloamerikanisch-zionistischen internationalen Finanzjubeltumes. Der Gröfaz, der mit der auch für Deutschland verhängnisvollen Rolle des Finanzjubeltumes völlig richtig lag, wäre uns erspart geblieben und damit auch die Zerstückelung und Besetzung unseres Landes. So sind wir eben zu einer Kolonie abgestiegen, leisten Tribute an den Hegemon und stellen Truppen. Rom hat Germanien also zum Schluss doch noch besiegt und romanisiert, also gehirngewaschen und seiner Kultur beraubt. Anders läßt sich die hündische Unterwürfigkeit… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@ waltomax

Was bin ich müde zu diskutieren, unter wessen Joch ich mich krümmen soll!

So ist es …DANKE

Observer_1
Gast
Observer_1

Jaja, so wird es wohl gewesen sein … der größte Fehler, den Deutschland gemacht hat war nicht, den I. Weltkrieg zu verlieren, sondern ihn zu beginnen. Zugegeben, alles war damals kriegsgeil, und die Presse förderte den Eliten-Hype mit allem, was sie damals aufzubieten hatte. Fortuna war KWII offenbar nicht gut gesinntcomment image . Ein Problem könnte aber durchaus auch die englische Militärberatung gewesen sein https://www.google.at/search?q=churchill+kaiser+wilhelm+bilder&client=firefox-b&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwisoILwmoPSAhVK52MKHVJ7B9cQsAQIGw&biw=1767&bih=826 .

waltomax
Gast
waltomax

Das Deutsche Reich hat den Krieg nicht begonnen, sondern GB, indem es den Anschlag auf den Österreichischen Thronfolger organisierte.
Wir wissen heute, wer den Krieg wollte und bezahlte. Dieselben, die auch heute Kriege wollen, schüren und finanzieren.

Das Deutsche Kaiserreich war bis 1914 ein prosperierender Industriestaat ohne Schulden und mit goldgedeckter Währung. Krieg hatte man nicht nötig!

Im III. Reich war Deutschland ein prosprierender Industriestaat mit arbeitsgedeckter Währung, in weiten Teilen autark. Aber auch das störte dieselben…

Das störte immer das internationale Finanzjubeltum. Klare Sache!

Kein Geschwätz mehr hinsichtlich der Deutschen Kriegsschuld.

waltomax
Gast
waltomax

Ergänzung: Die Frage der Kriegsschuld ist in dem Maße uninteressant, in welchem wir Deutschland eine Zukunft an der Seite Russlands ermöglichen. Schauen wir nach vorne und lassen wir die Holodings-Industrie schießen.

Nicht einmal ich bin dafür verantwortlich, was mein Opa vor meiner Geburt getrieben hat.

Und historische Sippenhaftung sei ausdrücklich abgelehnt.

DEUTSCHLAND FIRST!

GO EAST.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Oserver_1 Zum Thema WK I, sei das Buch “Ereignisse und Gestalten aus den Jahren 1878-1918” von Kaiser Wilhelm II., Verlag Koehler Leipzig und Berlin 1922, empfohlen. Wenn man Glück hat, bekommt man es noch antiquarisch. Die “Schuldfrage” wird im XIV. Kapitel ausführlich behandelt. “Die Ziele der Entente konnten nur durch einen Krieg, die Ziele Deutschlands nur ohne Krieg erreicht werden”. Ebenda, Seite 265. Die Memoiren von Joseph Caillaux zählen zu den wichtigsten Aufzeichnungen über die Entstehung des Ersten Weltkrieges. Der dritte Band “Mes Mémoires III-Clairvoyance et force d’âme dans les épreuves”, schildert eindrücklich Vorkommnisse und Tatsachen, welche den absoluten Kriegswillen… Read more »

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
ZITAT @ waltomax:
.
“Joch bleibt Joch!”
.
Dann lautete meine (nicht erbetene) Ferndiagnose:
.
“Reif für die Insel!”
.
Aber HIER mal ein interessanter Artikel von Prof. Wolfgang Berger – ein kleiner Vorgeschmack auf den Frühling . . .
.
http://www.business-reframing.de/from-business-to-being/
.
Im übrigen geht es vielen NORD-Menschen nach einem dunklen Winter so, oder so ähnlich – es FEHLT inzwischen die Sonne und das Vitamin D . . . !

waltomax
Gast
waltomax

@Dragao

“Kein deut besser als die um sich mordende Globalistendarsteller.”

So sehe ich das exakt genauso.

Observer_1
Gast
Observer_1

@Zitrone // 9. Februar 2017 um 17:24 ich danke für den Hinweis. Ich habe das XIV. Kapitel eben überflogen und ja, bleibe bei meiner Auffassung, daß es schon in Anbetracht der europäischen Verwandtschaftsverhältnisse hätte möglich sein müssen, diesen Krieg zu vermeiden. Hätte KW-II bspw. den Kopfbahnhof der Bagdadbahn irgendwo in Ost-Anatolien hingestellt, oder zumindestens die Zustimmung von KE-VII aus dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha eingeholt, so hätte KW-II seine Ziele sicher eher erreicht. So hat er aber die Bahn direkt in das arabisch dominierte Interessensgebiet des Empire gelegt, und hat dadurch u.a. auch den von den Briten forcierten Aufstand der… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@Observer

Um sich ernsthaft mit diesen komplexen Themen auseinander
zu setzen, sollte man in weiterführende Literatur einsteigen.

Kaiser Wilhelm II. war keine der Figuren, die an der Zerstörung
Mitteleuropas interessiert waren. Dies war, ist und bleibt, ein
Fernziel Anglo-Amerikanischer Logenkreise.

