Regierung fürchtet Deutschlands wirtschaftlichen Abstieg

Konjunktur / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/hafen-kran-hafenkran-umschlagsplatz-3109757/ Konjunktur / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/hafen-kran-hafenkran-umschlagsplatz-3109757/
 

Ist Deutschland ökonomisch bald zweitklassig? Regierungsbeamte sprechen von Massen-Kurzarbeit. Eine Studie warnt vor einer Pleitewelle. Schäuble schlägt Alarm.

Die Bundesregierung bereitet sich inmitten riskanter Projekte wie der Energiewende und der Mobilitätswende auf einen folgenreichen Einbruch der deutschen Wirtschaft vor. Nach Informationen von GEOLITICO haben Vertreter des Arbeits- und des Wirtschaftsministeriums dieser Tage in vertraulichen Ausschusssitzungen des Deutschen Bundestages wiederholt vor einem solchen Einbruch gewarnt. Aufgrund von massiven Auftragsrückgängen müssten namhafte große und mittelständischen Unternehmen die Produktion zum Teil erheblich drosseln. All diese betroffenen Betriebe bereiteten sich bereits auf längere Kurzarbeitszeiten vor – mit erheblichen Auswirkungen auf das Wachstum.

Unter den Abgeordneten soll die Ankündigung der Regierung teilweise mit Erstaunen aufgenommen worden sein, obwohl doch in der jüngsten Zeit bereits unübersehbare Warnsignale aus der Wirtschaft selbst öffentlich geworden waren. So hatte gerade erst der Reifenhersteller Continental einen Umbau des Konzerns mit dem Wegfall von 7000 Arbeitsplätzen in Deutschland angekündigt. VW und Ford hatten bereits im Frühjahr den Abbau von Tausenden Stellen angekündigt.

Eine Studie der Unternehmensberatung Roland Berger und der Investmentbank Lazard prophezeit eine „Vollbremsung“ der für den Standort Deutschland so wichtigen Automobilindustrie. Demnach droht bei den Zulieferern sogar eine regelrechte Pleitewelle, die Tausenden Arbeitnehmern den Job kosten würde.

Tausende Arbeitsplätze fallen weg

Ein Beispiel ist die Brandl Maschinenbau GmbH. Die Geschäftsführung will „wegen des dramatisches Umbruchs in der Automobilzuliefererindustrie“ Ende 2020 das Werk im niederbayerischen Pfeffenhausen schließen, berichtete ntv in dieser Woche.[1] Damit fallen 120 Arbeitsplätze weg. Die ganze Branche stehe „massiv unter Druck“, sagt Brandl-Restrukturierungschef Axel Dransfeld. Er habe in Pfeffenhausen „die einzig mögliche Konsequenz“ gezogen. Statt in Bayern produziert das Unternehmen künftig nur noch an den Standorten Kaplice (Tschechien) und Sibiu (Rumänien). Alle 900 Arbeitsplätze dort sollen vorerst erhalten bleiben.

Wie die die Brandl Maschinenbau GmbH kommen viele andere Automobilzulieferer unter die Räder der von der Bundesregierung durchgesetzten „Mobilitätswende“. Die Unternehmen stecken in einem regelrechten Dilemma: Einerseits müssen sie Geld sparen, andererseits müssen sie investieren, um passende Produkte für die Elektromobilität und autonomes Fahren zu entwickeln. Das allerdings kostet viel Geld, und nicht jede Firma hat die Reserven dafür.

Aufhorchen lässt auch ein Vortrag von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble beim Herbstempfang der Spitzenverbände der Arbeitgeber. Dort kündigte er nicht nur das Ende des inzwischen fast ein ganzes Jahrzehnt währenden Aufschwungs an, sondern offenbarte zwischen den Zeilen die große Sorge der Bundesregierung vor einem Abstieg der deutschen Wirtschaft in die Zweitklassigkeit. Viele Unternehmen hätten sich zu sehr im Wohlstand und „selbstgefälliger Genügsamkeit“ eingerichtet, die von der Substanz lebe, sagte Schäuble. Er sprach die Diesel-Affäre und den Cum-Ex-Skandal an und stellte ein Versagen der Eliten fest, die schlicht ihren moralischen Kompass verloren hätten.

