Hyper-Moral erstickt die Freiheit

Was ist unmoralisch? / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder und Grafiken, open library: https://pixabay.com/de/gesch%C3%A4ft-idee-stil-konzept-ziele-1869266/ Was ist unmoralisch? / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder und Grafiken, open library: https://pixabay.com/de/gesch%C3%A4ft-idee-stil-konzept-ziele-1869266/
Eine politisch instrumentalisierte Moral zerstört Schicksale und zementiert den Herrschaftsanspruch von Kleingeistern. Beispiele aus Deutschland und Ägypten.

An der Universität Würzburg ist es jüngst zu einem Streit gekommen. Eine Professorin hatte alle Studenten im Hörsaal aufgefordert, ihre Kopfbedeckung abzunehmen. Eine muslimische Studentin kam der Aufforderung nicht nach. Studenten verließen aus Protest gegen die Beleidigung des Islam den Saal, der Vorfall schlug deutschlandweit hohe Wellen. Die Professorin hat sich dreimal entschuldigt. Es nutzte nichts. Auch ihre nachgeschobene Erklärung half nicht:

„Seit vielen Jahren pflege ich, in meinen Vorlesungen die Zuhörer um die Abnahme von Kopfbedeckungen zu bitten, als Zeichen des Respekts vor einer universitären Einrichtung und vor mir als vortragender Professorin“.

In der Regel seien damit männliche Studierende angesprochen, die Hiphopmützen mit steifen Schirmen oder Bäsballkappen tragen. Die Professorin bedauerte „die Aufregung und die Missverständnisse, die sich aus der Artikulation ihrer persönlichen Missbilligung ergeben haben“.

Ihr Schicksal war der Nil

Als ich von dem Ereignis an der Universität Würzburg hörte, las ich wenig später über folgende Begebenheit in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dort trat die in den arabischen Ländern überaus erfolgreiche ägyptische Sängerin Sherine Abdel Wahab auf. Jedenfalls war sie bis zu diesem Gastspiel erfolgreich. Ihre Karriere dürfte nun allerdings Geschichte sein.

Denn während des Konzerts hatte sie ein Zuschauer gebeten, ihren bekanntesten Song „Hast du noch nicht vom Nil getrunken?“ zu singen. Daraufhin antwortete Abdelwahab  launig: „Dann bekommst du Bilharziose. Trink lieber Evian-Mineralwasser.

Das hätte sie lieber nicht sagen sollen. Eine Welle der Empörung brach über sie herein. Bilharziose wird durch Saugwürmer verursacht, die im Nil herumschwimmen. Die ägyptische Künstlergewerkschaft warf der Sängerin nun „ungerechte Verhöhnung und Verspottung unseres geliebten Ägyptens“ vor und belegte Abdelwahab mit einem Auftrittsverbot. Und das  Staatsfernsehen wird nicht länger ihre Lieder spielen, berichtet die Zeitung al-Ahram.

Geifernde Pseudo-Moral

Am 23. Dezember muss sich Sherine Abdel Wahab auch noch vor Gericht verantworten wegen „Beleidigung des ägyptischen Staates“ und „Verbreitung provokativer Propaganda“. In Zeiten, in denen Ägypten den Tourismus brauche, untergrabe sie die Werbung, so die Ankläger. Die Sängerin entschuldigte sich auf Facebook und bat „die geliebte Heimat und deren Kinder“ um Vergebung. Ob die Ober-Moralisten ein Einsehen haben werden?

Wilhelm Busch schrieb einst: „Tugend will ermuntert sein, Bosheit kommt von ganz allein“. Und leider oft genug im Gewand einer geifernden Pseudo-Moral. Wie sich die Bilder in Orient und Okzident doch inzwischen gleichen. Weltweit werden berufliche Karrieren wegen Beleidigungskrämpfen irgendwelcher Kleingeister zerstört, die sich so ihren Herrschaftsanspruch durchsetzen und die Freiheit ersticken wollen. Finde den  Unterschied zwischen Deutschland und Ägypten…

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Helmut Nater
Gast
Helmut Nater