Karl Heyse “Die Entente-Freimaurerei und der Weltkrieg”, Basel 1919.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Observer

Um sich ernsthaft mit diesen komplexen Themen
auseinander zu setzen, sollte man in weiterführende
Literatur einsteigen.

Kaiser Wilhelm II. war keine der Figuren, die an der Zerstörung
Mitteleuropas interessiert waren. Dies war, ist und bleibt ein
Fernziel Anglo-Amerikanischer Logenkreise.

Karl Heyse “Die Entente-Freimaurerei und der Weltkrieg”, Basel 1919.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Redaktion

Mit der Kommentarfunktion kann irgendetwas nicht stimmen.
Mein erster Kommentar war plötzlich verschwunden, nun
tauchte er wieder auf. Sonderbar…

waltomax
Gast
waltomax

AUF TRUMP ODER AUF PUMP? Trump will Infrastrukturprogramme nach dem Muster des NEW – DEAL. Dazu braucht er Kapital. Privates Kapital oder öffentliches, das durch eine Erhöhung der Schulden erreicht werden soll? Privates Kapital will Profit sehen, den dann der US-Bürger als Nutzungsgebühr blechen muss. Kredite erhöhen das US – Defizit und untergraben das Vertrauen in den Dollar. Mit dem Ergebnis, dass Investoren aus US – Bonds aussteigen und US-Devisen abstoßen. Ergebnis: Steigen der Zinsen! Was tun? Wahrscheinlich eine gemischte Finanzierung! Japanische Rentenfonds wollen angeblich 1 000 000 000 000 $$ in die US-Infrastruktur investieren. Wie gesagt, zahlt die Zeche… Read more »

Observer_1
Gast
Observer_1

@Zitrone // 9. Februar 2017 um 21:50 “… Kaiser Wilhelm II. war keine der Figuren, die an der Zerstörung Mitteleuropas interessiert waren” Mag ja sein, ich halte KW-II dennoch für mitschuldig, da er die offensichtliche Verschwörung der Bankster nicht erkannte, und seine Cousins Georg VI und Nikolaus II nicht vermochte, auf ihre gemeinsamen Feinde einzuschwören. Weiters erwähneswert: Die Ursprünge der Illuminaten (u.a. auch von Skull & Bones) deuten allen verfügbaren Quellen zufolge eher nach Deutschland, als nach England oder in die USA. Imho waren die Attentäter von Genf (die Kaiserin folgte einer Einladung der Familie Rothschild) sowie von Sarajewo ebenfalls… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@Observer

Bei Interesse:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/08/04/wie-einflussreiche-kreise-in-england-zum-ersten-weltkrieg-trieben/

Argonautiker
Gast
Argonautiker

So ist es Clinton hätte uns direkt in den Krieg mit Rußland getrieben und Trump wird uns in die Bedrängnis durch seinen Rückzug treiben. Es ist offensichtlich, das die Steuermänner im Hintergrund alles immer mehr aufschaukeln. Vollgas-Bremse. Subvention-Sanktion, das Prinzip ist deutlich erkennbar, und wird die Boote der Nationen natürlich irgendwann zum Kentern bringen. Der Autor sieht es richtig, der Druck zu mehr Militärausgaben gepaart mit den Ausgaben der Flüchtlingspolitik, dürften uns schon recht stark ins wanken bringen. Sollte das nicht reichen, könnte die FED dann noch die Leitzinsen anheben. Spätestens dann dürfte es rappelt im EU Karton, denn all… Read more »

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
ZITAT @ Argonautiker:
.
“So ist es Clinton hätte uns direkt in den Krieg mit Rußland getrieben und Trump wird uns in die Bedrängnis durch seinen Rückzug treiben.”
.
MAG SO SEIN.
.
WAS mir auffällt – das ist die abgrundtiefe DEPRESSION, die unsere Denker befallen hat – NIEMAND scheint auch nur im Ansatz eine VISION von einer goldenen Zukunft zu haben . . . ?
.
ABER BITTE – WIE WILL ICH EINE BESSERE WELT BAUEN – WENN ICH MIR DIESE BESSERE WELT NICHT EINMAL LEBHAFT IN MEINEN GEDANKEN VORSTELLEN KANN?

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Karl Bernhard- Möllmann // 10. Februar 2017 um 10:13 Natürlich kann ich mir eine andere Welt vorstellen, aber eigentlich braucht es das gar nicht, weil es schon eine Wirklichkeit gäbe, so man sie denn zuließe, an der ich jedoch nur zu einem kleinen Teil erschaffend beteiligt wäre/bin. Man hat die Welt jedoch durch Regelsetzungen, die man als Gesetze ausgibt, so umkonstruiert, daß die Wirkliche Welt, in der jeder an ihr erschaffend beteiligt ist, nahezu nicht mehr existiert. Man hat die Welt durch die Erschaffung von Staaten denen man mittels dieser Regeln Macht über den Einzelnen hat zukommen lassen, nahezu… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

“Aus dieser Misere käme man nur raus, wenn sich die, die seitens der Hochfinanz Globalisten unter Druck stehenden Staaten, selbst global organisierten, und sich auf einen globalen Schuldenschnitt einigten, bei dem nur die, die von dem verschuldet sein der Welt profitieren, Totalverluste erleiden würden.”

Tja.. Und wer würde dabei wohl am meisten verlieren? Na die blöden Deutschen, wie immer. Man höre dazu die Vorträge von Prof. Sinn über die Target-Salden.