Schäuble fordert „Fleiß und Anstand“

„Es braucht wieder mehr Anstand“, mahnte Schäuble. Zugleich forderte er von der Wirtschaft wieder ordnungspolitische Berechenbarkeit sowie „Fleiß und gesellschaftliches Engagement“. Unerlässliche Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum seien wissenschaftlicher und technischer Fortschritt.

Es stelle sich aber die Frage, ob die Deutschen das Interesse daran verloren hätten. Denn laut den Zahlen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung werde in keinem anderen Industrieland so wenig gearbeitet wir in Deutschland. Arbeitnehmer kämen hierzulande auf 1400 bis 1600 Stunden im Jahr. In Amerika seien es 1800 Stunden, und die Polen arbeiteten noch 100 Stunden länger.

Ohne konkreten Anlass ist eine solche Schäuble-Rede nicht wohl kaum denkbar. Inmitten riskanter Projekte wie der Energiewende und der Mobilitätswende droht der Bundesrepublik ein schwerer wirtschaftlicher Einbruch, der nicht nur die politischen Projekte zu Fall bringen könnte.

 

Anmerkung

[1] ntv, „Pleitewelle unter den Automobilzulieferern rollt

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Günther Lachmann

Der Publizist Günther Lachmann befasst sich in seinen Beiträgen unter anderem mit dem Wandel des demokratischen Kapitalismus. Er veröffentlichte mehrere Bücher, darunter gemeinsam mit Ralf Georg Reuth die Biografie über Angela Merkels Zeit in der DDR: "Das erste Leben der Angela M." Kontakt: Webseite | Twitter | Weitere Artikel

54
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
28 Themen
26 Antworten
0 Followers
 
Kommentar mit den meisten Reaktionen
Beliebtester Kommentar zu diesem Thema
33 Kommentatoren
PatrickPeter HeinzIncamas SRLRosiMutigeAngstfrau Letzte Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Hans
Gast
Hans

So so, Scheuble stellt sich die Frage, ob die Deutschen das Interesse verloren hätten. Bekanntlich fängt ein Haus vom Dach her zu verrotten an, oder der Fisch … Jetzt soll also das Totalversagen, die absolut irrsinnige Energie- und Mobilitätswende, Klimaänderung und der Untergang des gesamten Rechtssystems der Arbeitsunwilligkeit der Deutschen in die Schuhe geschoben werden. Unverschämter geht`s wohl kaum noch. Aber der deutsche Doofschlafmichel wird auch das noch schlucken und überwiegend diese Krüppel von Kreaturen wählen, die dazu noch autistischen Kindern frenetisch applaudieren. Weit sind wir hier in DE gekommen. Der finale Zusammenbruch ist lange schon erkennbar, die Mahner sind… Read more »

Volkszorn
Gast
Volkszorn

Jau, bestellt, geliefert…

Georg von Nevesch
Gast
Georg von Nevesch

Besser kann man die augenblickliche Situation nicht beschreiben. Es aht den Anschein als wollten alle Parteivertreter gezielt die BRD und ihren Wohlstand, durch Können und Fleiß erzielt, zu gunsten irgendwelcherr Klimahysterien zerstören.
Sie sind so dumm, den Ast auf dem sie sitzen selber abzusägen.

heinss
Gast

„Es braucht wieder mehr Anstand“, mahnte Schäuble.

Schäuble.

Einer der da sitzt/gesessen hat wo die Grundlagen des “Anstands” produziert werden/wurden.

Ohne Worte.

vier
Gast
vier

Wo findet man in DE die größten Innovationen?

Antwort: In der POLITIK, die verkauft ihre Wähler schon vor der Wahl- von links bis rechts. Allerdings führt der Ekelfaktor, den diese Karieristen verbreiten, zu einem Brechreiz.

Paul
Gast
Paul

Schäuble fordert “Fleiß und Anstand”. Mit Verlaub, aber ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal den Eindruck von “Fleiß und Anstand” in der Politik erlebt habe. Aufgefallen sind mir allerdings die andauernden Versuche, die deutsche Wirtschaft an allen möglichen Ecken vor die Wand zu fahren. Das begann übrigens schon vor 2015, nur hat man da dann den Turbo eingeschaltet und findet das offensichtlich noch gut, wenn ich an die letzten Äußerungen eines ehemals bayerischen Löwen denke. Wenn es tatsächlich so sein sollte, dass man sich in Berlin über die wirtschaftliche Entwicklung verwundert die Augen reibt, muss es sich bei… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Wie bitte?, bin ich grad im falschen Film!? Schäuble fordert mehr Anstand, jeglicher Anstand den Bürgern gegenüber ist dieser BR schon lange abhanden gekommen. Diese Leute haben sich gerade ihre Kohle um mehr als die Hälfte erhöht, und dieser Typ labert von Anstand!
Deutschland wird jeden Tag weiter vor die Wand gefahren, und dafür ist diese BR zuständig…

