Merkels wendigste Freunde

Angela Merkel © GEOLITICO Angela Merkel © GEOLITICO
Kanzlerin Merkel hat in der Talkshow von Anne Will ihre Flüchtlingspolitik verteidigt. Das war erwartbar. Interessant aber ist, was die Medien daraus machen.

Deutschland wandelt sich. Und dieser Wandel vollzieht sich mit einer Geschwindigkeit und einer Kraft, die offenbar sogar jene überrascht, die insgeheim wohl gehofft hatten, ihn kontrollieren, sprich steuern zu können. Zwar war auch der Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern Abend bei Anne Will ein solcher Kontroll- und Steuerungsversuch. Aber er offenbart zugleich, wie brisant die Lage inzwischen im Kanzleramt eingeschätzt wird. Denn niemand soll annehmen, Bundeskanzlerin Angela Merkel sei zum zweiten Mal innerhalb von nur fünf Monaten freiwillig Gast der Talkshow gewesen.

Zwei Wochen vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt wollte sie politisch retten, was noch zu retten ist. Ihr Auftritt ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass alle anderen Instrumente zur Steuerung der öffentlichen Debatte nicht mehr wirken oder doch dringend der Unterstützung solch außergewöhnlicher Maßnahmen bedürfen. Wohl gemerkt, es ging Merkel nicht darum, ihren politischen Kurs zu ändern. Davon ist sie weit entfernt. Mit dem Auftritt verfolgte sie ausschließlich das Ziel, in der exklusiven Darstellung allein ihrer Argumente die öffentliche Wahrnehmung ihres Handels zu beeinflussen.

„Zweckoptimistische Kanzlerin“

Ob ihr das bei den Zuschauern gelungen ist, sei einmal dahingestellt. Interessant jedoch ist die Rezeption des TV-Gesprächs durch die Medien, vor allem jener Medien, die einst als Resonanzboden für die Merkels Willkommenspolitik wirkten. Nun scheinen die sich langsam aber sich davonzustehlen, da die Gemengelage zunehmend unübersichtlicher wird und zu Lasten der Regierungsparteien ausgehen könnte.

So schreibt etwa „Spiegel Online“[1]:

„Merkel inszenierte sich also als zweckoptimistische Kanzlerin, die die Linien vorgibt. Flüchtlingskrise? Gehen wir gestärkt daraus hervor. Aufschwung der Rechtspopulisten? Wird auch wieder abflauen. Weimarer Verhältnisse? Ach was. Klappt schon, Kopf hoch, wir sind auf dem richtigen Weg. So verteilt Merkel auf dem beschwerlichen Weg ein paar Schokokekse für die unterzuckerten Mitreisenden.“

Wohlgemerkt, zu den Mitreisenden zählten bislang vor allem die Medien. Sie waren es, die jeden sofort in die rechte Ecke stellten, der es wagte, auch nur ein kritisches Wort zur Flüchtlingspolitik zu sagen, die also eine breite Debatte über das Problem gar nicht erst zuließen und damit Pegida und die AfD stärkten.

Zu Beginn der Flüchtlingsströme nach Deutschland galt jedes Argument schlicht als unsittlich, wenn es nicht auf Linie von Union, SPD, Grünen und Linken war. Und all diejenigen in der Union, in der SPD und bei den Linken, die sich ebenso sorgten wie ein Teil der Bevölkerung, hielten lieber den Mund aus Furcht, von eben diesen Medien an den Pranger gestellt zu werden.

Vergleich mit Mao Tse-tung

Jetzt aber schleichen sie sich davon, werfen Merkel Hybris vor:

„Wer da widerspricht, der wirkt kleinmütig. So verschiebt Merkel (…) den Deutungsrahmen. Wenn es gut geht, kommt sie mit erhobenem Haupt aus dieser Nummer raus. Nur sollte man sich nicht von ihrem Talkshow-Auftritt täuschen lassen: Ihre Lage bleibt brisant“, findet Spiegel Online.

Und die Welt fühlt sich gar an Mao Tse-tung erinnert[2]:

„Aber diese Wortwahl, die Merkel da benutzte. ,Glauben’? ,Berge versetzen’? Jetzt, wo die Silvesternacht von Köln bei vielen nun wirklich Zweifel daran geweckt hat, dass man das alles rechtzeitig schaffen werde, mit der Zahlenreduzierung und der Integration und der Globalisierung?

Die Kölner Nacht war ,verheerend’, sagt Merkel. Mit Multikulti komme man nicht weit, das sei wieder einmal zu sehen gewesen. Integration braucht Regeln. Aber wo hat man das schon einmal gehört – glauben, Berge versetzen, Gipfel, die Welt als Willensakt? Mao Tse-tung? Das Gedicht ,Wiederaufstieg am Jinggang-Berg’? ,Nichts ist schwer in der Welt/ wenn man beschließt, den Gipfel zu stürmen’ – war es das? Zieht Größenwahn im Kanzleramt ein?“

Wer hätte das gedacht? Vermutlich nicht einmal die Kanzlerin selbst. Weiter schreibt die „Welt“:

„Angela Merkel hat oft ,Ich’ gesagt in dieser Sendung – ,ich’ bemühe mich um die Türkei, ,ich’ versuche Fluchtursachen einzudämmen, ich… (irgendwann schwenkt sie dann zum ,wir’ um): Das ist doch Hybris.“

Verlust von Lesern und Zuschauern

War es nicht von Anfang an Hybris anzunehmen, ein Land könne mal ebenso über eine Million Flüchtlinge aufnehmen? Viele Bürger haben das schom im Sommer des vergangenen Jahres  so gesehen. Und sie wollten darüber reden, nicht weil sie gegen die Aufnahme von Flüchtlingen gewesen wären, sondern weil sie nach den bestmöglichen Lösungen für alle suchen wollten.

Doch, wie gesagt, solch kritische Stimmen waren in eben jenen Medien, die einst die Euro-und Banken-Rettung ebenso beklatschten wie später die Flüchtlinge, bis heute unerwünscht. Nun sind sie erlaubt, weil die Stimmung in der Gesellschaft kippt und die Chefredakteure und Intendanten den Verlust von Lesern und Zuschauern fürchten. Es geht um die Einschaltquote. So lautete denn auch das zwangsläufige Motto der Sendung von Anne Will: „Wann steuern Sie um, Frau Merkel?“ Ihre bisherigen Verbündeten liegen schon in der Kurve.

 

Anmerkungen

[1] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-bei-anne-will-die-kanzlerin-kaempft-jetzt-a-1079774.html

[2] http://www.welt.de/politik/deutschland/article152748126/Merkel-setzt-auf-den-Glauben-der-Berge-versetzt.html

 

Über Thomas Castorp

Thomas (Hans) Castorp blickt vom Zauberberg herab auf die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Fragenstellungen. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

143 Kommentare zu Merkels wendigste Freunde

  1. Hoppla,
    ich lese gerade in einem Parteiprogramm über die Begrenzung der Zuwanderung.

    Raten Sie mal, ob es das Programm der NPD oder der AfD ist.

    Die Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer hat seit 1972 von 3,5 Millionen auf 7,3 Millionen zugenommen, die der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Ausländer ist dagegen von 2,3 Millionen auf 2,0 Millionen zurückgegangen. Die Ausländerarbeitslosigkeit hat sich in dieser Zeit massiv erhöht und liegt heute mit rund 20% doppelt so hoch wie in der Gesamtbevölkerung. Die Zuwanderung erfolgte also überwiegend nicht in Arbeitsplätze, sondern in die sozialen Sicherungssysteme. Drei Viertel der Menschen aus anderen Ländern, die in Deutschland leben, kommen aus Staaten außerhalb der Europäischen Union. Deutschland kann aufgrund seiner historischen, geographischen und gesellschaftlichen Situation aber kein klassisches Einwanderungsland wie etwa Australien oder Kanada werden.

    Deutschland muss Zuwanderung stärker steuern und begrenzen als bisher. Zuwanderung kann kein Ausweg aus den demografischen Veränderungen in Deutschland sein. Wir erteilen einer Ausweitung der Zuwanderung aus Drittstaaten eine klare Absage, denn sie würde die Integrationsfähigkeit unserer Gesellschaft überfordern. Verstärkte Zuwanderung würde den inneren Frieden gefährden und radikalen Kräften Vorschub leisten.


    Rot-Grün will keine wirksame Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung. Rot-grün schafft mit der ungeregelten Aufgabe des Anwerbestopps Einfallstore für erweiterte Zuwanderung und mit der angeblichen „Härtefallregelung“ und der Ausweitung der Aufenthaltsrechte über die Genfer Flüchtlingskonvention hinaus massive Anreize für Armutsflüchtlinge aus aller Welt. Dies würde in kurzer Zeit zu einer erheblich höheren Zuwanderung nach Deutschland führen, die nicht im Interesse unseres Landes ist. Wir werden unverzüglich nach der Wahl die falschen Weichenstellungen der rot-grünen Bundesregierung korrigieren.

    Bei einer Arbeitslosigkeit von insgesamt fast 6 Millionen Menschen gibt es für Arbeitsmigration nach Deutschland nur in Ausnahmefällen eine Rechtfertigung. Angesichts staatlicher Programme zur Eingliederung Jugendlicher in den Arbeitsmarkt und einer wachsenden Arbeitslosigkeit bei Arbeitnehmern, die älter als 55 Jahre sind, ist mehr Zuwanderung nicht verantwortbar. Die Qualifizierung einheimischer Arbeitskräfte hat Vorrang vor Zuwanderung. Wir müssen in Zukunft nicht nur in Sport und Kultur, sondern auch zur Sicherung wissenschaftlicher Spitzenleistungen, hoher Innovationskraft und wirtschaftlicher Dynamik für ausländische Spitzenkräfte verstärkt offen sein.

    Wir wollen Zuwanderungsanreize für nicht anerkennungsfähige Asylbewerber weiter einschränken. Nur staatliche Verfolgung darf einen Anspruch auf Asyl und Aufenthalt auslösen. Wir werden die verwaltungsgerichtlichen Entscheidungen in Asylverfahren beschleunigen und dazu die gerichtlichen Zuständigkeiten zur Überprüfung von Asylentscheidungen konzentrieren, um den Missbrauch des Asylrechts zu bekämpfen.

    Wir wollen Schleuserorganisationen das Handwerk legen. Dazu setzen wir auf eine europaweite Strategie. Die Außengrenzen der Europäischen Union müssen gegen illegale Zuwanderung und organisierte Einschleusung gesichert werden. Wir werden auf eine effizientere Zusammenarbeit von Grenzschutz, Polizei und Justiz der beteiligten Länder hinwirken.

    Wir werden in das Asylbewerberleistungsgesetz mit den gegenüber der Sozialhilfe niedrigeren Leistungen alle ausländischen Flüchtlinge für die Dauer ihres nur vorübergehenden Aufenthalts einbeziehen. Die Leistungen sollen so ausgestaltet werden, dass von ihnen kein Anreiz ausgeht, nach Deutschland statt in ein anderes europäisches Land zu kommen.

    • Zu Rot/Grünen Zeiten gab es die AfD bekanntlich noch nicht.

      Aber wirklich interessant zu lesen, was so alles im CDU-Wahlprogramm 2002 stand.

      http://www.hss.de/fileadmin/migration/downloads/BTW_2002-09-22_01.pdf

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 11:07 //

        Korrekt, NoFiatMoney.

        Die Zitate stammen aus dem Wahlprogramm der CDU von 2002

        http://www.documentarchiv.de/brd/2002/wahlprogramm_cdu_2002.html#6

        Beatrix von Storch hat aus diesem Wahlprogramm in Backnang am 25.2.16 vorgelesen und so ziemlich alle Zuhörer dachten, es sei das Wahlprogramm der AfD.

        Die Rede von Frau von Storch ist so gut, dass ich sie hier verlinke.
        Die Zuhörer waren begeistert, ich auch.

        Vor allem auch, wo sie den Gender-Wahnsinn der Systemparteien und der EU-Diktatur aufs Korn nimmt.

        Die AfD ist die einzige Partei, die Merkel und Gabriel schaffen kann.

      • Frau von Storch und Frau Dr. Merkel sind freundschaftlich verbunden, merkt das denn keiner?

        Was?

        Ja klar, beide wollen die NATO….oder?

        Die AfD ist die kommende kleine Schwester der CDU,
        es läuft nach Plan…. oder?

      • @Uwe E. Mertens

        Zitat: „Die AfD ist die kommende kleine Schwester der CDU,
        es läuft nach Plan…. oder?“

        Diese Frage hatte ich mir auch schon gestellt.
        Wäre die AfD wirklich eine Alternativpartei oder wird sie (ist sie) wirklich die kleine Schwester der CDU?

        Bezüglich der AfD macht man sich ja so seine Gedanken
        (Höcke, Presseball, Petrys verbale „Ausrutscher“). Ich vermisse auch eine eindeutige Marschrichtung dieser Partei. Auch das Gespann Petry und Pretzell regt zum Nachdenken an.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 11:45 //

        Es gibt keine Partei, welche alle Ihre Wünsche erfüllt.

        Der Realist wählt die Partei, die
        1. Chancen hat, etwas zu bewegen
        2. die wichtigsten Wünsche im Programm hat

        Wer die perfekte Partei will, muss seine eigene Partei gründen. Viel Spass dabei.

        Oder er wählt gar nicht, damit unterstützt er die herrschenden Systemparteien.

        Oder er wählt kleine Parteien, welche keinerlei Chance haben, etwas zu bewegen.

      • @Vollgeld

        Zitat: „Oder er wählt gar nicht, damit unterstützt er die herrschenden Systemparteien.

        Oder er wählt kleine Parteien, welche keinerlei Chance haben, etwas zu bewegen.“

        Das ist mir schon klar, aber kritische Fragen darf man wohl doch noch stellen oder?

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 11:57 //

        Ich stelle viele kritische Fragen an Merkel und die anderen Systemparteien.

        In einem Land, das gerne eine „Demokratie“ sein will und diese Staatsform über Parteien verwirklichen möchte, hat der Bürger meines Erachtens nur 3 reale Möglichkeiten,
        seine Vorstellungen einzubringen in der Hoffnung, etwas zu bewegen.

        a) er gründet seine eigene Partei und bestimmt, was deren Programm ist

        b) er schliesst sich einer Partei an und kämpft innerhalb dieser Partei für seine Überzeugungen

        c) er geht in die Opposition, meinetwegen in einer unbedeutenden Mini-Partei oder als parteiloser Bürger.
        Aus dieser Position kritisiert er die herrschenden Parteien und macht Vorschläge für eine bessere Gesellschaft

        Alle 3 Wege haben ihre Vorteile und Nachteile.

      • MutigeAngstfrau // 29. Februar 2016 um 11:59 //

        Was bleibt denn sonst noch, wenn das geschichtsgeklitterte Volk im Schlafrock noch nicht auf die Straße geht?

        Wir brauchen wieder so etwas ähnliches wie eine Opposition!
        Und ich denke schon, dass die AFD sich wenigstens etwas mehr bewusst darüber ist, an dieser historisch bedeutsamen Stelle eine Bewegung lostreten zu müssen.
        Und Gnade denen Gott, wenn sie ihre Nasen sofort zu tief in die Fleischtöpfe hängen! Genau das hat ja einen großen Teil unseres Elends bewirkt! Das Volk weiß darüber zunehmend Bescheid!

        Zunächst muss doch der Wahnsinn gestoppt werden!
        In der Bevölkerung sind so viele „Volksdenkfabriken“ entstanden, die nur noch mit Gewalt zu beseitigen sind.

      • Aufklärer // 29. Februar 2016 um 15:42 //

        Wir wissen bisher so gut wie nichts über die AfD, weil sie sich noch nicht behaupten musste oder konnte. Dennoch ist es im Moment die einzige Partei die ich wählen kann und werde. Die etablierten Parteien suhlen sich doch seit Jahren im Trog der Wirtschaft und der Überversorgung, vom Bürger und Wähler sind die Lichtjahre entfernt. Jetzt, kurz vor den Wahlen kommen sie aus den Nobelhöhlen und betören den dummen Wähler wieder. Leider werden zu viele wieder auf den Leim gehen und die Wahlergebnisse zur Zufriedenheit dieser Politnarzissten und -opportunisten absegnen. Die AfD wird es schaffen, allerdings als Opposition, weil keiner mit denen will, und dann werden wir sehen wie sie sich verhält, ob sie sich der CDU/Merkel anbiedert und was sie sonst noch für Pfeile im Köcher hat. Ob man vier Jahre die ausgedienten und leblosen Politnasen wieder bekommt oder neuen Wind spürt, eine Chance bekommt jeder und bei Nichterfüllung der Erwartungen erfolgt wieder Abwahl. WEN DENN SONST, angesichts dieser sich anbahnenden Misere?

      • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 20:50 //

        @UweE.Mertens

        Zitat: „Frau von Storch und Frau Dr. Merkel sind freundschaftlich verbunden, merkt das denn keiner? Was? Ja klar, beide wollen die NATO….oder?“

        Eine Verbindung Merkel – von Storch herzustellen scheint mir ziemlich kühn.
        Dass die AFD die Themen bedient, die am ehesten Stimmen bringen, ist ihr wohl kaum anzulasten. Ihren NATO Einwand kann man insofern nicht gelten lassen. Ich würde derzeit auch nur die 3 Hauptthemen Flüchtlinge, Zerstörung der gesellschaftlichen Grundlagen durch Gender und eine einfache Alternative „Europa der Vaterländer“ im Wahlkampf verwenden. Die Rolle der Nato für Europa verstehen ohnehin die Wenigsten.

        Welche Alternative hat denn der Wähler in den 3 Bundesländern:

        1) Ich will, dass die aktuelle Situation im Sinne der 3
        Hauptthemen geändert wird = AFD

        2) Einige Dinge sind o.k., andere will ich nicht.
        Gar nicht wählen, heißt den Etablierten die Stimme geben.
        Oder die Etablierten wählen, weil mir die aktuelle Situation
        eher zusagt, als die Änderungen die die AFD proklamiert.

        3) Ich gehe gar nicht wählen, dann darf man auch nicht über
        die kommenden Vorkommnisse urteilen.

        4) Die NPD, die Tierschutzpartei wählen und man hat die Partei
        in den Landtag gewählt, die man nicht wollte, denn eine
        verlorene Stimme ist immer eine, die der Nomenklatura dient.

        So einfach ist das!

      • Hallo Hubi,
        ich möchte deutlicher werden.

        Frau Dr. Angela Merkel und Frau von Storch sind zwei
        Seiten einer Medaillien, selbstverständlich nach meiner persönlichen Ansicht.
        Die AfD könnte als das gepantes Auffangbecken für kritische Christ- oder Sozialdemokraten geplant gewesen sein. Nur der echten kritische Masse der AfD
        gelang es den Lucke-Henkel- Köder nicht zu schlucken.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 21:47 //

        Herr Mertens,
        welche Partei wählen Sie denn ?