Wenn beide in ihrer Aussage Recht haben,sich denoch Entschuldigen und relativieren dann sagt das allerhand über sie selbst und ihr Umfeld aus.Es bleibt wohl nur ein mühsamer Entmistungsprozess in allen Bereichen übrig.Ich glaube wir müssen ganz von vorne anfangen.Das wird nicht lustig!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Ich denke diese PSEUDO-Moral ist NICHTS anderes als die perfekte TARNUNG für die echten VERBRECHEN – die zeitgleich von den absolut GLEICHEN Heuchlern & Moral-Aposteln begangen werden – die sie mit diesen angeblich „politisch korrekten“ NEBEL-KERZEN so aus der Schusslinie und dem politischen Bewußtsein der Bürger heraus tricksen . . . . Man erinnere sich: . Von 2001 bis 2017 „VERKAUFTEN“ unsere Moral- & Sitten-Wächter erst Bin Laden & Al Kaida, dann den islamischen Staat „IS“ als angebliche Quelle des internationalen TERRORS – bis US-Präsident Donald Trump die von seinen Vorgängern via die CIA beaufragte GEHEIM-Operation abzubrechen… Read more »
Greenhoop
Gast
Liest man die Leserkommentare in den eingschlägigen Mainstream Medien so stellt man fest, dass der Großteil der Bevölkerung vollkommen orientierungslos ist, weshalb und warum sich die Dinge in den letzten Jahren, so schnell und für jedermann sichtbar, verändert haben. Für mich war es umso erstaunlicher zu lesen, dass das Kultusministerium in Peru zuletzt bekannt gab, dass der alte Lehrplan aus dem Jahre 2009 nicht durch einen neuen Plan, der sich an der Gender-Ideologie orientiert, ersetzt werden soll. So konnte man auf „Die Freie Welt“ folgendes lesen: Unter dem Motto „Hände weg von meinen Kindern“ (#ConMisHijosNoTeMetas) waren Millionen Peruaner in den… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
Hallo @Greenhoop, Zitat: „Wir können somit nur von Peru lernen und im unermüdlichen Versuch daran halten, zumindest so viele Menschen wie möglich aufzuklären…..“ In den Staaten der 3.Welt ist die Familie, oft sogar die Großfamilie, Teil der Überlebensstrategie. Schaut man sich die Milliarden an, die die Invasoren in Europa von ihren Zuwendungen abzweigen und in ihr Heimatland überweisen, wundert man sich nicht über den syrischen Außenminister, der im Interview an einer Rückkehr seiner Landsleute, mit dem Hinweis auf die Konjunktur fördernde Wirkung der Überweisungen, kein Interesse zeigt. Es zeigt aber den natürlichen Zusammenhalt und offenbart die verquere widernatürliche Genderideologie, die… Read more »
Selbstdenker
Gast
Selbstdenker

Sie zäumen das Pferd von Hinten auf, wenn sie von Familien-
und Volkszersetzung als Ziele schreiben.
Das Ziel ist stets der Einzelne, seine Fähigkeit zum selbstständigen Denken. Nicht die Familie oder das Volk werden zerstört, der Einzelne als selbstständiger Mensch wird zerstört. Und nur wenn immer mehr Menschen zerstört sind, dann(!) kommt es zur Zerstörung dieser Zusammenschlüsse.
Das diese Zusammenschlüsse soweit geschliffen sind und werden, ist nicht das Vorspiel, es ist das Endspiel.

Ranma
Gast
„Schaut man sich die Milliarden an, die die Invasoren in Europa von ihren Zuwendungen abzweigen und in ihr Heimatland überweisen, wundert man sich nicht über den syrischen Außenminister, der im Interview an einer Rückkehr seiner Landsleute, mit dem Hinweis auf die Konjunktur fördernde Wirkung der Überweisungen, kein Interesse zeigt.“ Mal abgesehen davon, daß in der genannten Größenordnung nichts geschieht, schließlich handelt es sich nicht um eine Bankenrettung, ist die hier interessante Information der Hinweis darauf, daß ein nicht oder nicht mehr Schutzbedürftiger nur dann in sein Land zurückgeführt werden kann, wenn dortige Verantwortliche dem zustimmen. Das ist der Normalfall und… Read more »
Anicea
Gast

@ Greenhoop

In dem von Ihnen zitierten Artikel ist doch eine der Antworten zu finden.

„Die Protestbewegung war von der katholischen Kirche und von den Lehrerverbänden angeführt worden.“

Sicher, das funktioniert nur, weil – wie @ hubi stendahl es beschrieb – die Familie einen hohen Stellenwert hat. Aber ohne die dortige Autorität Kirche hätte der berechtigte Prostest herzlich wenig gebracht.

Hier tun die *gesellschaftl. relevanten Gruppen* genau das Gegenteil. Zersetzen wo es nur geht.
Leider läßt auch die AfD diese Steilvorlage liegen und labert lieber in den Parlamenten.

