Die Leichenfledderer von Hanau

Leichenfledderer / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open libnrarty: KELLEPICS, https://pixabay.com/de/photos/fantasy-grabstein-gruselig-2542946/ Leichenfledderer / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open libnrarty: KELLEPICS, https://pixabay.com/de/photos/fantasy-grabstein-gruselig-2542946/
 

Aus politischem Kalkül haben Politiker und Medien die AfD für die Hanau-Morde mitverantwortlich gemacht. Das Bekennerschreiben des Täters sagt etwas anderes.

Wem gehören die Toten von Hanau? Die Frage ist so absurd wie die politisch-mediale Debatte über die Mordtaten in der hessischen Stadt, in der gestern Abend ein Mann zehn Menschen tötete.

Bereits um 11 Uhr heute Vormittag wusste der Fernsehmoderator Jan Böhmermann:

„Die AfD ist der politische Arm des Rechtsterrorismus und ihre Apologeten, Verharmloser und Ermöglicher sind ebenfalls für diesen Terror verantwortlich.“

Ins gleiche Horn stieß der SPD-Bundestagsabgeordnete und Staatsminister für Europa, Michael Roth.

„Das Milieu von Taten wie in Hanau wird ideologisch genährt von Faschisten wie Höcke. Demokratieverachtung, Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus & Islamfeindlichkeit fallen auf fruchtbaren Boden.“

Kramp-Karrenbauer sieht Nazis in der AfD

Noch vor Mittag kam aus dem politischen Raum dann die quasi-offizielle Bestätigung durch den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann. Er mache ganz klar einen rechtsradikalen Hintergrund bei dem Anschlag in Hanau aus, sagte er nach einer Telefonschalte der Innenminister von Bund und Ländern. Der 43-jährige Deutsche habe „eine Reihe überwiegend aus dem Ausland stammender Menschen erschossen.“ Man müsse aufgrund aufgefundener Materialien davon ausgehen, „dass es sich um einen rechtsradikalen, ausländerfeindlichen Hintergrund handelt“.

Und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer wertete die Mordanschläge als Beleg dafür, dass die CDU und andere Parteien nicht mit der AfD zusammenarbeiten dürften. Die AfD sei eine Partei, die „Rechtsextreme, ja, ich sage auch ganz bewusst Nazis, in ihren eigenen Reihen duldet und die eine Grundlage legt, auch in der politischen Diskussion, für genau dieses Gedankengut“, sagte Kramp-Karrenbauer während Paris-Besuchs. Sie verwies auf den CDU-Beschluss, nicht mit der AfD zu kooperieren. Wörtlich sagte sie: „Wie wichtig es ist, diese Brandmauer zu halten, das sieht man an einem Tag wie heute.“

Mit großer Wahrscheinlichkeit hatte von diesen Neunmalklugen, die hier eine Mitschuld der AfD an den Morden konstruierten, keiner zuvor das Bekennerschreiben des Täters gelesen. Stattdessen vereinnahmten sie die Toten für ihre politische Agitation gegen die AfD. Ihr Verhalten ist nicht nur unredlich, es ist in hohem Maße politisch verantwortungslos, weil sie gezielt den Hass auf eine politische Partei und deren Anhänger schüren und neue Gewalttaten provozieren.

Wer das Bekennerschreiben, das inzwischen aus dem Netz genommen wurde, aufmerksam gelesen hatte, der musste freilich zu einem ganz anderen Schluss kommen. Denn das Dokument ist ein Text mit starkem Ich-Bezug. Darin erwähnt der Täter keine Personen oder Organisationen, die ihn mittelbar oder unmittelbar beeinflussten. Vielmehr beschreibt er, wie sehr er sich seit seiner Geburt von einer Geheimorganisation verfolgt sah. Offenbar litt er unter Wahnvorstellungen und war paranoid schizophren.

Das Bekennerschreiben

Wegen seiner Furcht, permanent überwacht zu werden, sei er sogar zur Polizei gegangen, schrieb er:

„Im Januar 2002 ging ich also erstmals zur Polizei, um dort eine Anzeige wegen illegaler Überwachung zu stellen. Leider kam ich nicht zum Ziel.“

Darauf könnten sich seine Wahnvorstellungen und Angstzustände verstärkt haben. In dem Bekennerschreiben heißt es dazu:

„In den folgenden Wochen und Monaten erschloss sich mir allmählich das ganze Bild und war ich bisher von einer Überwachung seit dem Studium ausgegangen, so musste ich leider feststellen, dass ich bereits mein ganzes Leben in den Fängen einer Geheimorganisation war.
Im Herbst 2004 stellte ich erneut Anzeige, diesmal in einer anderen Polizeidienststelle und wurde wieder abgewiesen.
Im Jahr 2019 unternahm ich nun den dritten und letzten Anlauf.
Ich habe mich an verschiedene Privatermittler gewendet und zwei Anzeigen, einmal bei der Staatsanwaltschaft in Hanau und einmal beim Generalbundesanwalt in Karlsruhe, eingereicht.
Das bestmögliche Ergebnis war, dass ein Privatermittler mir ein „Remote Viewing“ Institut in Österreich empfahl , an das ich mich wenden sollte. Doch auch dieser Herr (Bernd Gloggnitzer) schrieb mir ein paar Wochen später, dass er mir nicht weiterhelfen könne.“

In vielen Passagen wird deutlich, wie sehr der Täter aus seiner persönlichen Situation heraus ein krankhaftes Verhältnis gegenüber Frauen und Ausländern entwickelte. Ein Banküberfall, den er als Auszubildender bei einem Geldinstitut miterlebte, wird in dem Schreiben als entscheidende Erfahrung dargestellt:

„Während meiner Ausbildung zum Bankkaufmann durfte ich zudem einen Banküberfall am eigenen Leib miterleben und in der Polizeidienststelle als Zeuge Karteikarten von mehreren hundert potentiellen Verdächtigen durchsehen, wobei diese Personen zu ca. 90 % aus Nicht-Deutschen bestand. Diese Nicht-Deutschen waren wiederum hauptsächlich Südländer, sprich Türken und Nordafrikaner.
Da mit ,Deutschen‘ vergleichbare Erfahrungen nicht gemacht wurden, hatte ich bereits zu diesem Zeitpunkt für mich persönlich eine Schlussfolgerung aus all diesen Erlebnissen und Eindrücken getroffen.“

