Jetzt verdient China am Coronavirus

Virus Gefahr / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: geralt https://pixabay.com/de/illustrations/coronavirus-virus-mundschutz-4817450/ Virus Gefahr / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: geralt https://pixabay.com/de/illustrations/coronavirus-virus-mundschutz-4817450/
 

Chinesische Firmen erreicht eine Auftragsflut für Arzneimittel, medizinische Schutzkleidung und Beatmungsgeräte. Die Produktion läuft auf Hochtouren.

Die Coronakrise nimmt zunächst kein Ende: Das Virus, das Ende 2019 in China die ersten Menschen erkrankte und sich seitdem zu einer weltweiten Epidemie entwickelte, hat auch die Wirtschaft infiziert. Um zu retten, was zu retten ist, haben die jeweiligen Regierungen Hilfspakete aufgelegt, die den aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und der notwendigen Distanz zwischen Leuten geschlossenen Unternehmen das Überleben ermöglichen sollen. Für Arbeitnehmer und Selbständige gibt es ebenfalls finanzielle Unterstützung, die allerdings stark variiert.

Für die internationalen Aktienmärkte, die in den vergangenen Monaten eine rasante Talfahrt erlebt haben, bedeutet das ein Aufatmen.

Chinas Wirtschaft steigt wieder

In China, wo die Krise ihren Anfang nahm, sind die ersten Ausgangssperren wieder aufgehoben. Das gilt auch für Wuhan, die Stadt, in der die vom neuen Coroanavirus ausgelöste Krankheit Covid-19 ihren Ursprung hatte. Zudem ist in China nach offiziellen Angaben die Zahl der täglich gemeldeten Todesfälle durch Covid stark zurückgegangen, und es hat sogar den ersten Tag ohne neue, dem Virus zugeschriebene Fälle gegeben.

Für die chinesische Wirtschaft ist das eine enorme Erleichterung, wie auch überhaupt Prognosen für das Reich der Mitte positiv sind. Die chinesischen Fabriken, in denen Arzneimittel, medizinische Schutzmasken und Schutzkleidung oder Beatmungsgeräte hergestellt werden, arbeiten unter Volldampf, um Aufträge aus aller Welt zu erfüllen. Obwohl die chinesische Wirtschaft im ersten Quartal 2020 stark geschrumpft ist, gehen zahlreiche Experten davon aus, dass schon im zweiten und dritten Quartal eine Erholung stattfindet.

ChinIn China kann man schon wieder arbeiten gehen. Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open linrary: https://pixabay.com/de/photos/gesch%C3%A4ftsleute-das-unternehmen-b%C3%BCro-1572059/

Hilfspakete retten den Aktienmarkt

Erholung wird auch für den arg gebeutelten Dax und den angeschlagenen Dow Jones erwartet, wenn sich auch Deutschland und die USA nicht gar so schnell wie China von den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie erholen werden.

Wie lange die Rezession anhalten wird und wie tief die Einschnitte ausfallen, hängt vom Virus ab. Solange es keinen Impfstoff gibt, rechnen Mediziner mit einem möglichen Wiederauftauchen der verheerenden Krankheit selbst dort, wo sich derzeit die Lage rasch verbessert. Das gilt auch für Deutschland, wo die Sterblichkeitsrate deutlich niedriger liegt als etwa im arg betroffenen Italien, in Spanien oder in Großbritannien.

Dass es schmerzhaft für Unternehmen, Arbeitnehmer und Aktionäre wird, ist unbestritten. Der Dow Jones, der am 2. Januar 2020 bei 28.868 Punkten lag, hielt sich länger als die anderen Börsen auf hohem Niveau. Das lag vor allem an der von US-Präsident Donald Trump projizierten Sorglosigkeit, was die Gefahr durch Covid-19 anbelangt. Sobald jedoch die Zahlen aus New York ein ganz anderes Bild zeigten, reagierten die US-Märkte im März mit einer Talfahrt.

Der Tiefststand im Dow Jones war am 23. März mit 18.591 Punkten erreicht. Ein vom Kongress bewilligtes Hilfspaket in Höhe von zwei Billiarden Dollar, ein durch Ausgangsbeschränkungen erreichtes Verlangsamen der Infektionsrate in etlichen Städten und positive Nachrichten aus anderen Ländern haben dem Dow Jones seitdem zu neuem Aufschwung verholfen. Allein vom 5. auf den 6. April kletterte der Index um 1.627 Punkte – ein Plus von 7,73 Prozent.

Langsame Erholung der Aktienmärkte. Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905225/

Hoffnung für den DAX und Dow Jones

Während für die gesamte US-Wirtschaft eine Schrumpfung um bis zu 25 Prozent im ersten Halbjahr erwartet wird, gehen erste Prognosen bereits davon aus, dass das Produktionsniveau schon Ende 2021 den Stand vor der Krise erreichen könnte. So schnell die Talfahrt gekommen war, so schnell soll es wieder nach oben gehen.

Ähnlich hoffnungsvolle Voraussagen gibt es für Deutschland, wo der Dax, der im Januar 2020 noch bei 12.892 Punkten lag, am 18. März jedoch bereits auf lediglich 8.441 Punkte abgestürzt war. Mittlerweile bewegt er sich wieder um die 10.000-Punkte-Marke herum. So tief der Einbruch für die Bundesrepublik auch war, so stark wird der Aufschwung nach der Rezession bereits im kommenden Jahr erwartet. Für Anleger besteht deshalb auch weiterhin Grund zum Optimismus, vor allem, wenn die Aktien breit gestreut in Fonds angelegt wurden. Obwohl nicht alle Unternehmen die Coronakrise überstehen werden, so wird es doch eine Vielzahl geben, die gestärkt aus der Rezession hervorgehen wird.

