So sorgt Sport für gesunden Schlaf

Joggen / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: skeeze; https://pixabay.com/de/photos/laufen-l%C3%A4ufer-silhouette-573762/ Joggen / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: skeeze; https://pixabay.com/de/photos/laufen-l%C3%A4ufer-silhouette-573762/
 

Etwa 34 Millionen Deutsche leiden unter Schlafproblemen. Stress ist dabei die Hauptursache. Sport kann helfen, die hohe psychische Belastung zu mindern.

Schlafstörungen können unterschiedliche Ursachen haben. Meist werden sie auf psychische und psychosoziale Belastungen zurückgeführt. Sie können aber auch durch den Missbrauch sozialer Medien, den übermäßigen Konsum koffeinhaltiger Getränke als Nebenwirkungen spezieller Medikamente und infolge organischer Erkrankungen auftreten. Der DAK-Gesundheitsreport 2017 gibt an, dass 80 % der Arbeitnehmer, also etwa 34 Millionen Deutsche unter Schlafproblemen leiden. Häufig können schon kleine Maßnahmen Schlafqualität und –Quantität verbessern. Besonders Sport soll helfen, besser Ein- und durchzuschlafen.

Sport reduziert Stress

Stress ist einer der Hauptgründe für Schlafprobleme. Wegen hoher beruflicher und persönlicher Belastungen fällt es vielen schwer abzuschalten. Sie liegen abends gestresst im Bett und denken an den nächsten Arbeitstag. Ist der Stress nicht mehr von der Psyche zu bewältigen, schläft man schlecht. Sport kann helfen, die hohe psychische Belastung zu mindern. Während des Sports werden Stress und Ängste abgebaut und Glückshormone ausgeschüttet. Viele können während des Sports die Alltagsprobleme komplett vergessen und fühlen sich nach dem Sport mental erholt.

Körperliche Anstrengung erhöht den Tiefschlafanteil

In den letzten Jahren beschäftigen sich immer mehr Forscher mit dem Schlaf. Inzwischen ist er sehr gut erforscht und es ist möglich, verschiedene Schlafphasen und deren Funktion genau anzugeben. Der Durchschnittsmensch verbringt etwa ein Viertel des Schlafes im Tiefschlaf. In dieser Phase kommt es zu einer hohen Ausschüttung von Wachstumshormonen. In dieser Zeit werden nicht nur Wunden und Verletzungen geheilt, sondern auch Erlebnisse verarbeitet und Erinnerungen und Gelerntes verfestigt. In der Tiefschlafphase ist der Körper maximal entspannt. Wird zu wenig tief geschlafen, ist der Körper nach dem Schlaf nicht erholt, und man fühlt sich am nächsten Tag müde und gereizt. Die so wichtige Tiefschlafphase kann durch regelmäßigen Sport deutlich verlängert werden.

Sport beugt Schlafstörungen vor

Inzwischen weisen diverse Studien darauf hin, dass Sport als Mittel zu Bekämpfung von Schlafstörungen eingesetzt werden kann. Dabei ist die Intensität der Sporteinheit nicht entscheidend. Forscher und Mediziner empfehlen, aktiv durch den Tag zu gehen. Ein Spaziergang in der Mittagspause, ein Verzicht auf den Aufzug zugunsten der Treppe oder die Fahrt mit dem Rad zur Arbeit können schon gegen Schlafstörungen helfen. Dabei ist darauf zu achten, dass man nicht kurz vor dem Schlafengehen zu aktiv ist. Sport wirkt kurzzeitig aufputschend und kann sich in den späten Abendstunden ausgeübt, auch negativ auf den Schlaf auswirken.

Sport ermüdet Körper und Geist

In erster Linie ermüdet Sport den Körper. Die hohe Anstrengung der Muskeln sorgt dafür, dass man sich schlapp fühlt, und schon am frühen Abend müde wird. Der Körper spürt die hohe Belastung und „will“ schnell schlafen, um die Energiereserven aufzufüllen. Besonders Personen, die Probleme beim Übergang von Wach- zu Schlafphase haben, können ihr Einschlafverhalten durch Sport deutlich verbessern. Natürlich ist Sport nicht das Allheilmittel gegen Schlafprobleme. Wer regelmäßig Probleme hat beim Ein- und Durchschlafen und vermutet, unter Schlafstörungen zu leiden, sollte zunächst einen Arzt aufsuchen, um die genaue Ursache für die Schlafprobleme festzustellen. Häufig ist eine Lösung des Problems mit einer geeigneten Therapie schnell gefunden. Wer wenig Zeit hat, einen Arzt zu besuchen, kann diesen inzwischen auch virtuell konsultieren. Verschiedene Gesundheitsunternehmen, wie Kry bieten kostenfreie Onlinesprechstunden für Kassenpatienten an.

Print Friendly, PDF & Email
5
2
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Thomas Castorp

Thomas (Hans) Castorp blickt vom Zauberberg herab auf die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Fragenstellungen. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ronny niebach
ronny niebach
19 Tage her

windräder verursachen infraschall und naturzerstörung riesigen ausmasses, infraschall wirkt aufs gehirn und innenohr, extreme ein- und durchschlafstörungen die folge, am beispiel uckermark, vor den toren berlins, hier total zerstörung unseres lebensraums, dank grüner träumerei. was für ein wahnsinn.
foto: prenzlau

P1144751.JPG
Aspasia
Aspasia
Reply to  ronny niebach
19 Tage her

Ja, es ist Wahnsinn, grüner sozialistischer Wahnsinn. Aber was mich darüberhinaus nicht mehr schlafen läßt habe ich in dem Offenen Brief des Erzbischofs Vigano zum zweiten Mal gelesen, hier im Original: https://katholisches.info/2020/11/02/deep-state-und-deep-church-der-offene-brief-von-erzbischof-vigano-an-us-praesident-trump/ Ich bin nicht katholisch. Vigano und Kardinal Müller warnen eindringlich vor dem “Great Reset” und der Errichtung einer weltumspannenden “unmenschlichen Tyrannei”. Es hört sich nicht nur nach Orwell 1984 an, es ist Orwell 1984. Schaut doch hin: jetzt schon eine gleichgeschaltete Welt überall mit maulkorbvermummten Geistergestalten, die sich nicht mehr ansehen, die nicht mehr miteinander sprechen, wohin wir auch sehen…und wehe, wer sich weigert! Und jetzt werdet Ihr… Read more »

ronny niebach
ronny niebach
19 Tage her

brüssow in der uckermark !

P1110589.JPG
Greenhoop
Greenhoop
18 Tage her

Heute bei schönstem Herbstwetter einen ausgedehnten Sparziergang zu morgendlicher Stunde sehr genossen, auf dem Rückweg wurde es, für einen Samstag ungewohnt, unangenehm voll. Die Maskenpflicht in Düsseldorf macht es für die Meisten nun notwendig, die Wald- und Parkanlagen vermehrt aufzusuchen. Massenwanderungen sind dann wiederum wenig erholsam, muss dann wohl demnächst eine Nachtwanderung werden.

fufu
fufu
Reply to  Greenhoop
16 Tage her

Haben sie denn noch keine naechtliche Ausgangssperre? Kommt dann noch. Bei uns werden “Infizierte” demnaechst in Lager, sprich leere Hotels, eingesperrt.

Konrad Kugler
Konrad Kugler
18 Tage her

“Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen.” Dieser Spruch ist mir aus meiner Kindheit vor 70 Jahren in Erinnerung.
“Ordne Deine Kreise” sagt Dushan Wegner als Nichtglaubender.

6
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x