Günstiges Internet im Urlaub

Urlaub / Quelle: Unsplash, lizenzfreie Bilder, open library: eriK; https://unsplash.com/photos/zVs8YsTgIOU Urlaub / Quelle: Unsplash, lizenzfreie Bilder, open library: eriK; https://unsplash.com/photos/zVs8YsTgIOU

Die Prepaid Card ist allen Smartphone-Besitzern vor allem im Urlaub ein Begriff. In den vergangenen Jahren ist sie zu einem wichtigen Nischenprodukt geworden. 

Kaum jemand fährt nicht gerne auf Urlaub. Und gerade dort wünscht man sich den Komfort in allen Lebensbereichen. Für die einen ist dies in Form von All-you-can-eat-Buffets, für die anderen ist es der Infinity-Pool. Bei einer Sache sind sich aber alle einig: Das Smartphone ist bei jedem Urlaub dabei, denn Kontakt zu Familie und Freunden zu halten und die besten Snapshots auf Social Media zu teilen gehört zu jedem Urlaub mit dazu. Doch das kann schon einmal teuer werden.

Wir finden heraus, was die beste Möglichkeit für günstiges Datenvolumen für Urlauber innerhalb Europas ist und welche Vorteile sie bieten!

Prepaid Karten nicht nur im Urlaub

Die Prepaid Card ist vermutlich allen Smartphone-Besitzern ein Begriff. Zum normalen Gebrauch wird sie nur mehr von wenigen Smartphonenutzern verwendet, stattdessen ist sie zu einem wichtigen Nischenprodukt geworden. Selbst Urlaubsverweigerer haben vermutlich schon einmal eine dieser Karten in der Hand gehabt. Denn sie eigenen sich nicht nur für die Handynutzung im Ausland, sondern sind auch ein beliebtes Geschenk bei Gamern. Für spezielle Online-Games ist die Nutzung der Karten nämlich eine geniale Option. So können zum Beispiel Spieler von World of Warcraft oder League of Legends ihr Spiel upleveln, ohne direkt einzahlen zu müssen. Und auch die Paysafecard für Online Casinos erfüllt denselben Zweck und stattet Gamer mit einem Einsatz für ihr Lieblingsspiel aus. Sogar Konsolenhersteller selbst sind auf den Zug bereits aufgesprungen und verkaufen eigene Prepaid Karten für ihre Spiele. 

Die häufigste Situation, in der die Karten zum Einsatz kommen, ist aber immer noch im Urlaub. Der erste Weg nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug ist der Kauf einer Prepaid Karte, um zum günstigsten Tarif in Kontakt mit Freunden und Familie zu bleiben. Durch die Möglichkeit, das Datenroaming zu umgehen, können so auch das Navigationssystem am Smartphone oder andere Online-Dienste genutzt werden, ohne Angst vor einer teuren Rechnung am Ende des Monats haben zu müssen. 

Seit der Einführung der Fair-Use-Policy innerhalb der EU sind die Kosten zwar deutlich gesunken, für Heavy-User oder Urlauber, deren Heimatland außerhalb der Europäischen Union liegt, wie zum Beispiel England, ist die Prepaid Karte aber immer noch eine wichtige Alternative, um kostengünstigen Zugang zum Internet zu haben. Besonders im deutschsprachigen Raum ist Prepaid eine beliebte Option. Deutsche, Österreicher und Schweizer nutzen die Möglichkeit gerne im Urlaub außerhalb der EU, um Kosten zu sparen.

Was ist bei Prepaid zu beachten?

Beim Kauf einer Prepaid Karte gilt es sicherzugehen, dass es sich um eine „echte“ Prepaid Karte handelt. Wichtige Kriterien sind, dass die Datenleistung vorab bezahlt wird, das Guthaben kann nur solange genutzt werden, bis es aufgebraucht ist. „Unechte“ Prepaid Verträge stoppen nicht bei aufgebrauchtem Kontostand und rechnen im Nachhinein ab, das kann zu ungeplanten Mehrkosten führen. Diese Verträge sind leicht daran zu erkennen, dass bei Vertragsabschluss die Kontonummer angegeben werden muss. 

Prepaid Karten haben oftmals eine beschränkte Gültigkeit. Das kann im Extremfall sehr unwirtschaftlich für den Anbieter werden, weshalb meistens ein zeitlicher Mindestabstand von Guthabenkäufen in den AGBs angegeben ist. Um die Erreichbarkeit zu garantieren, ist es daher sinnvoll, die Abstände einzuhalten und das Guthaben regelmäßig zu verbrauchen und wieder aufzuladen.

Verträge im Heimatland recherchieren

Dieser Aspekt ist daher auch für Urlauber relevant. Oftmals besteht nach Ende der Reise im Ausland noch Guthaben auf der Karte, die allerdings nur im Urlaubsland zu den bekannten Konditionen genutzt werden kann. Hier empfiehlt sich, das Guthaben aufzubrauchen, um die erworbene Leistung nicht zu verlieren, sofern kein zeitnaher weiterer Aufenthalt am selben Ort geplant ist.

Für viele Urlauber scheinen Prepaid Verträge erstmal kompliziert. Gerade im Urlaubsland angekommen gleich in fremder Sprache technische Details zu klären kann anstrengend sein. Darum lohnt es sich schon vorab im Internet die besten Prepaid Karten für das jeweilige Urlaubsland zu recherchieren. Das erspart viel Stress und Zeit vor Ort, die man besonders im Urlaub besser nutzen kann. 

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x