 

Print Friendly, PDF & Email
0
0
vote
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Thomas Castorp

Thomas (Hans) Castorp blickt vom Zauberberg herab auf die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Fragenstellungen. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

73 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
waltomax
waltomax
7 Monate her

Lautet die schichte Parole “weiter so, wie vorher”? Die Corona – Pandemie ließ nur kurz die Einsicht aufleuchten, die Globalisiserung sei der falsche Weg. Es sei besser, wieder zur Regionalität überzugehen, besonders wenn es die Sicherung und Verteilung der Existenzmittel beträfe. Niemand hindert die Welt daran, international gewisse Spezialitäten auszutauschen, womit auch die Arbeitsteiligkeit in der Menschheit gewahrt bliebe. Doch sollten die Regionen möglichst autonom und autark sein. Nur dadurch könnten auch Pandemien vermieden werden. Die durch Ressourcenmangel und Marktsättigung bedingten Grenzen des Wachstums, welche zu besten Zeiten des Club of Rome in aller Munde waren, bleiben weiterhin ignoriert. In… Read more »

dragaoNordestino
Reply to  waltomax
7 Monate her

@waltomax ….. So wie die Gesellschaft bisher zehntausende Verkehrstoter hingenommen hat, werden in Zukunft eben steigende Todesfälle durch Seuchen akzeptiert.

War das nicht schon immer so.? Das Geschrei um Corona war doch in dieser Hinsicht etwas besonderes. Diente aber nie dazu Leben zu retten…. sondern ist und war ein Deckmantel für irgend etwas noch nicht völlig erkanntes….

waltomax
waltomax
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@Dragao Ich wurde in meiner Schülerzeit und im Studium durch Naturwissenschaftler geprägt und bin Darwinist. Das bedeutet die den gerade herrschenden Umständen beste Anpassung erlangen zu wollen. Die Menschheit verhält sich als Parasit und basiert auch auf einer durch und durch parasitären Pyramidenstrutur. Dabei ist klar, dass das Pyramidion mit den brutalsten, ruchlosesten und -daher- effetivsten Parasiten in Menschengestalt durchsetzt sein muss. Bisher habe ich die Gerüchte von Blutsäufern, Menschenfressern und pädophilen Mördern im Pyramidion für den blanken Unsinn gehalten. Doch was haben diese Kreise denn jemals anderes getan, als über Jahrtausende andere in der Knochenmühle des Krieges zu zerschreddern?… Read more »

dragaoNordestino
Reply to  waltomax
7 Monate her

@waltomax …. Vielleicht werden überlebende Menschlein dann dazu übergehen, diesen Regeln zu folgen.

Nun vielleicht…. dazu müssten aber die Menschen sich zuerst bewusst werden, dass sie Holobionten sind….. menschliches Leben also nur aus Lebensgemeinschaften (aus mehrteilige ökologische Einheiten) bestehen kann.

Nun soweit sind wir aber noch nicht…. nicht einmal annähernd…. siehe Coronas

waltomax
waltomax
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@dragao: Wir sind schließlich gehirngewaschen. Die meisten betrachten die Hierarchie als die einzige, sogar “von Gott gewollte” Ordnung. Einer muss angeblich immer der Chef sein. Solange eine Alternative gegen das aktuell existierenden Unterdrückungssystem nicht einmal gedacht werden kann, wird es keine Änderung geben. Warum gingen die Israeliten (angeblich) mit Moses 40 Jahre durch die Wüste? Na, um die alten Programme zu löschen. Der hierarchische Affenfelsen ist inzwischen zu Parasitenprogramm entartet. Die Masse müßte erst einmal kapieren, dass man ihr ins Gehirn geschi**en hat. Sonst wechseln sich die Schurken an der Spitze weiterhin lediglich ab. Kaum einer macht sich eine Vorstellung,… Read more »

dragaoNordestino
Reply to  waltomax
7 Monate her

@waltomax …. Da lob ich mir meine gemütliche und friedvolle Bude. Und meine Ruhe.

Ja es gibt sie noch, diese Nischen in einer immer absurder werdenden Welt.

Wenn ich kein Internet hätte, würde man auch bei mir zu Hause (einsammer Strand / Nordosten / Brasilien), kaum etwas von den Coronas mitkriegen. Die wenigen Menschen die hier auf hunderten von Kms leben sind fast alle autark.

Aber dies wird vermutlich zur Ilusion, wenn in den Abermillionen starken Kosmopolitanen, soziale Revolten auf Grunde hysterischen Coronamassnahmen ausbrechen.

Nur mit viel Glück dürfte man dann die räuberischen Wellen Coronamassnahme-Geschädigter überleben.

waltomax
waltomax
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@Dragao: Am Ende steht die gute alte Überlebensfrage.

Schade finde ich als freak, dass die Menschheit nicht zu den völlig neuen Technologien gelangen dürfte, die bei einer Bewusstseinänderung möglich würden. (Siehe Aufsatz zu Kondratieff). Das sei nur mal erwähnt.

Eine gute Zeit für Dich in Brasilien! Und für mich tiiiiiief im Wald.

dragaoNordestino
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@waltomax …. die Coronafalle ist, wie hier in Brasilien schon des öfteren festgestellt wird, vor allem eine Existenzvernichtung des armen Teil der Bevölkerung….. vermutlich ist es in weiten Teilen Asiens und Afrikas nicht anders.

waltomax
waltomax
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@Dragao: Auch in den USA soll wohl mindestens ein Anteil von 30% der Bevölkerung sterben. Es sieht nach Bürgerkrieg aus. Man wird in den Großstädten bewaffnet um Nahrung kämpfen. Nach drei Tagen werden die Läden geplündert sein, nach 5 Tagen
sind die Haushalte ausgeraubt. Dann kommt das Menschenfressen. Und nachher ist SCHLUSS…

dragaoNordestino
Reply to  waltomax
7 Monate her

@waltomax …. Es wird langsam höchste Zeit, die Corona-Show ab zu sagen…… Es gibt andere Wege, als die begangenen, mit diesen Viren um zu gehen. ….. ansonsten Sie vermutlich recht behalten werden.

Viel Glück

Wayne Podolski
Reply to  waltomax
7 Monate her

In der Innenstadt SFO’s verbarrikadiert man sich und das kann nichts mit Stürmen zu tun haben.