Über Frauen schrieb er:

„Im Oktober 2000 begann ich mein BWL-Studium in Bayreuth auch mit der Hoffnung dort endlich eine attraktive Frau kennenzulernen.
Zunächst sollte ich nicht enttäuscht werden, da eine junge Studentin vom äußeren her meinen Vorstellungen entsprach.
Allerdings war dieses Treffen, ebenso wie das Nicht-Zusammenkommen, von dieser ,Geheimorganisation‘ gesteuert, was mir aber zum damaligen Zeitpunkt nicht bekannt war.“

Ein grüner Vater

Nichts, aber auch gar nichts in diesem Schreiben deutet auf eine politische Einfärbung seiner zweifellos rassistischen Tatmotive hin. In dem Schreiben offenbart ein Mensch seine schwere psychische Störung. Ersten Erkenntnissen zufolge ist er auch nicht mit rechtsextremen Kreisen in Kontakt gekommen. Sein 72 Jahr alter Vater soll beim Ortsverband der Grünen aktiv sein.

Er wäre vielleicht sinnvoll gewesen, wenn sich all die voreiligen und Neunmalklugen Politiker diese Fakten einmal vor Augen geführt hätten, statt blind vorzuverurteilen. Die Tat von Hanau ist entsetzlich, aber die Leichenfledderei einiger Medienmacher und Politiker ist abscheulich.

Print Friendly, PDF & Email
0
0
vote
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Günther Lachmann

Der Publizist Günther Lachmann befasst sich in seinen Beiträgen unter anderem mit dem Wandel des demokratischen Kapitalismus. Er veröffentlichte mehrere Bücher, darunter gemeinsam mit Ralf Georg Reuth die Biografie über Angela Merkels Zeit in der DDR: "Das erste Leben der Angela M." Kontakt: Webseite | Twitter | Weitere Artikel

62 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Martin1
Martin1
9 Monate her

Ich wünschte mir, man würde sowas auch über stets verwirrte, moslemische Einzeltäter sagen, die Ehefrauen, Ex-Freundinnen, oder ganz normale Deutsche abstechen. Und ich wünschte mir, die dreckigen Linken würden nicht erneut den Tod von etlichen Menschen für ihre linke Politik instrumentalisieren! Das ist ein Schlag in das Gesicht der trauernden Angehörigen. Des weiteren wünschte ich mir Sachlichkeit! Genauso wenig, wie moslemische Psychos etwas mit “dem Islam” zu tun haben, hat die die AfD etwas mit diesem Psycho zu tun!!! Oder hätte die AfD zum Abschlachten von Ausländern (von ihnen hat sie selbst genug in ihren Reihen!) aufgerufen? Aber seit wann… Read more »

Conrad Zuse
Conrad Zuse
9 Monate her

Perfekt erkannt Herr Lachmann. Schon den neusten Welt Kommentar (Meinung) von Herrn Dopfner gelesen? Nun lesen kann man, aber wenn man nur im Kontext, mit voll erfüllter Netiquette schreibt man könne hier doch mal differenzierter artikulieren, wird der Kommentar schon gestrichen, nicht veröffentlicht. Ein Dauerzustand in der “Welt”. Am besten man streicht nun bald das Wort “A” und “r” gänzlich aus jedem Wortschatz. Und genau mit dieser Vorgehensweise, einen Diskurs einfach nur immer weiter zu ersticken, gar nicht erst zuzulassen, sich NICHT mit der AFD in ihren Sachthemen auseinander zusetzten, betreibt man nur eins – die weitere unverantwortliche Spaltung der… Read more »

Ulrich Bohl
Ulrich Bohl
9 Monate her

Sicher war er inoffizielles Mitglied der AfD und die AfD
wußte nichts von seiner Mitgliedschaft. Andere,die
auch wußten dass es in Chemnitz Hetzjagden gab wissen es
wieder einmal besser. Sie wissen nicht,aber das besser als
andere. Sie behaupten es einfach, aber wo ist der Beweis.

MutigeAngstfrau
MutigeAngstfrau
Reply to  Ulrich Bohl
9 Monate her

Die Ausmaße der Verlogenheit schauen Sie bitte hier:
https://www.youtube.com/watch?v=NjSTY8r-GgQ

Peter Heinz
Peter Heinz
Reply to  Ulrich Bohl
8 Monate her

Echt jetzt,der Ausländer hassende Rääächter am liebsten von der Afd ermordet 9 Ausländer fährt nach Hause und tötet seine Mutter und sich selbst der Vater ein Funktionär der Grünen schaut zu!!!1 ????

dragaoNordestino
Reply to  Peter Heinz
8 Monate her

@Peter Heinz ….. Echt jetzt,der Ausländer hassende Rääächter am liebsten von der Afd ermordet….

Irre Zeiten …. Jedoch, wieso so polemisch.? Fakt ist doch, dass seit Jahren das Problem Flüchtlinge/Migranten negativ und ohne die geringste Ursachen Bezeichnung NEGATIV gepuscht wird….. Nun der Wahn dreht sich in eine wahnsinnige Aktion….

So unverständlich ist dies gar nicht

Skyjumper
Skyjumper
9 Monate her

Ja, die Tat ist eklig.
Ja, die Berichterstattung darüber ist eklig.

Und darüber hinaus sagt man besser nichts mehr dazu, da jede Diskussion über das warum-wieso-weshalb bei der bereits gelegten Basis gar nicht mehr über Sachfragen erfolgen kann, sondern das eklige Geschachere nur noch verlängert.

