Mit einem Akustikpaneel die Wohn- und Arbeitsqualität optimieren

Laute Geraaeusche im Buero / Akustikpaneel / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: JESHOOTS-com; https://pixabay.com/de/photos/laptop-frau-bildung-lernen-jung-3087585/ Laute Geraaeusche im Buero / Akustikpaneel / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: JESHOOTS-com; https://pixabay.com/de/photos/laptop-frau-bildung-lernen-jung-3087585/

Geräusche können die Wohn- und Arbeitsqualität geräuschempfindlicher Menschen stark beeinflussen. Ein Akustikpaneel hilft ihnen, weil es den Schall reduziert.

Das Geräusch zahlloser Haushalts- und Bürogeräte, ausgedehnte Bürogespräche, der Lärm von Motoren, Musik, ungedämpftes Telefonieren sowie viele andere Lärmerzeuger dringen alltäglich an das menschliche Ohr. Insbesondere bei empfindlichen Menschen wird die Wohn- und Arbeitsqualität dadurch deutlich beeinflusst. 

Doch es können weder die Geräte in der Wohnung abgestellt, noch kann das Büro einfach verlassen werden. Trotzdem gibt es einen Weg zu mehr Ruhe und Konzentration – ein schallreduzierendes Akustikpaneel.

Ein Akustikpaneel erfüllt seinen Zweck der Schallreduzierung und verbessert dadurch die Arbeits- sowie Wohnqualität. Gleichzeitig werden durch die heutzutage erhältlichen Formen, Designs, Materialien und Farben eine zusätzliche Bereicherung und Aufwertung der Räumlichkeiten erzielt.

Was ist ein Akustikpaneel?

Beim Akustikpaneel handelt es sich um eine Spezialplatte, die störenden Lärm bzw. Schall absorbieren kann und gleichzeitig einfach zu montieren ist. Dank ihrer modernen Optik können sie sogar die Räume verschönern, in welchen sie installiert werden. Der Bedeutung eines schallreduzierten Umfelds sind sich immer mehr Arbeitsplatzplaner und Architekten bewusst, weshalb Akustikpaneele immer mehr zum Einsatz kommen, wenn es um die Schallreduzierung in Räumen geht.  

Heutzutage sind Akustikpaneele oft Teil der Ausstattung von privat sowie öffentlich genutzten Räumlichkeiten. Zudem lassen sie sich auch leicht nachrüsten, was für ein nervenschonendes Arbeitsumfeld und ein entspannendes Zuhause sorgt.

Über die Materialbeschaffenheit von Akustikpaneelen

Dank der Struktur mancher Materialien wird der Schall sehr gut von ihnen aufgenommen. So verfügt ein Akustikpaneel aus geschlossenzelligem Schaumstoff oder offenzelligem Akustikschaum über eine besondere Zellstruktur (wie Fasern von Vliesstoffen).

Viele der heutzutage erhältlichen Akustikplatten bestehen aus recycelbarem und ökologisch hergestelltem PES-Vliesstoff. Dieser erfüllt den OEKO-TEX100 Standard, ist allergikerfreundlich, schadstofffrei und schwer entflammbar. Aber auch Akustikpaneele aus Holz werden immer beliebter und kommen immer häufiger zum Einsatz. Kein Wunder, denn Holz sieht schön aus, bereichert den Raum und ist ein natürliches Material.

Wie wird ein Akustikpaneel montiert?

Um die Akustikpaneele richtig anzubringen, bedarf es keinen Profi-Handwerker. Sie lassen sich durch die meistens mitgelieferten Spezial-Stahlnägel, mit Seilabhängung oder mit zusätzlichen Magneten befestigen. Professionelle Akustikplatten-Lösungen kommen mit dem notwendigen Zubehör und einer selbsterklärenden Montageanleitung. Dadurch lassen sie sich auf eine einfache Art und Weise montieren und bei Bedarf wieder abnehmen.

Wer sich trotzdem nicht mit der Montage herumquälen möchte, kann sich immer die Hilfe von einem Profi holen. Um aber den optimalen Effekt der Schallreduzierung zu erzielen, sollte im Vorfeld ein Experte engagiert werden. Dieser kann den Bedarf an schallabsorbierenden Maßnahmen ermitteln und ggf. den Montageort des Akustikpaneels bestimmen, um die beste Wirkung zu erreichen.  

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x