Das Sozialsystem muss auf die Intensivstation

Sozialsystem / Rentner/ Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: pasja1000; https://pixabay.com/de/photos/senior-%c3%a4ltere-menschen-menschen-3336451/ Sozialsystem / Rentner/ Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: pasja1000; https://pixabay.com/de/photos/senior-%c3%a4ltere-menschen-menschen-3336451/

Der Eigenanteil von Pflegebedürftigen ist immens gestiegen. Im Verhältnis dazu sinkt der Anteil der Pflegekasse. Das Sozialsystem funktioniert nicht mehr.

Dieser Tage ist mir die vier Jahre alte Rechnung vom Pflegeheim meiner Mama in die Hände gefallen. Eine Gelegenheit mit der letzten Rechnung zu vergleichen:

Monat Preis Pflegekasse Eigenanteil
01.06.2017 3579,42 1775,00 1804,42
01.06.2021 4624,65 2005,00 2619,65
Steigerung 29,20% 12,96% 45,18%
pro Jahr 6,62% 3,09% 9,78%

Pflegeheim, das ist ein Mix aus Wohnen, Gastronomie und Dienstleistung. Pro Jahr haben wir dorten seit 2017 eine Inflation von 6,6 %. Diese Rechnung ist belastbarer als die “verzauberten und verhexten” Zahlen von Destatis.

Woanders fürs Sozialsystem sparen

Wie die Rentner den Eigenanteil zukünftig aufbringen sollen, ist mir schleierhaft. Im Juni 2017 überstieg der Eigenanteil meiner Mutter die Rente um etwa 300 €, inzwischen sind es monatlich 1.000 € Defizit. Wer kein Erspartes hat, bekommt die Differenz zwischen Rente und Eigenanteil vom Amt. Die Haushaltsansätze dafür in den kommunalen Haushalten gehen 2020 und 2021 gerade durch die Decke.

Ich will nicht an allem rumnölen, aber die Lage ist so ernst, dass ich es doch tue. Auf Dauer müssen die Subsidien ans Ausland, die Kosten für Asyl, Corona und den Kampf gegen Rechts eingedampft werden. Auch der teure Krieg gegen das Klima muss abgeblasen werden. Denn nicht nur die Pflegeheime brauchen Kohle, auch die Rentenkassen stehen vor derzeit noch ungelösten Rätseln. Das ganze Sozialsystem muss ins Intensivbett.

Print Friendly, PDF & Email
5
5
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Kane
Kane
1 Monat her

Das ist wohl einer der Gründe warum in den Pflegeheimen hier vor Ort fast nur noch Pensionäre und deren Witwen wohnen. Der Normalrentner kann diese Summen längst nicht mehr aufbringen und von den kommenden Generationen gar nicht zu reden. Die Deutschen können sich hierfür noch bei Helmit Kohl bedanken der – wie bei den Krankenkassen auch die staatliche Versorgung dem Profit der Konzerne geopfert hat. Und ja, es gab schon damals ungehörte Stimmen die vor genau solch einer Entwicklung gewarnt hatten.

1
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x