Mögen Opfer und Angehörige möglichst schnell damit in Ruhe gelassen werden.

hubi stendahl
hubi stendahl
Reply to  Skyjumper
9 Monate her

@Skyjumper “Und darüber hinaus sagt man besser nichts mehr dazu” Weder mit Moral noch mit “in Ruhe lassen”, was einer Ignorierung gleichkommt, ist solchen Vorgängen beizukommen. Es wird sich noch zeigen MÜSSEN, ob dieser Verrückte in einem “MK-Ultra Programm” war und warum gerade während der Thüringer Parlamentskrise 10 Tote und weitere Verletzte zu beklagen sind. Würde man es negieren, öffnet man vor allem die Tür für den nächsten Fall. Ich jedenfalls, habe eine Ablenkungsaktion mit notwendigem Rechtsbashing täglich erwartet, weil etwas geschehen musste um den Vertrauensverlust der Altparteien zu stoppen. Da reichen keine gefakten Umfragen mehr. Es würde mich nicht… Read more »

Skyjumper
Skyjumper
Reply to  hubi stendahl
9 Monate her

@hubi stendahl
“Ich jedenfalls, habe eine Ablenkungsaktion mit notwendigem Rechtsbashing täglich erwartet, weil etwas geschehen musste um den Vertrauensverlust der Altparteien zu stoppen”

Ist das wirklich noch wichtig? Ob eine Ablenkung gezielt provoziert wurde, oder ob ein tragisch-widerliches Ereignis als Ablenkung benutzt wurde. Das ist, und diese Meinung müssen Sie natürlich nicht teilen, m.E.n. völlig wurscht.

Entscheidend ist dass es einer Ablenkung bedurfte. Das es ständig und in zunehmender Schlagzahl derartiger Ablenkungen bedarf. Und dass das Hochpeitschen der Ablenkungen immer unmoralischer wird. Was aber kein Grund ist dem Beispiel zu folgen und über jedes hingehaltene Stöckchen zu springen.

hubi stendahl
hubi stendahl
Reply to  Skyjumper
9 Monate her

@Skyjumper “Was aber kein Grund ist dem Beispiel zu folgen und über jedes hingehaltene Stöckchen zu springen.” Diese Aktion ist kein hingehaltenes Stöckchen, sondern eine der wichtigsten Aktionen dr letzten Jahre unter falscher Flagge, um von anderen Ereignissen abzulenken und die globalistische Diktatur zu forcieren. Da geht man nicht in den Moral-Modus und heuchelt Mitgefühl, sondern steht zu seiner ohnehin schwachen Position hinsichtlich einer Einflussnahme. Was ist hier passiert? Hier hat ein entweder Geistesgestörter oder ein völlig anderer als der vorgestellte 42-Jährige ein Blutbad angerichtet und im Netz eine Art (mittlerweile gelöschtes) Vermächtnis hinterlassen (Neuseeland lässt grüßen), das sich mit… Read more »

Hans
Hans
Reply to  hubi stendahl
9 Monate her

Das Ganze riecht verdammt noch mal wie die “Causa NSU”. Ein rächtzer Einzeltäter, der als I – Tüpfelchen seiner Verwerftheit auch noch seine eigene Mutter umgeracht haben soll. Dazu noch ein Sportschütze. Wenn das nicht alles sehr feine Zutaten für weitere, noch stringentere Überwachung, Einziehung sämtlicher legaler Waffen und insbesondere die Verteufelung der (noch) einzigen Opposition in diesem failed state sind? Sorry, gerade das reaktionsschnelle, heuchlerische Gezeter der Politschranzen und ihrer Propagandamedien legt für mich den zwingenden Verdacht einer Inszenierung nahe. Wie war das gleich nochmal in Berlin, am Breitscheidplatz? Ja, da waren die Opfer ja nur Deutsche und der… Read more »

hubi stendahl
hubi stendahl
Reply to  Hans
9 Monate her

@Hans Wenn man im selbst gelegten Feuer verbrennt, obwohl man vorher bereits Selbstmord beging, ist das, als könnte man über Wasser laufen. Wenn ein Einzeltäter 10 Menschen tötet und sich in seiner Wohnung danach erschießt, wo er doch am Tatort vor seinem Selbstmord festgenommen wurde, wie die Reuters-Fotoreihe beweist, dann ist das eine physikalische Sensation ? 😂😂 Was sind schon Menschen die Blinde und Lahme heilen können, gegen Menschen, die NACH einer polizeilichen Festnahme in der eigenen Wohnung erst die Mutter und dann sich selbst töten. Das ist doch Nobelpreis verdächtig. War der Festgenommene Mörder mit seinem Vollbart, ein im… Read more »

vier
vier
Reply to  Skyjumper
9 Monate her

Ja alles scheint restlos vergiftet- aber es gibt ein Gegengift: unabhängige Justiz, Beschneidung der politischen PR und direkte Demokratie- als “Blockimpfung” (gesamte Sauenherde äh Saubande). Aber wer und wie soll geimpft werden, wenn der angebliche Arzt keiner ist und nichts hat und nichts kann- außer hetzen und fragmentieren und lügnerisch (nach willkürlichen Bedürfnis) zusammensetzen?

“Ein einzig Mittel ist auf Erden,
Allein es ist unendlich schwer:
Die Narren müssten weise werden;
Und seht! sie werden’s nimmermehr.”
(Gellert)

Evi Dent
Evi Dent
9 Monate her

Schön langsam bleibt der AfD nur noch übrig auszuwandern. Aber wohin? Die Stiefmutter zusammen mit ihren hässlichen Töchtern findet immer wieder etwas zum in die Schuhe schieben für das Aschenputtel. Im Märchen kommt ein Königssohn und heiratet das gedemütigte Mädchen. In der Parteienlandschaft ist das nicht so einfach möglich. Allerdings könnte es sein, dass die “Guten” die Diffamierungs- und Quarantäneschraube überdrehen. Ich meine, diese Situation ist näher, als viele denken. Meine Angst ist dabei die vor sich etablierender offener Gewalt, wie bereits in Hamburg praktiziert, wo die Polizei eher als Freund und Helfer der Nichtsteuerzahler glänzte. Die Einsatzkräfte und Beamten… Read more »

Greenhoop
Greenhoop
9 Monate her

Ich kann allen Lesern von GEOLITICO nur empfehlen, sich auch weiterin nicht “aufhetzen” zu lassen und die Lügenpropaganda der MSM zu “ertragen”. Letztendlich geht es einerseits um die Deutungshoheit einer korrupten “linken” Front zwecks Beibehaltung der eigenen Pfründe und anderseits darum, den “rechten” Bruder im gemeinsamen Weg zur NWO unten zu halten. Innerhalb des BRD Konstrukts, gerne auch mit Grundgesetz unterfüttert, gibt es Spielregeln die es einzuhalten gilt (Beobachtung und Abgleich). Wer dumm genug ist zu glauben, “Mensch ärgere Dich nicht” liesse sich im Glaube der Überzeugung “richtig” zu handeln aussetzen, hat das Spiel nicht verstanden. Die Spielregeln sind interpretierbar… Read more »

MutigeAngstfrau
MutigeAngstfrau
9 Monate her

Schauen wir doch mal, was H.J.Müller dazu sagt…
https://www.youtube.com/watch?v=XaiXsnNaURs

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  MutigeAngstfrau
9 Monate her

@MutigeAngstfrau

Sieht die Realität wirklich so aus, wie von Herrn Müller beschrieben ? Ich habe mir seit geraumer Zeit alle seine Beiträge angsehen und irgendwann fiel die Randbemerkung, er habe sich das Wissen hart erarbeitet.