        Nur gegen die einzige Alternative für Deutschland zu sein ist mir zu mager.

      • @Vollgeld

        Offenbar haben Sie Ihre Eigenverantwortung schon vollständig abgegeben und definieren Ihr Wohlergehen ausschließlich noch über Frendeinflüsse!Ziel sollte es sein, diese Parteiendiktatur zu überwinden! Parteien sind Teil des Problems, niemals die Lösung

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 10:23 //

        Hasso,
        wenn Sie meine Kommentare lesen, erkennen Sie, dass ich sehr eigenständig denke und ein Gegner der Parteiendiktatur bin.
        Deshalb ist es mir unverständlich, weshalb Sie mich mit einem völlig falschen Vorwurf beleidigen.

        Ist das Ihre Art, einen Andersdenkenden zu mobben ?

        Sie wollen also Parteien abschaffen.

        Dann erklären Sie mir bitte, wie Sie sich eine Gesellschaft vorstellen.

        Wie sieht es in Ihrer Fantasie aus, wenn von 100 Leuten 30 eine Meinung zu einem Thema haben, 20 Leute eine völlig entgegengesetzte Meinung und 50 Leute weder Lust noch Interesse am Thema haben ?

        Wie werden Entscheidungen getroffen in Ihrer „parteilosen“ Gesellschaft ?

        Gibt es eine Regierung ?

        Mich interessieren Ihre Vorstellungen sehr und Sie erwecken den Eindruck, dass Sie ein freier Denker sind.

        Würden Sie uns hier Ihre Geheimnisse verraten ?

        Danke.

      • Karl Bernhard Möllmann // 29. Februar 2016 um 18:40 //

        . . .
        ZITAT @ Vollgeld:
        „Die Rede von Frau von Storch ist so gut, dass ich sie hier verlinke. Die Zuhörer waren begeistert, ich auch.“
        .
        Diese Begeisterung teile ich!

      • „Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte
        Gerechtigkeit.“ (Plato)

      • Wolfgsng Herold // 29. Februar 2016 um 20:36 //

        Bin auch sehr angetan von dieser Rede, gratuliere!

      • MutigeAngstfrau // 29. Februar 2016 um 23:10 //

        Es gebührt ihr und den Mitstreitern großer Respekt, der feigen Unterdrückung durch unseren Unrechtsstaat und den militanten, sogar schon lebensbedrohlichen Angriffen der von diesem gedungenen Prügelbanden zu widerstehen. Das hat Dankbarkeit verdient.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 19:27 //

        Ein genialer Artikel auf sputnik zum Interview der Führerin durch Anne Will

        Merkel schafft nix


        Sie schafft doch was: Eine ganze Stunde lang schaffte es Angela Merkel, bei Anne Will nicht über Krieg und Kriegsursachen zu reden.

        Nicht über den Krieg im Irak, den sie als Willige unterstützt hat, aus dem die zweitmeisten Flüchtlinge kommen. Nicht über den Afghanistankrieg, der die drittmeisten Flüchtlinge verursacht und an dem die Deutschen seit Jahren teilnehmen. Und den Syrienkrieg nennt sie einen „Bürger-Krieg“, obwohl es ein Krieg fremder Mächte in Syrien ist. Nur um nicht über die USA zu reden. Sie schweigt sich weg, die Frau, und Anne Will lässt sie gern: Man will ja ausgerechnet im Ersten nicht wirklich politisch werden.

        Längst ist der dünne Firnis der Humanität von den Anmerkungen der Kanzlerin über Flüchtlinge abgeplatzt: Offen paktiert sie mit dem Kurdenschlächter Erdogan, primitiv weist sie den Russen die Schuld am Syrienkrieg zu. Als könne man mit dem türkischen ISIS-Unterstützer, dem Waffen-gegen-Öl-Händler einen Krieg beenden. Als hätte Russland den Regime-Change in Syrien mit Waffen und Geld befördert und nicht die CIA und Saudi Arabien.

        Merkel begreift nicht, will nicht begreifen, dass man weder die eigene noch die europäische Bevölkerung erfolgreich zur Solidarität mit den Flüchtenden aufrufen kann, wenn man nicht die Schuldigen nennt, die Mitschuld bekennt und so eine Hoffnung auf ein Ende der Kriege, der Hauptursachen der Massenflucht, versprechen könnte.

        Weiterlesen hier:
        http://de.sputniknews.com/kommentare/20160229/308141343/merkel-schafft-nix.html

    • Wo kann sich der Bürger über die AfD informieren, wenn nicht auf Geolitico ?

      In den Reichspropaganda-Medien sicher nicht.

      Deshalb hier ein link zu den wichtigsten Reden von Backnang am 25.2.16

      http://www.pi-news.net/2016/02/backnang-afd-wahlkampf-mit-hochkaraetern/

      Es lohnt sich, die Reden anzuschauen, denn die AfD ist überhaupt nicht so, wie sie von den Systemparteien und den System-Medien dargestellt wird.

      Hier ein paar Auszüge aus dem Parteiprogramm der AfD

      Was soll für EU-Ausländer gelten ?

      Wenn Zuwanderer in Deutschland keine ausreichenden Mittel aus Erwerbseinkommen, Vermögen, Unterhalt, oder Sozialleistungen zur Verfügung haben, müssen sie in ihre Heimat zurückkehren.

      Ausländische EU-Bürger, die wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt wurden, sind konsequent abzuschieben. Bestandskräftige Abschiebebescheide müssen zeitnah vollzogen werden. Die Wiedereinreise ausgewiesener Ausländer ist durch geeignete Maßnahmen wie etwa die Erhebung biometrischer Daten zu unterbinden.

      https://www.alternativefuer.de/programm-hintergrund/fragen-und-antworten/zuwanderung-und-asyl/

      • Stahlfront // 29. Februar 2016 um 16:21 //

        Zitat: „Wo kann sich der Bürger über die AfD informieren, wenn nicht auf Geolitico ?“

        Nun, eine Alternative wäre für Leute wie Sie die Judenplattform Facebook.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 18:58 //

        Bitte sachlich und beim Thema bleiben, Stahlfront.

        Was hat Facebook mit der AfD und mir zu tun ?
        Verstehe ich nicht.

        Ich empfehle vk.com , das russische Pendant zu Facebook.
        Ob dort der FSB mitliest, weiss ich nicht.

        Ist mir auch egal, weil ich weder auf Facebook noch auf vk.com angemeldet bin.

        Im übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel weg muss.

        Wir brauchen Vollgeld.

        http://www.monetative.de/

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 19:19 //

        dragao,
        nein, Sie liegen falsch.

        Vollgeld führt nicht zur Abschaffung des Bargeldes.
        Absolut nicht.

        Sie können es gerne behaupten, aber das ist, wie wenn Sie behaupten würden, dass durch die Einführung von Vollgeld der Mond künftig grün strahlen wird.

        Durch Vollgeld wird den Banken das Privileg der Geldschöpfung weggenommen, das sie von Anfang an mißbraucht haben.

        Deshalb wehren sich die Banken und die Spekulanten gegen Vollgeld.

        Die Banken und Spekulanten müssen den Menschen Angst vor Vollgeld einjagen, das ist klar.

        Man läßt sich doch nicht widerstandslos seine Gelddruckmaschine im Keller wegnehmen.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 19:36 //

        Alles, was Sie über Vollgeld schreiben, sind Scheinargumente und falsche Behauptungen, die allesamt widerlegt sind.

        Vielleicht punkten Sie damit bei Menschen, die nichts vom Geldsystem verstehen.
        Viel Glück dabei.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 20:07 //

        Es geht um die Sache, liebe Foristen, nicht um User, welche Geolitico wegen Trollen verlassen haben.

        Vollgeld ist ein wichtiger Schritt zur Befreiung der Menschen.

        Deshalb bekämpfen die Bankster und die Spekulanten Vollgeld mit allen Mitteln.

        http://www.monetative.de/

      • Stahlfront // 1. März 2016 um 12:28 //

        Bitte sachlich und beim Thema bleiben …

        Na das schreibt gerade der Richtige, ich glaube so langsam, daß sie nicht mehr ganz normal sind.

      • Libelle // 1. März 2016 um 13:33 //

        @ Stahlfront,

        vielleicht am besten ignorieren, oder?
        Dann läuft sich das unsinnige Geplänkel tot.

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 12:53 //

        Stahlfront schrieb:

        Bitte sachlich und beim Thema bleiben …

        Na das schreibt gerade der Richtige, ich glaube so langsam, daß sie nicht mehr ganz normal sind.

        Sie beleidigen mich , Herr Stahlfront.

        Ohne Grund.

        Wo habe ich jemanden beleidigt oder wo bin ich unsachlich gewesen ?
        Nirgendwo.

        Also, belegen Sie bitte Ihre falsche Anschuldigung und entschuldigen Sie sich für Ihren Schlag unter die Gürtellinie.

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 13:45 //

        Libelle schrieb:

        @ Stahlfront,

        vielleicht am besten ignorieren, oder?
        Dann läuft sich das unsinnige Geplänkel tot.

        Danke, dass Sie sich outen, Libelle.

        Sie sind also der Meinung, dass es ok ist, wenn ein Andersdenkender beleidigt wird, wenn man falsche Behauptungen in die Welt setzt und dann, wenn sich der Verleumdete zur Wehr setzt, ihn ignoriert.

        Sie sind ja eine ganz feine und super faire Genossin.
        So gehen Sie also in eine Diskussion.

        Es freut mich, dass sich ausgerechnet jene, welche sich hier als Demokraten und freiheitsliebende Foristen präsentieren möchten, hier reihenweise als Trolle outen, denen es überhaupt nicht um eine sachliche Diskussion geht.

      • Vollgeld so scheint es könnte ein stinknormaler
        Hochstabler sein, mit einer bedauerlichen Lebensgeschichte die den Burschen in einen traumatischen Zustrand versetzt.
        Pro Europa, Vollgeld und Herr Fleischer sind für mich
        Spiegelbilder dieser akteullen krankhaften westlichen
        Gesellschaft.
        Schade um die Jungs…..
        Theapievorschlag: zurück zur/in Natur… …..schnellstens!!!

      • re: vollgeld und Co
        Zurück zur Natur

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 21:38 //

        Libelle schrieb:

        @ Dragao,

        Sie haben wahrscheinlich Recht.

        Nein, dragao hat nicht recht.
        Bargeld kann auch beim heutigen Betrugsgeld abgeschafft werden.

        Libelle schrieb:

        Aber wenn ich das Wort Vollgeld nur lese, bekomme ich inzwischen Zustände.

        Interessant.
        Sie bekommen Zustände, wenn es um die Befreiung vom Betrugsgeld-System durch Vollgeld geht.

        Bekommen Sie keine Zustände beim heutigen Betrugsgeldsystem, das dragao verteidigt ?

      • NoFiatMoney // 29. Februar 2016 um 22:11 //

        Es gibt Menschen, die bekommen bei jedem Betrugsgeld-System Zustände. Mir z.B. geht es so.

        Jedes staatlich monopolisierte Geldsystem birgt die Gefahr des Betruges in sich. Das gilt für das derzeitige Fiat-Money-System und ebenso für das Vollgeld. Das wurde lang und breit an anderer Stelle diskutiert. Jeder kann es dort nachlesen bis -ja bis- die Kommentare erneut verschwinden.

        Sie @Pro_Vollgeld schrieben:

        „Bargeld kann AUCH beim heutigen Betrugsgeld abgeschafft werden.“

        Stimmt. Das von Ihnen gebrauchte -von mir nur hervorgehobene-Wörtchen „auch“ macht das und noch mehr klar:

        Die Bargeldabschaffung ist nämlich in der Tat auch UNTER einem VOLLGELDREGIME möglich.

        Sofern , @Daryl beschrieb es rauf und runter, in der Politik Psychopathen und Soziopathen nicht unbedingt seltene Erscheinungen sein sollten, würde auch Ihr Vollgeldsystem nach gesundem menschlichen Ermessen von den lenkenden Kräften für eigene Zwecke gebraucht/mißbraucht.

        Ich danke deshalb für Ihr Zugeständnis (das entlarvende „auch“), welches zeigt, daß das VOLLGELDREGIME keinen der Untertanen vor der Abschaffung des Bargeldes schützt.

        Das wollte ich an dieser Stelle nur einmal festhalten; obwohl das Geldsystemgeschreibe nicht zum Thema des Artikels paßt.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 22:33 //

        Und weshalb sollte die Möglichkeit des Mißbrauchs ein Argument gegen ein besseres Geldsystem sein ?

        Jedes von Menschen geschaffene System kann mißbraucht werden.
        Vor allem das private banking, das die Austrians fordern.

        Bedeutet das nun, dass man alles so lassen sollte, wie es ist ?

        Keine Reformen mehr ?
        Keine Verbesserungen ?
        Kein Kampf gegen Unrecht ?

        Das macht keinen Sinn, NoFiatMoney.

        Was fordern denn Sie ?
        Gold als Geld ?
        Silber als Geld ?
        Jeder soll seine eigene Währung herstellen dürfen ?
        Oder möchten Sie etwas anderes, wovon Sie noch nichts erzählt haben ?

        Wetten, dass jeder Wunsch, den Sie haben, anfällig für Mißbrauch ist ?

        Fazit:
        Die Möglichkeit, ein alternatives Geldsystem zu mißbrauchen, ist kein vernünftiges und gültiges Argument gegen die Alternativen.

        Es wäre an der Zeit, das mal zuzugeben, anstatt völlig unvernünftig gegen Vollgeld zu agitieren, weil wir in keiner perfekten Welt leben.

      • NoFiatMoney // 29. Februar 2016 um 23:06 //

        @Vollgeld // 29. Februar 2016 um 22:33

        Ich richte keine Appelle an Herrscher wie Sie es tun.
        Ich bilde mir nicht ein, zu wissen, welches Geldsystem das Beste wäre, wie Sie es tun.
        Ich bin dafür, daß Sie Ihr Vollgeldsystem ausprobieren können, wo immer Sie wollen. Nur zwingen Sie es mir nicht auf.
        Mag sich Ihr System dem Wettbewerb mit anderen Systemen stellen.
        Und lassen Sie die billige Nummer, nach Alternativen zu fragen, wenn Sie in der Enge sind. Ich habe niemals behauptet, das endgültig segensreiche Modell zu haben. Sie waren es. Nur Sie sind mit Ihrem Vollgeldsystem in der Beweispflicht.

        Ende der Diskussion an dieser Stelle, da ohnehin außerhalb des Themas.

        Ende auch, obwohl Ihr nächstes Posting in die Richtung gehen wird, ich wiche aus.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 23:13 //

        Sie sagen es, NoFiatMoney,
        Sie weichen aus.

        Sie nennen keine Alternativen.
        Das bedeutet, dass Sie das Betrugsgeldsystem behalten wollen, genauso wie dragao.

        Dieses Betrugsgeldsystem wird Ihnen aufgezwungen.
        Sie werden dadurch ausgebeutet.
        Sie werden dadurch verarmt.
        Sie werden dadurch in Kriege gezwungen.
        Sie werden dadurch in Wirtschaftskrisen gezwungen.

        Weshalb halten Sie daran fest, obwohl es mit Vollgeld eine Alternative gibt ?

        Ich bin in der Beweispflicht ?
        Kein Problem.
        Die Beweise für Vollgeld finden Sie hier:

        http://www.vollgeld.de/

        Dort werden alle Ihre Scheinargumente und alle falschen Behauptungen von dragao über Vollgeld widerlegt.

        Von Ihnen und von dragao habe ich noch kein einziges Argument gelesen, das auch nur annähernd Vollgeld in Frage stellen könnte.

        Ich habe keine Vorschläge für Alternativen von Ihnen gesehen, nur Gejammer und falsche Behauptungen und völlig absurde „Gegenargumente“.

        Da Sie keine Argumente haben, verlegen Sie sich auf das Kneifen, genauso wie dragao und all die anderen, die sich noch nie mit Vollgeld beschäftigt haben.

        Was soll denn ein vernünftiger Mensch von solchen Gegnern des Vollgeldes denken ?

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 23:36 //

        Ich habe hier niemanden beschimpft.

        Bleiben Sie bitte sachlich, auch wenn Sie keine Argumente haben, NoFiatMoney.

        Danke.

  2. Merkel als Anführerin der Gutmenschen-Organisationen. Unterstützt werden Verbrechen wie Schlepperei und Terrorismus und der Diskriminierung der autochthonen Bevölkerung. Die Rechtsbrüche lassen wir mal einfach ruhen und sehen sie als das was sie sind.
    Dass Frau Merkel umsteuert ist mehr als ein frommer Wunsch des Autors des Artikels. Sie verfolgt ihre Ziele mit dem Credo der Toleranz. Nur bei Ihr ist es eine Diktatur, eine Massenvernichtungswaffe, mit der im sozialistischen Block alles andere abgeschlachtet wurde: Freiheit, Sicherheit, Selbstbestimmung, Gerechtigkeit, Wohlstand, Kritik, Abgrenzung …. .
    Im sozialistischen Block hat Merkel genügend Erfahrung gesammelt.
    Die EU der kommende Antichrist, als Metapher versteht sich.

    Wir haben eine weitere Anführerin, Christine Lagarde, Chefin beim IWF. Nicht minder gefährlich, da sie zum einen keine Ahnung von globaler Wirtschaft hat, diese aber mit ihrer Politik vor die Wand fährt. Bei einem arabischen Steuerforum vom 22.2.2016 zu dem Thema Steuerpolitik und Wachstum sagte sie sinngemäß und legte den Focus darauf „wir brauchen konstante und verläßliche Einnahmen bezüglich der Regierungen und ein globales Steuersystem (robust governments
    and an international tax system).
    Besser kann man die gewünschte NWO nicht formulieren.

    Es ist interessant zu beobachten wie das Weibliche mehr und mehr die Oberhand gewinnt. Das Männliche hat seinen Höhepunkt zu der Zeit als die Ritter ihre Kreuzzüge ausfochten. Und wir haben in der Pipeline auch noch Hillary Clinton, die sich aufmacht den US-Präsidenten zu stellen. Man kann über Trump geteilter Meinung sein, aber er ist höchste Zeit dass dem Weiblichen die Stirn geboten wird.
    Putin kann einen fast schon leid tun; er erinnert mich ein wenig an Friedrich dem Großen, der sich bekanntermassen mit 3 Weiberröcken rumschlagen musste (Frankreich, Russland und Östereich).
    Es ist zu befürchten, dass das Weibliche noch seinem Höhepunkt zustrebt.

