Ein Prosit auf das törichteste Volk der Welt!

Ein Prosit auf das Volk / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: geralt; https://pixabay.com/de/illustrations/turm-geb%C3%A4ude-skyline-st%C3%A4dtischen-5788197/ Ein Prosit auf das Volk / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: geralt; https://pixabay.com/de/illustrations/turm-geb%C3%A4ude-skyline-st%C3%A4dtischen-5788197/

Es wird kein Virus sein, der das Volk der einstmaligen Dichter und Denker bezwingen wird, sondern die bekannte Mischung aus Sendungsbewusstsein und Torheit.

In diesem Aufsatz über das törichteste Volk der Welt soll es natürlich nicht um Intelligenz im engeren Sinne gehen, die üblicherweise über den Intelligenzquotienten (IQ) ermittelt wird. Da liegt Deutschland trotz des anhaltenden Exodus‘ von gut ausgebildeten Leistungsträgern und der gleichzeitigen Massenzuwanderung einer Klientel, die mehrheitlich für das Gegenteil steht, nach wie vor im Vorderfeld, wenn auch mit sinkender Tendenz.

Nein, anstelle von „töricht“ könnte mit gleicher Berechtigung „naiv“, „leichtgläubig“, „obrigkeitshörig“, „realitätsvergessen“, „verblendet“ oder „wehrlos“ im Sinne von mangelndem Selbstbehauptungswillen stehen, aber auch die Unfähigkeit, Freund und Feind zu unterscheiden.

Ein schlecht informiertes und in Teilen unfähiges Volk

So hält man in der Bundesrepublik zum Beispiel einen gewissen Barack Obama weiterhin für einen hochmoralischen Heilsbringer und blendet dabei sämtliche Fakten aus, die zweifelsfrei das Gegenteil belegen. Dabei ist Mr. Obama der US-Politiker der Neuzeit, der der Bundesrepublik und Europa den nachhaltigsten Schaden zugefügt hat, denn der von ihm vermittels der NATO und dschihadistischer Mörderbanden betriebene Umsturz in Libyen und der Terrorkrieg gegen Syrien haben die „Flüchtlingskrise“ und die damit verbundenen Kollateralschäden wie Zuwandererkriminalität und Überdehnung der Sozialsysteme erst ausgelöst.

Dass der Mann Deutschland und die Deutschen verabscheut und sogar einer treuen Vasallin wie Angela Merkel so weit misstraute, dass er ihr Mobiltelefon abhören ließ, sei nur am Rande erwähnt ebenso wie der von den USA federführend angezettelte Bürgerkrieg in der Ukraine (siehe Nuland-Äußerungen).

Auf der Gegenseite hält eine breite Mehrheit hierzulande seinen Nachfolger im Amt, Donald Trump, für einen finsteren Schurken und Feind aller anständigen Menschen. Dabei sprechen auch hier, sofern man das gewöhnungsbedürftige Auftreten und so manche rhetorische Fehlleistung des US-Präsidenten außer Acht lässt, die Tatsachen eine völlig andere Sprache.

So hat Donald Trump anders als seine Vorgänger keinen neuen Krieg vom Zaun gebrochen, sondern Truppen aus Krisengebieten zurückgezogen. Er versuchte sogar, einen langgehegten Traum der Linken hierzulande umzusetzen, nämlich den Rückzug amerikanischer Soldaten aus Deutschland. Nicht zuletzt brachte er Bewegung in den festgefahrenen Nahost-Friedensprozess und erreichte sogar die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und einigen arabischen Staaten.

Dass er vor der Corona-Krise die Schaffung von Millionen neuer Jobs in den USA ermöglichte und den Exportambitionen Chinas Grenzen setzte, sind ebenfalls Fakten, die in der öffentlichen Berichterstattung hierzulande bewusst ausgeblendet werden. Stattdessen verging kein einziger Tag, an dem die verblendeten Medien nicht aus allen Rohren gegen Trump feuerten, wobei die Grenzen zur Hetze regelmäßig überschritten wurden.

Doch das Problem liegt nicht nur in der einseitigen Berichterstattung der Leitmedien, die insbesondere seit 2015 zu reinen Propaganda-Institutionen verkommen sind, sondern auch in der Unfähigkeit breitester Bevölkerungskreise, diese kritisch zu hinterfragen, die Realität wahrzunehmen und sich über die eigenen Interessen klarzuwerden.