Saxoniae
Gast
Saxoniae

Schuld ist das dämliche Volk , was sich anscheinend Alles bieten läßt. Die Mitteldeutschen haben es vor gemacht wie man es ändert. 1989 beginnend in Leipzig ( Sachsen ) was danach geschah war das Schlimmste was Deutschland geschehen konnte.

Barbara
Gast
Barbara

Da haben Sie absolut recht, der größte Teil unserer Mitmenschen ist sowas von bescheuert, lassen sich verarschen und klatschen noch.

FBörner
Gast
FBörner

Dieser unsägliche, heuchlerische Politdarsteller vom volksverräterischen Dienst, sollte rote Ohren bekommen und vor Scham im Erdboden versinken. Nicht zu fassen ! Erfrecht sich doch tatsächlich, derartige Ermahnungen von sich zu geben…

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Schäuble schlägt Alarm.” Der Prototyp des heutigen Politikers schlägt Alarm. Gefühlskalt manipulativ karrieregeil und gewissenlos schreit er – haltet den Dieb – und spricht als Kofferträger nicht nur von Schwarzgeld, sondern der Geld-Eliten aus Übersee den bisherigen Trägern der Gesellschaft “Anstand und Fleiß” ab. Dabei gehört er zur ersten Besetzung der Globalisierer, die den Standort Deutschland zum Abschuss frei gegeben haben, zugunsten einer zentralisierten Organisation in Brüssel. Man darf den Blick über das Ganze nie vernachlässigen. Schließlich war er es, der den Deutschen im Falle eines eigenen Weges “Inzucht” in Aussicht stellte, um damit die unkontrollierten Massenmigration mit einem Argument… Read more »

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

@hubi
Soweit ich mich erinnere, sind sie auf diesem Blog immer als Jesuitenkenner aufgetreten.
Ich habe nun gerade einen Artikel von Diogenes Lampe, den ich auch aus diesem Forum kenne, gelesen, der mich schier ungehauen hat. Erklärt er doch nahezu Alles, was sich so auf der nationalen und internationalen Bühne abspielt.
Aber lesen Sie selbst.
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=497952

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo @pedrobergerac, danke für den Hineis. Ich habe die beiden Teile bereits während meines Urlaubs gelesen. Die Jesuiten spielen eine wichtige Rolle im derzeitigen Szenario. Dennoch bin ich der Ansicht, dass Diogenes Lampe diese Rolle überschätzt. Natürlich haben sie während der vergangenen Jahrhunderte ihre Macht deutlich ausgeweitet; man denke nur an ihren großen Einfluss beim Siegeszug der NSDAP und auf Hitler selbst oder an ihre Rolle bei der Französischen und russischen Revolution oder an die heutige Transformation Südafrikas zum Vorzeige NWO-Staat, mit initiiert vom jesuitischen Papst. Und dass die Londoner Rothschild Dynastie noch immer das vatikanische jetzt jesuitische Vermögen verwaltet,… Read more »

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Werter hubi,
vielen Dank für die umfassende Antwort. Bei all den Undurchsichtigkeiten kann man schon mal schnell den Überblick verlieren.
Hätte ich nicht meine Spiritulität, hätte ich mich wahrscheinlich schon lägst im Dickicht der Verschwörungen verloren.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Wie immer geistige Nahrung, die Betrachtungen zu lesen. Auch von mir Dank für diese und so viel andere Anregungen des wohl wichtigsten Kommentators, der diese Seite aufwertet.
Als langjähriger Fan von Diogenes Lampe, diesen noch aus seiner Zeit als ‘Aufklärer’ kennend und hier vermissend, staune ich immer wieder über das profunde und souverän vorgetragene Wissen auch dieses Autors.

