Jetzt geht’s wirtschaftlich bergab

Industrie / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/hafen-kran-hafenkran-umschlag-3109757/ Industrie / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/hafen-kran-hafenkran-umschlag-3109757/

 

Der DAX hat seine nächste Abwärtswelle begonnen. Die Industrie-Aufträge sind um 4 Prozent eingebrochen. Zudem bekommt Deutschland die Türkei-Krise zu spüren.

Kürzlich habe ich hier geschrieben [1], dass der DAX seine nächste große Abwärtswelle begonnen hat. Inzwischen ist er auf 12.100 Punkte gefallen. Damit notiert er bereits 1.500 Punkte oder 11 Prozent unter seinem Hoch, das er im Januar 2018 erreicht hat.

Auf dem folgenden Chart zeige ich Ihnen noch einmal die mächtige Topformation, die der DAX in den vergangenen anderthalb Jahren herausgebildet hat. Sie ist nahezu perfekt und empfiehlt sich damit für jedes Lehrbuch der Chartanalyse. Viel wichtiger jedoch ist, dass diese Formation auf eine schwere Baisse hindeutet. Deshalb sollten Sie dieses Signal nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Der DAX nähert sich der nächsten entscheidenden Abwärts-Marke. Dieser Chart ist bearish. Quelle: StockCharts.com/ Claus Vogt

Der DAX nähert sich der nächsten entscheidenden Abwärts-Marke. Dieser Chart ist bearish. Quelle: StockCharts.com/ Claus Vogt

Auftragseinbruch in der Industrie

Die jüngste Abwärtswelle erfolgte mit hoher Dynamik. Das deutet darauf hin, dass sie im größeren Zusammenhang gesehen tatsächlich und wie von mir erwartet den Auftakt einer Baisse darstellt.

Die jüngsten Wirtschaftsdaten aus dem Euroraum passen perfekt zu dieser Interpretation des Geschehens. So sind die Aufträge der deutschen Industrie im Juni mit einem Minus von 4 Prozent stark eingebrochen. Die Analysten hatten hingegen mit einem unbedeutenden Rückgang von nur 0,4 Prozent gerechnet.

Das Geschehen in der Türkei wird die europäische Wirtschaft zusätzlich belasten und auch das ohnehin völlig marode Großbankensystem Südeuropas in Mitleidenschaft ziehen. Exportweltmeister Deutschland befindet sich in einer besonders exponierten und gefährdeten Position. Die mächtige Topformation des DAX spiegelt das sehr deutlich wider.

Sturmwarnung an der US-Börse

Auch an der extrem überbewerteten US-Börse [2] haben die Warnsignale deutlich zugenommen. Beispielsweise sind die Wertpapierkredite relativ deutlich zurückgegangen, obwohl die Kurse noch nicht wirklich gefallen sind. Das ist ungewöhnlich, und es ist ein bearishes Zeichen.

Der US-Börse stehen stürmische Zeiten bevor. Der Aufschwung und die Aktienhausse der vergangenen Jahre basierten nahezu ausschließlich auf der ultra-laxen Geldpolitik der Fed. Jetzt steht die Zentralbank jedoch schon seit einiger Zeit auf der geldpolitischen Bremse. Das ist eine wichtige Veränderung, deren Bedeutung niemand unterschätzen sollte.

Denn fast alle Zinserhöhungskampagnen der Fed haben mehr oder weniger schwere Krisen ausgelöst. Die hohe Überbewertung und die stark gestiegene Verschuldung lassen dieses Mal eine besonders heftige Krise erwarten.

 

Anmerkungen

[1] Claus Vogt, „DAX und Wirtschaft schmieren ab“, GEOLITICO vom 6.8.2018

[2] Vergl. Claus Vogt, „Trumps Wirtschaft auf Rezessionskurs“, GEOLITICO vom 13.8.2018

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Claus Vogt

Claus Vogt ist Gründer der Vermögensverwaltung Aequitas Capital Partners GmbH, einer auf vermögende Privatanleger und institutionelle Investoren spezialisierten Vermögensverwaltung. 2004 schrieb er zusammen mit Roland Leuschel das Buch "Das Greenspan Dossier". Gemeinsam schreiben sie nun den Börsenbrief „Krisensicher Investieren“. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

37
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
30 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
NoFiatMoneyGastMutigeAngstfraudragaoNordestinoGreenhoop Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
waltomax
Gast
waltomax