Das Volk trägt in seiner Mehrheit eine Mitverantwortung

Um dies zu diagnostizieren, muss man allerdings gar nicht in die Ferne schweifen, denn der sich inzwischen klar abzeichnende und unwiderrufliche politische, ökonomische und demographische Niedergang unseres Gemeinwesens hat durchaus hausgemachte Ursachen, die die Bevölkerungsmehrheit selbst zu verantworten hat. Wie wäre es sonst zu erklären, dass…

  • … eine ehemalige FDJ-Sekretärin und opportunistische Mitläuferin des SED-Regimes wie Angela Merkel, die unserem Land mehr Schaden zugefügt hat als jeder andere Politiker nach 1945 (Energiewende, Massenzuwanderung in die Sozialsysteme, Bankenrettungen auf Steuerzahlerkosten, uneinbringliche Milliardenkredite an „Südstaaten“, nachhaltige Schädigung der Energiewirtschaft und der Autoindustrie) alle vier Jahre wiedergewählt wird?
  • … die Bundesrepublik Deutschland heute das Land mit der höchsten Steuer- und Abgabenlast weltweit ist, mit einem der geringsten Pro-Kopf-Vermögen in Westeuropa, mit einem beschämend niedrigen Rentenniveau, das Altersarmut vorprogrammiert, mit den höchsten Energiepreisen aller Industrieländer und einer durch Masseneinwanderung aus tribalistischen Gewaltkulturen überbordenden Zuwandererkriminalität, ohne dass die Bevölkerung dagegen aufbegehrt?
  • … die Regierung in Anbiederung an eine lautstarke Minderheit selbsternannter „Klimaretter“ hochmoderne Atom- und Kohlekraftwerke in Deutschland mit Milliardenkosten für den Steuerzahler stilllegen lässt, während anderenorts in der Welt gleichzeitig Hunderte davon neu entstehen?
  • … eine Mehrheit offenbar glaubt, dass man durch die massenhafte Installation von vogel- und insektenschreddernden und landschaftszerstörenden Windkraftanlagen und naturgemäß nur bei Sonneneinstrahlung funktionierenden Solaranlagen die Energieversorgung eines Industrielandes sicherstellen kann?
  • … Tausende Menschen voller Empörung über den Tod eines mit Drogen vollgestopften Kriminellen im Rahmen einer Polizeiaktion in den fernen USA demonstrieren, es aber achselzuckend hinnehmen, wenn im eigenen Land laut BKA-Bundeslagebild mehr als 45.000 Deutsche jährlich (Zahl von 2019) Opfer von Gewaltkriminalität durch angeblich „Schutzsuchende“ werden? Und sogar noch diejenigen als „Rassisten“ diffamieren, die diese Verbrechen thematisieren?
  • … Millionen Christen weiterhin Amtskirchen angehören und mit ihren Kirchensteuern finanzieren, die in weiten Teilen zu zeitgeistseligen Propagandainstitutionen mit politischer Agenda verkommen sind und mittlerweile sogar unter dem Deckmantel vorgeblicher „Seenotrettung“ die illegale Einwanderung nach Europa befördern? Dass zwei ihrer herausgehobenen Würdenträger in vorauseilendem Gehorsam gegenüber dem Islam symbolträchtig das Kreuz verleugneten, sei nur am Rande erwähnt.
  • … eine Mehrheit nichts dagegen einzuwenden hat, dass eine linkslastige Stiftung, die von einer ehemaligen Stasi-Zuträgerin (Annetta Kahane) geleitet wird und auch ausgewiesene Deutschlandhasserinnen wie Julia Schramm beschäftigte, mit öffentlichen Mitteln gefördert wird, und offenbar auch nichts daran auszusetzen findet, dass der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, einer vorgeblich politisch neutralen Behörde, in besagter Stiftung Stiftungsratsmitglied ist?
  • … eine Mehrheit nichts dagegen hat, per Gesetz zur Zahlung einer als „Rundfunkbeitrag“ getarnten Propagandaabgabe gezwungen zu werden und zwar unabhängig davon, ab sie das Angebot überhaupt nutzt? Dabei verstößt der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) tagtäglich gegen den Grundsatz der politischen Unabhängigkeit in seinem Programmauftrag und verbreitet in einseitigster und durchschaubarster Weise Propaganda im Sinne der Bundesregierung und der Altparteien, was sich keineswegs auf Nachrichtensendungen und politische Formate beschränkt und inzwischen sogar als sogenannter „Haltungs-Journalismus“ legitimiert wird.
  • … eine Mehrheit tatsächlich glaubt, dass die Bundesregierung und die Behörden bei der Bewältigung der Corona-Krise sachgerecht und zielführend vorgehen, obwohl die Pannenserie nicht abreißt (so gab es zu Beginn nicht einmal ausreichend Alltagsmasken, geschweige denn Schutzkleidung, und der Schutz der Pflegebedürftigen und des Betreuungspersonals wurde bis heute sträflich vernachlässigt)? Dass die vielgepriesene 69 Millionen Euro teure Corona-Warn-App ein dysfunktionaler Rohrkrepierer ist, sei nur ergänzend erwähnt. Auch dass Länder wie Südkorea, Taiwan oder Singapur anders als die Bundesrepublik die Covid-19-Epidemie innerhalb weniger Wochen mit effizienten Maßnahmen unter Kontrolle brachten, ist eine Tatsache, die der mediengläubige Bundesbürger entweder gar nicht kennt oder ignoriert.

