Die Rufe der Europäer nach Selbstbestimmung werden lauter

Die einen tun alles, um die Leibeigenschaft von Brüsseler Cesaren zu manifestieren. Andere wollen sich nicht länger gängeln lassen: Tausende Niederländer fordern einen Volksentscheid über Europa.

Die weltberühmten Mühlen von Kinderdijk / Quelle: Wikipedia Die weltberühmten Mühlen von Kinderdijk / Quelle: Wikipedia

.
“Accept our exit-decision and hit the road right away
unchained and unprisoned, what a glorious day!
Independent again, enjoying freedom – liberty – peace
recalls about you sounds like painful disease!”
(© Lyrik-Versuch des Autors)
.

Die Ode an die Freude könnte mit solcher oder ähnlicher Lyrik holländische, vielleicht auch britische, EU-Kritiker zu Ovationen anregen, wenn … ja, wenn es tatsächlich gelänge, die lauter werdenden Rufe nach Selbstbestimmung mit entsprechendem Referendum umzusetzen.

Nach David Camerons Ankündigung, bis Ende 2017 ein Referendum zur Zukunft Großbritanniens in der EU durchführen zu wollen, starteten neun euroskeptische Akademiker eine Bürgerinitiative, um einen entsprechenden Volksentscheid in den Niederlanden zu erwirken.

Um die vom niederländischen Volk gewählte Zweite Kammer des Parlaments zu zwingen, sich mit der Forderung nach einem Referendum auseinanderzusetzen, muss das Burgerforum-EU insgesamt 40.000 Unterschriften vorlegen.

Die Initiatoren der Bürgerbewegung teilten zwischenzeitlich mit, dass bereits Tausende dem Aufruf gefolgt seien und sich der Petition angeschlossen hätten.

Bereits 2005 hatte die demokratiebewusste niederländische Bevölkerung mit einem Votum von über 60 Prozent den EU-Verfassungsvertrag gestoppt. Nach einer zweijährigen, von zunächst geschockten europäischen Staats- und Regierungs-Chefs verordneten „Reflexions-Phase“, kam es am 13. Dezember 2007 zur Unterzeichnung des nunmehr als Reformvertrag deklarierten Lissabon-Vertrags, zu dessen Ratifizierung ausdrücklich kein europaweites Referendum vorgesehen war. Irland bildete die Ausnahme.

Dies zeigt sehr deutlich die Verbissenheit beim Kampf um eine gewollte Perpetuierung des EU-Demokratiedefizits und der Volksferne ihrer politischen Machteliten auf!

Es ist zu erwarten, dass die Meister heterodoxer Schach-Strategien alle denkbaren Winkelzüge ausführen werden, um die Initiatoren des geforderten niederländischen Referendums zu diskreditieren, oder auf andere Weise dafür sorgen werden, die von manchen Selbstdenkern gefühlte Leibeigenschaft von Brüsseler Cesaren zu manifestieren.

Wünschen wir der niederländischen Bürgerbewegung den erhofften Erfolg, welcher den Ruf nach Selbstbestimmung in anderen europäischen Regionen noch verstärken könnte.

Weitere Beiträge vom Oeconomicus finden Sie hier!

_________________________________________________________________

De Volkskrant: De euro is helemaal niet goed voor onze welvaart’

NRC: Onherroepelijk richting een federale unie. Ook wij eisen een referendum!
Initiatoren des Niederländischen BURGERFORUM-EU:
Thierry Baudet, Autor von “Der Angriff auf den Nationalstaat” (Rezension)
Joost Niemoller, Journalist
Niemoller’s Blog
Alex Sassen von Elsloo, Journalist (De Financiële Telegraaf)
Twan Tak, emeritierter Professor für Verfassungsrecht
Jos Teunissen, Professor für Verfassungsrecht
Ad Verbrugge, Philosoph
Über Oeconomicus

Der Oeconomicus beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit allen Themen rund um die Ökonomie. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

18 Kommentare zu Die Rufe der Europäer nach Selbstbestimmung werden lauter

  1. Nichts fürchten die Politiker in Deutschland mehr als Volksabstimmungen auf Bundesebene über Themen wie z.B. EU-Verträge, EURO-Rettungsschirme oder Auslandseinsätze der Bundeswehr.