Ein “Einbruch” um vier Prozent? 40% wären ein Einbruch, aber doch nicht vier. 90% Verlust an der Börse, die viele für möglich halten, wären ebenfalls eine Marke, das Desaster zu kennzeichnen. Muss man dazu Charts interpretieren, um zu wissen, dass die Welt in eine Rezession rutsche? Bestimmt nicht. Jeder Depp könnte wissen und begreifen, dass nichts in den Himmel wachse und alles eine Grenze habe. Sitzt ein Fischer drunt’ am Meer, kommt ein Deutscher flugs daher. Der Deutsche kann es kaum erwarten, dem Fischer zu verbrten, ein größer Boot zu kaufen, um sich um viel mehr Fische zu verkaufen. Mit… Read more »

irina
Gast
irina

Claus Vogt. Sie sind der absolut gute Fachmann, der das Geschehen an der Börse analysiert.

waltomax
Gast
waltomax

Überarbeitete Version. Kann jeder noch erweitern und verbessern, wenn er mag. Am Deutschen Wesen…? Sitzt ein Fischer drunt’ am Meer, kommt ein Deutscher flugs daher. Der Deutsche kann es kaum erwarten, dem Fischer wortreich zu verbraten, ein größer Boot zu kaufen, um sich um viel mehr Fische dann zu raufen. Mit noch mehr Booten könnt’ er dann beim Angeln sitzen, wobei für ihn die Knechte schwitzen. Meint der Fischer aus der Hock’, darauf hätte er gar keinen Bock, denn ruhig beim Fischen sitzen, ohne dass er hetzt, das könnte er doch auch schon jetzt. Er sieht den Deutschen innerlich erbeben… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Die Merkel hatte sich von der Clinton/Obama-Verschwörung mit dem US-DEEP-STATE aus GEHEIM-Diensten, US-Justiz-Ministerium, der demokratischen Partei-Zentrale & dem militärisch/industriellen Komplex damals kaufen lassen – weil die ebenso korrupten DEEP-STATE FAKE-news wie CNN oder “TIME-magazin”, als Teil vom US-DEEP STATE die fromme Pastoren-Tochter immer wieder als “mächtigste Frau der Welt” erfolgreich für dumm verkaufen konnten . . . . So kam es, daß die Merkel erst Deutschland DEMONTIERTE – mit dem überhasteten und UNDEMOKRATISCHEN Atom-Ausstieg – einen ganzen Industrie-Zweig im Handstreich erledigte . . . . Dann noch in den FAKE-Klima-Zug der Clinton/Obama-Gang einstieg . . . .… Read more »

fofo
Gast
fofo

Ein lesenswerter Artikel fuer Leute ohne Scheuklappen bzgl marxistischer Analyse. https://kenfm.de/tagesdosis-13-8-2018-der-drohende-kapitalkollaps-und-die-angst-der-profiteure/ Kapitalisten sind auch nur arme Schweine. Die Rettungsaktionen der letzten Jahre haben den Kollaps ihrer Scheinvermoegen nur hinausgezoegert und so geht die Angst um. Genau wie beim kleinen Mann der sich um seine Spareinlagen, Rente oder Sozialleistungen sorgt. Dabei ist es doch keine Frage, dass sich das System mittlerweile von Krise zu Krise hangelt, jeweils wieder notduerftig repariert durch neue Geldinfusionen, Konjunkturprogramme, ABM-Massnahmen usw. Es ist wohl durchaus so, dass die Mehrzahl der Arbeitsplaetze, auch ausserhalb des Sozialbereichs, nicht mehr produktive Taetigkeit sondern reinen Selbstzweck auch basierend auf einem… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Die “Masse der Nutzlosen” wird im Krieg verheizt. Wie schon seit Jahrtausenden, so auch jetzt. Wer noch konsumiert, Schulden und Kinder macht, Steuern zahlt und bei Wahlen sein Analphabetenkreuz zusammenbringt, darf noch etwas leben….

Anton Vogel
Gast
Anton Vogel

Absturz ? Es wird wohl eher bald einen Knall geben, wenn die große Blase platzt ! Grenzenloser Konsum, grenzeloses Wachstum. grenzenlose Renditen und Börsenkurse ? Wie lange kann das noch gut gehen ? Man wird zwar auch diesmal wieder versuchen “gegen zu steuern” , aber das wird auf Dauer nicht funktioniern.
Es müssen nun endlich ein paar Milliarden verbrantt werden. Wenn es mit Krieg nicht klappt, dann eben an der Börse….