Volk der einstmaligen Dichter und Denker

Wie weit die medieninduzierte Verblendung breitester Bevölkerungsschichten inzwischen gediehen ist, belegt ein aktuelles Umfrageergebnis, das ausgerechnet Gesundheitsminister Jens Spahn als beliebtesten Politiker der Bundesrepublik ausweist! Die zahlreichen fachlichen Fehlleistungen und die mutmaßliche Vetternwirtschaft des Ministers werden dabei ebenso ausgeblendet wie der instinktlose Erwerb einer Millionen-Villa in einer Zeit, in der Millionen Menschen um ihren Arbeitsplatz und ihre Zukunft bangen.

Auch dass Herr Spahn bereits als Bundestagsabgeordneter an Lobbyarbeit für die Gesundheitsindustrie verdiente – ohne die Nebenverdienste öffentlich zu machen – scheint in Vergessenheit geraten zu sein…

Was bleibt als Fazit? Zynisch könnte man antworten: Von Deutschland nicht viel. Im besten Fall erwartet die Deutschen eine Zukunft, wie sie Michel Houellebecq in seinem Roman „Unterwerfung“ beschrieben hat, im schlechteren und wahrscheinlicheren gar keine. Und es wird kein Virus sein, der das Volk der einstmaligen Dichter und Denker auslöschen wird, sondern die gleiche Mischung aus Sendungsbewusstsein, Realitätsverlust, Kadavergehorsam und – ja – Torheit, die das Land schon einmal in die Katastrophe geführt hat.

Prosit Neujahr!

Print Friendly, PDF & Email
4.8
17
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Frank W. Haubold

Frank W. Haubold wurde 1955 in Frankenberg (Sachsen) geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Informatik und Biophysik in Dresden und Berlin. Seit 1989 schreibt er Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Gegenwart). Zahlreiche Veröffentlichungen in Freie Presse (Chemnitz), Fantasia (Passau), Nova (Magazin), Phantastisch! (Stolberg), Exodus (Magazin), Esli (Russland) und anderen Publikationen auch außerhalb der Phantastik-Szene. Für den EDFC Passau gab er bis 2009 fünf Anthologien heraus. 2008 gewann er als erster Autor überhaupt den Deutschen Science Fiction Preis in beiden Kategorien. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Gerolf
Gerolf
8 Monate her

Und irgendwann wird für die Deutschen das böse Erwachen kommen, und man wird nach Schuldigen suchen. Wir dürfen raten, wer die sind: natürlich die ständigen Nörgler und Kritiker, die den Zusammenhalt torpediert haben.

