Orbán umarmt die slowakischen Rechtspopulisten

Das ungarische Parlament / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library, bici; https://pixabay.com/de/photos/budapest-parlament-1256638/ Das ungarische Parlament / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library, bici; https://pixabay.com/de/photos/budapest-parlament-1256638/
 

Ungarns Regierungschef Victor Orbán und der neu gewählte rechtspopulistische slowakische Ministerpräsident Igor Matovic beschwören ihre gemeinsamen Interessen.

In der Slowakei ist im vergangenen Februar das Parlament neu gewählt worden. Die Leute um George Soros und Angela Merkel hatten auf einen Wechsel gehofft, der dem Bündnis der osteuropäischen Brudervölker schaden könnte. Sie hatten dazu ein slowakisches Wahlbündnis aus Progresívne Slovensko und Spolu-Obcianska Demokracia geschmiedet, welches aber knapp an der Sperrklausel scheiterte und nicht im Parlament vertreten ist.

Die mit Ungarn, Tschechien und Polen gut harmonierende slowakische Sozialdemokratie wurde abgewählt, und das rechtspopulistische Bündnis Obyčajní Ľudia a Nezávislé Osobnosti (Einfache Leute und unabhängige Personen OĽaNO) wurde stärkste Kraft und stellt mit Igor Matovic den Ministerpräsidenten.

Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen

Nun kam es zu einem ersten Treffen zwischen Igor Matovic und Victor Orbán. Ungarn und Slowaken wollen gemeinsam erfolgreich sein. Das verkündete Ministerpräsident Viktor Orbán, nachdem er den slowakischen Ministerpräsidenten im Karmeliterkloster in Budapest empfangen hatte. Orbán dankte Matovic für seine jüngsten Gesten gegenüber den Ungarn im Oberland (gemeint ist die Slowakei) und sagte: Ungarn ist stolz auf die hier lebende slowakische Gemeinschaft (In Ungarn leben auch 18.000 Slowaken). Er fügte hinzu, dass die kommenden Monate von historischer Bedeutung für die Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern sein werden.

Die Grenze zwischen der Slowakei und Ungarn ist inzwischen wieder geöffnet, was auch für die Ungarn gut ist, die vor hundert Jahren über die Grenze gegangen sind. Ich selbst bin vor wenigen Tagen vom Balkan zurückgekehrt. Man ist dort, was Corona betrifft, doch etwas relaxter. Meine dortigen Nachbarn äußerten sich sehr abfällig über das Virus, vor der Schweinepest haben sie deutlich mehr Respekt.

Quasireligiöse Inbrunst

Als ich wieder in Deutschland angekommen bin und in Regensburg tanken musste, war ich verwundert, mit welcher quasireligiösen Inbrunst hierzulande die „Maulkappe“ getragen wird. Ich habe dann auch eine übergezogen, um nicht verhaftet zu werden. Dieser bedingungslose Gehorsam ängstigt mich.

Hier das Beweisvideo vom Találkozni der beiden o.g. Politiker:

Print Friendly, PDF & Email
3
1
vote
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Nathan
Nathan
23 Tage her

Es ist eine erfreuliche Nachricht, daß sich die IDENTITÄREN Parteien in diesen Ländern durchsetzen, während in Deutschland solche Bestrebungen durch Aufhetzung des linksgrünen Mobs verpönt und sogar verboten sind. Zu deren treibender Führungskraft zählt Merkel, und da steht uns in der nun anstehenden halbjährigen Vorsitzstelle in der EU einiges bevor. In Deutschland darf man ungestraft einer Bewegung “Deutschland verrecke”, was durch die Grünen-Initiative der Vernichtung unseres Industriestandortes seine tonangebende Wortführung hat, angehören, und das wird noch von den Staatsmedien unterstützt. In diesem Moment kann man sagen, daß die Corona-Pandemie in Deutschland ein rechtzeitiger Segen ist, der durch die nun jetzt… Read more »

Anton Vogel
Anton Vogel
22 Tage her

Hier wird Europa ein weiters Mal gespalten. Aber nicht von den s.g. ,,Räschtzzpopulisten” sondern von der Links-Grünen die aus Europa eine Postkommunistische Diktatur machen wollen.
Erfreulich , das such viele der ehemaligen ,,Ostblock Staaten” auf ihre Identität besinnen und sich mit Erfolg gegen ein Zurück zum Sozialismus oder gegen eine Übernahme durch den Islam oder andere menschenfeindlichen Ideologien stellen auch wenn sich die EU immer wieder mit offen einmischt wie zuletzt in Polen und Tschechien…..
👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

waltomax
waltomax
22 Tage her

Bitte bis drei zählen… Immer noch tobt hier das primitive Schwarz-Weiß-Denken, der Rechten und Linken, die nicht einmal bis drei zählen können. Denn keine einzige Partei ist überhaupt in der Lage, all die Probleme zu lösen, die uns umtreiben. Wir raffen zum großen Teil nicht, dass die klassische Industriegesellschafft aufgrund natürlicher Marktsättigung und des zunehmenden Mangels an Ressourcen an ihre Grenzen kommt. Damit sind auch geistige Ressourcen gemeint. Wir werden es daher kaum schaffen, die gewohnte Vielfalt an Waren und Dienstleistungen zu erhalten. Den hohen Grad an dazu notwendiger Arbeitsteiligkeit wird es in Zukunft genausowenig mehr geben, wie eine Gesellschaft,… Read more »