    • Es muss natürlich heissen: robust governments revenues

    • @Udo und alle anderen:

      Unsere Welt, die zerbomten Länder und das Vorhaben eines Znetralstaates EU müssen durch die US Wahlergebnisse die Chance bekommen, von diesem zerstörerischen unilateralen Trend und Vorgehen frei zu kommen.

      • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 12:24 //

        @Aspasia

        Zitat:
        „……..durch die US Wahlergebnisse die Chance bekommen, von diesem zerstörerischen unilateralen Trend und Vorgehen frei zu kommen.“

        Das dürfte möglicherweise für eine veränderte US Politik ohnehin zu spät sein.

        Aus dem u.a. Link:

        „Hints that something was afoot came this morning when Saudi Arabia (SA) publicly warned its citizens not to travel to Lebanon and told any Saudis inside Lebanon to leave immediately. About two hours later, the United Arab Emirates (UAE) told its citizens the exact same thing.“

        Es scheint der „Plan B“ anzulaufen, der eigentlich der „Plan A“ ist.

        http://www.newsprepper.com/danger-saudis-uae-and-now-bahrain-warn-citizens-to-evacuate-lebanon-turkish-navy-deploys-subsships-to-mediterranean/#.VtQktrnSm70

    • MutigeAngstfrau // 29. Februar 2016 um 11:31 // Antworten

      @ Udo

      Ich denke, dass die Weltoberbonzen sich sehr genau überlegen, wer nun final am besten auf ihre Puppenspielerpfoten passt. So ’ne NWO lässt sich wohl nur im weiblichen Gewand endausfertigen.
      Deshalb war natürlich auch Flintenuschi beim letzten Bilderberger- Cafékränzchen dabei und durfte sich ganz wichtig fühlen, den Weltunterwerfern demnächst die Steigbügel zu halten und den Pferden die Schwänze zu striegeln.
      Und mit um die Ecke schießenden Gewehren kennt sich das Töchterchen des braven Albrecht ja schließlich auch aus!

      Mannomann, mir gruselt inzwischen auch vor den Weibern an vorderster Front. Die geben dem Abgang noch die letzte Sahnehaube, nachdem sich soviele Männer schon darum verdient gemacht haben.

      MENSCHEN!!! AUF DIE STRASSEN!!!

    • Zitat: „… wir brauchen konstante und verläßliche Einnahmen bezüglich der Regierungen und ein globales Steuersystem …“

      Auch nichts Neues, früher hieß es halt „Apanage“ ……

  3. ist der ruf erst ruiniert, regierts sich gänzlich ungeniert!

  4. hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 10:52 // Antworten

    @Vollgeld

    Bevor es zum Ratespiel ausartet. Es handelt sich wohl um den Vorschlag des CDU Wirtschaftsrats von Anfang Januar? Nur in der CDU/CSU bestimmt die von den Neocons ausgesuchte Führerin.

    Gestern habe ich mir die Propagandashow Will/Merkel mit auserlesenen Duracell Endlosklatschern ausnahmsweise mal angetan. Die Einschaltquote sprang nach offiziellen Angaben vom Tatort ( 10,7 Millione ) auf Will/Merkel ( 6,2 Millionen )
    fulminant in den Keller. Den Duracell-Klatschern ging der Saft schon zu Beginn aus.
    Nie gab es weniger Zustimmung der Klatscher, als bei diesem Werbespot. Die Vorklatscher hatten Mühe, den Tross vor dem Einschlafen zu bewahren.

    Die Veranstaltung hinterließ einerseits den Charakter einer Beerdigung und andererseits den Versuch mit dem Dauermantra >> Lösung über die EU <<, innerhalb der Dreiviertelstunde zu verhindern, dass die Zuschauer trotz `Hallo Wach´ in´s Koma fallen.

    Will hat dabei betont routiniert ihre Fragen gestellt, die die Kanzlerin nicht beantwortete und stattdessen von Glauben, Berge versetzen und Europa faselte. Wie das bei vorher abgesprochenem Drehbuch so üblich ist. Seien wir gespannt, was in Merkels, von den Neocons vorgegebenen Drehbuch, so alles noch abgearbeitet werden muss, bis sie in´s Exil darf. Nächster Halt "Athen HBF". Wenn der Laden dort Ende März vollgelaufen ist. Auf den Inseln geht ja jetzt schon nichts mehr.
    George, es läuft alles nach Plan!

    • @hubi stendahl,
      die Zitate stammen aus dem Wahlprogramm der CDU von 2002.

      http://www.documentarchiv.de/brd/2002/wahlprogramm_cdu_2002.html#6

      Sie zeigen, wie die CDU ihre Wähler und Deutschland in allen Punkten verraten und verkauft hat.

      Ihre Analyse der Reichspropaganda-Show namens Anne Will mit der Stasi-Informantin aus dem Führerbunker ist perfekt.

      Die Führerin lässt sicher die Busse schon volltanken, welche die nächsten 200.000 Asylforderer in Griechenland abholen und heim ins Merkel-Reich kutschieren.

      Freie Fahrt für Illegale, deshalb besteht die Führerin darauf, dass die Grenzen nicht überwacht werden.

      Diese „Herzens-Aktion“ wird ein gewaltiges Signal in die Welt schicken nach dem Motto: Kommt alle schnell nach Griechenland. Merkel wird Euch alle aufnehmen.

      Millionen von Armen aus aller Welt werden ihre Koffer packen.

      • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 12:04 //

        @Vollgeld

        Vermutlich habe ich Teile aus dem 2002er Programm letzten Monat irgendwo aufgschnappt, weil ich es mit der Forderung des Wirtschaftsrats, der ohnehin derzeit nichts mehr zu sagen hat, verknüpfte. Die haben auf das 2002er Programm verwiesen und wenn ich´s richtig in Erinnerung habe eine Obergrenze von 300.000 p.a. gefordert. Ich dachte bei mir, dass die Unterkante Oberlippe dann auch nur ein paar Jahre hinausgezögert werden kann.

        Zitat:
        „Diese „Herzens-Aktion“ wird ein gewaltiges Signal in die Welt schicken nach dem Motto: Kommt alle schnell nach Griechenland. Merkel wird Euch alle aufnehmen.“

        Dies scheint mir auch der vorletzte Akt des bösen Spiels zu werden. Da wird offenbar gerade alles auf eine Karte gesetzt. Für Griechenland steht ohnehin das nächste Bettel-Programm an. Mal sehen wie sie das Kind dann zusammenfassend taufen.
        Vorschlag: „refugees railway program for a better world“, vielleicht unterlegt mit dem ex Hit von Michael Jacksons “ Heal the World „. Als Vermarktungsgesellschaft wäre Bertelsmann erste Wahl, da die sich sowohl mit der Hirnvernebelung mittels Musik, als auch mit politischer Propaganda bestens auskennen.

        Damit auch der letzte Beobachter , nach EFSF, ESM, OTM, ANFA Programmen und Target-Salden den Überblick verliert, müsste Bertelsmann für alle „Gutmenschen“ daraus wieder ein Hilfs-Überlebens-Programm stricken. „RRP-BW“
        ( refugees railways for a better world ) wäre vielleicht ein unverwechselbares Kürzel, gepaart mit tränenreichen Videos und Michael Jacksons Song im Hintergrund. Daran hängt man ganz nebenbei einprägende Slogans wie „Wir sind alle Eins“, „Lasst uns die Welt besser machen“ und ähnliches. Wer mit „wir“ und „uns“ gemeint ist, muss ja nicht sofort sichtbar werden. Mit der Aufforderung an jeder Supermarktkasse ab sofort bei jedem Einkauf eine
        “ Better World Tax “ von 1,– € zu spenden. Europaweit versteht sich, denn nichts geht über Europa.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 12:40 //

        Mir fällt noch eine Steigerung für die Hilfe für Griechenland ein:

        Per Flugzeug direkt zu uns.

        Geht schneller als mit Bus oder Bahn.

        Merkel bezahlt die Tickets und verkündet, dass man doch auch die schwer gebeutelten Airlines retten muss.

        Grün-LINKE-SPD jubeln und freuen sich auf die Jet-Set-Refugees … und fordern, dass dieses super erfolgreiche Schlepper-Programm auf die ganze Welt ausgeweitet werden muss, denn überall leben die Menschen in Armut und Ungerechtigkeit und die darf niemand diskriminieren und von Freiflügen auf Kosten der Bundesbürger ausschliessen, weil das klar Rassismus und Fremdenfeindlichkeit wäre.

        Obergrenzen brauchen wir nicht, man kann ja Hochhäuser bauen, da ist noch viel Luft nach oben, oder etwa nicht ?

      • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 15:01 //

        @Vollgeld

        Zitat: „Mir fällt noch eine Steigerung für die Hilfe für Griechenland ein: Per Flugzeug direkt zu uns. Geht schneller als mit Bus oder Bahn.“

        Dann müsste man das Marketing dahingehend ändern, dass jeder Unterstützer an der Supermarkt-Kasse eine Chance auf den Hauptgewinn, 14 Tage Aufnahme im eigenen Haus einer sudanesischen, als Syrer verkleidete Familie, inkl. VP und 2tägigem Ausflug auf die Kokstoiletten des Reichstag, bekommt. Ausgeschlossen sind wie immer die Veranstalter ( Kirchen, Asylindustrie und Politiker, Wirtschafts-/und Finanzindustrieführer ) und deren Angehörige.Selbstverständlich findet die Ziehung unter notarieller Aufsicht statt, die dafür extra von der Cosa Nostra aus Italien eingeflogen wird.

  5. „In einer Woche hält die CDU in Baden-Württemberg schnell noch einen Landesparteitag ab, rechtzeitig vor der Wahl. Man will, so gut das noch geht, Geschlossenheit zeigen. Ihr Kommen zugesagt hat die Kanzlerin.“

    Die „Lernfähigkeit“ der Medien, oder sollte man es Wendehalsmedienpolitik nennen, ist zumindest bei der CDU in Baden Württemberg noch nicht Bestandteil des politischen Agierens geworden.

    Man muß schon recht einfältig sein (um nicht ein anderes Wort zu gebrauchen), wenn man ausgerechnet Frau Merkel in den Wahlkampf einbezieht, anstatt alles mögliche zu unternehmen um sie möglichst fern zu halten, holt man sie noch herbei, dümmer geht’s wahrlich nimmer.

    Da können auch keine CDU-Polit-Wahlkampf-Phrasen, wie etwa „Polizei stärken“ darüber hinwegtäuschen, wer nach all den Jahren, immer noch die sogenannten etablierten Parteien wähl, ja dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

  6. Holger Kurbel // 29. Februar 2016 um 11:04 // Antworten

    Die Frage die im Raum steht ist doch:
    Wer hat den Vorvertrag mit den Medin abgeschlossen für den Fall X, wenn Mutti geht oder beschlossener weise gehen muss.?
    Oder ist es schon ein Vertrag?
    Welchem Lügner haben sie ihren Kopf in den Ar…gesteckt?
    Die Rotation der Politik Marionetten ein Spiel für Millionen Eu Bürger.

  7. Karl Bernhard Möllmann // 29. Februar 2016 um 11:07 // Antworten

    . . .
    „Merkels wendigste Freunde“ – ist ein seltsamer Titel . . . ?
    .
    Für das regierungsamtliche „TIME“ magazine in den USA – ist Frau Merkel die unangefochtene Nummer 1 der Globalisten-Sekte !
    .
    Sie „verwaltet“ demnach die Vasallen-Kolonie Germanien – ganz genau so – wie der Große Bruder US-RAEL sich das wünscht!
    .
    Hier ein interessanter Hintergrund-Artikel – WARUM ausgerechnet die KÜNSTLER Amerika’s, die perversen Menschen-Rechts-Verletzungen & Schweinereien US-RAEL’s im GAZA-Streifen der Palästinenser, und in ALLEN anderen Ländern RUND UM GROSS-ISRAEL – genauso professionell totschweigen, wie Angela Merkel, nach dem kriminellen Vorbild der OMERTA der MAFIA:
    .
    http://www.veteranstoday.com/2016/02/28/roger-waters-on-why-more-artists-dont-speak-out-against-israel-theyre-terrified/
    .
    Es ist der nackte TERROR ZION’s . . .
    .
    Was sonst ?
    .
    Ich hätte den Titel gewählt:
    .
    „Merkel’s kriminellste Freunde“

    • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 11:28 // Antworten

      Hallo @KBM

      Ein Kommentar unter dem Artikel ist auch interessant:

      „Nazi/Zionism Concept

      The brilliant George Bernard Shaw once said that one could use three concepts to describe the positions of individuals in Nazi Germany: intelligence, decency, and Naziism. He argued that if a person was intelligent, and a Nazi, he was not decent. If he was decent and a Nazi, he was not intelligent. And if he was decent and intelligent, he was not a Nazi.

      I propose we update Shaw’s rather astute observations with:

      There are also three concepts to describe the positions of individuals in Zionist Israel: intelligence, decency, and Zionism. We can argue that if a person is intelligent, and a Zionist, he is not decent. If he is decent, and a Zionist, he is not intelligent. And if he is decent and intelligent, he is not a Zionist.

      Diese Wortspielerei ist witzig! Übrigens wusste ich zwar dass die CIA bei der Gründung von Facebook die Hände im Spiel hat(te), aber das alle drei und nicht nur Zackerböörg Juden sind, weiß ich auch erst seit gestern.

      • MutigeAngstfrau // 29. Februar 2016 um 11:46 //

        „Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.“
        George Bernard Shaw

      • Karl Bernhard Möllmann // 29. Februar 2016 um 14:02 //

        . . .
        ZITAT @ hubi stendahl:
        „…wusste ich zwar dass die CIA bei der Gründung von Facebook die Hände im Spiel hat(te), aber das alle drei und nicht nur Zackerböörg Juden sind, weiß ich auch erst seit gestern.“
        .
        Wenn Sie wüßten, WER, WO, WIE, WAS noch alles in jüdischer Hand ist …?
        .
        https://www.youtube.com/watch?v=3u1i53TrIuA
        .
        https://www.youtube.com/watch?v=6Yv82tA5XQ4
        .
        Helmut Schmidt über Deutsche Ahnungslosigkeit . . .

      • Stahlfront // 29. Februar 2016 um 17:03 //

        @ KBM

        https://xinos.files.wordpress.com/2010/12/hans-meiser-und-die-staatsgeheimnisse-manipulation-korruption-propaganda-verbrechen-medien-rtl-pro7-sat1-ard-zdf-gez.pdf

  8. Der etwas andere Weg Frau Dr. Merkel helfen zu wollen,
    sie und ihre Crew hat es nicht leicht, was muß das Mädel da so alles über sich ergehen lassen, auch ihr muß geholfen werden.
    Rettet die vermeindliche Retterin Frau Dr. Merkel!

    Wir befinden uns in der hochentwickelten westlichen Welt – nach meiner persönlichen Meinung – in einem universellen Betrugssystem mit der Tendenz zum perfekten Verbrechen! Für das u.a. das derzeitige westliche Geldsystem die Grundlage bildet.

    Man findet mich und andere über:
    – Nachdenkseiten – Wissensmanufaktur – Hartgeld – google –
    Ihr Uwe E. Mertens – parteiloser Basisdemokrat –
    (ehm. Neues Forum 89 – bereit zur friedlichen (????!!!) Wende Teil 2

  9. mitlesen

  10. Die unbeantwortete Frage: Wollen „wir“ denn eigentlich ES schaffen?

    Ich persönlich will das nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich in Neukölln lebe. Ich will das das Volk das Sagen in unserem Lande behält und nicht tausende Multikultirücksichten unsere Freiheit uns rauben, unsere Identität verwässern und zerstören und Gutmenschen und Hasser über Jahrzehnte sich in der Auseinandersetzung verschleißen wie man mit diesen herbei geholten Problemen ungehen soll, während die normalen Bürger dazwischen vor sich hin existieren und sich entsolidarisieren.

    Ich sage: bitte schaffe es nicht, Frau Bundeskanzlerin. Kehre zurück zur Vernunft. Diene Deinem Volke wie es Deine Pflicht ist oder trete ab.

    • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 17:29 // Antworten

      @Jochen R.

      Zitat:
      „Ich sage: bitte schaffe es nicht, Frau Bundeskanzlerin. Kehre zurück zur Vernunft. Diene Deinem Volke wie es Deine Pflicht ist oder trete ab.“

      Da können Sie lange warten. Wenn Sie nach dem Fundament, den Rohbau, den Dachstuhl und die Innenarbeiten weitestgehend erledigt haben, hören Sie dann beim Fliesen verlegen auf?

      Als wichtigste Protagonistin zur Erreichung der paneuropäischen Finanz-/ und Konzerdikatur in Brüssel, geannnt EU, hat sie die Aufgabe maximales Chaos, zur Abschaffung der BRD als Staat, zu stiften. Wir werden in der vorletzten Phase ein nie dagewesenes Chaos in Griechenland und Italien ( Landestelle Bari ) sehen, das 2015 wie ein Abendspaziergang aussehen lassen wird.

      Sie hat Europa in das gewünschte Chaos geführt und sie wird im Auftrag ihrer NWO_Herren dafür sorgen, dass die Staaten sturmreif geschossen werden, für die o.e.
      Zielsetzung. Die Schlepper werden nach Flutung Griechenlands ( ca. 70.000 in 2 Wochen ) eine Umleitung nach Italien für jene durchführen, die mit ausreichend Kapital ausgestattet sind. Woher das Kapital kommt, wissen wir mittlerweile.

  11. mutigeAngstfrau // 29. Februar 2016 um 13:37 // Antworten

    Hier haben wir die zum Brechen reizende Ausgeburt der Re-education-Gangster und ihrer Erfüllungsgehilfen wie IM Erika.(selbst Opfer und Täter zugleich)
    Ein geistiger Tiefflieger darf in der TAZ die an ihm vollendete Verblödung kundtun.
    Für alle, denen heute noch nicht übel war hier eine kleine Kostprobe.

    Zitat:
    „Was sind all die Gedichte, Opern und Dramolette angesichts zweier vom Zaun gebrochenen Weltkriege mit 72 Millionen Toten sowie der Erfindung des industriellen Massenmords mit sechs Millionen erschlagenen, erschossenen, vergasten und letztlich durch den Schornstein gejagten Juden? Der Verweis auf die kulturellen Errungenschaften dieses Landes ist, als würde man einem pathologischen Vergewaltiger und Massenmörder zugutehalten, dass er ein feinsinniger Klavierspieler sei.