Zitrone
Gast
Zitrone

Dies hier sollte jeder wissen und es passt irgendwie hier rein. Wenn möglich teilen. Danke! “Es geht um die Menschen, die aus der sogenannten Dritten Welt nach Europa importiert werden. Und dies geschieht im großen Stil. Nicht alle Mitglieder der UN stehen dahinter, dessen dürfen Sie gewiss sein. Es herrscht jedoch ein großer Druck in diesen Kreisen, einem angeblichen Ziel kritiklos zu folgen. Die Sachlage ist folgende: 1 Jeder Mensch stellt an sich bereits ein Kollateral (Wert) dar durch seine Fähigkeit der Wertschöpfung oder vereinfacht gesagt durch seine Arbeitskraft. 2 Wenn nun also ein Kollateralträger z. B. aus Afrika/Sudan exportiert… Read more »

fofo
Gast
fofo

Dreimal darf mal raten warum Frau Merkel die Syrer “eingeladen” hat was allen immer seltsam erschien. Deutschland war auch einer der ersten der Syrien mit Sanktionen belegt hat wo der Krieg noch gar nicht begonnen hatte. Ziel Syrien sein Lebensblut zu entziehen und nebenbei die Schuldentragfaehiggkeit Deutschlands zu erhoehen. Und ob man s glaubt oder nicht, es gibt Leute die sehen die EU frueher oder spaeter in den Grenzen Roms.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Selten soviel Unsinn gelesen, die alte “Staaten sind Firmen” Geschichte aufgewärmt, Hauptsache dieses Narrativ bleibt lange genug im Umlauf und führt die Menschen auf die falsche Fährte. Wo, wo steht der Beweis dafür, dass die Staaten Firmen seien ? Vor Jahren habe ich das auch einmal glauben wollen, eine Grundlage für diese Behauptung konnte ich nicht finden. Um in dieser widerlichen Sprache zu bleiben frage ich mich, wie der Export eines Wertes (Mensch aus dem Sudan) ohne Gegenleistung erfolgen kann, was dann nämlich keine Bilanzverkürzung, sondern einem Aktivtausch gleich käme. Danach wird es nur noch wild und kann getrost als… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Colonel Edward Mandel House im Privatgespräch mit Woodrow Wilson Zitat von Edward Mandell House (* 26. Juli 1858 in Houston, Texas; † 28. März 1938 in New York City) zur prognostizierten Umstellung des Geldsystems von Golddeckung zu Volksbürgschaft / Schuldgeld und der dafür notwendigen Registrierung der Bürger mittels eines Pfand-briefes… “Schon bald werden alle Amerikaner verpflichtet sein ihr biologisches Eigentum [= sich und ihre Kinder] in einem nationalen Überwachungssystem registrieren zu lassen, welches auf Basis des alten Pfandsystems funktioniert. Durch diese Methodik können wir die Leute zwingen sich unserer Agenda zu unterwerfen und zu Bürgen für die Deckung unseres wertlosen… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Zitrone Colonel Edward Mandel House im Privatgespräch mit Woodrow Wilson Zitat von Edward Mandell House (* 26. Juli 1858 in Houston…. und .. und .. Ja alles möglich Frau @Zitrone. Obschon ich eigentlich nicht an solchen Horror glaube. … Denn was nützt oder bringt es, in so einer Welt Reich zu sein.?… Reichttum ist ja nur geil, wenn man diesen auch ausleben kann. … Riesige Profite per sé, sind ohne dieses Faktum völlig sinnlos… Glauben Sie Frau @Zitrone dass in einer Welt wie Sie beschreiben, Reichtum von genug Leuten, um die Macht zu erhalten erstrebt wird.? Denn es wird ohne… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@dragaoNordestino

“Glauben Sie Frau @Zitrone dass in einer Welt wie
Sie beschreiben…”

Die weiter oben beschriebene “Sachlage” ist nicht
von mir. Habe dies lediglich hier rein kopiert.

Haben Sie die Anführungszeichen=Gänsefüsschen
übersehen?

dragaoNordestino
Gast

@Zitrone

Die weiter oben beschriebene „Sachlage“ ist nicht
von mir. Habe dies lediglich hier rein kopiert.

Haben Sie die Anführungszeichen=Gänsefüsschen
übersehen?

Ja wenn Sie sich mit dieser negativen Fantasie nicht identifizieren, wieso posten Sie dann einen solchen Horror.?

Einfach um die Stimmung an zu heizen.?

Zitrone
Gast
Zitrone

“…wieso posten Sie dann einen solchen Horror?”

Um aufzuklären?

“Einfach um die Stimmung an zu heizen?”

Ich dachte bisher, dies sei eher Ihr persönliches
Anliegen.