Ich teile jedoch hubi stendahls Meinung, dass die Initiatoren der Weltgestaltungspläne und Usurpatoren menschlichen Geistes und Seins sich weit vielschichtiger rekrutieren, was weit über das Vorstellungsvermögen der meisten Menschen in dieser materialisierten Welt hinausgeht.
Echt gruselig und nur mit Gottvertrauen zu ertragen.

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Liebe mutige Angstfrau,
beschäftige Dich auch mit diesem Thema, damit aus Dir eine Mutfrau wird.
https://www.youtube.com/watch?v=_PKSiPKe3cM
Zum Entspannen empfehle ich diese wunderbare Musik:

Rosi
Gast
Rosi

Ein neuer Supersong von ELO, der Hoffnung und Optimismus beinhaltet – können wir wohl alle gebrauchen – ; ein absoluter Ohrwurm!

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Harmonisch und schön, pedrobergerac.

Angst zu haben bedeutet jedoch nicht, feige zu sein…

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Über die Folgen und Auswirkungen sind sich die Streikenden nicht bewußt. Autofahren teurer heißt auch gleichzeitig Bus-und Bahnfahrten werden teurer. Der gesamte Bedarf zur Lebenshaltung wie Lebensmittel usw. wird teurer. Heizen ist nicht, zu teuer.Strom den sich kaum einer leisten kann. Viele Firmen schließen ihre Tore, nicht nur die Autozulieferer. Das Heer der Arbeitslosen wächst unaufhörlich und das der Obdachlosen ebenfalls. Denn wer kann noch die gestiegenen Kosten wie Miete usw. aufbringen und seine Familie ernähren? In naher Zukunft müssen wir uns mit dem Bild von Zeltstädten wie in Amerika vertraut machen. Sie haben die Massen für ihren eigenen Untergang… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Es haben sich 500 Wissenschaftler mit einem eindringlichen Appell an die UNO gewandt.
Und mit dieser Aussage treffen die 500 Wissenschaftler des Pudels Kern sozusagen:
Deshalb fordern sie den UNO-Generalsekretär auf, eine “Klimapolitik zu verfolgen, die auf solider Wissenschaft, realistischer Ökonomie und echter Sorge um diejenigen basiert, die durch kostspielige, aber unnötige Versuche der Minderung geschädigt werden”.

heinss
Gast

Nur das? Beileibe nicht. Neben dem Mittelstand trifft dies auch direkt ins Mark der Bevölkerung denn die politisch-bürokratische Kujonierung/Konditionierung macht ja dort nicht halt sondern wird in ihren Wirkungen nur deutlich sichtbar. Und dabei ahnen die Meisten nicht einmal die Vernetzungen des Systems wie deren ungestrafte Übergriffe. Das auszuführen wäre ellenlanger Stoff, nur mal als Denkanstoß ein kleiner Ringelpiez: Mit dem Argument Umwelt geht das nicht mehr, also Klima: da werden Anforderungen an Heizungen (und dann noch ohne Sinn und Verstand, was die Grünlackierten nicht mal merken) hochgeschraubt bis es quietscht (~Diesel). Das freut die Heizungsindustrie, je komplizierter um so… Read more »

Wutbürger
Gast
Wutbürger

Das Mahnen kann er sich sparen. Wenn katastrophale Währungspolitik und katastrophale Wirtschaftspolitik zusammenkommen, und das für Jahre, kann das Ergebnis nur eine Katastrophe sein. Dazu noch als Sahnehäubchen diese völlig verblödete Jugend, die nicht mal merkt, dass sie gegen die Sonne demonstriert, dümmer geht es wirklich nicht mehr. Und als Gipfel der politischen Verblödung haben diese Politfiguren auch noch die Unqualifiziertesten angelockt, die auf diesem Erdball herumlaufen, welche sie bald nicht mehr mit Kies ohne Leistung ruhigstellen können, weil die Quellen jetzt austrocknen werden. Was für eine teuflische Mischung, ein Herr Morgenthau hätte es nicht besser hinbekommen. Gute Zeit, Ihr… Read more »