    Man fragt sich unweigerlich, warum die Alliierten ihr im Februar 1945 in Dresden so vielversprechend begonnenes Projekt der Entnazifizierung nicht einfach auf ganz Deutschland ausgeweitet haben? Nicht nur, dass es die einzig angemessene Reaktion auf das Geschehene gewesen wäre; in den folgenden siebzig Jahren hätte im Herzen eines nunmehr deutschlandfreien Europas ein einzigartiger, unberührter grüner Landstrich entstehen können, der vielfältigster Flora und Fauna ein Zuhause geboten hätte und den Völkern der Welt den dringend benötigten CO²-Ausgleich für die globale klimatische Erwärmung. Anstatt, dass schmerbäuchige und bleichgesichtige Deutsche weiterhin kostbare Atemluft in fleisch- und biergetränkte Fürze verwandeln.“ Zitatende

    • Danke, MutigeAngstfrau.

      Der Deutschenhasser ist Rassist und wünscht sich die Ausrottung des deutschen Volkes nach dem Vorbild der Luftangriffe auf Dresden vom 13. bis 15. Februar 1945.

      Die Untat von Dresden bezeichnet die alliierte Massenbombardierung der elbischen Kulturstadt Dresden wenige Monate vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit bis zu 350.000 Toten. Unter dem Bombenhagel der anglo-amerikanischen Terrorflieger versank Dresden bei dem Luftangriff vom 13. bis 15. Februar 1945 in Schutt, Asche, Blut und Leichen.

      Die Stadt war als Universitäts-, Bibliotheks- und Kulturstadt ohne nennenswerte Industrieanlagen, weshalb es hier auch keine größere Luftverteidigung gab. In der Stadt drängten sich seinerzeit hunderttausende schlesische Flüchtlinge mit Pferden und Wagen sowie zehntausende verwundeter Frontsoldaten in den Lazaretten. Deshalb waren auch tausende rote Kreuze auf weißen Laken an den provisorischen Unterkünften angebracht. Die Spreng- und darauffolgenden Brandbomben richteten einen bis dahin ungekannten Feuersturm an. Überlebende versuchten, sich auf die Elbwiesen zu retten. Sieben Tage und sieben Nächte brannte die Stadt.

      Winston Churchill selbst wünschte im Zusammenhang mit der Vernichtung Dresdens: „die Deutschen auf ihrem Rückzug aus Breslau zu braten“. Hierbei verschwieg er der Weltöffentlichkeit, daß es sich keineswegs um einen Rückzug im militärischen Sinne handelte. Hingegen war es die Flucht mehrerer Millionen ziviler deutscher Flüchtlinge, die auf den winterlichen Straßen unterwegs waren.

      Der Tagesbefehl Nr. 47 vom 22. März 1945 des Befehlshabers der Ordnungspolizei von Dresden:

      „Bis zum 2.3.45 abends wurden 202.040 Tote, überwiegend Frauen und Kinder geborgen. Es ist damit zu rechnen, daß die Zahl auf 250.000 Tote ansteigen wird. […] Für den Befehlshaber der Ordnungspolizei: Der Chef des Stabes Grosse, Oberst der Schutzpolizei.“

      In einem weiteren Schreiben der Stadtverwaltung Dresden vom 31. Juli 1992 heißt es wörtlich:

      „Gesicherten Angaben der Dresdener Ordnungspolizei zufolge, wurden bis zum 20.3.1945 202.040 Tote, überwiegend Frauen und Kinder, geborgen. Einschließlich der Vermißten dürfte eine Zahl von 250.000 bis 300.000 Opfern realistisch sein.“

      Für diesen Terrorangriff bestand keinerlei militärische Notwendigkeit. Ziel war einzig und allein die totale Zerstörung deutschen Kulturgutes und die damit erhoffte Auslöschung der deutschen Identität, gepaart mit dem absoluten Vernichtungswillen von so vielen deutschen Menschen wie nur irgend möglich. Gefragt, welchen Zweck die Bombardierung Dresdens gehabt habe, gab der englische Bomberchef Arthur Harris lediglich zurück, er wisse nicht, was mit „Dresden“ gemeint sei: „Es gibt keine Stadt Dresden mehr.“

      BRD-Interpretation des Bombenterrors
      „Geh Denken“. Bundesdeutsche Spitzenpolitiker und -funktionäre stehen fest an der Seite der Besatzungsmacht, gegen Deutsche.[6] Zu sehen sind der DGB-Vorsitzende Michael Sommer (vorne links), Franz Müntefering (mit rotem Schal) und Wolfgang Thierse (mit Bart).

      Die Bombardierung Dresdens wird im Zuge der offiziellen Geschichtsbetrachtung verharmlost, relativiert oder sogar gänzlich geleugnet und ergießt sich zuweilen auch in wüsten und grotesken Schuldzuweisungen gegen die Opfer.

      Auffällig ist, daß die Opferzahlen der Bombardierung im Laufe der Jahrzehnte immer mehr abgenommen haben, während die Zahl der „ermordeten Juden“ während des Nationalsozialismus gesetzlich festgelegt wurde. Eine eingesetzte „Historikerkommission“, welche die offizielle Sichtweise abstützen sollte, kam „nach fünf Jahren Arbeit“ zu dem politisch-korrekten Ergebnis, daß nur „zehntausende Menschen“ oder „maximal 25.000“ starben und sich für die von mehreren Augenzeugen bezeugten Tieffliegerangriffe keine Belege finden ließen.[7][8]

      http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden

    • @ mutigeAngstfrau

      All diese konzertierten Kampagnen gegen die Deutschen wie auch die bessere Behandlung der Invasoren gegenüber den Autochthonen haben doch aber ein Ziel.
      Die Aktionen – zumindest deren Tendenz – werden von den Schattenregierungen (deep states) vorgegeben, ge- und befördert und es soll etwas damit erreicht werden.

      Aber was soll erreicht werden? Oder das berühmt berüchtigte Cui bono?
      Das ist mir nicht klar.

      Dass insbesondere die sogenannten Linken (oder die deutschen Globalisten) aus reinem Selbsthass auf sich und alles Deutsche so agieren sollen, ist mir einfach viel zu dünn.

      Nein, da muss mehr dahinter stecken. Aber was?

      Wohl soll die deutsche Bevölkerung psychisch nieder gemacht werden.
      (Da lässt das Tavistock Institute wohl wieder einmal grüßen.)

      Aber warum tut man das. Was will man damit erreichen?

      Den kollektiven Selbstmord? Kann mir nicht vorstellen, dass dies funktioniert.
      Es sei denn die Forschungsergebnisse über den Parasiten Toxoplasma gondii“ entsprechen den Tatsachen und viele Deutsche sind von diesem Parasiten befallen worden.
      Deutschland als Versuchslabor eines vielleicht künstlich gezüchteten Parasiten?

      Oder will man die deutschen Bürger derartig paralysieren dass sie keine Gegenwehr mehr leisten, sei es gegen die Regierung und/oder die Invasoren und/oder den Kriegseintritt gegen Russland?

      • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 16:21 //

        @Libelle

        Zitat:
        „Aber was soll erreicht werden? Oder das berühmt berüchtigte Cui bono?
        Das ist mir nicht klar. “

        Hier meine Theorie zum Ablauf der Auflösung der BRD als Staat und Einbindung als Bundessstaat in die EU.

        Im Wege steht der Artikel 79 des GG (Ewigkeitsartikel).

        Also die folgenden Artikel des GG beachten:

        Einlesen Artikel 146:
        Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, VERLIERT SEINE GÜLTIGKEIT AN DEM TAGE, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke IN FREIER ENTSCHEIDUNG beschlossen worden ist.

        Einlesen Artikel 79 Abs. 3

        (3) Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, IST UNZULÄSSIG.

        Einlesen Artikel 20:

        (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

        (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

        (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

        (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen DAS RECHT ZUM WIDERSTAND, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

        Einlesen Artikel 1:

        (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

        (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

        (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

        Einlesen Artikel 23

        (1) Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet. Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates HOHEITSRECHTE ÜBERTRAGEN. Für die Begründung der Europäischen Union sowie für Änderungen ihrer vertraglichen Grundlagen und vergleichbare Regelungen, durch die dieses Grundgesetz seinem Inhalt nach geändert oder ergänzt wird oder solche Änderungen oder Ergänzungen ermöglicht werden, GILT ARTIKEL 79 ABS. 2+3.

        (1a) Der Bundestag und der Bundesrat haben das Recht, wegen Verstoßes eines Gesetzgebungsakts der Europäischen Union gegen das Subsidiaritätsprinzip vor dem Gerichtshof der Europäischen Union Klage zu erheben. Der Bundestag ist hierzu auf Antrag EINES VIERTELS seiner Mitglieder VERPFLICHTET. Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können für die Wahrnehmung der Rechte, die dem Bundestag und dem Bundesrat in den vertraglichen Grundlagen der Europäischen Union eingeräumt sind, Ausnahmen von Artikel 42 Abs. 2 Satz 1 und Artikel 52 Abs. 3 Satz 1 zugelassen werden.

        Dies ist die Grundlage für 2 wichtige Aspekte. Die BRD ist ein Staat und eine Auflösung dieses Staates, folglich eine Hergabe aller Königsdisziplinen, wie die Finanzhoheit ist nur möglich, wenn die Verräter es schaffen eine Situation herbeizuführen, die ermöglichen soll durch den „unmittelbar erklärten Willen des Deutschen Volkes“ den „Eintritt in einen Bundesstaat“ und „das Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Volkes in Gestalt der völkerrechtlichen Souveränität Deutschlands aufzugeben“ (Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Lissabon-Vertrag), siehe hier: https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/es20090630_2bve000208.html

        Schon 2013 hat die SPD versucht, in Folge unterstützt durch die anderen Parteien, einen Gesetzentwurf durch zu pauken, das erlaubt, dass Volksinitiativen, Volksentscheide und Referenden durchzuführen sind. Zweck: Eine „Übertragung von wesentlichen Kompetenzen nach Brüssel“, wie sie C.S.U.-Vorsitzender Horst Seehofer am 10. August 2012 in der „Süddeutschen“ erwähnte. Auch Schäuble der am 23.Juni 2012 ein „neues Grundgesetz“ durch eine Volksabstimmung forderte, um die Kommissare des Staatenbundes der „Europäischen Union“ zu einer “echten Regierung” Deutschlands zu machen, erhoffte sich darüber einen schnelleren „Einigungsprozess“.

        Wie funktioniert das jetzt?

        Der gesamte Artikel 78 soll in Artikel 77 verschoben werden, um einem neuen Artikel 78 Platz zu machen, der dann einige Details enthält, die angeblich eine Möglichkeit zu Volksabstimmungen darstellen soll, um in Wahrheit aber den Ewigkeitsartikel 79 ändern. Klare False flag Aktion! Der Artikel 20 bietet seit 1949 bereits die Möglichkeit von Volksabstimmungen, die Parteien lassen sie nur nicht zu.

        Warum den 79 ändern?

        Das BVerfG hat in seinem o.e. Urteil v. 30.06.2009 unmissverständlich festgestellt, dass Artikel 23 1-3 und Artikel 79 (3) zum unantastbaren Kerngehalt der Verfassungsidentität des Grundgesetztes zu zählen seien. Unjuristisch; Änderungen sind nur mit Zustimmung der Bevölkerung möglich.

        Kurz: Ohne Volksabstimmung, keine paneuropäische BRD als Bundesland! Oder wie es Daniel Neun auf seiner Internetseite genauer erklärt: Nun die Würde, die Republik, die Demokratie, die Grundrechte, alle immateriellen und materiellen Güter des Menschen in Deutschland, sogar dessen Grundgesetz welches all dies garantiert, ist nur solange unantastbar, bis der „unmittelbar erklärte Willen des Deutschen Volkes“, also eine Volksabstimmung, alles für null, nichtig und damit „pro-europäisch“ erklärt. Genau das ist die Option, die das Bundesverfassungsgericht am 30.Juni 2009 offen ließ. Und diese Schutzlücke von 82 Millionen Menschen wollen Kapital und Staat für ihren Putsch nun ausnützen.“

        Wie die SPD dieses Einfallstor nutzen wollte findet man in der o.e. PDF-Datei.
        Nun ist es so, dass der Artikel 20 bereits Volksabstimmungen zuläßt, würde die Politik nicht seit 1949 dies bewusst blockieren. Die ganze Geschichte dient in Vernebelung der Fakten ausschl. dazu, diese Republik abzuschaffen.

        Dass die CDU seinerzeit den SPD Vorstoß abblockte ist leicht zu erklären. Die Rahmenbedingungen, wie sie sich Schäuble für einen Umsturz wünschte und in der New York Times konkretisierte, waren noch nicht gekommen. Die Rahmenbedingungen sind Chaos und Verwerfungen in der EU, damit zumindest eine KERN-EU durch freiwillige Zustimmung der Völker realisiert werden kann. Wann stimmt man freiwillig?
        Wenn die Situation unerträglich geworden ist. Dann stimmt man auch den folgenden Änderungen des 79 und 23 zu:

        79: „Ein Volksbegehren, das eine Änderung dieses Grundgesetzes zum Gegenstand hat, kommt zustande, wenn mindestens zwei Millionen Abstimmungsberechtigte unterzeichnen. In der Abstimmung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Das Änderungsgesetz kommt nur zustande, wenn mindestens ein Drittel der Abstimmungsberechtigten zustimmt.“

        DAS IST MIT DEM FALSE FLAG VEREIN „MEHR DEMOKRATIE E.V.“ LEICHT ZU ERREICHEN.
        Änderungen zum 23 unten in Großschrift:
        Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die BRD bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet. Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates Hoheitsrechte übertragen. FÜR DIE BEGRÜNDUNG DER EUROPÄISCHEN UNION SOWIE FÜR ÄNDERUNGEN IHRER VERTRAGLICHEN GRUNDLAGEN UND VERGLEICHBARE REGELUNGEN, DURCH DIE DIESES GRUNDGESETZ ÄNDERUNGEN ODER ERGÄNZUNGEN ERMÖGLICH WERDEN, GILT ARTIKEL 79
        Abs. 2 + 3.

        Damit ist das Tor in Verbindung mit einer Volksabstimmung, die dann ggfls. ganz anderen Themen zur Grundlage hat, geöffnet. Das Volk braucht man nicht mehr, es kann abgeschafft werden. Die Masse an Menschen ist nur dafür hereingeholt worden.
        Frankreich geht den Weg des Proxy-Terrors in Verbindung mit Ausnahmezustand der in die Verfassung aufgenommen werden soll. Griechenland wird angesichts der anstehenden Flut erpresst, Benelux steht ohnehin Gewehr bei Fuß. Der Rest kann in einer zweiten Phase nach Konenrasur und Währungsreform eingesammelt werden.

        Das wird nicht lustig, denn kaum einer merkt was wirklich gespielt wird und dass ohne die Invasion eine Änderung des GG kaum durchsetzbar wäre.
        Verbreitung erwünscht, bevor es gelöscht wird!

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 19:07 //

        @hubi stendahl schrieb:

        Hier meine Theorie zum Ablauf der Auflösung der BRD als Staat und Einbindung als Bundessstaat in die EU.

        Ich finde Ihre Theorie stimmig und realistisch, erschreckend realistisch sogar.

        Der geplante EU-Zentralstaat kann nur über Krisen erzwungen werden.

        Die Flutung mit Moslems und kriminellen Kulturfremden führt direkt in eine ausweglose Krise = die perfekte Gelegenheit für die Eliten, ihre Ziele durchzusetzen.

      • @hubi stendahl

        Vielen Dank, Herr Stendahl, für diesen aufwändigen Kommentar und ich hoffe, dass der Kommentar noch viele Leser erreichen möge. Ich sehe es genauso wie Sie. Deutschland wird dann von der EU verschlungen. Willkommen in der Farm der Tiere (George Orwell).

      • Voltaire // 29. Februar 2016 um 19:46 //

        Das Grundgesetz in der Ursprungsfassung hat sich meiner Meinung nach – von wenigen Ausnahmen abgesehen – „verschlimmbessert“.

        http://www.documentarchiv.de/brd/1949/grundgesetz.html

        Die AfD ist im Übrigen auch eine Mainstream-Partei!!! Wie wäre es der Bevölkerung mal eine Verfassungstext vorzustellen über den die Bürger gem. Artikel 146 dann abstimmen können.

        Meine Vorschläge (Liste unvollständig):

        – Plebiszit einfügen
        – Richterwahl an das Bundesverfassungsgericht und den anderen Bundesgerichten nicht durch den s. g. Richterausschuss
        – Einfügen einer echten Schuldenklausel
        – …

        – Austritt aus der NATO
        – Schließung aller militärischen Stützpunkte der Siegermächte
        – Abzug der Atombomben
        – Wahlrechtsreform
        – Echte Gewaltenteilung (Legislative, Exekutive und Judikative) sind neu auszugestalten und in der Dauer der Macht zu beschränken (z. B. max. 2 Legislaturperioden oder acht Jahre).
        – Abstimmungen zu Gesetzen im Bundestag nur wenn mehr als 50 Prozent der Bundestagsabgeordneten im Parlament anwesend sind
        – Verbot von Nebenbeschäftigungen neben der Mandatsausübung
        – Generell keine Abtretung von Hohheitsrechten ohne mehrheitliche Zustimmung der Wähler mit mindestens 50 Prozent Wahlbeteiligung.
        – Änderungen der Grundrechteartikel (GG Art. 1 bis 19) ebenfalls nur mit mehrheitlicher Zustimmung der Wähler mit mindestens 50 Prozent Wahlbeteiligung
        – Absenkung der 5-Prozent-Klausel auf 2 % oder 3 %
        – Aufhebung der Immunität der Abgeordneten bei offensichtlichen Gesetzesverstößen bzw. Rechtsbrüchen

      • Sollten Sie ein Partei erspähen die solche Forderungen aufstellt,bitte ich um Info.
        Da gehe ich direkt wieder zum wählen.

        Die AfD ist m. E. ein Trojaner und Mehrheitsbeschaffer für u. U. CDU mit FDP.

      • hubi stendahl // 29. Februar 2016 um 21:21 //

        @Voltairenet

        Wissen Sie, viele Ihrer Vorschläge hören sich auf den ersten Blick prima an. Sie haben nur vergessen dazu zu schreiben, dass für die meisten Gesetze gar keine Grundgesetzänderungen nötig wären.

        Die 5 % Klausel ist beispielweise von den Parteien bereits in den 50igern gekapert worden, um die Futtertröge zu sichern. Das ist mit jeder Verfassung möglich, wenn der Souverän kein Interesse mehr hat politisch teilzunehmen.

        In der aktuellen Situation geht es aber darum, dass das GG gerade angegriffen wird, um es nach dem Spruch des BVerfG von 2012, der den 79 als Ewigkeitsklausel bestätigt hat, zu unterwandern. Gerade eine solche Auflistung, wie Sie aufzeigen, mögen sie noch so gut gemeint sein, führen in der aktuellen Situation geradewegs mit Vernebelung in den Zentralstaat, weil man nur vorschiebt etwas zum
        Besseren zu verändern.