Nathan
Nathan
22 Tage her

Wie man jetzt im Falle der Tönnies-Fleischfabrik, nur als Beispiel, sieht, ist eine Re-Nationalisierung statt EU dringendst nötig. Die einzelnen Nationen müssen wieder Herr im Hause werden! Der wirkliche Grund des Tönnies-Dilemmas wird nämlich verschwiegen. Es ist die EU mit ihren Regeln über die grenzüberschreitende Vergabe von Aufträgen an Subunternehmer, der besonders ausländische Betriebe mit ausländischen Mitarbeitern fördern soll durch Unterbietung des hiesigen Preisniveaus und Tarife. Man denke nur zurück an die vielen ausländischen verschachtelten Billiger-Anbieter bei Baufirmen zum Aufbau Berlins nach der Wende, wo Sicherheitsstandards nicht mehr eingehalten wurden. Die EU fördert ganz bewußt diese undurchsichtigen Strukturen zur “Förderung… Read more »

Greenhoohpp
Greenhoohpp
22 Tage her

“…das rechtspopulistische Bündnis…” Diese Begrifflichkeiten sind es, welche die richtige Eindordnung der Verhältnisse verschleiern möchten und nur vermeintlich als Orientierungshilfe für Orientierungslose dienen, in Wirklichkeit ist es diffamierend und führt ganz gewollt zu einer Polarisierung – die Wiederholung des immer Gleichen sehen wir aktuell auf amerikanischen und europäischen Straßen. Tatsächlich sind es jedoch nur die 2 Seiten derselben Medaille (links/rechts), gesteuert durch übergeordente Interessen und somit der permanenten, sich offensichtlich niemals abnutzenden “teile und herrsche” Strategie unterworfen. Die Corona-Grenzen wurden überall geschlossen, die hiermit einhergehenden Einschränkungen befolgt und der tatsächlichen Zielsetzung, nur mit unterschiedlichen Mitteln, untergeordnet. Der Kommunismus und der… Read more »

Greenhoop
Greenhoop
22 Tage her

“…das rechtspopulistische Bündnis…” Diese Begrifflichkeiten sind es, welche die richtige Eindordnung der Verhältnisse verschleiern möchten und nur vermeintlich als Orientierungshilfe für Orientierungslose dienen, in Wirklichkeit ist es diffamierend und führt ganz gewollt zu einer Polarisierung – die Wiederholung des immer Gleichen sehen wir aktuell auf amerikanischen und europäischen Straßen. Tatsächlich sind es jedoch nur die 2 Seiten derselben Medaille (links/rechts), gesteuert durch übergeordente Interessen und somit der permanenten, sich offensichtlich niemals abnutzenden “teile und herrsche” Strategie unterworfen. Die Corona-Grenzen wurden überall geschlossen, die hiermit einhergehenden Einschränkungen befolgt und der tatsächlichen Zielsetzung, nur mit unterschiedlichen Mitteln, untergeordnet. Der Kommunismus und der… Read more »

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Greenhoop
22 Tage her

Keinem wichtigen Politiker kann getraut werden, das muss endlich in die Köpfe der Menschen. Beispiel gefällig:

https://t.me/babylondecodeddeutsch/111

…und danach 2 x 1,5 Stunden Wolfgang Eggert geschaut, nur zur Erinnerung, aber das wissen auf GEOLITICO bereits alle.

Die Geheime Geschichte Teil 1 + 2

https://www.youtube.com/watch?v=DqOtJnHDmEM&list=PLnVyobxkWPv5Ld30pPFhS870AbrrMyBKa&index=4

Last edited 22 Tage her by Greenhoop
Nathan
Nathan
22 Tage her

Schwarz-Weiß-Denken?
Links-gegen-Rechts-Denken?
Ja genau DAS wird gefördert und am Leben gehalten zur Ablenkung. Und vor allem wird verhindert und verteufelt die ideale Lösung: Ein Nationaler Sozialismus, der genau als friedliche Lösung die Gegenpole vereint!
Aber DAS muß man erst mal erkennen (wollen!)…..

