Berufsbild Softwareentwickler – Was kommt auf mich zu?

https://pixabay.com/de/photos/software-entwickler-web-entwickler-6521720/ https://pixabay.com/de/photos/software-entwickler-web-entwickler-6521720/

Wer Softwareentwickler werden will, braucht eine hohe Leidenschaft für Problemlösung und Technik. Und er sollte die wichtigsten Programmiersprachen kennen.

Welche Aufgaben gibt es in der Softwareentwicklung? Sollte man sich für Java und Programmierung begeistern, mag der Beruf als Softwareentwickler der richtige sein.

Ein Softwareentwickler ist ein Informatiker. Diese Person entwickelt eine Software und passt sie entsprechend den Bedürfnissen der Kunden an. Abhängig von der Aufgabe verwendet ein Softwareenentwickler eine geeignete Programmiersprache. Diese musst er anschließend anpassen.

Weiterhin sollte er in der Lage sein, mit den verschiedensten Programmiersprachen umzugehen. Man muss nicht alle können. In den meisten Fällen reichen ein oder zwei aus, um sich im Unternehmen einzubringen. Darüber hinaus muss ein Softwareentwickler mit Kunden kommunizieren, sie beraten und betreuen. Einige Anwendungsprogramme müssen von ihm gepflegt, gewartet und dokumentiert werden. Hier ist seine Unterstützung gefordert.

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede bestehen zwischen Softwareentwickler und Programmierer?

Die Beschreibungen von Softwareentwicklern und Programmierern mögen zwar ähnlich klingen. Allerdings gibt es unterschiedliche Meinungen dazu. In den meisten Anzeigen findet man die Stellenbezeichnung Softwareentwickler, aber nicht Programmierer. Dies kann auch dann der Fall sein, wenn der Softwareentwickler die Programmierung vornimmt. Rechtlich gesehen gibt es keine großen Unterschiede. Der Begriff Programmierer beschreibt weiterhin mehr die Tätigkeit und weniger den Beruf.

Welche Kenntnisse braucht ein Softwareentwickler?

Wer Softwareentwickler werden will, braucht eine hohe Leidenschaft für Problemlösung und Technik. In der Entwicklung muss er viele Hürden überwinden. Oftmals wird er in Situationen hineinkommen, wo er nicht mehr weiterweiß. Dann muss er nach einer Lösung suchen. Durch diese Situationen wird er wachsen und ein besserer Programmierer werden. Wer ein großer Computer-Enthusiast ist, wird sich wichtige Fähigkeiten in seinem Hobby aneignen können. Allerdings verlangen die meisten Unternehmen eine geeignete Ausbildung oder ein Hochschulstudium.

Auch Ingenieure und Mathematiker können Softwareentwickler werden. Als Quereinsteiger bringen sie wichtige Fähigkeiten mit, die für den Beruf wichtig sind. Ohne Hochschulabschluss wird das Gehalt geringer ausfallen.

Die wichtigsten Programmiersprachen

Ein Softwareentwickler muss mit wichtigen Programmiersprachen umgehen können. Zu diesen gehören:

Java: Ist die bekannteste Programmiersprache.

C++: Ist eine Weiterentwicklung der “C” Programmiersprache.

PHP: ist eine freie Software, die schnell und einfach erlernt werden kann.

Print Friendly, PDF & Email
0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x