Ansonsten hat das gute alte Boom ‘n Bust Spielchen nichts von seiner Funktionalität eingebüßt. Mit QE werden die Kurse aufgeblasen, dann Aktien abgeworfen kurz bevor sie diesmal mittels eines angeblichen Viruses zum Einsturz gebracht werden. Dann im Keller angekommen zurückgekauft, worauf sich die Kurse wieder erholen.Die Nummer ist mittlerweile so abgelutscht, das selbst den Profiteuren wohl mittlerweile nur noch das große Gähnen kommt.

https://www.youtube.com/watch?v=6wFQl2kEzhM

Greenhoop
Greenhoop
7 Monate her

Rechtsanwältin Beate Bahner in Psychiatrie gesperrt. Telefonmitschnitt

https://www.youtube.com/watch?v=l8cYVPthUEQ

Wen interessiert die Börse

Italexit
Italexit
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@Greenhoop Besorgniserregend. Es sollte analysiert werden, wer von der Krise profitierte. Interessant wäre insbesondere, ob es in grösserem Stil Wetten auf sinkende Börsenkurse gab. In Sachen Impfstoff(e) gibt es schwindelerregende beschleunigte Humantests. 550 gesunden Freiwilligen sind bereits rekrutiert worden – für einen Impfstoffs, der von der Firma Advent-Irbm in Pomezia zusammen mit dem Jenner Institute der Universität Oxford entwickelt wurde. Die klinischen Tests werden Ende April in England beginnen. Der CEO von Irbm Piero Di Lorenzo gibt dies bekannt. Es wird erwartet, dass Zitat: “der Impfstoff bereits im September für die Impfung von Angehörigen der Gesundheitsberufe und Strafverfolgungsbehörden mitfühlend eingesetzt… Read more »

heinss
Reply to  Italexit
7 Monate her

Nach jetzigem Stand er der Erkenntnis dürfte ein Impfstoff lediglich die Möhre für den Esel sein. Das hat schon bei SARS nicht funktioniert und führt wohl eher zur Selektion noch virulenterer Stämme. Was die Bahner angeht hat es nun mal eine vom System getroffen. Wer glaubt das wäre “neu” hat wohl schon Mollath vergessen. Ist inzwischen üblich, dem Phonemen bin ich (bereits vor Jahren) auch schon begegnet – das Virus kommt lediglich die Prägnanz der Begründung zupass. Will sagen: die ganze Sache (der Diskutanten) ist Spiegelfechterei, sie erkennen nicht wo der Feind steht. Hier nun ein Link, den man gesehen… Read more »

Italexit
Italexit
Reply to  heinss
7 Monate her

@heinss Es wäre zu wünschen, dass die COVID-19-Massnahmen auf ihre Verfassungskonformität hin untersucht würden. Denn wahrscheinlich würden einige von ihnen den Verhältnismässigkeitstest nicht bestehen. Auch sollte die Presseberichterstattung daraufhin untersucht werden, ob sie objektiv, ausgewogen und angemessen recherchiert war. Oder ob es eine Neigung zu Sensationspresse oder gar Beeinflussungen der Berichterstattungen und/oder der sozialen Medien gab. Anfang Zitat: “Wir wissen, dass sich COVID-19 schnell verbreitet, und wir wissen, dass es zehnmal tödlicher ist als das 2009 für die Grippe verantwortliche Virus. Die Pandemie 2009-2010 war die der Schweinegrippe, auch H1N1 genannt, die weltweit etwa 18.000 Todesfälle und Hunderttausende von Infektionen… Read more »

heinss
Reply to  Italexit
7 Monate her

@Italexit
Sagen Sie mir, wo/wer ist der Feind?
Könnte ich das? Ich bin nur einer am Rande der Menge. Und wenn, was dann? Damit man mich wegsperrt? Thema, das sowieso kaum einer wissen will, denn der Wille ist das Himmelreich der Pippi Langstrumpf, und wenn einer tatsächlich an der Wahrheit nicht vorbeikommt werden sie noch angemacht warum sie die Lösung nach Gusto des Anspruchstellers nicht frei Haus servieren.
Selbstdarstellung ist (Katzen)Gold, alles andere Tinnef.
Lange nichts von Gräte Thunfisch gehört.

Sind Sie suchend, schauen Sie mal hier:
Out Of Shadows~~ https://www.bitchute.com/video/0WHI4Dpx49R3/

Italexit
Italexit
Reply to  heinss
7 Monate her

@heinss Vielleich, liegt die Wahrheit tatsächlich bei den ökonomischen Kennzhalen. Die weltweite Verschuldung in allen Sektoren stieg 2019 um über 10 Billionen US-Dollar und überstieg 255 Billionen US-Dollar (ohne Finanzdaten für 2020). Mit über 322% des BIP ist die weltweite Verschuldung jetzt um 40 Prozentpunkte (87 Billionen US-Dollar) höher als zu Beginn der Finanzkrise 2008 – eine ernüchternde Erkenntnis, da sich die Regierungen weltweit auf die Bekämpfung der Pandemie vorbereiten. Die Devisenschulden in Schwellenländern übersteigen jetzt 5,3 Billionen US-Dollar. Ohne China machen die Devisenschulden 20% der EM-Schulden außerhalb des Finanzsektors aus. Über 20 Billionen US-Dollar an globalen Anleihen und Darlehen… Read more »

heinss
Reply to  Italexit
7 Monate her

Das Geld, mit dem wir derzeit arbeiten hat keinen Wert an sich, lediglich Verbindlichkeiten. Aber das ist keine Baustelle, zu der ich mich im vorliegenden Rahmen äußern sollte.
Deshalb der CV19? Glaube(!) ich weniger, paßt alles nicht richtig zusammen.

