Apple und Tesla vor dem Börsen-Absturz

Apple iPhone / Apple und Tesla unter Druck /Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: lukgehr; https://pixabay.com/de/photos/iphones-smartphones-iphone-14-7479304/ Apple iPhone / Apple und Tesla unter Druck /Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: lukgehr; https://pixabay.com/de/photos/iphones-smartphones-iphone-14-7479304/

Über Apple und Tesla ziehen dunkle Wolken auf. Bei den Börsenlieblingen sind die Anzeichen einer Krise unübersehbar. Ihre Aktien geraten schwer unter Druck.

Am 20. Oktober warnte mit dem japanischen Unternehmen Murata Manufacturing einer der wichtigsten Halbleiterproduzenten und Chiplieferanten von Apple vor einer weiter rückläufigen Nachfrage nach Smartphones.

Der Markt sei gesättigt und die chinesische Wirtschaft problematisch. Darüber hinaus ist der Absatz des neuen iPhone-14-Modellen für viele überraschend  sehr schleppend angelaufen. Daraufhin musste Apple seine Produktionspläne nach unten revidieren.

Apple viel zu hoch bewertet

Zu der hier sichtbar werdenden Eintrübung des Geschäftsverlaufs passt der Kursverlauf der Aktie. Wie der folgende Chart zeigt, hat sich bei der Apple-Aktie eine Topformation gebildet, die mit einer Dauer von 17 Monaten und einer Kursspanne von rund 35 Prozent sehr mächtig ist. Diese Formation deutet auf schwere Zeiten für die Apple-Aktie hin.

Die fundamental sehr hoch bewertete Aktie zeigt jetzt eine mächtige Topformation. Quelle: StockCharts; krisensicherinvestieren.com

Die Apple-Aktie ist in einer ganzen Flut von Fonds und ETFs mit einer hohen Gewichtung enthalten und außerordentlich liquide. Sobald hier Mittelabflüsse beginnen, wird es automatisch zu Verkäufen der Apple-Aktie kommen. Wer die Aktie im Depot habt, sollte jetzt über einen Verkauf nachdenken.

Tesla steht noch mehr unter Druck

Außer bei der Apple-Aktie hat sich inzwischen auch bei Tesla, einem weiteren Börsenliebling der vergangenen Jahre, eine Topformation gebildet. Diese Formation ist sogar noch sehr viel größer als bei Apple. Deshalb erwarte ich einen entsprechend starken Abwärtstrend im Lauf der allgemeinen Aktienbaisse.

4.5
2
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Claus Vogt

Claus Vogt ist Chefredakteur des Börsenbriefs „Krisensicher Investieren“. Zusammen mit Roland Leuschel schrieb er die Bücher „Das Greenspan-Dossier“, „Die Inflationsfalle“, „Bitcoin & Co. - Finte“ oder „Neugestaltung des Geldsystems?“. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
G. Kaiser
G. Kaiser
1 Monat her

Was hat man sonst nach der 2. Zinserhöhung durch die FED erwartet?

// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]
1
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x