Ein symboltrrächtiges Gewächs – die Lotusblume

Lotusblüte / Lotusblume / Quelle: Pexels, lizenzfreie Bilder, open library: https://www.pexels.com/de-de/foto/rosa-lotusblume-in-der-blute-nahaufnahme-fotografie-39024/ Lotusblüte / Lotusblume / Quelle: Pexels, lizenzfreie Bilder, open library: https://www.pexels.com/de-de/foto/rosa-lotusblume-in-der-blute-nahaufnahme-fotografie-39024/

In Asien nimmt die Lotusblume einen wichtigen Platz ein. In Indien gilt sie als Blüte der Götter. Auch in China und Vietnam ist sie ein wichtiges Symbol.

In der Welt der Blumen nimmt der Lotus seit jeher einen sehr speziellen Platz ein. Dies ist in verschiedenen Kulturen sehr gut dokumentiert und geht auch weit zurück in die Vergangenheit. Experten gehen davon aus, dass die Lotusblume schon seit mehreren Millionen Jahren auf der Welt verbreitet ist, und das vor allem im asiatischen Raum.

In Indien ist die Lotusblume die Blüte der Götter und gehört seit der Unabhängigkeit von der britischen Krone im Jahr 1947 sogar zu den nationalen Symbolen. Auch in Vietnam, wo der Einfluss des Buddhismus auf die Gesellschaft recht groß ist, zählt die Lotusblume zu den wichtigsten religiösen Symbolen.

Symbole aus dem Fernen Osten

Bei uns ist der Lotus oft als Grafik in Computerspielen zu sehen. Bei GoSlots oder im Happy Spins Casino, wo es Freispiele für Slotautomaten zu holen gibt, wartet so zum Beispiel das Spiel „Goddess of Lotus“ auf die Spieler. Bei diesem Spielautomaten erscheinen auf dem Bildschirm diverse Symbole aus dem Fernen Osten, darunter auch eine rosafarbene Lotusblume. Auch die Hintergrundmusik ist asiatisch angehaucht und passt somit perfekt zum Slot.

Sechs Farben mit verschiedenen Bedeutungen

Die Lotusblume kommt insgesamt in sechs verschiedenen Farben vor. Am weitesten verbreitet ist die weiße Lotusblume, die als Symbole für Schönheit, Eleganz, ein reines Gewissen, Reichtum und Wissen gilt. Sie hat auch eine große Bedeutung im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit und mit dem Glauben.

In der rosafarbenen Version hat die Lotusblume vor allem eine Bedeutung im Buddhismus. Sie gilt dort als Buddhas Symbol auf Erden. Mit geschlossener Knospe symbolisiert sie den spirituellen Pfad, den man begeht. Eine rosafarbene Lotusblume mit offenem Blütenkopf bedeutet die Erleuchtung.

Lotustempel / Lotusmblume / Quelle: Pexels, lizenzffreie Bilder, open library: https://www.pexels.com/de-de/foto/lotus-tempel-1098460/

Weitere Farben, die bei der Lotusblume vorkommen, sind Gelb, Blau, Rot und Violett. Besonders selten ist dabei die blaue Lotusblume. Sie ist ein Symbol für das Wissen und die Kontrolle der Emotionen, der weltlichen Ansprüche und der eigenen Sinne. Mit diesen Aspekten ist die blaue Lotusblume auch immer wieder ein Symbol im Zusammenhang mit Yoga, wo die Meditation sowie die Kontrolle über Geist und Körper absolut zentrale Aspekte sind.

Vielseitige Kontexte

In China ist es die Sprache, die dabei hilft, dass die Lotusblume eine wichtige Position in der Gesellschaft einnimmt. Die Aussprache der Laute bei den Wörtern für die Liebe und für die Lotusblume ist sehr ähnlich. Entsprechend gilt die Blume als Symbol für eine gute und hoffentlich möglichst langanhaltende Ehe. Weitere wichtige Blumen für eine chinesische Ehe sind übrigens Lilien, Orchideen sowie Pfingstrosen.

Die Bedeutung der Lotusblume findet auch in der Entertainmentbranche gefallen. So läuft beispielsweise die Comedy-Serie „The White Lotus“ seit vergangenem Jahr erfolgreich bei Sky und zieht die Zuseher regelmäßig mit ihren witzigen Dialogen in den Bann. Auch in der Fantasy-Buch- und Filmreihe Percy Jackson, die auf der griechischen Mythologie basiert, nimmt die Lotusblüte eine ganz spezielle Rolle ein. Selbst im Zusammenhang mit Glücksspielen im Internet findet die Lotusblume immer wieder Erwähnung. Als Symbol für Reichtum und Fruchtbarkeit hat sie dort durchaus ihren verdienten Platz. 

Ein griechischer Name

Der Name der Lotusblume stammt ursprünglich aus der griechischen Sprache. Dort war ursprünglich von der „Lotos“-Blume die Rede. Heute hat sich aber an den meisten Orten die Schreibweise mit dem u durchgesetzt. Man geht davon aus, dass beim Wandel von der griechischen zur lateinischen Sprache das eine o durch ein u ersetzt worden ist.

Im Vergleich zu den erwähnten Bedeutungen in Asien ist die Bedeutung der Blume in der europäischen Kultur eher gering. Das hat wohl einen Zusammenhang damit, dass sie auf dem europäischen Kontinent in der Natur nicht vorkommt. Auch in Richtung Australien hat sich die Blume wohl nur durch den Einfluss des Menschen verbreitet. Mit ihren tiefen Wurzeln und den reinen Farben genießt sie aber weltweit überall einen durchwegs positiven Ruf.

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!