Italexit
Italexit
Reply to  heinss
7 Monate her

@heinss i.d.R. stimme ich mit Ihnen überein. Dennoch sind da einige Punkte die mich misstrauisch stimmen. Der Schutz der Gesundheit geht über die Corona-Eindämmung hinaus. Aus Angst vor Engpässen im Gesundheitssystems verschobene medizinische Eingriffe beeinträchtigen den Schutz der Gesundheit ebensosehr. Dasselbe gilt für die zu erwartenden physischen und psychischen Erkrankungen durch Arbeitslosigkeit und Isolierung. Die Verhältnismässigkeit im beschriebenen Sinne gebietet es daher bloss, gefährdeten Personen die freiwillige Selbstquarantäne zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen, soweit dies nötig ist. “Will sagen: die ganze Sache (der Diskutanten) ist Spiegelfechterei, sie erkennen nicht wo der Feind steht.” Ist das so? Vergleichen wir… Read more »

heinss
Reply to  Italexit
7 Monate her

@Italexit Ihren letzten Beitrag würde ich als nicht unproblematisch sehen – sicherlich muß – im Fall des Falles – eine Abwägung des Gefährdungspotentials erfolgen, die Gesundheit ist Sache des Einzelnen, die dafür öffentlich (gesellschaftsverpflichtend) angebotenen Modalitäten müßten dann im Sinne der Abwehr des allgemeinen Gefährdungspotentials strukturiert werden. Und danch sieht es ja – Gott sei Dank – inzwischen aus. gefährdeten Personen die freiwillige Selbstquarantäne zu ermöglichen halte ich ebenfalls nicht für zielführend, nach einer freiheitlichen Grundordnung müßte man allen Personen, die sich für gefährdet halten die Selbstquarantäne ermöglichen UND die anderen darauf verpflichten dies vollumfänglich zu respektieren (wer soll denn… Read more »

fufu
fufu
Reply to  Italexit
7 Monate her

@italexit

Bei dem genannten Impfstoff handelt es sich um einen viralen Vector, einem Adenovirus dem man das Spike-Gen des Corona eingesetzt hat. Mit diesem werden die Probanden infiziert damit Antikoerper gegen letzteres gebildet werden. Man kann dies keinesfalls mit den herkoemmlichen Impfstoffen vergleichen. Die Eile mit der die Zulassung erfolgen soll beruht auf der Sorge, dass die Epidemie auslaeuft, nehme aber an, dass neben den Genannten auch die Alten das Privileg ereilen wird. Einige Philantropen haben sich schon entsprechend positioniert.

Italexit
Italexit
Reply to  fufu
7 Monate her

@fufu Besten Dank für die Präzisierung und Ergänzung. “Die Eile mit der die Zulassung erfolgen soll beruht auf der Sorge, dass die Epidemie auslaeuft, nehme aber an, dass neben den Genannten auch die Alten das Privileg ereilen wird.” Dieser Verdacht ist nicht von der Hand zu weisen. Der grosse Desaster des Covid-19-Krankenhauses in Mailand Fiera: 21 Millionen gekostet und derzeit nur 3 Patienten. In Italen werden derzeit 69 COVID19 Krankenhäuser gebaut, nach dem Modell Whuan, d.h. Strukturen die man nach der Krise zurück bauen kann. Der Artikel hat natürlich auch eine politischen Polemik zum Ziel. Nichtsdestotrotzt, die Zahlen sprechen für… Read more »

fufu
fufu
Reply to  Italexit
7 Monate her

Wohlgemerkt, man hat sich in diesem Fall sogar die Tierversuche gespart und ist gleich mit menschlichen Versuchskaninchen eingestiegen, man hat die Methode ja schon fuer Ebola (in Afrika) probiert, wird wohl funktionieren. Auch wenn es diesmal kein Geschaeft wird, so einfach haette man unter normalen Umstaenden in Europa die Einfuehrung dieser neuen Impfstoffgeneration nicht gekriegt.

Wenn Sie Messe Mailand erwaehnen, dann auch an Messe Berlin, Madrid… Und MES soll ja in I fuer irgendwas in Zusammenhang “Gesundheit” dienen, man braucht nicht viel Phantasie sich auszumalen wohin das Geld fliessen wird.

Italexit
Italexit
Reply to  fufu
7 Monate her

@fufu Neben bei: auch das Ahoy-Theater in Rotterdam, in dem im Mai Eurovision stattfinden sollte, wird in ein COVID19 Krankenhaus umgewandelt. Ich glaube, wir kommen der Sache näher hinsichtlich; erzeugte Sachzwänge, Hintergründe und Fehlallokationen. Die italiensiche Regierung hat an der Spitze einer einberufenen “Task Force” kein geringener als Vittorio Colao ernahnt, Vizepräsident der potenten Lobby “Round Table of Industrialists”. Unter den prominenten Mitgliedern neben Colao finden wir auch Peter Sutherland von Goldman Sachs, der Bank, die 2011 Italien angegriffen hat (Anleihen-Spread), aber wir finden auch den Präsidenten von Bilderberg, den rücksichtslosen Etienne Davignon. Dies sind die Zirkeln, an denen Colao… Read more »

fufu
fufu
Reply to  Italexit
7 Monate her

@italexit

Auch wenn es niemand hoeren will, die Masse hat zumindest in unseren Breiten vom System profitiert. Jetzt wo man sie nicht mehr braucht da Gewinne nicht mehr durch reale Produktion erzeugt werden wird sie halt gechipt und durchgeimpft wie die Huehner in der Massentierhaltung enden wenn sie sich nicht wehrt. Mein Mitleid haelt sich in Grenzen.