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ waltomax Verlieren würden da sicherlich auch Deutsche, aber eben auch eher der Teil der Deutschen, die eben davon leben indem sie andere in Schuldabhängigkeit halten. Derzeit passierte ja durch die Bankenrettung und neuer Regelsetzungen genau das umgekehrte. Die Banken konnten ihre Verluste weitgehend auslagern und auf die Allgemeinheit abwälzen. Bei einem globalen Schuldenschnitt, würde von oben nach unten rasiert, und nicht von unten nach oben, was ich persönlich als gerechter empfinden würde, denn wirklich profitiert vom Schuldprinzip hat doch über die Jahre eher die Hochfinanz und nicht die Allgemeinheit, denn hätte die Allgemeinheit davon mehr profitiert, dann ginge es… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker

Sind Sie etwa unzufrieden mit Ihrem Anteil?

Natürlich ist das System, mit dem wir hier in DE dennoch jahrzehntelang recht gut gelebt haben, extrem ungerecht. Und nur weil uns jetzt einige Felle davon zu schwimmen drohen, dieser Aufstand, warum nicht früher?

In Silber oder Gold umsteigen, wenn die Welt halb auseinanderbricht? Hallo?

Leute, was erzählt ihr dann einmal Euren Kindern/ Kindeskindern. Wir haben uns ganz gut durchgewurschtelt und dann wurde es uns zu bunt mit dem Kapitalismus und wir haben in Silber spekuliert,…

Argonautiker
Gast
Argonautiker

Conrath // 9. Februar 2017 um 19:28 // Na, da möchte doch einer provozieren. Hier noch ein paar Angriffspunkte: Ja, ich bin unzufrieden mit meinem Anteil. Ja, ich bin neidisch auf die, die Regeln einfach ändern können damit die Teile so verteilt werden wie es ihnen passt. Ja, ich finde es unerträglich wenn man Ungerechtigkeit als nun mal so seiend deklariert. Aber woher wollen Sie wissen, ob ich mich erst seit kurzem darüber beschwere, weil ich angeblich bisher ganz gut damit gelebt habe? Wenn Sie mit mir Schiffe versenken spielen wollen, kann ich nur sagen. Daneben. Wenn Sie als Diskussionspartner… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker habe Ihren Einwand erst jetzt, leider verspätet, gelesen. Offensichtlich habe ich, Ihre Einstellung betreffend, zu scharf oder eng, geschlossen. Wer besser rasiert gehört ist eine Nebenfrage. Vielleicht können wir uns darauf verständigen. Warum ich nicht argumentiere ist mir nicht nachvollziehbar. Meine Kritik galt auch eher WaltoMax/ Hubi, nicht was die Analyse betrifft, da sind wir uns weitgehend einig, aber was die Forderung nach einem weitgehend ungestörten Leben – innerhalb einer chaotischen Weltgesellschaft, angeht. Wir sind Teil genau dieser Welt um uns herum, ob uns das gefällt oder nicht. Das anzuerkennen ist kein Fatalismus und besagt noch nichtmals, dass es… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Jederzeit schielt Mensch dann auch auf externe Bestätigungen seiner negativen Welteinschätzung.

dragaoNordestino
Gast

@waltomax

Tja.. Und wer würde dabei wohl am meisten verlieren? Na die blöden Deutschen, wie immer.

Na na.. wurde denn der Exportweltmeister den Deutschen aufgezwungen.? Welche vernünftige Wirtschaft, schickt schon Waren und das Geld zum Kauf derselben über die Grenzen.?

Dass dies irgendwann nicht mehr gut gehen kann, war doch ab zu sehen.

tm
Gast
tm

vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, in dem Artikel die Rüstungsausgaben unseres friedliebenden Nachbarn im Osten zu nennen. Schon 2015 gab Russland offiziell satte 5,4% des BIPs für das Militär aus, inoffiziell eher 9% und 2016 dürfte die Zahl nochmals deutlich höher gelegen haben. Alleine an den Grenzen zu den baltischen Staaten stehen ca. 350.000 russische Soldaten. Hier gilt es dringendst, eine Gegenwehr aufzubauen und dafür wären 2,4% des BIPs eher das Minimum.

waltomax
Gast
waltomax

Warum sollten die Russen Deutschland angreifen? Dieses verkackte Altersheim mit einem Haufen von nicht-integrierbarem Bodensatz, den einige Länder der Levante und Afrikas ausgekotzt haben?
Was würden die Russen sich denn da einhandeln?

Conrath
Gast
Conrath

@WaltoMax na na, verkacktes Altersheim, älter werden wir alle, lieber WaltMax oder bilden Sie da eine Ausnahme? Wo leben Ihre Eltern, zuhause oder in einem verkackten Heim? Kein Seniorenbashing und Bodensatz aus der Levante? Ich dachte eher an Bodensatz aus der Uckermark. Und die Russen haben ein Bevölkerungsproblem, mildern es aber durch gute Anreizsysteme und Prämien. Und wir haben seit 5 Jahren nicht nur den Kriegsbeitritt gegen den Vernichtungskrieg gegenüber Syrien zu verantworten, sondern auch viele Tote und extremen Stillstand durch unsere mörderische Sanktionspolitik zu vertreten, ich hoffe Ihnen ist das bekannt. – Wenn wir uns zu dieser Politik einmal… Read more »

Observer_1
Gast
Observer_1

… das sprunghafte Ansteigen der Rüstungsausgaben RU hat aber wiederum sehr viel mit dem Umschalten der NATO von einem Verteidigungsbündnis zu einem Angriffsbündnis zu tun http://archiv.friedenskooperative.de/ff/ff04/2-51.htm

Nach der Auflösung der Sowjetunion und des Warschauer Paktes löste sich die NATO nicht auf. Entgegen den Zusicherungen welche man 1989/90 gegenüber den Sowjets machte, dehnte sich die NATO massiv nach Osten aus und hält heute Rußland mit einem Zangengriff umklammert http://wohin-deutscherechte.de/?p=888