waltomax
waltomax
22 Tage her

Dem ist ausdrücklich zu widersprechen. Es geht um die Abschaffung des totalitären Zentralismus zugunsten eines Europäischen Dezentralismus. Der Zentralismus müßte sich aus Einsicht selber abschaffen, was natürlich nicht zu erwarten ist. Statt dessen erfolgt gerade ein Neuaufguss der Sowjetunion, dem keinerlei Erfolg beschieden sein kann. Denn dieses Unterfangen endet im Elend. Ein dezentrales Europa autarker und autonomer Regionen mit einer schlanken Dachorganisation wäre nur durch eine Bürgerbewegung zu erreichen. Keinesfalls durch eine bestehende oder neue Partei, die strukturell immer an der hierarchischen Vorteilsnahme (oder Korruption) hängt. Nationaler Sozialismus bedeutet Zentralismus, genauso wie A. H. eher ein zentalistischer Römer war, denn… Read more »

dragaoNordestino
22 Tage her

“Victor Orbán Igor Matovic beschwören ihre gemeinsamen Interessen.”

Ja dann bleibt ja nur noch zu hoffen, dass dies auch die Interessen der Völker sind die diese zertreten…..

…. dass dies nicht unbedingt so sein muss, lässt sich zur Zeit in den Beiden Amerikas beobachten… Von Bolsonaro über Añez zu Trump schwingt da die Rechte grosse Reden, und regiert autokratisch am Volk vorbei. …. auch mit Militär im Innern, wird da des öfteren gedroht, manchmal wie gerade wieder in Bolivien gehts auch über die Drohung hinaus.

Egal… schreien so manche…. hauptsache Nationalisten…. Man sollte vorsichtig sein, was man sich wünscht.!!!!!

Last edited 22 Tage her by dragaoNordestino
waltomax
waltomax
22 Tage her

Popo-listen oder Volksverar…er Linke und rechte Popo-listen treffen sich in der Struktur des Affenfelsens wieder. Die Selbstbeschränkung der vertikal steuernden Hierarchie zugunsten einer steigenden Vernetzung im Horizontalen ist nicht zu erwarten. Die Freiheitsgrade zum Totalumbau unserer Gesellschaft werden nicht gewährt. Aus Gründen der Korruption. Was kommt also? Der Staat wird Großunternemen, die sich nicht mehr am Markt halten können, ganz oder teilweise übernehmen. Seinem hierarchischen Selbstverständnis und seinem zentralistischen Grundaufbau gemäß. Kleinere Unternehmen werden dabei zunehmend verschwinden und im Zuge der “korporatistischen Marktbereinigung” übernommen. Das bedeutet immer weniger Markt und steigende Abhängigkeit der machtlosen vielen von immer weniger Großen und… Read more »

Konrad Kugler
Konrad Kugler
22 Tage her

Und d a s ist gut so!

waltomax
waltomax
Reply to  Konrad Kugler
22 Tage her

Warum?

waltomax
waltomax
22 Tage her

Es passt eben immer noch…. Zur Suspendierung der Zivilisation Gotthard Günther hat in einem philosophischen Fragment (unveröffentlicht) schon in den 60‘er Jahren einen bemerkenswerten „Substanzverlust“ der Menschheit konstatiert. Nach seiner These würde jede Kultur ihr kreatives Potential mit der Zeit zum Aufbau einer Zivilisation „suspendieren“. Dieses Potential würde sich dabei (in den Bereichen Religion, Kunst und Philosophie, Technik und Naturwissenschaft) schlicht mit der Zeit erschöpfen. Im wissenschaftlich-technischen Bereich sind beispielsweise nach einer Phase der Optimierung fast alle Errungenschaften (man denke an den Otto-Motor) einmal in die Wirtschaft transferiert und als Produkte „suspendiert“. Gerade Phasen einer wirtschaftlichen Sättigung verunsichern eine jede… Read more »

Vasco da Gama
Vasco da Gama
22 Tage her

Black Lives Matter-Demo stachelte seinen Rassenhass gegen Weiße an: Libyer ermordet 3 weiße Passanten
https://www.anonymousnews.ru/2020/06/21/blm-hass-libyer-ermordet-3-weisse/

Aufgehetzt durch eine BLM-Demonstration hat ein Libyer seinem blinden Rassenhass gegen Weiße freien Lauf gelassen und 3 Parkbesucher eiskalt ermordet.

Frido
Frido
19 Tage her

Einige Kommentare setzen linke und rechte gleich – und das ist auch richtig, DDR,Sowjetunion,China,Kuba etc unterscheiden sich nicht sehr vom Nationalsozialismus vor 1945.Staaten,die die nationalen und sozialen Interessen ihrer Nation und ihrer Völker vertreten. Das diese Staaten unterschiedlich erfolgreich waren liegt bzw.lag an der Qualifikation der Führung und der Völker. Was heute in der BRD und Westeuropa als “links”bezeichnet wird (offene Grenzen,Willkommenkultur,Gender, Klima etc.) hat damit nichts zu tun,das ist nicht “links” sondern bescheuert. “Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine… Read more »

16
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x