Italexit
Italexit
Reply to  fufu
7 Monate her

@fufu «Der engstirnige Blick auf die angeblichen Infiziertenzahlen und das Hantieren mit den täglichen Steigerungen bei den Todeszahlen verbreiten Angst. Befeuert wird es dadurch, dass immer noch von Erkrankten und nicht korrekterweise von positiv Getesteten gesprochen wird.» «Wenn sie in der gleichen Gruppe morgen doppelt so viele Menschen testen wie heute, werden sie morgen wahrscheinlich auch fast doppelt so viele Infizierte finden wie heute. Daraus lässt sich aber weder ermessen, wie sehr das Virus in der Gesamtbevölkerung bereits verbreitet ist, noch in welchem Tempo es sich verbreitet.» «Mit der Verdreifachung der Tests ergab sich auch etwas mehr als eine Verdreifachung… Read more »

fufu
fufu
Reply to  fufu
7 Monate her

Ich moechte der Vollstaendigkeit halber noch ergaenzen, dass der moegliche Nachweis der Bildung von Antikoerpern in der Studie noch kein Beweis fuer eine Wirksamkeit des Impfstoffs ist. Paradoxerweise koennen Antikoerper u.U. Eine Verschlimmerung der Erkrankung bewirken wie man schon bei SARS festgestellt hat, ein Phenomen das man antibody mediated enhancement nennt.

heinss
Reply to  Italexit
7 Monate her

Ich halte es angesichts der eigenen Versäumnisse für wohlfeil sich nun “Chinas” anzunehmen. Immerhin ist die Verkündigung dessen, das sich da als Regierung andient vernünftig, mal vom Impfen abgesehen (von dem schon seit langem klar ist, daß es zu nichts, wenn nicht Schlimmeren führt. Vielleicht nur ein Tröpfchen Baldrian fürs Volk, es muß ja noch einiges Wasser den Rhein herunterfließen). Daß es “Kriegsgewinnler” gibt versteht sich, es wäre Aufgabe der Politik dem beizukommen (d.h. den Ast abzusägen, auf dem man …) – hat aber mit dem Virus nichts zu tun. Für die, die sich “offen” mitlesend informieren wollen und des… Read more »

fufu
fufu
Reply to  heinss
7 Monate her

@heinss

Hoeren Sie auf fake-news auf Basis voellig unzureichender und nicht vergleichbarer, um nicht zu sagen frei erfundener, Daten zu verbreiten, wie die einer internationalen Organisation voellig unwuerdige Aussage der WHO “Corona 10mal so gefaehrlich wie Influenza”.

Und wie ich schon fuer Italien berichtet habe

https://www.vienna.at/analyse-zeigt-covid-19-opferkurve-entspricht-normaler-mortalitaet/6581246

heinss
Reply to  fufu
7 Monate her

@fufu
Schön, wenn Sie im Besitz allumfassender Erkenntnisse sind – zu dumm für die Japaner, die angesichts des Beispiels US jetzt auch in den Ausnahmezustand gehen, hätten mal bei Ihnen nachfragen sollen.

Das erinnert mich an den hier: Achtung, auf der A7 ist ein Geisterfahrer unterwegs. Fahrer an Beifahrer: einer? Alle!

fufu
fufu
Reply to  heinss
7 Monate her

@heinss

Ich kann’s nicht aendern,die wenigen harten Fakten sprechen halt fuer sich. Wissenschaft ist eins, auf Emotionalisierung basierte PR was anderes.

Es gibt aber noch eine andere Dimension

https://www.deutschlandfunk.de/palliativmediziner-zu-covid-19-behandlungen-sehr-falsche.694.de.html?dram:article_id=474488

heinss
Reply to  fufu
7 Monate her

@fufu die wenigen harten Fakten Welche denn, die die Sie herausgesucht haben? Und fast der gesamte Rest der Welt spinnt? Können Sie ein Schnittbild der Lunge verstehen? Eine gesunde Lunge von der einer solide gefüllten unterscheiden, an der der Erkrankte innerlich ersäuft? Ja, die Fakten … ist hier aber kein medizinisches Kompendium, schauen Sie halt auch mal über den Teich wie die Dinge ungebremst verlaufen. 100 italienische Ärzte sind gestorben. (Und wieviel sonstiges Personal?) Alle 100jährig und Vorerkrankt? Wissen Sie, ich behaupte nicht ich wüßte was aber ich taste mich vorwärts, und nach dem sieht es so aus also ob… Read more »

heinss
Reply to  heinss
7 Monate her

Und da wir gerade bei Fakten sind, ist gerade das reingekommen: Patienten mit dem neuen Coronavirus entwickeln keine Lungenentzündung im “Reinzustand”, sondern etwas ganz anderes. Bei der Autopsie bei verstorbenen Patienten beobachte Läsion der Wände der Blutgefäße, und in den Blutzellen – Ablage Hämoglobin. “Es ist in keiner Weise eine Lungenentzündung. Für die Lungenentzündung ist durch entzündlichen Ursprung der Krankheit mit einem mikrobiellen oder mikrobiell-viralen Erreger oder mit der Bildung einer komplexen Assoziation von Krankheitserregern, gefolgt von der Entwicklung der lokalen entzündlichen Reaktion gekennzeichnet,” – sagte in einem Interview mit “Public News Service” der Arzt, ein klinischer Pathologe, Alexander Ediger.… Read more »

fufu
fufu
Reply to  heinss
7 Monate her

@heinss

Interessant wenn es stimmt, aber letztendlich nichts Neues, ob nun Sepsis bedingte Stoerung der Mikrozirkulation oder das Beschriebene, Beatmung oder gar ECMO ist fast immer erfolglos. Es aendert auch nichts an den Fakten oder den anzustrebenden Massnahmen…

edmundotto
Reply to  heinss
7 Monate her

Der Pathologe täte gut daran, sich vor dem veröffentlichen solcher Statements mit anderen Medizinern und Wissenschaftlern auszutauschen. Er schildert Symptome – Schäden an den Wänden Blutgefäßen und Zellen – ein überreagierendes Immunsystem verursacht solche Schäden. Bei SARS wurden die Becherzellen und die Zellen mit den “Flimmerhärchen” infiziert und abgetötet, u.a. wurde dadurch die Mikrozirkulation unterbrochen, anschließend wuchs die Gefahr, dass sich die Lunge mit Flüssigkeit und Fremdstoffen füllte. Spätestens hier wird das Immunsystem aktiv, die Lunge wird mit Immunzellen überschwemmt. Erfolgt eine unverhältnismässige bzw. eine “Über”reaktion des Immunsystems, vernichten die freigesetzten Immunzellen nicht nur den Erreger, sondern auch gesundes Gewebe,… Read more »

fufu
fufu
Reply to  edmundotto
7 Monate her

@edmundotto

Richtig was Sie schreiben. Und zwecks Ergaenzung.. Italien hat ein dramatisches Problem mit resistenten Keimen aufgrund eines unglaublichen Antibiotikaabusus.. es gibt auch Studien, dass letzterer aufgrund der Auswirkungen auf das Mikrobiom die Anfaelligkeit fuer Influenza erhoeht.

