Wer profitiert vom Handy mit Vertrag?

Handy / iPhone / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open libtary: janeb 13; https://pixabay.com/de/photos/m%C3%A4dchen-smartphone-iphone-1192032/ Handy / iPhone / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open libtary: janeb 13; https://pixabay.com/de/photos/m%C3%A4dchen-smartphone-iphone-1192032/

Ob sich ein Handy mit Mobilfunkvertrag lohnt, hängt mit den monatlichen Raten und der Anzahlung zusammen. Der Tarif sollte die Bedürfnisse des Nutzers abdecken.

Die Option “Handy mit Vertrag” gibt es seit Ende der 90er Jahre. Damals galten polyfone Klingeltöne und Farbdisplays zu den technischen Stärken eines Gerätes. Beispielsweise kostete das erste Handy mit Farbdisplay rund 600 Euro. Heute gibt es gleichwertige Produkte für unter 30 Euro. Für höherpreisige Geräte eignet sich ein Vertrag. Gilt das auch für heutige Verhältnisse?

Smartphone auf Raten zahlen

Ein Vertragshandy ist mit einer Ratenzahlung vergleichbar. Flaggschiffe liegen bei rund 1.200 Euro pro Smartphone. Für die meisten Interessenten ist eine solche Summe schwer zu bewältigen. Ein Handy mit Vertrag wird in monatlichen Raten bezahlt. Diese Summe wird vor Vertragsbeginn klar definiert. Jeder Interessant kann ausrechnen, ob das Smartphone ins Budget passt. 

Nicht jedes Angebot ist geeignet

Ob sich das Handy mit Vertrag rentiert, hängt mit den monatlichen Raten und der eventuellen Anzahlung zusammen. Der Preis eines bestimmten Modells lässt sich im Internet ermitteln. Anschließend wird die monatliche Rate mit 24 multipliziert. In der Regel läuft der Vertrag 24 Monate. Der Endpreis wird mit dem Marktwert des Smartphones verglichen.

WICHTIG: Zum ermittelten Wert (24 * monatliche Rate + Anzahlung) wird der Tarif hinzugerechnet. Dieser besteht aus einer Flat (Telefon, SMS und Internet) sowie weiteren Extras. Zu den Extras gehören die kostenlose Telefonie oder das kostenlose Surfen im Ausland. Der einzelne Tarif lässt sich im Internet feststellen. Zahlreiche Tarife samt Smartphone liegen wenige Euro über den einzelnen Tarif.

Folgende Beispiel-Rechnung: Der Tarif kostet ohne Smartphone 39,99 Euro. Mit Smartphone 49,99 Euro. In zwei Jahren würde der Tarif ohne Gerät 959,76 Euro und mit Gerät 1.199,76 Euro kosten. Die Ersparnis liegt bei einem Gegenwert von 1000 bis 1400 Euro pro Smartphone im hohen Bereich. Beim Einzelkauf würde der Tarif und das Smartphone bei unserem Beispiel rund 2.159,76 Euro kosten (Tarif für 959,76 Euro + Smartphone für 1200 Euro).

Wann ist ein Vertrag ungeeignet?

Ein Vertragshandy eignet sich nicht für Personen, die auf das neueste Smartphone verzichten können. Der Tarif sollte die Bedürfnisse des Nutzers abdecken. Ein Allnet-Flat-Tarif ist für Personen ungeeignet, die wenig telefonieren oder im Internet surfen. Die Abdeckung der monatlichen Raten steht an erster Stelle. Auch dann, wenn sich die finanziellen Verhältnisse ändern. Beispielsweise nach der Ausbildung oder bei befristeten Arbeitsverträgen. Im Notfall lässt sich das Smartphone gegen den Zeitwert verkaufen. Damit lassen sich die letzten Raten decken.

Print Friendly, PDF & Email
0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x