Daß Putin dem dem nicht tatenlos zusehen konnte, ist klar. Die Globalisten trieben es mit 7C5Y + UKR eindeutig zu weit http://staseve.eu/?p=24210

Conrath
Gast
Conrath

@tm Vergessen Sie dabei nicht das gute Preis-Leistungsverhältnis der Russen! Um auch nur annähernd soviel Abschreckung, militärische Potenz, elektro-magnetische Mikrowellen-Störerkapazität und Aufklärungstechnologie einzukaufen, hätte der Westen das 50-igfach ausgeben müssen. Der Zug wurde verpasst, schon vor Jahren, als sich der MIK selbst das Entwickeln eingespart hatte, kam er doch auch so an die Kohle. Tja, dumm gelaufen das ganze und wir können uns heute an der List der Weltvorsehung erfreuen, nach einer kleinen Unterbrechung von einem Dreiviertel-Jahrhundert. Eine dringende Gegenwehr aufbauen? Der böse Russe rückt aber auch so nahe an den armen Nato-Westen heran. Pfui Deibl, aber auch Herr/ Frau… Read more »

Observer_1
Gast
Observer_1

… dem ist absolut nichts hinzuzufügen. Die Waffenschieber des MIK haben in der Tat gut eingekauft, und uns damit den eigenen Strick gedreht. Kein Wort von Reue, kein Wort von Hochverrat. Nichts. Nur Kasperltheater.

Die einzig verblieben Hoffung besteht nur noch darin, daß die menschliche Vernunft (aka kollektive oder Schwarmintelligenz) diesmal obsiegt.

frage
Gast
frage

@tm
wer liefert ihnen ihre zahlen? walt disney…reuters,cnn

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@tm Zitat: “Schon 2015 gab Russland offiziell satte 5,4% des BIPs für das Militär aus, inoffiziell eher 9% und 2016 dürfte die Zahl nochmals deutlich höher gelegen haben.” Solche Hinweise sind der Grund, warum man die Lückenpresse auch Lügenpresse nennt. Immer in der Hoffnung, dass die Relationen niemand prüft. Setzen Sie den Kommentar bitte bei BILD oder Spiegel ein. Hier weiß jeder, dass die nackten Zahlen eine andere Geschichte erzählen: Einwohner Russland = 142 Millionen = Militärausgaben 2015 = 65 Mrd. Einwohner England = 65 Millionen = Militärausgaben 2015 = 56 Mrd. pro Kopf Russland 0,457 pro Kopf England 0,861… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ hubi stendahl Das ist das Übel mit den Statistiken, man kann sie aus vielen Blickwinkeln sehen und dann bekommt man immer eine andere Verhältnismäßigkeit. So beleuchtet wie Sie es da gerade tun, stimmt es was Sie sagen. Wenn Sie jedoch das Verhältnis des Pro Kopf Einkommens mit hinzuziehen, ändert sich das Verhältnis wieder. Denn auch wenn das Verhältnis der Einwohnerzahl zu den Militärausgaben Russlands wenig erscheint, erscheint es wenn man es in Relation zum Pro Kopf einkommen setzt, wiederum viel, und nähert sich dem von “tm” aufgezeigten Wert. GB hat ein pro Kopf Einkommen von rund 40.000$ zu 0,861… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Argonautiker Zitat: “Statistiken halt, man kann mit ihnen viel begründen oder dementieren.” Das ist sicher richtig. Aber Ihre Statistik mit dem Pro Kopf Einkommen ist sicher als Satire gemeint. Denn das würde bedeuten, dass je höher das Pro Kopf Einkommen, desto akzeptabler eine hohe Aufrüstung. Wenn Sie sich der Mühe unterziehen und meine obige Verlinkung aufrufen, können Sie die komplette NATO Investition von einer Billion p.a. gegen Weißrussland und Russland mit rund 70 Milliarden gegenüberstellen und gerne noch inkl. einer Milliarde Chinesen gegenüberstellen und Sie werden erstaunt feststellen, dass meine Rechnung Sinn macht und Ihre (sorry) Unsinn ist. Ich halte… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ hubi stendahl 9. Februar 2017 um 23:45 Wie gesagt Ihre Statistik macht schon Sinn, schade daß Sie meiner Argumentation jedoch scheinbar so gar nicht folgen können, denn auch diese macht Sinn. Wenn die Waffenproduktion ein gewisses Maß zum Pro Kopf Einkommen übersteigt, wird das Volk damit belastet, weil die ja von dem was sie real erwirtschaften soundsoviel abgeben müssen. Also wenn Sie 100 Euro verdienen, und davon 10 abgeben müssen ist das schon ein Unterschied zu dem wenn sie 400 Euro verdienen und davon 10 Euro abgeben müssen, wobei in beiden Fällen nominal 10 Euro da wären. Und Rüstungsabgaben… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@ Argonautiker

Es wird einen Punkt in Rußland geben, wann es angreifen muß, weil es sonst Gefahr läuft, daß die militärischen Ausgaben das Land auffressen werden, …

So ist es.. dazu kommt, dass durch das Abschlachten von Russen in der Ostukraine duch völlig abgedrehte Nazis, Russland wohl nicht mehr all zu lange zusehen wird. Irgendwann wird Russland um glaubwürdig zu bleiben, in der Ostukraine aufräumen müssen.