Michael
Gast
Michael

Wenige haben bei der Eurorettung aufgemuckt. Die Kosten waren Atem beraubend. Darauf hin haben viele Konzerne sich ihre Exporte in den Süden mit Target – Salden von der Bundesbank bezahlen lassen. Kaum jemand ist gegen die Migrationswellen auf die Straße gegangen. Obwohl das ziemlich klar von der Politik organisiert und veranstaltet wurde. Mit unfassbaren Kosten. Obwohl Deutschland schon die zweithöchsten Strompreise hatte, haben wir mittels Energiewende endlich Platz 1 unter allen entwickelten Ländern erreicht. Wieder Politikversagen. Und jetzt läßt sich die Regierung auch noch von einem in jeder Hinsicht unterentwickelten pupertierenden Mädchen anpöbeln. Und den Qualitätsmedien fällt nichts Blöderes ein,… Read more »

vier
Gast
vier

Anstatt mit ruhiger Hand und in kluger Vorausschau werden wir von geistig verkrüppelten Marionetten nach einer fremdbestimmten Agenda geführt- “alternativlos” zielsicher in die jeweils größten “Scheißhaufen” der Geschichte. Das Nase rümpfen über die waaahnsinnigen Deutschen übernehmen dann die nachrückenden POLITIKER- und so geht das seit Martin Luther (Bauern-Krieg) und dem Fenstersturz zu Prag (30-jähriger Krieg). Das ist einfach nur erbärmlich- aber vielleicht, wenn die “Grünen” Expansionisten den Russen hysterisch übergriffig mit der Bundeswehr attackieren…- “erbarmt” sich dieser mit seinen Atomraketen? Blödheit regiert die Welt und wundert sich, wenn der Nachwuchs diese noch übertrumpfen will.

waltomax
Gast
waltomax

Wußt’ ich es doch…

Höflich sei erinnert an den Artikel über Kondratief

https://www.geolitico.de/?s=Kondratief

Man kann mit der Erörterung eines Sachthemas hundertmal recht haben. Es nützt einem nichts. Denn Gehör wird nicht gefunden.

Statt dessen quellen die eigenen Einsichten später dann aus den Hälsen irgenwelcher Politschranzen, welche diese als ihre ureigenen Weisheiten verkaufend.

Seit mindestens 15 Jahren könnten wir die Umstellung der Automobilflotten samt Lastkraftwagen, Bus und Bahn, Schiffsverkehr und Flugverkehr auf Wasserstoff bewerkstelligt haben. Langsam, schonend und unter Erhalt der Arbeitsplätze.

Doch Ignoranz, Arroganz, Geiz und Dummheit haben das verhindert. Innovationsfeindlichkeit rächt sich eben.

Ich stehe dem bedauerlichen Geschehen mit Achselzucken gegenüber.

waltomax
Gast
waltomax

Klimadebatte? Geht mir voll am Dingens vorbei! Was sich zu erreichen lohnt, das ist der Einstieg in das Wasserstoffzeitalter, organisatorisch in dezentraler Weise getragen von den Kommunen. Was bedeutet: Energie in Bürgerhand! Die Entwicklung kompakter Wasserstoffgeneratoren für den dezentralen Einsatz ist möglich, aber weiterhin unerwünscht. -Außerdem hätten wir die Klimadebatte gleich elegant miterledigt.- Bei der CO2 – Debatte geht es rein um Abzocke. Hier wird der Bürger auf das Übelste von denen verarscht, welche das Monopol auf Energie wahren wollen und einen neue Quelle für Steuereinnahmen suchen. Die CO2 – Panik soll von -jetzt schon- machbaren Alternativen ablenken und die… Read more »

heinss
Gast

Mei, mei, mei: Ihr Hobby ist ja nun hinreichend bekannt. Wenn Sie der Meinung sind: bitteschön. Aber die stetige Wiederholung nervt wenn man über diese – für mich pseudo – Erkenntnis hinweg ist. Werter Waltomax: habe ich früher auch gedacht – aber nicht lange, wenn man sich mit den Dingen näher beschäftigt. Gehen Sie doch einfach mal ein paar Fragen nach: -> wie lange bleibt das Zeug im Tank (s. @sky)? -> wie gefährlich ist es im Umgang (bittschön, für die avisierte Bürgergruppe und keine Technikfreaks)? -> welche Lagervorschriften gelten für solche Gefahrgüter im Wohnbereich? -> würde ich den Teufel… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