Greenhoop
Gast

Ach und nebenbei, nur weil wir über Wahnsinn sprachen, hier ein paar nette Bilder aus Übersee…

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=449716

Auch wenn man es längst wußte, aber diese Bilder sind immer wieder ein Hingucker.

Selbstdenker
Gast
Selbstdenker

Anstatt sich, durchaus auch mit spitzer Zunge, zu streiten und dabei auch in Kauf zu nehmen, sich eines Besseren belehren lassen zu müssen, kurz, gemeinsam (miteinander streitend) nach der Wahrheit zu suchen, sich Wort(!!!)gefechte zu liefern, sucht man leider lieber den Anderen zu besiegen, ihn, den Träger der Gegenansicht zu zerstören.

Der Sieg über den Anderen, über den Träger anderer Ansicht, ersetzt den Sieg der richtigen Ansicht, den der gemeinsamen (!!!) Wahrheitserkenntnis.

Wird die Wahrheit erkannt, ist jede Streitseite Sieger!!!

Soweit zu denken, ist man anscheinend nicht mehr Willens, am Können gebricht es nicht.

Seance
Gast
Einer der besten Kommentare in letzter Zeit. Wenn sie es mit der Wahrheitssuche ernst meinen, kommen sie an dem Buch „Weltbilderschütterung“, das ich persönlich mit dem Superlativ „mit Abstand wichtigstes Buch der Weltgeschichte“ bewerten möchte, nicht vorbei.Geschrieben von Erhard Landmann und noch (wer weiß schon, wie lange?) auf „archive.org.“ gratis abrufbar. Landmann beweist anhand tausender Beispiele eindeutig, dass vor der „babylonischen Sprachverwirrung“ sämtliche Völker der Welt eine identische Sprache hatten und zwar althochdeutsch. Allemannen, Schwaben, Thüringer, Sachsen, Angeln und einige andere deutsche Stämme haben im Laufe der Jahrtausende die Welt bis in die letzten Winkel besiedelt und was sich aus… Read more »
Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

So ähnlich sagt es auch der Papst. Thomas von Aquin formulierte fromm: „Großmütig legt der Mann seinen Samen in den Schoß des Weibes!“ Aha!
Die treibenden Kräfte sind aber nur teilweise „Liebe“, „Freude an der Wahrheit“ usw. Viel häufiger sind es Neid, Hass, Ehrsucht usw.
Wo Stirnhirn auf Stammhirn trifft siegt das Stammhirn. Platos Welt der Ideen schwebt über den Wolken. Amen.

Anicea
Gast

*Hyper-Moral* setzt Reste von Moral voraus. Die wiederum wäre bzw. sollte ein universeller Wert sein: für alle gültig.
Kann man davon bei Fanatikern reden, die jeglichen Anspruch auf Moral und Ethik verloren haben?

Hier ein Beispiel von dieser angeblichen Hyper-Moral, die als Rechtfertigung für Schwerstkriminelle mißbraucht wird.
Linksextremisten bei der vom Steuerzahler finanzierten *Arbeit*.

Papa P.
Gast

Das also bleibt von Kohls ausgerufener „geistig-moralischer“ Wende …

fofo
Gast

Schon gehoert ? Pervers.

http://www.heute.at/people/promis/story/Mann-traegt-in-Salzburg-wieder-Nagellack–59855952

Boston
Gast
(Anm. dieser Kommentar zum hiesigen Thema wurde mir von @Daryl zugesandt – und ich veröffentliche den Beitrag hier im Original – und ungekürzt) Warum in die Ferne (Ägypten) schweifen… ..wo das hirnverbrannte Mitläufer-Gesindel doch so nah ist? • Das Prinzip der „Negativen Auslese“*(*Nur die schlimmsten Charaktere gelangen bis in die höchsten Machtspitzen!) • Beispiel Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz – und die von ihm unterstütze „Flüchtlingspolitik“ seiner Polit-Marionetten-Befehlsgeber. • Oder: Ist die System-immanente Heuchelei womöglich ein pathologisches Problem? Fakten: Der „entrüstete“ Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz zitiert wegen dem „aufrührerischen“ Song Marionetten“ – die Musikgruppe „Söhne Mannheims“ und Xavier Naidoo zum Gespräch… Read more »
Libelle
Gast

OB Peter Kurz fürchtet nur um seine Wiederwahl.
Die Zustände in Mannheim an sich, sind ihm mit Sicherheit völlig egal.