    Was in anderen Staaten einfach nur ein Stück selbstverständliche Demokratie ist, wird von den Politikern aller Parteien in Deutschland – unter Hinweis auf die Geschichte zwischen 1930 und 1945 – als populistischer Akt verdammt.

    Schon die Diskussion über die Direktwahl des Bundespräsidenten, der ja nun wirklich nicht viel zu sagen hat, wird mit solchen Hinweisen abgelehnt.

    Das Geschichtsverständnis ist dabei interessant: Hitler ist 1933 ja nicht per Volksabstimmung an die Macht gelangt, sondern über reguläre Wahlen und einem anschließenden Machtgekungel der konservativen Eliten. Aber sein Aufstieg und die 12 Jahre des Dritten Reichs dienen bei uns immer noch als Begründung für die Ablehnung von Volksabstimmungen in Deutschland.

    • Karl Bernhard Möllmann // 12. Februar 2013 um 12:06 // Antworten

      . . .
      Wenn das so ist wie Sie sagen – dann ist es doch ein Leichtes – den Spieß einfach umzudrehen !
      .
      Um eine Wiederholung des national sozialistischen Wahnsinns Hitler’s zu vermeiden, der ja nicht etwa durch die Wahl des Volkes an die Macht kam, sondern durch politisches Kalkül & Kungelei der politischen Parteien, ganz ähnlich dem heutigen politischen Geschacher um hochdotierte EU-Posten – MUSS Europa dem wieder aufflammenden politischen Wahnsinn entgegentreten, und zwar bevor es wieder zu spät ist, um eine demokratische Volksabstimmung der Bürger zu erzwingen!

      • Ich denke, dass das politische Bewusstsein in Deutschland noch längst nicht so weit ist, um Formen der direkten Demokratie einzufordern. Die meisten denken doch eh, dass Mutti ihren Job gut macht.

        Wahrscheinlich wird es auch in Ihrem Bekanntenkreis (in meinem ist es leider so) kaum drei Leute geben, die wirklich nachvollziehen können, warum wir “Probleme” mit der bestehenden EU bzw. Eurozone haben.

    • MIG29Leverkusen // 12. Februar 2013 um 20:23 // Antworten

      Last uns den unsinn ein ende Setzen

      Bitte Unterstützen
      wwww.openpetition.de/petition/­online/eu-in-bruessel-aufloese­n-zurueck-zur-kooperation-der-­freien-ewg-staaten-europas

      Link bitte weiter verbreiten
      auch in andere EU Staaten

      • Hier den korrigiert Link….

        http://netzwerkvolksentscheid.de/2013/02/01/widerstand-zur-eu-diktatur-nimmt-reale-formen-an-1/

        EU in Brüssel auflösen, zurück zur Kooperation der freien EWG-Staaten Europas” – Also Verhinderung der EU-Diktatur und zurück zur Souveränität ….

  2. Der “perfekte Plan” der EU (siehe Kommentare im vorherigen Artikel) hat ein Verfallsdatum!
    Diese perverse Neu-Erfindung des totalitären Kapitalismus, von Psychopathen für Psychopathen, provoziert europaweit einen Widerstand, der Brüssel notfalls in Schutt und Asche legen wird.

    “Notfalls” heisst: Falls diese EU-Statisten nicht freiwillig die Koffer packen. :-)

  3. DEUTSCHLAND wir leben in einer Illusion !! – Teil 1

    http://terraherz.at/2013/02/12/deutschland-wir-leben-in-einer-illusion-teil-1/

  4. Eine Million Unterschriften in dem Bürgerbegehren gegen das €uropäische Vorhaben zur möglichen Privatisierung der Trinkwasserversorgungen sprechen eine klare Sprache: Weg damit. Was europäisch funktioniert, muss national ebenso erfolgen. Es reicht nicht, dass der Bürger nur als Narr sagen darf, was er meint. Das Hick Hack mit dem Betreuungsgeld ist das aktuelle Beispiel für die Kurzlebigkeit verordnungsgebender Kompetenz.