Schönen Abend!

fofo
Gast
fofo

@dragao

Ich verstehe Ihre Aufregung nicht. Das Beschriebene ist doch jetzt schon Realitaet, man hat einen Pass, social-id, Sozialversicherungsnummer, versuchen Sie mal ohne all das ein Konto aufzumachen, zu reisen oder einen Job zu bekommen. Da fehlt nur noch der chip und der kommt noch.

dragaoNordestino
Gast

@fofo

Das Beschriebene ist doch jetzt schon Realitaet

Na ja, so wie dies Frau @Zitrone beschreibt noch nicht… und es wäre gut, wenns auch nicht Realität würde….

fofo
Gast
fofo

@dragao

Das haengt nur von der Sichtweise ab, die Sichtweise der Masse wie man an den Diskussionen hier erkennt scheint ja so zu sein, dass sie glaubt frei zu sein. Erklaert manches.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Toller Beitrag, @ Zitrone.
Die Wenigsten wissen,dass sie “tot sind” und sich eigentlich lebend erklären müssten.
Wem dieses idiotisch vorkommt, der möge bitte gründlich recherchieren, bevor er Feuer speit.

Zitrone
Gast
Zitrone

Liebe MAF, habe hier das komplette Interview des
“Diplomaten” gefunden. Bei Interesse:

https://maras-welt.weebly.com/interview-serie-teil-21.html

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Das Internet ist voller Lügen über Dinge die angeblich gesagt wurden und einer Prüfung nicht stand hielten. Beispiele gibt es genügend, so wurde Carl Friedrich von Weizsäcker nachgesagt, in seinem Buch “Der bedrohte Frieden – heute” (Buch von 1983) er habe die aktuellen sich andeutenden Verwerfungen vorhergesagt, ich habe das Buch gelesen und konnte nichts deratiges finden. Dennoch gibt es überall Verweise auf die Äußerungen im Internet – ein wenig Wahres mit vielem Unwahren gemischt. Thomas P. M. Barnett sagt man nach, er habe in seinem Hauptwerk geschrieben, alle die sich gegen die Globalisierung stellen sollten getötet werden We shall… Read more »

Gast
Gast
Gast

Thomas P. M. Barnett schreibt tatsächlich: “So yes, I do account for nonrational actors in my worldview. And when they threaten violence against global order, I say: Kill them.”

Man kann dies leicht bei GOOGLE selbst nachlesen:

https://books.google.co.uk/books?id=sMuPAAAAMAAJ&focus=searchwithinvolume&q=Kill+them

Viel Vergnügen.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Das ist ein Fake und wurde vielfach verbreitet (z.B. von Richard Melisch – Der letzte Akt: Die Kriegserklärung der Globalisierer).

Sie haben das Buch gar nicht gelesen und verweisen auf die immer gleiche Seite, auf der im Original NICHTS dergleichen steht. Diesen Fehler machen alle Anfänger wenn diese meinen, auf eine riesige Geschichte gestoßen zu sein.

NoFiatMoney
Gast
NoFiatMoney

Da mir wie Ihnen, @Greenhoop, immer wieder auftauchende falsche oder aus dem Zusammenhang gerissene Zitate mißfallen, versuche auch ich wenn irgend möglich deren Ursprung oder Richtigkeit zu recherchieren. So ist der geradezu berüchtigte Spruch, Wenn, der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht…, nach meinem Kenntnisstand in keinem der Werke Ignazio Silones zu finden. Ich las lediglich einmal irgendwo, jemand habe geschrieben, Silone habe den Ausspruch getan. Ein Walter Lippmann zugeschriebenes Zitat (Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher und Lehrpläne gefunden hat…) scheint auch nicht verifizierbar zu sein. Was nun Thomas P.M. Barnett anbelangt, steht im letzten Absatz… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Nun @NoFiatMoney, die Aussage I say: Kill them bezieht sich eindeutig auf die Salafi jihadists welche Barnett als Terroristen bezeichnet. Im Internet wird diese Kernaussage gerne aus dem eigentlichen Kontext gerissen und hieraus das Töten von Globalisierungsgegnern umfunktioniert.

Gerne wird im Internet eine bestimmte Passage oder Schlüsselworte benutzt, um daraus eine entsprechende Geschichte konstruieren zu können. Nimmt man den gesamten Absatz hingegen, tritt die tatsächliche vor die intendierte Wahrheit und führt somit die Märchenerzähler ad adsurdum.