Kommt mir vor, wie die säxische Variante von HARTGELD, nicht so radikal, nicht so reisserisch, aber die Zielrichtung ist ähnlich.

Meine Beobachtungen sind andere, ich sehe eine kommunistische Agenda die gnadenlos vorangetrieben wird und das eben NICHT nur in Deutschland, sondern weltweit.

Warten wir bis zum 8. Mai ab, an diesem Datum hält Herr Müller dauerhaft fest, wir werden sehen.

MutigeAngstfrau
MutigeAngstfrau
Reply to  Greenhoop
9 Monate her

Für mich ist dieses Datum auch magisch, @Greenhoop, und so bin ich zunächst einmal optimistisch gestimmt. Man kann weltweit in vielen verschiedenen Blogs eine Aufbruchstimmung wahrnehmen. Diese Käseglocke bspw. über Europa und den dort versammelten Hirnen kann keinesfalls so weiterbestehen. Das Ausmaß der Verblendung ist so galaktisch, auch exponentiell sozusagen, dass es zwangsläufig zerbersten muss. Die Zeit ist reif! Je länger es allerdings bis zur Umkehr des Pendels dauert, desto härter wird die Landung werden. Ja. Meinem Empfinden und auch meiner Recherche nach versuchen Piloten gerade das Flugzeug ohne Fahrwerk zu landen. Und das kann Funken unter dem Körper geben… Read more »

hubi stendahl
hubi stendahl
Reply to  MutigeAngstfrau
9 Monate her

@Mutige Angstfrau

“Meinem Empfinden und auch meiner Recherche nach versuchen Piloten gerade das Flugzeug ohne Fahrwerk zu landen.”

Das ist ein schöner Vergleich. Ich sehe das ähnlich und erweitere deshalb mit meiner Erwartung:

Selbst wenn die Landung noch einigermaßen funktionieren sollte, wird dieses Flugzeug nicht mehr im Hangar ankommen. Die Insassen werden nur kurze Zeit akzeptieren, dass sie entrechtet und gigantisch desinformiert wurden. Es wird aber sehr unlustig werden.

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  MutigeAngstfrau
9 Monate her

Liebe @MutigeAngstfrau, ich hätte hier als Gegenmodell die Ansichten des Valeriy Pyakin, dessen Erklärungen ich eher nachvollziehen kann. Ich meine mich zu erinnern, dass Sie diese Ansicht auch einmal vertreten haben und nun wie viele den berühmten Strohhalm suchen, wie der vor uns ablaufende Wahnsinn noch zu vermeiden wäre.

Warum teilt sich der GP in zwei Flügel

https://youtu.be/RD5hVA14M10

Vermutlich müssen wir die Katharsis erst durchlaufen, bis es möglicherweise besser wird (für den Einzelnen).

Wünsche einen schönen Samstag.

GH

hubi stendahl
hubi stendahl
Reply to  Greenhoop
9 Monate her

Guten Morgen @Greenhoop, bin derzeit in Thüringen um dem rheinischen Karneval zu entfliehen. Naive Menschen wie allerorten auch hier, mit dem Unterschied, dass sie größtenteils den “Segen des Sozialismus” kein zweites Mal wollen. So mein Eindruck. Zumal es diesmal noch knackiger werden wird, wenn im nächsten Schritt, begleitet vom Hype der Hanau-Morde, zeitgleich und unbemerkt im Bundestag das die Verschärfung des NETZ-DG = “Fake-News Gesetz” verabschiedet wurde. Zufälle gibts! https://www.mmnews.de/politik/139259-afd-verschaerfung-des-netzdg-ddr-2-0 und hier: https://www.mmnews.de/politik/139267-eu-fake-news Ich verstehe Valeriy Pyakins Pyramide so, dass es bis zur eigentlichen Spitze dem Auge, Organisationen in hierarchischer Form gibt, die jeweils einen oder mehrere Gegenparts haben. Nur… Read more »

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  hubi stendahl
9 Monate her

Auf seiner Darstellung ist Rothschild seitlich unter der Spitze angeordnet, was einige so deuten, dass er der Prädiktor sei. Das ist aber unlogisch. Guten Tag @hubi, so verstehe ich Valeriy Pyakin nicht, er erläutert doch relativ eindeutig, dass der GP diese beiden Protagonisten (Rothschild/Rockefeller) einsetzt, um im Aufbau des perfekten Weltgefängnisses für den Erstgenannten das perfekte Ergebnis zu erzielen. Wir durften doch zuletzt erfahren, das wir in Europa einem multikulti Experiment unterliegen, so wie Pyakin es über den Burenkrieg als “Vorbereitung” für WK-I schilderte. Ich kann mich gut an diese initiale Diskussion vor vielen Jahren erinnern, als ich hier auf… Read more »

MutigeAngstfrau
MutigeAngstfrau
Reply to  Greenhoop
9 Monate her

Tatsächlich habe ich noch vor Monaten um einiges mehr befürchtet, wir würden in der ewigen Hatz zweier Seiten aufeinander zerrieben werden. In der Zwischenzeit habe ich mich mit Themen auseinandergesetzt, wie ich es früher kaum für möglich gehalten hätte. Das hat zu der Erkenntnis geführt, dass so ziemlich das Meiste nicht zutrifft, was den Menschen schulisch und medial eingebläut wird. Die einzig verlässliche Disziplin ist wohl die Mathematik, weil hier der Interpretationsrahmen recht gering und dann auch nachvollziehbar ist. In den Grundstrukturen können wir da kaum belogen werden. Hinsichtlich des globalen Geschehens, also dieser für uns direkt sichtbaren Welt, war… Read more »