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@dragaoNordestino // 10. Februar 2017 um 01:06 Da sind wir einer Ansicht. Man hat den eigentlich gutmütigen russischen Bären böse gemacht. Allen voran unser Uckermerisches Germans next Top Talent. Diese Frau hat inländisch wie außenpolitisch regelrecht mit Sanktionen gewütet. Ausländisch hat sie zum Beispiel die Flüchtlingsproblematik, die ja schon größten Teil in Lagern rund um Syrien einigermaßen versorgt waren, durch Sanktionen der Versorgungen erst losgetreten. Inländisch hat sie die Kleinsten sanktioniert um durch die Einsparungen von dort D zum Exportweltmeister zu machen. Nun zieht sich GB und USA zurück, und zu mindest Trump will Strafzölle erheben, und Deutschland kann derzeit… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@ Argonautiker

Man hat den eigentlich gutmütigen russischen Bären böse gemacht. Allen voran unser Uckermerisches Germans next Top Talent.

So ist es… Die Ängste der Nato scheinen in diesem Licht nicht ganz unbegründet. Obschon diese nahe der russischen Grenzen, will heissen in den baltischen, polnischen und rumänischen Pufferzonen höchstwahrscheinlich chancenlos ist.

Vielleicht ist der Verlust derselben weitgehend einkalkuliert. Orwell 84 scheint sich zu verwirklichen. Der Kampf der Blöcke, wobei höchstwahrscheinlich wie in Orwells Buch beschrieben wird, das jeweilige Kern- und Tributland des anderen weitgehend unangetastet bleibt…….

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . “So ist es.. dazu kommt, dass durch das Abschlachten von Russen in der Ostukraine duch völlig abgedrehte Nazis, Russland wohl nicht mehr all zu lange zusehen wird. Irgendwann wird Russland um glaubwürdig zu bleiben, in der Ostukraine aufräumen müssen.” . Sie schimpfen auf den mörderischen “Deep State” der “pax americana” – DA bin ich voll & ganz bei Ihnen! . Dann aber relativieren Sie “…das Abschlachten von Russen…” und beschwören eine angeblich erforderliche Antwort von Russland mit den Worten: . “Irgendwann wird Russland um glaubwürdig zu bleiben, in der Ostukraine aufräumen müssen.” .… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M.

HIER plötzlich wird der MASSEN-MORD durch Russen & durch militärische Mittel in Ihrer Sprache plötzlich zum simplen „aufräumen“ verharmlos

In was für einer Welt leben Sie eigentlich.? Wenn Nazis weltweit einen Feind haben, dann ist es bestimmt die russische Bevölkerung. Glauben Sie allenernstes dass diese zuschauen wird, wie die Ukronazis erneut ihre Landsleute abschlachten.?

Wenn Ihr verherrlichter Trump, mal ein echtes Zeichen setzen, so zum Beispiel, per sofort die Unterstützung der Ukronazis einstellen würde, ja dann kämme man beim geopolitischen analisieren auch auf andere Resultate.

So wie’s aussieht wird dies jedoch nicht geschehen…

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . DragaoNordestino fragt: . “In was für einer Welt leben Sie eigentlich.?” . HIER der Versuch (m)einer Antwort: . (aus einem Artikel von Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger) . http://www.business-reframing.de/die-strippenzieher-im-hintergrund-drohen/ . “Die Strippenzieher im Hintergrund drohen” . “Ein Machtkampf unterhalb der täglichen Medienberichterstattung” . ZITAT @ Barack Obama: „Unser Einfluss geht nicht allein auf den Präsidenten der Vereinigten Staaten zurück, sondern ist das Resultat unzähliger Interaktionen und Arrangements, Beziehungen zwischen Militärs, Diplomaten, Geheimdienstagenten, Entwicklungshelfern und anderen. Bei der Aufrechterhaltung der Ordnung und der Verbreitung von Wohlstand auf der Welt macht uns eine Kontinuität unterhalb der täglichen Medienberichterstattung zu… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M.

Statt dessen predigt sogar Dragao inzwischen „aufräumen“ – empfiehlt also ganz unverholen MASSEN-MORD als Rezept gegen MASSEN-MORD – geht’s eigentlich noch?

Nett aber leider kann ich Ihnen da nicht folgen. Dass die russisch stämmige Bevölkerung der Ostukraine von Banden Kiewer Nazis verfolgt und tyranisiert werden, soll also nicht verhindert werden.?

Kiewer Nazis und IS sind also nach Meinung des K.B.M. sakrosant… man darf mit dieser abartigen Brut nicht aufräumen, ohne das @K.B.M mit dem erhobenen Zeigefinger daher kommt.?… Nun ja, jedem das seine.

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . “…leider kann ich Ihnen da nicht folgen. Dass die russisch stämmige Bevölkerung der Ostukraine von Banden Kiewer Nazis verfolgt und tyranisiert werden, soll also nicht verhindert werden.?” . KEIN Wunder – daß Sie mir auf DIESE Art & Weise NICHT folgen können – denn SO ETWAS VERDREHTES habe ich weder gesagt, noch gemeint! . Folglich ist Ihr Urteil auch FALSCH! . “Kiewer Nazis und IS sind also nach Meinung des K.B.M. sakrosant… man darf mit dieser abartigen Brut nicht aufräumen…” . Sie VERWECHSELN hier meinen Einsatz für RECHT & für rechtmäßige METHODEN –… Read more »

Gast
Gast
Gast

Man spricht im Ru-TV von einem 200 km Puffer-Streifen der eingerichtet werden soll hierbei die kompletten Ostgebiete der Ukraine hier den Donbas schützen soll vor Grad und Artellerie-Feuer. Sollte Ru—diese Maßnahme ergreifen—dann beginnt sich die Waage zu bewegen ” das Zünglein ” Krieg in Europa wovon das Baltikum ; Polen und Deutschland betroffen sein ( die sogenannten Poligone innerhalb der EU ) werden als sogenannte ” Abkämpforte ” für die Russen ; hiernach erst werden die Angloamerikaner einschreiten, so wie Sie das immer taten-um zu ernten. In der Ukraine im Donbas entscheidet sich gerade –ob die engloamerikanischen Oligarchen einen großen… Read more »