Entweder Sie haben nicht genau gelesen, oder…

NoFiatMoney
Gast
NoFiatMoney

Klug wäre gewesen, Sie hätten den Versuch einer zwischen Ihnen und mir Konsens schaffenden Übersetzung folgender Passage unternommen: “So yes, I do account for nonrational actors in my worldview. And when they threaten violence against global order, I say: Kill them.“

Statt dessen frotzeln Sie mich an, obwohl ich gar keine Interpretation des von mir lediglich in einem erweiterten Textzusammenhang schlicht wiedergegebenen Zitates aus dem besagten Buch des Globalisten lieferte.
Das könnte in etwa unter Fassadenkratzer-Niveau eingeordnet werden?

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Sie haben es immer noch nicht verstanden, nicht einmal, dass es das FiatMoney gar nicht gibt und Sie es vermutlich noch nicht einmal verstanden haben. Für die simplen Gemüter ist es aber ihr einziges Lebensmotto dessen Wegfall auch das eigene Ende bedeutete.

Zitrone
Gast
Zitrone

Wirklich kaum zu überbieten, wie sich hier einige darum
sorgen, ob ein verbrecherisches Gehirn richtig oder falsch
zitiert wurde.

Kein Wunder, wenn folgende Aussage über dieses Volk im
Umlauf ist: “Wenn Deutsche eine Revolution machen wollen,
lösen sie vorher noch eine Bahnsteigkarte.”

Hoffentlich habe ich diesen Satz (Lenin?) jetzt richtig
zitiert, sonst stehen die Korinthenkacker Schlange…

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Vielleicht liegt es daran, dass ich die Nachrichten der MSM schon lange nicht mehr verfolge, denn von einem durch eine @Zitrone angeführten Aufstand habe ich nichts vernommen. Wie schön, wenn man immer von den anderen den entscheidenden Schritt erwartet, ohne selber in die Schusslinie geraten zu müssen.

Ladies first…

Zitrone
Gast
Zitrone

Rührend, aber von Ihnen habe ich sicher keinen
“entscheidenden Schritt” erwartet!

Was sollte man denn auch von Einem erwarten, der
zu den Schweizern überläuft? Der seinen Allerwertesten
in Sicherheit bringt, bevor er überhaupt in die
“Schusslinie” gerät.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Ich kann mir lebhaft Ihre Wahnvorstellung von einem nationalem Aufstand der Gerechten vorstellen, aber im Zeitalter der Gleichberechtigung erhalten Sie natürlich den Vortritt. In Ihrer Borniertheit merken Sie nicht einmal mehr, dass das Problem nicht national gelöst werden kann und wird.

Zitrone
Gast
Zitrone

Was Sie sich vorstellen, entspringt immer aus Ihrem
Gedankenkanal, nicht aus meinem! Liegt es evtl.
an “Borniertheit”, selbst diese Tatsache nicht einmal
erkennen zu können?

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Sie haben die entschieden bestimmen zu wollen, welches Thema hier besprochen werden darf und welches nicht. Wenn Sie einen Aufstand planen möchten, nur zu, solche simplen Gedankengänge überlasse ich gerne Ihnen.

fofo
Gast
fofo

@Zitrone

Die UNO will die Staatenlosigkeit, aus humanitaeren Gruenden, abschaffen. Eher weil jedes Asset registriert und zugewiesen werden muss, denke da so an die SDRs und die blockchain, natuerlich reine Spekulation, aber in 10 Jahren sehen wir weiter. Ich persoenlich waere den Staat gerne los, geht aber nicht.

https://www.journal21.ch/staatenlosigkeit-abschaffen

Zitrone
Gast
Zitrone

@fofo & Interessierte Um dem “Pöbel” eine Sache schmackhaft zu verkaufen, läuft in der Regel fast alles auf “humanitärer” Schiene. Betrachtet man sogenannte “staatliche” Gebilde, wird mehr als deutlich, wie sehr die jeweilige “Regierung” mit ihren angeblichen “Volks”- Vertretern, einem Konzern ähnelt, der von Direktoren, Geschäftsführern, Vorständen, etc. geleitet wird. Das Personal/Kollateral spielt hierbei eine eher untergeordnete Rolle, die alleine darin besteht, alle vier Jahre neue/alte Konzern- Vertreter zu wählen und für diese die Kohle (Wertschöpfung) zu erarbeiten. Nicht umsonst spricht man in der Chefetage der Konzerne/Regierungen von „Humankapital“… Ansonsten hat das Personal keinerlei Stimmrecht!!! Falls die Konzernleitung nicht im… Read more »

fofo
Gast
fofo

Sie haben recht, nur haette ich den Popel nicht in Anfuehrungszeichen gesetzt und das “Volk” in Ihrem Sinne gibt es nicht.