Italexit
Italexit
Reply to  heinss
7 Monate her

@heinss @fufu das Neue in der heutigen Lage besteht darin, dass wir in ganz kurzer Zeit Lösungen entwickeln müssen, für die es eigentlich keine echten und naheliegende Vorlagen gibt. Nachdenklich, dass der Bill Gates der mit 300 Millionen $ 7 Produktionsprojekte für Impfstoffe finanziert; der Bill Gates ist der unmittelbar nach Trump Ankündigung der WHO den Geldhan zuzudrehen, die WHO mit zusätzlichen 150 Millionen $ unterstützt. Wir werden, wie bei jeder Pandemie der Geschichte, die 2 und die 3 Welle kriegen, dennoch bleiben sehr viele Fragen unbeantwortet. Das RKI hat am 15. April die Zahl der positiv Getesteten wieder einmal… Read more »

Italexit
Italexit
Reply to  Italexit
7 Monate her

Sehr Interessant:
https://link.springer.com/article/10.1007/s00134-020-06033-2

https://www.medscape.com/viewarticle/928156

https://www.tagesspiegel.de/wissen/woran-sterben-corona-patienten-wirklich-ein-schweizer-forscher-macht-hoffnung-im-kampf-gegen-covid-19/25750666.html

https://www.youtube.com/watch?v=kWAAkP90udo

https://www.youtube.com/watch?v=PgDjVEpEOdQ

https://www.youtube.com/watch?v=2U4DAQ3kjRs&t=701s

fufu
fufu
Reply to  Italexit
7 Monate her

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28832958

Das war mal Standard, rede von vor 30 Jahren.

edmundotto
Reply to  fufu
7 Monate her

Was da im Tagesspiegel vom RKI zu hören ist, sollte ausreichen, das gesamte Personal aufs Arbeitsamt zu schicken – kurz zu feuern. “Man weiß nicht, was ausschlaggebend für den Tod der COVID-19-Patienten war” – aber es waren auf jeden Fall “COVID-19-Patienten bzw. Coronatote. – Und diese Leute beraten die “Berliner Truppe” um Merkel. In einem anderen Artikel auf Tagesspiegel wird von einer Behandlung von an COVID-19 infizierten Affen mit Remdesivir berichtet – Affen werden “erfolgreich” behandelt- daher meine Empfehlung – die “geheilten” Affen übernehmen die Leitung des RKI. Dieser Dr. Kucher impliziert, dass das Virus erst die Lungenbläschen schädigen muss,… Read more »

edmundotto
Reply to  edmundotto
7 Monate her

Das steckt an – Korrektur : Palliativmediziner sollte es heißen

Italexit
Italexit
Reply to  edmundotto
7 Monate her

@edmundotto
in der Tat…die sind alle auf dem Holzweg. Frage: könnten Sie den Text in einem guten Deutsch übersetzen und es im deutschsprachigen (Deutschland, Schweiz, Österreich, Liechtenstein) Raum zirkulieren lassen? Danke im Voraus…
https://www.stefanomontanari.net/di-che-morte-morire/

edmundotto
Reply to  Italexit
7 Monate her

Website nicht erreichbar – Stefano Montanari steht wohl schon auf dem Index.

Italexit
Italexit
Reply to  edmundotto
7 Monate her

https://www.stefanomontanari.net/di-che-morte-morire/

Funktioniert?

heinss
Reply to  Italexit
7 Monate her

Besten Dank, paßt ins Szenario.

dragaoNordestino
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@greenhoop ….. Rechtsanwältin Beate Bahner in Psychiatrie gesperrt.

>>>>Am Sonntag habe sie dann ein Zimmer mit Bad und ihr Handy erhalten sowie Bücher gebracht bekommen. Sie sage außerdem, sie sei dort in Sicherheit “vor ganz dunklen Mächten”, Besuche seien nicht möglich. <<<<<

Anscheinend hat FRau Bahner die Polizei selber gerufen…..

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87699240/corona-polizei-bringt-coronoia-anwaeltin-beate-bahner-in-die-psychiatrie-.html

Ja @greenhoop…. eventuell ist nicht alles Verschwörungstheorie

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@dragao

Frau Bahner hat die Polizeit gerufen, weil sich Männer an/vor Ihrer Garage zu schaffen machten – sie hatte offensichlich Angst und vermutete Schlimmeres.

Wir leben weder in Deutschland, noch in den meisten anderen Ländern Europas in einem Rechtsstaat. Der von Ihnen verlinkte t-online (Stroer) Artikel unterschlägt wie gewohnt die Hälfte der notwendigen Informationen.

Die Geschichte ähnelt der des Arztes aus Wettingen (CH), auch hier wurde “eingewiesen”.

dragaoNordestino
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@greenhoop …. Die Geschichte ähnelt der des Arztes aus Wettingen (CH), auch hier wurde „eingewiesen“.

Ja man kann diese NAchrichten fürs erste zur Kenntniss nehmen…. jedoch bevor ich solche Nachrichten an die grosse Verschwörungsglocke hänge… warte ich auf weitere Infos..

Bis jetzt erscheint eigentlich eher, dass sowohl Bahner wie auch Binder massive Paranoia-Attacken hatten…. wir werden sehen.