Evi Dent
Evi Dent
Reply to  MutigeAngstfrau
9 Monate her

Bezüglich der Mathematik stimme ich Ihnen zu, wenn auch etwas rotbackig. Denn selber war ich oft genug froh, wenn mir die Lehrer gnädig die “Eins des kleinen Mannes” gewährten. Der stehende Begriff gilt auch für die kleine Frau. Dennoch gebe ich zu Bedenken, dass die ganze Mathematik auf das Axiom 1+1=2 aufbaut. Immerhin konnte die Mathematik als Sprache der Naturwissenschaften und Technik den heutigen Lebensstandard ermöglichen. Kosmische Zusammenhänge, wie z.B. das in seinem Ende befindliche Kali Yuga, mögen Verantwortung am heutigen Weltgeschehen haben, bleiben allerdings ebenfalls nicht schlüssig beweisbar. Für mich liegt ein wichtiger Grund für den Überlebenswillen im Glauben.… Read more »

Evi Dent
Evi Dent
Reply to  Evi Dent
9 Monate her

Nachtrag: Natürlich geht es um das Massaker in Hanau.
Nachdem sofort eine politische Partei dafür in den Schuldschwitzkasten genommen wird, ist Diskriminierungsabsicht im Hinblick auf Machterhalt der Einen und Machtvorenthalt der Anderen offensichtlich.

Ich möchte nicht so weit gehen und False-Flag-Theorien aufgreifen. Eine politische Instrumentalisierung solcher Ereignisse, gleich in welche Richtung ist mehr , als schäbig . Leider passiert diese gerade.

Nathan
Nathan
9 Monate her

Die muslimischen und zionistischen Attentäter handeln ja im Namen ihres Gottes.
Wann wird endlich jede Religion angeklagt, weil sich die Gewalttäter auf ihn berufen? Terrorismus mit kriegerischen Waffen bzw. mit heimtückischen lautlosen Finanz- und Währungs-Waffen will zerstören, weil sie sich als Gottes Herrenrasse ansehen.
Bei uns muß aber als scheinbarer “Auftraggeber” eine politische Partei herhalten, weil die verbotene Aufklärungsarbeit leistet und die Fehler und Zersetzung der Etablierten offenlegt. Wo sind die Auftraggeber der Etablierten, denen sie sich zu Füßen werfen und sich zu DEREN Kampfroboter machen lassen, um die Systemfeinde zu vernichten?

Peter Meier
Peter Meier
9 Monate her

Werter Herr Lachmann, Sie haben mit Ihrer Darstellung völlig recht. Wenn ich die Äusserungen, Manifeste, Verfolgung-, Überwachung- und Grössenideen von Tobias R. lese, zeigt sich mir das Bild eines psychisch kranken Menschen (schizophreniforme Psychose). Es ist m.E. bedenklich wie unsere hyper-nervöse und gereizte Politik und Presse sofort bereit ist, diese gewiss schreckliche Tat politisch zu instrumentalisieren, ja sogar noch einer Partei versucht anzulasten. Dass Psychotiker für die Ausgestaltung ihrer Wahnvorstellungen Gegebenheiten aus der realen Welt nehmen ist nichts Neues: wie oft musste ich Psychotiker die in Frieden stiftender Absicht partout zu Gorbatschow oder Bush reisen wollten am Flughafen notfallmässig psychiatrisch… Read more »

heinss
9 Monate her

Auf den ekligen Punkt gebracht. Aber wen interessiert schon die Zurückhaltung zur Wahrheit wenn es um Macht geht?

Kleine Nebenbemerkung (gibt da Beispiele in US, aber auch bei den australischen Bränden):
bei einem Second Amendment in Schland würden wohl über die Hälfte der Betroffenen noch leben, bzw. hätten eine Chance gehabt.

Schuldige?

Frank W. Haubold
9 Monate her

Wer bislang wenig mit dem Begriff „Lumpenjournalismus“ anfangen konnte, dem erteilen Spiegel & Co derzeit Anschauugsunterricht.

vier
vier
9 Monate her

G. Lachmann, Zitat: Bereits um 11 Uhr heute Vormittag wusste der Fernsehmoderator Jan Böhmermann: „Die AfD ist der politische Arm des Rechtsterrorismus und ihre Apologeten, Verharmloser und Ermöglicher sind ebenfalls für diesen Terror verantwortlich.“ Zitat Ende Jan Böhmermann? Wer ist das? Ewa der, der Türken mit seiner Extrem-Hetze zur Weißglut brachte und Personenschutz benötigte (https://www.morgenpost.de/vermischtes/article207417263/So-schuetzt-die-Polizei-den-Satiriker-Jan-Boehmermann.html)- Personenschutz aufgrund seiner verströmten „Liebe“? Wikipedia zu Jan Böhmermanns vielzitiertem Machwerk (als “satierisches” Gedicht formuliert) über den türkischen Präsidenten, den er mit jeder Menge Ressentiment gegen das “Türkische par excellence”, perfide und verleugnend angriff: „Erdoğan wird als „sackdoof, feige und verklemmt“ (V. 1) bezeichnet; er habe… Read more »

MutigeAngstfrau
MutigeAngstfrau
Reply to  vier
9 Monate her

Böhmermann ist vor allem eines: ein Jungelchen, das nicht begriffen hat, welche Hintergrundmächte jene unheilvolle Gesellschaftsvorstellung allein zu ihrem Vorteil und energetisierenden Belustigung kreierten, für welche er sich grotesk und aufgeblasen instrumentalisieren lässt.
Im höchsten Maße bemitleidenswert.
Wie sagt Daniele Ganser immer so schön? “Auch jene gehören zur großen Menschheitsfamilie.”