@Hallo Heinss, für die Wahrheit darf man immer wieder und überall eintreten. Themen öfter anzuschneiden, ist der einzige Weg in all diesem geistigen Lärm durchzudringen. Sie sind genervt von meinen Ansichten bezüglich Wasserstoff? Bedauerlich, aber Ihr Problem. Sachlich sei angeführt, dass es sowohl neue Verfahren bei der Genese und der Lagerung von Wasserstoff gibt. Beispiel: Der Magnesiumschwamm verteilt Wasserstoff in seinen Porengängen und explodiert nicht einmal dann, wenn man mit einem Bunsenbrenner herangeht. Das Prinzip ist ähnlich der Rolle von Kieselgur bei der Bindung von Nitroglycerin. Dann gibt es noch den Kryowassertstoff. Es ist nicht einzusehen, dass eine Gemeinde, die… Read more »

heinss
Gast

Na ja, wir reden ja nicht über Wahrheit sondern Stand der Technik und evtl. der damit zusammenhängenden Erkenntnis – die durchaus nicht ausschließend (eindimensional) und zwingend sein muß. Wasserstoff und Flugzeuge scheint mir wenig plausibel, nicht nur wegen Lakehurst sondern auch dem Kosten/Nutzenfaktor, Stichwort Gewicht. Bei hoher Energiedichte wiegen die heutigen Systeme ja (relativ) fast nichts. Wer sich da was wünscht klingt mir nach PM oder wie das hieß. Ja, ich bin einseitigen Interessen verpflichtet: dem Wohl und der Zukunft meiner Nachkommen. Auch politisch im Anspruch auf Freiheit. Und da brauche ich keine Technikfreakerei mit versklavenden Systemen. Wir haben alles,… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Ihre Freiheit besteht in der Option, jederzeit und überall alles in den Ofen stecken zu wollen. Da dringt man mit konstruktiven Vorschlägen nicht durch. Wir haben in unserem Dorf ein Blockheizkraftwerk.

heinss
Gast

Da haben wir wieder das leidige Problem solcher “Diskussionen”: das erste habe ich nicht gesagt sondern nur verdeutlicht worum es im Grunde geht – was Ihnen offensichtlich nicht gefällt und damit eine Anzüglichkeit auslöst.
Und wenn konstruktiv nur das ist, was sich in Ihren persönlichen Auffassungen widerspiegelt dann ist ein Austausch sowieso obsolet.

waltomax
Gast
waltomax

Da haben Sie recht. Mit Leuten wie Ihnen, welche der blaue Himmel über gestankfreien Großstädten kein Wert ist, kann man einach nicht diskutieren. Heizen Sie mal schön…

heinss
Gast

Wen es interessiert, grad gefunden:
https://www.freiewelt.net/blog/wasserstoff-der-neue-heilsbringer-10079118/

dragaoNordestino
Gast

Viele Unternehmen hätten sich zu sehr im Wohlstand und „selbstgefälliger Genügsamkeit“ eingerichtet, die von der Substanz lebe, sagte Schäuble. Er sprach die Diesel-Affäre und den Cum-Ex-Skandal….

Nun so unrecht hat Schäuble nicht wenn man sich so Stuttgart 21 / Berliner Skandalflughafen / Abgasbetrug / CUM-EX(deutsche BAnk) und anderes mehr anschaut.

Auch der Zusammenhang zwischen Umweltzerstörrung und Wohlstand ist nur all zu offensichtlich. Diese Verknüpfung zu lösen, ist zwar möglich, wird aber eine wesentlich längere Zeit in Anspruch nehmen als manche Umweltaktivisten erwarten…..insbesondere dann, wenn wie hier auf ewig Altem beharrt wird und kaum mehr kreative Innovationen stattfinden.

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

@dragao
Auch Ihnen Dragao möchte ich diesen Artikel ans Herz legen.
Erklärt er doch sehr gut, warum das Alles so ist wie es ist.

vier
Gast
vier

Drachen: “Auch der Zusammenhang zwischen Umweltzerstörrung und Wohlstand ist nur all zu offensichtlich. Diese Verknüpfung zu lösen, ist zwar möglich, wird aber eine wesentlich längere Zeit in Anspruch nehmen als manche Umweltaktivisten erwarten…..insbesondere dann, wenn wie hier auf ewig Altem beharrt wird und kaum mehr kreative Innovationen stattfinden.” Die Verknüpfung soll in DE so gelöst werden, dass zwar ihre “Umweltzerstörrung” bleibt und auf einen Krieg zutreibt- indes der Wohlstand in andere Taschen, als die des Volkes wandert- so einfach ist das…und wie man kreativ so richtig bescheißen kann, sehen sie in der POLITIK. Die “kreativen Innovationen der POLITIK”-von links bis… Read more »