Wolfgang Wirth
Wolfgang Wirth
8 Monate her

Ein ausgezeichneter Artikel, der noch einmal recht gut all die Irrsinnsdinge der letztenJahre zusammenfasst. Für mich bemerkenswert dieser Satz: “Doch das Problem liegt nicht nur in der einseitigen Berichterstattung der Leitmedien, die insbesondere seit 2015 zu reinen Propaganda-Institutionen verkommen sind, sondern auch in der Unfähigkeit breitester Bevölkerungskreise, diese kritisch zu hinterfragen, die Realität wahrzunehmen und sich über die eigenen Interessen klarzuwerden.” Gewiss: Die Meinungslenkung hat sich enorm weiterentwickelt – Goebbels, Stalin und auch “Sudelede” (= Karl Eduard v. Schnitzler, ein vernagelter DDR-“Haltungsjournalist”) wären wahrscheinlich beeindruckt gewesen – doch erklärt und entschuldigt das eben nicht alles. Es entlastet die Mehrheit unser… Read more »

waltomax
waltomax
8 Monate her

Wir Deutschen sind und bleiben ein Volk der Dichter und Denker Es bleibt völlig unverständlich, wie man den “Faust” ohne die alten hermetischen Lehren verstehen wollte. Die Reise der Materie vom Gröbsten zum Feinsten kennt ein Spektrum vom allerdichtesten Neutronenstern bis zum Aerogel, das nur noch einen materiellen Hauch darstellt. Beim nächsten Schritt der Verfeinerng dürften Energie und Information aus dieser Welt verschwinden. Die Alchemie sucht diese Veredelung zu erreichen. Sowohl in der äußeren Operation, als auch im inneren Wandel des Menschen. Besonders die tieferen Mysterien des Christentums sind ohne diese fundamentalen Einsichten nicht zu erschließen. Der Tod Christi am… Read more »

Nathan
Nathan
8 Monate her

Die Macht der Medien hat uns vollkommen in der Hand. Wir beschimpfen diese als unlegitimierte 4. Macht im Staat, und das Regime hat diese gar nicht dafür vorgesehene 4. Macht längst als ihr wichtigstes Werkzeug erkannt – und nutzt sie gnadenlos. Durch ihre „politisch korrekte“ Kontrolle kommt dabei eben nur „politisch Korrektes“ dabei heraus. Von Medien- und Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit keine Spur, das Ergebnis muß im Sinne der Auftraggeber passen! Andere Länder werden kritisiert. Daß aber in unserem System sich nur behaupten kann, wer „mitschwimmt“, wird voll unterschlagen. Wer sich gegen das System stellt, wird ausgegrenzt und ruiniert. Man kann… Read more »

Wolfgang Wirth
Wolfgang Wirth
Reply to  Nathan
8 Monate her

Deutschland als “Karthago der Neuzeit”.
Das ist wirklich gut und ziemlich zutreffend formuliert.
Bittere Konsequenz: Was ist von Karthago übrig geblieben?

Heidi Walter
Heidi Walter
Reply to  Nathan
8 Monate her

Dieser Satz Ceterum censeo Carthaginem esse delendam (Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss), vorgebracht von Cato dem Älteren im römischen Senat, könnte auch von Merkel stammen, wenn man die Metapher auf das Deutschland der Neuzeit anwendet. Es ist erschreckend, was aus diesem Land unter der 15-jährigen Merkel-Ägide geworden ist. Ich sehe mich nicht als Kassandra, befürchte jedoch das Schlimmste für Deutschland im Jahr 2021. Die Büchse der Pandora wurde geöffnet und es ist niemand da, der gewillt ist, sie wieder zu verschließen. Von Karthago blieb kein Stein auf dem anderen.

Greenhoop
Greenhoop
8 Monate her

Würde es sich um ein Problem der “Deutschen” und nicht um ein weltweites, man könnte leicht zum Feind im Inneren mutieren und jedem dieser Ignoranten einen Schlag auf den Hinterkopf zwecks Neustarts des Gehirns verpassen – ist es aber nicht. Meine persönlichen Beobachtungen und Erfahrungen zeigen kein anderes Verhalten der Massen im Vereinigtem Königreich, Österreich, Schweiz und Frankreich, überall die gleiche Obrigkeitshörigkeit, dem festen Glauben an Medien und Regierung.   Wir müssen auch nicht über den Sinn der verordneten Maßnahmen diskutieren, wer die Fakten nicht hören will, wird diese auch bis zum bitteren Ende nicht hören wollen – simple as… Read more »

Rob Roy
Rob Roy
Reply to  Greenhoop
8 Monate her

Der “stille Krieg” lautet nicht: REICH gegen ARM, sondern REICH gegen FLEIßIG!

Eurone
Eurone
Reply to  Rob Roy
8 Monate her

“Reich gegen die “tumbe Masse”…

Stendlu
Stendlu
8 Monate her

Ich habe in meinem Leben zwei epochale gesellschaftliche Veränderungen erlebt. 1989 haben wir uns in der DDR von Irren befreit. 2015 ist mir klargeworden, dass ich unter Irren lebe.