        Was glauben Sie, wieviele Menschen im Chaos der dann vorhandenen Bundesregierung abnehmen, dass der 16(a) geändert wird, um wieder Ordnung zu schaffen, sobald der 79/23/20 geändert wird, um Volksabstimmungen für eine Verfassung zu realisieren? Die versprechen das blaue vom Himmel, um dann den 79 zur Auflösung der BRD als Staat anzupassen. Im Anschluss reicht eine 2/3 Mehrheit des Bundestags.

        Ich kann nur hoffen, dass sich mehr Foristen finden, die sich diesen Zusammenhang fern aller Schnellschüsse mit Kurzkommentaren, wie heute üblich, widmen. Also mal 2 Stunden investieren. Am 79 gibt es keinen Weg ohne Volksabstimmung (Befragung) vorbei.

      • MutigeAngstfrau // 29. Februar 2016 um 16:23 //

        @ Libelle
        Die Deutschen sind wohl eine sehr harte Nuss für die anglo-amerikanische Hochfinanz. Sie wühlen sich auch aus dem größten Schlamm hervor und schaffen konkurrenzfähige Produkte.
        Gemeinsam könnten sie mit den eurasischen Nationen ein Gleichgewicht herstellen und den Machtanspruch der inzwischen den Globus wie ein Giftspinnennetz umspannenden Logen und Betrugsbanken infrage stellen. Und was noch schlimmer ist: in Frieden leben und sich nicht wieder in diese Kriege der Geldherren hineinziehen lassen! Denn diese Herren finanzieren sich über Betrugsgeld und Krieg.

        Deshalb müssen wir nun weg.

        Den Gangstern entgeht ja auch nicht, dass nicht alle so entsetzlich armselig verbildet sind wie dieser kümmerliche Schmierfink der taz, der erst noch lernen muss die richtigen Fragen zu stellen, bevor er die Sinne seiner Mitmenschen zu verschmutzen sucht.

        Damit ihre Drecksgeschäfte und widerlichen Lügen nicht doch noch ans Tageslicht kommen, wird eben alles weggebombt. Und der taz – Dümmling erfährt dann vielleicht im nächsten Leben, welchem tödlichen Irrtum er aufgesessen war.

      • @ MutigeAngstfrau

        Dank für die ausführliche Antwort. Klingt plausibel.

        Dann könnte stimmen was ich schon mehrmals gepostet hatte.
        Nämlich dass die wehrfähigen ungeliebten Moslems aus ihren rohstoffreichen Heimatländern entfernt werden. Dass sie überwiegend nach Deutschland gelockt werden um einen Bürgerkrieg zu entfachen.
        Dann greifen „unsere lieben Freunde“ aus Usrael gemeinsam mit den „Inselaffen“ bei uns ein – natürlich um den Deutschen zur „Hilfe“ zu eilen. So ähnlich wie in Syrien eben.
        Zum Schluss werden dann ob mit oder ohne UN-Mandat u. U. noch die „Demokratiebomben“ eingesetzt werden.
        Obwohl bei unserer Regierung braucht es kein UN-Mandat, da dieser kriminelle Haufen Abschaum offiziell um Hilfe bitten wird.
        Und wie von der NATO gewohnt werden natürlich außer Krankenhäusern und Schulen jede Menge Zivilisten mit den Bomben „beglückt“ werden.
        Ist dies doch eine win-win-win-win situation Man wird die wehrfähigen Moslems(1) und die renitenten Deutschen(2) gleichzeitig los und kommt den Zielen die auf den Georgia Guidestones(3) stehen ein großes Stück näher. Außerdem können der militärisch industrielle Rüstungskomplex und die Banken wieder ordentliche Gewinne (4) einfahren.

        Eine andere Variante wäre. NATO greift nach false flag Ereignis Russland an.
        Russland schlägt zurück, schmeißt Bomben auf Deutschland da Haupt-US-Stützpunkt außerhalb USA und marschiert in Deutschland ein.
        Und da Angloamerikaner mit ihrer NATO uns „befreien“ wollen, kommen nun die Bomben von der anderen Seite.

      • Ich denke es verhält sich meiner Meinung nach so:

        Die EU ist ein trojanisches Pferd, dass uns die Amerikaner untergeschoben haben um Europa und insbesondere Deutschland zu zerstören. Das Ziel der Amerikaner ist es Russland zu schwächen und Europa zu destabilisieren. Da die Amerikaner niemals nachhaltig denken und handeln sind sie sich über die Folgen ihrer Handlungen auch niemals bewusst. Wer Karma sät wird auch Karma ernten.

        Die Handelsabkommen TTIP und TISA sind nichts anderes als eine Kriegserklärung an die europäischen Völker. Michael Hudson, ein amerikanischer Wirtschaftsexperte glaubt dass TTIP besonders abscheulich sei, da es dazu führen würde, dass die europäische Bevölkerung auf breiter Front verarmen müsse. Renten würden gekürzt werden, Standards von Umwelt- und Arbeitsschutz abgeschafft und die Lebenserwartung würde drastisch sinken – im Grunde laufe es auf eine Reduktion der Bevölkerung hinaus.

        Zum IWF bemerkt Hudson, dass dieser kein Instrumemt der Stärkung, sondern der Schwächung anderer Länder sei und dies im Interesse der USA bzw. der Wall Street.

        Die Flüchtlingskrise als Migrationswaffe. Hierzu gibt es ein Buch der amerikanischen Professorin Kelly M. Greenhill mit dem Titel Massenmigration als Waffe (https://jf-buchdienst.de/Neuheiten/Massenmigration-als-Waffe.html), die sich mit diesem Thema sehr ausführlich auseinandersetzt.
        Wer ggf. dahinter steht und diese Waffe einsetzt bedarf nicht der Diskussion.

        Die Elite der USA kann man sich am besten so vorstellen: Man mische 2 Rassen aus der SciFi Serie Raumschiff Enterprise.
        Da wäre zum einen die Ferengi, die nur und ausschließlich für den Profit leben. Sie halten sich an ihre Erwerbsregeln und an nichts anderes. Moral und Ethik sind ihnen fremd.
        Zum anderen gibt es noch den Klingonen, der auf Kampf und „Ehre“ (in diesem Fall ist die Ehre der Mammon) geeicht ist.
        So können wir uns den Amerikaner vorstellen als jemand der nur seinen Profit sieht und wenn es nötig ist dies mit Gewalt und fernab jeglicher Moral und Gesetzeslage durchsetzen wird.
        (Ähnlichkeiten mit den Vorfällen wie z.B. in der Ukraine sind selbstverständlich rein zufällig).

        Die USA war und ist nicht vertrauenswürdig. All Ihre Aktivitäten laufen nur auf Zerstörung des westlichen Wertesystems hinaus. Russland und China und weitere Länder bauen ein anderes Wertesystem auf. Der Konflikt wird sich weiter zuspitzen und in einem Kriegszyklus enden. Europa ist da nur ein weiterer Kriegsschauplatz evtl. auch Revolutionen.

      • Karl Bernhard Möllmann // 29. Februar 2016 um 18:16 //

        . . .
        Hallo Udo,
        .
        kluge, klare Worte!
        .
        Treffender und freundlicher kann man amerikanische Interessen kaum beschreiben.

      • @ Udo

        Sehe ich alles genau wie Sie.

        Aber warum gibt man sich mit solchen (ich sage einmal) „Kinkerlitzchen“ ab wie den immer wiederkehrenden Versuchen den Deutschen einzuhämmern dass sie völlig wertlos sind, dass die Welt besser wäre ohne sie usw. usw.
        Der Artikel in der TAZ ist ja nicht der erste der dies Deutschen-Bashing betreibt.

        Zur Schwächung und Verarmung Deutschlands und auch Europas reicht der Invasions-Tsunami und TTIP, TISA und CETA völlig aus, würde ich denken.
        Es geht m. E. auch mit TTIP usw. nicht darum die amerikanischen Produkte zu verkaufen. Es geht darum über die Einflussnahme der Großkonzerne auf die Politik den Sozialdarwinismus durchzuprügeln und Europa in ein Armenhaus zu verwandeln. So kann man die lästige wirtschaftliche Konkurrenz Europas ausschalten.

        Dies wird natürlich zu einem Hexenkessel in Europa, besonders in Deutschland führen, wenn die Verteilungskämpfe dann losgehen werden.
        Die überwiegend erheblich gewaltbereiteren Araber und Afrikaner werden dann sicher plündernd und mordend durch die Gegend ziehen.

      • MutigeAngstfrau // 1. März 2016 um 06:51 //

        @ Libelle

        Ich mag Ihre knallharten Beurteilungen der Lage.

        Versuch einer Antwort hinsichtlich des Deutschenbehämmerns:

        Die Stärken dieser Ethnie in etwa: Fleiß, Ausdauer, Pflichtbewusstsein, Kreativität, Lösungsorientiertheit im beruflichen Kontext, Denkpotenzial

        Nach dem illusorischen Ende des Krieges, der in der eigentlichen Interpretation noch nicht zu Ende ist und aus bisher zwei heißen Phasen besteht, waren die zusammengetriebenen Deutschen die besten Ameisen, den Trümmerhaufen in Mitteleuropa für die Hochfinanz wieder aufzuräumen und in ein florierendes Unternehmen zu verwandeln, das man auf dem Lügengebäude der alleinigen Kriegsschuld und der „Verdammnis bis in alle Ewigkeit“ zitronenartig auspressen konnte zur Gewinnmaximierung.

        Da sich nun der Gelddruckmechanismus der im weltrechtsfreien Raum verbrecherisch operierenden Banken vor dem Zusammenbruch befindet, darf hier im Herzen Europas keiner wach werden. Das könnte die Pläne der Plutokratie in letzter Minute verhindern.
        Es ist also lebensnotwendig für diese Pest der Menschheit, die jämmerliche Re-education-Verblödung aufrechtzuerhalten, koste es, was es wolle. Denn sonst könnte es zu ihrem eigenen Aus kommen.

        Es ist wie bei dem berühmten Kartenhaus, welches solche schwindelnden Höhen erreicht hat, dass die Einzelteile zusammenstürzen müssen.
        Die Frage ist nur wie. Wenn es sich relativ geräuschlos zusammenfalten könnte, wäre es aufräumbar und die Karten möglichst sinnvoller wiederverwendbar.
        Bei einem Hurrikan fliegen die Karten weg vom Tisch in einen anderen Raum, wo die Pyramidenspitze bereits wieder wartet.

      • Libelle // 1. März 2016 um 10:48 //

        @ MutigeAngstfrau

        Da mag etwas dran sein.

        Allerdings das Denken hat man m. M. nach den meisten Deutschen bereits gründlich und erfolgreich abgewöhnt.

        Ein Beispiel von ganz vielen:
        Austeritätspolitik in Griechenland beinhaltete Kürzung der Löhne AUCH in der Privatwirtschaft.
        GR-Bashing war leider an der Tagesordnung. Als ich in diesem Zusammenhang darauf hinwies dass Lohnkürzungen in der Privatwirtschaft (im Gegensatz zu Kürzungen der Löhne der Staatsbediensteten) dem Pleite Staat aber doch schaden da die Einnahmen aus Lohn/Einkommenssteuern und Sozialabgaben sich dadurch kräftig verringern, kam immer wieder die Antwort:
        „Stimmt, darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.“

        Die GEZ-Anstalten und MSM zuständig für betreutes Denken haben ganze Arbeit geleistet. Die Informationen dieser Medien werden kritiklos als gegeben hingenommen und nicht mehr im Geringsten hinterfragt.

        In etlichen Postings, ich meine auch auf ScienceFiles, habe ich inzwischen gelesen dass in der Schule und größtenteils wohl auch auf den Universitäten nur noch auswendig gelernt wird.
        Es wird nicht zum eigenständigen Denken angeleitet.
        Das Denken wird den Bürgern konsequent abgewöhnt. Wie es aussieht mit Erfolg.

        Das könnte auch erklären warum einige Wissenschaftler (außer denen die vom System gekauft worden sind, die wissen was sie da tun) aus ihrer Matrix nicht herauskommen können.

        Und es könnte erklären warum bahnbrechende Erfindungen und Innovationen kaum noch zu finden sind.

        Allerdings ist in diesem Kontext auch immer wieder zu hören, dass die Rechte an diesen Erfindungen aufgekauft werden (und in der Schublade verschwinden) von Konzernen deren Geschäft bei Vermarktung dieser Erfindung Einbußen erleiden würden.
        Da spielt dann auch der angebliche Klimawandel, Umweltschutz usw. plötzlich überhaupt keine Rolle mehr.
        Alles wird der Gottheit „Profit um jeden Preis“ gnadenlos untergeordnet.

      • Libelle // 1. März 2016 um 11:41 //

        Nachtrag zum Kommentar: Libelle // 1. März 2016 um 10:48 //

        Passend dazu:
        http://www.konjunktion.info/2016/03/systemkritik-wenn-unser-limbisches-system-ausradiert-wird-dann-stirbt-auch-die-letzte-hoffnung-auf-frieden/

      • MutigeAngstfrau // 1. März 2016 um 11:56 //

        @ Libelle

        Ja, so wird mehr und mehr geistiges Leben in Deutschland gestaltet, wofür der Begriff “ betreutes Denken“ wirklich hübsch ist.
        Wobei es sich ja dann schon gar nicht mehr um Denken im eigentlichen Sinne handelt und ohnehin eher „zwanghaftes Hirnfernsteuern“ oder so ähnlich genannt werden müsste.

        Sehr gut mit dem Desaster unseres Bildungssystems, auch in der Historie betrachtet, hat sich Precht in seinem Buch „Anna und die Schule“.
        Wirklich lesenswert.

      • Karl Bernhard Möllmann // 29. Februar 2016 um 17:59 //

        . . .
        ZITAT @ Libelle:
        „Nein, da muss mehr dahinter stecken. Aber was?“
        .
        Versuchen Sie ganz einfach „GEISTES-KRANKHEIT“ zu verstehen!
        .
        Auge um Auge…
        .
        Rache…
        .
        Revenge…
        .
        Wie Du mir, so ich Dir…
        .
        Wenn Sie lange genug Bomben & Raketen auf GAZA werfen, oder auf Syrien, oder auf Irak, oder auf Afghanistan oder auf Libyen oder auf Sudan oder auf Jemen – dann haben Sie irgend wann genug UNSCHULDIGE getötet & verletzt – von deren Angehörigen und Freunden eine nicht geringe ZAHL nur noch Rache will . . . !
        .
        DIESE Menschen sind vom HASS infiziert – laufen BLIND durch die Welt – und wollen jetzt auch nur noch ANDERE Menschen töten . . .
        .
        DAS IST WAHNSINN.
        .
        DAS IST GEISTESKRANK.
        .
        DIE „ANSTECKUNG“ erfolgt durch TERROR im Gefängnis wie in Guantanamo oder durch TERROR im Freiluft-Gefängnis wie GAZA oder durch TERROR wie zuletzt in Syrien.
        .
        PSYCHOPATHEN wissen das genau.
        .
        DARUM tun Sie das.
        .
        Weil es illegal ist – werden diese perversen Angiffe mit HOLLYWOOD-Technik – als angebliche „Verteidigung“ getarnt.
        .
        DAZU brauchen die STAATS-TERRORISTEN ihre GEHEIM-Dienste und „False-Flag-Terror“ – um die ANGRIFFE ZU TARNEN – und um sie dem unschuldigen GEGNER IN DIE SCHUHE ZU SCHIEBEN.
        .
        DAS IST WAHN-SINN.
        .
        DAS ist GEISTESKRANK!
        .
        Diese Methode ist die Standard-Methode von US-RAEL.
        .
        Mehr gibt es dazu NICHT zu sagen.

  12. mutigeAngstfrau // 29. Februar 2016 um 13:41 // Antworten

    Hier noch der Link zum ganzen Text, den man sich schon antun sollte…
    Einmal zurück und wieder vor, dann umgeht man die Aufforderung, für diesen Hirnbrechdurchfall auch noch Geld bezahlen zu sollen.

    http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!5278594/

    Die Wahrheit nennen die das auch noch. Wir sind am tiefsten Punkt angekommen. Mehr geht wirklich nicht.
    Oder?

    • @ mutigeAngstfrau

      Sefton Delmer hätte, so er noch leben würde, seine helle Freude an diesem geistlosen Erguß, wer wollte da nicht an die Worte Jesu denken: „Vater vergib Ihnen, denn Sie wissen nicht was Sie tun.“, zumal er bedenken sollte, wenn seine perverse Phantasie Realität wäre, dann würde es ihn und die Schmierfinken der taz schon lange nicht mehr geben.

  13. Ob oder inwieweit die AfD unterwandert ist, kann man doch ganz leicht herausfinden. Mit Blick auf alles, was in den letzten Jahren über Deutschland und Europa als Unheil hereingebrochen ist und was als beidseitig geschliffenes, rasiermesserscharfes Damoklesschwert noch über uns schwebt, (wie Syrien, Ukraine, TTIP, ungebremste Zuwanderung in unsere Sicherungssysteme, Eurorettung, blinder NATO-Gehorsam) kann man doch nicht ruhigen Gewissens eine der alten Blockparteien wählen.

    Geben wir alle der AfD eine Chance und sehen uns an, was geschieht. Jedfenfalls verfluche ich jeden Einzelnen, der bei den kommenden Wahlen seine Kreuzchen bei den Systemparteien macht.

  14. GEZ-Gebühr
    Hilferuf wegen Räumung Peter Putzhammer mit Familie
    29. Februar 2016 Detlef Schäbel

    Hallo an alle,

    aus der Anlage erseht Ihr die Dimension. Bitte zügig und
    weitestflächig verteilen.

    Ich benötige für Mittwoch, den 02.03.2016 wirklich jeden Mann/Weib und wenn es geht auch Kameras.

    Offensichtlicher und gravierender gab es auch für den Laien
    Rechtsbankrott selten zu erkennen.

    Dieses Ausmaß sind seit allerdings seit 7 Jahren meine Erfahrungen und mein Leidensweg. Mit einem ähnlichen Vorgang ging mein Weg am 01.04.2009 los und soll jetzt am 02.03.2016 durch glasklaren Raub gegen den Verein – diesmal in neuer Qualität – jetzt agieren sogar die
    Gerichtsvollzieher und die Polizei als Räuber – in meiner Vernichtung und der meiner Familie enden.