Saxoniae
Gast
Saxoniae

Diese Regierung hat mit Deutschland nichts gemein, sind alles Heuschlerschweine, seit dem 2.WK sind diese Vasallen mit allen möglichen Mitteln dabei Deutschland in den Ruin zu schicken. Bildung 0 , Zukunft 0 , die Menschen werden vergiftet und ausgepresst. Die Rentner verarmen und die Generationen nach Ihnen habe keine Visionen weil die Voraussetzungen nicht zur Verfügung stehen

helmutn
Gast
helmutn

Ausgerechnet ER redet von Fleiss und Anstand der von Anfang an in hervorgehobener Position der Regierung Merkel präsent war und alle Entscheidungen mittrug die den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig schädigten.Genau so verlogen wie der Drehhofer.Was hier Politk genannt wird ist bei mir Sabotage wie am Beispiel des EU Unterschriftenleister aus der CSU klar zu ersehen ist als noch ganz heimlich und schnell die Glyphosatverlängerung am Volk vorbei geleistet wurde.Sie schreien “Haltet den Dieb” und sind es selber !

Alexander Rostert
Gast
Alexander Rostert

Ach so, die Wirtschaft ist jetzt an den finanz- und wirtschaftspolitischen Fehlentscheidungen und falschen Weichenstellungen im Bund und in der EU in den letzten 15 Jahren schuld…

Habnix
Gast
Habnix

Ein verlogenes Propaganda Geschwätz von Schäuble.

Jörg
Gast
Jörg

Ich bin Elektromeister, habe jetzt 22 Jahre Berufsleben hinter mir, 3,5 Jahre Lehre, 6,5 Jahre als Elektromechaniker ( 3 Jahre ) und 3,5 Jahre als Meister in einer kleinen Firma, nachdem die Bachelor etc. die Firma gepleitet haben, im Jahr 2007 wo es fast nichts auf dem Arbeitsmarkt durfte ich die Leiharbeit spüren. Bin seit 2007 in einem großen Konzern, als Arbeitsvorbereiter auf der gleichen Stelle, also Leiharbeiter. Bei mir läuft es so, bis zum ende Februar diesen Jahres, ca. 11,5 Jahre durfte ich durchgehend Arbeiten, seit März sitze ich Zuhause, im Oktober darf ich wieder auf meine alte Stelle.… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

https://www.no-zensur.de/downloads/adolf-hitler-reden/

Idee einer durch Arbeitskraft gedeckten Währung. Wirtschaft ohne Gold und Devisen.

Da vrdienten die Wallstreet und die City nichts…

Leider saugen uns heute die selben Schranzen immer noch aus.

waltomax
Gast
waltomax

Ich muss Sie frustrieren, denn ich bin kein nazi…

Nathan
Gast
Nathan

Auf die ältere arbeitende Generation wird also eingedroschen, von den alten Politikern und von der jungen Grünen-Generation. Die ARBEITENDEN werden in die Zange genommen. Statt wie früher Schutz bei den Sozis zu suchen, wenden die sich aber an “Rechts”, weil sie auf Politiker bauen, die Deutschland und nicht die Welt retten wollen. Die jungen Grünen wollen aber die ganze WELT auf Kosten unseres Deutschlands und unserer Zivilisationserrungenschaften retten. Die “Jungen”, die noch gar kein Vermögen haben, mit dem sie bezahlen können, fordern das aber von den imaginären ANDEREN, also uns. Das sieht zwar nach Generationskonflikt aus, aber den Älteren liegt… Read more »

Frank W. Haubold
Gast

Wenn Politiker den Begriff “Anstand” verwenden, dann ist das bereits Realsatire pur. Ohne die Entscheidungen der Politik in Sachen “Energiewende” und Massenzuwanderung in die Sozialsysteme gäbe es die Probleme gar nicht, die man angeblich versucht zu bekämpfen.

