6 Gründe als Onlinehändler einen Steuerberater für E-Commerce einzusetzen

https://pixabay.com/de/photos/e-commerce-online-verkauf-2140603/ https://pixabay.com/de/photos/e-commerce-online-verkauf-2140603/

Die Zusammenarbeit mit einem Steuerberater gestaltet den E-Commerce-Alltag um einiges einfacher und stressfreier, und man sich voll aufs Geschäft konzentrieren.

Als Onlinehändler schwebt man nach den ersten Verkaufserfolgen erst mal auf Wolke sieben. Doch je höher die Verkaufszahlen schießen, desto schwieriger wird es, einen Überblick zu behalten. Vor allem, wenn es um internationale Verkäufe geht: Wurden die Lieferschwellen in den einzelnen EU-Ländern bereits überschritten? Wie müssen die unzähligen Belege denn richtig abgelegt werden? Wie muss man eigentlich mit Bestellungen aus dem internationalen Ausland steuerlich umgehen? Die Antworten kriegen Sie am schnellsten bei einem E-Commerce Steuerberater.

Wieso Steuerberater E-Commerce

Die Zusammenarbeit mit einem Steuerberater gestaltet den Unternehmensalltag um einiges einfacher und stressfreier. Wird die Buchhaltung nämlich erstmals vereinfacht, können Sie sich auf das Tagesgeschäft und die Expandierung Ihres Unternehmens konzentrieren. Aber: Steuerberater ist nicht gleich Steuerberater. Immerhin unterliegt der E-Commerce Bereich ganz speziellen Steuerbestimmungen, mit denen sich nicht jeder auskennt. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen auf E-Commerce spezialisierten Steuerberater zu suchen. Somit stellen Sie sicher, dass der Steuerberater sich auch zur Genüge mit den internationalen Regelungen auskennt. Hier müssen beispielsweise Umsatzsteuer-Compliance und OSS (One Stop Shop) Meldungen beachtet und Fristen eingehalten werden. Ein guter, E-Commerce Steuerberater kennt sich bereits damit aus und kann sicherstellen, dass Ihre internationalen Sales reibungslos über die Steuerbühne gehen.

Vorteile eines Steuerberaters E-Commerce

1.    Schafft Übersicht

Bei hohen Buchungszahlen kann die Buchführung schnell unübersichtlich werden. Helfen kann hier die Digitalisierung des Prozesses. Ein E-Commerce Steuerberater sorgt dafür, dass jegliche Belege digital zur Verfügung stehen und jederzeit online abgerufen werden können. Zum Beispiel mit der Software DATEV “Unternehmen Online”: Belege und Rechnungen können online sofort abgerufen und bearbeitet werden.

2.    Spart Zeit

In den zahllosen Papierstapeln und Ordnern schnell den richtigen Beleg zu finden, kann unter Stress zur Herausforderunge werden. Sind jegliche Dokumente allerdings bereits online abgelegt, können Sie sich die Suche ersparen: Die ideale digitale Plattform ist mit einer Suchfunktion ausgestattet, mit welcher Sie in Ihrem Belegarchiv schnell fündig werden.

3.    Zugang zu Expertenwissen zur internationalen Buchhaltung

Nur wenige Steuerberater in Deutschland kennen sich auch gut mit der internationalen Finanzbuchhaltung aus. Ein E-Commerce Steuerberater hingegen kann Ihnen schnell jegliche Informationen zum internationalen Onlinehandel oder Rechnungslegung geben.

4.    Große Datenmengen und hohe Buchungszahlen einfach verarbeiten

Der richtige E-Commerce Steuerberater stellt Ihnen modernste Softwares zur Verfügung, mit welchen Sie problemlos hohe Buchungsmengen verarbeiten können. Dabei können diese die E-Commerce-Daten aus den unterschiedlichen Plattformen – Amazon, Afterbuy, PayPal, etc. – oft auch einfach konvertieren.

5.    Internationale Kooperations-Netzwerke

E-Commerce Steuerberater verfügen über grosse Kooperations-Netzwerk an Steuerberatungen in den einzelnen EU-Ländern. Dadurch können beispielsweise Steuernummer-Registrierungen schnell und problemlos durchgeführt werden.

6.    Überwachung der Lieferschwellen

Sich alle Kennzahlen für die einzelnen EU-Ländern zu merken, ist ganz schön aufwändig. Und lenkt von Ihrem Tagesgeschäft ab. Arbeiten Sie mit einem E-Commerce Steuerberater zusammen, müssen Sie sich darum keine Sorgen mehr machen. Die Steuerberater behalten die Lieferschwellen stets im Blick und reagieren bei der Überschreitung schnell.

Ist es Pflicht, einen E-Commerce Steuerberater zu haben?

Kurz: Nein. Sie können sich natürlich auch selbstständig um die Buchhaltung Ihres Online-Unternehmens kümmern. Allerdings gibt es – wie bereits erwähnt – einiges an neuen und sich ständig wechselnden Regeln zu beachten. Dabei können Fehler oder verpasste Fristen beispielsweise schnell zu einem Ausschluss des OSS-Verfahrens führen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte deshalb die Zusammenarbeit mit einem E-Commerce Steuerberater in Betracht ziehen. Somit ersparen Sie sich zudem böse Überraschungen bei Steuerprüfungen der Finanzbehörden.

Weniger Stress, mehr Gewinn

Ein Steuerberater für E-Commerce ist nicht zwingend, hat für Onlinehändler aber viele Vorteile. Besonders bei grossen Händlern bringen diese die notwendige Buchhaltungsstruktur und Übersichtlichkeit. Haben Sie also vor, ins E-Commerce-Business einzusteigen, denken Sie bereits jetzt über eine Zusammenarbeit mit einem auf internationalen Onlinehandel spezialisierten Steuerberater nach. Der richtige Partner hilft Ihrem E-Commerce-Unternehmen dabei Steuern einzusparen und effiziente Strukturen zu schaffen.

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x