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@dragao

Wirkte die Frau in der Tonaufnahme etwa verwirrt ? Im Gegenteil, sehr gefaßt und der Situation entsprechend ein wenig gestreßt. Die Geschichte um Gustl Mollath sollte ein warnendes Beispiel sein, wie schnell unliebsame Mitbürger entfernt werden. Nicht umsonst musst der sächsische Innenminister mit ähnlichen Ansätzen zurückrudern – vorerst.

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

…und der Heidelberger Anwaltsvereins, die Rechtsanwaltskammer Karlsruhe und der Bundesrechtsanwaltskammer schweigen, was zu denken geben sollte.

dragaoNordestino
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@greenhoop …. …und der Heidelberger Anwaltsvereins, die Rechtsanwaltskammer Karlsruhe und der Bundesrechtsanwaltskammer schweigen, was zu denken geben sollte.

Mal ganz ohne Verschwörungsparanoia …. sehen Sie sich mal dieses Papier an:

https://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/2020_04_13_Coronavirus-Pandemie-Die_Krise_nachhaltig_%C3%BCberwinden_final.pdf

und hier:

„Sehr falsche Prioritäten gesetzt und alle ethischen Prinzipien verletzt“

https://www.deutschlandfunk.de/palliativmediziner-zu-covid-19-behandlungen-sehr-falsche.694.de.html?dram:article_id=474488

Die Dinge kommen ins rollen…. auch ganz ohne Panikattacken.

dragaoNordestino
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@greenhoop …. und hier ist das leopoldina =-Papier zusammen gefasster:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=60193

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@dragao Ich habe noch etwas sehr interessantes aus dem DGF seitens eines Anwalts: Ihr Lieben, daß die Kollegin Bahner überaus naiv gehandelt und fast schon hysterisch überreagiert hat, sehe ich ebenso. Nur: Das ist nicht pathologisch, sondern nachvollziehbar, wenn sie erst jetzt erkannt hat, daß der Rechtsstaat geschleift wird. Warum Frau Bahner und nicht Herr Luthe? Nun, weil Frauen in den Augen der Regierung die wahren Menschen und damit gefährlicher sind. Herrn Luthe kann man im Zweifel toxische Männlichkeit und Abgehängtheit vorwerfen. Aber einer 56-jährigen Anwältin, Mediatorin und Autorin? Noch dazu mit Kanzlei in Heidelberg, wo die Besten der Besten… Read more »

dragaoNordestino
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@greenhoop …. daß die Kollegin Bahner

Ja so in etwa, wie da im DGF beschrieben wird, kann man sich den Vorgang durchaus vorstellen.

Italexit
Italexit
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

Greenhoop

https://www.youtube.com/watch?v=iat3x0Nvrmo

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Italexit
7 Monate her

@Italexit Die marxistische Agenda ist so einfach durchschaubar das man sich fragen möchte, warum angeblich noch 70% der Bevölkerung auf Kontaktverbote besteht, was den unvermeidlichen Selbstmord bedeuten wird. Die Rolle der WHO mit ihrem obersten Verbrecher Tedros Adhanom Ghebreyesus, die nahezu 80%ige Finanzierung durch Spenden (u.a. Bill Gates) interessierter Kreise wurde bereits mehrfach erläutert und bedarf keiner weiteren Erklärung. Das Europa im Schatten von COVID-19 erneut massive Migrationswellen ausgesetzt ist kann als Randnotiz vermerkt werden, diese Auswirkungen werden wir dann noch Ende d.J. respektive 2021/2022 intensiver spüren, dann wenn wir vermutlich den vorhergesagten Bürgerkrieg hautnah erleben werden. COVID passt im… Read more »

edmundotto
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

ID2020 wird in Bangla Desch bereits getestet. ID2020 – eine Allianz “öffentlich-privater” Partner, einschließlich UN-Organisationen und Organisationen der “Zivilgesellschaft”. Wie z.B. GAVI – die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung, identifiziert sich ( laut Website) als globale Gesundheitspartnerschaft von Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors, die sich wiederum der “Immunisierung für alle” widmen. ID2020 ist ein elektronisches ID-Programm, dass die allgemeine Impfung als Plattform für die digitale Identität verwendet. Im September , also noch vor Event 201, wurde auf einem Gipfeltreffen der ID2020-Partner die Einführung des “Programms” für 2020 beschlossen.. Diese Entscheidung wurde in Davos im Januar 2020 vom WEF… Read more »

dragaoNordestino
Reply to  edmundotto
7 Monate her

@edmundotto ….. ID2020

Ja natürlich mag dies vom deutschen sicheren Sofa aus so aussehen….. Real ist die aber nicht …. in Wirklichkeit haben rund zwei Milliarde Menschen weltweit nicht einmal eine Geburtsurkunde, um zu beweisen, wer sie sind. Ohne Ausweis können diese Personen, zum Beispiel keine Gesundheits-, Sozial- oder Bankkonten erhalten……

Irgendwie muss man ja dieses Problem lösen. Wenn Sie bessere Vorschläge haben als die von ID2020…. ja dann her damit

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

@dragao Aadhaar-Projekt Indien Das Aadhaar Projekt vergibt eine biometrisch unterlegte Identifikationsnummer an alle Bürger, die für alle Zwecke verwendet werden soll, von Behörden ebenso wie von Banken, Versicherern, Ärzten, etc. Inzwischen sind fast alle Inder in dieses System gezwungen wurden. Das oberste Indische Gericht hat das Projekt abgesegnet bzw. als nicht verfassungswidrig beurteilt. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), die mächtige Zentralbank der Zentralbanken in Basel, hat ein vom Chef selbst in Auftrag gegebenes Papier veröffentlicht, das in mehr als einer Hinsicht skandalös ist. Es befürwortet die weltweite Übernahme des Ansatzes der indischen Regierung zum Datenaustausch. Mit diesem soll eine… Read more »

edmundotto
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

“Vom sicheren Sofa..” – das Sie stets dumme Sprüche anhängen müssen, qualifiziert Sie nicht unbedingt als Diskussionspartner. Ich kann mich nicht erinnern, in den zurückliegenden 30 Jahren jemals auf einem “Sofa” gesessen zu haben . ich kenne nur Küchenstühle, Burostühle, meinen Praxisstuhl (ein skandinavisches Modell), bis vor Kurzem noch einen Sattel und mein Bett.

dragaoNordestino
Reply to  edmundotto
7 Monate her

@edmundotto …… ich kenne nur Küchenstühle, Burostühle, meinen Praxisstuhl (ein skandinavisches Modell), bis vor Kurzem noch einen Sattel und mein Bett.