Heidi
Heidi
Reply to  MutigeAngstfrau
9 Monate her

Dann wollen wir doch Boehmermann mal fragen zu wem der Generalbundesanwalt geört. Auch zur AfD, weil er das Schreiben ignoriert hat? https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87381092/anschlag-in-hanau-bundesanwaltschaft-bestaetigt-eingang-des-attentaeter-briefs.html

Wayne Podolski
Reply to  MutigeAngstfrau
9 Monate her

Bei dem Namen “Ganser” werde ich doch gleich wieder getriggert. Was haben er und die AfD gemeinsam ? Die AfD wurde gegruendet, um die unzufriedenen Konservativen einzufangen, Ganser wurde auf die Buehne gestellt, um diejenigen einzuhegen, die glauben von den OeR belogen zu werden und nun glauben in ihm den grossen Aufklaerer gefunden zu haben, der schon mal 30 Euro kassiert fuer einen Vortrag,in dem er solche Sachen erzaehlt wie “CIA Boss Dulles lies JFK ermorden, weil der ihn wegen des Debakels in der Schweinebucht entlies”. Musste ich mir ein zweites Mal anhoeren, um es zu glauben. Ganser somit ein… Read more »

Barbara
Barbara
9 Monate her

Ich hab nur eine Frage: wo waren all die betroffenen Menschen ( ich meine die aus dem Bundestag ) als es damals um die Opfer vom Breitscheidplatz ging?!
Oder gibt es doch Opfer erster und zweiter Klasse?

Peter Meier
Peter Meier
Reply to  Barbara
9 Monate her

Liebe Barbara, ja, und wir warten hier immer noch auf eine sachliche Aufklärung und nicht um weitere Aussitzungsmanöver!

MutigeAngstfrau
MutigeAngstfrau
Reply to  Barbara
9 Monate her

Ein gutes Buch eines intelligenten Zeitgenossen zu eben dieser Frage.

https://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/reihe-kaplaken/38119/die-hierarchie-der-opfer

Barbara
Barbara
Reply to  MutigeAngstfrau
9 Monate her

Danke, schau ich mir auf jeden Fall an.👍

dragaoNordestino
9 Monate her

Die Leichenfledderer von Hanau

Interessant.! Da regen sich so einige über die Instrumentalisierung der Morde gegen rechts und rechtsdraussen, durch einige Politdarsteller und Mainstream auf, und tun jedoch exakt das gleiche (Instrumentalisierung der Morde) gegen eben diese Politdarsteller und Mainstream.

Also einen grossen Unterschied kann ich zwischen den beiden Lagern nicht erkennen……

hubi stendahl
hubi stendahl
Reply to  dragaoNordestino
9 Monate her

@dragao Es gibt keine zwei ideologische Lager. Es gibt nur Lüge und Wahrheit! Wer Angst vor der Wahrheit hat, führt Böses im Schilde. Wer die Lüge oder die Verdrehung der Wahrheit als politisches Mittel durchgängig einsetzt, arbeitet nicht nur für sich und fremde Mächte, sondern auch gegen das eigene Volk, sonst wäre die Lüge nicht nötig. Egal welcher Ideologie man folgt. Diese Geschichte stinkt genauso, wie die vergangenen von Charly Hebdo über München und NIZZA bis hin zu Hanau, das nun die Argumentations-Grundlage für verschärfte Waffengesetze und einer Vollzensur des Internets werden soll. Orwell 2.0. Die Initiatoren, die Geheimdienste und… Read more »

Kafka
Kafka
9 Monate her

Auf den üblichen Seiten von gmx, web und co darf man alles mögliche kommentieren, aber NICHTS zu Hanau… Unfassbar was dort im Minutentakt für ein AfD-Basching betrieben wird. Zu den wahren Hintergründen haben ja hier andere schon genug geschrieben.

Peter Heinz
Peter Heinz
Reply to  Kafka
9 Monate her

Wer Anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein!Wer kann noch so dumm oder korrupt sein und wählen die Altparteien!?

Argonautiker
Argonautiker
9 Monate her

Wie stark diese Tragödie von Politikern mal wieder genutzt wird, um politische Gegner zu beschmutzen und zu verunmöglichen, zeigt wieder einmal sehr deutlich, um was für Menschen es sich in der Politik meist handelt. Was in der Politik heute stattfindet, ist vieles, aber mit Regieren, also einem Handeln, daß Krisen erst gar nicht entstehen lässt, hat das nicht mehr viel zu tun. Irgendwie mutet mich das eher an einen Schuldzirkus an, in dem jeder hauptberuflich versucht seinen Gegnern möglichst viele Schwarze Peter zuzuschieben. Das dieses katastrophale Handeln die Basis aller Krisen ist, die man im Eintreffen derselben dann wieder seinen… Read more »

Gerschmi
9 Monate her

Unfassbar, wie eine solche geistig gestörte Tat von den politischen Eliten umgedeutet wird, um den politischen Gegner mit übelstem Dreck zu beschmutzen. Eigentlich kann man sich nur noch schämen für die deutsche Medien- und Politiklandschaft.

dragaoNordestino
Reply to  Gerschmi
9 Monate her

@Gerschmi ….. Unfassbar, wie eine solche geistig gestörte Tat von den politischen Eliten umgedeutet wird, um den politischen Gegner mit übelstem Dreck zu beschmutzen.

Ja dies kann man bei all den underirdischen Kommentaren hier durchaus so sehen….. es sind eben nicht nur die elitären Eliten…….

edmundotto
9 Monate her

“Die Warnung vor Rechten, vor Faschismus ist das konstante Begleitgeräusch jeder beginnenden linken Diktatur”. – so schrieb ein Publizist und Bloginhaber vor einigen Tagen. Nach den Ereignissen der letzten 48 Stunden halte ich es nicht für ausgeschlossen, das die wahrzunehmende entfachte Hysterie, genannt Kampf gegen Rechts, die Symptome eines untergehenden Regimes darstellen, dass einem Ertrinkenden gleich, wild um sich schlägt. Selbst auf die Gefahr hin mich zu wiederholen – ich finde es abnorm, unsachlich, vorschnell und auch jeder üblichen Polizeiarbeit widersprechend (weil mitten in den Ermittlungen), wenn bereits wenige Stunden nach dem “Vorfall” ein vermeintlicher Täter als Rassist, Ausländerhasser, Muttermörder,… Read more »