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . . ZITAT @ Gast: . “Man spricht im Ru-TV von einem 200 km Puffer-Streifen der … den Donbas schützen soll vor Grad und Artellerie-Feuer.” . WER ist “man”? . Killary Clinton & NATO wollten immer nur Krieg gegen Russland! . NEUN derzeit laufende Kriege hat die NATO-Bande seit 9/11 bereits angezettelt, Millionen ERMORDETE Bürger – weitere 60 Millionen auf der Flucht . . . . Aber der derzeitige & demokratisch gewählte US-Präsident heißt Donald Trump – und der will lieber mit Vladimir Putin REDEN . . . . Kann mir mal einer erklären – warum hier scheinbar ALLE… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

Reden allein ist nicht genug, er müßte auch Taten folgen lassen. Warum knüpft er einen Sanktionsabbruch denn an das Einhalten von Minsk 2 das die Rückgabe der Krim beinhaltet?

Warum unterstützt er kein durch die Weltöffentlichkeit abgehaltenes Referendum ob es sich bei der Krim um eine Sezession oder Annexion handelte? Warum tut er das nicht?

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
ZITAT @ Argonautiker:
.
“Warum tut er das nicht?”
.
Fragen Sie nicht mich – fragen Sie Donald Trump!
.
DER ist täglich live & in Echtzeit auf Twitter . . .

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Karl Bernhard Möllmann Schön, daß Sie Humor haben. Damit sollte eigentlich gemeint sein, Trump redet zwar davon, daß er mit Russland reden will, aber wenn er bezüglich Russland handelt, und er handelt, dann handelt er so, daß seine Handlungen nicht die Voraussetzungen zu einem Reden ermöglichen. Man kann nicht erwarten, daß wenn man jemanden sanktioniert, und dann sagt, lass uns miteinander Reden, das vom Anderen für ernst genommen werden kann. Mit dieser Handlung, der Aufrechterhaltung der Sanktionen gegenüber Rußland haut er Rußland voll in die Seite und sagt dann Öffentlichkeitswirksam, komm lass uns miteinander Reden. Das ist nicht aufrichtig,… Read more »

Karl Bernhard- Möllmann
Gast
Karl Bernhard- Möllmann

. . .
ZITAT @ Argonautiker:
.
“Aber lassen wir uns doch überraschen, ich würde mich aufrichtig freuen, wenn Sie recht behalten sollten.”
.
Ich auch!

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M.

Aber lassen wir uns doch überraschen, ich würde mich aufrichtig freuen, wenn Sie recht behalten sollten.“
.
Ich auch!

Ja dem schliesse ich mich auch an…

Observer_1
Gast
Observer_1

@Argonautiker // 10. Februar 2017 um 14:07
“… dann handelt er so, daß seine Handlungen nicht die Voraussetzungen zu einem Reden ermöglichen.” (ad Sanktionen)

Sie verwechseln hier anscheinend Trump und Werkel. Der eine ist Sohn eines Geschäftsmanns, die andere die Tochter eines Pfarrers.

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Observer_1 “Sie verwechseln hier anscheinend Trump und Werkel. Der eine ist Sohn eines Geschäftsmanns, die andere die Tochter eines Pfarrers.” Wo anders schrieb ich dazu: Merkel ist den Weg von der mächtigsten Frau zur Ohnmächtigsten ja schon gegangen, Trumps steht das eventuell noch bevor. Ich halt nicht viel davon, wenn man ein Land nach Geschäftlichen Gesichtspunkten regiert. Meiner Ansicht nach, ist eine Regierung dazu da, um Raum für die Entfaltung der Menschen zu schaffen, und nicht so sehr um einen Regelteppich auszubreiten. Wer sich vornehmlich mit ökonomischen Dingen auskennt, dürfte schwer baden gehen, weil das Leben etwas mehr ist,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker “Sklaverei führt auf Dauer betrieben in den Untergang, weil sie sich von fremder Grundlage nährt und damit unselbständig ist, wodurch die Unselbständigkeit höher stehen würde, als die Selbständigkeit.” Zitatende A. Ja genau! Also, da heben wir es doch. Sie beschreiben zutreffend einen inneren Widerspruch der Sklavenökonomie, sie kann für sehr lange Zeiten wirksam sein, geht aber irgendwann unter!!! Erinnern Sie sich, dass die beiden Freunde M & E in ihrem Manifest 1848/49 etwas sehr ähnliches vorausgesagt haben, neben vielen zeittypischen Fehlinterpretationen? Und der Untergang der Hyper-Hyper-Hyper-Schattenbanken, wir sprechen über echte liquide Betriebsvermögensanteile in Höhe von echten 75.000 Milliarden oder… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Observer_1 // 10. Februar 2017 um 15:38

Nachtrag:
Als ich mit der Schule fertig war, da bekamm man eine Art Orientierungsfragebogen durch dessen Frage und Antwortspiel man herausfinden konnte, welche Berufe denn wohl dem am ehesten den eigenen Interessen und Neigungen entsprächen. Das hat man dann gemacht.

Heute sagt die Wirtschaft:
Wir brauchen das und das und das, und dann müssen sich die jungen Menschen dahin verbiegen, wie es der Wirtschaft passt, weil man ihnen für ihre eigene Wirklichkeit keinen Raum lässt. Das nenne ich Zuchthaus. Also kein Wunder, wenn die Welt so ist, wie sie ist.