    • Wobei immer auf das Doppelspiel der Europafanatiker zu achten ist. Besonders perfide versuchen uns solche Politiker vom Schlage eines Gabriel einzuseifen. http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/02/11/spd-obergenossen-als-falschspieler-unterwegs/

    • MIG29Leverkusen // 12. Februar 2013 um 20:24 // Antworten

      Hallo
      hier kann man auch unterstüzen !!

      Bitte Unterstützen
      wwww.openpetition.de/petition/­online/eu-in-bruessel-aufloese­n-zurueck-zur-kooperation-der-­freien-ewg-staaten-europas

      Link bitte weiter verbreiten
      auch in andere EU Staaten

  5. @slowfoto

    “Betreuungsgeld”

    Ich finde das Betreuungsgeld gut und wichtig! …

    … als Entgelt für Betreuer von Menschen, die unter ‘politischer Imbezillität’ leiden.

    Im Volksmund bezeichnet man Patienten mit solchem Krankheitsbild als Personen, welche unablässig die Ecken in einem runden Zimmer suchen.

    Hellau! :-)

  6. Nichts bleibt so wie es und Nichts ist auch unmöglich, auch wenn es die Deutschen durch Umerziehung verlernt haben, selbstbewußt wie die Holländer zu handeln. Dieser Artikel von Geolitico zwingt zum Nachdenken, deshalb haben wir ihn auch in unseren Gesprächskreis gestellt.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/02/12/holen-die-niederlander-fur-freiheitsliebende-europaer-die-kastanien-aus-dem-feuer/

  7. Die EU ist und bleibt eine Verbrecherorganisation, sie hat keine rechtliche
    Legitimation, die nur vom Volk gegeben wird.Schon allein der Beitritt der
    BRvD ist rechtlich nicht statthaft, das wissen diese Gauner in Brüssel ganz
    genau.

  8. Dank der alternativen Medien wachen immer mehr Menschen in Europa auf. Europa braucht diese sogenannte “EU” nicht.

    NO2.EU

    • MIG29Leverkusen // 12. Februar 2013 um 20:25 // Antworten

      Hallo
      dann bitte

      Bitte Unterstützen
      wwww.openpetition.de/petition/­online/eu-in-bruessel-aufloese­n-zurueck-zur-kooperation-der-­freien-ewg-staaten-europas

      Link bitte weiter verbreiten
      auch in andere EU Staaten

  9. ganz schnell muß eine abstimmung der bürger von deutschland über die EU erfolgen. vielleicht ist es ja schon zu spät ?! als freien und selbstständigen staat gibt es deutschland ja nicht mehr. alle parteien, wie CDU, FDP, SPD, Grüne sind voll dabei, die souverenität unseres staates abzuschaffen. die bisher lustigen, teilweise kriminellen, gefährlichen entscheidungen, wie die krummen gurken, die gefährlichen leuchten, die änderung des trinkwassersystems, die riesenlangen bankkontennummern, usw, usw. sind noch harmlos gegen die noch zu erwartenden entscheidungen aus Brüssel ! Auch sollte einmal ernsthaft überlegt werden – was machen die vielen mosleme in brüssel auf einmal ? ?

    • MIG29Leverkusen // 12. Februar 2013 um 20:26 // Antworten

      Hallo Da gebe ich ihnen zu 100 % Recht

      Bitte Unterstützen
      wwww.openpetition.de/petition/­online/eu-in-bruessel-aufloese­n-zurueck-zur-kooperation-der-­freien-ewg-staaten-europas

      Link bitte weiter verbreiten
      auch in andere EU Staaten

  10. Der “Aufwachprozess” der Menschen schreitet immer weiter voran!
    Vielleicht ist Aufklärung unsere letzte Chance, den Strippenziehern der NWO wenigstens etwas entgegen zu setzen, denn sie wissen, dass ihre Pläne nur mit “dummen” Völkern durchzusetzen sind:

    http://stopesm.blogspot.de/2013/02/der-fahrplan-in-den-untergang-sage.html

    http://mrinfokrieg.blogspot.co.at/2011/05/aaron-russo-und-nicolas-rockefeller.html

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Die Rufe der Europäer nach Selbstbestimmung werden lauter | Geolitico
  2. spreepirat´s Infoseite » Post Topic » Die Rufe der Europäer nach Selbstbestimmung werden lauter

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*