    Sehen wir darin eine Chance. Es war selten offensichtlicher. Das müssen soviele Menschen wie möglich erhalten.
    Es beweist unsere Rechtlosigkeit! Es zeigt die völlige Zerrottung des
    Systems auf, daß es gar kein Halten mehr gibt. Die Polizei müßte den
    OGV Puls den sog. Ersteher Martin Hein und diese Richterin Michaela WAWERLA unverzüglich festnehmen.

    Stattdessen ist sie vorgesehen, den Rechtsbruch mit Waffengewalt
    durchzusetzen.

    Ich der Vereinsvorsitzende, der für den Verein das Besitzrecht ausübt, wird sich dieser Räuberhorde entgegenstellen müssen.

    Bitte raus in alle Kanäle

    peter

    AUFRUF DES LINKSANWALTS FÜR
    02.03.2016

    WENDELSTEINSTR. 4
    84424 MITTBACH/ISEN
    TATZEIT: AB 07.00 UHR

    LINKSANWALT PETER PUTZHAMMER, seit 7 Jahren schuldlos gejagt durch Logen und Gerichte, der Mann, der trotz dieser Bedrängnis den unwiderlegbaren Nachweis geführt hat, daß die GEZ/ RUNDFUNKBETRUGSSERVICE ÜBERHAUPT KEINE RECHTSGRUNDLAGE haben SEIT BEREITS 1992, CA. 140 MRD. € MÜSSEN ZURÜCKGEZAHLT WERDEN (siehe seine I. Kurzexpertise auf www.irv.li [1]),
    der Rechtspflegerin ULRIKE ZIERERdes AG Landshut in Malta in einemGerichtsverfahren hat, weil hier absoluter Rechtsbankrott herrscht

    und der gemeinnützige Verein PHOENIX WELTWEITE MEDIZINISCHE HILFE IN
    KRISENGEBIETEN E.V.
    unleugbar seit 2008 mit Sitz in der Wendelsteinstr.
    4, 84424 Mittbach/Isen

    brauchen am Mittwoch 02.03.2016 ab 07.00 Uhr Früh

    SUPER SEHR VIELE ZEUGEN, PRESSE UND KAMERAS

    in Mittbach/ Isen, Wendelsteinstr. 4 gegen die GEWALTSAME RÄUMUNG des Vereins PHOENIX-WELTWEITE MEDIZINISCHE HILFE IN KRISENGEBIETEN E.V., dessen Vorstandsvorsitzender der Linksanwalt ist,gegen den es

    GAR KEINEN RÄUMUNGSTITEL GIBT.!!!
    Weil aber die Vernichtung des Linksanwalts und seinerFamilie erklärtes Ziel ist, haben sich nun alle, Gerichte, Gerichtsvollzieher und Polizei zur Begehung schwerster Verbrechen bis hin zu ggf. Raubmord verabredet, um diesen Verein aus seinem Besitz, aus seinem Vereinsheim OHNE VOLLSTRECKUNGSTITEL zu räumen. SEIN BESITZRECHT soll einfach ignoriert werden.

    DIESE JUSTIZ FÜHRT KRIEG GEGEN DIE EINHEIMISCHE BEVÖLKERUNG!

    DIE TÄTER:

    Der Mann, der sich als der neue Eigentümer des Anwesens sieht,

    MARTIN HEIN, HAUPTSTRAßE 33, 84424 BURGRAIN/ISEN

    hat in Kenntnis des Besitzrechts des Vereins auf das Haus gesteigert als einziger und möchte dort jetzt vermutlich sog. Asylbewerber unterbringen

    jetzt hat er sich einen Rechtsanwalt mit den offenbar GANZ BESONDEREN Kontakten in die Gerichte genommen,

    ERICH HANSLMAIER, FRIEDRICH-FISCHER-STR. 2, 85435 ERDING
    http://rechtsanwälte-hanslmaier.de/rechtsanwaelte/erich-hanslmaier/ [2] Die sog. Richterin MICHAELA WAWERLAam AG Erding stiftet an und ruft zu Raub und Raubmord auf, indem sie einfach leugnet, daß der Verein seinen Sitz in dem Anwesen hat

    http://www.merkur.de/lokales/erding/erding/amtsgericht-erding-zwei-neue-richter-gegen-mangel-1500529.html
    [3]Wawerla, na wo wohl?
    OBERGERICHTSVOLLZIEHER VOLKER PULS

    mit Privatanschrift: Ährenfeld 1, 85413 [4]Hörgertshausen [5], Tel:
    08764 94 92 64, Fax: 08764/ 9593853
    der jede Verantwortung von sich schiebt, das Gehirn ausschaltet und
    hündisch die Straftaten u.a. Raub und ggf. Raubmord auszuführen
    gedenkt
    unter Zuhilfenahme von

    der Polizeiinspektion Dorfen

    http://www.merkur.de/lokales/erding/dorfen/polizei-dorfen-fast-prozent-straftaten-aufgeklaert-5291397.html
    [6] Hans Rumpfinger im Bild links

    die alle drei vorstehenden Täter dafür eigentlich sofort festnehmen
    müßte, stattdessen

    haben sie sich demnach zur Begehung von

    RAUB

    und ggf. Raubmord und weiterer Straftaten für den 02.03.2016
    verschworen.

    DEUTSCHLAND IST OFFENSICHTLICH IMKRIEG!!!

    DER LINKSANWALT BENÖTIGT WIRKLICH VIELE ZEUGEN UND VOR ALLEM PRESSE UND
    KAMERAS!!!!!!

    Die Car-Genossenschaft eG meint:

    Ich bin keinesfalls schadenfroh – das vorweg !

    Wenn ich mir aber diesen arroganten Irrläufer „Linksanwalt Putzhammer“ vor Augen halte, wie er in einem „Seminar“ bei „Bewußt-Treff“ die Leute in genau die Falle lockte, in der er jetzt selber sitzt, kann ich nur sagen – „Gottes Mühlen mahlen langsam“.

    Es gibt nur EINEN EINZIGEN WEG, sich und sein Vermögen zu schützen.
    Lars Freitag beschreibt das in seinen Büchern.

    Putzhammer, Samjeske, Claus und Co. sind Rattenfänger mit einem „falschen“ System wie es sich jetzt zeigt und nur auf Abzocke bedacht.

    Weidner, Klama usw. sollten beizeiten mit denen kooperieren, die ein wirklich unangreifbares System haben, wenn sie es ehrlich meinen, sonst erwischt es diese genauso. Volker Schöne von „aktiv.Gemeinde Bärwalde“ und Gründer des DPHW ist untergetaucht.

    Warum denn wohl ?

    Liebe Foreisten,
    wenn das „Kind in den Brunnen“ gefallen ist, kommt jede Hilfe zu spät.

    • @Lotar Fleischer

      Na ja, ob man hier an dieser Stelle mal eben so einen Aufruf startet für einen Peter Putzhammer, der sich deutscher Reichsbürger nennt und sich nicht mehr Rechtsanwalt sondern Linksanwalt nennt und man als Nichtbeteiligter kaum durch diese ganze Geschichte, die Herrn Putzhammer und alle damit Beteiligten betrifft, durchblicken kann, lass ich mal dahingestellt sein.
      Dass Sie aber diese undurchsichtige Geschichte zum Anlass nehmen, mal wieder Propaganda für Ihren Verein zu veranstalten, finde ich befremdlich, wenn nicht sogar beschämend.

      • @Hummel,

        1.)
        weder habe ich einen Aufruf gestartet, noch ist irgendwo von „Reichsbürger“ die Rede.
        Ich zitierte lediglich.
        Beschämend ist Ihre Leseschwäche und Ihr Verstand.

        2.)
        wer natürlich keine Ahnung von den diversen Irrwegen hat, kann natürlich auch nicht verstehen, was hier gemeint und bezweckt ist.

        3.)
        Ihre Reaktion beweist, dass es in Deutschland wohl kaum 0,1% „Aufgewachte“ gibt, sondern eher weniger und Sie, bei aller Intelligenz, ein „Schlafschaf“ zu sein scheinen.

        4.
        Es werden noch Viele Haus und Hof verlieren, die sich an die falschen Propheten wenden und glauben, die Flucht in die persönliche Souveränität (gelber Schein, Gemeindeaktivierung usw.) werde ihre Werte schützen.
        Davor warne ich, was lobenswert sein sollte, wenn hierzu der Grips des Lesers reicht.

        5.)
        Die Car-Genossenschaft eG ist im Gegensatz zu obigem Abzockerverein kein solcher, sondern eine in Liechtenstein eingetragene Genossenschaft, die Mitgliedern vielfältige Möglichkeiten bietet, durch Vermögensübertragungen diese zu schützen und damit genossenschaftlich Gewinne zu erwirtschaften.

        Beschrieben wird das in den Büchern von Lars Freitag in „Geheimsache: Privatisierung“ und „Airbag für´s Flugzeug“.

      • NoFiatMoney // 29. Februar 2016 um 22:47 //

        @Lotar Fleischer

        Im Internet-Auftritt Ihrer Car-Genossenschaft fand ich keinerlei Hinweise darauf, wie Ihr Modell aussieht. Das von Ihnen beworbene Buch werde ich weder kaufen noch lesen.

        Verstanden habe ich Ihr Modell -nach Ihren leider nur wenigen Postings hier- lediglich rudimentär und wie folgt:

        Ich übertrage z.B. das Eigentum an meiner -schuldenfrei, muß sie wohl sein- Immobilie Ihrer CG. Dann ist die CG Eigentümerin der Immobilie. Ich erhalte dafür einen Genossenschaftsanteil -eine Beteiligung an der Genossenschaft-, richtig?

        Dann kann der deutsche Fiskus die Immobilie nicht mehr enteignen oder konfiszieren, da sie ja nicht mehr mir, sondern einer Genossenschaft außerhalb dieses Landes gehört, richtig?

        Ich wohne weiterhin in dem auf der Immobilie/dem Grundstück errichteten Gebäude, bleibe also im Lande, richtig?

        Also halte ich meine Anteile an Ihrer Car-Genossenschaft in Deutschland, richtig?

        Falls das so ist: Weshalb, bitte, sollte es dem deutschen Staat unmöglich sein, meine Genossenschaftsanteile an Ihrer CG zu konfiszieren? Die Beteiligung läge bei mir, einem Deutschen, der im Inland wohnt und hier mit seinem gesamten Vermögen (auch Genossenschaftsanteile gehören dazu) dem Zugriff des deutschen Staates ausgesetzt ist.

        Verwirren Sie doch bitte die Menschen nicht, die von diesem System in Angst und Sorge getrieben werden.

        Ich poste das -obwohl es nicht zum Thema paßt- nur, weil mir Ihre Werbeveranstaltung hier allmählich auf den Senkel geht.

        Ich bin gern bereit, die Varianten möglicher deutscher Zugriffe auf angeblich bei außerdeutschen Genossenschaften sicheres Vermögen weiter ausführen!

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 22:56 //

        NoFiatMoney,
        wie vereinbart sich Ihr Vorgehen mit Seriösität ?

        Sie wissen nicht, wie die Sicherung des Eigentums über die Car Genossenschaft gemacht wird.

        Sie spekulieren deshalb, Sie denken sich eine Theorie darüber aus.

        Dann suchen Sie die Schwachstellen Ihrer Theorie …
        und verkünden, dass Herr Fleischer die Menschen nicht verwirren soll und dass es Menschen gibt, welche von „diesem System in Angst und Sorge getrieben werden“.

        Von Ihrem Vorgehen und das aller sonstigen Kritiker der Car Genossenschaft muss jeder vernünftig denkende Mensch in der Tat zutiefst verwirrt, voller Angst und Sorge sein.

      • NoFiatMoney // 29. Februar 2016 um 23:16 //

        Haben Sie auch Argumente, Sie Mensch voller @Vollgeld?

        Weshalb erklären Sie z.B. nicht, „wie die Sicherung des Eigentums über die Car Genossenschaft gemacht wird“, wenn Sie es doch zu wissen suggerieren?

        Bitte zünden Sie doch in Diogenes Tonne noch eine Nebelkerze an; auch dann, wenn sie LEER von Kritik sein sollte. Wird sich schon noch jemand finden. Schauen Sie einfach auf den Dienstplan.

      • @NoFiatMoney

        Hallo NoFiatMoney,

        wir wissen doch, was jetzt an Antwort kommt oder?
        Es wird die Aufforderung kommmen, die dauernd angepriesenen Bücher zu kaufen und wenn Ihnen der Geldeinsatz zum Bücherkaufen es nicht wert ist, ja dann sind Sie selber Schuld.
        Immer wieder dieselbe Laier.

      • Sollte heißen „Leier“.

      • Vollgeld // 29. Februar 2016 um 23:34 //

        Aber sicher habe ich Argumente, NoFiatMoney,
        im Gegensatz zu Ihnen.

        Die Anleitung, wie Sie Vermögen in der Car Genossenschaft sichern, erhalten Sie von der Car Genossenschaft.

        Wenn Sie es nicht wagen, Herrn Fleischer zu kontaktieren, aus welchen Gründen auch immer, dann können Sie die Anleitung im Buch von Lars Freitag mit dem Titel „Geheimsache Privatisierung“ lesen.

        Ihnen geht es wohl darum, die Informationen kostenfrei zu bekommen. Weshalb eigentlich ?

        Glauben Sie, dass andere Menschen, welche etwas geleistet haben, dafür keine Entlohnung verdient haben ?

      • NoFiatMoney // 29. Februar 2016 um 23:46 //

        @Hummel // 29. Februar 2016 um 23:32
        Tatsächlich bin ich ja selber schuld, daß ich auf unlogisches von Postern selbst nicht durchdachtes Zeug, das hier so geäußert wird, überhaupt reagiere.

        Aber ich weiß eben nicht, wie viele der hier still Mitlesenden für solchen Unsinn empfänglich sind.

        Leider erfahre ich in meiner Umgebung immer wieder blanke Unwissenheit und nicht die geringste Anstrengung um eigenes Denken. Das macht mir Sorge.

    • „Putzhammer, Samjeske, Claus und Co. sind Rattenfänger mit einem „falschen“ System wie es sich jetzt zeigt und nur auf Abzocke bedacht.“ Zitat eines Herrn Lotar Fleischer

      Lotar Fleischer ist ein Mann der Schadenfreude, er beweist hier wieder wessen geistes Kind er ist…. !

      Grundsätzlich halte ich diesen Mann für mangelhaft, hinsichtlich
      einer ausgeglichenen emotionalen Intelligenz und Klugheitsfähigkeit.

      Ich würde keine Schadensfreude empfinden, wenn es Lothaar Fleischer
      erwischt, obwohl ich von Anfang an,diesen für mangelhaft ansah und er für mich und meine Freunde keine Option darstellt.
      Ich fordere Sie hiermit auf, Herr Lothar Fleischer ihre Behauptung
      – Rattenfänger- in Bezug auf die Herren Samjetze und Herrn Claus
      sofort und unverzüglich zurück zu nehmen. Die anderen Namen kenne ich nicht, wie Putzhamer und der unter Co laufende Menschen.
      Ansonsten sortiere ich Sie, Herr Fleischer, gedanklich aus meiner Sammlung aufrechter Zweibeiner aus und ordne Sie in den Bereich Flachzange ein.

      Vestanden Fleischer?

      • nachtrag zur Vormail
        Betr.: GEZ
        http://rundfunkbeitragsklage.de/info/expertise/
        http://grundrechtepartei.de/eilmeldung-anklageerhebung-gegen-bundessprecher-der-grundrechtepartei-vor-dem-amtsgericht-cuxhaven/
        http://roggi-gegen-den-zwangsbeitrag.hss-cyb.org/author/roggi-vom-gez-boykott-forum/

        Andreas Claus
        https://www.youtube.com/watch?v=Hop2sNvZAz8

        Was nicht heißen soll, das ich grundsätzlich mit allem einverstanden bin, was die Herren inhaltlich darstellen.

      • @Mertens,

        Ihre Beiträge zu meinem Kommentar ist frei nach KBM gequirrlte Scheiße.

        Und ich erkenne, dass Ihnen langsam der Arsch auf Grundeis geht, weshalb Sie langsam wieder den Rückwärtsgang einlegen.

        Es gibt nämlich nur einen EINZIGEN und praktikablen Weg, Eigentum in Deutschland vor Willkür zu schützen.
        Diesen Weg propagiere ich kompromißlos.

        Ob SIE mich aussortieren oder in Ihren Handwerkskasten ablegen ist mir so egal, wie Sie für mich nur noch ein rückgratloser Strolch sind und zur Kategorie „Co.“ von mir gerechnet werden.

      • @Lotar Fleischer

        Es gibt nämlich nur einen EINZIGEN und praktikablen Weg, Eigentum in Deutschland vor Willkür zu schützen.

        Das „TINA Prinzip“ macht misstrauisch…erinnert zu stark an andere TINA Vermarkter

      • Gegen Kleingeist und Engstirne kämpfen Götter selbst vergebens.
        Allerdings, wer nicht ganz unsensibel ist erkennt die
        Unvollkommenheit eines Herrn Lotar Fleischers wohl auf
        seine Art.
        Herr Fleischer ist nach meiner Ansicht unglaubwürdig.
        Alles klar?

      • Machmal kommt es mir vor, als wären Pro Europa,
        Vollgeld und Lotar Fleischer die gleiche Person.
        Wem geht das noch so?
        Die labern verdammt ähnlich und spielen hier Doppelpack.

        Einfach nur peinlich die Show… dämlich eben.

      • Libelle // 1. März 2016 um 09:51 //

        @ UEM

        stimme voll zu!

      • „Eigentum in Deutschland vor Willkür zu schützen.“

        „Es gibt nämlich nur einen EINZIGEN und praktikablen Weg, Eigentum in Deutschland vor Willkür zu schützen.“

        Ja klar, das Besatzungsrecht beseitigen.
        Vorher steht jedes Eigentumsrecht unter Vorbehalt der
        Besatzungsmacht…..
        Lo… Fleischer könnte falsch Zeugnis aus bewußter Unkenntnis reden, nur um gewisse Vorteile aus Neben-
        geschäften der Cargenossenschaft zu ziehen, wie z.B.
        5 % Betreuungsgebühr auf den Marktwert der scheinbar
        geschützten Werte….
        … war dies nicht so,…. Herr Fleischer…. ihre
        Geschäfte sind intransparent.

        Solche Spielchen …. nicht mit mir oder anderen.

      • Libelle // 1. März 2016 um 09:57 //

        Und zusätzlich ein Salär für Trolltätigkeiten um Dinge wie dieses „unaussprechliche Zahlungsmittel“ zu propagieren?

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 09:59 //

        Mertens schrieb:

        Machmal kommt es mir vor, als wären Pro Europa,
        Vollgeld und Lotar Fleischer die gleiche Person.
        Wem geht das noch so?
        Die labern verdammt ähnlich und spielen hier Doppelpack.