Observer_1
Gast
Observer_1

ad a) “Ich halt nicht viel davon, wenn man ein Land nach Geschäftlichen Gesichtspunkten regiert” … welchen Grund haben Sie, Argonautiker, ständig zu generalisieren? Macht es für Sie keinen Unterschied, ob man Geld mit Geschäften redlich verdient, oder bspw. mit Drogenhandel oder “pay-to-play” http://www.infowars.com/chart-clinton-foundation-donations-linked-to-state-dept-favors/ ad b) “Wir brauchen das und das und das, und dann müssen sich die jungen Menschen dahin verbiegen, wie es der Wirtschaft passt” … kann ich einfach nicht glauben daß Sie schon so angepasst, willen- und hoffnungslos sind, daß Sie mit sich machen lassen, was andere (der korrupte Staat, die Wirtschaft …) Ihnen anschaffen. Tun Sie… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Observer Zu: ad a) „Ich halt nicht viel davon, wenn man ein Land nach Geschäftlichen Gesichtspunkten regiert“ … welchen Grund haben Sie, Argonautiker, ständig zu generalisieren? Was ist an dem Satz jetzt generalisierend? Zu: ad b) „Wir brauchen das und das und das, und dann müssen sich die jungen Menschen dahin verbiegen, wie es der Wirtschaft passt“ … kann ich einfach nicht glauben daß Sie schon so angepasst, willen- und hoffnungslos sind, daß Sie mit sich machen lassen, was andere (der korrupte Staat, die Wirtschaft …) Ihnen anschaffen. Ich spreche da doch eigentlich recht deutlich von den jungen Menschen… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Observer_1 // 12. Februar 2017 um 10:40 Es gab menschliches Leben vor dem Staat, und es gibt auch eins nach dem Staat. Der Staat ist definitiv nicht die Voraussetzung für den Menschen, sondern Schöpfung und Evolution ist es. Der Staat ist ein von Menschen geschaffenes Konstrukt, nicht umgekehrt. Weil die Wirklichkeit nun mal so ist, und nicht umgekehrt, hat der Mensch auch ältere und damit höher stehende Rechte. Gegen Staaten wäre also eigentlich nichts zu sagen, so ihre Rechte, eben auch unter den Rechten des Menschen als Individuum angesiedelt wären. Staaten lösen mit ihren Regeln leider keine Probleme, sondern… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Argonautiker

Ihre Staatskritik ist gut argumentiert. Bereits der platonische Sokrates hat den unverrücklichen Glauben an den Staat kritisiert.

Der Staat ist immer nur eine Veranstaltung Aller. Seine Relativität endet an der Ontik des Einzellnen. Moderner Staat, seit ca. 250 Jahren, ist kulturalisiertes Staatsmonopolkapital und seine Organisation/ Struktur, nicht mehr und nicht weniger.

“Es wäre gegen Staaten also nichts zu sagen, so sie nicht lediglich die Probleme sozialisierend verlagern, und sich vor allen Dingen nicht über das Recht des Einzelnen Menschen stellen würden […]” Zitatende A.

Genau so.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Obersver Zitat: “Sie verwechseln hier anscheinend Trump und Werkel. Der eine ist Sohn eines Geschäftsmanns, die andere die Tochter eines Pfarrers.” Selbst wenn man einmal von den Einzelpersonen absieht, da sie ja auch nur Repräsentanten und Ausführende einer vorher überlegten Politik bzw. Strategie sind, dann kann man bisher am Umfeld der Personen Trump und Merkel erkennen, dass sie Welten auseinanderliegen. Trump wird einen Deal mit Russland suchen, der für die USA eine Win Situation darstellt, hier wird die Ukraine, die Krim und die Wiederbelebung des Atomvertrags Thema werden. Was heraus kommt werden wir sehen. Merkel wird als Zaungast am Ende… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Fast hätte ich es geschafft, heute mal die Klappa zu halten, aber:

„Die Chinesen haben das Meer einfach wider jeden Rechts zu ihrem Eigentum erklärt.“

Wider jeden Rechts? Recht ist immer auf der Seite des militärisch Stärkeren. Also wieso wider jeden Rechts?
Ranma

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Ranma Zitat: “Wider jeden Rechts? Recht ist immer auf der Seite des militärisch Stärkeren.” Ein unbedarfter Leser könnte annehmen, dass Sie das wirklich glauben. Sie wollten aber wohl darauf hinweisen, dass sich der Stärkere immer das RECHT herausnimmt, ob er im RECHT ist oder nicht. Auf China bezogen entlarvt sich für den Produktionssklaven deren Regierung als kaum besser, als die Neocons in den USA für ihre Konsumsklaven. Auch Russland sollte man nicht nur daran messen, ob sie auf der Welt Kriege führen, sondern auch daran, wie weit sie mit der Umsetzung von ethischen Allgemeinsätzen wie Freiheit, Gewaltlosigkeit im Innern oder… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi Ihre Ausführungen zum Thema Macht, dunkle Triade aus Psychopathie, Narzissmus und Machtversessensheit und Ihre Zustimmung zu dem Link, halte ich für ein Bekenntnis zum Positivismus und Materialismus. Es entspricht kurioserweise genau dem Menschenbild, was Sie bei der den Mitgliedern der Frankfurter Schule kritisieren und zurückweisen. – Ich selber halte von diesem ‘mechanistischen’ Menschenbild nichts. Leider ist es aber Teil des Mainstreams. Und so kann es jeder zitieren und sich sogar noch dahinter verstecken, eine sehr unbefriedigende, paradoxe Situation. Das Menschenbild der kritischen Deutschen Klassik ist ein anderes. Der Mensch ist offen in seiner Entwicklung. In dieser Offenheit erfährt er… Read more »