Inbrevi
Inbrevi
9 Monate her

Aus welcher Motivation heraus die Tat von dem 43-Jährigen auch begangen wurde,offenbart sie doch erneut,daß Merkel mit ihrer linksgrünen Einheitsfront samt deren ausgehaltenen Schranzen an einer rechts- und gesetzes konformen Befriedung der durch sie herbeigeführten Zustände in dieser BRD nicht das Geringste gelegen ist,denn anstatt die für jeden Ehrlichen und Selbstdenkenden leicht erkennbaren Ursachen zu hinterfragen,nutzen die Herrschenden und ihre charakterlosen Steigbügelhalter skrupellos (auch) das Geschehen in Hanau um ihren Beherrschungsanspruch zu zementieren. Und auch hier hilft eine scheinbare Mehrheit der “schon-länger-hier-Lebenden” wieder den Beton anzurühren, anstatt stutzig zu werden und zu fragen “warum wohl– nach herrschender linksgrüner,gutmenschlicher Lesart– Massen… Read more »

vier
vier
9 Monate her

Artikel: Die Leichenfledderer von Hanau Ja so läuft halt das Spiel der politischen Farbenlehre. Und solange alles im Kreis marschiert und die Musi spielt dazu, ist ja alles noch in bester Ordnung. Erst wenn der letzte Ton verklungen- wird man sehn, wer mal wieder das “Opferlamm” gibt- auf der ewigen Reise nach Jerusalem. Schätze mal es gewinnt immer der, der die Regeln des Spiel’s bestimmt- und immer öfter mittendrin listig ändert- egal, ob links oder rechts, du bekommst immer und in jedem Falle eins in die Fresse. Solange du aber mitspielst, darfst du auch hoffen. Versucht’s halt alle nochmal –… Read more »

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  vier
9 Monate her

Lieber Vier, wie kommen Sie nur auf die absurde Idee, daß diejenigen, die an der Macht sind, für die Zustände im Land eher verantwortlich sind, als die, die gerade die Bühne der Macht betreten haben. Man könnte ja fast glauben Sie daß Sie noch dem alten Prinzip von Ursache und Wirkung anhängen. Ich darf Ihnen mitteilen, seit man Geld vor dem Wert erzeugen darf, hat sich Ursache und Wirkung umgekehrt und man hat die alten Wahrheiten auf den Recyclinghof getragen, und dann die neue Wahrheit in digitale Schuldsteine gemeißelt. In hochfrequenten Schuldverbuchungen steht dort ganz deutlich: Wahr ist das, was… Read more »

edmundotto
Reply to  Argonautiker
9 Monate her

“Die letzte Schlacht für das Christentum wird um die Geldfrage geschlagen, und ehe diese gelöst ist, kann es keine allgemeine Verwirklichung des Christentums geben” – H.de Balzac. Die im Materialismus gefangene menschliche Gesellschaft wird diesen Weg wohl gehen müssen (ohne sich der Ursache überhaupt bewußt zu werden?). Das Prinzip des Wuchers wird seit langem als das wichtigste Problem der Menschheit betrachtet. Laut Solschenizyn “…das Auge der Krake …..die Konzentration des Weltbösen……”. Heutzutage wird das Problem nicht einmal mehr benannt, das “uns in Ketten hält”. Die Menschen der westlichen (ehemals christlichen) “Wertegemeinschaft” haben ihr Bewußtsein ausschließlich auf materielle Identifikation beschränkt. Unsere… Read more »

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  edmundotto
9 Monate her

@edmundotto Sie haben recht, wir sind alle wieder dem Mammon verfallen und in seine Falle des Neides und der Gier getappt. Deswegen, der Turmbau zu Babel/Basel, und das was in ihm gerade augeheckt wird, ist derzeit wesentlich wichtiger als all das, was z.B. in Brüssel, Washington, oder Peking beschlossen wird, weil sämtliche Politik, egal wo sie derzeit betrieben wird, derzeit auf der Verschuldung basiert. Mit diesem gemeinsamen Glauben an das Geld, wird es keinen Krieg, keinen Frieden, ohne deren Finanzierung geben. Wenn sich die Geldsysteme nun noch von den eh schon wertlosen Scheinen löst, und irgendwann deklariert, das alte Geldsystem… Read more »

vier
vier
Reply to  Argonautiker
9 Monate her

Lieber Argonautiker- wie immer freut es mich, von ihnen was lesen zu können. Nur die BIZ frage ich besser nicht. Die müsste, als das von der FED gesteuerte Rückrat der Kabale, ganz andere Fragen beantworten. Und warum ich ein UNGLÄUBIGER? Was ich nicht weiß, muss ich zwangsläufig glauben- sonst müsste ich- bei zu viel Mißtrauen- verdursten und verhungern. Nur dem rechten oder linken oder mittigen politisch gemachten Glauben kann ich – trotz jahrelanger Versuchsreihen – nun wirklich nicht mehr glauben- wie dem ganzen idiotischen Parteien-Gekungle, welches für die Kabale die Drecksarbeit der Verhetzung und Spaltung verrichtet, wie Hafennutten- nur ab… Read more »

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  vier
9 Monate her

Lieber Vier, mein Kommentar war als Scherz gemeint. Natürlich glaube ich nicht, daß Sie ein Ungläubiger sind, wohl aber einer, der den Blödsinn der Seitens der Finanzwelt und Politik von der Kanzel gepredigt wird, eben nicht glaubt. Die Art des Geldes ist schlichtweg ein Werkzeug das Gut und Leistung von den Erschaffenden ganz nach Belieben mittels der Macht über die Regelsetzungen zu den Leistungslosen transferiert. Ob der Kopf des Systems nun eher in der FED oder der BIZ zu suchen ist, ist dabei eher sekundär wichtig. Es ist auch nicht wichtig ob nun Rotschild der Zukünftige Kopf des Ganzen werden… Read more »

Wayne Podolski
9 Monate her

“Tatort” in Hanau weitlaeufig in freimaurerisches Orange getaucht, mehr muss man eigentlich schon gar nicht wissen.”Opfer” mit Migrationshintergrund wahrscheinlich schon in ihren Heimatlaendern beerdigt, kennt man noch aus Muenchen – aus den Augen, aus den Sinn. Gibt so denke ich beim VS eine Planstelle fuer jemanden, der nur dafuer zustaendig ist wirre 25-seitige Pamphlete zu schreiben fuer Attentate aller Art. Und weil das so gut in Halle geklappt hat, hat man hier noch mal nachgelegt.Persoenlichkeitsrechte scheint es auch nicht mehr zu geben, Bild und voller Namen eines angeblichen Attentaeters werden sofort veroeffentlicht. Sinn des ganzen kann dabei nur sein, den… Read more »

heinss
9 Monate her

https://www.youtube.com/watch?v=mn7KpQZyIzk

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  heinss
9 Monate her

Auch das sind natürlich keine wirklich belastbaren Quellen, aber das emotionale beteiligt sein der Augenzeugen wirkt erst mal authentisch, und wirft natürlich Fragen auf. Auch die Schlussfolgerung des Muslimmarktes ist in sofern stimmig, indem aufgezeigt wird, daß an der so dargestellten Geschichte etwas nicht stimmig ist.

