Der Brief – eine Reise in kürzester Zeit

Brief / Post / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open librarty: blende12; https://pixabay.com/de/photos/kommunikation-briefe-briefumschlag-3671504/ Brief / Post / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open librarty: blende12; https://pixabay.com/de/photos/kommunikation-briefe-briefumschlag-3671504/

Ausgerechnet in Zeiten von Social Media gewinnt der handgeschriebene Brief wieder an Attraktivität. Aber welche Wege nimmt so ein Brief auf seiner Reise?

Der Versand von Briefen wird wieder Trend und das gilt nicht nur für Anträge oder die obligatorische Geburtstagskarte. Auch Briefe werden vermehrt verschickt. Aber wie ist eigentlich der Weg eines Briefes und wie lange dauert die Reise?

Vom Briefkasten zum Empfänger

Egal, ob es sich um einen einfachen Brief, einen Großbrief oder einen Maxi-Brief handelt – die Wege sind ähnlich oder sogar gleich. Am Anfang steht der Versender. Der Brief wird geschrieben und mit der notwendigen Frankierung versehen. Dann kommt er in den nächsten Briefkasten. Jeder Briefkasten hat Leerungszeiten. Wer den Brief noch vor den Leerungszeiten in den Kasten wirft, der kann – in den meisten Fällen – von einer Auslieferung am nächsten Tag ausgehen.

Denn die Leerung erfolgt, und der Brief macht sich weiter auf die Reise. Er kommt in das sogenannte Start-Briefzentrum. Hier werden alle Briefe erst einmal sortiert. Über die Sortierung kommt er in den Bereich, wo er weitergeleitet wird. Das Ziel ist nun das Ziel-Briefzentrum. Der Transport erfolgt durch LKW.

Der weitere Transport in den Zustellstützpunkt

Damit hat der Brief schon einen großen Teil seiner Reise hinter sich gebracht. Er wird nun in den nächsten LKW verfrachtet, denn dieser sorgt für den Transport in den Zustellstützpunkt. Dabei handelt es sich um den Bereich, in dem die Briefe in die Gangfolge gebracht werden, in der sie dann zugestellt werden sollen. Denn die Postboten können nicht alle Briefe auf einmal mitnehmen, sondern holen sich immer wieder ein neues Paket auf den Ablageorten ihrer Zustellungsbereiche.

Sobald die Sortierung abgeschlossen ist, werden die Briefe in den Zustellbezirk gebracht. Dies passiert mit einem Fahrzeug. An den Straßen stehen gesicherte feste Container, in die dann die Briefe für den Zustellbezirk gebracht werden. Hier greifen die Postboten darauf zu und bringen den Brief dann zum Empfänger.

Verzögerungen können vorkommen

Die Angabe, dass der Brief innerhalb eines Tages zugestellt wird, ist kein Versprechen. Es ist lediglich das Ziel, das durch den Zusteller gesetzt wird. Es kann aber immer zu Verzögerungen kommen. Daher ist davon auszugehen, dass es zwei bis vier Werktage dauert, bis es zur Zustellung kommt. Ebenso möglich ist es, dass der Brief seinen Weg nicht zum Empfänger findet. Das sollte jedoch nur selten vorkommen.

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x