        Einfach nur peinlich die Show… dämlich eben.

        Nein, Herr Mertens beleidigt niemanden.
        Nein.

        Außerdem ist alles von der Stasi unterwandert.
        Ihr Nachbar, Ihre Frau, Ihr Bürgermeister, die AfD, der Bäcker, ALDI, Lidl, der Pfarrer … alle sind von der Stasi geführt und niemand hat eine Chance gegen die Stasi.

        Also Genossen, geht nicht wählen, denn alles ist Stasi.

        Diesen Eindruck gewinnt ein unvoreingenommener Leser, wenn er die Kommentare von Herrn Mertens, Herrn Möllmann und dragao liest.

        Haben sich hier Stasi-Verschwörer zusammengerottet, um echten Widerstand im Keim zu ersticken ?

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 10:03 //

        Libelle schrieb

        Und zusätzlich ein Salär für Trolltätigkeiten um Dinge wie dieses „unaussprechliche Zahlungsmittel“ zu propagieren?

        Libelle, es gibt keine Hoffnung.
        Alles ist Stasi.
        Sie bestimmt auch.

        Gegen die Stasi kann niemand etwas unternehmen.
        Also nicht wählen gehen, Sie wählen immer nur Stasi.

        Und wenn Sie nicht wählen gehen, stärken Sie die Stasi, die ohnehin bereits regiert mit IM-Erika an der Spitze.

        Also, Fazit: Alles Stasi, auch die Banken und die Hochfinanz.
        Besser nicht selber denken, sondern von der Stasi denken lassen. Besser kein Vollgeld, denn das gefällt der Stasi nicht, da kriegt man nur Schwierigkeiten.
        Besser gar nichts mehr sagen, denn die Stasi hört mit.

  15. erweiterte Strukturreformagenda“ mit wiederkehrender Deregulierung, Entstaatlichung durch weitere Privatisierung bisher noch teilstaatlicher Bereiche wie Gesundheitsdienstleistungen, Autobahnen- und Brückenbau (Stichwort PPP), Sozialabbau und Verschlankung des Sozialsystems, keine Vermögenssteuer und massive Privilegien bei der Erbschaftssteuer bei Unternehmen bzw. Unternehmensstiftungen, schrittweise Abschaffung des Bargeldes und damit Totalkontrolle über die Konten der Bürger*innen (im Falle einer erneuten massiven globalen Finanzkrise), „markträumende“ Löhne und Gehälter, Aushöhlung von Mitbestimmung auf allen Ebenen (über transnationale Zoll- und Handelsverträge Entmachtung des EU-Parlaments und der nationalen Parlamente bis runter zu den Gewerkschaften und Betriebsräten) durch Schaffung eines arbeitgeberfreundlichen Arbeits- und Unternehmensrechts, durch eine außerparlamentarische Gesetzesschreiberlobby anwaltlicher Großkanzleien statt einer fähigen Ministerialbürokratie, durch „außenpolitische Verantwortung“ über aktive Teilnahme an NATO+US-Kriegseinsätzen auch außerhalb des Völkerrechts und Steigerung der Militärausgaben auf 2% des Bruttosozialprodukts, durch massenhafte Heranzüchtung neoliberaler, angepasster Nachwuchsakademiker „a la bolognaise“ (die mit der Schere im eigenen Kopf), freiwilliger Gleichschaltung einer weiter oligopol- und monopolisierten neoliberalen „Qualitäts-Presse“ und sonstigen Medien, insbesondere auch im Internet, verbunden mit einem, das ist absehbar, quasi neofeudalen Kniefall sogar vor einem US-Präsidenten Trump, einer weiteren Aushöhlung und Missachtung der Grundrechte unserer Verfassung (in den Schulen soll jetzt marktkonformes Wissen auf dem Weg „in eine unternehmerische Gesellschaft“ eingepaukt werden; was Grundrechte sind, weiß kein Schwein, wozu auch? ) und bei Bedarf neuen Berufsverboten in Form von Arbeitslosigkeit für etwaig gefährlich werdende kritische, unangepasste Geister usw. usf. Als überzeugter Europäer der ersten Stunde möchte ich, Verzeihung, kotzen, angesichts der galloppierenden renationalisierten und zugleich marktradikalisierten Entwicklung und miserablen politischen Führungsfiguren!

    Mit freundlichen Grüßen, leider gibt es keine bessere Botschaft,
    Quelle Nachdenkseiten

    • @Lliberal

      Danke, so sehe ich dies auch….

    • Ja, Politik nur noch zu Gunsten der Plutokratie sowie ihrer Großkonzerne, den Schattenregierungen also.

      Der Bürger hat zu funktionieren oder er kann „gehen“.
      Benötigt werden eh noch weniger Menschen für die Wirtschaft bedingt durch „die vierte industrielle revolution“.

      • geht richtig los die 4. industrielle Revolution :

        http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/entmenschlichung-die-erste-roboterfarm-der-welt.html

      • Libelle, danke für den Link 4. industrielle Rev.

        Ich selbst bin Macher und Denker, Einzelkämpfer und Teamplayer, Erbesenzähler und Entertainer in einem.
        Ich schwanke oft zwischen Permakultur und High Tech, wohl wissen, das vielhändiges Arbeiten und hohe Produktivität
        in Spannungen stehen können.
        Geld- und auch die Produktivitätsentwicklung pfeifen in
        Exponetalfunktionen durch die Decke…schaffen die Chance
        zum Paradies und zerstören diese gleichzeitig wieder
        (Krebsgeschwür und Humusbildung fast in einem Vorgang).
        Eine Mischung aus Genie und Wahnsinn.

        Wer in diesem Spannungsfgeld lebt, der ist herzlich eingeladen über diese Dinge mit meinen Freunden und mir
        zu sprechen und zu handeln…. basisdemokratisch anders ist
        eine gesunde Vielfälltigkeit nicht hin u bekommen.
        Mit parteilichen und deren gegenwärtigen Hierchiestrukturen
        geht das nicht, weil Machterhaltung immer mit ungesunden
        Methoden verbunden ist.
        Am Freitag, den 11. März trifft sich eine kleine Truppe
        wieder in einem kleinen mecklenburgischen Dörfchen und die Schaffung kleiner gesunder Oasen …. zurück zur Natur … vorzubereiten.
        Nur Gelaber ist nicht zielführend und schafft eine stinkigen
        Luft voller Schadstoff…, ja sogar Traumatisierung und Hilflosigkeit, die schreiend aus Vollgeld & Co heraussprudelt….oder?

        Also, 11. März…. wer meine Freunde und mich sucht findet
        mich im Netz…. selber Saat säen bringt glückliches Leben!

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 11:48 //

        Immer noch keine Antwort von Herrn Mertens, wie die Gesellschaft ohne Parteien organisiert werden soll.

        Aber klar doch.
        Ökosiedlungen, die „basisdemokratisch“ regiert werden.
        Funktioniert zwar nirgendwo, weil die Menschen Herdentiere sind, welche einem Leitwolf folgen, aber man kann es ja immer wieder propagieren, bis es ein paar Dumme glauben.

        Wieviele Ökosiedlungen gibt es schon in Deutschland ?

        Ach so, zwei oder drei.
        Das ist ein Sieg, sogar ein Endsieg für die Basisdemokratie.

        So bekommen wir Merkel garantiert weg und die SPD auch und die verfassungsfeindlichen Grünen.
        Glauben Sie nicht ?

        Dann gehen Sie halt in die Kirche und beten, dann werden Sie es bestimmt irgendwann auch glauben können.

        Hoppla, ausgerechnet in diesen Öko-Dörfern tummeln sich die Grünen und LINKEN und stellen die Mehrheit.

        Die wollen am liebsten das Pupsen noch verbieten lassen, weil es angeblich das Klima ändert.

        Schwamm drüber.
        Mertens sagt, das geht . Dann geht es auch.
        Wer etwas anderes sagt und die Macht der Banken durch Vollgeld brechen will, wird beleidigt und weggemobbt.

        Herr Mertens ist bekannt dafür, dass er effektiv beisst und unter die Gürtellinie tritt, er hat es oft genug bewiesen.

        Nichts gegen gesunde Ernährung und Dorf-Romantik am Lagerfeuer (muss auch verboten werden, weil die CO-2 Bilanz nicht stimmt und sich die Erde deshalb erwärmt ? ) , aber es gibt auch ein paar wenige Städte in Deutschland wie Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Dortmund, Frankfurt und so weiter und so fort.

        Ach so.
        Abreissen. Und Grünflächen daraus machen mit schönen kleinen Öko-Dörfern, die basisdemokratisch verwaltet werden.

        Wir freuen uns so sehr über diese weltbewegenden Vorschläge von Herrn Mertens.

        Es riecht nach Revolution, meinen Sie nicht auch, werte Leser ?

      • Gedankliches zur Pseudo Vollgeld-Person

        „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.“

        August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, ein deutscher Dichter und Philologe

  16. Sitzen die wendigsten Freunde der Merkel jetzt auch schon in Italien und leiten die griechischen Invasoren direkt weiter in die BRD?

    http://www.konjunktion.info/2016/02/griechenland-und-migranten-divide-et-impera-die-vorstufe-wurde-gezuendet/

  17. Tatsache ist, für jeden aufmerksamen Beobachter nachvollziehbar, dass Merkel von den meisten Medien unablässig hochgelobt, „idolisiert“ wurde. Die realen Zusammenhänge des Migrantenstromes wurden schöngeredet oder verdeckt. Irgendwann merken die Medien-Kunden dies und wenden sich anderen Informationsquellen zu; die gibt es ja heutzutage.
    Von diesem Idol-Status, oder was davon noch bleibt, hofft Merkel zu profitieren. Aber ob das reicht? Ihre gesamten Vorstellungen zur Migrantenproblematik (nicht Pläne, sie hat keine) sind gescheitert; die Türkei wird wohl nicht die Hoffnung erfüllen, in die Merkel so viel investiert – als Rettung, denn sie braucht vor den Wahlen unbedingt einen herausragenden politischen Erfolg.

  18. Nachdenkliches
    John F. Kennedy:
    “Meine Damen und Herren, Geheimhaltung ist abstoßend in einer freien und offenen Gesellschaft. Als Volk haben wir eine natürliche und historische Abneigung gegen Geheimgesellschaften und Geheimbünde. Die Nachteile einer übermäßigen Geheimhaltung übersteigen die Gefahren, mit denen diese Geheimhaltung gerechtfertigt wird. Es macht keinen Sinn, einer unfreien Gesellschaft zu begegnen, indem man ihre Beschränkungen imitiert. Das Überleben unserer Nation hat keinen Wert, wenn unsere freiheitlichen Traditionen nicht ebenfalls fortbestehen. Es gibt eine sehr ernste Gefahr, daß der Vorwand der Sicherheit mißbraucht wird, um Zensur und Geheimhaltung auszudehnen.
    Ich habe nicht die Absicht, so etwas zu dulden, sofern dies in meiner Kontrolle liegt, und kein Beamter meiner Administration, egal in welchem Rang, zivil oder militärisch, sollte meine Worte hier und heute abend als eine Entschuldigung interpretieren, Nachrichten zu zensieren oder dezent zu unterdrücken, unsere Fehler zuzudecken oder der Presse und der Öffentlichkeit Tatsachen vorzuenthalten, die sie erfahren sollten.
    Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluß mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die miltärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt.
    Kein Präsident sollte die öffentliche Untersuchung seines Regierungsprogramms fürchten, weil aus der genauen Kenntnis sowohl Unterstützung wie auch Opposition kommt, und beides ist notwendig. Ich bitte Ihre Zeitungen nicht, meine Regierung zu unterstützen, aber ich bitte Sie um Ihre Mithilfe bei der enormen Aufgabe, das amerikanische Volk zu informieren und zu alarmieren, weil ich vollstes Vertrauen … (Applaus) …. in die Reaktion und das Engagement unserer Bürger habe, wenn sie über alles uneingeschränkt informiert werden. Ich will die Kontroversen unter Ihren Lesern nicht ersticken, ich begrüße sie sogar. Meine Regierung wird auch offen zu ihren Fehlern stehen, weil ein kluger Mann einst sagte, Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert, sie zu korrigieren.
    Wir haben die Absicht, volle Verantwortung für unsere Fehler zu übernehmen, und wir erwarten von Ihnen, daß sie uns darauf hinweisen, wenn wir das versäumen. Ohne Debatte und Kritik kann keine Regierung und kein Land erfolgreich sein, und keine Republik kann überleben.
    Deshalb verfügte der athenische (altgriechische) Gesetzgeber Solon, daß es ein Verbrechen für jeden Bürger sei, vor Meinungsverschiedenheiten zurückzuweichen, und genau deshalb wurde unsere Presse durch den ersten Verfassungszusatz besonders geschützt.
    Die Pressefreiheit in Amerika wurde nicht durch einen speziellen Verfassungszusatz geschützt, um zu amüsieren und Leser zu gewinnen, nicht um das Triviale und Sentimentale zu fördern, nicht um dem Publikum immer das zu geben, was es gerade will, sondern um über Gefahren und Möglichkeiten zu informieren, um aufzurütteln und zu reflektieren, um unsere Krisen festzustellen und unsere Chanzen aufzuzeigen, manchmal sogar die öffentliche Meinung zu führen, zu formen, zu bilden, herauszufordern. Das bedeutet mehr Berichte und Analysen von internationalen Ereignissen, denn das alles ist heute nicht mehr weit weg, sondern ganz in der Nähe und vor der Haustür.
    Das bedeutet mehr Aufmerksamkeit und besseres Verständnis der Nachrichten sowie verbesserte Berichterstattung, und es bedeutet schließlich, daß die Regierung auf allen Ebenen ihre Verpflichtungen erfüllen muß, Sie mit unzensierten Informationen außerhalb der engen Grenzen der Staatssicherheit zu versorgen.
    Und so liegt es in der Verantwortung der Printmedien, die Taten des Menschen aufzuzeichnen, sein Gewissen zu bewahren, der Bote seiner Nachrichten zu sein, damit wir die Kraft und den Beistand finden, auf daß mit Ihrer Hilfe der Mensch zu dem werde, wozu er geboren wurde: frei und unabhängig.”
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=GR5m1-5ksj0[/youtube]

    • Karl Bernhard Möllmann // 1. März 2016 um 16:06 // Antworten

      . . .
      Ja uns Uwe,
      geile Rede über GEHEIM-Haltung – als GEGEN-Entwurf zu Demokratie & FREIHEIT.
      .
      Wenn Du jetzt noch untersuchst – WER Kennedy gekillt hat – DANN weißt Du schon ALLES was Du wissen musst . . .
      .
      GEHEIM oder FREI ?
      .
      Böse oder gut ?
      .
      Psychopath oder gesunder Menschen-Verstand ?
      .
      Wenn wir endlich verstehen – WARUM KRIMINELLE, MAFIOSI & PSYCHOPATHEN NUR GEHEIM KÖNNEN – dann können wir GEHEIM endlich begraben.
      .
      Dann endlich können wir FREI sein!

  19. Jetzt neu. Lesen Sie jetzt in der Lügenpresse: „Merkel macht Boden gut“

    Und als nächstes kommt: „Merkel so beliebt wie nie“

    • Mal unter uns, Pastorentöchtern,
      im Kampfgebiet spielen die nicht nur ein Manöver mit scharfen Schuß
      durch…. dort wird schon in Qualitätstufen wie 3. Weltkrieg gesprochen.
      In der Regel stiegen die zivilen Verluste im Laufe der letzten Kriege
      laufend an und sollen jett schon bis zu 90% angestiegen sein.
      Das Zivilisten und waffentaugliche Männer dort in Scharen türmen
      ist völlig normal.
      Damit sich dort das Militär mal richtig austoben kann ist vorab die
      Säuberung von Zivilisten erforderlich, um der Kriegstechnik ein ungehinderes Spielfeld zu überlassen.
      Furchtbar und Grausam das Ganze, damit ist sofort und unverzüglich
      aufzuhören…völlig klar.
      Dieses Spielchen Krieg…. hätte man sich von seiten der verdienenden Geschäftswelt sicher schon gern in der Ukraine gewünscht.
      ….. jetzt hat man Interesse das Schlachtfeld das neue Schlachtfeld auf Europa und Rußland auszudehnen … warum wohl?

      Da will sich wieder ein Dritter ins Fäustchen lachen…. so einfach.

  20. An die „stillen“ Leser !

    Weil hier viele vermeintliche kluge Leute über das „System-CG“ urteilen, welches ich hier promote, ohne mich befragt oder die beschreibenden Bücher von Lars Freitag gelesen zu haben und damit nur „rudimentär“ eine Ahnung desselben haben, gilt festzustellen:

    Die CG „sichert“ keine Vermögenswerte, um der alleinigen Sicherung wegen.
    Immer muß mit dem einzubringenden Vermögenswert ein Wertzuwachs oder eine sonstige genossenschaftliche und/oder privatwirtschaftliche Absicht im Rahmen genossenschaftlicher Selbsthilfe beabsichtigt werden.
    Eine reine Sicherung obliegt Trusts und Treuhandunternehmen.
    Das Mitglied ist und bleibt Eigentümer seiner Werte, allerdings ohne rechtlichen Herrschaftsanspruch.

    Das „System-CG“ ist keine Stiftung, in die Vermögenswerte eingebracht werden und einem „Begünstigten“ zugeordnet sind. Eine in der Regel so gestaltete „Stiftung“ ermöglicht immer und überall willkürlichen Zugriff auf die Vermögen und damit die Plünderung der „Begünstigten“, bspw. bei der NOVERTIS-Stiftung seines Initiators Andreas Claus, oder die Stiftung des „Linksanwaltes Putzhammer“ (siehe Schäbels-Blog: Aufruf Putzhammer) oder Vermögenspools aktivierter Gemeinden á la „Gemeinde Neuhaus“ und andere.
    Die dort dahinterliegenden Absichten sind mir aber unbekannt und darum von mir nicht zu kommentieren.

    Nur Mitglieder der CG können beliebige Vermögenswerte in das „System-CG“ einbringen, die lastenfrei (nur bezüglich von Banklasten bei deutschen Banken, Reallasten, also Wohnrechte bspw. können übernommen werden) sein müssen oder durch Investitionsmittel anderer Mitglieder lastenfrei gestellt werden können und nachweisliches Eigentum des Mitglieds sein müssen. Geldeinlagen sind nur auf banküblichen Wegen möglich.
    Wer Geldvermögen investieren will im Rahmen genossenschaftlicher Selbsthilfe ist uns herzlich willkommen. Wir bieten sichere Anlagemöglichkeiten auf genossenschaftlicher Basis mit hoher Verzinsung.
    Wir sind jedoch keine Bank und bieten darum auch keine Bankdienstleistungen.