vier
Gast
vier

“Ohne die Entscheidungen der Politik in Sachen “Energiewende” und Massenzuwanderung in die Sozialsysteme gäbe es die Probleme gar nicht, die man angeblich versucht zu bekämpfen.” Und damit kommen wir zu vielen Fragen wie: was ist POLITIK & PROPAGANDA und was ist MACHT? Und wieso kann sich die POLITIK so dreist auch noch die schamlosesten planetaren Lügen erlauben- z.B. die der “Repräsentativen Demokratie” oder der “endlosen Kriege”, die als “Auslandseinsätze”, “Humanitäre Einsätze” oder gar “Farbenrevolutionen” euphemistisch und mit klingendem Wortspiel umschrieben werden? Wieso glauben so viele Menschen diesen OFFENSICHTLICHEN WAHNSINN? Haben sie überhaupt eine echte Wahl oder sind das alles nur… Read more »

Gerhard Umlandt
Gast
Gerhard Umlandt

Zitat: “Regierung fürchtet Deutschlands wirtschaftlichen Abstieg”

DEN HAT DER ANTIDEUTSCHE ETHNOMÜLL DOCH >SELBST!< GEMACHT!

Gerhard Umlandt
Gast
Gerhard Umlandt

Zitat: “Dieser Feststellung folgte noch der Vorwurf, die Deutschen würden zu wenig arbeiten.”

WAS WIRD ERST SEIN, WENN ES GAR KEINE “NAZIS” MEHR
GIBT IN DER “BRD”, SONDERN NUR NOCH SOLCHE, DIE SAGEN
(WÖRTLICH): “ICH WILL NICHT ARBEITEN” UND “DIE DUMMEN DEUTSCHEN ARBEITSROBOTER SOLLEN FÜR UNS ARBEITEN”?

Gerhard
Gast
Gerhard

Eigentlich eine bodenlose Frechheit:
Energiewende? brachte die höchsten Strompreise in Europa; da war nie etwas geplant, durchgerechnet oder nachgedacht. Tja nun ist Herr Schäuble mitverantwortlich – aus der Nummer kommt er nicht raus!
Höchste Steuern in Europa? Auch dafür ist ein Herr Schäuble mitverantwortlich!
Masseneinwanderung und gesellschaftliche Zerstörung? Auch hier vollverantwortlich.
Geldentwertung und Minuszins? Das Geld-Experiment “Euro” wurde gründlich verbockt! Mitverantwortlich die Schäuble Partei.
Und jetzt einen mahnenden Zeigefinger erheben? Verpisst Euch!!!

Hellmeier
Gast
Hellmeier

Ein strafrechtlich verurteilter Parteispendenbetrüger redet von Anstand!?

Peter Heinz
Gast
Peter Heinz

Straflager für Volksverräter!

Argonautiker
Gast
Argonautiker

Politik definiert sich heute fast ausschließlich nur noch dadurch, auf die Krisen, die sie selbst verursacht haben, zu reagieren. So entsteht ein Milieu, indem sich die Leute, die durch ihre Inkompetenz Krisen erzeugen, durch das erzeugen von Krisen, immer mehr Macht generieren. Man drischt auf die Wirtschaft ein, dadurch generiert man eine angeschlagene Wirtschaft, es wird plausibel, daß man dieser angeschlagenen Wirtschaft “helfen” muß, was wiederum plausibilisiert, daß man mehr Steuern eintreiben muss, um ihnen zu helfen,…. Dieses mehr Abgaben einnehmen, erzeugt natürlich irgendwo anders Krisen, denn es muss ja wo anders abgezogen werden, wo es dann fehlt und die… Read more »

Incamas SRL
Gast

Wir sind in der Ochlokratie angekommen, der „Pöbelherrschaft“, in die Demokratien münden, wenn die Regierenden nicht mehr regieren. Der am Eigennutz orientierte Pöbel setzt nun per Stigmatisierung, Einschüchterung und Dogmatisierung seine politischen Forderungen durch, notfalls auch mit Gewalt. Die Demokratie interessiert ihn nur insofern, als er sie für die Verwirklichung seiner egoistischen Ziele benötigt. Längst hat er es über seine Interessenvertreter in die Parlamente und sämtliche staatlichen Institutionen geschafft. Wo in einer immer unübersichtlicheren Welt Führungspersönlichkeiten und Fachleute dringender denn je gebraucht werden, verhilft der Pöbel jenen Parteien zum Erfolg, deren unzureichend gebildetes und unterdurchschnittlich kompetentes Personal eine möglichst minimale… Read more »

Patrick
Gast
Patrick

So, die Abgeordneten waren verwundert?
Das verwundert allerdings nicht.
Noch nie war so viel Inkompetenz versammelt in diesem angeblich hohen Hause.