Observer_1
Gast
Observer_1

Argonautiker // 12. Februar 2017 um 01:38 // … nach welchen Gesichtspunkten wollen Sie ein Land denn regieren, als nach geschäftlichen? Nur wenn Geld in der Staatskasse ist, können Sie auch verteilen. Die Methode Esel-streck-dich (das neuzeitliche Gelddrucken) ist eben nur ein Märchen für Leute im Kindesalter, und sonst nichts. Und weil in beinahe allen Staaten nicht nach geschäftlichen Gesichtspunkten, sondern nach einer i.d.R. auch noch nach einer als kriminell zu bezeichnenden Esel-streck-dich Politik regiert wird sind wir heute da angelangt, wo wir sind. Im Gegensatz dazu bin ich für ein ehrliches Wirtschaften und Haushalten im Staate, nichts anderes wollte… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Observer_1 // 12. Februar 2017 um 10:40 (Hoffe es rutscht nun ich die Richtige Kommentar Folge) Es gab menschliches Leben vor dem Staat, und es gibt auch eins nach dem Staat. Der Staat ist definitiv nicht die Voraussetzung für den Menschen, sondern Schöpfung und Evolution. Der Staat ist ein von Menschen geschaffenes Konstrukt, nicht umgekehrt. Weil die Wirklichkeit nun mal so ist, und nicht umgekehrt, hat der Mensch auch ältere und damit höher stehende Rechte. Gegen Staaten wäre also eigentlich nichts zu sagen, so ihre Rechte, eben auch unter den Rechten des Menschen als Individuum angesiedelt wären. Staaten lösen… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Observer_1 // 12. Februar 2017 um 10:40 // Nachtrag: Natürlich bin ich bei Ihnen, wenn es darum geht, ob ein Staat nun mit der Esel-streck-dich Methode aggieren darf oder nicht. Selbstverständlich leben wir auf der Erde und nicht im Paradies, und wenn der Staat etwas gutes tun will, muß es die Wirklichkeit auch hergeben und kann nicht über ein “ich wünsch mir das jetzt so”, mittels Schuldfinanzierung, und damit eine Finanierungsverdrängung in die Zukunft erfolgen. Das einfachste und ehrlichste Mittel dazu wäre, Steuern auf freiwilligen Basis zu stellen, weil der Einzelne dann nämlich wirklich seine Diener steuert, denn nichts… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Wenn jemand so ein mieser Politiker ist, wie diese Merkel, dann hat er entweder -immer noch- sehr mächtige Freunde und/oder ist völlig scham- und skrupellos.
Ein dritte Möglichkeit ist eine Art von Weltferne oder (anders ausgedrückt)ein völliger Realitätsverlust. Es kann sein, dass diese Frau psychisch völlig am Ende und sehr krank ist.

Sie ist -ohne Zweifel- eine Gefahr für unser Land.

Observer_1
Gast
Observer_1

@Argonautiker // 13. Februar 2017 um 12:48 dankbar für Ihr feedback, erlaube ich mir auf die von vielen Mitbürgern mitgetragenen m.A.n. berechtigten Zweifel hinzuweisen, ob auf Freiwilligenbasis in der Tat genug Knete zusammenkäme, um den Grundaufgaben (e.g. Grenzverteidigung, innere Sicherheit) eines halbwegs sicheren Staatswesens nachkommen zu können. Alternativ kann man ja den Lehrmeinungen der Libertären Bewegungen https://de.wikipedia.org/wiki/Libertarismus anhängen die meinen, das ultimative Paradies wäre eine Welt ganz ohne Staat. M.E. genauso utopisch wie die gegenteilige, nämlich die der Kommunisten, National-Sozialisten und sonstigen Real-Sozialisten, die bekanntlich der Marxistischen Doktrin nachhängen die i.W. besagt der Staat wäre alles, und der einzelne Mensch… Read more »

Argonautiker
Gast
Argonautiker

@ Observer Ich habe die Wirklichkeit nicht gemacht, aber so lange Werte erst erschaffen werden müssen, bevor sie besessen, gehandelt, oder staatlich umverteilt werden können, so lange sollten auch die höhere Rechte genießen, auf die sich der Rest aufbaut, weil wenn sich das umkehrt, und die Abhängigen über die verfügen, von denen sie abhängig sind, entsteht das was man als Sklaverei bezeichnet, und Sklaverei führt auf Dauer betrieben in den Untergang, weil sie sich von fremder Grundlage nährt und damit unselbständig ist, wodurch die Unselbständigkeit höher stehen würde, als die Selbständigkeit. Das ist nun mal die Wirklichkeit in der wir… Read more »

trackback

[…] via Trumps bedrohliche NATO-Rechnung. […]

Ranma
Gast
Ranma

@Hermann Feist: „Wann die Völker der EU ihrem Unmut Luft machen steht noch aus, aber das die Jugend Griechenlands, Spanien, Italiens etc. noch lange still halten, kann ich nicht glauben, selbst bei allem betreutem Denken durch die „Eliten“.“ Nichtglaubenkönnen anstatt sich mit Geschichte zu beschäftigen, die sich ständig wiederholt, ist immer ein deutliches Zeichen dafür, daß es genau so kommen wird. Die Jugend wird also still halten. Dafür gibt es folgende Gründe: – die Jugend ist eine kleine Minderheit bei allen europäischen Völkern. – die Jugend hat die letzten Jahre auch irgendwie überlebt. – junge Leute kennen bereits keine anderen… Read more »