    Unsere Webseite, www.car-genossen.ch, dient der Kontaktierung unserer Genossenschaft und internen Aufgaben.
    Seit der Veröffentlichung der Bücher von Lars Freitag, der ein grundsätzliches System beschreibt, dass dem „System-CG“ ähnlich ist, haben wir systembeschreibende Informationen von der Webseite entfernt.
    Hier stellen wir stattdessen jetzt die beiden Bücher vor und rezensieren diese.

    Wir wollen nicht die dilettantische und in betrügerischer Absicht vorgenommene Nachahmung unseres Systems fördern oder sonst wie begünstigen und damit Betrügern eine Möglichkeit verschaffen, unser „System-CG“ nachzubilden und sich damit in betrügerischer Weise an Bürgern zu bereichern.
    Lars Freitag wurde deshalb gebeten, darüber ausführlich zu berichten, WIE eine Mitgliedschaft erworben werden kann und auf welche Weise die CG arbeitet und die eingebrachten Vermögen für seine Mitglieder erhält, vor Willkür schützt und unberechtigte Forderungen, vor allem staatl. Willkürakte aus Deutschland abwehrt.

    Die Mitgliedschaft und die Mitarbeit in der CG ist vom Vermögen der Genossenschaft „entkoppelt“, so dass eine Plünderung der genossenschaftlichen Vermögen nicht möglich ist. Damit sind auch eingebrachte Vermögenswerte nicht „plünderbar“.

    Die immer wieder beschworene Insolvenz der CG und damit der Verlust von genossenschaftlichen Vermögensteilen ist durch eine mehrstufige Sicherheitsstruktur ausgeschlossen.

    Die Bücher des Autors Lars Freitag beschreiben zusätzliche empfehlenswerte Verhaltensweisen und NACHFOLGEND an den Erwerb der Mitgliedschaft durchzuführende Maßnahmen, damit ein Höchstmaß an persönlicher Sicherheit gegen staatl. Repressionen der in Deutschland verbleibenden Personen gewährleistet ist.

    Sämtliche Vermögenswerte verbleiben im Eigentum ohne rechtliche Herrschaft bei dem Mitglied. Damit bleiben sämtliche Vermögenswerte in Deutschland, müssen zu keiner Zeit in den Besitz der CG transferiert werden und sind damit stets auch im Besitz, der Verfügungsgewalt und der Nutzungsmacht des Mitglieds.

    Das Gebührenmodell zur Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit der Genossenschaft entspricht dem einer gemeinnützigen und nicht nach Gewinn strebenden Organisation.

    Weitere Auskünfte erteilt der
    Vorsitzende des Vorstandes der Car-Genossenschaft eG
    über das Kontaktformular der Webseite www.car-genossen.ch
    oder über eine kostenpflichtige individuelle Beratung beim Interessenten.

  21. @UEM

    Äußerst bezeichnend, dass ausgerechnet Sie hier ein vom BND lanciertes Video unter dem Deckmantel der NPD zum Besten geben.
    Wo sind die Originalschreiben besagter Anfrage und vor allem deren Originale der Antwort des Mr. Stavridis, Sie Scharlatan, Blender und verkappter Systemtroll.

    Wie Ihr Systemkollege KBM vermischen und verdrehen Sie auf systemkonforme Weise Fakten, um das Volk da draußen zu verarschen.

    Nirgendwo steht in den SHAEF-Gesetzen, dass ein Deutscher kein Eigentum besitzen darf. Die Rede ist in diesem Zusammenhang sinngemäß von „Staatsvermögen“ und Eigentum von Institutionen.
    Es steht ausdrücklich drin, dass PRIVATEIGENTUM nicht geplündert werden darf.

    Die willkürlich agierende und einen Staat simulierende „Ordnungsmacht“ in Deutschland hat diesen Fakt in das Gegenteil verkehrt, um nun willkürlich das deutsche Volk seiner privaten Vermögenswerte berauben zu können.
    Und Sie, pommerscher Schwachmaat, unterstützen diese Lüge?

    Wie abscheulich kann eine zweibeinige Gestalt in Deutschland sein?
    Wenn selbiges auf den „Nachdenkseiten“ verbreitet wird, dann „Gute Nacht“ Deutschland. Solche Typen wie Sie und Kalle Möllmann gehören „ausgemistet“.

    • ….. gehören „ausgemistet“.

      Treffer, das Car-Genossenschäftsmodell scheint ein Abzockermodell
      mit Täuschungsabschten zu sein.

      Wem dienen Herrn Fleischer und Vollgeld-Typen?

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 14:20 //

        Herr Mertens,
        Sie haben nichts von dem widerlegt, was Herr Fleischer geschrieben hat.
        Stattdessen müllen Sie den Thread voll mit Gesetzesblättern und einem Video mit Frau Merkel.

        Wie wäre es, wenn Sie mal nicht ausweichen, sondern klar Position beziehen ?

        Aber nicht mit Verleumdungen, wie Sie es belieben, zu tun, sondern mit Fakten, mit Argumenten.

    • Ist da was dran?

      SHAEF ist die Abkürzung für Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces (Expeditionary = schnell, rasch, prompt, eine Expedition betreffend), das Oberkommando der Alliierten Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg. Die SHAEF-Gesetzgebung wurde nach Aussage der amerikanischen Botschaft, uns gegenüber, am 14. Juli 1945 aufgelöst und durch die Militärgesetzgebung abgelöst.
      Kurzer Geschichtsabriß: SHAEF wurde Mitte Februar 1944 durch Zusammenfassung des COSSAC (Chief of Staff Supreme Allied Commander, unter General Morgan) und AFHQ (Allied Force Headquarters) gegründet. SHAEF unterstand dem Oberbefehlshaber Dwight. D. Eisenhower. Zunächst war SHAEF für die Planung der Landung in der Normandie verantwortlich, danach leitete, koordinierte und organisierte SHAEF den Vormarsch der im September 1944 3.1 Millionen Mann starken alliierten Streitkräfte auf dem Kontinent. Dafür verfügte SHAEF im Februar 1945 über 16.000 Mann Personal (zwei Drittel davon waren Amerikaner) in Versailles und Reims. SHAEF wurde dann, während der Potsdamer Konferenz (17. Juli bis 2. August 1945) am 14. Juli 1945 aufgelöst. Am 30. Juli 1945 trat dann die Allied Control Commission (ACC), der Militärische Kontrollrat, im Berliner Kammergericht zum erstenmal zusammen. SHAEF war Vorbild späterer gemeinsamer Stäbe u.a. in der NATO.

      B E S A T Z U N G S R E C H T
      Auszug aus der: Beilage zum Bundesanzeiger Nr. 187 vom 28. September 1961 vorhanden in der Hauptbibliothek der Freien Universität Berlin Signatur 4 ZA 117, kann für den Lesesaal bestellt werden.
      BES_RECHT__AUSZUG_BUNDESANZEIGER_Beilage_Nr[1]._187__1961.pdf (Größe: 17kb)

      Gesetz Nr. 52 Sperre und Kontrolle von Vermögen in dem besetzten Gebiet Deutschland. Im Sinne dieses Gesetzes werden die Grenzen vom 31.12.1937 angewandt (Weiterführung der Grenzen des Versailler Diktat)
      SHAEF-Gesetz Nr. 52 und Nr. 53.pdf (Größe: 339kb)

      Bundesgesetzblatt 1990 Teil II Seite 1390
      Bekanntmachung der Vereinbarungen vom 25. September 1990 zu dem Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik Deutschland Vom 8. Oktober 1990
      BES_RECHT__Bekanntmachung_d_Vereinb[1]._v._25.09.90_Ausl._Streitkraefte.pdf (Größe: 16kb)

      KURZFASSUNG DES BESATZUNGSRECHTS
      Wissen Sie schon, daß mancher nicht weiß was er wissen soll, obwohl er schon viel weiß und es selbst unbewußt nicht gewußt hat?
      BES_RECHT__KURZFASSUNG.pdf (Größe: 6kb)

      Bundesgesetzblatt 1990 Teil II Seite 1386
      Bekanntmachung der Vereinbarung vom 27./28. September 1990 zu dem Vertrag über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Drei Mächten (in der geänderten Fassung) sowie zu dem Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen (in der geänderten Fassung)
      Vom 8. Oktober 1990
      BES_RECHT_UeLeiVertrag_Bekanntmach[1]._d_Vereinbarung_27.28.09.1990_zu_dem_Vertrag.pdf (Größe: 18kb)

      Der verfassungsrechtlich Besondere Status von Berlin
      SHAEF_Berlin.pdf (Größe: 180kb)

      SAMMLUNG der Gesetze, Verordnungen, Anweisungen und Anordnungen der Militärregierung – Deutschland
      (En g l i s c h e r u n d d e u t s c h e r T ext )
      SHAEF_Militaergesetze.pdf (Größe: 346kb)

      Vorlage der SHAEF-Gesetze in Original von Eisenhower

    • Überforderung des Rechtsbegriffes…. Freiheit und Recht…Willkür

    • Was ist Souveränität?

  22. „Originale der Antwort des Mr. Stavridis“
    das interessiert mich allerdings auch, Sie meinen das hier:

    Wer könnte da weiterhelfen?

    „Blatt 15 zu KRG Prä#. A. I/2. II. 254-2-09/10 vom 11. September 2010
    Anlage 3
    Alliierte I Betr.

    Anfrage vom 14. März 2010 The MITRE Corporation WSEO/US EUCOM

    Wörtliche und vollständige Wiedergabe des Textes:
    The MITRE Corporation WSEO/US EUCOM
    Patch Barracks Support Office
    70569-Stuttgart

    Betr.: Ihre Anfrage vom 14. März 2010

    Sehr geehrter Herr XY,
    In Beantwortung Ihrer Anfrage hier die von den Alliierten erlassenen Gesetze, die bei der Übernahme dieses Hoheitsgebietes beschlossen und verkündet wurden:
    1. Deutschland ist seit Ende des Zweiten Weltkriegs kein souveräner Staat mehr, sondern ein militärisch besetztes Gebiet der alliierten Streitkräfte.
    Mit Wirkung vom 112. 09. 1944 wurde es durch die Hauptsiegermacht USA beschlagnahmt (SHAEFGesetz Nr. 52, Artikel I § 1).

    2. Die BRD ist und war nie ein Staat, weder de jure noch defacto und zu keinem Zeitpunkt völkerrechtlichanerkannt.
    Die BRD ist ein Verwalter ohne jegliche Befugnisse, seit 1990 eine Finanzverwalter GmbH im Auftrag der alliierten Siegermächte.

    3. Aufgrund der Rechtsgrundlage der Interalliierten Kommandantur von Berlin vom 21. Februar 1947[BK/O] (47) 50, kann niemand in der Bundesrepublik Deutschland und in Berlin EIGENTÜMER von Grund und Boden sein.

    4. Aufgrund der Rechtsgrundlage der Interalliierten Kommandantur von Berlin vom 21. Februar 1947 [BK/O] (47) 50, kann jeder der in der sogenannten Bundesrepublik Deutschland und Berlin nur über sogenannte Notarverträge infolge von Grundbuchänderungen ALLENFALLS BESITZER und nicht EIGENTÜMER sein.

    5. Im Zusammenhang mit den Anträgen 6 und 7 kann NIEMAND in der sogenannten Bundesrepublik Deutschland und Berlin ENTEIGNET werden.

    6. Eine Zwangsversteigerung stellt somit im Zusammenhand der Anträge 6, 7 und 8 eine illegale Zwangsmaßnahme dar.

    7. Die Betroffenen wurden, mangels der gesetzlich erforderlichen Zulassung der Militärregierung
    (SHAEF-Gesetz Nr. 52, und Nr. 53, [BK/O] (47) 50, von den Verwaltungsbehörden der sogenannten Bundesrepublik Deutschland getäuscht.

    8. Festzustellen ist, daß bei Enteignungen in Verbindung mit den Anträgen 1-6, die §§ BGB 823 — Schadensersatzpflicht — und 839 Amtspflichtverletzung — vorliegt.
    Alleine durch Mißachtung der SHAEF-Gesetze Nr. 52 und Nr. 53, wurde somit durch Ankauf von Hypotheken-Darlehen ohne unsere Zustimmung ein unrechtmäßiges Geldgeschäft getätigt, da keinerlei vorher erwirkte Lizenz der ALLIIERTEN STREITKRÄFTE vorlag, geschweige denn über den rechtlichen Tatbestand Aufklärung erfolgt wäre.

    Es ist niemand rechtlich verpflichtet, irgendwelche Gelder oder Gebühren weiterhin zurückzuzahlen.
    Zusätzlich verstößt die BRD als private Finanzverwalter GmbH gegen geltende Anordnungen und Rechte der ALLIIEERTEN STREITKRÄFTE von 1947, die nach wie vor Gültigkeit haben und macht sich damit zum Erfüllungsgehilfen betrügerischer Manipulationen.

    ……………..
    Im Auftrag der Alliierten Kommandantur Berlin für Berlin und der BRD

    Alliiertes Hauptquartier für Baden-Württemberg Landeshauptstadt STUTTGART
    seit dem 30. Juni 2009 15. Kommandierender General des US European Command (EUCOM)
    sowie zusätzlich seit dem 02. Juli 2009 der 16. Supreme Allied Commander Europa der NATO
    gez.: James G. Stavridis “ (Zitat Herkunft unbekannt)

    Ist da was dran? oder ein Fake?

    • Ein Fake.

      Die BRD ist ein Staat.
      Das Grundgesetz ist die Verfassung.

      Die BRD ist keine Firma.

      Lesen Sie selbst hier:

      http://www.iknews.de/2014/10/09/brd-gmbh-fakten-check/

      • „Das Grundgesetz ist die Verfassung.“ (Zitat Psydo..Vollgeld)

        Für mich … gilt immernoch die Verfassung der DDR

        usw…..

      • Vollgeld // 1. März 2016 um 14:39 //

        Herr Mertens,
        die Verfassung der DDR ?
        Das ist doch Stasi.

        Die wurden doch heim ins vierte Reich geholt.
        Sind sogar in Massen übergelaufen zu uns, weil es bei uns täglich Bananen gab und nicht nur das.

        Volle Regale überall, tolle Autos und die Deutsche Mark.

        Also Herr Mertens, Sie können ja gerne nostalgisch Ihre Stasi-Diktatur zurückwünschen oder sich am Lagerfeuer an die guten alten Stasi-Diktatur-Zeiten erinnern, aber das ist vorbei.

        Versuchen Sie in der Gegenwart anzukommen.

      • „Einigungsvertrag ungültig = DDR Verfassung gültig“

        Hilfestellung … als o.g. Stichwort bei google eingeben

        und selber suchen …. viel Spaß !

    • Feindstaatenklausel – Wie wird Deutschland wieder souverän? Mit Peter Feist

  23. Wege zur Herstellung persönlicher Rechtsfähigkeit und Souveränität

    • Herr Mertens,
      weshalb müllen Sie den Thread mit dem BRD-GmbH-Müll zu ?
      Glauben Sie an den Unsinn ?

      Lesen Sie hier, wie es wirklich ist:

      http://www.iknews.de/2014/10/09/brd-gmbh-fakten-check/

  24. Ihr konzentrierten Dummtrolle des BRiD-Systems, Mölle und Mertens,

    Kommt doch nicht mit „olle Kamelle“, die schon mehr als sechs Jahre alt sind und bislang von NIEMANDEM bestätigt sind, schon gleich gar nicht mit Originalschriften bspw. als pdf-Datei oder png.-Fotos.

    Fakt ist, dass sich die BRiD als ein diktatorisches System aufführt, das vom (assimilierten) Müllmann (ist richtig geschrieben) bis zur ungewählten Kanzelbunzlerin, über Bürgermeister, Landräte und Volksverräter in jeder „Schwatzbude“ jede Willkür erlaubt. Diese „Volksgruppe“ wird in Kürze wieder dafür sorgen, das die Staatssimulation mit 100% Systemlingen fortgesetzt wird.

    Dagegen ist vorzugehen und da gibt es nur zwei Möglichkeiten:
    Entweder alle privaten Vermögenswerte ins Ausland transferieren oder die Deutschen aus Deutschland vertreiben.
    Letzteres wird von der Staatssimulation seit Jahrzehnten erfolgreich praktiziert.

    Erstgenanntes Szenario beschreibt Lars Freitag in seinen Büchern und gibt detaillierte Hinweise, was genau zu tun ist und in welcher Reihenfolge.

    Möllmann, Mertens und andere Trolle halten die Aufgwachten hier nur mit Nebelkerzen auf und verhindern die Weiterentwicklung.
    Die Mertens-TV-Schau ist dabei heute oft so hilfreich wie die „Aktuelle Kamera“ vor ´89.

    • Karl Bernhard Möllmann // 1. März 2016 um 16:18 // Antworten

      . . .
      ZITAT @ Drücker Fleischer:
      „Ihr konzentrierten Dummtrolle des BRiD-Systems, Mölle und Mertens…“
      .
      „Möllmann, Mertens und andere Trolle halten die Aufgwachten hier nur mit Nebelkerzen auf und verhindern die Weiterentwicklung.“
      .
      „Diskret & souverän“ wie immer – der Abzocker aus Liechtenstein . . .
      Schon interessant – daß der DRÜCKER mit seiner ENDLOS-WERBE-SCHLEIFE ausgerechnet DIE ZWEI KOMMENTATOREN ANGREIFT – die sich die Mühe gemacht haben – HINTER DIE KULISSEN DER LIECHTENSTEINER BRIEFKASTEN-FIRMA DES GENOSSEN FLEISCHER ZU SCHAUEN . . .
      .
      Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  25. „Ihr konzentrierten Dummtrolle des BRiD-Systems, Mölle und Mertens“
    mit Flachzangen kommt kein geheiltes Deutschland/…Europa/ Welt in Sicht, Herr Dr.hc.Fleischer.

    Sie zu überlesen bingt mir mehr, selbst ein Kaffeekränzchen wäre mit
    Ihnen nicht zielführend, wegen der Abwesenheit guter Sitten.

  26. Florian Geyer // 2. März 2016 um 02:27 // Antworten

    Erika und Larve können salbadern was sie wollen, Victoria und Notar können hetzen wie sie wollen:
    BRDDR hat fertig!
    Da hilft kein Notstandsgesetz, kein Demokratengeschwätz!
    Und deshalb beißen sie auch wie die Tiere um sich, verhaften, verbieten, terrorisieren und morden. Wie die Regie Honecker und Hitler in ihren letzten Zügen das auch gemacht haben.
    Verschwinden werden sie trotzdem!

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Anonymous
  2. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Medien wenden sich von Merkel ab | Geolitico

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*