Wayne Podolski
Gast

In Peru haben die Menschen noch Cojones und Typen wie Merkel, Hollstein, Kurz und Co. würden um ihr Leben winseln …

VIVA EL PERU, CARAJO …

Seance
Gast
Von der Diktion und der (berechtigten) Empörung her könnte dieser Beitrag auch von dem hier, zumindest von mir, geschätzten KBM stammen, aber noch einmal: „Wir haben kein Mandat des deutschen Volkes, wir sind die Vertreter der Alliierten“ und daran hat sich seit Adenauer nichts geändert. Die Marionetten heutzutage sind lediglich noch deutlich ungebildeter, deutschfeindlicher und noch dummdreister als die Erfüllungsgehilfen der Nachkriegszeit. Seit dem -wie immer vom „Imperium der Kasse“ gesteuerten und orchestrierten- Zusammenbruch des Kommunismus hat Deutschland in seinem Zweck als Puffer zum „Reich des Bösen“ ausgedient, seitdem wird die (komischerweise trotz aller gezielten Volksverblödung immer noch vorhandene) Schaffenskraft… Read more »
Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

Adenauer hat nach eigenen Worten sich die Hosen an den Knien durchgescheuert. Er hat es für sein Land getan, er hatte wahrlich keine Alternative. So es seine Nachfolgerchen bis heute tun, ist es eine Schande.
Es scheint, als wären sie wie der Blechtrommler, der nie erwachsen werden wollte, der sich unter irgendwelchen Röcken versteckt.

Ranma
Gast
„Einziger (schwacher) Trost: in Schweden, Belgien, Frankreich, Niederlande..ja auch bei mir in Spanien und eigentlich in ganz WEST-Europa, ist es auch nicht viel besser um die passiven Massen bestellt.“ Das ist ein Trost? Mich tröstet er nicht. Daß ein Oberbürgermeister Radioverbot erteilen kann, das ist interessant. Wo unsere Medien doch angeblich von der Politik unabhängig sind und deshalb nicht durch Steuern, sondern durch eine Abgabe finanziert werden. Das Zensurverbot wird genauso angegriffen wie das Asylrecht und wegen manchmal versendeter Paketbomben (erst kürzlich wieder) kommt sicherlich als nächstes ein Angriff auf das Briefgeheimnis dazu. Die deutsche Politik will wohl insgesamt von… Read more »
asisi1
Gast

die Politiker und beamten, die diesen mist hier angerichtet haben, stehen nun ungläubig vor ihrem Scherbenhaufen. sie werden sich in Zukunft zu großen teilen „Krank schreiben“ lassen. da es für sie dann einfacher ist. am sichersten ist das berühmte „Burn Out“ für alle die keine lust mehr haben!
diese diagnose kommt am häufigsten bei den menschen mit leistungslosem einkommen vor!

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert
Diese Reaktion ist nicht Patriotismus, sie ist entgleister Nationalismus. Das trifft auf Osmanen wie auf Araber zu. Aber auch ein gemäßigter Kongo-Schwarze würde ablehnend reagieren. Asiaten wären da ebenfalls sehr sensibel (in China könnte die Partei jederzeit Massen wie in Nordkorea aktivieren!). Nur im weißen Westen – mit uns als Weltmeister – gibt es den Gegenpol in Form von Selbstentleibung vom allerbesten: Yücel lies in der taz eine Hasstirade auf die Deutschen ab. Reaktion? Wir wollen unsern lieben Yücel wieder ham! Der Deutsche küsst den Fuß, der ihn zwischen die Beine trat. Ginge es nach der „roten Jugend“, müssten an… Read more »
Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert
Unser Schicksal ist der Styx Während andere Völker ihr Volk verteidigen, greifen wir uns gnadenlos an. Die Beispiele sind zahllos. Nehmen wir nur den „menschengemachten Klimawandel“: Toto, der tausendfach angeklickte junge Eisbär, taumelt gerade die letzten Meter seines Lebens über grünes Gras. Andi, der Andenbauer, zeigt uns heute sein verhungerndes Kind, ohne grünes Gras. Franz, der Bischof auf kargem Fels, nannte uns schon gestern Kindermörder (nicht wegen der Abtreibungen). Schuldig! Millionenfach schuldig am Klimawandel, den wir, du und ich, voll zu verantworten haben. Ein Mord an der gesamten Menschheit! Einzigartig, unüberbietbar, ultimativ, endgültig, einfach kosmisch. Und wir sind die Täter!… Read more »
Zitrone
Gast

Ds was im Video gesagt wird, passt irgendwie in diesen Faden.

Dragaonordestino
Gast

Test