Danke für die Bestätigung …. Zu den Menschen die nicht mal eine Geburtsurkunde haben, gehören Sie offensichtlich nicht…. und an Ideen wie man dieses Problem lösen könnte… Hmm …. scheint es auch zu fehlen

nur Kritik @edmundotto…..

edmundotto
Reply to  dragaoNordestino
7 Monate her

Täglich verhungern über 20.000 Menschen, weltweit leiden über 800.000.000 Menschen an Hunger. Ich unterstelle, die meisten dieser Ärmsten der Armen besitzen bzw. besaßen weder Scheckkarte, noch Geburtsurkunde. Ob diese aus meiner Sicht fragwürdigen Dokumente deren Schicksal zum Positiven verändern würde? Was meinen Sie als Hobbyökonom vom Zauberstrand dazu?

dragaoNordestino
Reply to  edmundotto
7 Monate her

@edmundotto …… Was meinen Sie als Hobbyökonom vom Zauberstrand dazu?

Ja werter @edmundotto, ich sehe hier lediglich 50 Millionen Menschen die Tage / Wochenlang anstehen, um Ihre CPF’s zu regularisieren ….. etwas das man braucht, um eine Identität zu besitzen, um in den Genuss von Regierungshilfe während der Coronahype zu gelangen……

Wie auch immer, solcherlei dürfte Ihnen auf dem bequemen Sofa (eh Entschuldigung…. skandinavischer Sessel) der Erst-Welt_Schokoladenstaaten mehr oder weniger unbekannt sein.

Lernen Sie dazu…….

fufu
fufu
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@greenhoop Natuerlich ist es kein Zufall, dass wesentliche Wegbereiter der Softwareindustrie, man kann Bill Gates aber auch den Gruender der SAP nennen, im Rahmen ihrer “philantropischen” Bemuehungen grosses Interesse am biomedizinischen Sektor zeigen. Es ist aber auch keineswegs eine kurzfristige Spekulation auf Gewinne mit kleinen start-ups in diesem Bereich. Die derzeitige Fixierung auf die Coronaepidemie geht am Wesentlichen vorbei. Die Zustimmung zum staatlich verordneten Gesundheitssystem in der Bevoelkerung duerfte bei nahe 100% liegen. Dass es in der heutigen Form mit “Gesundheit” wenig zu tun hat wird ueberhaupt nicht registriert. Insofern stellt das Gesundheitswesen das ideale Einstiegsvehikel zur Einfuehrung von Methoden… Read more »

fofo
fofo
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@greenhoop

Wo ist eigentlich Herr Stendahl ?

edmundotto
Reply to  fofo
7 Monate her

Ein jüngstes Opfer von Denunziation.

Emmanuel Sarides
Emmanuel Sarides
Reply to  fofo
7 Monate her

Beim Fassadenkratzer

fufu
fufu
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

http://blauerbote.com/2020/04/13/schweiz-corona-massnahmen-kritiker-dr-binder-verhaftet-und-in-psychiatrie-gesperrt/

??

Rosi
Rosi
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

Ich habe mir gerade auf MMNews das Video von Beate Bahners Stellungnahme nach der Haft angesehen. Sie nutzt die Technik der Satire mit beißendem Spott, Kritik an den gesellschaftlichen Gegebenheiten zu üben. Dabei erklärt sie, sie sei gar nicht von den liebevollen Polizisten bei der Festnahme auf den Boden geschlagen worden, sondern ganz banal vom Fahrrad gefallen. Im übrigen sei sie in den letzten 14 Tagen mit Kurzurlauben in Paris, Berlin und London unterwegs gewesen. Einen genialeren Spott auf unsere gerade in Demontage befindlichen Gesellschaft kann man gar nicht abliefern. Frau Bahner hat nur nicht damit gerechnet, dass auch die… Read more »

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Rosi
7 Monate her

Es ist beruhigend zu wissen, das Sie @Rosi sich natürlich zu den Schlauen zählen und den Braten von vornherein rochen.

In Wirklichkeit ist es ein Armutszeugnis sich der Besorgnis mitfühlender Menschen zu bedienen, eine kaum zu überbietende Boshaftigkeit, welche nur Psychopathen als genialen Spott bezeichnen mögen.

Der Übertritt in die vollkommen gleichgültige Gesellschaft wird dazu führen, dass die Feinde des Guten nicht die Dummen und Feigen waren, sondern indolente Idoten.

Rosi
Rosi
Reply to  Greenhoop
7 Monate her

@Greenhoop

Gehen Ihnen die Nerven durch? Oder wieso kommen Sie dazu, mich als Psychopath zu bezeichnen? Welchen Braten soll ich von vornherein gerochen haben? Haben Sie irgend einen anderen Kommentar gelesen und mit meinem zusammengewürfelt??

Sie haben wohl auch die Art der Satire in keinster Weise verstanden.
Wo bedient sich Frau Bahner denn mitfühlender Menschen???

Kommen Sie mal wieder runter, tief durchatmen, innerlich sammeln, strukturieren und dann wieder auf LOS gehen:)

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Rosi
7 Monate her

@Rosi

Sollte ich Sie mißverstanden habe, dann entschuldigen Sie bitte meine deftige Antwort.

fufu
fufu
7 Monate her

Was sagt eigentlich die hier haeufig genannte “Alternative” zur Epidemie und den Massnahmen? Man hoert wenig, vielleicht weil sie sich mit Ruecksicht auf ihre alternde Klientel derzeit lieber hinter internen Streitigkeiten verseckt? Feigheit vor dem Feind?