Emmanuel Sarides
Emmanuel Sarides
Reply to  Stendlu
8 Monate her

@Stendlu
“1989 haben wir uns in der DDR von Irren befreit. 2015 ist mir klargeworden, dass ich unter Irren lebe.”
Sie sehen immer noch nichts. Denn Sie begreifen immer noch nicht, dass Sie in der DDR der Propaganda der Irren zum Opfer gefallen sind

fufu
fufu
8 Monate her

2020 war kein schlechtes Jahr, die Nomenklatura hat den Bogen ueberspannt. Meine hochgesteckten Erwartungen fuer ein gutes 2021

  • Volksabstimmung gegen das Regime durch massenhafte Impfverweigerung
  • Nuernberg2.0 fuer die Raedelsfuehrer

Waere auch schon mit etwas weniger zufrieden. Prost.

Gustav
Gustav
8 Monate her

Die Völker hatten noch nie etwas zu bestimmen. In Zeiten moderner Manipulation der öffentlichen Meinung kann man Umfragen und Wahlergebnissen glauben, besser aber wohl nicht. Und bei der Wahl zwischen Pest und Cholera hat das Volk auch nur die “Arschkarte”.
Sicherlich erleben wir auch eine starke Zunahme des “induzierten Irreseins”, aber wen trifft die Verantwortung?

Alois Blanke
Alois Blanke
8 Monate her

Die deutschen Medien, egal ob privat oder öffentlich-rechtlich sind nicht verblendet, es ist schlimmer. Ist alles einfach nur noch zum Kotzen.

Saxoniae
Saxoniae
8 Monate her

Dass hat nichts mit dem Deutschen Volk zu tun, diesem Volk dass die Ergebnisse einer durchorganisierten Minderheit verantwortet bzw. erträgt von denen es kontrolliert, ausspioniert, denunziert , gefoltert und mundtot gemacht wird. Die Menschen haben in ihrer Ansicht die ewig Schuldigen an Allem in der Welt Bösem geschehendem zu sein. In den Uni`s und Schulen werden Sie schon fünfzig Jahre umerzogen, hin zu einem Leitbild von ewig gutem Streichelzoo, wo Keiner dem Anderen Böses tun wird. Eine fatale Fehlerziehung, sieht man sich nur die Schutzlosigkeit der Einzelnen an, welche sich bei jeder Abweichung an die Firma Polizei wenden sollte um… Read more »

Saxoniae
Saxoniae
8 Monate her

ich trage eine Gesichtsmaske, obwohl ich kerngesund bin. Ich habe Angst vor einem Killervirus, obwohl alle meine Bekannten und Verwandten nicht erkrankt sind. Ich verstehe nicht, dass Zinsen einfach nur Diebstahl sind. Ich akzeptiere, dass man mir 70% bis 80% des von mir  erwirtschafteten Arbeitslohn, als Steuern benannt, klaut. Ich glaube ernsthaft, dass das Ferkel gewählt wurde. Ich bin mir sicher, dass die Wahl des kleinsten Übels, also einer Partei, der richtige Schritt zur Lösung ist. Ich gebe sicherheitshalber meine Brieftasche einem Räuber,  noch bevor dieser mir überhaupt etwas angetan hat. Ich bin mir sicher, dass wir auf dem Mond… Read more »

Janus
Janus
8 Monate her

Betr: Öffentlicher rechtlicher Rundfunk und Fernsehen: Bei dem was er mir für den geringen Beitrag geboten hat, bin ich Jahre im Plus. Hätte ich die Bilder des wilden Skandinaviens selbst erleben wollen, wieviel hätte das gekostet?. Dazu Sport, Arte, ZDF Info, Neo, die dritten Programme und die Mediatheken.. In den USA braucht man viel privates Geld, um kritische Nachrichten zu verbreiten. Und das ist bedauerlich: Man hat die Chance verpasst und zugelassen, dass der ÖR Rundfunk und das Fernsehen zur Beute der Parteien wird. Statt professionellen unabhängigen Jornalismus zu pflegen, um den die Parteien hätten kämpfen müssen, meinetwegen mit eigenen… Read more »

Incamas SRL
8 Monate her

„Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation, wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.“
Arthur Schopenhauer