http://www.muslim-markt-forum.de/t1859f2-War-das-Massaker-von-Hanau-eine-Geheimdienstoperation.html

Willi Peter
Willi Peter
9 Monate her

Die politische Elite braucht sich nicht sehr anzustrengen um Elite zu sein. Wenn man Euch von der AfD betrachtet. Eine rassistisch motivierte Tat bleibt eine rassistisch motivierte Tat, auch wenn Sie von einem Wahnsinnigen begangen wurde. Es gibt ja auch Wahnsinnige in der AfD. Da brauche ich mir nur den „Herrn“ Höcke anzusehen. Was der da in seinem „Buch“, man kann es wohl eher als Pamphlet sehen, schreibt ist auch Wahnsinn. Und dieser Wahnsinnige bekleidet politische Ämter. Rassismus kann man nicht entschuldigen, wenn er von Wahnsinnigen verbreitet wird. Es ist kein politisches Kalkül, die AfDämlichen für diesen wahnsinnigen Terroranschlag in… Read more »

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  Willi Peter
9 Monate her

@Willi Peter “Wer ständig so hetzt und hasst, und das so verbreitet, muss sich diese Anklage gefallen lassen” Eine Anklage wäre schon ok. Eine Vorverurteilung auch? Haben Sie den Eindruck, daß Ihr Kommentar nicht hetzt? Und zwar gegen die AfD als Ganzes? Nehmen Sie damit die gesamte AfD nicht über Herrn Höcke in die Sippenhaft? Ist das laut unserer Regeln erlaubt? Oder genehmigen Sie sich selbst außerhalb der Regeln agieren zu dürfen, während Sie von anderen verlangen die Regeln einzuhalten? Und wissen Sie, ich habe für Rassismus auch nichts übrig, jedoch zu leugnen, daß es Rassen gibt, ist auch fatal.… Read more »

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  Willi Peter
9 Monate her

@Willi Peter “Wer ständig so hetzt und hasst, und das so verbreitet, muss sich diese Anklage gefallen lassen” Eine Anklage wäre schon ok. Eine Vorverurteilung auch? Haben Sie den Eindruck, daß Ihr Kommentar nicht hetzt? Und zwar gegen die AfD als Ganzes? Nehmen Sie damit die gesamte AfD nicht über Herrn Höckes Pamphlet in die Sippenhaft? Ist das laut unserer Regeln erlaubt? Oder genehmigen Sie sich selbst außerhalb der Regeln agieren zu dürfen, während Sie von anderen verlangen die Regeln einzuhalten? Und wissen Sie, ich habe für Rassismus auch nichts übrig, jedoch zu leugnen, daß es Rassen gibt, ist auch… Read more »

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  Argonautiker
9 Monate her

Ups, da war was nicht mit rüber kopiert worden, deshalb nun als Anhang. Darf ich mal fragen was Sie @Willi Peter mit Ihrem verallgemeinernden Pamphlet gegen die AfD gedenken erzeugen zu wollen? Ich halte das nicht für reifer oder irgendwie besser, als wenn ein Höcke verallgemeinernd ruft Deutschland den Deutschen. Höcke würde schon, so er in Verantwortung käme, sehr schnell feststellen, daß ein Organismus nicht in totaler Isolation eines Deutschland den Deutschen bestehen kann, denn allein um zu Handeln bedarf es der Öffnung gegenüber Anderem. Sich aber grundsätzlich allem und jedem öffnen zu müssen, weil irgend jemand denkt, daß sei… Read more »

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Willi Peter
9 Monate her

Armer Willi, haben nicht einmal bemerkt, dass Sie in Ihrer Einseitigkeit Hass verbreiten und hierbei nicht einmal erkennen (können), wie Sie genau den Pfad betraten, den Sie der Gegenseite unterstellen. Es sind die Empörten wie Jacques Tilly, die nach einem scheußlichen Verbrechen den ansonsten fröhlichen Karneval für ihre und die ihrer (Partei-)Freunde Interessen mißbrauchen… &dt=202002241004530&resize=1280×720 …anstelle es den Kölnern gleich zu tun und die angespannte Situation nicht weiter aufzuheizen. https://www.t-online.de/region/koeln/news/id_87396178/karneval-in-koeln-jecken-gedenken-der-opfer-von-hanau-anschlag.html Ist Ihnen einmal in den Sinn gekommen, wie merkwürdig konstruiert der Fall Hanau anmutet, einerseits die absurde (nur von Idioten und Interessierten verfolgt) Überleitung zur AfD hinbekommen zu wollen und… Read more »

Argonautiker
Argonautiker
Reply to  Greenhoop
9 Monate her

Dat Piters Willi, is ene janz fiese Möb.

hubi stendahl
hubi stendahl
Reply to  Willi Peter
9 Monate her

@Willi Winzig

“Ich habe keine Lust Euren Sermon noch weiter zu Widerlegen, weil er einfach Schwachsinn ist.”

Ihr Nickname sollte eigentlich vermuten lassen, dass Sie mittels Lebenserfahrung zumindest in der Lage sind, die grundlegenden Kenntnisse intellektuell (v)erträglicher Kommunikation im Diskurs zu beherrschen.

Statt dessen wollen Sie nichts “weiter widerlegen”, obwohl Sie in den vorliegenden 20 Zeilen nur Hohlräume statt Widerlegungen produzierten.

Zur Widerlegung ist stets der Beweis des Gegenteils nötig ….. Juristische Methodenlehre! Ihre Einlassungen sind aber eine Aneinanderreihung von emotionalen Behauptungen, die Ihnen irgendwann als fiktionale Weltbilder oktroyiert wurden. Melden Sie sich zurück, wenn Sie Fakten beisammen haben😜.