Berufe mit Zukunft

Klein- und Mittelbetriebe / Arbeit am Bau / Beruf / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/geb%C3%A4ude-professional-mitarbeiter-2762319/ Klein- und Mittelbetriebe / Arbeit am Bau / Beruf / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/geb%C3%A4ude-professional-mitarbeiter-2762319/

Als Jugendlicher fällt es einem oft nicht leicht, den richtigen Beruf zu finden. Mehr denn je gilt es dabei zu beachten, ob der Beruf auch eine Zukunft hat.

Direkt nach dem Schulabschluss steht für viele Menschen die Ausbildung an. Diese haben sich viele während des letzten Schuljahres gesucht. Das bedeutet, im Alter zwischen 15 und 17 Jahren muss man seine Weichen für die berufliche Zukunft stellen.

Gerade in dieser Zeitspanne wechseln die Interessen jedoch sehr stark. Viele stellen also bereits nach der Ausbildung fest, dass der Beruf eigentlich so gar nicht passend ist. Damit das nicht passiert, kann man sich im Vorfeld umfangreich informieren.

Unterschiedliche Praktika in verschiedenen Bereichen können bei der Suche nach dem richtigen Beruf helfen. Ob Logistik Jobs oder auch eine Arbeit im Büro. Viele Bereich des Arbeitsmarkts stehen zum Reinschnuppern offen.

Über Berufe informieren und einen Blick in die Zukunft werfen

Es ist aber nicht nur wichtig, genau den Beruf zu finden, der zu einem passt, sondern dass man diesen auch langfristig ausüben kann. Durch die Digitalisierung und den allgemeinen Wandel der Menschen kommen immer wieder neue Beruf auf den Markt.

Alte verschwinden hingegen. Das liegt zum einen daran, dass alles modernisiert wird und zum anderen, dass die Berufe oder auch das Handwerk einfach nicht mehr gefragt sind. In den 60 er Jahren waren Hauswirtschafter sehr gefragt. Heute gibt es diesen Job nicht mehr.

Man sollte also langfristig denken. Berufe mit der Arbeit am Computer sind ziemlich sicher. Hingegen können zum Beispiel Jobs der Fertigung in großen Firmen langfristig mit Maschinen und Robotern ersetzt werden.

Das Handwerk übersteht den Wandel fast immer. Natürlich kommen hier Neuerungen und auch Verbesserungen, jedoch wird ein Roboter wohl niemals ein Haus bauen können. Gleiches gilt zum Beispiel auch für Elektriker. Friseure oder auch andere körpernahe Dienstleistungen sind ebenfalls ein Bereich, der sich von der Digitalisierung nicht verdrängen lässt.

Ärzte und Pfleger sind gefragter denn je

Möchte man eine berufliche Karriere im medizinischen Bereich anstreben, dann ist auch dieser Weg sehr lohnenswert. Ärzte und Pfleger sind gefragter denn je, und auch hier kann man beruhigt in die Zukunft blicken.

Bei der Wahl des richtigen Berufes geht es also einmal um die eigenen Vorlieben und Wünsche und zum anderen darum, was die Zukunft in diesem Beruf mit sich bringt. Wenn beides berücksichtigt wird, dann steht einem erfolgreichen Arbeitsleben nichts im Wege.

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!